Leserpreis 2018

Feliccimas Bibliothek

38 Bücher, 24 Rezensionen

Zu Feliccimas Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
39 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

57 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

"ikea":w=9,"schweden":w=6,"humor":w=5,"liebe":w=4,"thomas kowa":w=3,"sparkasse":w=3,"chaos":w=2,"deutschland":w=1,"liebesroman":w=1,"lustig":w=1,"ebook":w=1,"witz":w=1,"leserunde":w=1,"nachdenklich":w=1,"single":w=1

Mein Leben mit Anna von IKEA

Thomas Kowa
E-Buch Text: 346 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 04.04.2017
ISBN 9783960871590
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

33 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"forever yours":w=3,"entführung":w=2,"rockstar":w=2,"ryan":w=2,"mira":w=2,"morgan stern":w=2,"thriller":w=1,"angst":w=1,"gewalt":w=1,"macht":w=1,"psychothriller":w=1,"debüt":w=1,"kontrolle":w=1,"hilflosigkeit":w=1,"dark romance":w=1

Forever Yours - Gefangen. Sein.

Morgan Stern
E-Buch Text: 320 Seiten
Erschienen bei Independently published, 23.02.2018
ISBN B07B24PSBT
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zur Geschichte:

Mira freundet sich im Internet Chatroom mit Ryan an.

Während sie in Deutschland lebt ist er ein gefeierter Musiker in Irland. Beide fühlen sich zueinander hingezogen und vertrauen sich ihre Geheimnisse an.

Als seine Band jedoch weltbekannt und Ryan damit zum großen Star wird, sieht er Mira als Bedrohung an und steht nun vor einer wichtigen Frage:

Wird er sie töten oder wird er sie für immer bei sich gefangen halten …

 

Meine Meinung zu diesem Buch:

Der Schreibstil:

Ich fand ihn sehr flüssig, sodass ich dem Inhalt des Buches gut folgen konnte und dabei keine schwierigen Fremdwörter fand. Was mich ein wenig gestört hat, waren die Personalpronomen, die oftmals in der wörtlichen Rede fehlten. Man kann dies natürlich als künstlerische Freiheit der Autorin ansehen, aber ich fand es ehrlich gesagt ein wenig unpassend zu den Figuren, die beschrieben wurden. Ansonsten hat mir der Stil aber gefallen.

Die Geschichte:

Die Grundidee hat mir sehr gut gefallen. Deshalb fühlte ich mich vom Klappentext auch direkt angesprochen. Viele Stränge fand ich auch wirklich spannend und interessant erzählt, auch wenn es bisher noch keine großen Überraschungen gab. Trotzdem muss man sagen, dass sich viele Dialoge und Handlungen immer wiederholen, sodass es während des ersten Bandes zu keinen großen Weiterentwicklungen kam. Außerdem merkt man, dass die Geschichte nicht zu einhundert Prozent durchdacht wurde, sodass sie ein wenig an Glaubwürdigkeit verlor. Zum Beispiel wird von Mira immer wieder beschrieben, wie sehr sie ihre Familie liebt und trotzdem nimmt diese eine relativ lapidare Erklärung für ihr Verschwinden einfach so hin. Zumal wird Ryan von Mira als einer der größten Musiker unserer Zeit beschrieben und kann sich trotzdem mit ihr ungesehen an öffentlichen Plätzen aufhalten. Ohne Paparazzi und ohne Fans, die mit Smartphones Fotos schießen. Miras Gesicht hätte im Normalfall schon längst auf jedem Klatschmagazin erscheinen müssen, als neue Freundin des Stars ect. Doch nichts der Gleichen geschah. Ihre Eltern hätten längst erfahren müssen, wo sie sich aufhält und mit wem und trotzdem erfährt man, dass es nicht so ist. Ich fand außerdem, dass sich einige Dinge in der Haupthandlung, der Entführung, widersprochen haben. Zum Beispiel erfahren wir (bisher) keinen wirklichen Grund für die Entführung. Laut Klappentext und Ryans Aussagen sieht er Mira als eine Gefahr an, da sie zu viel über ihn weiß, sagt aber während eines Clubbesuches, dass es ihm völlig egal wäre, was andere über ihn denken würden. Er wirft Mira vor, was sie ihm alles angetan hat, spricht aber niemals aus, was genau er damit meint. Und das kommt dann unauthentisch herüber.

Durch die vielen Wiederholungen kommt die Geschichte sehr langsam in Fahrt und nimmt erst gegen Ende wieder Anlauf, bis sie mit einem Cliffhanger endet. Dieser macht aber trotz alledem neugierig auf den zweiten Band.

Die Charaktere:

Da die Handlung aus der Sicht von Ryan und Mira geschrieben ist, bekam man einen sehr guten Eindruck in die Gefühlswelt der beiden Charaktere. Gerade Miras Entscheidungen konnte ich sehr gut nachempfinden, sodass sie eine gute und sympathische Protagonistin war. Allerdings blieben alle Figuren in diesem Band sehr blass. Man erfuhr eigentlich nichts über sie, sodass man keine nähere Bindung aufbauen konnte. Und die Stimmungsschwankungen von Ryan, die sich gefühlt alle zwei Sätze änderten, fand ich ein wenig anstrengend.

 

Fazit:

Auch wenn ich letztendlich einige Kritikpunkte hatte, fand ich, dass das Buch ein gelungenes Debüt war, das mir einige schöne Lesestunden bescherte. Es ist für jeden geeignet, der Entführungsgeschichten mag und Gewalt an Frauen, solange sie auf den Seiten eines Buches passieren, akzeptieren kann. Ich glaube, dass in dem Buch eine Menge Potential steckt und die Handlung noch Luft nach oben lässt. Deshalb gebe ich der Geschichte 3,5 von 5 Sternen und bin gespannt, was im zweiten Band geschehen wird. 

  (0)
Tags: alkoholmissbrauch, ansehen, debüt, entführung, gewalt, mira, rockstar, ryan   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die komplette Regenbogenreihe: Band 1 - 4

Katrina Lähn
E-Buch Text: 1.568 Seiten
Erschienen bei null, 24.08.2018
ISBN B07GLYZMLS
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Lupo & Feliccima: Regenbogenreihe Sammelband 2

Katrina Lähn
E-Buch Text: 908 Seiten
Erschienen bei null, 24.08.2018
ISBN B07GNSGCYV
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"misaya":w=3,"fantasy":w=2,"jugendbuch":w=2,"romantasy":w=2,"wünsch dir was":w=2,"kirsten storm":w=2,"aydem":w=2,"liebe":w=1,"spannung":w=1,"tod":w=1,"humor":w=1,"liebesroman":w=1,"fantasie":w=1,"witz":w=1,"wünsche":w=1

Wünsch dir Was - Vergänglichkeit

Kirsten Storm
E-Buch Text: 459 Seiten
Erschienen bei Independently published, 08.09.2018
ISBN B07DN1GBGR
Genre: Fantasy

Rezension:

Zur Geschichte:

Romy Stern hat sich nach einem langen, innerlichen Kampf dazu entschieden, ihre Bestimmung als Misaya in Cupiditas anzunehmen und dem Land zu dienen, in das sie einst entführt wurde. Doch schon mit ihrem Einzug in den Palast der Wünsche wird sie an ihre Grenzen gebracht. Sie gewöhnt sich nur sehr schwer ein und muss sich zeitgleich immer wieder die Frage stellen, wem sie vertrauen kann und wem nicht.

