Leserpreis 2018

Engel1974s Bibliothek

1.469 Bücher, 819 Rezensionen

Zu Engel1974s Profil
Filtern nach
1474 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Therese - Eigentum des Grafen

Lisa Skydla
Flexibler Einband: 373 Seiten
Erschienen bei Merlin´s Bookshop, 15.09.2018
ISBN 9783945076927
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Mit ihren Roman „Therese Eigentum des Grafen“, entführt uns die Autorin, Lisa Skydla, direkt an den Hof der Kaiserin und lässt uns dabei auf Graf Zóltan, den Nachkommen der Blutgräfin, treffen. Es ist eine Geschichte, die von Liebe, Hass, Eifersucht, Neid, Intrigen, aber auch von Zuneigung, Begehren und „lustvollen“ Stunden erzählt.

Um was geht es?

Graf Zóltan Báthorry wird von der Kaiserin nahegelegt, die Ehe mit der noch sehr jungen Therese einzugehen. Ganz zum Unmut seiner Geliebten, der intriganten Hofdame Lily verliebt sich Zóltan sogar in seine junge Braut. Doch Verrat und Intrigen, aber auch Zóltans, nach einem Unfall in Kindertagen, entstelltes Gesicht, mache es Therese und Zóltan nicht einfach zueinander zu finden.

Meinung:

Lisa Skydla erzählt eine gefühlvolle, spannende Geschichte, bei der auch die Erotik nicht zu kurz kommt. Von Anfang an hatte mich die Autorin „gefangen“, ja regelrecht „gefesselt“ mit ihrer Handlung. Die Protagonisten wurden dabei so realistisch und lebendig dargestellt, dass ich gar nicht mehr aufhören mochte zu lesen. Seite um Seite habe ich „verschlungen“.

Ich bin einfach begeistert vom Mix, der mir hier geboten wurde und hatte unterhaltsame Stunden. Wer also tiefgehende, spannende Romane, geprägt mit Gefühl und Emotionen mag, dem kann ich diesen Roman nur ans Herz legen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

99 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 72 Rezensionen

"magie":w=7,"freundschaft":w=6,"kinderbuch":w=6,"zauberei":w=5,"zauber":w=2,"neil patrick harris":w=2,"familie":w=1,"abenteuer":w=1,"reihe":w=1,"kinder":w=1,"vertrauen":w=1,"rätsel":w=1,"zusammenhalt":w=1,"diebstahl":w=1,"kinder- und jugendbuch":w=1

Die Magischen Sechs - Mr Vernons Zauberladen

Neil Patrick Harris , Katrin Segerer , Lissy Marlin , Kyle Hilton
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Egmont Schneiderbuch, 06.09.2018
ISBN 9783505141881
Genre: Kinderbuch

Rezension:

„Die magischen 6 Mr. Vernons Zauberladen“ von Neil Patrick Harris, ist der Auftakt einer Kinderbuchreihe, die sowohl Mädchen, als auch Jungs begeistern wird.

Um was geht es?

Carter hat sehr früh seine Eltern verloren, zusammen mit seinem Onkel zieht er nun durch die Lande. Dabei zwingt dieser ihn sein außergewöhnliches Zaubertalend dazu zu nutzen, um Leute „übers Ohr zu hauen“. Eines Tages hat Carter genug von seinem Leben auf der Straße und dem Obdachlosenheimen und flieht. Sein Onkel verfolgt ihn zwar, doch Carter gelingt die Flucht.

 

In einer kleinen, bezaubernden Stadt lernt Carter nun unerwartet Freund kennen, wir aber auch hier wieder mit Lug und Betrug konfrontiert. Durch Mut und Freundschaft und der Liebe zur Zauberei, erfährt Carter aber auch was „wahre Magie“ ist.

 

Meinung:

Die magischen 6 sind schon ein tolles Team, so bezaubert nicht nur Carter als Held dieser Geschichte sondern auch noch 5 andere Kinder. Alle verbindet etwas, die Liebe zur Zauberei. So ist es eine Geschichte die im wahren Sinn des Wortes „verzaubert“. Erzählt wird dabei aber auch von Freundschaft und Zusammenhalt, von Guten und Bösen und natürlich wie das Gute das Böse besiegt.

Passend dazu verrät der Autor, der selber ein Zauberer war den Kindern so manche Zaubertricks. Was natürlich super bei den Kindern ankommt und zur Nachahmung anregt.

Zusammen mit den Kindern meines Leseclubs (10 bis 12 jährige) habe ich diese Geschichte gelesen. Der Einstieg ist zwar etwas schwerfällig gewesen, da man hier noch nicht so viel von der Vorgeschichte Carters wusste, aber dieses legte sich sofort nach den folgenden Kapiteln. Der Schreibstil ist dabei angenehm und gut zu lesen, es gibt hier nur ganz wenige Wörter, die den Kindern unbekannt waren.

Vom Inhalt meinten meine Lesekinder ist das Buch einfach cool, mit anderen Worten super spannend und unterhaltsam geschrieben. Das Ende hält dann sogar noch eine Überraschung bereit. Ja und die Protagonisten, die muss man einfach gern haben, sie sind unterschiedlicher wie sie nicht sein könnten und jedes Kind wird hier sicherlich seinen ganz speziellen Liebling haben.

Meine Kinder warten nun gespannt auf die Fortsetzung und geben für dieses Buch magische 5 Sterne.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

"fantasy":w=1,"kinderbuch":w=1,"geister":w=1,"zombies":w=1,"tommy krappweis":w=1,"ghostsitter":w=1

Ghostsitter, Band 05

Tommy Krappweis , Timo Grubing
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Egmont Schneiderbuch, 04.04.2018
ISBN 9783505140334
Genre: Kinderbuch

Rezension:

„Ghostsitter Tanz der Untoten“ von Tommy Krappweis, ist bereits der 5. Teil einer Kinderbuchserie. Gedacht ist sie für Kids ab 10 Jahren.

 

Warum geht es?

Toni, der Besitzer einer Geisterbahn, hat ziemlich ungewöhnliche Freunde, darunter Zoff, ein Geistermädchen. In diesem Abenteuer macht ihn sein Erzfeind Zoracz, das Leben schwer, seine Freunde verschwinden spurlos und die Katzenfrau Dada altert im Nu, um mehrere Jahrzehnte. Als Not am Mann ist bekommt Toni dennoch unverhofft Hilfe.

 

Meinung:

Da von dieser Serie bereits der 5. Band erschienen ist habe ich mir gedacht muss diese Reihe doch sehr gut bei den Kindern ankommen. Nun ich diesen Band zusammen mit meinen „Lesekindern“ (10 bis 12 Jahre) begonnen, muss dazu allerdings sagen, dass wir die Vorbände nicht kennen.

