FANA_LOVES_BOOKS

FANA_LOVES_BOOKSs Bibliothek

24 Bücher, 24 Rezensionen

Zu FANA_LOVES_BOOKSs Profil
Filtern nach
24 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(144)

277 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 77 Rezensionen

the wild ones, m. leighton, verführung, erotik, pferde

The Wild Ones - Verführung

M. Leighton , Kathleen Mallett
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.05.2015
ISBN 9783453418806
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Die Autorin M. Leighton hat mich schon mit der „Addicted to you“ - Trilogie völlig begeistert. Und auch mit dem ersten Teil der „The Wild Ones“ - Trilogie hat sie mich völlig aus den Socken gehauen. :)

Zum Buch:

Seit der ersten Begegnung von Cami und Trick fliegen zwischen ihnen die Funken und der Begriff „Liebe auf den ersten Blick“ bekommt eine völlig neue Bedeutung. Doch hat Cami einen Freund und Trick ist eine Hilfskraft ihres Vaters, der seinen Job dringend braucht um seine Familie zu unterstützen. Deswegen ist die Tochter seines Chefs für ihn Tabu, auch wenn sie noch so verführerisch ist. Doch ist es beinahe unmöglich sich ständig aus dem Weg zu gehen und mit jeder Begegnung wird es schwieriger, die Anziehungskraft, die zwischen den beiden herrscht, zu ignorieren. Aber auch plötzlich auftauchende Geheimnisse aus der Vergangenheit machen eine gemeinsame Zukunft fast unmöglich. Wird die Liebe zwischen Cami und Trick jedes Hindernis bewältigen oder wird sie scheitern?

Ich glaube, jeder hätte gerne einen Trick. :) Kinderlieb,Tierlieb, loyal und einfühlsam. Trick ist Familie sehr wichtig und er unterstützt sie, wo er nur kann. Deswegen unterbricht er sein Veterinärstudium, um seiner Mutter und seiner kleinen Schwester Grace finanziell unter die Arme zu greifen. Das Verhältnis zwischen Grace und Trick ist so liebevoll und hat mir sehr oft ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Trick hat ebenso ein gutes Gespür für Pferde, welches von M. Leighton sehr gut umgesetzt wurde.

Cami fand ich sehr sympathisch und ich konnte mich gut mit ihr identifizieren. Ich fand es vor allem toll, dass sie mit beiden Beinen im Leben steht. Sie weiß was sie will und trägt, trotz reichem Elternhaus, keinerlei Arroganz in sich. Im Gegensatz zu ihrem Vater, sieht sie sich nicht als etwas Besseres, nur weil ihr Vater Geld hat. Dies ist eine Eigenschaft, die man auch im wahren Leben, nicht oft antrifft.

Auch die Nebencharaktere fand ich gut in Szene gesetzt und haben perfekt in die Handlung gepasst. Vor allem die „Kappeleien“ zwischen Tripp und seinem besten Freund „Rusty“ (eigentlich Jeff ^^) haben mich sehr zum Lachen gebracht. Und auch die beste Freundin von Cami, Jenna, hatte wirklich sehr amüsante Momente in diesem Buch.

Diese Geschichte hat mich von Anfang an völlig mitgerissen. M. Leighton hat einen Schreibstil, der einen zum Lachen und zum Weinen bringt. Sie zieht einen in ihren Bann und die Charaktere sind so ausdrucksstark und real, dass man mit jedem einzelnen hundertprozentig mitfühlt. Die Kapitel sind kurz und knackig und wechselnd aus Camis oder Tricks Sicht geschrieben. Man erfährt so jeden Gedanken und jedes Gefühl aus erster Hand und ist sozusagen hautnah dabei, wie Leidenschaft die beiden übermannt.

Die Geschichte von Cami und Trick ist mit diesem Buch abgeschlossen und es warten im Oktober 2015 Laney und Jake auf uns. Ich bin schon sehr gespannt und freue mich auf den zweiten Teil der „The Wild Ones“ - Reihe.


  (0)
Tags: heyne verlag, m leighton, the wild one   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

261 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

liebe, new adult, foreplay, barkeeper, young adult

Foreplay - Vorspiel zum Glück

Sophie Jordan , Gisela Schmitt
Flexibler Einband
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.04.2015
ISBN 9783956491726
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich muss gestehen, dass ich dieses Buch gelesen habe, als ich in einer totalen „Leseflaute“ war. Deswegen bin bin ich mehr als begeistert, dass es mich dennoch so gefesselt hat und ich es nur ungern aus den Händen legen wollte.

Die Grundstory ist sicherlich keine Neuerfindung, dennoch hat es die Autorin Sophie Jordan gut verpackt und umgesetzt, dass es an keiner Stelle langweilig wurde. Klar, ist vieles vorhersehbar, aber das hat mich nicht gestört. Denn mal ehrlich, wir wollen in diesem Genre doch alle ein Happy End haben :)

Zum Buch:

Ich glaube zum Inhalt dieses Buches muss ich nicht viele Worte verlieren. Der Klappentext beschreibt den Inhalt schon sehr gut. Mehr möchte ich auch nicht verraten. Lest einfach selbst. ;)

Erzählt wird uns die Geschichte aus Peppers Perspektive. Der Schreibstil ist sehr leicht, flüssig und zaubert einem ein schönes Kopfkino. Es lässt sich wunderbar lesen und fesselt einen von der ersten bis zur letzten Seite.

Reece ist ein richtig sympathischer Kerl. Ich mochte ihn von Anfang an. Er ist sexy, hilfsbereit, vom Herzen ein guter Mensch, kümmerte sich um seinen kleinen Bruder Logan, steht mit beiden Beinen im Leben und weiß was er will. Man kann gar nicht anders, als sich in Reece Hals über Kopf zu verlieben.

Pepper fand ich einfach nur süß. Sie ist so unbedarft, nimmt keine vulgären Worte in den Mund, errötet ständig, ist dennoch stark und mutig und ist sonst eigentlich mehr der stille Typ. Partys und Jungs waren nie ihr Ding, denn sie will ja nur Hunter. Ich fand es schön, wie Pepper immer mehr aus sich raus gekommen ist, Vertrauen aufgebaut und sich weiter entwickelt hat. Sozusagen wird sie ein Stück erwachsener in diesem Buch und wir erleben es alle mit. :)

Sophie Jordan hat da zwei tolle Hauptprotagonisten erschaffen, mit denen ich mich ich gut identifizieren konnte. Aber auch die Nebencharaktere wie Emerson und Georgia, die Mitbewohnerinnen und Freundinnen von Pepper, waren gut in die Story eingebunden. Emerson lernen wir ja im zweiten Teil „Tease – Verlangen nach Glück“, der im September erscheint, näher kennen. Und die Story von Georgia (Buchtitel: „Wild – Atemlos vor Glück“) erscheint dann im Dezember im dritten Teil der Reihe.

Ein bisschen schade fand ich, dass Hunter, der „Traummann“ von Pepper, und Lila, die beste Freundin von Pepper und Hunters Schwester, ein bisschen zu kurz kamen. Man erfährt leider nicht wirklich viel über das Geschwisterpärchen. Ansonsten war es eine runde und unterhaltsame Geschichte und ich freue mich auf die nächsten beiden Bände.

  (0)
Tags: foreplay, ivy chronicle, new adult, sophie jorda   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

214 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

adriana popescu, liebe, ewig und eins, freundschaft, stuttgart

Ewig und eins

Adriana Popescu
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Piper, 11.05.2015
ISBN 9783492306560
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich hatte das große Glück ein Exemplar dieses Buches bereits vor Veröffentlichung auf der Loveletter Convention in Berlin zu ergattern und habe natürlich gleich angefangen zu lesen. Und was soll ich sagen. Es war einfach phänomenal. Adriana Popescu gehört zu einer meiner Lieblingsautorinnen und „Ewig und eins“ hat wieder bewiesen warum.

Zum Buch:

Zum Inhalt des Buches werde ich nicht allzu viele Worte verlieren, denn der Klappentext verrät schon genug. Mich hat er wahnsinnig neugierig gemacht und ich konnte es kaum erwarten, diesen neuen „Popescu“ endlich zu lesen. Das Cover finde ich sehr ansprechend und die Autorin stellte auf einer Lesung die Frage, welche der zwei männlichen Figuren auf dem Bild, Ben und wer Jasper darstellen soll? Ich habe meine Vermutung schon geäußert. ;)

Natürlich spielt dieser Roman wieder in Stuttgart. Wir werden erneut an viele Orte geführt, die sehr bildreich beschrieben werden. Man kommt sich vor als wäre man selbst mitten in der schönen Kesselstadt.

Ich finde es toll, dass Adriana Popescu einen wiedererkennenden Schreibstil hat. In jeder Zeile dieses Buches fließt das Herz und die Liebe der Autorin mit. Die Protagonisten sind so lebensecht und die Emotionen sind super beschrieben und zu hundert Prozent nachvollziehbar. Auch die Nebenfiguren (wie zum Beispiel Kerstin und Denise) haben einen starken Charakter und finden sich gut in die Story ein. Man taucht völlig in die Geschichte ab und es fällt einen verdammt schwer, vor der letzten Seite das Buch aus den Händen zu legen.

Ich war zwischen Ben und Jasper völlig hin und hergerissen. Jasper hat mich ziemlich oft zum Lachen gebracht und er ist wahrhaftig ein Peter Pan. :) Es gab so viele Momente, die urkomisch waren und meist war Jasper der Initiator. Ben war mehr der ernsthafte Typ von Mann und rettet so manches Mal heikle Situationen. Die Entscheidung, wer von den Beiden mir besser gefiel, konnte ich schwer (bis hinzu gar nicht) treffen.

Und Ella war einfach bezaubernd. Ich konnte mich sehr gut mit ihr identifizieren und ihre Gedanken- und Gefühlswelt waren sehr realistisch dargestellt.

Der Musiker Thomas Pegram hat auch in „Ewig und eins“ ein Lied beigesteuert. Ich finde die Songtexte, die so passend für das jeweilige Buch sind, immer wieder toll und diese machen ein „Original Adriana Popescu“ erst richtig aus. Und es wurde auch ein kleiner Bezug zu Lieblingsmomente/Lieblingsgefühle eingebaut. Das fand ich richtig super.

Und die Musikkassette erlebt ein kleines Revival. Da habe ich richtig Lust meine alten Tapes wieder aus dem Keller hochzuholen. ;)

Wenn ich könnte, würde ich diesem Buch sehr viel mehr als fünf Sterne geben. Es bekommt einen absoluten Ehrenplatz in meinem Bücherregal und auch in meinem Herzen. Ich kann es nur weiterempfehlen und ihr werdet es lieben. „Ewig und eins“ wird euch völlig aus den Socken hauen :)

Und ich finde, dieses Buch schreit ganz laut nach einer Fortsetzung ;)


Absolute Kaufempfehlung!!!


  (0)
Tags: adriana popescu, ben, ella, ewig und eins, jasper, piper verlag   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(394)

776 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 156 Rezensionen

liebe, monica murphy, new adult, together forever, stiefmutter

Together Forever - Total verliebt

Monica Murphy , Lucia Sommer
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.04.2015
ISBN 9783453418530
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich war ziemlich neugierig auf diese neue Buchreihe aus dem Heyne Verlag. Die Klappentexte der vier Teile klangen vielversprechend und machten mich ziemlich neugierig. Fälschlicherweise dachte ich, dass jeder Teil andere Protagonisten hat. Deswegen war ich bei dem Ende des ersten Bandes ein kleines bisschen perplex. Also für alle: Die ersten beiden Bücher handeln von Fable und Drew und Teil 3 und 4 von Chelsea und Colin. :)


Zum Inhalt möchte ich nicht viel verraten. Drew ist der begehrte Quarterback seines College-Footballteams. Gutaussehend, muskulös, klug, aus einem wohlhabenden Elternhaus und ein echter Frauenschwarm. Doch mit den Frauen hat es Drew nicht so. Deswegen bezahlt er die Kellnerin Fable, damit sie beim Besuch seines Vaters und seiner Stiefmutter über Thanksgiving seine Freundin spielt. Fable hat den Ruf der Collegeschlampe, obwohl sie nicht mal aufs College geht. Sie kümmert sich um ihren kleinen Bruder Owen, der sich in einem schwierigen Alter befindet und mit den falschen Freunden abhängt. Ihre Mutter ist eine herumhurende Trinkerin und kaum Zuhause. Und vom hinten und vorne fehlenden Geld wollen wir gar nicht erst sprechen. Deswegen kommt ihr das Angebot von Drew gerade recht, auch wenn sie erst Zweifel hatte.


So unterschiedlich Fable und Drew am Anfang sind, so stellt sich schnell heraus das sie viele Gemeinsamkeiten verbinden. Drew steckt voller Geheimnisse, aber Fable ist feinfühlig genug um diesen auf die Schliche zu kommen. Und es kommt natürlich nichts so, wie es geplant war. Denn Gefühle kommen eben wie es ihnen gerade passt ;)


Den Namen Fable fand ich einfach nur wunderschön. Toll war auch, dass die Bedeutung der Namen erklärt wurde.


