Fanti2412

Fanti2412s Bibliothek

854 Bücher, 233 Rezensionen

Zu Fanti2412s Profil
Filtern nach
854 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der Killer kommt auf leisen Klompen

Bernd Stelter
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.03.2017
ISBN 9783785725900
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

verfolgung, krim, thriller, bedrohung, rache

Alex Cross - Run

James Patterson ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.01.2016
ISBN 9783734101809
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

26 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Villa am Meer

Micaela Jary
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.03.2017
ISBN 9783442485956
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

justizirrtum, untersuchungshaft, mord

Acht Quadratmeter

Candida Schlüter
Flexibler Einband
Erschienen bei GRAFIT, 21.03.2017
ISBN 9783894254896
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: justizirrtum, mord, untersuchungshaft   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

griechenland, geheimnisse, broom, roman, familiengeheimnis

Olivensommer

Isabelle Broom , Uta Rupprecht
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Diana, 13.03.2017
ISBN 9783453359093
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: familie, familiengeschichte, geheimnisse, griechenland, liebe   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

liebe, herz, insel, geheimnis, schottland

Mein Herz ist eine Insel

Anne Sanders
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 27.03.2017
ISBN 9783764505936
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags: familiengeheimnis, insel, liebe, schottland   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

psychothriller, thriller, dastoteherz, frauenmörde, rainerwürth

Das tote Herz

Rainer Würth
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 15.08.2016
ISBN 9783442484508
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

freundschaft, häusliche gewalt, patry francis, 70er-jahre, die schatten von race point

Die Schatten von Race Point

Patry Francis , Claudia Feldmann
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 20.03.2017
ISBN 9783734103377
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt:
Eine Liebe, die stärker ist als das Leben

Cape Cod,1978. Als Kinder sind Hallie Costa und Gus Silva unzertrennlich, als Teenager werden sie ein Liebespaar – bis ein dramatischer Vorfall am Strand von Race Point sie scheinbar unwiederbringlich auseinandertreibt. Doch Hallie kann ihren Freund nie vergessen, und als Gus Jahre später eines Mordes angeklagt wird, muss sie sich ihren Gefühlen stellen, denn seine gesamte Existenz steht auf dem Spiel. Kann sie ihm noch einmal helfen, bevor es zu spät ist? Hallie kehrt in ihre Heimatstadt zurück und stößt dort unerwartet auf dunkle Geheimnisse von ungeahnten Dimensionen …
(Kurzbeschreibung gem. Blanvalet Verlag)

Leseprobe


Die Autorin:
Patry Francis, geboren 1950 in Brockton, Massachusetts, lebt mit ihrer Familie auf Cape Cod. Ihre Erzählungen und Gedichte sind in zahlreichen literarischen Zeitschriften erschienen und wurde mehrfach für den renommierten Pushcart-Preis nominiert. Die Schatten von Race Point ist ihr erster Roman bei Blanvalet.
(Quelle: Blanvalet Verlag)


Meine Meinung:
Es ist schwierig, über dieses wunderbare Buch eine Rezension zu schreiben, ohne zu viel zu verraten. Deshalb verzichte ich hier bewusst auf eine weitere Inhaltsangabe als den Klappentext.
Aber man sollte sich von den rund 600 Seiten keinesfalls abschrecken lassen, denn Langeweile kommt zu keinem Zeitpunkt auf, im Gegenteil.
In sieben Teilen sowie einem Prolog und einem Epilog erzählt uns die Autorin praktisch die Lebensgeschichte von Hallie und Gus über einen Zeitraum von rund 30 Jahren.
Die beiden werden bereits im Alter von 9 Jahren Freunde, als Hallie mit 2 Fischen und einer Ausgabe des Buchs „David Copperfield“ auf Gus zugeht, um ihm aus einem traumatischen Schockzustand zu helfen.
Schon nach diesem ersten Teil war ich von der Geschichte begeistert, denn diese kindliche Intuition, die Hallie da zeigt, hilft Gus mehr als alles, was Erwachsene versucht haben. Es war sehr berührend zu erleben, wie sich zwischen den beiden eine zarte Kinderfreundschaft entwickelt, die zu einer Freundschaft wird, die ein ganzes Leben halten soll.
Als Teenager zur Highschool-Zeit werden die beiden ein Liebespaar. Diese Liebe entwickelt sich sehr zart und vorsichtig und Gus öffnet sich nur langsam. Vielleicht gerade dadurch wird die Bindung zwischen den beiden so intensiv und dauerhaft.
Doch ein Vorfall am Abend des Abschlussballs der Highschool, der sich am Strand von Race Point ereignet und bei dem auch der gemeinsame Freund Neil beteiligt war, treibt die Freunde auseinander, so dass sie sich über Jahre nicht sehen.

