Enni

Ennis Bibliothek

189 Bücher, 45 Rezensionen

Zu Ennis Profil
Filtern nach
189 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

297 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 55 Rezensionen

thriller, hamburg, darknet, anonym, internet

Anonym

Ursula Poznanski , Arno Strobel
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 21.09.2016
ISBN 9783805250856
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

141 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

zwillinge, dystopie, wüste, saba, jugendbuch

Dustlands - Die Entführung

Moira Young
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.04.2015
ISBN 9783596191314
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: dystopie, endzeit, jugendbuch   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(405)

660 Bibliotheken, 10 Leser, 5 Gruppen, 86 Rezensionen

thriller, mord, los angeles, chris carter, skulpturen

Totenkünstler

Chris Carter , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 08.03.2013
ISBN 9783548285399
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

173 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

zukunft, dystopie, ursula poznanski, sphären, liebe

Die Vernichteten

Ursula Poznanski
Flexibler Einband
Erschienen bei Loewe, 15.02.2016
ISBN 9783785579220
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(269)

464 Bibliotheken, 9 Leser, 3 Gruppen, 22 Rezensionen

dystopie, jugendbuch, ursula poznanski, thriller, zukunft

Die Verschworenen

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Loewe, 09.03.2015
ISBN 9783785579213
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

australien, kontrolle, schicksal, lüge, familie

Die Ladies von Missalonghi

Colleen McCullough
Flexibler Einband
Erschienen bei Heyne, 01.04.1997
ISBN 9783453036437
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(336)

670 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 68 Rezensionen

liebe, seele, wiedergeburt, autismus, freundschaft

Deine Seele in mir

Susanna Ernst
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.12.2012
ISBN 9783426512609
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(147)

352 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

musik, liebe, herbst, brooklyn, faye archer

Die wundersame Geschichte der Faye Archer

Christoph Marzi
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.08.2013
ISBN 9783453529922
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(672)

1.186 Bibliotheken, 13 Leser, 11 Gruppen, 100 Rezensionen

krimi, taunus, mord, pferde, pia kirchhoff

Eine unbeliebte Frau

Nele Neuhaus
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 03.04.2009
ISBN 9783548608877
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: krimi, thriller   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

164 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

new york, krimi, roman, thriller, nacht im central park

Nacht im Central Park

Guillaume Musso , Eliane Hagedorn , Bettina Runge
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.04.2016
ISBN 9783492309257
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

149 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

liebe, roman, musso, new york, schicksal

Eine himmlische Begegnung

Guillaume Musso , Antoinette Gittinger
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 10.11.2014
ISBN 9783492304900
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der Boss

Moritz Netenjakob
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 10.09.2013
ISBN 9783462045444
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Maori-Prinzessin

Laura Walden
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 13.06.2014
ISBN 9783404260867
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

gejagt, laura newman, rätsel, sophie, coherent

Coherent

Laura Newman
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 08.12.2015
ISBN 9783959910835
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(918)

1.773 Bibliotheken, 24 Leser, 11 Gruppen, 188 Rezensionen

dystopie, verrat, zukunft, ursula poznanski, jugendbuch

Die Verratenen

Ursula Poznanski
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Loewe, 09.10.2012
ISBN 9783785575468
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(505)

828 Bibliotheken, 13 Leser, 8 Gruppen, 117 Rezensionen

thriller, robert hunter, los angeles, mord, chris carter

Der Knochenbrecher

Chris Carter , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.05.2012
ISBN 9783548284217
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: thriller   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

zombie, jugenbuch

Anyone Dies in Paradise

Laura Newman
Fester Einband: 392 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 03.08.2016
ISBN 9783741241277
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: jugenbuch, zombie   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

demenz, alzheimer, pflege, rose snow, liebe

Unter uns nur Wolken

Rose Snow
Flexibler Einband: 248 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 19.06.2016
ISBN 9781534772397
Genre: Romane

Rezension:

Fazit:

Ein wirklich schöner, humorvoller Roman um das Thema Alzheimer. Erfrischend locker-leicht und trotzdem emotional. Da es mich wirklich gut unterhalten hat, konnte ich einfach keinen Punktabzug machen. Ich habe genau das bekommen, was ich mir vorgestellt habe.


