Floh

Flohs Bibliothek

1.767 Bücher, 1.412 Rezensionen

Zu Flohs Profil
Filtern nach
1767 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.

  • Bibliothek (1767) Bibliothek (1.767)
  • 2015 Jugendbuch... (34) 2015 Jugendbuchchallenge (34)
    Hier ist der offizielle Link zur Jugendbuchchallenge 2015: http://www.lovelybooks.de/thema/Jugendbuchchallenge-von-LovelyBooks-2015-1163269496/
  • 2015 Kinderbuch... (134) 2015 Kinderbuchchallenge (134)
    Hier der offizielle Link zur Kinderbuchchallenge 2015! http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2015-1128016301/1128110463/
  • 2016 Jugendbuch... (43) 2016 Jugendbuchchallenge (43)
    http://www.lovelybooks.de/thema/Jugendbuch-Challenge-bei-LovelyBooks-2016-1206563269/1206599763/
  • 2016 Kinderbuch... (127) 2016 Kinderbuchchallenge (127)
    http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuch-Challenge-von-LovelyBooks-2016-1206526817/
  • 2016 Krimi gege... (70) 2016 Krimi gegen Thriller Challenge (mein Team Thriller) (70)
    http://www.lovelybooks.de/thema/Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1212563672/
  • 2017 Krimi gege... (3) 2017 Krimi gegen Thriller Lesechallenge (3)
    Titel für mein Team Thriller!
  • Bücherregal (1760) Bücherregal (1.760)
  • Historische Rom... (63) Historische Roman Challenge 2016 (63)
    Sammelbeitrag: http://www.lovelybooks.de/thema/Challenge-Historische-Romane-2016–1213268396/1214299499
  • Jugendbuchchall... (4) Jugendbuchchallenge 2017 (4)
    Meine Jugendbücher für die Challenge 2017
  • Kinderbuchchall... (15) Kinderbuchchallenge 2017 (15)
    Unsere Kinderbücher 2017


LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der letzte Überlebende

Sam Pivnik , Ulrike Strerath-Bolz
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Theiss, Konrad, 01.03.2017
ISBN 9783806234787
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

3 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

What if? Was wäre wenn? - Wirklich wissenschaftliche Antworten auf absurde hypothetische Fragen

Randall Munroe , Ralf Pannowitsch
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Knaus, 14.11.2016
ISBN 9783813507638
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Jenseit des Tweed

Theodor Fontane , Maren Ermisch
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Aufbau Verlag, 19.01.2017
ISBN 9783351031374
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Mein Leben als Zucchini

Gilles Paris , Melanie Walz
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Knaus, 23.01.2017
ISBN 9783813507706
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der Geschmack von Laub und Erde

Charles Foster , Gerlinde Schermer-Rauwolf , Robert A. Weiß
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei MALIK, 12.01.2017
ISBN 9783890292625
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

47 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

liebe, heiß, liebesroman, kämpfe, ilsa madden-mills

Dirty English - Verboten Heiß

Ilsa Madden-Mills , Ivonne Senn
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 09.01.2017
ISBN 9783956496356
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

62 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

anthony ryan, vaelin al sorna, rabenschatten, epische schlachten, high fantasy

Die Königin der Flammen

Anthony Ryan , Sara Riffel , Birgit Pfaffinger
Fester Einband: 879 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 14.10.2016
ISBN 9783608960198
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

dämonen, hölle, bobby dollar, himme, engel

Die dunklen Gassen des Himmels

Tad Williams , Cornelia Holfelder-von der Tann
Flexibler Einband: 573 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 23.07.2016
ISBN 9783608949650
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

11 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Krähe und Bär. Die Sonne scheint für uns alle.

Martin Baltscheit , Wiebke Rauers
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Dressler, 23.01.2017
ISBN 9783791500256
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Als ich aufwachte, war so sehr Montag, dass es wehtat

Mikko Rimminen , Stefan Moster
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 13.01.2017
ISBN 9783423261289
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

werwölfe, vampire, actionheldin, engel

Erbengel

Tanja Kruber
Buch: 137 Seiten
Erschienen bei Verlag 3.0 Zsolt Majsai, 06.12.2014
ISBN 9783956671401
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

18 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

historischer roman, usa, familiengeschichte

Der Ruf der Bäume

Tracy Chevalier , Juliane Gräbener-Müller
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Knaus, 16.01.2017
ISBN 9783813507232
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

49 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

ostpreußen, gutsbesitzer, mitgiift, erbe, ax von stieglitz

Das Lied der Störche

Ulrike Renk
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 19.01.2017
ISBN 9783746632469
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Meine Heimat - unser blauer Planet

Rolf Zuckowski , Rolf Zuckowski
Audio CD
Erschienen bei Universal Music, 26.09.2008
ISBN 9783829122306
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Der Kinderliedermacher und Sänger Rolf Zuckowski begeistert Groß und Klein und Jung und Alt und Kind oder Erwachsen noch heute und immer und immer wieder. Noch aus meiner eigenen Kindheit ist mir dieser Kinderliedermacher mit seinen Auftritten, Konzerten und Shows bekannt. Durch die Jahreszeiten, durch die Weihnachtszeit, durch Feste und Geburtstage und durch Freundschaft und Zusammenhalt. Mit „Meine Heimat – unser blauer Planet“ ist eine neue CD bei uns im Hause eingezogen. Ich dachte wirklich, ich kenne sie schon alle, die erfolgreichen CDs und Auskopplungen, sowie Auflagen der munteren und animierender Lieder von Kinder für Kinder. Doch dieser Titel war mir bisher völlig unbekannt. Durch Zufall bin ich auf dieses tolle Gemeinschaftsprojekt gestoßen und wollte es unbedingt mit meinen Kindern kennenlernen und entdecken. Das Thema ist ganz besonders wichtig und der Autor und Sänger Rolf Zuckowski weiß es, zusammen mit Kindern, Förderern, Unterstützern und Partnern, gekonnt umzusetzen. Neben 12 unschlagbar facettenreichen und stimmungsvollen Sing- und Tanzliedern; 4 weiteren Bonustracks und nochmals 7 instrumetalen Stücken, bekommt man sogar ein nettes Bocklet mit allen Songtexten und passenden Illustrationen von Kindern aus der ganzen Welt und vielen wichtigen Umwelt- und Energiespartipps. Auf der Suche nach einer stimmungsvollen Kinderlieder-CD für die ganze Familie, wollte ich eine CD finden, die uns mit Vielseitigkeit und musikalischer Facette bereichert. Mit dieser harmonisch-aussagekräftigen, ideengeladenen und stimmungsgeladenen Kinderlieder-CD aus dem Hause Coppenrath Verlag habe ich das gefunden, wonach ich gesucht habe.

