EverMorgan

EverMorgans Bibliothek

164 Bücher, 12 Rezensionen

Zu EverMorgans Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
164 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(775)

1.337 Bibliotheken, 14 Leser, 5 Gruppen, 95 Rezensionen

liebe, fantasy, schottland, marah woolf, shellycoats

MondSilberLicht

Marah Woolf
Flexibler Einband: 298 Seiten
Erschienen bei CreateSpace, 12.06.2012
ISBN 9781477593783
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

68 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 17 Rezensionen

engel, liebe, dämonen, erotik, mord

Unheiliger Engel

Andrea Mertz
Buch: 224 Seiten
Erschienen bei Sieben-Verlag, 01.07.2012
ISBN 9783864430954
Genre: Fantasy

Rezension:

Sergej ist nicht nur sexy, sondern auch düster, arrogant und dämonisch. Er hat alles, was das Frauenherz begehrt. Zu Beginn des Buches ist er ein Mann, der nichts anbrennen lässt. leider, oder zum Glück, bringt ihn genau das unter Mordverdacht, als eins seiner One Night Stands tot aufgefunden wird. So trifft er auf die Profilerin Elaine Jäger, die es versteht, den Unheilgen Engel um den kleinen Finger zu wickeln.

Andrea Mertz hat mich mit diesem Buch überrascht. Schon der Prolog ist so wundervoll geschrieben, dass er einem unter die Haut geht. Bsp: Es gab einst eine Zeit, da war ich göttliches Licht, nächtlicher Sternenglanz, das Strahlen der Sonne, der helle Schein des Mondes, zuckender Blitz und trostloser Donner.
Die Autorin hat einen sprachlich ausgereiften, sehr intelligenten Schreibstil, der mitreißt und einen manches mal denken lässt; wow, wo findet sie nur immer wieder so wundervolle Worte. Etwas störend finde ich dann leider solche Bezeichnungen wie Halterlose. Das passt überhaupt nicht zum sonst so bedachten und sorgsamen Sprachstil der Autorin. Eine solch lapidare Bezeichnung passt dann eher zu Lara Adrian, die auch nicht vor Schwanz und anderen derben Ausdrücken halt macht. Zu Andrea hätte halterlose Strümpfe dann doch besser gepasst.
Sehr schön und auch gut recherchiert fand ich die vielen Hintergrundinfos zu alten Büchern, Künstlern etc. Wobei es bei den Mayas gerne hätte etwas weniger sein dürfen, weil ich hier das Gefühl hatte, dass das Buch auch ohne diese sehr ausführlichen Infos hätte leben können, weil hier irgendwo der Bezug zum Buch gefehlt hat und ich die Mayas und die Engel/Dämonen nicht wirklich unter einem Hut sehe. Etwas weniger hätte vielleicht auch die Szene mit Michael sein dürfen, der viel zu lange aus der Bibel zitiert und auch einige Male etwas sagt, das mich sehr an den "Wachturm" erinnert an. Das mag aber auch daran liegen, dass ich nicht so viel übrig habe für Religion.
Die Figuren sind wundervoll lebendig, die Dialoge sehr flott und humorvoll. Elaine hat eine so witzige und liebevolle Art an sich. Sergej ist so wandelbar, dass ich am Ende fast schon enttäuscht war, dass das Ende zu schnell abgehandelt wurde. Es wäre wirklich interessant gewesen, zu sehen, was in dem Sergej drinstecken würde, der durch das Ritual verändert wurde. Hier hätte ein zweiter Band wirklich eine Menge rausholen können. Die Story war auf jeden Fall etwas Neues und unterscheidet sich stark von den herkömmlichen Romantasy-Büchern ala Adrian und Ward. Wobei ich auch hier sagen muss, dass zum Ende hin das Gefühl aufkommt, dass Christine Feehan die letzten Seiten geschrieben hat. Der Unheilige Engel hatte plötzlich sehr viel Ähnlichkeit mit den dunklen Karpatianern. Auf den letzten Seiten habe ich den Sergej vom Anfang fast ein bisschen vermisst. Der hat nämlich mein Herz im Seitenumblättern erobert. Er war so geheimnisvoll, mysteriös, arrogant, düster. Er war einfach ein Mann, der es gut mit Showalters Herren der Unterwelt hätte aufnehmen können. Der umgewandelte Sergej hätte das noch toppen können/müssen.
Abschließend möchte ich betonen, der Sieben Verlag hat mal wieder Fingerspitzengefühl gezeigt, als er diese Autorin unter Vertrag genommen hat. In Andrea Mertz steckt auf jeden Fall eine hervorragende Autorin, die einen unglaubliches Sprachtalent vorweisen kann.

