Erdhaftigs Bibliothek

79 Bücher, 80 Rezensionen

Zu Erdhaftigs Profil
Filtern nach
80 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

"emanzipation":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"historischer roman":w=1,"band 1":w=1,"freiheit":w=1,"fotografin":w=1,"fototechnik":w=1

Die Fotografin - Am Anfang des Weges

Petra Durst-Benning
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 10.09.2018
ISBN 9783764506629
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

43 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"münchen":w=5,"krimi":w=4,"band 5":w=3,"serie":w=2,"reliquien":w=2,"brigitte riebe":w=2,"giesing":w=2,"kirchenräuber":w=2,"gesine hirsch":w=2,"liebe":w=1,"mord":w=1,"spannung":w=1,"humor":w=1,"reihe":w=1,"fortsetzung":w=1

Gschlamperte Verhältnisse

Felicitas Gruber , Robert Fischer
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Diana, 10.09.2018
ISBN 9783453359574
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der fünfte Fall von Joe Lederer und Dr. Sophie Rosenhut ergötzt wieder einmal hervorragend! Die Sprache, manchmal wunderbar bayrisch und doch auch für Nordlichter gut verständlich, die speziellen Typen und die herrlich-amüsanten Situationen samt Krimi irgendwo dazwischen. Ja, es ist wieder ein Krimi und es sind mehrere Fälle in die gschlamperte Dreiecksgeschichte rund um die "kalte Sophie" herum und hinein verwickelt.

Der Charme dieses Romans besteht eindeutig aus gut entwickelten Figuren und ihren Lebensläufen, die wie die Soße zum Kartoffelpüree zusammengeführt werden. Dieses Konglomerat löst zusammen verschiedene Fälle, denn in München gibts Schädeltraumata der besonderen Art. Auch die bodenständige Tante der Sophie ist dieses Mal verstärkt mit von der Partie und bereichert das Ganze wunderbar. Die Schlagabtausche zwischen Sophie und ihrer Chefin als auch mit ihrem Ex sind wie immer wunderbar erfrischend.

Also: Wieder einmal mehr Vergnügen durch die Nutzung der Sprachen und die herrlich ausgearbeiteten Typen. Als Sahnehäubchen gibts einen Krimi, der so nebenbei gelöst wird, aber schon ein richtig guter Krimi ist.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"liebe":w=1,"vergangenheit":w=1,"neuanfang":w=1,"seattle":w=1,"sarah jio":w=1,"jio":w=1,"schmetterlinge im winter":w=1

Schmetterlinge im Winter

Sarah Jio , Charlotte Breuer , Norbert Möllemann
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Diana, 10.09.2018
ISBN 9783453359550
Genre: Liebesromane

Rezension:

Eine warmherzige, angenehm zu lesende Liebesgeschichte. Das Buchcover wirkt sehr kitschig, doch das trifft nicht den Kern dieses Romans. Ganz im Gegenteil. Zwar dreht sich alles um eine anscheinend verflossene und eine wieder aufflammende Liebe, aber beide Erzählstränge sind völlig fern von Kitsch und schmachtenden Blicken.

Die Autorin Sarah Jio arbeitet haupberuflich als Journalistin und das merkt man ihrem Schreibstil an: sachlich, teilweise nüchtern und dabei berührend leicht. So erfährt man viel über das Leben der Hauptperson Kailey, die eigentlich kurz vor ihrer Verlobung steht bis sie in einem Obdachlosen ihren früheren Lebensgefährten entdeckt. In zwei voneinander unabhängigen Erzählsträngen berichtet Jio über die beiden Lebensabschnitte Kaileys. Man stellt sich alle Beteiligten gut vor, ahnt, wie sie handeln und leben. Der Fast-Verlobte der Gegenwart tat mir irgendwann leid, denn der innere und später auch äußerliche Zwiespalt der Hauptfigur ist fast greifbar. Sehr gut stellt Jio die Wahrnehmungen der Partner dar, keine Figur ist per se unsympathisch. Der ehemalige Lebensgefährte drängt sich ungewollt in ihre Leben, erst in- später direkt und nie herzergreifend kitschig sondern stets nachvollziehbar.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

