Enola

Enolas Bibliothek

131 Bücher, 13 Rezensionen

Zu Enolas Profil
Filtern nach
131 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

schule, elfen, drachen, vorurteile, magier

Altdrachenstein

Günter-Christian Möller
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei tredition, 20.09.2016
ISBN 9783734541278
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Inhalt:


Florian und Fanina, ein Magierschüler und eine Elfin, erhalten eine Einladung zu einem Sommerpraktium von der Universität in Cerninia.
Eine neue Reise voller Abenteuer in der Welt der Magier, Elfen und Drachen beginnt.

Meinung:


"Altdrachenstein: Der Schatz der Elfen" von Günter-Christian Möller ist der dritte Band der Altdrachenstein Reihe.
Das Cover ist sehr ansprechend gestaltet mit einem warmen Orangeton und einer Marktszene, die neugierig auf den Inhalt macht.
Der Schreibstil ist sehr detailreich gehalten, die Schrift sehr gut lesbar und das Geschehen in 16. Kapitel auf 218 Seiten verteilt.

Ich konnte wieder sehr schnell in die magische Welt eintauchen und war sofort sehr begeistert von der spannenden Atmosphäre, mir kamen sofort sehr lebhafte Bilder vor Augen. Es gibt viele Details, neben nervenaufreibener Spannung und dramatischen Schrecksekunden, kommt auch immer wieder etwas Humor zum Vorschein. Man muss schon schmunzeln, wenn man sich Utalon als Menschenmädchen beim Frühstück vorstellt.

Florian muss sich wieder einmal den dunklen Machenschaften der "Bösewichte" stellen, auch in diesem Band schmieden die Schurken teuflische Pläne, um an die ultimative Macht zu kommen. Wie immer hat er dabei seine tapferen Freunde an seiner Seite, die ihm den Rücken stärken und nie im Stich lassen. So werden auch aus ehemaligen Feinden (Elfen und Drachen) verbündete im Kampf gegen die dunkle Seite, die versucht ihre Welt zu zerstören. Utalon ist mir bis heute ganz besonders ans Herz gewachsen, das treue Drachenmädchen, welches für Florian ihr Leben geben würde und selbst in den ausweglosesten Situationen nie aufhört zu kämpfen. Man zittert und fiebert mit und ist erleichtert, wenn die liebgewonnenen Protagonisten wieder einmal einen Kampf überstanden haben.
Genau das sollte auch einen guten Roman ausmachen, dies ist Günter-Christian Möller wieder einmal sehr beeindruckend gelungen.


Fazit:

Der ideale Roman, wenn man Fantasy Geschichten um Drachen, Elfen und Magier mag.
Wer gerne die Abenteuer in Altdrachenstein mochte, der sollte unbedingt auch die Reise nach Cerninia wagen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

17 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

drachen, primzahlen, schachbrettmuster, nebel, kinderbuch

Altdrachenstein: Das Geheimnis der Kristallhöhle

Günter-Christian Möller
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Tredition, 04.08.2015
ISBN 9783732331345
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:

Sülaton, eine uralte Drachedame lebt mit ihren Enkeln in einer geheimen Höhle in der Enklave Altdrachenstein. Seltsame Geräusche außerhalb der Höhle verunsichern die Drachen, um den Ursprung dieser merkwürdigen Geschehnisse ausfindig zu machen, gerät Sülaton in einen Hinterhalt und wird von einem Fluch getroffen, auch zwei ihrer Enkel werden außer Gefecht gesetzt. Nur das junge Drachenmädchen Utalon kann fliehen, mit Hilfe von Florian, einem jungen Magier beginnt eine dramatische wie abenteuerliche Rettungsaktion, die nicht nur die Drachen betrifft, sondern ganz Altdrachenstein.



Meinung:

"Altdrachenstein - Das Geheimnis der Kristallhöhle" ist der zweite Band einer fantastischen Welt, in der Drachen, Elfen und Magier aufeinander treffen. Ich habe wieder gut in die Geschichte gefunden Ich habe mich dieses Mal ganz besonders gefreut, dass die Drachen ein sehr großer und wichtiger Teil in der Fortsetzung waren, man erfährt viele interessante Einblicke in die Welt dieser beeindruckenden Wesen, das magische Drachenbuch birgt viele Geheimnisse, sowie man mehr über die wundersamen "Schlösser" der Elfen erfährt.

