Esther1507s Bibliothek

46 Bücher, 29 Rezensionen

Zu Esther1507s Profil
Filtern nach
46 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

71 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 39 Rezensionen

"schule":w=3,"jugend":w=3,"lügen":w=3,"abenteuer":w=2,"drogen":w=2,"kleinstadt":w=2,"pubertät":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1,"sex":w=1,"freunde":w=1,"hoffnung":w=1,"jugendliche":w=1,"geld":w=1,"erziehung":w=1

Wie ich fälschte, log und Gutes tat

Thomas Klupp
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Berlin Verlag, 04.09.2018
ISBN 9783827013668
Genre: Romane

Rezension:

In der Provinz der Oberpfalz ist dieser Roman von Thomas Klupp angesiedelt, genauer in Weiden. Und genauso provinziell wie es klingt ist es auch. Obwohl Weiden wie ein Vorzeigekaff daher kommt, brodelt es unter der Oberfläche gewaltig. Lügen und Fassade sind bei allen Dorfbewohnern an der Tagesordnung. Mittendrin die Hauptfigur Benedict Jäger und seine Freunde. Sie stecken mitten in der Pubertät und interessieren sich weniger für die Schule als für Mädchen und Partys. Auch ihnen entfährt dafür die ein oder andere Schummelei.

Thomas Klupp ist mit diesem Buch eine wahnwitzige Satire auf das bayrische Dorfleben gelungen, bei dem man beim Lesen laut auflachen muss und bei vielen Figuren an lebende Vorbilder denkt. Besonders die Mutter von Benedict hat es mir dabei angetan, nach vorne Charitylady, aber in Wahrheit eine nach Anerkennung strotzende Mutter. Sehr lesenswert!

  (0)
Tags: lügen, provinz   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

9 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"kolumbien":w=1,"kolumbianischer autor":w=1

Die Gestalt der Ruinen

Juan Gabriel Vásquez , Susanne Lange
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Schöffling, 04.09.2018
ISBN 9783895610172
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

"tel aviv":w=5,"neni":w=3,"kochen":w=2,"rezepte":w=2,"kochbuch":w=2,"reise":w=1,"bildband":w=1,"israel":w=1,"naher osten":w=1,"leute":w=1,"land und leute":w=1,"reisebuch":w=1,"multikulti":w=1,"tolle rezepte":w=1,"mediterran":w=1

Tel Aviv by Neni

Haya Molcho , NENI , Nuriel Molcho
Fester Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Brandstätter Verlag, 03.09.2018
ISBN 9783710600913
Genre: Sachbücher

Rezension:

Über dieses Kochbuch habe ich mich wirklich gefreut. Man erhält hier ein tolles Rundumpaket aus Tel Aviv, eine Stadt, die ichleider noch nicht bereist habe, beim Blättern durch dieses Buch aber sofort Lust darauf bekomme.
Verfasst ist das Buch von Haya Molcho und ihren Söhnen, die gemeinsam das Restaurant "Neni" in Tel Aviv betreiben und sich auf levantinische und mediterrane Küche fokussieren.
Als Kochbuch enthält "Tel Aviv" natürlich in erster Linie Rezepte. Besonders schön fand ich, dass jedes Rezept mit einem großen Farbfoto ausgestattet ist, bei dem einem sofort das Wasser im Mund zusammen läuft, einfach wunderschön angerichtet, ohne überkandidelt zu wirken. Die Rezepte selbst sind recht gut nachkochbar. Was mich besonders gefreut hat war, dass sie kaum exotische Zutaten enthalten, die man wirklich überall bekommt.
Neben den Rezepten finden sich aber auch tolle Hintergrundstorys zur Stadt und ihren Einwohnern. So werden verschiedene Persönlichkeiten aus Tel Aviv zu Wort gelassen. Auch hier sind tolle Bilder eingefügt, die das ganze Buch zu einem wunderschönen Bildband ergänzen.
Sollte jemand einen Besuch in der Stadt planen, kann dieses Buch auch hervorragend als Reisevorbereitung genutzt werden. Aber auch für ganz einfache Fans der mediterranen Küche ist das Buch ein Gewinn.

