Fantasie_und_Träumereis Bibliothek

995 Bücher, 718 Rezensionen

Zu Fantasie_und_Träumereis Profil
Filtern nach
997 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

97 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"fantasy":w=3,"peter v. brett":w=2,"die stimmen des abgrunds":w=2,"magie":w=1,"reihe":w=1,"dämonen":w=1,"band 5":w=1,"buchserie":w=1,"verlag heyne":w=1,"erlöser":w=1,"horclinge":w=1,"der tätowierte mann":w=1,"dämonensaga":w=1,"demon zyklus":w=1

Die Stimmen des Abgrunds

Peter V. Brett , Ingrid Herrmann-Nytko
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.04.2018
ISBN 9783453319387
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 1 Rezension

"französischer autor":w=1,"s. fischer":w=1

Im Herzen der Gewalt

Édouard Louis , Hinrich Schmidt-Henkel
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 27.03.2019
ISBN 9783596297351
Genre: Romane

Rezension:

Édouard Louis kann schreiben. Kann Menschen, Emotionen, Gefühlen eine Stimme geben, ohne seine eigene zu verlieren, obwohl er Texte schreibt, die von Gewalt erzählen, die er am eigenen Leib erlebt hat. Sein Debütroman  "Das Ende von Eddy" ist angelehnt an seine eigenen Erlebnisse in dem kleinen Dorf, in dem er aufgewachsen ist. Hass und Wut wurden ihm entgegen geschleudert. In der eigenen Familie. Im Bekanntenkreis. 

"Im Herzen der Gewalt" ist ein komplett autobiografischer Text, der eins der schlimmsten Erlebnisse in Louis' Leben erzählt. Aus einem kleinen Flirt wird ein Akt der Gewalt. Louis wird bedroht, vergewaltigt, misshandelt und sieht dem Tod ins Auge. Bis dato hätte ich mir nicht annähernd vorstellen können, was er mitgemacht hat, was dies in ihm ausgelöst hat. Doch Louis schreibt so genial, so eindringlich, so poetisch und gleichzeitig radikal klar und deutlich, dass ich mir zumindest ein wenig ein Bild davon machen kann. Durch die Tat, die er über sich ergehen lassen muss, verliert er sich selbst. Findet sich in seiner Kindheit wieder. In Situationen, die er längst verdrängt hatte. Er vereinfacht uns beiden ihn zu verstehen. Nicht jedoch das, was ihm passiert ist.

Um nicht nur seine Geschichte, sondern viele damit verbundene Fragen wie z.B. woher kommen Gewalt und Hass? - aufs Papier zu bringen, lässt er seinen Roman aus verschiedenen Perspektiven erzählen. Da ich anfangs nicht genau wusste, wer eigentlich meine Gesprächspartner sind, hatte ich ein wenig Schwierigkeiten in den Roman hineinzufinden. Doch Louis gelingt es so mühelos jedem Erzähler einen eigenen Ton zu geben, so dass es nach einiger Zeit kein Problem mehr ist, diese zu unterscheiden. Warum er seine Schwester so ungern sieht, ist mir auf jeden Fall klar. Ich finde sie anstrengend, nervig und ihre Ansichten, die Kritik, die sie an ihrem Bruder ausübt, unverschämt und traurig.

Wie kommt es, dass Hass, Wut, Gewalt so plötzlich über uns hereinbrechen? Über Opfer, aber auch über Täter? Ich bin fast gewillt an die Schlange zu glauben, die den Hass in unsere Herzen sät, so wenig ist er in den meisten Fällen nachvollziehbar. Schon gar nicht, wenn er sich gegen vermeintliche Randgruppen richtet. Wenn er zu Homophobie, Fremdenfeindlichkeit oder, oder führt. 

Louis reibt seine LeserInnen auf. Hinterlässt Schmerz und Traurigkeit. Aber eben das benötigen wir, um aus der Lethargie des Wohlbefindens herauszukommen. Uns geht es gut, also vergessen wir schnell diejenigen, denen es nicht so gut geht. Vergessen achtsam zu sein und den Verlauf der Welt im Blick zu haben. Hass, Wut und Gewalt sind überall. Im kleinen, wie im großen zu finden und es ist an uns dagegen anzugehen. Nicht mit Gewalt, sondern mit klugen Worten, mit Akzeptanz, Toleranz und mit Intelligenz. Dadurch, dass wir immer wieder hinterfragen und nicht die Augen verschließen. Traurig, dass Bücher wie "Im Herzen der Gewalt" auf reellen Erlebnissen beruhen. Schade, dass wir solche Geschichten brauchen, um immer wieder über diese Themen nachzudenken. Ärgerlich, dass sie vermutlich nicht von den Menschen gelesen werden, die es tatsächlich nötig hätten.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