11 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Diener der alten Macht

Robin Hobb , Eva Bauche-Eppers
Flexibler Einband: 896 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 27.08.2018
ISBN 9783764532031
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Trilogie der Weitseher ist seit letztem Jahr wieder auf dem Markt. Nun legt der Penhaligon Verlag auch die zweite Trilogie rund um das "Erbe der Weitseher" wieder auf. Dies ist der erste Roman der zweiten Trilogie und er schließt in Sachen Spannung aufs Beste an die drei Vorgänger an. Hobb schafft es, gleichzeitig sehr ins Detail zu gehen und dabei das Leserinteresse zu halten. Man lernt Fitz Weitseher jetzt anders kennen, merkt, was diese Figur aufgibt, wenn er sich wieder auf seine Familie einlässt und sich wiederum in Gefahren begibt. Auch der Narr kommt wieder vor, spielt eine andere Rolle und man weiß nicht, welches ist eine Rolle und wer ist der Narr eigentlich? Nicht alles ist, wie es zu sein scheint. Die Inhalte greifen Aspekte aus dem dritten Buch um Fitz Weitseher aus der vorherigen Serie auf. Diesen Titel ohne Kenntnis dessen zu lesen, wird besonders zum Ende hin schwierig, denn da werden die Artefakte der "Alten" wichtig.

Ansonsten? Ein wunderbarer Roman auf etwas über 800 Seiten, ein dicker Wälzer und ein spannendes Werk, das Lust auf den nächsten Band weckt! Schmöker! Fantasy at its best!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Frieda und das Glück der kleinen Dinge

Andrea Behnke
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Südpol Verlag, 29.08.2018
ISBN 9783943086768
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Dies ist ein Roman für Kinder ab 10 Jahren. Klare Charaktere und einige Typen bevölkern ihn, alle Figuren sind so beschrieben, dass man sich gut vorstellen kann, wie sie im Alltag sein könnten. Es gibt die Ziegen, die netten Jungs, die fehlende Freundin in der neuen Schule und die typischen Dinge, die so passieren. Die Hauptperson Frieda ist ein patentes Kerlchen, erzählt aus ihrer Perspektive äußerst lebendig.

Das richtig Schöne an diesem Buch: das Hilfsverb machen, das mich am meisten in Konversationen und vielen Romanen nervt, kommt hier gar nicht vor. Andrea Behnke spielt hervorragend mit der Klaviatur der Verben, zeigt, wozu unsere Sprache fähig ist. Spannungsbögen sind zwar vorhanden, aber eher "leise". Sie spielt mit der Sprache an sich, so entfaltet sich eine lebendige Vorstellung der Welt, in der sich Frieda bewegt, wie sie denkt und handelt.

Lesenswert.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"liebe":w=1,"schicksal":w=1,"20. jahrhundert":w=1,"familiengeschichte":w=1,"erbe":w=1,"köln":w=1,"goldmann":w=1,"kaiserreich":w=1,"gesellschaftsroman":w=1,"kaufhaus":w=1,"drei frauen":w=1,"stellung der frau":w=1,"gesellschaftsthemen":w=1,"köln 20. jahrhundert":w=1,"gesellschaftlicher schwerpunkt":w=1

Die Frauen der Familie Marquardt

Nora Elias
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 16.07.2018
ISBN 9783442486533
Genre: Historische Romane

Rezension:

Köln um die Jahrhundertwende: schillernd, aufstrebende Geschäfte,die ersten Autos fahren bereits so schnell mit 30 km/h und mittendrin eine Kaufmannsfamilie mit drei Töchtern. So unterschiedlich die drei Damen sind, so vorhersehbar ist ihr Verhalten. Andernorts fingen Suffragetten an die gesellschaftliche Ordnung anzustupsen, in dieser Familie wird die Erbin quasi enterbt, indem ihr Vater ihr einen entfernten Verwandten als Alleinerben der Firma vor die Nase setzt. Das führt zu Konflikten, Zickereien und vor allem zu einem gut recherchierten Gesellschaftsbild. Viele unterschiedliche Typen spielen mit, man kann sie gut auseinanderhalten. Allerdings ist das Schema des Romans schnell zu erkennen und es spielt vor allem mit Klischees. Die Männer, in die sie sich zwei Töchter verlieben, sind schon sehr stereotyp, und die beiden Frauen verwandeln sich auf einmal in dankbare Hausfrauen mit Personal. Sehr verwandelt im Unterschied zu vorher als ihre Intelligenz als nicht ganz so hoch wie die der Herren angenommen wurde und stets durch ihr Handeln das Gegenteil bewiesen wurde.

Elias spielt gut mit den Typen, schreibt kurzweilig und locker. Die Spannungsbögen sind passend gesetzt. Dennoch eher eine Art Bettlektüre: nicht aufregend, aber gut zu lesen.