  (6)
Tags: andrea mertz, dämonen, engel, liebe, romance, romantasy, sieben verlag   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(187)

422 Bibliotheken, 6 Leser, 6 Gruppen, 50 Rezensionen

elfen, liebe, orks, fantasy, avalon

Elfenkuss

Aprilynne Pike , Anne Brauner
Fester Einband: 349 Seiten
Erschienen bei cbj, 22.03.2010
ISBN 9783570138847
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:
Durchscheinend blau und weiß sind sie und erschreckend schön, die flügelartigen Blütenblätter, die der 15-jährigen Laurel eines Morgens aus dem Rücken wachsen. Gemeinsam mit ihrem neuen Freund David versucht sie, herauszufinden, was mit ihr geschieht. Doch erst als sie in dem verwunschenen Wald hinter ihrem Elternhaus auf den faszinierenden Tamani trifft, erfährt sie die unglaubliche Wahrheit: Laurel ist eine Elfe, die als kleines Kind zu den Menschen gesandt wurde, um das Tor nach Avalon zu beschützen. Sie weiß, am Ende wird sie sich entscheiden müssen: zwischen ihrem Leben als College-Mädchen und ihrer Bestimmung, vor allem aber zwischen dem attraktiven David und dem Frühlingselfen Tamani, dessen grüne Augen sie nicht mehr loslassen …

Erster Satz:
Laurels Schuhe trommelten einen Rhythmus, der keineswegs ihrer Stimmung entsprach.

Kritik:
Laurel entdeckt eines Tages einen merkwürdigen Knuppel an ihrem Rücken. Sie nimmt an, dass es ein Pickel ist. Da ihre Eltern Ärzte meiden und sich ganz auf die Natur verlassen, versucht sie es erst damit. Das funktioniert nicht und in ihr wächst die Angst vor Krebs oder ähnlichem. Dann, eines Tages geht dieser Knubbel auf und auf ihrem Rücken sitzt eine Blumenblüte. Lauren vertraut sich David an, der in ihre Klasse geht. Gemeinsam experimentieren sie und finden heraus, dass Laurel eine Pflanze ist.

Diese Buch zerreißt mich etwas. Die Idee mit der Blüte und auch die Story an sich, finde ich ganz gut. Nicht überwältigend, zumindest zu Beginn. Einiges an Laurel lässt mich aber zweifeln. Sie hat Angst, dass sie Krebs haben könnte, wendet sich aber nicht an ihre Mutter, sondern experimentiert lieber mit Cremes und Salben? Sowas verheimlicht doch niemand, besonders nicht, wenn er Angst hat, er könnte sterben! Das kommt mir wirklich sehr unrealistisch vor.
Nach Startproblemen wird das Buch dann aber immer besser und besser und je mehr man in diese Dreiecksbeziehung zwischen Laurel, David und Tamani rutscht, je weniger will man noch aufhören zu lesen. Und am Ende kann sich selbst der Leser kaum noch entscheiden, wen Laurel denn jetzt nun nehmen soll. Laurel hat es wirklich schwer. Beide Jungs sind auf ihre Art etwas besonderes und beide würden ihr Leben für sie geben.
Unglaubwürdig werden dann zum Ende wieder die Avalon/Exkalibur/Artus-Sachen. Die wirken unüberlegt und irgendwie dahingeworfen. Passen nicht wirklich zur Handlung.

Fazit: Wenn man die Anfangsungereimtheiten überliest, ist das Buch wirklich ein Traum und sehr zu empfehlen.

  (18)
Tags: avalon, elfen, liebe, orks, romantik   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

96 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

liebe, dillon, feuer, geheimnisse, insel

Mondspiel

Christine Feehan , Ursula Gnade
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 05.01.2011
ISBN 9783453527904
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext:
Als Jessie in das Haus des Rockstars Dillon kommt, um auf dessen Kinder aufzupassen, ist sie sofort von dem geheimnisvollen Musiker gebannt. Zwischen den beiden entspinnt sich eine leidenschaftliche Affäre. Doch in dem düsteren Gemäuer spukt es

Erster Satz: Jessica Fitzpatrick erwachte schreiend und ihr Herz stampfte im Rhythmus des Entsetzens.