Für Florian beginnt in dieser Geschichte erneut ein spannendes sowie dramatisches Abenteuer in Altrdrachenstein, nachdem er wieder in die normale Welt der Menschen zurückgekehrt war. Nicht nur die Drachen haben mit Problemen zu kämpfen, auch die Magier und Elfen sind von den finsteren Plänen der Bösewichte betroffen, die Altdrachenstein eingenommen haben.

Mir hat zudem sehr gefallen, dass die Geschichte dieses mal viel düsterer und gruseliger war, die Stellen im Dom oder in dem Höhlensystem waren schon sehr fesselnd und auch beängstigend beschrieben. Man konnte sich sehr gut Bilder dazu vorstellen.

Der Autor hat es erneut geschafft, eine ganz eigene magische Welt zu erschaffen und eine Geschichte zu erzählen, die von der ersten bis zur letzten Seite fesselt. Die Karte von der Enklave Altdrachenstein war auch eine sehr schöne Idee und Umsetzung, so kann man mal direkt die Landflächenverteilung betrachten.

Die letzten Sätze haben dann nochmal eine sehr große Überraschung offenbart, womit wohl keiner gerechnet hat. ;)



Fazit:

Eine ganz besondere Fantasy Geschichte, für jung und alt, grandiose Abenteuer zum mitfiebern. Ein tolles Buch für Drachen und Elfenfreunde.
Ich bin auf die Forsetzung der Geschichte sehr gespannt und hoffe 2016 auf ein Wiedersehen in Altdrachenstein. :)

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

drachen, elfen, magier, magie, eichenstock

Altdrachenstein

Günter-Christian Möller
Flexibler Einband: 348 Seiten
Erschienen bei tredition, 12.09.2014
ISBN 9783849591748
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:

Florian hat es nicht leicht im Leben, eine kranke Mutter, um die er sich sorgt und dann verliert auch noch sein Team ein wichtiges Fussballspiel. Traurig und frustriert zieht er sich mit Freunden und Alkohol in den Wald zurück, bis ein merkwürdiger Stock ihm das Leben rettet und fortan sein treuer Begleiter wird. Dann taucht auch noch ein neuer, mysteriöser Lehrer auf, der ihn mit auf eine magische Reise voller Abenteuer und schicksalhafter Begegnungen nach Altdrachenstein führt, die Schule der Magier.

Meinung:

"Altdrachenstein" ist bereits mein dritter Roman, den ich von dem Autor Günter-Christian Möller gelesen habe, bei dieser Geschichte taucht man in ganz neue Welten ein, wo wir früher von lateinamerikanischen Welten lasen und die Schicksale von Jugendlichen erfahren hatten, die gegen Gewalt und Korruption anzukämpfen hatten, begegnen wir in dieser Geschichte Drachen, Magier und Elfen, die fernab der Menschenwelt gegeneinander kämpfen.

Der Schreibstil ist einfach gehalten und man findet schnell in die Geschichte hinein, das Geschehen ist sehr spannend geschrieben, es treten viele interessante Charaktere im Verlauf auf, ich empfand besonders die Namem vieler Lehrer sehr originell gewählt.

Der Protagonist, der bisher nie zuvor im Leben mit Magie zu tun hatte, muss sich anfangs in Altdrachenstein mit vielen neuen Veränderungen auseinandersetzen, so begegnet er Mitschülern, die sonderbare Fähigkeiten haben und vielen faszinierenden Wesen, die um Altdrachenstein leben und Teil der magischen Welt sind.

Man erfährt als Leser, dass auch in der Welt der Magier viele Probleme und Sorgen herrschen, auch Intrigen und geheime Pläne geschmiedet werden, dass es Lehrer gibt, denen man nicht trauen sollte und es "Feinde" gibt, die eigentlich Freunde sind. Florian kommt mit der Zeit immer mehr hinter all den Machenschaften in und um Altdrachenstein und erfährt was es mit seinem mysteriösen Stock auf sich hat, der eine sehr zentrale und wichtige Rolle im Geschehen hat. Man erfährt auch vieles von der bishergen Geschichte in dieser Welt, wer mit wem einst verfeindet und verbündet war und wie die Landflächen untereinander aufgeteilt wurden, diese Stellen fand ich besonders spannend und interessant beschrieben.