Meine Meinung:

Schon lange hatte ich dem dritten Band der Tetralogie von Kirsten Storm entgegengefiebert. Ich wollte unbedingt wissen, wie es mit Romy, Aydem, Heies und Lümian weitergeht.

Die Geschichte blieb bis zur letzten Seite so gut wie unvorhersehbar, sodass man immer wieder weiterlesen musste. Ich dachte während meiner Lesereise oftmals Sätze wie:

»Das darf doch wahr nicht sein!«

»Oh nein, die arme Romy!«

Oder

»Ich muss lernen, schneller zu lesen.«

Man wird oftmals an seine emotionale Grenze getrieben und leidet dabei unheimlich mit.

Viele Figuren konnte ich direkt wieder in mein Herz schließen, aber manch andere haben mit ihren Taten meine Ansichten komplett auf den Kopf gestellt, sodass ich meine Meinung über sie revidieren musste.

Der Schreibstil war wie gewohnt flüssig und leicht zu lesen, obwohl es einige Sprünge und Personenwechsel gab, die ich hier natürlich nicht spoilern möchte. Jedoch gibt es am Ende erneut einen fiesen Cliffhanger, der einen schon ein wenig verzweifeln lassen kann. Der vierte und letzte Teil der Reihe wird im nächsten Jahr erscheinen und ich bin wahrscheinlich nicht die einzige, die es kaum noch erwarten kann.

Volle fünf Sterne für den dritten Teil und die Reihe von Kirsten Storm.

  (0)
Tags: chroniken der wünsche, dritter teil, jugendbuch, kirsten storm, misaya, romantasy, romy stern, tetralogie, wünsch dir was   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.403)

2.398 Bibliotheken, 52 Leser, 4 Gruppen, 265 Rezensionen

"harry potter":w=83,"fantasy":w=27,"hogwarts":w=23,"theaterstück":w=20,"zauberei":w=19,"magie":w=16,"harry potter und das verwunschene kind":w=15,"freundschaft":w=12,"zauberer":w=12,"j.k. rowling":w=11,"zeitreise":w=10,"joanne k. rowling":w=10,"voldemort":w=9,"harrypotter":w=9,"albus":w=9

Harry Potter und das verwunschene Kind

Joanne K. Rowling , John Tiffany , Jack Thorne
Fester Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.09.2016
ISBN 9783551559159
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Die achte Geschichte. Neunzehn Jahre später. Das Skript zum Theaterstück!

Harry Potter und das verwunschene Kind, basierend auf einer neuen Geschichte von J.K. Rowling, John Tiffany und Jack Thorne, ist ein neues Theaterstück von Jack Thorne. Es erzählt die achte Geschichte in der Harry-Potter-Serie und ist gleichzeitig die erste offizielle Harry-Potter-Geschichte, die auf der Bühne präsentiert wird. Das Stück feierte am 30. Juli 2016 im Londoner West End Premiere.

Es war nie leicht, Harry Potter zu sein – und jetzt, als überarbeiteter Angestellter des Zaubereiministeriums, Ehemann und Vater von drei Schulkindern, ist sein Leben nicht gerade einfacher geworden.

Während Harrys Vergangenheit ihn immer wieder einholt, kämpft sein Sohn Albus mit dem gewaltigen Vermächtnis seiner Familie, mit dem er nichts zu tun haben will. Als Vergangenheit und Gegenwart auf unheilvolle Weise miteinander verschmelzen, gelangen Harry und Albus zu einer bitteren Erkenntnis: Das Dunkle kommt oft von dort, wo man es am wenigsten erwartet.


Meine Meinung:

Das Cover:

Ist mit das beste an diesem Buch. Es ist kreativ hergestellt und bringt direkt eine Verbindung zum Thema Harry Potter. Man sieht eine Art schnatzförmiges Nest, in der das "verwunschene Kind" sitzt.


Die Handlung:

Als ich damals hörte, dass es einen achten Harry Potter und gleichzeitig ein Theaterstück geben sollte, war ich, wie viele andere sicher auch, total aus dem Häuschen. Doch schnell musste ich feststellen, dass diese Geschichte nicht mehr viel mit der gutdurchdachten magischen Welt zu tun hatte, die ich als Jugendliche so sehr mochte. Dass J.K.Rowling solch eine Geschichte abgesegnet hatte, geht leider über meinen Verstand.

Der Schreibstil:

Da dieses Buch ein Skript zum Theaterstück ist, bestehen die gut dreihundertzwanzig Seiten aus Dialogen und Regieanweisungen. Also muss sich der Leser darauf einstellen, dass er diverse Zeitsprünge und kaum erklärende Zwischensätze zu lesen bekommt. Von dem liebevollen Schreibstil, den J.K.Rowling in den ersten sieben Bänden benutzt hat, ist hier nichts zu finden. Dies rührt auch daher, dass sie dieses Buch nicht selber geschrieben hat, sondern nur die Grundidee dafür hatte. Dies ist aber allgemein bekannt und sollte kein Kritikpunkt sein. Man muss sich einfach darauf einstellen, bevor man das Buch liest.

Die Figuren:

Ich muss sagen, dass ich keinen einzigen Charakter in diesem Buch wiedererkannt hätte, wenn die Namen nicht dabei gestanden hätten. Natürlich sind die Figuren, die wir in den ersten sieben Bänden lieben gelernt haben, erwachsen geworden. Allerdings musste ich feststellen, dass sie früher teilweise erwachsener gewirkt haben, als in diesem Buch. Ron wurde extrem veralbert, um Witz in die Dialoge zu bringen, Harry wurde extrem arrogant und komplett unsympathisch dagestellt und Hermine hat offensichtlich ihre Intelligenz im Zaubermisisterium abgegeben, als sie dort zur Zaubereiministerin ernannt wurde. Dies wird in dieser Geschichte duetlich. Sie belegt wichtige Gegenstände mit einem Bann bzw. einem Rätsel, das jedes Kind lösen kann. Und wir reden hier von Hermine Granger, der Inteligenzbestie aus Hogwarts!

Leider konnte ich mit keinem einzigen Charakter noch irgendetwas anfangen, sodass keine Sympathien erstehen konnten.


