Ercimays Bibliothek

45 Bücher, 12 Rezensionen

Zu Ercimays Profil
Filtern nach
45 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

zeitgenössisch, fantasy, urban, funke, milieuschilderung

Frau Ottmeiers Funke

Mark Silving
Flexibler Einband: 148 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 17.07.2017
ISBN 9781548996321
Genre: Sonstiges

Rezension:

Handlung:

Terror, Katastrophen, Unfälle – Frau Anja Ottmeier kann schlechte Nachrichten darüber nicht mehr ertragen und will die Welt durch ein übernatürliches Ritual verbessern. Doch ihr Versuch mündet in einem peinlichen Desaster, das nichts gebracht zu haben scheint – so glaubt sie. Tatsächlich entsteht ohne ihr Wissen ein übernatürlicher Funke mit einem Eigenleben, der fortan durch die Welt zieht und unterschiedlichsten Menschen in schwierigen Situationen hilft. Doch was kann ein kleiner Funke bewirken? Und wird Anja je erfahren, was sie in Gang gesetzt hat?

 

Meine Meinung:

Aufgrund des flüssigen und angenehmen Schreibstils des Autors lässt sich das Buch schnell lesen und es wird nicht langweilig. Die Geschichte wird immer weiter von anderen Personen weitererzählt und nicht immer nur von einem Charakter, was mir sehr gefallen hat. Deswegen und auch wegen den verschiedenen Persönlichkeiten der Personen, von denen jede seine eigenen Probleme und Leiden hat, ist es ein wirklich interessantes Buch. Es hat mich zum Schluss sehr zum Nachdenken darüber angeregt, dass selbst schon die kleinsten positiven Taten eine große Kettenreaktion auslösen können.

 

Fazit:

Das Buch vermittelt trotz seiner wenigen Seitenanzahl eine spannende Geschichte und ist von mir eine klare Leseempfehlung mit verdienten 5 Sternen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

golf, fotografien, schwiegervater, literaturprofessor, serie

Ein unmöglicher Mord

Rob Reef
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Dryas Verlag, 25.04.2017
ISBN 9783940258694
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhaltsangabe:

England, 1938: Der Literaturprofessor und Gelegenheitsdetektiv John Stableford freut sich auf ein paar unbeschwerte Tage in der Bibliothek seines Schwiegervaters, dem Vikar von Upper Biggins. Doch als seine Schwägerin im Garten des Pfarrhauses einen mit einem Hakenkreuz markierten Golfball findet, ist es mit der Idylle schlagartig vorbei.

Der skandalöse Fund führt John in das benachbarte Herrenhaus, wo ihn sein Freund Dr Holmes erwartet. Noch am selben Abend bricht der Hausherr Sir Edmund Rogie unter rätselhaften Umständen während eines Banketts zusammen. Doch damit nicht genug. Am folgenden Tag geschieht ein Mord, der so unmöglich zu sein scheint, dass Stableford an seinem Verstand zu zweifeln beginnt.

 

Cover:

Es ist sehr düster und da es fast nur in dunkelgrün gehalten ist, sehr interessant. Die offenen Tore laden in ihre geheimnisvolle Welt, zu einem großen Anwesen ein. Die Blätter am Rand oben und an der Seite sind nochmal ein schönes Detail. Ein tolles Cover und ein absoluter Blickfang für mich.

 

Meinung:

Der Autor hat einen angenehmen und lockeren Schreibstil, der sich leicht lesen lässt. Damit erzeugt er eine tolle und spannende Atmosphäre von der ersten bis zur letzten Seite. Dieses Buch ist ein Krimi, der versucht einen immer wieder zu verwirren und auf falsche Fährten zu locken. Dadurch kann man sehr gut mit rätseln und man weiß nie wer der Täter ist.

Ich finde die Idee toll, wie der Krimi aufgebaut ist und wie Mr. Stableford, seine Frau und Mr. Holmes hinter des Rätsels Lösung kommen. Währenddessen lernt man die Personen und ihre Hintergründe immer mehr kennen und kann sich gut in sie hineinfinden. Trotz meiner anfänglichen Probleme in die Geschichte hineinzukommen, habe ich mich schnell hineingefunden und finde, dass „ein unmöglicher Mord“ ein toller Krimi ist. Ich bin auch schon sehr auf die nachfolgenden Bände gespannt.

 

Fazit:

Das Buch hat mir sehr gefallen, da es spannend bis zur letzte Seite ist. Eine Leseempfehlung von mir und verdiente 5 von 5 Sterne.