52 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"georgien":w=3,"familie":w=2,"liebe":w=1,"geschichte":w=1,"krieg":w=1,"angst":w=1,"politik":w=1,"trauer":w=1,"musik":w=1,"macht":w=1,"hass":w=1,"russland":w=1,"verfolgung":w=1,"armut":w=1,"fluch":w=1

Das achte Leben (Für Brilka)

Nino Haratischwili
Flexibler Einband: 1.280 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 08.09.2017
ISBN 9783548289274
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

231 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 71 Rezensionen

"jugendbuch":w=2,"vergewaltigung":w=2,"missbrauch":w=2,"roman":w=1,"frauen":w=1,"drama":w=1,"drogen":w=1,"mut":w=1,"young adult":w=1,"mobbing":w=1,"carlsen":w=1,"stärke":w=1,"frauenbild":w=1,"wichtig":w=1,"du":w=1

Du wolltest es doch

Louise O'Neill , Katarina Ganslandt
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.07.2018
ISBN 9783551583864
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(188)

396 Bibliotheken, 6 Leser, 5 Gruppen, 46 Rezensionen

"indien":w=31,"schiffbruch":w=28,"religion":w=25,"tiger":w=23,"zoo":w=17,"überleben":w=14,"tiere":w=13,"abenteuer":w=12,"meer":w=10,"glaube":w=9,"gott":w=8,"hoffnung":w=7,"kanada":w=7,"rettungsboot":w=7,"roman":w=6

Schiffbruch mit Tiger

Yann Martel , Manfred Allié , Gabriele Kempf-Allié
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.08.2004
ISBN 9783596156658
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(432)

759 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 170 Rezensionen

"liebe":w=19,"verzeihen":w=19,"vergebung":w=16,"familie":w=13,"versöhnung":w=12,"roman":w=11,"mutter":w=10,"lori nelson spielman":w=10,"vergeben":w=9,"tochter":w=8,"reue":w=7,"versöhnungssteine":w=7,"freundschaft":w=6,"vergangenheit":w=6,"steine":w=5

Nur einen Horizont entfernt

Lori Nelson Spielman , Andrea Fischer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 21.05.2015
ISBN 9783810523952
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

28 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"afrika":w=4,"magie":w=3,"fantasy":w=2,"gewalt":w=2,"dystopie":w=2,"freundschaft":w=1,"macht":w=1,"zauberer":w=1,"wüste":w=1,"phantastik":w=1,"vorurteile":w=1,"autorin":w=1,"aberglaube":w=1,"postapokalypse":w=1,"weibliche hauptfigur":w=1

Wer fürchtet den Tod

Nnedi Okorafor
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 03.04.2017
ISBN 9783959811866
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Wer fürchtet den Tod

Nnedi Okorafor , Claudia Kern , Gabriele Blum
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Lübbe Audio , 14.12.2017
ISBN 9783838788258
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(446)

879 Bibliotheken, 41 Leser, 1 Gruppe, 189 Rezensionen

"bienen":w=43,"bienensterben":w=19,"roman":w=18,"zukunft":w=10,"natur":w=10,"maja lunde":w=9,"england":w=8,"dystopie":w=8,"china":w=8,"vergangenheit":w=6,"umwelt":w=6,"familie":w=5,"hoffnung":w=5,"imker":w=5,"gegenwart":w=4

Die Geschichte der Bienen

Maja Lunde , Ursel Allenstein
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei btb, 20.03.2017
ISBN 9783442756841
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(214)

672 Bibliotheken, 23 Leser, 1 Gruppe, 98 Rezensionen

"magie":w=18,"london":w=14,"fantasy":w=13,"vier farben der magie":w=10,"v. e. schwab":w=6,"diebin":w=4,"kell":w=4,"trilogie":w=3,"weltenwanderer.":w=3,"reihe":w=2,"gefahr":w=2,"magier":w=2,"dieb":w=2,"welten":w=2,"könige":w=2

Vier Farben der Magie

Victoria Schwab , Petra Huber
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 27.04.2017
ISBN 9783596296323
Genre: Fantasy

Rezension:

