Felicitas_Brandts Bibliothek

431 Bücher, 51 Rezensionen

Zu Felicitas_Brandts Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
435 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

80 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

"marie lu":w=2,"warcross":w=2,"jugendbuch":w=1,"das spiel ist eröffnet":w=1

Warcross - Das Spiel ist eröffnet

Marie Lu , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Loewe, 17.09.2018
ISBN 9783785587720
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

106 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

Monsters of Verity - Dieses wilde, wilde Lied

Victoria Schwab , Bea Reiter
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Loewe, 17.09.2018
ISBN 9783785588635
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(369)

708 Bibliotheken, 13 Leser, 2 Gruppen, 149 Rezensionen

"anne freytag":w=16,"liebe":w=15,"den mund voll ungesagter dinge":w=12,"homosexualität":w=11,"freundschaft":w=9,"jugendbuch":w=9,"münchen":w=9,"lesbisch":w=6,"rezension":w=5,"hamburg":w=5,"umzug":w=5,"patchworkfamilie":w=5,"lgbt":w=5,"sex":w=4,"erste liebe":w=4

Den Mund voll ungesagter Dinge

Anne Freytag
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 06.03.2017
ISBN 9783453271036
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(197)

533 Bibliotheken, 20 Leser, 4 Gruppen, 32 Rezensionen

"london":w=19,"fantasy":w=13,"engel":w=8,"uralte metropole":w=8,"hölle":w=5,"alchemie":w=4,"lilith":w=4,"christoph marzi":w=4,"lycidas":w=4,"emily laing":w=4,"abenteuer":w=3,"urban fantasy":w=3,"werwölfe":w=3,"ratten":w=3,"familie":w=2

Die Uralte Metropole - Lycidas

Christoph Marzi
Flexibler Einband: 862 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.11.2011
ISBN 9783453529106
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"high fantasy":w=2,"fantasy":w=1,"magie":w=1,"krieg":w=1,"licht":w=1,"sturm":w=1,"brandon sanderson":w=1,"epochale fantasy":w=1,"sturmlicht":w=1,"sturmlicht-chroniken":w=1

Die Stürme des Zorns

Brandon Sanderson , Michael Siefener
Flexibler Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.05.2017
ISBN 9783453318649
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

51 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"fantasy":w=2,"magie":w=2,"high fantasy":w=2,"brandon sanderson":w=2,"sturmlicht-chroniken":w=2,"spannung":w=1,"krieg":w=1,"licht":w=1,"sturm":w=1,"andere welten":w=1,"brandon":w=1,"charakterentwicklung":w=1,"epochale fantasy":w=1,"sanderson":w=1,"sturmlicht":w=1

Die Worte des Lichts

Brandon Sanderson , Michael Siefener
Flexibler Einband: 976 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.02.2017
ISBN 9783453318236
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

61 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"fantasy":w=3,"high fantasy":w=2,"brandon sanderson":w=2,"magie":w=1,"krieg":w=1,"licht":w=1,"sturm":w=1,"epochale fantasy":w=1,"sturmlicht":w=1,"kaladin":w=1,"die sturmlicht-chroniken":w=1,"roshar":w=1

Der Pfad der Winde

Brandon Sanderson , Michael Siefener
Flexibler Einband: 784 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.06.2016
ISBN 9783453317680
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

24 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

Beim zweiten Kuss verwechselt

Sonja Kaiblinger , Daniela Kohl
Fester Einband
Erschienen bei Dressler, 20.08.2018
ISBN 9783791500782
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zitat:

„Die Couch fängt jetzt aber nicht auch noch zu reden an?“

Seite 298

 

 

Inhalt:

 

Manchmal sind Ophelias Verwandlungskünste praktischer als gedacht. Immerhin kann sie (in Gestalt von Amalia) endlich ihren Schwarm Cliff küssen. Doch dann heißt es für die ganze Schule: Auf zum Wettkampf in die Highlands. Und weil nicht nur Cliff und die echte Amalia mitfahren, sondern auch Ophelias Zwillingsschwester, ihre drei verrückten Tanten und Adrian, der total in Ophelia verschossen ist, sind Herzschmerz und Chaos vorprogrammiert. Seltsame Dinge passieren, und Ophelia weiß: Im Zeltlager treibt sich inkognito ein weiterer Verwandter herum.

 

 

Meinung:

 

Ich mochte den ersten Band der Verzaubert Reihe schon super gerne und war total gespannt, wie es weitergeht! Vielen Dank an Lovelybooks, dass ich bei der Leserunde dabei sein durfte ♥

 

Dieses Mal haben wir ein anderes Setting, Lora und Ophelia reisen für zwei Wochen in einem Camp, im Wald. Hier sollen sie und ein Team ihrer Mitschüler, gegen die Teams von anderen Schulen in einem Wettstreit antreten. Dafür wird vorher fleißig gebüffelt und besonders Lora ist super ehrgeizig. Sie versucht das bestmögliche Team zusammenzustellen und ehe Ophelia weiß, wie ihr geschieht, kommt nicht nur Adrian mit, sondern auch ihre Blitzverliebtheit Cliff, samt Freundin! Da ist das Chaos ja vorprogrammiert.