Anmerkung:
Beim Lesen hatte ich ein deutliches Déja-vu-Gefühl. Sowohl von der Geschichte als auch von den Namen der Figuren und etlichen ihrer Erlebnisse her. Es scheint aber keine Neuauflage zu sein oder bereits unter einem anderen Pseudonym der Autorin erschienen zu sein.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

"mealprep":w=1,"jobfood":w=1,"kochen":w=1,"ernährung":w=1,"tipps":w=1,"gemüse":w=1,"gesund":w=1,"obst":w=1,"gesunde ernährung":w=1,"vorbereitung":w=1,"food":w=1,"arbeitsalltag":w=1,"mahlzeit":w=1,"mittag":w=1,"gesunde küche":w=1

Sven Bachs Jobfood

Sven Bach
Flexibler Einband: 148 Seiten
Erschienen bei Humboldt, 31.08.2018
ISBN 9783869103327
Genre: Sachbücher

Rezension:

Schnelle Rezepte und viele Tipps zum leichten Umsetzen gibt dieses schmale Buch von Sven Bach. Egal, ob Frühstück, Mittagspause oder zwischendrin im Arbeitsalltag - gesunde Tipps und Tricks sowie "Neues aus der Ernährungswissenschaft" und für unterschiedliche Berufsgruppen: für jeden finden sich hier etliche Impulse. Ob man im Homeoffice sitzt, oft eher vor dem Computer wahllos isst oder eine Kantine zur Verfügung hat: Bach zeigt Möglichkeiten auf, wie man sich gesund und lecker ernähren kann. Dazu gibt es im hinteren Teil des Titels einige Rezepte, die sich schnell zubereiten lassen. Leider sind nicht alle bebildert, um einen kleinen Eindruck zu erhalten. Das ist der einzige Schatten. Ansonsten gefällt mir der Titel gut.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Nie mehr schüchtern!

Nina Deißler
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Humboldt, 31.08.2018
ISBN 9783869106748
Genre: Sachbücher

Rezension:

Dieser Ratgeber gibt in sieben Kapiteln gute Hinweise und theoretische Impulse, wie man mit seiner Schüchternheit umgehen kann. Generell und in bestimmten Situationen (immer wieder) auftauchend. Fast jeder kennt typische Situationen in denen man sich am liebsten im Mauseloch verstecken oder um ein Hindernis herumrennen möchte statt drüber zu springen.

Gedacht ist es für alle, die öfter mit sich und ihrem Manko hadern. Die beschriebenen Impulse, Beispiele und konkreten Tipps lassen sich auf viele Situationen anwenden - im Beruf ebenso wie im Privatleben. Denn Nina Deissler liefert sowohl handfestes Wissen, damit Leser verstehen was eigentlich warum bei ihnen "abgeht, als auch nötige Methoden, um das eigene Verhalten künftig anders zu beeinflussen. Das macht sie sehr gut!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

"krimi":w=5,"toskana":w=5,"italien":w=4,"rom":w=4,"mord":w=3,"schönheit":w=2,"journalistin":w=2,"kunstszene":w=2,"maremma":w=2,"italienkrimi":w=2,"raubgräber":w=2,"politik":w=1,"krimi-reihe":w=1,"anwalt":w=1,"regionalkrimi":w=1

In Schönheit sterben

Stefan Ulrich
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.08.2018
ISBN 9783548290485
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ulrich baut seine Spannungsbögen in unterschiedlichen Abständen auf. Zu Beginn gibt es die ersten spannenden Momente und ein rascher Einstieg in die Kriminalgeschichte. Zwischendrin flacht die Spannung immer wieder ziemlich ab. Man lernt die Hauptfiguren der kleinen Serie privat näher kennen, kann sie sich gut bildlich vorstellen. Fast alle Begebenheiten haben allerdings mit dem Fall zu tun, auch, wenn man manches erst später mit bekommt. Das schadet der Geschichte allerdings nicht. Die Polizeit ermittelt zwar und tritt auch auf. Die eigentlichen Ermittler dieses Romans sind jedoch eine Journalistin und ein zugezogener deutscher Strafverteidiger im Ruhestand. Beide kommen zwischendrin so manchem Geheimnis auf die Schliche und diese sind häufig skurriler bis schockierender Natur. Einiges spielt sich in Rom ab, einiges in der Maremma und so manch urige Eigenheit von Stadt und Land flocht Ulrich mit hinein.