Inhalt:

Tom wuchs bei seinen Großeltern auf. Vor einigen Jahren starb seine geliebte Großmutter und vor Kurzem wurde bei seinem Großvater Florian Alzheimer diagnostiziert. Neben seiner eigenen Kneipe schafft er es nicht, sich komplett alleine um Florian zu kümmern - doch dieser sieht nicht ein, dass er Hilfe braucht und vergrault jede Pflegekraft innerhalb kürzester Zeit.

Anika hat sich gerade von ihrem untreuen Freund getrennt. Er ist bereits mit der anderen Frau glücklich. Nun hat sie keine Wohnung mehr. Zu allem Überfluss verliert sie auch noch ihren Job. Ihre Freunde sind eigentlich seine Freunde und sie hat keine Ahnung, wo sie diese Nacht schlafen soll. Durch Zufall erfährt sie von dem Jobangebot. Florian versucht alles, sie direkt wieder loszuwerden - doch es regnet draußen. Die Parkbank scheidet aus. Somit bleibt Ani erst einmal, wo sie ist...

Meine Meinung:

Das Thema Alzheimer oder Demenz finde ich wirklich schwierig. Es ist einfach eine so unvorstellbar furchtbare Krankheit. Alles zu vergessen, was einen Menschen zu dieser individuellen Person macht, muss einfach schrecklich sein. Dem Protagonisten Florian in diesem Buch ging es oft noch gut. Doch es gab auch schlechte Tage. Das machte ihm natürlich zu schaffen, aber so richtig eingestehen, dass er Hilfe braucht, wollte er auch wieder nicht. Toms Eltern wäre es am liebsten, ihn einfach in ein Heim zu stecken. Das wäre effizienter. Doch das will er nicht. Tom macht was er kann. Doch er hat noch seine eigene Bar, in der er selbstverständlich auch gebraucht wird. Doch eine geeignete Pflege kraft zu finden, ist gar nicht so einfach. Das hat mir sehr gefallen. Tom ist oft gereizt und wirkt deshalb gerade auf Ani nicht sehr sympathisch. Aber er ist einfach am Ende seiner Kräfte.

Florian setzt wirklich alles daran, dass die Pflegerinnen innerhalb kürzester Zeit den Job hinschmeißen. An Ani bricht er sich allerdings die Zähne aus. Einige Aktionen von ihm waren wirklich sehr übertrieben und grausam. Es gibt aber auch Momente, wo der "richtige" Florian durchscheint. Er ist eigentlich kein Ekel, seine Krankheit macht ihm schwer zu schaffen. Ani wird immer selbstbewusster im Laufe des Buches. Ich fand es klasse, wie sie sich der täglichen Herausforderung mit Florian stellte und auch, wie sie ihn behandelt hat.

Der Schreibstil des Autorinnen-Duos ist wirklich schön locker-leicht. Trotz des schwierigen Themas auch humorvoll, dennoch musste ich das ein oder andere Tränchen verdrücken. Erzählt wird die Geschichte aus Sicht von Tom und Ani im Wechsel - jeweils in der Ich-Perspektive. Das war wirklich eine gute Lösung. Wenn ich nur Anikas Seite gekannt hätte, wäre mir Tom einfach kacke vorgekommen. Aber so hatte ich mehr Hintergrundwissen um seine Launen.

  (2)
Tags: drama, humor, unterhaltungsliteratur   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(247)

463 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 65 Rezensionen

thriller, folter, gefangenschaft, keller, entführung

Danach

Koethi Zan ,
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei FISCHER Scherz, 22.04.2013
ISBN 9783651000452
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Fazit:

Einfach großartig! Ich fand das Buch unfassbar spannend und konnte kaum aufhören. Klare Empfehlung von mir.


Inhalt:

Zehn Jahre sind vergangen, seitdem Sarah entkommen ist. sie wurde gemeinsam mit ihrer besten Freundin Jennifer entführt. Sie selbst sowie zwei weitere Frauen überlebten - Jennifer jedoch nicht. 

Als ihr Peiniger auf Bewährung entlassen werden soll, verlässt Sarah ihre schützende Umgebung und setzt alles daran, weitere Beweise zu finden. Insbesondere die Leiche ihrer Freundin. Ohne diese reichten die Beweise nicht aus für eine Mordanklage...