  (34)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

undercover, entführung, thriller, marcus hünnebeck, entführung;

Sommers Tod

Marcus Hünnebeck
Flexibler Einband: 322 Seiten
Erschienen bei Independently published, 21.06.2017
ISBN 9781521549117
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Handlung:

Die zwei Geschwister Carla (17) und Simon (8) werden mitten am Tag unter Zeugen entführt. Der Kommissar Lukas Sommer findet eine heiße Spur, welcher er folgt, welche ihm aber auch fast den Tod bringt. Er nutzt diese Chance um unterzutauchen und verdeckt zu ermitteln. Doch sein Gegner ist ihm immer mindestens einen Schritt voraus.

 

Cover:

Das Cover ist sehr düster aber trotzdem ansprechend. Als erstes fällt der Titel auf, der eine blutrote Farbe hat und ein Weg der in die Ferne führt und dieselbe Farbe hat. Der Rest ist in schwarz-weiß gehalten und ein Mann läuft auf dem blutroten Weg, an dem links und rechts ein hohes Feld zu finden ist. Die kleinen Details wie der Schnitt durch den Titel, das verwischte schwarz-weiß am Rand des Covers oder auch der rote Schatten des Titels sind schöne Akzente, die es nur noch ansprechender und geheimnisvoller machen.

 

Meinung:

Der Schreibstil des Autors ist flüssig und sehr angenehm. Es wird nicht zu viel ausgeschmückt, sodass es nie langweilig wird. Es ist durchgehend spannend und so fesselnd, dass die Lesestunden wie im Flug vergehen.

Im Laufe der Zeit lernt man den Kommissar Lukas Sommer immer mehr kennen und geht mit ihm durch dick und dünn. Trotz dessen, dass er mir anfangs eher unsympathisch rüberkam, wuchs er mir mehr und mehr ans Herz und ich fieberte am Schluss richtig mit ihm mit.

Außerdem gibt es in diesem Buch einen guten Gegenspieler, der dem Kommissar sehr zusetzt und ihn auch gekonnt ausspielt.

Das Buch besteht aus zwei Teilen, wobei sich der erste um die Entführung der zwei Kinder dreht und der zweite zuerst augenscheinlich nicht mehr mit dem Thema auseinandersetzt, was zuerst etwas verwirrend sein kann.

 

Fazit:

Das Buch ist ein hervorragender Thriller und spannend bis zur letzten Seite ist. Es hat mich vollends begeistert und ist eine absolute Leseempfehlung mit verdienten 5 Sternen.

 

  (34)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

49 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

mittelalter, werwolf, wölfe, burg, fantasy

Blut schreit nach Blut

Aikaterini Maria Schlösser
Flexibler Einband: 344 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 24.07.2017
ISBN 9783743187450
Genre: Fantasy

Rezension:

Handlung:

Die Geschichte spielt im 13. Jahrhundert im Schwarzwald und handelt von der sechzehnjährigen Luna, die bei einem Überfall auf ihr Zuhause, die Schwarzburg, ihre Eltern verliert. Sie flüchtet in den Wald, in dem sie ihrem Lichterpaar begegnet. Doch es sind keine Sterne, sondern zwei Augen, die sie ihr Leben lang beobachtet haben. Die Bestie, gegen die sie ankämpfen muss, die in ihr langsam erwacht, ist nicht ihr einziges Problem…

 

Cover:

Das Cover sieht geheimnisvoll und sehr schön aus. Es zeigt Luna mit ihren eisblauen Augen und dem Schleier, den sie aufgrund ihrer hellblonden, fast weißen Haaren tragen muss, wobei nicht eine Strähne hervorschauen darf. Luna wurde vor dem Mond und einem Wald abgebildet, welche auch im Buch eine sehr wichtige Rolle spielen.

 

Meinung:

Die Geschichte ist eine tolle Mischung aus Fantasy und historischem Roman. Sie ist spannend von Anfang an bis zur letzten Seite und aufgrund des flüssigen und angenehmen Schreibstils erzeugt die Autorin eine sehr realistische Atmosphäre. Oftmals ist die Atmosphäre auch traurig und düster aber nicht beklemmend oder unangenehm. Die Charaktere wurden umfangreich ausgearbeitet und man kann sehr gut mit ihnen mitfühlen.

Währenddessen lernt man wie es früher so zuging und es wurde nichts beschönigend beschrieben, sondern wie es wirklich war.