Zum Inhalt / Produktbeschreibung:
"Unsere Erde und die Wunder der Natur in all ihrer Vielfalt sind das Thema von Rolf Zuckowskis neuer CD-Zusammenstellung 'Meine Heimat - unser blauer Planet'. Das Umweltschutz und Rücksicht auf die Bedürfnisse der Flora und Fauna uns alle angehen, verdeutlicht das aufwändige Booklet der CD, das mit Bildern von Kindern aus vielen verschiedenen Ländern illustriert ist und viele praktische Tipps gibt, wie wir alle unsere Umwelt schon mit kleinen Schritten jeden Tag schützen können. Dazu kommen viele wissenswerte Informationen über die Erde und ihre Einzigartigkeit im Vergleich zu den anderen Planeten. Damit bietet die CD eine gute Begleitung zu Umweltprojekten in Grundschulen. Auf das Thema Energie geht der Liedermacher in seinem bisher unveröffentlichten Song 'Alles strömt' ein…

Diese CD enthält alle Lieder der gleichnamigen Multimedia-Show des Planetariums Hamburg sowie vier weitere Naturlieder von Rolf Zuckowski.
Sie entstand des Weiteren in Zusammenarbeit mit dem Kinder-Kunst-Museum Berlin. Das Booklet enthält Liedtexte sowie Umwelttipps, Informationen über unsere Erde und internationale Kinderbilder zum Thema."

• 1 CD
• 20 ansprechende Lieder und Titel (8 stimmungsvolle Lieder zum Mitsingen und Freuen; 4 weitere Bonustitel und 7 weitere Instrumentale Auskopplungen für den Chorgesang oder eigener Musik)
• Booklet mit Umwelttipps und Hintergründen zum Herzensprojekt aller Kinder dieser Welt
• Mit Bildern und Illustrationen von Kinder für Kinder

Meinung:
Stimmungsvolle und animierende Lieder für Kinder und Erwachsene aller Altersstufen, Lieder zum Mitsingen und erleben, das klingt automatisch nach Kinderlachen, Stimmung und Vorfreude. Fantasievoll, ideenreich, von aufmunternd bis einkehrend, von Laut bis Leise… Meine knapp 3 ½ Jahre alte Tochter liebt es Musik zu hören, erste Tänze vorzuführen und sich von herrschender Stimmung anstecken zu lassen. Auch unser 20 Monate alte Sohn lässt sich gern von Rhythmus und Tackt mitreißen und erstrahlt über das ganze Gesicht, wenn wir wieder einmal eine kleine Kinderdisco in der Kinderstube feiern. Wir haben diese neue Errungenschaft sofort getestet und sind von der angenehmen Umsetzung und Zusammenstellung positiv überrascht. So soll es sein. Musik muss ankommen und schön sein und nicht nervig, eintönig, radaumäßig oder allzu wild und sachlos. Diese Liedersammlung ist stimmig und absolut angenehm für alle. Die besondere Themenvielfalt spricht alle an und bietet auch noch Stoff, um sich mit dem Thema Erde, Klima, Wetter, Natur, Umwelt, Energie, Sparmaßnahmen, Ressourcen und Schonung auseinanderzusetzen.
Diese CD erfüllt viele kindliche und kindgebliebene Wünsche und Erwartungen. Lieder zum Mitsingen, zum Tanzen und zum Freuen, aber auch zum Einkehren und Besinnen. Man spürt, dass Rolf Zuckowski hier eine Herzensangelegenheit zum Leben erweckt hat. Nicht nur mit inspirierenden und aussagenden Kinderliedern, sondern auch mit Aktionen, Projekten und der gelungenen Zusammenarbeit mit Institutionen und vielen Unterstützern und natürlich den Kindern, mit denen er dieses Lieder-Umwelt-Projekt umsetzt und wahr werden lässt.

Zu diesem Glücksgriff gesellen sich noch andere Pluspunkte, die für dieses tolle Lieder-CD sprechen. Diese 12 Lieder-starke CD bietet noch weitere Stücke und Bonusmaterial, sowie instrumentale Stücke für eigene Gruppenarbeiten oder dem Gesang in der Familie. Abwechslungsreiche Variationen und unterschiedliche Geschwindigkeit und Lebendigkeit im Takt, diese CD bietet somit eine ganz neue und interessante Mischung der Zusammenstellung. Mal fetzig, dann eher ruhig, dann wieder sehr singstark oder auch eher instrumental, einladend, animierend und wirklich facettenreich. Die Texte sind eine tolle Idee, wenn man genau hinhört, erlebt man sogar eine ganze Geschichte. Hier wurde auf eine ideale Zusammenstellung der Stücke und Stimmungen geachtet. Hier stimmt die Waage, das Gleichgewicht!

Ein Bocklet mit Angaben zu den Liedern und gesamte Songtexte mit entsprechenden Interpreten und sonstigen Kurzangaben samt einer schönen Cover- Illustration runden diese CD in seinem stabilen Papp-Case ab. Mit Bildunterschriften und ganz viel Herz und Glanz.

Der Kinderliedermacher:
„Rolf Zuckowski wurde am 12. Mai 1947 in Hamburg geboren und startete seine musikalische Karriere 1966 als Mitglied der Hamburger Schülerband "the beAthovens". Mit der Geburt seiner ersten Tochter (1971) entdeckte er, nach einer erfolgreichen Phase als Schlager- und Popautor, seine Freunde am Singen mit Kindern und fing an, Lieder über die Themen zu schreiben, die Kinder und Eltern im Alltag bewegen. Rolf Zuckowski wächst mit seinem Publikum. Die Vereinigung von inzwischen drei zuhörenden und mitsingenden Generationen macht deutlich, dass er über die Jahre ein komponierender Geschichtenerzähler für die ganze Familie geworden ist.“

Aufmachung / Gestaltung:
Mir gefällt die gesamte Gestaltung und Aufmachung dieser CD sehr gut. Zudem laden die Projekte und Aktionen rund um diese CD und dem Thema dazu ein, sich mit Umwelt- und Klimathemen und unserer Erde zu befassen. Das Cover ist schön anzusehen und gibt einen Vorgeschmack auf die Liedersammlung und den kleinen und großen Momente der Liederauswahl aus der ganzen Welt, dem ganzen blauen Planeten und der ganzen Klimavielfalt und den Lebensräumen. Es lohnt sich zudem Rolf Zuckowski näher auf die Finger zu scheuen, seine Seiten zu besuchen und seinen Projekten zu folgen. Eine CD mit Herz und Verstand. Gern gebe ich diesen Aktionismus und diesen Elan an meine Kinder weiter.

Fazit:
Ein schönes Kinder-Lieder-Hörerlebnis, welches für Jung und Alt gleichermaßen herzallerliebst und bezaubernd ist. Durch die angenehme und bedachte Zusammenstellung der unterschiedlichsten Lieder bietet diese CD Abwechslung und ein vollständiges Angebot an Stilrichtung und Themen rund um unsere Erde und unseren lieben Planeten. Lied Nummer 10. „Das eine Kind ist so, das andere Kind ist so“ ist zu einem unserer Lieblingslieder geworden!

  (87)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

45 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

thomas ziebula, historischer krimi, magdeburg, familie, verrat

Die rote Löwin

Thomas Ziebula
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 13.01.2017
ISBN 9783404174768
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

19 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

genießen, biografie, fernsehkoch, schicksalsschlag, erfahrungen

Keine Zeit für Arschlöcher!