Hallie und Gus sind beide sehr liebenswerte Charaktere, die von der Autorin wunderbar gezeichnet und ausgearbeitet sind. Sie sind authentisch, agieren realistisch und lebensnah. Auch wenn ich nicht jede Entscheidung nachvollziehen konnte bzw. selbst eventuell anders gehandelt hätte, konnte ich mich mit beiden gut identifizieren.
Besonders die Entwicklung von Gus vom traumatisierten Kind zu einem verantwortungsvollen Erwachsenen fand ich interessant und gut dargestellt.
Aber auch die Nebenfiguren sind alle gut charakterisiert, interessant und fügen sich gut in die Geschichte ein.

Wie oben schon erwähnt wird die Geschichte trotz ihrer Länge nie langweilig.
In der ersten Hälfte hat mich die Entwicklung der Beziehung zwischen Hallie und Gus sowie das Leben und die Ereignisse in ihrer kleinen Heimatstadt gefesselt.
Und in der zweiten Hälfte kommen dann Krimielemente hinzu, die nicht nur fesseln sondern auch Spannung erzeugen, die sich für mich mehr und mehr gesteigert hat.
Es gibt sehr viele Wendungen und Überraschungen, die der Geschichte immer wieder neue Impulse geben. Auch wechselt recht häufig die Perspektive zwischen Hallie und Gus und in der zweiten Hälfte kommt sogar noch eine weitere Protagonistin mit ihrer Sicht dazu, was mich sehr überrascht hat. Mehr möchte ich dazu aber nicht verraten, denn dadurch bekommt die Geschichte noch mal eine neue Richtung.
Es war für mich zu keinem Zeitpunkt erkennbar, wie die Autorin die Geschichte zu Ende bringen und vor allem was das für Hallie und Gus bedeuten wird.
Das Ende war dann noch einmal überraschend, sehr versöhnlich und schön und wie die gesamte Geschichte ohne jeden Kitsch.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach wunderschön. Er ist bildhaft, warmherzig, einfühlsam, kraftvoll und auch poetisch. Irgendwie lief die gesamte Geschichte wie ein Film vor meinem inneren Auge ab, weswegen ich mir eine Verfilmung dieser tollen Story gut vorstellen könnte.

Dieses wunderbare Buch bietet unglaublich viel. Es erzählt von einer großen Liebe und Freundschaft, Familiendramen aber auch familiärem Zusammenhalt, Verrat und menschlichen Abgründen. Dabei ist es sehr facettenreich und vielschichtig und ich habe beim Lesen eine Achterbahn der Gefühle erlebt!


Fazit: 5 von 5 Sternen


© Fanti2412

  (0)
Tags: freundschaft, glaube, häusliche gewalt, liebe, verrat   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(119)

266 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

brasilien, adoption, familie, liebe, schwestern

Die sieben Schwestern

Lucinda Riley , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 550 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.09.2016
ISBN 9783442479719
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

rassismus, little mama, unehelich, richter, prostitution

Haben Sie das von Georgia gehört?