Alles in allem ist der Roman leicht zu lesen in lockerer Schreibweise und verständlichen Sätzen gehalten. Etwas in die Länge ziehen sich die Passagen um das nicht vorhandene Liebesleben des Rechtsanwalts. Zwar irgendwie vergnüglich, jedoch bringen sie die Geschichte nicht voran.

Ein guter Krimi für launige Sonntagnachmittage.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"krimi":w=1,"provence":w=1,"pierre durand":w=1

Provenzalisches Feuer

Sophie Bonnet
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.04.2018
ISBN 9783734105920
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Autorin hat gut recherchiert: ob die Dichtung der Troubadoure im Mittelalter, die Auswirkungen der Romane Peter Mayles auf das Dorf Ménerbes, die Entwicklung Okzitaniens und derjenigen, die das Erbe aus mittelalterlichen Zeiten aufrecht erhalten wollen. Das betrifft überwiegend die Sprache, aber auch einen gewissen Stolz und vor allem die südliche Lebensart jener Regionen. Der Roman ist jedoch kein historischer Roman, er greift nur diesen Hintergrund auf. Denn die okzitanische Sprache wird immer noch gesprochen, gesungen und man bemüht sich, sie zu erhalten. Mit der Sprache geht die Kultur einer Region einher.
In dieses Geflecht legt Bonnet ihren Krimi an. Dieser liest sich zuerst wie eine harmlose Geschichte, die allerdings auf eine irgendwie gemütliche Art rasch brisanter wird. Und so gut, dass man den Roman am Liebsten in einem Zug auslesen möchte. Schmöker!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Einfach anders wohnen

Daniel Fuhrhop
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei oekom verlag, 19.03.2018
ISBN 9783962380168
Genre: Sachbücher

Rezension:

Die Beispiele reichen von Tiny Houses – und was man sich davon in Bezug auf große Häuser und Wohnungen abgucken kann – bis hin zum Wohnen in den eigenen vier Wänden aber mit gemeinschaftlich genutzten Bereichen. Auf etwas über 115 Seiten stellt der Architekturverleger Daniel Fuhrhop zahlreiche Möglichkeiten vor. In Kürze mit Würze, mit sprechenden Fotos und genügend Text, um sich einen guten Überblick verschaffen zu können. Beim ersten Durchblättern wirkt das Buch zwar überladen. Es lohnt jedoch den zweiten und dritten Blick. Für fast jede bauliche Situation gibt es hier drin Lösungen – mit wenig und viel Budget. Fuhrhop stellt Möbel vor, die in jede Wohnung passen als auch welche, die eine eigene Wohnform in sich darstellen und besondere Lichtverhältnisse pro Wohnung benötigen. Vorrangig dreht sich alles darum, wie knapper Wohnraum besser und neuartiger genutzt werden kann.

Wer also einen Rundum-Blick über neuartige Wohnformen und Möblierung sucht, ist mit diesem Buch gut bedient.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"thomson":w=1,"womens":w=1

Der Blaubeergarten

Glenna Thomson , Marie Rahn
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.08.2018
ISBN 9783548289649
Genre: Liebesromane

Rezension:

Möchte man ein ziemlich realistisches Buch lesen? Dieses hier schon! Alleinerziehende Mutter arbeitet in PR-Agentur einer australischen Großstadt, ihre Chefin erwartet ebenso wie ihr Hauptkunde, dass sie möglichst rund um die Uhr für sie da zu sein hat, auch am Wochenende. So kommt die Kündigung zügig und nicht gänzlich unerwartet. Was die Hauptfigur allerdings ab dann mit ihrem Leben anstellt, liest sich erst Mal wie eine Kurzschlussreaktion. Und gleichzeitig ziemlich alltagsnah. Jedenfalls für Menschen, die einfach mal ihrer Nase nach gehen und das tun, was sie schon immer mal machen wollten. Und dabei noch ihr Leben umstellen. Glenna Thomson entwickelte also eine Geschichte, die sich tatsächlich so ähnlich abspielen könnte. Dabei zieht die Hauptfigur immer weitere Personen an sich, so dass so etwas wie eine kleine Gemeinschaft entsteht. Unsympathen gibt es ebenso wie sympathische Figuren, Witziges passiert und viele zauberhaft-nette Kleinigkeiten entstehen sozusagen am Wegesrand.