 

„Der schottische Sommer ist klasse. Da wird der Regen wärmer.“

Seite 39

 

Im Camp bietet sich das übliche Bild, Hütten, Wildnis, Tiere und Baumhäuser. Außerdem eine nette Dame, die immer die köstlichsten Sachen backt *-* Natürlich darf es an Rivalen nicht fehlen, Die Aberdeen Dragons haben die Unicorns schon zwei Mal geschlagen und Lora brennt darauf, sich zu rächen. Es gibt eine Menge Charaktere in dieser Geschichte, aber man kann ganz gut den Überblick behalten. Jede Figur hat eine Eigenschaft, unter der man sie wunderbar im Gedächtnis behalten kann.

 

Bald schon häufen sich die seltsamen Vorkommnisse, zum Gluck ist Phelia nicht auf sich gestellt, sondern wird von Tante Helly in Eichhörnchenform unterstützt. Immer mal wieder ist es nötig sich zu verwandeln und Ophelia wird immer besser. Beobachtet sie darum der merkwürdige Geier die ganze Zeit? Warum scheint sich eines der Mädchen gegen das eigenen Team zu stellen? Und dann ist da noch das Gefühlschaos, in dem Ophelia wegen Adrian und Cliff steckt.

 

„Nicht jeder durchgeknallte Kerl untersteht meiner Obhut.“

Seite 261

 

 

Ich mag den Schreibstill der Autorin wirklich gern, dazu dieser unterschwellige Humor, der sich nur zu gerne in lustigen Figuren entlädt. Besonders Tante Helly ist eine meiner Lieblingsfiguren. Die Sprache ist einfach, man kann gut folgen und verliert auch in einem vollen, lauten Zug nicht den Faden. Außerdem ist die Gestaltung wirklich wunderschön mit den kleinen Sternen zu jedem Kapitelanfang.

 

Die Idee des Buches hat mir wirklich gut gefallen, die Umsetzung hat mich aber an der ein oder anderen Stelle nicht ganz gepackt. Ein paar Fragen sind offen geblieben (zu denen ich jetzt nicht spoilern will) und man fühlt sich am Ende ein kleines bisschen unvollständig. Allerdings auch voller Spannung, denn die Andeutungen zu Band 3 sind ziemlich mysteriös und machen wahnsinnig neugierig! Auch konnte mich die Liebesgeschichte nicht ganz überzeugen, was ich schade fand, weil die mir in Band I eigentlich ganz gut gefallen hat. Ich mag aber, dass das Buch einfach anders ist und auf seine Art sehr besonders.

 

 

Urteil: Eine gute Fortsetzung, mit viel Humor, sympathischen Charakteren und ein paar kleinen Schwächen in der Handlung, die ich jedem Fan nur empfehlen kann (:

 

 

Die Reihe:

 

Band I: Auf den ersten Blick verzaubert

Band II: Beim zweiten Kuss verwechselt

 

 

 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

355 Bibliotheken, 23 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

"fantasy":w=4,"fae":w=4,"throne of glass":w=4,"liebe":w=3,"magie":w=3,"sarah j. maas":w=3,"aelin":w=3,"high fantasy":w=2,"lysandra":w=2,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"kampf":w=1,"hexen":w=1,"königin":w=1,"episch":w=1

Throne of Glass – Die Sturmbezwingerin

Sarah J. Maas , Michaela Link
Flexibler Einband: 848 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 22.06.2018
ISBN 9783423717892
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(265)

563 Bibliotheken, 8 Leser, 7 Gruppen, 20 Rezensionen

"fantasy":w=41,"zwerge":w=39,"orks":w=9,"albae":w=7,"markus heitz":w=5,"tungdil":w=5,"magie":w=4,"krieg":w=4,"elfen":w=4,"kampf":w=3,"fortsetzung":w=3,"heitz":w=3,"das geborgene land":w=3,"rodario":w=3,"abenteuer":w=2

Der Krieg der Zwerge

Markus Heitz
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.10.2004
ISBN 9783492700931
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

182 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"geister":w=5,"london":w=4,"fantasy":w=3,"friedhof":w=3,"träume":w=2,"liebe":w=1,"jugendbuch":w=1,"entführung":w=1,"urban fantasy":w=1,"stadt":w=1,"tote":w=1,"seelen":w=1,"christoph marzi":w=1,"memory":w=1,"stadt der träume":w=1

Memory - Stadt der Träume

Christoph Marzi
Flexibler Einband: 328 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.06.2013
ISBN 9783401504520
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

173 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 58 Rezensionen

"geheimnisse":w=3,"prinzessin":w=3,"jugendbuch":w=2,"internat":w=2,"undercover":w=2,"prinzessin undercover":w=2,"connie glynn":w=2,"reihe":w=1,"2018":w=1,"fischer":w=1,"verwechslung":w=1,"akademie":w=1,"fischer verlag":w=1,"prinzen":w=1,"prinzessinnen":w=1

Prinzessin undercover – Geheimnisse

Connie Glynn , Maren Illinger
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 25.07.2018
ISBN 9783737341288
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zitat:

 

Hi Leute, ich hab euch vorhin zufällig auf der Mädchentoilette hinterherspioniert, nachdem ich einer magischen Glitzerwolke in  einen Geheimtunnel gefolgt war, und ich wollte nur sagen, dass ich nicht wirklich eine Prinzessin bin, aber danke für das Kompliment.