Mich haben besonders die Momente mit den Drachen berührt, vorallem Florians erste Begegnung mit der Drachenmutter und ihren zwei Kindern, ich hätte gerne noch mehr zu den Drachen gelesen, ich hatte vermutet, dass sie doch noch eine viel größere Rolle im Geschehen spielen, was dann doch sehr kurz gehalten wurde, was der Geschichte aber trotzdem nicht die Spannung genommen hat. Für mich war es der erste Fantasy Roman außerhalb den Harry Potter Büchern, wo die Geschichte ebenfalls an einer Schule für Magier spielt und ich muss sagen, dass es dem Autor durchaus gelungen ist, eine komplett neue und spannende Welt zu erfinden.

Fazit:

Der ideale Roman für kalte Herbst und Wintertage, wenn man sich gerne in fantastische Welten begibt, keine Angst vor Drachen hat und auch die Begegnung mit Elfen nicht scheut, dann sollte man unbedingt mal die Reise nach Altdrachenstein wagen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

usa, extremsport, amerika, kelly family, kelly famil

America for Sale

Joey Kelly , Ralf Hermersdorfer ,
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.10.2014
ISBN 9783499629310
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

163 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 6 Rezensionen

liebe, brida, brasilianische literatur, hexe, irland

Brida

Paulo Coelho , Maralde Meyer-Minnemann
Flexibler Einband: 250 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 22.06.2010
ISBN 9783257240269
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Bob, der Streuner - Das ist meine Geschichte

James Bowen , Gerald Kelley
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Boje, 15.08.2014
ISBN 9783414823953
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(157)

298 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 70 Rezensionen

freundschaft, der kleine prinz, familie, reise, frankreich

Bäume reisen nachts

Aude Le Corff , Claudia Steinitz
Flexibler Einband: 201 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 10.03.2014
ISBN 9783458360193
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

guatemala, flucht, abenteuer, abenteue, verra

Guatemala - Der weite Weg ins Licht

Günter-Christian Möller
Flexibler Einband: 348 Seiten
Erschienen bei tredition, 21.11.2013
ISBN 9783849568696
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt:

Der fünfzehnjährige Marco erwacht ohne Erinnerung gefangen in einer schäbigen Hütte eines reichen Grundbesitzers in Guatemala. Es gelingt dem Jungen die Flucht, von nun an beginnt eine dramatische Verfolgungsjagd durch ein Land, welches gezeichnet von Armut und Gewalt ist. Erst Dank dem Mädchen Carla und ihrer Familie findet Marco Hilfe und Verbündete, die dann selbst zu Gejagten werden. Gemeinsam beginnt ein dramatischer Kampf um Leben und Tod.

Meinung:

"Guatemala - Der weite Weg ins Licht" ist der zweite Roman, den ich von dem Autor Günter-Christian Möller gelesen habe. Wie schon in "Panamericana" wird man auch bei dieser Geschichte sofort ins Geschehen geführt. Der Schreibstil ist sehr einfach und fließend gehalten mit vielen interessanten Details zu den Charakteren und der fortlaufend wechselnden Umgebung.
Ich mochte schon "Panamericana" sehr und mich haben sehr die ähnlichen Schicksale beider Jungen, die in Lateinamerika ums Überleben kämpfen müssen, bewegt. In dieser Geschichte muss der Protagonist Marco gegen massive Gewalt und kriminelle Machenschaften ankäpfen, ein hartes Schicksal für einen erst fünfzehnjährigen Jungen, der zudem keine Erinnerug an seine Vergangenheit und Herkunft hat und es deutlich wird, dass er aus einer ganz anderen Welt stammt, fernab von Armut.Trotzdem gelingt es ihm immer wieder durch geschickte Denkweisen und mutigen Handeln, aus bedrohlichen Situationen zu entkommen.
Erst durch Carla und ihrer Familie findet er wieder neue Hoffnung, das Mädchen wird seine engste Vertraute und eine zarte Liebe entwickelt sich zwischen den Teenagern. Trotz all den erschreckenden wie auch dramatischen Erlebnissen, denen sich beide auf ihrer Flucht immer wieder stellen müssen, gibt es aber auch kleine Momente voller Hoffnung und Menschlichkeit.
Die "Bösewichte" in dieser Geschichte sind sehr dunkle Seelen, getrieben von Macht und Geld geht jegliche Menschlichkeit verloren und man fragt sich, wie aus Menschen nur solche "Monster" werden können.
Es ist erschreckend, wie wenig Menschenleben in dieser Welt wert sind, man erfährt am Rande immer wieder tragische Geschichten um vermisste und getötete Menschen, wie z.B. Carlas Eltern.
Das Ende kam dann sehr rasant, wo ich gerne einen intensiveren Abschluss dieser spannenden wie bewegenden Geschichte gelesen hätte. Ich war aber sehr berührt von der letzten Seite und das es auch für Marco noch ein kleines Wunder am Ende gab, da kamen mir schon ein bisschen die Tränen, da ich ihm diese Wendung so sehr gewünscht hatte und schon gar nicht mehr damit gerechnet habe, das war wirklich sehr schön geschrieben.
Dem Autor ist auch mit "Guatemala" eine sehr spannende wie auch dramatische Geschichte gelungen, die mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat.