 

Das Cover hat die Kinder schon einmal sehr begeister, ich muss gestehen ich finde es ja etwas gruselig, doch die Kinder fanden es mit einem Wort ausgedrückt „cool“. Der Einstieg ins Buch war dann leider nicht mehr so „cool“ wie erhofft. Die Kinder äußerte schnell Verständnisprobleme, konnten einfach nicht mehr folgen. Bis Kapitel 4 haben sie dann durchgehalten und frustriert aufgegeben. Ich habe die Geschichte dann allein zu Ende gelesen, ja was soll ich sagen? Gespenster und Untote, Fantasie ist absolut nicht mein Genre, war mich aber am meisten erschüttert hat war der doch recht scherfällige Schreibstil, mit den vielen schwierigen Begriffen die nicht unbedingt zum Wortschatz eines 10 jährigen Lesers gehören. Vielleicht wäre es angebracht hier das Lesealter zu erhöhen? Ich weiß es nicht. Aber wie bei jedem Buch ist dies natürlich Geschmackssache, es kommt auf den jeweiligen Leser an, liegt am Empfinden des Kindes, an seinen Interessen. So möchten wir Euch weder von diesem Buch ab raten, aber auch keine Empfehlung aussprechen. Manchmal ist es halt besser man bildet sich seine eigene Meinung.

 

Von meinen Leserkindern gibt es hier leider nur 2 Sterne.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Anton und Leyla ermitteln, Band 01

Liam O'Donnell , Diana Steinbrede , Pascal Nöldner
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Egmont Schneiderbuch, 03.05.2018
ISBN 9783505141362
Genre: Kinderbuch

Rezension:

„Anton & Leyla Ermitteln Geheimakte Pausenbrot“ ist ein „Klassenzimmer-Krimi“ von Liam O´Donell.

Um was geht es?

Gerad an Antons erstem Schultag wird das Pausenbrot aus der Schulküche gestohlen. Da Anton es liebt knifflige Rätsel zu lösen, nimmt er zusammen mit seiner Mitschülerin Leyla die Suche nach dem Dieb auf. Viele Spuren führen die beiden Kids letztendlich doch zu einem mehr als verblüffenden Ergebnis.

Meinung:

Leyla und Anton, sind Kinder mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, Kinder die es nicht leicht haben Freunde zu finden, zusammen aber ein unschlagbares Team abgeben. Mit „Witz und Köpfchen“ verfolgen sie die Spur des Täters. Durch den locker, leichten Schreibstil, gewürzt mit einer Prise Humor macht es einfach Spaß mit den Beiden auf Spurensuche zu gehen. Zum Schluss wird den Lesern dann auch noch ein, sagen wir mal so, etwas „ungewöhnlicher“ Täter präsentiert.

Meine „Lesekinder“ fanden die Geschichte spannen und toll, im Nu war das Buch durchgelesen. Die schön große Schrift, verständliche Wortwahl und kurze Kapitel taten ihr übriges dazu bei. Stolz waren die Kinder ebenfalls, dass sie das Buch alleine, ohne Hilfestellung vorlesen und somit Leseerfolge verbuchen konnten.

Von meinen „Lesekindern“ gibt es 5 Sterne.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

80 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 64 Rezensionen

"hotel":w=4,"jugendbuch":w=3,"follower":w=3,"hund":w=2,"teenager":w=2,"dackel":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"humor":w=1,"leben":w=1,"london":w=1,"lustig":w=1,"homosexualität":w=1,"internet":w=1,"mobbing":w=1

Mein Leben im Hotel Royal - Warum mein Dackel mehr Follower hat als ich

Katy Birchall , Bettina Spangler
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Egmont Schneiderbuch, 02.08.2018
ISBN 9783505141102
Genre: Jugendbuch

Rezension:

„Warum mein Dackel mehr Follower hat als ich“ von Kty Birchall ist ein Jugendbuch für Mädchen ab 12 Jahren. Erzählt wird die Geschichte der pubertierenden Felicity von allen genannt Flick, die kein Fettnäpfchen auzulassen scheint. Sie ist die Tochter einer reichen und berühmten Hotelbesitzerin und stolze Besitzerin des Dackels Fritz. Da sie Flick von Katastrophe zu Katastrophe schlittert bekommt sie bald von ihrer Mutter Stubenarrest und Starfarbeit, das genau zu dem Zeitpunkt als eine angesagte Party, für Flick das Highlight des Jahres ansteht. Doch Flick wäre nicht Flick, wen nsie das so hinnehmen würde.

Bei diesem Buch wissen wir gar nicht so recht, wo wir anfangen sollen. Beginnen wir einfach mit dem Cover und dem Klapptext. Das Cover ist sehr farbenfroh gestaltet, zeigt huaptsächlich den Dackel Fritz, ach, es macht einfach Spaß dieses Cover zu betrachten. Dann der Klapptext dieser verspricht eine tolle Storry über den Dackel Fritz und man ist neugierig und steigt voller Erwartungen in die Geschichte ein.

Zuerst war die Geschichte dann ja auch noch witzig, doch schnell merkt man das nicht der Dackel Fritz hier die Hauptrolle spielt, sondern Flicki , die dann doch sehr schnell nervig und unglaubwürdig wurde. Von Dackel Fritz und unseren Erwartungen war eigentlich gar nicht viel zu lesen, Dackel Fritz rückte einfach in den Hintergrund und das war schon sehr enttäuschend.

Der Schreibstil ist hier zwar locker und leicht, recht jugendlich und witzig gehalten, konnte den Inhalt aber auch nicht mehr retten. Meine „Lesemädchen“ und „Lesejungen“ (ich leite einen Buchclub an der Schule) waren schlicht weg enttäuscht und sagen wir mal so genervt von Flick das wir so gar nicht recht mit dem Buch vorwärts kamen. Niemand wollte hier so recht weiterlesen.

Insgesamt betrachtet kann man sagen, Cover und Klapptext passen einfach nicht zur Storry und führen die Erwartungen der Leser in eine ganz andere Richtung, was dann schnell zu Lesefrust, statt –genuss führt.

Von uns gibt es für dieses Buch leider nur 2 von 5 Sternen

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 5 Gruppen, 19 Rezensionen

"gartenzwerge":w=2,"liebe":w=1,"krimi":w=1,"roman":w=1,"rezension":w=1,"erpressung":w=1,"killer":w=1,"mafia":w=1,"autounfall":w=1,"prostituierte":w=1,"bauernhof":w=1,"schlüssel":w=1,"alpträume":w=1,"kneipe":w=1,"landwirtschaft":w=1

Monstratorem

Anja Gust
Flexibler Einband: 279 Seiten
Erschienen bei AAVAA Verlag, 01.07.2018
ISBN 9783845926544
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Es gibt schwarz.
Es gibt weiß.
Und es gibt Dinge dazwischen.
Kann der Auftragskiller Tom Enders den Mut zur Menschlichkeit aufbringen, zumal er plötzlich Liebe zu seinem Opfer verspürt? Denn die Entscheidung zwischen Dolch und Kuss ist auch eine Entscheidung über das eigene Leben.2

Auf den ersten Blick, wirkt das Cover von „Monstratorem : Geschichte einer unbeschreiblichen Liebe“ von Anja Gust sehr schlicht und einfach, sagen wir einmal recht unscheinbar und lässt kaum eine solch ungewöhnliche und tiefgründige Geschichte die dennoch dahinter steckt erahnen. Die Geschichte ist von der ersten Seite an mitreißend und bringt seine Leser zum Nachdenken. Im weiteren Verlauf gewnnt dann auch ds Coer immer mehr an Bedeutung und man merkt, warum sich die Autorin dafür entschieden hat.