Seite 72

 

Inhalt:  

 

Ellie ist eine Prinzessin, doch sie möchte nichts mehr, als ein normales Leben.

Lottie ist ein ganz normales Leben, aber sie wäre viel lieber eine Prinzessin.

 

Als ausgerechnet diese beiden Mädchen sich im selben Internatszimmer wiederfinden, schmieden sich schon bald einen Plan, um ihre gegenseitigen Träume zu erfüllen. Aber in Rosewood ist es nicht so sicher, wie man denkt und plötzlich erhält die Prinzessin Drohungen ... aber an wen genau sind die denn jetzt gerichtet?

 

Meinung:

 

Vielen Dank an Lovelybooks, dass ich bei der Leserunde dabei sein durfte ♥

 

Ellie und Lottie sind zwar gleich alt und gehen auf die gleiche Schule, sie teilen sich sogar ein Zimmer, aber sonst könnten sie unterschiedlicher nicht sein. Lottie trägt rosa Kleider, mag Ordnung und Regeln, ist fleißig sammelt alte Märchen und findet Prinzessinnen toll.

 

Ellie dagegen hat sowohl mit rosa, Ordnung oder Schule nichts am Hut. Sie hat schwarz gefärbte Haare, spielt Gitarre, liebt das Abenteuer (gerne auch das verbotene) und ist überhaupt ganz anders als Lottie. Und sie ist eine waschechte Prinzessin. Sie findet das Prinzessinnen Dasein aber gar nicht so magisch toll, wie Lottie zum Beispiel. Lieber würde sie vor all dem davon laufen und hat bei ihren Eltern durchgesetzt, dass nach Rosewood zur Schule gehen darf, weg von Zuhause und völlig Undercover. Doch viel zu schnell gibt es Gerüchte über die Prinzessin und Lottie stolpert mitten hinein, wird schließlich sogar verdächtig die Prinzessin zu sein. Ellie beschließt diese Gelegenheit zu nutzen und macht Lottie ein seltsames Angebot: Sie soll das Gerücht nicht aufklären, im Gegenteil – Lottie soll als Prinzessin gelten und Ellie als einfaches Mädchen. Natürlich willigt Lottie ein, denn was soll schon groß passieren?

Doch bald darauf kommt der erste mysteriöse Brief und plötzlich ist gar nicht mehr so sicher, ob der Rollentausch wirklich eine gute Idee war.

 

„Wer diese Krone trägt, kann alles erreichen, was er sich vorgenommen hat, und wer sie berührt, gewinnt alle guten Eigenschaften einer Prinzessin.“

Seite 25

 

Die Geschichte wird aus Sicht von Lottie erzählt, der Schreibstill ist einfach, aber die Erzählweise hat mich manchmal etwas verloren. Es gibt viel Humor, das Internatfeeling war da und ich hab es geliebt, wie die unterschiedlichen Märchen in dieser Geschichte ihre Anwendung fanden! Das war wirklich unglaublich toll umgesetzt. Natürlich gibt es auch einen Kerl und natürlich ist mit dem alles nicht so einfach ^-^

 

Ein Märchenprinz war der Neue eindeutig nicht.

Seite 135

 

Für mich sind einige Fragen zum Hintergrund offen geblieben, die möglicherweise der zweite Teil beantworten kann. Aber trotzdem gab es Stellen, die ich einfach nicht verstanden habe oder die untergingen. Es gibt eine Schnitzeljagd, die ich total spannend fand, aber was war deren Ziel und Ergebnis? Ein Geheimgang wird entdeckt, aber irgendwie gleich wieder vergessen. Es gab so coole Ansätze, aber die verliefen sich einfach.

Außerdem habe ich das Gefühl, dass die Geschichte zwischen den Genres schwebt. Sie ist nicht süß genug für ein richtiges Kinderbuch, hat aber auch nicht die Personenreife, für ein Jugendbuch. Die Personen verhalten sich stellenweise für mich nicht schlüssig für ihr Alter, beispielsweise im Showdown. Auch das es Leibwächter gibt, die eher Leibeigene oder sogar Sklaven sind, die für ihre „Herren“ leben und das im Alter von 15 Jahren und eher, hat mir einfach nicht gefallen. Auch die Art und Weise, wie die beiden Mädels miteinander umgegangen sind, fand ich stellenweise etwas seltsam.

 

Urteil: Ich liebe das Cover, den Titel und die Idee, aber die Figurengestaltung und auch Teile der Handlung, konnten mich leider nicht überzeugen.

 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

222 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

"freundschaft":w=4,"lügen":w=4,"tower":w=4,"#beautiful liars":w=4,"liebe":w=3,"spannung":w=2,"jugendbuch":w=2,"reihe":w=2,"angst":w=2,"geheimnisse":w=2,"hass":w=2,"zukunft":w=2,"dystopie":w=2,"band 2":w=2,"fortsetzung":w=2

Beautiful Liars - Gefährliche Sehnsucht

Katharine McGee , Franziska Jaekel
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 20.06.2018
ISBN 9783473401642
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Denn niemand, der auf eine Party geht, rechnet damit zu sterben."
Seite 8

Willkommen zurück in der Welt der Tower ^-^ Nach dem spektakulären Ende des ersten Teils ist etwas Zeit vergangen. Eris wurde beerdigt, der Alltag versucht zurückzukehren. Atlas und Avery haben sich für eine Beziehung entschieden. Aber das ist gar nicht so einfach, wenn man die vor aller Welt verstecken muss und mit den Eltern unter einem Dach wohnt.