Super fand ich die wechselnden Sichtweisen zwischen Fable und Drew. So konnte man mit beiden Charakteren wunderbar mitfühlen und in deren Köpfe schauen. Der Schreibstil war fesselnd und flüssig zu lesen. Die Kapitel waren kurz und knackig. Es hat für mich an nichts gefehlt und ich habe nichts zu bemängeln. Ich habe dieses Buch an einem Tag fertig gelesen, weil ich einfach nicht aufhören konnte. Deswegen volle fünf Sterne!


  (1)
Tags: heyne verlag, liebe, monica murphy, new adult, together forever   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(143)

320 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 30 Rezensionen

liebe, addicted to you, erotik, m. leighton, sex

Addicted to You - Bedingungslos

M. Leighton , Anita Hirtreiter , Kerstin Winter
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.08.2014
ISBN 9783453414471
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Hauptprotagonisten sind diesmal Nash und Marissa, die wir bereits in den ersten beiden Bänden kennengelernt haben. Nash ist Cash´s tot geglaubter Zwillingsbruder und hatte in den letzten Jahren wenig zu lachen. Einst war er eher der vernünftige und bodenständigere Bruder, doch durch die harte Zeit nach dem Tod der Mutter hat er sich sehr verändert. In ihm herrscht viel Wut und Frustration und er tut sich schwer mit Gefühlen und den Umgang mit seinen Mitmenschen, die keine Kriminelle mehr sind. Vor allem Marissa lässt ihn nicht kalt und er kämpft gegen die aufkommenden Gefühle für sie an. Wird er es schaffen sich in die „nicht-krimelle“ Welt einzuleben und einen Neustart zu wagen? Vielleicht sogar mit Marissa?

Marissa ist die verwöhnte, arrogante Cousine und Mitbewohnerin von Olivia. Doch die Entführung durch die russische Maffia lässt Marissa einen kompletten Sinneswandel durchleben. Dieser hat sich ja im zweiten Teil der Trilogie schon gezeigt. Sie versucht ein anderer, netterer Mensch zu werden, der Mitgefühl und Interesse an seinen Mitmenschen zeigt. Und sie sieht zum ersten Mal, in welcher gefühlskalten, manipulativen und oberflächlichen Welt sie gelebt hat und wie sie mit Olivia umgegangen ist. Natürlich ist der Wandel nicht leicht und Marissa durchlebt einige Höhen und Tiefen. Und Nash ist nicht ganz unschuldig an diesem Gefühlschaos.

Natürlich sind auch noch viele andere Fragen offen. Schaffen sie es, den Vater von Cash und Nash aus dem Gefängnis zu befreien und die wahren Mörder hinter Gittern zu bekommen? Können alle endlich frei und ohne Angst vor der Maffia in ein neues Leben starten? Und wie geht es mit Olivia und Cash weiter? Fragen über Fragen... Lest selbst und findet es heraus ;)

Der Schreibstil ist und bleibt einfach richtig toll. M. Leighton zieht einen völlig in die Geschichte hinein und man fiebert und fühlt mit den Charakteren mit. Auch die wechselnden POV´s zwischen Marissa und Nash fand ich sehr interessant und aufschlussreich. Ich fand es schade, dass es zwischen drin kein Cash oder Olivia Kapitel mehr gab. Die beiden habe ich einfach sehr in mein Herz geschlossen und hätte gerne noch mehr von ihnen gelesen. Mein Highlight war wieder Ginger, Freundin von Olivia, die einen kleinen Auftritt in diesem Buch hat. Das Herz auf der Zunge und immer Zweideutigkeiten parat. Ich liebe sie einfach.

Mein Schlussplädoyer lautet: Nicht das beste Buch der Reihe, aber ich fand es war ein schöner Abschluss. Ich mochte die „neue“ Marissa und Nash ist seinem Bruder doch sehr ähnlich. Doch hätte ich ihm die Haare abgeschnitten ^^ Ich stehe nicht so auf lange Haare :P

Also wer die ersten beiden Bücher gelesen hat, sollte dieses nicht verpassen.

  (2)
Tags: addicted to you, m. leighton   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

alexandra amber, liebe, sternschnuppe, rezension, ben

Wir beide und er

Alexandra Amber
E-Buch Text: 369 Seiten
Erschienen bei null, 01.04.2015
ISBN B00TVGEHB2
Genre: Liebesromane

Rezension:

Dank der lieben Alexandra Amber kam ich in den Genuss, dieses Buch bereits vor Veröffentlichung lesen zu dürfen. Vielen lieben Dank nochmal für das Vertrauen. :)

Ich kann dazu nur sagen: KAUFT EUCH DIESES BUCH!

Es ist nicht nur ein absoluter Lesegenuss, man tut mit Kauf eines Exemplars sogar noch etwas Gutes. Denn ein Teil der Einnahmen spendet die Autorin an die Organisation „Strahlemännchen“, die schwerkranken Kindern Wünsche erfüllt. Also gleich doppelt Grund, hier auf „Kaufen“ zu klicken. :)

Mit diesem Buch wagt sich Alexandra Amber auf neues Terrain. Denn eigentlich ist sie unter anderem unter dem Pseudonym „Katelyn Faith“ im Erotik-/Liebesgenre Zuhause. Bei diesem Buch bleibt der erotische Teil aber unserer eigenen Fantasie überlassen, was der Geschichte überhaupt nicht schadet. Ganz im Gegenteil. Diese Tatsache macht es zu etwas ganz Besonderen. Es ist ihr „Herzblutbuch“ und jetzt ist es auch Meines.

Zur Story an sich möchte ich auch gar nicht so viele Worte verlieren.

Mia und Ben, einst beste Freunde, sind seit sieben Jahren ein Paar und seit fünf Jahren glücklich verheiratet. Zu ihrem perfekten Glück fehlt eigentlich nur noch das eigene kleine Häuschen und Kindergelächter, das die eigenen vier Wände füllt.

Bis auf der Firmenweihnachtsfeier plötzlich Mias erste Liebe Jay Stern vor ihr steht und ihre bisher gekannte Welt völlig auf den Kopf stellt. Mit Jay erwachen alte Gefühle und Sehnsüchte wieder zum Leben und ohne es zu ahnen, steht ihr mit diesem Wiedersehen, die schwerste Zeit ihres bisherigen Lebens bevor.

Wer denkt, dies ist eine typische Dreiecksgeschichte, wie man sie schon zigmal gelesen hat, der täuscht sich gewaltig.

Durch Mia, Ben und Jay erhält man eine komplett andere Sicht über Beziehungen und die Dynamik, die sich dahinter verbergen kann. Es ist eine totale Achterbahn der Gefühle und ich musste teilweise aufhören zu lesen, um die ganze Bandbreite an Emotionen völlig zu begreifen und zu verarbeiten. Ich konnte mich so gut mit Mia identifizieren, dass ich komplett in ihre Rolle schlüpfen konnte. Es ging sogar manchmal soweit, dass ich etwas gedacht habe und ein paar Zeilen später, stand es schwarz auf weiß sinngemäß dort geschrieben. Die Charaktere sind wie du und ich, wie der Nachbar von nebenan oder der Kollege von der Arbeit. Beim Lesen sind sie real, authentisch und man fühlt sich als Teil ihres Lebens. Als wäre man mittendrin, Szene für Szene.

Und sie sind einfach wundervoll „unperfekt“. Alle haben ihre Fehler und Macken und handeln nicht immer rational. Auch alle Nebencharaktere waren hervorragend in die Story eingebunden.

Der Schreibstil ist einfach nur unbeschreiblich. So emotionsgeladen und fesselnd, dass man Schwierigkeiten bekommt, dieses Buch aus den Händen zu legen. Alexandra Amber hat die perfekte Balance zwischen Drama und Humor gefunden, sodass die zahlreichen Tränen von einem herzhaften Lachen abgelöst wurden. Dies zu schaffen, ist für mich schon eine Kunst für sich.

Ich konnte mich von Beginn an hundertprozentig in die Welt von „Wir beide & Er“ einfinden und selbst nach Beenden der letzten Zeilen, hat mich dieses Buch noch beschäftigt.

Es gibt keine Worte, die diesem Buch und deren Protagonisten voll und ganz gerecht werden. Zumindest hat mich diese Geschichte sprachlos gemacht. Für mich eines der besten Bücher des Jahres 2015. Denn dies wird schwer zu toppen sein.

„...Sternschnuppen leuchten halt erst, wenn sie verglühen. Sonst wären sie einfach nur irgendwelche Steine, die uns auf den Kopf fallen können."

  (2)
Tags: alexandra amber, drama, emotionen, wir beide und er   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

57 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

ich sehe dich, irene cao, erotik, venedig, leonardo

Ich sehe dich

Irene Cao , Judith Schwaab
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.05.2014
ISBN 9783442480616
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Dies ist der erste Teil der Trilogie von der italienischen Autorin Irene Cao. Danach folgt „Ich fühle dich“ und der dritte und letzte Teil der Trilogie „Ich will dich“.

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich sehr zwiegespalten bin, was dieses Buch angeht. Auf jeden Fall hat es meine Neugier geweckt, denn der Hauptprotagonist Leonardo bleibt das ganze Buch über ein einziges Rätsel. Er ist Chefkoch in einem Restaurant in Venedig. Man erfährt nicht sonderlich viel über ihn, aber man spürt, dass er ein großes Geheimnis mit sich herumträgt. Und ich als Leserin, möchte unbedingt herausfinden, welcher Mensch sich hinter dem „Mysterium Leonardo“ verbirgt.

Elena ist eine 29 Jährige, zielstrebige und ehrgeizige Frau, die ein altes Fresko in einem alten, unbewohnten, venezianischen Palazzo restauriert. Dort genießt sie die Ruhe und kann ungestört arbeiten. Sie ist durch und durch eine Perfektionistin. Doch diese Ruhe wird jäh unterbrochen, als Leonardo ins Palazzo zieht. Elena ist davon natürlich nicht sonderlich begeistert, doch spürt sie bereits bei der ersten Begegnung mit Leonardo eine gewisse Anziehungskraft. Ständig spukt er in ihren Gedanken herum und je öfter sie sich begegnen, desto stärker fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Doch ist Leonardo kein Mann für nur eine Frau, was er ihr auch deutlich zu verstehen gibt. Dennoch lässt sie sich auf eine Affäre mit ihm ein.

Elena gerät immer mehr in einen erotischen Rausch, den die Aufeinandertreffen mit Leonardo auslösen. Doch ist sie in einem Zwiespalt gefangen, denn es gibt noch einen anderen Mann in ihrem Leben. Filippo. Er ist ein alter Studienfreund und verbringt viel Zeit mit Elena. Zwischen den beiden knistert es und sie kommen sich näher. Doch muss er beruflich nach Rom, so dass sich eine ernsthafte Beziehung über diese Entfernung schwierig gestaltet. Und da ist ja auch noch Leonardo, der Elena völlig in seinen Bann zieht. Für wen wird sie sich entscheiden? Lässt Leonardo noch Gefühle zu und bekennt sich zu Elena? Und was wird aus Filippo. Fragen über Fragen, zu denen ich gerne noch eine Antwort hätte. ;)

Der Schreibstil ist gänzlich anders, als alles was ich bisher gelesen habe. Es ist aber schwer zu beschreiben, wie anders... Auch die Sexszenen unterscheiden sich sehr von denen, die ich sonst zu lesen bekomme. Es ist ein sehr bildlicher Schreibstil, welchen ich besonders faszinierend fand, da es ein komplett anderer Handlungsort war. Es war wie eine kleine Reise durch das wunderschöne Venedig. Auch an die Namen muss man sich erst gewöhnen. Ein kleiner Manko waren teilweise unverständliche Dialoge, zumindest ging es mir so. Dies kann aber auch an der Übersetzung liegen. Und mir hat ein bisschen das Gefühl gefehlt.

Mit Elena wurde ich nicht so richtig warm. Sie war für meinen Geschmack für ihr Alter ein bisschen zu naiv in ihrem Verhalten. Es waren ein paar Handlungen dabei, die ich absolut nicht nachvollziehen konnte. Ein kleines Beispiel: Elena ist bekennende Vegetarierin, aber Leonardo überredet sie dazu, Fleisch zu essen. Und dann auch noch rohes Fleisch. Dies habe ich überhaupt nicht verstanden.

Meine Heldin in der Geschichte ist Gaia. Sie ist eine tolle Freundin für Elena und hat eine wirklich amüsante Persönlichkeit. Außerdem hat sie viel Flausen im Kopf und nimmt das Leben nicht ganz so ernst. Dadurch entstehen ein paar lustige Szenen und Dialoge.
Und natürlich Filippo. Er rettet für mich dieses Buch. Ein sehr toller männlicher Protagonist und der Einzige, mit dem ich richtig mitfühlen konnte. Über Leonardo kann man nicht wirklich viel sagen, weil er eben ein wandelndes Geheimnis auf zwei Beinen ist. Aus diesem Grund bin ich wirklich neugierig, wie die Story in Band zwei und drei weitergeht.