Horst Lichter
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Gräfe und Unzer Edition, 04.10.2016
ISBN 9783833857638
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

58 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

liebe, restaurant, musiker, musik, verführen

Für Happy Ends gibt`s kein Rezept

Kristen Proby , Ralph Sander
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 09.01.2017
ISBN 9783956496332
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

28 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

hamburg, berlin, musik, dj, liebe

Lost Boy

Johannes Groschupf , Hauptmann & Kompanie
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 13.01.2017
ISBN 9783841504470
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der begeisterungsfähige Autor Johannes Groschupf versteht es packende Jugendromane und Jugendthriller zu schreiben. In "Lost Boy" macht er seinem Buchtitel alle Ehre, hier zog er mit seinem Cover und Klapptext meine ganze Aufmerksamkeit an. Spannende Jugendbücher sind einfach genau meins. Und mal ehrlich? Wer wird bei diesem Klapptext nicht unheimlich neugierig? … Das Thema birgt viel Potential und verspricht Gänsehaut, Spannung, Unterhaltung, Musik und geisterhaften Nervenkitzel in dezenten Dosen, so dass es auch für Jugendliche und dessen Interessen geeignet scheint.
Erschienen im Oetinger Verlag (http://www.oetinger.de/)

Zum Inhalt:
„Verloren in den Tunneln des Vergessens: Als Lennart nachts im Hamburger Hauptbahnhof erwacht, weiß er weder wo er ist, noch wer er ist oder warum er hier ist. Nur mit dem Foto eines ihm unbekannten Mädchens in der Tasche macht er sich auf die Suche nach seiner Identität und seiner scheinbar verlorenen Liebe. Seine Reise führt ihn tief in die Clubszene Berlins und bringt ihn seiner Vergangenheit immer näher. Nach und nach findet Lennart heraus, dass er den musikalischen Manipulationen des charismatischen, aber gefährlichen DJs Bulgur verfallen ist. Wird Lennart sich retten können? Der neue Roman vom Autor von "Lost Places".“

Schreibstil:
Der Schreibstil des Autors besitzt einen ganz besonderen Stil und absoluten Wiedererkennungswert. Er beschreibt das Geschehen von unterschiedlichen Standpunkten, bleibt aber trotzdem der sehr intensiven Ich-Perspektive aus den Augen und Gefühlsleben von Protagonist Lennart treu und lernt das Umfeld, die Situation und die weiteren Charaktere aus seinen Augen kennen. Man fühlt mit ihm. Das geht sehr nahe und lässt erschaudern. Indirekt wechselt der Jugendbuchautor J. Groschupf die Perspektiven und Blickwinkel und lässt den Leser so genügend Freiraum für eigene Phantasien und Mutmaßungen. Johannes Groschupf besitzt außerdem den jungen und ansprechenden Stil, jugendliche Leser für sich zu gewinnen und diese jüngere Zielgruppe gut und modern zu unterhalten.

Liest man diesen thrillerartigen Roman als Erwachsene, so wie ich, so erkennt man seine eigene Jugend irgendwie wieder. Wer hat nicht eine Leidenschaft für bestimmte Musik besessen, wer hat nicht mit seinen Eltern angeeckt, wer hat nicht gern gefeiert?... Doch bei Lennart läuft etwas aus dem Ruder… Doch hier nimmt ein Experiment ein ernstes und beängstigendes Ausmaß an. … Der Autor schreibt mit Herzblut und Verbundenheit, er glänzt mit Können und Erfahrung. Johannes Groschupf blüht vor Ideenreichtum und Fantasie, er koppelt Sequenzen und Nuancen unterschiedlichster Emotionen aus Angst, Panik und dem Wunsch das getane rückgängig zu machen. Der Autor J. Groschupf überzeugt mit seinem sagenhaft bildhaften Schreibstil und sorgt für Erstaunen und richtig authentischen Schauplätzen und Kulissen. Großartiges Kopfkino.

Das Schriftbild ist angenehm, die Kapitel nicht allzu lang und die Wortwahl angenehm und flüssig. Keine schwere oder anspruchsvolle Kost, dennoch sehr zum Nachdenken anregend und nachhallend, blühend durch sein Facetten- und Ideenreichtum und der vielen tiefsinnigen Fragen und Gedanken, die sich der Leser stets unweigerlich stellt. Was passiert als nächstes?...

Charaktere:
Der Autor Johannes Groschupf hat sich bei der Auswahl der Charaktere und Figuren sehr viel Mühe gegeben, er beweist hier sein Können und Geschick, indem er die jugendlichen Protagonisten detailliert und authentisch formt. Wir erleben die Freunde Lennart, Chris, Jule, Kaya, Bulgur, Moe… Wobei Lennart der Hauptprotagonist der Geschichte ist und aus seiner Sicht der Roman erzählt wird. Lennart erwacht orientierungslos in Hamburg am Bahnhof. Er weiß nichts mehr… So irrt er auf dem legendären Fischmarkt umher und versucht sich zu erinnern, bzw. Hilfe zu bekommen. Nach und nach fügt sich ein Puzzle und ein Bild setzt sich zusammen in dem Lennarts Familie, seine Freunde, der erfolgreiche und abgehobene DJ Bulgur eine wichtige Rolle spielen. Doch nichts scheint so, wie es scheint… Auch das wird der Leser nach und nach erfahren. Der Autor hat bestimmte Situationen wunderbar eigefangen. So zum Beispiel die Atmosphäre und die Stimmen auf dem Hamburger Fischmarkt in Herrgottsfrühe, oder die Berliner Szene Discos, verlassene Gebäude, die U-Bahn…

Der Autor J. Groschupf hat eine junge Welt aus Alltag, Party, Clubs, Freundschaft und Geheimnis erschaffen, die sehr jung, frisch und aktuell erscheint. Neben den Hauptcharakteren im Buch hat der Autor eine stimmige überschaubare Auswahl an abwechslungsreichen Rollen und Nebenrollen geschaffen, die sein Gesamtkonzept abrunden.

Schauplätze:
Hier glänzt der Autor mit gutem Geschick, denn er konzentriert sich auf das Geschehen an sich und definiert die Schauplätze auf ein für die Handlung richtiges und wichtiges Maß. Hier erleben wir die beklemmende Atmosphäre der feiernden Menschen, die wie im Rausch den Bässen lauschen und sich weit weg tanzen, wir erleben den typischen Morgen am Hamburger Fischmarkt, wir erleben Lennarts Elternhaus, sein Umfeld und Berlin, wie man es kennt. Diese Kulissen und Schauplätze lassen sich prima zu jeder Jahreszeit ins Kopfkino holen, denn der Autor legt in seinen treffenden und atmosphärischen Beschreibungen den Grundstein für kühlende Gänsehaut im Sommer, für erhitzte Gemüter im Winter und für geisterhaftes Grauen im Herbst oder Hoffnung im Frühling. Ich fühlte mich ansprechend mit dem jugendlichen Alltag und Themen sowie der Welt der Musik, der Medien und Interessen versorgt, fühlte ein Stück eigene Jugend und das Buch bot mir eine Welt aus Nervenkitzel und seichten Horror.