Die Handlung:

War an den Haaren herbeigezogen und größtenteils überhaupt nicht durchdacht. Da ich nicht weiter spoilern möchte, kann ich nicht so sehr ins Detail gehen, aber Zeitreisen, die in Band drei super ausgeschrieben, erklärt und verarbeitet wurden, funktionieren ganz anders und Dinge, die in den alten Bänden passiert sein sollten, passen zeitlich überhaupt nicht rein, sodass sie niemals passiert sein können. Außerdem muss man sich mal vor Augen halten, dass Voldemort Harry als Kind nicht hatte töten können, weil er nicht dazu fähig gewesen war, zu lieben. Mehr möchte ich nicht dazu sagen, aber wenn man das Buch liest (und es lässt sich wahrscheinlich nicht umgehen, wenn man Harry Potter mag) dann sollte man darüber einmal nachdenken.


Fazit:

Dieses Buch ist in so gut wie jedem Punkt eine Katastrophe und hat leider überhaupt nichts mit den wundervollen Vorgängern zu tun, die wir alle so geliebt haben. Natürlich bin auch ich neugierig, wie sie diese Geschichte auf der Bühne umgesetzt haben, aber meine Neugier wird, aufgrund der Handlung, nicht ausreichen, dass ich mir eine Karte für über hundert Euro kaufe, um es im Theater zu erleben. Schade, dass man eine so wundervolle Story so zerstören musste.


  (2)
Tags: band 8, harry potter, zeitreisen   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"weltenamulett":w=4,"fantasy":w=3,"götter":w=2,"welten":w=2,"amulett":w=2,"melissa":w=2,"ann-kathrin karschnick":w=2,"magie":w=1,"reisen":w=1,"urban fantasy":w=1,"band 1":w=1,"mythologie":w=1,"kämpfen":w=1,"bestimmung":w=1,"aufgabe":w=1

Weltenamulett

Ann-Kathrin Karschnick , Ann-Kathrin Karschnick
Flexibler Einband: 398 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 01.06.2018
ISBN 9783961114801
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext:
Weltenreisen, Magie, Götter.

All das liegt jenseits von Melissas Vorstellungskraft, bis sie an ihrem siebzehnten Geburtstag ein außergewöhnliches Amulett findet. Sie tritt damit ein dunkles Familienerbe an, das sie in die fremde Welt Traveste führt. Als der Königsberater Cerumak ihr eine scheinbar unlösbare Aufgabe stellt, gibt ihr der Gedanke in die Fußstapfen ihrer verstorbenen Mutter zu treten Kraft. Aber nicht jeder ist ihr gut gesinnt. Arionas, der geheimnisvolle Sohn eines Attentäters, entführt sie aus dem Palast und weckt Zweifel in ihr. Kann sie ihm vertrauen oder ist sie im Kampf um das Schicksal von Traveste auf sich allein gestellt?

Meine Meinung:

Der Schreibstil:
Ist relativ einfach gehalten. Auf schwierige Fremdwörter hat die Autorin komplett verzichtet, sodass man alles gut verstehen konnte.

Die Charaktere:
Die Protagonistin in dieser Geschichte ist Melissa. Sie verlor sehr früh ihre Mutter und lebt bei ihrem Vater. Durch diesen Umstand wurde sie nicht auf ihre Aufgabe vorbereitet und wird (genauso wie der Leser) in ein Abenteuer hineigeworfen.
Für mich war es schwierig mit ihr warm zu werden und leider ist es mir auch bis zu letzt nicht geglückt. Ihre Handlungen konnte ich meistens nicht nachvollziehen und sie hinterfragte, trotz ihrer absoluten Ahnungslosigkeit, so gut wie nichts und nahn vieles einfach nur hin. Was mir an ihr gefallen hat, war ihr Humor, der trotz der heiklen Situation immer mal wieder in ihr durchgeschimmert war und der mich wirklich zum Lachen gebracht hatte.
Die meisten anderen Charaktere in dem Buch blieben leider sehr blass. Viele Figuren tauchen auf und verschwanden schnell wieder, sodass man kaum eine Bindung zu ihnen aufbauen konnte. Durch die fehlende Vertiefung der Charaktere kann man oftmals ihre Handlungen nicht nachvollzehen und so fiel es einem schwer, mitzufiebern.
Was man aber dennoch erwähnen sollte: Das Buch ist ein Mehrteiler. Dementsprechend können Charaktere durchaus noch weiter beschrieben werden, sodass man sie möglicherweise irgendwann ins Herz schließen kann.

Die Handlung:
War für mich ein schwerer Knackpunkt.
Am Anfang hatte ich Probleme damit, in der Geschichte anzukommen, da es sich ein wenig zog. Allerdings dauerte es nicht lange, bis sich das um 180 Grad gewendet hatte. Plötzlich wurde das Tempo so sehr erhöht, dass ich kaum noch mitkam. Ich fühlte mich ein wenig durch die Handlung gehetzt. Es gibt sehr viele Kampfszenen. Wem so etwas gefällt, der ist bei diesem Roman wirklich gut aufgehoben.
Die Ideen der Autorin haben mich angesprochen, doch die Umsetzung konnte mich nicht vollständig überzeugen.

Fazit:
Ich mocht die Ideen der Autorin, den Humor, der mich oftmals zum Lachen brachte und die Reise in eine andere Welt. Außerdem fand ich es toll, dass die Story unvorhersehbar blieb und überraschende Wendungen brachte.
Was mir gefehlt hat waren die Tiefe in der Geschichte und in den Charakteren und gestört hat mich das enorme Tempo nach dem ersten Buchviertel.
Deshalb vergebe ich insgesamt 3 von 5 Sternen und danke der Autorin für das Rezensionsexemplar.





  (2)
Tags: aufgabe, bestimmung, fantasy, melissa, reise in eine andere welt, weltenamulett   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"magie":w=1,"erinnerungen":w=1,"jugendroman":w=1,"romantasy":w=1,"gabe":w=1,"zauberkraft":w=1,"letzter teil":w=1,"rose snow":w=1

17, Das vierte Buch der Erinnerung

Rose Snow
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.04.2019
ISBN 9783473585380
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Handlung:
Nachdem die Seherinnen die Jägerschaft größtenteils neutraliesieren konnten, ist das gefährliche Abenteuer trotzdem noch nicht vorbei. Denn durch ein spezielles Serum blieben einige Erinnerungen erhalten, was für die Gemeinschaft um Jo weitere Gefahren birgt.

Der Schreibstil:
Ist wie gewohnt sehr schön zu lesen, kurzweilig und beinhaltet wenige bis gar keine Fremdwörter. Das hat mir wie immer sehr gut gefallen.

Die Handlung:
Ich war sehr skeptisch, als ich am Ende des dritten Bandes erfuhr, dass der vierte Teil nicht im Vorhinein geplant gewesen war und somit nur eine ergänzende Story enthielt. In den meisten Fällen sind solche Teile an den Haaren herbeigezogen und nicht richtig durchdacht. Im Fall dieser Reihe ist dies allerdings nur teilweise so.
Natürlich merkt man von Anfang an, dass es sich hier um einen nicht geplanten Teil der Reihe handelt. Die Geschichte kam anfangs nicht richtig in die Gänge und die Handlung wirkte sehr konfus.
Allerdings hielten mich der schöne Schreibstil und die wunderbar ausgearbeiteten Figuren davon ab, dem Buch keine Aufmerksamkeit zu schenken. Und das hat sich im Endeffekt gelohnt.
Im letzten Drittel kam noch einmal richtig Spannung auf und man wusste gar nicht mehr, was noch die Wahrheit und was Fiktion ist.