  (0)
Tags: elena, ich sehe dich, irene cao, leonardo, venedig   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(148)

306 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 29 Rezensionen

liebe, out of the shallows, beziehung, chicago, schottland

Out of the Shallows - Herzsplitter

Samantha Young , Silvia Kinkel
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.09.2014
ISBN 9783548286914
Genre: Liebesromane

Rezension:

„Out of the Shallows – Herzsplitter“ ist der zweite Teil rund um Charley und Jake und deren Clique. Ich muss ehrlich zugeben, dass es ganz anders war, als ich es erwartet hatte. Die Handlung hat mich gänzlich überrascht. Aber natürlich war es trotzdem ein absolutes Lesevergnügen. :)

Zum Buch:

Es beginnt mit einem Zeitsprung und setzt ein paar Monate nach „Into the Deep – Herzgeflüster“ ein. Charley und Claudia sind wieder in Lanton/Amerika und wohnen bei Charleys Eltern. Doch wer jetzt denkt, es herrscht die bekannte Harmonie im Hause Redford, der wird bitterlich enttäuscht. Die Stimmung zwischen Charleys Eltern und ihr ist ziemlich angespannt und auch Charley selbst geht es überhaupt nicht gut. Sie hat sich von Jake getrennt und es fallen ein paar Andeutungen über ihre Schwester Andie, die mir überhaupt nicht gefallen haben. Ich war doch sehr verwirrt, was sich in den paar Monaten so alles getan haben soll. Auch Charleys Entschlossenheit auf die Polizeiakademie zu gehen, um später bei der Mordkommission zu arbeiten, hat sie völlig über Bord geworfen. Jetzt möchte sie ein Jurastudium absolvieren, etwas das sich ihre Eltern für sie gewünscht haben. Charley ist in einer Phase gefangen, in dem sie den Weg des geringsten Widerstands geht, um ihre Eltern glücklich zu machen. Doch wo bleibt sie dabei?

Und Jake? Er versucht um sie zu kämpfen und möchte wissen, was mit Charley los ist. Und vor allem will er endlich erfahren, was der wahre Grund für ihre Trennung ist. Er versucht den Kontakt zu ihr nicht zu verlieren und will mit ihr befreundet bleiben. Doch Charley ist ein kleiner Sturrkopf und macht es ihm wirklich schwer. Er leidet unter der Trennung und er tat mir wirklich sehr leid. Vor allem weil er auch einen ziemlich schwierigen Neustart bei Charley´s Familie hatte, die nicht sonderlich begeistert waren, dass die beiden wieder ein Paar sind.

Und was ist mit Charley´s Schwester Andie? Es fallen immer wieder Andeutungen, die bei mir das schlimmste Szenario heraufbeschworen hat. Es war mir ein ziemliches Rätsel und hat die Story noch spannender gemacht. Aber die Auflösung der gesamten Situation, warum Charley so mit sich selbst zu kämpfen hat und ob Jake und sie erneut zueinander finden, müsst ihr natürlich wieder selber herausfinden. ;)

Die Geschichte wird wieder Kapitelweise aus der Gegenwart in Lanton/Amerika und der Vergangenheit in Edinburgh/Schottland erzählt. In Edinburgh erfahren wir, wie es mit Jake und Charley weiterging, wie ihre Beziehung aussah und welche Schwierigkeiten sie zu bewältigen hatten. Und was letztendlich erneut zum Bruch zwischen den beiden geführt hat. In den Kapiteln der Gegenwart kämpfen wir uns mit Charley durchs Leben. So richtig hab ich sie nicht verstanden und konnte ihre Handlungen nicht wirklich nachvollziehen. Man spürt, wie sehr sie an der Trennung von Jake zu knabbern hat und wie sehr ihr die Situation zwischen ihrem Vater und ihr zusetzt. Sie leidet und man erfährt anfangs nicht so recht, warum. Umso überraschter war ich dann über die Gründe, die zu all diesen Verwirrungen, Trennungen und Missverständnissen führte.

Natürlich geht auch die Parallelgeschichte zwischen Beck und Claudia weiter. Finden die beiden endlich einen Weg, sich ihre Gefühle füreinander einzugestehen und dieses ganze Durcheinander zu entwirren? Ich liebe Claudia! Sie ist so eine tolle, loyale und herzensgute Freundin für Charley. Aber auch für Beck ist sie immer da. Trotz ihrer Familiengeschichte ist sie so eine starke Persönlichkeit. Ich bewundere sie für ihren Mut und ihren Lebenswillen.

Und Lowe... Ihn habe ich ja besonders ins Herz geschlossen. Wenn es Jake nicht gäbe, wären Lowe und Charley das ideale Traumpaar. Ich hoffe, es gibt noch ein Wiedersehen mit ihm in einem weiteren Buch von Samantha Young. Er hat eindeutig ein Happy End verdient. :)

Ich sprudle über vor Begeisterung und ich kann es kaum erwarten, mehr von Samantha Young zu lesen. Sie ist zu recht, eine meiner absoluten Lieblingsautorinnen. Also KAUFEN UND SCHNELL LESEN!

  (0)
Tags: charley & jake, into the deep 2, out of the shallows, samantha young   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(410)

705 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 96 Rezensionen

liebe, samantha young, schottland, freundschaft, trennung

Into the Deep - Herzgeflüster

Samantha Young ,
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 18.11.2013
ISBN 9783548286426
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich habe nichts anderes von Samantha Young erwartet, als das sie mich wieder einmal völlig aus den Socken haut. Ihre Geschichten sind einfach immer voller Herz und Gefühl, mit starken, tiefgründigen Charakteren, mit denen man einfach mitfühlen und mitfiebern muss. Und auch die Nebenprotagonisten kommen nie zu kurz.


Dieses Buch lag lange in meinem Buchregal, weil ich erst auf den zweiten Teil warten wollte. Ich bin ein recht ungeduldiger Mensch und deswegen war dies die einzige Möglichkeit, um meine Nerven zu schonen. ;) Aber das Warten hat sich gelohnt und „Out of the Shallow“ liegt schon bereit, um gelesen zu werden. Ich bin sehr, sehr neugierig wie es mit Charley und Jake weiter geht.


Aber erst mal zu Into the Deep.


Wir werden sofort mitten in die Story „geworfen“. Charley verbringt mit ihrer besten Freundin Claudia ein Auslandsjahr in Edinburgh/Schottland. Das Buch beginnt bereits ziemlich witzig mit einem Telefonat zwischen Charley und ihrer Mutter über die Essgewohnheiten der Schotten. Da musste ich schon sehr lachen. :) Im Treppenhaus ihres Apartmentgebäudes begegnen sie dem gutaussehenden Bad Boy „Beck“, der ein Poster für eine Party aufhängt. Claudia und Charley beschließen auf die Party zu gehen. Hätte Charley aber vorher gewusst, wem sie dort begegnet, hätte sie es sich wahrscheinlich anders überlegt. Denn plötzlich steht sie ihrer ersten großen Liebe Jake, samt neuer Freundin gegenüber. Alte Gefühle, die auch nach drei Jahren noch lange nicht verschwunden sind, kommen wieder an die Oberfläche und Charley flüchtet von der Party. Sie bricht in Claudia´s Armen unter Tränen zusammen.


An dieser Stelle machen wir den ersten Zeitsprung in die Vergangenheit, vier Jahre zurück. Die Story wird immer abwechselnd aus der Gegenwart und der Vergangenheit erzählt. Wir erfahren wie Jake und Charley sich kennengelernt haben, wie sie sich ineinander verliebten und was letztendlich zu der Trennung geführt hat. Ich fand die beiden waren ein süßes Paar, dass es aber nicht leicht hatte. Denn ihnen wurden von ihrer Umgebung immer wieder Steine in den Weg gelegt. Dies endete letztendlich in einer Katastrophe, was zum Bruch zwischen Jake und Charley führte.


In der Gegenwart versucht Jake, zunächst vergeblich, an Charley heranzukommen, um ihr alles zu erklären und sich zu entschuldigen. Doch sie haben in Edinburgh den gleichen Freundeskreis und begegnen sich zwangsläufig immer wieder. Irgendwann versuchen sie auf freundschaftlicher Basis miteinander umzugehen. Sie gehen zusammen zum Sport und trinken gemeinsam Kaffee. Doch kann Charley ihm nicht mehr vertrauen und ihn mit seiner neuen Freundin zu sehen, fällt ihr sichtlich schwer und tut ihr sehr weh. Die ganze Situation reißt alte Wunden auf und Charley merkt, dass sie noch immer nicht über Jake hinweg ist. Sie findet in Lowe einen tollen Freund, der sie tröstet und beschützt. Die beiden hätten auch ein absolut hinreißendes Pärchen abgegeben. Denn Jake ist wirklich ein Idiot, dem ich ab und an gerne mal in den Hintern getreten hätte. Und Charley war einfach bezaubernd. Sie ist so eine tolle Persönlichkeit und ich konnte mich gänzlich mit ihr identifizieren. Ich hätte in so vielen Situationen ähnlich wie sie gehandelt, dass ich völlig in der Story abgetaucht bin.

Ob Charley Jake verzeihen und ob Jake sie wieder für sich gewinnen kann, müsst ihr natürlich selber nachlesen. :)


Samantha Young hat wieder eine tolle Clique erschaffen, zu der man gerne dazu gehören würde. Die verschiedensten Charaktere prasseln aufeinander, was sehr lustige Szenen heraufbeschwört. Auch die Dialoge zwischen den einzelnen Freunden waren sehr witzig. Die Nebenhandlung zwischen Beck und Claudia verspricht vielleicht einen weiteren Teil der Reihe, in dem es um die beiden geht. Dies würde ich wahnsinnig spannend finden, da ich auch mit den beiden sehr mitgefiebert habe.


Der Schreibstil ist zauberhaft und weckte echte Emotionen in mir. Es wird aus Charley´s Perspektive erzählt und am Ende gibt es eine kleine Bonusszene aus Jake´s Sicht. Samantha Young hat mich wieder voll und ganz begeistert und ist völlig zu Recht, eine meiner Lieblingsautorinnen. Auch lernt man die wunderschönen Orte in Edinburgh kennen, das mich immer mehr dazu drängt, mal eine Reise nach Schottland zu wagen. :)


Ich kann dieses Buch mit gutem Gewissen weiterempfehlen!!! Ihr werdet es bestimmt nicht bereuen...

  (0)
Tags: charley & jake, herzgeflüster, into the deep, samantha young   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

114 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

erotik, liebe, lust, maya banks, liebesdrama

Dark Surrender - Lust

Maya Banks , ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 07.08.2014
ISBN 9783802594212
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

„Dark Surrender – Lust“ ist das zweite Buch aus der neuen Trilogie von Maya Banks. Die Bücher sind in sich abgeschlossen, doch tauchen die jeweiligen Charaktere in den anderen Bänden wieder auf. Um dieses Buch voll und ganz zu verstehen, sollte man aber bereits den ersten Teil gelesen haben.

Leider muss ich sagen, dass ich am Anfang meine Schwierigkeiten hatte, meinen Weg in die Geschichte zu finden. Nachdem mich der erste Teil von Dark Surrender so richtig begeistert hat, war dieses Buch doch etwas anders. Aber nach den ersten drei bis vier Kapiteln, hat mich die Geschichte endlich gepackt und ich konnte das Buch nicht wieder weglegen.

In diesem Teil der Reihe geht es um Kylie und Jensen. Die beiden konnten wir im ersten Teil „Dark Surrender - Leidenschaft“ bereits ein bisschen kennenlernen. Dieses Buch knüpft direkt nach der Geschichte im Band 1 an. Jensen ist neuer Partner von Dash und Chef von Kylie, die seit Jahren als Büroleiterin in der Firma arbeitet. Kylie übt eine Faszination auf Jensen aus, die er nicht mehr ignorieren kann und er erkennt das Potential, dass hinter der sorgfältig aufgebauten Schutzmauer von Kylie lauert. Deswegen bietet er ihr eine Beförderung an, die sie zum gleichberechtigten Partner machen könnte. Kylie ist erst nicht begeistert und bietet Jensen die Stirn, wenn er versucht, sie aus der Reserve zu locken. Doch lässt sie sich auf dieses neue Arbeitsterrain ein und arbeitet jetzt enger mit Jensen zusammen. Dabei kommt es zu ein paar unschönen Zwischenfällen, die allesamt von Kylies schrecklicher Vergangenheit hervorgerufen werden. Doch Jensen ist ein sehr dominanter Mann, der immer bekommt was er will und Kylie weckt in ihm einen Beschützerinstinkt.