  (0)
Tags: kochbuch, mediterran, tel aviv   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

20 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"krimi":w=3,"london":w=3,"katzen":w=2,"serienmörder":w=1,"atrium verlag":w=1

Die toten Katzen von London

Mark Billingham , Stefan Lux
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Atrium Zürich, 31.08.2018
ISBN 9783855350339
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das (ziemlich dicke) Buch startet mit einer Reihe toter Katzen in London, womit der Titel erklärt wäre, aber die Geschichte noch lange nicht erzählt. Nach den Katzen folgen nämlich Menschen, ein Serienmörder lauert in den Straßen. DI Thorne und Tanner ermitteln in dem schwierigen Fall.
Insgesamt zieht sich die Story ziemlich kaugummiartig dahin. Grade der Anfang ist äußerst zäh, bevor die Geschichte später ein wenig mehr an Fahrt aufnimmt. Nachdem ich von dem Autor bisher so viel Gutes gehört hatte, scheint dies ein eher schwacher Titel zu sein, dem ein bisschen das Tempo fehlt. Dennoch fand ich die Stränge gut konstruiert und gegen Ende kommt der Leser auch noch auf seine Kosten. Trotzdem wohl eher etwas für beinharte Fans.

  (0)
Tags: katzen, krimi, london, serienmörder   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

79 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

"new york":w=6,"tauchen":w=5,"40er jahre":w=3,"usa":w=2,"meer":w=2,"zweiter weltkrieg":w=2,"manhattan":w=2,"gangster":w=2,"30er jahre":w=2,"roman":w=1,"krieg":w=1,"historischer roman":w=1,"verbrechen":w=1,"2. weltkrieg":w=1,"emanzipation":w=1

Manhattan Beach

Jennifer Egan , Henning Ahrens
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei S. FISCHER, 29.08.2018
ISBN 9783103973587
Genre: Romane

Rezension:

Die Geschichte dreht sich um Anna, die in den 40er Jahren in New York lebt. Als Arbeiterin in der Fabrik sorgt sie für ihre Familie, bis sie sich eines Tages entschließt, als erste Frau überhaupt als Taucherin im Hafen große Kriegsschiffe zu reparieren.
Dieses Buch strotzt nur so vor weiblicher Kraft und Durchsetzungsvermögen. Wie Anna sich in einer völlig männerdominierten Branche zu behaupten weiß, und dabei dennoch so zurückhaltend bleibt, ist bemerkenswert.
Hinzu kommt ein hervorragend recherchierter Rahmen. Der Beruf des Tauchers und Mechanikers wird historisch so gut beleuchtet, dass man glaubt, man sei dabei gewesen. Es macht das Buch sehr glaubwürdig und lebendig.
Insgesamt fand ich den Titel von Jennifer Egan sehr atmosphärisch. Das New York der 40er Jahre inmitten von Kriegswirren und nach schwierigen Zeiten der Börsencrashs wird hier auf faszinierende Weise zum Leben erweckt.

  (2)
Tags: 40er jahre, new york, starke frauen, tauchen   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"segeln":w=2,"entzug":w=2,"segeltörn":w=2,"familie":w=1,"drogen":w=1,"familiengeschichte":w=1,"reisebericht":w=1,"drogensucht":w=1,"drogenkonsum":w=1,"katharina gerhardt":w=1,"wendemanöver":w=1,"franziska krafft":w=1

Wendemanöver

Franziska Krafft , Katharina Gerhardt
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Eden Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH, 07.09.2018
ISBN 9783959101790
Genre: Biografien

Rezension:

"Wendemanöver" erzählt die Geschichte einer Mutter, die die Segel setzt und mit ihrem drogensüchtigen Sohn lossegelt, um ihn von der Sucht los zu bekommen.
Das Buch erzählt im Laufe der Seiten den Verlauf der Reiseroute und die Erlebnisse an Bord. Auch für Nichtsegler ist dieser Teil interessent, jedoch überwiegt an einigen Stellen die Fachsprache.
Gleichzeitig wird aus der Perspektive der Mutter über die Vergangenheit von Jonas berichtet. Franziska Krafft fragt sich, wie es so weit kommen konnte und resümiert seine Kindheit und Schulzeit. Sie sucht oft nach Gründen.
Insgesamt las sich das Buch sehr anrührend. Man spürt beim Lesen die Liebe und Sorge der Mutter, ihren Sohn zu schützen und das Beste für ihn zu wollen. Gleichzeitig zieht man den Hut vor der Autorin für diesen irren Mut, auch als Hobbyseglerin so ein Abenteuer auf sich zu nehmen.