Fazit:
Wenn man ehrlich sein soll, dann wäre ein vierter Teil der Reihe nicht nötig gewesen. Trotzdem war es schön, noch einmal in Jos Leben zu gelangen und am Ende richtig mitgerissen zu werden. Allerdings muss ich sagen, dass der vierte Band im Vergleich zu seinen Vorgängern leicht abfällt. Deshalb bekommt er von mir 3,5 von 5 Sternen.

Endfazit für die komplette Reihe:

Teil 1: 4 Sterne
Teil 2: 4 Sterne
Teil 3: 5 Sterne
Teil 4: 3,5 Sterne

Insgesamt: 4,1 Sterne

Sehr gut, aber nicht ganz perfekt und ich denke, dass es das sehr gut trifft.

  (0)
Tags: erinnerungen, gabe, jugendroman, letzter teil, magie, rose snow, zauberkraft   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"urban fantasy":w=1,"jugendroman":w=1,"verfolgung":w=1,"jagd":w=1,"erinnerung":w=1,"romantasy":w=1,"gabe":w=1,"auserwählte":w=1,"adrian":w=1,"finn":w=1,"jo":w=1,"seherinnen":w=1,"jägerschaft":w=1

17, Das dritte Buch der Erinnerung

Rose Snow
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.02.2019
ISBN 9783473585373
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zur Handlung:

Nachdem Jo ihre Sommerferien auf Mallorca verbracht hat, ist sie gezwungen, Adrian wieder gegenüberzutreten. Dabei ist sie innerlich zerrissen, da sie noch immer nicht weiß, auf welcher Seite er tatsächlich steht. Um sich abzulenken, stürzt sich Jo in die Erforschung ihrer Gabe und lernt, sie immer besser zu kontrollieren. Als sie jedoch herausfindet, dass ihre Mutter geheime Botschaften in ihren Erinnerungen versteckt hat, schwebt Jo in schrecklicher Gefahr und muss sich einem übermächtigen Feind stellen ... doch wird Jo am Ende mit oder gegen Adrian kämpfen müssen?

Das Cover:
Passt sich, wie seine Vorgänger, der Reihe an. Finde ich nach wie vor sehr schön.

Die Charaktere:
Dadurch, dass sich die Geschichte seinem Abschluss neigt, werden natürlich auch Figuren lebendiger, die bisher im Dunkeln gelebt hatten. So erfahren wir mehr über die Mitglieder der Jägerschaft, Adrian und die anderen Seherinnen. Die Familie von Jo rückt dadurch in den Hintergrund und wird nur am Rande eingefügt. Alle weiteren Rollen bleiben in ihrer Art wie gewohnt , mehr oder weniger, sympathisch. Mein Lieblingscharakter hierbei ist und bleibt Finn, der mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht hat.

Die Handlung:
Nachdem ich bei den ersten beiden Teilen bemängelt hatte, dass die eigentliche Geschichte nicht vorangetrieben wird, ist es in diesem dritten Teil gelungen. Ab der Mitte des Buches überschlagen sich die Ereignisse und ab dort kann man die Geschichte kaum noch zur Seite legen. Ein paar Dinge bleiben zwar noch "liegen", wenn man sich Jos Gabe betrachtet, dennoch kann man hier seine eigene Fantasie spielen lassen, deshalb hat es mich weniger gestört. An für sich ist die Geschichte mit dem Ende des dritten Bandes abgeschlossen, deswegen bin ich sehr gespannt, was mich im vierten Teil noch erwarten wird.

Meine Bewertung:
Ich gebe für diesen Teil 5 Sterne, da er mir in Erinnerung an seine Vorgänger handlungsmäßig besser gefallen hat und seinen "Abschluss" fand. Bin gespannt, was sich im letzten Teil noch entwickeln wird. 

  (2)
Tags: adrian, auserwählte, erinnerung, finn, gabe, jagd, jägerschaft, jo, jugendroman, seherinnen, verfolgung   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Cancro - Im Schatten des Regenbogens

Katrina Lähn
Flexibler Einband: 370 Seiten
Erschienen bei Independently published, 24.03.2018
ISBN 9781980560371
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"liebe":w=2,"familie":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"magie":w=1,"freunde":w=1,"hass":w=1,"young adult":w=1,"frieden":w=1,"kräfte":w=1,"herrscherin":w=1,"lupo":w=1,"fenice":w=1,"cancro":w=1

Lupo - Über dem Regenbogen

Katrina Lähn
Flexibler Einband: 541 Seiten
Erschienen bei Independently published, 24.05.2018
ISBN 9781981038343
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"herrscherin":w=3,"feliccima":w=3,"liebe":w=2,"fantasy":w=2,"freundschaft":w=1,"deutschland":w=1,"magie":w=1,"zeitreise":w=1,"young adult":w=1,"romantasy":w=1,"gift":w=1,"lieblingsbuch":w=1,"fähigkeiten":w=1,"kobolde":w=1,"herzen":w=1

Feliccima - Am Ende des Regenbogens

Katrina Lähn
E-Buch Text: 239 Seiten
Erschienen bei null, 28.07.2018
ISBN B07CWX6B84
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: emma blair, fähigkeiten, feliccima, finaler teil, herrscherin, katrina lähn, romantasy, sam brady, zeitreise   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"fantasy":w=1,"magie":w=1,"reihe":w=1,"erinnerungen":w=1,"urban fantasy":w=1,"jugendroman":w=1,"buchreihe":w=1,"romantasy":w=1,"jo":w=1,"rose snow":w=1

17, Das zweite Buch der Erinnerung

Rose Snow
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.11.2018
ISBN 9783473585359
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Handlung:
Nach Adrians Enthüllung versucht Jo mehr über die Jägerschaft herauszufinden. Dabei steht ihr Finn zur Seite, der sich mehr und mehr zu einem Freund entwickelt. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem verschollenen Tagebuch ihrer Mutter, von dem sich Jo endlich Antworten erhofft. Doch statt Licht ins Dunkel zu bringen, steht Jo bald vor noch mehr Fragen: Was ist das für ein Schlüssel, nach dem die Jägerschaft sucht? Ist sie wirklich im Besitz davon? Und wie soll sie mit Adrian umgehen? Ist er tatsächlich ihr Feind oder soll sie doch ihrem Herzen vertrauen?

Das Cover:
Ist eine Abwandlung vom ersten Teil, was ich bei einer Reihe immer sehr schön finde.

Die Charaktere:
Insgesamt haben sich die Figuren nicht auffällig weiterentwickelt.  Die meisten findet man sympathisch, andere sind und bleiben Randfiguren und bei der Jägerschaft tappt man immer noch im Dunkeln. Man kann sagen, dass sie sich alle treu geblieben sind.