Kylie's Geschichte hat mich sehr berührt. In ihrer Kindheit vom Vater missbraucht, von der Mutter verlassen und nach dem Tod ihres geliebten Bruders Carson, lebt Kylie ziemlich zurückgezogen. Sie lebt für ihre Arbeit und für ihre beiden besten Freundinnen Joss und Chessy. Sie ist klug und temperamentvoll, aber zieht auch ihre Mauern meterhoch um sich herum. Die Angst vor Verlusten und durch die Albträume ihrer Vergangenheit gequält, lässt sie niemanden mehr nah an sich heran. Bis Jensen alles auf den Kopf stellt. Erst wehrt sie sich energisch gegen die aufkommenden Gefühle, doch lässt Jensen nicht locker. Und sie findet in ihm einen Mann, der trotz seiner dominanten Art, fürsorglich, mitfühlend und liebevoll ist und in dessen Arme sie die Albträume der Nächte endlich abschütteln kann. Sie fühlt sich seit Carson's Tod endlich wieder beschützt und sicher. Doch holt sie die Vergangenheit immer wieder ein und Kylie zeigt sich von ihrer unsicheren, schwachen und verletzlichen Seite. Sie empfindet es als demütigend, dass Jensen, und auch Chessy, sie in dieser Phase ihres Lebens gesehen haben.

Jensen versucht mit Mitteln und Methoden, die völlig gegen seine dominante Art schlagen, Kylie zu helfen. Auch wenn Kylie sich erst gegen seine Annäherungen wehrt, sieht er in ihr seine größte Herausforderung. Nach mehreren Panikattacken und Zusammenbrüche wohnt Kylie bei Jensen und die beiden kommen sich näher. Damit sie Vertrauen zu ihm aufbauen kann, gibt er die Kontrolle völlig in ihre Hände ab. Dies scheint eine Weile zu funktionieren, doch hat auch er sein eigenes Päckchen aus der Vergangenheit zu tragen, dass ihm bald zum Verhängnis werden könnte.

Können sich die beiden gegenseitig retten und ihre Vergangenheit endlich hinter sich lassen? Können sie sich aufeinander einlassen und Vertrauen aufbauen? Das erfahrt ihr in diesem Buch. ;)
Trotz anfänglicher Schwierigkeiten fand ich dieses Buch einfach wunderschön. Es ist so herzzerreißend, dass ich teilweise sehr schlucken musste, um nicht in Tränen auszubrechen. Kylie's Geschichte ist einfach so erschreckend und diese aufzuschreiben, empfand ich als größte Herausforderung. Aber Maya Banks hat dieses sensible Thema meisterhaft, mitfühlend, gefühlvoll und mit viel Fingerspitzengefühl bewältigt. Und Jensen musste man einfach lieben. Er war so großartig Kylie gegenüber, dass man nur jedem Menschen, der solche schrecklichen Taten erlebt hat, solch einen Partner zur Seite wünschen möchte.

Ich empfand auch den Schreibstil von Maya Banks sehr erfrischend, denn ich lese sehr selten Erzähler POVs (mit Wechsel zwischen Kylie und Jensen). Dies mag ich ja sowieso, denn ich bin immer sehr neugierig, was in den Köpfen der anderen so rumspukt. ^^
Das einzige, das mich etwas gestört hat, war Jensen's Kosename für Kylie. „Schatz“ passt nicht wirklich zu ihm, ich hätte „Liebling“ bevorzugt. Aber dies kann auch an der Übersetzung liegen. Aber das ist nur eine Kleinigkeit, die ich nur zu gerne einfach überlesen habe. ;)

In diesem Buch bekommen wir auch ein paar Einblicke in das dritte Buch „Dark Surrender – Liebe“, in dem die Geschichte von Chessy und Tate erzählt wird. Und natürlich tauchen auch Joss und Dash wieder auf. Die beiden liebe ich ja sowieso. Der zweite Teil konnte zwar das erste Buch nicht vom Siegertreppchen stoßen, aber ich kann es trotzdem wärmstens weiterempfehlen. Und ich freue mich jetzt erst recht auf Chessy und Tate. <3

  (0)
Tags: dark surrender 2, lust, maya banks   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(350)

630 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 39 Rezensionen

liebe, abbi glines, rush, erotik, rosemary beach series

Rush too Far - Erhofft

Abbi Glines , Heidi Lichtblau
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Piper, 15.09.2014
ISBN 9783492306225
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Lang ersehnt und endlich ist es da. Ich muss ja zugeben, dass ich so neugierig war, das ich dieses Buch bereits auf Englisch lesen musste. Mein Englisch ist zwar nicht das Beste, aber es hat zu meiner Freude ganz gut geklappt mit dem Verständnis. Aber ich musste es einfach nochmal auf Deutsch lesen, damit ich mich völlig entspannt zurücklehnen konnte, um mich nochmals in Rush zu verlieben. ;)

Ich denke zur Story muss man nicht sonderlich viel sagen. Dies ist das erste Buch „Rush of Love – Verführt“ aus der Sicht von Rush. Wer das Buch vorher gelesen hat, der weiß was auf einen zukommt. Ich fand es wahnsinnig interessant, wie Rush Blaire immer weiter verfallen ist. Wie er sich erfolglos dagegen wehrt, Gefühle für sie zu entwickeln. Wie er auf seine „Gegenspieler“ Woods und am Anfang auch Grant reagiert. Ich habe mir auch bereits vorgestellt, wie es denn ausgegangen wäre, wenn Grant Blaire mit zu sich genommen hätte. Sie wären auch ein süßes Paar geworden. Aber es ist gut, so wie es ist. Rush und Blaire gehören einfach zusammen. Meine liebste Szene war die ultimative Szene auf der Terrasse, als Blaire ihn beim Sex beobachtet hat. Wie Rush auf die Situation reagiert hat, empfand ich als großen Wendepunkt in der Geschichte. Seine Gegenwehr lässt immer mehr nach und das Schicksal schlägt zu. Ich fand auch die Gespräche zwischen Grant und Rush sehr aufschlussreich. Und Nan war eben Nan. Ein unverbesserliches Biest. Ich bin ja mal gespannt, ob sie irgendwann mal den Sprung schafft und zugänglicher wird. Es fällt einem ja wirklich schwer, sie zu mögen. Und man spürt eben auch, wie sehr Rush zwischen den Stühlen steht. Hält er zu Nan, die für ihn wie ein eigenes Kind und er der einzige Fixpunkt in ihrem Leben ist, oder zu Blaire, die sein Leben und seine Gefühlswelt völlig auf den Kopf stellt. Ich konnte seine anfängliche Zurückhaltung gegenüber Blaire völlig nachvollziehen. Am Ende habe ich wieder mit den Tränen kämpfen müssen, trotz das ich wusste, was auf mich zukommt. Aber daran ist allein Abbi Glines toller und gefühsgeladener Schreibstil schuld. ^^

Ich finde dieses Buch hat die Geschichte rund um Rush und Blaire perfekt abgerundet. Als kleinen Tipp von mir: Legt euch den zweiten und dritten Teil von „Rush of Love“ gleich in greifbare Nähe. Denn nachdem ich „Rush too far“ gelesen hatte, konnte ich gar nicht anders und musste einfach nochmal die nächsten beiden Bücher lesen. ^^ Es ist wirklich süchtig machend und ich freue mich jetzt umso mehr auf die Geschichte von Tripp und Bethy. Im Dezember geht es dann endlich weiter in Rosemary-Beach.

  (0)
Tags: abbi glines, blair, rosemary beach series, rush, rush too far- erhofft   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

68 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

liebe, oceanside, sommersturm, adriana popescu, schiff

Make it count - Sommersturm

Carrie Price
E-Buch Text: 246 Seiten
Erschienen bei null, 21.08.2014
ISBN 9783958303133
Genre: Liebesromane

Rezension:

Nun habe ich auch endlich „Make it Count – Sommersturm“ zu Ende gelesen und ich bin wahnsinnig begeistert. Aber ich habe auch nichts anderes von Carrie Price erwartet. Ich bin ja bereits ein großer Fan von Carrie Price alias Adriana Popescu und durch dieses Buch ist meine Begeisterung für diese Autorin nur noch mehr gewachsen.

Zum Buch:

Dies ist die Geschichte von Jennifer Main und Patrick Steel. Zwei Menschen, die von Außen betrachtet, nicht verschiedener sein könnten, doch trotzdem irgendwie den Weg zueinander finden wollen.

Jen, die Tochter des Yachtclub-Besitzers in Oceanside kommt aus reichem und behüteten Hause. Mit ihrem Vater hat sie ein inniges Verhältnis, auch wenn dieses seit dem Tod der Mutter ein bisschen schwerfälliger ist. Vater und Tochter kämpfen noch immer mit der Trauer und dem Verlust eines geliebten Menschen. Deswegen versucht Jen es ihrem Vater so leicht wie möglich zu machen und mimt die brave Tochter. Sie tut alles, um ihn glücklich und stolz zu machen. Auch wenn sie dadurch sich selbst und ihre Wünsche aufgeben muss.

Patrick arbeitet diesen Sommer im Yachthafen und wohnt seitdem in einem Bootshaus. Auch er hat viele Schicksalsschläge erleiden müssen. Er kämpft mit den Vorurteilen der elitären Gäste des Yachtclubs, vor allem mit denen in seinem Alter, und ist deswegen lieber ein Einzelgänger. Sein ständiger Wegbegleiter ist Buddy. Ein Hund, der ab und an verschwindet, aber immer wieder den Weg zurück zu Patrick findet. In seiner Freizeit arbeitet er hart an seinem Traum – ein eigenes Segelboot, mit dem er in die Freiheit des Meeres segeln kann.

Als Patrick und Jen sich zum ersten Mal begegnen, ändert sich auf einen Schlag einfach alles. Die Faszination für den Anderen ist viel stärker, als die eigens aufgebauten Mauern. Doch leben sie immer noch in völlig verschiedenen Welten, so das die ersten Annäherungsversuche sich recht schwierig gestalten. Erst ein Tanz und ein gemeinsamer Ausflug bringt die beiden näher zueinander. Die Gefühle füreinander werden stärker und Patrick lockt immer mehr die wahre Jen hervor. Doch funkt ihnen immer wieder Kevin, ein richtiger Dreckskerl, dazwischen. Dieser provoziert Patrick, so dass er immer häufiger in Schwierigkeiten gerät. Patrick verstrickt sich in Lügen gegenüber Jen und verbirgt seine Vergangenheit vor ihr. Das dies natürlich nicht auf Dauer gut gehen kann, ist selbst ihm bewusst. Doch wird er sich Jen gegenüber völlig öffnen können, bevor ihm Kevin wieder dazwischenfunken kann?

Carrie Price hat erneut Charaktere geschaffen, die tiefgründig und vielschichtig sind. Charaktere, mit denen ich mitfühlen, leiden und mitfiebern konnte. Sie hat die Gefühle von Jen und Patrick so realistisch dargestellt, dass ich manchmal sogar ein paar Tränchen verdrückt habe. Auch fand ich das Verhältnis von Jen zu ihrem Vater sehr rührselig und es hat mich tief im Herzen bewegt.

Toll fand ich, dass auch Andrew (ein Charakter aus Gefühlsgewitter) hier wieder eine Rolle gespielt hat. Und ebenso trifft man hier kurz auf Jake, der Protagonist aus Dreisam von Ally Taylor. Ich finde es super, dass man irgendwie immer eine Verbindung zu den anderen Büchern aus der „Make it Count – Reihe“ aufbauen kann.

Es fällt mir sehr schwer, jetzt wieder für eine ungewisse Zeit Abschied zu nehmen von Oceanside. Ich verbringe liebend gerne meine Lesestunden an diesem postkartenidyllischen Ort. Also: Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? ^^ Wenn es draußen kalt und nass ist, werde ich mich mit Sicherheit in meine Decke kuscheln und mich, zumindest im Geiste, immer wieder ins schöne und warme Oceanside begeben.

  (0)
Tags: adriana popescu, carrie price, make it count, sommersturm   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(143)

330 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 37 Rezensionen

liebe, jessica sorensen, freundschaft, new adult, sucht

Verführt - Lila und Ethan

Jessica Sorensen , Sabine Schilasky
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.07.2014
ISBN 9783453417717
Genre: Liebesromane

Rezension:

Endlich erfahren wir mehr über Lila und Ethan. Beide kennen wir ja bereits aus den beiden vorhergehenden Büchern von Ella und Micha. Man muss diese nicht zwangsläufig vorher gelesen haben, aber es empfiehlt sich schon. Sonst wird man zu sehr gespoilert und man hat schon einen kleinen Einblick in die Charaktere.

Wer einige Bücher von Jessica Sorensen bereits kennt, weiß, dass die Charaktere nicht das Glück für sich gepachtet haben. Jeder hatte sein eigenes Paket zu tragen. Und so ist es auch diesmal bei Lila und Ethan. Selten hat mich eine Familiengeschichte so wütend gemacht, wie die von Lila.

