Feli

Felis Bibliothek

737 Bücher, 134 Rezensionen

Zu Felis Profil
Filtern nach
737 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

174 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 48 Rezensionen

frankreich, liebe, nachkriegszeit, mosel, lothringen

Das Mohnblütenjahr

Corina Bomann
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.03.2016
ISBN 9783548286679
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich freue mich immer sehr, wenn Corina Bomann ein neues Buch herausbringt, denn sie ist eine meiner Lieblingsautorinnen. Mit "Das Mohnblütenjahr" hat sie einen Roman veröffentlicht, der vor allem Deutschland und Frankreich der 1970er spielt und aufzeigt, welche Probleme es auch noch nach 30 Jahren gibt, die vom 2. Weltkrieg herrühren. Die Geschichte hat mir sehr gefallen, da ich aus dieser Zeit bisher so gut wie nichts gelesen habe.

Wie auch die meisten anderen Bücher von Corina Bomann ist auch dieser Roman in zwei Zeitschienen aufgeteilt. Zum einen geht es um die 38jährige Nicole, die ein Kind erwarten, und zum anderen um ihre Mutter Marianne, die 30 Jahre zuvor an einem Lehreraustausch mi Frankreich teilgenommen hat.

Leider ist die Story rund um Nicole eher langweilig, es passiert relativ wenig unerwartetes und so war mir schon nach einem Drittel des Buches klar, wo ihr Weg hinsteuert. Die Geschichte rund um Marianne ist da um einiges spannender und diese Passagen habe ich auch sehr verschlungen. Schade ist, dass das Ende so kurz und knapp ausfällt, das hätte von mir aus noch ausgeschmückt werden können.

Corina Bomann hat mit "Das Mohnblütenjahr" für mich keine Glanzleistung hingelegt, trotz allem ist dieses Buch ein schöner Zeitvertreib und ich freue mich schon auf ihren nächsten Roman.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

ost-west, 80er jahre, liebe

Und morgen am Meer

Corina Bomann
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 06.10.2014
ISBN 9783746629858
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

krebs, vertrauen, schweden, lydia holme, tränen

Ich weiß, dass Gottes Plan perfekt ist

Johannes Holmer , Eva-Maria Holmer
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei SCM Hänssler, 17.12.2014
ISBN 9783775154345
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Es muss im Leben mehr als alles geben

Elke Naters , Sven Lager
Fester Einband: 248 Seiten
Erschienen bei adeo, 25.08.2013
ISBN 9783942208024
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(212)

372 Bibliotheken, 38 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

darm, sachbuch, gesundheit, medizin, giulia enders

Darm mit Charme

Giulia Enders
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 14.11.2014
ISBN 9783550081088
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

historischer liebesroman

Fesseln des Herzens

Allison Farrell
Flexibler Einband: 407 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 26.03.2010
ISBN 9783426505021
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(683)

1.204 Bibliotheken, 13 Leser, 4 Gruppen, 123 Rezensionen

irland, liebe, familie, familiengeschichte, ballett

Das Mädchen auf den Klippen

Lucinda Riley , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 15.05.2012
ISBN 9783442477890
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(120)

247 Bibliotheken, 19 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

augsburg, liebe, familie, geheimnis, historischer roman

Die Tuchvilla

Anne Jacobs
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.12.2014
ISBN 9783442381371
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Laufbuch

Martin Grüning , Jochen Temsch , Urs Weber
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Süddeutsche Zeitung, 29.09.2012
ISBN 9783866159747
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Mich hungert

Georg Fink
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Metrolit Verlag, 17.02.2014
ISBN 9783849300937
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.216)

2.935 Bibliotheken, 29 Leser, 7 Gruppen, 151 Rezensionen

liebe, england, thailand, orchideen, geheimnis

Das Orchideenhaus

Lucinda Riley , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 538 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 03.05.2011
ISBN 9783442475544
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

geistlicher missbrauch, charismatiker, sekte, religion, glaube

Die Gottesversprecher

Ute Aland , Sabine Schweda ,
Buch: 240 Seiten
Erschienen bei Brunnen, 01.12.2014
ISBN 9783765509117
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(282)