Mark Childress , Rainer Schmidt
Fester Einband: 319 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag (HC), 18.08.2011
ISBN 9783442312153
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

67 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

krimi, thriller, rezension, verlust, geheimnis

Mördermädchen

Elizabeth Little ,
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.12.2015
ISBN 9783442483471
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

215 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 69 Rezensionen

liebe, familie, kalifornien, roman, hochzeit

Ein wunderbares Jahr

Laura Dave , Ivana Marinovic
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 27.04.2015
ISBN 9783734101564
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

berlin, serienmörder, psychopath

Ein dunkler Trieb

L.U. Ulder
E-Buch Text: 444 Seiten
Erschienen bei Knaur eBook, 01.11.2016
ISBN 9783426442593
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: berlin, psychopath, serienmörder   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

eve dallas, verrat aus leidenschaft, korruption, serie, robb

Verrat aus Leidenschaft

J.D. Robb , Uta Hege
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 20.02.2017
ISBN 9783734101472
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: eve dallas, korrupte polizisten, korruption, new york   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

67 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

wales, druiden, geheimnis, kelten, schottland

Das Erbe von Carreg Cottage

Constanze Wilken
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 13.02.2017
ISBN 9783442484768
Genre: Romane

Rezension:

Zum Inhalt:
Die 35-jährige Lili Gray steht vor dem Nichts, als sie ihr Café in einem kleinen schottischen Küstenort schließen muss. Doch dann vermacht ihr ein Unbekannter ein altes Haus auf der Halbinsel Llyn in Nordwales. Die leicht verfallene Pilgerraststätte und der Garten an den Klippen ziehen Lili sofort in ihren Bann. Von dort blickt sie auf die Insel Bardsey, die eine unerklärliche Faszination auf sie ausübt. Aber Lilis Anwesenheit scheint jemanden zu stören, und die junge Frau ahnt nicht, wie sehr die Geschichte des Pilgerortes mit ihrer eigenen – und der des unbekannten Gönners verbunden ist ... 
(Kurzbeschreibung gem. Goldmann Verlag)

Leseprobe

Specials zum Buch und den Schauplätzen auf der Wales-Seite der Autorin
Teil 1     Teil 2     Teil 3

Buchtrailer



Die Autorin:
Constanze Wilken, geboren 1968 in St. Peter-Ording, wo sie auch heute wieder lebt, studierte Kunstgeschichte, Politologie und Literaturwissenschaften in Kiel und promovierte an der University of Wales in Aberystwyth. Als Autorin ist sie sowohl mit großen Frauen- als auch mit historischen Romanen erfolgreich. Weitere Titel von Constanze Wilken sind bei Goldmann in Vorbereitung.

Homepage der Autorin

Wales-Seite der Autorin


Meine Meinung:
In ihrem neuen Roman entführt Constanze Wilken ihre Leser erneut in das faszinierende Wales.
Sie lässt die Geschichte, wie auch schon die vorherigen Wales-Romane an realen Schauplätzen spielen.
Diesmal ist es die kleine Insel Inys Enlli oder Bardsey Island, wie sie im Englischen heißt, und die Städtchen Aberdaron, Abersoch und Llanbedrog auf der Halbinsel Llyn.
Man merkt an den Beschreibungen des Landes, der Kultur und der Menschen dort, dass die Autorin selbst oft dort war und Land und Leute sehr mag. Ihr Schreibstil ist dabei detailreich und bildhaft, so dass man das Meer fast rauschen hört und die herrlichen Landschaften vor dem inneren Auge sieht.