Meinung:
Dieser Jugendroman erfüllt sein Genre und konnte auch mich als Erwachsene mit genügend Spannung und Gänsehaut versorgen. Das gelingt Jugendromanen sowieso stets sehr gut, da das Unausgesprochene meist mehr Nervenkitzel birgt, als offene Worte und viel Blut. Ich hatte bereits eigene Maßstäbe für die Handlung gesetzt und eine Erwartungshaltung angenommen. Der Autor hat diese Voraussetzungen tatsächlich erfüllt. Der Klapptext legte die Messlatte sehr hoch und meine Erwartungen waren dementsprechend hoch. Johannes Groschupf ist mir als Autor nicht unbekannt, ich habe bereits zwei seiner Werke mit Begeisterung gelesen. Er hat mich nicht nur mit seiner gekonnten Umsetzung begeistert, sondern er hat mit seinem tollen und sehr angenehmen Schreibstil überzeugt und mich regelrecht an Lennarts Seite gestellt und die Ängste und Panik mit ihm geteilt. Seeeehr beklemmend und mitreißend. Grrrr, da bekomme ich noch jetzt Schauder auf dem Rücken. Zudem hat der Autor sensationelle Schauplätze der wenigen Handlungsorte und sehr stimmig geformte jugendliche Charaktere erschaffen. Eine Mischung aus Sympathie, Unverständnis, Überraschungen und Verständnis. Sehr wunderbar abgestimmt. Zudem ist der Beginn des Buches ganz besonders, auch das Ende wird den Leser sehr überraschen. Die Thematik ist wirkt erschreckend und lässt den Leser noch lange über die versteckten Botschaften und Sinnfragen sinnieren. Teils sehr gruselig, teils aber auch sehr alltäglich. Hier stimmen die Mischung und das Maß.

Persönlicher Kritikpunkt:
Die Story hätte einige Seiten mehr verdient und auch benötigt. Leider wirkt der Roman, der so packend und fesselnd ist an einigen Stellen etwas gestaucht und eingekürzt. Beim Lesen spürt man, dass da mehr raus wollte, aber wohl wieder zurückgesteckt wurde. Für mich konnte sich der Roman nicht ganz so ausbreiten, wie er gewollt hätte….

Cover / Buch:
Das Cover passt absolut gut zum Buch. Der Titel „Lost Boy“ lässt sich erfühlen und ertasten. Einsam und verlassen am Hauptbahnhof. Eine Reise zu menschlichen Abgründen. Stimmig und eine Rundung zum Gesamteindruck zum Buch! Top. Das Schriftbild ist sehr locker und das Buch sehr hochwertig verarbeitet.

Der Autor:
„Johannes Groschupf, 1963 in Braunschweig geboren, studierte Germanistik, Publizistik und Amerikanistik. Heute lebt er als freier Journalist in Berlin und schreibt für Die ZEIT, die FAZ, den Tagesspiegel, die Berliner Zeitung u.a. Er hat bereits zwei Romane für Erwachsene veröffentlicht und erhielt 1999 den Robert-Geisendörfer-Preis für das NDR-Feature „Der Absturz“.“

Fazit:
Dieser Jugendroman ist Spannend, beklemmend und genährt von Bässen, Musik und einem gefährlichen Experiment. Einfach Lesen und sich Beschauern lassen…. 4 Sterne gibt´s!

  (83)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Mein erstes Buch vom Meer

Nathalie Choux
Pappbuch: 12 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 20.03.2014
ISBN 9783845805153
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

reihe: lost in love - green mountain, reihe, band 3

Mein Herz gehört dir

Marie Force , Tanja Hamer
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 26.01.2017
ISBN 9783596296217
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Bienen

Maria Höck , Britta Teckentrup
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 16.01.2017
ISBN 9783845817767
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Ein wirklich gelungenes und bezauberndes (Vor-) Lesebilderbuch hat es sich in unserem Hause gemütlich gemacht. In "Bienen: Kleine Wunder der Natur" von der Kinderbuchautorin und Illustratorin Britta Teckentrup dürfen wir in harmonischer und wohlklingender Versform von Blüte zu Blüte fliegen und die Welt der Bienen in sagenhaft bunten Bildern und einem Blütenmeer miterleben. Der atemberaubenden Natur und den fleißigen Bienen in verschiedensten Reimen, Gedichten und Versen beiwohnen und die Welt der Bienchen und Blümchen literarisch kennenlernen. In wunderbarer Vers- und Reimform dürfen wir eine lustige und vermittelnde Geschichte über die Honigsammler, Bestäuber und Helfer der Natur miterleben, deren Lebensraum erkunden, deren Kommunikation und Hierarchien. Bienen, ein fleißiges Völkchen. Eine ideenreiche und bezaubernde Umsetzung mit klangvollen Versen. Gemeinsam in einem gemütlichen Lesemoment kann man sich diese Geschichte vornehmen und die wohl klingenden Reime passend zu den stimmigen Illustrationen vortragen und das Buch erleben und bestaunen. Ein Buch zum Miterleben, Entdecken und Erkennen.
Erschienen im ars Edition Verlag (http://www.arsedition.de/)

Zum Inhalt:
"Der ganze Bienenschwarm bricht auf, ein kleines Wunder nimmt seinen Lauf.

Schau durch die Gucklöcher im Buch, folge den Bienen auf ihrer Reise von Blume zu Blume und entdecke eines der wichtigsten Naturwunder. Poetische Reime beschreiben, wie Leben und Blumen entstehen."

Schreibstil:
Die überzeugte Kinderbuchautorin und talentierte Illustratorin Britta Teckentrup hat unsere Kinderstube bereits mit einigen schönen Büchern und Bilderbüchern bereichert. Britta Teckentrup hat mit der Übersetzerin aus dem Englischen von Maria Höck in harmonischer und originalbelassener Zusammenarbeit einen rundum gelungenen Stil geschaffen, um ein Kinderbuch munter und lebhaft in Versform mit stimmigen und facettenreichen Reimen, abgestimmt auf die liebevollen Illustrationen, an die Vorleser und begeisterten Zuhörer zu bringen. Mir hat es richtig große Freude bereitet, diese wunderbaren und wohlklingenden Texte vorzutragen und voller Überzeugung zum Leben zu erwecken. Hier möchte ich mein großes Lob aussprechen. Leider findet man so toll und homogen geformte Reime und Gedichte nur noch selten. Dass diese sogar übersetzt wurden, merkt man ihnen in keiner Silbe an. Ebenso viel Freude und Euphorie konnten wir neben der wunderbaren Geschichte mit den süßen Bildern und gestalterischen Ideen erleben. Lustige wabenförmige Gucklöcher bietet ein ereignisreiches Entdecken für die jungen Naturbewunderer und Buchliebhaber. Man kann Schauen, die Finger hindurchstecken, Gucken und das Buch zum Leben erwecken. Eine Dreidimensionalität stellt sich ein. Von Blüte zu Blüte… Doch irgendwann schafft es die einzelne Biene gar nicht mehr allein, alle bunten und duftenden Blumen und Blüten auf der fruchtbaren Blumenwiese zu besuchen. Durch Wald und Flur, durch Sträucher und Büsche, neben Bäumen und Gewächsen, zur Stippvisite bei vielen Tieren und Waldbewohnern. Von der lieben Sonne wachgeküsst und aus dem Winterschlaf geholt. Die Natur in seinen schillerndsten Farben und Farbprachten. Was braucht es mehr für ein perfektes Kinderbuch, was Vorlesern und Zuhörern gleichermaßen Vergnügen bringt. Der Schreibstil verdient von mir 5 Sterne +. Die Autorin Britta Teckentrup hat einen ganz besonderen Schachzug in der Umsetzung ihrer Kinderbuchidee getan, denn sie widmet sich den wichtigen Insekten der Natur, den Lebensräumen und deren Fortbestand. Je mit einem Gedicht, Vers oder Reim passend zur jeweiligen Seite und den gezeigten Bildern und Inspirationen. In der Übersetzung ist wirklich nichts von dem beherzten Charme und des Wohlklangs verloren gegangen, was ich sehr bewundere. Das Treiben der Bienenvölker auf 32 traumhaften Doppelseiten, die wie ein Farbkasten schillern und leuchten, zum Erleben und Bestaunen erweckt. Die kleinen Zuhörer an etwa 4 Jahren werden gleich animiert mit auf die spannende Erlebnisse und Stimmungen einzugehen, und das Abenteuer zu erleben und zu erkunden. Ein animierender Streifzug durch die Welt der Bienen, der Blüten, der Natur und der Bestäubung. Durch die zuvor schon hoch gelobte Reimform und blockwiese Absetzung der einzelnen Texte und Verse und der schönen großen Schrift lässt sich dieses Buch sehr flüssig und angenehm vorlesen, gar vortragen, schon fast singen. Ja, das Buch liest sich wie ein Lied. Die Autorin verzaubert ihre jungen Leser und auch Vorleser mit ihrer wunderbaren und stimmigen Welt um die einzelnen Blüten und Bienen in ihrer Symbiose.