Inhalt:
Jessica zieht die Kider des Rockstars Dillon Wentworth auf, der sich nach einem Unglück in seinem Haus vollkommen zurückgezogen hat. Dillon leidet an den Verbrennungsnarben, die seinen Körper verunzieren. Nur seinen besten Freund Paul duldet er in seiner Nähe. Doch nun sieht Jessica sich gezwungen, Dillon aufzusuchen und ihm klarzumachen, dass er seine Kinder beschützen muss, denn in letzter Zeit mehren sich die Anzeichen, dass die Kinder und sie sich in Gefahr befinden.

Kritik:
Ich mag die Autorin sehr, besonders ihre Karpatianer-Reihe. In diesem Buch lernen wir sie mal von einer ganz anderen Seite kennen. Weniger schnulzig, mehr mystisch. Ich muss sagen, mir gefällt diese Christine Feehan noch viel mehr. Das Buch hat nur 280 Seiten, dafür aber 280 Seiten, die durchweg vor Spannung kribbeln - und nicht nur vor Spannung.
Was mir sehr gut gefällt, ist, dass es hier zwar um Musiker geht, ich mir hier aber nicht ewig lange, öde Absätze über Noten, Instrumente etc. antun muss, die einem doch nur aus der Handlung werfen und nicht wirklich interessieren, so wie ich es schon in einigen anderen Büchern gelesen habe. Danke Christine!
Die Hauptfiguren sind sehr gut gezeichnet.
Trotz seiner Fehler war Dillon mir von der ersten Sekunde an Sympathisch. Mir ging es da genauso wie Jessica, die trotz der offensichtlichen Fehler, die Dillon hat, nur das Gute in ihm sehen konnte. Man kann diesem Dillon unmöglich einen Vorwurf machen. Dillon ist ein so gut gezeichneter Charakter, dass man wirklich das Gefühl bekommt, ihn mit jeder Seite noch näher kennenzulernen und zu schätzen. Leider kommen dafür die anderen Hausbewohner, die Bandmitglieder, etwas zu kurz. Bis auf Brenda bekommt man für die anderen nicht wirklich eine Vorstellung.
Die Kinder erscheinen mir manchmal etwas zu perfekt, da fehlt es leider an den Ecken und Kanten. Ansonsten ist das Buch unglaublich spannend und man mag es kaum aus der Hand legen. Und wie wir es von Feehan gewohnt sind, fehlt es natürlich auch nicht an einer gehörigen Portion Erotik und Knistern.

Fazit: Dieses Buch sollte man gelesen haben und ich hoffe, dass wir von der neuen Feehan noch mehr zu lesen bekommen.

  (13)
Tags: liebe, mystik, romantik, spannung, thriller   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

107 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

elfen, schrottplatz, oni, dimensionen, liebe

Tinker

Wen Spencer , Kirsten Borchardt
Flexibler Einband: 607 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 06.10.2010
ISBN 9783453527805
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext:
Wenn ein mächtiger Feind deine Heimat bedroht ist es schwierig, sich auf die wesentlichen Dinge im Leben zu konzentrieren, wie etwa das erste Date. Tinker – achtzehn Jahre alt, Erfindergenie und stolze Besitzerin eines Schrottplatzes – lebt in der magischen Stadt Pittsburgh. Als sie dem Elfenfürsten Windwolf zufällig das Leben rettet, nimmt dieser sie mit an seinen Hof. Tinker kann ihr Glück kaum fassen, schließlich hat sie auf den sexy Elf schon länger ein Auge geworfen. Doch dann ist das Land plötzlich in höchster Gefahr (Amazon)