Meine Meinung:

Ich-Erzählerin Sarah, die sich nunmehr Caroline nennt, mochte ich auf Anhieb. Sie weiß, dass sie kein normales Leben mehr führt seitdem ihr das passiert ist. Aber auch vorher schon war ihr Alltag bestimmt von selbst auferlegten Regeln. Zusammen mit Jennifer überlebte sie knapp einen Autounfall. Seitdem führten beide Listen mit Dingen, die zu gefährlich sind. Ausgerechnet der Verstoß gegen die wichtige Regel "Steig nie zu einem Fremden ins Auto" führte zu der Entführung...

Sarah lebt in New York in einer Wohnung mit Portier. Wenn sie will, kann sie von zuhause aus arbeiten und muss die Wohnung nicht mehr verpassen. Erst als das FBI ihr die Möglichkeit einer vorzeitigen Entlassung ihres Peinigers offenbart, findet sie den Mut zu Handeln. Ich fand ihre Entwicklung im Laufe der Handlung großartig. Sie ist wirklich über ihren Schatten gesprungen und sich ihren Ängsten gestellt.

 

Die anderen beiden Frauen bleiben zunächst relativ unbekannt. Überhaupt erfährt der Leser erst nach und nach Einzelheiten über die Entführung und ihre Zeit in Gefangenschaft. Ich fand diesen Aufbau der Geschichte richtig gut. Zumindest bei mir war ständig ein Drang, mehr zu erfahren. 

 

Viele Rezensenten bemängeln, dass die Story sehr unrealistisch ist. Dies kann ich tatsächlich etwas nachvollziehen – auch ich dachte an manchen Punkten, dass vielleicht etwas übertrieben wurde. Dennoch hat es mir durchgehend Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Für ist ein wenig Übertreibung kein Ausschlusskriterium dafür, ob mir ein Roman gefällt oder nicht.

Das ist (wie so vieles) einfach Geschmacksache :)

 

 

  (2)
Tags: thriller   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(626)

1.172 Bibliotheken, 54 Leser, 11 Gruppen, 56 Rezensionen

liebe, 1. weltkrieg, england, deutschland, krieg

Sturz der Titanen

Ken Follett , Rainer Schumacher , Dietmar Schmidt , Tina Dreher
Flexibler Einband: 1.038 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 30.03.2012
ISBN 9783404166602
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags: historischer roman   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(716)

1.144 Bibliotheken, 31 Leser, 1 Gruppe, 98 Rezensionen

kreuzfahrt, thriller, sebastian fitzek, selbstmord, schiff

Passagier 23

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 29.10.2015
ISBN 9783426510179
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(110)

181 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 81 Rezensionen

freundschaft, liebe, buchclub, bücher, liebesroman

Die Bücherfreundinnen

Jo Platt , Katharina Naumann , any.way , Barbara Hanke
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 21.05.2016
ISBN 9783499268861
Genre: Romane

Rezension:

Fazit:

Ein  nettes Buch für zwischendurch. Es liest sich wirklich super weg - ist definitiv eine gute Strandlektüre. Mehr aber nicht. Hatte wohl einfach etwas anderes erwartet.


Inhalt: 

Es ist der Wunsch der todkranken Lydia, dass ihr Ehemann Jon nach ihrem Tod zur montlichen Leserunde mit ihren besten Freundinnen eingeladen wird. Er ist zwar der Hahn im Korb, aber dennoch entwickelt sich eine großartige Freundschaft. 

Alle Mitglieder haben mit ihren mehr oder weniger großen Problemen zu kämpfen. Die Beziehung von Alice endete vor etwa einem Jahr ziemlich unschön. Doch nun möchte sie es wagen, sich von ihren Freundinnen verkuppeln zu lassen. Doch ist einer der ausgewählten Kandidaten wirklich ihr Mister Right?

 

Meine Meinung:

Der Leser wird sofort in die Geschichte hineingeworfen. Bereits im zweiten Kapitel findet eine Leserunde statt. Es gab so viele Protagonisten mit (Ehe-)Partnern - da kam ich wirklich durcheinander. Außerdem war die Namenswahl Craic und Greg dem nicht besonders förderlich... Zum Glück gab es die kleine Beschreibung vorne. Darauf musste ich tatsächlich öfter (auch zum Ende hin noch!) zurückgreifen. 