Fazit:

Ein passender Roman, wenn man von riskanten Abenteuern in der Ferne träumt, von spannenden wie dramatischen Verfolgungsjagden, von einer zarten Teenager Liebe, die viele Gefahren zu trotzen hat und von einfachen sowie warmherzigen Menschen, die keine großen Besitztümer haben, aber dafür den Mut für einen Hilfeleidenden ihr Leben zu riskieren.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

142 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

märchen, robben, meer, insel, magie

Seeherzen

Margo Lanagan , Mayela Gerhardt , ,
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.03.2014
ISBN 9783499211607
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Eine karge Insel im Norden namens Rollrock Island, umgeben von Fischern und Robben, dort wächst die Außenseiterin Misskaella auf, die von allen nur verspottet wird, da sie anders ist und dies auch schon in ihrer Kindheit spürt. Sie entwickelt besondere Kräfte, die es ihr ermöglichen wunderschöne Frauen aus Robben herauszuholen, denen bald alle Männer der Insel erliegen. Ein Fluch nimmt seinen Lauf, dessen Auswirkungen verherrend für ganz Rollrock Island wird.

Meinung:

"Seeherzeren" von Margo Lanagan ist ein ganz besonderes Buch, die Autorin schafft es in einfacher, aber sehr prägender und poetischer Sprache eine geheimnisvolle wie spannende Geschichte zu erzählen. Am Anfang musste ich erstmal in die Geschichte eintauchen, da man direkt in das Geschehen eingeführt wird und es etwas Zeit braucht, um die Zusammenhänge zu verstehen. Man erfährt viele verschiedene Aspekte der Inselbewohner, da es viele Charaktere gibt und man immer wieder aus der Sicht eines anderen den weiteren Verlauf auf und um Rollrock Island erfährt und die jeweiligen Entwicklungen des Erzählenden.
Misskaella ist eine ganz besondere wie auch erschreckende Protagonistin, wo man anfangs noch tiefes Mitgefühl und Sympathie für sie empfindet, nimmt ihre Entwicklung mit der Zeit eine erschreckende Wende. Getrieben durch Rache wird aus der einst so sanften Frau eine angsteinflößende Hexe, die nun auch den Inselbewohnern Furcht bereitet. Ich sehe in der Geschichte viele Opfer, einmal Misskaella selbst, die durch Ablehung und Verachtung ihre Menschlichkeit verliert und durch ihre Zauberkünste dann die Robbenfrauen ihre wahre Identität verlieren und ein großes Opfer bringen müssen, was auch noch deren Söhne zu spüren bekommen. Und dann noch die Männer, getrieben von Sehnsucht nach besonderen Frauen, verlieren sie sich in Misskaellas Zauberkünste und müssen selbst am Ende einen harten Preis dafür zahlen.
Neben all dem Leid, was die Charaktere in dieser Geschichte durchleben, gibt es aber auch kleine Momente voller Hoffnung und auch kurze Glücksmomente für Misskaella, man erfährt das sie eine hingebungsvolle Mutter war, wenn auch nur von kurzer Dauer. Gegen Ende gibt es auch ein Hauch von neuer Hoffnung für Rollrock Island, indem sich wieder eine normale Frau vom Festland auf die Insel traut und man erahnen kann, dass es mit neuen Generationen auch mehr Heilung geben könnte.
Das Cover spiegelt sehr gut die Einsamkeit hinter der Insel und ihren Bewohnern wieder, ein dunkler Ort, voller Mystik und Sehnsucht.
Ich finde es schön, dass die Geschichte "anders" war, wo man in den letzten Jahren mit Vampir und Werwolf Literatur überschüttet wurde, da ist dieses Buch was besonderes, was man nur selten so im Fantasy Genre antrifft.

