Fleur_de_livress Bibliothek

138 Bücher, 138 Rezensionen

Zu Fleur_de_livress Profil
Filtern nach
138 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

67 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

schindung, nadine d’arachart, berlin, sarah wedler, thriller

Der Schinder

Nadine d'Arachart und Sarah Wedler ,
Flexibler Einband: 218 Seiten
Erschienen bei telescope, 16.11.2015
ISBN 9783959150101
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Meinung:

Das Cover ist einfach nur ein Hingucker und alleine deswegen reizt es einen, dieses Buch zu lesen.

Die Autorinnen schreiben extrem temporeich, spannend und fesselnd, so dass man einfach nur so durch dieses Buch bzw. die drei Teile der Daria-Storm Reihe fliegt. Man weiß nicht, wer welchen Part verfasst hat, weil diese Texte unheimlich flüssig sind und einfach sehr gut aufeinander abgestimmt sind. Besonders gelungen ist, wie realistisch die  Morde und Ausübung dieser Morde beschrieben werden. Die Genauigkeit der Foltermethoden und auch die Persönlichkeitsstruktur des Täters sind einfach mal ein wirklich tolles Leseerlebnis. Dadurch bauen die Autorinnen einen Spannungsbogen auf, der bis zur letzten Seite einfach immer mehr wird und man unbedingt wissen muss, wie es weitergehen wird. Zum Glück, sind die drei Teile schon erschienen, so dass man fließend weiterlesen konnte/kann.

Die Protagonisten sind sehr gut ausgearbeitet und gut beschrieben.

Daria Storm, eine alleinerziehende Mutter einer pubertierenden Tochter, geht voll und ganz in ihrem Beruf auf. Die Beziehung zu ihrer Tochter ist als schwierig zu bezeichnen, obwohl man schon merkt, dass sie ihre Tochter liebt. Manchmal war ich etwas genervt von ihrem extremen Starrsinn, wenn es um ihre gelegentlichen Unnahbarkeit. Doch sie besitzt einen Spürsinn, der ihr so manchen Erfolg beschert. Alles in allem eine nicht einfache Hauptprotagonistin, die man trotzdem irgendwie mag.

Der andere Hautprotagonist Maxim Winterberg; Folterexperte, soll Daria Storm bei den Ermittlungen helfen. Er ist eine faszinierende Figur, rätselhaft und doch interessant. Überlebender ohne jegliche Erinnerung an sein früheres Leben. Kann er bei den Ermittlungen helfen?

Die Autorinnen nutzen als Tatorte sogenannte Lost Places. Das passt einfach unheimlich gut zu den Taten und macht das Ganze sehr, sehr spannend. Doch ich muss auch warnen, die Beschreibungen der angewandten Foltermethoden sind nichts für Personen mit schwachen Nerven und Magen. Die  Auflösung lässt den Leser atemlos zurück – das ist richtig gut gemacht.

Fazit:

Spannend, temporeich, extrem fesselnd – lange keinen so guten Thriller gelesen. Klare Kauf- und Leseempfehlung.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Umarmt von Deinem Engel

Connie Albers
Fester Einband: 111 Seiten
Erschienen bei Brighton Verlag, 11.12.2017
ISBN 9783958764811
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meinung:

Das Cover zeigt einen weiblichen Engel in wunderschönen, klaren Farben. Das Cover ist so schön und passt hervorragend zu dem Inhalt.

In diesem Buch sind 52 Engel gezeichnet und beschrieben. Zu jedem Bild gibt es einen sehr guten, erklärenden Text. Insgesamt prägen sich die Texte durch ihre prägnante Einfachheit und klaren Worte ein. Sie sind so passend für den jeweiligen Engel, dass ich einfach sagen möchte, dass dieses Buch ein Wegbegleiter werden wird. Die 52 Engel können und werden mich 365 Tage im Jahr begleiten.

Die Autorin hat jeden Engel selbst gemalt und sich so unheimlich viel Mühe mit diesen Bildern und den Texten gemacht. Die Texte sind unterhaltsam, spannend und interessant.

Im Vorwort schreibt die Autorin, dass man einfach nach Gefühl das Buch aufschlagen soll und dann sehen kann, welcher Engel einen durch den Tag bringen wird bzw. welcher Engel einen an diesem Tag begleiten wird. Ich habe das jetzt schon mehrere Tage gemacht und bin wirklich beeindruckt, wie stimmend meine Auswahl des „Tages-Engels“ war.

Fazit:

Eine kleine, wunderschöne Bereicherung für das tägliche Leben.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Null Bock auf Mr Cock: Ein Erfahrungsbericht

Dr. Angela Fetzner
Flexibler Einband: 404 Seiten
Erschienen bei Dr. Angela Fetzner, 10.12.2012
ISBN 9783000408540
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meinung:

Das Cover ist modern und zeigt einen Frau, die einen Frosch küssen will. Im Hintergrund ist ein Laptop abgebildet. Das Buch passt so toll zu der Geschichte.

Der Autorin ist es gelungen, dass ich das Buch mit einem Lächeln auf den Lippen durchgelesen habe. Sie schreibt so humorvoll, so lebensnah und ironisch, dass dieses Buch einfach nur klasse ist.

Dieser Erfahrungsbericht ist auch selbstironisch und volle perfekten Pointen ist dieses Buch ein Kleinod, welches man lesen muss. Auch die ehrliche Schonungslosigkeit bei der Suche nach dem Richtigen ist einfach herrlich.

Fazit:

Sehr unterhaltsame und humorvolle Suche nach dem Richtigen in Zeiten des Online-Datings.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Blutsschwestern - Alles über den weiblichen Zyklus

Angela Fetzner
Flexibler Einband: 308 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 17.01.2018
ISBN 9783746028835
Genre: Sachbücher

Rezension:

Meinung:

Das Cover zeigt eine weiße Rose aus der es blutet. Mir gefällt das neuere Cover viel besser als das ältere Bild. Dieses ist schlicht und elegant. Ich finde es gelungen.