511 Bibliotheken, 14 Leser, 4 Gruppen, 35 Rezensionen

klassiker, liebe, new york, f. scott fitzgerald, fitzgerald

Der große Gatsby

F. Scott Fitzgerald , Bettina Abarnell
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 23.04.2013
ISBN 9783257240894
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(334)

680 Bibliotheken, 15 Leser, 4 Gruppen, 93 Rezensionen

sri lanka, liebe, tee, vergangenheit, teeplantage

Die Schmetterlingsinsel

Corina Bomann
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 09.03.2012
ISBN 9783548284385
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

139 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

norwegen, flucht, roman, verlust, krieg

Ein seltsamer Ort zum Sterben

Derek B. Miller , Olaf Roth , ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.06.2013
ISBN 9783499230868
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(116)

261 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 22 Rezensionen

mord, himmel, familie, vergewaltigung, tod

In meinem Himmel

Alice Sebold , Almuth Carstens
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 07.12.2009
ISBN 9783442470051
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(502)

789 Bibliotheken, 5 Leser, 4 Gruppen, 43 Rezensionen

australien, liebe, london, sydney, england

Lucy in the Sky

Paige Toon , Christine Strüh
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.12.2009
ISBN 9783596179350
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

156 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

berlin, kleinwüchsigkeit, preußen, pfaueninsel, insel

Pfaueninsel

Thomas Hettche
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 21.08.2014
ISBN 9783462045994
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(198)

429 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

geige, liebe, sumatra, london, geheimnis

Der Mondscheingarten

Corina Bomann
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.04.2013
ISBN 9783548285269
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(233)

421 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 48 Rezensionen

dystopie, virus, freundschaft, trilogie, james dashner

Die Auserwählten - In der Todeszone

James Dashner , Anke Caroline Burger , Katharina Hinderer
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.05.2013
ISBN 9783551520364
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

finnland, archäologie, dreiecksbeziehung, mythen, griechenland

Drei ist keiner zu viel

Miina Supinen , Anke Michler-Janhunen
Flexibler Einband: 299 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 20.10.2014
ISBN 9783518465516
Genre: Romane

Rezension:

„Drei ist keiner zu viel“ von Miina Supinen hat leider nicht das gehalten, was der Roman vorher vom Titel und vom Klappentext versprochen hat. Trotz dessen war es unterhaltsam, amüsant und anders als andere Bücher.

In diesem Roman geht es um drei Hauptpersonen: Stella, Victor und Antti. Diese drei Charaktere sollen ein außergewöhnliches Dreiecksdrama führen, so der Klappentext. Eingebettet ist dieses Drama in folgende Geschichte: Victor, Archäologe, soll in Finnland eine Ausgrabung leiten. Für diesen Auftrag kommt er extra aus dem sonnigen Griechenland in das kalte Finnland. Als Assistentin hat er Stella an seiner Seite, die wiederum den Computerfreak Antti als Freund hat, der aber nichts mit den Ausgrabungen zu tun hat. Die Ausgrabungen sollen auf dem Gelände der Akademie der Wissenschaften stattfinden. Was sich dahinter verbirgt? Eine Ansammlung von Menschen, den „Waldmenschen“, die von Voula, einer charismatischen Frau, angeführt werden. Victor und auch Stella ziehen für die Zeit der Ausgrabungen in die Akademie der Wissenschaften und leben für diesen Zeitraum zusammen mit den Waldmenschen. Kann das gut gehen? Was werden die beiden bei ihren Ausgrabungen entdecken? Was wird aus der Dreiecksbeziehung?

Es geht vor allem um eines: um Stella. Über sie erfährt der Leser am meisten. Es gibt immer wieder Rückblenden aus ihrem früheren Leben und man erfährt so nach und nach, warum Stella so auf der Suche nach einem Sinn zu sein scheint und diesen auch in der Akademie zu finden versucht. Mit der Zeit wird klar, dass Stella einiges erlebt haben muss in ihrer Vergangenheit. Sehr schnell zeigt sich, dass Stella einen Freund hat, Antti. Mit diesem scheint sie aber eine sehr offene Beziehung zu führen, denn es wird auch beschrieben, dass Stella bei Ausgrabungen in Griechenland eine Affäre mit Victor hat, von der sie Antti sogar erzählt. Alle drei Figuren waren mir von Beginn an eher unsympathisch. Ich habe nicht verstanden, warum Antti so in sich gekehrt ist und nicht über Gefühle sprechen kann; warum Victor so sexbesessen ist; und wie Stella sich in diesen beiden Beziehungen wohl zu fühlen scheint und dass das für alle Beteiligten okay so ist.