Die Geschichte:
Zieht sich an manchen Stellen etwas in die Länge, trumpft aber mit ihrem grandiosen Humor so gut auf, dass es einen nicht weiter stört. Die Handlung finde ich nach wie vor sehr gut. Sie ist spannend, trifft genau meinen Humor und lässt einen gerne weiter lesen.

Fazit: Ich gebe sehr gerne vier Sterne. Nach wie vor bin ich sehr gespannt, wie es weitergehen wird. Ich bin verliebt in die Charaktere, in die Geschichte, inden Anteil der Magie und vo rallem in den Humor. Ich freue mich schon sehr auf den dritten Teil, den ich gestern begonnen habe.



  (2)
Tags: buchreihe, erinnerungen, fantasy, jo, jugendroman, magie, reihe, rose snow   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(777)

1.669 Bibliotheken, 75 Leser, 1 Gruppe, 139 Rezensionen

"fantasy":w=20,"gläsernes schwert":w=19,"victoria aveyard":w=16,"dystopie":w=13,"die farben des blutes":w=11,"mare":w=10,"jugendbuch":w=8,"cal":w=8,"rebellion":w=7,"liebe":w=6,"neublüter":w=6,"krieg":w=5,"blut":w=5,"carlsen":w=5,"kampf":w=4

Gläsernes Schwert

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.07.2016
ISBN 9783551583277
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:
In letzter Sekunde wurden Mare und Prinz Cal von der Scharlachroten Garde aus der Todesarena gerettet. Die Rebellen hoffen, mit Hilfe der beiden den Kampf gegen die Silber-Herrschaft zu gewinnen. Doch Mare hat eigene Pläne. Gemeinsam mit Cal will sie diejenigen aufspüren, die sind wie sie: Rote mit besonderen Silber-Fähigkeiten. Denn auch der neue König der Silbernen, ihr einstiger Verlobter, hat es auf diese Menschen abgesehen. Aber schnell wird klar, dass er eigentlich nur eins will – und zwar um jeden Preis: Mare.

Meine Meinung:
Nachdem ich den ersten Band, aufgrund seiner unerwarteten Wendungen, kaum aus der Hand legen konnte, musste ich mir natürlich sofort den zweiten Band besorgen.
Dieser schließt nahtlos an den ersten Band an und erzählt die Geschichte von Mare weiter, die, auf der Flucht vor Maven, andere "ihre Art" finden möchte, bevor ihr Ex-Verlobter es tut. Da ich nicht spoilern möchte, werde ich nicht weiter auf die Story eingehen.
Ich finde Mare als Hauptprotagonistin zwar sehr glaubhaft, doch ich konnte mich nie wirklich mit ihr anfreunden. Wahrscheinlich lag das daran, dass sie einerseits sehr stark ist, andererseits aber aufgrund ihrer Blutsfarbe, auch mächtig viel jammert. Allerdings sind ihre Handlungen nachvollziehbar, auch wenn sie manchmal zu sehr auf Risiko spielt.
Die Handlung ist ansich sehr spannend, allerdings für meinen Geschmack zu sehr in die Länge gezogen. Das Buch umfasst fast 600 Seiten , aber es wiederholen sich viele Dinge, die immer wieder neu erklärt werden, was das Ganze unnötig streckt.
Da wären manche Personenbeschreibungen hilfreicher gewesen. Da in diesem Teil sehr viele neue Figuren eingeführt werden, die man teilweise gar nicht mehr auseinanderhalten kann. Am Ende bekommen wir wieder einen fiesen Cliffhanger, der Lust auf mehr macht.

Fazit:
Das Buch ist eine klare Leseentscheidung für diejenigen, die auf Machtspiele, alla Game of Thrones, stehen. Wer auf Romantik aus ist, wird in diesem Buch eher weniger seine Freude haben, da die Liebe recht kühl gehalten wird und nicht sehr viel Platz erhält.  Allerdings ist das Buch, trotz seiner Längen, sehr spannend und, wie der erste Teil, sehr unvorhergesehen. Das macht Lust auf mehr. Jedoch bleibt er hinter seinem Vorgänger zurück. 4 Sterne von mir!

  (1)
Tags: big book, farben des blutes, game of thrones, machtspiele, mare barrow, zweiter teil   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

58 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"erinnerungen":w=4,"fantasy":w=3,"schlüssel":w=3,"rose snow":w=3,"romantasy":w=2,"17":w=2,"das erste buch der erinnerung":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"mystery":w=1,"trilogie":w=1,"action":w=1,"teenager":w=1

17 - Das erste Buch der Erinnerung

Rose Snow
E-Buch Text
Erschienen bei null, 18.11.2016
ISBN B01N2IVK67
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Handlung:
Seit Jo denken kann, zieht sie mit ihrem Vater von Ort zu Ort, fast, als wären sie auf der Flucht. Als er ihr eröffnet, dass sie nun ausgerechnet im nasskalten Hamburg sesshaft werden sollen, hält sich ihre Begeisterung in Grenzen.
Bis sie in ihrer neuen Schule zwei gutaussehenden Jungs begegnet, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Adrian, der Jo bewusst auf Distanz hält, und Louis, der sich offensichtlich für sie interessiert. Die zwei Jungs verbindet eine geheimnisvolle Rivalität, die Jo nicht zu deuten weiß - aber noch weniger versteht sie, was gerade mit ihr selbst los ist. Was für Bilder tauchen plötzlich in ihrem Kopf auf? Hat sie Halluzinationen? Oder sind das tatsächlich fremde Erinnerungen, in die sie kurz vor ihrem 17. Geburtstag auf einmal blicken kann?

Meine Meinung:
Der Schreibstil:
Ich fand ihn einfach toll. Er war leicht zu lesen und war mit kurzen und knappen Sätzen oftmals witzig, nachdenklich und spannend. Nicht aufgesetzt oder quälend lang.

Die Charaktere:
Haben mir allesamt sehr gut gefallen. Sie waren authentisch und sehr unterschiedlich. Mir gefiel die "Beziehung" zwischen Jo und ihrem neuen Stiefbruder, die so "hasserfüllt" begann und dann doch zu einer sehr eigensinnigen Freundschaft wurde. Allerdings muss man sagen, dass in diesem Buch noch sehr wenig in die Tiefe gegangen wird, was die Charaktere angeht. Man konzentriert sich größtenteils auf die Beziehung der neuen Patchworkfamilie und auf Jos Freundin Conny. Alle anderen bleiben zunächst noch im Dunkeln.

Die Handlung:
Man kann sagen, dass in Band 1 noch relativ wenig passiert. Man lernt gemächlich die Hauptcharaktere und Jos Gabe kennen. Die Zauberkraft, in Erinnerungen einzutauchen, fand ich sehr interessant und auch gut beschrieben. Auch der langsame Aufbau der Probleme, die Jo (wahrscheinlich) im nächsten Band bekommen wird, hörten sich spannend an. Allerdings hatte ich ab und an das Gefühl, dass die Geschichte ein wenig ihren roten Faden verliert und zu viele Handlungsstränge aufeinmal bearbeiten möchte, was es ab und zu ein wenig schleppend machte. Allerdings hat es mir nicht die Neugier getrübt. Ich bin sehr gespannt, was mich weiter erwarten wird.