Der Schreibstil dagegen ist sehr durchwachsen, mal locker und leicht zu lesen, mit einigen humorvollen Einlagen gespickt, dann wiederum etwas schwerfällig. Zum guten Verständis musst ich einige Abschnitte hier dann doch mehrmals lesen.

Fazit: Insgesamt eine ungewöhnliche, lesenswert Kriminal-Liebes-Geschichte

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"freundschaft":w=1,"humor":w=1,"abenteuer":w=1,"musik":w=1,"geburtstag":w=1,"fische":w=1,"unterwasser":w=1,"kuschelflosse":w=1,"glitzerbohne":w=1

Kuschelflosse - Die mächtig magische Glitzerbohne

Nina Müller , Ralf Schmitz
Audio CD
Erschienen bei cbj audio, 16.07.2018
ISBN 9783837142648
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Nicht nur Ralf Schmitz, der Sprecher  vom Hörbuch „Kuschelflosse – Die mächtig magische Glitzerbohne“ kann nicht genug von Kuschelflosse bekommen, wie er selber sagt, vielen Kindern wird es genauso gehen. Meine haben jedenfalls nach 3 Kuschelflossen-Abenteuern sehnsüchtig auf die Fortsetzung gewartet. Und das Warten hat sich gelohnt. Wieder einmal verzaubert uns Nina Müller mit einer wunderschönen, spannenden Unterwassergeschichte. Die liebenswerten Charaktere Emmi, die Schwimmerdbeere, Sebi, das Seebrillchen, Herrn Kofferfisch der Kofferfisch und Kuschelflosse dem Fellfisch schließt man auch sehr schnell ins Herz.

Zum Inhalt:

In dieser Geschichte, um jetzt nicht zu viel zu verraten geht es wieder magisch und chaotisch einher. Herr Kofferfisch, der manchmal schon etwas schusselig ist hat Geburtstag, dazu wollen seine Freunde ihm einen ganz besondere Überraschung bereiten, nichtsahnend das bereits eine vor seiner Haustür wartet und diese hat es in sich. Um was es sich dabei handelt und wie die Geschichte ausgeht wollen wir Euch natürlich nicht verraten.

Meinung:

Meine Kinder, aber auch meine großen „Lesekinder“ lieben Kuschelflosse, da ist es egal ob es ein Printbuch oder das Hörspiel ist. Kuschelflosse gehört einfach in jedes Kinderzimmer und am liebsten möchte man sowohl Print als auch Hörspiel haben.

Ralf Schmitz hat schon bereits die anderen 3 Kuschelflossengeschichten herzlich und liebevoll in Szene gesetzt und uns auch hier nicht enttäuscht. Gekonnt erweckt er jeden einzelnen Meeresbewohner zum Leben, jeder bekommt dabei so seine eigene, faszinierende Not. Es macht einfach Spaß ihm zuzuhören.

Ja und die Geschichte ist einfach faszinierend, amüsant, meine Kinder konnten sich viele Szenen bildlich vorstellen und haben sehr oft herzhaft gelacht. Ja, was soll man noch sagen, diese Geschichten muss man einfach gehört und / oder gelesen haben. Am besten beides.

 

Von meinen Lesekindern gibt es 5 Sterne

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

Sprötze und Flitze

Antje Leser , Thomas Hussung
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter Verlag, 13.07.2018
ISBN 9783764151324
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Wisst ihr, was Zumbolde sind Wir wussten es, bis wir auf das Kinderbuch „Sprötze & Flitze zwei Zumbolde für alle Fälle“ von Antje Leser gestoßen sind nicht. können Euch aber sagen, das man diese kleinen wesen einfach liebhaben muss und gern ein Zuhause geben würde.

Zum Inhalt:

In dieser Abenteuergeschichte wird das Leben von Sprötze und Flitze ganz schön auf den Kopf gestellt. Beide landen samt ihrem Nest im Müll und dann wird auch noch Flitze entführt. Zusammen mit Estella, einem Kolibri, macht sich Sprötze  wagemutig auf seinen Freund zu retten. Seltsame, magische Wesen, die nicht immer lieb sind, kreuzen dabei seinen Weg.

Meinung:

Die Autorin entführt ihre kleinen Leser in eine magische Welt, voller Fantasie und lässt sie an einem Abenteuer teilhaben, das manchmal schon etwas Mut erfordert. Erzählt wird von ungewöhnlichen Wesen, die auf den zweiten Blick ganz anders sind als man vermutet. Erzählt wird aber auch von Zusammenhalt, Freundschaft und Hilfsbereitschaft. Viele schöne farbige Illustrationen ergänzen die Geschichte.

Meine „Lesekinder“ waren beim Inhalt gespaltener Meinung, manche fanden es gab zu viel Fantasie in der Geschichte, die Suche nach Flitze wurde in den Hintergrund gedrängt und vieles war einfach „unlogisch“ andere wiederum fanden sie „cool“ und spannend. Einig waren sie sich in dem Punkt, dass ein Zumbold  ja total süß ist und jeder gern einen zu Hause hätte.

Da Fantasie nicht gerade mein bevorzugtes Genre ist, möchte ich mich hier persönlich zum Inhalt nicht äußer. Es ist hier ein Kinderbuch und sollte durch die Augen eines Kindes betrachtet werden. Mag es Fantasie, wird es dieses Buch mögen, betrachtet es die Welt aber voller Neugier, wird es hier vieles bemängeln. Insgesamt kommt es hier also auf den Geschmack des jeweiligen Kindes an.

Auf was ich mein Augenmerk gelegt habe und was ich persönlich sehr gut finde ist die gewählte Schriftart und Wortwahl. Die Wortwahl enthält nur wenige schwierige Begriffe und auch die Schrift ist schön groß gehalten, wobei die einzelne Kapitel auch nicht zu lang sind, so das Selber lesen keine Probleme mit dem alleine Lesen haben werden.

Von meinen Lesekindern gibt es für dieses Buch 4 Sterne.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

"meer":w=1,"überleben":w=1,"umweltschutz":w=1,"ozean":w=1,"wale":w=1,"haie":w=1,"delfine":w=1,"weltmeere":w=1,"schützenswert":w=1,"robert hofrichter":w=1

Im Bann des Ozeans

Robert Hofrichter
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Gütersloher Verlagshaus, 26.03.2018
ISBN 9783579086781
Genre: Sachbücher

Rezension:

Der Mensch greift nach den Sternen, will entdecken und hoch hinaus, dass aber die Tiefen des Ozeanes noch viel Interessantes und Verblüffendes bereit halten scheint er aus den Augen zu verlieren. Robert Hofrichter ermöglicht uns in seinem Buch „Im Bann des Ozeans“ auf „Expedition in die Wunderwelt der Tiefe“ einzutauchen. Auf 237 Seiten und 16 Kapiteln erfahren die Leser etwas über die Entstehung der Ozeane, von Delfinen die nicht immer friedlich sind, sondern auch gemein sein können, er erzählt aber auch davon, wie das Salz in die Ozeane gelangt ist und vielem anderen mehr.

