Fleck

Flecks Bibliothek

16 Bücher, 18 Rezensionen

Zu Flecks Profil
Filtern nach
16 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1.041)

1.757 Bibliotheken, 31 Leser, 14 Gruppen, 174 Rezensionen

liebe, götter, halbgötter, unterwelt, helen

Göttlich verloren

Josephine Angelini , Simone Wiemken
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Dressler, 01.01.2012
ISBN 9783791526263
Genre: Jugendbuch

Rezension:

... da las ich den zweiten Teil. Und ich muss sagen, dass es am Anfang noch ganz gut war. Ich hab den ersten Teil geliebt und dann noch das Ende... Jedenfalls hab ich mich natürlich total auf den zweiten Teil gefreut und wie es so mit dieser ganzen Lukas-Zwickmühle weiter geht und dann DAS.

Ihr kennt doch diese Bücher, wo das typische Schema auftaucht mit allem drum und dran. Bei Teil 1 dachte ich mir: Toll, endlich ein Buch ohne nervige Dreiecksbeziehung. Und jetzt wünsch ich mir, ich hätte es nicht gedacht, weil sich die Autorin anscheinend gedacht hat: Wenn ich in Teil 1 keine Dreiecksbeziehung mach kann ich sie im zweiten Teil noch zehnmal kitschiger machen. Und so viel darf man über Band 2 sagen: 0-8-15 pur.

Innerhalb "Göttlich Verloren" schafft Helen es sich in rekordverdächtiger Geschwindigkeit zu einer Mary Sue zu entwickeln.

[Erklärung des Begriffes Mary Sue: Eine Mary Sue ist ein Protagonist, der so perfekt ist, dass er einen irgendwann einfach nur noch nervt]

In Teil 2 haben wir alles: Eine Dreiecksbeziehung, bei der Helen natürlich mit keinem von beiden zusammen sein kann und bei der die Jungs ganz rein zufällig supergut aussehen. Dazu kommt noch, dass nocheinmal deutlich gemacht wird, wie unglaublich wunderschön Helen ist und dabei ist sie natürlich ganz bescheiden. Neben kleinen Sachen, wie Furien zu bekämpfen, um die Welt zu retten findet sie selbstverständlich immer noch genug Zeit mit ihrer besten Freundin herumzublödeln.
Aber hey, das passiert mir auch immer ständig. Welt retten, dabei in ein Liebeschaos mit zwei unglaublich atraktiven Jungs geraten und ein wenig Zeit mit meiner besten Freundin verbringen. Ganz ehrlich: So sieht doch bei jedem der Tagesablauf aus, oder? Und es ist überhaupt nicht zu dick aufgetragen, dass ein Freund der Protagonistin auch noch ganz rein zufällig auf den Feind trifft und sich spontan mit ihm verbündet. Was für ein überhaupt nicht unlogisches Buch.

Ach ja, und bevor ich es vergesse: Man muss ja noch zehntausend Mal in Lebensgefahr geraten, um dann genau in der richtigen Sekunde die passende Idee zu haben. Was für ein Zufall.

Fazit: Wie man merkt hat mich das Buch ganz und gar nicht überzeugt. Es ist zwar wie das Erste witzig und auch schön geschrieben, aber an manchen Stellen ist es einfach viel zu dick aufgetragen und gegen Ende des Buches hat mich Helens Perfektheit einfach nur noch genervt. Meiner Meinung nach sollte man beim ersten Teil bleiben, denn man soll ja wie man so schön sagt aufhören, wenn es am schönsten ist.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

pläne, six, young adult, durchschnitt, ella

The Fall of Five

Pittacus Lore
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei HarperCollins US, 01.09.2013
ISBN 9780062291011
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Ganz ehrlich: Das Buch ist toll
Nach "The Rise of Nine" hatte ich eigentlich wenig Lust weiter zu lesen. Es zog sich meiner Meinung nach alles einfach viel zu lang hin. In Teil 4 ändet sich das.

Endlich ist die Garde zusammen und kann planen und trainieren. Nach den letzten Bänden muss ich sagen fand ich das eine echt schöne Abwechslung, weil irgendwo bei diesem ganzen weglaufen dann mal die Luft raus ist.
In Band 4 gehen die Lorianer endlich zum Angriff über (auch wenn das noch ein wenig holprig ist).

Geschichten werden ausgetauscht und das Training wird angefangen. Ich fand es sehr schön, dass sich die Charaktere in diesem Buch auch mal ein wenig vertiefen. Dass Nine nicht nur die ganze Zeit der Matcho ist, Ella nicht das hilflose, kleine Mädchen und sich Beziehungen entwickeln.

Insgesamt würde ich sagen, dass "The Fall of Five" nach dem ersten Teil das bisher beste Buch der Reihe ist. Schöne Charas, Spannung und Action.

P.S: Warum steht das Buch bei Kinderbüchern?! Mit einem Kinderbuch hat das echt nichts zu tun

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(194)

330 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 117 Rezensionen

fantasy, wolf, liebe, frost, dämon

Frostblüte

Zoë Marriott , Claudia Max
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 02.10.2013
ISBN 9783551312709
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ganz ehrlich, ich bin sprachlos und das nicht im positiven Sinne. Wie dieses Buch es in ein Geschäft geschafft hat ist mir ein Rätzel.

 

Protagonistin:

Die Protagonistin ist die junge Frost/Saram. Ein unsicheres, ängstliches Mädchen, das sich (wie in so vielen Jungendbüchern) in einen Jungen verliebt, Als ich mir die Buchbeschreibung durchgelesen hatte hab ich eigentlich zuerst an eine Geschichte mit Werwölfen gedacht. Im Verlauf des Buches wurde ich aber enttäuscht, denn als Wolf war eher Frosts Wut bezeichnet. Insgesamt taut Frost langsam mit den anderen Figuren auf, wenn auch die Beziehungen manchmal ein wenig unlogisch sind.

 

Hintergrund:

Was ich sehr schade fand war, dass auf Frosts Welt nicht richtig eingegangen wurde. Am Anfang und über das Buch hinweg liest man ab und zu ein paar Ländernamen und erfährt oberflächlich über die Differenzen. Leider wurde aber nichts genaueres über die Zeit, oder die Länder gesagt, wodurch man sich ein wenig verloren fühlt. In die Mitte hat die Autorin dann noch ein bisschen Rassismus reingeklatscht, was die Story leider nicht sonderlich besser gemacht hat.

 

Nebencharaktere:

Die Nebencharaktere erschienen mir anfangs recht einfallsreich, später jedoch ein wenig lieblos und eintönig. Am Anfang erfährt man auf schöne Weise Stück für Stück mehr von den Personen, doch später flacht das dann ab. Mit dem Fortlauf der Geschichte wird die Logik auch immer weniger. Sagt mir, wenn ich mich täusche, aber wenn euch gerade ein Mädchen völlig ohne Grund fast getötet hätte würdet ihr doch nicht sagen: Ach, meinetwegen. Sie hat halt einen schlechten Tag. Irgendwie erscheint mir das nicht gerade logisch.

 

Entwicklung:

Anfangs ist das Buch spannend und gut, aber zum Ende hin hat es mich einfach nur enttäuscht. Keine Logik, abflachende Charakter und eine Handlung, die man ganz genau vorhersagen konnte.

 

Fazit:

Frostblüte bekommt von mit 2 Sterne, weil es anfangs zwar ein schönes Buch ist, aber zum Ende hin einfach nur lächerlich und unlogisch wird. Jeder kann es lesen, aber eins möchte ich sagen:

Überraschungen wird es keine geben.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

198 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

fantasy, sonea, magie, verräterinnen, trudi canavan

Sonea - Die Königin

Trudi Canavan , Michaela Link
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 12.11.2012
ISBN 9783764530433
Genre: Fantasy

Rezension:

Vorweg, ich hab das Buch nur zur Hälfte gelesen und dann abgebrochen (und das soll schon was heißen), weil ich mich nicht dazu überwinden konnte weiter zu lesen.

Nachdem ich die "Gilde der schwarzen Magier" Reihe gelesen hatte hab ich mich natürlich auf die Fortsetzung gefreut und die anderen beiden Soneabücher auch gelesen.

Leider hat mich aber statt einer spannenden Fortsetzung gähnende Langeweile emfangen. Bei der ersten zwei Fortsetzungen dacht ich mir noch: OK, vielleicht wird's ja noch. Dummerweise hat mich Teil 3 auch nicht vom Hocker gehauen.

Langsam verlier ich den Überblick über die ganzen Beziehungen. Das mit Dannyl und Tayend versteh ich ja noch, ist ja auch ok, aber wieso man noch zwei weitere Beziehung der Art einbringen muss ist mir dann doch ein Rätsel. Ich hab nichts gegen gleichgeschlechtliche Beziehungen, aber irgendwo wird es dann doch unglaubwürdig.

Die Sicht wechselt immer wieder zwischen
Lilia, die ihre geheime Beziehung mit Cerys Tochter genießt,
Sonea, die sich immer wieder darüber beklagt, wie alt sie doch ist, ihrem Sohn, der in Sachaka im siebten Himmel schwebt,
Cery, der sich vor den anderen Dieben versteckt und
Dannyl, der wie immer seinen Aufgaben als Botschafter nachgeht.

Wer sich denkt, dass im letzten Teil Spannung pur sein muss irrt sich, denn man muss ja erst einmal alle diplomatischen Beziehungen pflegen. Statt Kämpfen unterhält man sich und macht kompromisse.

Und wer sich jetzt noch wundert, dass ich das Buch bei der Hälfte abgebrochen hab, der darf sich die ewigen, diplomatischen Gespräche gerne selbst durchlesen.
Meiner Meinung nach ist "Die Königen" ein Buch, dass den Preis einfach nicht wert ist, auch wenn ich die "Die Gilde der schwarzen Magier" Triologie weiterhin liebe.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

The Eternity Cure

Julie Kagawa
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei MIRA Ink, 01.05.2013
ISBN B00A9UOTYO
Genre: Sonstiges

Rezension:

Also als erstes... WOW.
Nachdem ich das Buch gelesen hatte musste ich es erst einmal verdauen. Jetzt hab ich es fertig und hab keine Ahnung, was ich dazu sagen soll.

Es ist einfach ein wunschönes Buch ohne Atempausen. Nach Teil 1 hätte ich nicht gedacht, dass es noch düsterer werden kann, aber hier ist die Bestätigung. Wer dachte die Verseuchten seien schlimm, der kennt die Bleeder noch nicht, denn in Teil 2 befinden wir uns plötzlich in einer noch dunkleren Welt.

Der Inhalt (übersetzt):
Allison Sekemoto ist gestorben um zu leben. Als Vampir muss sie mit ansehen, wie sich eine tödliche, neue Seuche unter ihresgleichen ausbreitet. Allison dachte die Unsterblichkeit wäre ewig, doch nun scheint das ewige Leben selbst nicht mehr sicher zu sein... Der Virus muss gestoppt werden, egal wie viel es kostet. Das Überleben aller hängt allein von uns ab.

Eigentlich kann man nicht viel zu dem Buch sagen, ohne zu spoilern, deshalb sage ich, dass es jeder selbst lesen sollte.

Ich würde es jedem, der den ersten Teil auch gemocht hat empfehlen, weil es einfach so spannend und mitreißend ist.

Als ich die Kritiken von Amazon durchgelesen hab dachte ich mir zuerst: Vorhersehbar, ok mal schaun.
Dann hab ich es gelesen und ganz ehrlich, ich hätte nie im Leben gedacht, dass es in diese Richtung läuft. Spannung pur auf jeder Seite mit immer wieder einer Überraschung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(298)

551 Bibliotheken, 13 Leser, 4 Gruppen, 70 Rezensionen

labyrinth, thriller, jugendbuch, liebe, das labyrinth jagt dich

Das Labyrinth jagt dich

Rainer Wekwerth
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.08.2013
ISBN 9783401067896
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zwei Jugendliche sind bereits raus, wer wird es jetzt?
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass es zwar spannend war, aber die wegfallenden Kanidaten nicht gerade überraschend waren. Die Welten waren dagegen wieder super. Ich finde es immer wieder spannend, wie sich Rainer Wekwerth sich völlig verschiedene, geniale Welten einfallen lässt.

Genaueres mödchte ich in Punkto Welten gar nicht sagen, weil die Überraschung bleiben soll. Fakt ist:
Jede Person hat ihre eigenen Schwächen und Ängste und es gibt so gut wie niemanden, der nicht irgendwo seine Schwachstelle hat, die das Labyrinth natürlich schamlos ausnutzt.

Eins verrat ich nur: Die dritte Welt hat mir besonders gut gefallen, weil sie dem Namen des Buches mehr als gerecht wird. Weiterhin ist unklar, warum und wie die Teilnehmer überhaupt in dem Labyrinth gelandet sind.
Bestimmt bin ich nicht die Einzige, die nach dem 2. Teil Hunderte neuer Möglichkeiten sieht.

Auch die Vergangenheit holt alle ein. Am rasantesten fand ich dabei Mischas Erinnerungen, von dem wir im 1. Band so gut wie nichts erfahren haben (mal abgesehen von seinem Äußeren und, dass er durch eine Schlucht klettern kann). Jeder Charakter bleibt sich treu.

Ein paar alte Bekannte tauchen auch auf, wie zum Beispiel unsere sympathischen Freunde, die Seelentrinker aus der Steppe. Auch, so viel möcht ich hier schon einmal verraten Leòns Rucksack hat Beinchen bekommen und läuft durch's ganze Buch.

Insgesamt finde ich das Buch schön und spannend, auch wenn mich manchmal die Pausen genervt haben, denn: Im 2. Teil gibt es auch verschnaufpausen, die aber manchmal die Spannung einfach ein wenig wegnehmen. Ich würde jedem dieses Buch empfehlen und freu mich schon auf den letzten Teil.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

neuengland, nantuket, romance, englische literatur, thriller

Tormenting Lila

Sarah Alderson
E-Buch Text: 36 Seiten
Erschienen bei Simon & Schuster UK, 04.07.2013
ISBN 9781471119576
Genre: Sonstiges

Rezension:

Am Besten beschreiben dieses Buch die Worte ganz nett. Es ist schön flüssig zu lesen und Lila ist halt Lila, wie wir sie kennen. Die sehr spontane Lila.

Man muss sagen, dass es wirklich sehr schön ist und mit alten Charaktern, was mich aber ein wenig gestört war war:
DASS ES EINE EINZIGE WERBUNG WAR
und zwar für Sarah Aldersons neustem Buch "The sound". Kaum hat die Kurzgeschichte angefangen, schon hört sie wieder auf. Eben kurz. Man wird noch schnell den Charakteren aus "The Sound" vorgestellt, dann ist die Geschichte auch schon vorbei.

Mein Fazit:
Für 1,50 eine schöne Geschichte für zwischendurch, aber im großen und ganzen eine einzige Werbung, die in Lilas Story eingepackt ist. Wer es sich kaufen möchte kann es ruhig machen, aber sollte auch nicht glauben, dass auf den paar Seiten ein spektakuläres Abenteuer wartet.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

180 Bibliotheken, 3 Leser, 4 Gruppen, 45 Rezensionen

engel, fantasy, flügel, motte, familie

Der letzte Engel

Zoran Drvenkar
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei cbj, 01.10.2012
ISBN 9783570154595
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich bin gerade erst fertig mit dem Buch geworden und muss ehrlich sagen, dass ich enttäuscht bin. Nachdem ich hier die Kritiken gelesen hab dacht ich mir: Wow, das muss ein tolles Buch sein. Dann hab ich gelesen, gelesen und gelesen. Nach ungefähr der Hälfte des Buches hab ich immer noch nicht so ganz raus gehabt, worum es eigentlich geht.

Zuerst hat man Mottes Sicht, der sich überraschend in einen Engel verwandelt. Wenn man dann glaubt: Oh, das klingt ja nach einem Abenteuer hat sich gewaltig geirrt. Der anfänglich als Protagonist geglaubte Junge rückt im Laufe des Buches immer und immer weiter in den Hintergrund, bis man in den anderen Sichten und Geschichten hängt und sich nur denkt: Wann kommt endlich wieder Motte?

Man muss wirklich sagen, dass das Buch auch echt gut ist. Viele Infos und sich unterscheidende Charaktere.

Irgendwann kommt dann noch eine Profezeihung mit Engeln, die man zuerst meiner Meinung nach unter der Infortmationswucht gar nicht richtig zu fassen bekommt. Ungewollt darf man sich durch verschiedene Zeitepochen kämpfen, ohne so richtig zu wissen warum der Autor einem jetzt jedes einzelne Detail aufs Auge drückt.

Als Sahnehäubchen bekommt man dann auch noch jede Szene der Jetztzeit aus allen möglichen Perspektiven geschildert. So kommt es, dass Actionszenen schnell langweilig werden, weil man sie halt nach vier oder fünf Durchgängen dann schon echt satt hat. Nach dem größten Teil des Buches hab ich mir dann schon völlig entnervt gedacht: Bitte lass nicht noch eine Sicht von dem Typen kommen und schwupps kam noch ein Durchgang.

Leider hab ich wie gesagt die größte Zeit des Buches nicht ganz herausfinden können, worum es genau geht, geschweige denn wer Feind und Freund ist (was bis zum Ende mehr oder weniger ein Rätzel bleibt". Deshalb hab ich brav jedes kleinste Detail gelesen und mich schon fast gewundert, dass der Autor nicht auch noch die Sicht einer Fliege hinzugefügt hat.

Der Schreibstyle ist eine Sache für sich. Hut ab an dieser Stelle, weil in dem Buch glaub ich alle nur möglichen Zeitformen und Erzählungsweisen vorkommen. Trotz dem muss ich sagen ist es ein wenig verwirrend, aber auch nicht das schlimmste Problem.

Ein Lob auch für die vielen Sichten, weil sie doch recht verschachtelt waren, aber eben das Problem hatten, dass ich gar nicht jede Einzelheit von jeder Person die im Buch vorkommt wissen wollte. Hier hätten auch maximal fünf Sichten gereicht.

FAZIT:
Alles in allem hätte man das Buch gut um drei Viertel kürzen und manche Stellen zusammenfassen können. Manchmal ist weniger einfach mehr. Man hätte die Kapitel besser beim Protagonisten anlegen sollen und nicht stundenlang bei allen möglichen Leuten. Ich werde mir auf jeden Fall das nächste Buch kaufen, weil ich jetzt gespannt bin, wie es weiter geht, aber mein Lieblingsbuch wird "Der letzte Engel" sicher nicht.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(132)

266 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

liebe, sarah alderson, familie, telekinese, kein augenblick zu früh

Kein Augenblick zu früh

Sarah Alderson , Karlheinz Dürr
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.07.2013
ISBN 9783473400942
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich freu mich schon riesig auf den neuen Teil. Eigentlich sollte der ja schon heute raus kommen, was sich aber jetzt anscheinend kurzfristig wegen Problemen um ein paar Monate verzögert. Wirklich schade. So bleibt einem vorerst nur die Leseprobe :(.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(225)

504 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 84 Rezensionen

vampire, dystopie, liebe, vampir, fantasy

Unsterblich - Tor der Dämmerung

Julie Kagawa , Charlotte Lungstrass
Fester Einband: 580 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.06.2013
ISBN 9783453268579
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Allererst: Ich hab plötzlich Feh NICHT gelesen, finde Unsterblich trotz dem super toll. Ab dem ersten Wort konnte ich das Buch nicht mehr weglegen. Wenn man an Vampire denkt denkt man an die mit Glitzernde Haut und eine vier Bände lange Lovestory, aber hier sind Vampire noch Vampire mit richtigen Beißerchen ;D. Ich kann das Buch nur jedem Empfehlen und muss gestehen, dass ich es nicht weglegen konnte vor spannung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.075)

7.113 Bibliotheken, 83 Leser, 13 Gruppen, 552 Rezensionen

träume, kerstin gier, silber, liebe, fantasy

Silber - Das erste Buch der Träume

Kerstin Gier
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 20.06.2013
ISBN 9783841421050
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ein wirklich schönes, leicht zu lesendes Buch. Es hat humor und spannung. Am schönsten fand ich unter anderem auch Kerstin Giers eindeutige Handschrift. Es ist wirklich schön verziert mit kleinen Anspielungen auf die deutsche Kultur. Das Buch an sich ist wie gesagte schön zu lesen, wenn auch die Beschreibung ein wenig daneben liegt, weil sie wirklich nur die ersten zehn Seiten präsentiert. Trotz dem war das Buch spannend und aufregend. Ich kann es jedem empfehlen, der etwas modernes, spannendes und lustiges für zwischendurch braucht ;D.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