Buch / Cover:
Das Buch befindet sich in einem handlichen, großformatigen und leichten Zustand. Das facettenreich gestaltete Hardcover sorgt für Stabilität und Haltbarkeit. Die Haptik ist etwas ganz besonderes, denn das Buch fühlt sich fast wie mit Leinen bespannt an. Das Vorlesen in gemütlicher Haltung und Atmosphäre ist kein Problem. Die angenehme Haptik des Buchcovers wirkt richtig einladend und hochwertig. Das Cover ist ein wunderbarer Blickfang ist zeigt einige der bunten Erlebnisse, die auf uns Leser, Bestauner, Zuhörer und Erstleser warten. Insekten und Tiere, Inspirationen und Ereignisse, welche wir im Buch begleiten und erleben dürfen. Das Schriftbild ist sehr locker, die Schrift sehr schön groß und die Reime lassen sich wunderbar flüssig vortragen. Die Illustrationen spiegeln Situationen aus dem Buch wider. Sehr abgestimmt und schön.

Meinung:
Dieses Kinderbuch ist mit Bedacht, Herzblut, Engagement mit einer Vielzahl von Wissen rund um die Bienenvölker und Bienen-Blumenwelt erschaffen. Ich habe das Buch mit meiner knapp 3 ½ jährigen Tochter und meinem kleinen 20 Monate alten Sohn gelesen, bzw. vorgelesen. Die beiden Kleinen durften der Geschichte, bzw. meiner Stimme lauschen und hingen beim Vortragen der bezaubernden Reime regelrecht an meinen Lippen und studierten jede Mimik und Gestik bei mir. Allein dafür lohnt sich der Kauf dieses Buches. Einfach nur zufriedenstellend und schön. Als Vorleserin bin ich wunderbar in die Rollen geschlüpft und versunken und habe große Freude an den Reimen, die mir wirklich sehr rund und harmonisch erscheinen. Das Lesen ertönt wie ein wunderschönes Lied, was Lust und Vorfreude auf den Frühling, den Garten, den bunten Blumenwiesen und Sonne macht. Schöpferin, Ideengeberin und Autorin Britta Teckentrupp mit der Übersetzerin aus dem Englischen Maria Höck und den liebvollen und brillanten Illustrationen und Farbgebungen haben eine tolle Idee zu einem Kinderbuch mit wirklich außergewöhnlich herzlichen Szenen, Emotionen, Eindrücken und Wissensgehalt zum Leben und Umsetzen erweckt. Die Farbgestaltung ist mir gleich aufgefallen, sie wirkt satt, fröhlich, sonnig und die Illustrationen bekommen so eine ganz besonders feine Note. Gucklöcher bieten eine gute Unterhaltung und laden zum Entdecken und Ausprobieren ein. Naturverbundenheit, Wissen und die Liebe zu Klängen und Insekten gepaart mit sagenhaften Reimen und Versen. Auch für Erwachsene ein toller (Vor-) Lesespaß. Ja, wir sind rundum zufrieden mit dem honigsüßen Buch.

Die Illustratorin und Schöpferin des Kinderbuches:
"Britta Teckentrup ist eine Illustratorin, Autorin und freie Künstlerin. Sie ist 1969 in Hamburg geboren und in Wuppertal aufgewachsen. 1988 zog sie nach London, wo sie Kunst und Illustration am Saint Martins College und dem Royal College of Art studierte. Nach siebzehn Jahren in England, lebt sie heute mit ihrem schottischen Mann, Sohn Vincent und Katze Oskar in Berlin. Sie hat über 50 Bilderbücher veröffentlicht, die in mehr als 20 Ländern erschienen und mehrfach ausgezeichnet worden sind."

Die Illustrationen:
Wunder wunderschön. Sehr liebevoll, niedlich und bezaubernd. Ein wahrer Genuss, dieses Buch zu lesen und anzuschauen. Wir sind ganz entzückt von der Detailtreue der Bienen und vielen kleinen Krabbler und Insekten, sowie der größeren Tiere aus Eule, Fuchs, Igel und Co. Mit Wimmelbuchcharakter und viel Phantasie. Wer hat denn schon den blauen Marienkäfer zwischen den vielen Blüten und Stängeln entdeckt? Wo versteckt sich der Fuchs? Und wo springt das Eichhörnchen daher? Wo ist denn nun die Gänsefamilie samt Küken? Wie entfaltet sich der Klatschmohn? Welche Blüten haben besonders viel Nektar? Erlebt es und entdeckt es! Das Buch lädt geradewegs dazu ein!!!! Bilder mit Herz und Persönlichkeit.

Fazit:
Ein honigsüßes Leseelebnis, was ich unbedingt empfehlen möchte, es ist mit Bedacht und Herz erschaffen und vermittelt einen Eindruck der wunderbar bezaubernden Natur und ihrer Schönheit und Wichtigkeit. Die Bienen und Blumen, so wichtig für uns wie die Luft zum Atmen. 5 Bienenwaben für diese wunderbare Umsetzung und Botschaft!

  (81)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

kinderbuch, ab 2 jahren, soundbuch, anna taube

Wer quakt denn da?

Anna Taube , Günther Jakobs
Pappbuch
Erschienen bei Coppenrath, 18.01.2016
ISBN 9783649619611
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Dieses erlebbare und tierisch muntere Kinderbuch „Wer quakt denn da?“ des Kinderbuchillustrators Günther Jakobs in Zusammenarbeit mit der ambitionierten Kinderbuchautorin Anne Taube aus dem Verlagsprogramm „Gross werden mit Coppenrath“ hat es sich bei uns im Hause gemütlich gemacht. Ein aktives Pappbilderbuch mit abwechslungsreichen und authentischen Sound Elementen zum Erleben und Entdecken. Das Buch wird somit spannend und begeisternd erlebbar und steckt voller interessanter Tierstimmen und Geräusche. Nicht zu vergessen ist die lustige Geschichte, die dazu erzählt wird. Dieses handliche und kindgerechte Buch wird interaktiv indem man es mit dem Fingertipp zum Leben erweckt. Mit tierischen Lauten, lebensechten Tierstimmen und tollen Abbildungen. Hier erleben wir eine wunderbare Mischung aus liebevollen Illustrationen, tierischen Eindrücken, naturverbundener Stimmung und die Anreize zum Mitmachen und Erkunden. Gekonnt vereint, liebevoll designt.
Erschienen im Coppenrath Verlag (https://www.coppenrath.de/)

