Fanti2412

Fanti2412s Bibliothek

847 Bücher, 229 Rezensionen

Zu Fanti2412s Profil
Filtern nach
847 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Schatten von Race Point

Patry Francis , Claudia Feldmann
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 20.03.2017
ISBN 9783734103377
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

235 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

brasilien, adoption, familie, liebe, schwestern

Die sieben Schwestern

Lucinda Riley , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 550 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.09.2016
ISBN 9783442479719
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

rassismus, little mama, unehelich, richter, prostitution

Haben Sie das von Georgia gehört?

Mark Childress , Rainer Schmidt
Fester Einband: 319 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag (HC), 18.08.2011
ISBN 9783442312153
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

67 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

krimi, thriller, rezension, verlust, geheimnis

Mördermädchen

Elizabeth Little ,
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.12.2015
ISBN 9783442483471
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

215 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 69 Rezensionen

liebe, familie, kalifornien, wein, hochzeit

Ein wunderbares Jahr

Laura Dave , Ivana Marinovic
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 27.04.2015
ISBN 9783734101564
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Ein dunkler Trieb: Thriller

L.U. Ulder
E-Buch Text: 444 Seiten
Erschienen bei Knaur eBook, 01.11.2016
ISBN 9783426442593
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

serie, verrat aus leidenscahft, robb, in deat, nora robert

Verrat aus Leidenschaft

J.D. Robb , Uta Hege
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 20.02.2017
ISBN 9783734101472
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

38 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

vergangenheit/gegenwart, wales, druiden, familiengeheimnis, wilken

Das Erbe von Carreg Cottage

Constanze Wilken
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 13.02.2017
ISBN 9783442484768
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

22 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

thriller;, action, spannung

Be my Girl

Nina Sadowsky , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Penguin, 13.02.2017
ISBN 9783328100041
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Stellas Traum: Roman

Annette Hohberg
E-Buch Text: 320 Seiten
Erschienen bei Knaur eBook, 25.04.2016
ISBN 9783426437810
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

68 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

honig, sardinien, cristina caboni, die honigtöchter, natur

Die Honigtöchter

Cristina Caboni , Ingrid Ickler
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 20.06.2016
ISBN 9783734102776
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

44 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

liebe, familie, perlen, geheimnis, katie agnew

Die Perlenfrauen

Katie Agnew , Jens Plassmann
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.02.2017
ISBN 9783453420298
Genre: Romane

Rezension:

Zum Inhalt:
Manchmal muss man alte Wunden öffnen, um sein Glück zu finden

Zu ihrem 18. Geburtstag bekam die Schauspielerin Tilly Beaumont 1947 eine atemberaubend schöne Halskette geschenkt. Das Schmuckstück begleitete sie durch ihre ruhmreiche Karriere hindurch und zierte ihren Hals auf den glamourösesten Partys – bis sie auf einmal spurlos verschwand. Jahre später bittet Tilly ihr Enkelin Sophia, die Kette zu finden. Sophia hat gerade schmerzlich erfahren, dass man mit gutem Aussehen und dolce vita allein keine Rechnungen bezahlen kann. Die wertvolle Perlenkette könnte nun einige ihrer Probleme lösen. Aber was sind die eigentlichen Gründe für Tillys Auftrag? Und wie soll Sophia ein Erbstück finden, das sie noch nie gesehen hat?
(Kurzbeschreibung gem. Heyne Verlag)

Leseprobe


Die Autorin:
Katie Agnew wurde in Edinburgh geboren. Sie arbeitete lange Zeit als Journalistin für Marie Claire, Cosmopolitan, Red und die Daily Mail, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Romanen widmete. Katie lebt mit ihrer Familie in Bath.
(Quelle: Heyne Verlag)