In zwei Handlungssträngen und Zeitebenen erzählt die Autorin die Geschichten zweier besonderer Frauen.
Einmal macht der Leser eine Zeitreise in die Jahre 614 bis 619 und erlebt dort die Geschichte und das Schicksal der Druidentochter Lileas bzw. Meara. Die Geschichte hat einen realen historischen Hintergrund und hat mich sehr gefesselt.
Historische Geschichten, die so weit zurück in der Vergangenheit spielen, treffen oft nicht meinen Geschmack. Aber hier hat mich die Autorin wirklich gefesselt und begeistert, da sie die Geschichte sehr anschaulich und packend erzählt und mit Meara eine starke Protagonistin geschaffen hat.
Sie hat mir damit ein Stück Landesgeschichte eindrucksvoll näher gebracht.

Im anderen Strang erleben wir Lilian "Lili" Gray und ihre geheimnisvolle Erbschaft.
Das alte Carreg Cottage, eine ehemalige Pilgerraststätte, das Lili von einem unbekannten Gönner mit Auflagen erbt, existiert zwar in der Realität nicht, aber andere reale Pilgerstätten gab es dort tatsächlich.
Durch das wunderschöne Buchcover und die Beschreibungen der Autorin konnte ich mir das schöne alte Anwesen und seinen Garten hoch auf den Klippen gut vorstellen und war fast ein bisschen neidisch auf Lili, denn ein Haus an so einem schönen Ort hätte sicher jeder gerne.
Es war interessant und spannend zu verfolgen, wie Lili sich um die Renovierung des alten Cottage kümmert.
Es läuft natürlich nicht alles so, wie sie sich das vorstellt und offenbar stören Lilis Aktivitäten auch jemanden, denn es geschehen merkwürdige Dinge.
Aber Lili hat tatkräftige Unterstützung von dem Allround-Talent Marcus, der mit seinem Team die Arbeiten im Cottage übernimmt. Da habe ich ganz schnell ein gewisses Knistern gespürt und hier kommt auch ein Schuss Romantik in die Geschichte.
Für die meiste Spannung sorgt natürlich die Frage, wer der geheimnisvolle Erblasser ist, der Lili das Cottage vererbt hat und in welcher Verbindung er zu Lili steht. Nach einem Jahr soll Lili das alles erfahren, aber sie versucht natürlich in der Zwischenzeit schon etwas herauszufinden.
Auch über einen historischen Fund in ihrem Cottage beginnt sie zu recherchieren und nachzuforschen.
Das alles hat mich sehr gefesselt und ich war gespannt, welche Auflösung es dazu geben wird und wie die Verknüpfung zu der historischen Geschichte um die Heilerin Meara sein wird.

Constanze Wilken hat mich auch mit ihrem vierten Wales-Roman überzeugt. Real existierende Schauplätze, historische Hintergründe und viel walisische Kultur bilden eine tolle Grundlage und ergeben mit der fiktionalen Geschichte eine gelungene Mischung.
Diese wundervolle Geschichte mit ihrer tollen, teilweise mystischen Atmosphäre hat mich begeistert und war für mich ein Lesegenuss!


Fazit: 5 von 5 Sternen

© Fanti2412

  (27)
Tags: cottage, druiden, familiengeheimnis, geheimnis, wales   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

37 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

thriller, lügen, geheimnisse, hochzeit, mord

Be my Girl

Nina Sadowsky , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Penguin, 13.02.2017
ISBN 9783328100041
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt:
Ellie und Rob sind das perfekte Paar. Gut aussehend, erfolgreich, bis über beide Ohren verliebt. Aber nur Augenblicke nach dem Jawort scheint alles in Scherben zu liegen. Rob verbirgt eine entsetzliche Vergangenheit. Je mehr Ellie erfährt, desto tiefer wird sie in einen Strudel aus Lügen und Verrat gezogen, der ihrer beider Leben bedroht. Wer ist der Mann, den sie geheiratet hat? Und wie weit will sie gehen, um ihre Liebe zu retten? Denn Rob ahnt nicht, dass auch sie nicht ehrlich zu ihm war …
(Kurzbeschreibung gem. Penguin Verlag