  (0)
Tags: drogenkonsum, entzug, familiengeschichte, reisebericht, segeln, segeltörn   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

106 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 64 Rezensionen

"liebe":w=5,"hollywood":w=4,"film":w=2,"showbusiness":w=2,"synchronsprecher":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"humor":w=1,"jugendbuch":w=1,"deutschland":w=1,"jugend":w=1,"berlin":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"action":w=1,"young adult":w=1

I love you heißt noch lange nicht Ich liebe dich

Cleo Leuchtenberg , Andrea Pieper , Claudia Brendler , Andrea Pieper
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 20.08.2018
ISBN 9783789108525
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zu allererst: Bei diesem Buch fühlt man sich hervorragend unterhalten. Wer das Buch als das annimmt, was es ist, nämlich Jugendroman für Mädels mit einer fetten Lovestory, Herzschmerz und der richtigen Portion Glamour wird hier definitiv auf seine Kosten kommen.
Kurzer Inhalt: Lilly und Ben lernen sich als Synchronsprecher für einen Hollywoodstreifen kennen. Sie kommen aus völlig unterschiedlichen Welten und können am Anfang überhaupt nichts miteinander anfangen, lernen sich später aber näher kennen und natürlich entwickelt sich mehr zwischen den beiden. Soweit, so bekannt.
Was diesem Buch aber die originelle Würze gibt, ist die tolle Rahmenhandlung. Ein großer Teil spielt in den Aufnahmestudios der Synchronfirma. Als Laie erhält man einen tollen Einblick in die Arbeit von Synchronsprechern. Mir zum Beispiel war nie klar, wie so eine Synchronisierung zustande kommt, auf was die Sprecher achten müssen oder wie viele Personen und Technik da sonst noch beteiligt ist. Diese Parts sind offensichtlich sehr gründlich recherchiert und sorgen für richtig viel Glaubwürdigkeit.
Dass es sich darüber hinaus um ein wenig kitschiges modernes Märchen handelte, darüber konnte ich hinwegsehen. Wer also jugendliche Chicklit mit hohem Unterhaltungswert sucht, wird bei diesem Buch absolut fündig.

  (3)
Tags: berlin, hollywood, liebesgeschichte, schauspielschule   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

14 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"humboldt":w=3,"hörbuch":w=2,"usa":w=1,"historisch":w=1,"reisen":w=1,"tagebuch":w=1,"entdecker":w=1,"reisebeschreibung":w=1,"forscher und entdecker":w=1

Das Buch der Begegnungen (3 MP3-CDs)

Alexander von Humboldt , Frank Arnold , Ottmar Ette
Schallplatte
Erschienen bei Audiobuch, 31.07.2018
ISBN 9783958620803
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das "Buch der Begegnungen" fasst die Reiseaufzeichnungen Humboldts auf seinen Reisen durch den amerikanischen Kontinent zusammen. Ende des 18. und Anfang des 19. Jahrhunderts verbrachte er viele Jahre damit, die Vöker Mittelamerikas nicht nur zu erforschen, sondern auch kennen und verstehen zu lernen.
Beim Hören seiner Reisenotizen wird einem immerwieder klar, was für ein neugieriger, aber auch interessierter Mensch Humboldt gewesen sein muss, der sich nie in seinem Forschungsdrang von anderen hat einengen lassen. Auch bewundernswert (und seiner Zeit weit voraus, auch wenn das aus heutiger Sicht eine andere Thematik ist): Humboldt ging stets vorurteilsfrei an die wortwörtlichen Begegnungen heran und hat sich nie über indigenen Völker gestellt.
Als Hörbuch kann man der Stimme von Frank Arnold gut lauschen, allerdings ist dieses Hörbuch nichts zum "mal nebenbei" hören, es erfordert schon einiges an Konzentration.

  (0)
Tags: entdecker, humboldt, usa   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

16 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

"feminismus":w=5,"roman":w=2,"homosexualität":w=2,"coming-of-age":w=2,"geschlechterrollen":w=2,"frauen":w=1,"jugend":w=1,"mädchen":w=1,"vergewaltigung":w=1,"wien":w=1,"freundinnen":w=1,"identität":w=1,"2018":w=1,"lesbisch":w=1,"liebesbeziehung":w=1

Im Blick

Marie Luise Lehner
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Kremayr & Scheriau, 16.08.2018
ISBN 9783218011099
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch erzählt die Geschichte der Protagonistin auf zwei Ebenen. Zum EInen wird ihr Heranwachsen als Rahmenhandlung genutzt, sie erzählt dort von ihren ersten Erfahrungen, die sie im Hinblick auf Reisen und Drogen, aber besonders auf Sexualität macht. Ihre Jugend verbringt sie in großen Teilen mit ihrer Freundin Anja, die ihr stellenweise als Gegenpol zur Seite steht. Im jugendlichen Alter probiert sie sich oft aus, macht Grenzerfahrungen und entdeckt ihre eigene Homosexualität, die sie früh und selbstbewusst öffentlich macht.
Ein zweiter Handlungsstrang beschreibt die Beziehung zwischen der Protagonistin und ihrem Partner oder Partnerin, denn das Geschlecht und den Namen erfährt der Leser nicht. Vielmehr wird hier die geschlechtslose, bedingungslose Liebe der beiden sehr innig erzählt.
Mir persönlich gefiel dieser Teil des Buches besser, man war näher dabei und konnte die oft prickelnde Erregtheit spüren, aber auch die oft aufflammende Wut. Mit dem Teil, der von ihrer Jugend und Freundschaft zu Anja erzählt, tat ich mich deutlich schwerer. Erlebnisse wurden in wenigen Sätzen angeschnitten, aber nie auserzählt. Dieser Erzählstil ist zwar spannend, war für mich aber anstrengend, da man (für mein Befinden) weniger Empathie verspürte.
Als ich das Buch zuklappte, war ich mit ihm irgendwie nicht im Reinen. Es hinterlässt für mich kein klares Statement, ich muss aber auch zugeben, dass ich mit dem Thema "Feminismus" nicht so vertraut bin.