Inhalt / Beschreibung:
„Oje, das Fröschlein hat Schluckauf. Können ihm die Tiere am Teich helfen? Hör mal, wie sie quaken und schnattern! Ein Riesenspaß für alle kleinen Betrachter. Soundbuch mit 6 echten Tierstimmen und einer einfachen, gereimten Geschichte.“

Das darf man erleben:
In diesem interaktiven Pappbildervorlesebuch für die Kleinen ab etwa 24 Monaten (gern aber unter Aufsicht auch schon jünger) ist richtig was los. Hier schnattert und gackert ein Erpel, dort summt und rotiert eine schillernde Libelle, anderswo klappert ein Storch aus voller Brust, auch der kleine Spatz gibt seinen Satz und dann ist der Frosch froh, selbst wieder zu Wort, äh Gequake, zu kommen. Ohne Hicks und Schluckauf. So was dummes aber auch… Hicks* Die leuchtenden Bilder laden ein auf eine tierisch freundliche Reise um den großen Froschteich. Auf der jede Seite mit einer passenden Tierstimme, die sehr lebensecht erscheint, untermalt wird. Durch einfaches Berühren können die Kinder die auf jeder Seite integrierten Soundchips aktivieren und dann den abgebildeten und thematisch erzählten Tierstimmen zur Geschichte lauschen. Stundenlanger Beschäftigungsspaß mit hitverdächtigen Tönen und Tiergeräuschen zum immer wieder Anhören!
Mit verstecktem Ein- und Ausschaltknopf.

Zur Umsetzung / Zum Buch:
Dieses aktive Kinderbuch mit seinen abgerundeten 12 ganzseitlich farblich illustrierten Pappbilderbuchseiten im Format 16 x 16 bietet eine alters- und kindgerechte Vielfalt in Bild und Ton – tierisch-stark und kinderleicht! Mit der einfachen Handhabung und Bedienung ist diese kunterbunte und vielseitige Geschichte bereits für kleinere Kinder ab etwa 24 Monaten, vielleicht auch schon etwas jünger, geeignet. Die Lautstärke ist sehr angenehm und auch nicht zu stark, wenn sich das Kind den Lautsprecher direkt an das Ohr hält. Wer jedoch etwas skeptisch ist, dem empfehle ich, den Lautsprecher hinten am Buch etwas mit Klebeband zu dämpfen. So können die jungen empfindlichen Ohren auf gar keinen Fall einen Schaden nehmen. Die geprüfte Qualität wird sicherlich schon darauf geachtet haben, dass das ohnehin nicht passieren kann. Aber sicher ist sicher… Die verschiedenen hörbaren und interaktiven Bücher aus dem Verlag zu verschiedenen Themen und Altersklassen zeichnen sich durch Facette und liebevoll gestalteten Illustrationen und Vertonungen aus.

Meinung:
Schon allein der erste Blick in dieses kleinformatige Buch erzeugt bei Klein & Groß ein liebevolles Entzücken. Mein 20 Monate alter Sohn hat es mit ausgestreckten Armen ganz stolz zum Tisch getragen und wollte es gleich bestaunen. Mit feinen Illustrationen begegnen wir der farbenprächtigen Welt am Froschteich, wo der Doktor Erpel von einer besorgten Froschmama um Rat gefragt wird: Ihr Fröschlein hat Schluckauf…
 
Die einzelnen Seiten lassen sich nach dem Entriegeln per Fingertipp auf einem gewissen Punkt, der leicht zu erkennen ist, zum Leben erwecken. Hier schnattert der Erpel, dort summt die Libelle, es klappert der Storch oder singt der Spatz… Ein sehr tolles und einfaches Konzept. Die Pappseiten sind sehr stabil und kindgerecht. Sogar nach einigen Tagen intensiver Nutzung und Bespielung sieht das Buch noch fast wie neu aus. Das Buch wird für Kinder ab etwa 24 Monaten empfohlen, ich denke auch, dass diese Altersangabe gerechtfertigt ist. Gern aber auch unter Aufsicht auch schon für jüngere Kinder eine tolle Inspiration und Einladung zum Lernen und Erleben. Auch meine 3 ½ Jahre alte Tochter hat noch sehr großes Interesse an dem Kleinkinderbuch. Besonders den Storch finden beide meiner Kinder besonders ansprechend. Auf gerademal 12 Papp-Doppelseiten werden ganz unterschiedliche Tierstimmen mit einer leichten sich reimenden Vorlesegeschichte vorgestellt und ausführlich skizziert. Und alle wollen dem hicksenden Frosch einen guten Rat geben. Jede einzelne Doppelseite wird zu neuem Leben erweckt, wenn man neben der Geschichte, die erzählt wird, auch das entsprechende Tier am Teich zu Wort kommen lässt und die Tierstimme anspielt. Die hochwertigen Illustrationen laden zum Schauen, Finden und Entdecken ein. Für mich ist dieses sehr liebevolle und erlebnisreiche Buch eine bezaubernde Geschenkidee für kleine Tierfreunde, Leseratten und Geschichtenliebhaber, sowie Abenteurer und Weltentdecker. Das Buch ist sehr hochwertig Verarbeitet, der Buchdeckel sehr fest und stabil. Eine bezaubernde und kurzweilige Mischung aus Erleben, Erkunden, Entdecken, Erlernen und spielerisch Erfahren. ... Die wunderbaren und ideenreichen Illustrationen und Verzierungen runden dieses stimmungsvolle Erlebnisbuch ab. Ein Buch zum Schauen und Bespielen.

Den Vorlesetext empfand ich nicht so ganz gelungen und etwas stockte mir beim Vorlesen immer. Auch noch nach dem zweiten und dritten Mal. Für mich wirken die Reime nicht so ganz rund und harmonisch, eher gestelzt und auf Biegen und Brechen zum Reim gebogen. Auch meine Tochter hat mein Zögern gemerkt und mit fragenden Blicken quittiert. Nach dem vierten Mal ist das natürlich kein Problem mehr und die kurzen Passagen beherrscht man aus dem ff. Auch Kinder lernen den Text schnell auswendig und können selbst „vorlesen“.

In der letzten Buchseite steckt die Technik und Elektronik. Daher ist die letzte Seite doppelt so dick wie die üblichen. Das hat meinem Sohn so gar nicht gepasst. Er hat immer wieder versucht, auch diese dicke Seite aufzublättern. Grrrrr.

Die Autorin:
Anna Taube hat als Kinderbuchlektorin gearbeitet, bevor sie sich als freie Autorin und Übersetzerin selbständig machte. Sie lebt mit ihrer Familie in Bad Rodach.

Der Illustrator:
„Günther Jakobs wurde 1978 in Bad Neuenahr geboren. Er kommt aus einer reinen Lehrerfamilie und so war es damals für alle eine Überraschung, dass er Design bzw. Illustration studierte. Heute lebt er als Kinderbuchillustrator mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in Münster. Er arbeitet in den Ateliers Hafenstraße und hat mittlerweile viele Bilderbücher für verschiedene Verlage gestaltet.“

Die Illustrationen:
Vom ersten bis zum letzten Pinselstrich einfach nur treffend. Was soll man weiter lobpreisen? Wir sind begeistert, entzückt und haben die Welt der Tiere am farbenfrohen Froschteich sehr nah und bildhaft erleben können.