Fazit:
Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Sie war interessant, gut erzählt, hatte Witz und eine aufbaufähige Grundidee. Allerdings fehlte mir noch der große Spannungsmoment, den ich aber in Band zwei vermute. Es bleibt noch ein wenig Luft nach oben. Deshalb gibt es von mir 4 Sterne mit Tendenz zu 4,5. Ich freue mich auf den zweiten Teil.

  (1)
Tags: erinnerungen, fähigkeiten, gabe, jäger und gejagte, romantasy, rose snow   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"spannung":w=1,"intrigen":w=1,"verbrechen":w=1,"historischer kriminalroman":w=1,"orchideen":w=1

Die schwarze Orchidee (Lady Jane 2)

Annis Bell
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Amazon EU S.à r.l., 28.12.2017
ISBN B077MNPMVB
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zur Handlung:
Nach einem turbulenten Start in eine unerwartet glückliche Ehe mit Captain Wescott, hat Lady Jane keineswegs vor, sich in die Rolle der braven Ehefrau zu fügen.
Nachdem sie ein Hilferuf in Form eines Briefes erreicht, reist Jane kurzentschlossen zu ihrer Freundin Lady Alison. Charlotte, Lady Alisons Cousine, ist mit dem exzentrischen Orchideenzüchter Sir Fredrick Halston verheiratet und lebt abgeschieden in einem düsteren Herrenhaus in Northumbria. Im Hause Winton Park, wie das Gut heißt, fallen merkwürdige Dinge vor, die darin gipfeln, dass eines der Dienstmädchen tot im Moor aufgefunden wird.
David Wescott findet heraus, dass Orchideenzüchter alles andere als harmlos sind. Als dann auch noch ein Gärtner in einer der berühmtesten Orchideengärtnereien Londons ermordet wird, hat der Captain alle Hände voll zu tun, seiner Frau bei der Aufklärung der Todesfälle zu helfen. Und es scheint um viel mehr als um eine seltene schwarze Orchidee zu gehen...

Meine Meinung:

Schreibstil:
Der Schreibstil ist dem Genre und auch der Zeit angepasst worden, enthält allerdings keine schwierigen Fremdwörter, die man erst einmal im Duden nachlesen müsste. Dementsprechend kann man der Handlung sehr gut folgen und sich alles bildlich vorstellen. Die Spieldauer des Hörbuchs beträgt 11 Stunden und 7 Minuten, die die 370 Buchseiten wiedergeben. Eine normale und gute Länge für ein Hörbuch.

Die Sprecherin:
Das Buch wurde von Sabina Godec eingesprochen. Ich fand ihre Stimme sehr angenehm und auch die unterschiedlichen Charaktere wurden fehlerfrei und in unterschiedlichen Stimmlagen gut verkörpert.

Die Handlung:
Ich war sehr gespannt, wie mir dieses Buch beziehungsweise Hörbuch gefällt, da es mein erster Ausflug in dieses Genre war. Vorweg sei gesagt, dass ich den ersten Teil der Reihe weder gelesen, noch gehört habe und dementsprechend von der Vorgeschichte nichts weiß.
Die Geschichte funktioniert aber auch, ohne Vorgeschichte sehr gut, da sie nicht oder nur sehr wenig auf frühere Geschehnisse eingeht. Ich finde die Charaktere sehr glaubhaft beschrieben und auch die krankhafte Leidenschaft für Orchideen wurde sehr gut umgesetzt. Ein guter Krimi muss für mich unvorhersehbar sein, sodass die Spannung nicht untergeht. Dies ist in diesem Buch/Hörbuch der Fall, obwohl zeitweise Längen entstanden.

Fazit:
Ich kann das Buch/Hörbuch jedem empfehlen, der gerne seine kriminalistischen Fähigkeiten nutzen möchte, um einen spannenden Fall zu lösen. Wer historische Romane in Verbindung mit einem Krimi lesen möchte, ist hier gut aufgehoben.
Vielen Dank, dass mir dieses Hörbuch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt wurd

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"fantasy":w=6,"liebe":w=3,"wünsch dir was":w=3,"misaya":w=3,"freundschaft":w=2,"kirsten storm":w=2,"spannung":w=1,"spannend":w=1,"romantik":w=1,"lustig":w=1,"band 2":w=1,"wünsche":w=1,"teil 2":w=1,"jugendbücher":w=1,"charme":w=1

Wünsch dir Was - Misaya

Kirsten Storm
E-Buch Text: 462 Seiten
Erschienen bei Independently published, 05.05.2018
ISBN B079LXXSMH
Genre: Fantasy

Rezension:

Handlung:

Endlich scheint Romys Heimkehr nichts mehr im Weg zu stehen. Ihr Plan ist ganz einfach: Ihr altes Leben wieder aufnehmen und alle Brücken hinter sich abbrechen. Graf Andorin und ihr erster Wächter verfolgen jedoch ganz andere Pläne.
Wird das Schicksal Romy letztendlich einholen? Die Ereignisse überrollen sich und plötzlich steht sie vor Entscheidungen, die ihr alles abverlangen.

Meine Meinung:

Auch der zweite Band der Chroniken der Wünsche hat mich von der ersten bis zur letzten Seite in seinen Bann gezogen. Vorweg sei gesagt, dass die Bücher aufeinander aufbauen, sodass es sinnvoll, wenn nicht sogar ein Muss, ist, den ersten Band zuvor zu lesen.  Der Schreibstil ist erneut flüssig und suchtgefährdend.

Wünsch dir was – Misaya beinhaltet alles, was auch zuvor schon der erste Teil perfekt beherrschte. In der Geschichte, rund um Romy, die als Misaya auserwählt wurde und vor ihrem Schicksal flieht, findet man jede Menge Action, eine spannende Geschichte, glaubwürdige Charaktere inklusive einer sympathischen Protagonistin, eine verbotene Liebesgeschichte und jede Menge Witz und Charme. Die neuen Charaktere, die in die Geschichte eingeführt werden, passen wie die Faust aufs Auge und man entwickelt sehr schnell Sympathien. Aber auch mit den alten Charakteren fiebert und leidet man mit. Vor allem Romys magische, tierische Begleiter sorgen immer wieder für unterhaltsame, witzige Momente.  Und man trifft auch auf neue Antagonisten, die die Spannung in die Höhe treiben. Am Ende erwartet uns ein weiterer Cliffhanger, der die Vorfreude auf den dritten Band, der im September auf Amazon erscheinen wird, steigert.

 

Fazit:

Ich kann das Buch wirklich jedem empfehlen, der gerne eine witzige und gleichzeitig actionreiche Fantasy-Geschichte erleben möchte. Die Fortsetzung steht dem ersten Band in nichts nach und lässt einen träumen. Ich freue mich schon sehr auf September und auf ein weiteres Abenteuer in Cupiditas. Absolute Leseempfehlung!