V.E. Schwab ist mir schon lange ein Begriff, denn wer sich ein wenig zwischen den #bookstagram Bildern der Sozialen Netzwerke aufhält, hat die Weltenwanderer schon vielfach in der Originalausgabe betrachten können. (So weit ich es gesehen habe) Immer mit positivem Feedback und so war es keine Überraschung, dass die Freude über die deutsche Übersetzung groß war. Doch dann - ein Einbruch. Sehr selten nur sehe ich die Trilogie oder gar den ersten Band, Rezis dazu gibt es auch nur wenige. Nun habe ich es endlich geschafft mir einen eigenen Eindruck zu verschaffen und kann die Begeisterungsstürme sehr gut nachvollziehen, die scheinbar fehlende Motivation die deutsche Ausgabe zu lesen jedoch gar nicht.

"Vier Farben der Magie" ist der Auftakt der Trilogie, die in einem wirklich spannenden Setting spielt. Statt einem gibt es vier London. Alle gleich und doch unterschiedlich. Nicht alle sind offensichtlich mit Magie ausgestattet, in einem herrscht ein sehr loyales Königspaar mit einem Prinzen, der schwieriger zu hüten ist, als ein Sack Flöhe, in einem anderen befinden sich Geschwister an der Macht, die eine Diktatur führen, voller Grausamkeit Menschen aus reiner Freude quälen und befallen sind von der Gier nach Macht. Nicht jeder Mensch kann von einem ins andere London wandern. Dafür ist eine besondere Fähigkeit notwendig. 

Einer dieser Weltenwanderer ist Kell, ein junger Bursche, der für die Königshäuser arbeitet bzw. Vermittler oder Bote für das Königshaus des roten Londons ist und immer dann, wenn er sich "Zuhause" befindet den Prinzen hütet, damit der nicht nur seinen Lastern frönt. Doch auch der makellos wirkende Kell hat eine schlechte Angewohnheit. Er kann es nicht lassen und schmuggelt Dinge von einer Welt in die andere. So auch ein gefährliches magisches Artefakt, dessen dunkle Seite ihn schneller einholt, als ihm lieb ist.

Auf diesem gefährlichen Schmuggeltrip trifft er auf Lila. Delilah Bard, ihres Zeichens Diebin mit einem Hang zu Fantasie und Träumereien. Unerkannt schleicht sie als Mann durchs graue London und wünscht sich nichts sehnlicher, als Kapitänin auf einem Piratenschiff zu sein. Ein Abenteuer mit Schwertern, Blut und Magie kommt ihr da gerade Recht. Auch, wenn es sich schon lange nicht mehr um eine spaßige Angelegenheit handelt.

Mit Lila und Kell hat Schwab einfach zwei tolle Protagonisten erschaffen. Beide haben viel Charakter, sind gewitzt, sympathisch und trotz Ecken und Kanten wahre Helden. Es ist leicht sie zu mögen und es macht Freude ihre Abenteuer zu begleiten, so dass ich mich sehr auf Band 2 freue.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Bulli & Lina - Ein Pony verliebt sich

Antje Szillat , Frauke Scheunemann
E-Buch Text: 152 Seiten
Erschienen bei Loewe Verlag, 12.02.2018
ISBN 9783732011780
Genre: Kinderbuch

Rezension:

"Mama! Bulli Lina lesen. Bulli Lina lesen." Genau diese Worte begleiteten meine Tochter und mich einige Zeit beim abendlichen Einschlafritual. Das eigensinnige Pony Bulli und die genauso sture Lina, haben es ihr angetan. Verständlicherweise. 

Sowohl Bulli und Lina sind Figuren mit - sagen wir mal ausgeprägtem - Charakter. Obwohl Bulli als Pony extra für kleine Reiter (sprich: Kinder) gezüchtet wurde, kann er diese nicht ausstehen und macht es seinen Besitzern auf dem Reiterhof damit nicht gerade leicht. Alles gute Zureden seines Boxennachbarn Wally nützt nichts. Bulli beharrt auf seine Meinung, dass er mit Kindern nichts mehr zu tun haben möchte. Er hat seine Gründe. Ein trauriges Erlebnis, an das er sich noch oft zurückerinnert.

Doch dann kommt Lina und irgendwie spürt er, dass dieses Mädchen genau das richtige ist. Seine neue Reiterin, seine zukünftige Freundin. Lina hingegen sieht Bulli eher als Gefahr. Pferde mag sie nicht und sowieso und überhaupt sollte eigentlich auch gar nicht auf dem Dorf rumlungern, sondern ihr künstlerisches Talent in einer Sommerakademie fördern. So Linas Sicht der Dinge. Doch dann kommt es zu einer Situation, in der Raffinesse und Zusammenhalt gefragt sind. Aufgaben, die nur als Team gelöst werden können.