  (5)
Tags: coming-of-age, feminismus, homosexualität, wien   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

81 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 54 Rezensionen

"stalin":w=5,"russland":w=3,"satire":w=3,"zoo":w=2,"elefant":w=2,"datscha":w=2,"christopher wilson":w=2,"roman":w=1,"humor":w=1,"politik":w=1,"literatur":w=1,"junge":w=1,"tragik":w=1,"moskau":w=1,"sowjetunion":w=1

Guten Morgen, Genosse Elefant

Christopher Wilson , Bernhard Robben
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 16.08.2018
ISBN 9783462050769
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch handelt von Juri Zipit, der Sohn des Zootierarztes am Moskauer Hauptstadtzoo. Gleich am Anfang des Buches habe ich mich fast mütterlich in ihn verguckt, wie er sich selbst beschreibt als etwas zurückgebliebener Junge, da geht einem einfach das Herz auf.
Nach dem Schlaganfall seines Vaters kommt verbringt er die Zeit in der Datsche von Stalin und wird zu dessen Vorkoster. Zugleich wird er Vertrauter des Machthabers und taucht ein in die politischen Machenschaften dieser Zeit.
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und sehr berührend formuliert, ist man doch immer ganz nah dran am Geschehen rund um Juri. Dadurch fühlt man richtig mit. Das Buch vereint zum Weinen lustige Momente mit ernsten Elementen der Stalinzeit und ist für jeden Leser ein Gewinn.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

"new orleans":w=4,"mord":w=3,"thriller":w=3,"liebe":w=2,"eifersucht":w=2,"niederlande":w=2,"krimi":w=1,"drohung":w=1,"unschuldig":w=1,"vater-sohn-konflikt":w=1,"vielschichtig":w=1,"mordanklage":w=1,"interessante charaktere":w=1,"unschuldig im gefängnis":w=1,"psychologischer kriminalroman":w=1

Zeuge des Spiels

Daan Heerma van Voss , Thomas Heerma van Voss , Ulrich Faure
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Schöffling, 07.08.2018
ISBN 9783895612084
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Aron Mulder reist nach New Orleans, als er im Fernsehen mitbekommt, dass sein Sohn für den Mord an seiner Freundin angeklagt wird. Alexander selbst ist 5 Jahre zuvor ausgewandert, die beiden hatten seither keinen Kontakt zueinander. Grund für die jähe Abreise damals war der unaufgeklärte Mord an Alexanders Mutter, für den er, wie sich später herausstellt, seinen Vater verantwortlich macht.
Aron macht sich auf eigene Faust auf die Suche nach dem Mörder, er ist davon überzeugt, dass sein Sohn es nicht gewesen sein kann. Mit dem Privatdetektiv OHara findet er einiges heraus. Gleichzeitig ermittelt die amerikanische Komissarin Hanna in dem Fall, auch sie zweifelt an Alexanders Schuld, doch für die Öffentlichkeit ist er der Mörder.

Das Buch erzählt aus verschiedenen Perspektiven die Aufklärung des Mordes an Nathalie, wobei auch immer wieder Parallelen zum Mord vor 5 Jahren auftreten. Obwohl man nicht weiß, wer der echte Mörder ist, kommt auch dieser immer wieder zu Wort, sodass der Titel "Zeuge des Spiels" absolut Sinn ergibt, der Leser wird zum allumfassenden Zeugen aller Taten und Gedankengänge. Bis zur Aufklärung fiebert man mit, will den Täter identifizieren und gleichzeitig aufschreien bei diesem aufkommenden Justizirrtum.
Das Buch ist aber nicht nur ein Krimi auf höchstem Spannungsniveau, es zeigt auch, wie schnell Massen sich von öffentlichen Meinungen beeinflussen lassen können. Steht einmal ein Mörder fest, ist dieser in den Köpfen der Leute schuldig, Zweifel wird nicht zugelassen. Selbst innerhalb des Polizeiapparates wird Hanna, die nach dem zweiten Mord Beweise an der Unschuld Alexanders aufweisen kann, in ihrer Ermittlung kalt gestellt. Das Wort "Wahrheit" wird hier für die Leute nicht als das definiert, was wirklich passiert ist, sondern als das, was den Leuten die Zweifel und Ängste nimmt.
Dieses Buch einen einfachen Thriller oder Kirmi zu nennen, würde der Handlung in keinster Weise gerecht werden. Es ist viel mehr auch ein perfides Gedankenspiel voller Zweifel, Ängste, Überzeugungen.
Unbedingt Lesen!