 

Riley möchte Cord zurück. Sie wurde für ein Stipendium ausgewählt und darf jetzt die Schule besuchen, wo auch die anderen Protagonisten hingehen. Dort trifft sie ihn immer wieder und es bringt ihre Gefühle mehr als durcheinander. Sie findet aber auch etwas, dass vielleicht ihre Berufung sein könnte (: Allerdings lauert auch Leda auf den Fluren und die isst gerade nicht die netteste Person der Welt.

 

Leda versucht auf ihrem Leben klar zu kommen, aber das ist gar nicht so leicht. Sie beißt gewaltig um sich und droht mit all dem Wissen, das sie über die Anderen hat. Aber dann fasst Watt einen wagemutigen Plan, dessen Ausführung ihn Nadja kosten könnte. Und dann ist da noch eine ganz neue Spielfigur auf dem Feld, die für einigen Trubel sorgen wird.

"Die haben doch allein einen an der Klatsche."
Seite 171

 

Ich habe den ersten Band vorher nochmal gelesen und war wirklich froh darüber. Zum einem, war er immer noch so gut, wie beim ersten Mal und zweitens, gibt es nicht sehr viel Wiederholung. Wer sich also nicht mehr so gut, an die Handlung erinnern kann, sollte Band I ruhig nochmal lesen. Andererseits, ist der Hauptpunkt, nämlich Eris Tod, ja recht klar.

Der Prolog war genauso unheimlich gut, wie in Band I, ich war direkt gefesselt! Und ich liebe das Cover *-* Und das Band II genauso lang ist, wie Band I (: Ich liebe den Schreibstill und vor allem die ganzen Sachen, die sich die Autorin für die Umgebung und das Setting hat einfallen lassen! Man kann sich alles super gut vorstellen, es ist eine tolle Mischung aus SiFi und Gossip Girl. Die Handlung ist spannend, aber nicht atemberaubend, erst gegen Ende kriegt man doch ziemliches Herzrasen. Besonders die Charakterentwicklung von zwei Personen fand ich einfach großartig! Ich bin wahnsinnig gespannt auf den dritten Band, der im Frühjahr 2019 erscheinen wird ♥

Er brauchte einen Drink, bevor er sich noch tiefer in dem Gordischen Knoten der verkorksten Leben dieser Highlier verstrickte.
Seite 214

Eine tolle Fortsetzung, die ich an einem Tag durchgesuchtet habe, mit einer tollen Charakterentwicklung und einem genialen Ende!

 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

5 freunde, abenteuer, abenteuer, spannung & reise, all-age, freundschaft, kinderbuc, kinderbuch, kinderdetektive, klassiker

Fünf Freunde erforschen die Schatzinsel

Enid Blyton
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei cbj, 09.02.2015
ISBN 9783570171097
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

131 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

"kinderbuch":w=5,"fantasy":w=3,"duft":w=3,"düfte":w=3,"duftapotheke":w=3,"geheimnis":w=2,"villa":w=2,"apotheke":w=2,"alte villa":w=2,"anna ruhe":w=2,"roman":w=1,"deutschland":w=1,"reihe":w=1,"kinder":w=1,"geheimnisse":w=1

Die Duftapotheke - Ein Geheimnis liegt in der Luft

Anna Ruhe , Claudia Carls
Fester Einband: 264 Seiten
Erschienen bei Arena, 19.01.2018
ISBN 9783401603087
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

68 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 39 Rezensionen

"gesa schwartz":w=3,"tod":w=2,"jugendbuch":w=2,"geister":w=2,"emily bones":w=2,"emilybones":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"grusel":w=1,"friedhof":w=1,"planet":w=1,"halloween":w=1,"kinder-/jugendbuch":w=1,"thienemann":w=1,"#thienemannesslinger":w=1

Emily Bones

Gesa Schwartz , Felicitas Horstschäfer
Fester Einband
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.07.2018
ISBN 9783522505659
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Zitat:

 

„Wie sollte sie auch einen kühlen Kopf bewahren, wenn sie sich hinter jedem Grabstein einen Werwolf vorstellen könnte.“ Seite 11

 

„Was glaubst du, wer du bist? Batman?“

„Zu sterblich. Aber seine Höhle ist gar nicht mal so übel.“ Seite 279

 


Inhalt:  

 

Eben war Emily Bones noch unterwegs zu einer Halloweenparty, doch jetzt erwacht sie plötzlich in ihrem eigenen Grad. Voller Entsetzten stellt sie fest, dass sie gestorben ist und nun als Geist auf dem Friedhof fest sitzt. Und das auch noch in ziemlich gewöhnungsbedürftiger Gesellschaft.

Doch nicht nur das: Emily findet heraus, dass sie ermordet wurde und hat nun nur noch ein Ziel: Ihren Mörder zu finden und sich ihr Leben zurückzuholen. Doch selbst für einen Geist gibt es Gefahren und dieser Kampf wird schwieriger, als gedacht ...

