Flauschi

Flauschis Bibliothek

20 Bücher, 13 Rezensionen

Zu Flauschis Profil
Filtern nach
20 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.

  • Bibliothek (20) Bibliothek (20)
  • Bücherregal (9) Bücherregal (9)
  • Fantasy (1) Fantasy (1)
    Fabelwesen, Geister, Drachen, Elfen, Feen, Sagen, Märchen, Grusel, Helden, Antihelden, Zwerge ... all das und noch viel mehr hier im Regal
  • Fremdsprachige ... (1) Fremdsprachige Ecke (1)
    Alle Bücher in Englisch, Niederländisch, Schwedisch, Französisch oder Spanisch gelesen finden hier ihr ruhiges Plätzchen. Sowohl Uni als auch Freizeitbedingt lese ich in diesen Sprachen sehr gerne und damit es nicht zu unübersichtlich wird, bekommen diese Bücher einen Sonderplatz
  • Kinderbücher (3) Kinderbücher (3)
    Für die ganz kleinen und größeren. Hier ist Platz für alle Bücher im Alter von 4 bis 13 Jahren.
  • Neues Regal (0) Neues Regal (0)


LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

97 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

klassiker, frankreich, liebe, arzt, ehebruch

Madame Bovary

Gustave Flaubert , Caroline Vollmann
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.12.2009
ISBN 9783596902309
Genre: Klassiker

Rezension:

Charles, ein Landarzt, heiratet Emma, welche nach dem Tod der Mutter alleine auf dem Hof ihres Vaters liebt. Charles lernt die Frau bei einem seiner Patientenbesuche kennen und verliebt sich in sie. Beide heiraten, doch schnell merkt Madame Bovary, wie Emma jetzt genannt wird, dass Charles nicht der Mann ist den sie sich wünschte.
Schnell frustriert von der Einfachkeit ihres Lebens und dem ihr nicht vergönnten Luxus und der Liebe wird sie depressiv und ihr Zustand wird immer schlechter. Charles und Emma ziehen auf's Land, genauer ins Dort Yonville.
Dort lernt Emma Léon kennen und beginnt eine Affäre, welche jedoch unter keinem guten Stern steht. Léon zieht fort und Emma wirft sich wieder in ihr depressives Leben, zumal sie auch noch von Charles schwanger ist.
Es beginnt eine Zeit mit Luxussucht, einer weiteren kopflosen Liebe mit dem Aureißer Rodolphe. Doch auch diese geht in die Brüche.
Nachdem Emma ihren Mann erneut betrügt, fliegt ihr Schwindel auf. Emma bringt sich mit Arsen um, sieht sie doch keinen anderen Ausweg mehr. Charles Bovary stirbt an gebrochenem Herzen

_______________________________


Ganz ehrlich? Puh... was soll ich zu diesem Buch sagen? Es ist eines der wenigen Bücher bei der ich die Protagonistin absolut gehasst habe.  Ich habe selten etwas so verblendetes, egoistisches und verlogenes in Büchern gesehen. Es fällt mir schwer etwas über dieses Buch zu sagen, aber ich glaube es reicht wenn ich sage, dass ich für dieses Buch über 6 Monate brauchte. Es hat mir sämtliche Leselust verdorben. Nicht weil mir der Schreibtstil nicht zusagte, im Gegenteil, Flaubert schreibt mit einer Note Zynismus, sehr sauber, feiner Sarkasmus gemischt mit einer Prise Ironie. Ein Buch das ich hätte lieben müssen, wäre da nicht dieses dieses Verlogene Stück gewesen. Viele meinen man solle Mitleid mit Emma haben, kann ich nicht verstehen. Ich habe eher Mitleid mit ihrem Mann gehabt der von ihr belogen und systematisch ausgeraubt wurde. Auch mit ihrer Tochter habe ich Mitleid. Ich verstehe nicht wie man ein Kind einfach so fallen lassen kann.

