Filzblumes Bibliothek

315 Bücher, 109 Rezensionen

Zu Filzblumes Profil
Filtern nach
320 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Das Mädchen, mit dem die Kinder nicht verkehren durften

Irmgard Keun
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 08.09.2016
ISBN 9783462049916
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Schilf: Roman

Juli Zeh
E-Buch Text: 384 Seiten
Erschienen bei btb Verlag, 06.08.2018
ISBN 9783641242732
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

108 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"jane austen":w=3,"liebe":w=2,"literatur des 19. jahrhunderts":w=2,"england":w=1,"vergangenheit":w=1,"klassiker":w=1,"gesellschaft":w=1,"historisch":w=1,"18. jahrhundert":w=1,"missverständnisse":w=1,"englische autorin":w=1,"schauerroman":w=1,"literaturklassiker":w=1,"dtv-verlag":w=1,"geisterhaus":w=1

Northanger Abbey

Jane Austen , Sabine Roth
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 14.10.2016
ISBN 9783423145305
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

22 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

"krimi":w=1,"thriller":w=1,"london":w=1,"entführung":w=1,"indien":w=1

Stirb für mich

Robert Wilson , Kristian Lutze
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Page & Turner, 19.08.2013
ISBN 9783442204229
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

46 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"historischer roman":w=4,"geschichte":w=1,"kurzgeschichten":w=1,"berlin":w=1,"mittelalter":w=1,"19. jahrhundert":w=1,"revolution":w=1,"17. jahrhundert":w=1,"2018":w=1,"napoleon":w=1,"kaiserreich":w=1,"lübeck":w=1,"12. jahrhundert":w=1,"industrialisierung":w=1,"dreißigjähriger krieg":w=1

Land im Sturm

Ulf Schiewe , Jan Reuter
Fester Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 31.08.2018
ISBN 9783785726242
Genre: Historische Romane

Rezension:

Land im Sturm
Verlag Bastei Lübbe
August 2018

Klappentext; Bayern, AD 995: Weil er zu Unrecht eines Verbrechens beschuldigt wird, flieht der junge Schmied Arnulf vor seinen Verfolgern über die Berge.
Mitten im Wald trifft er auf Hedwig, die von feindlichen Ungarn verschleppt wurde, aber entkommen konnte. Gemeinsam wandern sie nach Augsburg, wo sie in die Ereignisse um die große Ungarnschlacht König Ottos verwickelt werden. Dabei verlieben sie sich - und legen den Grundstein einer Familie, deren Nachkommen durch manchen Sturm gehen müssen, bevor sie fast tausend Jahre später die Deutsche Revolution miterleben...

Ein guter Einstieg in die deutsche Geschichte beginnt mit Arnulf dem Schmied, der mit seiner überstürzter Flucht einige Hindernisse überwinden muss. Dies ist der erste Teil der Geschichte, einer der wichtigsten Stationen deutscher Geschichte. Der Roman ist gut gegliedert in 5 Teile, die jeweils in Kapitel gegliedert sind. Teil Zwei befasst sich mit den Wenden, dem Seehandel, den Kreuzzug Heinrich des Löwen, Markgraf Albrecht der Bär, die gemeinsam gegen die Wenden ziehen und spielt im Jahre 1146. Wieder gibt es Protagonisten, die einem ans Herz wachsen.

Der dritte Teil spielt 1647, kurz vor Ende des dreißigjährigen Krieges – eine Verwüstung und Schrecken gehen durch Europa. Vertriebene Menschen, die viel Leid erlebt haben, marodierende Soldaten auf der Suche nach Essen und wieder Protagonisten die sich durch diese Epoche durchkämpfen. Teil Vier handelt von Napoleon und Preußen, und spielt im Jahre 1813.

Der letzte und fünfte Teil des Romans spielt im Februar 1848. Die beiden letzten Teile sind mit den Charakteren verknüpft, was dem Roman guttut.  

In allen Teilen wird das Leben der einfachen Menschen unter den Bedingungen und Wirrungen der politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse beschrieben.
Historisches ist gut recherchiert und verknüpft mit den Charakteren.
Der Autor hat versucht den Protagonisten weitgehend die gleichen Namen zu geben. z.Bsp.: ist „Eberhard“ der Charakter des Intriganten, des Bösewichts. Arnulf, Gero gehören zu den Handwerkerzunft, den Schmieden.

Der Roman hat Unterhaltungswert und lässt sich flüssig lesen. Wenn man sich auf eine Geschichte mit neuen Charakteren einlässt, dann hat man einen sehr guten Lesespaß.
Einen Stammbaum, der die 1000jährige Geschichte durch die Epochen begleitet gibt es nicht. Das hat mir persönlich nicht gefallen. Deshalb hätte ich mir ein Personenregister gewünscht und Karten, die hätten die Epochen mehr veranschaulicht. So wurde der Lesefluß unterbrochen, da ich hin und wieder nachschlagen musste, wie das Deutschland vor 1000 Jahren aussah, welche Stämme und Völker wo gelebt haben. Welche Schlacht wo geführt wurde.
Rundum ein lesenswerter Roman mit wenigen Längen und guter Recherche.3,5 Sterne für diesen Roman.