Was wirklich Spaß am Lesen gemacht hat waren die unterschiedlichen Perspektiven: zum einen liest man aus der Ich-Perspektive von Victor, zum anderen aber auch aus der dritten Person über die ganze Geschichte. Immer wieder werden alte finnische Märchen in das Buch eingestreut, SMS-Wechsel, Zeitungsartikel u.m., was das Buch interessant und abwechslungsreich macht. Auch der Sprach- und Erzählstil von Miina Supinen ist sehr trocken und witzig, was mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht.

Leider ist kaum Spannung innerhalb der Geschichte entstanden, obwohl dies im Klappentext versprochen wurde. Es geht vor allem um die Sinn- und Wertefindung von Stella, aber auch hier hat man den Eindruck, dass sie auf der Stelle bleibt. Die Charaktere sind mir bis zum Ende des Buches nicht sonderlich sympathisch geworden, schade.

Nichtsdestotrotz ist dies ein „anderes“ Buch, was man scheinbar entweder lieben kann oder in welches man als Leser bis zum Ende nicht hinein findet.

  (20)
Tags: archäologie, asperger-syndrom, ausgrabung, dreiecksbeziehun, finnland, griechenland, liebesbeziehun, mythen, sinnfindun   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(349)

558 Bibliotheken, 9 Leser, 4 Gruppen, 76 Rezensionen

dystopie, wüste, jugendbuch, tod, virus

Die Auserwählten - In der Brandwüste

James Dashner , Anke Caroline Burger
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.06.2012
ISBN 9783551520357
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

49 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

liebe, marseille, familiengeheimnis, frankreich, kate lord brown

Das Sonntagsmädchen

Kate Lord Brown , Elke Link
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Piper, 15.09.2014
ISBN 9783492305457
Genre: Romane

Rezension:

„Das Sonntagsmädchen“ ist der erste Roman, den ich von Kate Lord Brown gelesen habe und ich bin mir noch nicht sicher, ob sie mich mit diesem Buch davon überzeugt hat, dass ich noch weitere ihrer Bücher lesen möchte.

Angesprochen hatte mich zunächst das Cover, darauf abgebildet sieht man eine Frau, die in die weite Ferne auf das Meer blickt. Somit rechnete ich mit einer Liebesgeschichte, einer Sehnsucht nach Liebe. Und darum geht es in „Das Sonntagsmädchen“ vor allem auch: um die Geschichte von Gabriel Lambert und seiner Frau Annie.

Als Leser steigt man im Jahr 2000 ein, Lambert mittlerweile ein alter Mann, den etwas in der Vergangenheit nicht loszulassen scheint. Gleichzeitig lernt man auch die Journalistin Sophie kennen, die auf der Spur nach einer Geschichte aus der Vergangenheit ist. Ziemlich schnell wird klar, dass es sich hier um die Geschichte von Gabriel Lambert handelt, einer Geschichte, die vor allem während des zweiten Weltkrieges im Jahr 1940/41 in Marseille spielt.

In dieser Stadt versucht ein Amerikaner namens Varian Fry möglichst viele Künstler aus dem sich im Krieg befindlichen Europa zu befördern und vor der Gestapo zu retten. Bei diesem Vorhaben hat er einige Helfer, die schließlich zusammen in eine Villa ziehen: „Air Bel“. Diese wird zum Rückzugs- und Versammlungsort aller Mitarbeiter von Fry und diverser Künstler, die sich dort jeden Sonntag treffen. Unter ihnen ist auch Gabriel Lambert, der ebenfalls aus Frankreich fliehen möchte. Gleich am ersten Sonntag lernt Gabriel die junge Marianne Bouchard kennen – und verliebt sich augenblicklich in sie.

Kann aus dieser Liebe etwas werden? Möchte Marianne mit ihm zusammen sein? Und was hat Gabriel die ganze Zeit zu verbergen?

