Fleur91

Fleur91s Bibliothek

227 Bücher, 157 Rezensionen

Zu Fleur91s Profil
Filtern nach
227 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

138 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

jesus, jesus liebt mich, david safier, humor, lusti

Jesus liebt mich

David Safier , Ulf K. , any.way , Barbara Hanke
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.09.2014
ISBN 9783499268281
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(335)

661 Bibliotheken, 10 Leser, 3 Gruppen, 65 Rezensionen

lucinda riley, england, wales, familie, familiengeschichte

Der Engelsbaum

Lucinda Riley , ,
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 08.12.2014
ISBN 9783442481354
Genre: Romane

Rezension:

Dieses Buch war mein erster Lucinda Riley und vorerst mein letzter. Ich weiß, dass es ein älteres Buch von ihr ist und deswegen probier ich irgendwann mal vielleicht ein neueres Werk von ihr.
Der Schreibstil von LR hat mich durchaus angesprochen. Das Buch ließ sich einfach und angenehm lesen. Bei der Geschichte hapert es für mich jedoch an allen Ecken und Kanten. Alles wirkte unglaublich konstruiert und unglaubwürdig. Es gab keinen einzigen Charakter, mit dem ich was hätte anfangen können. Im Mittelteil wurde es dann auch noch unglaublich langweilig für mich. Am Ende habe ich entschieden, das Buch abzubrechen. Dafür ist mir meine Zeit dann doch zu schade. Schade! Ich hatte hohe Erwartungen und der Anfang war noch recht vielversprechend.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

kinderbuch, klassiker, märchen & sagen, fantasy, besonders

Der Zauberer von Oz (Neuübersetzung) (Anaconda Kinderbuchklassiker)

Lyman Frank Baum
E-Buch Text: 192 Seiten
Erschienen bei Anaconda Verlag, 10.04.2014
ISBN 9783730690574
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Abbitte

Ian McEwan , Bernhard Robben
Fester Einband: 704 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 17.12.2014
ISBN 9783257261189
Genre: Romane

Rezension:

Die Geschehnisse an einem Sommertag im Jahre 1935 führen dazu, dass sich das Leben zweier Menschen für immer verändern wird. Inmitten dieser Geschehnisse steht die 13jährige Briony Tallis, die nach den Geschehnisse nur eines im Kopf hat: Abbitte zu leisten.

Abbitte hatte ich schon sehr lange auf dem Schirm und endlich hab ich es geschafft. Das Buch ist in drei Teile unterteilt. Im ersten Teil lernen wir recht ausführlich die wichtigen Charaktere kennen und erfahren, was an diesem Sommertag alles passiert ist.  Im zweiten Teil machen wir einen Zeitsprung. Ein paar Jahre sind vergangen und wir befinden uns im Kriegsgeschehen. Im letzten Teil begleiten wir Briony, die nun als Krankenschwester arbeitet.

Im großen und ganzen gefällt diese Geschichte mir richtig gut. Der Schreibstil ließ die Geschichte sehr lebendig wirken, allerdings war er mir zu langatmig. Die Charaktere geben sich endlosen Gedankengängen hin und die ganze Geschichte dümpelt im Grunde nur vor sich hin. Im Mittelteil hab ich einige seiten auch nur quer gelesen bzw. übersprungen. Ich musste wirklich kämpfen. Der erste und der dritte Teil haben mir dagegen ganz gut gefallen, auch wenn es da auch nur sehr langsam vorangeht in der Geschichte.

Das Buch war im großen und ganzen okay. Die Geschichte find ich gut, allerdings gab es keine Tempowechsel und die Geschichte dümpelt vor sich hin. Ich bin froh, dass ich es nun gelesen habe, aber im Kopf bleiben wird diese Geschichte mir eher nicht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

84 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

sekte, colonia dignidad, freundschaft, missbrauch, chile

Rabenfrauen

Anja Jonuleit
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 27.05.2016
ISBN 9783423261043
Genre: Romane

Rezension:

Ruth und Christa sind beste Freundinnen. Bis zu dem Tag, an dem beide Erich kennenlernen. Erich ist ein Freund von Paul Schäfer, einem Laienprediger, der schon einige Leute um sich gescharrt hat. Christa ist fasziniert von dieser Gemeinschaft und ehe sie sich versieht, ist sie auf dem Weg nach Chile um dort mit Paul Schäfers Anhängern in der Colonia Dignidad zu leben.
Ruth versucht alles, um ihre Freundin aus den Fängen der Sekte zu befreien..