Das sensible Tabu - Thema Menstruation/der weibliche Zyklus beschreibt die Autorin wie gewohnt gut recherchiert, fachlich sehr fundiert und wirklich aufklärend. Humorvoll und unterhaltsam beschreibt die Autoren den Umgang mit dem Blut und dem Zyklus an sich bis hin zu den Wechseljahren.

Auch Aberglauben und Mythen finden in diesem Buch ihren Platz und werden nicht einfach ignoriert. Die Beschreibungen der Vorgänge im Körper sind nicht nur verständlich, sondern auch nachvollziehbar – nicht nur für Frauen.

Interessant war für mich, wie die Autoren die unterschiedlichen Rituale beschreibt und Wissenslücken aufzeigt. Alles in verständlicher und sehr gut lesbarer Sprache. Zu jedem Kapitel zeigt die Autorin Lösungswege auf. Mir gefiel besonders der Abschnitt über gesunde Ernährung und Vitamine. Denn genau das sind Bereiche die uns immer wichtig sein sollten.

Fazit:

Wieder fundiert ausgearbeiteter Ratgeber, der wirklich verständlich geschrieben ist. Sehr empfehlenswert – auch für Männer!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Entgiften: Heilen Stärken Loslassen

Angela Fetzner
Flexibler Einband: 408 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 24.08.2017
ISBN 9783744897594
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meinung:

Das Cover zeigt einen tosenden Wasserfall und symbolisiert für mich das Loslassen von negativen Gedanken/Einflüssen. Somit passt – meiner Meinung nach – dieses Titelbild hervorragend zu dem Thema Entgiftung.

Die Autorin schreibt verständlich und fundiert über das Thema. Man merkt, dass sie nicht nur fachlich top ist, sondern, dass sie es auch versteht, dieses Wissen in ihren Büchern zu transportieren. Aber wirklich gut empfinde ich, dass die Autorin nie belehrend ist, sondern nur aufzeigt, was möglich ist.

Für mich besonders gelungen sind die Beschreibungen und Erklärungen der unterschiedlichen Therapiemöglichkeiten. Die Formen der Entgiftung werden beschrieben und welche wann zu nutzen sind. Auch und das ist für mich ein weiterer positiver Grund für dieses Buch ist, dass alle Tipps und Anregungen im Alltag gut umsetzbar sind. Der ganzheitliche Aspekt wird nie aus den Augen verloren und wird immer wieder miteinbezogen.

Und es lohnt sich definitiv auch die Rezeptideen, die in dem Buch sind auszuprobieren. Ich mag insbesondere sehr gerne die Teerezepte, da ich gerne Tee trinke ist das perfekt für mich. Und alle Rezepte klingen nicht schwer nachzumachen.

Fazit:

Ein fundiert ausgearbeiteter Ratgeber, der wirklich verständlich geschrieben ist. Sehr empfehlenswert!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

luzifer, 18, loving luzifer, erotik, dark romance

Loving Luzifer

Laura Paroli
E-Buch Text: 121 Seiten
Erschienen bei null, 03.03.2017
ISBN B06XCB93VW
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meinung:

Das Cover zeigt einen Mann in Anzug bzw. nur seinen Oberkörper. Dieses Cover passt zu der Geschichte und reiht sich in der zur Zeit herrschenden Coverabbildung vieler Bücher ein – was ja nicht unbedingt schlecht sein muss, aber irgendwie fehlt mir da ein wenig die Individualität.

Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht, man kommt sehr flüssig durch die Geschichte. Die Geschichte ist aus der Sicht von Luzifer geschrieben. Insgesamt ist der Plot nicht neu, doch der Autorin ist es gelungen einen soliden erotischen Roman zu schreiben, den man gerne liest.  

Luzifer ist genauso arrogant und selbstüberzeugt, wie man ich sich vorstellt. Seraphine ist sein Gegenstück und passt hervorragend zu Luzifer und in die Geschichte.                                                                                                    Melina ist eine naive, junge Frau, die nicht merkt, dass sie für andere (böse) Zwecke missbraucht wird.

Mehr möchte ich hier nicht verraten, denn sonst spoiler ich eindeutig zu viel.
Das Ende der Geschichte ist unerwartet und relativ offen, für eine mögliche Fortsetzung der Handlung.

Fazit:

Wer gerne explizite erotische Geschichten liest, wird dieses Buch sicherlich gerne lesen.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

sympathische charaktere, evelyn kühne, neuanfang, dünengeflüster, kühne

Dünengeflüster: Ein Ostseeroman

Evelyn Kühne
E-Buch Text
Erschienen bei Forever, 02.10.2017
ISBN 9783958182202
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meinung:

Das Cover zeigt ein Haus direkt am Meer. Ich liebe dieses Cover, weil es so schlicht und trotzdem so ein Blickfang ist.

Der Schreibstil der Autorin ist locker, leicht und super angenehm zu lesen. Man fliegt nur durch die Geschichte, die einen in ihren Bann zieht. Auch die Beschreibungen der Ort Prerow und der Ostsee fand ich so gelungen, dass ich sofort wieder an Meer wollte.

Die Protagonisten waren gut beschrieben, nur hat sie mich an manchen Stellen ein wenig genervt mit ihrer Einstellung zu dem Erbe. Aber nach und nach wurde ich mit ihr warm und sie war mit dann auch sympathisch geworden.

Die Männer – Thomas und Ralf – konnten unterschiedlicher nicht sein und waren genau richtig für die Geschichte. Wobei ich gestehen muss, dass ich Ralf weniger mochte als Thomas. Auch die anderen Personen sind so liebevoll dargestellt, dass sie einfach herrlich passend für diese Geschichte sind und das Buch noch lebendiger machen.

Die Autorin schreibt so herrlich emotional, mit einer kleinen Portion Erotik, Romantik und Humor, dass das Buch einem einfach eine tolle Lesezeit schafft.