 

Ich-Erzählerin Alice war mir grundsätzlich sympathisch, nur ihre oft sehr lange Leitung hat mich teilweise richtig genervt. Für mich bereits komplett selbstverständliche Tatsachen wollte sie entweder nicht wahr haben, oder hat es einfach nicht verstanden. Von den anderen Mitgliedern des Buchclubs bekommt der Leser eigentlich nicht so viel mit, wie ich es mir vielleicht erhofft hätte. Abigail, genannt Abs, ist eigentlich fast nie wirklich vorgekommen. Von Connie und Miriam erfährt man zwar etwas mehr, aber eigentlich richtig ans Herz wachsen konnten sie mir nicht. Jon, der junge Witwer, blieb für mich bis zum Ende undurchschaubar. Seinen Charakter konnte ich wirklich überhaupt nicht einschätzen. Mehr als, dass er gut aussieht und nett ist, kam bei mir nicht an. Richtig geliebt habe ich hingegen die laute und wunderbare Sophie. Auch David, der Chef von Alice und Sophie, hat mir sehr gut gefallen. In der eigentlichen Haupthandlung kamen auch größtenteils diese drei Personen vor. 

Die Protagonisten sind teilweise schon sehr stereotypisch und klischeehaft. Nichts desto trotz hatte eigentlich jeder seine eigenen kleinen Probleme. Sei es die Hausfrau Miriam, die in ihrer Ehe nicht mehr richtig glücklich ist. Oder Connie, die sich von ihrem Sohn und Ehemann ein wenig auf der Nase herumtanzen lässt.

 

Den Titel des Buches fand ich leider ziemlich schlecht gewählt. Er ist etwas irreführend. (Zumal Jon ein eindeutig männliches Mitglied der Bücherfreundinnen ist...) Es geht nicht wirklich um den Buchclub oder deren Mitglieder, sondern um das Liebesleben von Alice. Wer also eine seichte romantische Komödie erwaretet, wird nicht enttäuscht. Wenn man allerdings (wie ich) hofft, dass es mehr um das Verhältnis der Beteiligten zu der verstorbenen besten Freundin Lydia geht, wird eindeutig enttäuscht. Zwar gibt es Rückblicke in die Zeit, als diese noch lebte, aber für meinen Geschmack deutlich zu wenige. Ab und an ist sie kurz Gesprächsthema, aber höchst selten.

 

Nichts desto trotz ist das Buch wirklich locker-leicht geschrieben. Ich musste wirklich oft schmunzeln oder sogar lachen. Relativ schnell wusste ich, wie das ganze enden würde. Letztlich wurde ich wenig überrascht.


MEIN DANK GEHT AN DEN ROWOHLT-VERLAG FÜR DIE  BEREITSTELLUNG DES REZENSIONSEXEMPLRAS UND AN WWW.BLOGGDEINBUCH.DE

  (1)
Tags: chick-lit, humo, romanti, unterhaltungsliteratur   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(137)

254 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 105 Rezensionen

theater, romeo und julia, shakespeare, sachsen, liebe

Romeo und Romy

Andreas Izquierdo
Flexibler Einband: 491 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 11.04.2016
ISBN 9783458361411
Genre: Romane

Rezension:

Fazit:

Wer eine klassische Liebesgeschichte erwartet, wird überrascht. Es geht um Liebe, aber eher auf familiärer Basis. Ein wirklich großartiges Buch, das mich nicht nur gut unterhalten sondern teilweise auch sehr ergriffen hat.


Inhalt:

Romys geliebte Oma Lene ist gestorben und dann verliert sie auch noch ihren Job als Souffleuse. Ihre angestrebte Schauspielkarriere scheint dahin zu sein... So zieht sie erst einmal in ihr Heimatdorf Großzerlitsch im Erzgebirge zurück. Dort der nächste Schreck: Die Alten dort liefern sich einen Kampf um die letzten beiden Gräber auf dem Friedhof des kleinen Dorfes. Ob gefährlich weites Hinauslehnen beim Fensterputzen, unter einem Baum stehen bei Gewitter oder exzessives Rauchen - die Phantasie der Alten scheint grenzenlos. Nicht nur aus Eigennutz, sondern auch um die Alten von ihren Plänen abzubringen, will Romy aus der alten Scheune von Oma Lene ein elisabethanisches Theater bauen.