Viel Wissenswertes und verblüffendes habe ich durch dieses Buch erfahren, vieles hat mich fasziniert. Leider waren nur sehr wenige Fotografien in diesem Buch enthalten, die ich „bewundern“ durfte, was ich bei solch einem faszinierenden Lebensraum und solch einem Buch schon sehr Schade finde.

Das größte Manko allerdings lag in der Verwendung vieler Fachspezifischer Begriffe, ich bin weder Biologe noch Meeresforscher oder komme aus einem dieser Wissensgebiet und kenne mich somit gar nicht mit diesen Begriffen aus. Ich hatte beim Lesen so enorme Verständisprobleme und hätte mir eine einfachere Wortwahl gewünscht.

Zusammenfasssend kann man über das Buch sagen, auf der einen Seite ist es sehr interessant und informativ auf der anderen Seite verdirbt es durch die vielen Fachbegriffe den Lesespass.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"romantic thrill":w=3,"romina gold":w=3,"liebe":w=2,"lieb":w=2,"verfolgungsjagd":w=2,"ärztin":w=2,"bodyguard":w=2,"bahamas":w=2,"bahamas heartbeat":w=2,"thriller":w=1,"humor":w=1,"abenteuer":w=1,"spannend":w=1,"serie":w=1,"flucht":w=1

Jagd im Paradies

Romina Gold
Flexibler Einband: 248 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 16.05.2017
ISBN 9789963537037
Genre: Romane

Rezension:

„Bahamas Heartbeat Orkan im Paradies“ ist der Auftakt einer Romantic Thrill Serie von Romina Gold.

Um was geht es?

Millionärstochter Stella Korres soll ausbaden, was ihr Vater „verbockt“ hat, durch er ist einem Drogenbaron auf den Leim gegangen und hat massive Schulden bei ihm. Diese will er ihm erlassen wenn er ihm seine Tochter zur Frau gibt. Stella ist mehr als begeistert von der Idee und ergreift mit dem Segelboot des Vaters die Flucht.

Dabei gerät sie in Seenot und wird von dem attraktiven Coast Guard Tyler Hanson gerettet. In ihrer Verzweiflung vertraut sie sich ihm an und er ist bereit ihr zu helfen. In einem Strandhaus auf den Bahamas suchen sie Unterschlupft und kommen sich dabei näher.

Dabei haben sie aber nicht mit der Skrupellosigkeit von Ricardo Gracia, dem Drogenboss gerechnet. Schnell macht er Stella ausfindig und entführt sie.

Meinung:

Mit einem rasanten Tempo lässt die Autorin uns Leser ihre Geschichte verfolgen, sie ist spannend, mitreißen und lässt kaum Zeit zum Luft holen. Man fängt mit dem Roman an, ist gefangen und kann nicht mehr aufhören zu lesen. Was mich persönlich dabei sehr angesprochen hat, ist das es der Autorin trotz der vielen Handlung gelungen ist Dialoge und Gefühle mit einfließen zu lassen. Denn erst dies bringt die Protagonisten den Lesern näher und lässt sie lebendig wirken.

Ja, was soll ich sagen, es ist ein Roman, bei dem ich mit dem Lesen anfing und das Buch in einem Rutsch, ohne Pausen, durchgelesen hatte. Danach habe ich mir sofort die Folgebände bestellt, denn der Roman ist zwar in sich abgeschlossen, aber ich muss unbedingt wissen wie es mit den Nebencharakteren weitergeht. Diese sind mir doch allesamt sehr sympathisch gewesen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Ein Rabe für die Wikinger

Michael Koglin , Fréderic Bertrand
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Egmont Schneiderbuch, 03.05.2018
ISBN 9783505139567
Genre: Kinderbuch

Rezension:

„Zeitreise auf 4 Pfoten Ein Rabe für die Wikinger“ von Michael Koglin ist de r 3. Band einer Kinderbuchreihe. Jeder Band ist dabei von der Geschichte her in sich abgeschlossen und kann auch einzeln und ohne Vorkenntnisse gelesen werden.

Zum Inhalt:

Die Zeitreisemaschinen, die Professor Tempus entwickelt ha, hat eine Menge Chaos angerichtet und Tiere aus der Vergangenheit in die Zukunft transportiert. Auf dem Hof vom Professor und seiner Enkelin Lia befinden sich so nun Ponys, Raben und Dinosaurier. Um die Weltgeschichte nicht in Gefahr und womöglich durcheinanderzubringen ist es notwendig jedes Tier an seinen ursprünglichen Platz zurück zu bringen.

In dieser Abenteuergeschichte gilt es einen Raben zurück zu den Wikingern zu bringen. Zusammen mit seiner Enkelin und der Hündin Curry machen sie sich auf nach Island ins Jahr 985.

Meinung:

Auf 118 Seiten können die Kinder in die Zeit der Wikinger eintauchen und viel interessantes aus der geschichtlichen Epoche erfahren, erzählt wird dabei aus der Sichtweise der Hündin.

Meine Lesekinder und ich kannten die Vorbände nicht, kamen aber ohne Vorkenntnisse prima in der Geschichte an. Naja, vielleicht wäre es schön gewesen am Anfang eine Zusammenfassung aus den Vorbänden zu geben, denn so mussten wir uns den Teil denken.

Was die Kinder sofort angesprochen hat war natürlich die Zeitreise, eine Reise in die Vergangenheit fanden sie einfach cool. Ja und das dann noch aus der Sicht eines Vierbeiners erzählt wurde ist doch der „Hammer“. Die Geschichte insgesamt war schon toll, doch irgendetwas hat den Kindern gefehlt. Von Wikingern kennt man aus anderen Geschichten als raue Kerle, Rüpel, die sich gerne prügeln und immer auf der Suche nach Abenteuern sind. Dabei rauben und plündern sie. Das war auch das Bild das die Kinder im Kopf hatten und so waren sie enttäuscht dass s ihr weder Spannung noch Action gab. Es fehlte so einfach etwas an der Gesamtgeschichte und das fanden sie Schade.

Dennoch muss ich sagen kann man die Geschichte als gut gemacht und lesenswert einstufen, zumal es viele andere Eindrücke aus der Zeit der Wikinger gibt, man lernt z. B. wie sie wohnten, was sie getragen und wie sie gehandelt haben. Wusstet ihr z. B. das Raben dort als Glücksbringer galten und als Seebegleiter von Nutzen waren?