Mit Lina, die anfangs bewusst zickig und auch ein wenig arrogant dargestellt wird, hatte ich zwar hin und wieder meine kleinen Problemchen, aber zum Ende hin wird sie eine sehr sympathische Figur. Sie schwankt recht zwischen schon erwachsen sein wollen und eigentlich doch noch kindlich sein. Da der Rest des Buches eher auf Leser ausgerichtet sind, die sich noch in dem eher kindlichen Bereich dieser Altersstufe befinden, bin ich mir nicht sicher, ob es da vielleicht zu Reibung zwischen Protagonistin und LeserInnen kommt. 

"Bulli & Lina. Ein Pony verliebt sich" ist ein ganz herziges Buch, das spannend geschrieben und mit viel Humor geschrieben ist. Die Witze wirken überhaupt nicht aufgesetzt, sondern kommen ganz natürlich rüber und haben mich manches Mal zum Schmunzeln gebracht, obwohl ich dem Zielpublikum schon seit einigen Jahren (Jahrzehnten) entwachsen bin. Dass "Bulli & Lina" auch sprachlich sehr rund, flüssig und lebendig ist, zeigte sich beim Vorlesen. Meine Tochter konnte der Geschichte gut folgen (auch wenn sie aufgrund ihres Alters noch nicht alles verstanden hat) und auch mir hat das Vorlesen richtig viel Freude bereitet.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

17 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

deutschland, emotionen, enteignung, familie, familiengeschichte, familiensag, gutshaus, gutshof, historischer roman, hoffnung, hörbuch, krieg, liebe, mecklemburg, mut

Das Gutshaus - Glanzvolle Zeiten

Anne Jacobs , Daniela Hoffmann
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Random House Audio, 13.11.2017
ISBN 9783837140668
Genre: Historische Romane

Rezension:

Nachdem ich mit großer Begeisterung die Hörbücher zu Jacobs "Die Tuchvilla" - Saga gehört habe, war für mich klar, dass ich auch "Das Gutshaus" lesen bzw. hören möchte.

Anne Jacobs nimmt mich mit auf die Reise in eine vergangene Zeit, die geprägt ist von familiärem Zusammenhalt, von Plänen für die Zukunft, sanfter erster Liebe und dann von der Dunkelheit des Zweiten Weltkriegs überrannt wird. Erzählt wird auf zwei Ebenen und eine davon spielt eben in den Jahrzehnten 1930 und 1940, in denen das Gutshaus zunächst in vollem Glanze als reicher Hof einer gut situierten Familie erstrahlt und kurze Zeit später eingenommen wird, weil man Verrat und Manipulation erwartet.

Die zweite Erzählebene findet in den 90ern statt. Franziska von Dranitz kehrt zurück auf das Gut ihrer Eltern und findet sowohl die Gebäude, als auch die Nachbarschaft in desolatem Zustand vor. Ein Anblick, den sie so nicht erträgt und deshalb das Gut Dranitz kauft, um es wieder auf Vordermann zu bringen. Unverhofft bekommt sie Hilfe von ihrer Enkelin Jenni, die auf der Flucht vor der Liebe zur bis dato Unbekannten Großmutter flüchtet. Und erst da wird so richtig bewusst wie sehr die Schatten der Vergangenheit noch auf der Familie lasten.

"Das Gutshaus" ist eine Familiensaga vom Feinsten. Durch den Sprung der Erzählebenen, die Reise durch mehrere Jahrzehnte, setzt Jacobs nicht nur Akzente, die ihr neustes Werk vom Vorgänger "Die Tuchvilla" unterscheiden, sondern bringt ein Spannung rein, die an einigen Stellen dafür sorgte, dass ich nicht aufhören konnte der Geschichte zu lauschen. 

Die Charaktere sind sehr authentisch gezeichnet und mit Franziska und Jenni haben zwei wirklich starke (und sture) Frauen das Zepter in der Hand. Figuren, mit denen ich gerne meine Zeit verbringe.

Gelesen wird der Roman von Daniela Hoffmann, der deutschen Synchronstimme von Julia Roberts. Hoffmann eine schmeichelnd, angenehme und sympathische Stimme, kann sich sehr gut auf die Gefühlslagen der ProtagonistInnen einstellen und verfeinert das Hörbuch dadurch noch ein klein wenig. 