Inhalt: Pittsburgh wurde durch ein Experiment in eine andere Dimension gezogen, nach Eflenheim, wie der Name schon sagt, der Heimat der Elfen. Dort steckt die Stadt jetzt seit 20 Jahren, außer einmal im Monat, wenn für 24 Stunden der Strom für das Dimensionstor abgeschaltet wird, dann kehrt Pittsburgh auf die Erde zurück. Tinker ist ein Genie, das hat sie von ihrem Vater, der die Grundlage für die Konstruktion des Tors geboten hat. Doch dieses Wissen hat ihn auch getötet, denn diejenigen, die die Pläne für das Tor haben wollten, machen bis heute vor nichts Halt. Auch nicht vor Mord. Und jetzt sind sie auch hinter Tinker her. Doch nicht nur die haben Interesse an Tinker, auch Windwolf, dem Tinker schon als Kind das Leben gerettet hat und das jetzt schon wieder tut. Und sie setzt alles daran, dass der schwer verletzte Vizekönig der Elfen überlebt.

Kritik:
Ein wundervolles Buch mit einer ganz neuen fantastischen Idee. Eine erfrischende Heldin und ein jugendlich flüssiger Schreibstil. Die Autorin überrascht uns mit anschaulichen Beschreibungen von Technik, Quantenphysik etc., einer Vielzahl neuen Ideen und einer herrlichen Mischung aus Humor und Action. Eigentlich lässt sich gar nicht viel über dieses Buch schreiben, denn es ist einfach nur toll. Was ich trotzdem etwas vermisst habe, ist die Romantik, oder aber auch Interaktion zwischen Windwolf und Tinker, da hätte es mehr geben können. Die Beziehung zwischen den Beiden spielt fast die Hauptrolle in dem Buch und dann ist Windwolf aber kaum vorhanden in dem Buch. Also die zwei bekommen kaum die Chance sich kennenzulernen etc. Und vielleicht hat Tinker, das was Windwolf mit ihr angestellt hat viel zu schnell hingenommen. Ansonsten ein wirklich schönes Buch mit vielen neuen Ideen.

Fazit: Wer auf Romantik verzichten kann, dafür Action und Humor liebt, sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen.

  (17)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

64 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 5 Rezensionen

engel, aeriel, erin, befreien, lons

Gefangene des Engels

M. A. Pierce , Ingeborg Ebel , Beate Brammertz , Beate Brammertz
Flexibler Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 08.02.2011
ISBN 9783453527706
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext: »Hüte dich vor dem Engel der Nacht, er wird dein Blut trinken und deine Seele rauben.« Als die junge Aeriel sich an diese Worte der Dorfältesten erinnert, ist es bereits zu spät: Der dunkle Engel, ein Wesen von grausamer Schönheit mit nachtschwarzen Flügeln und schneeweißer Haut, entführt ihre Herrin Eoduin und macht sie zu einer seiner dreizehn seelenlosen Bräute. Auch Aeriel gerät in die Gewalt des finsteren Wesens. Sie weiß, sie kann die jungen Frauen nur retten, wenn sie den Engel der Nacht tötet. Doch je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, umso mehr verfällt sie seiner tragischen Schönheit und umso tiefere Gefühle erweckt er in ihr ...

Kritik:
Der Klappentext klingt wirklich gut und auch das Cover verspricht einiges. Leider verleitet einem beides dazu, zu glauben, man hat es hier mit einem normalem Fantasy-Roman über Engel zu tun. Daher geht man schon mit ganz anderer Vorstellung an dieses Buch heran. Ich habe dieses Buch schon so lange auf meiner Wunschliste, weil es mir dank Cover schon aufgefallen ist, bevor es überhaupt in den Handel kam. Und ich hab der Veröffentlichung ehrlich entgegen gefiebert und bin maßlos GETÄUSCHT worden, um nicht zu schreiben, enttäuscht. Denn ich fühle mich getäuscht.