Fazit:

Ein herrliches Buch, welches ich unbedingt empfehle.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Weihnachten auf italienisch

Monika Schneider
Flexibler Einband: 180 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 19.12.2015
ISBN 9781522793731
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meinung:

Das Cover ist super farbenfroh und zeigt einen Mann mit einer Weihnachtsmütze. Ich mag dieses schlichte und doch schöne Titelbild sehr.

Der Schreibstil der Autorin ist super flüssig und dadurch angenehm zu lesen.

Die Geschichte ist gut aufgebaut, die Orte sehr detailreich beschrieben und die Kunstobjekte – hier Kirchen sind hervorragend erklärt. Man merkt, dass hier die Autorin wirklich mit Herzblut geschrieben hat.

Die Protagonisten insgesamt gefielen mir recht gut. Wobei ich ehrlich gestehen muss, dass ich mit Fleur zu Beginn meine Probleme hatte, Sie war mir irgendwie ein wenig unsympathisch und ihre Aktionen/Reaktionen waren für mich ab und an wenig verständlich.

Dafür gefiel mir Fabio sehr gut. Der machohafte Italiener mit Herz. Er verliebt sich sofort in Fleur und trotz ihrer abweisenden Art lädt er sie nach Italien ein und zeigt ihr sein Land und stellt sie seine Familie vor. Seine Familie ist gefiel mir sehr gut, sie waren super.

Die erotischen Szenen waren sehr explizit, aber sie kamen nicht oberflächlich daher. Insgesamt passten sie in das Buch recht gut.

Fazit:

Schönes Buch für einen kurzweiligen Leseabend.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

liebe; jugendbuch, stronger, love story, harry styles, heartbreak

Stronger: Mia & Josh

Ina Taus
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Forever , 09.02.2018
ISBN 9783958189485
Genre: Romane

Rezension:

Meinung:

Das Cover zeigt eine und einem Mann am Strand. Ich finde dieses Cover so unaufgeregt und deshalb gelungen.

Der Schreibstil der Autorin ist locker und sehr angenehm zu lesen. Leicht und flüssig gelangt man von Seite zu Seite und verfolgt Mia und Josh auf ihrer Reise zueinander. Mir gefiel es sehr gut, dass es immer abwechselnd aus der Sicht von Mia und Josh geschrieben ist.

Mia ist ein siebzehnjähriges Mädchen, welches gerade von ihrem Freund verlassen worden ist. Sie ist nicht das klassische Highschool-Girl und genau das hat sie – für mich – sympathisch gemacht. Sie trägt gerne schwarz, ihr Musikgeschmack ist eher ungewöhnlich. Aber für ihre wenigen guten Freunde ist sie da.

Josh, studiert und ist eigentlich ein Gegenteil zu Mia. Er liebt das Leben, feiert und ist den Frauen nicht abgeneigt. Doch in Mia´s dunkelster Stunde ist er für sie da und bringt sie nach und nach wieder zum Lachen. Er ist für seinen besten Freund da, was Mia falsch versteht und die ganze Geschichte erheblich verkompliziert. Und genau dieses aufeinander zu gehen und sich zueinander bekennen darf man als Leser verfolgen. Die Beiden machen es sich nicht sehr leicht – aber ob sie zusammen kommen, müsst ihr selber lesen.

Die Beschreibungen der Freunde, der WG und der Clique sind gelungen und passen sehr gut in die Geschichte, sie runden das Ganze ab.

Fazit:

Schöne Dialoge, witzige Handlung. Somit ein schönes Buch!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

familie, it, programmiererin, chef, liebe

Wenn Liebe programmierbar wäre

Paula Herzbluth
E-Buch Text: 215 Seiten
Erschienen bei null, 21.12.2017
ISBN B078K4KH77
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meinung:

Das Cover gefiel mir sehr gut. Die Farben  und Symbole passen sehr gut zu der Geschichte. Weiterhin sind die zwei Gesichter seitlich abgebildet. Ein schönes Cover.

Der Schreibstil der Autorin hat mich wieder total überzeugt. Sie schreibt so locker und leicht, man fliegt durch die Seiten und bedauert es, dass das Buch so schnell zu Ende ist.

Katja, ist eine moderne junge Frau, die in einem männlich dominierten Bereich arbeitet und sich durchsetzt. Sie denkt sie geht zu einem Bewerbungsgespräch, was sich als Familienessen des Bosses mit seiner Familie entpuppt. Katja gefiel mir von Beginn an, sie ist sympathisch, herrlich chaotisch ab und an und besonders gut war, dass sie so offen sagt, was sie denkt. Und genau das hat mich mehrfach zum Schmunzeln gebracht. Einfach herrlich zu lesen.

Matheo, der Bruder des Bosses sieht Katja und ist sofort von ihr begeistert – kann ich nachvollziehen. Doch er  muss sich ihr auch erst einmal beweisen. Denn Katja hat eine Regel, keine Beziehung mit dem Boss. Aber Matheo lässt nichts unversucht um Katja zu erobern. Die kleinen Wortgefechte sind klasse und richtig gut gelungen.

Auch die Nebenfiguren, wie die Schwester von Matheo und Katjas beste Freundin überzeugen und passen hervorragend in diese schöne, leichte Geschichte.

Das Besondere sind die ungewöhnlichen Worte, die die Autorin von ihren Lesern gesammelt hat und in diesem Buch verarbeitet hat. Diese Idee finde ich toll und muss sagen – als ich dann die Liste der Wörte gesehen habe – es ist ihr sehr gut gelungen. Ich sage nur „Pupsbär“ ;)

Fazit:

Das Buch hat alles, Emotionen, Leidenschaft, Humor und eine außergewöhnliche Idee mit den Leserwörtern.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Winterträume in Paris (Verliebt in Paris 2)

Paula Herzbluth
E-Buch Text: 144 Seiten
Erschienen bei null, 01.12.2017
ISBN B077S3LQW6
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meinung:

Das Cover zeigt Paris im Hintergrund und ein Paar. Mir gefällt es wirklich sehr gut und ich mag es.