Lila habe ich als lebensfrohe und glückliche Frau kennengelernt, die an der Seite von Ella genau richtig war. Sie war für Ella eine tolle Freundin und hat sie immer unterstützt.
Doch war es auch bei Lila nur eine Fassade und hinter dieser war sie sehr unglücklich. Ihre Familienverhältnisse tragen einen großen Beitrag dazu bei, dass Lila so eine „gebrochene“ Persönlichkeit entwickelt hat. Sie wuchs zwar in wohlhabenden Verhältnissen auf, aber von Liebe, Zuneigung und Verständnis keine Spur. Nachdem Lila auf ein Internat geschickt wurde, erlebt sie dort die Hölle auf Erden. Diese Zeit hat sie sehr geprägt und sie flüchtet sich in Drogen, Alkohol und gefühllosen One Night Stands. Für alle Außenstehenden versucht Lila die Fassade, die ihr seit ihrer Kindheit von ihren Eltern eingetrichtert wurde, aufrecht zu erhalten. Bis sie es zu weit treibt und Ethan ihr zur Rettung eilt.

Auch Ethan hatte es in seinem Leben nicht leicht. Er kämpft mit seinen eigenen Dämonen der Vergangenheit und bleibt deswegen lieber ein Einzelgänger. Nur Lila kommt nah genug an ihn ran, um Gefühle in ihm zu wecken. Doch ist er geprägt durch das Verhältnis seiner Eltern zueinander und möchte so auf keinen Fall enden. Außerdem ist ihm Lila's Freundschaft zu wichtig, um sie auf's Spiel zu setzen. Doch dann brauch Lila seine Hilfe und Unterstützung und zieht bei ihm ein. Die ständige Nähe und die aufkeimenden Gefühle, machen es ihm beinahe unmöglich Abstand zu halten. Doch tragen beide ein Geheimnis mit sich, dass noch immer zwischen ihnen steht. Werden Lila und Ethan alle Hürden überwinden und doch noch zusammenfinden? Lest selbst! :)

Dieses Buch war wieder ein Hochgenuss. Jessica Sorensen versteht es, einem die Gefühle ihrer Charaktere zu übermitteln, so dass man sie hautnah am eigenen Leib mit erlebt. Keiner der vergangenen Charaktere hatte es leicht und doch hat mich Lila's Geschichte am meisten mitgerissen. Ihren Eltern hätte ich sehr gerne mal ein paar Takte erzählt. Ethan war einfach nur toll und ich bin schon ein bisschen verliebt in ihn. ^^
Ella und Micha haben natürlich auch ihre kleinen Auftritte und wir erfahren, wie es ihnen mit der Zeit ergangen ist.

Dieses Buch wird, wie alle bisherigen Bücher von Jessica Sorensen, aus den Perspektiven der beiden Hauptprotagonisten erzählt. Dies, ihre Schreibweise und die Darstellung der Charaktere und deren Gefühle, machen dieses Buch zu einem absoluten Lesevergnügen. Ich freue mich auf Mehr von ihr und hoffe, der tolle Heyne Verlag sorgt sehr schnell für Nachschub. ;)

  (0)
Tags: jessica sorensen, liebesgeschichten, lila und ethan   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(627)

1.127 Bibliotheken, 17 Leser, 6 Gruppen, 85 Rezensionen

liebe, tod, musik, koma, autounfall

Wenn ich bleibe

Gayle Forman , Alexandra Ernst
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.08.2014
ISBN 9783442384044
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich bin durch den Trailer zu der Verfilmung von „Wenn ich bleibe“ auf dieses Buch gestoßen. Da Bücher ja meistens um einiges besser sind, als die dazugehörigen Filme, war ich mit einer gewissen Erwartungshaltung erfüllt. Der Trailer hat mich schon sehr angesprochen und mir eine Gänsehaut bereitet. Man sollte auf jeden Fall beim Lesen dieses Buches, den Song im Trailer, „Say Something“ von A Great Big World & Christina Aguilera, auf Dauerschleife anhören. Ich finde er passt wirklich perfekt zu diesem Buch.

Zum Buch:

Bleiben oder gehen? Lieben oder sterben?
Dies ist die Frage die sich durch das gesamte Buch zieht. Und ich als Leserin, war mittendrin und habe mir oftmals die selbe Frage gestellt. Was würde ich in dieser Situation tun? Wie würde ich mich entscheiden? Erzählt wird uns die Geschichte aus Mia's Perspektive, die selbst nur stille Beobachterin ist.

Bei einem Familienausflug gerät ein Lastwagen auf glatter Fahrbahn ins Schleudern und trifft das Auto, in der Mia mit ihren Eltern und ihrem kleinen Bruder Teddy sitzt. Mia verliert auf einen Schlag alles und auch ihr Leben hängt am seidenen Faden. Sie fällt ins Koma. Doch aus unerklärlichen Gründen, erlebt sie alles wie eine Außenstehende mit. Sie sieht wie ihre Verwandten, ihre beste Freundin Kim und ihre große Liebe Adam an ihrem Krankenbett ausharren und sie bitten zu bleiben. Denn letztendlich ist es ihre Entscheidung, ob sie geht und ihrer Familie folgt oder ob sie bleibt, bei Adam und ihrer Liebe zum Cello.

Während dieser Entscheidungsfindung gibt es immer wieder Rückblenden, wie die Liebe zwischen Mia und Adam entstanden ist. Beide lieben die Musik, wenn auch auf verschiedene Art und Weise. Mia ist eine talentierte Cellistin, liebt klassische Musik und hat die Chance ein Stipendium für das New Yorker Juillard-Konservatorium zu erhalten. Doch müsste sie dafür hunderte Meilen von Zuhause, und auch von Adam, wegziehen. Deswegen befindet sich Mia im Zwiespalt, wie ihre weitere Zukunft aussehen soll.
Adam hingegen spielt in einer Rockband, mit der er sogar bereits auf Tour geht, und liebt eher die düsteren, härteren Töne. Doch trotzdem fühlt er sich zu Mia hingezogen und begibt sich in die Welt der klassischen Musik. Die beiden werden ein Paar und Adam versucht alles, damit auch Mia sich in seiner Welt wohl fühlt. Dies gelingt ihm nicht immer. Mia fällt auch in ihrer Familie völlig aus der Rolle. Ihr Vater spielte früher selbst in einer Band und liebt den Punk. Auch ihre Mutter kommt aus der Szene. Aber trotzdem unterstützen beide ihre Tochter mit Herz und Seele. Deswegen ist Mia immer unsicher, ob sie in Adams Welt passt. Eben die typischen Sorgen einer frisch verliebten 17jährigen.

Ich empfand die Gefühle und Sorgen, die Mia in der gesamten Zeit durchlebt, äußerst realistisch und ich habe mein Teenager-Ich in ihr wieder gefunden. Ihre Familie fand ich großartig. Viel Liebe, Harmonie und Humor. Fast eine Bilderbuchfamilie, wenn da nicht dieser Unfall gewesen wäre. Auch ihre Großeltern, die ständig an ihrem Krankenbett saßen, fand ich sehr rührend. Vor allem ihre Großmutter, die an Engel und Reinkarnation glaubt, hat wunderbar in die Story gepasst. Und natürlich Adam * seufz * In ihn habe ich mich gleich verliebt. Ein toller, junger Mann, der alles dafür tut, um seiner Freundin beizustehen. Sie zu bitten, zu bleiben!

Und Mia muss sich entscheiden: Bleiben oder gehen? Lieben oder sterben?

Ich habe geweint, gelacht, geseufzt, war aufgeregt, habe mitgelitten und mitgefühlt. Dieses Buch hat die ganze Bandbreite meiner Emotionen aufgewühlt und ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen. Somit habe ich wieder die Nacht zum Tag gemacht und es hat sich mehr als gelohnt! Ich empfehle jedem, der dieses Buch lesen möchte, sich gleich das nächste Buch „Nur diese eine Nacht“ von Gayle Forman zuzulegen. Denn „Wenn ich bleibe“ endet so gut, dass man direkt weiterlesen muss. Ich werde mir den nächsten Teil auf jeden Fall besorgen. Und der Film wird definitiv auch noch geschaut. ^^

  (0)
Tags: familie, gayle forman, liebesgeschichte, sehr gefühlvoll, tragisch, wenn ich bleibe   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

61 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

ally taylor, oceanside, dreisam, liebe, strand

Make it count - Dreisam

Ally Taylor
Flexibler Einband: 356 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 20.08.2014
ISBN 9781500772802
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ally Taylor hat wieder nach Oceanside gebeten und ich bin der Einladung natürlich gerne gefolgt. :) Ich bin ein Fan erster Stunde und habe Gefühlsgewitter von Ally Taylor und Gefühlsbeben von Carrie Price buchstäblich verschlungen. Und nun geht es endlich weiter und ich kann die Reise nach Oceanside aufgeregt und mit klopfendem Herzen antreten. Diesmal dreht sich alles um die Geschichte rund um Julie, Jake und Kyle. Und der Titel ist Programm. Eine Dreiecksbeziehung wie sie das Leben besser nicht schreiben könnte.


Zum Buch:


Julie arbeitet mit ihren Freunden Caroline, Lucas und Kyle erneut den Sommer im Main & Carmichael Resort in Oceanside. Doch diesmal ist es anders, denn kurz bevor Julie auf´s College gegangen ist, hat sie mit ihrem besten Freund Kyle geschlafen. Dieses gemeinsame Erlebnis steht immer noch ungeklärt zwischen ihnen. Ist es Liebe oder nur Freundschaft? Julie weiß es nicht. Diese Situation ist an sich schon schwierig und kompliziert genug, da begegnet Julie auch noch dem attraktiven Bad Boy Jake, mit den dunklen Augen, und das Gefühlschaos ist vorprogrammiert. Die Anziehungskraft ist förmlich greifbar und die Emotionen spielen verrückt. Keiner von beiden bekommt den anderen aus dem Sinn und so kommt es zu ersten Annäherungen. Jake wird ihr neuer Norden (eine überaus treffende und wunderschöne Aussage). Doch noch ahnt Julie nicht, in wen sie sich gerade Hals über Kopf verliebt und welche Rolle Kyle in diesem verwirrenden Chaos spielt.


Jake hat von der Liebe keine Ahnung, bis er Julie begegnet. Julie ist mit der schwierigen Frage beschäftigt, welche Rolle ihr bester Freund Kyle in ihrem Leben zukünftig spielen soll. Hört sie auf ihren Kopf oder eher auf ihr Herz? Hält sie an der Vergangenheit fest oder stürzt sie sich in die abenteuerliche und ungewisse Zukunft? Und Kyle versucht alles, um Julie allein für sich zu gewinnen. Jeder hat sein eigenes Päckchen zu tragen und doch kommt dieses Dreier-Gespann immer wieder zusammen. Dies bringt natürlich unangenehme, angespannte Situationen mit sich und fördert ungeahnte Gefühle ans Tageslicht.


Diese Geschichte ist so lebendig. Es war so, als würde ich jede Szene hautnah miterleben. Ich konnte die Gefühle der Protagonisten am eigenen Leib spüren – das Glück, die Gier nach dem anderen, Eifersucht, Liebe, Schuld und Leid. All diese Empfindungen stürmten auf mich ein und machten es mir unmöglich, dieses Buch aus der Hand zu legen. Ein paar Tränchen sind auch geflossen. Ich konnte sie einfach nicht zurückhalten.


Ally Taylor legt eine Schreibweise an den Tag, die mir wunderschöne Bilder in den Kopf projiziert hat. „(...) mein Herz auf Wattewolken Trampolin gesprungen ist.“, war wohl eines meiner Lieblingsgefühle in diesem Buch. Sie beschreibt die Emotionen und Gedanken der jeweiligen Charaktere so lebhaft, dass ich eine der Hauptrollen hätte spielen können. Man erlebt und fühlt alles hautnah mit. Die wechselnden POV´s und die äußerst heißen und Kopfkino-anregenden Sexszenen waren da nur noch der Zuckerguss, auf dem äußerst süchtig machenden Kuchen.


Auch fand ich es toll, dass es ein Wiedersehen mit Andrew gab, einer der Protagonisten aus Gefühlsgewitter. Ich mag es sehr, wenn einige Figuren wieder auftauchen, weil ihre Geschichten eben doch noch nicht ganz zu Ende erzählt sind. Aber ich glaube meine absolute Lieblingsperson war Caroline. Liebenswert, loyal, voller Humor und stärkt ihrer Freundin immer den Rücken. Jeder sollte so eine beste Freundin haben! Ebenso gibt es ein kleines Aufeinandertreffen mit Jen aus „Sommersturm“ von Carrie Price. Dieses hat natürlich meine Neugier noch weiter bestärkt und deswegen ist mein Urlaub in Oceanside noch lange nicht vorbei. Denn ich werde mir sofort noch „Sommersturm“ auf meinen Reader laden und noch ein paar Stunden die Postkartenidylle genießen. :)


Mein absolutes Lieblingszitat, welches ich noch unbedingt mit euch teilen möchte, ist folgendes:


„Der beste Kuss ist angeblich der, der schon tausend mal zwischen den Augen stattgefunden hat, bevor er endlich die Lippen findet.“


Da ist doch etwas Wahres dran, findet ihr nicht?!