 

  (56)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

80 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"klassiker":w=4,"london":w=3,"england":w=2,"englische literatur":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"19. jahrhundert":w=1,"familiengeschichte":w=1,"verschwörung":w=1,"familiengeheimnis":w=1,"waise":w=1,"romane":w=1,"erwartungen":w=1,"verbannung":w=1

Große Erwartungen

Charles Dickens , Melanie Walz , Melanie Walz
Fester Einband: 832 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 26.09.2011
ISBN 9783446237605
Genre: Klassiker

Rezension:

Aufbau Verlag, Berlin, 2011 Der Waisenjunge aus ärmlichen Verhältnissen Philip Pirrip, genannt Pip lebt bei seiner Schwester und ihrem Mann Joe Gargery. Joe ist ein Grobschmied, seine Schwester eine tyrannische Frau, die zur Gewalt und zu cholerischen Ausbrüchen neigt. Pip bekommt als dies täglich zu spüren. Seine Schwester, 20 Jahre älter als er brüstet sich bei den Nachbarn, das sie Pip »mit eigner Hand« aufgezogen hatte. „In der kleinen Welt, in der Kinder aufwachsen, wird nichts so genau wahrgenommen und empfunden wie Ungerechtigkeit, ganz gleich, von wem sie erzogen werden.“ Pip, der auch Schmied werden möchte, macht in den Marschen, seinem Heimatland, eine Bekanntschaft, die ihn in Angst und Schrecken versetzt, die ihm für den Rest seines Lebens nicht loslässt. Als ein Unbekannter Gönner, Pip zu Reichtum — zu „Großen Erwartungen“ kommen läßt, beginnt für Pip vorerst ein sorgenfreies Leben in London, fern der Heimat. Jedoch ist sein Reichtum an Bedingungen geknüpft, die durch Mr. Jaggers, Rechtsanwalt aus London, vertreten werden. »dass er in den Besitz eines beachtlichen Vermögens gelangen wird.„ Ferner ist es der Wille des gegenwärtigen Besitzers besagten Vermögens, dass er sofort aus der bisherigen Umgebung herauskommt und zu einem vornehmen Herrn erzogen werden soll – mit einem Wort, wie es einem jungen Mann mit großen Erwartungen entspricht.« 1861 erschien dieser Roman, der bis heute nichts an Aktualität verloren hat. Reichtum, Selbsttäuschungen, Hochmut und Snobismus lassen Pip seine schlimmsten Charakterzüge zum Vorschein kommen. „All diese Leute hassten mich mit dem Hass enttäuschter Habgier. Natürlich schmeichelten sie mir, da ich zu Wohlstand gelangt war, mit größter Niedertracht“ Doch Pip ist nicht verloren, sein Ziehvater Joe, der hier für mich eines der stärksten Charaktere ist, ist nicht aus Pip seiner Gentlemen- Welt verschwunden. Meisterhaft erzählt, spannend und auch grotesk (Miss Havisham), die selbst ein Waisenmädchen aufgenommen hat, manipulieren und kränken auf eine grusliger Art. Die Hauptfiguren und Nebencharaktere haben Profil und sind mit den Handlungssträngen geschickt verknüpft. Der Ich- Erzähler Pip, der große Fehler begeht, die aus seinem Herzen entspringen, oft gegen jegliche Vernunft, der Gefahren meistern muss, lernt, das seine Entscheidungen Konsequenzen haben, Freundschaft und Liebe wachsen müssen. Es ist auch ein Buch über das Erwachsenwerden mit allen Tücken und Freuden. Das Buch ist 5 Sterne wert, sollte mindestens einmal gelesen werden.

  (65)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"mord":w=1,"ehe":w=1,"aufklärung":w=1,"gerüchte":w=1,"dorfgemeinschaft":w=1,"milieustudie":w=1,"birnenbaum":w=1

Unterm Birnbaum: Erzählung (Fischer Klassik)

Theodor Fontane
E-Buch Text: 240 Seiten
Erschienen bei null, 11.11.2010
ISBN 9783104012513
Genre: Sonstiges

Rezension:

Fischer Verlag Klassik Plus
Klappentext:
Wie verändert sich ein Mensch, nachdem er ein Verbrechen begangen hat? Abel Hradscheck ist dem finanziellen Ruin durch einen raffiniert vorbereiteten Mord erfolgreich entgangen. Während seine Komplizin an ihren Schuldgefühlen zerbricht, genießt er Theaterabende in Berlin und denkt an eine neue Ehe. Aber unter der glatten Oberfläche ist er alles andere als ruhig: Bei dem Versuch, endgültig jeden Verdacht zu zerstreuen, führt er unbewusst seine Selbstbestrafung herbei …