Im Grunde könnte der Roman mit dem Ende, das er hat, abgeschlossen sein, aber andererseits fängt jetzt eine ganz neue Etappe im Leben der Frauen an und ich bin schon sehr gespannt, was noch alles passieren wird. Teil II "Das Gutshaus: Stürmische Zeiten" (allein der Untertitel ist verheißungsvoll) erscheint voraussichtlich im Dezember 2018.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"rabenschatten":w=1

Die Königin der Flammen

Anthony Ryan , Sara Riffel , Birgit Maria Pfaffinger
Flexibler Einband: 886 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 10.03.2018
ISBN 9783608949735
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

"schuld":w=1,"terror":w=1,"stasi":w=1,"raf":w=1,"deutsche autorin":w=1

Schlaf der Vernunft

Tanja Kinkel
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Droemer Taschenbuch, 01.02.2017
ISBN 9783426305065
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"thriller":w=2,"dark fantasy":w=1,"deutscher autor":w=1,"knaur":w=1,"markus heitz":w=1

Des Teufels Gebetbuch

Markus Heitz
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.04.2018
ISBN 9783426517802
Genre: Fantasy

Rezension:

Für Thriller sind meine Nerven eigentlich viel zu schwach. Dennoch konnte ich mich dem Sog, den dieser Roman schon vor dem Lesen auf mich ausübte nur schwer entziehen. Seit Jahren begeistert mich Markus Heitz mit seinen Fantasyromanen. Warum also nicht mit einer Geschichte über ein tödliches Kartenspiel, das seinen Ursprung lange vor unserer Zeit findet? 

Markus Heitz erzählt auf verschiedenen Ebenen. Baut eine komplexe Handlung auf, indem er nicht nur von einer Figur zur anderen springt, sondern auch in der Zeit reist. Vage Andeutungen woher das gefährliche Kartenspiel kommt, bilden ebenso einen hohen Spannungsbogen, wie Handlungen, die mysteriös und geheimnisvoll sind, und erst einige Seiten später Aufklärung finden. Historische Fakten vermischen sich mit fiktiven Handlungen und faszinierenden Ereignissen. Realität und Einbildung werden zu einem Komplex verwoben, der dafür sorgt, dass ich nicht mehr genau weiß, wer nun wirklich das Böse ins Spiel bringt.

Etwas enttäuscht war ich von den Charakteren und deren Dialoge. Diese fühlten sich für mich oft flach und vorhersehbar an. Fast Phrasenhaft. So, wie ich sie in vielen eher lapidar dahin geworfenen Actionfilmen finde. Da bin ich wirklich anderes von Heitz gewohnt und rasante Handlung und Action reiche Szenen muss ja nicht gleich Qualitätsverlust bedeuten.

Wenig vorhersehbar ist der Tod. Ihn lässt Heitz gnadenlos walten, nimmt so mancher Figur das Leben und ist in der Art des Abgangs nicht zimperlich. Ich empfinde diese Szenen aber nicht als so blutrünstig, dass LeserInnen mit schwachen Nerven (so wie ich) das Buch nicht auch lesen können, denn alles in allem ist es ein wirklich unterhaltsamer Roman mit einem kleinen Ausflug in die Geschichte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

70 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"königskinder-verlag":w=2,"emma mills":w=2,"nicht nur ein liebesroman":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"jugendbuch":w=1,"geheimnisse":w=1,"musik":w=1,"zukunft":w=1,"mut":w=1,"jugendroman":w=1,"geschichten":w=1,"erwachsenwerden":w=1,"autor":w=1

Nicht nur ein Liebesroman

Emma Mills , Katharina Diestelmeier
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.09.2017
ISBN 9783551560377
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Why not?

Lars Amend
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH, 11.10.2017
ISBN 9783833861703
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

53 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"humor":w=2,"roadtrip":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1,"berlin":w=1,"vater":w=1,"krankheit":w=1,"schweiz":w=1,"sterben":w=1,"griechenland":w=1,"identität":w=1,"deutsche autorin":w=1,"identitätssuche":w=1,"rowohlt":w=1,"lebensentwurf":w=1

Töchter

Lucy Fricke
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Rowohlt , 20.02.2018
ISBN 9783498020071
Genre: Romane

Rezension:

Marthas Vater beschließt zu sterben. Der Krebs wird ihn auffressen - so viel ist klar, doch er möchte ihm zuvor kommen und bittet seine Tochter ihn in die Schweiz zu begleiten, wo er in einer Klinik den Tod nach eigener Entscheidung wählen wird. Ein schwerer Weg, den Martha keinesfalls allein schaffen kann. Ihre Freundin Betty ist die Retterin in der Not. Doch statt in der Schweiz landen sie ganz woanders. In der eigenen Vergangenheit, in der eigenen Persönlichkeit, in Gegenwart und Zukunft des eigenen Handelns und der Frage warum sie denn eigentlich so sind, wie sie sind.

Lucy Frickes neuster Roman wurde in den Kritiken viel gelobt. Das zu Recht, denn das Buch hat einen ganz eigenen Charakter, eine ganz eigensinnige Ausstrahlung, bietet Unterhaltung, Drama und Geborgenheit. Wiedererkennungswert in Situationen, in denen wir selbst eine falsche Abzweigung des Lebenswegs gewählt oder zumindest nicht so richtig über Alternativen nachgedacht haben.

Ich mag sehr gerne Bücher, die sich damit auseinandersetzen was wir sind und wie wir dazu geworden sind. Wie viel Einfluss haben unsere Eltern, deren Lebensstil, wie viel wird uns seit Generationen übergeben, ohne dass wir uns dagegen können. Dagegen wehren wollen. Ab wann haben wir die Möglichkeit, ab wann sollten wir unser Leben selbst in die Hand nehmen? Selbst bestimmen, wer wir sind.

Tiefgründige Fragen über unser eigenes Ich. Mit Humor niedergeschrieben. Nicht mit dem klassischen Witz, der flach und banal Floskeln wiederkäut, sondern mit viel Raffinesse und Schläue. Ein Humor, der mich an der richtigen Stelle packt, mich nicht nur vor Fröhlichkeit lachen lässt, sondern auch vor Trauer und Verzweiflung. Vor Sehnsucht und Erkennen.

"Töchter" ist ein Roman über zwei Freundinnen, die wissen, was sie aneinander haben. Die eine Freundschaft pflegen, wie es nur beste Freundinnen können. Wie das abläuft, muss ich hoffentlich niemandem erzählen, denn solch eine Freundschaft sollte einfach jede (r) haben.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

135 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"fantasy":w=4,"bernhard hennen":w=3,"nordwärts":w=3,"dsa":w=2,"das schwarze auge":w=2,"aventurien":w=2,"meer":w=1,"elfen":w=1,"high fantasy":w=1,"seefahrt":w=1,"1. band":w=1,"epos":w=1,"seefahrer":w=1,"lieblingsautor":w=1,"wettstreit":w=1

Die Phileasson Saga - Nordwärts

Bernhard Hennen , Robert Corvus
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.04.2016
ISBN 9783453317512
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"familie":w=1,"jugendbuch":w=1,"leben":w=1,"geschwister":w=1,"carlsen verlag":w=1,"originell":w=1,"tamara bach":w=1,"mausmeer":w=1

Mausmeer

Tamara Bach
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.02.2018
ISBN 9783551583802
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nachdem ich in den letzten Wochen schon  "Was vom Sommer übrig ist""Vierzehn" und  "Marienbilder"von Tamara Bach gelesen und gemocht habe, freute ich mich schon auf "Mausmeer". Das aktuell neuste Buch der sympathischen Autorin. Für mich eins der besten. Vielleicht, weil ich gern über die darin verarbeiteten Themen lese, denn die Qualität der schriftstellerischen Leistung ist in jedem ihrer Romane gleich hoch. 

Worum geht es? Es geht um Familie. Um Geschwister. Um die Schwierigkeit ein Gefüge grundverschiedener Persönlichkeiten zusammenzuhalten. Um Erinnerungen. Um die Schönheit des Vergangenen und die Ängste, die mit der Unvorhersehbarkeit der Zukunft zusammenhängen. 

Im Mittelpunkt stehen Ben und Annika, die sich schon seit Jahren nicht mehr so verstehen, wie man es sich von Geschwistern wünscht und die nun das Osterwochenende miteinander verbringen. Beide gefrustet vom Leben, von Schule, Studium, Umfeld und den Eltern. Ein schwieriges Alter - ich kann mich noch genau erinnern. Man befindet sich ständig in der Schwebe zwischen Euphorie und der Angst den falschen Weg einzuschlagen. Im schlimmsten Fall so zu werden wie die Eltern von denen man sich gerade so gerne abnabeln möchte.

Ben entführt Annika in die Vergangenheit. In das Haus des Großvaters, das an einem See steht, in einer Gegend steht, in der die Zeit steht. In der man sich an Kleinigkeiten hochziehen, aber auch festhalten kann. Dort, wo man entweder für immer schweigt oder zur Aussprache gezwungen wird. Wo man sich selbst so massiv ins Auge blicken muss, dass man entweder verängstigt wegläuft oder zu neuem Mut findet.

Erzählt wird mal aus der Perspektive von Ben, mal aus der von Annika. Absätze, die ineinander verschmelzen. Wie immer schreibt Tamara Bach sehr komplex. Versteckt vieles zwischen den Zeilen. Möchte, dass ihre LeserInnen selbst denken und sich nicht alles vorsagen lassen. Ich mag es, dass sie herumprobiert, dass sie ihrem Stil treu bleibt, aber nicht in eine Schublade verfällt. Und ich wünsche ihren Büchern von Herzen ganz, ganz viele LeserInnen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

182 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"dämonen":w=4,"fantasy":w=2,"magie":w=2,"reihe":w=1,"verrat":w=1,"zauber":w=1,"band 5":w=1,"buchserie":w=1,"verlag heyne":w=1,"mächte":w=1,"erlöser":w=1,"arlen":w=1,"horclinge":w=1,"thesa":w=1,"dämonensaga":w=1

Das Leuchten der Magie

Peter V. Brett , Ingrid Herrmann-Nytko
Flexibler Einband: 656 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.12.2017
ISBN 9783453315747
Genre: Fantasy

Rezension:

Arlen und Jardir sind tot. Oder verschwunden. Oder doch nicht? Nachdem wir alle (LeserInnen, sowie Figuren des Romans) so lange gezittert haben, was mit den beiden passiert ist, wie es mit ihnen weitergeht und wie der Kampf gegen die Dämonen ohne sie weitergehen könnte (kann er das überhaupt?) verschafft uns Peter V. Brett nun Aufklärung. Erlösung? Nein. Denn die beiden befinden sich dort, wo die Gefahr geboren wird. Im Nest der Horklinge.

Unterdessen lauern über der Erde ganz andere Schattenwesen, die denjenigen, die einfach ohne Angst in Frieden leben wollen, das Leben schwer machen. Menschen, die unerwartet zu Macht gekommen sind und ihre Positionen ausnutzen. Die wie berauscht von neuen Fähigkeiten, neuen Positionen, immer gieriger werdend den eigentlichen Sinn des Kampfes vergessen. Ich frage mich wieder einmal, ob es überhaupt möglich mit Gewalt für Frieden zu kämpfen oder ob an dieser Denkweise nicht irgendetwas grundlegend falsch läuft. Aus einem Übel wird ein anderes geboren. Es ist nie zu Ende, solange Macht so ein Verlangen, so ein unrealistisches Maß an Gefühlen hervorruft. Peter V. Brett macht in diesem Band besonders deutlich, dass Dämonen nicht immer als solche auftreten und tief in jenen stecken, die sich von ihnen verführen lassen. 

Wie in den vorangegangenen Bänden auch, hatte ich Schwierigkeiten in Jardirs Reich bzw. Familienkonstrukten den Überblick zu behalten. Gefühlt ist jeder mit jedem verwandt und die Namen klingen alle gleich, weil sie mir unvertraut sind. Das ist nicht Bretts Schuld, vielleicht meine eigene, wäre aber einfacher zu beheben, wenn es im Anhang ein Namensverzeichnis geben würde. Oder man liest einfach alle Bände ohne Unterbrechung hintereinander weg.

Wie Brett seine Figuren aufbaut mag ich gern. Einige hasse ich, viele von ihnen mag ich und andere sind meine absoluten Lieblinge der Phantastik. Ganz besonders großartig finde ich die Darstellung der weiblichen Charaktere. Allesamt starke Frauen, jede auf ihre eigene Art. Nicht immer ist ihre Kraft und Energie auf den ersten Blick ersichtlich. Hier und da scheinen sie hinter ihren Männern zurückzustehen, ihnen fast unterwürfig zu dienen, aber letztendlich sind sie es, die die Fäden in der Hand halten. Für mich als weibliche Leserin eine besondere Freude. Nun fiebere ich dem Lesen des letzten Teils entgegen, auch wenn ich sehr traurig darüber bin, dass dann eine meiner allerliebsten Reihen abgeschlossen ist.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Zwischen dir und mir die Sterne