Fazit:

Ein ideales Buch für all jene, die dunkle Märchen mögen, umgeben von einer verfluchten Insel, einer Hexe und geheimnisvollen Robbenfrauen. Das perfekte Buch um sich an verregneten Tagen wegzuträumen.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Milarepa: Erzählung

Eric-Emmanuel Schmitt
E-Buch Text: 96 Seiten
Erschienen bei Fischer E-Books, 22.08.2013
ISBN 9783104015996
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

67 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 16 Rezensionen

kelly family, biografie, musik, biographie, glaube

Der Klang meines Lebens

Patricia Kelly
Fester Einband: 312 Seiten
Erschienen bei adeo, 26.02.2014
ISBN 9783863340018
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

gefühl, hilf, organhande, mexik, panamericana

Panamericana - Der Weg nach Hause

Günter-Christian Möller
Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei tredition, 06.02.2013
ISBN 9783849503093
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt:

Ein plötzlicher Verkehrsunfall in Argentinien verändert das Leben eines zwölfjährigen Jungen ganz schlagartig, unter Amnesie leidend wird er von seiner Familie getrennt und von einer verarmten Frau, die Kartons sammelt, gefunden und aufgenommen. Auf dem Sterbebett gibt sie ihm den Rat, Richtung Norden zu reisen, um sich auf die Suche nach seiner Familie zu begeben. Der Junge begibt sich auf eine Suche voller Abenteuer, Gefahren und schicksalhafter Begegnungen auf seiner langen Reise nach Hause.

Meinung:

"Panamericana - Der Weg nach Hause" war mein erster Roman von Günter-Christian Möller. Der Schreibstil ist einfach und flüssig gehalten, der Autor verliert sich nicht in Details und das Erzähltempo ist sehr zügig, man erfährt aber trotzdem das Wichtigste und empfindet Sympathien oder auch Abneigungen für bzw. gegen bestimmte Charaktere. Die meisten Menschen in dieser Geschichte haben ein hartes Schicksal, Kinder, die schon seelisch abgestumpft sind und tagtäglich von Gewalt und tiefster Armut umgeben sind, Erwachsene, die fürs eigene Überleben Kinder ausrauben und verprügeln, scheinheilige Gutmenschen, die sich dann auch als "Schurken" entpuppen. Pedro hat es wirklich nicht leicht auf seiner langen Reise nach Hause und begegnet immer wieder Menschen, die selbst am Rande der Gesellschaft stehen und sein Schicksal für ihre Zwecke ausnutzen. Trotz viel Leid und Schrecken gibt es aber auch immer wieder kleine Momente voller Hoffnung und Wärme, unerwartete Hilfe und Trost, die den Jungen immer wieder vorantreiben. Der Protagonist John/Pedro durchwandert eine enorme Entwicklung und Veränderung in der Geschichte, anfangs ist er der namenlose Junge, der sich selbst unsichtbar fühlt und so auch von seinen dauerstreitenden Eltern wahrgenommen wird, erst durch Gabriella kommt er zu einer neuen Identität und Pedro wird nicht nur sein neuer Name, sondern auch sein neues "Ich". Bei Gabriella fühlt er sich zum ersten mal wieder geborgen, was selbst die harte Arbeit nicht mindert. Ihr tragischer Tod bedeutet aber letzten Endes auch wieder einen Neuanfang für ihn, die Suche nach sich selbst und seiner Familie. Jede Begegnung hinterlässt Spuren bei Pedro. Neben Gabriella sind für mich die beiden wichtigsten Begegnungen für Pedro, einmal seine kurzlebige Freundschaft zu Charlito aus der Jungenbande, die er nach all den erschreckenden Erlebnissen nach Gabriellas Tod gebraucht hat und endlich wieder etwas durchatmen kann und einen Freund hat, mit dem er sich verbunden fühlt, auch wenn diese Freundschaft dann auch wieder tragischerweise auseinandergerissen wird, da die Regeln und Loyalität hinter der Bande kein Erbarmen kennen und auch Charlito in diesem System ein Gefangener ist. Und dann Conchita, die für ihn wie eine Schwester wird, für die er sich verantwortlich fühlt und sich sorgt und auch am Ende deutlich wird, welch wichtiger Teil sie von seinem neuen Leben geworden ist und sie dazu beiträgt, dass auch seine Eltern und er selbst wieder mehr Frieden finden.
Ich finde es zudem sehr bemerkenswert und beeindruckend, dass der Autor es schafft, eine Geschichte über Menschen und Schicksale in einer uns so fernen Welt glaubhaft zu erzählen, obwohl er selbst nie dort war. Dem Autor ist es gelungen, eine spannende und berührende Geschichte über die Reise eines Jungen zu erzählen, ein Abenteuer voller Empathie und Schrecken, eine Suche nach sich selbst unter der Sonne Lateinamerikas.