Die Funktion und Tauglichkeit:
Die Bedienung des Buches ist ganz einfach. Nachdem man das Buch aktiviert hat, kann es auch schon losgehen. Die Kinder finden den Bereich ganz schnell in dem sie die Töne erzeugen können. Praktisch ist die Idee, dass man das Buch auch abschalten kann. Das findet man leider nicht bei allen interaktiven Büchern oder Spielzeugen. Da es sehr viele verschiedene Themen und Bereiche in der Reihe gibt, erweckt eine Sammelleidenschaft. Denn am liebsten würde man alle Titel beherbergen. Eine tolle Idee zu einem interaktiven Buch!!!

Fazit:
Ein liebevolles und kenntnisreiches Mitmach-Erlebnis-Hör- und Entdeckerbuch mit 6 authentischen Tierstimmen und einem reimenden Vorlesetext zu den tollen Bildern. Auf den ersten, zweiten, dritten, vierten......Blick gibt es immer was Neues zu erkunden! Ein 4 Sterne Fullservice-Komplettwerk!

  (48)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Das sagt einem ja keiner

Hollie McNish , Jens Friebe , Florian Glässing
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 20.01.2017
ISBN 9783499631603
Genre: Gedichte und Drama

Rezension:

Dieses Buch habe ich in den Verlagsvorschauen sofort entdeckt. Als meine Bestellung gestern eintraf, wollte ich nur mal eben kurz einen Blick ins Buch wagen. Ich war auf dem Sprung, meine beiden Kinder standen schon fix und fertig bekleidet und beschuht neben mir im Flur an der Garderobe, als der Postbote mir meine Sendung überreichte und ich dieses ersehnte Buch zunächst vom Umschlag befreien musste. Hätten mir meine beiden Kinder nicht erwartungsvoll am Bein gezuppelt, hätte ich womöglich das gesamte Werk im Stehen im Flur regelrecht inhaliert, aufgesaugt, verschlungen und mit so tollen Gefühlen, Empfindungen, Parallelen, Überraschungen, Augenzwinkern, Witz, Humor, Authentizität, Ähnlichkeiten und dem realen Elternleben an einem Stück gelesen. Sofort war mir klar: Die englische Autorin Hollie McNish schreibt mir erstaunlich oft aus der Seele und aus meinem Herzen. Und wenn nicht, dann fühle ich trotzdem genau mit ihr, bzw. kann mir ihre Schilderungen, Empfindungen, Tränen, Ängste, Glücksmomente, Überraschungen und Hochs und Tiefs aus ihrem Werk "Das sagt einem ja keiner - Postnatale Poesie" unheimlich gut nachvollziehen und bei ihr sein. So ehrlich und klar hat selten jemand eine Schwangerschaft, eine Geburt, das Wochenbett, das Familienleben und all seine „Begleiterscheinungen“ thematisiert, geschildert, in Poesie und Gedichte verpackt und an neugierige Leser, Eltern, Mütter, Väter, Omas und Opas, Schwangere, Hebammen und wer noch alles Einfluss hat gebracht. Gaaaaanz toll. Ein wirklicher Buchschatz zum Glücklichklesen und Miterleben. Gedichte aus dem Leben gegriffen, ausschließlich wunderschöner Verse, Gedichte, Gedanken und das wahre Leben.
Erschienen im rowohlt Verlag / rororo (http://www.rowohlt.de/)

Inhalt / Beschreibung:
"Vom ersten Tag ihrer Schwangerschaft an führt Hollie McNish Tagebuch darüber, wie es ist, ein Kind zu erwarten, zu kriegen, zu haben. Ein Tagebuch über alles, was ihr vorher niemand gesagt hat, über heimliche Gefühle und ungehörige Gedanken. Ein poetisches Tagebuch, McNish wechselt ständig zwischen Prosa und Gedicht und in den Gedichten aufs hinreißendste zwischen hohem und hemdsärmligem Ton, ihr Ernst ist nie heilig und ihre Ironie nie feige. Hollie McNishs Buch gehört zum Schönsten,Authentischsten und Originellsten, was je zum Thema Elternschaft verfasst worden ist."

Meinung / Eindrücke / Wirken:
Allein die Wortmeldung der Autorin im Innenteil des Buches, als eine Art Vorwort, hat mein Herz zum Schmelzen gebracht. Hier erzählt die sympathische und ehrliche Autorin Hollie McNish, wie dieses Buch überhaupt entstanden ist. Hier erzählt sie aber eben auch, dass nicht jeder Vers, nicht jeder Gedanke oder jede Schilderung und Aufzeichnung im Buch beendet ist, da eben mal wieder das Leben (man nennt es auch das Kind) dazwischen kam. Voller Wärme, Herz und ungefiltertem gefühl führt Hollie McNash eine Art Tagebuch, Journal und Album, in dem sie ihre Schwangerschaft, die Ehe, die Geburt, die Ehe, das Wochenbett, die Ehe, das erste Jahr mit Baby Dee, die Ehe, den Babyalltag, die Ehe, den Mutteralltag, die Ehe, das zweite Jahr mit Töchterchen Dee, die Ehe, Weihnachten, Urlaub, Krabbelgruppe, Müttertreff, Familienfeiern, Nachbarn, Gesellschaft, Politik… und und und beschreibt, erlebt und erklärt. Ein Kompendium sämtlicher Situationen, Gefühle, Emotionen, witzigen Anekdoten, Erlebnissen, Empfindungen, Fehlschlägen, Glücksmomenten, Enttäuschungen, Hochs und Tiefs und gaaaaanz viel Babyglück, Elternglück und Liebe. Ausgeformt mit bezaubernder Lyrik, herzlichen Gedichten, Poesie & Schreibkunst.

Wie schon oben kurz erzählt, wollte ich nur eben kurz einen Blick ins Buch wagen und war sofort völlig verliebt und eingenommen, dass ich mich nur, noch immer im Flur stehend, von den Zeilen und Beschreibungen, in denen ich mich immer wieder selbst erkannt habe, lösen konnte, da auch mir das Leben (also meine beiden Kinder, in voller Schneegestöbermontur für einen Spaziergang auf mich wartend) dazwischen kamen… Dieses Buch hat es sofort bis in mein Innerstes geschafft. Ich habe mich so auf den Abend gefreut, wenn die Kinder im Bett sind und ich das Buch endlich lesen und erleben kann. Fantastisch. Hollie McNish schreibt unheimlich ehrlich, real, bodenständig, humorvoll, mütterlich, übermüdet, überaus glücklich und wertschätzend und stets mit einem Augenzwinkern. Herrlich, man was habe ich gelacht! Manchmal richtig laut und sogar mein Mann wurde neugierig auf mein neues Buch. Hin und wieder musste ich ihm einfach daraus vorlesen, weil die Beschreibungen unserem Leben doch recht nah kamen. nicht ganz so ernsten Blickwinkel habe ich mir vom Buch erhofft. Doch die Autorin bietet viel mehr, sie hat meine Erwartungen um Längen übertroffen und ich weiß kaum in Worte zu fassen, wie begeistert ich von diesem Buch bin. Dieses tollen, manchmal ironischen oder aufgrund von Müdigkeit oder anderen Entbehrungen geprägten Erzählton wird man als Mutter sehr gut nachspüren können und sich in den Zeilen verlieren, wiedererkennen oder spiegeln. Das Buch ist einfach nur toll, es ist weder Biografie, Gedichtband, Ratgeber, Sachbuch, Poesie, Lyrik noch Tatsachenbericht. Es ist von jedem etwas, doch vor allem ist es eines: Wunderschön und so herzlich und ehrlich. Manchmal kamen mir die Tränen, vor Rührung und vor Lachen. Kinder verändern die Welt, und es ist einfach prachtvoll hier aus dem Herzen einer Mutter zu lesen, wie Kinder die Welt verändern… Stellenweise fühlte ich mich so, als hätte Hollie McNash mein Buch geschrieben. Sehr viele Parallelen habe ich entdeckt und sehr viele Gefühle geteilt. Ganz besonders gefällt mir, wie viel Glück, Liebe, Überzeugung und Herz aus den Zeilen, Versen, Beschreibungen, Anekdoten und Erzählungen dringt und das Elternsein trotz aller schlaflosen Nächte, Geschleppe, Windelwechseln, Spucktüchern, Krabbelgruppen, zusätzlichen Pfunden etc… aus den Versen spricht. Die Autorin liebt ihre Familie. Und das spürt und liest man und das unterschreibe ich! Ich fühle dieses große und unbeschreibliche Familienglück nämlich auch!