Der Schreibstil ist wirklich so schön, so locker und leicht. Einfach so gut, dass man viel zu schnell das Buch beendet hat.

Die Protagonisten sind so liebevoll und detailreich beschrieben, dass man sich wirklich vorstellen kann, dass es sie so irgendwo gibt.

Cateline ist eine junge, moderne Frau die mit beiden Beinen im Leben steht und doch den Traum an eine Traumhochzeit nie aufgegeben hat. Und doch hat sie noch kein Anzeichen einer nahenden Hochzeit mit ihrem Freund. Der scheint mit seinem Leben und mit Cateline so zufrieden zu sein, wie es ist.

Der Autorin ist es gelungen, die Träume und Hoffnungen und auch den Frust von Cateline so präzise zu beschreiben, als wenn man sich fast an Catelines Stelle befunden hätte bzw. Cateline direkt begleitet.

Insgesamt zeigt dieses Buch, dass man Träume haben soll, aber diese nicht über alles stellen soll. Sondern auch der Realität eine Chance geben sollte.

Fazit:

Ein Buch welches zum Träumen einlädt – absolute Leseempfehlung.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

daisy swan, erotik

Rosenkranz und Ketten: Erotischer Heimatroman

Daisy Swan
E-Buch Text: 122 Seiten
Erschienen bei BookRix, 08.12.2017
ISBN 9783743845190
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meinung:

Ich muss gestehen, bei dem Cover bin mir nicht sicher, ob es mir gefällt oder nicht. Es passt definitiv zu dem Buch. Aber irgendwie stört mich etwas daran, ich kann nur nicht genau erklären was es ist.

Der Schreibstil der Autorin gefiel mir gut, auch wenn ich manchmal mit den österreichischen Begriffen meine kleinen Probleme hatte. Aber ich konnte mir die Bedeutung ganz gut zusammenreimen.

Die beiden Protagonisten - Mia und Kristopher – sind junge Menschen die sich ausleben und dadurch sehr viel realistischer sind als man zuerst vermutet.                     

Doch einen kleinen negativen Punkt habe ich anzumerken, ich fand es ein wenig unrealistisch, dass ein junger Mann eine noch jüngere Frau dominieren will und diese das einfach geschehen lässt. Aber davon abgesehen, sind die erotischen Szenen sehr lebendig und auch manchmal schon sehr deutlich.

Fazit:

Ein etwas andere erotischer Roman – interessant und lesenswert!

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(102)

211 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 87 Rezensionen

essex, liebe, aberglaube, england, london

Die Schlange von Essex

Sarah Perry , Eva Bonné
Fester Einband: 520 Seiten
Erschienen bei Eichborn , 29.09.2017
ISBN 9783847900306
Genre: Romane

Rezension:

Meinung:

Das Cover ist so unglaublich schön und zieht einen sofort in seinen Bann. Der Schutzumschlag ist fast zu schade, um ihn zu nutzen. Ein wirklich sehr gelungenes Cover.

Der Schreibstil der Autorin ist so überraschend anders, sie schreibt manchmal so poetisch,  schon fast schwülstig-verträumt und dann an einigen Stellen wieder zu ausführlich, fast schon langatmig. Manche Charaktere sind so detailreich beschrieben und dann sind einige wieder nur so kurz erklärt. Daher brauchte ich ein wenig, um mit dem Buch und dem Schreibstil der Autorin zu Recht zu kommen.

Die Orte der Handlung, vor allem an der Küste, am Meer haben mir wirklich gut gefallen. Das konnte man sich sehr gut vorstellen Da fühlte man sich fast schon selber am Meer. Die Autorin schaffte es die Stimmung dort so realistisch zu beschreiben, dass man das Meer fast schon riechen konnte.

Cora, eine Naturwissenschaftlerin ist für mich auf der einen Seite eine starke Frau zu der damaligen Zeit und auf der anderen Seite sehr oberflächlich. Ich kann sie kaum richtig beschreiben bzw. sie einzuordnen.

Der Pfarrer, der sozusagen den geistlichen Gegenpart zu Cora darstellen sollte, war für mich etwas greifbarer als Cora. Aber seine Ansichten und seine Gespräche/Diskussionen mit Cora um sein Weltbild waren für mich interessant, aber leider nicht so wie erwartet. Irgendwie fehlte mir da etwas – ich kann nicht genau sagen was. Die entwickelnde Liebesgeschichte, die nur über Briefe stattgefunden hat, war etwas unerwartet, belebte diese Geschichte sehr.

Für mich ein kleines Highlight war die Figur des Doktor Garretts. Er gefiel mir wirklich am besten, man kann fast sagen, dass ich diese Nebengeschichte interessanter und spannender fand als die Hauptgeschichte. Das hat dieses Buch für mich noch einmal deutlich aufgebessert.

Aber die Idee, die Schlange als Symbol, für gewisse Dinge zu nehmen, wie z.B. Falschheit, Hinterlist und Unehrlichkeit ist in der Grundidee wirklich sehr gut, aber irgendwie fehlte mir in der Umsetzung etwas.

Doch ich muss sagen, gerade weil dieses Buch so anders und unerwartet ist, hat es mich doch auch irgendwie in seinen Bann gezogen. Somit finde ich, sollte jeder diesem Buch eine Chance geben und es selber lesen.

Fazit:

Ein sprachgewaltiges, so anderes Buch – welches seine Chance definitiv verdient hat.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

liebesroman, erotik, anais goutier

Schneeflocken im Bauch. Sinnliche Winterromanze

Anaïs Goutier
E-Buch Text: 105 Seiten
Erschienen bei null, 12.11.2017
ISBN B0778R5FWQ
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meinung:

Das Cover ist so schön weihnachtlich und die Farben passen sehr gut zu einer Weihnachtsgeschichte.

