Leserpreis 2018

EueuJacksons Bibliothek

123 Bücher, 60 Rezensionen

Zu EueuJacksons Profil
Filtern nach
36 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2.370)

3.935 Bibliotheken, 47 Leser, 3 Gruppen, 385 Rezensionen

"obsidian":w=59,"liebe":w=42,"fantasy":w=41,"lux":w=33,"jugendbuch":w=25,"katy":w=22,"aliens":w=21,"schattendunkel":w=19,"licht":w=17,"jennifer l. armentrout":w=16,"daemon":w=15,"jennifer l armentrout":w=13,"freundschaft":w=11,"carlsen":w=9,"alien":w=9

Obsidian - Schattendunkel

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.04.2016
ISBN 9783551315199
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(579)

1.058 Bibliotheken, 25 Leser, 1 Gruppe, 153 Rezensionen

"dystopie":w=33,"cecelia ahern":w=18,"jugendbuch":w=16,"perfect":w=16,"liebe":w=15,"perfekt":w=13,"fehlerhaft":w=12,"fehler":w=9,"perfektion":w=8,"celestine":w=8,"carrick":w=7,"flawed":w=7,"familie":w=5,"jugendroman":w=5,"dilogie":w=5

Perfect – Willst du die perfekte Welt?

Cecelia Ahern , Christine Strüh , Christine Strüh
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 17.11.2016
ISBN 9783841422361
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Perfect - Willst du die perfekte Welt?
Cecelia Ahern
FJB / 18,99€

Kaufempfehlung: Ich empfehle diesen Zweiteiler nur weiter !

Inhalt:
Celestine ist schön, aber sie ist nicht perfekt. Wenn sie in den Spiegel blickt, sieht sie die Brandzeichen an ihrem Körper. Sie ist
 bestraft worden. Denn in ihrer Welt ist kein Platz für Fehler. Die Gesellschaft, in der sie lebt, hat harte Regeln. Celestine wollte
 diese Regeln nie brechen. Aber was, wenn diese Regeln unmenschlich, unfair und brutal sind? Wenn sie Menschen aus der
 Gesellschaft schonungslos ausschließen?

Meinung:
Meiner Meinung nach ist " Perfect " eine sehr spannende und erfolgreiche Fortsetzung und ich konnte das Buch nicht
aus der Hand legen. Die Handlung ist weiterhin gut umgesetzt worden und als Leser habe ich gemerkt, dass die Spannung
nie wirklich nachgelassen hat. Die Sichtweise der Protagonistin reist den Leser quasi mit sich mit, man spürt förmlich die
Hektik und die Sorge, mit der Celestine zu kämpfen hat. Auch die fortführende Idee und die bestehenden, aber auch
neuen Figuren konnten mich überzeugen. Auch in diesem Band ist die Skrupellosigkeit und die Ungerechtigkeit der
schier "perfekten" Regierung nicht zu übersehen. Schlussfolgernd also - das Buch hat mich sehr überzeugt und berührt und 
ich fühle mich, als wäre ich gerade von einer Reise heimgekehrt. Ich hätte mir gerne noch mehr gewünscht, aber dann würde
die Geschichte warscheinlich zu lang werden und alles vermasseln. Trotz dessen, dass dies meine erste Reihe von Cecelia
Ahern war, bin ich positiv berührt und nehme sie hiermit in die Liste meiner Lieblingsautoren auf.

Sprachstil:
Das Geschehen findet in der Gegenwart statt und lässt sich dadurch sehr schnell lesen.
Weiterhin trägt das dazu bei, dass man mitten in der Handlung steckt und die Spannung nie aufhört.
Außerdem liebe ich die Art und Weise, wie die Kapitel verteilt sind - nicht zu lang, nicht zu kurz und trug ebenfalls dazu bei, 
dass ich nicht aufhören konnte zu lesen.

Figuren:
Sehr guter Ausbau der Figuren, mit interessanten Persönlichkeiten und neuen Charakteren.
Dafür, dass Carrick im ersten Buch kaum eine Rolle gespielt hat, tut er es zum Glück in diesem Teil und ich bin
ein kleiner Carrick-Fan geworden :)

Fazit: Ich empfehle diesen Zweiteiler nur weiter hoffe auf mehr von dieser Sorte.

Grundidee: 5 Sterne
Charaktere: 5 Sterne
Liebe: 3,5 Sterne
Spannung: 5 Sterne
Emotion: 4 Sterne



  (31)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(657)

1.253 Bibliotheken, 27 Leser, 1 Gruppe, 145 Rezensionen

"dystopie":w=18,"jugendbuch":w=16,"fantasy":w=14,"das juwel":w=14,"liebe":w=13,"amy ewing":w=13,"magie":w=11,"flucht":w=10,"violet":w=8,"adel":w=7,"die weiße rose":w=7,"freundschaft":w=6,"widerstand":w=6,"rebellion":w=6,"juwel":w=6

Das Juwel - Die weiße Rose

Amy Ewing , Andrea Fischer
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 25.08.2016
ISBN 9783841422439
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Inhalt:
Sie kann dem Juwel entkommen – aber nicht ihrer Bestimmung. 
Violet ist auf der Flucht. Nachdem die Herzogin vom See sie mit Ash, dem angestellten Gefährten des Hauses, ertappt hat,
 bleibt Violet keine Wahl, als aus dem Palast zu fliehen oder dem sicheren Tod ins Auge zu sehen. Zusammen mit Ash und ihrer
 besten Freundin Raven rennt Violet aus ihrem unerträglichen Dasein als Surrogat der Herzogin davon. Doch das Juwel zu 
verlassen ist alles andere als einfach. Auf ihrem Weg durch die Kreise der Einzigen Stadt verfolgen die Regimenter des Adels
 sie auf Schritt und Tritt. Die drei Geflohenen schaffen es nur äußerst knapp, sich in die sichere Umgebung eines 
geheimnisvollen Hauses in der Farm zu retten. Hier befindet sich das Herz der Rebellion gegen den Adel. Zusammen mit 
einer neuen Verbündeten entdeckt Violet, dass ihre Gabe sehr viel mächtiger ist, als sie sich vorstellen konnte. Aber ist 
Violet stark genug, sich gegen das Juwel zu erheben?

Kaufempfehlung: Ja! Für alle Fans von " Das Juwel - Die Gabe " ein Muss !

Meinung:
Eine sehr spannende und tolle Fortsetzung !
Ich habe dieses Buch sehr schnell durchgelesen und ich fiebere jetzt schon
wegen dem dritten Teil. Es gibt ganz klar eine Steigerung der Geschichte
und natürlich hat das Ganze ein schönes, offenes Ende. 
Auch hier, im zweiten Teil wurden die Ideen und der Schreibstil gut umgesetzt und es hat mich
gefreut, dass es im Juwel wieder viel Neues gibt.
Ich kann es nur weiterempfehlen und muss ganz klar sagen : Ich habe nichts auszusetzen an diesem Teil.
Allerdings fand ich es ein bisschen schade, dass nicht mehr auf Ash und Violet mit ihrer Beziehung 
eingegangen wurde. Dafür gab es ja dann wieder andere spannende Dinge zum Mitfiebern ;)

Schreibstil:
Sehr flüssiger Schreibstil, das Buch lässt sich - wie schon der erste Band - sehr schnell 
und gut lesen. Auch die Kapitel haben die passende Länge.

Figuren:
Hier hat mich vor allem gefreut, dass auf die altbekannten Figuren aus Teil eins eingegangen wurde.
Der Leser erfährt mehr über sie, versteht sie mehr, verbindet sich mehr mit ihnen.
Allerdings erfährt man am Ende nicht sonderlich viel über die neuen Figuren - Mich hat es jetzt nicht
gestört, da zu viele Charaktere die Geschichte kaputtmachen.

Grundidee: 5 Sterne
Charaktere: 4,5 Sterne
Spannung: 5 Sterne
Liebe: 3,5 Sterne

Fazit: Ich empfehle dieses Buch ganz klar weiter und erwarte sehnsüchtig den dritten und letzten Teil dieser tollen
Reihe! 

  (32)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(845)

1.767 Bibliotheken, 33 Leser, 2 Gruppen, 291 Rezensionen

"dystopie":w=64,"flawed":w=33,"cecelia ahern":w=30,"jugendbuch":w=28,"fehlerhaft":w=27,"perfekt":w=25,"perfektion":w=21,"liebe":w=19,"celestine":w=14,"fehler":w=13,"gesellschaft":w=11,"fantasy":w=10,"familie":w=10,"gilde":w=8,"brandzeichen":w=8

Flawed – Wie perfekt willst du sein?

Cecelia Ahern , Anna Julia Strüh , Christine Strüh
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 29.09.2016
ISBN 9783841422354
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Flawed - Wie perfekt willst du sein?
Cecelia Ahern
FJB Verlag / Gebunden / 18,99€

Kaufempfehlung: Ja!

Inhalt:
 Celestines Leben scheint perfekt: Sie ist schön, bei allen beliebt und hat einen unglaublich süßen Freund.Doch dann
 handelt sie in einem entscheidenden Moment aus dem Bauch heraus. Und bricht damit alle Regeln. Sie könnte im 
Gefängnis landen oder gebrandmarkt werden – verurteilt als Fehlerhafte. Denn Fehler sind in ihrer Welt nicht erlaubt. 
Nichts geht über die Perfektion. Auch nicht die Menschlichkeit. Jetzt muss sie kämpfen – um ihre eigene Zukunft und 
um ihre große Liebe.

Meinung:
Mich hat diese Dystopie total überzeugt und ich würde sofort den zweiten Teil lesen.
Die Handlung und die Idee sind überzeugend und spannend, das Geschriebene keinesfalls langweilig.
Ich bin immer noch am Mitfiebern und hoffe auf einen guten zweiten Teil. Dadurch, dass es in diesem Buch über
die Gesellschaft und ihre Fehler geht, hat es mich gleichzeitig auch zum Denken angeregt. Würde man in so einer
"perfekten" Welt leben wollen? Umso mehr finde ich es ungerecht und schrecklich, wie die Fehlerhaften in dieser
Gesellschaft behandelt werden, obwohl sie meiner Meinung nach keinesfalls fehlerhaft sind. Erst die Fehler lassen
uns lernen und Dinge besser machen. Celestine ist jedenfalls der Sündenbock mit ihren fünf Brandmalen und ich
hoffe sehr, dass sie die Ungerechtigkeit besiegen kann. 
Eine sehr spannende Geschichte über eine "perfekte" Gesellschaft und trotz, dass es eine Dystopie ist und sich 
warscheinlich alle Dystopien irgendwie ähneln, eine sehr einzigartige und tolle Idee.
Außerdem hat dieses Buch eine sehr große Wirkung des Mitgefühls auf mich und hat mich ständig emotional
drangekriegt.
Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen und warte sehnsüchtig auf den zweiten Teil !

Schreibstil:
Sehr angenehmner und flüssiger Schreibstil, mit angemessenen Kapitellängen und spannender Perspektive.

Cover:
Auch das Cover ist passend, aber auch geheimnisvoll und lässt erahnen, dass das Mädchen darauf alles andere als
das "perfekte" Mädchen ist. Sie sieht aus wie eine Kämpferin und das passt zu Celestine.

Charaktere:
Gut ausgearbeitete Figuren mit ihrem eigenen kleinen Charme und toller Beschreibung :)

Fazit: 
Nur zu empfehlen, eine tolle Dystopie über den Kampf mit sich selbst und einer ungerechten Gesellschaft, aber 
auch über Liebe und Familie.

Grundidee: 5 Sterne
Spannung: 5 Sterne
Liebe: 4 Sterne
Emotion: 5 Sterne
Charaktere: 5 Sterne

  (26)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(216)

379 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 94 Rezensionen

"meer":w=10,"hamptons":w=9,"liebe":w=7,"usa":w=7,"erbschaft":w=6,"emma sternberg":w=6,"fünf am meer":w=6,"roman":w=5,"senioren":w=5,"freundschaft":w=4,"betrug":w=4,"trennung":w=4,"sommer":w=4,"vertrauen":w=3,"erbe":w=3

Fünf am Meer

Emma Sternberg
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.05.2016
ISBN 9783453421639
Genre: Liebesromane

Rezension:


Fünf am Meer
Emma Sternberg
Heyne Verlag / Taschenbuch / 9,99€

Kaufempfehlung: Ja! Besonders schön für Träumer, aber auch Romantiker

Inhalt:
Es zieht Linn den Boden unter den Füßen weg, als sie ihren Verlobten in flagranti erwischt. Aber dann erfährt sie, dass
 sie geerbt hat – und findet sich in einem Haus in den Hamptons wieder, direkt am Meer. Die Bewohner, fünf
 lebenslustige Senioren, wachsen Linn bald ans Herz, genauso wie die gemeinsamen Granatapfel-Manhattans und 
die Storys über ihre glamouröse Tante Dorothy. Doch dann taucht dieser attraktive Journalist auf, der noch ein
 bisschen mehr zu wissen scheint.

" Denn da sitzen sie - die fünf Mieter des Sea Whisper Inn, jener Pension, die keine mehr ist, sondern eher so etwas wie
eine Seniorenresidenz in Selbstverwaltung. Alle fünf sind irgendwann als einfache Urlaubsgäste gekommen und 
dann für immer geblieben.
Und schon schiebt mich Patty in einen der Sessel und stellt mir ihre Freunde der Reihe nach vor."

Meinung:
Das Buch ist sehr empfehlenswert und ich hatte absolut keine Probleme damit. Schon der Klappentext hat mich
sehr neugierig gemacht, er hält jedenfalls, was er verspricht: Eine schöne, mitreißende Spätsommerlektüre mit
viel authentischen und gut ausgearbeiteten Charakteren, einer durchdachten und spannenden Handlung und einer
ziemlich überraschenden Wendung. Mich konnte diese Geschichte vor allem durch die tollen Charaktere und die
sympathische Protagonistin überzeugen - aber auch der Schreibstil war super.
Kritik habe ich keine, das Buch lädt wirklich dazu ein, an einem gemütlichen Pensionshaus zu träumen und zu fiebern.
Eine tolle Geschichte über Freundschaft und eine gute Portion Humor ist auch mit dabei :)

Schreibstil:
Sehr flüssiger und netter Schreibstil, der den Leser nicht aufhören lässt zu lesen. Die Handlung wird aus einer
Perspektive erzählt, in der Gegenwart - Meine Lieblingsstil nebenbei bemerkt. Dadurch dachte ich tatsächlich, dass
ich mich mit Linn zusammen auf den Hamptons befand. 
Die Kapitel sind auch nicht zu kurz oder zu lang, also gut eingeteilt. Außerdem liebe ich die Kapitelverzierungen,
mit dem tollen Meeresdesign.

Charaktere:
Super ausgearbeitete Figuren mit eigenen Gefühlen,Gedanken und Taten. Ich liebe die fünf alten Bewohner des
Sea Whisper Inn - genauso wie Linn habe ich sie ins Herz geschlossen. 
Allerdings hätte ich gerne mehr Szenen mit Ted bevorzugt, da er ja letztendlich eine wichtige Rolle spielt ;)

Cover:
Ein schönes und ansprechendes Cover, dass mich überhaupt dazu veranlasst hat, den Klappentext zu lesen.
Erinnerungen an Sommer und Meeresrauschen werden wach und man bekommt automatisch das Gefühl von 
Geborgenheit. Sehr passend zur Handlung gestaltet.

Fazit:
Ein gelungener Roman über Freundschaft, die ein Leben lang andauert, aber auch über die Strapazen des
Lebens und den Zusammenhalt. Ich als Träumer empfehle es nur weiter !

Zitat:
" >> Kinder, reißt euch zusammen.<< ergreift Patty das Wort. >> Wir haben Besuch. Und was ist das Wichtigste, wenn
Besuch da ist? << 
>> Dass wir uns benehmen.<< sagt Maxwell mit gespielter Genervtheit."

Grundidee: 5 Sterne
Charaktere: 5 Sterne
Spannung: 4,5 Sterne
Liebe: 3 Sterne
Emotion: 4 Sterne

Des Weiteren möchte ich mich noch beim Heyne-Verlag bedanken und erhoffe mir mehr Bücher dieser Art.

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

annika, erste liebe, italien, itlaien, jugend, jugendbuch, leserunde, levian, liebe, meer, mittelmeer, mittelmeersplitter, theresa sperlin, unsterbliche lieb, vertrauen

Mittelmeersplitter

Theresa Sperling
Flexibler Einband: 252 Seiten
Erschienen bei Lektora GmbH, 27.09.2016
ISBN 9783954610792
Genre: Romane

Rezension:


Mittelmeersplitter
Theresa Sperling
Lektora Verlag / Broschiert / 12,00 € / 246 Seiten

Meine Kaufempfehlung: Ja!

Inhalt:
Annika verliebt sich in den jähzornigen Außenseiter Levian. Trotz aller Warnsignale kommen die beiden sich immer näher. 
Vielleicht viel zu nahe. Doch wer das Meer wirklich liebt, muss einmal ganz hinabgetaucht sein. Denn wie kann man etwas 
lieben, das man immer nur von außen betrachtet, weil es eigentlich kalt und gefährlich ist?

"Mit einem Menschen sieben Stunden täglich in einem Raum zu sitzen, ohne jemals von ihm angesehen zu werden, ist ein
 komisches Gefühl. Und derjenige, der es durchhält, tagelang niemanden anzusehen, ist ein ziemlich beängstigender Freak. 
Deshalb gab man Levian lieber auf und kehrte in den sicheren Schulalltag zurück. Soweit ich mich erinnern kann, war ich die 
Einzige, die nicht das Interesse an Levian verlor. Im Gegenteil. Alles an ihm zog mich an.Das war der Moment, in dem ich
 hätte gehen sollen. In dem jeder normale Mensch gegangen wäre. Aber ich ging nicht. Hinter diesen eisblauen Augen und 
unter dieser Haut, die sich über Levians zitternde Muskeln spannte, steckte ein Junge mit einem Herz so groß wie ein 
Wolkenkratzer. So glaubte ich. Und wenn es mir gelang, dass er sich in mich verliebte, dann würde diese harte Hülle aus 
Muskeln und blauem Eis und Wut aufspringen und ein Lächeln freigeben, das mein Leben verändern würde. Wie konnte 
ich mir damals nur so sicher sein? "

Meinung:
Das Buch hat mir sehr gefallen. Die Handlung war flüssig. Auch an sich war das Buch leicht und schnell zu lesen.
Mir hat vor allem die Geschichte gefallen, es war als würde man Annika auf Schritt und Tritt folgen, mit ihr fiebern und
hoffen. Vor allem war alles, was ich auf Levian bezog, eher auf Annika bezogen. Hier wird wieder klar,
dass man erst das Ende kennen muss, um es zu verstehen. Meine Erwartungen wurden auf jeden Fall positiv 
übertroffen und ich hätte liebend gerne einen zweiten Teil, aber leider handelt es sich bei diesem tollen Buch um
ein Einzelexemplar. Bei diesem Buch handelt es sich um eine Geschichte über das Leben, verpackt in einer mitreißenden Liebesgeschichte
und vor allem geht es hier um das Vertrauen zu einem anderen Menschen. Es zeigt, dass Fremde zu deinen Nächsten werden
können.
Kritik habe ich eigentlich keine, ich glaube das passiert sehr selten. Man kann also sagen, dass das Buch total lesenwert ist
und ich es auf jeden Fall weiterempfehle. Es ist auf jeden Fall mein Geschmack, weil ich Geschichten über die erste Liebe
und Teenager-Dasein eh total toll finde :)
Das Einzige was man hätte besser machen können ist, dass die Beziehung zwischen den Beiden an Anfang ziemlich plötzlich
zustandekam. Und es gab hin und wieder mal Punkte, wo ich mich gefragt habe - Ist das jetzt wirklich nötig ? - Vor allem
bei den kleinen Zankereien und bei Levians Stimmungsschwankungen habe ich mir diese Frage sehr oft gestellt.


Schreibstil:
Am Schreibstil der Autorin habe ich gar nichts einzuwenden. Es ist flüssig, es ist leicht zu lesen, die Buchstaben sind 
nicht zu eng aneinandergereiht. Und es war aus Annikas Sicht geschrieben, obwohl ich mir vorstellen kann, dass es aus 
Levians Sicht bestimmt auch total spannend wäre. Aber so hat Theresa Sperling warscheinlich auch die Neugier erzeugt.
Dazu kommen die Kapitelüberschriften, die ihren eigenen Charme besitzen - Fand ich dann auch ganz ansprechend, 
solche Namen wie " Sterbeliedmädchen und Mittelmeersplitter " findet man nicht so oft.

Figuren:
Eigentlich waren mir alle Charaktere des Buches sehr angenehm. Ich mochte Levians, als auch Annikas Familie, von Annikas
kleinem Bruder Jona ganz zu schweigen :) 
Aber manche Verhaltensweisen konnte ich, wie gesagt nicht ganz nachvollziehen. Trotzdem waren die Figuren gut 
ausgearbeitet und jeder war einzigartig auf seine Weise - abgesehen von Annikas Vater, der nur eine kleine Rolle 
gespielt hat.

Cover:
Das Cover ist sehr ansprechend, die Farben und der Titel passen zu der Handlung und lassen das Buch geheimnisvoll
erscheinen. Gleichzeitig lässt das Cover neugierig werden und sticht einem bereits auf den ersten Blick ins Auge.
Auch die Kapitelüberschriften waren optisch gesehen schön gemacht und der Klappentext war ansprechend.

Fazit: 
Ein gelungenes Debüt und eine wunderbare Liebesgeschichte, die ihre eigene Welt mit sich bringt und den Leser
förmlich mitreißt. Vor allem wird hier auch durch den flüssigen Schreibstil und die Grundidee gepunktet.

Schreibstil: 5 Sterne
Charaktere: 4 Sterne
Liebe: 4,5 Sterne
Grundidee: 5 Sterne
Emotion: 4 Sterne
Spannung: 4 Sterne

Hiermit bedanke ich mich nochmal ganz herzlich für das Buch und für das Mitlesen :)


  (23)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

beziehungen, erste liebe, familie, folter, freundschaft, geheimbund, geige, könig, musik, rebellion, tod, verliebt

Die Rebellion von Orchestria / STRATEGY

Sarah Emmrich
Flexibler Einband: 328 Seiten
Erschienen bei epubli, 30.04.2016
ISBN 9783741807190
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Rebellion von Orchestria
Sarah Emmrich 
Neopubli / TB 10,90€ / Ebook 1,99€

Kaufempfehlung: Aber sowas von!

Inhalt:
"Unsere Gruppe ist überall, Mira.", sagt Noah leise Er kommt auf mich zu und ich spüre seinen Atem an meinem Ohr. "Wir sind sowas wie." "Rebellen?", erwidere ich tonlos und sehe nach rechts, um zu prüfen, ob ich in diese Richtung laufen kann. Noah schmunzelt. Als Mira sich in einer ihr unbekannten Stadt wiederfindet, löst sich damit eine Kette von unglaublichen Geschehnissen los. Eine Gruppe von Rebellen will ihr helfen, die Regierung des Landes Orchestria will sie finden und töten. Mira gerät in einen Strudel aus Geheimnissen, der immer wieder Rückschläge für sie bereithält. Woher kommt sie? Warum ist sie in Orchestria? Und vor allem: Warum ist ihre beste Freundin Lena nicht mehr bei ihr? Bald kann Mira nicht mehr abschätzen, ob alles ein Traum, oder bittere Realität ist.


Meinung:
Ich bin begeistert! 
Ich habe dieses tolle Exemplar in knapp einem Tag gelesen und ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen.
Die Geschichte ist so flüssig und so spannend erzählt, dass man gar nicht anders kann, als weiterzulesen.

Hauptprotagonistin ist Mira, die sich nach einer kurzen Rückblende aus ihrem alten Leben in einem schier unbekannten Ort befindet. Sie weiß nicht, wo sie ist und versucht sich immer wieder verzweifelt einzureden, dass sie nur träumt. Auch von ihrer besten Freundin Lena ist weit und breit nichts  zu sehen - Dabei ist Lena die Letzte, an die sich Mira noch erinnern kann.

Mira ist ein sehr individueller Charakter, der vor allem durch seine Hitzköpfigkeit und Temperament hervorsticht. Auch wenn ich an manchen Stellen sagen muss, dass sie sich wirklich kindisch benimmt - Andererseits kann ich das nachvollziehen. Mir würde die ganze Situation auch auf die Nerven gehen, die ganzen Geheimnisse, der unbekannte Ort mit den komischen System..
Immerhin konnte sie mich auch ganz schön zum Lachen bringen :)
Ich finde es bewundernswert, dass sie ihre Freundin Lena so schätzt, sie so angestrengt versucht zu finden.

Am Anfang des Buches tappt man sozusagen im Dunkeln, da man genau wie Mira überhaupt keine Ahnung hat, wo man sich befindet, wie es überhaupt dazu gekommen ist. Das ist ein Pluspunkt. Es ist schön, mal ahnungslos zu sein und mitzufiebern, was nun als nächstes passiert.

Auch die Darstellungen und Orte im  Buch sind für mich sehr bildhaft beschrieben und ich konnte sie mir allesamt gut ausmalen. Und obwohl es zu Anfang viele fremde Namen gibt, ist es dann nur eine Frage der Zeit, bis man die Orte und Charaktere im Kopf verankert hat.

Ich finde es toll, dass sich Monarchie, Rebellion und Freundschaft in einem vereinen lassen. Ich liebe diese Idee und die Handlung, liebe diese unbekannte Welt Orchestria, in der - welche Ironie - Saiteninstrumente verboten sind. Doch was es damit auch sich hat und welche Geheimnisse noch auf Mira zukommen, müssen die Leser schon selber erkennen. Das ist übrigens auch etwas, was mich gefreut hat. Man musste auch mal sein Köpfchen anstrengen :)

Schreibstil:
Der Schreibstil ist wirklich gelungen, ich habe das Buch nur so aufgesogen und die Buchstaben flogen nur so vorbei. Zudem liebe ich die Perspektive aus der Gegenwart, weil man dann noch zusätzlich mit drin zu sein scheint.

Cover:
Wunderschönes Cover, dass nicht allzu viel preisgibt und die Sache noch spannender macht.


Zitate:
>> Wieso ist sie ohnmächtig, Elias?<<
>> Keine Ahnung. Sie hat mich gesehen und ist umgekippt.<<
>> Ja, aber das muss doch eine Grund haben.Hast du sie verletzt?<<
>>Nein,du Vollidiot. Sie ist durch die Straßen gerannt wie eine Irre, und als sie mich gesehen hat, ist sie umgekippt. Was weiß ich, was ihr verdammtes Problem ist..<< - Elias & Noah

Fazit:
Idee: 5 Sterne
Schreibstil: 5 Sterne
Charaktere: 4  Sterne
Spannung: 5 Sterne
Emotion: 3.5 Sterne
Liebe: 3 Sterne

Hierfür einen großen Lob an die Autorin.
Ich freue mich schon sehr auf den zweiten und kann es kaum erwarten, wie es mit Orchestria und Mira weitergeht! 
Ich empfehle dieses Buch wirklich auf jeden Fall weiter und wünsche zukünftigen Lesern dieselbe Lesefreude, die es mir bereitet hat :)

  (51)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(151)

292 Bibliotheken, 7 Leser, 4 Gruppen, 89 Rezensionen

"dystopie":w=16,"new york":w=13,"clans":w=7,"seuche":w=6,"jugendliche":w=5,"teenager":w=4,"endzeit":w=4,"chris weitz":w=4,"jugendbuch":w=3,"zukunft":w=3,"krankheit":w=3,"young world":w=3,"liebe":w=2,"usa":w=2,"tod":w=2

Young World - Die Clans von New York

Chris Weitz , ,
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 22.09.2015
ISBN 9783423761215
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Nach der Seuche bleiben nur die Teenager. Es beginnt ein Überlebenskampf nach eigenen Regeln.Jefferson, Führer des Washington Square Clans und Donna, in der er heimlich verliebt ist, haben sich ein halbwegs geordnetes Leben in all dem Chaos aufgebaut. Doch als das Genie ihres Clans eine Spur entdeckt, die zur Heilung der Krankheit führen könnte, machen sich fünf von ihnen auf in die gefährliche Welt jenseits des Clans.Feindliche Clans. Eine komplett andere Welt. Die Teenager müssen sich allem stellen.  Doch trotz allem glaubt Jeff an die Rettung der Menschheit..


Meinung:
Mir hat die Geschichte und die Handlung sehr gut gefallen und ich habe es schnell durchbekommen. Der Schreibstil war sehr flüssig geschrieben. man kam gut voran. 
Das Besondere war, dass die Handlung in der typischen Jugendsprache geschrieben war. Dadurch hat man sich besser in Donnas und Jeffs Lage versetzen können. Die Kapitel haben immer zwischen den beiden Hauptfiguren gewechselt, was ziemlich angenehm war. Es war interessant zu erfahren, wie beide Geschlechter zu der Krankheit und der Apokalypse standen.

Neben Jeff und Donna - die mir beide gefallen haben - gab es auch noch andere Charaktere, die eine gewisse Rolle in dieser Geschichte gespielt haben. Jeder Charakter war einzigartig. Peter war der dunkelhäutige, Brainbox das Genie. " Wangenknochen " vom Clan der Uptowner war zuerst Clansfeind Nr. 1.
Ich möchte jetzt nicht sagen, dass es in diesem Buch keine unschönen Stellen gibt. Und das ist auch gut so. Vieles ist ziemlich realistisch dargestellt, viele Details, wie eine mögliche Welt ohne Erwachsene aussehen könnte. Auch wenn es viele grausame Dinge wie Kannibalismus, Hungersnot, Abschlachtung .. ( und weiteres ) gibt, ist es für mich zumindest spannend zu erfahren, was alles los war.
All diese Szenen vermitteln dem Leser ein derartiges Gefühl der Neugierde, dass man einfach weiterlesen muss. So war es jedenfalls bei mir. 
Eins steht fest - Langweilig wird es nicht.
Wenn die Bande mal nicht mit anderen Clans kämpft, so kommt es zu der Beziehung zwischen Jeff und Donna, die offensichtlich was füreinander empfinden, sich aber nicht trauen.
Und natürlich ist Donna dann eifersüchtig auf ein neues weibliches Mitglied der Truppe und Jeff ist natürlich ganz verwirrt. Also fest steht, dass Liebesdramen immer eine Rolle spielen werden, selbst wenn es der Weltuntergang ist. Man wollte auch ziemlich genau wissen, was es mit dieser mysteriösen Krankheit auf sich hat.

Auch die vielen Clans in der Geschichte waren interessant für mich, da jeder Clan irgendwie seine eigene Macke hatte. Da war mir der Washington Square Clan wirklich am liebsten. Wenn ich mich zum Beispiel  zwischen Kannibalismus, Prostitution und Armut entscheiden müsste, würde ich ganz gewiss die Armut wählen.


Leider gibt es am Schluss einen Cliffhanger - so wie ich das sehe, fängt es mit den Rätseln erst an. Bei mir ist es zumindest so, dass ich das Ende nicht wirklich verstanden habe, hoffe aber, dass es sich im zweiten Teil erklären wird. 
Es ist ziemlich klar, wie ich zu dem Buch stehe und bin sehr gespannt auf den nächsten Teil. 


Fazit: 

Erfolgreiche Dystopie - auch mal etwas anders. Und sehr empfehlenswert :)

  (32)
Tags: #dystopie, #freundschaft, #liebe   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

142 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"insel":w=4,"liebe":w=3,"einsame insel":w=2,"nachhilfelehrerin":w=2,"erotik":w=1,"beziehung":w=1,"überleben":w=1,"krebs":w=1,"schüler":w=1,"verbotene liebe":w=1,"lehrerin":w=1,"love story":w=1,"#liebe":w=1,"herzinfarkt":w=1,"nachhilfe":w=1

On the Island - Liebe, die nicht sein darf

Tracey Garvis-Graves , Karin Dufner
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 16.02.2015
ISBN 9783442481750
Genre: Liebesromane

Rezension:


Inhalt :
Anna die Lehrerin . T.J der Schüler.
Und ein Ort , an dem Zeit und Alter keine Rolle spielen .

Die junge Anna soll T.J. über den Sommer unterrichten -
im Ferienhaus der Familie auf den Malediven .
Doch als die Beiden in der Maschine Richtung Ferienhaus
sitzen , kommt es zur Katastrophe .
Das Flugzeug stürzt mitten über dem indischen Ozean ab .
Und ein Überlebenskampf beginnt , denn die Insel ist 
unbewohnt . Und während die Tage vorüberziehen ,
wachsen die Gefühle füreinander . Aber hat diese Liebe
gegen jede Regel überhaupt eine Chance ?

Meinung :

In diesem Buch geht es um T.J und Anna , die sich nach
einem Flugzeugabsturz auf einer unbewohnten Insel
wiederfinden - Irgendwo auf dem indischen Ozean .
Sie haben keine Vorräte , keine Ahnung wo sie sind und
sie sind nur zu zweit . Sie haben nur sich selbst und
müssen sich tagtäglich durchschlagen , ums Überleben
kämpfen . Und während sie sich gemeinsam helfen und
trösten , wachsen auch die Gefühle füreinander ..

Dieses Buch habe ich in knapp einem Tag durchgelesen .
Der Schreibstil ist gut , man findet sich sofort in der Handlung ein .
Die Geschichte wird abwechselnd von Anna und abwechselnd 
von T.J. erzählt , was mir übrigens sehr gut gefallen hat .
Es ist interessant , wenn man die Gedanken zweier verschiedener
Menschen liest , während sie auf einer Insel festsitzen .
Anfangs war ich ein wenig skeptisch , da Annas Erzählungen mir
länger vorkamen , als T.J.s . Aber das hat sich schnell wieder
gelegt , denn das Buch ist wirklich faszinierend .
Die Art und Weise wie die Beiden Protagonisten ums Überleben
kämpfen ist mitreißend . 
Dazu möchte ich sagen , dass man alles einfach für selbstverständlich
hält - Wasser , Nahrung , Hygienemittel ..
All diese Dinge vermisst man erst , wenn man sie nicht mehr hat .
Das ist ganz schön traurig . 
Da passt es ja ganz gut , dass man ein paar Dinge kann , die einem das
Überleben sichern - Wie zum Beispiel T.J.s Talent Feuer zu
entfachen . 

Die beiden Charaktere sind mir sehr ans Herz gewachsen .
Man merkt aber auch , dass Anna ein bisschen älter ist , als T.J.
Ihre Gedankengänge sind anders als die ihres Begleiters .
Aber das ändert sich schnell , als T.J klar wird , dass die Beiden
länger auf der Insel bleiben als beabsichtigt .
Ich finde es ist mal eine schöne Abwechslung zu den anderen 
Geschichten . Während die anderen Päärchen ein Zuhause haben ,
Luxusgüter , Nahrung etc. müssen Anna und T.J alles erbeuten , sammeln ,
zusammenbauen .. Und schnell vergisst man die Welt , in der man
früher gelebt hat . 
Es ist zwar schreklich , dass die Beiden auf dieser Insel festsitzen , aber
trotzdem ist die Geschichte wunderschön und romantisch .
T.J. und Anna verlieben sich . 
Das Leben auf der Insel hat mich eher mitgerissen als das Ende , als sie
endlich gefunden werden und sich wieder in ihrem alten Umfeld wiederfinden.
Es ist wie das Erwachen aus einem Traum . Das Leben auf der Insel war
zwar schwer aber unbeschwert . Keine Gewalt , keine hässlichen grauen
Straßen , sondern türkisblaues Meer und wunderschöner Strand -
Natürlich mit Vorsicht zu genießen ;)

Das Einzige was villeicht noch besser hätte sein sollen , waren die Szenen ,
in denen Anna und T.J. zusammenwaren . Wenn man immer wieder liest 
>> Und wir liebten uns .<< ist man ein wenig enttäuscht . Ich wollte mehr 
von den Beiden . Trotzdem waren die Annäherungen von T.J. an Anna und
umgekehrt ziemlich süß .

Eigentlich macht man sich garkeine Gedanken darüber , wie gefährlich
es ist , gestrandet zu sein . Bis zu diesem Buch hatte ich immer gedacht ,
dass Nahrung das Einzige Problem wäre . Irgendwie denke ich nicht oft
an Gestrandet-Sein. Jedenfalls sind da noch mehr Dinge . Ich hatte
garnicht die Krankheiten mitgezählt oder die Unterernährung . Oder
der Vitaminmangel . Und natürlich Elektrizität , Hygiene und Zeitvertreib .
Gäbe es wasserfeste Bücher , hätte ich warscheinlich alle in meinen
Rucksack gepackt . Und nicht auszumalen , was passiert , wenn man
allein strandet .

Um zum Schluss zu kommen - Ein grandiöser Roman , mal etwas anders 
und sehr mitreißend - wie die Ozeanwellen :)

Fazit : Inselfeeling mal anders und eine große Portion Romantik .

  (30)
Tags: #leben, #lesenswert, #liebe, #spannend #unglaublich   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.315)

2.579 Bibliotheken, 32 Leser, 5 Gruppen, 340 Rezensionen

"dystopie":w=37,"fantasy":w=33,"amy ewing":w=32,"das juwel":w=29,"liebe":w=28,"jugendbuch":w=20,"juwel":w=17,"die gabe":w=16,"adel":w=15,"violet":w=15,"leihmutterschaft":w=14,"gabe":w=11,"freundschaft":w=9,"leihmutter":w=9,"das juwel - die gabe":w=9

Das Juwel - Die Gabe

Amy Ewing ,
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 20.08.2015
ISBN 9783841421043
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Inhalt :
Prunkvolle Schlösser , schöne Kleider , rauschende Feste .
Stell dir vor , du kannst aufgrund deiner Begabung Dinge verändern oder wachsen lassen .
Diese Begabung führt dich in dieses neue Leben . Du darfst im Palast der Herzogin wohnen .
Doch was passiert , wenn du ihr trotz deines Talents und deiner Schönheit 
nicht geben kannst , was sie erwartet ?

Meinung :

Ich habe nicht lange gebraucht , um dieses Buch durchzulesen - Ich habe es förmlich verschlungen !
Was für eine tolle Idee und was für eine wunderschöne , bittere Geschichte .
Eine Geschichte , die von Unterdrückung , Hass , aber auch von Liebe erzählt .
Im Mittelpunkt steht die junge Violet , die aufgrund ihrer Gabe Dinge zu verändern als
Surrogat an die Herzogin verkauft wird . Doch was bedeutet Reichtum und ein Luxusleben ,
wenn du dafür als Eigentum behandelt wirst ? Wenn du dafür das Kind der Herzogin austragen sollst 
und dein Leid ignoriert wird ? 

Ich kam richtig gut in das Geschehen rein , was ich vermutlich dem flüssigen Schreibstil und den
spannenden Handlungen zu verdanken hatte . 
Auch das Cover hat mich total verzaubert - Ich zähle dieses Exemplar zwar zu meinen typischen Cover-Käufen ,
der Inhalt ist aber trotzdem sehr vielversprechend und spannend .
Die Erzählperspektive ist aus Violets Sicht geschildert , wodurch sich der Leser auf ihre Gefühle und ihre
Gedanken einlassen kann und das Geschehen aus ihrer Sicht betrachten .
Was ich noch ziemlich gut finde ist , dass der Klappentext nicht viel über den Inhalt verrät - nur das Nötigste .
Ich hatte mir wirklich ganz andere Dinge ausgemalt , aber nicht so etwas . 

Diese Geschichte ist richtig erfrischend und die Idee ist ganz einzigartig - Jetzt hat das Thema " Schwangerschaft "
eine komplett andere Bedeutung für mich . Jedenfalls hatte ich mir das garnicht vorstellen können , dass 
so etwas Schönes wie eine Schwangerschaft zu so etwas Schlimmen werden kann .
Auch die Idee mit den Surrogaten , die den Adel mithilfe dieser Leihmutterschaft " rettet " ist ziemlich 
interessant . Gleichzeitig ist es auch verstörend für mich , wie der Adel in diesem Buch so schreckliche Dinge tun
kann . Es zeigt , was Menschen tun , wozu Macht führt und wie die Armen leiden . 
Machtlosigkeit ist ein gutes Stichwort in diesem Buch - Violet fühlt sich oft machtlos , ich kann verstehen , dass sie
dieses Gefühl hasst . Ich hasse es auch .

Die Charaktere in diesem Buch sind alle interessant geschildert , wobei man aber weitgehenst mit Violet
beschäftigt ist . Ich habe mich mit ihr angefreundet , auch wenn sie in manchen Szenen wie ein naives Kind
wirkt - Villeicht ist sie das auch . Immerhin wurde sie jahrelang von der Gesellschaft weggesperrt , isoliert
mit anderen Mädchen zu ihrem " Besten " . Denn Violet soll ein Surrogat werden , die persönlichen " Spielzeuge "
der Adligen . Sie bekommen alles - das Luxusleben pur . Trotzdem gibt es ein paar Haken , was eigentlich klar ist ,
denn man bekommt schließlich nichts umsonst . 
Andere Charaktere wie Garnet oder Carnelian bleiben eher im Hintergrund , auch wenn sie zur Fortsetzung
des Geschehens beitragen . Ich denke , dass sie in der Fortsetzung eine wichtigere Rolle spielen werden .

Diese Geschichte macht ganz deutlich , wie schrecklich Menschen miteinander umgehen können .
Man glaubt , man ist was Besseres nur weil man adelig ist ? Falsche Einstellung , aber unsere Hauptfigur ist
den Adeligen mitleidslos ausgesetzt . Der Kontrast wird also deutlich sichtbar zwischen Adeligen und Armen .
Die Reichen wohnen sogar im " Juwel " , der Stadtteil , der ausschließlich für Adelige gedacht ist .
Das dürfte genug aussagen , oder ?
Ich bin schon sehr gespannt darauf wie und ob es überhaupt weitergeht - Ich hoffe es zumindest .
Dieses Buch hat mich von Anfang an gefesselt und ich hätte ich den zweiten Teil , würde ich sofort
anfangen ! 

In der Gesamtwertung also volle Punktzahl von mir . Alles ist dabei - Spannung , Liebe , Gefühl ..
Man fiebert mit , man möchte gegen den Adel rebellieren .
. Aber mal sehen , wie es weitergeht ;)

Fazit : 
Total empfehlenswert ! Eine wunderschöne und dramatische Dystopie .

Zitate :
>>Zumindest werde ich unter demselben Himmel sein , wohin auch immer es mich verschlägt.
Hazel und ich werden wenigstens auf dieselben Sterne schauen. << - Violet , Seite 41 

>> Es ist schwer, sich daran zu erinnern, wer man mal war, wenn man immer so tut, als wäre man jemand
anders.<< - Ash , Seite 327

  (29)
Tags: #dystopie, #jugendbuch, #liebe, #schicksal, #spannend #unglaublich   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

engel, fluchen, humor, kfc, koenicke, liebe, liebesroman, moderne liebesgeschichte, nekael, roman, romance, sixpack, skurril, weihnachten, weihnachtsgeschenk

Warum Engel Sixpacks brauchen

Karin Koenicke
E-Buch Text: 141 Seiten
Erschienen bei null, 21.11.2015
ISBN B017BSKGAM
Genre: Liebesromane

Rezension:


Inhalt :

Engel Nekael , den es in den 80er Jahren in den Himmel verschlagen hat , leidet unter höllischer Langeweile.
Als Erzengel Michaels Personal Trainer muss er tagtäglich mit diesem trainieren , bis er sich einen
Auftrag bei KFC ( Kommission für fluchbereinigte Christenheit ) ergattert .
Er soll der Schaufensterdekorateurin Sarah das Fluchen austreiben . Doch diese ist eine harte Nuss - 
Sie ist nicht nur genervt vom weihnachtlichen Kitsch - Auch ungläubig ist die junge Frau .
Doch wie das Schicksal so will , läuft ihr dieser weihrauchduftende Engel mit dem Sixpack immer wieder
über den Weg ...

Meinung :

Ein tolles Buch ! 
Ich war von der ersten ( Ebook ) - Seite an gefesselt ! 
Die Geschichte hat mich deswegen verzaubert , weil sie ihren ganz eigenen Zauber hat und die
Charaktere gut getroffen sind und Persönlichkeit ausstrahlen .
Auch die Atmosphäre war angenehm , ich konnte mir alles gut vorstellen und war meistens
positiv berührt . Auch witzige Szenen waren genug da . 

Das Geschehen wurde abwechselnd aus der Sicht von Sarah und aus der Sicht von Nekael - oder auch Nick
erzählt . 
Beide Charaktere haben mir gut gefallen , an Sarah , weil sie immer passende Sprüche auf Lager hatte 
und Nick , weil er einfach ein Engel ist . Gut , Letzteres zählt nicht wirklich als Argument , aber 
Nekael war irgendwie toll getroffen . Mit seinem Sixpack , den Weihrauchgeruch und seiner Art .
Ich gebe Sarah ganz Recht , auch sie dachte zuerst , dass Nick ein Angeber und Draufgänger ist , weil 
er so gut aussieht . Aber das Gegenteil ist der Fall und ich wähle Nick als Lieblingscharakter in dieser
Geschichte .

Auch Figuren wie Erzengel Michael oder Lenny waren gut getroffen . Wie gesagt , Jeder hatte einfach
seine eigene Ausstrahlung , seine eigene Persönlichkeit . Ich finde das ist ein großer Teil , der die
Geschichte so gut macht . Das Umfeld war genauso passend , auch wenn es interessant gewesen wäre ,
was über die Hölle erfahren zu können . Das wäre doch ein Super-Auftakt zu einem weiteren Buch -
Diesmal aber in der Hölle und nicht im Himmel .

Der Schreibstil war sehr gut , mal hier und mal da gab es humorvolle , sarkastische
oder ironische Bemerkungen . Ich fand das Buch wirklich  sehr gut und ich habe mich
bei so mancher Szene weggelacht .
Eine mal etwas andere Weihnachtsgeschichte mit viel Liebe , Humor und triefendem Sarkasmus .
Ich bin zufrieden und hoffe natürlich , dass es mehr geben wird .

Das Buch  hat mir auch deshalb so gut gefallen , weil es mal eine etwas andere Geschichte ist ,
als diese typischen Weihnachtsgeschichten . Ein Engel ist nun doch etwas ganz anderes .
Eine Geschichte , die als eine süße Liebesgeschichte verpackt ist und dem Leser das Herz öffnet .

Jetzt wird mir natürlich bewusst , wofür Engel ihre Sixpacks wirklich brauchen ..
Nämlich um Erdenfrauen zu verführen und Weihnachtsbäume hochzustemmen , wenn mal Gefahr
droht . 

Ich war auch überrascht , dass das Buch nicht allzu lang war . Aber ich denke , auch das ist wichtig ,
denn wäre sie länger , wäre vieles nicht so gut rübergekommen und warscheinlich auch langgezogen .
Irgendwie hat die Autorin da das richtige getroffen , denn sie redet nicht lange um den heißen Brei 
herum . Damit meine ich , dass es keine unnötigen Stellen im Buch gibt , die die Handlung unnötig
langweilig wirken lassen . 

Im Großen und Ganzen bin ich froh darüber , dieses Buch gelesen zu haben , es hat mir eine
wichtige Lektion erteilt : Wenn man an Weihnachten flucht , kommt villeicht ein Engel zu dir runter und
versucht dir das Fluchen auszutreiben und villeicht verliebt er sich auch ganz zufällig in dich ;-)
Ich bin also gespannt auf weiteres und lasse ganze 5 von 5 Sternchen da !

Frohe Weihnachten und ein Danke an die Autorin , dass sie mir diese schöne Geschichte bereitgestellt hat :)

Fazit : Schön zu Lesen - Vor allem zur Weihnachtszeit !





  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"ewige liebe":w=2,"liebesroman":w=1,"köln":w=1,"happy end":w=1,"wiedergeburt":w=1,"reinkarnation":w=1,"wahre liebe":w=1,"reise in die vergangenheit":w=1,"taxifahrer":w=1,"nadine":w=1,"lucien":w=1,"#lesenswert":w=1,"charlott":w=1,"#leidenschaft":w=1,"#liebesgeschichte":w=1

Der ewige Wunsch

Christian Zeitmann
E-Buch Text: 255 Seiten
Erschienen bei Amazon Publishing, 10.11.2015
ISBN 9781503963085
Genre: Liebesromane

Rezension:


Ich bedanke mich nochmal herzlich , dass ich dieses wundervolle Buch lesen durfte ♥
Inhalt :
Eigentlich müsste Lucien , der eine Freundin hat und seine eigene Firma , doch alles haben , was er brauch - Er müsste glücklich sein .
Doch plötzlich ist alles anders , als er - zuerst durch Träume - eine unerklärliche Sehnsucht zu einer anderen Frau verspürt , die garnicht zu existieren scheint.
Mithilfe eines neuen Freundes , findet Lucien heraus , dass er dieser Frau wohl schon einmal begegnet ist . Und dann muss er sich entscheiden , zwischen seinem alten Leben und dem Leben , dass scheinbar garnicht existiert .

Meinung :
Zuerst bin ich neugierig auf das Cover geworden . Dann habe ich den Klappentext gelesen und schon war es um mich geschehen .
Ich bin froh , dieses Buch gelesen zu haben .
Eine Geschichte wie diese liest man nicht oft - zumindest ich habe so ein Buch noch niemals gelesen - und es ist mal etwas neues , worauf ich nur bauen kann .

Diese Geschichte berührt einen sehr , da es um zeitlose Liebe geht , die alle Regeln bricht . Im Fokus steht Lucien , der mir anfangs schon sympathisch vorgekommen ist und mit dem ich - nach diesem tragischen Ende - mein Leid teile .

Eingeteilt werden die Kapitel in zwei Epochen .
Die erste erzählt von Lucien , der in Köln versucht , sein Leben auf die Reihe zu kriegen und sich mit seinen merkwürdigen Träumen , in der eine fremde Frau vorkommt , auseinandersetzen muss .
Die zweite Epoche erzählt von einer anderen Zeit - in der sich zwei Kinder ineinander verlieben und eine tiefe Verbundenheit zueinander spüren .
Es war abwechslungsreich , mal diese Art von Buch zu lesen , da es somit nie langweilig wurde . Besonders die Kapitel der Vergangenheit habe ich gerne gelesen , weil sie so gefühlvoll niedergeschrieben waren.

Ich weiß nicht , wie andere dazu stehen , aber ich bin sehr offen für all diese Dinge - Dinge , die man eigentlich nie wahrnimmt , die aber von unserem Unterbewusstsein stets aufgenommen werden .
Besonders schön ist die Geschichte , da diese Dinge durch Luciens Träume zu ihm gelangen und ihm etwas mitteilen wollen . 
Natürlich kann ich verstehen , dass es immer Menschen gibt , die so etwas als " Schwachsinn " bezeichnen und betroffene Menschen dann einfach als verrückt abstempeln. Aber viel schöner wäre es doch , wenn mehr Menschen auf ihren inneren Zeiger hören würden und versuchen würden , diesen Dingen auf den Grund zu gehen .

In mir hat diese wundervolle Geschichte viele Gefühle ausgelöst - von Zufriedenheit bis hin zu Trauer war alles dabei . 
Faszinierend war auch , dass Zeit - Vergangenheit - dabei eine große Rolle gespielt hat , denn eigentlich ist Zeit ja ein Faktor , der nicht beeinflussbar ist . In diesem Buch aber ist das Gegenteil der Fall.
Ich bin dankbar , solche Geschichten als Erfahrung anzusehen , denn jedes Buch und jede Geschichte enthält doch einen Funken Wahrheit und in jedem Buch lernt man Menschen kennen , die Wundervolles - leider aber auch Schreckliches durchmachen .

Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden , aber nicht alle Bücher haben ein Happy End - Das hat mich - beziehungsweise stimmt mich jetzt noch traurig . 

Fazit :
 Empfehlenswerte Geschichte über die Liebe , die keine Zeit kennt.


  (36)
Tags: #gefühlvoll, #leidenschaft, #lesenswert, #liebesgeschichte, #trauer, #vertrauen, #wünsche   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(141)

306 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 49 Rezensionen

"new adult":w=4,"together forever":w=4,"liebe":w=3,"erotik":w=3,"rezension":w=3,"young adult":w=3,"monica murphy":w=3,"usa":w=1,"reihe":w=1,"sex":w=1,"liebesroman":w=1,"beziehung":w=1,"leidenschaft":w=1,"drogen":w=1,"jugendroman":w=1

Together Forever - Unendliche Liebe

Monica Murphy , Stefanie Lemke
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.12.2015
ISBN 9783453418523
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:
Chelsea ist überhaupt nicht mein Typ. Sie ist klug, aber total schüchtern. Ziemlich sicher ist sie sogar noch Jungfrau. Aber wenn sie mich mit ihren stechend blauen Augen anschaut, setzt bei mir alles aus. Auf eine komische Art. Ihre Art zu denken und ihr Hunger nach Liebe – als hätte sie noch nie welche bekommen – machen sie für mich begehrenswerter als jedes andere Mädchen. Aber was kann eine, die alles so gut auf die Reihe kriegt wie sie, schon von einem kaputten Typen wie mir wollen? 



Meinung:
Es fällt mir immer noch sehr schwer, eine Rezension für dieses Buch zu schreiben, da ich nicht möchte, dass es vorbei ist. Richtig geraten - Ich finde den abschließenden Band dieser Reihe richtig gut. 
Diesmal geht es um Owen - Fables Bruder. 
Es ist offensichtlich, dass dieser Band gut rauskommen würde, die drei Bände vorher waren schließlich auch super geschrieben. Außerdem gehörte Owen auch schon in den ersten Bänden zu meinen Lieblingen - Dieser Band kann also nur gut sein.

Ich liebe Monica Murphys Schreibstil, ich liebe ihre Charaktere und die Art, wie sie denken und handeln. Diese Reihe war eine ganz tolle und ich hoffe, dass es zukünftig ähnliche Exemplare - wenn nicht sogar eine Fortsetzung geben wird.
Man taucht in das Geschehen ein, kann die Charaktere schon förmlich fühlen und fiebert , fiebert , fiebert..

Es hat mich positiv überrascht, dass Owen Jemanden gefunden hat, der nun eigentlich so gar nicht sein Typ wäre. Aber Chelsea ist schließlich alles andere als langweilig und genau die Richtige für Owen. Meine Meinung gegenüber Fables und Owens Mutter bleibt - Ich habe für solche Menschen nichts übrig und verstehe nicht, wie man seine Kinder so im Stich lassen kann, sie noch dazu so negativ beeinflussen kann. Gut, es gibt mal Probleme, aber genau da ist es wichtig sich das einzugestehen und Hilfe zu suchen. Jedenfalls bin ich erleichtert, dass Fable und Owen jetzt ihren eigenen Weg gehen.

Zugegeben dieser Band war nicht so reich mit Erotik angehaucht wie die letzten. Aber dafür ging es viel emotional umher und das war auch sehr schön zu lesen. Mir ging immer wieder das Herz auf. Es muss ja schließlich nicht immer um Sex gehen bei einer Liebesbeziehung. Ich freue mich sehr für Drew und Fable und würde am liebsten Teil dieser tollen Familie werden.
Ebenso freue ich mich für Owen, dass er sich jetzt endlich sein Leben aufbaut - aufgebaut hat - und das Gefühl, geliebt zu werden, genießen kann.

Murphys Bücher ziehen auch jedesmal eine Lehre mit sich - Man sollte sich nie von irgendwas runterziehen lassen, immer weitermachen, egal wie schwer und unmöglich es einem erscheint.
Vor allem ist es so spannend, da ihre Bücher einen ganz nahen Bezug auf die Realität haben und damit noch spannender erscheinen.

Ich bin jedenfalls für mehr und möchte mich nochmal ganz herzlich beim HEYNE-Verlag bedanken, der mir dieses tolle Band bereitgestellt hat.

Fazit: 
Wunderschönes Ende einer Reihe mit viel Liebe und Emotion - Weiter so ♥

  (34)
Tags: #leidenschaft, #liebe, #romantisch   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(152)

343 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 66 Rezensionen

"liebe":w=5,"together forever":w=4,"monica murphy":w=3,"liebesroman":w=2,"young adult":w=2,"heyne":w=2,"heyne verlag":w=2,"verletzte gefühle":w=2,"togetherforever":w=2,"roman":w=1,"usa":w=1,"tod":w=1,"krieg":w=1,"amerika":w=1,"erotik":w=1

Together Forever - Verletzte Gefühle

Monica Murphy , Evelin Sudakowa-Blasberg
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.08.2015
ISBN 9783453418554
Genre: Liebesromane

Rezension:


Together Forever - Verletzte Gefühle
Monica Murphy
HEYNE - Verlag / 8,99€

Inhalt :
Ich liebe Colin wie wahnsinnig, aber es haben zu viele Dämonen von ihm Besitz ergriffen. Wenn er sich mir jetzt
 nicht öffnet, wird er niemals der Richtige sein und der Partner, den ich brauche. Ich habe ihm einen Monat Zeit 
gegeben, aber jetzt gehe ich. Wenn es wirklich stimmt, wie sehr er mich liebt: Er weiß, wo er mich finden kann.

Meinung :
Genau wie die anderen zwei Bände hat mich dieses dritte Band auch sehr in den Bann gezogen .
Diesmal geht es um Fables Arbeitskollegin Jen , die heimlich für ihen Chef und Sandkastenfreund Colin
schwärmt . Doch ihre Vergangenheit lässt sie fürchten , dass er sie ablehnen könnte . Auch Colin hat Probleme
mit seiner Vergangenheit , Schuldgefühle und Ängste plagen ihn jede Nacht . 
Kann so eine Beziehung überhaupt funktionieren ?

Ich finde es absolut klasse , dass man aus der Sicht von Colin und Jen liest . Wie bei den anderen beiden Bänden
davor . Das erleichtert es einem ungemein die Geschichte zu verstehen und fragt sich nicht dauernd , was der
andere wohl denkt . Außerdem sind die Gedankengänge einer Frau anders , als bei einem Mann , es bleibt also
interessant und spannend .

Monica Murphy legt ziemlich großen Wert auf die Vergangenheit und das eines der Dinge , die ihre Bücher so
besonders machen . Die Vergangenheit hindert daran , Dinge zu tun , die man eigentlich tun möchte . Man hat
Angst , Schuldgefühle , Zweifel ..
Diese Bürden der Vergangenheit gilt es zu überwinden und das muss jeder der Charaktere in den Together-Forever-
Reihe auf seine eigene Weise tun . 
Ich zermattere mir jedes Mal den Kopf , wenn die Figuren Angst vor einer Beziehung haben . Bei diesen Büchern
fiebert man eben richtig mit .
Auch der Schreibstil ist einmalig und ich liebe ihn . Die Ausdrucksweise ist an jeden Charakter angepasst und
macht die Handlung spannender und intensiver .

Die Geschichte von Colin und Jen ist zwar nicht sonderlich lang , aber trotzdem sehr schön . Wie ich erwaret
hatte . Es gab ja auch schon Anzeichen auf die Beiden im zweiten Teil und da war ich schon neugierig auf die
Beiden .
Dieser Band handelt bisher am meisten von der Vergangenheit der Figuren . Es gibt Träume , Erinnerungen ..
All das macht deutlich , wie sich die Figur fühlen muss .
Die Charaktere an sich habe ich ebenfalls ins Herz geschlossen . Auch wenn es mich manchmal echt sauer 
gemacht hat , dass die Jen und Colin sich nicht aussprechen konnten oder wollten . Aber jeder Mensch 
hat seine eigene Art , etwas auszudrücken und so finde ich es dann doch okay .

Ich bin gespannt , wie der vierte und letzte Band aussehen wird und freue mich schon auf eine weitere ,
berührende und wunderschöne Geschichte .

Fazit :
Wunderschön , Dramatisch , Empfehlenswert .

  (40)
Tags: #leidenschaft, #lesenswert, #liebe, #spannend, #toll, #vertrauen   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(252)

450 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 94 Rezensionen

"liebe":w=9,"together forever":w=8,"monica murphy":w=7,"liebesroman":w=4,"heyne":w=4,"new adult":w=4,"beziehung":w=3,"usa":w=2,"jugendbuch":w=2,"amerika":w=2,"erotik":w=2,"love":w=2,"fable":w=2,"togetherforever":w=2,"together forever - zweite chancen":w=2

Together Forever - Zweite Chancen

Monica Murphy , Evelin Sudakowa-Blasberg
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Heyne, 15.06.2015
ISBN 9783453418547
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich möchte mich in erster Linie bei dem Verlag HEYNE dafür bedanken , mit dieses Buch bereitgestellt zu haben .
Inhalt :Seit Fable und Drew sich nicht mehr bemühen müssen eine Schein-Beziehung aufrechtzuerhalten , gehen sie wieder getrennte Wege .
Drew hat Angst sie mit seinem Zusammensein zu zerstören , doch mit jedem Tag wird ihm klarer , dass er Fable brauch . Aber sieht sie das genauso ? Und werden die Beiden zueinanderfinden , wo sie doch genug mit ihrem eigenen Leben zu kämpfen haben ?


Meinung :
In diesem Teil geht es wieder um Fable und Drew , dies ist aber auch der Abschluss dieses Paares , obwohl die Reihe noch mit zwei weiteren Paaren weitergeht . Der erste Teil war schon gut und hat mich berührt . Und dieser hier ist kein bisschen schlechter . Ich liebe diese Reihe bis jetzt und ich würde mich gerne weiter damit befassen .


Drew und Fable - Ein außergewöhnliches Paar und eine Geschichte , die nicht mit anderen zu vergleichen ist . Das ganze Buch ist ein Wunder der Emotionen und alles ist dabei - sowohl Spannung und Humor , aber auch Erotik und Gefühl .
 Das Buch erzählt von einer schönen Liebesgeschichte , die dem Leser - zumindest mir - den Atem geraubt hat . Denn es geht viel mehr , als nur um ein getrenntes Paar . 
Die Vergangenheit spielt in diesem Buch eine große Rolle und wie die Figur damit zu kämpfen hat - Beide Figuren und welche Konsequenzen ihre Entscheidungen haben .


Außerdem ist dieses Paar für mich außergewöhnlich weil sie so viele Gegensätze aber auch so viele Gemeinsamkeiten vorzuweisen haben .
Drew ist stinkreich , Fable muss arbeiten gehen , um sich und ihren Bruder Owen über Wasser zu halten .
Dennoch ist keiner von den Beiden richtig glücklich mit seinem Leben - Drew wurde als Teenager manipuliert und misshandelt , Fables Mom ist Jemand , der sich nichts aus ihren Kindern macht und lieber abhaut .


Dies sind einige der Aspekte , wieso Fable und Drew zusammengehören . Sind sie zusammen , ergänzen sie sich und alles ist zu bewältigen .
Es ist also deutlich klar , dass die Beiden meine Lieblingsfiguren in diesem Buch sind .


Die Handlung spielt wieder in der Ich-Perspektive , wieder abwechselnd von Fable und Drew erzählt , was mir sehr gefallen hat . So weiß  der Leser , was die Figur denkt , fühlt sich ihr näher und kann Dinge nachvollziehen , die ein Außenstehender vielleicht nicht könnte.
Auch der Schreibstil an sich ist zufriedenstellend , wie auch im ersten Teil wird die Handlung flüssig erzählt , es gibt gar keine - das heißt bis wenige - unnötige Stellen , die die Handlung aufhalten .
Im Mittelteil hat es sich zwar für einen Moment gezogen , doch dann ging es auch schon wieder weiter mit dem Fluss.
Was das Cover angeht , so finde ich es besser , als das im ersten Teil . Dieses hier sieht Fable und Drew ähnlicher .
Auch die Sprüche an jedem Kapitelanfang finde ich total toll .

Auch die Nebencharaktere waren dem Anlass angemessen dabei - Es wird nicht zu viel aber auch nicht zu wenig über sie verraten . Es hält sich gut im Zaun .

Wie hier also hervorgeht war ich sehr zufrieden mit diesem Buch , auch wenn ich noch nicht sonderlich viele Bücher in dieser Richtung gelesen habe . Es hat genau die richtigen Portionen Gefühl , Liebe und Spannung parat , um den Leser in ein emotionales Nervenbündel zu verwandeln . 
Ich werde diese Reihe sehr gerne fortsetzen und bin gespannt wie es mit Colin und Jennifer weitergeht - die in dieser Handlung ja schon ein wenig mitgespielt haben . Auch wenn es nun vorbei sein wird mit Drew und Fable  bin ich mir sicher , dass diese Beiden mein Favorit sein werden , wenn es um die "Together-Forever-Bücher" gehen wird. 

" Ich hasse die Vorstellung , dass irgendein anderer dich hat " - Drew Callahan / Seite 61 

Fazit :
 Schöne und bewegende Liebesgeschichte ♥

 

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(418)

852 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 160 Rezensionen

"liebe":w=19,"monica murphy":w=13,"together forever":w=9,"new adult":w=8,"missbrauch":w=6,"stiefmutter":w=6,"geld":w=5,"familie":w=4,"sex":w=4,"geheimnisse":w=4,"gefühle":w=4,"heyne":w=4,"vergangenheit":w=3,"liebesroman":w=3,"young adult":w=3

Together Forever - Total verliebt

Monica Murphy , Lucia Sommer
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.04.2015
ISBN 9783453418530
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt :Drew Callahan - Football-Star, College-Legende und Traumtyp .Fable ist misstrauisch , als Drew sie darum bittet , eine Woche lang seine Freundin zu spielen . Denn sie ist nun garnicht die erste Wahl und wildfremd ist sie auch noch . Doch irgendwas scheint er zu verbergen und Fable weiß , dass er Unterstützung braucht . Er braucht Fable . Und Sie will für ihn da sein .
Meinung :Ich habe mich für dieses Buch beworben , weil ich es bei einer Freundin gesehen hab - Und ich wollte es sofort haben , als sie mir ein paar Szenen vorgelesen hatte .Ich bin froh darüber , dieses Schöne und Gefühlvolle Buch gelesen zu haben , denn schon wieder habe ich eine wunderschöne Geschichte erzählt bekommen . 

Bereits nach den ersten zwei Kapiteln wusste ich , mir würde dieses Exemplar gefallen . Es ist mitreißend , romantisch und eine Packung Humor ist auch dabei .


Die Geschichte wird abwechselnd von Fables und Drews Sicht erzählt , was mir persönlich noch mehr gefallen hat , da man auf diese Art und Weise mit den Protagonisten mitfühlen kann . Jedes Ereignis kommt einem noch intensiver vor , man fiebert mit , macht sich Sorgen und kriegt selber Herzklopfen . 

Beide Figuren - sowohl Fable , als auch Drew - haben mir sehr gefallen , auf den ersten Blick sind sie zwei verschiedene Menschen . Doch ihre Geschichte verbindet sie , ihre Art und Weise miteinander umzugehen . 
Fable mit ihrer alkoholsüchtigen Mutter und ihrem Ruf , Drew mit seiner Familie und dunklen Geheimnissen.

Es hat mich überrascht , dass zwei Menschen , die sich auf den ersten Blick nicht kennen , aus anderen Verhältnissen stammen , sich dennoch so aufeinander einstellen können , dass sie nicht mehr ohne einander leben können . Das hat mich sehr berührt und gleichzeitig wünsche ich mir , dass das Ende des Buches nicht so traurig ausgefallen wäre . 
Das ist auch einer der Gründe , weshalb ich die Fortsetzung möchte - um zu erfahren , was mit Drew und Fable passiert und ob sie wieder zueinander 
finden .


Und immer noch kann ich nicht glauben , welches Grauen Drew widerfahren ist . Ich kann wirklich sagen , dass ich seine Stiefmutter hasse - Auf den ersten Blick traut man ihr das gar nicht zu - dass sie Teenager " missbraucht ". Ich bin stolz auf Fable , dass sie Drew über dieses schlimme Ereignis oder besser gesagt diese schlimme Erinnerung hinweghilft und sich dieser Adele stellt . Ich verstehe zwar auch , dass Drew sich eher verschließt und mit keinem darüber redet , denn ganz erlich - Wem soll er das bitte anvertrauen ? Sein Papa ist ja nicht gerade der beste Ansprechpartner ..
Und was Fables Mom angeht - Total unverantwortlich ! Ich hätte ihr am liebsten ins Gesicht geschlagen , dass sie sich überhaupt traut , ihre Kinder so im Stich zu lassen . Der arme Owen .. Dass er immer zu seinen Freunden gehen muss . Ich hoffe wirklich , dass er nicht in falsche Kreise gerät . Dafür habe ich ihn schon lieb gewonnen :)

Jedenfalls ist das Buch sehr lesenswert und ich empfehle es jedem weiter , der sich auf Gefühle und Tragik einlassen möchte .
Auch Humor und Erotik ist in diesem Buch vorhanden und auch diese Punkte haben mich nicht im geringsten abgeschreckt .

Fazit :
 Gefühlvoll , Spannend , Realistisch - Macht süchtig !





  


  (39)
Tags: #gefühl, #gefühlvoll, #liebe, #roman, #romantisch, #spannend, #vertrauen   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.670)

3.098 Bibliotheken, 74 Leser, 9 Gruppen, 380 Rezensionen

"fantasy":w=45,"dystopie":w=41,"blut":w=36,"liebe":w=29,"rot":w=28,"silber":w=27,"die rote königin":w=27,"victoria aveyard":w=24,"rebellion":w=22,"verrat":w=18,"die farben des blutes":w=16,"jugendbuch":w=14,"mare":w=14,"krieg":w=13,"königin":w=11

Die rote Königin

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.05.2015
ISBN 9783551583260
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Die rote Königin
Victoria Aveyard
Carlsen Verlag / 501 Seiten 

Kaufempfehlung: Auf jeden Fall! 

" Ich stecke in einem Saal voller Leute fest, die mich töten würden, wenn sie die Wahrheit wüssten.
Sie haben mich völlig auf den Kopf gestellt, Mare zu Mareena gemacht, eine Diebin zu einem
gekrönten Haupt,Lumpen zu Seide, eine Rote zu einer Silbernen. Heute Morgen war ich eine Dienstmagd,
heute Abend bin ich eine Prinzessin. Was wird noch alled passieren? Was werde ich noch verlieren?"
Mare,Seite 142

" Im Märchen lächelt das arme Mädchen, wenn es Prinzessin wird. Ich weiß in diesem Moment nicht,
ob ich je wieder lächeln werde."-Mare,Seite 154

Inhalt:
Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren 
Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer
 Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe 
besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit 
dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch
 von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die
 aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz …

Meinung:
Ein absolut grandiöses Buch ! Ich bin absolut mitgerissen und begeistert . Die Idee und die Geschichte haben mich komplett
aus der Bahn geworfen und hätte ich den zweiten Teil im Regal stehen, würde ich die Geschichte sofort fortsetzen.
Mares Welt und die Welt der Silbernen sind sehr gut und sehr realistisch beschrieben, auch die Figuren darin prägen sich
schnell in den Kopf und lassen einen nicht mehr los. Victoria Aveyard schafft eine komplett fesselnde und vielschichtige
Welt - voller Leidenschaft und Spannung aber auch voller Intrigen und Herzschmerz. Der Leser weiß gar nicht wie ihm
geschieht, denn ab der ersten Seite an geht es schon los, der ungerechte Kampf zwischen Silbernen und Roten beginnt.
In Mare habe ich eine sehr gute Protagonistin gefunden, die sich im Laufe des Buches zu einer starken Persöhnlichkeit
entwickelt. Auch die Atmossphäre ist in jeder Hinsicht passend gestaltet,die Kapitellänge ist angemessen und ich muss
sagen, dass ich mich in dieses Buch verliebt habe und bereits sehnsüchtig darauf warte, diese wunderbare Reihe 
fortzusetzen.

Schreibstil:
Das Buch ist in meiner Lieblingszeit geschrieben - erste Person in der Gegenwart.
Somit wird einem noch mehr das Gefühl vermittelt, dabei zu sein.
Für den Sprachstil gibts auf jeden Fall volle 5 Sterne!

Cover:
Das Cover ist absolut wunderschön ♥

Fazit:
Absolut empfehlenswert! Ich liebe dieses Buch und hoffe, dass alle anderen, die es lesen, dasselbe Gefühlschaos erleiden
wie ich :-)

  (33)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(425)

704 Bibliotheken, 10 Leser, 3 Gruppen, 47 Rezensionen

"dystopie":w=10,"die bestimmung":w=8,"four":w=6,"veronica roth":w=4,"bestimmung":w=3,"divergent":w=3,"tris":w=3,"fours geschichte":w=3,"liebe":w=2,"jugendbuch":w=2,"action":w=2,"dystopia":w=2,"ferox":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1

Die Bestimmung - Fours Geschichte

Veronica Roth , Michaela Link , Petra Koob-Pawis
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbj, 24.11.2014
ISBN 9783570163634
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt : Der faszinierende und attraktive Four . Protagonist der Bestimmung-Reihe . Aber wer ist er wirklich ? Wie kam er zu den Ferox ? Wie lernt er Tris kennen ? Und welche Rolle spielt er überhaupt ?

Meinung : 
Sehr gelungenes Buch ! Ich habe mich lange dagegen gesträubt , dieses Buch zu lesen , da ich die Bestimmung-Reihe nicht gänzlich beenden wollte . Aber immer wenn ich angefangen hatte zu lesen , konnte ich nicht aufhören - Es war , beziehungsweise ist zu spannend und zu mitreißend .

Man lernt Four als schüchternden Teenager kennen , der versucht , sein Altruan-Leben in den Griff zu bekommen . Viele werden sich jetzt sicher fragen : Altruan ? Friedlichste Fraktion Ever - Falsch gedacht ! Four wird schon als Kind von seinem Vater " zurechtgewiesen " . Und als er es schließlich nicht mehr aushält , wechselt er am Tag der Bestimmung zu den Ferox . 

Das Buch wird aus Fours Sicht erzählt , was mir persöhnlich sehr gut gefallen hat . So konnte ich Fours Gefühle eher nachvollziehen , als in " Divergent " selbst . Man versinkt quasi förmlich in diesem Protagonisten und das ist das Spannende . Four ist ja schließlich nicht gerade langweilig . Vier Ängste - Das muss man erst gebacken kriegen . 

Während der Teenager sich daran macht , seine Initianten-Zeit zu überstehen , stoßt er auf viele Fragen . Was haben die Ken mit den Ferox zu schaffen ? Ist Amar - der übrigens sein Vorgesetzter war - ein Unbestimmter gewesen und deswegen " gestürzt " ? Und wer ist Eric wirklich ? 
All die Dinge , die in " Divergent " passieren , vermutet Four schon als Initiant und Ferox-Trainer . Das gibt dem Ganzen noch einen gewissen Touch ;D

Weiterhin ist das Buch in drei Abschnitte eingeteilt :
- Der Fraktionswechsler
-Der Initiant 
-Der Sohn
- Der Verräter 

Jedes dieser Abschnitte stellt einen bestimmten Lebensabschnitt in Fours bisherigem Leben da , verschiedene Höhen und Tiefen .
Jedenfalls habe ich das Buch zu schnell durchgelesen , ich würde warscheinlich regelrecht ausflippen , wenn noch irgendwas von der Bestimmung-Reihe rauskommen würde . Aber fürs Erste möchte ich weitergeben , dass ich " Fours Geschichte " auf jeden Fall weiterempfehle , für alle diejenigen , die die Geschichte bei den Wurzeln packen wollen .

Fazit : Auf jeden Fall lesen ! Wer die " Bestimmung-Reihe " liebt , wird dieses Buch auf jeden Fall lesen wollen ! 
5 ***** Sterne :)


  (33)
Tags: beatrice/tris prior, die bestimmung, dystopie, fours geschichte, spannung, tobias eaton/four, veronica roth   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(650)

1.189 Bibliotheken, 22 Leser, 3 Gruppen, 236 Rezensionen

"fantasy":w=34,"liebe":w=28,"masken":w=25,"sabaa tahir":w=21,"elias":w=19,"jugendbuch":w=16,"laia":w=16,"dystopie":w=15,"freundschaft":w=14,"kampf":w=14,"widerstand":w=13,"elias & laia":w=11,"gewalt":w=10,"unterdrückung":w=9,"schwarzkliff":w=8

Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken

Sabaa Tahir , Barbara Imgrund
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei ONE, 15.05.2015
ISBN 9783846600092
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt :  
Masken beherrschen Laias Welt . Masken , die nicht davor zurückschrecken zu morden , vergewaltigen , foltern ..
Und als Laias Familie ermordet wird und ihr Bruder gefangen genommen , droht ihre Welt gänzlich zu zerbrechen .
Ihre letzte Hoffnung schenkt sie dem Widerstand und lässt sich von diesem zu einer schwerwiegenden Mission verleiten - Als Sklavin getarnt soll sie diese Monster ausspionieren . Aber einer scheint kein Monster zu sein - Elias , der ebenfalls zu einer Maske ausgebildet wird - Oder irrt sich Laia da ?

Meinung :

Ich bin total mitgerissen worden von diesem Buch und ich hibbele jetzt schon um den zweiten Teil . Viel Gewalt , Hoffnungslosigkeit , Trauer - Das ist Laias Welt . Die Masken haben das Imperium übernommen und bringen Tod und Zerstörung , wo sie nur können . 
Ich war zuerst ein bisschen geschockt von den ganzen Gewalttaten und Laia tut mir immernoch unendlich Leid . 

Ich lernte sie als ein wenig ängstliches , dennoch fröhliches und liebes Mädchen kennen , die ihre Familie liebt und ihren älteren Bruder bewundert . Nachdem ihr Bruder aber wegen Verrats aufgesucht und ihre Großeltern ermordet werden , hat sie keinen mehr . Sie fühlt sich alleine , verloren und hoffnungslos . Ich kann sie da sehr gut verstehen . In so einer Welt , in der Angst und Gewalt herrschen , würde ich auch nicht alleine leben wollen . Natürlich ist noch nicht klar , ob Laias Bruder schon tot ist oder nicht . Zuerst nimmt Laia es an , denn die Masken sind für Folter und Tod in ihren Gefängnissen bekannt . Da aber trifft sie den Widerstand . Aber irgendwas stimmt nicht . Im Laufe der Geschichte zweifelt das Mädchen an dessen Vertrauenswürdigkeit . Am Ende des Buches freut es mich , dass Laia trotz der schlimmen Folter und Grausamkeiten noch lebt und zu einer viel stärkeren und mutigeren Persöhnlichkeit heranreift . 
Trotzdem wünscht man diese Art von Erfahrung niemanden . 
Ich persöhnlich mag Laia - Ihre Liebe und ihre Angst um ihren Bruder - ihre noch  verbliebene Familie -  hat mich völlig mitgerissen . Ich habe mit ihr gelitten , habe mit ihr gefürchtet und mich für sie gefreut . Sie ist eine tolle Protagonistin und ich freue mich für sie , dass sie eine Freundin wie Izzi gefunden hat .

Und wer ist Elias ? Der junge Krieger , der zu einer Maske ausgebildet werden soll hat zu meiner Überraschung eine tiefe Abneigung gegen das Imperium und gegen seinerseits - die Masken . Eigentlich möchte er weglaufen , fliehen . Aber es ist alles andere als leicht aus Schwarzkliff rauszukommen , wenn seine eigene Mutter . die Kommandantin , der persöhnliche Henker ist . Als Kind hat sie ihn ausgesetzt und wollte ihn tot sehen und nun hasst sie Elias wie die Pest - weil er überlebt hat . Mal erlich , zur Mutter des Jahres wird die Frau sicher nicht gekrönt . 
Jedenfalls entscheidet sich Elias nachdem er ein Treffen mit den Auguren hat , dass er an den Prüfungen für den Imperator teilnehmen wird . Denn nur wenn Elias Imperator wird , kann er frei sein - und damit aus Schwarzkliff verschwinden . Denkt er . Leider ist in diesem Buch auch viel List und Tücke zu Hause und ich habe mir an manchen Stellen wirklich gedacht - Seid ihr alle noch ganz dicht ? 
Aber gut , dass der junge Krieger seine beste Freundin Helena an seiner Seite hat . Und so stellen sich die Beiden den Prüfungen .

Ab dem Moment , an dem Elias auf Laia trifft , wird es für mich spannend .
Besonders spannend . Denn anders , als die anderen gefühllosen Masken will Elias Laia nicht vergewaltigen , verschlagen oder gar umbringen . Im Gegenteil , er rettet ihr mehrfach das Leben und verursacht immer wieder Verwirrung bei Laia . Wieso sollte sie einer Maske trauen ? So eine Hat Laias Großeltern ermordet , sagt sie sich immer wieder . Aber im Laufe der Zeit erfährt sie , dass Elias anders ist . Und ich hoffe wirklich , dass mehr aus ihnen wird . Ich bin immer noch im Unklaren - Liebt Elias jetzt Laia ? Oder eher Helena ? Ich persöhnlich würde ja an die Decke springen , wenn Ersteres der Fall sein würde . 
Aber bis dahin muss ich mich wohl noch bis Teil zwei geldulden :(

Was ich wirklich nicht mag ist , dass die Sklaven in Schwarzkliff so  behandelt werden , nur weil sie keine Martialen sind . Masken dürfen sie totschlagen - Dafür werden sie nichtmal bestraft . Wie gesagt , Laia tut mir Leid . Und die anderen Sklaven ebenfalls . Wer gibt den Masken das Recht andere Menschen so zu behandeln ? Ich habe mich jedenfalls immer wieder an Schadenfreude ergötzt , als Elias diejenigen zusammengeschlagen hat .

Und wenn ich mir Laias Welt so ansehe , bin ich doch froh , dass ich dort nicht lebe . 
Im Großen und Ganzen finde ich das Buch sehr spannend - Die Welt der Masken ist sehr ausführlich beschrieben und anhand dessen , kann man sich mehr in die Geschichte hineinversetzen . Auch der Wechsel zwischen den Laia-und Elias-Kapiteln freut mich , da ich so mehr herausfinde .
Ich freue mich , dieses Buch gelesen zu haben , gleichzeitig bin ich auch traurig , dass es vorbei ist und wer weiß , wie lange der zweite Teil noch dauern wird . Ich hoffe wirklich , dass es bald der Fall ist , denn von " Elias & Laia " kann ich nicht genug bekommen . :)

Fazit : MIch hat es total überzeugt und ich bin gerührt von der Leidenschaft und dem Ehrgeiz in diesen beiden Protagonisten .

  (34)
Tags: die herrschaft der masken, ehrgeiz, elias und laia, freundschaft, kampf für gerechtigkeit, kampf ums leben, leidenschaft, liebe, sklaven, soldaten, ungerechtigkeit   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(275)

623 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 123 Rezensionen

"fantasy":w=13,"jugendbuch":w=10,"tauren":w=9,"liebe":w=8,"wald":w=8,"bannwald":w=8,"julie heiland":w=8,"leonen":w=8,"sternzeichen":w=7,"magie":w=5,"emilian":w=5,"vertrauen":w=4,"robin":w=4,"familie":w=3,"romantik":w=3

Bannwald

Julie Heiland
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 21.05.2015
ISBN 9783841421081
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt :


Leonen und Tauren - Während die Leonen ihre Magie für Leben und Heilung nutzen , dient die Magie der Tauren zur Unterdrückung und für das Töten .
Robin , die bei den Leonen lebt , entdeckt plötzlich die Fähigkeit zu töten . 
Mit aller Gewalt sträubt sie sich gegen diese Macht , doch das Schicksal hat anderes mit ihr vor . Und dann ist da noch der junge Taurer Emilian , der sie eigentlich töten müsste , sie aber laufen gelassen hat ..

Meinung :

Wow , ein grandiöses Buch !
Ich habe mich erst von dem Cover verzaubern lassen , dann war es auch mit dem Klappentext um mich geschehen und ich musste dieses Buch haben .

Der Schreibstil ist recht gut , es gibt zwar viele aneinanderreihende Hauptsätze , trotzdem hat mich das nicht sonderlich gestört . Ich bin also gut in die Geschichte reingekommen und zufrieden .

Erzählt wird aus der Ich-Form , hauptsächlich in Robins Sicht . Es gibt aber auch kurze Ausschnitte aus der Sicht von Birkaras - dem Anführer der Tauren . Dank dieses Schreibstils konnte ich mit Robin mitleiden und mich mit ihr freuen . 
Auch der Wald wirkte dadurch lebendig mit den vielen , aussagekräftigen Beschreibungen . Es hat mich buchstäblich in seinen Bann gezogen.

Robin ist mir als Protagonistin ziemlich sympathisch - Sie ist stark , stolz und hat ein weiches Herz , wenn es um ihre " Pflegefamilie " geht , denn ihre Mutter wurde von einem Taurer getötet.
Mit der Geschichte wächst sie heran , wird erfahrener , denn Anfangs wird sie als ahnungsloses Mädchen hingestellt : Zum Beispiel hatte sie noch nie einen Jungen geküsst . Das ändert sich ja schlagartig , als Emilian in ihr Leben tritt .

Emilian hat mich total überzeugt . Ich liebe diese Buchfigur ! 
Als Badboy mit weichem Kern kann er gut durchgehen , finde ich .
Er ist alles , was die Leonen verabscheuen : Er ist arrogant , selbstsicher , er mordet und hat seinen eigenen Kopf .
Meistens wird er als kaltherziger Kerl mit eiskaltem Blick beschrieben :
" .. und sieht mich an . Mit diesen eiskalten grünen Augen ." - Seite 329
Trotzdem weiß ich nicht , was es mit ihm auf sich hat . Er ist ziemlich geheimnisvoll und verschlossen . 
Und da tun sich ein paar Fragen auf :
Wie kann er Robin dann lieben , wenn sich die Beiden nicht wirklich kennen ?
Gehorcht er wirklich seinem Stamm oder hilft er den Leonen wirklich ?
Und wieso läuft er immer weg , wenn es dann doch endlich zwischen Robin und ihm funkt ?
Ich bin echt neugierig , wie es im zweiten Teil mit diesem tollen Charakter weitergeht .

Dann gibt es noch diese schrekliche Unterdrückung : Die Leonen müssen monatlich Abgaben leisten - damit diese dann in der Tonne landen . Und das allein zur Machtdemonstration ! Dann werden noch hier und da ein paar Leonen getötet , vergewaltigt und und und .. Sind ja nur Leonen .
Also da gibt es schon ein paar Szenen , die mich richtig geärgert haben .
Und ich bin froh , dass ein Buch so etwas in mir regen kann . 
Wann regt man sich schon über grausame Killer auf ? - Außer natürlich Emilian , der ist ja mein Favorit .

Also im Großen und Ganzem ist das Buch sehr gelungen und ich möchte sofort weiterlesen , möchte in Teil 2 und Teil 3 weiterfiebern , wie es jetzt mit Robin und Emilian weitergeht .

Fazit : Gelungenes Buch , mal etwas anderer Stil , aber total süchtigmachend !


  (31)
Tags: #liebe, #magie, #spannend #unglaublich, #vertrauen   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(216)

614 Bibliotheken, 13 Leser, 2 Gruppen, 90 Rezensionen

"liebe":w=16,"aurora":w=15,"parallelwelt":w=13,"anna jarzab":w=10,"fantasy":w=9,"prinzessin":w=8,"jugendbuch":w=6,"parallelwelten":w=6,"loewe verlag":w=6,"das licht von aurora":w=6,"monarchie":w=5,"analog":w=4,"krieg":w=3,"verrat":w=3,"dystopie":w=3

Das Licht von Aurora

Anna Jarzab , ,
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Loewe, 22.06.2015
ISBN 9783785579503
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich danke nochmal , dass ich dieses wundervolle Buch mitlesen durfte ! 


Inhalt : Was wirst du tun , wenn du dich in einer komplett anderen Welt wiederfindest ? Eine Welt , in der eine moderne Monarchie herrscht und in der ein Krieg auszubrechen droht ?Und wenn du in dieser Welt eine Prinzessin bist und diesen Krieg verhindern könntest ? Nachdem Sasha in eine Parallelwelt der Erde entführt wird , muss sie sich damit abfinden , dass sie einer Person aufs Haar gleicht . Und diese Person ist die Kronprinzessin von Aurora - die spurlos verschwunden ist .Um einen Krieg zwischen zwei Ländern zu verhindern , muss sie in die Rolle ihres Ebenbildes schlüpfen und den stressigen Alltag einer Prinzessin bewältigen . Dabei wird ihr aber von ihrem Entführer geholfen - Thomas , der königliche Spezialagent ist doch nicht so schrecklich , wie Sasha anfangs dachte . Und zusammen müssen sie sich einer großen Intrige stellen .

Meinung :Ich bin begeistert . Selbst das erste Kapitel hat mich von Anfang an gefesselt und ich hoffe wirklich , dass der zweite deutsche Teil bald rauskommt :(
Ein sehr interessantes Thema - Parallelwelten . Und ausgerechnet Sasha , die nichts von solchen Theorien hält , wird in eine reingeworfen . Das Buch ist in einem angenehmen Schreibstil geschrieben und Dank der verschiedenen Perspektiven kann man sich in die jeweiigen Personen reinversetzen . Man lernt Sasha als unkomplizertes , nettes Mädchen kennen , die aufgrund vom Tod ihrer Eltern mit ihrem Großvater zusammenlebt . Ich persöhnlich mochte sie schon auf Anhieb , sie liest Bücher und sie ist ein T-Shirt-Jeans-Typ .

Natürlich kam mir die Sache ein wenig merkwürdig vor - Sie trifft im ersten Kapitel gleich auf Grant , einen Kerl , der zuvor nie ein Wort mit ihr gewechselt hat und plötzlich bittet er sie um ein Date ? Ich würde sagen , da würde jeder misstrauisch sein , aber nicht Sasha . Sie nimmt es einfach als Glücksfall und sagt zu , auch aus dem Grund , weil sie heimlich auf Grant steht . 
Von Grant erfährt man praktisch nichts , aber das hat mich nicht so gestört , denn es gibt genug Charaktere in diesem Buch , die viel spannender sind . 
Jedenfalls wacht sie nach dem Date mit Grant in Aurora auf , einer Parallelwelt , die zwar der Erde ähnlich sieht , aber im Grunde genommen eine ganz andere ist . Und es stellt sich heraus , dass Grant in Wirklichkeit Thomas ist - In dieser Welt . Seinen Analog ( So nennt man die Doppelgänger in einer anderen Welt ) hat er beiseitegeschafft  , um an Sasha ranzukommen . Denn Sasha ist der Analog der Prinzessin Juliana , die ja leider spurlos verschwunden ist .

Auf den ersten Blick erscheint das alles sehr verwirrend und viel . Aber im Laufe des Buches hat man Zeit sich an diese Dinge zu gewöhnen und sich auf sie einzustellen . 
Ich finde die Idee grundlegend brillant - Eine Parallelwelt , in die man entführt wird . Und ich kann auch sehr gut Sashas Gefühle nachvollziehen . Ich wäre auch sauer , wenn mir ein Fremder nur was vorgemacht hätte , nur um mich in eine andere Welt zu entführen . 
Und das nur , damit ich dann einen Platz einnehmen soll . Ein Platz einer komplett fremden Person , die man noch nie im Leben reden gehört hat und sie nie im Leben zu  Gesicht bekommen hat . Man kann sich also vorstellen , garnicht so einfach für Sasha . Und jetzt fragt man sich sicher - Wieso macht sie das überhaupt ? Sie kann sich auch einfach weigern .
Leider ist dies nich so einfach . Der General - Sozusagen der Oberchef des Militärs von Aurora droht ihr damit , dass sie nie wieder nach Hause kommt , wenn sie das nicht durchzieht . Gemein - Dennoch wirksam . Sasha muss sich darauf einstellen sechs Tage lang die Prinzessin zu sein .

Und hier kommen wir zum Thema Prinzessin - hört sich nach einem Traum an . Wer wollte als kleines Mädchen mal nicht Prinzessin sein ? 
Doch leider muss ich damit die weiblichen Leserinnen enttäuschen . Sashas Zeitplan ist gerammelt voll . Alles ist durchgeplant - Vom Frühstück bis hin zum Schlafengehen . Und dann noch mit Verstellen . Bravo , Sasha - Deinen Platz möchte ich nicht einnehmen . Manchmal denke ich mir , dass sie nicht so einfältig hätte sein sollen oder misstrauischer . Aber andereseits hätte die KED ( königlicher-Elitedienst von Aurora ) sicher auch einen anderen Weg gefunden , um Sasha herzuschaffen . Mit der ganzen Technologie , die die haben .  

Kommen wir zu Thomas . Während Sasha sich auf das Prinzessinen-Dasein einstellen muss , ist er weitgehenst kühl und zurückhaltend Sasha gegenüber . Das alles , weil er ein KED-Agent ist , denn er hat einen gewissen Rang zu vertreten und sollte bloß nicht aus der Reihe tanzen . Schließlich ist der General ja der Oberchef , seitdem der König im Koma liegt . 
Trotz diesem gewissen Abstand und dieser Kühlheit ist er mein absoluter Lieblingsprotagonist in diesem Buch . Ich liebe einfach die Art , wie er handelt , wie er spricht und wie er auf gewisse Situationen reagiert . Denn auch Thomas Mayhew hat ein Herz und ich habe mich total gefreut , als es zwischen Sasha und ihm zum Kuss kam *-*
Man merkt auch , wenn Thomas nicht da ist , dass sich Sasha dann total allein fühlt . Denn in gewisser Weise ist er ja der Anker , an dem sie sich festklammern kann . Er ist die einzige Verbindung zu der Erde und er beschützt Sasha um jeden Preis - Hat mir die Szene mit der Bombe gezeigt .
Nicht zu vergleichen mit Grant - was doch eindeutig zeigt , dass nicht alles parallel ist zwischen Erde und Aurora .

Dieser Fakt gilt auch für Juliana und Sasha , denn die Beiden sehen zwar gleich aus , sind es aber von grundauf nicht . Während Juliana einfach wegläuft ( was ja nur Sasha durch ihre Träume weiß ) und ihr Land verrät , muss Sasha sich durchkämpfen und kann nicht so ohne weiteres weglaufen .
Aber auch Julianas Leben ist nicht gerade einfach . Sie wird überwacht , ihr Zeitplan hat keinen Platz für Freizeit und da ihr Vater im Koma liegt , hat ihre Stiefmom das sagen . Und die neue Königin ist nicht gerade freundlich zu ihr . Und als große Krönung muss sie auch noch den Prinzen aus ihrem Feindesland heiraten , um den Frieden wiederherzustellen . 

Also letztendlich muss ich sagen , das Buch hat mir sehr gefallen , ich konnte nicht aufhören zu lesen und bin total am Mitfiebern , wie es denn jetzt weitergehen wird . Ich habe mich nun so an diese Figuren gewöhnt , dass ich mir gerade nicht vorstellen kann ,  ein neues Buch zu lesen .Ich bin wirklich stolz dieses wundervolle Buch in meinem Regal stehen zu haben . Und ich hoffe wirklich , dass Sasha und Thomas wieder zueinander finden . Jetzt da Sasha wieder auf der Erde ist .. :(

Fazit : Macht süchtig - 7 Sterne *******

 


  (57)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.439)

4.006 Bibliotheken, 46 Leser, 7 Gruppen, 218 Rezensionen

"dystopie":w=69,"liebe":w=32,"jugendbuch":w=27,"die bestimmung":w=26,"ferox":w=26,"fraktionen":w=25,"veronica roth":w=24,"ken":w=19,"candor":w=19,"altruan":w=18,"fantasy":w=17,"four":w=17,"bestimmung":w=14,"amite":w=14,"freundschaft":w=13

Die Bestimmung

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.09.2014
ISBN 9783570309360
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt : Fünf Fraktionen um den Frieden zu sichern - Eine Entscheidung , die dein ganzes Leben verändern wird. Wo gehörst du hin ? Wieso kannst du dich nicht entscheiden ?
Diese Fragen muss sich Beatrice vor ihrem Eignungstest stellen - Doch das Ergebnis ist ganz anders , als sie es sich vorstellt . Sie ist eine Unbestimmte und diese gelten als größte Gefahr . Als " Ferox " getarnt , die die Furchtlose Fraktion darstellen sollen , lernt sie Four kennen . Doch wie lange kann sie ihr Geheimnis noch aufrechterhalten , wenn die Prüfungen sie dazu zwingen , wie eine Unbestimmte zu denken ?

Meinung : Ein fantastisches Buch ! Ich habe jede Seite förmlich in mich eingesogen . Ich bin ziemlich schnell vorangekommen , da es flüssig geschrieben ist und die Handlungen wurden nie langweilig .
Tris ist mir sofort symphatisch geworden , als Altruan Mädchen weiß sie nicht sofort , wie sie sich bei den Ferox verhalten soll . Das kann ich sehr gut verstehen , was tut man , wenn man in ein anderes Leben hineingeworfen wird ? Ich weiß wie es ihr geht , ich hasse es mich zu entscheiden und ich würde warscheinlich selbst die Ferox nehmen . Sie haben warscheinlich die größten Freiheiten von den ganzen Fraktionen . Jedenfalls muss sich die Sechzenjährige vor viele schwierige Entscheidungen stellen , erstmal ist da die Zeremonie der Bestimmung , wo sie sich für eine Lebensweise entscheiden muss . Aber wer kann schon sein Leben lang nur auf eine Sache beschränkt sein ? Das wäre furchtbar . Und noch dazu , darfst du deine Familie nicht mehr sehen - vorausgesetzt du wählst eine andere Fraktion . 
Denn es heißt ja , Fraktion vor Blut . Ich krieg selbst die Krise , wenn ich mir den Satz nur durchlese . Und das nennt die Regierung eine Sicherung . Aber genau diese Dinge sind es , die ein Aufstand herbeiführen . 
Als nächstes muss sich Tris mit den Ferox schlagen - und das im wahrsten Sinne des Wortes , denn das Kampftraining hat es in sich . Und dann darf sie keine Schwäche zeigen . Das Rating ist besonders grausam . Wer es nicht schafft , einen bestimmten Rang zu erreichen , der wird fraktionslos - Keine Fraktion , also " obdachlos " .
Wer würde da nicht verzweifelt sein ? 
Aber zum Glück gibt es Freunde , die Tris zur Seite stehen und ich finde es toll , wie sich im Laufe des Buches entwickelt . Sie ist kein kleines , schutzloses Mädchen mehr , dass Angst hat . Sie wird stark , sie wird unabhängig und sie lernt anders zu urteilen und zu denken .

Dann ist da noch Four - warscheinlich mein absoluter Lieblingsprotagonist in diesem Buch . Four ist einzigartig , er ist nicht machtgierig , wie sein " Rivale " Eric . Und es war mir schon klar , dass er Tris mag , als er ihr Anleitung im Kampftraining gegeben hat . Aber auch Four hat es nicht leicht - Ich weiß nicht genau , ob er jetzt ein Unbestimmter ist , aber ich denke es schon , ansonsten hätte dieses " Gehirnwäsche-Serum " bei ihm gewirkt .
Außerdem verrät das Buch , wie Four sich wirklich fühlt . Man sieht in sein Innerstes hinein .

Trotzdem gibt es ein paar Abweichungen vom Film . Hier lernt Tris Jeanine erst am Ende des Buches kennen - im Film trifft sie die Ken schon bei der Bestimmung . Und hier lässt sich Tris viel mehr Tattoos stechen , wobei sie im Film nur die drei Vögel auf dem Schlüsselbein hat . Natürlich gibt es noch viel mehr , aber ich werde die hier jetzt nicht alle aufzählen :)

Der Wendepunkt des Buches ist meiner Meinung nach , wenn die Ferox anfangen , unschuldige Menschen zu töten - Sie sind ja unter dem Einfluss des Serums . Tris muss sich erneut entscheiden , ob sie mitmacht oder ob sie was dagegen unternimmt . Aber wer bei klarem Verstand würde freiwillig Menschen töten ? Peter natürlich -.- ( Ich konnte ihn eh nicht leiden ) .
Jedenfalls ist in der Stadt dann die Hölle los und Tris und Four werden getrennt , nachdem Four dieses neue Serum eingespritzt bekommt . 
Ab da ist die Junge Protagnistin auf sich selbst gestellt und muss somit mehr Mut beweisen als nur sonst jemand . Das ist auch der Abschnitt , wo sie ihre Eltern wiedertrifft und wie es die Ironie verlangt - natürlich auch verliert .
Und als ob dieser Schock noch nicht genug wäre , muss sie ihren Freund Will erschießen , denn dieser wollte sie ja unter Einfluss selber töten .
Für Tris muss das die Hölle sein , so viele Verluste auf einmal und dann noch weitermachen , um die Simulation zu stoppen . 

Im Großen und Ganzen ist das Buch sehr gelungen , meiner Meinung nach war keine Stelle auch nur ansatzweise langweilig . Vor allem die Stellen mit Four haben mir echt gut gefallen :-)
Und sowohl das Buch , als auch der Film haben mir gefallen . Im Buch hat man einfach nur mehr Hintergrundwissen und weiß , wie sich die Protagonisten fühlen , was in ihrem Kopf los ist , ob sie sich sorgen ..etc .

Fazit : Sehr spannend und sehr lesenswert !

  (31)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.148)

2.026 Bibliotheken, 16 Leser, 3 Gruppen, 65 Rezensionen

"götter":w=27,"liebe":w=18,"griechische mythologie":w=17,"fantasy":w=13,"göttlich":w=12,"josephine angelini":w=11,"halbgötter":w=10,"helen":w=8,"jugendbuch":w=7,"trilogie":w=7,"lucas":w=7,"krieg":w=6,"kampf":w=6,"mythologie":w=5,"hades":w=5

Göttlich verliebt

Josephine Angelini , Simone Wiemken , Hanna Hörl
Buch: 464 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.03.2015
ISBN 9783841501394
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt :
Die Götter sind frei und Helen muss auf der Hut sein , wie nie zuvor .
Nachdem die Häuser nun endlich vereint sind , ist die Rede von einem Tyrann , der alles zerstören wird . Laut der Prophezeiungen deuten alle Zeichen auf Orion . Und als ob das noch nicht genug wäre - Ein zweiter trojanischer Krieg steht bevor .

Meinung : 
Das Ende einer Bücherreihe ist immer schwerer zu schreiben , ich finde das Buch zwar recht gut geschrieben und spannend , aber am Anfang zieht es sich ein wenig und auch das Ende hatte ich mir anders vorgestellt . Zumindest was den Krieg angeht . 
Helen und ihre Freunde ruhen sich nach dem Kampf mit Ares erstmal aus - und das sehr lange . Ihr Vater Jerry verbringt das ganze Buch im Bett und zwar bewusstlos . Andererseits gibt es genug andere Probleme , jetzt , da die Götter wieder auf der Erde sind . 
Und dann sind auch noch Helens Visionen - Ich habe nicht alle Rückblicke verstanden , aber ich finde ein früheres Leben ist immer spannend . Was Lucas Und Helen angeht - Erst am Ende erfahren sie , dass Daphne sie auf Bezug der Verwandschaft angelogen hat , das war auch schade .
Und Orion ? Ich habe auch erst gedacht , er wäre der Tyrann - obwohl er wirklich andere Sorgen hat - aber dann stellt sich ja Jemand gänzlich anderes als Tyrann heraus . In diesem Teil wird man sehr oft überrascht . Warscheinlich liegt das daran , dass es das Ende einer Reihe ist und da fängt man nochmal an , alles ganz schnell rauszufeuern .
Und total süß fand ich , als Hector sich auch endlich verknallt hat ^-^
Trotzdem hat mir dieser Teil natürlich auch gefallen , aber der Beste Teil ist meiner Meinung nach immernoch der Erste und der Zweite . ( Im Ersten ist Orion leider nicht dabei , sonst wäre es nur der Erste Teil :-) )
Also im Großen und Ganzen eine Schöne Reihe , mal was anderes .
Und unendlich dramatisch . Zumindest ich habe immer mitgelitten und glaubt mir , da gibt es viel zu leiden .
Schade , dass es nur eine Trilogie ist , aber in diesem Fall ist Josephine Angelini die Weltenschöpferin :)

Fazit : Unbedingt Lesen wenn man nicht den Zorn der Götter auf sich ziehen will ! Göttlich gutes Buch :O

  (17)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(128)

270 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 60 Rezensionen

"liebe":w=13,"dystopie":w=12,"wasser":w=7,"entführung":w=6,"flut":w=6,"gouverneur":w=4,"tod":w=3,"jugendbuch":w=3,"nina":w=3,"überschwemmung":w=3,"trocken":w=3,"nass":w=3,"zwischen uns die flut":w=3,"roman":w=2,"fantasy":w=2

Zwischen uns die Flut

Eva Moraal , Rolf Erdorf
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.05.2015
ISBN 9783841503510
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt : Max und Nina - Zwei Menschen , Eine Liebe , ein Drama .
Das Land wurde überschwemmt und die Menschen sind in zwei Gruppen eingeteilt - Trockene Und Nasse . 
Trockene leben in Ruhm und Reichtum und Nasse müssen in Armut leben . So ist das Gesetz . Und so ist Max , ein Nasser , der sich in Nina - eine Trockene - verliebt . Doch das Schicksal hat andere Dinge für die Beiden bestimmt , denn Ninas Vater - der Gouverneur - hat Max Vater auf dem Gewissen . Aber das Weiß Max nicht . Und als er es erfährt , ist nichts mehr so wie es war - Und ihre verbotene Liebe wird auf die Probe gestellt . 

Meinung :
Ein grandiöses Buch !  
Ich konnte wirklich nicht aufhören zu lesen . Die Handlung ist flüssig geschrieben und man kommt gut in die Geschichte rein .
Und die Story hat mich sehr berührt - Erinnert mich sehr an Romeo und Julia , nur eben in der modernen Welt :-) 
Die Atmosphäre - sprich das Umfeld , wo die Geschichte spielt ist sehr überzeugend . Man kann wirklich gut eintauchen und auch die Idee gefällt mir sehr gut . Ich hoffe auf einen zweiten Teil :)
Max war hauptsächlich mein Lieblingscharakter , er hat mich so überzeugt mit seiner Leidenschaft und seinem Feuer . Und ich habe mich immer ganz schrecklich gefühlt , als er wieder mal in Gefahr war .
Jedenfalls ein gelungenes Buch und eine tolle Idee - Weiter so !
Vor allem das mit dem Wasser und der Flut etwas Geheimnisvolles und Spannendes . ( Der Buchtrailer passt echt mega gut :) )

Fazit: Achtung ! Macht süchtig . Mitreißend wie das Wasser :)

  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(133)

195 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 87 Rezensionen

"liebe":w=9,"jugendbuch":w=6,"erste liebe":w=6,"katrin bongard":w=6,"stolz und vorurteil":w=5,"freundschaft":w=3,"bücher":w=3,"jane austen":w=3,"loving":w=3,"jugendroman":w=2,"young adult":w=2,"jugendliebe":w=2,"3 sterne":w=2,"buchmesse":w=2,"buchblog":w=2

Loving

Katrin Bongard
Buch: 296 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.04.2015
ISBN 9783841503480
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt : Ella ist eine Buchbloggerin , führt ein "partyloses" Leben und gilt als Streber in der Schule . Doch alles ändert sich , als sie eine Partnerarbeit mit dem angesagtesten Jungen der Schule machen muss . Luca ist arrogant , eingebildet und ein Mädchenaufreißer - Das denkt Ella jedenfalls . Bis sie seine wahre Seite kennenlernt , den richtigen Luca und dann merkt sie , dass sie wohl doch verliebt ist .

Meinung : Ich könnte tausendmal Loving sagen , weil das Buch einfach richtig schön ist . Es hat spannend angefangen und hat spannend aufgehört - Nein , es hat grandiös aufgehört ! Und ich lese es bestimmt nochmal demnächst . 
Luca gefällt mir am Besten , Ella und er sind so ein tolles Paar zusammen . An manchen Stellen dachte ich " Oh Nein ! jetzt ist es vorbei ! " Doch zum Glück habe ich mich geirrt . Ich habe bei den " traurigen " Kapiteln richtig mit Ella mitgelitten , ich dachte schon , dass ich frustriert einschlafen muss . ^^
Aber da das Buch gut geschrieben ist , lässt es halt ein paar Überraschungen da . Das zeigt mir auch , dass man einen Menschen nie oberflächlich beurteilen sollte , zumindest nicht , solange man ihn nicht wirklich kennt .  Diese Geschichte hat es ja bewiesen . 
Jetzt , da ich es gelesen habe , werde ich bestimmt ganz viele Luca-Ella-Träume haben ^-^ Und warscheinlich werde ich eine Zeit lang auf Wolke 7 schweben . Aber ich bin froh  darüber , solch ein Gefühl gibt mir nicht jedes Buch . 

Fazit : Fesselnd und Romantisch , Spannung vorprogrammiert . 


  (18)
Tags:  
 
36 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.