In Buch 1 folgt Aeriel ihrer Freundin, die vom Engel der Nacht entführt wird. Der Engel/Vampir/Werdender Vampir nimmt Aeriel mit und macht sie zur Magd seiner 13 Frauen, die seelenlos und geisterhaft vor sich hin vegetieren. Aeriel beschließt den Vampir zu bekämpfen, bevor er eine 14. Frau findet und dann durch seine "Mutter" zum echten Vampir werden kann. Sie begibt sich also auf eine lange Reise um das eine Ding zu finden, was den Vampir besiegen kann. In Buch 2 machen sie sich dann gemeinsam auf die Reise ... Also, während die Story recht interessant anfängt, lässt sie dann gewaltig nach und ist mir mittlerweile nur noch viel zu Märchenhaft. Ich hatte mir etwas ganz anderes erwartet von diesem Buch. Die ersten Kapitel lesen sich wirklich noch toll, aber dann wird es einfach nur zu Märchenhaft und die Autorin kann sich nicht mal für eine Richtung entscheiden. Sie schubst uns vom Mittelalterlichen Vampirglauben, hin zu 1001 Nacht, bis über vorzeitlichen Götterglauben und in fremde Welten, nicht zu vergessen den sterbenden Planeten. Und das allein in den ersten 250 Seiten, also innerhalb von Buch 1. Ich hatte einen schönen romantischen Engelsroman erwartet und Sheherazade bekommen und das auf 800 Seiten!

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und gut lesbar und passt super zum märchenhaften des Buches. Teilweise gibt es aber Sprünge, wo man sich denn sagt, ups, wie sind wir denn jetzt hier gelandet? Oder, wo kommt denn die Liebe plötzlich her, die die Prota dazu treibt, sich ihr eigenes Herz aus der Brust zu schneiden. Eben hat sie ihn doch noch gehasst und gar nicht verstanden, warum sie mal in seinem Bann gezogen worden ist?
Also, es ist manchmal wirklich verwirrend und ich bekomme das Gefühl nicht los, dass die Autorin solche Wirrungen einfach hingenommen hat, vor dem Hintergrund, dass es ja ein Märchen ist und sowas damit entschuldbar ist.

Ich spare es mir aus viel zu den Figuren der Story zu schreiben, denn bei Märchen sind die eh oftmals unglaubwürdig und nehmen Dinge auf sich, die sonst kein normaler Mensch auf sich nehmen würde. Nur so viel: Wir erfahren nicht, wie alt Aeriel ist, nur dass sie in den 5 Monaten ihrer Reise so erheblich wächst und weibliche Formen bekommt, dass der Vampir und ihre Begleiter ganz plötzlich die Frau in ihr sehen, also bin ich davon ausgegangen, dass sie ein Teenager ist. Dann aber heißt es zum Ende von Buch 1, dass der Vampir, der eben wieder zum Mensch wurde, ja genauso jung aussieht und ist, wie Aeriel und das obwohl er mit 6 zur Hexe kam, dort 10 Jahre verbracht hat und dann nochmal 14 Jahre als Vampir macht: 30, also weit entfernt von dem angenommenen Alter von Aeriel.

Fazit: Dieses Buch ist nur empfehlenswert, wenn man auf Märchen steht. Und der Verlag hätte gut daran getan, das Buch als solches zu kennzeichnen, denn 16 € für ein Märchen sind nicht wenig, besonders, wenn man etwas ganz anderes erwartet.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

vampir, romance, jugendbuch, fantasy, werwolf

Silence

Nicole Döhling
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei AAVAA Verlag UG, 20.12.2010
ISBN 9783862541874
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(198)

370 Bibliotheken, 4 Leser, 12 Gruppen, 67 Rezensionen

engel, berlin, liebe, satan, dämonen

Damian - Die Stadt der gefallenen Engel

Rainer Wekwerth
Flexibler Einband: 424 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.05.2010
ISBN 9783401065137
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

vampire, auf englisch sehr gut!

Das Blut der Liebe

Freda Warrington
Flexibler Einband
Erschienen bei Bastei Lübbe, 01.02.1997
ISBN 9783404135523
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(656)

1.224 Bibliotheken, 5 Leser, 19 Gruppen, 50 Rezensionen

vampire, black dagger, liebe, erotik, fantasy

Black Dagger - Menschenkind

J.R.Ward , Astrid Finke (Übersetzer)
Flexibler Einband: 333 Seiten
Erschienen bei Heyne, 01.09.2008
ISBN 9783453532823
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(716)

1.291 Bibliotheken, 3 Leser, 21 Gruppen, 63 Rezensionen

vampire, black dagger, erotik, liebe, bruderschaft

Black Dagger - Dunkles Erwachen

J.R.Ward , Astrid Finke (Übersetzer)
Flexibler Einband: 303 Seiten
Erschienen bei Heyne, 05.05.2008
ISBN 9783453532816
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(735)