Fontanes Erzählung Unter dem Birnbaum" erschien 1885, in 20 Kapiteln, die recht spannend und auch auf Mundart einzelner Charaktere geschrieben wurde.
Abel Hradschek, ein Krämer und Schankwirt, der hochverschuldet, einerseits durch seine Spielleidenschaft, anderseits durch seine an Snobismus leidene Frau - findet unter seinem Birnbaum einen Toten, der, wie es sich herausstellt, ein Franzose aus der Zeit der Befreiungskriege ist.
Durch diesen Fund kann Hradscheck die Dorfgemeinde hinter das Licht führen. Auch die plattdeutsch sprechende Nachbarin Jeschke kann ihm nichts nachweisen, denn Abel hat einen abscheulichen Plan, den er umsetzt. Die Erzählung spielt um 1830, es handelt sich um eine Mordgeschichte, die im Ort Tschechin, in Brandenburg spielt. Der Leser erfährt von den Befreiungskriegen, dem Aufstand in Polen gegen die Russen. Aberglaube und Relegion sowie den herschenden gesellschaftliche Konventionen.
Mir hätte der Roman besser gefallen, wenn ich plattdeutsch könnte. Vieles der Wörter erschließt sich, jedoch hemmte es meinen Lesefluß sehr, da es sehr schwierig war eine Übersetzung der Sätze im Internet zu finden.Deshalb einen Stern Abzug. Trotzdem habe ich es nicht bereut den Roman zu lesen.

  (71)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Wenn ein Buch und ein Kopf zusammenstoßen...

Georg Christoph Lichtenberg , Ulrich Joost
Fester Einband
Erschienen bei Wallstein, 27.02.2017
ISBN 9783835319950
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

80 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"klassiker":w=4,"london":w=3,"england":w=2,"englische literatur":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"19. jahrhundert":w=1,"familiengeschichte":w=1,"verschwörung":w=1,"familiengeheimnis":w=1,"waise":w=1,"romane":w=1,"erwartungen":w=1,"verbannung":w=1

Große Erwartungen

Charles Dickens , Melanie Walz , Melanie Walz
Fester Einband: 832 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 26.09.2011
ISBN 9783446237605
Genre: Klassiker

Rezension:

Aufbau Verlag, Berlin, 2011 Der Waisenjunge aus ärmlichen Verhältnissen Philip Pirrip, genannt Pip lebt bei seiner Schwester und ihrem Mann Joe Gargery. Joe ist ein Grobschmied, seine Schwester eine tyrannische Frau, die zur Gewalt und zu cholerischen Ausbrüchen neigt. Pip bekommt als dies täglich zu spüren. Seine Schwester, 20 Jahre älter als er brüstet sich bei den Nachbarn, das sie Pip »mit eigner Hand« aufgezogen hatte. „In der kleinen Welt, in der Kinder aufwachsen, wird nichts so genau wahrgenommen und empfunden wie Ungerechtigkeit, ganz gleich, von wem sie erzogen werden.“ Pip, der auch Schmied werden möchte, macht in den Marschen, seinem Heimatland, eine Bekanntschaft, die ihn in Angst und Schrecken versetzt, die ihm für den Rest seines Lebens nicht loslässt. Als ein Unbekannter Gönner, Pip zu Reichtum — zu „Großen Erwartungen“ kommen läßt, beginnt für Pip vorerst ein sorgenfreies Leben in London, fern der Heimat. Jedoch ist sein Reichtum an Bedingungen geknüpft, die durch Mr. Jaggers, Rechtsanwalt aus London, vertreten werden. »dass er in den Besitz eines beachtlichen Vermögens gelangen wird.„ Ferner ist es der Wille des gegenwärtigen Besitzers besagten Vermögens, dass er sofort aus der bisherigen Umgebung herauskommt und zu einem vornehmen Herrn erzogen werden soll – mit einem Wort, wie es einem jungen Mann mit großen Erwartungen entspricht.« 1861 erschien dieser Roman, der bis heute nichts an Aktualität verloren hat. Reichtum, Selbsttäuschungen, Hochmut und Snobismus lassen Pip seine schlimmsten Charakterzüge zum Vorschein kommen. „All diese Leute hassten mich mit dem Hass enttäuschter Habgier. Natürlich schmeichelten sie mir, da ich zu Wohlstand gelangt war, mit größter Niedertracht“ Doch Pip ist nicht verloren, sein Ziehvater Joe, der hier für mich eines der stärksten Charaktere ist, ist nicht aus Pip seiner Gentlemen- Welt verschwunden. Meisterhaft erzählt, spannend und auch grotesk (Miss Havisham), die selbst ein Waisenmädchen aufgenommen hat, manipulieren und kränken auf eine grusliger Art. Die Hauptfiguren und Nebencharaktere haben Profil und sind mit den Handlungssträngen geschickt verknüpft. Der Ich- Erzähler Pip, der große Fehler begeht, die aus seinem Herzen entspringen, oft gegen jegliche Vernunft, der Gefahren meistern muss, lernt, das seine Entscheidungen Konsequenzen haben, Freundschaft und Liebe wachsen müssen. Es ist auch ein Buch über das Erwachsenwerden mit allen Tücken und Freuden. Das Buch ist 5 Sterne wert, sollte mindestens einmal gelesen werden.