Die Geschichte, die Kate Lord Brown um die wahren Begebenheiten rund um Varian Fry aufbaut, ist eine lesenswerte und interessante Geschichte. Bisher war mir noch nicht bewusst gewesen, dass es Menschen während des Krieges gab, die es sich zur Aufgabe gemacht hatten, Künstler aus Europa zu retten. Für mich, die gerne historische Romane liest und dabei etwas Neues erfährt, eine wunderbare Geschichte.

Leider gelingt es der Autorin aber nicht, den Leser in ihren Bann zu bringen. Alles ist von der ersten Seite an sehr verworren, es tauchen zu viele Personen auf einmal auf, die zum Teil aber nicht genau ausgearbeitet werden, so dass man als Leser kaum weiß, wer die einzelnen Personen sind. Ich mag es zwar, wenn in einem Roman dem Leser nicht von Beginn an alles klar ist, doch in „Das Sonntagsmädchen“ ist dies anders, hier blickt man einfach nicht durch und weiß nicht, worum es geht. Im letzten Drittel des Buches wird es dann besser, man erfährt auch mehr über Gabriel Lambert und dessen Vergangenheit, so dass es mehr Spaß macht, dieses Buch zu lesen.

Insgesamt fällt es mir sehr schwer, dieses Buch anderen Lesern weiterzuempfehlen. Ich kann nur hoffen, dass die anderen Romane von Kate Lord Brown eine klarere Linie in der Geschichte verfolgen.

  (18)
Tags: 2. weltkrieg, frankreich, kunst, künstleroman, liebe, marseille   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

166 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 62 Rezensionen

ehe, trennung, europa, familie, liebe

Drei auf Reisen

David Nicholls , Simone Jakob
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Kein & Aber, 30.09.2014
ISBN 9783036957012
Genre: Romane

Rezension:

„Drei auf Reisen“ ist bisher der zweite Roman, den ich von David Nicholls gelesen habe, und: er hat mich wieder überzeugt, es hat Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen und ich war sehr traurig, als es vorbei war.

Zugegeben, am Anfang habe ich mich ein wenig schwer getan, in „Drei auf Reisen“ hinein zu finden. Erzählt wird die Geschichte von Douglas und dessen Frau Connie und ihrem gemeinsamen Sohn Albie. Connie  eröffnet Douglas nach über 20 Jahren Ehe, dass sie einen Neuanfang möchte – ohne Douglas. Davon ist dieser wie vor den Kopf gestoßen.  Bevor Albie auszieht und die Trennung des Ehepaars vollzogen wird, wollen die drei eine letzte gemeinsame Reise durch Europa unternehmen, eine Bildungsreise für ihren Sohn Albie. Douglas hofft, dass auf dieser Reise irgendetwas passiert, was Connies Meinung rückgängig macht. Schafft er es, sie von sich zu überzeugen?

David Nicholls ist es gelungen, jeden der drei Charaktere sehr fein herauszuarbeiten, als Leser kann man sich sehr gut hineinfinden, wie jeder der drei denkt und fühlt. Dass muss aber nicht gleich heißen, dass einem die Charaktere sympathisch sind. Am meisten Probleme hatte ich mit Douglas, aus dessen Sicht auch dieser Roman verfasst wurde.  Aber mit seiner pedantischen und unflexiblen Art hat er mich stellenweise echt genervt. Connie, die Künstlerin, ist da ganz anders, aber auch sie ist manchmal anstrengend mit ihrer antiautoritären Erziehung. Für mich grenzt es da fast schon an ein Wunder, dass Douglas und Connie überhaupt so lange zusammen verheiratet waren.

Sehr abwechslungsreich ist, dass „Drei auf Reisen“ in sehr kleine Kapitel eingeteilt ist, worunter auch immer wieder Rückblenden sind zu der Zeit, in der Connie und Douglas sich kennengelernt haben und frisch verheiratet waren.

Und das tollste an diesem Buch: das Ende kam für mich völlig überraschend! Das war definitiv nicht das letzte Buch, welches ich von David Nicholls gelesen habe.

  (12)
Tags: david nicholl, ehe, eheleben, eheschwierigkeiten, europa, reisen   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(558)

960 Bibliotheken, 17 Leser, 11 Gruppen, 127 Rezensionen

labyrinth, dystopie, freundschaft, experiment, lichtung

Maze Runner: Die Auserwählten - Im Labyrinth

James Dashner , Anke Caroline Burger
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.03.2011
ISBN 9783551520197
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
737 Ergebnisse