Meine Meinung:
"Die Perlenfrauen" erzählt die Familiengeschichte von Matilda "Tilly" Beaumont über drei Generationen sowie die Geschichte einer wertvollen Perlenkette. Diese Kette bekam Tilly von ihrem Vater zum 18. Geburtstag geschenkt und sie bedeutete ihr sehr viel. Am 18. Geburtstag ihrer Tochter Alice schenkte ihr Tilly die Kette, aber danach verschwand sie auf mysteriöse Weise, so dass Alices Tochter Sophia diese Kette nie gesehen hat.
Nun ist Tilly eine alte Dame, schwer krank und wird wohl nicht mehr lange leben. Sie hat nur noch den einen Wunsch, diese Kette noch einmal in Händen zu halten und bittet ihre Enkelin Sophia, die Kette zu finden.

In einem weiteren Handlungsstrang erleben wir die Familiengeschichte der Japanerin Aiko, deren Mutter eine Ama, also eine Perlentaucherin war, die unter Einsatz ihres Lebens nach den "perfekten" Perlen tauchte.
Die Einblicke in diese interessante und auch gefährliche Tätigkeit fand ich sehr spannend und gut in die Geschichte eingebunden.

Beide Handlungsstränge werden auf mehreren Zeitebenen erzählt. Wir erleben sowohl Tillys als auch Aikos Kindheit, ihre Schicksale im Krieg sowie in der Nachkriegszeit und natürlich die Gegenwart, in der Aiko auch schon eine ältere Dame und erfolgreiche Geschäftsfrau ist.

Im dritten Handlungsstrang lernen wir in New York den Dokumentarfilmer Dominic kennen. Er kehrt nach einem längeren Auslandsaufenthalt zurück, seine Ehefrau hat ihn verlassen und fast alles aus der gemeinsamen Wohnung mitgenommen.
Dominic ist ein sympathischer Protagonist, den ich schnell mochte und der mir leid tat. Aber der Zusammenhang mit Tillys Geschichte und der Perlenkette ist lange nicht erkennbar. Erst gegen Ende verknüpft sich Dominics Geschichte mit der gesamten Handlung und spielt dann auch noch eine bedeutende Rolle. Aber bis dahin wirkt dieser Handlungsstrang zwar unterhaltsam aber ein bisschen belanglos für das Gesamtbild.

Meine Lieblingsfigur war eindeutig Tilly, die einst eine berühmte Schauspielerin war und ein bewegendes Leben hatte. Sie ist warmherzig und agiert sehr geschickt und klug, was man im Laufe der Geschichte immer mehr merkt.
Aber auch die aus armen Verhältnissen stammende Aiko konnte mich begeistern, denn sie war zielstrebig und clever auf ihrem Weg in ein besseres Leben.
Tillys Enkelin Sophia macht es dem Leser am Anfang sehr leicht, sie nicht zu mögen. Ihr Lebensstil ist sehr außergewöhnlich und hat sie auch von ihren Eltern entfernt. Nur ihre Großmutter Tilly hält offenbar zu ihr. Sophias Eltern haben auf mich sehr kalt, gefühllos und hartherzig gewirkt und ich mochte sie gar nicht. Aber es war interessant im Verlauf des Buches zu erleben, wie sich Sophia aufrappelt und verändert. Und auch ihre Mutter Alice macht eine Veränderung durch, die längst überfällig war.

Die Geschichte war insgesamt sehr unterhaltsam und auch durchaus fesselnd. Allerdings dauert es fast bis zur Hälfte des Buches, bis alle Grundlagen gelegt sind und Sophias Suche nach der Perlenkette richtig beginnt. Bis dahin habe ich mich oft gefragt, wie sich die Story noch entwickeln könnte und wie und womit es enden wird.
Mit dem Beginn der eigentlichen Suche, die mit vielen Recherchen verbunden ist, baut sich dann auch Spannung auf und viele Informationen und Details aus den Anfängen machen plötzlich Sinn.
Die Autorin hat dann noch etliche Überraschungen und Wendungen eingebaut und die Ereignisse überschlagen sich förmlich. Es werden Geheimnisse gelüftet und die drei Handlungsstränge verknüpfen sich zu einem große Finale. Das alles ging mir dann aber ein bisschen zu schnell und manches erschien mir auch zu einfach.