Leseprobe


Die Autorin:
Nina Sadowsky, geboren in New York, war einige Jahre Vorsitzende einer Produktionsfirma und unterrichtet heute in Los Angeles Skriptentwicklung und Filmproduktion. Sie hat bereits zahlreiche Drehbücher geschrieben und Filme produziert und legt nun mit „Be My Girl“ ihr packendes Thrillerdebüt vor. Sie ist verheiratet und hat vier Kinder.
(Quelle: Penguin Verlag)


Meine Meinung:
Bei diesem Psychothriller handelt es sich um das Debüt der Autorin.
Auf zwei Zeitebenen erzählt die Autorin die Geschichte von Ellie und Rob, immer im Wechsel "Heute" und "Damals".
Der Handlungsstrang der Vergangenheit ist leider nicht chronologisch aufgebaut sondern springt zeitlich hin und her und berichtet über das Kennenlernen von Ellie und Rob, die Hochzeit, aber auch über die Kindheit und Jugend und die jeweilige Vorgeschichte. Es gibt zwar immer Bezüge zu den aktuellen Ereignissen in der Gegenwart, aber ich fand diese Zeitsprünge etwas anstrengend und verwirrend.
Der Handlungsstrang in der Gegenwart beginnt gleich sehr temporeich und spannend. Die Autorin schafft es auch, die Spannung in diesem Handlungsstrang durchgängig aufrecht zu erhalten, begünstigt durch kurze Kapitel und die Zeitsprünge in die Vergangenheit.
So setzten sich nach und nach die Puzzleteile zu einem Bild zusammen und ich dachte, ich wüsste worauf es hinaus läuft. Aber da hat die Autorin am Ende noch eine Überraschung eingebaut.

Die Figur der Ellie ist interessant und gut gezeichnet und man lernt sie immer besser kennen und kann auch ihre Gedanken und Handlungen einigermaßen nachvollziehen.
Rob dagegen ist mir zu blass geblieben. In der Gegenwart erlebt man ihn erst relativ spät in der Geschichte.
Durch die Rückblicke in die Vergangenheit stellt sich nach und nach heraus, in was für einer Sache er steckt. Aber seine Entscheidungen, Gedanken und Emotionen wurden kaum deutlich und waren auch für mich nicht immer nachvollziehbar. Und auch seine große Liebe zu Ellie, die er immer wieder beteuert, hält ihn nicht davon ab, Ellie in seine Machenschaften hinein zu ziehen. Das hat ihn mir nicht unbedingt sympathischer gemacht.

Je weiter die Story voran kommt, desto mehr entwickelt sie sich zu einem Thriller und es gibt mehr Action als Psychothrillerelemente. Das fand ich ein bisschen schade, denn der Klappentext lässt etwas anderes vermuten.

Das Setting des Handlungsstrangs in der Gegenwart, die Insel St. Lucia, vermittelt natürlich Urlaubsflair mit Sonne, Meer und Strand. Aber es wird auch das Klischee bedient, dass es auch in einem solchen "Paradies" Schattenseiten und Verbrechen gibt.

Insgesamt war die Story fesselnd und für den Moment auch abgeschlossen. Aber die letzten Sätze eröffnen noch die Möglichkeit einer Fortsetzung.

Dieser Debüt-Roman ist mehr Thriller als Psychothriller, bietet dank einem angenehmen Schreibstil spannende Unterhaltung und immer wieder die Frage: Wie weit geht man und was tut man alles aus Liebe?