 

Fazit:

„Blut schreit nach Blut“ ist ein grandioser Roman und für jeden geeignet, der ein Fan von Werwölfen oder dem Mittelalter ist. Eine absolute Leseempfehlung und verdiente 5 Sterne.

  (33)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

romance, postapokalypse, rebellen, ahnen, das böse

Volarus Erbe (Aemeas: Das Feuer der Schuld)

Mark Silving
Flexibler Einband: 600 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 08.11.2016
ISBN 9781539890690
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt (Klapptext):

Das Inselvolk der Ziawi führt ein glückliches, einfaches Leben: Außerhalb ihrer Insel herrscht Dyzar, das Böse schlechthin. Ihr Lebensraum selbst wird von der Gottheit Khi beschützt. Doch ausgerechnet die Häuptlingstochter Asaria zweifelt diese allgemeine Überzeugung an. Als sie wagt, dies auszusprechen, taucht ein verhüllter Fremder wie aus dem Nichts auf. Er behauptet, Khis Gesandter zu sein, und fordert die Unterwerfung der Ziawi unter seine brutale Hand. Ein Glaubenskonflikt entbrennt, der das einst friedliche Volk in verschiedene Feindeslager auseinanderreißt. Gleichzeitig erkennt Asaria, dass ihr Amulett auf übernatürliche Weise wirken kann. Es unterscheidet Wahrheit von Lüge, beeinflusst das tiefste Wesen eines Menschen und führt Asaria zu einer Liebe, die ihre kühnsten Träume übersteigt. Doch wird all das ausreichen, um den schier unbesiegbaren Tyrannen zu Fall und dem Volk wieder Frieden zu bringen?

 

Meine Meinung:

Auf den 600 Seiten verführt der Autor einen mit seinem schönen Schreibstil in eine Welt, die ganz anders ist als die unsere. Das Buch  hat viel mit Krieg, technischen Fortschritt, dem Glauben aber auch mit der Liebe zu tun und ist eine Mischung aus Fantasy, Science Fiction und Erotik, die sehr gelungen ist.

Desweitern wirken die Charaktere sehr sympathisch, da sie stark ausgearbeitet wurden und man sie sehr gut kennenlernt.  Das Buch lässt sich flüssig lesen und wurde sehr fesselnd geschrieben. Durch die sehr anschaulich gestaltete Atmosphäre ist alles sehr stimmig und es wird nicht langweilig.

 

Es gibt zwei Handlungsstränge, die zum einen von dem in Myrion lebenden Chad handelt, der in einer fortschrittlichen Welt lebt und soeben an einem Ritual teilnimmt um in Verbindung zu anderen Welten zu treten. Aber zum anderen gibt es auch noch die Ziawi Asaria, die in einem zuerst scheinenden friedlichen Dorf lebt, sich dort aber sehr schnell ein erhebliches Problem entwickelt.

 

Mein Fazit:

Das Buch war sehr unterhaltsam und hat mir gut gefallen. Manche Stellen waren lustig geschrieben und ich musste während des Lesens anfangen zu lachen. Ich bin sehr gespannt auf den zweiten Teil.

  (32)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

159 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

thriller, gedächtnisverlust, entführung, janet clark, london

Black Memory

Janet Clark
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.12.2016
ISBN 9783453418332
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klapptext:

Ein vermisstes Mädchen mit einer einzigartigen Inselbegabung.
Eine Ärztin, die sich an jedes Detail ihrer Ausbildung erinnern kann, aber nicht an ihren Namen und auch nicht an das Verbrechen, das sie begangen haben soll.
Als Clare orientierungslos auf einem Boot vor der indonesischen Küste erwacht, wird sie verhaftet. Sie soll ein kleines Mädchen entführt haben. Nur durch den Einsatz eines Mannes, mit dem sie angeblich verheiratet ist, kommt sie frei.
Zurück in London begreift sie, dass der Schlüssel zu dem Schicksal des vermissten Mädchens in ihrer Erinnerung vergraben ist. Doch diese ist verschüttet - von einem Trauma, so extrem, dass sich Clare mit einem völligen Blackout schützt.

 

Cover:

Das Buch fällt sofort durch sein unscheinbares, aber doch sehr interessantes schwarzes Cover auf. Es ist ein absoluter Blickfang, und nach dem Beenden des Buches weiß man genau, was die Splitter bedeuten.