Wer eine Schnulze oder gar einen sommerlich-leichten Roman erwartet, hat sich allerdings geschnitten. Es ist ein sehr guter, fein zu lesender Roman mit ein wenig Wumms und Liebe zum Alltag. Der Garten ist übrigens eine Plantage. Schmöker!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"amalfiküste":w=2,"krimi":w=1,"spannung":w=1,"italien":w=1,"entdeckung":w=1,"atmosphäre":w=1,"super":w=1,"krimi italien":w=1

Todesklänge

Iris Mueller
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.02.2018
ISBN 9783442486984
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der zweite Band um die Kommissarin aus Rom, die es an die Amalfiküste verschlagen hat, ist sehr knifflig. Vieles dreht sich um Musik, die Auflösung kommt überraschend und mit ihr ist der Krimi noch nicht vorbei. Auch das ist eher selten. Der Fall an sich kommt von Anfang an eher leicht daher und gewinnt fast sofort an Fahrt. Gut gesetzte Spannungsbögen wechseln sich mit Erkenntnissen und im Dunkeln tapsenden Ermittlern ab. Man rät automatisch mit. Fesselnd und doch leicht geschrieben, nimmt Mueller ihre Leser mit an die Amalfiküste, nach Neapel und in die Abgründe der Liebe.

Ein wenig wird das Privatleben der beiden Kommissarinnen - Patrizia Vesper und ihrer Kollegin - kommt ein wenig mehr zum tragen als im ersten Band. Das tut der Geschichte gut, denn man lernt ihr Umfeld kennen und kann sich hoffentlich auf weitere Bände vorfreuen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"roman":w=1

Die grüne Ente

Manu Causse
E-Buch Text: 304 Seiten
Erschienen bei Droemer eBook, 02.05.2017
ISBN 9783426442456
Genre: Humor

Rezension:

Obwohl ich dieses Buch so wunderbar und bezaubernd finde, fällt mir seine Besprechung schwer. Man muss es lesen, um zu verstehen. Manu Causse verfasste eine an sich schwere Geschichte - Vater am Tiefpunkt seines Lebens, eigener Vater gerade verstorben, eigenes Kind schwer autistisch - so, dass sie berührt und leicht, fast schon schwungvoll gelesen wird. Denn es sind die kleinen Szenen des Lebens und die einzelnen Erzählstränge sowie die Philosophie hinter den Geschichten, die zählen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Die Ehre der Prätorianer

Uwe Klausner
Flexibler Einband
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 04.07.2018
ISBN 9783839222997
Genre: Historische Romane

Rezension:

Es ist ein guter Krimi mit einem sehr sperrigen Romanbeginn. Bis dieser anfängt, gibt es allerdings zuerst einen fachlichen Einblick in das römische Trier samt Fußnoten. Nicht uninteressant, nur an dieser Stelle fand ich es höchst ungewohnt platziert. Ab Seite 23 geht der Roman los. Als ob Uwe Klausner sich erst von dem fachlichen Einstieg hätte lösen und in einen flüssig zu lesenden Romanstil finden müssen, lesen sich die ersten beiden Drittel sehr sperrig. Rein von der Sprache her. Die Geschichte an sich ist gut verständlich. Der Krimi baut sich langsam und erkennbar auf.

Die Sprache wird ab dem letzten Drittel deutlich lockerer und die Geschichte gewinnt an Spannungsbögen. Das Ende überraschte nicht nur die römischen Ermittler sondern auch mich als Leserin.

Verständnisprobleme könnten Leser haben, die weder Latein noch eine romanische Sprache gelernt haben. Einige Redewendungen und manchmal gar kurze Sätze sind in lateinisch gehalten. Ihr Inhalt wird in keiner Form anderweitig vermittelt.

.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

105 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"berlin":w=3,"gefängnis":w=1,"arzt":w=1,"teil 1":w=1,"ausbildung":w=1,"brandenburg":w=1,"berli":w=1,"gleichberechtigung":w=1,"siegfried":w=1,"medizingeschichte":w=1,"ärzti":w=1,"ricarda":w=1,"1876":w=1,"starke frauenfiguren":w=1,"florentine":w=1

Die Ärztin - Das Licht der Welt

Helene Sommerfeld
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.04.2018
ISBN 9783499273995
Genre: Historische Romane

Rezension:

Die Geschichte ist spannend und interessant verfasst. Für mich wichtig sind gut recherchierte Fakten und Personen, die wirklich gewirkt haben, eingebettet in eine gut und vergnüglich zu lesende Geschichte. Das ist Helene Sommerfeld einwandfrei geglückt. Man kann sich sowohl die Viertel der damaligen Städte Berlin und Zürich als auch das ländliche Gut bildlich vorstellen. Eingeflochtene Dialekte samt Beschreibungen der Lebensweisen in verschiedenen Bezirken und Gesellschaftsschichten bieten den nötigen Lokalkolorit, um in die Vergangenheit 1869 - 1884 abzutauchen. Körperlich im Garten, geistig in der Kaiserzeit. Das gelingt mit diesem Roman aufs Beste!   Dazu lernt man viel über die Rolle der Frau in den Gedanken der damaligen Männerwelt. Dazu wie und warum sich in den Reihen der Frauen der Widerstand gegen diese Haltung gegen die Weiber regt. Wie klein sie gehalten wurden und wie viel Macht die Polizei in der preußischen Ordnung hatte. Die Emanzipation, sie nahm damals ihren Anfang und ist noch keine zweihundert Jahre her.

Der gesamte Roman besitzt hervorragend ausgearbeitete Figuren, dazu gut gesetzte Spannungsbögen samt kleinen Höhepunkten. Dialoge, die den Leser das Ungesagte erahnen lassen und so das Leservergnügen enorm erhöhen. Eine lockere und sachkundige Schreibe vervollständigt den Schmöker.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Das Erbe der Gräfin

Silvia Stolzenburg
Flexibler Einband
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 04.07.2018
ISBN 9783839223062
Genre: Historische Romane

Rezension:

Um es kurz zu sagen: Das Buch hat mir überhaupt nicht gefallen, ich habe es nicht einmal zu Ende lesen können. Und zwar, weil ich gerade im Genre "Historische Romane" gut recherchierte Fakten gepaart mit einer feinsinnigen, fiktiven Geschichte liebe, die sich wunderbar in die dafür vorgesehene Zeit schmiegen. Und auch noch locker geschrieben ist mit Typen, die man sich bildlich vorstellen kann.

Letzteres ist hier durchaus der Fall. Die historischen Zusammenhänge sind sehr lückenhaft und gerade in Bezug auf den Kathedralenbau, Kenntnisse rund um Pferdezucht und Pferderassen im 13./14. Jahrhundert reichlich falsch.

Zudem ist es eine reine Liebesgeschichte mit reichlich schwarz-weißen Figuren. Es wird nichts hinterfragt, keinerlei Witz in Dialoge eingeflochten. Dafür gibt es Sexismus und Sexbeschreibungen noch und nöcher in der ersten Hälfte und zwar derart hanebüchen, dass es mir das zum zweiten und letzten Mal vollauf genügte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"sylt":w=2,"krimi":w=1,"nordsee":w=1,"heimtücke":w=1,"bauunternehmer":w=1,"schulfreundschaft":w=1

Syltstille

Sibylle Narberhaus
Flexibler Einband
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 04.07.2018
ISBN 9783839223437
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Geschichte kommt reichlich langsam ins Rollen, der eigentliche Krimi beginnt erst im letzten Drittel. Dann jedoch kurz und knackig mit Schwung. Bis es allerdings so weit ist, liest man sich durch einen netten Unterhaltungsroman, der im ersten Drittel in Hannover spielt und erst danach nach Sylt wechselt. Die Figuren sind gut beschrieben, einige wechseln von der Haupt- zur Nebenfigur und umgekehrt. Das irritiert manchmal, stört den Lesefluss aber nicht.   Eine extrem nervende Figur nervt ein wenig zu sehr. Zum Ende hin werden noch einige Sylter Läden wie etwa eine Seifenmanufaktur mindestens drei Mal nacheinander erwähnt, obwohl sie mit der Story an sich nichts zu tun haben. Wirkt so, als ob die Autorin unbedingt "Sylt" hervorheben wollte. Bis auf einige Lokalitäten könnte die Geschichte überall spielen. Wie beim kurz zuvor rezensierten Roman "Absturz" kommt auch hier der Krimi nur schwer in Gang.

Fazit:
Wer einen Krimi mit Sylter Lokalkolorit erwartet, sollte lieber zu einem anderen Buch greifen. Wer eine vor sich hinplätschernde Unterhaltungslektüre für den Strandkorb und für heiße Tage sucht, ist hiermit nicht schlecht bedient.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Absturz