Ich habe schon einiges über die Colonia Dignidad gelesen und gesehen und als ich auf dieses Buch gestoßen bin, musste ich es unbedingt lesen.
Das Buch erzählt auf ergreifende Weise das Schicksal beider Frauen und man wird dieses Buch nicht so schnell vergessen.

Das Buch wird aus der Sicht von drei Frauen erzählt. Die Erzählungen von Ruth und Christa spielen in der Vergangenheit und erzählen nach und nach was passiert ist.
Dann gibt es noch die Kapitel aus Annes Sicht. Annes Geschichte spielt in der Gegenwart, im Jahre 2010. Anne ist die Tochter von Ruth.

Ein unglaublich spannendes und ergreifendes Buch. Ich fand nur leider den Erzählstil teilweise etwas verwirrend. Aber am Ende ergibt alles ein rundes Bild und es bleiben keine Fragen offen. Dass es diese Sekte wirklich gegeben hat, macht das ganze Buch noch schockierender.

  (2)
Tags: colonia dignidad, familiengeheimnis, freundschaft, religion, sekte   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

117 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

mord, safari, tierpräparator, afrika, jagd

Der Schneeleopard

Tess Gerritsen , Andreas Jäger
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.09.2016
ISBN 9783734100475
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Im 11. Band der Rizzoli-und Isles-Reihe begleiten wir eine Gruppe in Botswana bei einer Safari. Diese Safari fand vor 6 Jahren statt und endete tragisch. Gegenwart in Boston: Ein brutaler Mörder treibt sein unwesen. Warum wird ein Tierpräparator auf so grausame Weise getötet? Und was hat das ganze mit den Geschehnissen in Botswana vor sechs Jahren zu tun?

In diesem Buch springt man hin und her zwischen Botswana in der Vergangenheit und den Geschehnissen in Boston in der Gegenwart. Nachdem Abendruh nicht ganz meinen Geschmack getroffen hat, war dieses Buch wieder genau meins. Eine unglaublich spannende Story auf zwei Zeitebenen, brutale Morde und Rizzoli und Isles wieder mittendrin. Ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Band, der hoffentlich bald kommen wird.

  (2)
Tags: afrika, jagd, leoparden, mord, safari, spannung   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(110)

201 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

musik, italien, judenverfolgung, zweiter weltkrieg, thriller

Totenlied

Tess Gerritsen , Andreas Jäger
Flexibler Einband
Erschienen bei Limes, 25.07.2016
ISBN 9783809026709
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(470)

739 Bibliotheken, 25 Leser, 2 Gruppen, 99 Rezensionen

mars, science fiction, überleben, astronaut, andy weir

Der Marsianer

Andy Weir , Jürgen Langowski
Flexibler Einband: 509 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.10.2014
ISBN 9783453315839
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Mark Watney ist Teilnehmer einer Marsmission und als etwas schief läuft, befindet er sich plötzlich ganz alleine auf dem Mars. Seine Crew hält ihn für tot. Die ganze Welt hält ihn für tot. Aber da spielt Watney nicht mit. Mit unerschöpflichem Optimismus wagt er sich an einen Überlebenskampf, bei dem ihm sein Wissen, seine Ausbildung und seine Kreativität mehr als einmal aus der Patsche helfen.

Gleich vorweg möchte ich sagen, dass ich von Anfang an wusste, dass es in diesem Buch sehr technisch wird. Anfangs hat mich das auch nicht gestört. Ich hab all diese Informationen, die auf den Leser niederprasseln registriert, aber auch gleich wieder vergessen. Ist für die Geschichte ansich auch gar nicht so wichtig. Es wurde mir im Laufe des Buches aber einfach zu viel. In der zweiten Hälfte des Buches hab ich lange "Erklärungspassagen" auch öfter mal übersprungen.

Mark Watney ist ein sympathischer Charakter mit tollem Humor und unvergleichlichem Optimismus, den man sofort ins Herz schließt. Genau das lies mich als Leser auch so mitfiebern. Man hofft einfach, dass er es schafft.

In der zweiten Hälfte, wie schon erwähnt, hab ich einige Passagen übersprungen, da es mir immernoch viel zu technisch war und sich das Buch meiner Meinung nach ein wenig gezogen hat.
Als es auf das Finale zuging, wurde es aber wieder richtig spannend.

Was auf der Erde passiert war auch sehr interessant zu verfolgen

Für mich war das ein toller Sci-Fi Roman, der allerdings seine Längen hat.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

187 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

new york, roman, krimi, polizei, liebe

Nacht im Central Park

Guillaume Musso , Eliane Hagedorn , Bettina Runge
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.04.2016
ISBN 9783492309257
Genre: Romane

Rezension:

Der Klappentext dieses Buches hat mich unglaublich angesprochen und ich hatte mich schon auf das Buch gefreut. Leider hab ich mir dann flüchtig ein paar Rezensionen auf Amazon angesehen und eine davon hat in der Überschrift schon sehr fies gespoilert. Seitdem spukte mir schon im Kopf herum, wie dieses Buch wohl endet, aber ich war trotzdem neugierig.

Das war mein erster Musso und fürs erste auch mein letzter. Mir hat das Buch überhaupt nicht gefallen. Ich hatte ganz andere Erwartungen und was ich am Ende bekommen habe, fand ich einfach unrealistisch und absolut an den Haaren herbeigezogen.
Und damit mein ich nicht das Ende, sondern den ganzen Weg dorthin. Alles was vorher passiert.

Das lächerliche "Happy End" hat dem ganzen dann den Rest gegeben. Und damit mein ich wirklich das allerletzte Kapitel. Nicht falsch verstehen, ich mag Happy Endings durchaus, aber dieses hier wirkte absolut unpassend und willkürlich und überhaupt nicht überzeugend.

Das Buch bekommt trotzdem noch zwei Sterne von mir, weil es dennoch relativ spannend war. Ich wollte zu mindest wissen, ob sich meine Vermutung bestätigt.

Leider war dieser Musso ein totaler Reinfall. Von mir keine Empfehlung.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

liebe, winter, väterchen frost, schneekönigin, eis

Heiße Liebe - Kalter Tod

Pia Hepke
E-Buch Text: 148 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 01.12.2016
ISBN 9783959623261
Genre: Sonstiges

Rezension:

Elsa liebt den Winter und staunt nicht schlecht, als sie den Winter persönlich in Form des attraktiven Jack kennenlernt. Sie verbringen sehr viel Zeit miteinander, doch Jack beginnt sich zu verändern..

Mir hat diese Märchenadaption der Schneekönigin ganz gut gefallen. Der Schreibstil ist einfach und gut zu lesen. Da das Buch auch nicht viele Seiten hat, hab ich es innerhalb weniger Stunden gelesen.

Die Beschreibungen des Winters, der Kräfte usw.. sind der Autorin sehr gut gelungen und die Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet. 

Alles in allem ein gutes Jugendbuch für zwischendurch, bei dem mir das Ende allerdings etwas zu schnell kam. Ich hatte nach dem Lesen das Gefühl es fehlt einfach was und es bleiben für mich einige Fragen offen. Ich bin mir auch nicht sicher, ob das Ende so gemeint ist, wie ich es nun verstehe und sowas mag ich in Büchern grundsätzlich nicht.

  (1)
Tags: eis, liebe, magie, schneekönigin, winter   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.153)

2.693 Bibliotheken, 24 Leser, 7 Gruppen, 62 Rezensionen

japan, geisha, liebe, kultur, schicksal

Die Geisha

Arthur Golden ,
Flexibler Einband: 572 Seiten
Erschienen bei btb Verlag (TB), 05.12.2005
ISBN 9783442735228
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

160 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

nora roberts, liebe, hunde, mord, hundeschule

Im Schatten der Wälder

Nora Roberts , Margarethe van Pée
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.02.2013
ISBN 9783442377718
Genre: Romane

Rezension:

Fiona lebt mit ihren drei Hunden zurückgezogen im Wald und arbeitet als Hundetrainerin. Noch dazu ist sie Mitglied in einer Suchstaffel. Sie ist die einzig überlebende eines Serienmörders, der nun hinter Gittern sitzt. Eines Tages taucht der attraktive Simon mit einem Welpen bei ihr auf und sie nimmt beide unter ihre Fittiche. Alles könnte perfekt sein, doch dann geschehen wieder Morde.

Das war mein zweiter Nora Roberts Roman und definitiv mein letzter. Im ersten Drittel geht es fast nur um die Hunde und das Hundetraining. Das fand ich noch okay, aber es lies nicht nach. Auch im letzten Drittel, wo ich eigentlich viel mehr Spannung erwartet hatte, nahm das Hundetraining noch einen enorm großen Platz ein. Es hat mich einfach genervt. Es kam nicht voran, plätschert vor sich hin und hat jede Spannung, die vielleicht mal zwischendrin aufkam, sofort wieder im Keim erstickt. Viele Passagen hab ich übersprungen und gegen Ende hab ich nur noch quer gelesen. Ich wollte es einfach nur noch beenden.

Mehr als zwei Sterne kann ich nicht geben. Anfangs fand ich das mit den Hunden ja noch ganz niedlich, aber es war einfach viel zu viel. Viel zu sehr in die Länge gezogen, unglaublich zäh und nervig.

Die Charaktere waren okay. Da ich so genervt war konnte ich auch absolut nicht mitfühlen mit jemandem. Die Liebesgeschichte... naja.. Ich wollte Spannung und dass der Fall mal langsam ins Rollen kommt und die Geschichte voran geht. Daher hab ich einige "Liebespassagen" auch übersprungen.

Das einzige, was ich positiv hervorheben kann, ist der Humor. Den mochte ich ganz gerne.

Ich bin froh, dass es nun beendet ist. Solche Bücher sind wohl einfach nichts für mich.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(340)

760 Bibliotheken, 27 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

magie, zirkus, fantasy, liebe, erin morgenstern

Der Nachtzirkus

Erin Morgenstern , Brigitte Jakobeit
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.10.2013
ISBN 9783548285498
Genre: Fantasy

Rezension:

Ein wunderschönes Cover, ein ansprechender Klappentext und sehr viele gute Bewertungen. Ich hatte unglaublich hohe Erwartungen und die wurden fast auf ganzer Linie enttäuscht.

Erin Morgenstern hat einen sehr schönen Schreibstil. Anfangs war ich absolut gefesselt von den Beschreibungen des Nachtzirkusses. Man war mittendrin, konnte die Atmosphäre, die Anspannung, die Gerüche wahrnehmen, als wäre man einer der wartenden Gäste vor dem Tor, die es kaum erwarten können einzutreten. Der Zirkus und die Attraktionen werden detailverliebt beschrieben und ziehen einen in den Bann..

Zweihundert Seiten später immernoch fast das gleiche. Wo ist die Handlung? Wo sind die Charaktere? Allesamt blass und farblos. Mit keinem Charakter kann man eine BIndung oder ähnliches aufbauen. Nicht ein Charakter, dessen Schicksal mich wirklich interessiert. Ganz zu schweigen von der Handlung. Wo ist die Liebesgeschichte und der unerbittliche Kampf, der mir versprochen wurde auf dem Klappentext?
Gab es beides auf das nötigste reduziert. Der Kampf wird erwähnt, ist aber im Grunde die ganze Zeit im Hintergrund. Es wird nichts erklärt und auch die beiden Hauptfiguren wissen absolut nichts darüber. Bis zum Ende des Buches hat sich mir der Sinn des ganzen nicht erschlossen. Das war kein unerbittlicher, sondern ein langweiliger und sinnloser "Kampf".

Die Liebesgeschichte wird irgendwann nach der Hälfte mal vorangetrieben, aber wird auch absolut oberflächlich abgehakt.

Der Schreibstil und die detailverliebtheit, die ich anfangs sehr mochte, wurde dann zum größten Problem. Denn ich fand es spätestens ab der Hälfte unerträglich langweilig. Der zunehmend zähe Schreibstil, die ewigen Beschreibungen und kleinsten Details waren nur noch ermüdend und haben den Zauber des ganzen mehr und mehr zerstört für mich.

Ich war mehrmals nah dran das Buch abzubrechen, hab es aber dann doch noch quergelesen. Vielleicht hab ich so wirklich etwas verpasst, aber auch nachdem die letzte Seite gelesen war, hatte ich immernoch ein Fragezeichen im Gesicht und nur eine Frage im Kopf: Warum?
Das Buch hat mich nur verwirrt zurückgelassen, vieles erschließt sich mir einfach nicht und ich muss sagen, dass es mich sehr enttäuscht hat.

Das Buch hatte so viel Potential. Die Autorin hatte eine wunderbare Idee, aber die Umsetzung war so langweilig und zäh, dass es mich nich fesseln konnte. Die "Handlung" ist eh nicht erwähnenswert in meinen Augen. Eine gute Atmosphäre macht noch kein gutes Buch.. Mehr als zwei Sterne kann ich nicht vergeben

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

66 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

manga, detektiv, conan, ran, detektiv conan

Detektiv Conan. Bd.7

Gosho Aoyama , Josef Shanel , Mathias Wissnet
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 15.10.2002
ISBN 9783898853880
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

182 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 32 Rezensionen

geister, london, fantasy, lockwood, jonathan stroud

Lockwood & Co. - Das Flammende Phantom

Jonathan Stroud , Katharina Orgaß , Gerald Jung
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei cbj, 28.11.2016
ISBN 9783570159644
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(782)

1.475 Bibliotheken, 65 Leser, 4 Gruppen, 241 Rezensionen

thriller, psychothriller, sebastian fitzek, fitzek, spannung

Das Paket

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Droemer, 26.10.2016
ISBN 9783426199206
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Emma Stein ist Psychiaterin und wird in ihrem Hotelzimmer vergewaltigt. Anschließend werden ihr noch die Haare abrasiert.  Alles deutet auf den "Friseur" hin, einen Serienmörder. Emma überlebt jedoch und wähnt sich seitdem in großer Gefahr. Sie hat Angst vor jedem Mann, der ihr begegnet. Eines Tages soll sie für einen Nachbarn ein Paket annehmen und die Geschichte nimmt ihren Lauf..

Die Bücher von Sebastian Fitzek und mich verbindet eine richtige Hassliebe. Ich habe mir geschworen, keins mehr von ihm zu lesen, aber vorbei an seinen Büchern komm ich auch nicht..

Das Paket war gut zu lesen. Es war durchaus spannend, flüssig geschrieben, die Cliffhanger sorgen dafür, dass man weiterlesen will und so hat man es schnell durch. Ich habe mich auch gut unterhalten gefühlt und mich schon auf die Fitzek-typischen Wendungen gefreut.

Was mir nicht gefallen hat, war die Protagonistin. Die war ja mal wirklich nervtötend. Ich konnte mit ihr gar nicht mitleiden. Mit niemandem in diesem Buch eigentlich.

Bei Emma weiß man einfach nicht, was Wahn und was Wirklichkeit ist. Sowas gab es schon hundertmal in Büchern und konnte mich noch nie begeistern.

Die Herangehensweise gefällt mir auch nicht so gut:
Im Grunde bestehen die Wendungen daraus, dass jeder mal beschuldigt wird, nur um das ein paar Seiten später wieder zu wiederlegen. Bis nur noch einer da ist und der war es dann.

Unterm Strich aber wie gesagt ein unterhaltsamer Thriller und ich denke jeder Fitzek-Leser weiß auch genau, was ihn erwartet. Somit hat mich das Buch weder überrascht noch enttäuscht.

  (1)
Tags: fitzek, spannung, thriller   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

216 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 63 Rezensionen

südkorea, vegetarismus, korea, familie, pflanzen

Die Vegetarierin

Han Kang , Ki-Hyang Lee
Fester Einband: 190 Seiten
Erschienen bei Aufbau Verlag, 15.08.2016
ISBN 9783351036539
Genre: Romane

Rezension:

Eine sehr durchschnittliche Ehefrau beschließt, kein Fleisch mehr zu essen und bringt ihr eigenes Leben und das ihrer Familie komplett durcheinander..

Erstmal sollte man der Autorin den Unterschied zwischen Vegetariern und Veganern erklären. Der Titel "die Veganerin" hätte eher gepasst. Veganer essen nichts tierisches mehr, Vegetarier tun das sehr wohl.

Ich kann eigentlich nichts wirklich zu dem Buch sagen, denn der Sinn dieses Buches erschließt sich mir nicht. Alle in diesem Buch haben psychisch einen kleinen "Knacks" weg. Es gab niemandem, mit dem ich irgendwie sympathisieren konnte.

Gott sei Dank hat dieses Büchlein nicht viele Seiten. Trotzdem schade ums Geld. Mir hat es nicht gefallen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

77 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

krimi, geheimnis, viktorianischer krimi, london, mord

Das Geheimnis der Lady Audley

Mary Elizabeth Braddon , Anja Marschall , Anja Marschall
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Dryas Verlag, 01.09.2013
ISBN 9783940855473
Genre: Historische Romane

Rezension:

Sir Michael Audley heiratet die junge und hübsche Lucy, sehr zum argwohn seiner Tochter. Sein Neffe Robert reist mit seinem Freund Georg Talboys zu seinem Onkel, um die neue Lady Audley kennenzulernen. Doch bald verschwindet sein Freund und Robert hegt schon bald den Verdacht, dass Lady Audley nicht so unschludig ist, wie sie tut.

Ich bin ein großer Fan des viktorianischen Englands und freue mich immer wieder, wenn ein Roman mich in diese Zeit bringt. Der Schreibstil ist sehr angenehm und die Geschichte kommt ohne großartige Längen aus. An die vornehme Sprechweise gewöhnt man sich auch sehr schnell.

Der Kriminalfall war sehr unterhaltsam und interessant, mit der einen oder anderen Wendung, die der aufmerksame Leser allerdings bestimmt erraten kann. Mir ist das allerdings nicht gelungen ;)..

Lady Audley ist von anfang an ein unsympathischer Charakter und von anfang an ist auch klar, dass sie Geheimnisse hat. Trotzdem lässt das Buch einem genug Raum für eigene Gedanken.

Wer unblutige Kriminalgeschichten mag und noch dazu sich in Gedanken auch gerne im viktorianischen England aufhält, der hat mit dem Buch bestimmt seine Freude.

  (0)
Tags: krimi, mord, viktorianisches england   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(225)

342 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 118 Rezensionen

schottland, pfau, banker, humor, teambuilding

Der Pfau

Isabel Bogdan
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 18.02.2016
ISBN 9783462048001
Genre: Romane

Rezension:

Eine Gruppe von Bankern fährt in die schottischen Highlands zu einem Teambilduing, mitsamt Köchin und Psychologin. Dort kriegen sie es nicht nur mit einem verrückten Pfau und den bescheidenen Verhältnissen zu tun, sondern sie werden auch noch eingeschneit.

Dieses Buch kommt komplett ohne wörtliche Rede aus und hätte so viel Potential gehabt. Hätte man wirklich was lustiges draus machen können. Ich musste nicht mal schmunzeln während des ganzen Buches. Befindet sich in diesem Buch wirklich britischer Humor? Wenn ja, dann hab ich ihn nicht gefunden.

Das tragende Element dieser Geschichte ist der Pfau und der richtet eine Menge Schaden und Verwirrung an. Die Story ist im großen und ganzen ziemlich schräg, plätschert aber einfach nur vor sich hin und hat absolut keine Tempowechsel zu bieten. Allein meine Neugier wie es ausgeht, lies mich weiterlesen.

Die Charaktere sind durchgehend nichts besonderes, ziemlich stereotypisch und bleiben das ganze Büchlein über sehr blass.

Am Ende ist dies für mich nicht mehr als ein durchschnittliches, viel zu teures Buch für zwischendurch, das man schnell gelesen und noch schneller wieder vergessen hat.

  (0)
Tags: blau, humor, pfau, schottland   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

180 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

liebe, freundschaft, trauer, reichtum, winter

Ein Geschenk zum Verlieben

Karen Swan , Gertrud Wittich
Flexibler Einband: 600 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.10.2013
ISBN 9783442479634
Genre: Liebesromane

Rezension:

Laura, eine 32-jährige Schmuckdesignerin, führt ein ruhiges und beschauliches Leben mit ihrem Lebenspartner Jack, dem Hund Arthur und ihrer besten Freundin Fee. Eines Tages schneit der reiche und attraktive Rob Blake bei ihr herein, der ein extravagantes Geschenk für seine Frau Cat möchte. Er will eine Kette mit sieben Anhänger und jeder dieser Anhänger soll für eine Person in Cat's Leben stehen. Diese sieben Personen soll Laura interviewen und wird in eine Welt voller Reichtum und Schönheit hineingezogen, in der allerdings der schöne Schein trügt.

Ich habe lange überlegt, wie ich dieses Buch bewerten soll. Ich fand die Geschichte absolut fesselnd und fand auch sehr interessant, in welche Richtung sie sich entwickelt hat. Bei Laura merkt man schnell, dass sie ein Geheimnis hat. Welches, das erfährt man allerdings erst sehr spät. Und genau deswegen verschwand mein Interesse an ihrer Vergangenheit leider ein wenig während des Lesens.

Im Laufe der Geschichte ändert sich Laura immer mehr. Es kommen Charakterzüge zum Vorschein, die ich... naja... verwirrend fand. Sie ist auf jeden Fall ein vielschichtiger Charakter.

Begeistert war ich von den Nebencharakteren Fee, Kitty und Orlando. Fee und Orlando fand ich einfach unterhaltsam und sympathisch. Kitty repräsentierte die fürsorgliche Mutter und bot einen starken Kontrast zur luxusliebenden Cat.

Cat ist das typische reiche, hübsche und verwöhnte Mädchen. Es war von Anfang an klar, dass hier der schöne und freundliche Schein trügt.

Eine Liebesgeschichte darf natürlich auch nicht fehlen. Allerdings drängt die sich nicht in den Vordergrund und hat mir daher ganz gut gefallen.

Im Grunde findet man in diesem Buch alles ein wenig: Liebe, unerwiderte Liebe, Leidenschaft, Freundschaft, Famile, Lug und Betrug, Trauer, Schuldgefühle.. und das alles im Kreise der Reichen und Schönen.

Mir kam die Geschichte teilweise etwas chaotisch und in die Länge gezogen vor, dennoch konnte ich das Buch nicht mehr weglegen und hab es - für meine Verhältnisse - in Rekordzeit gelesen und deshalb bekommt es von mir 5 Sterne.


  (0)
Tags: familie, freundschaft, geschenk, kette, liebe, reichtum   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(147)

314 Bibliotheken, 4 Leser, 6 Gruppen, 22 Rezensionen

krimi, thriller, abendruh, tess gerritsen, mord

Abendruh

Tess Gerritsen , Andreas Jäger
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.09.2014
ISBN 9783442374830
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Maura besucht ihren Julian und seinen Hund Bear in Abendruh, einem Internat für besondere Kinder und Jugendliche. Einige von diesen Jugendlichen sind Überlebende von schrecklichen Massakern an ihren Familen und Pflegefamilien. Als es wieder geschieht und sowohl die Familie, als auch die Pflegefamilie des Kindes Teddy ausgelöscht wird, wittert Rizzoli einen Zusammenhang zwischen den Familien. Sie schickt den jungen nach Abendruh und schon bald geschehen dort beunruhigende Dinge.

Tess Gerritsen hat mich noch nie enttäuscht und so bekommt man im Grunde wieder eine interessante Story, interessante Charaktere und die ein oder andere Wendung präsentiert. Altbekannte Charaktere, wie Lily Saul oder Sansonse sind natürlich auch wieder dabei. Nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, hab ich erst etwas anderes erwartet, aber das Buch hat auf keinen Fall enttäuscht. Fans der Reihe werden wieder einen guten Rizzoli und Isles bekommen, der meiner Meinung nach aber nicht an meinen Favoriten "Totengrund" heranreicht.

  (1)
Tags: internat, isles, mord, spannung   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(592)

1.091 Bibliotheken, 34 Leser, 2 Gruppen, 179 Rezensionen

zug, thriller, alkohol, london, mord

Girl on the Train

Paula Hawkins , Christoph Göhler
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.06.2015
ISBN 9783764505226
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In Girl on the Train fährt Rachel, eine Frau mit Alkoholproblem, jeden Tag im Zug an einem Haus vorbei und beobachtet das Pärchen, das darin lebt. Sie gibt ihnen Namen und stellt sich vor, wie sie leben könnten. Eines Tages verschwindet die Frau und Rachel ist sich sicher, etwas beobachtet zu haben. Durch einen Blackout, kommt die Erinnerung allerdings nur in Fetzen zurück und Rachel verstrickt sich immer Tiefer in die folgenden Ereignisse.

Ich habe das Buch ungefähr bis zur Hälfte gelesen. Es hat mir nicht gefallen. Es konnte mich einfach nicht packen. Es entwickelt sich recht langsam und man lernt Rachel und auch das Pärchen recht ausführlich kennen. Sympathisch ist aber niemand davon. Mit Rachel hatte ich eigentlich nur Mitleid. Dass sie sich nicht mehr richtig erinnern kann und alles nur in Fetzen zurükkommt, hat mir dann den Rest gegeben. Ich mag sowas gar nicht und habe den Roman schließlich abgebrochen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

167 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 45 Rezensionen

frankreich, roter schal, selbstmord, mord, krimi

Die Frau mit dem roten Schal

Michel Bussi ,
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Rütten & Loening Berlin, 21.08.2015
ISBN 9783352006760
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

krimi, fantasy, agatha christie, garralf taschler, elsie

Gestatten, Erkül Bwaroo, Elfendetektiv

Ruth M. Fuchs , Christine Schlicht
Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei Raposa Verlag, 29.03.2016
ISBN 9783981802900
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Im Namen der Sultanin

Linda Lafferty
E-Buch Text: 454 Seiten
Erschienen bei AmazonCrossing, 12.07.2016
ISBN 9781503993938
Genre: Historische Romane

Rezension:

In diesem Buch geht es um eine Sultanin, die christliche Männer in ihr Gemach bestellt, mit ihnen schläft und anschließend von Ivan, einem Soldaten, ermorden lässt. Irgendwann bereiten ihre Taten ihr Albträume und sie ruft Ivan zu sich, um sich Erleichterung zu verschaffen, indem sie sich mit ihm unterhält. Anfangs noch voller Abneigung, entbrennt zwischen den beiden eine Leidenschaft füreinander, mit denen keiner von beiden gerechnet hätte.

Tja was soll ich sagen. Anfangs war ich absolut begeistert. Toller Schreibstil, interessante Charaktere und Geschichte und ich kam gut voran. Ab der Mitte hat sich das allerdings bald geändert. Die Sultanin erzählt eine durchaus interessante Geschichte, aber dann war sie zu Ende und gerade mal die Hälfte des Buches gelesen. Was sollte noch kommen? Eine ganze Menge, aber leider konnte mich das nicht mehr packen. Die Leidenschaft der beiden entbrennt und meine erlischt leider. Es wurde zäh und langatmig, da es einfach nicht voran ging. Dann kamen Ereignisse, bei denen ich gebetet habe, dass es nicht so ausführlich wird, aber leider wurde es das doch und ich habe angefangen das Buch quer zu lesen.

Bei mir darf es in einem Buch einfach nicht vor sich hin dümpeln und sich in Beschreibungen und irrelevanten Dingen verloren werden. So werden zum Beispiel seitenlang unwichtige Streitereien zwischen Männern beschrieben, die im ganzen restlichen Buch keine Rolle mehr spielen werden. Oder es wird auf absolut haarsträubende Weise beschrieben, wie Ivan versucht einen Hengst zu händeln.

Ich mag tragische Geschichten und dieses nimmt definitiv einen dramatischen Verlauf, leider war meine Lust weiterzulesen ab der Hälfte schon bei null.

  (0)
Tags:  
 
227 Ergebnisse