Leseeindruck:

Ich habe bisher noch kein Buch von der Autorin gelesen und ich war überrascht, wie sehr es mir gefallen hat. Nachdem ich einmal angefangen habe, konnte ich erst mal nicht mehr aufhören zu lesen.

Der Schreibstil ist flüssig, lässt sich gut lesen und die Handlung ist sehr spannend und interessant.

Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und man kann sich gut in sie hineinversetzen.

Die Protagonistin Clare lernt man sehr gut kennen, besonders dadurch, dass das Buch in der ich-Perspektive geschrieben wurde.

Von Anfang bis zum Ende ist es durchgehend spannend und man fiebert richtig mit, wer die Guten und wer die Bösen sind, was die Geschichte noch fesselnder macht.

 

Fazit:

Es lohnt sich auf jeden Fall dieses Buch zu lesen und ich empfehle es gerne weiter. Verdiente 5 Sterne.

  (30)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

53 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

glückszufall, glück, esoterik, zufall, seraphina path

Glückszufall

Seraphina Path
Fester Einband
Erschienen bei Featherworks Publishing Austria, 15.05.2015
ISBN 9783950392203
Genre: Sachbücher

Rezension:

Cover: Das Cover ist traumhaft und wurde wunderschön gestaltet. Es ist ein perfektes Zusammenspiel aus Motiv und Farben und passt sehr gut zu dem Inhalt des Buches.

 

„Glückszufall“ ist ein außergewöhnliches Buch und mir hat besonders die Vielfalt der verschiedenen Themen gefallen. Darunter fallen zum Beispiel solche wie Religion, Tod oder Geld, doch es gibt noch viele andere Themen.

In dem Buch findet man viele Geschichten, Meditationsreisen und kleine Tests, zum Mitmachen und Selbstüberprüfen.  Es ist gut geschrieben und lässt sich flüssig lesen. Jedoch waren manche Abschnitte nichts für mich, da ich nichts damit anfangen und mich nicht damit identifizieren konnte und manchmal hätte ich mir gewünscht, dass manche Themen ausführlicher gewesen wären.

 

Fazit: Auch wenn es manchmal nicht ganz meinem Geschmack entsprochen hat, hat es mir trotzdem weitergeholfen und ich habe etwas mitgenommen.

Außerdem werde ich auch einige angesprochene Dinge in dem Buch umsetzen. Es ist ein gutes Buch und für jene, die sich für solche Themen interessieren sehr gut geeignet.

  (27)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

rezension, vampire, sommer der angst, michael elflein, thriller

Sommer der Angst

Michael Elflein
Flexibler Einband: 120 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 19.10.2016
ISBN 9781534897380
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klapptext: So hat Jake sich den Beginn der Sommerferien nicht vorgestellt: Ein brutaler und mysteriöser Mord überschattet die verschlafene Kleinstadt, in der er lebt. Die Freundschaft mit der neu hinzugezogenen Kathleen bringt ihm Ärger mit deren Vater ein. Außerdem hat es eine Gang von Halbstarken auf ihn und seine Freunde abgesehen. Und dann ist da noch ein furchteinflößender alter Mann, der zurückgezogen in seiner Villa lebt. Indizien deuten darauf hin, dass er etwas mit dem Mord an dem Mädchen, dessen Leiche blutleer aufgefunden wurde, zu tun hat …

Das Cover ist düster und schlicht gehalten und der abgebildete zerfledderte Fahrradsattel lässt nichts Gutes verheißen. Mir persönlich gefällt es.

Es lässt sich flüssig und schnell lesen und ist gut geschrieben. Die Handlung an sich hat mir gut gefallen und es war unterhaltsam. Vom Umfang her ist es eher kurz und hat keine großen Spannungsszenen. Auch würde ich es auch nicht unbedingt als Thriller bezeichnen. Ich hätte mir auch gewünscht, wenn die Charaktere mehr ausgebaut worden wären, um sie besser kennenzulernen.

Fazit: An sich hat mir die Geschichte aber trotzdem gefallen und es hat Spaß gemacht sie zu lesen, weshalb ich dem Buch 3/5 Sternen gebe.