 

 

Meinung:

 

Aber was wäre die Welt ohne das Ungewöhnliche. Seite 15

 

Schon auf den ersten Seiten der Geschichte findet sich der Leser mit Emily in einem Sarg wieder. Sie ist panisch, weiß nicht, was mit ihr geschehen ist, doch es gelingt ihr sich freizukämpfen. Draußen wartet ein nächtlicher Friedhof auf sie du ein wandelndes Skelett, in das sie prompt hineinstolpert und es damit in seine Einzelteile zerlegt. Nicht die beste Methode, um sich Freunde im Reich der Untoten zu machen.

Doch da kommt schon Cosimo, ein Irrlicht, das Emily helfen soll mit ihrem Zustand zurecht zu kommen. Von ihm erfährt sie, dass sie tot und als Geist zurückgekehrt ist, dieser Friedhof soll jetzt ihr neues Zuhause sein.

 

Welche Wunder der Friedhof auch bereithalten mochte, ein Zuhause konnte er für sie niemals werden. Seite 97

 

Aber Emily will sich damit nicht zufriedengeben. Auf einer Vollversammlung der Friedhofsbesucher erkämpft sie sich Antworten und erfährt, wie sie starb, dass ein Kämpfer des Prinzen der Dunkelheit ihr ihr Leben geraubt hat Emily will sich mit dem Leben als Geist nicht abgeben, sie will ihren Mörder finden und sich ihr Leben zurückholen. Aber so leicht ist das nicht.

 

Das Buch hat viel Humor. So sagt Cosimo ihr zum Beispiel, was für einen Geist peinlich ist und Emily passieren ständig solche Dinge z.B., dass sie in Ohnmacht fällt. Sie schleichen sich an menschliche Wohnzimmer und schauen Filme mit ihnen. Es gibt zwei Mal die Woche eine Selbsthilfegruppe, die jedoch leider etwas unter geht. Das fand ich etwas schade.

 

Wahrscheinlich war sie der einzige Geist weit und breit, der sich vor Geistern fürchtete.

Seite 54

 

Mir hat die Geschichte wirklich gut gefallen, allerdings hatte ich von einem Buch, das eher als Kinderbuch gilt, mit einer Leseempfehlung ab 10 Jahren etwas ganz anderes erwartet. Ich muss sagen, dass ich es für ein Kinderbuch viel zu brutal finde und das Emily sich nicht wie eine 13jährige verhält. Besonders die Art, wie sie ihrem Mörder den Kampf ansagt, fand ich nicht zu ihrem Alter passend und auch die ganze Richtung die das Buch nahm, ist doch eher weniger für Kinder. Mit ein paar mehr Informationen wäre das hier ein ganz normales Jugenbuch.

 

Außerdem hat mich Emilys ständiges Gefluche wirklich sehr gestört und zum Ende hin ging es mir ein bisschen zu sehr Richtung Epos.

Nichtsdestotrotz ist der Schreibstill genial und man merkt schon, dass die Autorin im Vergleich zu ihren anderen Büchern, hier etwas abgespeckt hat, was ich sehr angenehm fand!

Die Figuren waren toll ausgearbeitet, besonders der „alte Haudegen“ mit dem Emily sich schließlich zusammenschließt.

 

„Du bist ein Geist und nicht die Schneekönigin.“

„Ach nein? Und ich dachte, ich hätte meine Eiskrone irgendwo verlegt. Danke, dass du mich aufgeklärt hast.“ Seite 229

 

Kleiner Spoiler zum Thema Liebesgeschichte:

Es gibt keine. Wer eine braucht, dem kann ich dieses Buch dann leider nicht empfehlen.

 

Außerdem würde mich interessieren, ob hier ein zweiter Band geplant ist, da das Ende doch recht offen ist. Die letzten Zeilen waren aber wunderschön herzzerbrechend ♥

 

„Außerdem ist es überaus anstrengend deine Gedanken zu lesen. Man stürzt von einem Chaos ins nächste. Ich hab keine Ahnung, wie du es die ganze Zeit in deinem eigenen Kopf aushältst. Seite 160

 

Urteil: Diese Geschichte ist für mich mehr Jugend- als Kinderbuch und eher für Leser ab 15 Jahren geeignet. Nichtsdestotrotz ist es eine sehr spannende Geschichte mit einem außergewöhnlichen Setting und tollen Figuren♥

 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

Das Rubinherz

Penelope J. Stokes
Fester Einband: 509 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 01.05.2009
ISBN 9783865913838
Genre: Romane

Rezension:

Zitat:

„Du solltest besser nicht auf Alien warten, die uns retten.“ Seite 28

 

„Der einzige Ort, wo ich Leute meines Alters finde, ist der Friedhof.“

Seite 21

 

Inhalt:  

 

Miss Ruby Noble hat ein ereignisreiches Leben hinter sich und stammt aus einer Familie mit einer großen Geschichte. Jetzt will ihr Sohn, sie aus dem Haus treiben um seine Schulden decken zu können. Kurz entschlossen verbarrikadiert sich Miss Ruby zusammen mit ihrer Urenkelin in der alten Südstaatenvilla Noble Haus. Hier findet sie die Zeit dem jungen Mädchen die Geschichte der Familie Noble zu erzählen und über die Villa, ein Symbol für Freiheit und Glauben.