Peter Wark
Flexibler Einband
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 04.07.2018
ISBN 9783839222287
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Krimi aus der Reihe "Spannung" den ich nur weiterlas, weil er nur knapp 300 Seiten kurz ist. Der Roman hat den Namen Krimi nicht verdient. Spannung kommt überhaupt nicht auf. Stattdessen reichlich niveauloses Geplätscher des Ich-Erzählers zu Sauftouren und öden Einschätzungen seiner selbst samt seiner Umgebung. Die Figuren sind allesamt schwach dargestellt, die wenigen lokalen Kenntnisse könnten aus Reiseführern stammen.
Gut recherchierte Hintergrundinformationen zu La Palma finden sich nirgends. Erst auf den letzten dreißig Seiten kommt ein wenig Schwung in den "Krimi" als es zur Aufklärung geht.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der kleine Kaiser ist zurück

Romain Puértolas , Maja Ueberle-Pfaff
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Atlantik Verlag, 17.07.2018
ISBN 9783455600490
Genre: Romane

Rezension:

Romain Puértolas hat eine blühende Fantasie! Was wäre, wenn Napoleon nicht gestorben wäre und ins heutige Frankreich zurückkehren würde? Zeitgenössische Themen verhaken sich mit dem Kaiser, der sich recht schnell in der Moderne zurechtfindet. Leider scheint die Figur ein wenig an Witz und Verstand verloren zu haben. Eigenschaften, die ihn halb Europa erobern ließen, werden gnadenlos verballhornt. Das ist einige Seiten lang ganz amüsant. Nur auf Dauer ist mir eine solche Schreibe zu langweilig und vor allem zu überdreht. Da helfen auch die Rückblenden in Napoleons Zeit nicht. Zumal auch da die Komik überdreht Einzug hielt.

Mit diesem Buch konnte ich mich leider überhaupt nicht anfreunden.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

52 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"elsass":w=3,"deutsch-französischer krieg":w=2,"marie lacrosse":w=2,"krieg":w=1,"historischer roman":w=1,"geheimnisse":w=1,"intrigen":w=1,"intrige":w=1,"schwanger":w=1,"verbotene liebe":w=1,"uneheliches kind":w=1,"irrenanstalt":w=1,"weingut":w=1,"lazarett":w=1,"verwundet":w=1

Das Weingut. In stürmischen Zeiten

Marie Lacrosse
Flexibler Einband
Erschienen bei Goldmann, 23.07.2018
ISBN 9783442205547
Genre: Historische Romane

Rezension:

Ein Roman mit historischen Zusammenhängen zwischen 1850 bis 1871 im nördlichen Zipfel des Elsass handelnd. Er beginnt spannend und dramatisch, man möchte mehr lesen und wissen, wie es weiter geht mit der gerade erst geborenen Hauptfigur. Sehr anschaulich erläutert Marie Lacrosse das Zusammenspiel der deutschen und französischen Bevölkerung, die verschiedenen Mundarten und das bis zum Ausbruch des kurzen Krieges friedliche Miteinander wird locker in die Geschichte eingebunden. Diese ist bis dahin spannend. So, dass man sich die einzelnen Figuren, ihre Handlungsweise und ihr Leben gut bildlich vorstellen kann. Es gibt ungalante Herren, Duckmäuser und Unterdrückte unter den Herrschaften ebenso wie in der Dienerschaft und natürlich das Gegenteil, die, die einem irgendwie symphatisch sind.

Das einzige mich Störende waren die detailreichen Beschreibungen während des kurzen Krieges im Elsass. Einerseits gut beschrieben, andererseits nimmt eine bis dato Nebenfigur plötzlich eine Hauptrolle ein ohne das die Geschichte an sich vorwärts kommt. Dennoch bin ich gespannt auf den zweiten Teil.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Die anderen Mädchen

Sarah Graves
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Diana, 12.03.2018
ISBN 9783453358713
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Gruselig im Sinne von Gänsehaut und bitte nicht abends im Bett anfangen zu lesen. Es geht in der Geschichte sofort zur Sache und bleibt bis zum Schluss fast pausenlos spannend.

Gut zu lesen, hintersinnig im Zwiebelsystem aufgebaut - die einzelnen Details und Zusammenhänge werden erst am Ende völlig enthüllt. Auf dem Weg dahin rätselt man munter mit und kann nicht mehr aufhören zu lesen. Ein Thriller vom Feinsten!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"fantasy":w=1

Frostflamme

Christopher B. Husberg , Kerstin Fricke
Flexibler Einband: 704 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.04.2018
ISBN 9783426519219
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Ein lesenswerter Auftakt in eine neue Fantasy-Reihe! Zu Beginn sind es viele Figuren, wobei etliche Nebenakteure schnell wieder von der Lesefläche verschwinden und andere hinzu kommen. Bis sich eine Reisegruppe bildet, die aus unterschiedlichsten Gestalten besteht. Jeder mit seiner eigenen Vergangenheit und teils eigenen Aufträgen, die den anderen unbekannt sind. Das macht einen Reiz aus. Es kommen typische Figuren der Fantasy vor, aber anders als man es gewohnt ist. Sehr erfreulich und erfrischend!