Darcy Woods , Astrid Becker
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 27.06.2018
ISBN 9783733502522
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

camping-ort, campingurlaub, gruppenurlaub, krimi-hörbuch, leichte sommerlektüre, oberbayern, perfekter urlaub, susanne hanika

Der Tod kommt mit dem Wohnmobil

Susanne Hanika , Yara Blümel
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Lübbe Audio , 10.04.2018
ISBN 9783838789484
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

112 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

"schildkröte":w=5,"freundschaft":w=3,"märchen":w=3,"roman":w=2,"köln":w=2,"phantasie":w=2,"aufgaben":w=2,"inneres kind":w=2,"wie ein märchen":w=2,"liebe":w=1,"leben":w=1,"freunde":w=1,"einsamkeit":w=1,"kind":w=1,"alltag":w=1

Die Phantasie der Schildkröte

Judith Pinnow
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 24.08.2017
ISBN 9783810530356
Genre: Romane

Rezension:

Wer ein herziges Wohlfühlbuch sucht, das dazu anregt die eigene Lebenseinstellung zu überdenken, der sollte unbedingt zu "Die Phantasie der Schildkröte" greifen. 

Ediths Leben ist sehr geregelt. Sie weiß ganz genau, wann welche Aktivität ansteht, wann sie welche Sendung anschaut und wann sie welches Essen zubereitet. Das vereinfacht ihr Leben. Zumindest augenscheinlich, denn passiert etwas Unverhofftes, dann wirft es sie so sehr aus der Bahn, dass sie nicht weiß, wie sie damit umgehen oder die Situation retten soll. Was das betrifft ist sie dem Held ihrer Lieblingsfernsehserie "Monk" gar nicht mal unähnlich.

Eines Morgens begegnet sie im Fahrstuhl einem Mädchen. Einem sehr dreisten kleinen Mädchen, das ihr von nun an eine ganze Flut an irrsinnigen Aufgaben stellt, die Ediths Leben gehörig auf den Kopf stellen. 

Ich habe "Die Phantasie der Schildkröte" so richtig gern gelesen. Das Buch hat mir einfach große Freude bereitet und lässt die Herzen aufgehen. Judith Pinnow hat einen herrlichen Humor. Nimmt ihre Protagonistin Edith gern mal ein bisschen hoch und neigt zu einer gewissen Ironie, die mich daran erinnert, dass ich nicht alles im Leben so kritisch betrachten und manche Sichtweise auflockern sollte. Manchmal ist es nicht schlecht sich an der Perspektive eines Kindes zu orientieren. Unvoreingenommen und neugierig zu sein.

Edith ist eine wunderbare Protagonistin. Sie ist unsicher, weil sie von ihrer Mutter ständig kritisiert wird und mit wenig bis keiner positiven Verstärkung aufgewachsen ist. Vor Männern hat sie eine gewisse Scheu, denn die haben in ihrem Leben keine Rolle gespielt. Sie hat weder Kontakt zum eigenen Vater, noch zu dem der Mutter, denn die beiden liegen seit Jahren im Clinch. 

Das kleine Mädchen, das Schneewittchen genannt werden möchte, ist so etwas wie Ediths Lebensretterin. Sie hilft ihr sich dem Leben zu stellen. Dinge anzugehen, die sie vorher mehr oder weniger geschickt umschifft hat. Es ist, als komme mehr und mehr Farbe in Ediths Leben. Als könne sie klarer sehen. Bunter denken. 

Wir alle haben unsere kleinen Schneckenhäuser, die wir uns über Jahre aufgebaut haben. Komfortzonen, in denen wir uns wohl und sicher fühlen. Doch was machen sie wirklich mit uns? Bereichern sie unser Leben? Sorgen sie dafür, dass wir uns gut fühlen? Oder ist es einfach nur bequem dort zu verweilen? 

"Die Phantasie der Schildkröte" regt zum Nachdenken an. Möchte, dass wir uns und unseren Lebensweg einmal genauer betrachten. Wo sind wir sehr eingefahren? Wo können wir einen Schritt nach vorn wagen? Wo müssen wir mal wieder über unseren Schatten springen, um etwas zu erleben? Wer etwas wagt, wer Ängste besiegt, wer Mauern überwindet, gewinnt an Kraft, Mut und Stärke. Das ist nicht immer leicht, aber genau das, was unser Leben, unsere eigene Persönlichkeit bereichert und wachsen lässt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

asian, otor

Die Legende von Shikanoko - Fürst des schwarzen Waldes

Lian Hearn , Sibylle Schmidt
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 22.02.2018
ISBN 9783737354684
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
997 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.