  (65)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

sachbuch hobby & lifestyle

Dörren: Früchte, Gemüse, Kräuter, Pilze und mehr

Achim Samwald
E-Buch Text: 126 Seiten
Erschienen bei Ulmer, E, 04.07.2013
ISBN 9783800121922
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(128)

241 Bibliotheken, 1 Leser, 5 Gruppen, 24 Rezensionen

"island":w=37,"krimi":w=25,"wiedergänger":w=9,"mord":w=7,"vergangenheit":w=5,"spannung":w=4,"geheimnis":w=4,"geister":w=4,"hotel":w=4,"rechtsanwältin":w=4,"thriller":w=3,"krimi-reihe":w=3,"skandinavien":w=3,"dora":w=3,"architektin":w=3

Das gefrorene Licht

Yrsa Sigurdardottir , Tina Flecken (Übers.) , Yrsa Sigurðardóttir
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.12.2007
ISBN 9783596175994
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Eine Frau wird am Stand tot aufgefunden, vergewaltigt und entstellt. Es stellt sich heraus, das sie die Architektin des Hotelbesitzer Jónas war, der sehr esoterisch ist und in seinem Wellnesshotel ein bunt gemixtes Publikum hat, von denen jeder der Mörder sein kann. Am Tag des Mordes gab es eine Séance im Hotel, so das einige Gäste wohl ein Alibi haben. Dóra Guðmundsdóttir, eine Rechtsanwältin, kümmert sich um Jónas Interessen, denn die Architektin hat einen Ausbau des Hotels geplant, der ihr vielleicht zum Verhängnis wurde. Dann ist da immer noch dieses Weinen, draußen, einige Mitarbeiter denken, das es sich um ein Kind handelt, einen Widergänger...Dóra ermittelt in alle Richtungen und begeht einen Fehler, der die Ermittlungen der Polizei erschwert. Doch ihr Freund aus Deutschland, Matthias kommt nach Island, um sie zu sehen, und schon ist der ehemalige Polizist an ihrer Seite um den Mord aufzuklären. Ihre Recherchen früheren sie in die Vergangenheit, da gab es 2 Brüder . 2 Bauernhöfe und viele dunkle Geheimnise. Wie immer hatte ich spannungsreiche Lesestunden im Stil von Yrsa Sigurdardóttir. Die Protagonisten sind gut gezeichnet, schaurige Geistergeschichten wurden gut in die Geschichte eingebunden. Ein Klasse Krimi mit Gänsehautgefühl.

  (69)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

alltag, fettnäpfchen, glaube, humor, judentum, nib, religion

Der koschere Knigge

Michael Wuliger , Ruth Lewinsky
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Fischer Taschenbuch, 01.04.2009
ISBN 9783596182510
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"paris":w=3,"kunstraub":w=3,"krimi":w=2,"zweiter weltkrieg":w=2,"mord":w=1,"historischer krimi":w=1,"nazis":w=1,"kunstgeschichte":w=1,"hist. krimi":w=1,"1944":w=1,"beutekunst":w=1,"denunzierung":w=1,"fraknreich":w=1,"michelle cordier":w=1,"paris nach der besatzung":w=1

Die Toten von Paris

Michelle Cordier
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.05.2018
ISBN 9783404176847
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Fazit eine durchaus gute Idee mit mit Rafael Bild und die Verknüpfung mit der Zeit während der Besatzung und Kriegszeiten. Doch die Autorin hat meiner Meinung nach viel mehr aus dem Roman herausholen können. Sprachlich sowie inhaltlich. Es häuften sich Wiederholungen ...und draußen lief ein Mörder frei herum... wenige Zeilen später: ein Mörder lief frei herum, ja und?“ Die Autorin bedient sich französischer Floskeln, auch ein Mix an deutscher Umgangssprache die auf mich nicht die Wirkung hatten, wie Sie vielleicht beabsichtigte. „Hinz und Kunz“ ; geschasst, das gab es auch, ( eindeutig nicht französisch); „D’accord“, „Merde“ „Der Clochard ist abgehauen“ ... Des weiteren haben wir hier genug französische Straßen zu lesen, die Personen, die, natürlich französisch sind- wenn nicht gerade boche, wieder so ein Wort, das abwertend für Deutsche genommen wird, taucht ständig auf. „Jeder boche wollte gern nach Paris, früher jedenfalls. Paul war erst sechs Wochen beim ERR –dem Einsatzstab Reichsleiter Rosenberg –,“ »Willkommen bei der Sûreté, Inspektor Ricolet.»Bonjour, Monsieur le commissaire. „Sie waren in der Morgue, wie ich hörte. Was hatten Sie dort zu suchen?“ Auch wenn ich die französische Sprache lesen und sprechen kann, hat mich dieser Mix sehr verwirrt und nicht gefallen. Eine detaillierte Vergangenheit, die der Pauline und des Inspectors Ricolet sowie den anderen Personen hätten mehr zur Spannung beigetragen, die historischen Ereignisse besser ins Geschehen gebracht und die Protagonisten glaubwürdiger erscheinen lassen. So wirkt der Roman eher durchschnittlich auf mich, was ich schade finde, denn an dem einem oder anderem Satz habe ich durchaus Freude beim Lesen gehabt. „Ein wirklich schöner Satz: „Ein gehäkelter Lampenschirm bewegte sich im Luftzug des geöffneten Fensters, wie ein Galgen baumelte er hin und her und warf skurrile Schatten an die weiß gestrichene Zimmerdecke.“ Dieser Satz beschreibt sehr schön, wie Ricolet seine momentane Umgebung wahrnimmt. Das Kapitel 9 war furchtbar— die Liebes Geschichte verwässert die Szenen davor. Mit einer Schussverletzung haben sie Sex, die Autorin schreibt hier eine der vielen Räuberpistolen. Oft überschlugen sich die Ereignisse derart, wurden zu schnell aufgelöst, das zur abflachenden Spannung beitrug. Leseempfehlung kann ich denjenigen geben, die eine, als getarnten Krimi, Schmonzette lesen möchten mit Unterhaltungswert ohne tiefgreifende Erwartungen an Charaktere und Handlung zu haben. 2,5 Sterne für diesen Roman.Der Roman kommt dem Klappentext nicht nach.Schade.

