Fenja1987

Fenja1987s Bibliothek

601 Bücher, 276 Rezensionen

Zu Fenja1987s Profil
Filtern nach
603 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.

  • Bibliothek (603) Bibliothek (603)
  • *Romantic Fanta... (122) *Romantic Fantasy* (122)
    Hier findet ihr alle meine Fantasy Romances, und andere Paranormale Geschichten. Angefangen mit Kresley Cole, Cindy Miles, Larissa Ione, Thea Harrison, Inka Loreen Minden oder ganz anderen Autoren.
  • *Romantic Histo... (60) *Romantic History* (60)
    Hier findet ihr alle meine Historical Romances, Historical Fantasys und Steampunks sei es von Mira, Lübbe oder ganz neu von Lyx. Sein wir doch ehrlich mit ihnen hat doch eigentlich alles angefangen.
  • *Romantic Thril... (20) *Romantic Thrill* (20)
  • Buchtipps von B... (0) Buchtipps von Buchgesichtern und anderen Lesern (0)
  • Bücherregal (552) Bücherregal (552)
  • Diana Wynne Jon... (0) Diana Wynne Jones (0)
    Die Autorin die schon vor Harry Potter wusste wie man magische sowie spannende Abenteuer über Zauberer zu schreiben wusste :)
  • Egmont Lyx (48) Egmont Lyx (48)
    Hier findet ihr alle meine Bücher aus dem Egmont Lyx Verlag :)
  • Egmont Lyx Chal... (59) Egmont Lyx Challenge 2013/2014 (59)
  • Englische Büche... (9) Englische Bücher (9)
  • Fantasy (30) Fantasy (30)
  • Farbenchallenge... (1) Farbenchallenge 08/17-07/18 (1)
  • Filme und DVDs (2) Filme und DVDs (2)
  • Gay Romance (16) Gay Romance (16)
  • Gelesen/ Gehört... (69) Gelesen/ Gehört 2012 (69)
  • Gelesen/Gehört ... (129) Gelesen/Gehört 2013 (129)
  • Gelesen/Gehört ... (127) Gelesen/Gehört 2014 (127)
    Neues Jahr neues Glück ;) Mal schauen wie viele Bücher dieses mal schaffe
  • Gelesen/Gehört ... (76) Gelesen/Gehört 2015 (76)
  • Gelesen/Gehört ... (24) Gelesen/Gehört 2016 (24)
  • Gelesen/Gehört ... (4) Gelesen/Gehört 2017 (4)
  • Geliehene Büche... (18) Geliehene Bücher (18)
    Hier meine geliehenen Bücher von Freunden und Verwandten :-)
  • Geliehene Manga... (13) Geliehene Mangas (13)
    Diese Bücher hatte ich mir geliehen :)
  • Gewonnen! (7) Gewonnen! (7)
  • Inka Loreen Min... (19) Inka Loreen Minden (19)
    Hier findet ihr eine Auflistung aller Bücher die ich von der Autorin besitze auch die die sie unter Pseudonym geschrieben hat
  • Jugendbücher (71) Jugendbücher (71)
  • Kresley Cole (16) Kresley Cole (16)
  • Liebesromane (57) Liebesromane (57)
  • Lyx-Challenge 2... (15) Lyx-Challenge 2016/2017 (15)
  • Mein SuB (28) Mein SuB (28)
  • Meine E-Books (184) Meine E-Books (184)
    Hier findet ihr eine Auflistung der Bücher die ich als E-Book besitze
  • Meine E-Mangas (7) Meine E-Mangas (7)
    Ja seit kurzem gibt es Mangas auch als E-Book. Ich freu mich schon drauf :-)
  • Meine Mangas & ... (88) Meine Mangas & Co (88)
    Ja Ja wie so viele war ich vor nicht allzu langer Zeit auf Mangas und Animes ganz verrückt :) Nun es ist jetzt nicht mehr allzu viel aber hin und wieder einen Detektiv Conan zu lesen macht trotzdem Spaß ^^
  • Schullektüre (9) Schullektüre (9)
    Es kennt sie wohl jeder "Schullektüre" entweder liebt man sie oder man hasst sie.
  • Sherlock Holmes... (26) Sherlock Holmes & Co (26)
    Sherlock Holmes, Miss Marple und andere Krimis die ich gerne lese :)
  • TBR Jar!!! (2) TBR Jar!!! (2)
    TBR Jar! Oder besser gesagt: To Be Read! Diese Challenge habe ich mir bei Leonie von Leo Löschen abgeschaut. Mal schauen ob ich so besser/schneller abbauen kann bzw. das endlich die Subleichen gelesen werden Ich freu mich drauf :)
  • Thea Harrison (15) Thea Harrison (15)
  • Verkauft/Getaus... (7) Verkauft/Getauscht (7)
  • Verlags Vielfal... (13) Verlags Vielfalt Challenge 2014/2015 (13)
    Offizieller Startschuss für die Challenge ist der 15.8.14 und sie wird ein Jahr laufen. In diesem Jahr sollen mindestens 30 Bücher aus verschiedenen Verlagen gelesen werden. Dabei ist es egal, ob die Bücher nur aus bekannten oder unbekannten Verlagen stammen, oder sich eine bunte Mischung ergibt. Außerdem zählen alle verschiedenen Ausprägungen / Erscheinungen eines Verlages einzeln. Es ist dabei nur entscheidend dass es irgendeine Abwandlung / Ergänzung gibt und diese auch auf dem Buch vermerkt ist. So zählen z. B. rororo, rowohlt, rowohlt polaris, Kindler und Wunderlich alle als Extraverlag, obwohl sie in der Gesamtbetrachtung alle zum rowohlt-Verlag gehören. Und das gleiche ist natürlich auch bei anderen großen Verlagen so.
  • Vorbestellte Bü... (0) Vorbestellte Bücher (0)
  • War nicht wirkl... (16) War nicht wirklich meins :( (16)
    Tut mir leid aber es gibt so manche Bücher, die zwar sehr beliebt sind aber nicht wirklich nach meinem Geschmack waren... Sorry
  • Wichtelgeschenk... (4) Wichtelgeschenke (4)
  • Wichtelwunschli... (6) Wichtelwunschliste! (6)
    Ach ja bevor ich es vergesse, ich hätte gerne Taschenbücher. HC passt nicht wirklich in meine Regal Optik und sind auch viel zu teuer. ------ Die Liste wird immer aktuell gehalten. Geht doch auch meine anderen Wunschlisten durch, vielleicht findet ihr ja noch was ;)


LOVELYBOOKS-Statistik

(150)

245 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

new york, krimi, roman, thriller, liebe

Nacht im Central Park

Guillaume Musso , Eliane Hagedorn , Bettina Runge
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.04.2016
ISBN 9783492309257
Genre: Romane

Rezension:

Alice und Gabriel wachen eines Morgens an Handschellen aneinander gekettet auf einer Parkbank im Central Park auf. Dumm nur das sie nicht wissen wie sie dort hingekommen sind. Denn eigentlich ist Gabriel ein Musiker aus Irland, der ein Abend zuvor in einem Club in Dublin gespielt hat. Während Alice eigentlich Polizistin in Frankreich ist und ebenfalls am Abend zuvor noch in Frankreich war um mit ihren Freundinnen zu feiern. Wie sind sie also nach Amerika gekommen und was haben die Blutspuren auf Alice T-Shirt zu suchen. Je weiter die beiden den Indizien folgen, desto näher kommen sie einem Serienmörder, dem Alice schon einmal begegnet ist….

Nacht im Central Park von Guillaume Musso ist mir schon damals bei der Verlagsvorschau ins Auge gesprungen. Nicht zuletzt hatte mich der Klappentext neugierig gemacht. Ich meine zwei Personen, die sich nicht kennen, wachen mit Handschellen an einander gekettet eines Morgens auf einer Parkbank auf, und wissen nicht wie sie dort hingekommen sind. Wenn sich das nicht spannend und Interessant anhört. Nun bin ich endlich dazu gekommen dieses Buch zu lesen. Und nun kann ich sagen interessant und spannend war es allemal. Mann fiebert mit den beiden mit, dass sie endlich herausfinden wie sie auf der Parkbank gelandet sind.

Dennoch hat mich mein erster Musso, obwohl ich ihn ziemlich gut fand, letzten Endes doch eher zwie gespalten zurrück. Denn während der in die Handlung eingebauten Rückblenden aus dem Leben der Protagonistin, konnte ich nicht umhin zudenken. Im echten Leben hätte sie nie und nimmer so gehandelt, so handeln dürfen. Dementsprechend wäre ihr so etwas Schreckliches niemals passiert. Deswegen denke ich mir das, das eigentlich nur als Stilmittel dienen sollte um noch mehr Mitgefühl mit der Protagonistin zu entwickeln. Ebenso die Wendung am Ende, die für mich sehr überraschend kam und dann doch wieder nicht. Ich weiß nicht ob ich noch mal ein Musso lesen werde oder nicht. Einen interessanten Schreibstil und Ansatz für seinen Roman hatte er allemal.