Sehr interessant war am Ende auch das Glossar mit Worterklärungen.

Von meinen Lesekindern gibt es 4 von 5 Sternen

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Kommissar Kugelblitz - Kugelblitz in Hamburg

Ursel Scheffler , Max Walther
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Egmont Schneiderbuch, 05.07.2018
ISBN 9783505141300
Genre: Kinderbuch

Rezension:

„Kugelblitz in Hamburg“ von Ursel Scheffler ist nicht nur ein Buch mit spannenden Detektivgeschichten, sondern lädt die kleinen und großen Leser zum aktiven „Detektiv spielen“ ein, es kann am Ende jeden Kapitels mit geraten und gerätselt werden. Die Lösung erfährt man dann mit Hilfe einer „Geheimfolie“ Am Ende gibt es dann sogar noch viele Informationen über die Geschichte Hamburgs und eine Dialektübersetzung.

Zum Inhalt:

Kugelblitz ist Kommissar und verfolgt zusammen mit seinen Kollegen eine Spur, die zu einer Verbrecherbande führen soll. Da wurden u.a. Fahrräder vom Schulhof entwendet, Autos gestohlen und ein wertvolles Cello ist verschwunden. Viele kleine Puzzleteile gilt es zusammenzusetzen.

Karli, der Neffe von Kugelblitz und seine Schulfreunde können viel zu den Ermittlungen beitragen. In welcher Form werden wir Euch natürlich nicht verraten, dass müsst ihr schon selber lesen.

Meinung:

„Kugelblitz in Hamburg“ ist ein Buch, das meine Lesekinder sofort begeistert hat. Die einzelnen Kapitel sind mal kurz und mal etwas länger, aber allesamt sehr spannend gestaltet. Die Kinder waren begeistert und emsig dabei die Fragen am Ende jeden Kapitels zu beantworten. Einziges Manko dabei war, das die Lösung, die sich hinter einem roten Feld befand und mithilfe des beigelegten „Geheimfolie“ entschlüsselt werden konnte schwer zu lesen war. Wir hatten unsere Probleme dabei und taten uns sehr schwer.

Super fanden meine Lesekids, das hier Kinder mit ermittelten, und richtig super fanden sie, das die Geschichte in Hamburg spielte, einer Stadt, die viele Kinder kennen. So freuten sie sich bekannte Sehenswürdigkeiten „wiederzusehen“. Wie oft habe ich beim Lesen den Satz gehört „... das kenne ich auch“ oder „...da war ich schon.“ Ja, so macht das lesen richtig Spaß.

Erwähnenswert ist auch die gewählte Schrift und klare Wortwahl. Die Schrift ist schön groß und es gibt keine schwierigen Wörter, so dass etwas fortgeschrittene Kinder da Buch auch allein lesen können.

Von meinen Lesekindern gibt es für dieses tolle Buch 5 von 5 Sternen

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

"spannend":w=1,"lustig":w=1,"geschichten":w=1,"rätsel":w=1,"gruselig":w=1,"aufmerksamkeit":w=1,"spielbuch":w=1,"einfache lesbarkeit":w=1,"aktiv":w=1

Das kleine Böse Buch

Magnus Myst , Thomas Hussung
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter Verlag, 18.08.2017
ISBN 9783764151249
Genre: Kinderbuch

Rezension:

„Das kleine Böse Buch“ von Magnus Myst ist ein interaktives Buch für Kinder von 8 bis 10 Jahren. Es ist ein Buch, bei dem die Kinder Rätsel lösen müssen, um zu erfahren, auf welcher Seite es weiter geht, denn so wie ein „normales“ Buch von vorne nach hinten wird dieses hier nicht gelesen. Dazu werden dann noch ein paar „Gruselgeschichten“ erzählt.

 

Zusammen mit mehreren Jungs im Alter von 10 bis 12 habe ich das Buch gelesen und alle waren sich einig, die Idee und das Buch insgesamt ist schon cool bis auf ... Aber beginnen wir der Reihe nach. Ja, emsig wurden die Rätsel gelöste, es hat Spaß gemacht und alle waren natürlich stolz, als sie wenig später dann auf der richtigen Seite gelandet sind. Ja, das hat auch mir gefallen. Bis dann die sogenannten „Gruselgeschichten“ kamen. Meine Lesejungs waren sich einig und ihre Antwort war „nee, das ist irgendwie doof, richtig ekelige, geht gar nicht“. Da muss ich den Kindern recht geben, die Geschichten waren abstoßend, weder gruselig, noch lustig und zartbesaiteten Kindern, Kindern die viel grübeln und nachdenken kann man diese gar nicht empfehlen.

Insgesamt also eine tolle Idee, die Spaß macht, bis auf die Gruselgeschichten. Von meinen Lesekindern gibt es hier 3 von 5 Sternen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

Konfetti für dich

Cassidy Davis
E-Buch Text: 248 Seiten
Erschienen bei Selfpublisher, 31.07.2018
ISBN B07G31P5HF
Genre: Liebesromane

Rezension:

„Wir sind beste Freunde.

Solange ich denken kann, ist Noah immer da gewesen.

ER ist diese eine Konstante in meinem Leben, die niemals von meiner Seite gewichen ist.

Wir sind immer für einander da

Egal wann

Egal warum.

Wir sind schließlich beste Freunde.

Bis sich die Luft zwischen uns zu verändern beginnt ...“ (Zitat aus dem Buch)

„Konfetti für Dich“ von Cassidy Davis erzählt eine reale Geschichte, die mit fiktiven Elementen gemischt wurde. Es ist eine Geschichte, wie sie herzlicher, warmherziger und gefühlvoller eigentlich gar nicht sein kann. Eine Geschichte voller Emotionen, die berührt, bewegt und manchmal eine Träne vergießen lässt.

Für mich gehört Cassidy zu den wenigen Autoren, denen man anmerkt mit wie viel Herzblut sie ihre Romane schreibt. Man fängt an zu lesen, ist sofort mittendrin, total überwältigt und am Ende traurig, dass die Geschichte schon zu Ende ist.

Auch hier war ich sofort gefangen und konnte mich köstlich über Cassis und Noahs Geschichte amüsieren, habe mitgelitten, mitgefiebert und musste manchmal sogar mein Taschentuch zücken.

Ja, was soll ich hier noch lange reden, es ist eine Geschichte, die man gelesen haben sollte.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"liebe":w=1,"trennung":w=1,"mallorca":w=1,"herausforderung":w=1,"tarnung":w=1,"neuer job":w=1,"designerin":w=1,"schwule models;":w=1

Bad Boy mit Herz aus Schokolade

Cleo Lavalle
E-Buch Text: 231 Seiten
Erschienen bei null, 22.06.2018
ISBN B07DK7C259
Genre: Liebesromane

Rezension:

Wer möchte nicht einen Mann mit einem Herzen, so weich und zart wie Schokolade? Die Protagonistin Charlotte im Roman „Bad Boy mit Herz aus Schokolade“ von Cleo Lavalle wünscht sich so einen auf alle Fälle. Kurz nach der Trennung von ihrem Freund nimmt sie ein Jobangebot ihrer Freundin an und reist mit fünf männlichen Modells, die zum Anbeissen sind, zum Fotoshooting nach Mallorca. Der Hacken an dem ganzen, die männlichen „Schnuckelchen“ sind nach Wunsch des Kunden schwul und Charlotte muss sich als Lesbe outen, was sie natürlich nicht ist. In all diesen Irrungen und Wirrungen gibt es natürlich wie es bei einem guten Liebesroman üblich ist ein Happy End. Doch wer nun mit wem, das müsst ihr schon selber lesen.