  (2)
Tags: cupiditas, kirsten storm, misaya, paralelwelt, romy stern, verbotene romanzen, wünsch dir was   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

cranco, fenice, kobolde, lupo, magie, parallelwelt

Lupo: Über dem Regenbogen (Regenbogenreihe 3)

Katrina Lähn
E-Buch Text
Erschienen bei null, 18.05.2018
ISBN B07CL9L6RY
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"liebe":w=5,"romantik":w=2,"spanien":w=2,"prinz":w=2,"schloss":w=2,"geheimnis":w=1,"liebesroman":w=1,"verrat":w=1,"trauer":w=1,"unfall":w=1,"tot":w=1,"heirat":w=1,"königin":w=1,"vergessen":w=1,"sylt":w=1

Auf Umwegen geküsst

Nicole Lange
E-Buch Text
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 19.04.2018
ISBN 9783960873723
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zur Geschichte:
Alisa arbeitet in einem Bestattungsunternehmen und hat daher täglich mit Leichen zu tun. Als sie jedoch die Leiche ihres besten Freundes vorbereiten muss, dem sie nie ihre Liebe gestehen konnte, schirmt sie sich die darauffolgenden Monate von der Außenwelt ab und stürzt sich nur noch in ihre Arbeit.
Als sie jedoch den spanischen Herzog Leandro kennenlernt und daraufhin auch noch der Prinz Gefühle für sie bekommt, ist das Chaos vorprogrammiert.

Meine Meinung zu diesem Buch:

Der Schreibstil:
Ich finde den Schreibstil sehr angenehm. Die Sätze sind recht kurzgehalten und die Wortwahl nicht zu Fremdwörter lastig. Also ein Buch für Jedermann/frau. Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven erzählt, hauptsächlich allerdings aus Alisas. Diese funktioniert als Hauptprotagonistin sehr gut. Sie hat ihre Prinzipien und lässt sich auch von keinem Adeligen davon abbringen. Den Beruf der Bestatterin fand ich sehr interessant, da dieser oft gar nicht weiter bedacht wird.
Auch die Kapitel sind hier sehr kurzweilig, sodass man immer wieder einen anderen Blickwinkel erhält.

Die Handlung:
Ich muss sagen, dass ich gerade am Anfang sehr große Probleme damit hatte, in die Geschichte einzutauchen. Die ersten Kapitel waren vom Tempo so schnell, dass es mir schwerfiel, Sympathien für die einzelnen Charaktere aufzubauen.  Auch die Liebesgeschichte, die ja der Kern dieses Genres ist, war für mich dadurch sehr unglaubwürdig und die Aussagen oftmals nicht nachvollziehbar. Ab der Mitte des Buches wurde es dann besser, da das Tempo gedrosselt wurde und die Autorin mehr Tiefe in die Figuren legte. Das gefiel mir dann wiederum sehr gut. Allerdings bot die Handlungen so gut wie keine Überraschungen, sodass sie von Anfang an komplett vorhersehbar war.

Fazit:
Ich vergebe 3 Sterne für "Auf Umwegen geküsst" mit leichter Tendenz zu 3 1/2. Die Geschichte entwickelt sich über die Seiten hinweg in eine gute Richtung, war für mich persönlich allerdings zu vorhersehbar und bot daher keine "Spannung".
Ich kann die Geschichte allerdings jedem ans Herz legen, der gerne einmal Prinzessin sein wollte und sich einfach mal treiben lassen möchte.
Vielen Dank, dass ich dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen habe.

  (2)
Tags: herzog, liebe, prinz, romantik, schloss, spanien   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"entführung":w=1,"sehnsucht":w=1,"wolf":w=1,"finale":w=1,"lou":w=1,"grey":w=1,"stockholm-syndrom":w=1,"bren":w=1,"mila olsen":w=1,"brendan und louisa":w=1

Entführt - Wohin die Träume uns tragen

Mila Olsen
E-Buch Text
Erschienen bei Independently Published, 31.03.2018
ISBN B07BKT4685
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zur Geschichte:

Nachdem Brendan Lou im Indianerdorf verlassen hatte, muss sie sich der Wirklichkeit stellen und zu ihren Brüdern zurückkehren. Das bedeutet: Medien, Psychologen und die Frage, ob sie Bren jemals wirklich geliebt hat, oder unter dem Stockholm-Syndrom litt.

Meine Meinung:

Ich bin so unendlich glücklich darüber, dass sich mein Wunsch auf ein grandioses Finale zu meiner vollsten Zufridenheit erfült hat. Der letzte Band der "Entführt"-Reihe von Mila Olsen beinhaltet alles, was man sich für das Ende einer Lesereise nur wünschen kann. Spannung, Liebe, eine unvorhersehbare Handlung, bei der man jede Seite nicht schnell genug lesen kann, und jede menge Action. Ich finde alle Personen in dem Buch sehr glaubhaft beschrieben, auch wenn Lou mir im letzten Drittel ein klein wenig zu naiv vorkam und gewisse Dinge einfach nicht gesehen hatte, die so offensichtlich waren. Aber das kann man ihr in dem jungen Alter noch sehr gut verzeihen. :)
Gerade am Anfang der Geschichte, als es darum geht, was Lou der Presse über ihre Entführung erzählen soll und was nicht, hatte ich immer wieder den Fall Natascha Kampusch vor Augen. Viele Leute haben sie damals schwer verurteilt, weil sie mit ihrer Geschichte an die Öffentlichkeit gegangen war (Buch, Film ect.). Doch diese Geschichte zeigt einem deutlich, warum es manchmal besser ist, seine Geschichte zu erzählen, bevor die Presse etwas anderes erfindet. Das regt sehr zum Nachdenken an.

Vielen Dank, Mila Olsen, für diese tolle Reihe, die mir noch lange im Gedächtnis bleiben wird :)

Absolute Leseempfehlung!!

  (4)
Tags: bren, brendan und louisa, entführung, finale, grey, lou, mila olsen, sehnsucht, stockholm-syndrom, wolf   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

28 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"liebesgeschichte":w=1,"mia":w=1,"korum":w=1,"krinar":w=1

Mia & Korum: Die komplette Krinar Chroniken Trilogie

Anna Zaires , Dima Zales
E-Buch Text: 829 Seiten
Erschienen bei Mozaika Publications, 18.12.2014
ISBN 9781631420344
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zur Handlung:
Im futuristischen New York haben die Gründer der Menschheit, die Krinar, die Erde nach jahrelanger Observation übernommen und nach ihren Wünschen umgeformt.
Die junge Studentin Mia Stalis wird von dem akttraktiven Korum entdeckt und zu seinem Charl ernannt.