Fazit: 4 von 5 Sternen


© Fanti2412


  (24)
Tags: geheimnisse, lügen, mörder, thriller   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Stellas Traum: Roman

Annette Hohberg
E-Buch Text: 320 Seiten
Erschienen bei Knaur eBook, 25.04.2016
ISBN 9783426437810
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

70 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

honig, sardinien, cristina caboni, roman, die honigtöchter

Die Honigtöchter

Cristina Caboni , Ingrid Ickler
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 20.06.2016
ISBN 9783734102776
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

66 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

liebe, katie agnew, familie, heyne, roman

Die Perlenfrauen

Katie Agnew , Jens Plassmann
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.02.2017
ISBN 9783453420298
Genre: Romane

Rezension:

Zum Inhalt:
Manchmal muss man alte Wunden öffnen, um sein Glück zu finden

Zu ihrem 18. Geburtstag bekam die Schauspielerin Tilly Beaumont 1947 eine atemberaubend schöne Halskette geschenkt. Das Schmuckstück begleitete sie durch ihre ruhmreiche Karriere hindurch und zierte ihren Hals auf den glamourösesten Partys – bis sie auf einmal spurlos verschwand. Jahre später bittet Tilly ihr Enkelin Sophia, die Kette zu finden. Sophia hat gerade schmerzlich erfahren, dass man mit gutem Aussehen und dolce vita allein keine Rechnungen bezahlen kann. Die wertvolle Perlenkette könnte nun einige ihrer Probleme lösen. Aber was sind die eigentlichen Gründe für Tillys Auftrag? Und wie soll Sophia ein Erbstück finden, das sie noch nie gesehen hat?
(Kurzbeschreibung gem. Heyne Verlag)

Leseprobe


Die Autorin:
Katie Agnew wurde in Edinburgh geboren. Sie arbeitete lange Zeit als Journalistin für Marie Claire, Cosmopolitan, Red und die Daily Mail, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Romanen widmete. Katie lebt mit ihrer Familie in Bath.
(Quelle: Heyne Verlag)


Meine Meinung:
"Die Perlenfrauen" erzählt die Familiengeschichte von Matilda "Tilly" Beaumont über drei Generationen sowie die Geschichte einer wertvollen Perlenkette. Diese Kette bekam Tilly von ihrem Vater zum 18. Geburtstag geschenkt und sie bedeutete ihr sehr viel. Am 18. Geburtstag ihrer Tochter Alice schenkte ihr Tilly die Kette, aber danach verschwand sie auf mysteriöse Weise, so dass Alices Tochter Sophia diese Kette nie gesehen hat.
Nun ist Tilly eine alte Dame, schwer krank und wird wohl nicht mehr lange leben. Sie hat nur noch den einen Wunsch, diese Kette noch einmal in Händen zu halten und bittet ihre Enkelin Sophia, die Kette zu finden.

In einem weiteren Handlungsstrang erleben wir die Familiengeschichte der Japanerin Aiko, deren Mutter eine Ama, also eine Perlentaucherin war, die unter Einsatz ihres Lebens nach den "perfekten" Perlen tauchte.
Die Einblicke in diese interessante und auch gefährliche Tätigkeit fand ich sehr spannend und gut in die Geschichte eingebunden.

Beide Handlungsstränge werden auf mehreren Zeitebenen erzählt. Wir erleben sowohl Tillys als auch Aikos Kindheit, ihre Schicksale im Krieg sowie in der Nachkriegszeit und natürlich die Gegenwart, in der Aiko auch schon eine ältere Dame und erfolgreiche Geschäftsfrau ist.

Im dritten Handlungsstrang lernen wir in New York den Dokumentarfilmer Dominic kennen. Er kehrt nach einem längeren Auslandsaufenthalt zurück, seine Ehefrau hat ihn verlassen und fast alles aus der gemeinsamen Wohnung mitgenommen.
Dominic ist ein sympathischer Protagonist, den ich schnell mochte und der mir leid tat. Aber der Zusammenhang mit Tillys Geschichte und der Perlenkette ist lange nicht erkennbar. Erst gegen Ende verknüpft sich Dominics Geschichte mit der gesamten Handlung und spielt dann auch noch eine bedeutende Rolle. Aber bis dahin wirkt dieser Handlungsstrang zwar unterhaltsam aber ein bisschen belanglos für das Gesamtbild.