Meinung:

Die Autorin bietet ihren Lesern hier einen witzig, freche Liebeskomödie, bei der das Kopfkino garantiert auf Hochtouren läuft. Die Handlung geht in rasanten Schritten voran, bis sie dann in einem Showdown und wie von der Autorin gewöhntem Happy End endet. Einfach zum Träumen schön, obwohl ich mir an der einen und anderen Stelle doch mehr Tiefgang gewünscht hätte.

Auch den einzelnen Protagonisten hätte man noch mehr Raum zur „Entfaltung“ geben können, im Großen und Ganzen waren sie mir aber au f Anhieb sympathisch.

Insgesamt bietet der locker, leichte Schreibstil und die flüssige Handlung die ideale Grundlage für eine Sommer- und Urlaubslektüre.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Teddy fliegt ins Traumland

Katharina Vasicek
Fester Einband: 48 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 23.03.2018
ISBN 9783961117086
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Kennt ihr das Traumland schon? Katharina Vasicek wird Eich in ihrem Buch „Teddy fliegt ins Traumland“ davon erzählen. Im Traumland gibt es blaue Drachen, Einhörner, Riesen und Zwerge, Elfen und Fee, ach einfach alles, was man sich vorstellen und erträumen kann. Wie ein Teddy aber ins Traumland kommt und was er dort für tolle spannende Abenteuer erlebt, das müsst ihr schon selber lesen.

Meine Kinder waren begeistert von Teddys Reise und fanden es toll ihn bei seinen Abenteuern begleiten zu dürfen. Erstaunt war ich am Ende über meinen Jüngsten, er tut sich immer sehr schwer bei Einschlafen, wälzt sich hin und her und findet schlafen eigentlich recht langweilig. Ja, was soll ich sagen, das Buch hat ihn nachdenklich gemacht, von nun an jeden Falls geht er abends gern ins Bett und wartet auf seine Traumfee.

Mich, als Erwachsene hat das Buch ebenfalls sehr angesprochen, ging s doch darum, dass wir so wie die Kinder eigentlich gar keine Zeit zum Träumen haben. Hektik und Stress bestimmen unseren Alltag und das verfolgt uns sogar noch nachts. Wo sollen wir dann da die Zeit für eine Reise ins „Traumland“ haben?

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

130 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

"flughafen":w=6,"liebe":w=5,"london":w=2,"episodenroman":w=2,"verkuppeln":w=2,"vielflieger":w=2,"familie":w=1,"humor":w=1,"liebesroman":w=1,"unterhaltung":w=1,"reisen":w=1,"irland":w=1,"neuanfang":w=1,"enttäuschung":w=1,"flugzeug":w=1

Liebe in Reihe 27

Eithne Shortall , Janine Malz
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Diana, 11.06.2018
ISBN 9783453359802
Genre: Liebesromane

Rezension:

„Liebe in Reihe 27“ von Eithne Shortall verspricht lt. Klapptext und Cover eine erfrischend witzige Lektüre.

Um was geht es?

Cora arbeitet an einem Check-in-Schalter des Londoner Flughafens und betätigt sich zusammen mit ihrer Freundin, der Stewardess Nancy, als Kupplerin. Passende Singlekandidaten werden nebeneinander im Flugzeug in Reihe 27 platziert und umsorgt. Schon oft hat es geklappt so Pärchen zueinander zu führen. Aber manchmal kann das auch zu vorprogrammierten Verwicklungen führen.

Meinung:

Mit meiner Rezension tu ich mich heute sehr schwer und weiß gar nicht so recht wo ich anfangen soll, denn der Roman hält bei weitem nicht das, was ich mir versprochen habe. Erzählt wird aus mehreren Sichtweisen, was leider auf den ersten Blick nicht immer erkennbar war. Der Einstieg viel mir schwer, zumal der Schreibstil nicht gerade locker und fluffig ist.

Cora war mir bereits am Anfang nervig und im Laufe des Romans habe ich auch keinen Zugang zu ihr gefunden. Die Handlung ist sehr oberflächlich, es mangelt enorm an Tiefe, Emotionen und Gefühl sucht man vergeblich. Viele Szenen fangen abrupt an und enden ebenso. Einen fließenden Übergang zu den einzelnen Kapiteln gab es kaum.

Ja und von den erwarteten humorvollen „Einlagen“ auch keine Spur. Insgesamt hat die Autorin hier sehr viel Potential verschenkt, denn gut unterhalten habe ich mich zu keinem Zeitpunkt gefühlt.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"politik":w=1,"geheimdienst":w=1,"tom clancy":w=1,"jack ryan":w=1

Die Macht des Präsidenten

Tom Clancy , Mark Greaney , Karlheinz Dürr , Reiner Pfleiderer
Fester Einband: 816 Seiten
Erschienen bei Heyne, 29.05.2018
ISBN 9783453271142
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das neue Buch im Tom Clancy Universum ist nun endlich auf Deutsch im Heyne Verlag erschienen und trägt den Titel „Die Macht des Präsidenten“  Es ist (mal wieder) über 800 Seiten lang und als Politthriller einzuordnen. Nach dem Tod von Tom Clancy im Jahr 2013 hat diesmal Mark Greaney diesen Roman geschrieben, der auch schon mehrere vorherige Teile  der Reihe verfasste. Zwar schließt dieser Titel inhaltlich nicht direkt an den vorherigen enttäuschenden „Under Fire“ an. Jedoch gibt es viele
Querverweise z.B. die Liebesbeziehung von Jack Ryan junior zu Ysabel  oder der Anschlag auf den Präsidenten in Mexico. Daher ist es sehr angenehm, wenn man bereits die Vorgeschichte kennt.

Bisher gab es bei Clancy die unterschiedlichsten Gegenspieler, diesmal wird hier wiedermal das Feindbild des bösen Russen heraufbeschworen. Somit spiegelt sich die aktuelle weltpolitische Lage wider und es stehen sich die Supermächte USA (Ryan) und Russland (Wolodin) gegenüber. Die Handlung spielt diesmal
u.a. auf europäischem Boden in z.B. Italien, Litauen, Polen,
Deutschland, Luxemburg, Niederlande etc. Die Anschläge auf eine
Erdgasfabrik und auf einen Zug voller russische Soldaten in Litauen, die Ermordung eines Anwaltes in Venezuela und eines saudischen Prinzen in Amerika eröffnen die Bedrohungslage. Derweil ermittelt Jack Ryan junior zum Thema Geldwäsche durch russischen Staatsmänner, welches eine zentrale Rolle spielt und auch ausführlich erklärt wird. Mit dabei ist natürlich das gesamte Campus Team, das in diversen Actionszenen mal wieder die Welt rettet.

