Flatter

Flatters Bibliothek

686 Bücher, 641 Rezensionen

Zu Flatters Profil
Filtern nach
686 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

magie, edingaard, brin, fantasy, cudras

Der Klang der Magie: Edingaard Band 2

Elvira Zeißler
Flexibler Einband: 430 Seiten
Erschienen bei BookRix GmbH & Co. KG, 20.07.2016
ISBN 9783739663340
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

132 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

endzeit, justin cronin, vampire, fantasy, dystopie

Die Spiegelstadt

Justin Cronin , Rainer Schmidt
Fester Einband: 992 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 31.10.2016
ISBN 9783442311804
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Über den Autor:
Justin Cronin stammt aus New England und studierte in Harvard. Er besuchte den berühmten Iowa Writer´s Workshop und lebt heute mit seiner Frau und seinen Kindern in Houston, Texas, wo er an der Rice University Englische Literatur unterrichtet.

Zum Inhalt: Klappentext
Die Zwölf -Wesen der Dunkelheit, Todfeinde der Menschen - sind vernichtet, ihre hundertjährige Schreckensherrschaft über die Welt ist vorüber. Nach und nach wagen sich die Überlebenden aus ihrer eng ummauerten Zuflucht, Hoffnung keimt auf. Auf den Ruinen der einstigen Zivilisation wollen sie eine neue, eine bessere Gesellschaft aufbauen: der älteste Traum der Menschheit.

Doch in einer fernen, verlassenen Stadt lauert der Eine: Zero. Der Erste. Der Vater der Zwölf, der den Ursprung des Virus in sich trägt. Einst ein hochbegabter Wissenschaftler, der, seit er seine große Liebe verlor, nur noch von Rachedurst und Wut erfüllt ist. Sein Ziel ist es, die Menschheit endgültig auszulöschen. Seine Truppen sind bereit. Und der Zeitpunkt ist gekommen.

Nur Amy vermag ihn jetzt noch aufzuhalten, das Mädchen aus dem Nirgendwo, die einzige Hoffnung der Menschheit. Und so treten sie und ihre Freunde an zum letzten großen Kampf zwischen Licht und Dunkelheit....

Meine Meinung:
Der dritte und leider letzte Teil der Trilogie von Justin Cronin erzählt die Zeit nach den Angriffen der Virals. Die Menschheit hat sich neu eingerichtet in umzäunte Kolonien. Von Amy gibt es keine Spur, die anderen Kolonisten leben in vermeintlicher Sicherheit. Seit drei Jahren sind keine Virals mehr gesichtet worden. Die Menschen beginnen Siedlungen außerhalb der sicheren Kolonien anzulegen um Platz zu haben, da die Kolonien aus allen Nähten platzen. Aber einer der Virals schlummert noch im Verborgenen, Zero, der erste der Zwölf. Und er scharrt eine Armee von seinesgleichen um sich. Kommt Amy zurück? Kann sie ihn aufhalten? Ich bin so begeistert, denn dieser letzte Teil liest sich genauso toll wie die beiden ersten. Es werden Hintergrundinformationen zu Zero geliefert und das in einem so tollen Stil, den ich nur bewundern kann. Überhaupt ist Justin Cronin ein Meister im Beschreiben, ich habe mich gefühlt, als wäre ich mittendrin in der Geschichte. Die Personen sind real beschrieben und ich kam sofort wieder rein ins Geschehen, obwohl es schon ein Weilchen her ist, seit ich den zweiten Teil gelesen habe.

Cover:

Fazit:
Schade dass es der letzte Teil ist, ich kann mich schwer von den Hauptpersonen, vor allem von Amy, lösen. Echt ein tolles Buch, die Trilogie gehört zu meinen Lieblingsbüchern, die ich nur empfehlen kann.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

kinderbuch, ghostsitter, tommy krappweis, fantasy, geister

Ghostsitter - Vorsicht! Poltergeist!

Tommy Krappweis , Timo Grubing
Fester Einband
Erschienen bei Egmont Schneiderbuch, 04.05.2016
ISBN 9783505138515
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Über den Autor:
Tommy Krappweis hat u.a. als Schauspieler, Stuntman und Moderator gearbeitet, bevor sein TV-Durchbruch mit der Comedy-Serie "RTL Samstag Nacht" kam. Für seine Erfindung der Kultfigur Bernd das Brot erhielt er 2004 den Grimme-Preis. Heute arbeitet Krappweis als Autor, Scriptdoctor und Regisseur. (Quelle: Verlag)

Zum Inhalt: Klappentext
Tom hat von seinem Onkel nicht nur eine saucoole Geisterbahn geerbt, sondern mit ihr zusammen auf einen Haufen waschechter Geister. Vampir Vlarad, Werwolf Welf, Zobmie Wombie, Mumie Hop-Tep und Geistermädchen Mimi halten den Vierzehnjährigen ganz schön auf Trab. Wenn in einer Vollmondnacht Welf unbedingt meint, ausbüxen zu müssen, und Vlarad sich ausgerechnet ein superfieses Stinktiert für seine Blutdosis aussucht, zu dem er mutiert, und die ganze Geisterbahn vollmieft, ist Tom schonmal der Verzweiflung nah. Als es dann neuerdings nachts ständig rumpelt, rasselt und seufzt und ein mysteriöser Schatten mehrmals hintereinander gesichtet wird, ist das Chaos komplett. Anscheinend können auch Geister Angst vor Geistern haben! Und eine abgefahrene Geisterjagd der anderen Art nimmt seinen Lauf.

Meine Meinung:
Tom hat alle Hände voll zu tun mit seiner Geisterbahn und deren Bewohner. Dann kommt auch noch ein sehr nerviger und stressender Poltergeist hinzu, der Tom und seine Freunde schwer auf Trab hält. Ich finde ja jeden einzelnen Charakter sehr gelungen und wunderbar einzigartig. Jeder hat seine Macken, aber wenn es hart auf hart kommt halten alle zusammen wie Pech und Schwefel. Die Story ist toll durchdacht, sehr spannend und auch wunderbar witzig und gruselig zugleich. Die perfekte Mischung. Der Schreibstil fesselt den Leser an die Geschichte. Ich habe mit Tom und seinen Freunden total mitgefiebert, mitgelitten und mitgekämpft. Den Jahrmarkt-Veranstalter fand ich zum Schießen, mit seiner Sturheit und den Namen der Geisterbahn einfach nur genial. Ich freue mich schon sehr auf weitere Abenteuer.

Cover:
Das Cover ist super. Total bunt und es gibt eine Menge zu entdecken. Ein absoluter Eyecatcher.