  (3)
Tags: krimi, new orleans, thriller   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

67 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

"krimi":w=5,"berlin":w=5,"stasi":w=5,"1968":w=3,"mord":w=2,"ddr":w=2,"68er":w=2,"berliner mauer":w=2,"westberlin":w=2,"wannsee":w=2,"spannend":w=1,"politik":w=1,"ermittlungen":w=1,"kriminalroman":w=1,"erpressung":w=1

Die Tote im Wannsee

Lutz Wilhelm Kellerhoff
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 10.08.2018
ISBN 9783550050640
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieses Buch schnappt den Leser, transportiert ihn in das Berlin der 68er und lässt ihn dort all das miterleben, was die Stadt in diesen Zeiten geprägt hat.
Im Mittelpunkt steht Wolf Heller von der Berliner Mordkommission, der den Mord an einer jungen Frau aufklären muss. Dabei gerät er ziemlich schnell in Schwierigkeiten, handelt es sich bei dem Wespennest, in dem er stochert doch um hohe Funktionäre der Ostberliner Staatssicherheit, sowie hohen Mitgliedern der Berliner Polizei. Bei seinen Recherchen wird er nicht nur von seinen Kollegen im Stich gelassen und hinterfragt, auch die Bezihung zu seiner Vermieterin wird schwer in Mitleidenschaft gezogen.
Das Buch bleibt trotz der knapp 400 Seiten bis auf ein paar kleinere Längen fast durchgängig spannend. Besonders ansprechend fand ich als Berlinerin aber auch die vielen Westberliner Schauplätze und Geschäfte, die es zT heute noch gibt. So kann man der Geschichte durch die ganze Stadt folgen. Auch die politischen Wirren der Studentenbewegungen bis zu den Vorläufern der Außerparlamentarischen Opposition und RAF werden in diesem Krimi spannend und interessant eingeflochten.
Im Großen und Ganzen also ein absolut lesenswertes Buch für Krimifans und Interessierte der jüngeren deutschen Geschichte. Wenn auch stellenweise etwas vorhersehbar und klischeehaft hat sich die Lektüre sehr gelohnt.

  (3)
Tags: 68er, berlin, krimi, stasi   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"krimi":w=3,"internat":w=2,"bodensee":w=2,"mord":w=1,"schule":w=1,"zweiter weltkrieg":w=1,"rassismus":w=1,"hitler":w=1,"2018":w=1,"neonazis":w=1,"zweiter fall":w=1,"ns-regime":w=1,"enteignung":w=1,"rechtspopulismus":w=1,"eliteinternat":w=1

Elitewahn

Biggi Rist , Liliane Skalecki
Flexibler Einband
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 04.07.2018
ISBN 9783839223093
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Als Leser klassischer Krimis wird man hier nicht enttäuscht. Im Mittelpunkt stehen die Freundinnen Lioba und Malie, die zwar keine Polizistinnen sind, aber durch ihr kriminalistisches Interesse den Verbrechen am Internat Schloss Waldesruh auf die Spur kommen. Damit ist der Krimiteil des Buches gut erzählt und absolut lesenswert. Hinzu kommt aber die Rahmenhandlung, die erschreckende Aktualität vorweist. Die Internatsleitung und die Schülerschaft scheinen sich vermehrt mit dem rechtsnationalen Gedankengut anzufreunden. Man erkennt in dem Buch schnell, wie gefährlich es sein kann, wenn solche Strömungen schon in der Erziehung eine Rolle spielen.Auch wenn die Figuren stellenweise etwas stereotypisch sind, finde ich die Geschichte absolut gut erzählt, und man macht sich beim Lesen auf jeden Fall so seine Gedanken. Lehrreich und dennoch unterhaltsam!!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"segeln":w=4,"familie":w=1,"abenteuer":w=1,"reisen":w=1,"meer":w=1,"urlaub":w=1,"weltreise":w=1,"famile":w=1,"segelboot":w=1,"segeltörn":w=1,"sabbatical":w=1,"familienreise":w=1,"auszeit mit kindern":w=1

Familienboot

Karen Eriksen
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei PARIMARE Verlag, 25.05.2018
ISBN 9783947244058
Genre: Sachbücher

Rezension:

Zunächst: Ich bin schwer beeindruckt und bewundere diese Familie Cole sehr dafür, solch eine Reise mit ihren Kindern zu stemmen. Dazu gehört sehr viel Mut und Selbstvertrauen, die Kinder aus der Schule zu nehmen um sie dann auf eine Segeltour mitzunehmen und dabei selbst zu unterrichten.
Leider hielt das Buch dann aber leider nicht das, was es versprach. Statt den von mir erhofften Segelalltag zu schildern, ging es sehr oft um die Kinder und ihre Hausaufgaben. Dazu kam, dass mir die Sprache überhaupt nicht gefallen hat, Kraftausdrücke oder Jugendsprache waren an der Tagesordnung. Schade, aus diesem Buch hätte man viel machen können.

  (2)
Tags: familienreise, segeln, segeltörn   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

100 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 87 Rezensionen

"kinderbuch":w=4,"fantasy":w=2,"träume":w=2,"traumfänger":w=2,"arsedition":w=2,"jugendbuch":w=1,"magie":w=1,"reihe":w=1,"geheimnis":w=1,"rezension":w=1,"buchreihe":w=1,"hotel":w=1,"kinder- und jugendbuch":w=1,"ferien":w=1,"magisch":w=1

Das Hotel der verzauberten Träume - Fräulein Apfels Geheimnis

Gina Mayer , Gloria Jasionowski
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei arsEdition, 18.06.2018
ISBN 9783845825755
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

"sachbuch":w=1,"geschichte":w=1,"gesellschaft":w=1,"bestseller":w=1,"zeitgeist":w=1,"jörg magenau":w=1

Bestseller

Jörg Magenau
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Hoffmann und Campe, 20.02.2018
ISBN 9783455503791
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

84 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 61 Rezensionen

"80er":w=3,"familie":w=2,"kinder":w=2,"familien":w=2,"alexa hennig von lange":w=2,"vorstadtsiedlung":w=2,"kampfsterne":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"deutschland":w=1,"ehe":w=1,"eltern":w=1,"vergewaltigung":w=1,"nachbarn":w=1,"coming-of-age":w=1

Kampfsterne

Alexa Hennig von Lange
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 20.08.2018
ISBN 9783832197742
Genre: Romane

Rezension:

Würde man einen ersten Blick auf die vorstädtische Siedlung werfen, die Handlungsort von "Kampfsterne" ist, könnte man denken: Was für glückliche Vorzeigefamilien. Doch die Fassade im Familienparadies bröckelt. Eheprobleme, häusliche Gewalt und Neid gegenüber den anderen Familien liegt an der Tagesordnung. Dennoch scheint niemand der Erwachsenen die Probleme wirklich angehen zu wollen, bis eine der Töchter von einem Nahcbarsjungen vergewaltigt wird, was bei einer Reihe Personen heftige Reaktionen auslöst.
Das Buch ist aus der Perspektive vieler Familienmitglieder beschrieben und wirkt daher sehr eindrücklich und einfühlsam. Eine richtige Handlung kommt dadurch aber nicht zustande, es handelt sich eher um bruchstückhafte Erinnerungsfragmente.
Ich finde die Familien und ihre Mitglieder gut gezeichnet, wenn auch stellenweise etwas überspitzt. Das Ende ist dann aber doch etwas überdreht. Alles in allem ein gutes Buch, was ich guten Gewissens empfehlen würde. Das richtige für alle, die gerne Familiengeschichten lesen oder sich am Scheitern anderer ergötzen :-)

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

28 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"wien":w=4,"belgrad":w=4,"krimi":w=3,"geheimdienst":w=2,"anarchisten":w=2,"burgtheater":w=2,"mord":w=1,"berlin":w=1,"kunst":w=1,"jagd":w=1,"könig":w=1,"theater":w=1,"anschlag":w=1,"attentat":w=1,"kaiser":w=1

Mord im Balkanexpress

Matthias Wittekindt , Rainer Wittkamp
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Haymon Verlag, 17.08.2018
ISBN 9783709934425
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Als ich die Ankündigung für das Buch las, war ich zunächst begeistert. Ein spannender Krimi im historischen Gewand der K&K Monarchie versprach beste Unterhaltung.
Leider wurde ich schnell enttäuscht. Das Buch ist äußerst vorhersehbar und nur an wenigen Stellen wirklich spannend geschrieben. Dadurch, dass schon am Anfang die Attentäter eingeführt werden, kam keine rechte kriminalistische Stimmung zustande. Auch waren mir die Figuren zu stereotypisch, als dass man sich wirklich mitreißen lassen konnte. Alles folgte einem klaren Schema, gestelzte Dialoge, daran konnte auch die Erzählweise aus verschiedenen Perspektiven wenig retten.
Auch die Handlung war mir leider zu platt, wobei der versprochene "Mord im Balkanexpress" ohnehin nur eine winzige Randnotiz im gesamten Buch ist. Zudem bestand mir das Buch aus zu viel wörtlicher Rede und zu wenig Erzählung, weshalb einige Figuren kaum an Profil gewannen und für mich bald zu einem Gewusel vieler undurchschaubarer Personen führte.
Leider, leider konnte das Buch nicht das Potenzial halten, was es versprach, auch wenn einige Elemente (zB die Figur der Christine durchaus nett waren)

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

227 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 81 Rezensionen

"dystopie":w=8,"frauen":w=6,"christina dalcher":w=6,"vox":w=5,"roman":w=4,"sprache":w=3,"100 wörter":w=3,"linguistik":w=2,"usa":w=1,"amerika":w=1,"zukunft":w=1,"männer":w=1,"widerstand":w=1,"debüt":w=1,"unterdrückung":w=1

Vox

Christina Dalcher , Marion Balkenhol , Susanne Aeckerle
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei S. FISCHER, 15.08.2018
ISBN 9783103974072
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch ist ein dystopischer Roman über die Reglementierung der Frauebn in USA in naher Zukunft. Den Frauen werden Armbänder umgelegt, die Strafen ausführen, sobald die Frauen mehr als Hundert Wörter am Tag sprechen. Auch die Kidner wachsen bereits mit diesen Geräten auf. So will die Regierung ihre Macht und das Patriarchat halten  und jede Form von Intellektualität oder Anderssein (zB Homosexualität) untergraben. Trotz der harten Bedingungen entwickelt sich dennoch Wiederstand im Untergrund, zu der am Ende mehr Menschen gehören als man glaubt.
Grundsätzlich fand ich die Geschichte ok, wobei es auch nichts Neues war. Der Text las sich flüssig, leider fand ich aber die Figuren viel zu einseitig konstruiert, sodass sie mich kaum überraschen konnten. Auch das Ende in dem Labor hat mich enttäuscht, man konnte nur noch schwer folgen. Insgesamt hätte ich mir mehr gesellschaftskritischen Tiefgang gewünscht und weniger Action, so empfehle ich als Alternative eher Margaret Atwood.
Trotz allem ist man mit diesem Roman aber gut unterhalten.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"detailreich":w=1,"michael müller verlag":w=1,"aussagekräftige beschreibungen":w=1,"ralf nestmeyer":w=1,"mehr als ein reiseführer":w=1,"languedoc-roussillion":w=1,"sehr angenehm und informativ!":w=1

Languedoc-Roussillon Reiseführer Michael Müller Verlag

Ralf Nestmeyer
Flexibler Einband
Erschienen bei Müller, Michael, 09.01.2018
ISBN 9783956543913
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(156)

249 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 129 Rezensionen

"wien":w=12,"thriller":w=8,"journalistin":w=5,"manipulation":w=3,"prater":w=3,"spannung":w=2,"vergangenheit":w=2,"berlin":w=2,"österreich":w=2,"der schatten":w=2,"norah":w=2,"melanie raabe":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"mord":w=1

Der Schatten

Melanie Raabe
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei btb, 23.07.2018
ISBN 9783442757527
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Journalistin Norah bekommt in ihrer neuen Heimatstadt Wien eine bedrohliche Prophezeiung von einer Wahrsagerin, nämlich dass sie in Kürze einen Mann töten wird, den sie zum diesem Zeitpunkt nicht kennt. Nachdem sie dies zunächst als Spinnerei abtut, trifft sie immer mehr auf kuriose Zufälle, die im Zusammenhang mit dem Namen stehen und sie beginnt, nach dem Mann und der Wahrsagerin zu recherchieren. Nach und nach deckt die Figur eine unglaubliche Geschichte auf.
Ich fand das Buch wirklich gut (bin nicht so eine extreme Thrillerleserin), weil die Autorin den Spannungsbogen wirklich toll hochhält. Es fidnen sich immer wieder neue Puzzleteile zusammen, sodass ein hohes Tempo gewährleistet ist. Zudem fand ich die Figuren gut erzählt.
Die Auflösung kommt trotz allem echt überraschend und man denkt sich fast "irgendwie hätte man sich das denken können". Insgesamt also ein absolut empfehlenswerter Thriller, der sich gnadenlos wegliest. Einen einzigen Punkt Abzug gab es für ein relativ langes Geplänkel nach der Auflösung, das sich am Ende doch etwas zieht.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

82 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

"mystery":w=3,"fantasy":w=1,"tod":w=1,"spannend":w=1,"rache":w=1,"jugendroman":w=1,"wald":w=1,"kinder- und jugendbuch":w=1,"behinderung":w=1,"jugendbücher":w=1,"coming-of-age":w=1,"hütte":w=1,"aussteiger":w=1,"ich-erzählerin":w=1,"überraschende wendungen":w=1

Hyde

Antje Wagner
Fester Einband: 408 Seiten
Erschienen bei Julius Beltz GmbH & Co. KG, 10.07.2018
ISBN 9783407754356
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Hyde ist ein Jugendbuch von Antje Wagner, das sich aber auch für Erwachsene mit Hang zum Fantastischen zum Lesen eignet.
Es geht vordergründig um die Hauptfigur Katrina, deren Geschichte in zwei Handlungssträngen erzählt wird. Zum einen wird hier stückweise ihre Vergangenheit mit ihrem Vater und ihrer Zwillingsschwester Zoe geschildert, parallel aber auch ihre Gegenwärtige Situation als reisende Zimmerfrau. Diese Sprünge fand ich im Großen und Ganzen aber sehr gelungen, besonders, weil sich gewisse Dinge aus der Gegenwart erst mit dem Erfahren ihrer Vergangenheit erkennen lassen.
Leider war mir die Geschichte dennoch stellenweise zu abgedreht, die fantastischen Elemente haben mir weniger gefallen, das Ende wurde dem Rest des Buches nicht gerecht. Schade, nicht zufriedenstellend zuende erzählt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

47 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"roman":w=1,"humor":w=1,"berlin":w=1,"schweiz":w=1,"sterben":w=1,"griechenland":w=1,"roadtrip":w=1,"identitätssuche":w=1,"deutsche autorin":w=1,"lebensentwurf":w=1,"lago maggiore":w=1,"roadnovel":w=1,"airbnb":w=1,"holländische sterbehilfepolitik":w=1,"vaterfiguren":w=1

Töchter

Lucy Fricke
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Rowohlt , 20.02.2018
ISBN 9783498020071
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

1000 Dinge die man im Leben getan, gesehen und probiert haben muss

Noëmi Caruso , Stefanie Rehmann
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 24.05.2018
ISBN 9783752862881
Genre: Sonstiges

Rezension:

Wirklich eine ganz nette Idee, 1000 Dinge aufzuzählen, die man im Leben gemacht oder probiert haben muss. Ehrlich gesagt hätte ich mir aber eher ein paar Dinge weniger gewünscht, und diese dann ausformuliert oder zumindest ein bisschen kreativer, so brauche ich für die Idee, eine Geburtstagsparty zu feiern ehrlich gesagt keine Inspritation durch ein Buch. Darüber hinaus fehlte mir - wie gesagt- der Text. Wenn man aber diese Punkte mal abzieht, bleibt ein liebevoll gestaltetes Fotobuch aus einem Selbstverlag (das alleine verdient schon wahnsinnig viel Resprekt). Jemand hat sich hier mit Herzblut einer Liste gewidmet, und ich habe mir auch schon den ein oder anderen Punkt vorgenommen. Daher: 4 Punkte, Daumen hoch!!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

73 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

"lappland":w=5,"schweden":w=4,"liebe":w=2,"familie":w=2,"geheimnis":w=2,"krankheit":w=2,"brief":w=2,"anna":w=2,"lebenslüge":w=2,"roman":w=1,"reise":w=1,"einsamkeit":w=1,"deutsch":w=1,"lüge":w=1,"familiengeheimnis":w=1

Helle Tage, helle Nächte

Hiltrud Baier
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 25.07.2018
ISBN 9783810530387
Genre: Romane

Rezension:

Als ich das Cover gesehen habe, war ich erstmal begeistert, denn die Gestaltung ist wunderschön. Ich hatte gehofft, mir begegnet eine unterhaltsame Familiengeschichte a la "Altes Land" von Dörte Hansen, leider wurde ich enttäuscht.
Das Buch erzählt die Geschichte von Anna und ihrer Nichte Frederike, die für ihre krebskranke Tante nach Lappland reist, um einem Unbekannten einen Brief zu überbringen. Recht früh ist das Familiengeheimnis aber vorhersehbar und so zieht sich die Handlung ziemlich zäh dahin. Zudem störten mich die ständigen Wiederholungen in den inneren Monologen der Figuren und die immer wiederkehrenden rhetorischen Fragen, weshalb der Lesegenuss eher holprig daherkam. Allein die Naturbeschreibungen Lapplands haben mir gut gefallen. Darüber hinaus: eher schlapp.

  (1)
Tags:  
 
46 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.