 

Meinung:

 

Der Einstieg in das Buch hat mich durch seinen Humor total überrascht, es war ganz anders, als ich gedacht hatte. Miss Ruby ist eine super coole alte Dame, die sich nicht von ihrem Sohn übers Ohr hauen lässt. Der hat nämlich Geldprobleme und will darum ihr Haus verkaufen und sie dafür ins Altersheim abschieben. Doch Miss Ruby setzt sich zur Wehr, lockt ihren Sohn mit einer List aus dem Haus und behält dafür ihre Urenkelin, die ebenfalls Ruby heißt, bei sich. Das Mädchen ist 17 und ein ziemliches Teenager-Monster, aber als sie sich mit ihrer Miss Ruby im Haus verschanzt und die Geschichte des Hauses erfährt, verändert sie sich.

 

Die Pubertät hatte das sanfte, gutmütige Mädchen in ein Teenagermonster verwandelt, das sich nur noch schwarz kleidete, einsilbig vor sich hinmurmelte und an jeden Ohrläppchen vier Ohrringe trug. Seite 8

 

Der Leser erfährt die Geschichte der Familie Noble, angefangen bei Silas Noble, einem Jungen Arzt, der für einen Plantagenbesitzer arbeiten soll und in den Schwarzen Freunde findet. Ein Ding der Unmöglichkeit in der damaligen Gesellschaft. Das Rubinherz ist eine Brosche, die von Generation zu Generation in der Familie Noble weitergegeben wird.

 

„Ich habe meine goldenen Jahre bereits überschritten, Conrad. Ich bin auf dem Weg zu Platin.“

Seite 21

 

Der Schreibstill ist einfach, man taucht hinein und kann sich alles ganz genau vorstellen. Ich habe unheimlich mit den Protagonisten mitgefühlt, mit den Schwarzen gelitten und mit den Frauen der Nobles gekämpft. Stellenweise konnte ich lachen, dann musste ich fast wieder weinen. Die Geschichte, die hier erzählt wird ist wunderschön und berührend und einfach genial ausgedacht. Der christliche Einfluss ist deutlich, aber nicht aufdringlich oder aufgesetzt und hat mir sehr gut gefallen.

Auch die Einstellung zur Ehe habe ich in vielen christlichen Romanen kritisiert, hier war sie aber wirklich toll umgesetzt!

 

„Wir lieben uns, wir sind nicht an der Hüfte zusammengewachsen.“

Seite 304

 

Urteil: Ein wunderschönes Buch, mit tollen Figuren, schönen, humorvollen und traurigen Szenen, die einfach ans Herz gehen. Ich hätte gern noch weiter gelesen.

 

 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

159 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

"tanja voosen":w=5,"my first love":w=5,"liebe":w=3,"love":w=3,"roman":w=2,"tanjavoosen":w=2,"jugendbuch":w=1,"liebesroman":w=1,"buch":w=1,"rezension":w=1,"witzig":w=1,"jugendroman":w=1,"sommer":w=1,"erste liebe":w=1,"jungs":w=1

My First Love

Tanja Voosen
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 23.07.2018
ISBN 9783453271630
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"freundschaft":w=1,"jugendbuch":w=1,"kinderbuch":w=1,"die wilden hühner":w=1

Die wilden Hühner

Cornelia Funke , Florentine Prechtel
Fester Einband
Erschienen bei Dressler, 23.07.2018
ISBN 9783791500805
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Zitat:

„Abenteuer kann man doch nicht planen wie Ballett oder so was. Die warten um die Ecke und  - zack! Plötzlich sind sie da!“

Seite. 13

Inhalt:  Sprotte gründet eine Mädchenbande „Die wilden Hühner“ und ihr erstes Abenteuer lässt nicht lange auf sich warten. Was hat es mit dem geheimnisvollen Schlüssel von Oma Slättberg auf sich? Und dann lassen die fiesen Jungs der Pygmäen Bande auch noch Omas Hühner frei. Das ruft nach Rache!

 

Meinung:

Ich gestehe, dass ich die Wilden Hühner als Kind/Tennie nie gelesen habe. Deswegen hole ich das jetzt grad mal nach, weil es als schwere Bildungslücke bezeichnet wurde ^-^

Band 1 der wilden Hühner wird aus Sprottes Sicht erzählt. Sprotte deren Mutter Taxifahrerin und deshalb viel unterwegs ist. Und damit Sprotte, die eigentlich Charlotte heißt, nicht allein Zuhause ist, geht sie oft zu ihrer Oma. Doch das ist keine Oma, die einem Kekse zusteckt und den Kopf tätschelt, nein. Oma Slättberg findet, dass Kinder für ihr Essen arbeiten müssen. Also füttert Sprotte die Hühner, zupft Unkraut und putzt alles was still hält. Gar nicht so leicht, aber irgendwie ist sie trotzdem gern bei ihrer Oma und die Hühner sind ja auch ganz süß.

Doch was Sprotte unbedingt will, ist eine Bande. So wie die Jungs aus ihrer Klasse, die sich zu den Pygmäen zusammengeschlossen haben. Nur natürlich wäre ihre Bande viel schlauer und cooler. Sprottes Freundinnen sind erst gar nicht so begeistert, aber dann lassen sie es doch auf einen Versuch ankommen. Ein Name ist schnell gefunden und auch die erste Mission, denn die Mädchen wollen unbedingt herausfinden, was es mit Oma Slättbergs geheimnisvollem schwarzen Schlüssel auf sich hat.