  (0)
Tags: ally taylor, dreisam, freytag literatur, make it count   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(305)

582 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 40 Rezensionen

liebe, abbi glines, rosemary beach, baby, angst

One more Chance - Befreit

Abbi Glines , Heidi Lichtblau
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Piper, 11.08.2014
ISBN 9783492305679
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Nach dem Cliffhanger in Take a Chance konnte ich es kaum erwarten, bis ich endlich dieses Buch in den Händen halten konnte. Und endlich kam ich dazu, die Geschichte um Grant und Harlow weiterzulesen. Und was soll ich sagen? Es war einfach nur phänomenal.


Zum Buch:


Harlow ist fort aus Rosemary Beach und versteckt sich vor den Paparazzi bei ihrem Bruder Mase auf der Farm. Und auch ein bisschen vor Grant. Nach seiner Reaktion auf ihre „Krankheit“ ist sie weggelaufen und die Liebesbeziehung zwischen den beiden fand ein jähes Ende. Doch Grant vermisst Harlow und ruft sie täglich an. Doch leider landet er immer nur auf ihrer Mailbox und wird immer wieder aufs Neue durch diesen nervigen Piepton unterbrochen. Harlow hört ihre Mailbox aber nie ab, sondern löscht immer nur wieder ein paar Nachrichten, damit diese nicht voll wird. Grants Nachrichten sind wirklich süß und mir tat er wirklich leid. Aber ich verstehe auch Harlow in ihrem Standpunkt. Noch dazu kommt, dass sie ein weiteres kleines Geheimnis in sich trägt.


Nach dem ich den Klappentext gelesen hatte, war mir sofort klar, dass Harlow schwanger war. Doch dies ist durch ihren Herzfehler nicht ganz ungefährlich für sie. Sie könnte die Geburt nicht überleben und deswegen ist Mase überhaupt nicht begeistert davon. Die einzige Unterstützung erhält Harlow von Mase Mutter Maryann. Was für eine tolle Frau! Ich habe sie sofort ins Herz geschlossen.


Nach langen zwei Monaten gibt es endlich ein Wiedersehen zwischen Harlow und Grant. Mase hatte Rush angerufen, um ihm von der Schwangerschaft zu berichten. Mase macht sich Sorgen um seine Schwester, denn auch sie leidet unter der Trennung von Grant. Natürlich erzählt Rush diese Neuigkeit Grant, der sich sofort auf den Weg zu Harlow macht. Denn sie wollen Harlow „retten“ und sie dazu bewegen, das Kind abtreiben zu lassen. Doch Harlow lässt sich nicht davon abbringen, ihr Kind auf die Welt bringen zu wollen. Egal was mit ihr geschieht, dieses Baby soll leben. Ich fand diese Entscheidung so toll und mutig, es erweicht jedes Herz, wie innig sie dieses Baby bereits jetzt schon liebt. Grant durchlebt weiter seine Ängste und fürchtet den Verlust von Harlow mehr als alles andere. Doch akzeptiert er Harlows Wunsch und versucht ihr so gut es geht beizustehen. Beide durchleben eine Palette voller Emotionen und man fühlt, leidet und liebt richtig mit. Natürlich läuft alles nicht so ab, wie Harlow es sich erhofft hat und bald hängt Harlows Leben am seidenen Faden. Ob es ein Happy End gibt und Harlow und Grant glücklich als kleine Familie ins Leben starten, muss natürlich jeder für sich selbst herausfinden. ;)


Es gibt ein Wiedersehen mit allen Charakteren, der vorhergehenden Bücher. Man erlebt ein paar kleine Einblicke in das Familienleben von Rush und Blaire, was ich sehr toll fand. Nate ist wirklich zuckersüß. Auch erfahren wir ein paar Vorgeschichten zum Buch von Bethy und Tripp. Auf dieses bin ich auch schon sehr neugierig. Aber erstmal gibt es Rush too far in wenigen Tagen zu lesen. Ich freue mich wie verrückt. ^^


Schlusswort: Abbi Glines hat es wieder mal geschafft, mich völlig in ihren Bann zu ziehen. Dies war das emotionalste Buch der Reihe bisher. Ich habe so oft mit den Tränen gekämpft und ab und an auch verloren. Also Taschentücher bereit legen! Mein Highlight in diesem Buch waren Grants Mailboxnachrichten und Harlows Briefe an ihr ungeborenes Kind. Da musste ich sehr oft schlucken, damit ich nicht in Tränen ausbreche. Ich werde es auf jeden Fall nochmal lesen, denn dieses Buch hat mich gefesselt, emotional auf tiefster Ebene berührt und ganz sehr oft zum seufzen gebracht. Ein MUSS für jeden Liebhaber dieses Genres.

  (0)
Tags: abbi glines, grant&harlow, one more chance   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(195)

389 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 37 Rezensionen

liebe, erotik, sex, addicted to you, m. leighton

Addicted to You - Schwerelos

M. Leighton
E-Buch Text: 304 Seiten
Erschienen bei Heyne Verlag, 09.06.2014
ISBN 9783641132521
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Ich habe mich wirklich sehr auf die Fortsetzung gefreut und wollte unbedingt wissen, wie es mit Olivia und Cash weitergeht. Und was soll ich sagen, ich konnte es einfach nicht aus den Händen legen.

Die Geschichte beginnt gleich nach dem Ende des ersten Buches. Sprich es gibt keinen großen Zeitsprung. Das gefiel mir auf Anhieb. Auch gibt es wieder wechselnde POVs, die ich sowieso sehr liebe, da sie meine Neugier befriedigen. ^^

Zum Buch:
Die neu gewonnene Harmonie, die zwischen Olivia und Cash herrscht, hält leider nicht lange an. Dies kann man auch nicht wirklich erwarten, da sie ja noch ganz am Anfang ihrer Beziehung stehen. Olivia ist immer noch unsicher, ob Cash es ernst mit ihr meint und hat Angst sich schon wieder an einem Bad Boy die Finger zu verbrennen. Nicht ganz unschuldig daran ist auch ihre Barkollegin „Taryn“, die ihr Dinge erzählt, die ihre Zweifel noch bestärken. Doch trotzdem kann sie die Finger nicht von ihm lassen und wird wie magisch von ihm angezogen. Cash geht es ähnlich und er weiß nicht, ob Olivia jemals ihre Ängste ablegen und ihm vollkommen vertrauen kann. Auch ist er im Zwiespalt ob er sie in seine Welt hineinziehen sollte, da seine Vergangenheit ihn jederzeit einholen könnte.

Doch dieser Moment ist schneller da, als ihm lieb ist und Olivias bisher gekanntes Leben wird völlig auf den Kopf gestellt. Sie befindet sich in größter Gefahr und Cash versucht sie vor der russischen Mafia zu beschützen. Dabei hadert er mit seinem Gewissen, da er sich die Schuld daran gibt, dass Olivia nun in dieser prekären Lage ist und ihr Leben auf dem Spiel steht.

Schlag auf Schlag geschehen Dinge, die diese Geschichte richtig spannend machen und man gar nicht die Chance hat, dieses Buch aus der Hand zu legen. Auch die verschiedensten Charaktere machen diese Serie zu einem Highlight dieses Jahres für mich. Manche tauchen auch völlig unerwartet auf, so dass ich richtig platt war als sie auf einmal da waren. Aber vorallem Gavin, Freund von Cash, und Ginger, Freundin von Olivia, fand ich der Oberhammer. So witzig und charmant sind die beiden und mit ihren flotten Sprüchen haben sie mir oft ein Lächeln auf die Lippen gezaubert. Mit Olivia konnte ich mich persönlich sehr gut identifizieren, da sie zu viel grübelt und deswegen an allem und jedem zweifelt. Diese Charaktereigenschaft kenne ich nur zu gut und sie macht einem das Leben nicht unbedingt leichter.

Ich bin richtig gespannt, wie diese Geschichte weiter geht. Ob die Beziehung zwischen Olivia und Cash diesen ganzen Trouble durchhält und ob es auch für den Vater von Cash ein Happy End gibt und er endlich aus dem Gefängnis entlassen wird. Ich habe noch ganz sehr viele Fragen, die hoffentlich im dritten Teil alle beantwortet werden. Marissa, die Cousine von Olivia, hat mich am Ende total überrascht und ich bin gespannt, ob ihre komplette Wandlung im dritten Teil weitergeht.

Mit gutem Gewissen kann ich diese Serie von M. Leighton jedem ans Herz legen. Der Schreibstil ist flüssig und die Dialoge witzig. Es wird von Kapitel zu Kapitel spannender und die Liebe und die Anziehungskraft, die zwischen Olivia und Cash entsteht ist spürbar. Alle Handlungen sind nachvollziehbar und die Gefühlsregungen der Charaktere in sich stimmig. Und die Sexszenen sind überaus prickelnd und Cash einfach nur wahnsinnig sexy ^^ Da kann man nur ins träumen geraten.

  (0)
Tags: addicted to yo, m. leighton   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(446)

681 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 55 Rezensionen

erotik, liebe, addicted to you, m. leighton, sex

Addicted to You - Atemlos

M. Leighton , Kerstin Winter
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.04.2014
ISBN 9783453418325
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Ich bin an dieses Buch mit einer gewissen Erwartungshaltung herangegangen und wurde nicht enttäuscht. Der Klappentext hat sich schon vielversprechend angehört und der Inhalt hat alles noch getoppt.

Zuerst muss ich sagen, liebe ich die wechselnden POV's. Man erfährt die verschiedensten Sichtweisen und Gefühlswelten und wie die Charaktere aufeinander wirken. Der Schreibstil ist fließend, leicht zu lesen, humorvoll und zaubert mich in eine andere Welt. Ich habe mit den Charakteren mitgefiebert, mitgefühlt und konnte die Handlungen gut nachvollziehen.

Zum Inhalt dieses Buches:

Auf dem Junggesellinnenabschied ihrer Freundin Shawna trifft sie zum ersten Mal auf den Clubbesitzer Cash. Diese erste Begegnung ist ziemlich amüsant und für Olivia sehr peinlich, denn sie hält ihn für den bestellten Stripper und zieht ihn sogar noch aus. ^^
Cash bleibt aber ziemlich cool und genießt dieses kleine Spektakel sogar.
Am nächsten leicht verkaterten Morgen trifft sie auf den Freund ihrer Cousine Marissa, bei der sie gerade wohnt. Zufällig ist es Nash, Cash's Zwillingsbruder. Nur blöderweise weiß Olivia dies nicht und tritt somit ins nächste Fettnäpfchen, da sie ihn natürlich für Cash hält.

So beginnt dieses kleine Dreier-Gespann und das Gefühlschaos ist vorprogrammiert. Die Anziehungskraft zwischen den einzelnen Charakteren ist förmlich spürbar. Die beiden Zwillingsbrüder könnten unterschiedlicher nicht sein. Cash, Clubbesitzer und Bad Boy ist natürlich all das, was Olivia eigentlich nicht mehr möchte. Zu oft hat sie sich an den Herzensbrechern die Finger verbrannt. Nash dagegen ist angehender Anwalt und bodenständig, höflich und zuvorkommend. All das was Olivia sich von einem Mann wünscht. Das Problem ist nur, dass Nash mit ihrer Cousine liiert ist. Trotzdem fühlt sie sich zu beiden hingezogen.

Marissa ist die absolute Oberzicke und ich konnte sie von Anfang an nicht wirklich gut leiden. Sie zeigt sich aber auch wirklich nicht von ihrer besten Seite. Am deutlichsten zeigt sich das, als Olivia, weil Marissa keine Zeit hat, mit Nash auf eine Ausstellung geht. Dort lässt sie Olivia in ein weiteres Fettnäpfchen treten. Aber Olivia wäre nicht sie selbst, wenn sie diese Situation nicht schlagfertig lösen würde.

Olivia fängt schließlich in Cash's Club an der Bar an zu arbeiten. Dort wird sie nicht von allen Seiten herzlichst empfangen. Aber Cash hat immer ein Auge auf sie. Olivia verbringt mit beiden Brüdern Zeit alleine und natürlich kommen sie sich näher und sie schwirrt im Taumel ihrer verwirrenden Gefühle.

Die Sexszenen sind unglaublich heiß. Vor allem als sie eines Nachts einen heimlichen Besucher bekommt, in deren Ende sie nicht sicher ist, mit wem sie geschlafen hat. Mit Nash oder Cash? Ihr seht, alles gar nicht so einfach mit diesen heißen Zwillingsbrüdern.

Dann kommt noch ein Geheimnis ans Tageslicht, dass nochmal alles auf den Kopf stellt. Ich muss sagen, ich habe es ein bisschen geahnt. Von anderen weiß ich aber, dass es manche ziemlich überrascht hat.

Meine Lieblingsperson in diesem Buch war auf jeden Fall Olivia's Freundin Ginger. Sie war einfach nur der Hammer. Sie trägt das Herz auf der Zunge und spricht aus was sie denkt. Wegen ihr habe ich manches mal Tränen gelacht. Ich glaube, jeder wünscht sich so eine Freundin.