Fazit:
Eine turbulente Geisterjagd, mit witzigen Dialogen, einzigartigen Charakteren und einem bösen Poltergeist. Schaurig schön und absolut empfehlenswert.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Weltköche zu Gast im Ikarus

Martin Klein , Hans Gerlach
Fester Einband: 328 Seiten
Erschienen bei PANTAURO, 09.11.2016
ISBN 9783710500145
Genre: Sachbücher

Rezension:

Zum Inhalt: Klappentext
Die besten Köche der Welt treffen sich im Restaurant Ikarus am Salzburger Flughafen. Dieses Jahr kamen die berühmten Gastköche nicht nur aus bekannten Feinschmecker-Oasen, sondern auch von den wilden, grünen Färöer Inseln, und dem kreativ brodelnden San Francisco und nicht zuletzt aus Moskau. An allen drei Orten entwickelt sich gerade eine ganz eigene, regional inspirierte Spitzenküche. Von der Mahogany-Muschel bis zur Som-Sa-Zitrone: Wenn nötig werden die Originalzutaten der Gastköche direkt in den Hangar-7, der Basis vom Restaurant Ikarus, eingeflogen.

Meine Meinung:
Ein Kochbuch, das einen umhaut. Die besten Köche der Welt stellen ihre Gerichte im Restaurant Ikarus vor. Ein Konzept, von dem ich total begeistert bin, da man so in den Genuss von Gerichten kommt, bei denen die Restaurants doch etwas weit weg sind. Jeder Koch hat seine eigene Handschrift und die Gerichte sind einzigartig. Besonders angetan haben es mir Péche Haeberlin (Restaurant L´Auberge de L´ill), das sich einfach nur sensationell anhört und auch, mit etwas Fingerspitzengefühl gut nachzukochen ist. Auch das Zweierlei vom Kalb, Barbecuelack, Kräuter, Parmesanchip von Harald Wohlfahrt, macht viel Freude. Dann wiederum gibt es Rezepte, die so aufwendig und von den Zutaten her so ausgefallen sind, dass das Nachkochen einer Meisterleistung gleich. Wenngleich nicht sogar unmöglich ist. Gute Küchenausstattung ist das A und O und die meisten Rezepten gelingen dem gut geübten Hobbykoch. Man muß Geduld und Zeit mitbringen und viel Freude und Liebe beim Kochen. Das Ergebnis wird die Gäste umhauen. Ich durfte mit meiner Familie auch schon einen Abend im Ikarus genießen und war restlos begeistert von der Küche, dem Service und dem unvergleichlichen Amiente.
Tolles Ambiente + geniales Konzept + phantastische Gerichte = kulinarischer Hochgenuss in Perfektion!

Cover:
Das Cover ist klar strukturiert und mir gefallen die Farben sehr gut.

Fazit:
Ein Kochbuch der Superlative, das mich total inspiriert und begeistert hat.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

fantasy

Seelenlos - Regensilber

Juliane Maibach
Flexibler Einband: 305 Seiten
Erschienen bei Münch, Michaela, 01.10.2016
ISBN 9783000541087
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Zum Inhalt: Klappentext
Nachdem das Himmelschwarz seine unermessliche Kraft gezeigt und Gwens Träume zerstört hat, bleibt nichts als verbrannte Asche. Dennoch will sie nicht aufgeben und klammert sich an eine Hoffnung, Tare doch noch retten zu können. So sucht sie gemeinsam mit Arell und Niris weiter nach den Splittern, aber dann zeigt sich, dass diese im Kampf zerstört worden sind... Nicht nur in dieser fremden Welt lauern Gefahren, auch Gwens Heimat wird von etwas Dunklem bedroht, das man vor langer Zeit ausgelöscht glaubte und nun den Lauf der Geschichte in beiden Welten für immer verändern könnte...
Eine Kraft wird freigesetzt, die durch nichts aufzuhalten ist und alle Beteiligten vor eine neue Herausforderung stellt.

Meine Meinung:
Endlich ging es mit der Geschichte weiter. Niris und Arell wachsen mir immer weiter ans Herz. Jeder ist für sich sehr speziell, aber sie harmonieren in der Gruppe wunderbar und es wird nie langweilig mit ihnen. Gwen kommt einfach nicht zur Ruhe, ständig werden ihr Steine in den Weg geworfen. Aber sie hat ein Kämpferherz und auch wenn sie total nett und liebenswert ist, legt man sich besser nicht mit ihr oder denen an, die ihr wichtig sind. Wir bekommen auch diesmal einen tieferen Einblick in Tares´Vergangenheit, was ich ganz großartig fand. Der Schreibstil hat mich wieder vollkommen in der Geschichte versinken lassen und die von der Autorin geschaffene Welt wird immer komplexer und magischer. Es wird intrigiert und man muß aufpassen, wem man vertraut. Die Veränderung, die mit Gwens Freundin vorging, hat mich regelecht geschockt und ich bin sehr gespannt, was hier noch alles passiert. Die Spannung ist auf einem sehr hohen Niveau, man kann sich auf keiner Seite in Sicherheit wiegen und Gwens Vater ging mir einfach nur wieder auf die Nerven. Aber ich denke, auch er weiß mehr als er zugibt. Das Ende kam wieder sehr schnell und ich hätte ewig weiterlesen können.

Cover:
Mir gefallen die Cover dieser ganzen Reihe supergut. Sie haben tolle Farben, sind magisch und doch düster, genau mein Ding.

Fazit:
Wieder einmal eine großartige Reihe mit Suchtfaktor. Überraschende Wendungen und tolle Charaktere ziehen den Leser in eine mystische Welt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

Die Villa der Zaubertiere - Einhörner suchen ein Zuhause

Kallie George , Nadine Mannchen , Franziska Harvey
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Egmont Schneiderbuch, 01.09.2016
ISBN 9783505137891
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Über die Autorin:
Kallie George arbeitet als Autorin und Redakteurin in Vancouver, Kanada. Sie besitzt einen Masterabschluss in Kinderliteratur von der "University of British Columbia" und leitet neben ihrer Arbeit Schreibworkshops für angehende Autoren.

Zum Inhalt: Klappentext
Ein kleiner süßer Drache, glitzernde Einhörner, knallbunte Kröten, niedliche Feenpferde... Feli kann ihr Glück gar nicht fassen, als sie mitten im Wald auf die Villa der Zaubertiere stößt. Hier werden magische Tiere nicht nur liebevoll versorgt, sondern auch an neue Besitzer vermittelt. Und das Beste: Der Leiter der Adoptionsagentur sucht gerade verzweifelt nach einer Aushilfe für den Sommer! Klar, dass Feli sofort ihre Hilfe anbietet. Doch schon bald stellt sie fest: Es ist gar nicht so leicht, ein passendes Zuhause für die magsichen Tiere zu finden. Vor allem, wenn man ständig von eitlen Prinzessinnen, draufgängerischen Rittern und bösen Hexen gestört wird..

Meine Meinung:
Feli habe ich gleich in mein Herz geschlossen. Die Ferien fangen erst nicht so gut für sie an aber das Blatt wendet sich schnell. Sie ist ein nettes, hilfsbereites und sehr tierliebes Mädchen. Herr Jams tut sehr geheimnisvoll und ich hätte da noch die ein oder andere neugierige Frage an ihn, grins. Die magischen Tiere sind einfach nur ZAUBERHAFT. Jedes auf seine eigene Art ist sehr faszinierend. Die Charaktere sind toll dargestellt und man nimmt ihnen alles ab. Sei es die trickreiche Hexe oder die verwöhnten Prinzessinen. Der Schreibstil ist kindgerecht und flüssig und man möchte das Buch gar nicht aus der Hand legen. Auch an Spannung mangelt es nicht und Feli hat ihre liebe Not mit so manchen magischen Bewohnern. Der Schluß ist sehr gemein, da ich gerade so schön in der Geschichte drin war und peng.... Ende. Dazu noch ein offenes, aarrggghhh. Obwohl es sich hier um ein Kinderbuch handelt, kann ich den 2. Band nicht schnell genug in Händen halten.

Cover:
Das Cover ist kunterbunt, total verspielt und irgendwie magisch.

Fazit:
Mit Feli in der Villa der Zaubertiere zu arbeiten, hat einen riesen Spaß gemacht und ich hätte jetzt bitte auch gerne ein Feenpferd oder ein Einhorn oder einen Drachen. Ein Kinderbuch zum dahinschmelzen und eine absolute Leseempfehlung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(274)

721 Bibliotheken, 28 Leser, 1 Gruppe, 136 Rezensionen

mona kasten, begin again, liebe, vergangenheit, new adult

Begin Again

Mona Kasten
Flexibler Einband
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 14.10.2016
ISBN 9783736302471
Genre: Liebesromane

Rezension:

Über die Autorin:
Mona Kasten wurde 1992 in Norddeutschland geboren und ist dort auch immer noch zu Hause. Wenn sie ausnahmsweise mal nicht in der Uni sitzt, denkt sie sich Geschichten aus. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern.

Zum Inhalt: Klappentext
Noch einmal ganz von vorne beginnen - das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv - mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteiander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto möglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren...

Meine Meinung:
Allie hat eine schreckliche Zeit hinter sich und möchte neu durchstarten. Sie erzählt uns die Geschichte aus ihrer Sicht und so bekommt man einen guten Eindruck von Ihren Gedanken und ihren Gefühlen. Sie kommt sehr nett und sympathisch rüber. Sie trifft auf Kaden und dieser gibt sich sehr geheimnisvoll und unfreundlich. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und sehr authentisch. Die Handlung ist spannend und hält einige Überraschungen bereit. An manchen Stellen etwas vorhersehbar, aber das tut der Geschichte keinen Abbruch. Es gibt lustige und dramatische Moment und man kann mit den Charakteren richtig mitfiebern. Der Schreibstil ist locker und leicht und lässt den Leser durch die Story hindurchfliegen. In manchen Teilen vielleicht etwas zu viele unwichtige Details, was das Lesen dann etwas hingezogen hat. Dann wieder mit Dialogen die einfach nur toll waren. Es bleiben einige Fragen offen und machen neugierig auf Band 2.

Cover:
Das Cover gefällt mir supergut und es sticht gleich ins Auge.

Fazit:
Ein gefühlvoller New-Adult-Roman mit sympathischen Charakteren, Witz und Gefühl.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

weihnachten, kinderbuch, familie, freunde, hummel

Die kleine Hummel Bommel feiert Weihnachten

Britta Sabbag , Maite Kelly , Joëlle Tourlonias
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 18.10.2016
ISBN 9783845816456
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Über die Autorinnen:
Britta Sabbag und Maite Kelly lernten sich bei einem Filmprojekt kennen und sofort war klar: die Chemie stimmt. Maite Kelly inspirierte Britta Sabbag zu der Figur der kleinen Hummel, die trotz winziger Flügel fliegen kann und gemeinsam entwickelten sie die Idee bis hin zum Buch.

Zum Inhalt:
Hummel Bommel feiert Weihnachten und lässt uns daran teilhaben. Und um was geht´s ? Eine wunderbar zeitlose Botschaft: An Weihnachten zählen nicht Baum und Geschenke, sondern vor allem Freunde und Familie.

Na wenn das mal nicht Lust auf die Weihnachtszeit macht.

Meine Meinung:
Bommel freut sich, denn endlich ist Weihnachten. Doch es geht so einiges schief und macht unser Hummelchen erst mal sehr traurig. Ein warmherzige Geschichte über Freundschaft und die wahren Werte von Weihnachten. Tolle, eindrucksvolle Bilder erzählen die Geschichte. Man kann in diesem Buch wieder total versinken mit einer wichtigen Botschaft, die kindgerecht und total schön verpackt wurde. Ein Vorlesebuch mit dem die Vorweihnachtszeit zu etwas ganz Besonderem wird.

Cover:
Das Cover ist total süß und besonders entzückend finde ich die Weihnachtsmütze von Bommel.

Fazit:
Eine ganz zauberhafte Weihnachtsgeschichte.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Hetzjagd

Vicki Pettersson , Alexandra Baisch
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.08.2016
ISBN 9783426517901
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Über die Autorin:
Vicky Pettersson, geb. 1972 in Las Vegas, kommt ursprünglich aus dem Fantasy-Bereich, wo sie bereits Bestsellererfolge feierte. "Swerve" ist ihr Debüt im "straight thriller". Sie lebt in Las Vegas und Dallas/Texas.

Zum Inhalt: Klappentext
Kristine ist mit ihrem Verlobten, dem Unfallchirurgen Daniel, auf dem Weg zu einer Familienfeier. Als sie in der Mojave-Wüste an einer verlassenen Raststätte haltmachen, ist Daniel plötzlich verschwunden. Nur sein Handy liegt noch auf dem Fahrersitz, und gleich darauf meldet sich ein Mann mit elektronisch verzerrter Stimme und erklärt Kristine, er würde Daniel zu Tode foltern, wenn sie nicht genau das täte, was er sage. Ein Alptraum nimmt seinen Lauf....

Meine Meinung:
Kristine und Daniel, ein verlobtes Pärchen, sind auf dem Weg zu Daniels Familie. Die Fahrt zum Alptraum, als Daniel an einer verlassenen Raststätte entführt wird. Kristine bekommt per Handy Anweisungen, was sie zu tun hat um Daniel wieder gesund und munter in die Arme schließen zu können. Dieser Thriller ist rasant und nichts für schwache Gemüter. Im Detail sind die Gemeinheiten des Entführers beschrieben. Die Protagonisten sind so genau ausgearbeitet, dass man sie vor sicht sieht. Man fühlt sich den ganzen Roman bei Kristine und hat das Bedürfnis, sie zu unterstützen. Die Geschichte nimmt eine ungeahnte Wendung, die man nicht erwartet. Aber ich will nicht zuviel verraten.

Cover:
Das Cover passt super zur Geschichte und hat tolle Farben.

Fazit:
Ein Thriller wie für mich gemacht. Für Hardcore-Thriller Fans genau das richige. Die Wendung, die das Buch nimmt ist nicht vorhersehbar und deshalb genau mein Ding. das ist das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe und ich bin begeistert.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

62 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

alzheimer, kreuzfahrt, familie, krankheit, venedig

Tage zwischen Ebbe und Flut

Carin Müller
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.09.2016
ISBN 9783426519738
Genre: Romane

Rezension:

Über die Autorin:
Carin Müller studierte Germanistik in München. Nach ihrem Studium volontierte sie bei verschiedenen Radiosendern sowie in einer PR-Agentur. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrem Hand, dem dreijährigen Airedale-Terrier-Rüden Toni, in Frankfurt.

Zum Inhalt: Klappentext
Felix ist 70 Jahre alt. Er spricht aus, was niemand zu sagen wagt, und tut, was sonst niemand tun würde. Seine Erinnerungen sind wie Wellen in seinem Kopf, wogend, nicht festzuhalten. Denn Felix hat Alzheimre. Um ihm einen Herzenswunsch zu erfüllen, machen seine Ehefrau Ellen, seine Tochter Judith und sein Enkelin Fabienne mit ihm eine Kreuzfahrt. Doch während Felix die Reise als wunderbares Abenteuer erlebt, wird für die drei Frauen die Seereise zu einer Seelenreise durch schwere Gewässer, aber mit Kurs auf sonnige Gefilde.

Meine Meinung:
Es war schön und traurig zugleich zu lesen. Felix verliert nach und nach seine Erinnerungen. Total klasse fand ich, dass auch erzählt wird, wie Menschen, die Alzheimer haben, diese Krankheit erleben.
Wir erleben es anders herum. Diese Geschichte hat mich tief bewegt. Die Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet und kommen so echt rüber. Man kann sich total in ihre Gefühlswelt hineinversetzen und viele Handlungen nachvollziehen. Und zwar die, beider Seiten. Der Schreibstil fesselt und die Geschichte hat mich emotional total aufgewühlt. Die Autorin hat hier ganz tolle Recherchearbeit geleistet und bringt das Thema extrem gut rüber. Die Reise fand ich persönlich sehr gewagt. An Bord kommt es zu Spannungen, da Judith und Ellen in vielen Dingen andere Ansichten vertreten. Und auch Felix sorgt für Überraschungen und kann auch sehr bockig werden. Viele Turbulenzen, mit denen sich die Familie auseinandersetzen muß.

Cover:
Das Cover ist traurig und fröhlich zugleich. Das gekonnte Farbspiel passt sehr gut zur Geschichte.

Fazit:
Ein sehr interessantes Thema, das wundervoll umgesetzt wurde. Sehr intensiv und tiefgründig

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

78 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

hokuspoku, hokuspokus, liebe mich, jugendbuch, amy alward

Hokuspokus, liebe mich

Amy Alward , Christa Prummer-Lehmair , Heide Horn
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei cbj, 11.07.2016
ISBN 9783570403419
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Über die Autorin:
Amy Alward ist Kanadierin und lebt in London. sie ist dort Programmleiterin in einem großen Kinder- und Jugendbuchverlag. In der Zeit, die ihr daneben noch bleibt, schreibt sie Jugendbücher. (Quelle: Verlag)

Zum Inhalt: Klappentext
Als die Prinzessin von Nova aus Versehen selbst einen Liebestrank zu sich nimmt, der für ihren Liebsten bestimmt war, verknallt sie sich prompt in ihre eigenes Spiegelbild. Ups! Flugs wird im ganzen Land eine Jagd nach dem Gegengift ausgerufen. Und so beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, dem es auch selbst nicht an aufregenden Zutaten fehlt. Samantha Kemi ist eine der Teilnehmerinnen. Ihre Familie gehörte einst zu den berühmtesten Alchemisten des Königreiches und der Gewinn des Wettkampfs könnte ihnen neuen Ruhm bringen. Dazu müsste Sam aber erst einmal all die Mitbewerber der Mega-Pharmaunternehmen aus dem Feld schlagen. Allen voran Zain Asher, ihren ehemaligen Klassenkameraden, der nun ihr erbittertster Konkurrent ist. Blöd nur, dass der Bursche so verflixt gut aussieht und auch noch richtig charmant sein kann..

Meine Meinung:
Prinzessin Nova nimmt versehentlich selbst einen Liebestrank zu sich. Schon alleine dieser Satz mich total neugierig auf die Geschichte gemacht. Sowas kann ja nur witzig werden. Der Schreibstil hat mich auch total gefangen genommen, weil die Geschichte wirklich lustig geschrieben ist. Man fliegt durch Seiten einfach so durch. Bei den Charkteren hätte ich mir etwas mehr Tiefe gewünscht, sie kommen teils doch sehr unnahbar rüber. Die Liebesgeschichte zwischen Zain und Sam geht etwas schnell und unbedarft von statten, aber das ist nicht wirklich schlimm. Es passt irgendwie. Die Storyline sowie die Spannung sind positiv hervorzuheben. Es war sehr amüsant Samantha dabei "zuzusehen" welche Hürden sie meistern muß. Die Story konnte mich begeistern, weil es mal eine neue Idee ist, die die Autorin hier für uns bereithält.

Cover:
Das Cover fällt sofort ins Auge und ist magisch und verspielt.

Fazit:
Eine Geschichte die Spaß macht und voll Spannung und Abenteuer steckt. Ich freue mich schon auf Band 2. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

dagobert & klaas klever, dagobert & daisy, das schwarze phantom, jubiläum, gundel gaukeley

Lustiges Taschenbuch Nr. 487: Endlich reich?

Walt Disney
E-Buch Text
Erschienen bei Egmont Ehapa Media.digital, 08.11.2016
ISBN 9783841393371
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zum Inhalt:
Die Panzerknacker gehen ihrer liebsten (und auch einzigsten) Beschäftigung nach - Wie knack ich Dagoberts Geldspeicher? Mit von der Partie ist diemal auch Opa Knack. Egal wie alt er ist, es mangelt ihm nicht an krimineller Energie und Ideenreichtum. Aber Dagobert Duck ist nicht leicht zu knacken und entwickelt sich mehr und mehr zum Albtraum aller Kriminellen. Viele unzählige und eigentlich perfekt ausgeklügelte Pläne ihn um seinen Moneten zu erleichtern, scheitern schon an den Mauern des Geldspeichers. Eigentlich wäre es doch wirklich auch einmal an der Zeit, dass das Schicksal mal den garstigen Schurken in die Hände spielt.....

Meine Meinung:
Ich liebe ja die Entenhausener Unterwelt und diese13 schurkischen Geschichten sind ganz mein Ding. Die Panzerknacker machen Dagobert Duck das Leben schwer, Micky hat seine liebe Mühe mit dem Schwarzen Phantom (der, nebenbei bemerkt, immer trickreicher wird) und Phantomias bekommt sein eigenes "Trio". Ich habe viel gelacht und mitgefiebert und gegen die bösen Schurken gekämpft. Comicunterhaltung vom Feinsten, aber von Disney bin ich nichts anderes gewohnt. Ich hätte ewig weiterlesen können. Absolute Leseempfehlung für alle Comic-Liebhaber und solche die es werden wollen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(395)

897 Bibliotheken, 60 Leser, 3 Gruppen, 118 Rezensionen

thriller, psychothriller, sebastian fitzek, fitzek, spannung

Das Paket

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Droemer, 26.10.2016
ISBN 9783426199206
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Über den Autor:
Sebastian Fitzek wurde 1971 in Berlin geboren, wo er auch heute noch mit seiner Frau und seinen 3 Kindern lebt. Fitzek studierte zuerst Tiermedizin, dann Jura, landete schließlich beim Radio und produziert nun am laufen Band Psychothriller.
Das Paket ist sein 13. Thriller. Seine Bücher werden mittlerweile in 24 Sprachen übersetzt und erreichen eine Auflage von bis zu 8 Millionen.

Zum Inhalt: Klappentext
Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den "Friseur" nennt - weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet.
Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der "Friseur" könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei aht sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berlienr Grunewalds fühlt sie sich noch sicher - bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen.
Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt....

Meine Meinung:
Gut -Besser - Fitzek
Sehnsüchtig erwartet hat mich auch dieser Psychothriller von Sebastian Fitzek wieder komplett in seinen Bann gezogen. Man hat ja nach den Büchern von ihm schon eine bestimmte Erwartungshaltung an das, was wohl kommt.Und auch mit diesem Buch wird man nicht enttäuscht. Alleine die Idee, das Buch wie ein Paket zu gestalten, ist sensationell und macht schon beim Aufklappen neugierig. Von Seite zu Seite wird die Geschichte immer spannender und zerrt teilweise auch an den Nerven. Ab und an fragt man sich, ob man nun selbst oder vielleicht doch Emma verrückt ist. Ihre Angst ist teilweise richtig ansteckend. Zwischendurch ist man überzeugt zu wissen, wer der "Friseur" ist, doch einige Seiten weiter muss man seine Meinung wieder ändern.Die Wendung zum Schluss kommt meines Erachtens überraschend. Idee und auch Umsetzung des Buches ist wieder mehr als gelungen. Man muss sich wirklich zwingen, das Buch mal kurz aus der Hand zu legen. Hierzu trägt auch der spannende und flüssige Schreibstil von Sebastian Fitzek bei, der mich wieder komplett überzeugt hat. Nach diesem Buch wird jeder seinen Postboten mit anderen Augen sehen und sich dreimal überlegen, ob er ein Paket für einen Nachbarn annimmt.

Mein Rat: Nehmt euch nichts vor, wenn ihr anfangt, dieses Buch zu lesen.

Im Anschluss an das Buch veröffentlicht Sebastian 10 Leserbriefe, auch diese sollte man unbedingt lesen.

Cover:
Das Cover spricht für sich. Der titel des Buches wird hier perfekt umgesetzt. Auch der etwas dickere Einband und die bräunliche Farbe erinnern direkt an ein Paket. Besser hätte man den Einband nicht gestalten können.

Fazit:
Fitzek übertrifft sich wieder selbst. Ein von Anfang bis Ende spannender Psychothriller, handwerklich sehr gut gemacht. Toller Schreibstil, absolute Leseempfehlung für alle Fans von Fitzek und guten Psychothrillern. So muss ein Pageturner sein! Hochachtung vor jemandem, der solche Ideen in geschriebener Form umsetzt! Danke, Sebastian.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

verrat, 2016, bookfanatic, liebe, loving

Verzaubert - Geheimnisvolle Nachbarn

Anna-Sophie Caspar
E-Buch Text: 232 Seiten
Erschienen bei null, 02.03.2016
ISBN B01CI33RVA
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Über die Autorin:
Anna-Sophie Caspar erblickte 1986 das Licht der Welt und lebt heute in Essen. Sie arbeitet in einem Kinderheim und genießt es, sich in ihrer Freizeit in der Sonne zu aalen und ihre vielen Ideen zu Papier zu bringen. (Quelle: Verlag)

Zum Inhalt: Klappentext
"Wenn du als Einzige sehen kannst, was anderen verborgen bleibt..."

Stell Dir vor, in deiner Nachbarschaft verschwindet eine Villa samt ihrer Bewohner und nur du kannst sie noch sehen. Was würdest du tun? Vor allem, wenn du dich zu einem der geheimnisvollen Nachbarn stärker hingezogen fühst, als es gut für dich ist? Effie findet sich genau in dieser Situation wieder. Als sie Eden begegnet, spürt sie, dass sie sich lieber von ihm fernhalten sollte. Aber es gelingt ihr einfach nicht. Ihre Neugierde und ihre Gefühle sind stärker als ihr gesunder Menschenverstand. Sie will nur eins: das Geheimnis von Eden und seinen mysteriösen Freunden lüften... Und plötzlich ist Effie selbst Teil des Geheimnisses.

Meine Meinung:
Effie war mir gleich sympathisch. Sie ist freundlich und hilfsbereit und was sie besonders liebenswert macht ist ihre Tollplatschigkeit. Vielleicht etwas einfältig in Bezug auf ihren Freund. Als sie das erste Mal auf Eden trifft habe ich mich vor Lachen fast weggeschmissen. Die verbalen Schlagabtausche sind sehr lustig und unterhaltsam. Eden ist geheimnisvoll und Effie wird fast verrückt, da sie ihm unbedingt auf die Schliche kommen möchte. Ich hätte mir gewünscht, dass ein bißchen mehr auf die Charaktere eingegangen worden wäre. Etwas mehr ins Detail, sie wirken teilweise doch etwas blass. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm. Die Spannung ist jetzt nicht unbedingt auf hohem Niveau , da es doch etwas vorhersehbar ist, aber trotzdem eine sehr unterhaltsame Geschichte. Und ich bin neugierig darauf, wie es weitergeht.

Cover:
Das Cover gefällt mir sehr gut und hat tolle Farben. Es ist sehr ansprechend und macht neugierig auf die Geschichte.

Fazit:
Eine Geschichte die Spaß macht und sehr kurzweilig ist. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

169 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

ransom riggs, fantasy, bibliothek, london, jacob

Die Bibliothek der besonderen Kinder

Ransom Riggs , Silvia Kinkel
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2016
ISBN 9783426520277
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

175 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

crossfire, sylvia day, heyne, erotic romance, erotik

Crossfire - Vollendung

Sylvia Day , Nicole Hölsken
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.10.2016
ISBN 9783453545809
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Über die Autorin:
Die Nummer-1-Bestsellerautorin Sylvia Day stand mti ihrem Werk an der Spitze der New York Times-Bestsellerliste sowie 28 internationaler Listen. Sie hat über 20 preisgekrönte Romane geschrieben, die in mehr als 40 Sprachen übersetzt wurden. Weltweit werden ihre Romane millionenfach verkauft. (Quelle: Verlag)

Zum Inhalt: Klappentext
Gideon und Eva - der reiche attraktive Geschäftsmann und seine junge Ehefrau sind verbunden durch ein verzweifeltes Verlagen, eine grenzenlose Liebe und das Versprechen für die Unendlichkeit. Mittlerweile hat Gidean sich ganz auf Eva eingelassen und es scheint, als könnte sie nichts mehr trennen. Doch ihre Entscheidung für die Liebe war nur der Anfang. Für diese Liebe zum kämpfen wird sie entweder befreien.... oder zerstören.

Meine Meinung:
Ich bin ja totaler Fan dieser supernetten Autorin und ich liebe ihre Geschichten einfach. Eva und Gideon fangen endlich an miteinander zu reden und sie entwickeln sich in ihrer Beziehung weiter. Die Geschichte erzählen sie uns abwechselnd. So bekommt man auch einen guten Einblick in deren jeweilige Gefühlswelt. Ich konnte viele Situationen und Handlungen sehr gut nachvollziehen. Auch die Spannung steigert sich von Seite zu Seite und ich habe richtiggehend mitgefiebert, wie die Story wohl endet. Dass vielleicht der ein oder andere Handlungsstrang noch offen bleibt hat mich, ehrlich gesagt, nicht sonderlich gestört. Es geht hier primär um Eva und Gideon und deren Geschichte wurde zu Ende erzählt. Die Erotikszenen sind diesmal etwas rarer gehalten, da die Handlung mehr im Vordergrund steht. Die Charaktere sind alle sehr facettenreich und toll gestaltet. Der Schreibstil ist wie immer sehr fesselnd und hat mich wieder einmal komplett im Leben der beiden versinken lassen.

Cover:
Das Cover gefällt mir mit seinen hellen Farben und klaren Linien sehr gut. Es trifft die Geschichte irgendwie genau auf den Punkt.

Fazit:
Eine tolle Serie einer phantastischen Autorin. Es hat großen Spaß gemacht in die Welt von Gideon und Eva eintauchen zu dürfen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

karin kratt, seday academy, liebesroman, akademie, besondere begabung

Gejagte der Schatten

Karin Kratt
E-Buch Text: 316 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 28.10.2016
ISBN 9783646300130
Genre: Fantasy

Rezension:

Über die Autorin:
Karin Kratt ist von der Macht der Buchstaben begeistert und sie nutzt jede freie Minute, um ihre Träume auf Papier zu bannen. Träume, die bei ihren Streifzügen durch die endlosen Felder des hessischen Rieds entstehen oder auch mal ganz simpel auf der Liege im heimischen Garten.

Zum Inhalt: Klappentext
"Wenn man die Liebe aufs Neue erlernen muss.."

Für die meisten Wesen dieser Welt sieht Cey einfach nur perfekt aus. Denn Cey is eine J´ajal und daher ist sie nicht nur übernatürlich schön, sondern besitzt auch übermenschliche Eigenschaften, darunter Fähigkeiten, die sie zu einem Leben auf der Flucht verdammen. Nirgends ist sie zu Hause, an keinen Menschen bindet sie ihr Herz. Zu groß ist die Gefahr, dass die Seday sie aufspüren und in ihr System der Täuschungen zwingen. Doch dann begegnet sie Xyen, einem der mächstigsten Anfrüher der Seday - und einem der attraktivsten. Ausgerechnet er scheint nach und nach Ceys Vertrauen gewinnen zu könenn. Aber kann Xyen auch Cey vertrauen?

Meine Meinung:
Die Idee der Story hat mich gut gefallen und ich war sehr neugierig auf die Geschichte. Leider fand ich keinen richtigen Zugang zu ihr. Cey ist eine symspathische, mutige, junge Frau, die ihr weiß auf was es ankommt und die sich zu schützen weiß. Ich habe sehr mit ihr mitgefühlt und mitgelitten, da sie nirgends ein Zuhause aufbauen kann. Sie eine Kämpfernatur, was mich sehr beeindruckt hat. Xyen ist geheimnisvoll und natürlich extrem gutaussehend. Herauszufinden was es mit ihm genau auf sich hat, macht die Geschichte interessant. Ich finde, der Anfang braucht etwas bis die Story so richtig in Gang kommt. Die Spannung hat mir etwas gefehlt und der Schreibstil konnte mich leider nicht so recht packen. Der Funke wollte hier bei mir einfach nicht überspringen. Es bleibt sehr vieles im Dunkeln, aber Band 2 erscheint ja schon im nächsten Monat.

Cover:
Das Cover hat sofort meine Aufmerksamkeit erregt und mich mit seinen dunklen, düsteren Farben sehr neugierig auf die Geschichte gemacht.

Fazit:
Die Protagonistin war mir sympathisch, aber ich konnte mich leider in dieser Welt nicht verlieren.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

66 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

gabriella engelmann, wintersonnenglanz, knau, weihnacht, winter

Wintersonnenglanz

Gabriella Engelmann
Flexibler Einband
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 04.10.2016
ISBN 9783426516683
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

apfel, backen, kochen, bassermann verlag, kochen und backen

Köstliches aus der Apfelküche + Apfelteiler.Set


Flexibler Einband
Erschienen bei Bassermann, 22.08.2016
ISBN 9783809434610
Genre: Sachbücher

Rezension:

Zum Inhalt:
Kaum eine andere Frucht bietet ein solch feines, frisch-fruchtiges Aroma wie der Apfel. Ein Aroma, das auch nach der Verarbeitung wunderbare Ergebnisse liefert, egal ob in süßer Form als Gebäck, Dessert und Konfitüre oder pikant in Kombination mit Fleisch, Fisch oder Gemüse. Dieses Set bietet Ihnen jedoch noch mehr. Dank des praktischen Apfelspalters können Sie die beliebte Frucht mühelos in Spalten teilen - entweder gleich zum Wegnaschen oder als Krönung für leckere Kuchen. Ein wunderbares Geschenk für jeden Apfelfreund!

Meine Meinung:
Das Buch ist in fünf Kapitel unterteilt:

- Kleine Apfelkunde
- Süßte Apfelküche
- Köstliche Apfelspezialitäten
- Rezeptverzeichnis

Nicht nur, dass wir einiges über dieses lecker Frucht erfahren, nein, was mir auch super gefallen hat ist, dass es hier nicht nur Rezepte für Süßspeisen sondern auch über deftige Hauptgerichte gibt. Von "Geflügelnocken in Apfelweinsauce" über "Rehrücken mit Schmorräpfel" bis hin zu "Äpfel im Schlafrock" ist dieses kleine Büchlein doch sehr vielfältig. Auch die Zubereitung verschiedener Apfel-Chutneys und die Herstellung von eigenem Apfelessig wird uns hier gezeigt. Das Nachkochen-backen hat großen Spaß gemacht. Die Rezepte sind gut strukturiert und sehr ausführlich beschrieben. Hier etwas Tolles zu zaubern stellt kein Problem dar, auch für den ungeübten Koch. Zudem sind Preis/Leistung hier unschlagbar. Ich bin total begeistert davon und kann es nur empfehlen.

Cover:
Das Cover macht sofort Appettit auf köstliche Apfeltaschen.

Fazit:
Klein und fein und mit dem supertollen Apfelspalter auch ein ideales Geschenk.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Entenhausens Most Wanted

Walt Disney , Gerlinde Schurr , Gerd Syllwasschy , Sérgio Presta
Fester Einband
Erschienen bei Egmont Comic Collection, 06.10.2016
ISBN 9783770439300
Genre: Comics

Rezension:

Zum Inhalt:
Tatort Entenhausen!

Entenhausen - idyllisches Städtchen an der Gumpe? Irrtum! Ein skruppelloses Sammelsurium aus Schurken, Schuften und Spitzbuben gibt sich hier ein Stelldichein. Die Panzerknacker, Gundel Gaukeley, Kater Karlo und das Schwarze Phantom bilden die Topliga der Bösewichte. Abgesehen haben siees wahlweise auf den Inhalt von Onkel Dagoberts Geldspeicher, seinen ersten Zehner, die Goldreserven von Fort Entenhausen oder gleich auf die Beherrschung der ganzen Welt. Und sie sind bei weitem nich die einzigen Fieslinge... Dieser Band widmet sich Entenhausens schillerndem Schurkenkabinett und präsentiert die nervenzerfetzendsten Abenteuer von Donald, Micky und Co. im Kampf gegen die üblichen Verdächen!

Mit einem Vorwort des Kriminalbiologen und Donaldisten Mark Benecke!

Meine Meinung:
Ich muß ja zugeben, dass für die Entenhausens Schurken eine leichte Schwäche habe, da sie die Geschichten immer so schön aufpeppen. Besonders Gundel Gaukeley hat es mir angetan. Sie ist raffiniert, spitzfindig und hat eine ungeheuere Ausdauer, wenn es darum geht, an den ersten Zehner zu kommen. Ihr Rabe Nimmermehr hilft wo er kann, auch wenn sie ihn oft nicht gerade freundlich behandelt. Da kann es schon mal vorkommen, dass ich Mitleid mit dem süßen Flatterchen habe. Hier erfreut uns Gundel in der Geschichte "Zauberspritzen" und das Schwarze Phantom macht in "Wo ist Micky Maus" Micky das Leben schwer. In "Die Hexe und das Phantom" startet die ewig verliebte Madame Mim einen Angriff auf unsere Lachmuskeln. Wer die Entenhausener Unterwelt näher kennenlernen möchte, ist mit diesem Buch genau richtig. Es mangelt hier nicht an Schurkereien aber auch jeder Menge Spaß. Und die Geschichten in gebundener Form, machen sich großartig in jedem Bücherregal.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

Alfie Bloom - Jagd nach dem magischen Schlüssel

Gabrielle Kent , Kai Kilian , Timo Grubing
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Egmont Schneiderbuch, 06.10.2016
ISBN 9783505137174
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Über die Autorin:
Gabrielle Kent hat fünfzehn Jahre in der Videospiel-Branche gearbeitet. Zurzeit unterrichtet sie Spieleentwicklung und -design und organisiert Animex, Englands größtes Games-and- Animation-Festival. 2006 wurde sie vom amerikanischen Next Gen Maganzine unter die hundert einflussreichsten Frauen in der Spielindustrie gewählt. (Quelle: Verlag)

Zum Inhalt: Klappentext
Einfach unglaublich! Alfie muss sich manchmal zwicken, weil es ihm so vorkommt, als wäre sein Leben ein Traum. Durch eine geheimnisvolle Erbschaft ist er der stolze Besitzer seiner eigenen Burg geworden, in der es vor Überraschungen nur so wimmelt.
Neben Geheimgängen, Falltüren und verborgenen Räumen gibt es ein Verlies voll schlafender Drachen, das Alfie vor bösen Mächten behüten mus, die diese Kreaturen wecken und gegen die Menschen einsetzen wollen.
Außerdem wurde Alfie eine uralte Magie anvertraut, die nicht in falsche Hände geraten darf. Alfie schwebt in großer Gefahr, denn hinter diesem magischen Vermächtnis scheint jeder her zu sein...

Meine Meinung:
Ich habe mich riesig auf diesen zweiten Band gefreut, da ich es kaum erwarten konnte wie es weitergeht. Man ist sofort wieder in dieser tollen Geschichte drin und erlebt ein weiteres unglaubliches Abenteuer mit Alfie und seinen Freunden. Alfie ist ein ganz großartiger Junge, der das Herz am rechten Fleck hat. Er ist mutig und abenteuerlustig und sehr clever. An seiner Seite seine Freunde und Familie, die zusammen durch dick und dünn gehen. Mit ihnen legt man sich besser nicht an. Meine heimlichen Lieblinge sind Artan, das fliegende Bärenfell und ein gewisses Katerchen, das sein eigenes Ding macht. Die Autorin versteht es super, den Leser in ihre Geschichte zu ziehen und sie Teil dieser wundervollen Familien sein zu lassen. Der Schreibstil ist spannend und man kann mit dem Lesen gar nicht aufhören. Die Spannung ist von der ersten bis zu letzten Seite auf einem sehr hohen Niveau und es kommen Wendungen vor, mit denen man nicht rechnet. Ich hätte ewig weiterlesen können und freue mich schon sehr auf Band 3.

Cover:
Das Cover gefällt mir supergut, passt perfekt zur Geschichte und zum ersten Band und hat diesmal ein ganz tolles Blau.

Fazit:
Eine phantastische Geschichte über Freundschaft und Zusammenhalt und ganz viel Magie.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Walt Disneys Schöne Bescherung

Walt Disney , Gerd Syllwasschy , Sérgio Presta , Wolfgang J. Fuchs
Fester Einband
Erschienen bei Egmont Comic Collection, 06.10.2016
ISBN 9783770439294
Genre: Comics

Rezension:

Zum Inhalt:
Donald, Micky und alle Bewohner in und um Entenhausen fiebern jedes Jahr aufs Neue dem Weihnachtsfest entgegen. Immer sind wundersame Erlebnisse garantiert, und manchmal schaut sogar der Weihnachtsmann persönlich vorbei.
Die schönste Zeit des Jahres hat die Autoren und Zeichner der Disneycomics seit jeher zu einigen ihrer besten Geschichten inspiriert, von denen dieser Band Klassiker und Werke moderner Meister sammelt.

Meine Meinung:
Ich freue mich immer sehr auf den Disney Weihnachtsband. Ist es doch als Leseratte, Disney-Fanatiker und Bücherliebhaber immer eine ganz besondere Schmuckausgabe, in der ich versinken kann. Donald und Co. verzaubern uns mit 20 Weihnachtsgeschichten. Und wir erleben sogar, dass selbst Onkel Dagobert nicht umhin kann, sich vom Zaubern anstecken zu lassen. (Was er natürlich NIEMALS zugeben würde, grins). Dein Einstieg macht die Geschichte "Der Weihnachtsmann hats schwer", gezeichnet von dem wunderbaren Vicar. Auch mein Lieblingszeichner Carl Barks ist mit einer Geschichte vertreten, sowie Tony Strobl, Arild Midthun, Mau Heymans um nur einige zu nennen. Mit diesem Buch wird man wunderbar auf Weihnachten eingestimmt und bestens von den Entenhausener unterhalten. Sei es Micky, der in "Der Kampf ums letzte Geschenk" echt Stress hat oder Daniel Düsentrieb, der Oma Ducks Hilfe benötigt in "Die Weihnachtsüberraschung". Mit viel Humor, gekonnten Wortgefechten und wunderbaren Zeichnungen gelingt es meinen geliebten Enten, mich in Weihnachtsstimmung zu versetzen.

Ein wundervolles Geschenk für die ganze Familie in einem wunderschönen tannengrünen Kunstledereinband!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Lustiges Taschenbuch Advent 02

Disney
Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei Egmont EHAPA, 14.10.2016
ISBN 9783841335081
Genre: Comics

Rezension:

Zum Inhalt:
Für jeden Adventstag gibt es eine wunderbar weihnachtliche Geschichte.