Doch dann kommen ihnen die Pygmäen in die Quere, eine Bande bestehend aus vier Jungs, die auch mit ihnen in eine Klasse gehen und die lassen einfach Oma Slättbergs Hühner frei! Große Trouble, denn die Sache ist auch, dass Sprottes Oma gar keine Fremden mag und ihrer Enkelin eigentlich verboten hat jemanden mit ins Haus zu bringen. Aber jetzt wo sie gerade ihre Schwester besuchen ist, wurde der Hof zum Hauptquatier der Wilden Hühner auserkoren und solange alle Spuren wieder beseitigt werden, kann die Oma ja nichts merken. Oder?

Ein wildes Versteckspiel, gemischt mit Rachefeldzüge und einer Schatzjagd beginnt. Doch mit der Rache, ist das so ein Ding, denn wenn der eine sich erstmal rächt und dann der andere, hat man ganz schnell einen fiesen Kreis der meist mit einem Knall und Ärger für alle endet.

Aber die Autorin greift auch ernste Themen auf. So wird Willi der Würger, der größte Junge der Pygmäen zum Beispiel Zuhause von seinem Vater geschlagen und Trude von den Wilden Hühnern bekommt schon mal das ein oder andere fiese Wort von ihrem Vater zu hören.


Urteil: Mir hat das Buch richtig gut gefallen, es hatte Humor und Herz und trotzdem auch Tiefe. Ein superschönes Kinderbuch, Geschichten von Cornelia Funke sind einfach zauberhaft <3 Fünf Bücher von mir und eine klare Leseempfehlung für Mädels in jedem Alter ♥

 

Die Reihe:

Band 1 – Die wilden Hühner

Band 2 – Die wilden Hühner auf Klassenfahrt

Band 3 – Die wilden Hühner – Fuchsalarm

Band 4 -  Die wilden Hühner und das Glück der Erde

Band 4 – Die Wilden Hühner und das Leben

 

 

 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Geschwister Gadsby und die Liebe

Natasha Farrant , Annette von der Weppen
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 02.07.2015
ISBN 9783551583369
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(238)

462 Bibliotheken, 5 Leser, 6 Gruppen, 35 Rezensionen

"fantasy":w=40,"zwerge":w=35,"orks":w=10,"krieg":w=8,"markus heitz":w=8,"magie":w=7,"tungdil":w=7,"kampf":w=6,"magier":w=5,"elben":w=5,"abenteuer":w=4,"elfen":w=4,"feuerklinge":w=4,"liebe":w=3,"spannung":w=3

Die Zwerge

Markus Heitz
Fester Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.11.2004
ISBN 9783492700764
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

80 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"liebe":w=3,"freundschaft":w=3,"katze":w=2,"katzen":w=2,"familie":w=1,"vertrauen":w=1,"weltreise":w=1,"hardcover":w=1,"knaur":w=1,"cat":w=1,"nancy":w=1,"cats":w=1,"widow":w=1,"katzenverleih":w=1,"mr. widows katzenverleih":w=1

Mr. Widows Katzenverleih

Antonia Michaelis
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Knaur, 02.10.2017
ISBN 9783426654309
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

100 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"angst":w=1,"verrat":w=1,"furcht":w=1,"raben":w=1,"odin":w=1,"rabenklinge":w=1,"ymling":w=1

Die Rabenringe - Odinskind

Siri Pettersen , Dagmar Mißfeldt , Dagmar Lendt
Fester Einband: 656 Seiten
Erschienen bei Arctis Verlag, 20.07.2018
ISBN 9783038800132
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zitat:

  

„Man stellt die Welt nicht über Nacht auf den Kopf. Für gewöhnlich nicht, jedenfalls.“

Seite 606

 

„Gutes kann man immer tun, ganz gleich wo man ist.“ Seite 99

  

Inhalt:

 

Hirka lebt im Ymsland, ein Mädchen fast wie jedes Andere. Doch dann findet sie herraus, dass sie nichts mit den Ymlingen gemeinsam hat, denn sie ist ein Odinskind, ein Wesen aus einer anderen Welt und in ihr lebt das Übel, dass die Ymlinge fürchten. Doch Hirka kennt kein anderes Leben, keine andere Welt und muss herausfinden wer sie ist und wo sie hingehört. Und das schnell, denn sie ist nicht die Einzige, die es durch die Steintore hierhergeschafft hat ...

 


Meinung:

 

Ich habe dieses Buch bei Lovelybooks in einer Leserunde gewonnen und möchte mich an dieser Stelle noch einmal herzlich dafür bedanken! (:

 

„Sind wir vorwitziger geworden seit dem letzten Mal, ja?“

„Das kommt davon, wenn man gesetzlos ist.“ Seite 548

 

Das Buch startet recht rasant, Hirka versucht gerade einen geistig zurückgebliebenen Jungen vor dem Tod zu retten, gerät dabei selber in Gefahr, während die anderen Kinder des Dorfes, die an der ganzen Situation die Schuld tragen, nur dastehen und gaffen. Und dann taucht auch schon Rime auf, die männliche Hautperson dieser Geschichte. Hirka und Rime haben als Kinder viel Zeit miteinander verbracht. Sie hat ihn nicht anders behandelt, nur weil er von edler Herkunft war und eine große Zukunft vor sich hatte und er hat sie nicht verlacht, weil sie keinen Schwanz hat, wie die anderen Ymlinge.