Absolut nicht meine Geschichte auch wenn der Schreibstil sehr gut ist

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(230)

373 Bibliotheken, 6 Leser, 6 Gruppen, 21 Rezensionen

liebe, glück, sms, glückskekse, freundschaft

Glückskekse

Anne Hertz
Flexibler Einband: 328 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 01.05.2007
ISBN 9783426637753
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

In de Bergen van Nederland

Cees Nooteboom
Fester Einband
Erschienen bei Arbeiderspers, 01.01.1984
ISBN 9789029531498
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

titanic, weltstar, rene angelil, david foster, celine dion

Mein Leben, mein Traum

Celine Dion , Georges-Hebert Germain
Fester Einband: 351 Seiten
Erschienen bei Krüger, Frankfurt
ISBN 9783810504463
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Buddenbrooks

Thomas Mann
Flexibler Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Fischer Taschenbuch, 04.10.2010
ISBN 9783596903054
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(203)

318 Bibliotheken, 10 Leser, 5 Gruppen, 29 Rezensionen

humor, wg, hartmut, männer, bochum

Hartmut und ich

Oliver Uschmann
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.06.2005
ISBN 9783596166152
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

liebe, freundschaft, jugendbuch, lustig, 2012

Mädchenbuch-Aktion: Die Erde, mein Hintern und andere dicke runde Sachen

Carolyn Mackler , Brigitte Jakobeit
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.05.2012
ISBN 9783551311375
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Virginia trägt den Namen von Virginia Wolf. Ihre Mutter, eine renommierte Kinderpsychologin war der Meinung das sie und ihre beiden Geschister die Namen von berühmten Schriftstellern bekommen müssen. Doch davon ab ist in der Familie alles andere als perfekt.
Die Eltern übergehen Virginia, die große Schwester ist in Afrika und der große Bruder ist nicht so perfekt wie alle es vorgeben. Noch dazu hadert Virginia mit ihrer Figur und ihren Haaren. Denn neben den schlanken, braunhaarigen Menschen um sie herum ist sie die einzige mollige mit blonden Haaren und einer Menge Problemen, doch die Eltern sehen nur das Gewicht. Und Froggy, ein Junge den Virginia sehr mag, macht das ganze nicht besser

Ein schönes Jugendbuch, welches aus der Sicht der 14 Jährigen Virginia erzählt wird. Nicht nur, das ihre beste Freundin über 3000km weit weggezogen ist, sondern auch das ihre Eltern sie nicht ernst nehmen. Die Mutter sieht nur das Gewicht und die Geschwister sind wesentlich besser.
Virginia versinkt so in einem Teufelskreis aus Essen, Frust und Rebellion.
Ich konnte mich super mit ihr identifizieren, denn Ginny ist mir unglaublich ähnlich.
Ein gutes, schnell zu lesendes Buch welches im Strudel der nicht so schönen Bücher eine echte Erholung war

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(553)

976 Bibliotheken, 11 Leser, 21 Gruppen, 224 Rezensionen

computerspiel, thriller, london, sucht, erebos

Erebos

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 485 Seiten
Erschienen bei Loewe, 19.01.2010
ISBN 9783785569573
Genre: Jugendbuch

Rezension:

An einer Londoner Schule wird eine DVD mit dem Titel Erebos herumgereicht. Dabei handelt es sich um ein Spiel mit strengen Regeln. Jeder darf Erebos nur einmal spielen. Dabei muss derjenige stets alleine sein. Er darf niemandem vom Spiel erzählen, noch darf er sagen wer er ist. Erebos hat eine ausgeprägte KI. Es überwacht, es belohnt, es prüft, es fordert, es lobt, es droht. Nick ist ganz versessen auf das Spiel, bis er mitbekommt wie mehrere Mitschüler zu schaden kommen und er einen Mord ausführen muss.

Ich brauchte 2 Anläufe für Erebos. Doch nach einer länge auf den Seiten 150 bis etwa 180 habe ich das Buch regelrecht gefressen. Wenn man PC-Spiele mag sollte man einen Blick in das Buch werfen. Ich weiß, dieses Buch muss man mögen, ich kenne genug die es doof finden, aber mir hat es sehr gut gefallen. Auch wenn mir Nick wie ein spätpubertierender Teenager vorkam und ich ihn unglaublich unsympatisch und teilweise auch unfair fand.
Mein Lieblingscharakter war Victor. Und Finn... der war wirklich cool

  (7)
Tags: erebos, jugendthriller, loewe verlag   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

146 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 16 Rezensionen

bücher, literatur, buch, bibliophilie, lesen

Das Papierhaus

Carlos María Domínguez , Elisabeth Müller
Fester Einband: 92 Seiten
Erschienen bei Eichborn, 01.07.2004
ISBN 9783821857305
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Mutter kam mit diesem Buch an, da ich ja Spanisch studieren und sie meint das mich spanische und lateinamerikanische Literatur reizen würde.
Das Buch fing auch unglaublich gut an.
Bis Seite 40 war ich auch echt gepackt, aber dann ließ das Buch wirklich nach und die letzten 20 Seiten waren für mich eher quälend.
Ich weiß nicht ob ich einige Passagen nicht verstanden habe aber was war das denn für ein... seltsames Ende?
Ohne zu spoilern aber ich hätte mir wirklich einen anderen Ausgang gewünscht.
Ich hatte auch meine Probleme mit dem Schreibstil.
Würde dem Buch ja zu gerne mehr als nur 3 Sterne geben, aber leider hat mich dieses Ende einfach total enttäuscht und irgendwie war mir der Schreibstil ein wenig suspekt. Vielleicht muss ich das Buch irgendwann nochmal lesen, aber momentan fällt es unter die Kategorie "einfach nicht meins"
Allerdings ist das Buch mit gut 86 Seiten recht fix durchgelesen, nur es blieb an mir nicht wirklich eine Aussage haften. Schade

  (8)
Tags: bücher, erzählung, spanien   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

68 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 5 Rezensionen

weihnachten, geister, geiz, klassiker, charles dickens

Eine Weihnachtsgeschichte

Charles Dickens , Don O Matthies
Fester Einband
Erschienen bei cbj, 01.12.2005
ISBN 9783570130223
Genre: Klassiker

Rezension:

Charles Dickens "Eine Weihnachtsgeschichte" ist ein immer wieder gern aufgelegter Klassiker, der oft verfilmt wurde. Nicht nur von Disney, Hollywood oder anderen Zeichentrickstudios.
Nein, auch einige Buchadaptionen sind erschienen.
Jeder kennt die Geschichte vom geizigen Fiesling Scrooge der nacheinander Besuch von 3 Geistern erhält und durch sie ein besserer Mensch wird.
Daher fällt es mir extrem schwer eine Bewertung abzugeben.
Ich bleibe lieber Neutral

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

humor, holland, niederlande, vorurteile, lekker

Mordsgouda

Annette Birschel
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.06.2011
ISBN 9783548282015
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

jip en janneke, niederländische sprache, kurzgeschichten, kinderbuch

Jip en Janneke / 1 / druk 59

Annie M.G. Schmidt
Fester Einband: 150 Seiten
Erschienen bei Querido Kinderboek, 01.11.2009
ISBN 9789045110486
Genre: Sonstiges

Rezension:

Jip en Janneke ist eine niederländische Kinderbuchreihe für Leseanfänger im Altern von 5 bis 8 Jahren.
In 6 Bänden erzählt die Autorin Annie M.G. Schmidt die Geschichten der beiden Freunde Jip en Janneke.
Im ersten Band lernen sie sich kennen, spielen miteinander, baden zusammen, Janneke schläft einmal bei Jip, Jip bekommt einen Hund oder lernt einen Schneemann zu bauen.
Keine Geschichte ist länger als 3 Seiten. Das Buch war sehr schnell ausgelesen, aber es ist einfach nur zuckersüß. Vorallem mit den Zeichnungen von Fiep Westendorp.
ein schönes Buch, gibt es aber meiner Erkenntnis nach nur auf Niederländisch

  (6)
Tags: jip en janneke, kinderbuch, kurzgeschichten, niederländische sprache   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

moderne literatur, niederländische literatur, roman tod reise, niederlande, novelle

Die folgende Geschichte

Cees Nooteboom , Helga van Beuningen
Fester Einband: 149 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 15.02.1994
ISBN 9783518403969
Genre: Romane

Rezension:

1991 als Buchwochengeschenk erschienen ist Cees Nootebooms "het volgende verhaal"( auf Deutsch "Die folgende Geschichte") eine Geschichte über das Sterben, die Liebe zur Philosophie sowie ein Sinnbild des Leides.
Der Protagonist ein ehemaliger Lehrer nun Reiseführerschreiber bemitleidet sich im ganzen Buch selbst, das er Tod ist, nur einmal geliebt hat, so hässlich ist usw usw usw.
Ihm macht nichts mehr Spaß als das Lesen und Lehrern von Altlateinischen Sprachen, Platon, Ovid und co
Dann gibt es da seine einzige Liebe die Biologielehrerein Maria Zeinstra, ihr Mann Arend Herfst, Niederländisch und Sportlehrer sowie selbstverliebter Poet.
Dann natürlich noch Lisa d'India.
Musterschülerin, Hochbegabte und junge Frau in die alle Lehrer (mit Ausnahme Musserts) verliebt sind.
Was folgt sind eine Lehrer-Schüler-Affäre, die Rache der Zeinstra mit einem Seitensprung Mosserts, eine Prügelei, 2 Verweise, ein jammernder Philosoph sowie die ewige Frage "Lebe ich noch? Bin ich schon tot?

Ich weiß nicht ich gehörte noch nie zu den Menschen, die sich um jeden Preis mit niedergeschriebenen Problemen anderer herumschlagen.
Wäre es nicht für ein Seminar an der Uni gewesen, dieses Buch hätte niemals den Weg in meine Hand gefunden.
Auch wenn das "literarische Quartett" es damals lobte und dieses Buch von einigen Buchkritikern in höchsten Tönen gelobt wird... Ich mag halt lieber "Schrottliteratur" sowie gut geschriebene Fantasy

  (4)
Tags: cees nooteboom, niederländisch, novelle   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

instetten, theodor fontane, effie, offizier, effi

Effie Briest

Theodor Fontane , Stefan Möller , Karlheinz Gabor
CD-ROM
Erschienen bei hoerbuch.cc, 01.04.2006
ISBN 9783900037833
Genre: Romane

Rezension:

Theodor Fontanes Effie Briest in der Ausgabe der Hamburger Lesehefte hat 252 Seiten.
Da ich leider absolut nicht im Stande bin eigene Worte für dieses Buch zu finden möchte ich Wikipedia zitieren "Beschrieben wird das Schicksal Effi Briests, die als siebzehnjähriges Mädchen auf Zureden ihrer Mutter den mehr als doppelt so alten Baron von Innstetten heiratet. Dieser behandelt Effi nicht nur wie ein Kind, sondern vernachlässigt sie zugunsten seiner karrierefördernden Dienstreisen. Vereinsamt in dieser Ehe, geht Effi eine flüchtige Liebschaft mit einem Offizier ein. Als Innstetten Jahre später dessen Liebesbriefe entdeckt, ist er außerstande, Effi zu verzeihen. Zwanghaft einem überholten Ehrenkodex verhaftet, tötet er den verflossenen Liebhaber im Duell und lässt sich scheiden. Effi ist fortan gesellschaftlich geächtet und wird sogar von ihren Eltern verstoßen. Erst drei Jahre später sind diese bereit, die inzwischen todkranke Effi wieder aufzunehmen."

Ich habe dieses Buch 5 Jahre auf dem Sub gehabt und nun bin ich endlich befreit.
War noch nie ein Fan von ellenlangen Beschreibungen, aber ein Buch dessen erster Satz schon über 9 Zeilen geht ist meiner Meinung nach kein guter Einstieg.
Dazu kommen noch die eher belanglosen Sachen und dann eine Wendung die von jetzt auf gleich kommt und das Buch extrem tragisch Enden lässt.
Sicher ist es ein Klassiker, darum fällt es mir auch schwer eine Wertung zu schreiben, aber mir persönlich wollte das Buch einfach nicht gefallen.
Ich fand es langweilig, viel zu lang und ausführlich und irgendwie unglaublich deprimierend

  (9)
Tags: 1895, effie briest, hamburger lesehefte, novelle, roman, theodor fontane   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(100)

185 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 10 Rezensionen

kinderbuch, schweden, streiche, klassiker, astrid lindgren

Immer dieser Michel

Astrid Lindgren , Karl K Peters , Björn Berg
Fester Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 01.02.1988
ISBN 9783789129469
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Anfang des 20. Jahrhunderts spielen die Geschichten rund um den 5 Jährigen Michel (eigentlich Emil) Svensson aus dem Örtchen Lönneberga. Dieser Sammelband umfasst die Bände "Michel in der Suppenschüssel", "Michel muss mehr Männchen machen" und "Michel bringt die Welt in Ordnung.
Michel ist ein kleiner Junge mit denen seine Eltern viele Probleme haben. So zieht er seine kleine Schwester Ida an der Fahnenstange hoch (nicht aus Bosheit, nur möchte sie gerne mal Mariannelund sehen), das wird von seinen Eltern aber nicht geglaubt, bekommt sein eigenes Pferd und kommt mit seinem Vater in Misskredit und noch einiges mehr.
An sich ein sehr schönes Buch, war lange Zeit mein Lieblingsbuch. Aber seit ich das schwedische Original geschaut und angelesen habe finde ich die Übersetzung einfach ziemlich scheußlich.
Gut, dass in Deutschland aus Emil Svensson, Michel Svensson gemacht wurde kann ich noch vertreten aber warum der bescheuerte Name "Knirpsschweinchen" für das Ferkel? Soviel ich weiß ist die Übersetzung des Namens lediglich "Ferkelchen"
Auch, das die Zeichnungen seit gut 40 Jahren in dem Buch die gleichen sind stört mich persönlich extrem. Alles mögliche wurde neu aufgelegt Madita, die Kinder aus Bullerbü, Pippi Langstrumpf, warum hat "Immer dieser Michel" so ... unhübsche Zeichnungen beibehalten?
Ich wäre für eine neue Übersetzung und eine Ausgabe mit neuen Zeichnungen.
Sonst ist das Buch meiner Meinung nach immer noch eine Perle der Kinderliteratur, wenn Michel nicht dauernd als der Bösewicht dargestellt wird. Das hat er nicht verdient

  (2)
Tags: astrid, astrid lindgren, historisch, kinderbuch, lindgren, literatur   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

36 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 10 Rezensionen

iran, irland, rezepte, kochen, gewürze

Das persische Café

Marsha Mehran , Gloria Ernst
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Taschenbuch Verlag, 13.11.2006
ISBN 9783442366118
Genre: Romane

Rezension:

Die 3 iraniaschen Schwestern Layla, Bahar und Marjan eröffnen ein Restaurant mit persischen Spezialitäten in einem kleinen abgelegenen Städtchen an der irischen Küste.
Anfangs gemieden, bekommen die 3 Schwestern stehts mehr Kunden, doch länsgt nicht alle wollen sie haben.
Allen vorran Thomas McGuire, ein absoluter Tyrann, welcher andere Pläne mit dem Gebäude hatte.
Als Bahar jedoch mit ihrer Vergangenheit konfrontiert wird und Layla sich in Malachy verliebt fangen die Probleme erst richtig an.