In diesem Buch, Roman, Tagebuch und Gedichtband hat die Autorin und Mami Hollie McNash eine Bandbreite an Elternemotionen und verschiedenen Mütter-Baby-Themen für einen Vers oder einen ganzen Reigen an Wortmalereien gewählt und bietet tatsächlich für jede Lebenssituation einen humorvollen, ernsten, aufbauenden, mitfühlenden, ehrlichen, hoffnungsvollen und charmanten Einblick in das Elternleben einer neu gegründeten Familie.
Zu Risiken und Nebenwirkungen, lesen sie dieses Buch oder fragen Hollie McNash…

Klar, manche Verse mögen auf den ersten Blick vielleicht provozieren, appellieren und erregen. Aber im Grunde ihres Herzens ist die Autorin voll und ganz Mutter und sehr glücklich mit ihrem Familienleben. Macht nicht genau das eine Einzigartigkeit aus? Ein Wiedererkennungswert? Eine Stilmarke? Für mich hat Hollie McNash genau all meine Erwartungen erfüllt und sogar weit weit übertroffen, ich mag die Art ihrer Gedanken und ihrer poetischen Feder.
Hollie McNash schildert Beobachtungen, Alltägliches, Verborgenes und spielt und jongliert mit dem Wortschatz der Sprache und zeigt das ganz normale Familienleben mit Kind und Kegel. Lässt man das Gelesene auf sich wirken, so dringt man zum Kern vor und könnte meinen, einen tiefen Sinn und Ehrlichkeit darin zu erspüren und zu erschließen. Was vielleicht auch einfach zutrifft, weil es eben einfach so ist. Manche ihrer Gedichte, Gedanken, Verse und Empfindungen lassen mich aber auch mal sehr erstaunt und verwundert zurück, hier kann ich nur ungläubig schmunzeln und mir nichts weiter bei denken… Perfekt! Es wäre ja auch gruselig, wenn ich der Autorin wirklich in allem zustimmen und die Hand reichen könnte. Dann würde ich mir wirklich Gedanken machen, ob sie MEIN Buch oder MEIN Leben geschrieben hat…. Hach, dieses Buch MUSS gelesen werden! Es ist ein wirklicher Glücksgriff, vor allem für junge Familien, Eltern und Schwangere. Aber vielleicht auch für jemanden aus der Gesellschaft, der den Kinderalltag nur von außen kennt und dann vielleicht zu verstehen beginnt…?!?

Die Autorin:
"Hollie McNish lebt in London, Cambridge und Glasgow. 2009 wurde sie UK Slam poetry champion und leitet Workshops an Schulen und in Jugendeinrichtungen. «Das sagt einem ja keiner» ist in Großbritannien im vergangenen Jahr bei Blackfriars erschienen und war ein Bestseller, zudem hat sie dafür das Arts Foundation Spoken Word Stipendium zugesprochen bekommen."

Die Übersetzung / Die Übersetzer:
Ich bin ja so was von überrascht, dass dieses Buch aus dem Englischen von zwei Männern (!) übersetzt wurde. Hätte ich es nicht bei der Beschreibung zum Buch gelesen, wäre ich niemals darauf gekommen, dass diese beiden Übersetzer das Denken und Empfinden einer Frau und Mutter und ihre Gedichte und Aufzeichnungen so wunderbar echt und authentisch ins Deutsche adaptiert und übertragen zu bekommen. Gerade bei den reimenden Gedichten und Versen stelle ich mir diese Übersetzertätigkeit unglaublich knifflig und schwierig vor. Und dann müssen da ja noch all die Dinge, die unbeschrieben zwischen den Zeilen erscheinen, auch im Deutschen zu lesen und zu empfinden sein. Ich bin jedenfalls sehr begeistert und erstaunt, wie klar, authentisch und nah diese beiden Herren dieses tolle Werk für uns deutsche Leser in Worte und Gefühle gefasst haben. Großes Lob daher auch an die Arbeit der beiden Übersetzer Jens Friebe und Florian Glässing.

Pressestimme:
„Auf jeden Fall eine Tolle, die Hollie!“ (Zitat: Judith Holofernes; Verlagshomepage)
„Hollie schreibt mit Ehrlichkeit, Überzeugung, Humor und Liebe.“ (Zitat: Kate Tempest; Verlagshomepage)

Das Cover:
Das Cover erscheint mir eher unspektakulär und beinahe zu schlicht und unscheinbar. „Postnatale Poesie“ lautet der Untertitel, der aber leider in Schreibschrift erscheint und daher nicht auf den ersten oder zweiten Blick zu lesen ist. Hier dürfte das Buch ob seines tollen Inhaltes und seiner starken Aussage und Wohlgefühls eigentlich viel Stärker polarisieren und auf sich aufmerksam machen. Dieses Buch soll nicht erst gefunden werden, ich finde es gehört schon fast jedem Schwangerschaftstest oder Geburtsvorbereitungskurs beigelegt. Dieses Hardcover ist sehr hochwertig und qualitativ, es liegt wunderbar in der Hand und zeigt ein offenes und lockeres Schriftbild. Aber ACHTUNG: Hat man einmal begonnen in den Seiten zu Stöbern, wird man sich kaum davon lösen können!

Fazit:
"Postnatale Poesie“ dieser Untertitel beschreibt es sehr genau. Doch dieses Buch ist so viel mehr. Es schreibt mir vielmals aus dem Herzen und ich habe den Eindruck, die Autorin hat mein Buch geschrieben. Immer mit einem gewissen Witz und einem liebevollen Augenzwinkern. Am liebsten würde ich das ganze Buch zitieren! Ich vergebe 10 von 5 möglichen Sternen!

  (132)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

20 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Sie weiß von dir

Sarah Pinborough , Ulrike Thiesmeyer
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 20.01.2017
ISBN 9783499272653
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der Bienenmann

Elias Mattay
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Berlin Verlag Taschenbuch, 12.01.2017
ISBN 9783833310843
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
1767 Ergebnisse