Mit dem Lustigen Taschenbuch Advent Nr. 2 macht das Warten auf Weihnachten so richtig Spaß! Insgesamt gibt es 24 tolle Geschichten, inklusive sechs Erstveröffentlichungen. Anstatt Türchen zu öffnen, einfach die Seiten auftrennen und mit den Entenhausenern den Feiertagen entgegenfiebern.

Meine Meinung:
Ich liebe ja Weihnachtsgeschichten von Disney, besonders diese, wo die Entenhausener auf den Weihnachtsmann treffen. Da fühle ich mich regelrecht in meine Kindheit zurückversetzt. Das besondere an diese LTB ist, dass man die Seiten auftrennen muß, um an die nächste Geschichte zu gelangen. Wie ein kleiner Adventskalender, wunderbar. Das Cover zieren Donalds Neffen Tick, Trick und Track im weihnachtlichen Outfit. Diese drei haben mir besonders in der Geschichte "Hella und die bösen Jungs" gefallen. Hier zeigen sie uns mal wieder aus welchem Holz sie geschnitzt sind. Eine meiner Lieblingsgeschichten hier ist "Zauberhaftes Mahl". Hier geht es wahrlich magisch zu. Kaum zu glauben, aber selbst Onkel Dagoberts Herz wird vom Weihnachtszauber erhellt. Auf die 6 Erstveröffentlichungen habe ich mich regelrecht draufgestürzt und wieder einmal eine superlustige und magische und wundervolle Zeit mit meinen geliebten Enten verbracht.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

71 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

geister, friedhof, grusel, edinburgh, janine wilk

Seelenlos - Fluch der Rauhnächte

Janine Wilk
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 20.09.2016
ISBN 9783522504676
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Über die Autorin:
Janine Wilk wurde am 07.07.1977 als Kind eines Musikers und einer Malerin in Mühlacker geboren. Mit Anfang zwanzig begann sie mit der Arbeit an ihrem ersten Buch und schon bald folgten die ersten Veröffentlichungen im Bereich Lyrik und Kurzprosa. Janine Wilk lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in der Nähe von Heilbronn.(Quelle Verlag)

Zum Inhalt: Klappentext
Nebel wabert über die Grabsteine des Greyfriars Graveyard und außer Lucy hält sich zu dieser nachtschlafenden Zeit niemand mehr auf dem Friedhof auf – eigentlich nichts Besonderes, schließlich wohnt sie hier. Auch an die Geistererscheinungen, die jeden ihrer Schritte zu beobachten scheinen, hat sie sich längst gewöhnt. Als sich jedoch merkwürdige Geistervorfälle häufen und sogar Besucher attackiert werden, wird es selbst Lucy mulmig zumute. Irgendetwas oder irgendjemand scheint auf dem Friedhof sein Unwesen zu treiben. Zusammen mit ihrer besten Freundin Amelia folgt Lucy einer unheimlichen Spur, und was sie dabei herausfinden, lässt ihnen das Blut in den Adern gefrieren …

Meine Meinung:
Lucy habe ich gleich ins Herz geschlossen. Sie ist mutig und neugierig und für jedes Abenteuer zu haben. In Amelia hat sie eine tolle Freundin. Diese ist leicht crazy, aber auf eine ganz zauberhafte Art und Weise. Zusammen gehen die Mädels durch Dick und Dünn. Dass Lucy auf dem Friedhof wohnt, weil ihre Vater dort arbeitet, hat mir beim Lesen einen Schauer über die Haut gejagt. Ihr macht es nichts aus, im Gegenteil, sie fühlt sich dort wohl. Als es zu komischen Zwischenfällen kommt setzen die beiden Mädels alles dran, um das Geheiminis zu lüften. Ihr Mut und ihre Entschlossenheit dabei, hat mich schwer beeindruckt. Die kämpfen für die die sie lieben und stellen sich den Herausforderungen. Der Schreibstil ist fesselnd und zieht den Leser in die Geschichte hinein. Die Spannung ist von Anfang bis Ende auf hohem Niveau und die Charaktere sind sehr authentisch und super ausgearbeitet. Man fliegt nur so durch die Geschichte hindurch. Ich bin total begeistert und hätte ewig weiterlesen können.

Cover:
Mich ziehen Cover mit solchen dunklen, düsteren Farben ja magisch an und dieses hier wird seiner Geschichte absolut gerecht.

Fazit:
Eine spannende Geschichte über Freundschaft, Zusammenhalt und Mut mit viel Gruselfaktor.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

64 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

roman, mathias malzieu, flügel, liebe, vögel

Metamorphose am Rande des Himmels

Mathias Malzieu , Sonja Finck
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei btb, 15.06.2015
ISBN 9783442749331
Genre: Romane

Rezension:

Über den Autor:
Mathias Malzieu, geboren 1974 in Montpellier, ist Frontmann der französischen Kultband "Dionysos" und hat bereits mehrere Bestseller geschrieben. Er ist ein Meister im Erfinden von einzigartigen romantischen Traumwelten. (Quelle Verlag)


Zum Inhalt: Klappentext
Wenn die liebe Flügel verleiht…
Hobby-Stuntman Tom hat seit seiner Kindheit nur eines im Kopf: Fliegen. Doch jeder Flugversuch endet mit einer Bruchlandung, gefolgt von einem Krankenhausbesuch. Dort stellt man eines Tages fest: Tom ist unheilbar krank. Nachts schleicht er sich aufs Dach des Hochhauses und trifft dort die geheimnisvolle Endorphina. Halb Mensch, halb Vogel hat sie einen gewagten Rettungsplan für Tom: Sie kann ihn – wenn ihre Liebe stark genug ist – vom Tod befreien, indem sie ihn in einen Vogel verwandelt. Wird Tom sich auf diesen bizarren Plan einlassen?

Meine Meinung:
Diese Geschichte erzählt uns Tom Cloudman aus seiner Sicht. Sein größter Traum ist das Fliegen. Er riskiert viel und sehr waghalsig bei seinen Stunts. Ihn zieht es immer weiter und seine Gedanken und Handlungen sind sehr gut nachzuvollziehen. Malizieu bedient sich hier wieder einer gewaltigen Sprache. Er versteht es bestens mit Worten umzugehen und seinen Charakteren auf skurrile Weise Leben einzuhauchen. Die Geschichte ist spannend, sehr emotional und überaus dramatisch. Der Schreibstil hat mich wieder komplett in seinen Bann gezogen. Der Autor hat eine fantasiereiche und bildgewaltige Welt geschaffen, die mich aber teils zwiegespalten zurückgelassen hat, weil sie so traurig schön ist. Auch wenn es nur eine "kleine" Geschichte ist, bleiben keine Fragen offen. Die Charaktere sind sehr liebevoll gestaltet und es schwang beim Lesen immer ein Hauch von Traurigkeit mit.

Cover:
Großartiges Cover vom großartigen Künstler Benjamin Lacombe.

Fazit:
Ich habe geträumt und mitgefiebert und bin von der gewaltigen Sprache des Autors immer wieder schwer beeindruckt.

  (0)
Tags:  
 
686 Ergebnisse