295 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

dystopie, jugendbuch, seelen, kat zhang, seele

Twin Souls - Die Verbotene

Kat Zhang , Katrin Weingran
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbt, 10.06.2013
ISBN 9783570308585
Genre: Jugendbuch

Rezension:

ÜBERRASCHUNG, DAS HIER IST KEINE KURZBESCHREIBUNG.
Ja, irgendwie muss man sich ja zwischen den ganzen Milionen Kurzbeschreibung sichtbar machen. Das Buch ist wirklich toll und ich kann es jedem Emfehlen. Es ist spannend, mitreißend und schön zu lesen. Eine der schönsten Sachen an dem Buch ist, dass es sich so realistisch ließt. Man kann sich richtig schön in die Charaktere versetzen. Ich empfehle es wirklich jedem, der gerne spannende Bücher ohne langeweile Sucht ;D.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.402)

3.495 Bibliotheken, 57 Leser, 4 Gruppen, 202 Rezensionen

seelen, liebe, stephenie meyer, dystopie, fantasy

Seelen

Stephenie Meyer , Katharina Diestelmeier
Flexibler Einband: 912 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.05.2011
ISBN 9783551310361
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich hab vor etwa 1 Monat zum ersten mal Seelen gelesen und kenne es inzwischen fast auswendig. Es ist ein wirklich schönes Buch, weil die Charakter sehr unterschiedlich und spannend sind und die Geschichte alleine einen schon mitreist. Ich finde es auch so spannend und beängstigend, weil die Geschichte von einer Welt in ein paar Jahren handelt, in der sogenannte Seelen sich in den Körpern der Menschen eingenistet haben, aber es gibt noch einige freie Menschen, die sich versteckt halten. Einer von ihnen ist Melanie, die aber von den Seelen geschnappt wird und in die die Seele Wanderer eingesetzt wird, nur verschwindet Melanie nicht und so teilen sich die beiden den Körper. Jedoch zieht es Melanie zu ihrem geliebten Jared, einem Menschen und die Geschichte nimmt ihren Lauf. Ein wirklich tolles Buch, was ich jedem aus vollem Herzen emfehlen kann ;).

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(644)

1.357 Bibliotheken, 26 Leser, 7 Gruppen, 114 Rezensionen

dystopie, liebe, ky, xander, cassia

Die Ankunft

Ally Condie ,
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 08.01.2013
ISBN 9783841421517
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Naja, es klärt sich zwar alles auf, aber umhauen tut's einen auch nicht. Der Wechsel zwischen jetzt sogar 3 Perspektiven war für mich jedenfalls einfach nur lästig, weil ich mich nur für Cassias Sicht richtig interessiert habe. Man kann es gut lesen, aber das Beste Buch der Reihe ist es nicht.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(421)

866 Bibliotheken, 10 Leser, 6 Gruppen, 181 Rezensionen

dystopie, klone, klon, beta, rachel cohn

BETA

Rachel Cohn , Bernadette Ott
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei cbt, 25.02.2013
ISBN 9783570161647
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Buch ist einfach super, aber zum Ende hin wird es immer abgedroschener und ich hatte auf den letzten Seiten das Gefühl, als würde die Autorin einen anbetteln das nächste Buch zu kaufen, weil am Ende wirklich ALLE nur erdenklichen spannungspuscher genommen werden. Echt schade. Das Buch ist wirklich schön, nur das Ende hat mich sehr enttäuscht.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(199)

484 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 42 Rezensionen

liebe, fantasy, jugendbuch, sarah alderson, telekinese

Ein Herzschlag danach

Sarah Alderson , Karlheinz Dürr
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.01.2014
ISBN 9783473400850
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Habs gestern ohne Pause ganz durchgelesen und kann den nächsten Teil kaum erwarten. Ich fand's nur schade, dass das halbe Buch sozusagen wie eine Einleitung war, aber tolle Idee. Super Buch.

  (2)
Tags:  
 
16 Ergebnisse