 John Clark war als Rentner ja eigentlich schon abgeschrieben, mischt aber komischerweise immer noch aktiv mit. Der Schreibstil ermöglicht einen entspannten Lesefluß und trotzdem fesselnd
geschrieben. Die Handlung ist zwar spannend und durchdacht aber trotzdem sehr vorhersehbar. Im Fazit kann der Roman Tom Clancy leider nicht das Wasser reichen, er ist aber trotzdem lesenswert. Die Name Tom Clancy wird leider immer mehr ausgebeutet. Es werden in kürzerer Zeit mehr und mehr Bücher in seinem Namen veröffentlicht. So passt auch das offene Ende in die Marketing Taktik. Schade

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Malika Khan – Eine Rennmaus legt los

Nele Handwerker , Maxi Richter , Nele Handwerker
Fester Einband: 56 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 11.05.2018
ISBN 9783961113736
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Von den Abenteuern einer Rennmaus erzählt die Autorin Nele Handwerker in ihrem Kinderbuch „Malika Khan Eine Rennmaus legt los“. Und das solche Abenteuer auch ganz schon aufregend sein können, davon könnt ihr ausgehen, denn da gibt es die Katze, die Mäuse bekanntlich zum Fressen gern hat und einen kleinen neugierigen Hund, der so manche Maus Angst und Schrecken einjagt und wohl jedes Mauseherz zum bibbern bringt.

Mäuse sind nicht unbedingt meine Lieblingstere, umso mehr lieben sie meine Kinder. In der Schule haben sie sogar 3 Mongolische Rennmäuse und dürfen abwechselnd für sie sorgen. Verständlich das sie von der Geschichte sofort begeistert waren.

Sehr schön fanden wir am Anfang die kurzen Informationen und Beschreibungen über Rennmäuse. Die Geschichte ist gut und kinderleicht geschrieben, wobei man richtig merkt, wie die kleine quirlige Maus Malika ständig auf Abenteuersuche ist. Schön wäre wenn die Illustrationen dazu nicht so abstrakt, sondern natürlicher gewesen wären. Das wird aber sicherlich von Kind zu Kind unterschiedlich empfunden werden, meine beiden fanden sie nicht realistisch und meinten irgendetwas fehlt, damit man die Bilder gern betrachtet.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

Von Muthasen, Fellnasen und dem ganz normalen Wahnsinn mit der Liebe

Franziska Erhard
E-Buch Text: 482 Seiten
Erschienen bei null, 17.05.2018
ISBN B07CY6SNDH
Genre: Liebesromane

Rezension:

„Von Muthasen, Fellnasen und dem ganz normalen Wahnsinn mit der Liebe“ ist ein Roman, den man einfach lieben muss. Mutig „verarbeitet“ Franziska Erhard hier ihre Angst vor großen und kleinen Fellnasen und lässt ihre Leser witzig und sehr lebendig an ihren Erfahrungen teilhaben.

Auf Anhieb habe ich mich hier wieder erkannt und konnte mich auf ganzer Linie mit der Hauptprotagonistin identifizieren, kamen mir ihre Vermeidungsstrategien doch alle samt bekannt vor. Ich habe irgendwann meine Angst vor Fellnascn überwunden und gehöre inzwischen selbst zu den stolzen Hundebesitzern. Wie es allerdings der Protagonistin am Ende geht, dass müsst ihr schon selber lesen und um jetzt nicht so viel zu verraten, die Geschichte hält so manche Überraschung bereit.

Was soll ich noch über das Buch sagen? Ich habe angefangen zu lesen, war regelrecht „fasziniert“ von der Geschichte und erstaunt, ja am Ende eigentlich sogar traurig dass sie schon aus war. Vom locker, leichten, humorvollen Schreibstil und der lebendigen Handlung konnte ich einfach nicht genug bekommen und hätte noch ewig weiterlesen können. Ja, ich liebe diesen Roman und ihr werdet ihn auch lieben. Ein Dankeschön an dieser Stelle an die Autorin das sie uns so mutig an ihrem Lebensabschnitt teilhaben lies, eine super schöne Geschichte und ein wundervolles Buch daraus gemacht hat.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

46 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"www.die-rezensentin.de":w=1

Forderung

John Grisham , Kristiana Dorn-Ruhl , Bea Reiter , Imke Walsh-Araya
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Heyne, 19.03.2018
ISBN 9783453270343
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In seinem neusten Roman „Forderung“ geht der ehemalige Bestsellerautor John Grisham einem Bankskandall nach. Es geht wie in den meisten seiner Werke um Anwälte, Macht, Gier, Betrug und Rache.

Zola, Todd und Mark sind jung, naiv und wollen die Welt verändern. Sie haben Träume, träumen von einem gut bezahlten Job als Anwalt und fallen dabei auf das Angebot einer Bank herein. Bald schon merken sie, dass es nicht einfach sein wird die Prüfungen vor den jeweiligen Ausschüssen zu bestehen, geschweige denn einen guten Job zu bekommen. Wie nun die Kreditraten tilgen. Guter Rat ist teuer, doch einen Ausweg scheint es zu geben.

Die ersten Romane des Autoren habe ich regelrecht „verschlungen“, waren sie doch spannend und mitreißend geschrieben. Mit der Zeit ähneln sich allerdings die Romane, es wird Langweilig und Spannung sucht man vergeblich. Mal ehrlich, wenn man mit so viel Belanglosigkeiten, soviel drum herum, was für die eigentliche Handlung irrelevant ist konfrontiert wird, dann zieht sich die Handlung lang wie ein Kaugummi und trieft nur so vor Langeweile. Das geht bis weit über den Mittelteil. Sehr schade, denn letztendlich habe ich mich über die vertane Lesezeit geärgert. Mag sein, das man mit der Zeit höhere Ansprüche an den Autoren stellt, aber Fakt ist es gab bei weiterem besserer, spannendere, interessantere Romane aus seiner Feder. Mich könnte er hier nicht begeistern, geschweige denn unterhalten.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"liebe":w=2,"erbe":w=2,"familie":w=1,"historischer roman":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1,"historisch":w=1,"witwe":w=1,"earl":w=1,"ausgeliefert":w=1,"verhängnisvoll":w=1,"viktorianischer zeitgeist":w=1

Dem Earl ausgeliefert

Lisa Kleypas
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 05.03.2018
ISBN 9783956497469
Genre: Historische Romane

Rezension:

„Dem Earl ausgeliefert“ von Lisa Kleypas erzählt die Geschichte der jungen Witwe Kathlenn, die kurz nach dem Tod abhängig vom Erben ihres verstorbenen Mannes wird. Davon Ravenel ist eigentlich ein Lebemann und hat nichts anderes vor, als die geerbten Ländereien seines Cousins zu veräußern. Doch irgendwie scheint er von seiner Witwe angetan.