 

Cover/Aufmachung:

Ich finde das Coverbild wirklich schön. War der Grund, gerade nach diesem Buch auf dem SuB zu greifen. Allerdings spielt das Bild eher auf eine große Liebesgeschichte á la Shakespeare an. Dessen Stücke kommen zwar vor, aber die große Lovestory darf man nicht erwarten!

 

Meine Meinung:

Ich muss zugeben, dass ich zu Beginn doch recht schwer in die Geschichte reinkam. Die Protagonisten werden hier erst einmal vorgestellt, aber richtig kennen (und lieben) lernt man sie verständlicherweise erst im Laufe der Zeit. Ich weiß nicht genau, was ich von dem Buch erwartet habe, kann jedoch zu 100 % sagen, dass es mich überraschen konnte. Immer wieder! 

 

Der Plot um die alten Dorfbewohner von Großzerlitsch ist mir zu Beginn ein wenig aufgestoßen. Jetzt wollen die doch tatsächlich ihr Leben beenden, nur wegen eines popligen Grabes! Das konnte ich überhaupt nicht nachvollziehen. Für mich ist der "letzte Ruheort" gar nicht so wichtig. Aber mit der Zeit wird deutlich, wie sehr die Bewohner am Dorf und vor allem aneinander hängen. Sie wollten einfach auch nach dem Tod zusammen bleiben und nicht auf dem Friedhof in Kleinzerlitsch beerdigt werden. Anders als der Name vermuten sollte, ist dieses nämlich viel größer als Großzerlitsch - dort gibt es sogar eine Hauptstraße! Aber die Kleinzerlitscher sind so arrogant - dort wollen die Alten wirklich nicht landen!

 

Gerade zu Beginn ist das Buch sehr ruhig. Der Autor selbst meinte in der Leserunde bei Lovelybooks, dass dies der logische Schluss war. Er wollte dieses ruhige Leben, diese Langeweile in Großzerlitsch darstellen. Das ist ihm definitiv gelungen. Erst als Romy die wirklich wahnwitzige Idee mit dem elisabethanischen Theater anfängt umzusetzen, kommt Leben in die Truppe. Zuerst um den Plan vehement abzulehnen, später freunden sich aber mehr und mehr Bewohner mit der Idee an.

Die Protagonisten sind, wie eingangs bereits erwähnt, zum großen Teil absolut liebenswert. Romy selbst wirkt zwar oft naiv und eigennützig, realisiert dies zum Glück aber auch recht schnell selbst und versucht, sich zu bessern. Das fand ich an ihr wirklich klasse. 

Emil, der fahrende tschechische Händler, ist sofort Feuer und Flamme für den Plan und unterstützt Romy wo er nur kann. Diesen Charakter mochte ich total gerne. Auch Anton, der heimliche Bürgermeister des Dorfes und Ersatzvater von Romy, ist eine wirklich gute Seele. Ohne die beiden hätte sie die Idee sofort wieder verwerfen können. Auch die anderen Dorfbewohner sind zwar überaus schrullig, aber dennoch liebenswert. Ben, der Frischedoktor aus der Waschmittelwerbung, stößt erst später zu der Gruppe. Er wirkt wie ein großes Kind, das einen tatsächlich zur Weißglut bringen kann! Nichts desto trotz hat er auch sehr liebenswerte Seiten.

 

Dieses Buch lebt von seinen Protagonisten. Spannung ist allgegenwärtig und auch Emotionen kommen nicht zu kurz.


  (3)
Tags: drama, humor, unterhaltungsliteratur   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

roman, dorf, debüt, alkohol, sommerferien

Wenn's brennt

Stephan Reich
Flexibler Einband: 228 Seiten
Erschienen bei DVA, 08.02.2016
ISBN 9783421046987
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

wüste, wüste welt, roman, roadtrip, reise

Wüste Welt

Wolfgang Popp
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Edition Atelier, 12.01.2016
ISBN 9783903005143
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
189 Ergebnisse