Fazit:

Der ideale Roman, wenn man von Abenteuern, anderen Kulturen und ferne Länder träumt, verbunden mit Dramatik und viel Charme.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

fantsie

Traumsammlerin

Patti Smith
E-Buch Text
Erschienen bei eBook by Kiepenheuer&Witsch, 07.11.2013
ISBN 9783462307313
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

67 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 7 Rezensionen

kinderbuch, bilderbuch, klassiker, mäuse, winter

Frederick

Leo Lionni , Günter B. Fuchs , Leo Lionni , Leo Lionni
Flexibler Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 19.07.2016
ISBN 9783407760074
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Fuchs ganz nah

Klaus Echle , Anna Rummel , Klaus Echle
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei BLV Buchverlag, 01.09.2013
ISBN 9783835411777
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(104)

258 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 30 Rezensionen

märchen, alaska, familie, freundschaft, einsamkeit

Das Schneemädchen

Eowyn Ivey , Claudia Arlinghaus , Margarete Längsfeld , Martina Tichy
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 02.12.2013
ISBN 9783499258220
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(114)

260 Bibliotheken, 1 Leser, 5 Gruppen, 39 Rezensionen

england, kindstötung, mary hooper, oxford, anne green

Totenmädchen

Mary Hooper , Alexandra Ernst
Flexibler Einband: 316 Seiten
Erschienen bei cbj, 18.04.2011
ISBN 9783570400722
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Anne Frank, Die letzten sieben Monate

Willy Lindwer
Fester Einband: 245 Seiten
Erschienen bei Fischer (S.), Frankfurt, 01.06.1998
ISBN 9783100448033
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

122 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

freundschaft, briefe, liebe, briefroman, jugendbuch

Vielleicht lieber morgen

Stephen Chbosky
Flexibler Einband: 239 Seiten
Erschienen bei Heyne, 01.12.2001
ISBN 9783453199767
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

england, jugendbuch, selbstfindung, abenteuer, rote haare

Die Göttin aus der Paradise Row

Julie Hearn , Christa Holtei
Flexibler Einband: 414 Seiten
Erschienen bei dtv, 01.07.2007
ISBN 9783423712415
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

moor, kinderbuch, mysteriöses, fantasy, rote haare

Die Moorgeister

Angela Sommer-Bodenburg , Reinhard Michl , Reinhard Michl , Manfred Waller
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 06.11.1986
ISBN 9783499204296
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

67 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 6 Rezensionen

kinderbuch, vampire, vampir, anton, anna

Der kleine Vampir in Gefahr

Angela Sommer-Bodenburg , ,
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 05.09.1985
ISBN 9783499204012
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 1 Rezension

eicheln, einsamer hirte, bäume pflanzen

Der Mann, der Bäume pflanzte

Jean Giono , Quint Buchholz
Fester Einband: 40 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 28.11.2014
ISBN 9783446239357
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

biographie, heinrich harrer, tibet, dalai lama, sieben jahre in tibet

Sieben Jahre in Tibet

Heinrich Harrer
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.11.2010
ISBN 9783492403993
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Das Buch der Menschlichkeit

Dalai Lama
E-Buch Text: 256 Seiten
Erschienen bei Bastei Entertainment, 20.09.2013
ISBN 9783838749174
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 
131 Ergebnisse