  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

krimi, emsland, ebook, blond, deutschland

Der Rosenfälscher

Detlef Krischak
Flexibler Einband: 290 Seiten
Erschienen bei Krischak-Verlag, 10.08.2016
ISBN 9783981565362
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wie der Zufall es so wollte, wurden die Leichenteile einer seit drei Monaten vermissten Frau  gefunden. Zusammen mit einigen blauen Blütenblättern. Dennis Winkler, der Leiter der Tatortgruppe aus Lingen, übernimmt zusammen mit seinem Team diesen Fall. Carsten Grewe vom Kriminalkommissariat nimmt sich einer ähnlichen  Angelegenheit an, bei der eine junge Frau vermisst wird, bei der die gleichen Rosenblätter gefunden wurden. Bald treffen die beiden aufeinander und jagen den Mann mit den blauen Rosenblättern…

Das Cover sieht geheimnisvoll und wunderschön aus. Zuerst sieht man die blaue Rose, die auch für den Inhalt eine wichtige Rolle spielt, und erst auf den zweiten Blick sieht man die Person, die die Rose im Mund hat.

Man begleitet die Kommissare auf dem Weg, den Täter zu fangen aber man bekommt ebenfalls direkte Einblicke in die Gedankengänge des Mörders. Diese Passagen wurden aus seiner Sicht geschrieben und der Leser direkt mit dem „Du“ einbezogen. Diese Textstellen haben mir immer besonders gefallen, da man mitbekommt wie er so tickt.

Es lässt sich flüssig und gut lesen und baut nicht mit der Spannung ab sondern steigert sich bis zum Ende. Es tauchen viele Charaktere auf, die die Geschichte umso lebhafter erscheinen lassen und man lernt sie in der kurzen Zeit doch sehr gut kennen.

Ein kleines Makel wäre, dass das Ende etwas abrupt ist, jedoch ist dies nur geringfügig und eine klare Leseempfehlung von mir.

  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

#1001, #dieb, fantasy jugenbuch, fantasy magie diebe, fantasieroman

Der Dieb von Maraka

Richard Marbel
Flexibler Einband: 502 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 20.03.2016
ISBN 9781530648993
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Cover spricht mich besonders an. Auf den ersten Blick ist es eher schlicht gehalten, doch bei genauerem Hinsehen springen immer mehr Einzelheiten ins Auge. Es wirkt geheimnisvoll und mir gefällt es sehr gut.

Die Geschichte lässt sich flüssig lesen und hat einen schönen Schreibstil, wodurch eine tolle Atmosphäre geschaffen wird. Die Handlung ist fesselnd und spannend. Am Anfang lernt man bereits zwei Hauptcharaktere kennen, erst später taucht auch noch ein dritter auf. Sie wurden gut beschrieben und wachsen einem nach und nach immer mehr ans Herz.

Es ist eine schöne Mischung aus Fantasy, mit viel Magie, Spannung und Freundschaft. Es ist angelehnt an andere Bücher, wie "Der Herr der Ringe" oder "Game of Thrones" aber hat seinen ganz eigenen Stil.

Es ist auf jeden Fall etwas für Fantasy-Liebhaber aber auch für jeden anderen. Ich empfehle es gerne weiter und vergebe fünf von fünf Sternen.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(198)

423 Bibliotheken, 6 Leser, 7 Gruppen, 6 Rezensionen

fantasy, drachen, eragon, elfen, krieg

Eragon - Das Erbe der Macht

Christopher Paolini , Michaela Link
Flexibler Einband: 960 Seiten
Erschienen bei cbj, 08.12.2014
ISBN 9783570402535
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.004)

1.822 Bibliotheken, 22 Leser, 10 Gruppen, 36 Rezensionen

fantasy, drachen, eragon, elfen, drache

Eragon - Die Weisheit des Feuers

Christopher Paolini , Joannis Stefanidis
Flexibler Einband: 861 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.03.2012
ISBN 9783442378425
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.467)

2.673 Bibliotheken, 39 Leser, 14 Gruppen, 66 Rezensionen

fantasy, drachen, eragon, elfen, magie

Eragon - Der Auftrag des Ältesten

Christopher Paolini , Joannis Stefanidis
Flexibler Einband: 862 Seiten
Erschienen bei cbt, 10.03.2008
ISBN 9783570304280
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.151)