Meine Lieblingsfigur war eindeutig Tilly, die einst eine berühmte Schauspielerin war und ein bewegendes Leben hatte. Sie ist warmherzig und agiert sehr geschickt und klug, was man im Laufe der Geschichte immer mehr merkt.
Aber auch die aus armen Verhältnissen stammende Aiko konnte mich begeistern, denn sie war zielstrebig und clever auf ihrem Weg in ein besseres Leben.
Tillys Enkelin Sophia macht es dem Leser am Anfang sehr leicht, sie nicht zu mögen. Ihr Lebensstil ist sehr außergewöhnlich und hat sie auch von ihren Eltern entfernt. Nur ihre Großmutter Tilly hält offenbar zu ihr. Sophias Eltern haben auf mich sehr kalt, gefühllos und hartherzig gewirkt und ich mochte sie gar nicht. Aber es war interessant im Verlauf des Buches zu erleben, wie sich Sophia aufrappelt und verändert. Und auch ihre Mutter Alice macht eine Veränderung durch, die längst überfällig war.

Die Geschichte war insgesamt sehr unterhaltsam und auch durchaus fesselnd. Allerdings dauert es fast bis zur Hälfte des Buches, bis alle Grundlagen gelegt sind und Sophias Suche nach der Perlenkette richtig beginnt. Bis dahin habe ich mich oft gefragt, wie sich die Story noch entwickeln könnte und wie und womit es enden wird.
Mit dem Beginn der eigentlichen Suche, die mit vielen Recherchen verbunden ist, baut sich dann auch Spannung auf und viele Informationen und Details aus den Anfängen machen plötzlich Sinn.
Die Autorin hat dann noch etliche Überraschungen und Wendungen eingebaut und die Ereignisse überschlagen sich förmlich. Es werden Geheimnisse gelüftet und die drei Handlungsstränge verknüpfen sich zu einem große Finale. Das alles ging mir dann aber ein bisschen zu schnell und manches erschien mir auch zu einfach.

Diese Familiengeschichte ist voller Schicksale und Emotionen und wird von der Autorin in einem angenehmen, manchmal etwas ausschweifenden und oft sehr bildhaften Schreibstil erzählt, den ich aber sehr angenehm fand.
"Die Perlenfrauen" Tilly und Aiko haben mich gut unterhalten und auch an vielen Stellen mein Herz berührt!


Fazit: 4 von 5 Sternen              


© Fanti2412


  (30)
Tags: familie, geheimnisse, perlenkette, perlentaucherin, vergangenheit   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

thriller, familie, hotel, teuflische serie, verhasst

Das Herz des Bösen

Joy Fielding , Kristian Lutze
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.02.2014
ISBN 9783442477258
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: ausflug, familie, serienmörder   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Insomnia

Jilliane Hoffman
E-Buch Text: 528 Seiten
Erschienen bei Rowohlt E-Book, 27.12.2016
ISBN 9783644217614
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

lady-thrill, geheimnisse, misstrauen, entführung, thriller

Sanfte Rache: Thriller

Sandra Brown
E-Buch Text: 512 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Verlag, 12.12.2016
ISBN 9783641171544
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: entführung, geheimnisse, misstrauen, opfer, rache   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die vergessene Sonate

Constanze Wilken
E-Buch Text: 336 Seiten
Erschienen bei dotbooks Verlag, 25.01.2017
ISBN 9783958247765
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

129 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

mord, erotik, clay maynard, thriller, korruption

Todesschuss

Karen Rose , Kerstin Winter
Flexibler Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.07.2015
ISBN 9783426514214
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: korruption, mord, rache, vergeltung   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

helen grace, london, familie, mord, sm

D.I. Helen Grace - Letzter Schmerz

Matthew J. Arlidge , Karen Witthuhn
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 25.11.2016
ISBN 9783499290497
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
854 Ergebnisse