Diese Familiengeschichte ist voller Schicksale und Emotionen und wird von der Autorin in einem angenehmen, manchmal etwas ausschweifenden und oft sehr bildhaften Schreibstil erzählt, den ich aber sehr angenehm fand.
"Die Perlenfrauen" Tilly und Aiko haben mich gut unterhalten und auch an vielen Stellen mein Herz berührt!


Fazit: 4 von 5 Sternen              


© Fanti2412


  (3)
Tags: familie, geheimnisse, perlenkette, perlentaucherin, vergangenheit   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

thriller, familie, hotel, teuflische serie, verhasst

Das Herz des Bösen

Joy Fielding , Kristian Lutze
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.02.2014
ISBN 9783442477258
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: ausflug, familie, serienmörder   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Insomnia

Jilliane Hoffman
E-Buch Text: 528 Seiten
Erschienen bei Rowohlt E-Book, 27.12.2016
ISBN 9783644217614
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

lady-thrill, geheimnisse, misstrauen, entführung, thriller

Sanfte Rache: Thriller

Sandra Brown
E-Buch Text: 512 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Verlag, 12.12.2016
ISBN 9783641171544
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: entführung, geheimnisse, misstrauen, opfer, rache   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die vergessene Sonate

Constanze Wilken
E-Buch Text: 336 Seiten
Erschienen bei dotbooks Verlag, 25.01.2017
ISBN 9783958247765
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

129 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

mord, erotik, clay maynard, thriller, korruption

Todesschuss

Karen Rose , Kerstin Winter
Flexibler Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.07.2015
ISBN 9783426514214
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: korruption, mord, rache, vergeltung   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

helen grace, london, familie, mord, sm

D.I. Helen Grace - Letzter Schmerz

Matthew J. Arlidge , Karen Witthuhn
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 25.11.2016
ISBN 9783499290497
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Was von einem Sommer blieb

Constanze Wilken
E-Buch Text: 352 Seiten
Erschienen bei dotbooks Verlag, 30.11.2016
ISBN 9783958247574
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

hamburg, ziemlich unverhofft, familienkomödie

Ziemlich unverhofft

Frauke Scheunemann
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.06.2016
ISBN 9783442205011
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

82 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

toskana, thriller, hamburg, sabine thiesler, freunde

Nachts in meinem Haus

Sabine Thiesler
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.01.2017
ISBN 9783453269699
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt:
Mord und Intrige in der Toskana

Tom ist ein anerkannter Kunstmaler, dazu reich und glücklich verheiratet. Alles läuft perfekt für ihn. Bis eines Nachts in seinem Haus etwas Schreckliches passiert. Unter Schock flieht er in ein toskanisches Bergdorf. Doch was ihm zunächst wie das Paradies erscheint, entpuppt sich schnell als Hölle. Tom hält das Alleinsein nicht aus, fühlt sich eingesperrt und verfolgt. Als er begreift, dass er niemandem mehr vertrauen kann, auch seinen Freunden nicht, ist es zu spät: Er trifft eine verhängnisvolle Entscheidung . . .
(Kurzbeschreibung gem. Heyne Verlag) 

Leseprobe


Die Autorin:
Sabine Thiesler, geboren und aufgewachsen in Berlin, studierte Germanistik und Theaterwissenschaften. Sie arbeitete einige Jahre als Schauspielerin im Fernsehen und auf der Bühne und schrieb außerdem erfolgreich Theaterstücke und zahlreiche Drehbücher fürs Fernsehen (u.a. Das Haus am Watt, Der Mörder und sein Kind, Stich ins Herz und mehrere Folgen für die Reihen Tatort und Polizeiruf 110). Bereits mit ihrem ersten Roman Der Kindersammler stand sie monatelang auf den Bestsellerlisten. Ebenso mit den folgenden Büchern Hexenkind, Die Totengräberin, Der Menschenräuber, Nachtprinzessin, Bewusstlos, Versunken und zuletzt Und draußen stirbt ein Vogel
(Quelle: Heyne Verlag)