1.357 Bibliotheken, 6 Leser, 18 Gruppen, 60 Rezensionen

vampire, black dagger, erotik, liebe, fantasy

Black Dagger - Mondspur

J.R.Ward , Astrid Finke (Übersetzer)
Flexibler Einband: 319 Seiten
Erschienen bei Heyne, 04.02.2008
ISBN 9783453565111
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(764)

1.387 Bibliotheken, 5 Leser, 20 Gruppen, 64 Rezensionen

vampire, black dagger, liebe, erotik, fantasy

Black Dagger - Bruderkrieg

J.R.Ward ,
Flexibler Einband: 301 Seiten
Erschienen bei Heyne, 05.11.2007
ISBN 9783453565104
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(805)

1.455 Bibliotheken, 7 Leser, 19 Gruppen, 75 Rezensionen

vampire, black dagger, liebe, erotik, fantasy

Black Dagger - Ewige Liebe

J.R.Ward , Astrid Finke
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Heyne, 03.09.2007
ISBN 9783453523029
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(870)

1.569 Bibliotheken, 14 Leser, 26 Gruppen, 92 Rezensionen

vampire, black dagger, erotik, liebe, fantasy

Black Dagger - Blutopfer

J.R.Ward
Flexibler Einband: 302 Seiten
Erschienen bei Heyne, 02.07.2007
ISBN 9783453523012
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

268 Bibliotheken, 2 Leser, 5 Gruppen, 32 Rezensionen

darkyn, vampire, fantasy, fluch, michael

Versuchung des Zwielichts

Lynn Viehl , Katharina Kramp
Flexibler Einband: 390 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 06.04.2010
ISBN 9783802582691
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(139)

337 Bibliotheken, 3 Leser, 7 Gruppen, 40 Rezensionen

liebe, tod, sleepy hollow, fantasy, freundschaft

The Hollow. Wahre Liebe ist unsterblich

Jessica Verday , Barbara Abedi
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.06.2010
ISBN 9783401064956
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

48 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

blut, london, wüste, ian, vampire

Mein dunkler Gefährte

Susan Squires , Ulrike Moreno
Flexibler Einband: 492 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 27.02.2010
ISBN 9783404187478
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

121 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 4 Rezensionen

liebe, vampire, vampir, cia, harem

Vamps and the City

Kerrelyn Sparks , Andreas Kasprzak
Flexibler Einband: 412 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.09.2008
ISBN 9783899415179
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

254 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 6 Rezensionen

fantasy, lisa j. smith, night world, vampire, nightworld

Night World - Jägerin der Dunkelheit

Lisa J. Smith , Michaela Link
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei cbt, 05.10.2009
ISBN 9783570306352
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

308 Bibliotheken, 1 Leser, 7 Gruppen, 13 Rezensionen

engel, fantasy, liebe, hexen, night world

Engel der Verdammnis

Lisa J. Smith , Michaela Link
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei cbt, 05.10.2009
ISBN 9783570306338
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(297)

762 Bibliotheken, 13 Leser, 10 Gruppen, 34 Rezensionen

vampire, fantasy, elena, damon, liebe

Tagebuch eines Vampirs - Seelen der Finsternis

Lisa J. Smith , Michaela Link
Flexibler Einband: 605 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.10.2010
ISBN 9783570307038
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(411)

920 Bibliotheken, 9 Leser, 15 Gruppen, 57 Rezensionen

vampire, elena, damon, stefano, fantasy

Rückkehr bei Nacht

Lisa J. Smith , Michaela Link
Flexibler Einband: 606 Seiten
Erschienen bei cbt, 06.04.2010
ISBN 9783570306642
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(509)

1.039 Bibliotheken, 4 Leser, 22 Gruppen, 45 Rezensionen

vampire, liebe, damon, stefano, fantasy

In der Schattenwelt

Lisa J. Smith , Ingrid Gross , Kerstin Windisch
Flexibler Einband: 268 Seiten
Erschienen bei cbt, 03.11.2008
ISBN 9783570305003
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(561)

1.099 Bibliotheken, 6 Leser, 21 Gruppen, 57 Rezensionen

vampire, liebe, damon, elena, stefano

In der Dunkelheit

Lisa J. Smith , Ingrid Gross , Kerstin Windisch
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei cbt, 03.11.2008
ISBN 9783570304990
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
164 Ergebnisse