Der Schreibstil der Autorin ist witzig, rasant anders. Und genau das macht den Reiz dieses Buches aus. Sie schreibt und beschreibt so flüssig, dass man nur so durch die Geschichte fliegt.

Ihre Protagonisten liefern sich solche guten Schlagabtausche, das man manchmal einfach nur schmunzeln musste und begierig weiterlesen wollte. Beide sind auf ihre Art und Weise unkonventionell und sympathisch. Auch die erotischen Szenen waren wirklich gut beschrieben und nicht zu oberflächlich platt es ist. Sie sind genau dosiert und doch perfekt in der Geschichte.

Fazit:

Eine schöne, sinnliche Kurzgeschichte zu Weihnachten.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Friesenstalker. Ostfrieslandkrimi

Sina Jorritsma
Buch: 200 Seiten
Erschienen bei Klarant, 13.10.2017
ISBN 9783955736880
Genre: Romane

Rezension:

Meinung:

Das Cover zeigt eine Düne mit einem Leuchtturm und im vorderen Bereich ist eine Frau von hinten zu erkennen. Mir gefällt das Cover sehr gut, denn es passt zu der Geschichte, die auf Borkum spielt.

Die Autorin schreibt locker, leicht und dadurch ist das Buch wirklich in einem Rutsch lesbar. Die Beschreibungen der Insel und der Bewohner dieser Insel ist wirklich gut und detailreich, so dass man sich das alles bildlich vorstellen konnte.

Mona Sander und Enno Moll ermitteln in ihrem sechsten Fall zusammen. Es geht um einen ermordeten Stalker und um einige Verdächtige. Es gibt viele Verdächtige, da sich immer mehr in den Ermittlungen offenbart. Und doch ist es nicht sofort durchschaubar, wer der Täter ist und was das Motiv sein könnte.

Die beiden Kommissare sind mir sofort sympathisch, auch wenn sie nicht unterschiedlicher sein können. Aber genau das macht diesen Reiz aus und das Buch lebt davon. Auch die anderen Nebenfiguren passen hervorragend in die Geschichte und machen das Buch lebendig.

Fazit:

Ein toller und spannender Regionalkrimi, den ich absolut empfehlen kann.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Teufelslust (Memyor, Band 1)

Mira Gabriel
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Independently published, 13.11.2017
ISBN 9781973155874
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meinung:

Das Cover ist leider nicht so ganz meins. Und ich hätte dahinter nicht unbedingt ein Fantasy-Buch erwartet. Aber aufgrund des Klappentextes hatte ich mich für das Buch in der Leserunde beworben und durfte es lesen.

Der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen, man ist sehr schnell in der Geschichte und verfolgt gebannt die Reise von Hanna. Das Einzige was mich zu Beginn ein wenig verwirrt hatte, waren die ganzen Namen und dass man etwas benötigt hatte, um herauszufinden, was Hanna für Kräfte hat.

Die Orte und Personen sind detailreich und sehr ausführlich beschrieben, so dass man sich diese anderen Welten wirklich gut vorstellen konnte.

Die Welt Memyor erinnerte ein wenig an Spanien zu Zeiten von Gaudi und Co. Memyor ist bildlich gut beschrieben, so dass man sich das gut vorstellen könnte. Es scheint sehr bunt, laut und vielseitig zu sein. Vorbei laut nicht negativ gemeint ist.
Die Marktstände und die unterschiedlichen Lebensformen passen in die Geschichte. Auch die Idee mit den unterschiedlichen Zünften ist besonders, gefiel mir. Auch die Beschreibung der Zünfte und insbesondere des Hexentanzes war gut. Nur ab und an waren es zu lange Erklärungen.

Hanna ist eine junge Witwe, die sich zum ersten Mal in ihrem Leben alleine im Urlaub befindet. Hanna - war mir zu Beginn etwas sehr unbeholfen. Es war nicht ganz nachvollziehbar, wieso sie plötzlich selbstständig werden wollte. Und warum einen ehemals ängstliche Frau einem fremden Mann folgen soll.
Auch dass sie sich so auf Nadine und den verstorbenen Paul berufen hat, war mehr als nervig - klar passte das in die Geschichte. Aber an einigen Stellen hätte ich sie gerne geschüttelt und gefragt: „Ernsthaft?“

Thal - ein Teufel mit Herz ist mir gleich sympathisch gewesen, besonders das er Hanna nicht ausnutzen wollte, wie er es sonst mit Frau tat. Auch sein Lebensweg und seine kämpferische Art waren interessant. Schön war es, dass man immer mehr von ihm erfahren hat.

Weiterhin sind alle anderen Personen wirklich liebevoll beschrieben und man schließt sie irgendwie alle in Herz. Auch die weniger sympathischen Figuren sind gut gelungen und sie haben ihren Platz in der Geschichte regelrecht verdient.

Der rote Faden wurde zum Schluss zusammengefügt und alles ergab dann einen Sinn und man erfährt, wer alles dahinter steckt und warum. Obwohl man zwischenzeitlich schon ein wenig geahnt hatte, wer damit drin steckt, war die Auflösung doch überraschend.

Fazit:

Magie, Freundschaft, Hoffnung, Kampf und Liebe – all das findet man in diesem Buch und andere Welten – alles was ein wirklich guter Fantasy-Roman beinhalten muss!

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Mord in Aurich. Ostfrieslandkrimi

Susanne Ptak
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Klarant, 29.11.2017
ISBN 9783955737108
Genre: Romane

Rezension:

Meinung:

Das Cover ist schlicht und doch gefällt es mir gut. Es zeigt einen Kirchturm und eine Häuserfront davor. Der Titel ist prägnant zu erkennen, aber nicht so sehr im Fokus.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen, humorvoll und locker. Sie schafft es, dass man Josefine Brenner und Theda zwei wirklich sympathische Hauptfiguren kennen lernen durfte. Es ist mein erstes Buch dieser Autorin und der sechste Band um Dr. Josefine Brenner, aber man kam sofort richtig gut in die Geschichte hinein und war gleich mitten in den Ermittlungen.