Ich liebe Bücher in denen es um das Kochen geht. Kaufanreiz waren die Rezepte sowie der Nachsatz "eine risch-persische Version von "Chocolat"
Was mich aber besonders geprägt hat war, wie die Autorin mit den Gefühlen gespielt hat. Ich habe noch nie soviel Wärme, Liebe jedoch auch Wut und Hass in einem Buch erfahren.
Allerdings nerven mich persönlich die Fakten über den iranischen Aufstand sehr und zogen mich ein wenig herunter. Ich hatte ein fröhliches lockeres Buch erwartes, diese teilweise sozialkritische Note gibt dem ganzen für mich einen etwas bitteren Beigeschmack bei.
Dennoch ist dieses Buch wirklich lesenswert und ich schäme mich, dass es so lange ungelesen blieb.

  (9)
Tags: café, iran, kochen, liebe, persisch   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(357)

677 Bibliotheken, 9 Leser, 5 Gruppen, 48 Rezensionen

zamonien, fantasy, blaubär, humor, abenteuer

Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär

Walter Moers
Flexibler Einband: 702 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 01.12.2002
ISBN 344245381X
Genre: Fantasy

Rezension:

Autor: Walter Moers
Genre: Roman
Seitenanzahl: 702
Verlag: Goldmann

Zusammenfassung:
Sicher kennt jeder Käpt'n Blaubärs Lügenmärchen aus der Sendung mit der Maus. Ein Blaubär hat bekanntlich 26 Leben, hier erfahren wir 13 1/2 fantastische Geschichten aus dem Leben dieses Bären, der in und um den Kontinent Zamonien groß wird. Ein Kontinent in dem alles lebt und es alles gibt außer der langeweile.
Egal ob ein Rennen gegen eine Spinne, eine gefräßige Riesenpflanze, eine Schule im Berg, Atlantis oder ein Sklavenschiff. Jeder kommt hier auf seine Kosten

Mein Fazit:
Zuegegeben... ich habe mich diesmal etwas schwer getan. Eigentlich mag ich das Buch sehr gerne, aber entweder hab ich grade keine ambition Fantasy zu lesen (was schlecht ist denn gut die Hälfte meines Bücherregals besteht auf Fantasybüchern) oder ich wusste einfach noch zuviel. Dann kommen noch die ganzen Aufzählungen, Abstrusitäten dazu. Ich mag es einfach nicht wenn es über eine Seite im Buch geht: Es gab das, und das, und das, dies, das, jenes, rotes das, grünes das, braunes das, süßes das, salziges das, baumgroßes das .... usw usw usf etc pp .... tralala
Teilweise bestanden ganze Abschnitte nur aus aufzählungen was mich nach einer Zeit wirklich genervt hat.
Trübte ein wenig die Story und nahm mir den Lesespaß.
Ich bin einfach kein Fan von Büchern wo über 40 Seiten beschrieben wird wie ein See aussieht, alle möglichen Arten von Reis besprochen werden oder Stadtteile aufgezählt werden wie: Die Stadt Tristana bestand aus 5 bezirken: Trastani, Anatsirt, Stanatri, Tanistra, Natristan. Diese wurden in die Unterbezirke Anatt Sir ... usw aufgeteilt.
Andere mögen es Top finden.
Für mich war es eher:

3

  (6)
Tags: buch, moers, roman, walter   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

64 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 0 Rezensionen

australien, barbara wood, roman, siedler, aborigines

Traumzeit

Barbara Wood , Manfred Ohl , Hans Sartorius
Fester Einband: 573 Seiten
Erschienen bei Krüger, Frankfurt, 01.01.2003
ISBN 9783810523624
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

93 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

frankreich, schokolade, liebe, romanze, roux

Chocolat

Joanne Harris
Flexibler Einband: 306 Seiten
Erschienen bei Penguin Group USA, 01.11.2000
ISBN 014100018X
Genre: Romane

Rezension:

Autor: Joanne Harris
Genre: Roman
Seitenanzahl: 330

Zusammenfassung:
Wer ich diese Frau, die mit ihrer kleinen Tochter in das Dorf in der Gascogne zieht?
Alles staunt, als sie in der alten Bäckerei sie leer steht eine Chocolaterie eröffnet.
Mit ihrem feinen Gespür und ihrer offenen Art lernt sie schnell die Dorfbewohner kennen und hilft wo sie kann.
Sie findet schnell Freunde auch unter den verhassten Zigeunern, wovon ihr einer besonders gut gefällt.
Doch all das ist dem örtlichen Pfarrer und einigen Kirchgängern ein Dorn im Auge und nach und nach wachsen Pläne Vianne Rocher aus dem Dorf zu vertreiben. Und Vianne treibt der Wind weiter, doch sie will ihrer Tochter Anouk zuliebe nicht gehen.