Mich hat an diesem Roman sofort das Cover angesprochen, die nicht so aufdringliche Farbgebung finde ich sehr schön. Der Inhalt des Romans allerdings ist nichts Neues, mir kam es so vor als hätte ich ihn bereits in ähnlicher Form schon einmal gelesen. Grob kann man sagen er ähnelt vielen anderen Romanen, arme Lady, böser Schurke und die Liebe funkt dazwischen.

Vielleicht hätte man darüber hinwegsehen könne, wenn die Protagonisten mit mehr Gefühl und Emotionen ausgestattet gewesen wären, nur war dies leider nicht der Fall. Für mich war ein Bezugaufbau nicht möglich. Alle blieben mir sehr fern.

Zusammenfassend kann man hier sagen der Roman liest sich vom Schreibstil her locker, leicht und gut, man kann ihn lesen, muss aber nicht.

 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

ein ostseeroman, evelyn kühne, kühne

Dünenzauber: Ein Ostseeroman

Evelyn Kühne
E-Buch Text: 350 Seiten
Erschienen bei Forever, 04.06.2018
ISBN 9783958182752
Genre: Romane

Rezension:

„Dünenzauber: Ein Ostseeroman“ von Evelyn Kühne begeistert seine Leser mit jeder Menge Sonne und Strand. Einem Feeling, das einem regelrecht das Reisefieber packt.

Um was geht es?

Jessi eröffnet ihrer Freundin Klara, dass sie heiraten wird. Eigentlich ein Grund zu Freude, doch das dies schon in drei Wochen und dann ausgerechnet an der Ostsee in Prerow stattfinden soll, davon ist Klara nicht begeistert. Zumal sie mit der Ostsee sehr viele negative Ereignisse verbindet. Tja meistens ist es doch so dass es anders kommt als man denkt und so war es auch hier der Fall, mehr will ich Euch nicht verraten.

Meinung:

Mit „Dünnenzauber“ hat Evelyn Kühne einen Roman „gezaubert“, der bewegend ist und voller Gefühl und Emotionen steckt. Stellenweise emotional bewegend, manchmal voller Geheimnisse, hat mich der Roman von der ersten Seite an mitgenommen und Sonne- und Meerfealing aufkommen lassen. Ich für meinen Teil hätte am liebsten die Koffer gepackt und wäre ab ans Meer.

Durch die Handlung führen größtenteils „nur“ zwei Protagonisten, Jessi und ihre Freundin. Sie kenne sich schon seit Kindheitstagen und sind bereits gemeinsam durch „Dick“ und „Dünn“ gegangen. Beide wurden sehr realistisch dargestellt, dargestellt wie es im Leben so ist mit Stärken aber auch mit Macken. Nicht alles läuft geradlinig und es gibt Geheimnisse im Leben der Beiden, die schon einmal eine Kette von Ereignissen in Gang setzten kann. Somit hält der Roman für seine Leser auch die eine und andere Überraschung parat.

Der Schreibstil ist dabei ideal, sehr locker und leicht geschrieben, passend für einen Sommerroman.

  (4)
Tags: evelyn kühne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

märchen

Mein kunterbuntes Märchenbuch


Flexibler Einband: 254 Seiten
Erschienen bei Trötsch Verlag GmbH & Co. KG, 10.09.2018
ISBN 9783957740083
Genre: Kinderbuch

Rezension:

„Mein kunterbuntes Märchenbuch“ lädt mit farbenfrohen Illustrationen auf 248 Seiten unser ganz kleinen Leser in eine faszinierende, magische Welt ein.

Insgesamt ist es eine Sammlung aus 12 bekannten Märchen, darunter „Schneewittchen“, „Aschenputtel“, „Die kleine Meerjungfrau“, „Bambi“, „Die drei kleinen Schweinchen“, „Aladin“, „Pinocchio“ um nur einige zu nennen.

Das Buch ist von den Märchen her Bunt gemischt, die in gekürzter Fassung, genau den richtigen Umfang für eine Gute-Nacht-Geschichte haben. Insgesamt ist das Buch mit seinen vielen farbigen, einzigartigen Illustrationen einfach wunderschön und man verliebt sich sofort darin. Als ich das Buch zusammen mit meinen Kindern gelesen und betrachtet habe, stellte ich schnell fest wie fasziniert sie von den Bildern waren. Das schöne ist sie sind zwar sehr farbenfroh, dennoch nicht zu überladen, dennoch gibt es vieles zu entdecken, was man erst auf den zweiten oder dritten Blick sieht.

Fazit. Es macht einfach Spaß n diesem Buch zu stöbern

  (1)
Tags: märchen   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

and, bondes, breaking, diebe, druck, gewalt, hayden, hearts, intrigen, kampf ums überleben, liebe, mafia, spannung, verrat, vertrauen

Breaking Bones and Hearts: Hayden

C. R. Scott
E-Buch Text: 315 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 24.05.2018
ISBN B07D9NDHFD
Genre: Liebesromane

Rezension:

„Breaking Bones and Hearts: Hayen“ gehört zu einer Buchserie der Autorin C. R. Scott. Da jeder Band in sich abgeschlossen ist und es keine Personen aus Vorromanen gibt, kann er ohne Vorkenntnisse gelesen werden.

Um was geht es?

Hayden soll in naher Zukunft die Mafia – Geschäfte seines Onkels übernehmen. New York wurde zwischen 2 Mafiabossen aufgeteilt, wobei sein Onkel einer davon ist. Leider hält der Mafiaboss der Gegenpartei sich nicht an die Regeln und versucht mit allen Mitteln die Gesamtherrschaft in der Stadt zu übernehmen.

Hayden und sein Onkel haben alle Hand zu tun ihn in die Schranken zu weisen, zu allem „Unglück“ verliebt sich Hayden noch in eine dreiste Diebin, die es gewagt hat in sein Haus einzubrechen.

Meinung:

Die Autorin hat hier einen Roman geschrieben, der mich von der ersten Seite an „gefesselt“ hat. Es gibt Geheimnisse, Spannung und jede Menge Emotionen. Die Protagonisten sind dabei so lebendig, so vertraulich dargestellt worden, so dass es mir vorkam, ich würde sie persönlich kennen. Es hat einfach Spaß gemacht, sie durch die Handlung begleiten zu dürfen.

Die Handlung geht dabei kontinuierlich vorwärts, bis es zum Ende hin zu einem regelrechten Showdown kommt. Nun ja, das Ende hätte ich mir dann nicht ganz so rasant und mehr ausgebaut gewünscht. Hier möchte ich der Autorin aber ihre schriftstellerische Freiheit lassen.

Fazit: spannender Roman, gepaart mit viel Emotionen – Top

  (2)
Tags:  
 
1474 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.