Meine Meinung zu diesem Buch:
Die meisten Bücher dieses Genres beinhalten immer die selbe Sorte von Charakteren. Man hat immer den dominanten, gutaussehenden, herrischen Mann und die schüchterne, unerfahrene Frau, die noch niemals einen Mann hatte, sich unscheinbar findet und natürlich auch noch Jungfrau ist. Daneben hat man zu neunzig Prozent noch die beste Freundin, auf die alle Männer stehen. Und genau diese Kombination hat man auch in diesem Buch wieder. Allerdings hat man, im Gegensatz zu anderen Geschichten, in der Krinar-Triologie eine Story, die etwas neues  mit einbringt. Schon allein, weil der männliche Protagonist aus einer anderen Welt stammt. Die Techniken, die hier aufgeführt werden sind sehr kreativ und wenn man darüber liest, hätte man das doch alles sehr gerne selber Zuhause. Der Schreibstil ist sehr einfach, nur haben sich bei der Übersetzung des Buches sehr viele Rechtschreibfehler (man findet sie fast in jedem zweiten Satz)  eingeschlichen.
Es mindert aber nicht den Wert des Buches. Eine klare Kaufentscheidung von mir.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"entführung":w=1,"alaska":w=1,"lou":w=1,"bren":w=1,"mila olsen":w=1,"entführt zwischen himmel und wind":w=1

Entführt - Zwischen Himmel und Wind

Mila Olsen
E-Buch Text
Erschienen bei Independently published, 11.03.2018
ISBN B07BDRNBTG
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zur Geschichte:

Ein Jahr ist es nun her, seit Brendan Louisa in seinem Wohnwagen entführte. Nun wollen die beiden den Sommer zusammen verbringen, um sich davon zu überzeugen, dass sie sich auch unter normalen Umständen lieben. Doch aus der Reise wird schnell eine Flucht, denn Lous Brüder wollen ihre Schwester unbedingt zurück holen.

Meine Meinung zu diesem Buch:

Nachdem ich die ersten beiden Teile dieser Reihe restlos verschlungen hatte, war ich sehr gespannt darauf, wie die Geschichte von Lou und Bren sich weiter entwickeln würde. Denn für mich war klar, dass ein "Vergangenheit hinter sich lassen und nach vorne blicken" sehr unglaubwürdig wirken würde. Denn eine Entführung, egal mit welchem Ausgang, kann ja eigentlich nur Spuren auf der Seele hinterlassen.
Glücklicherweise dachte sich das auch die Autorin, weswegen die Geschichte kein "Wir-lieben-uns-jetzt-einfach-den-kompletten-Sommer-und-tun-so-als-hätte-es-die-Entführung-niemals-gegeben"- Roman war. Lou und Bren haben Zweifel an ihrer Beziehung und so einige Probleme mit dem Ungang untereinander und das ist nur mehr wie menschlich.
Schonmal ein sehr dicker Pluspunkt für dieses Buch!
Insgesamt finde ich auch die Entwicklung der Charaktere sehr gut. Man kann wirklich jeden Standpunkt sehr gut nachempfinden. Sei es nun der von Louisa, von Brendan oder auch von Lous Brüdern. Ich finde die Personen sehr glaubhaft und authentisch beschrieben.
Auch die Geschichte war größtenteils wieder sehr fesselnd, sodass ich auch Stunden danach darüber nachgedacht habe.
Ab und an gab es ein paar kleine Durststrecken, aber die wurden dann immer wieder mit unerwarteten Wendungen beendet, sodass man das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Und am Ende gab es noch einen sehr gelungenen Cliffhanger, der die Lust aufs nächste Buch steigert.
Einen Stern ziehe ich ab, da der dritte Teil, meiner Meinung nach, nicht ganz an seine Vorgänger heran kommt, die einfach nur grandios waren. Man merkt, dass es ein Zwischenband ist, der auf ein großartiges Finale hoffen lässt. :)

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

debüt, debütroman, eifersucht, entführung, fabelwesen, fantasy, fenice, fotopapier, geheimtipp, junge deutschte autoren, katrina lähn, kobolde, liebe, lupo, magisch

Cancro: Im Schatten des Regenbogens (Regenbogenreihe 2)

Katrina Lähn
E-Buch Text: 401 Seiten
Erschienen bei null, 25.03.2018
ISBN B078YZN3N5
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: cancro, debüt, eifersucht, entführung, fabelwesen, fantasy, fenice, fotopapier, katrina lähn, kobolde, liebe, lupo, paralellwelt, romantasy, rubinrot, schwierige familienverhältnisse, verfeindete völker   (17)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

173 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 35 Rezensionen

"liebe":w=4,"hollywood":w=3,"beatrix gurian":w=3,"sommernachtsfunkeln":w=3,"jugendbuch":w=2,"amerika":w=2,"vater":w=2,"los angeles":w=2,"glamour":w=2,"freundschaft":w=1,"usa":w=1,"tod":w=1,"suche":w=1,"film":w=1,"rätsel":w=1

Sommernachtsfunkeln

Beatrix Gurian
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.04.2017
ISBN 9783401603223
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

80 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

"fantasy":w=7,"wächter":w=4,"liebe":w=3,"cupiditas":w=3,"magie":w=2,"entführung":w=2,"band 1":w=2,"wünsche":w=2,"misaya":w=2,"kirsten storm":w=2,"pferde":w=1,"elfen":w=1,"erde":w=1,"romantasy":w=1,"teil 1":w=1

Wünsch dir Was - Der erste Wächter

Kirsten Storm
E-Buch Text: 442 Seiten
Erschienen bei Independently published, 09.03.2018
ISBN B079WC43K2
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:
Die Welt der erfolgreichen Schriftstellerin Romy Stern gerät völlig aus dem Gleichgewicht, als sie von dem gutaussehenden Aydem von der Erde entführt wird und in das magische Land Cupiditas gebracht wird. Ihr wird erklärt, dass sie die mächtige Misaya wäre, die das Volk retten könnte.
Romy selbst möchte aber nur eines: Zurück nach Hause!
Deshalb unternimmt sie alles, um die Prüfungen, die sie bestehen muss, zu sabotieren.

Meine Meinung zu diesem Buch:
Drei Wörter: Ich bin überwältigt!
Als ich den Klappentext las, war ich schon sehr angetan von der Geschichte. Es ging um Entführung, es ging um Liebe, um Magie und um eine andere, magische Welt. Dementsprechend hatte es mich schon von Anfang an in seinen Bann gezogen. Doch meine Erwartungen wurden sogar noch um einiges übertroffen!
Kirsten Storm hat eine Geschichte geschrieben, die alles beinhaltet, was man sich von einer guten Romantasy nur wünschen kann. Der Schreibstil ist sehr einfach und flüssig, die Charaktere sind liebevoll und detailreich beschrieben, die Geschichte hat Witz und knackige Dialoge, die Welt, in die der Leser eintaucht, hat jede Menge fantasievolle Elemente, es entstehen so gut wie keine Längen (Achtung Suchtpotential!!) und die Liebe kommt auch nicht zu kurz.
Als ich den ersten Teil fertig gelesen hatte, dachte ich nur: "Ich will sofort weiterlesen!!!" Und wenn das passiert, dann weiß ich, dass ich einen neuen Schatz für mich gefunden habe. Ich freue mich unheimlich auf die Fortsetzung!

  (4)
Tags:  
 
39 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.