  (76)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(171)

286 Bibliotheken, 9 Leser, 3 Gruppen, 104 Rezensionen

"dystopie":w=7,"juli zeh":w=7,"roman":w=5,"politik":w=4,"leere herzen":w=4,"deutschland":w=3,"zukunft":w=3,"selbstmord":w=3,"demokratie":w=3,"vorablesen":w=3,"braunschweig":w=3,"selbstmordattentat":w=3,"geschäft mit dem tod":w=3,"politthriller":w=2,"selbstmörder":w=2

Leere Herzen

Juli Zeh
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Luchterhand, 13.11.2017
ISBN 9783630875231
Genre: Romane

Rezension:

1.Auflage 2017
Luchterhand Literaturverlag, München, in der Verlagsgruppe Random House GmbH

Deutschland in naher Zukunft, Frexit, die Besorgte-Bürger-Bewegung (BBB), Rücktritt von Frau Merkel, die Demokratie wurde abgeschafft, Politikverdrossenheit, eine Gesellschaft, die wegschaut, Menschen mit sich selbst beschäftigt, leben in den Alltag ein und aus „Ganz offensichtlich hat Knut nicht verstanden, dass Politik wie das Wetter ist: Sie findet statt, ganz egal, ob man zusieht oder nicht, und nur Idioten beschweren sich darüber.“ Britta Söldner und ihr Geschäftspartner Babak Hamwi führen ein kleines Unternehmen namens „Die Brücke“ - was harmlos klingt, als Heilpraxis für Selbstmordprävention getarnt — doch ihr Geschäft ist der Tod. Britta und Babak bedienen eine Grauzone. So vermitteln Sie einige ihrer Patienten an diverse Gruppen, die dann die Personen einsetzen, um sie dann für Ihre „ Zwecke“ zu nutzen.
„Die Brücke ist keine terroristische Vereinigung. Planung und Durchführung der Aktionen obliegen den ausführenden Organisationen. Britta und Babak beachten die Gesetze der Vernunft, halten sich bedeckt, sorgen für digitale Hygiene, beschränken die Kontakte mit Endkunden auf ein Minimum, achten darauf, keine Verhaltensmuster zu entwickeln, die einen Profiler nervös machen könnten“
Als das lukrative Geschäft der beiden Konkurrenz bekommt, das Leben von Britta und auch auch ihrer Familie auf dem Spiel steht, müssen sie handeln.Dann kommt auch noch Jannina in die“ Brücke“. Britta steht einem unsichtbaren Feind gegenüber, alles wird sich ändern. Nach „Nullzeit“ und „Unterleuten“ habe ich von Juli Zeh diesen spannenden Politthriller gelesen, der vor allem zum Nachdenken anregt. Es gibt viele Parallelen zu der jetzigen Zeit, dem Leser fällt es kaum merklich auf, das dieser Roman im Jahr 2025 spielt. Dieses Buch hat mich gefesselt, der Stil ist gewohnt Juli Zeh, intelligent, sarkastisch, aufrüttelnd und voller Ironie. Der Titel des Buches findet sich auf vielfältige Weise im Buch. Auch die Pünktchen und Kleckse bekommen während des Lesens eine Bedeutung. Mir hat das Buch so gefallen, das ich am ,liebsten wieder von vorne anfangen wollte. Ein Lesegenuß sprachlich und inhaltlich 5 Sterne. Hochaktuell und von hohem Unterhaltungswert.

  (89)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

32 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"reihe":w=1,"his. roman":w=1

Der Spielmann - Die Geschichte des Johann Georg Faustus

Oliver Pötzsch
Fester Einband: 784 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 21.09.2018
ISBN 9783471351598
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

frauen, gesundheit, hilf, hormone, körper, körperbewusstsein, leben, ratgebe, ratgeber, rushing woman, sachbuch, stoffwechsel, stress, stressbewältigung, syndrom

Das Rushing Woman Syndrom

Libby Weaver
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei TRIAS, 26.04.2017
ISBN 9783432104331
Genre: Sachbücher

Rezension:

Trias Verlag 2017
Die Biochemikerin Dr. Libby Weaver zählt in Australien und Neuseeland zu den führenden Ernährungsexperten. Ihre besondere Begabung, komplexe gesundheitliche Zusammenhänge verständlich zu erläutern macht sie so erfolgreich. „Frauen stehen permanent unter Strom. Viele sind auch permanent müde. Sie sind angespannt und abgespannt zugleich. Und diese ständige Anspannung, das Gefühl, dass die Zeit niemals reicht und die To-do-Liste niemals abgearbeitet ist, hat auf Frauen derartige gesundheitliche Auswirkungen, dass ich ein Buch darüber schreiben musste“... Bei der Buchverlosung auf LovelyBooks und der Leserunde dazu, ging ich leer. Da ich von der Autorin schon 2 Bücher las, war ich gespannt auf dieses Buch, da es den Nerv der Zeit und der Frau trifft. Und ich wurde auch diesmal nicht enttäuscht. In den Kapiteln geht es um das „Immer -in -Eile -Syndrom“, das besonders Frauen in allen Lebenslagen und Alter trifft. So kann die Autorin auf eine 14 Jährige Praxis zurückgreifen, und anhand von Beispielen einen Ausweg aufzeigen. Einige Kapitel sind etwas trocken, doch wichtig, wie die Abläufe im Körper der Frau das Leben beeinflussen. „Aufhören, Dranbleiben, Loslegen“, so kann der Stress dauerhaft reduziert werden, das Gewicht verringert, und die Gesundheit unterstützt werden. Für alle, die noch nichts von ihr gelesen haben, ist dieses Buch empfehlenswert, für Frauen, die nicht mehr durch den Alltag hetzen wollen, ist dieses Buch besonders geeignet. Für mich persönlich gab es einige Widerholungen aus dem Buch Stoffwechsel- Kick, jedoch sehr hilfreiche Tipps zur Verbesserung der Gesundheit sowie den weiblichen Organismus zu verstehen.

  (84)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

103 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

"thriller":w=5,"krimi":w=4,"alexander hartung":w=4,"mord":w=3,"münchen":w=3,"nik pohl":w=3,"auf zerbrochenem glas":w=3,"verschwörung":w=2,"prostitution":w=2,"ermittler":w=2,"vermisst":w=2,"spannung":w=1,"tod":w=1,"intrigen":w=1,"verbrechen":w=1

Auf zerbrochenem Glas

Alexander Hartung
Flexibler Einband: 284 Seiten
Erschienen bei Edition M, 24.04.2018
ISBN 9781503901155
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

111 Orte in Amsterdam, die man gesehen haben muss

Thomas Fuchs
Buch: 240 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 14.08.2018
ISBN 9783954512096
Genre: Sonstiges

Rezension:

Emons Verlag 2017
Ehrlich, schon das Vorwort lies mich ahnen, das dieser Reiseführer weniger ist als er verspricht.
Es fängt damit an, was man in Amsterdam als Besucher nicht tun sollte, um lächerlich zu wirken. a) eine Bommelmütze tragen mit Aufdruck Amsterdam, b) ein Fahrrad mieten mit dem Namen des Verleihs; c) ohne dieses Buch zu reisen - Niemand trug Bommelmützen, ein Schild mit einem Fahrradverleih kann hilfreich sein, wenn man denn eines mieten möchte, und dieses Buch hatte ich dabei, um genau einmal nachzuschlagen.
Als Tourist wird man immer erkennbar bleiben, auch mit Rad-denn so kann man die Stadt am besten erkunden, den Amsterdamer erkennt man unweigerlich am Fahrstil, der sehr schnell ist, aber trotz allem relaxt.
Das Buch konnte mich nicht überzeugen, ich hatte hier den Eindruck, das ein Reiseführer neu erfunden werden solle und 111 Orte zusammengetragen wurden, um dem Titel gerecht zu werden. Da gibt es bessere Resieführer für diese Stadt.
Der Bildteil war durchschnittlich, der Text wurde kanapp gehalten, was mir gefiel. Es gab Übersichtskarten, die den kostenlosen Maps, die ich vom Hotel erhalten habe ähnelten.
Die waren völlig ausreichend. Viele Touristen, vor allem jüngere und Asiaten nutzen ihr Smartphone zum Erkunden.

  (96)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Salat satt

Amanda Hesser , Merrill Stubbs , Food52 Inc. , trans texas publishing services GmbH
Fester Einband
Erschienen bei Südwest, 16.04.2018
ISBN 9783517096902
Genre: Sachbücher

Rezension:

1. Auflage 2018 © 2018 by Südwest Verlag Amanda Hesser, Merrill Stubbs, Food52 Inc. Kreative Salatideen für den Alltag und für das Büro, gut vorzubereiten und umzusetzen. Einige sind etwas aufwendiger, jedoch die Mühe lohnt sich. Die Autoren haben sich viel Mühe gegeben, das Buch ist sehr gut bebildert, die 60 Rezepte versehen mit Tipps, Tricks und Variationen. Gerade wer die langweiligen Salate ( wie Nizza- Salat) nicht mehr mag, wird hier fündig. Frische SalatIdeen, die sich umsetzen lassen, gesund und abwechslungsreich. Gefallen hat mir auch der Abschnitt über die Sprossenzubereitung. Die Fotos sind besonders gut gelungen. Dieses Buch eignet sich wunderbar als Geschenk, als Mitbringsel zu einem Fest — ein Salat aus dem Buch dazu. Mein Favorit: Taboulé-Variation mit Zwiebel-Vinaigrette Ich habe das Buch als eBook gelesen, werde es mir aber für die Küche als Buch holen. Klare Leseempfehlung.

  (82)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(279)

473 Bibliotheken, 10 Leser, 6 Gruppen, 51 Rezensionen

"england":w=47,"historischer roman":w=30,"wikinger":w=30,"dänen":w=24,"sachsen":w=14,"uhtred":w=14,"verrat":w=12,"uthred":w=11,"krieg":w=9,"mittelalter":w=9,"wessex":w=8,"historisch":w=7,"schlachten":w=7,"sklaven":w=6,"alfred der große":w=6

Die Herren des Nordens

Bernard Cornwell , , ,
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 02.01.2008
ISBN 9783499245381
Genre: Historische Romane

Rezension:

Band 3 Der Uhtred- Saga

Uhtred hat in der Schlacht von Ethandun das letzte englische Königreich gerettet. Ohne ihn wäre Alfred jetzt nicht König von Wessex. Er wurde von Alfred mit wenig Land belohnt – Fifhanden -Fünf Felder. Er kehrt zurück in seine vom Krieg erschütterte Heimat.

Dort tritt er ein in den Dienst König Guthreds von Northumbrien, den er selbst aus dänischer Sklaverei befreit hat. Doch dieser hat andere Pläne, um sich die Macht zu sichern. Uthred wird verraten und verschleppt, fern von der englischen Heimat muss er überleben, um Gisela, Guthreds Schwester wieder zu sehen, und sich an Kjartan, genannt den Grausamen, zu rächen. Kjartan hat einst Ragnars Familie getötet, Uthred wurde von Ragnar aufgezogen, wie ein Sohn, er ist ihm verpflichtet. Ragnar ist jedoch die Geisel von Alfred.  Uthreds Ziel Wieder Herr von Bebbanburg (heute Bamburgh Castle) zu werden rückt in weite Ferne.

Wieder ist es Cornwell gelungen, die Figur des Kriegers Uthred mit der englischen Geschichte und der dänischen Invasion zu verknüpfen. Die christlichen Mönche haben immer mehr Einfluss auf die Herrscher und auch auf die Dänen. Es kommt immer wieder zu Spannungen und gegenseitiger Verachtung zwischen Heiden und Christen, die durch einige Mönche erst geschürt werden.

Spannend auf hohem Niveau, guter Recherche, vielen Schlachten und Kämpfen gewinnt der Roman an Fahrt, bis fast zum Schluss. Leider ist das Kapitel 8 und 9 sehr langgezogen, das dem Roman in den entscheidenden Moment die Spannung nimmt. Ich hatte mich zeitweilig wirklich gefragt, warum die Belagerung ins kleinste Detail beschrieben werden mochte.

Gefallen hat mir nicht, wie die Stelle, als die Hunde von Kjartan plötzlich andere Wege gingen, dies wurde schon zuvor angedeutet, dass es nicht überraschend war, beschrieben wird. Ich fand das sehr unglaubwürdig. Für dieses Ende ziehe ich 1 Stern ab. Ansonsten hat der Roman mich gut unterhalten.

 

 

  (83)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(151)

272 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 61 Rezensionen

"island":w=27,"thriller":w=14,"erziehungsheim":w=12,"mord":w=6,"yrsa sigurdardottir":w=5,"unheimlich":w=4,"kinderheim":w=4,"tod":w=3,"vergangenheit":w=3,"mystery":w=3,"geister":w=3,"einar":w=3,"krimi":w=2,"drama":w=2,"düster":w=2