Fazit: Für meinen ersten Musso hat mir „Nacht im Central Park“ ganz gut gefallen. Auch wenn mir eine Sache nicht sosehr zugesagt hat, kann ich sagen, das man wenn man Musso noch nicht kennt ein durchaus guter Einstieg sein kann. Man muss sich nur im Klaren sein, das einem kein Krimi oder Thriller im eigentlichen Sinne erwartet. Vom mir bekommt die Geschichte 4 von 5 Sternen.

  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Kirschrot

Lisa Gibbs
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Sieben-Verlag, 01.07.2016
ISBN 9783864436376
Genre: Romane

Rezension:

Abby Hobbs Traum war es immer als Polizistin zu arbeiten. Doch spielte ihr das Schicksal einen Streich. Aus der Not heraus beschließt sie in den Betrieb ihres Großvaters einzusteigen. Der Hobbs House Cleaning Services, hat sich nämlich auf Tatortreinigungen spezialisiert. Doch so einfach wie gedacht läuft es führ Abby zunächst nicht. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse: Plötzlich ist da der neue Detektiv, der nicht nur einem Serienmörder auf der Spur, sondern lässt Abbys Herz höher schlagen, als es eigentlich sollte. Aber auch der Mörder scheint es auf sie abzusehen.

Die SGU Reihe von Lisa Gibbs gehört schon seit längerem zu meinen Lieblingsreihen. Nun habe ich mir gedacht wird es Zeit, dass ich mir „Kirschrot“ zur Gemüte nehme. Und was soll ich sagen auch dieser Einzelband der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Überraschend, witzig und zugleich spannend erzählt. Die Charaktere sind alle sehr sympathisch. Wobei ich sagen muss, dass ich bis zum Schluss mit dem Helden der Geschichte, Detective Nolen nicht ganz warm wurde. Ja er hatte eine schwere Kindheit, ja er hat schlimme Dinge tun müssen, ja er hatte das Glück dann als Undercover Cop vom FBI angeheuert zu werden und ja er ist nun ein ehrenwerter Bürger. Aber dennoch hatte ich irgendwie das Gefühl ihm das alles nicht abnehmen zu können. Versteht mich nicht falsch er ist echt ein netter Kerl, der obendrein noch gut aussieht. Ich kann Abby voll verstehen das sie sich in ihn verliebt hat. Dennoch kann ich ihm seine Vergangenheit nicht nachfühlen.

Aber nun genug gemeckert, denn abgesehen von diesem Kritikpunkt meinerseits, fand ich das Buch sehr gelungen. Wie schon gesagt war es ein sehr humorvolles Buch, was nicht zuletzt am witzigen bzw. sarkastischen Charakter von Abby liegt. Die ihr Schicksal, welches sie leider nicht ändern kann gekonnt in seine Schranken weist. Ich mochte darüber hinaus auch Abbys Großvater sehr, der nicht selten Abby mit seiner scharfen Zunge und Sturheit zur Verzweiflung bringt. Eigenschaften, die er übrigens mit seiner Enkelin teilt.

Fazit: „Kirschrot“ ist ein durchaus sehr gelungener Romantic Thriller, der nicht nur spannend sondern überraschenderweise sehr humorvoll ist. Ich würde sehr gerne eine Fortsetzung lesen. Von mir gibt es gute 4 von 5 Sternen und eine klare Leseempfehlung!

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Arsène Lupin - Der blaue Diamant

Maurice Leblanc , Hans Jacob , Christian Reichenbach
Flexibler Einband: 264 Seiten
Erschienen bei Belle Epoque Verlag, 12.06.2017
ISBN 9783945796863
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

100 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

hamburg, familiensaga, erster weltkrieg, 1. weltkrieg, revolution

Sterne über der Alster

Micaela Jary
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Piper, 09.11.2015
ISBN 9783492306973
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

96 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 7 Rezensionen

lady alexia maccon, romance, lady alexia, werwölfe, vampire

Sengendes Zwielicht

Gail Carriger , Anita Nirschl
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.11.2012
ISBN 9783442380558
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

102 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 3 Rezensionen

alexia, london, lady alexia, werwölfe, vampire

Feurige Schatten

Gail Carriger , Anita Nirschl
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.04.2012
ISBN 9783442379286
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

121 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

liebe, tod, flora, emotionen, spannung bis zum ende

Das Spiel von Liebe und Tod

Martha Brockenbrough , Jessika Komina , Sandra Knuffinke
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Loewe, 25.07.2016
ISBN 9783785582626
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

49 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

gay romance, familie, gay-romance, chasinghome, schwul

Chasing Home - Mit dir allein

Abbi W. Reed
E-Buch Text
Erschienen bei Lyx.digital, 02.02.2017
ISBN 9783736304857
Genre: Sonstiges

Rezension:

Lincoln hätte nie damit gerechnet jemals wieder etwas von seinem Vater zu hören. Schon gar nicht das sein Vater ihn als Erben einsetzen würde. Doch genau das ist nun eingetreten. Wiederwillig fährt zur Beerdigung nach Iowa um gleich darauf, Bekanntschaft mit seinem übellaunigen Stiefbruder Chase zu machen, der ihm nicht Erbschleicherei vorwirft sondern auch ziemlich sexy ist. - Nach anfänglicher Abneigung können allerdings weder Chase noch Linclänger der Anziehungskraftzwischen ihnen wiederstehen…

Mit „Cashing Home – Mit dir allein“ hat Abbi W. Reed einen kurzweiligen „Gay Romance“ geschrieben, der sich schnell lesen lässt und somit ein netter Zeitvertreib für zwischendurch ist. Allerdings ist das meiner Meinung nach auch seine Schwachstelle. Gerede der Konflikt um die Erbschaft und die unfreiwilligen Gefühle, hätten durchaus Potenzial für eine längere Geschichte gehabt. Nichtsdestotrotz ist es eine nette Geschichte, in der besonders Lincoln, zeigt das er durchaus Humor hat, indem er rundum zugibt ein Stadtkind zu sein, welches sich auf dem Land eher unbeholfen fühlt. Mit Chase allerdings konnte ich mich bis zum Schluss eher weniger anfreunden. Da er, obwohl er sich klar zu Linc hingezogen fühlte, sein Mistrauen gegen über ihn nicht ablegen konnte. Dafür mochte ich aber Meg, die Frau von Lincolns verstorbenen Vater und Mutter von Chase. Sie ist eine herzensgute Frau und liebt ihren Sohn so wie er eben ist.

Fazit: „Cashing Home – Mit dir allein“ von Abbi W. Reed betet für Liebhaber des Gay Romance, eine kurzweilige Geschichte, über Verlust und Liebe. Wer etwas mehr Tiefgang erwartet, der wird allerdings wohl eher enttäuscht werden. Vom mir gibt es gute 3 Sterne!

  (22)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Die Braut des Meeres

Kresley Cole , Barbara Först
Flexibler Einband
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 13.01.2017
ISBN 9783736301368
Genre: Romane

Rezension:

Pazifik 1858, Captain Grant Sutherland Suche nach der verschollenen Victoria Dearbourne, dauert nun schon zwei Jahre. Zwei Jahre in denen er alles daran gesetzt hat sie zu finden, denn schließlich hat er ein Erbe zu verlieren. Jede andere Suchexpediion vor ihm hat und hätte die Suche schon längst aufgegeben. Nicht so Grant. Er ist fest entschlossen sie zu finden. Und tatsächlich, auf der ab gelegensten Insel des Atolls findet er Victoria und ihre Gouvernante tatsächlich. Victoria die mittlerweile zu einer wunderschönen jungen Frau herangewachsen ist, denkt allerdings nicht daran, einfach so mit Grant mitzugehen, dafür hat sie in den letzten Jahren einfach zu viel schreckliches erleben müssen. Aber Grant währe nicht Grant, wüsste er nicht wie er den betörenden Wildfang überlisten kann. Allerdings hat er nicht damit gerechnet sich zu Verlieben...

Der zweite Bande der Sutherland Reihe, spielt zwei Jahre nach der Hochzeitsfeier von Nicole und Derek. Wer den ersten Band kennt weiß, das Grant die Suchexpedition aus zwei Gründen angenommen hat, zum einen damit er endlich ein eigenes Erbe hat. Denn da Victorias Großvater für die Suche nach seiner Familie, fast sein ganzes Vermögen verbraucht hatte, konnte er Grant nur noch sein Land und Landsitz als Belohnung anbieten, dies bekommt Grant aber erst wenn er Victoria gefunden hat. Der zweite Grund ist wohl, genau wie bei seinem Bruder, die Abenteuerlust.

Hinweis: Auch der zweite Band „Die Braut des Meeres“ wurde wie auch schon „Die Geliebte des Captains“ einige Jahre zuvor schon beim Mira Verlag veröffentlicht. Also falls ihr euch wundert warum ich schon eine Rezension schreibe, bevor das Buch überhaupt erschienen ist.

Bevor Grant allerdings auf der Insel ankommt, erfährt der Leser aus Victorias Tagebuchenträgen, wie sie einige Jahre zuvor bei einem Schiffsunglück, nur knapp mit dem Leben davon kam und sich auf die zuvor erwähnten Insel retten konnte. Apropos Tagebücher, während der eigentlichen Handlung, werden immer mal wieder ein paar Tagebucheinträge, die zeigen wie das Leben auf der Insel in den voran gegangenen Jahren gewesen sein muss. Und das es für wahr kein einfaches war.