Doch es ist schnell klar, dass Rime nicht zurückgekommen ist, um zu bleiben, er soll lediglich seine Großmutter in die Hauptstadt eskortierten, denn dort findet bald das Ritual statt. Ein Ritual vor dem Hirka sich fürchtet, denn nicht nur, dass sie einen deutlichen körperlichen Makel hat, sie fühlt auch keine Magie in sich, wie die anderen Ymlinge und gerade diese Fähigkeit, soll im Ritual geprüft werden.

 

Als Hirka erfährt, dass sie nicht einfach nur unbegabt, sondern ein Odinskind, ein fremdes Wesen ist, stürzt für sie eine Welt zusammen.  Verzweifelt sucht sie einen Ausweg, einen Weg unsichtbar zu bleiben und kann sich doch niemanden mit ihrer Sorge anvertrauen. Eine rasante Reise beginnt, auf der Hirka versucht ihren Platz in der Welt zu finden.

 

„Du weißt, dass ich nicht übrighabe für das Gerede der Leute, Mädchen. Aber was hilfts, wenn die Welt so ist, wie sie ist?“ Seite 43

 

Ich mochte den Schreibstill in diesem Buch total gerne. Er ist recht einfach, malt tolle Bilder im Kopf des Lesers und bringt die Gefühle der Protagonisten total gut rüber. Ich habe mir sehr viele Zitate angestrichen und rausgeschrieben. Die Protagonisten sind gut ausgebaut und man fühlt sich ihnen durch den Wechsel der Erzählperspektive auch recht nah. Neben Rime und Hirka gibt es noch Urd, einen ehrgeizigen jungen Ymling, der seinem Vater in den Rat des Sehers Volk, die mächtigsten Ymlinge und Führer des Volkes. Ich bin ein Fan von Rime, der seinen, ihm von Geburt an vorgeschriebenen Weg verlässt, um dem Land auf seine eigene Art zu dienen. Er versucht Hirka zu helfen und steht ihr so gut er kann zur Seite. Eine typische Liebesgeschichte werdet ihr hier nicht finden, aber ich finde, das war mal eine gute Abwechslung.

 

Er selbst war mit dem vornehmsten auf die Welt gekommen, den man sich vorstellen könnte, doch seine größte Tat war es gewesen, ihnen den Rücken zuzukehren.“ Seite 80

 

Außerdem gibt es noch einige Nebenfiguren, die gar nicht groß in Szene gesetzt werden, aber mir als Leser trotzdem sehr ans Herz gewachsen sind (: Auch die Art, wie Raben in diesem Buch dargestellt und bedeutsam gemacht wurden, fand ich eine interessante Idee. Dazu noch eine neue Sorte von Rebellen und ein furchtloser Anführer ♥

Die Grundstimmung des Buches, ist eher düster und traurig. Hirka kämpft mit dem Wissen „die Fäulnis“ zu sein und das Verderben über Ymsland zu bringen, obwohl sie doch niemandem etwas Böses will. Auch durch Urd kommt viel Dunkles in diese Geschichte. Für mich persönlich war es so, dass ich viele Dinge nicht verstanden habe und sich immer wieder Fragen ergaben. Die Beschaffenheit der Magie z.B. ist mir immer noch nicht ganz klar, ebenso wie das Aussehen der Ymlinge oder der Aufbau der Welt. Ich konnte irgendwie nicht ganz in die Geschichte eintauchen.

 

„Fehler zu sammeln ist ein gefährlicher Zeitvertreib, da kommt schnell eine Menge zusammen.“ Seite 472

 

Urteil:  Dieses Buch ist anders, es ist spannend, traurig und liebevoll und doch ist es mir nicht ganz gelungen darin einzutauchen. Ich empfehle es jedem, der auf der Suche nach etwas Neuem ist und sich nicht von ein paar Fragen abschrecken lässt. Von mir gibt es fette drei Sterne mit Rabenfedern dran und ich bin super gespannt, wie die Geschichte weitergeht! (:

 

Die Reihe:

Band 1: Die Rabenringe - Odinskind

Band 2: Die Rabenringe - Fäulnis

Band 3: Die Rabenringe - Gabe

 

 

 

 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(198)

431 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 67 Rezensionen

"liebe":w=6,"kasie west":w=5,"ps: ich mag dich":w=5,"freundschaft":w=3,"carlsen verlag":w=3,"brieffreundschaft":w=3,"brieffreunde":w=3,"familie":w=2,"jugendbuch":w=2,"musik":w=2,"love":w=2,"chaos":w=2,"#psichmagdich":w=2,"amerika":w=1,"schule":w=1

PS: Ich mag dich

Kasie West , Ann Lecker
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.07.2017
ISBN 9783551583666
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(135)

288 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

"albae":w=11,"zwerge":w=9,"fantasy":w=7,"elben":w=4,"markus heitz":w=3,"heitz":w=3,"krieg":w=2,"gewalt":w=2,"intrigen":w=2,"high fantasy":w=2,"tod":w=1,"abenteuer":w=1,"magie":w=1,"kampf":w=1,"politik":w=1

Die Legenden der Albae - Vernichtender Hass

Markus Heitz
Flexibler Einband: 656 Seiten
Erschienen bei Piper, 18.08.2011
ISBN 9783492701976
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 
435 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.