Mein Fazit:
Was für ein wunderschönes Buch. Eine zarte Liebesgeschichte, viele Naschereien, eine Geschichte über Außenseiter und die alltäglichen Probleme.
Noch dazu das der Pfarrer, der alles verteufelt und dauernd Predigt.
Genauso empfinde ich manches in der Kirche auch. Nichts ist wichtig nur Kirche.
Es komische, es passiert nicht viel in dem Buch und trotzdem möchte man wissen wie es weitergeht ich war traurig wenn ich mal einen Tag nicht lesen konnte.
Besonderes Augenmerk sind die Sichtenwechsel. Mal erzählt Vianne, mal Pater Reynoud, da sieht man die Standpunkte der beiden die sich extremst widersetzen. Vianne genießt das Leben, Pater Reynoud predigt Enthaltsamkeit und Sittsamkeit. Die eine schwelgt in Schokolade und den Freunden des Lebens, der andere straft sich dauernd ab und meint er lebe zu gunsten von Gott und dem Dorf
Ein Buch zum wiederlesen. Beonders in der kalten Jahreszeit. Dazu ein paar Pralinen, eine Tasse Tee und für ein paar Szenen Taschentücher.
Mir hat es richtig gut gefallen.

  (5)
Tags: buch, fantasy, liebe, romanze, schokolade   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

jugendbuch, mädchen, kinderbuch, israel

Ein Mädchen aus Jerusalem

Yael Rosman
Flexibler Einband
Erschienen bei Rowohlt TB., 01.10.1997
ISBN 9783499206894
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Rezension einer älteren Ausgabe! Mein Exemplar erschien bereits 1995 unter rororo Rotwuchs, herausgegeben von Ute Blaich und Renate Boldt.

Ofra zieht zusammen mit ihrer Mutter Avigail in eine Kommune mitten in Jerusalem. Sie muss nun mit den Regeln und Gewohnheiten der Kommune zurecht kommen, mit den 3 anderen Kindern in der Kommune, sowie den Erwachsenen. Sie arrangiert sich jedoch nach und nach, findet einen Job, gerät in einen Kriminalfall mit einer toten Taubstummen und verliebt sich, auch wenn sie es nicht zugeben will.
Doch dann geht ein Geist im Nachbarschaftshaus um und nur Ofra kann das Rätsel lösen.
Doch war Adi der kleine Bruder von der neunmalklugen Bimale, Saki, der neugierige Nachbarsjunge und der wunderschöne Gari damit zu tun haben erfährt sie erst als es fast zu spät ist.
Doch nicht nur das. Ofra wird von einem Mädchen angehimmelt, was sie ziemlich "bescheuert" findet und gerät ihretwegen unter einen schlimmen Verdacht.

Dieses Buch gehört schon seit Jahren zu meinen Lieblingsbüchern. Ofra gehört in der Kommune zu den Außenseitern, da sie nicht ihre Ansichten teilt und später in der Klasse wird sie zur Außenseiterin gemacht aufgrund einer totalen Lügnerin und ihrer heuchlerischen Mutter.
Doch ich konnte mich total gut mit Ofra identifizieren. Ofra will ausbrechen, hat ihre eigenen Vorstellung und wird für ihre Großmütigkeit bewundert doch wird sie auch ausgenutzt.
Leider wird dieses Buch nicht mehr aufgelegt. Und ich verleihe es auch niemanden. Zuviel Angst es nicht wieder zu bekommen

  (5)
Tags: israel, jugendbuch, kinderbuch, mädchen   (4)
 
20 Ergebnisse