Meine Meinung:
Dieses Buch wird als Roman bezeichnet und nicht als Thriller, was so auch weitgehend zutrifft. Das bedeutet aber nicht, dass es keine Spannung oder keine Thrillerelemente geben würde.
Gleich zu Beginn erleben wir die im Klappentext erwähnte schicksalhafte Nacht, die das Leben von Tom völlig verändern wird.
Nachdem er durch einen Irrtum einen verhängnisvollen Fehler begeht, vertraut Tom nicht in die Justiz sondern eher seinem besten Freud René, der auch sein Anwalt ist. Dass er damit den zweiten Fehler in dieser Nacht macht, wird ihm erst viel später klar.
Dem Rat seines Freundes folgend flieht Tom in ein Dorf in der Toskana.
Diesen Wechsel der Handlungsorte zwischen einem Ort in Deutschland und der Toskana kennt man schon aus früheren Büchern der Autorin und es gefällt mir immer wieder.
Auch das Dorf Ambra, in dem der Dorfpolizist Neri seinen Dienst mehr oder eher weniger engagiert verrichtet, kennt man ebenso wie den Polizisten selbst bereits. Der Handlungsstrang von Neri sorgt immer wieder für humorvolle Momente und diesmal erwischt es Neri und seine Familie ziemlich heftig, so dass er in diesem Buch mehr Raum hat.

Im wesentlichen geht es in diesem Buch aber um die Frage, ob Tom gefunden wird und die Ereignisse der fraglichen Nacht ans Licht kommen oder ob Tom dauerhaft auf der Flucht bleibt.
Denn natürlich ermittelt die Polizei in Deutschland und fahndet auch nach Tom. In seiner Verzweiflung hat Tom sich völlig in die Hand seines Freundes René begeben und ist damit auch komplett von ihm abhängig, was sicher ziemlich blauäugig war. Er kann zu niemandem in der Heimat Kontakt aufnehmen und kommt auch nicht an sein Geld. Und so führt er ein einfaches und vor allem sehr einsames Leben in der Toskana.
Toms Ängste, Sorgen und vor allem seine Verzweiflung und seine Einsamkeit waren deutlich zu spüren. Aber auch seine Hoffnung, dass René alles für ihn klären und ins Lot bringen wird und er irgendwann zurück nach Deutschland kann, wird deutlich.
Welches Spiel René mit ihm spielt und welchen miesen Charakter er hat, erkennt Tom erst ziemlich spät. Und ihm wird leider dann erst klar, dass man auch besten Freunden nicht blind vertrauen sollte.
Ich habe mich ständig gefragt, wohin das noch führen soll und ob René damit durch kommt und sein Ziel erreicht.
Das Ende und damit die Auflösung aller Fragen war dann ziemlich überraschend und unerwartet.

Dieser Roman mit seinem ungewöhnlichen Plot hat mich durchgängig gefesselt und mit Tom mitfiebern lassen.
Interessante und facettenreiche Protagonisten, der schöne Schauplatz in der Toskana, ein mitreißender Schreibstil und viele Wendungen und Überraschungen haben für interessante und spannende Lesestunden gesorgt!


Fazit: 5 von 5 Sternen


© Fanti2412

  (19)
Tags: freunde, hamburg, intrige, mord, toskana   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

schwestern, england

Nur einen Herzschlag entfernt

Lucy Diamond , Corinna Wieja
Flexibler Einband
Erschienen bei INK ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 09.12.2016
ISBN 9783863960988
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

mädchen, mann, weihnachte, oma, geschenk

Ein Weihnachtsmann fürs Leben

Angela Ochel
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 19.09.2016
ISBN 9783746632797
Genre: Romane

Rezension:

Zum Inhalt:
Ein Fest zum Verlieben.

Luisa will ihrer Mama dieses Jahr etwas ganz Besonderes zu Weihnachten schenken: einen Mann. Schließlich fehlt ihr der noch zum Glück. Das sagt sie zumindest immer. Und weil Luisa schon weiß, dass die Weihnachtsgeschenke aus dem Kaufhaus kommen, sucht sie hier nach einem Mann für Mama. Bloß, woher weiß man, wer der Weihnachtsmann fürs Leben ist?

Berührend und wunderschön erzählt: Ein modernes Weihnachtsmärchen.
(Kurzbeschreibung gem. Aufbau Verlag) 

Leseprobe


Die Autorin:
Angela Ochel, 1970 in Bielefeld geboren, arbeitete lange Zeit als Projektleiterin. Den Stoff für ihre Romane findet sie in ihrer eigenen Familie. Angela Ochel lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen bei Frankfurt am Main. Im Aufbau Taschenbuch liegen bisher ihre Romane „Ein Baby und zwei Opas“ und „Ein Weihnachtsmann fürs Leben“ vor. Mehr zur Autorin unter www.angelaochel.de


Meine Meinung:
Die Geschichte wird in der Kurzbeschreibung als „modernes Weihnachtsmärchen“ bezeichnet und genau so habe ich es auch empfunden.
Die kleine 5-jährige Luisa will ihrer Mutter zu Weihnachten einen Mann schenken, denn der fehlt ihrer Mutter noch zum Glück. So jedenfalls hat Luisa das verstanden, was sie in einem Gespräch mitgehört hat. Genau genommen soll es natürlich ein Prinz sein, denn den hat ihre Mutter verdient, denkt Luisa.
Mit Hilfe einer Freundin entwischt sie aus dem Kindergarten und steuert mit ihren wenigen Euro aus dem Sparschwein das Kaufhaus „Wunder“ an. Denn da, so ist sich Luisa sicher, wird sie einen Prinzen bekommen.

Die Autorin erzählt die Geschichte aus Luisas Sicht und das hat mich wirklich begeistert. Luisa ist mir schnell ans Herz gewachsen, weil sie sich einerseits genau wie eine 5-jährige verhält und oft kindliche Logik zeigt. Andererseits führt sie aber sehr „altkluge“ Gespräche mit den Mitarbeitern im Kaufhaus. Die kennt sie alle schon länger, da ihre Mutter auch im Kaufhaus arbeitet.
Angela Ochel ist es wunderbar gelungen, sich in Luisa hinein zu versetzen und die kindliche Logik und Naivität darzustellen. Die Dialoge mit den Mitarbeitern haben mich oft zum Schmunzeln gebracht, denn Luisa ist auch sehr neugierig und hinterfragt viele Dinge. Und dabei setzt sie bei den Erwachsenen auch so einiges in Bewegung.
Natürlich richtet sie mit ihrer Suche nach dem Prinzen auch unbeabsichtigt reichlich Durcheinander an. Aber sie macht sich auch Gedanken über die Menschen, mit denen sie da zu tun hat.

Diese wunderschöne Geschichte ist wirklich herzerwärmend und auch fesselnd, da man natürlich gespannt ist, ob Luisas Bemühungen erfolgreich sein werden und sie den Prinzen für ihre Mutter findet.
Die zuckersüße Luisa und die weiteren Protagonisten sind glaubhaft dargestellt und die Handlung ist sehr unterhaltsam ohne kitschig zu sein.
Dabei hat sich die Autorin noch ein paar kleine Überraschungen einfallen lassen und bietet insgesamt wirklich „märchenhafte“ Unterhaltung!


Fazit: 5 von 5 Sternen


© Fanti2412

  (21)
Tags: kind, liebe, weihnachtswunsch   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

hund, reihe: mischlingshund amor, weihnachtsmann, sozialarbeiter-in, familie

Weihnachtsglück und Hundezauber

Petra Schier
E-Buch Text: 100 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 15.12.2016
ISBN 9783955766979
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zum Inhalt:
Der kleine Mischlingshund Amor ist überglücklich. Seit fast einem Jahr wohnt er jetzt bei Noah und Lidia in ihrer frisch renovierten Villa und bald ist wieder Weihnachten, die schönste Zeit des Jahres. Aber plötzlich ist Noahs Vater wieder in der Stadt und droht alles zu zerstören. Gerade jetzt, wo Lidia doch dieses süße, kleine Geheinmis hat, von dem sie Noah an Weihnachten erzählen will. Da muss Amor sich noch einmal kräftig ins Zeug legen, denn er will seine Familie und natürlich das Weihnachtsfest unbedingt retten.
(Kurzbeschreibung gem. Mira Taschenbuch) 

Leseprobe


Die Autorin:
Seit Petra Schier 2003 ihr Fernstudium in Geschichte und Literatur abschloss, arbeitet sie als freue Autorin und Lektorin. Neben ihren zauberhaften Weihnachtsromanen schreibt sie auch historische Romane. Sie lebt heute mit ihrem Mann und einem deutschen Schäferhund in einem kleinen Ort in der Eifel.
(Quelle: Mira Taschenbuch)


Meine Meinung:
In diesem Kurzroman erzählt Petra Schier die Geschichte des kleinen Mischlingshundes Amor sowie von Lidia und Noah aus „Kleines Hundeherz sucht großes Glück“ weiter.
Seit fast einem Jahr leben die drei jetzt zusammen. Da tauchen doch noch mal Probleme auf, denn Noahs Vater macht wieder mal Ärger.
Lidia hat ein süßes Geheimnis, das eigentlich ein Grund zur Freude sein sollte, aber dennoch zu Diskussionen zwischen ihr und Noah führt.
Da ist kurz vor Weihnachten leider viel Unruhe in der kleinen Familie und Amor hat große Sorgen. Aber natürlich greift Santa Claus ins Geschehen ein. Er überlegt sich mit seinen Elfen eine Strategie und schickt die Elfen dann zu Amor, der die Ideen dann umsetzen soll.

Ich liebe die Geschichten von Petra Schier in denen Santa Claus mit seinen Elfen Kindern und auch Erwachsenen Wünsche erfüllt oder sie glücklich macht.
Die Autorin beweist hier viel Kreativität bei der Gestaltung des Weihnachtsmanns und seinen Möglichkeiten. Und immer wieder denke ich beim Lesen, dass ich mir als Kind den Weihnachtsmann und seine Helfer genau so vorgestellt habe. Er kennt alle geheimen Wünsche und kann sie erfüllen.
Auch die Protagonisten zeichnet Petra Schier sehr liebevoll und detailreich. Da die Ereignisse immer aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt werden, erlebt man die Sichtweise der Protagonisten und sogar die von Amor, der die eigentliche Hauptfigur der Geschichte ist. Denn er möchte nichts mehr als ein schönes Zuhause und eine glückliche Familie. Besonders seine heimlichen Treffen mit Santa Claus‘ Elfen gefallen mir gut und ich finde es immer amüsant, wie klug sie gemeinsam Pläne schmieden.

Es war schön, Lidia, Noah und Amor wieder zu erleben und mit ihnen zu fiebern, dass alles gut wird.
Auch dieser Kurzroman ist eine zauberhafte Liebesgeschichte, warmherzig, gefühlvoll, unterhaltsam und für mich auch ein bisschen ein Märchen für Erwachsene!


Fazit: 5 von 5 Sternen


© Fanti2412

  (19)
Tags: hund, liebe, santa claus, weihnachtsmann   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

106 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

dornenmädchen, karen rose, thriller, mordversuch, romantic suspence

Dornenmädchen

Karen Rose , Kerstin Winter
Flexibler Einband: 896 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2016
ISBN 9783426516904
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
847 Ergebnisse