Nichtsdestotrotz, hat sich Victoria ihr Liebe zum Leben, niemals nehmen lassen. Sie ist neugierig wie eh und je, höfflich, aber dennoch nicht auf den Kopf gefallen. Außerdem hat sie es durch die harten Jahre auf der Insel gelernt sich durchzusetzen. Das, dass einen pflichtbewussten und bisweilen zynischen Grant, aus dem Konzept bringt, sollte verständlich sein. Dennoch würde ich mir, ebenso wie ich es mir bei seinem Bruder gewünscht hätte, er wäre weniger verbohrt und würde auf sein Herz hören, als sich nach einer stillen und gehorsamen Ehefrau umzuschauen. Denn sein Herz hat sich natürlich schon längst für Victoria entschieden. Allerdings wäre es kein richtiger Kresley Cole, wenn ihre Helden, Hin und wieder einen Schups in die richtige Richtung bräuchten.

Fazit: Auch „Die Braut des Meeres“ habe ich gerne gelesen! Wer Kresley Cole gerne liest oder ein Fan von Historischen Liebesromanen, wie Lisa Kleypas oder Julia Quinn gerne liest, denen empfehle ich auch gerne die Sutherland Reihe! Von mir gibt es !

  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

159 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

liebe, game on, football, kristen callihan, freundschaft

Game on - Chancenlos

Kristen Callihan , Christian Bernhard
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 14.07.2016
ISBN 9783736300668
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Gray „Gray-Gray“ Grayson könnte sich echt etwas Besseres vorstellen, als mit einem kleinen rosafarben Auto durch die Gegend zu fahren. Doch da es nur von der Tochter seines Agenten geliehen ist könnte er es eigentlich verschmerzen. Doch dann macht ihm die Besitzerin des Autos per SMS die Hölle heiß. Er soll es ja nicht wagen etwas Schlimmes mit ihrem Auto anzustellen. Aus einer SMS werden schnell dutzende, als anfänglicher Abneigung wird Freundschaft. Und dann als Ivy nach einem Jahr in England endlich in Fleisch und Blut vor ihm steht, wissen Beide das ist sehr viel mehr als nur Freundschaft in der Luft. Doch Ivy ist die Tochter seines Agenten und die sind Tabu oder doch nicht? Und überhaupt was soll Liebe eigentlich genau sein? Während Ivy sich schneller verliebt als ihr lieb ist, braucht Grey erst eine Weile bis er auch er begreift was er wirklich will.

Den ersten Band der „Game On“ – Reihe von Kristen Callihan mochte ich ja schon sehr. Drew und Alex waren ein richtig schönes Pärchen. Ein sehr spezieller Humor, die genau richtigen Dosis Romantik und die Erzählweise machten „Mein Herz will dich“ definitiv zu etwas besonderen. Jetzt nach dem Lesen des zweiten Bandes muss ich sagen, dass Ivys und Gray sich definitiv nicht hinter ihren Freunden verstecken brauchen.

Wie soll ich sagen Ivy und Gray passen einfach zusammen, die Chemie stimmt von Anfang an. Sie können miteinander reden, haben den gleichen derben Humor und doch braucht es auch hier erst den nötigen Schupps, damit sie sich endlich eingestehen können, dass sie weit mehr für einander empfinden als nur Freundschaft. Besonders mochte ich dabei gerne beobachten, wie er entdeckt, dass er das erste Mal in seinem Leben wirklich verliebt ist. Das er sich echt anstrengen muss um bei Ivy zu punkten und ja das er und auch Ivy lernen müssen, dass Liebe eben auch oft wehtut.

Daher mochte bei die dieser Geschichte, dass die Liebe trotz all dem Schmerz so leicht und frei erscheint. Denn das Gray so ist wie er ist, scheint nicht selbstverständlich, wenn man bedenkt das er früh seine Mutter verloren hat und seine Brüder ihm eher Steine in den Weg gelegt haben, als sich um ihren kleinen Bruder zu kümmern.

Ebenfalls mochte ich Ivys Familie sehr sehr gerne. Sei es Ivys Vater, der seine beiden Töchter über alles liebt, aber dennoch etwas verpeilt zu sein scheint. Um nur das Beispiel mit Ivys pinkes Auto zu nennen. Aber das machte ihn in meinen Augen umso sympathischer. Und natürlich gibt es da noch Fiona „Fi-Fi“ Ives Schwester, die doch eher das Gegenteil ihrer Schwester ist, aber natürlich nicht minder sympathisch erscheint. Wo Ivy groß und introvertiert ist, ist Fiona zierlich, eine echte Partymaus und definitiv nicht auf den Kopf gefallen. Ich freu mich schon riesig ihre Geschichte zu lesen.

Fazit: Wer den 1. Band „Mein Herz will dich“ mochte, wird auch „Chancenlos“ mögen. Ivy und Gray sind ein tolles Team. Ich vergebe 5 Punkte und freue mich schon jetzt auf den 3. Band!

  (34)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

129 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 23 Rezensionen

harry potter, j.k. rowling, magie, hogwarts, zeitreise

Harry Potter und das verwunschene Kind

J.K. Rowling , John Tiffany , Jack Thorne , Klaus Fritz
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.09.2016
ISBN 9783551559005
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Vornweg: Dies ist ein Theaterstück und das geschrieben von Jack Thorne. Das die Fans dieses Theaterstück nun, wen auch nur als Script, auch erleben können, die eben nicht nach London reisen können, ist eine wirklich gute Sache. Auch wenn ich eher vermute, dass der eigentliche Grund dann doch eher das Geld war.

*SPOILER*

Bevor ich dieses Skript gestern nun auch endlich in meinen Händen halten konnte, kam ich nicht umhin in den letzten Wochen, doch teilweise gespiolert worden zu sein, was die Handlung der Geschichte betrifft. Von Zeitreisen war die Rede und das Voldemort man höre und staune eine Tochter haben soll. Ich war hin und hergerissen ob ich die Fortsetzung nun lesen soll oder nicht. Schlussendlich habe ich mich dann doch dafür entschieden.

Und ich muss sagen ich bin wirklich froh, denn erstaunlicher weise hat mir das Stück dann doch ganz gut gefallen. Wobei man natürlich sagen muss, das „Harry Potter und das verwunschene Kind“ nicht in entferntesten an die eigentlichen 7 Bücher heranreichen kann. Das geht schon alleine deswegen nicht, da Jack Thorne dieses Theaterstück geschrieben hat und eben nicht J. K. Rowling.

Die Autorin hat wie gesagt nur die Grundidee geliefert. Diese Grundidee ist meiner Meinung nur die, dass Harry und sein Sohn Albus eine nicht wirklich einfache Sohn Vater Beziehung haben und Harry zudem immer noch unter Schuldgefühlen zu leiden hat. Auch gehe ich davon aus, dass die Idee von Scorpius und Albus Freundschaft ebenfalls von ihr Stammt, genauso wie die Tatsache das Albus nicht in Gryffindor ist. Und eben diese „Grundideen“ bieten wirklich etwas für neuen und interessanten Lesestoff. Aber wie gesagt nur meine Vermutung, das dass die Grundidee von Rowling war, sicher weiß es eigentlich keiner genau.

Allerdings merkt man diesem Script darüber hinaus einfach zu viele Schwachstellen an. Die zwei wirklich größten Schwachstellen sind dabei für mich zum einen die Thematik der Zeitreise, welche zwar auch im 3. Band nicht perfekt war, dennoch für mich eine der plausibelsten Erklärungen lieferte. Nämlich das man eben nur durch die Zeit Reisen kann um etwas zu verändern, wenn man es eben schon in der Vergangenheit getan hat. Ergo kann man vielleicht mit einem neunen Zeitumkehrer viel weiter in die Vergangenheit zurück reisen als noch mit dem 5 Minuten Zeitumkehrer, aber verändern kann man eben nichts, wenn man es nicht schon getan hat. Meiner Meinung nach wurde das Mittel der Zeitreise wie sie in diesem Stück passiert, dann auch nur verwendet um Albus beizubringen, das seine Taten Konsequenzen haben. Und das sich schlussendlich Vater und Sohn wieder annähern. Irgendwie habe ich das Gefühl man hätte eine viel bessere Geschichte entwickeln können um diesen Vater /Sohn Konflikt zu zeigen und am Ende aufzulösen.