1.851 Bibliotheken, 28 Leser, 11 Gruppen, 57 Rezensionen

drachen, fantasy, magie, eragon, elfen

Eragon

Christopher Paolini
Flexibler Einband: 503 Seiten
Erschienen bei Random House Childrens Books, 26.04.2005
ISBN 0375826696
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

humor, fantasy, abenteuer, oger, parodie

Die Helden von Muddelerde

Paul Stewart , Chris Riddell , Joanna Schroeder
Flexibler Einband: 458 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 01.06.2006
ISBN 9783499212871
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

fantasy-krimi, sichelmond, stefan gemmel

Sichelmond

Stefan Gemmel
Flexibler Einband
Erschienen bei Baumhaus Verlag ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 20.02.2015
ISBN 9783843210874
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Bereits zum dritten Mal erwacht der 16-jährige Rouven in einer fremden Wohnung. Wie ist er dorthin gekommen? Und woher stammen die Kampfspuren? Ihm ist nur eines klar: Die eingebrannten Zeichen in den Türen haben etwas mit ihm zu tun, und er muss herausfinden, was dahintersteckt. Viel Zeit bleibt ihm nicht, denn die Polizei ist ihm schon auf den Fersen. Zu seinem Glück trifft Rouven auf Tabitha. Sie hilft ihm bei der Suche nach Antworten, doch dabei nähert auch sie sich mehr und mehr einem furchtbaren Geheimnis ihrer Vergangenheit.

 

Das Cover ist sehr schlicht gehalten, jedoch trotzdem ansprechend. Es zeigt eine blaue Tür in die Zeichen eingebrannt sind, welche im Zusammenhang mit dem Protagonisten Rouven stehen und man möchte herausfinden was sie mit ihm zu tun haben.

Sobald man einmal angefangen hat Sichelmond zu lesen, kann man nicht mehr aufhören. Ich habe es sofort verschlungen und wollte wissen wie es mit Tabitha und Rouven weiter geht. Der Schreibstil ist sehr packend und da ich ohne große Erwartungen an das Buch herangegangen bin, war ich sehr überrascht, dass diese Mischung aus Krimi und Fantasy mir sehr zusagt.

Man kann sich sehr gut in die Charaktere hineinversetzen da diese toll ausgearbeitet wurden und sehr sympathisch rüberkommen.

Fazit: Das Buch ist ein großartiges, spannendes Buch das absolut mitreißend ist und mich positiv überrascht hat. Der Autor Stefan Gemmel hat hier ein außergewöhnliches Buch geschaffen und ich kann es jedem mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

  (22)
Tags: fantasy-krimi, sichelmond, stefan gemmel   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.996)

7.977 Bibliotheken, 82 Leser, 30 Gruppen, 463 Rezensionen

liebe, zeitreise, zeitreisen, fantasy, london

Smaragdgrün

Kerstin Gier
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Arena, 08.12.2010
ISBN 9783401063485
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.297)

8.364 Bibliotheken, 69 Leser, 37 Gruppen, 492 Rezensionen

liebe, zeitreise, zeitreisen, london, fantasy

Saphirblau

Kerstin Gier
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2010
ISBN 9783401063478
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7.989)

9.334 Bibliotheken, 42 Leser, 8 Gruppen, 219 Rezensionen

liebe, zeitreise, fantasy, zeitreisen, kerstin gier

Rubinrot

Kerstin Gier
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Arena, 03.01.2014
ISBN 9783401506005
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

140 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

nicholas flamel, micheal scot, einfach nur wow, jugendfantasy, jugendbuch

Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Die silberne Magierin

Michael Scott , Ursula Höfker
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei cbj, 13.10.2014
ISBN 9783570402504
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

257 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

nicholas flamel, fantasy, zwillinge, magie, michael scott

Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unheimliche Geisterrufer

Michael Scott , Ursula Höfker
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei cbj, 12.11.2012
ISBN 9783570401576
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

140 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

nicholas flamel, flamel, tsagaglalal, abraham, monste

Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der schwarze Hexenmeister

Michael Scott , Ursula Höfker
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei cbj, 11.11.2013
ISBN 9783570402085
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(129)

292 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

fantasy, nicholas flamel, michael scott, magie, zwillinge

Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Die mächtige Zauberin

Michael Scott , Ursula Höfker
Flexibler Einband: 509 Seiten
Erschienen bei cbj, 11.10.2011
ISBN 9783570401040
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(166)

373 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

nicholas flamel, fantasy, magie, michael scott, paris

Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der dunkle Magier

Michael Scott , Ursula Höfker
Flexibler Einband: 507 Seiten
Erschienen bei cbj, 18.04.2011
ISBN 9783570401200
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(319)

697 Bibliotheken, 18 Leser, 3 Gruppen, 38 Rezensionen

magie, fantasy, jugendbuch, nicholas flamel, michael scott

Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst

Michael Scott ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei cbj, 01.03.2010
ISBN 9783570400005
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
45 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks