Energie

Energies Bibliothek

6 Bücher, 3 Rezensionen

Zu Energies Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
6 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

feinsinniger humor, verse, gedichtband, gedichte, zwischenmenschliches

Mensch und Unmensch

Eugen Roth
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 29.08.1997
ISBN 9783446191280
Genre: Gedichte und Drama

Rezension:  
Tags: feinsinniger humor, gedichtband, gedichte, zwischenmenschliches   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

verlierer, liebe, roadmovie, rauchen, hochzeit

Irrlichterloh

Arno Geiger
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.03.2008
ISBN 9783423136976
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: hochzeit, liebe, rauchen, roadmovie, verlierer   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

kulturgeschichte, klima, eiszeit, wetter, klimageschichte

Kulturgeschichte des Klimas

Wolfgang Behringer
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Beck, C H, 16.06.2010
ISBN 9783406528668
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: klimageschichte, klimawandel, kulturgeschichte   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

19 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

wirtschaft, gesellschaft, wachstu, wirtschaftssystem, kritik

Wohlstand ohne Wachstum

Tim Jackson , Eva Leipprand
Fester Einband: 239 Seiten
Erschienen bei oekom verlag, 26.04.2011
ISBN 9783865812452
Genre: Sachbücher

Rezension:

Tim Jackson stellt die richtigen Fragen - und findet Antworten darauf, die nachdenklich stimmen. Was macht Wohlstand eigentlich aus? In den hochentwickelten Industrieländern -  zum Beispiel bei uns in Mitteleuropa - bringt das Wirtschaftswachstum schon lange keine messbaren Vorteile mehr, wie Jackson zeigt. Wohlstand ohne Wachstum heißt aus seiner Sicht weniger materieller Reichtum und Verschwendung bei uns, dafür ein ähnliches Niveau weltweit, um den Wachstumszwang zu knacken und für alle ein gedeihliches Auskommen zu sichern. Er plädiert dafür, einen ökologische Makroökonomie zu entwicklen, die innerhalb strikter ökologischer Grenzen funktioniert und in der "das gemessen wird, worauf es ankommt", statt dem BIP: also Wohlergehen, Gesundheit und Verwirklichungschancen der Menschen. Das Ziel ist eine "starke, gesunde und gerechte Gesellschaft, die innerhalb ökologischer Grenzen lebt." Nur so kann bleibender Wohlstand geschaffen werden, alles andere führt zum ökologischen Kollaps oder zur Rebellion, ist Jackson überzeugt. Derzeit steuern wir gerade darauf zu, darum sind Jackson´s Überlegungen so wichtig, finde ich. Der einzige Nachteil des Buches ist aus meiner Sicht, dass man stellenweise ohne Fremdwörterlexikon aufgeschmissen ist, wenn er von "frugalem Lebensstil" und ähnlichem spricht. Da ist der Wissenschafter mit ihm durchgegangen.

  (2)
Tags: ökologi, wachstu, wirtschaftssystem, wirtschaftswissenschaft   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(817)

1.536 Bibliotheken, 35 Leser, 6 Gruppen, 104 Rezensionen

thriller, meer, wissenschaft, umwelt, meeresbiologie

Der Schwarm

Frank Schätzing
Flexibler Einband: 992 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.11.2005
ISBN 9783596164530
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Eine super spannende, unglaubliche Geschichte, die Schätzing da geschrieben hat. Die Natur schlägt zurück - aber ganz anders, als man das vermuten würde. Angeblich hat Schätzing die Geschichte geträumt, bevor er das Buch schrieb, muss eine wilde Nacht gewesen sein ... Stellenweise liest es sich wie ein Drehbuch, es gibt aber noch keinen Film dazu, nur einen inoffiziellen Trailer, soweit ich weiß. Die 1.000 Seiten sind eine Herausforderng, besonders für einen langsamen Leser wie mich - aber auf jeden Fall lesenswert!

  (2)
Tags: klimawande, meer, schwarmschrecken....   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

fossile energie, elektroauto, erdö, gas, energie

The Quest

Daniel Yergin
Flexibler Einband: 816 Seiten
Erschienen bei Penguin Group USA, 01.09.2012
ISBN 9780143121947
Genre: Romane

Rezension:

Yergin hat ein beeindruckend umfassendes Werk zur Geschichte der weltweiten Energieversorgung der letzten 150 Jahre geschrieben. Selbst die Entwicklung der Elektrifizierung und des Automobilbaus sind faktenreich und mit vielen Anekdoten dargestellt. Die Erzählung wird mit tollen historischen Fotos belegt, Man sieht viele Leute deren Namen man nur aus der Literatur kennt, finde ich spannend. Der Schwerpunkt des Buches liegt bei Öl und Gas, wo Yergin sich am Besten auskennt (war Thema seines Buches "The Prize", wofür er den Pulitzerpreis bekam). Für fossile Energie wird ein interessanter Ausblick gegeben, wie es weitergehen könnte. Bei erneuerbarer Energie beschränkt sich Yergin auf die historische Entwicklung, vor allem bei Wind und Fotovoltaik, mit Schwerpunkt USA. Erstaunlich ist, dass Solarwärme bis auf eine Anekdote gänzlich fehlt, da China seit Jahrzehnten einen riesigen Markt hat und die Technologie weltweit ein gewaltiges Potenzial aufweist. Für den Untertitel "The Remaking of the Modern World" geht mir das Buch zuwenig auf die Energiewende ein, den bevorstehenden Umbau der Energieversorgung in Richtung dezentraler Energieversorgung mit erneuerbarer Energie. Neben fossiler Energie wird nur Effizienz und Elektromobilität näher behandelt, wenn es um die Zukunft geht. Wahrscheinlich wäre das Buch aber sonst echt unhandlich geworden (so schon gewaltige 800 Seiten), hätte Yergin das ebenso ausführlich behandelt.

  (1)
Tags: elektroauto, energie, erdö, fossile energie, gas   (5)
 
6 Ergebnisse