Ich kann dieses Buch nur mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Es ist spannend, heiß, witzig und überraschend. Die Dialoge sind toll und der Schreibstil ist flüssig und zaubert die schönsten Bilder ins eigene Kopfkino. Die wechselnden POV's sind in sich stimmig und führen einen durch das gesamte Buch.

Ich liebe diese Buchserie jetzt schon und freue mich auf Teil 2 und 3. Ein absolutes „MUST HAVE“ auf dem Reader oder im Buchregal.

  (0)
Tags: addicted to you, m. leighton   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(239)

494 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 47 Rezensionen

liebe, avery, trust in me, j. lynn, vertrauen

Trust in Me

J. Lynn , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Piper, 14.07.2014
ISBN 9783492305723
Genre: Liebesromane

Rezension:

„Das ist für alle Fans von Cam und seinen Cookies, für alle, die mehr von unserem Eier kochenden Herzensbrecher hören wollen. Habt Spaß.“ - J. Lynn

Bereits als ich „Wait for you“ gelesen habe, freute ich mich auf dieses Buch. Ich liebe wechselnde POV's, denn ich bin wahnsinnig neugierig welche Gefühlsregungen und Gedankengänge in dem anderen Charakter vorgehen.

Von der Geschichte erfährt man nicht wirklich viel neues. Dieses Buch ist sozusagen „Wait for you“ aus der Sicht von Cam. Seine Gedanken, seine Gefühle und seine Sicht der Dinge.

Ich fand es total spannend zu lesen, welchen bleibenden Eindruck Avery seit dem ersten Zusammenstoß hinterlassen hat und welche Änderungen er dementsprechend durchlebt. Er bekommt sie nicht mehr aus seinem Kopf und egal wie oft Avery ihn abblitzen lässt, gibt er einfach nicht auf. Ich bewundere seinen Ehrgeiz und seine Fürsorge ihr gegenüber. Und je häufiger sie Zeit miteinander verbringen, desto tiefer werden seine Gefühle für Avery. Natürlich gibt es auch hier jeden Sonntag Frühstück mit Cam und gekochten Eiern und jede Menge Cookies und anderen Backwaren. Wer wünscht sich bei solchen Aussichten, nicht einen Mann wie Cam?! ^^

Am witzigsten fand ich die Szenen rund um Ollie, Cam's Mitbewohner und Freund. Er ist schon ein bisschen durchgeknallt und ich habe oft wegen ihm gelacht, wenn er, zum Beispiel, wieder schnarchend auf dem Wohnzimmerboden schlief. Oder er seinen „Spaß“ mit Cam's Schildkröte „Raphael“ hatte. Der arme Raphael konnte einem manchmal echt leid tun. ;) Natürlich spielt auch Jase, Cam's bester Freund und Hauptprotagonist aus „Be with me“, eine wichtige Rolle in diesem Buch.

Cams heimlichen Spitzname für Avery fand ich besonders niedlich. „Strawberry Shortcake“ beziehungsweise abgekürzt „Shortcake“. Wer diese Comicfigur aus den USA nicht kennt, sollte diese mal in eine Online-Suchmaschine eingeben. Bei uns ist diese Figur bekannt unter dem Namen „Emily Erdbeer“. Total süß :) Ich finde es gut, dass man in der Übersetzung dem Original treu geblieben ist.

Es gibt sicher auch ein paar Kritikpunkte. Zum Beispiel hätte ich mir sehr gewünscht auch ein paar Szenen zu lesen, die nicht bereits in „Wait for you“ stattgefunden haben. Wie es weiterging nach dem Ende des ersten Buches usw. Und auch die Reihenfolge der Erscheinungen fand ich ein bisschen schlecht gewählt. Ich hätte dieses Buch noch vor „Be with me“ auf den Markt gebracht, weil ich denke, dass dieser Teil auf die Geschichte von Jase und Teresa vorbereiten sollte. Und man sollte vielleicht nicht unbedingt das Wort „Schlüpfer“ in eine erotische Szene einbinden. Ich finde es zumindest nicht sonderlich sexy *hihi*

Aber im Großen und Ganzen wieder ein Lesegenuss vom Feinsten. Also wer neugierig auf Cam's Sicht der Dinge ist, sollte sich dieses Buch auf jeden Fall zulegen.

  (0)
Tags: j. lynn, trust in me   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(218)

397 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

liebe, stuttgart, lieblingsgefühle, adriana popescu, fotografie

Lieblingsgefühle

Adriana Popescu
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 14.04.2014
ISBN 9783492304511
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich glaube, Adriana Popescu hat sich mit diesem Buch selbst übertroffen. Was für eine unglaublich tolle und gefühlsgeladene Fortsetzung. Es ist kaum zu glauben, dass man sich jetzt von Layla und Tristan verabschieden muss. Ich würde gerne noch viel mehr Zeit mit den beiden verbringen. :)

Zum Inhalt des Buches:

Man schlägt die erste Seite dieses Buches auf, liest diesen Brief von Tristan an Layla und denkt nur „Oh mein Gott.“ Dann war meine Neugierde so groß, dass ich am liebsten zu dieser Szene weitergeblättert hätte. Doch ich riss mich zusammen und begann von vorne ;)

Nach 9 Monaten kehrt Layla endlich von ihrer lang erträumten Weltreise zurück und steht kurz vor ihrer ersten Foto-Vernissage. Und natürlich steht auch das Wiedersehen mit Tristan kurz bevor. Tristan war auch viel auf Reisen um mit seiner Vergangenheit abzuschließen und einen Neuanfang mit Layla zu wagen. Doch es kommt anders als gedacht, als Tristan nicht wie von Layla erhofft, aus dem Zug steigt und vorerst verschwunden und nicht erreichbar bleibt.

Layla beißt in den sauren Apfel und geht ohne Tristan zu ihrer Foto-Vernissage. Sie macht sich Sorgen und hofft, dass er doch noch auftaucht. Doch je später der Abend, desto hoffnungsloser wird sie. Ganz allein ist sie natürlich nicht, denn Beccie ist natürlich als Unterstützung vor Ort und auch Thomas Pegram spielt seine Musik an diesem besonderen Abend. Aber Tristan wäre nicht Tristan, wenn er es nicht doch noch kurz vor Schluss schaffen würde. :) Das Wiedersehen von den beiden war einfach nur herzzerreißend und rührend. Wer jetzt aber glaubt, dass ab jetzt nur noch rosarote Brille und Friede, Freude, Eierkuchen herrscht, der kennt Layla und Tristan nicht. Denn Pustekuchen...

Klar gibt es immer wieder Lieblingsmomente, die die beiden teilen, aber vordergründig versuchen sie ihr gemeinsames Leben auf eine unbeholfene Art und Weise zu meistern. Und dies geschieht manchmal mehr schlecht als recht. Hinzu kommt noch Laylas neuer Galerist „David Stiller“ und Tristans Nachbarin und Freundin „Stella“, die die Gefühlswelt der beiden völlig Kopf stehen lässt. Eifersucht ist das herrschende Gefühl, wenn diese beiden Personen ins Spiel kommen. In diesen Momenten ist Layla wirklich herrlich amüsant und entwickelt ein Kopfkino vom allerfeinsten.

Layla ist völlig auf Erfolgskurs, was sie vorrangig David Stiller zu verdanken hat, und merkt deshalb nicht, wie sehr ihr Tristan zu entgleiten scheint. Bis es fast zu spät ist und sie dabei ist, das Beste in ihrem Leben zu verlieren.

Eine Geschichte, die aus dem wahren Leben erzählt. Eine Geschichte voller realer Protagonisten, mit nachvollziehbaren Gefühlen, Auf und Abs und wo nichts schön geredet wird. Das Leben ist kein Ponyhof und das gilt eben auch für Layla und Tristan. Ich habe gelacht, geweint, mitgefiebert und ab und an hätte ich Tristan auch mal in den Allerwertesten treten können. Am schönsten fand ich die Szenen mit „Wahrheit oder Pflicht“, die ich in „Lieblingsmomente“ schon sehr geliebt habe.

Am Ende gibt es noch eine kleine Bonusszene aus Tristans Sicht, die nach mehr verlangt. Ich hoffe, die liebe Adriana Popescu schenkt uns vielleicht ab und an noch ein paar kleine Einblicke in Tristans Welt. Ich wäre zumindest völlig aus dem Häuschen. ^^

Also mein Fazit: Gelungene, spannende, gefühlsgeladene und auf jeden Fall weiterzuempfehlende Fortsetzung und leider auch Ende von Layla und Tristan. Man erhält wieder kleine Einblicke in die Stadt Stuttgart und deren Orte, Menschen und Restaurants. Der wirklich existierende Musiker „Thomas Pegram“ ist auch wieder dabei und ein paar seiner Songs sind auch in diesem Buch mit eingebunden. Dies und all die realitätsnahen Charaktere und Gefühle machen dieses Buch zu einem meiner wahren Schätze, welches ich mir garantiert in naher Zukunft noch mal zu Gemüte führen werde. Ich konnte mich mit Layla völlig identifizieren, jede ihrer Handlungen nachvollziehen und hätte wohl ähnlich gehandelt. Dies passiert mir äußerst selten. Ich freue mich auf mehr von Adriana Popescu und bin gespannt, wie sie das noch toppen möchte. Vielen Dank für dieses tolle Buch und die wundervollen Hauptprotagonisten Layla und Tristan!!! <3

  (0)
Tags: adriana popescu, lieblingsgefühle   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(497)

857 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 115 Rezensionen

liebe, stuttgart, lieblingsmomente, liebesroman, träume

Lieblingsmomente

Adriana Popescu
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 13.08.2013
ISBN 9783492304467
Genre: Liebesromane

Rezension:

WOW...

Eigentlich könnte man diesen simplen Ausdruck von Begeisterung so stehen lassen und man müsste nichts mehr hinzufügen. Denn es sagt all das aus, was ich beim Lesen von der ersten bis zur letzten Zeile dieses Buches empfunden habe. Die Geschichte von Layla und Tristan hat mich tief berührt und mitgerissen, so dass es kaum möglich war, dieses Buch aus der Hand zu legen.

Von der ersten Begegnung an, hinterlässt Tristan einen bleibenden Eindruck bei Layla. Doch so richtig will sie sich das nicht eingestehen. Denn schließlich hat sie einen Freund, Oliver, mit dem sie seit 5 Jahren eine glückliche Beziehung führt und den sie liebt. Und wenn man dem Facebook-Status von Tristan Glauben schenken möchte, dann ist auch er in einer Beziehung. Also versucht sie die aufkommenden Gefühle, die sie seit dem ersten Aufeinandertreffen völlig verwirren, zu verdrängen und ihn zu vergessen. Dies ist aber nicht so einfach, denn ein Zufall führt dazu, dass die beiden sich wieder begegnen.

Das Schicksal nimmt seinen Lauf und die beiden freunden sich an, verbringen mehr und mehr Zeit miteinander und das Band zwischen ihnen wird stärker. Das ignorante Verhalten von Oliver verstärkt die Zuneigung, die Layla für Tristan empfindet nur noch. Doch Layla will ihre Beziehung zu Oliver noch nicht aufgeben und versucht diese mit einem „Liebesurlaub“ zu retten. Anfangs scheint es auch so, als würde ihr das gelingen, doch kaum Zuhause angekommen, nimmt der alltägliche Trott wieder seinen Lauf und nichts hat sich geändert.

Dazu kommt, das sich Tristan und Oliver in ihrem Wesen völlig unterscheiden. Oliver versucht Layla „klein“ zu halten, während Tristan versucht, ihren Glauben an sich selbst, an ihr Talent und ihre Träume wieder hervorzulocken. Ich muss zugeben, ich mochte Oliver irgendwie nicht. Aber kein Wunder, bei dem Vergleich zu Tristan kann er ja nur verlieren. ;)

Layla ist eine kleine, tolle Persönlichkeit, mit der ich mich gut identifizieren konnte. Sie arbeitet als Party-Knipserin, wie sie sich selbstironisch bezeichnet und hat ihr liebstes Hobby zum Beruf gemacht. Dennoch ist sie nicht zufrieden, da sie es satt hat, betrunkene Teenager auf Partys zu fotografieren. Ihr Traum sind ganz andere Motive. Aber ihr Selbstvertrauen und ihr Glaube an ihr Talent ist in dieser Hinsicht nicht groß genug und deswegen verdrängt sie ihren Traum so gut es geht. Bis Tristan kommt... ;)

Dieses Buch ist voller Lieblingsmomente, die Tristan für sie erschafft und das macht ihn in meinen Augen einfach nur perfekt. Ich glaube nach diesem Buch, wünscht sich jede Frau ihren eigenen Tristan. ;) Natürlich hat auch er seine Ecken und Kanten und schleppt eine schwere Last mit sich, die ihm noch viele Probleme bereiten wird. Was diese mit seinem Beziehungsstatus zu tun hat, verrate ich natürlich nicht. ^^

Die Nebencharaktere kommen nicht zu kurz und so erfahren wir auch eine Menge über Layla´s beste Freundin Beccie. Ein lustiger, aber sehr loyaler Charakter und ich finde, sie passt perfekt zu Layla und ihrem Wesen. Auch „begegnen“ wir einer realen Person, dem Musiker Thomas Pegram. Wer ihn noch nicht kennt, sollte mal auf seinem Youtube-Channel vorbeischauen. Ich liebe sein Lied „Lieblingsmomente“, welches auch im Buch zitiert wird. Schaut mal vorbei, er hat wirklich eine zauberhafte Stimme.

Ich kann dieses Buch wirklich vom ganzen Herzen weiterempfehlen. Der Schreibstil ist erfrischend, spannungsgeladen und wird nie langweilig. Auch hat Adriana Popescu eine sehr bildliche Schreibweise, die ich richtig toll finde, weil sie mein Kopfkino richtig zum Laufen bringt. Die Story ist sehr realitätsnah, die Gefühle sind echt, die Handlungen nachvollziehbar und man bekommt einen kleinen Einblick in die Stadt Stuttgart, mit all seinen Bewohnern, Cafés und Restaurants etc...

Nur ein klitzekleines Manko habe ich... ;) Ich hätte zu gerne ab und an einen kleinen Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt von Tristan gehabt. Das war aber auch schon alles. Sonst gibt es rein gar nichts zu bemängeln. Außer vielleicht, dass dieses Buch irgendwann zu Ende gelesen war. ^^

Und jetzt wo ich diese Rezension beendet habe, werde ich mich auch gleich an „Lieblingsgefühle“ setzen. Denn die Neugier ist sehr groß, wie die Geschichte rund um Layla und Tristan weitergeht.

Zum Schluss bleibt noch zu sagen: Vielen Dank liebe Adriana Popescu für diese wunderschöne Geschichte und ich freue mich auf Teil 2 und noch viele Bücher, die hoffentlich bald noch kommen werden!!!

  (1)
Tags: adriana popescu, liebesgeschichte, lieblingsmomente   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(405)

729 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 54 Rezensionen

liebe, sex, rosemary beach, abbi glines, erotik

Twisted Perfection - Ersehnt

Abbi Glines , Heidi Lichtblau
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Piper, 20.01.2014
ISBN 9783492304825
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Es geht weiter und wir kehren wieder nach Rosemary Beach zurück. Diesmal erfahren wir die Geschichte von Woods und Della. Dieses Buch spielt zwischen Band 2 und 3 von „Rush of Love“.

Über Woods haben wir ja schon einiges erfahren. Gut aussehend, charmant, wohl habend und der Manager vom Country Club in Rosemary Beach. So kennen wir ihn. Sein Ziel ist es, in die Fußstapfen seines Vaters, sowie seines Großvaters zu treten, und der Vize-Präsident des Clubs zu werden. Dafür würde er sich auch auf ein Leben einlassen, dass er nicht selbst bestimmen könnte. Doch als Della in sein Leben tritt, ändert sich schlagartig alles.

Della befreit sich endlich aus vor langer Zeit angelegten Fesseln und begibt sich auf einen Road-Trip quer durch's Land. Sie lässt ihr altes Leben hinter sich und versucht auf eigenen Beinen zu stehen. Als ihr das Benzin ausgeht und sie im beschaulichen Rosemary Beach hält, um zu tanken, begegnet sie zum ersten Mal Woods. Sie fühlt sich sofort zu ihm hingezogen und lässt sich auf ein kleines, unverbindliches, erotisches Abenteuer mit ihm ein. Sie ahnt nicht, dass man sich immer zweimal im Leben trifft und diese zweite Begegnung ihr Leben auf den Kopf stellt.

Mein Fazit:

Ich habe mich wirklich auf dieses Buch gefreut. Rush und Blaire habe ich ja bereits schon in mein Herz geschlossen. Und ehrlich gesagt, mochte ich Woods bereits in der Rush-Reihe. Er hat sich so aufopferungsvoll um Blaire gekümmert, da war er mir sofort sympathisch. Und Della lernte man ja auch schon kurz kennen und deswegen war ich sehr neugierig, welche Geschichte sich hinter ihrem Leben verbirgt.

Della hatte es in ihrem Leben wirklich nicht leicht. Das Schicksal hatte ihr von Geburt an, keine guten Karten zugespielt. Sie musste lange kämpfen, um überhaupt so etwas wie ein Leben zu haben. Was genau ihr passiert ist, darauf möchte ich nicht zu genau eingehen. Das müsst ihr schon selbst herausfinden. ;) Aber eins kann ich verraten, dass sie dadurch psychisch labil ist und ziemliche Angstzustände und Panikattacken durchlebt. In diesen Situationen habe ich extremst mit ihr mitgelitten und mir hat es das Herz gebrochen, diese Zeilen zu lesen. Della hat mein tiefstes Mitgefühl angesprochen und ich habe ihr ganz sehr dolle ein Happy End gewünscht. Ich habe nicht nur einmal ein Tränchen wegen ihr verdrückt.

Aber auch Woods hat es trotz seiner Privilegien nicht leicht. Er leidet unter seinen Familienverhältnissen und seinem Vater hätte ich ab und an gerne mal einen Arschtritt verpasst. Doch als er Della begegnet, scheint es so, als würde er das Leben aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Die beiden tun sich gut und bereichern das Leben des Anderen, auf ihre eigene Art und Weise. Das hat mir an dem Buch am meisten gefallen.

Man trifft auch wieder auf die Nebencharaktere aus „Rush of Love“ und vorallem auf Jimmy habe ich mich gefreut. Er ist mein heimlicher Liebling dieser Serie. ^^

Das Buch hat für mich eine gewisse Spannung aufgebaut, weil man unbedingt mehr über Della's Vergangenheit herausfinden wollte und natürlich auch wie es mit Woods und ihr weitergeht. Deswegen konnte ich es auch mal wieder nicht aus der Hand legen und habe es in einem Rutsch durchgelesen. Und es endet mit einem „Knall“, aber wenn man Rush aufmerksam gelesen hat, kommt es nicht ganz so überraschend.

Die erotischen Szenen kommen natürlich auch nicht zu kurz und potent sind die Männer aus Rosemary Beach, das muss man ihnen lassen ^^

Abbi ist ihrem Schreibstil treu geblieben und man erfährt wieder die Geschichte aus zwei verschiedenen Perspektiven. Wer Rush und Blaire mochte, wird auch Woods und Della ins Herz schließen.

  (1)
Tags: erotischer roman, new adult, rosemary beach   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

57 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 21 Rezensionen

erotik, liebe, bdsm, bondage, amber

Amber Rain

Felicity La Forgia
E-Buch Text: 212 Seiten
Erschienen bei Sieben Verlag, 01.02.2014
ISBN 9783864433634
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Als Allererstes muss ich sagen, dass mir der Schreibstil unglaublich gut gefallen hat. Ich liebe es, abwechselnd aus den Perspektiven von Amber Rain und Crispin zu lesen. Der Schreibstil ist flüssig, fesselnd und der Spannungsbogen wird bis zum Schluss gehalten.


Die Bondageszenen sind umfangreich beschrieben, so dass man sich ein ungefähres Bild der Fesselkunst machen konnte. Auch die Liebe und die Erotik kam nicht zu kurz, obwohl es mir, für meinen Geschmack, etwas zu schnell ging mit den „drei kleinen Worten“. Beide haben Geheimnisse vor dem anderen, die auf eine Art und Weise die Beziehung belasten und sogar zum Bruch führen könnten. Ob es passiert, müsst ihr natürlich selber herausfinden. :)


Vorallem Amber Rain´s Agoraphobie und den Einschränkungen, mit denen sie dadurch leben muss, wird in diesem Buch sehr verdeutlicht. Dies fand ich besonders toll, da ich mich dadurch besonders in Amber hineinversetzen konnte. Es ist toll zu lesen, dass sie durch Crispin einen Weg findet, etwas aus sich herauszukommen und ihre Leidenschaft zum Theater wieder ein bisschen ausleben zu können.


Crispin´s Beruf wird auch des Öfteren ein Problem darstellen, vor allem in Verbindung mit Amber und seinem privaten Lebenswandel. Das beides nicht wirklich Hand in Hand gehen kann, wird sehr schnell deutlich.


Alles in allem fand ich das Buch sehr gelungen. Ein paar Tränchen sind auch gekullert und es werden Themen angeschnitten, die man nicht in jeder Story zu lesen bekommt. Sehr interessant und lohnenswert. Wer neugierig auf die vielen Facetten des BDSM ist, kommt an diesem Buch nicht vorbei. Denn hier wird auf faszinierende Art und Weise ein besonderer Stil, der japanische Shibari, beschrieben, den man nicht jeden Tag zu lesen bekommt.


  (0)
Tags: bondage, erotik bdsm   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(566)

908 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 51 Rezensionen

liebe, abbi glines, rosemary beach, grant, sex

Take a Chance - Begehrt

Abbi Glines , Heidi Lichtblau
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Piper, 10.06.2014
ISBN 9783492305662
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Eigentlich wollte ich warten, bis der zweite Teil von Grant und Harlow in greifbarere Nähe gerückt ist. Denn Geduld ist wahrlich nicht meine Stärke. Aber die Neugier war wieder größer und ich habe mich doch bereits jetzt an dieses Buch gewagt. Und ich werde es bestimmt, bevor „One more Chance“ veröffentlicht wird, nochmals lesen. Es soll mir ja kein Detail entgehen. ;)


So und nun zum Buch:


Grant kennen wir ja bereits aus den vorherigen Büchern von Abbi Glines. In „Rush of Love“ taucht er bereits regelmäßig auf und wir konnten uns schon ein kleines Bild von ihm machen. Ich mochte ihn von Beginn an, denn er war die erste nette und sympathische Person, der Blaire in der schweren, anfänglichen Zeit in Rosemary Beach begegnet ist. Mit seiner hilfsbereiten Ader hat er mich schon für sich eingenommen, auch wenn diese ihm nicht immer nur Glück und Freude bringt. Denn die Hilfsbereitschaft hat ihn schließlich am Ende auch in Nans Arme getrieben. Dieser Umstand sorgte dafür, dass ich mir des öfteren die Haare raufen wollte. Und Grant hätte ich am liebsten in seinen Allerwertesten getreten. Er stand sich zum größten Teil selber im Weg und hat dadurch beinahe alles zerstört.


Harlow ist mir sofort ans Herz gewachsen. Sie ist eine so liebe, starke und ruhige Persönlichkeit und wenn man bedenkt, wer ihr Vater ist, finde ich diesen Wesenszug gleich noch faszinierender. Natürlich hatte sie es in ihrem Leben auch nicht immer leicht und im Laufe der Geschichte, werden auch ein paar Geheimnisse gelüftet, die mich ganz schön schlucken ließen. Gleichzeitig ist Harlow aber auch ziemlich verunsichert, welches seine Gründe natürlich in ihrer Unerfahrenheit und Grants Vergangenheit mit Nan hat. Ich fand ihre Gefühlswelt und ihre daraufhin folgenden Taten völlig nachvollziehbar und ich habe mit ihr geweint, gelitten, gezweifelt, gelacht und geliebt. Da ist der guten Miss Glines wieder ein wunderschöner und facettenreicher Charakter gelungen.


Am verblüffendsten empfand ich aber den Wandel von Kiro, Harlows Dad. Man hatte ja immer nur den ausschweifenden Lebenswandel als weltberühmter Rockstar zu lesen bekommen. In „Take a Chance“ lernt man auch eine ganz andere Seite an ihm kennen, die man so nicht erwartet hätte.


Auch lernen wir endlich Mase kennen, ein Sohn von Kiro und Harlows Halbbruder. Auf seine Geschichte freue ich mich schon sehr, denn ich mochte ihn auf Anhieb. Sein Verhältnis zu Harlow ist sehr innig und er führte ein komplett anderes Leben wie seine restlichen Halbgeschwister. Da bin ich schon sehr gespannt, mehr über ihn zu lesen.


Natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit allen anderen Charakteren. Rush, Blaire und Nate sind wirklich zuckersüß und haben mich des öfteren zum seufzen gebracht. Woods und Della haben auch einen kleinen Auftritt und mein heißgeliebter Jimmy taucht auch mal kurz auf, aber viel zu kurz für meinen Geschmack. ;) Und Nan? Naja sie ist und bleibt einfach unverbesserlich... ;)


Also wie nicht anders erwartet, hat Abbi Glines wieder alle meine Erwartungen erfüllt und ich habe dieses Buch verschlungen. Die wechselnden POV machen für mich den Reiz ihrer Bücher aus. Und solche Bandnamen wie „Naked Marathon“ :D

Wer aber so ungeduldig ist, wie ich es bin, sollte vielleicht warten bis der zweite Teil „One more Chance“ auf den Markt kommt, denn das Ende dieses Buches ist ein böser Cliff. Zumindest für meinen Geschmack. Deswegen kann ich es kaum abwarten, bis endlich August ist und ich die Geschichte von Grant und Harlow weiterlesen kann. :)


  (0)
Tags: abbi glines, erotische romanze, new adult, rosemary beach, take a chance   (5)
 
24 Ergebnisse