Auch der Schreibstil ist wunderbar locker, nicht der für Fantasy übliche übrigens und irgendwie passend. Gut gesetzte Spannungsbögen und etliche amüsante Aspekte sorgen dafür, das man den Roman unbedingt weiterlesen möchte. Also, bei mir jedenfalls!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

81 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 61 Rezensionen

"familie":w=6,"iran":w=6,"teheran":w=5,"persien":w=4,"liebe":w=3,"usa":w=3,"roman":w=2,"trauer":w=2,"krankheit":w=2,"familiengeschichte":w=2,"familienroman":w=2,"donia bijan":w=2,"mord":w=1,"tod":w=1,"vergangenheit":w=1

Als die Tage nach Zimt schmeckten

Donia Bijan , Susanne Goga-Klinkenberg
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 06.07.2018
ISBN 9783548290393
Genre: Romane

Rezension:

Zwei Welten werden beschrieben in dieser Familiengeschichte und gleichzeitig erfährt man viel über die Sitten beider Länder. Sitten, die die einen verstören, weil sie keinerlei Höflichkeit gegenüber Orten und Personen darin erkennen. Oder im umgekehrten Falls Sitten, die überfordern, weil es soviel zu beachten gilt. Die Geschichte spielt sowohl in Kalifornien als auch in Teheran. Erzählt wird weniger in Dialogen als in Beschreibungen. Man erkennt sehr gut die zwiespältigen Gefühle der in die Fremde geschickten Tochter, damit sie nach dem Fall des Schahs nicht geistig im Iran ersticken möge. Als auch die Gefühle und Haltung der Enkelin, die kein Wort Farsi spricht als ihre Mutter sie nach Teheran mitnimmt, damit sie ihren Großvater kennenlernt bevor er stirbt.   Bijan beschreibt sehr eindrucksvoll in stilistisch schöner Schreibe, wie es heutzutage in Teheran zugeht als auch die Haltung einer Familie samt ihrer Nachbarschaft, die sich nach außen anpasst und nach innen ihre Kultur bewahrt. Da hinein grätscht die in die USA verschickte Tochter samt dreizehnjähriger Enkelin. Vieles ist nachvollziehbar. Der Kulturschock trifft vor allem die Tochter in Rückblenden erzählt ihr Leben in Kalifornien als auch deren Tochter, die die persische Verwandtschaft in Kalifornien immer etwas gefühlsduselig empfindet und es schwierig findet, sich in Teheran anzupassen.

Gut zu lesen, leichter Anspruch und hochinteressant.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Commissaire Mazan und die Spur des Korsen

Jean Bagnol
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 27.12.2018
ISBN 9783426521601
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mein erster Titel von diesem Autorenpaar, das sich "Jean Bagnol" nennt und der mich einen ganzen Nachmittag lang innerlich abtauchen ließ. Spannend. Witzig. Nach wahren Begebenheiten, wie in den letzten Seiten ausführlich beschrieben wird. Mit Katzen und ihrem Gespür. Interessant.

Es ist der letzte Band einer Trilogie rund um eine spezielle Polizistin und ihren speziellen Kater (der eine Hauptrolle inne hat, aber nicht mit den Menschen sondern auf eigene, wunderbare angesetzte Pfote ermittelt). Das, worum es hier inhaltlich geht, geschah so tatsächlich 2013. Die Autoren haben daraus einen inhaltlich und atmosphärisch dichten Krimi gewoben, der es in sich hat. Das betrifft die ermittelnden Figuren ebenso wie die Gegenden in denen sie sich aufhalten. Man erfährt einiges über schwarze Trüffeln, das Hinterland des Vaucluse und natürlich über Marseille.

Gut geschrieben, so, dass ich mir die Figuren und ihre Handlungsweise sowie ihre Aufenthaltsorte gut vor dem inneren Auge vorstellen konnte. Der Kater alias Commissaire Mazan spielt immer mal wieder hinein, die Welt rund um seine menschliche Partnerin auf andere Art begreifend. Beide Erzählstränge zusammen ergeben ein spannendes Ganzes. Die Katersicht lockert alles auf.

Wunderbarer Schmöker!

  (1)
Tags:  
 
80 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.