Seelen im Eis

Yrsa Sigurdardottir , Tina Flecken
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.10.2013
ISBN 9783596195336
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Fischer Verlag 2013
„Als Óðinn den mysteriösen Tod zweier Jungen in einem Erziehungsheim untersucht, tun sich Abgründe auf. Je tiefer er gräbt, umso mehr gibt es Parallelen zu seinem Leben. Hat der viel zu frühe Tod seiner Frau etwas damit zu tun? Während er noch verzweifelt nach Antworten sucht, scheint etwas Bedrohliches immer näher zu kommen…“ Der Thriller hat 2 Handlungsstränge zwischen denen gewechselt wird. In einem untersucht Óðinn, Mitarbeiter bei der staatlichen Kontrollbehörde die Aufzeichnungen seiner plötzlich verstorbenen Kollegin Roberta. Die hat die Missstände in einem Erziehungsheim für Jugendliche unter die Lupe genommen, ob an den Unfall zweier Jungen, die dort ansässig waren, Ungereimtheiten gibt. Der andere Handlungsstrang führt uns in das Jahr 1974. in das Erziehungsheim Krókur. Das Ehepaar Veigar, der Heimleiter und Lilja, seine Frau führen das Heim sehr herzlos und streng. Als eines Tags ein Neuzugang in das Heim kommt, verändern sich die Dinge, als die junge Aldís, eine Mitarbeitern, die sonst den Kontakt mit den Jungs und den Arbeitern des Heims meidet, gezwungenermaßen Kontakt mit einem der Heimkindern aufnimmt.
Die Autorin hat sich ein schwieriges Thema für ihren Thriller gegriffen, dieses meisterhaft umgesetzt. Ihre Figuren haben Tiefgang. Lange ist nicht klar, wie sich alles entwickelt, und am Ende überrascht sie den Leser wieder einmal.
Mir hat dieser Roman wegen seiner emotionalen Tiefe gefallen.
Die Spannung wird gehalten, bis zum Schluß. Der Thriller ist nicht so rasant wie manche andere, eher ruhig, wie das Leben dort, aber nicht ohne Nervenkitzel. 4,5 Sterne für diesen isländischen Thriller.

  (53)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

angst, baker street 221b, detektiv, detektivgeschichten, dr. john watson, dr. watson, england, ermittlung, ermittlungen, inspektor lestrade, klassiker, morde, sherlock holmes, sir arthur conan doyle

Sherlock Holmes - Das Tal des Grauens

Arthur Conan Doyle , H. O. Herzog
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Anaconda Verlag, 31.01.2014
ISBN 9783730601112
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In einem Herrenhaus geschieht ein grausiger Mord. Die dort ansässige Polizei ist überfordert und bekommt von Scotland Yard Hilfe. Doch damit nicht getan, Mr. Holmes und sein Assistent Mr. Watson begeben sich zum Tatort. Die Kriminalgeschichte beginnt recht banal, steigert sich jedoch im Laufe der Ermittlungen. Der Titel Tal des Grauens führt den Leser auf eine falsche Fährte, die dann, wenn erkannt, zum Tal des Grauens, in ein anderes Land führt. Mehr möchte ich nicht verraten. Gefallen haben mir auch die Dialoge und die gesteigerte Spannung mit einigen Überraschungen. Brillant erzählt und mit einem überraschendem Ende. Sherlock Holmes ist allen einen Schritt voraus.

  (87)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 1 Rezension

"seefahrt":w=1,"wal":w=1,"nantucket":w=1,"hybris":w=1,"walkunde":w=1

Moby Dick

Herman Melville
Flexibler Einband: 378 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 20.11.2017
ISBN 9781503280786
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Unerwartete Leidenschaft

Vita Sackville-West , Hans B. Wagenseil
Flexibler Einband
Erschienen bei Wagenbach, K, 04.03.2016
ISBN 9783803127549
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 20 Rezensionen

"syrien":w=4,"sarin":w=3,"nervengas":w=2,"thriller":w=1,"new york":w=1,"terrorismus":w=1,"agenten":w=1,"bürgerkrieg":w=1,"agent":w=1,"muslime":w=1,"un":w=1,"terroranschläge":w=1,"chemiewaffen":w=1,"geheimdiensteinsatz":w=1,"giftgas-anschlag":w=1

Die Damaskus-Connection

Matt Rees , Werner Löcher-Lawrence
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei C.H.Beck, 26.01.2018
ISBN 9783406700422
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Amy Weston, eine Ärztin, die sich mit chemischen Kampfstoffen auskennt, muss sehr dringend den Federal Agent Dominic Verrazzano, der New Yorker Behörde für Immigration and Customs Enforcement (ICE) sprechen, um ihm ihn eine Botschaft von größter Dringlichkeit mitzuteilen.
Sie kommt jedoch nur noch dazu ihm eine kryptische Notiz zu geben, denn sie wird tödlich verletzt.
Es geht um ein gefährliches Giftgas, und um eine Verhinderung eines Terroranschlags, so viel ist sicher. jedoch stehen die Ermittler um
Verrazzano einige Hürden bereit, die Zeit läuft, ihr Leben ist in ständiger Gefahr.
Die Handlungen spielen in Syrien und Amerika. Zwischendurch erfährt der Leser wie Verranzzano zu der Bundesbehörde gekommmen ist, Seine Vergangenheit als "Green Beret" wird durchleuchtet und mit der Handlung verwoben. Seine Figur ist recht gut dargestellt, während einige Nebencharaktere oft aus dem Nichts erscheinen, so den Lesefluß gehemmt haben. Besonders die Agenten der Behörde tauchten einfach so auf. Hier hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht.
Der Thriller ist sehr actionreich, es geht schnell, spannend voran. Nicht alle überleben.
Der Schluß war etwas vorauszusehen, tut aber meiner Meinung nach der Handlung keinen Abruch. Das Buch liest sich schnell, es was fesselnd, und natürlich auch politisch aktuell.


  (89)
Tags:  
 
320 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.