Die zweite große Schwachstelle ist für mich der Augenscheinliche „Fan Service“ der hier Betrieben wurde, meiner Meinung nach zum größten Teil nur von Jack Thorne erdacht. Und leider Gottes von J. K. Rowling abgesegnet. Da ist zum einen die Tatsache das die Zeitreise augenscheinlich nur da ist um Cedric Diggory zu retten. Und das ist meiner Meinung nach für alle die, die vor allem den Film Cedric so sehr vergöttert haben, geschehen. Ja das ist hart, aber so sehe ich das einfach. Dann auf das Aufeinandertreffen mit Severus und auch Dumbledore. Beides ebenfalls gut gemeint, aber definitiv überflüssig und nicht glaubwürdig. Dumbledore hatte genau wie Snape im letzten Band den entscheiden letzten Auftritt, in welchem alles gesagt wurde, was gesagt werden musste. Zumal ich davon ausgehe, dass Snape niemals so handeln würde wie er das in der alternativen Welt getan hat. Das Gleiche gilt für Cedric er wäre niemals ein Todesser geworden. Ja und Delphi, ja sie wurde nur erfunden weil man unbedingt einen Bösewicht brauchte. Sie macht nicht wirklich Sinn. Ron und Hermine wiederum sind wie auch Ginny „Out of Charakter“, weil eben viele Fans sie nicht mögen. Besonders Hermine und Ron nicht zusammen. Vielleicht vertue ich mich da auch, allerdings ist es doch sehr naheliegend.

Was mich persönlich auch sehr verwundert hat, war auch die Tatsache das Albus nach Slytherin gekommen ist. Ich meine jeder kennt doch sicher noch den Epilog, in welchem Harry seinen Sohn erzählt das er in das Haus kommen kann was er sich wünscht, weil der Sprechende Hut, das berücksichtigen würde. Nun gut wenn man bedenkt das, dass die Autorin schon vor längerem so Beschlossen hatte, kann ich damit leben. Trotzdem hatte ich irgendwie nie das Gefühl das er nach Slytherin gehört. Da hätte jetzt nach dem Lesen eher an Rose gedacht, so gehässig wie sie ist. Die größte Überraschung war für mich aber definitiv Scorpius, denn der ist so ein liebenswürdiger Charakter, dass er für mich eindeutig nach Griffyndor gehört, ähnlich wie Sirius damals.

Trotz alledem fand ich wie gesagt die Geschichte durchaus unterhaltsam, allerdings denke ich wäre sie als Roman besser dran gewesen. Vielleicht mit sogar mehreren Büchern, wo sich der Konflikt noch weiter entfalten hätte können und alles mehr Tiefe bekommen hätte. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, das dass Stück auf der Bühne doch noch mal ein ganz anderes Erlebnis ist. Und wenn man den begeisterten Stimmen glauben darf dann ist dem auch so.

  (35)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

167 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

sex, liebe, gay romance, eishockey, new adult

Him - Mit ihm allein

Sarina Bowen , Elle Kennedy
Flexibler Einband
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 09.09.2016
ISBN 9783736302518
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Jamie Canning ist mehr als überrascht, als sein ehemals bester Freund Ryan Wesley nach vier Jahren Funkstille wieder vor ihm steht, als sei nichts gewesen. Nur zu gut kann er sich an den letzten gemeinsamen Abend im Jugend Eishockey Trainigs-Camp erinnern, als beide nach einer verlorenen Wette miteinander im Bett gelandet sind und Wes sich seitdem nicht mehr gemeldet hat. Zum Glück für beide scheint es so, dass das nach all den Jahren, ihrer Freundschaft keinen Abbruch getan zu haben. Und so verbringen sie, jetzt als Trainer, ihre Zeit im Camp als wäre nie etwas gewesen. Bist auf die Tatsache das Wes immer noch immer heimlich in Jamie verliebt ist und Jamie wiederum bemerkt das er vermutlich nicht ganz so hetero ist wie er immer dachte.....

„Him – Mit ihm allein“ von Sabrina Bowen & Elle Kennedy ist der erste Band der Dilogie rund um die äußerst heiße zugleich sehr witzige wie romantische Liebesgeschichte der beiden besten Freunde Ryan Wesley und Jamie Canning, auf den ich mich schon wahnsinnig gespannt war. Und was soll ich sagen ich wurde nicht enttäuscht. Das Buch hat meine Erwartungen sogar noch übertroffen.

Die Story der beiden Besten Freunde begann genau sechs Jahren. Als die beiden im Sommer ein Eishockey Trainigs-Camp in Kanada besuchten. Sie waren Rivalen, dann Zimmernachbarn und zu guter Letzt beste Freunde wurden. Um schlussendlich wegen einer verlorene Wette, getrennte Wege gingen. Bis sie sich nach Jahren wieder genau dort im Camp au einander treffen, wo die Geschichte beginnt.

Nur als kleiner Hinweis noch: In diesem Buch wird mit Sexszenen nicht gespart und detailreich beschreiben sind sie ebenfalls. Wer das nicht so gerne liest, sollte also vorsichtig sein. Allerdings muss ich sagen, auch wenn sie wirklich häufig sind, passen sie erstaunlich gut in die Geschichte und zu den Charakteren. Der Humor dabei kommt ebenfalls nicht zu kurz.

Am besten haben mir mal wieder die Charaktere gefallen, allen voran Wes, er ist ein echter Spassvogel mit einem sehr frechen Mundwerk. Zudem geht er mit seiner Homosexualität sehr offen um, liebt das Eishockey wie kein zweiter und lässt sich auch sonst nicht unterkriegen. Gerade deswegen fand ich es auch besonders sympathisch wie er mit seinen heimlichen Gefühlen zu Jamie umgeht, den er all die Jahre nicht wirklich vergessen wollte.

Und Jamie, ja der ist echt ein Charmeur und auch wenn er am Anfang mehr als wütend ist, als er erfährt warum ihn sein bester Freund vor Jahren verlassen hat, so kann er ihm nicht lange böse sein. Ziemlich gut fand ich wie er sich langsam an seine, doch sehr überraschenden, Gefühle für Wes herantastet und sich ausprobiert. Denn weder er noch Wes sind missverstandene Charaktere. Im Gegenteil Jamie hat wie ich finde eine sehr sehr coole Familie. Nein wirklich nicht, beide stehen mit beiden Beinen im Leben und wissen ziemlich genau was wollen. Dabei hilft vor allem auch die gewählte Erzählweise der Autorinnen, die beide ,Wes und Jamie, jeweils aus ihrer Sicht (in der Ich Perspektive) erzählen lassen.

Fazit: „Him - Mit ihm allein“ ist eine lockere, humorvolle aber sehr sexy und erotische Male/Male Liebesgeschichte. In der es neben Sex auch um Freundschaft und die erste große Liebe geht. Ich freu mich schon auf die Fortsetzung mit den Beiden. Von mir gibt es 5 von 5 Sterne und eine Leseempfehlung!

  (31)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

46 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

die geliebte des captains, kresley cole, happy end, sutherland, krsley cole

Die Geliebte des Captains

Kresley Cole , Barbara Först
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 14.07.2016
ISBN 9783736301344
Genre: Romane

Rezension:

London 1856, Nicole Lassiter möchte ihrem Vater unbedingt beweisen, das auch sie, als Frau, den Segelwettstreit von London nach Sidney gewinnen kann. Doch dieser lässt sich nicht beirren, den schließlich ist sie eine junge Lady, die nun mehr den je nicht mehr auf ein Schiff gehört und das obwohl sie auf einem aufgewachsen ist. Frustriert läuft sie eines Nachts nicht nur zwei zwielichtigen Männern in die Arme, nein ausgerechnet Captain Derek Sutherland muss ihr zu Hilfe eilen - Der größte Konkurrent ihres Vaters.

Währe das nicht schon genug, gelingt es Nicole, bedauerlicherweise durch noch mehr Schwierigkeiten, an dem Wettbewerb teilzunehmen um prompt wieder einmal von Sutherland gerettet zu werden. Und sosehr Nicole darum Bemüht ist sich ihre Würde zu behalten, so schwer fällt es ihr, sich der Anziehungskraft des Captains zu entziehen. Wird es zum Schluss doch noch ein Happy End geben? Wird Sutherland endlich seine Dämonen besiegen können um endlich wieder Glücklich zu sein? Eine Abenteuerliche Reise beginnt, an deren Ende nichts mehr so sein wird wie es einmal war.

Bevor Kresley Cole mit ihrer paranormalen Romantasy Reihe rund um Vampire, Walkyren, Gestaltwandler und Hexen, ihren richtig großen Durchbruch hatte, schrieb sie zwei ebenfalls sehr erfolgreiche Historical Reihen. Einmal eine Dilogie und dann noch eine Trilogie. Die Geliebte des Captain gehört dabei nicht nur zur Sutherland Brother Dilogie, sondern ist damit auch ihr Debütroman.

Ebenso wie dieses Buch das Debüt der Autorin war, so ist 'Braut des Windes' mein erster Historical gewesen. Umso mehr hat es mich gefreut, dass der Lyx Verlag die Dilogie für eine Neuauflage in ihr Programm aufgenommen hat. Denn nicht nur das die neue Ausgabe optisch viel ansprechender ist und so auch besser zu den anderen Büchern der Autorin passt, nein seit langen sind die Ausgaben vom Mira Verlag vergriffen.
Aber nun zum eigentlichen Buch, welches mir wirklich sehr gefallen hat und ich immer wieder mal vom neuen lese. Ganz klar merkt man diesem Buch an, auch wegen der Art der Übersetzung, dass dieses Buch aus den Anfängen der Kariere der Autorin stammen muss. Dennoch finden sich die typischen Charaktere und deren Entwicklung, aus ihren späteren Werken auch schon hier wieder.

So ist Nicole eine junge Frau, die durchaus weiß, was sie will und wie sie es bekommen kann. Dennoch ist sie das typische romantische Mädchen, welches auch ein wenig naiv ist, und sich somit manches Mal in Gefahr begibt um dann doch noch gerettet zu werden. Derek dagegen ist wieder Mal der typische tragische Held, der nach einer großen Enttäuschung, den Glauben an die große Liebe verloren. Er ertränkt seinen Kummer Liebend gern in Alkohol oder entflieht seiner Verantwortung dur immer waghalsigere Expeditionen. Dennoch ist er eine Respektperson und weiß genau was er will und kann. Ich mochte beide Charaktere sehr. Besonders Nicole, denn sie hatte manch Einfälle, die mich schmunzeln ließen.

Auch mochte ich die Rahmenhandlung selbst, Schiffe, ein Wettsegeln von London nach Sidney, die kleine Krimihandlung, die etwas Spannendes in die Geschichte brachte. All das fand ich recht stimmig. Ebenso, dass schon kurz angedeutet wurde, was Drecks Bruder Grant in seinem Buch erwartet, fand ich sehr interessant, so dass ich mir damals sofort den zweiten Band gekauft habe.

Fazit: Mit 'Braut des Windes / Die Geliebte des Captains' hat Kresley Cole ein wirklich gutes Debüt hingelegt, welches ich immer wieder gerne lese. Wer Fan ihrer 'Immortal After Dark' - Reihe ist oder gerne Historicals liest, der kann mit dieser Reihe nichts falsch machen. Ich empfehle sie gerne weiter und vergebe 4 von 5 Sternen.

Reihenfolge der Bücher:
01. Die Geliebte des Captains/Die Braut des Windes
02. Braut des Meeres

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

nina rowan, ein traum von verlangen

Ein Traum von Verlangen

Nina Rowan , Katrin Harlaß
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 04.05.2016
ISBN 9783802598913
Genre: Romane

Rezension:

England 1855. Lydia Talia Hall, hatte es nie leicht in ihrem Leben, zumal sie, für den Geschmack der feinen Gesellschaft, etwas zu Selbstbewusst ist. Auch gilt sie, nachdem Skandal den ihre Mutter verursacht hat, als ein leichtes Leben. Dabei ist Talia nichts von alledem. Im Gegenteil, nichts würde sie lieber tun, als ihre heimliche Liebe James Foster zu heiraten. Leider hat er ihr Liebesgeständnis nicht so gut aufgenommen wie erhofft, stattdessen ist er seit einem Jahr auf Reisen. Talia die sich notgedrungen damit abgefunden hat, beschließt daraufhin, ihre Energie für wohltätige Zwecke einzusetzen und beginnt damit eine Armenschule für junge Straftäter aufzubauen. Zum Missfallen ihrer Familie, die es lieber sehen, wenn sie endlich heiraten würde. Doch dann taucht James unmittelbar wieder auf. Gibt es vielleicht doch noch Hoffnung für Talias große Liebe?

" Ein Traum von Verlangen " ist mittlerweile der 3 Band der "The Daring Hearts - Reihe" von Nina Rowan. Erzählt wird dieses Mal die Liebesgeschichte von Talia der einzigen Tochter des Earl of Rushton, die wohl mit am meisten unter dem Skandal, welcher ihre Mutter verursachte, zu leiden hatte und noch immer zu leiden hat. Unterstellt man ihr doch genau so wie ihre Mutter zu sein. Das ihr großer Bruder Alexander sie auch noch an viel zu alte Männer verheiraten will, ist da auch nicht gerade hilfreich, ebenso wie die Zurückweisung, von ihrer großen Liebe, James Forester, vor gut einem Jahr.

Ich habe mich sehr auf das nunmehr 3. Buch aus der "The Darin Hearts - Reihe" gefreut, konnten mich doch schon die beiden Bücher davor begeistern. „Ein Traum von Verlangen“ hat auch dieses Mal wieder außergewöhnliche Protagonisten und ein nicht ganz so typisches Setting, der den Leser einfach nur in seinen Bann zieht. Denn auch Talia, ist wie schon ihre Brüder zuvor, ein Protagonistin, die zu ihren Prinzipien steht und sich nicht von ihren Zielen in abbringen lässt. So setzt sie alles daran das, sich endlich etwas für junge Straftäter ändert, sei es eben die Armenschule oder bessere Haftbedingungen. Dabei hat die Autorin ein wunderbares Gespür, dem Leser diese Welt der damaligen Gegebenheiten näher zu bringen.

James Foster, ist wieder einmal, so ein typischer Charakter, den man einfach mögen muss. Er ist witzig, humorvoll und ein Mann der Tat. Ich mochte ihn sofort und kann sehr gut verstehen warum sich Talia in ihn verliebt hat. Dabei hat er natürlich auch die typischen Verhaltensweisen, eines Mannes aus der damaligen Zeit. So will er Talia zunächst ihre „Wohltätigkeit“ verbieten. Doch Talia, die in der Zwischenzeit erwachsen werden musste, lässt sich natürlich nicht unterkriegen und so muss James bald erkennen, dass er nicht immer recht hat. Ich mochte die Beiden wirklich sehr, und es freute mich sehr zu sehen, wie die Liebe zwischen den beiden langsam gewachsen ist.

Die Handlung an sich ist wie gesagt, wieder sehr interessant erdacht worden. Sehr ruhig erzählt und doch nicht ohne Spannung, hat es wieder einmal sehr viel Spass gemacht in die Welt der Familie einzutauchen. Gefreut hat mich das man dieses mal auch den 4 Bruder Nicholas kennen lernen durfte. Wann und leider auch ob die Autorin sein Buch schreiben wird, steht leider noch in den Sternen. Ich würde es mir aber sehr wünschen, da die Reihe wirklich sehr schön zu lesen ist.

Fazit: Wer die anderen beiden Bücher der Reihe schon mochte, wird auch dieses Buch mögen. Wieder eine sehr schöne Liebesgeschichte, eine starke und selbstbewusste Protagonistin und ein Held, der nur den nötigen Schubs brauchte. Alles passt perfekt zusammen und bekommt von mir wieder die volle Punktzahl und natürlich eine Leseempfehlung!

  (27)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

nina rowan, der klang der leidenschaft

Der Klang der Leidenschaft

Nina Rowan , Katrin Harlaß
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 05.06.2015
ISBN 9783802597534
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

47 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

THIRDS - Verraten & Verkauft

Charlie Cochet , Silvia Gleißner
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 01.06.2016
ISBN 9783736302297
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Sommer, Meer und der Tote im Pool

Inez Velazquez
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 01.06.2016
ISBN 9783736301146
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Auf dem Anwesen eines reichen deutschen Ehepaares, wird der Hausherr tot in seinem Pool gefunden. Comisario Pablo Benitez, dessen Vater gerade theatralisch im Kreise seiner Familie im sterben liegt, eilt, dankbar für die Abwechslung, zum Tatort. Doch schnell steht fest, es war wohl das Herz. Nachdem er wieder Zuhause ist, drängt ihn seine Familie allerdings dazu weiter zu ermitteln. Denn seine Schwestern wissen genau da muss etwas Faul sein. Und so macht sich der Comisario wieder auf zu ermitteln....

Mit „Sommer, Meer und der Tote im Pool“ beginnt die neue Krimireihe rund um den spanischen Comisario Pablo Benitez, welche von der, unter dem Pseudonym „Inez Velazgez“, schreibenden deutschen Autorin Manuela Martini, veröffentlicht wird. Bekannter dürfte sie allerdings unter ihrem anderen Pseudonym „Fran Rey“ sein.

Dieser erste Band rund um Pablo Benitez hat mir auf jeden Fall sehr gut gefallen und ich denke man könnte den Krimi durchaus mit den Donna Leon Krimis vergleichen, wenn auch mit moderner und humorvollerer, wie kurzwilligen Sprache. Denn die Familie und das Privatleben des Comisario sind ein maßgeblicher Bestandteil der Handlung. So muss sich der Comisario zu Beginn auf dem Familienanwesen einfinden, wo er und seine exzentrische Familie, auf das ableben seines Vaters zu warten. Was nicht gerade ein Vergnügen ist. Dann spielt die Handlung auch noch während der Fußball WM (ich glaube 2014?)

Der eigentliche Fall, führt den Comisario in die High Society der Reichen und Schönen, meist Ausländischen Bewohnern an der Küste. Der Comisario trifft auf Einwanderer und zunehmend auch auf kleinere und größere Geheimnisse. Als Leser ahnt man zwar ziemlich schnell das „der Tote Pool“ keines natürlichen Todes gestorben ist, ich mochte die Geschichte trotzdem, denn Pablo, seine Familie und seinen Alltag zu verfolgen hat mich sehr neugierig auf weitere „Fälle“ gemacht.

So ist seine „Zwillingsschwester“ Teresa mehr als „normal“, seine ältere Schwester ein wahrer Drache, auch seine anderen Verwandten, sind eine eigene Marke für sich und meinen es ein ums andere mal zu gut mit ihrem „Pablito“.

Einziger Schwachpunkt. Es werden einige spanische Wörter und Redewendungen verwendet, die ich mit meinem Grundwissen, zwar meistens Lesen konnte, dennoch wäre eine Liste im Anhang wünschenswert gewesen, da ich dann doch nicht alles kannte. Geschweige denn das ein Leser ohne Spanischkenntnisse sich erst recht verloren vorkommen wird.

Fazit: „Sommer, Meer und der Tote im Pool“ ist ein gelungener Auftakt der neuen Krimireihe. Mir hat es sehr gut gefallen, wer gerne solche leichten Krimis liest wird das Buch sicher mögen. Und wer weiß vielleicht wird ja irgendwann eine TV Serie daraus ;) Von mir gibt es         und eine Leseempfehlung!

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

sherrilyn kenyon, mut, dark hunter, band 16, liebe

Königin der Dunkelheit

Sherrilyn Kenyon ,
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.05.2016
ISBN 9783734160592
Genre: Fantasy

Rezension:

Tory hat nur ein Ziel in ihrem Leben, sie will unbedingt den Ruf ihrer Familie wiederherstellen und ein für allemal beweisen, dass es Atlantis wirklich gegeben hat. Nichts könnte sie davon abhalten nicht mal die griechischen Götter selbst. Davon ist Tory fest überzeugt ' als ihr Forschungsteam im Mittelmeer nicht nur fremdartige Artefakte findet sondern auch ein mögliches Tagebuch findet, ahn sie noch nicht das sich ihr Leben für immer verändert wird. Denn das Tagebuch ist tatsächlich echt und wurde von von Acherons Schwester Ryssa geschrieben, ein Tagebuch das bei vielen gefährliche Begehrlichkeiten auslöst. Auch Acheron, von seinen Freunden Ash genannt, wird auf Tory aufmerksam. Er will verhindern, dass alle Welt von seiner unrühmlichen Vergangenheit erfährt. Doch bald empfindet er mehr für die junge Frau, als er sich je hätte erträumen lassen. Ebenso wächst die Gefahr, in der die beiden schweben '

Eines vorweg: Wer sich einigermaßen mit dieser Reihe auskennt, insbesondere auch mit den englischen Büchern, der wird bereits wissen das Ahs Geschichte im Original ein einziges sehr dickes Buch ist. Im Deutschen hingegen wurde es, wie es ja häufig bei dickeren Büchern üblich ist, in zwei Bücher aufgeteilt. Einmal 'Der Prinz der Ewigkeit' und dann in 'Königin der Dunkelheit'.

In 'Königin der Dunkelheit' geht es nun endlich um die Liebesgeschichte. Auf die Ash ja so lange warten musste und nie zu Hoffen gewagt hatte, das es auch für ihn ein Happy End geben würde. Ich habe persönlich beide Bücher direkt hintereinander weggelesen und würde es jedem Leser empfehlen ebenfalls so zu machen. Denn nicht nur das man in 'Der Prinz der Ewigkeit' die ganze Geschichte um Ash, Atlantis und den Göttern erfährt, nein auch die mehr als aufwühlenden Emotionen bleiben einem erhalten. Diese wiederum helfen nämlich enorm dabei sich auf Ahs's und Torys Liebesgeschichte einzulassen.

Ich glaube wer Fan dieser Reihe ist, wird ebenso sehnsüchtig auf Ash Geschichte gewartet haben wie ich. Während mich der 1. Teil seiner Geschichte 'Prinz der Ewigkeit' schon sehr begeistert hatte, war ich auf die eigentliche Liebesgeschichte schon sehr gespannt. Und was soll ich sagen, jetzt wo man Ash noch besser kennt, sind Tory und Ash wirklich ein Paar was zu einander passt.

Denn Tory ist einfach nur liebenswürdig und nimmt Ash so wie er ist. Als Mann, der zwar gut aussieht, aber sie auch wegen seiner Persönlichkeit interessiert. Dabei hat sie keine Angst ihm auch mal die Meinung zu sagen. Selbst dann nicht als sie erfährt wer er wirklich ist. Dazu hat sie einen wirklich starken Gerechtigkeits- Sinn, der selbst die Götter nichts endgegenbringen können. Aber natürlich hat sie auch ihr Päckchen zu tragen, will sie doch den Ruf ihrer Familie wieder herstellen.

Ash wiederum ist auch wieder sehr süß, er versucht bei Tory alles richtig zu machen den in ihrer Gegenwart fühlt er sich einfach nur wohl. Von 'Liebe' wird ebenfalls erst später gesprochen was ich ebenfalls sehr toll fand. Darüber hinaus kommen auch wieder die altbekannten Charaktere vor. Nick, Talon, Simi, Artemis, Styxx und auch Stryker. Letzterer bekommt ja als nächstes sein Buch.

Fazit: 'Prinz der Ewigkeit' und hier 'Königin der Dunkelheit' waren wieder sehr sehr toll. Ahs hat es definitiv verdient jetzt endlich sein eigenes Happy End zu bekommen. Ich bin gespannt wie es weitergeht. Von mir gibt es 5 von 5 Sterne und eine Leseempfehlung!

  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Prinz der Ewigkeit

Sherrilyn Kenyon
E-Buch Text: 450 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Taschenbuch Verlag, 09.11.2015
ISBN 9783641161392
Genre: Fantasy

Rezension:

Vor etwa 11 000 Jahren verkündeten die Pausen, dass der künftige Sohn der Göttin der Zerstörung, den Untergang der Götterwelt bedeuten würde. Um ihn zu schützen lässt seine Mutter ihn unerkannt als Menschenprinzen aufwachsen. Doch leider verraten seine silbrigen Augen seine wahre Herkunft. Und so wird Er von seinem menschlichen Verwandten als Abschaum behandelt: Sein Vater verstößt ihn, sein Onkel misshandelt ihn. So muss Acheron ein Leben lang Hass über sich ergehen lassen. Lediglich seine Schwester und seine leibliche Mutter bringen ihm Liebe entgegen ' Doch dann begegnet er der griechischen Göttin Artemis. Doch kann ihre vermeintliche Liebe ihn vor seinem Schicksal bewahren?

Eines vorweg: Wer sich einigermaßen mit dieser Reihe auskennt, insbesondere auch mit den englischen Büchern, der wird bereits wissen das Ahs Geschichte im Original ein einziges sehr dickes Buch ist. Im Deutschen hingegen wurde es, wie es ja häufig bei dickeren Büchern üblich ist, in zwei Bücher aufgeteilt. Einmal 'Der Prinz der Ewigkeit' und dann in 'Königin der Dunkelheit'.

Das besondere dieses Mal, in dem 1. Buch wird ausschließlich von Ashs Leben erzählt. Sprich von seiner Geburt, über seine Kindheit, bis hin zu dem Moment wo er der Anführer der Dark Hunter wurde. Sprich der Leser lernt ihn nun wirklich kennen. Ebenso werden alle Andeutungen über seine Vergangenheit, die man in den früheren Büchern immer mal wieder begegnet ist, nun endlich zu einem großen ganzen Verknüpft. In 'Königin der Dunkelheit' dagegen geht es dann wiederum in die uns bekannte Gegenwart zurück, wo Ash dann endlich seine große Liebe in Satoria findet.

Ich muss allerdings sagen, das ich nicht wirklich sagen kann ob sich 'Vergangeheit' und 'Gegenwart' im Original vielleicht doch abwechseln oder ob es wie jetzt hier in den deutschen Büchern ist. Persönlich gefällt mir diese Aufteilung der Storys aber sehr gut.

Um auf das eigentliche Buch zurück zukommen. Ja 'Prinz der Ewigkwit' hat keine 'Friede Freude, Eierkuchen' Geschichte obwohl es hin und wieder auch hoffnungsvolle Momente gab. Nein, wirklich nicht. Am besten stellt ihr euch 'Zareks' Geschichte vor, nur 1000fach schlimmer, den Ash wurde nicht einfach nur geschlagen und gedemütigt, nein er wurde missbraucht und ein einziges mal zu viel verraten. Und alles nur aus Angst, Missgunst und Eifersucht der anderen Götter, die meinten so dem Schicksal entgehen zu können. Oh wie ich diese Arroganz hasse. Dem Schicksal kann man nicht entgehen wie jeder weiß und doch musste Ash dafür Leiden.

Ash ist nämlich eigentlich ein sehr friedlicher und liebenswürdiger 'Mensch' und hat sich Zeit seines Lebens nur gewünscht geliebt zu werden. Seine Schwester hatte zwar alles versucht um ihm zu helfen, doch auch sie war dazu verdammt das Schicksal nicht aufhalten zu können. Man kann echt froh sein, das Ash nicht gänzlich zerbrochen ist. Und wie schon gesagt hier erfährt man als Leser noch einmal mehr wie alles zusammenhing, wie Atlantis wirklich unterging, warum Ash so leiden musste und wieso schließlich die 'Dark Hunter' und 'Daimons' entstanden sind.

Fazit: 'Prinz der Ewigkit' erzäht dem Leser endlich die gesamte Geschichte von Ascheron, dem ersten 'Dark Hunter'. Wie es dazu kam wie alles gekommen ist. Nicht für zarte Gemüter. Daher solltet ihr unbedingt auch dieses Buch lesen, auch wenn ihr eigentlich nur an der 'Liebesgeschichte' interessiert seit, die sich ja im Deutschen erst in 'Königin der Dunkelheit' findet. Von mir gibt es 5 von 5 Sterne.

  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

94 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

fantasy, kresley cole, immortal after dark, neue welt, dämonen

Endlose Nacht

Kresley Cole , Bettina Oder
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 04.05.2016
ISBN 9783736300842
Genre: Fantasy

Rezension:

Jos Kindheit war hart, ohne Erinnerung an ihre Herkunft, kümmerte sie sich so gut es ging um ihren kleinen Bruder. Denn eines wusste sie, sie liebt ihn über alles. Doch als ein Angriff alles veränderte, sie veränderte wusste sie das sie Thaddie zurücklassen musste. Seitdem ist kein Tag vergangen, endlich etwas über ihre Vergangenheit und über ihr neues Ich zu erfahren. Doch erst als ihr der äußerst gut aussehende, wie gefährliche Rune begegnet schöpft sie neue Hoffnung. Auch die Hoffnung auf eine große ewige Liebe. Allerdings hält der „Assasine“ nicht viel von einer Monogame Beziehung. Und so muss Jo alles daran setzen ihn für sich zu gewinnen. Allerdings müssen Beide zuvor noch die Protowalkyre „Nix“ töten, was schwieriger ist als gedacht....

Was soll ich sagen: Kresley Cole hat es auch dieses Mal wieder geschafft meine Erwartungen, an den mittlerweile 15 Band dieser grandiosen Reihe, wieder einmal mehr als übertreffen. Tolle neue Charaktere, ein tolles Paar, Nix wieder in Höchstform und auch alles andere war einfach nur wieder super.

Wer zumindest schon bis zu „Versprechen der Dunkelheit“ gelesen hat am besten noch den Folgeband „Versprechen der Ewigkeit“, wird auf jeden Fall wissen das es sich bei Jo’s kleinen Bruder um Thaddeus handelt, wogegen man Jo und auch Rune in der gesamten Reihe, hier das alle erste Mal begegnet. Ich muss ja sagen ich mag das ganz gerne, wenn die Autorin auf diese Weise noch mal frischen Wind in die bekannte Welt bringt. Es ist fast so als würde man zum aller ersten Mal eine Buch der Reihe lesen. Wobei der Leser der Bücher natürlich, durchaus altbekannten wieder begegnet.

Wie dem auch sei sind auch Jo und Rune ganz eigene Charaktere, die wie gewohnt auf den ersten Blick nicht zueinander passen wollen und doch tun sie es doch perfekt. Am meisten mochte ich an Jo ihre offene und direkte Art, aber auch ihre Zurückhaltung im Umgang mit anderen Personen. Was allerdings auch kein Wunder ist, denn schließlich musste sich schon als Kind, mit ihrem Bruder, alleine durchschlagen. Das sie ihren Bruder damals verlassen hat, hat sie nicht gerne gemacht. Dennoch hat sie ihre Mädchenträume eines „Märchenprinzen“ nie aufgegeben. Einfach nur süß, wobei sie ja auf keinen Fall zu unterschützen ist, meiner Meinung kann man sie mit Regins zu vergleichen. Was ich damit genau meine müsst ihr allerdings selber Lesen.

Ja und Rune. Er ist der beste in allem. Er ist der Beste Bogenschütze, er ist der beste Spion und vor allem ist er der beste Liebhaber überhaupt. Allerdings leidet sein Ego in Sachen „bester Liebhaber“ als er Jo begegnet.... Einfach genial was sich Cole da wieder ausgedacht, denn Jo hat in dieser Beziehung definitiv die Hosen an.

Was gibt es noch über das Buch zu sagen, wie am Anfang schon gesagt, viele neue Charaktere, viele neue Informationen über den Mhytos ect. und natürlich noch mehr Nix. Ich sag euch spätestens nach diesem Buch wollt ihr sie nicht zur Feindin haben.

Fazit: Auch mit dem 15 Abenteuer ihrer Reihe, weiß die Autorin zu begeistern, nicht nur einmal überrascht ihre Leser. Tolle neue Charaktere, eine tolle Rahmenhandlung, Gänsehautmomente, genau die richtige Dosis Erotik und ganz viel Romantik! Was will man mehr. Von mir gibt es dafür 5 von 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung an die ganze Reihe!

  (23)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

mackenzie, das verruchte spiel des daniel mackenzie, jennifer ashle, liebe, historical

Das verruchte Spiel des Daniel MacKenzie

Jennifer Ashley ,
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 01.10.2015
ISBN 9783802599620
Genre: Liebesromane

Rezension:

Daniel MacKenzie ist wahrlich kein Kind von Traurigkeit. Glückspiel und wenn er wollte könnte er jede Nacht eine andere Frau sein eigen nennen. Doch in einer schicksalhaften Nacht begegnet er der einen Frau, von der Daniel genau weiß das es die eine Frau ist, nach dem sich jeder Mann in seinem Leben sehnt. Das Violet eine Hochstaplerin ist, scheint ihn nur noch mehr zu faszinieren. Kurzum beschließt er das Geheimnis der jungen Frau zu ergründen. Denn auch wenn sie ihn zunächst, mehr als „resolut“ zurückweißt, er ahnt das Violet alles andere ist, nur nicht eiskalt.

Violet hat nur ein Ziel, unerkannt ihren Geschäften nachgehen, da bist es ihr also gar nicht als plötzlich ein Schotte vor ihr steht und es auch noch wagt sie ungefragt zu küssen. In ihrer Panik zieht sie ihm ein Vase über den Kopf und flieht. Doch mit einem hat sie nicht gerechnet, den Schotten können wirklich stur sein. Doch während sich Daniel immer mehr in ihr Herz stiehlt, je schneller hohlen Violet ihre Schatten der Vergangenheit ein, die für alle das Ende bedeuten könnten....

Im 6. Buch der 'Highland Pleasure - Reihe' von Jennifer Ashley, machen wir sozusagen einen kleinen Sprung in die Zukunft, den aus dem zu Beginn der Reihe 12 Jährigem Daniel ist mittlerweile ein Mann geworden. Ein Mann der weiß was er will und wie er es bekommen kann. Ich weiß auch nicht, aber gerade das Setting zur Jahrhundertwende, zur Zeit der Industrialisierung, hat es mir in letzter Zeit, wirklich angetan. Es verleiht dem 'Historical' eine gewisse Modernität und frische, ohne dabei den Charme klassischer Bücher zu verlieren. Besonders bei diesem Buch hat es mir sehr gut gefallen.

Beide Protagonisten, sei es Daniel oder Violet, sie passen perfekt in diese Zeit, sie genießen ihr Leben, planen für die Zukunft und gehen ihren eigenen Weg. Daniel indem er sich sehr für neue technische Errungenschaften interessiert, wie den Automobilen oder aber auch so mach anderer außergewöhnlicher Erfindung. Und Violet die sich auf ganz eigene Weise emanzipiert hat, und trotz einen schweren Schicksal, an ihre eigenen Fähigkeiten glaubt. Meiner Meinung nach passen beide perfekt zusammen und ergänzen sich in jeder Hinsicht.

Was mir ebenfalls sehr gut an diesem Buch gefallen hat, war die Tatsache, das die Romantik hier einen großen Stellenwert hat und die restliche Handlung trotzdem nicht untergeht. Auch das es in der Hinsicht weniger erotische Szenen gibt ist definitiv ein Pluspunkt. Die Handlung selbst war kontinuierlich spannend und konnte mich des Öfteren wirklich überraschen.

Natürlich darf auch dieses Mal der Rest der MacKenzie Familie nicht fehlen und so freute es mich besonders wieder von Ian zu lesen, der merklich älter und weiser gewordene Onkel von Daniel, steht ihm nicht nur einmal mit Rat und Tat zur Seite. Auch seinen Humor fand ich dieses Mal sehr erfrischend. Aber natürlich waren auch wieder die anderen dabei, wenn auch nicht so häufig, aber an wichtigen Stellen, das rundete für mich das Buch perfekt ab.

Fazit: Wer die 'Highland Pleasure - Reihe' von Jennifer Ashley' bisher mochte wird auch an dem sechsten Buch seinen gefallen finden. Ein wenig moderner zwar, aber doch wieder typisch Ashley, bietet er wieder schöne Lesestunden. Hoffen wir mal das auch die anderen Bände schnellstmöglich übersetzt werden. Von mir gibt es ganz klar wieder die volle Punktzahl und eine klare Leseempfehlung!

Reihenfolge der Highland Pleasures Reihe:
1.Kein Lord wie jeder andere (Ian MacKenzie & Beth Ackerley)
2.Das Werben des Lord MacKenzie (Mac MacKenzie & Isabella MacKenzie)
3.Lord Camerons Versuchung (Cameron MacKenzie & Ainsley Douglas)
4.Der dunkle Herzog (Hart MacKanzie & Eleanor Ramsay)
4.5.Das Schönste Geschenk Von Allen: Eine Mackenzie-Weihnachtsgeschichte (Mackenzies)
5.Die Verführung des Elliot McBride (Elliot Mcbride & Juliana St. John)
6. Das verruchte Spiel des Daniel MacKenzie

  (23)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Living the Dream. Liebe kennt keinen Plan

Amelie Murmann
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 07.04.2016
ISBN 9783646602234
Genre: Sonstiges

Rezension:

Lilli hat sich für das neue Schuljahr fest vorgenommen, ihr Leben zu ändern und endlich all das zu erleben, was sie ihrer Meinung nach - laut all den Teenagerliebesfilmen - erlebt haben sollte bevor es zu spät ist. Partys, ein Kuss im Regen oder die große Liebe finden und natürlich die obligatorische „Musiclenummer“. Für den Anfang lautet die Aufgabe: Bringe jemanden dazu sich gezwungenermaßen im Unterricht neben dich zu setzen. Für Lili scheint das eine lösbare Aufgabe zu sein. Doch dann setzt sich ausgerechnet Zachery Martinez neben sie, der sie unverschämt anflirtet, zwar handelt er sich so ein Nachsitzen ein, doch ab da scheint er Lilli zu verfolgen und bringt Lillis Plan mehr als einmal durcheinander. Das sie sich dann auch noch tatsächlich in Zach verliebt, macht es nicht gerade besser.

Auf diese wirklich gelungene kleine Liebesgeschichte bin ich durch den Youtube Kanal der Autorin aufmerksam geworden. Genauer gesagt durch die Hörprobe zum Buch, die sie selbst vorgelesen hat, denn das sie bereits erfolgreich Bücher geschrieben hat, war mir vorher nicht bekannt. Wie dem auch sei hörte sich die Hörprobe so gut an, das ich unbedingt wissen wollte wie es weiter geht.

Und was soll ich sagen „Living the Dream“ ist wirklich sehr lesenswert. Selten habe ich ein dauergrinsen im Gesicht, denn Lilli hat definitiv ein Talent dafür, in mehr oder weniger Katastrophen zu schlittern. Denn wenn ein Punkt ihrer Liste dann doch mal so gelingt wie sie ihn geplant hat, ja dann folgt darauf nicht selten ein Tiefpunkt. Das alles hört sich jetzt schlimmer an als es ist, denn es passt alles wirklich sehr gut zusammen.
Am meisten mochte ich aber Lillis Humor selbst, sie sagt was sie denkt und hat keine Skrupel sehr direkt zu sein. Das ihre Freunde eine dicke Haut haben müssen ist ihr ebenfalls sehr bewusst. Apropos ihre Freunde, die mochte ich ja wirklich sehr. Die wirklich süße Hannah, die sofort ein Lilli & Zach geründet hat oder auch Katrina, die wahrlich prominente Verwandte hat, sind mehr als sympathisch.

Ja und der Love Interest? Zach ist wirklich toll, er erträgt Lillis Launen und Gedanken. Er findet seine „Cinderella“ mehr als interessant und meiner Meinung nach war es bei ihm Liebe auf den ersten Blick. So eifersüchtig wie er manches mal war. Ich erinnere da z.B an das Kinodate, welches ja eigentlich ganz anders geplant war. Überhaupt war diese Stelle im Buch meine Lieblingsstelle. Überhaupt hat die Autorin ein Händchen dafür, die Leser immer wieder zu überraschen. Besonders die Enthüllung eines bestimmten Geheimnisses konnte ich nicht kommen sehen.

Fazit: „Livng the Dream – Liebe kennt keinen Plan“ spielt perfekt mit bekannten Klischees ohne selbst klischeehaft zu sein. Humorvoll, aber auch stellenweise sehr traurig, erzählt die Autorin die Liebesgeschichte von Lilli & Zach. Protagonisten wie Nebencharaktere sind einfach nur liebenswert. Von mir gibt es 4 von 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung!

  (26)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

92 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

gefällt mir heißt ich liebe dich, penny reid, rugby, blog, liebe

Gefällt mir heißt Ich liebe dich

Penny Reid , L. H. Cosway , Annika Klapper , Robert Lehnert
Flexibler Einband: 520 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 07.04.2016
ISBN 9783736301436
Genre: Liebesromane

Rezension:

Annie Catrel Leben ist perfekt durchorganisiert. Sie arbeitet zwar für die renommierte Medienagentur Davidson & Croft, dennoch verlässt sie nur sehr selten und wenn dann ungern das Haus und arbeitet daher lieber von Zu Hause aus. Mit einer Ausnahme: Unter dem Pseudonym „The Socialmedialite“ führt sie seit drei Jahren den wohl bekanntesten Blog von ganz New York „New York Finest“ auf dem sie den neustes Promiklatsch gekonnt und mit viel Humor zum besten gibt. Denn anders als im wahrem Leben kann Annie im Netzt so sein wie sie ist. Doch dann ist es ausgerechnet ihr neustes Zielobjekt: Ronan Fitzpatrick ein sehr bekannter irischer Rugbyspieler, der ihre Meinung über sich gar nicht gefällt und wäre das nicht genug, ist es eben dieser Rugbyspieler der der neue Kunde von Davidson & Croft, der obendrein nur mit Annie zusammenarbeiten will. Denn aus irgendeinem Grund scheint er einen Narren an Annie gefressen zu haben.....

Ich gebe zu von dem Cover und vom Titel dieses Buches war ich zunächst nicht sehr begeistert, allerdings muss ich sagen, nachdem ich diese überraschend erfrischende und humorvolle Geschichte gelesen habe, passt insbesondere der Titel sehr gut zu diesem Buch. L. H. Cosway, deren „Six Hearts- Reihe“ schon seit längerem zu meinen Lieblingsreichen zählt, konnte mich ebenso wie die Co -Autorin Penny Reid , wieder mit Leichtigkeit von Ronan und Annies Liebesgeschichte überzeugen.

Am liebsten hätte ich noch viel mehr von den Beiden gelesen. Denn die schüchterne und dennoch nicht auf den Mund gefallene Annie, passt trotz aller offenkundigen Unterschiede so gut zu dem vor Selbstbewusstsein strotzenden Ronan, wie ich es selten bei einem Paar gelesen habe. Dabei grenzt es eigentlich an ein Wunder das Annie die Begegnung mit Ronan, der sich wie eine Lawine in ihr Leben drängt, überhaupt übersteht. Denn die blitzgescheite und sehr hübsche Annie zieht es eigentlich vor unsichtbar zu bleiben.

Aber wer Ronan kennengelernt hat, weiß dass man ihn nicht so schnell wieder loswird, wenn er einen erst mal mag. Und das er Annie mag das ist mehr als offensichtlich, denn er sagt nicht nur was er gerade denkt, er setzt es auch in die Tat um. Es war wirklich schön anzusehen wie er Annie immer mehr aus ihrem Schneckenhaus lockt ohne das sich Annie allzu sehr verändert fand ich sehr gut. Wie sich beide nach und nach in einander verlieben. Auch fand ich schön, dass beide nicht sofort miteinander Schlafen fand ich sehr passend, denn anders hätte es nicht in diese Geschichte gepasst.

Ebenfalls sehr gelungen fand ich die Nebencharaktere, allen voran Annies alter Ego welche herrlich sarkastische und auf den Punkt genaue Blogbeiträge über zahlreiche Prominente zum besten gibt, über die ich mich köstlich amüsiert habe. Ebenso wie Ronans nüchterne Kommentare zu seinem Sportpensum und Ernährungsplan, waren einfach nur köstlich, da Annie da genau das Gegenteil ist. Aber auch Annies knallharte Chefin Joan war sehr interessant. Auch mochte ich Ronans Schwester Lucy sehr gerne. Die zum Glück als nächstes ihre Geschichte erzählen darf.

Jetzt bin ich allerdings erst einmal sehr gespannt auf die Geschichte von Ronans Schwester Lucy und Sean, denn ehrlich gesagt war mir der gute Sean nicht wirklich sehr sympathisch. Aber wie schon bei Annie und Ronan zu sehen, ziehen sich Gegensätze ja bekanntlich an.

Fazit: „Gefällt mir heißt ich liebe dich“ ist ein sehr gelungener Start der „New York Finest“- Reihe. Sehr sympathische Protagonisten und sehr viel Humor, versprechen schöne Lesestunden. Ich vergebe nur zu gerne         und empfehle das Buch unbedingt weiter!  

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(301)

769 Bibliotheken, 14 Leser, 2 Gruppen, 105 Rezensionen

schweden, liebe, simona ahrnstedt, rache, die erbin

Die Erbin

Simona Ahrnstedt ,
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 01.10.2015
ISBN 9783802599453
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

128 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

flavia de luce, alan bradley, mord, krimi, reihe

Flavia de Luce 6 - Tote Vögel singen nicht

Alan Bradley , Gerald Jung , Katharina Orgaß
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.01.2016
ISBN 9783734100772
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
603 Ergebnisse