Die Thematik die die Autorin für dieses Buch gewählt hat ist brisanter und aktueller denn je und doch hat sie es geschafft sensibel und rücksichtsvoll es einfließen zu lassen. Es ist erschütternd und doch es fesselt einen – Gewalt gegen Kinder.

Auch den Ort der Handlung – eine Seniorenresidenz ist mal was anderes und doch wirklich gut umgesetzt. Denn auch dieses Thema, Versorgung der Alten wurde damit aufgegriffen. Und Josefine und Theda ermitteln direkt am Tatort – natürlich undercover. Die Nebencharaktere sind wirklich schön beschrieben und passen ins Geschehen. Mir gefiel die Figur von Frau Dr. Okken – eine ehemalige Anwältin, die sich nicht neben lässt mit zu ermitteln.

Fazit:

Ein kluger, spannender Regionalkrimi, den ich absolut empfehlen kann!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Emma Schumacher & Das volle Haus: Eine ganz und gar unkriminalistische Weihnachtsgeschichte

Andrea Instone
E-Buch Text: 34 Seiten
Erschienen bei Independently published, 15.12.2017
ISBN B077VTJ7X9
Genre: Romane

Rezension:

Meinung:

Das Cover ist diesmal in Rot und passt hervorragend zu den anderen beiden Emma Schumacher – Bücher. Es ist wieder im Stil der 1920er Jahre gehalten und mir gefällt es sehr gut.

Der Schreibstil ist wieder so mitnehmend und locker leicht zu lesen. Man fliegt nur so durch diese schöne weihnachtliche Kurzgeschichte.

Denn wer kennt es nicht, die ganze Familie ist zusammengekommen und irgendwann kommen das solche Themen wie „Kind, wann heiratest Du?“ Oder „Wann wird das erste Kind kommen?“

Genau diese Fragen und diesen Einmischungen muss Emma an diesen Heiligabend erleben. Aber sie meistert es  - wie ich finde – hervorragend und lässt sich nicht zu einer Antwort drängen. Auch ihre Familie und deren Mitglieder sind wieder herzerfrischend. Da sind Tante Tinni und  Jean  - die Beiden sind einfach nur herzerwärmend.

James und sein Vater sind typische Engländer – etwas konservativ und steif, aber doch liebenswert. Auch alle anderen Figuren sind so detailreich und passen in diese Weihnachtsfeier sehr gut.

 Fazit:

Eine schöne weihnachtliche Geschichte, die einem nicht fremd ist.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Einsame Wut (Rosa Post-it 1)

Faye Donaghue , Solvig Schneeberg
E-Buch Text: 284 Seiten
Erschienen bei null, 04.11.2017
ISBN B076Y39QP8
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meinung:

Das Cover ist farblich total schön gestaltet. Ich mag es sehr und es passt wirklich gut zu der Geschichte.

Der Schreibstil der Autorin fesselt einen von Beginn an und macht verschlingt dieses Buch regelrecht. Dadurch ist es viel zu schnell zu Ende. Es lässt sich locker und leicht lesen.

Blair und Ian sind so sympathisch und liebevoll beschrieben, dass man ihren Weg super gerne begleitet und gebannt verfolgt, was ihnen passiert.

Blair ist eine erfolgreiche Anwältin, die zur falschen Zeit am falschen Ort ist und die Hilfe von Ian benötigt. Ian hilft ihr sofort und beide begeben sich auf einer rasanten Flucht.

Blair ist humorvoll und nicht auf den Mund gefallen. Vor allem lässt sie sich nichts von Ian sagen und beide liefern sich wirklich lustige Wortgefechte. Beide passen so unheimlich gut zusammen, sind so gelungen, dass man sie wirklich mag.

Ian Sawyer, der SEAL versucht seine Gefühle für Blair zu unterdrücken, was ihm weniger gut gelingt. Aber er ist sofort zur Stelle um ihr zu helfen, den er will sie nie wieder gehen lassen und für ihre Sicherheit sorgen.

Spannung, Leidenschaft, Freundschaft und Humor sind auch ein großer Teil des Buches.

Fazit:

Eine großartige Geschichte, die absolut lesenswert ist. Klare Leseempfehlung

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

mallorca, saline, sonne, salz, olivenöle

Das Salzmädchen

Rosie M. Clark
E-Buch Text
Erschienen bei Independently Published, 21.11.2017
ISBN B077PCMLHC
Genre: Romane

Rezension:

Meinung:

Das Cover ist so sommerlich leicht und ich finde es sehr gelungen und passend für diese Liebesgeschichte.

Der Schreibstil ist locker, leicht und wirklich gut zu lesen. Man fliegt nur so durch diese schöne Geschichte. Man merkt beim Lesen, dass die Autorin ihr Herz an Mallorca verloren hat anhand der detailreichen und zum Teil sehr liebevollen Beschreibungen der Orte und der Personen. Man hat Lust, diese Insel zu besuchen und abseits der Touristenhochburgen sie zu erkunden.

Ella verliert ihre Oma und erfährt, dass sie nach Mallorca soll, um dort ihre Geschichte herauszufinden. Hals über Kopf fliegt sie auf die Insel, ohne Spanisch zu sprechen, ohne Plan aber mit einer sehr großen Portion Hoffnung. Durch turbulente Erlebnisse lernt sie Miguel und seine Familie kennen. Die Spanier nehmen sie wie eine verlorene Tochter auf und helfen ihr auf ihrer – zum Teil chaotischen, aber liebenswürdige Suche.

Je mehr Ella erfahrt und je mehr sie Land und Leute kennen und lieben lernt, desto mehr versteht sie ihren Vater und seine Leidenschaft für diese Insel. Sie beginnt seinen begonnenen Weg – trotz aller Schwierigkeiten fortzusetzen. Ella ist mal konzentriert und plant alles, um dann im nächsten Moment die spanische Leichtigkeit ihr Eigen zu nennen. Manchmal war diese Wankelmütigkeit für mich nicht ganz nachvollziehbar, tut der gesamten Geschichte aber keinen Abbruch.

Miguel und seine Familie sind so tolle Nebencharakteren, dass man sich fast ein Wiedersehen mit ihnen allen wünscht. Auch die anderen Freunde von Ella sind wirklich schön beschrieben und jeder passt in dieses Buch.

Auch die Familiengeschichte, welche Ella nicht kennt und nach und nach herausfindet, ist interessant und auch neugierig machend, wer ihr Vater war und was er auf der Insel gemacht hat – mehr verrate ich nicht.

Fazit:

Eine schöne sommerlich leichte Liebesgeschichte.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

zwanziger jahre, wertheim und mertens, bonn, gift, mord

Emma Schumacher & Der Salon des Todes

Andrea Instone
Flexibler Einband: 335 Seiten
Erschienen bei Independently published, 01.12.2017
ISBN 9781973437093
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Meinung:

Das Cover passt sehr gut zu dem ersten Band und gefällt mir aufgrund seiner schlichten Aufmachung wirklich sehr. Es zeigt eine Frau im Stil der 1920er Jahre.

Der Schreibstil der Autorin ist so angenehm zu lesen, die Wortwahl ist so sanft und doch aussagekräftig. Insgesamt ist das Buch dadurch viel zu schnell zu Ende gelesen. Besonders gelungen finde ich, dass hier nicht „blutrünstig-gewaltvoll“ geschrieben wird, sondern intelligent und auch mit Humor.

Emma gefiel mir schon in Band 1 sehr gut. Die Entwicklung die sie im Laufe der Geschichte weiter macht war klasse. Sie wird immer selbstbewusster und sagt auch mal ihre Meinung, ohne rot zu werden. Was für die damalige Zeit sicherlich ungewohnt ist, denn in den 1920er Jahren waren Frauen nur dafür da, Kinder zu bekommen, den Haushalt zu machen und eventuell in die Kirche zu gegen. Die Männer haben das Sagen.  Doch Emma lässt sich nicht bevormunden, die geht arbeiten, hat eine Ausbildung und ist sehr belesen. Aber sie ist keine Emanze, die nichts mit Männern anfangen kann. Sie hat ihren James und den liebt sie, aber sie lässt sich nichts befehlen.

James, der englische Studierte hat mich in diesem Band ein wenig genervt mit seiner Unentschlossenheit und seiner „Eifersucht“. Aber er hat Potential und kann sich ja weiterentwickeln.

Auch die Nebenfiguren sind alte Bekannte und man freut sich sehr, diese wieder zu lesen. Besonders Tante Tinni und Jean habe ich ins Herz geschlossen. Beide sind so sympathisch, dass man sie liebend gerne als Verwandte hätte.

Auch die beiden Kriminalisten passen wieder sehr gut in die Geschichte. Was ich als sehr gelungen empfand ist, dass die Autorin auch das politische Thema nicht außer Acht gelassen hat und die glühende Begeisterung der damaligen Zeit für einen gewissen Österreicher – ich glaube, ihr ahnt, wen ich meine – mit eingebunden hat.

Eine schöne Idee war es, diesen Fall in einen Schönheitssalon spielen zu lassen. Die Mirabellen fand ich witzig, modern und äußerst charmant. Jede ist anders und genau das macht es so interessant.

Fazit:

Eine gelungene Fortsetzung, die ich jeden an Herz legen möchte, der gepflegte Unterhaltung mag und sprachliche Kleinode sucht

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

gestaltwandler, drachen, akademie, wesen, vampir

A Dragon's Love

Solvig Schneeberg
Flexibler Einband: 268 Seiten
Erschienen bei epubli, 02.07.2016
ISBN 9783741829055
Genre: Romane

Rezension:

Meinung:

Die Cover sind schlicht und ich finde sie persönlich nicht so stark. Aufgrund des Covers hätte ich mich nicht wirklich für die Bücher interessiert. Aber die Klappentexte waren interessant und versprachen eine interessante Geschichte mit Drachen.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach nur super. Er liest sich angenehm locker und leicht. Die Sprache ist flüssig und man fliegt nur so durch die Seiten. Ich habe alle drei Bände in relativ kurzer Zeit gelesen und war absolut nicht enttäuscht.

Die Charaktere sind interessant und wirklich gut ausgearbeitet. Raven ist eine junge Frau, die man auf ihren Weg durch die für sie noch unbekannte Welt mit Drachen. Gestaltenwandler, Magie und Engeln Ihre manchmal sehr sarkastische und lockere Art hat mich mehr als einmal zum Lachen gebracht. Ich mochte Raven sehr gerne. Und man erfährt im Laufe der Geschichte immer mehr von ihrer Vergangenheit und wer ihre Familie ist. Besonders auch, dass sie sich nicht alles gefallen lassen hat und sich auch mal „durchgeboxt“ hat.

Elion war von Beginn ein mein heimlicher Lieblingscharakter. Er hat alles, was ich mir bei einer männlichen Hauptfigur wünsche. Geheimnisvoll, düster und sexy – was möchte man mehr? Chris ist ihr bester Freund und auch hier erfährt man erst nach und nach seine Geschichte und Band 3 geht zum größten Teil auch um ihn. Er gefiel mir als Figur wirklich gut und auch die anderen Figuren, die man kennen lernen durfte passen hervorragend in die Geschichte. Und das macht diese drei Bände für mich zu einem kleinen Highlight in der letzten Zeit, obwohl ich mir ab und an ein wenig mehr Details gewünscht hätte, was aber der guten Bewertung keinen Abbruch tut.

Fazit:

Spannende Geschichte, tolle Handlung, klasse Personen – absolut lesenswert!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

drachen, romanze, liebesroman, erotik, a dragon's soul

A Dragon's Soul (Dragon Chronicles 2)

Solvig Schneeberg
E-Buch Text: 161 Seiten
Erschienen bei null, 13.08.2016
ISBN B01KEGLWFG
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meinung:

Die Cover sind schlicht und ich finde sie persönlich nicht so stark. Aufgrund des Covers hätte ich mich nicht wirklich für die Bücher interessiert. Aber die Klappentexte waren interessant und versprachen eine interessante Geschichte mit Drachen.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach nur super. Er liest sich angenehm locker und leicht. Die Sprache ist flüssig und man fliegt nur so durch die Seiten. Ich habe alle drei Bände in relativ kurzer Zeit gelesen und war absolut nicht enttäuscht.

Die Charaktere sind interessant und wirklich gut ausgearbeitet. Raven ist eine junge Frau, die man auf ihren Weg durch die für sie noch unbekannte Welt mit Drachen. Gestaltenwandler, Magie und Engeln Ihre manchmal sehr sarkastische und lockere Art hat mich mehr als einmal zum Lachen gebracht. Ich mochte Raven sehr gerne. Und man erfährt im Laufe der Geschichte immer mehr von ihrer Vergangenheit und wer ihre Familie ist. Besonders auch, dass sie sich nicht alles gefallen lassen hat und sich auch mal „durchgeboxt“ hat.

Elion war von Beginn ein mein heimlicher Lieblingscharakter. Er hat alles, was ich mir bei einer männlichen Hauptfigur wünsche. Geheimnisvoll, düster und sexy – was möchte man mehr? Chris ist ihr bester Freund und auch hier erfährt man erst nach und nach seine Geschichte und Band 3 geht zum größten Teil auch um ihn. Er gefiel mir als Figur wirklich gut und auch die anderen Figuren, die man kennen lernen durfte passen hervorragend in die Geschichte. Und das macht diese drei Bände für mich zu einem kleinen Highlight in der letzten Zeit, obwohl ich mir ab und an ein wenig mehr Details gewünscht hätte, was aber der guten Bewertung keinen Abbruch tut.

Fazit:

Spannende Geschichte, tolle Handlung, klasse Personen – absolut lesenswert!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

A Dragon's Fall (Dragon Chronicles)

Solvig Schneeberg
Flexibler Einband: 284 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 10.08.2017
ISBN 9781974473410
Genre: Fantasy

Rezension:

Meinung:

Die Cover sind schlicht und ich finde sie persönlich nicht so stark. Aufgrund des Covers hätte ich mich nicht wirklich für die Bücher interessiert. Aber die Klappentexte waren interessant und versprachen eine interessante Geschichte mit Drachen.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach nur super. Er liest sich angenehm locker und leicht. Die Sprache ist flüssig und man fliegt nur so durch die Seiten. Ich habe alle drei Bände in relativ kurzer Zeit gelesen und war absolut nicht enttäuscht.

Die Charaktere sind interessant und wirklich gut ausgearbeitet. Raven ist eine junge Frau, die man auf ihren Weg durch die für sie noch unbekannte Welt mit Drachen. Gestaltenwandler, Magie und Engeln Ihre manchmal sehr sarkastische und lockere Art hat mich mehr als einmal zum Lachen gebracht. Ich mochte Raven sehr gerne. Und man erfährt im Laufe der Geschichte immer mehr von ihrer Vergangenheit und wer ihre Familie ist. Besonders auch, dass sie sich nicht alles gefallen lassen hat und sich auch mal „durchgeboxt“ hat.

Elion war von Beginn ein mein heimlicher Lieblingscharakter. Er hat alles, was ich mir bei einer männlichen Hauptfigur wünsche. Geheimnisvoll, düster und sexy – was möchte man mehr? Chris ist ihr bester Freund und auch hier erfährt man erst nach und nach seine Geschichte und Band 3 geht zum größten Teil auch um ihn. Er gefiel mir als Figur wirklich gut und auch die anderen Figuren, die man kennen lernen durfte passen hervorragend in die Geschichte. Und das macht diese drei Bände für mich zu einem kleinen Highlight in der letzten Zeit, obwohl ich mir ab und an ein wenig mehr Details gewünscht hätte, was aber der guten Bewertung keinen Abbruch tut.

Fazit:

Spannende Geschichte, tolle Handlung, klasse Personen – absolut lesenswert!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

60 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

anna fischer, single, paris, von amor gemobbt, toller humor

Von Amor gemobbt

Anna Fischer
E-Buch Text
Erschienen bei null, 16.11.2017
ISBN B077JQG2BY
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meinung:

Das Cover ist von den Farben her sehr auffällig, aber es passt herrlich gut zu der Geschichte. Die Schrift und der Titel sind einfach ein Hingucker.

Der Schreibstil der Autorin ist locker leicht zu lesen. Er ist flüssig und angenehm. Die Geschichte ist humorvoll und in der Ich-Perspektive geschrieben. Dies fand ich hier sehr angenehm und man konnte sich gut in Zoe und ihre Gedanken hineinversetzen. Dadurch wusste man auch, warum sie sie in manchen Situation so gehandelt hat, wie sie gehandelt hat.

Zoe ist eine junge Frau die mitten im Leben steht und die sich nach einer großen Liebe sehnt und als sie meint, diese gefunden zu haben taucht Amor auf und behauptet, er hätte einen Fehler begangen und das wäre nicht ihre wahre große Liebe. Zwar fand ich ein paar „Zufälle“ dann doch zu gewollt, aber das schadete dem Buch kaum.

Amor, mit seiner zu Beginn ihn eigenen Arroganz gefiel mir richtig gut. Er versucht mit Zoe seinen Fehler wieder gut zu machen und muss in der Welt der Menschen einfinden finden. Und das war mehr als einmal unheimlich lustig.

Die anderen Nebencharaktere hätten meiner etwas mehr Details benötigt und waren an einigen Stellen leider etwas oberflächlich. Da hätte ich mir mehr gewünscht und weniger Beschreibung  der Orte in Paris.

Fazit:

Ein schöner, locker leichter und humorvoller Liebesroman.

  (1)
Tags:  
 
138 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks