Floxine

Floxines Bibliothek

14 Bücher, 6 Rezensionen

Zu Floxines Profil
Filtern nach
14 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

148 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

dorf, mystery, geheimnis, wald, historisch

Das verlorene Dorf

Stefanie Kasper
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.04.2015
ISBN 9783442479771
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

sachbuch, mutter

Muttergefühle. Gesamtausgabe.

Rike Drust
Fester Einband: 222 Seiten
Erschienen bei C. Bertelsmann, 19.09.2011
ISBN 9783570100974
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

abenteuer, magie, liebe, fluch, fantasy

Nachtlilien: Roman

Siri Lindberg
E-Buch Text: 591 Seiten
Erschienen bei Piper ebooks, 03.10.2010
ISBN B004YZIWYS
Genre: Sonstiges

Rezension:

Was für ein Buch !



Einfach eine wunderbar erzählte Geschichte.
Die ersten 40 Seiten musste ich mich noch eingewöhnen aber dann durfte ich in eine Fantasywelt eintauchen ,die mich nicht mehr los lies.
Eine Saga mit Charakteren , die so viel Tiefe bieten, dass die Geschichte wie echt erscheint, wie eine lebendige Welt.
Es passt fast alles, von Anfang bis Ende... eine fast perfekt abgerundete Geschichte, nur das Ende, die letzten 30 Seiten war mir etwas zu schnell abgehandelt und dass sie das Amulett so leicht bekam fand ich etwas zu unglaubwürdig. Ich hätte mir das Wiedersehen der Liebenden etwas ausführlicher gewünscht. Wo sind die gewohnten ,ausführlichen, Seitenfüllenden Beschreibungen am Ende geblieben? Ich hätte mir noch 200 Seiten mehr gewünscht, so sehr war ich in die Welt von Jerusha und Kiéran eingesunken.
Auf ihrer Homepage schreibt sie dazu :

Zitat

Der Schluss des Romans war ursprünglich länger, ich hatte noch beschrieben, wie Jerusha Kiéran ihrer Familie vorstellt. Im endgültigen Buch habe ich mich für einen knapperen Schluss entschieden. Aber hier auf der Homepage könnt ihr die Szene, die rausgefallen ist, nachlesen! [url]www.siri-lindberg.de/allgemein/zusatzliche-szene-kieran-in-loreshom[/url]

Schade, dass sie sich für den knapperen Schluss entschieden hat.
Aber das ändert nichts daran ,dass sie mit Nachtlilien ein wunderbares Buch hervorgebracht hat .
Meine Gedanken verweilen wohl noch länger bei Jerusha und Kiéran und ich vergebe Sternchen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Winterdrachen

Siri Lindberg
Flexibler Einband: 298 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 15.07.2014
ISBN 9781500468477
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

romantik

Lilienwinter

Siri Lindberg
Flexibler Einband: 330 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 14.07.2014
ISBN 9781500414047
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

paris, roman, männer

Vom Ernst des Lebens

Christine Wirth
Flexibler Einband: 202 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 28.06.2012
ISBN 9781478139737
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich war skeptisch wie mir dieses Buch gefallen würde. Lese ich doch eher Mainstreambücher in Richtung Thriller und Jugendbücher, aber es war eine sehr große Freunde, als ich merkte, wie sehr mir die Geschichte zwischen Rupert und Miles gefällt.
Von Anfang an gefiel mir der Schreib- und Sprachstil und das „weilerlesen-Gefühl“ verlor sich nie.
Ich tauchte in die Welt der beiden ein und war begeistert von der Tiefe der Charaktere . Alles wirkt wunderbar rund, harmonisch und flüssig. Ich fühlte mich nie außen vor, sondern immer mit dabei und das muss ein Autor sprachlich erst einmal beherrschen und Christine Wirth hat es mit diesem Roman bewiesen.
Oft musste ich schmunzeln, denn ich konnte mir die Art der Figuren, ihre Äußerungen und Mimiken genau vorstellen.
Diese Geschichte fesselte mich ,ohne dass sie Aktion oder Spannung enthielt, sie fesselte mich einfach durch den Stil und die intensiven und echt wirkenden Charaktere und ihr Handeln. Ich fand  alle Figuren sehr angenehm trotz ihrer unterschiedlichen Charaktereigenschaften, ob man sie nun mochte oder nicht, sie wirken einfach so real, dass man jeden mit seiner Art und Weise ins Herz schloss. Gisele sei zu erwähnen, die zwar ein Nebencharakter darstellt , die aber dennoch zwischen den Zeilen und mit ihrer Art zu reagieren viel mehr sagt als viele Beschreibungen und erklärende Sätze es getan hätten. Meiner Meinung nach auch wieder ein Zeichen des Könnens der Autorin, die diese Figur ohne viel Drumherum lebendig und voller hin- und hergerissener Gefühle darstellt.
Ein gewisses Thema zwischen den beiden männlichen Hauptpersonen spielt immer wieder eine Rolle und ich wusste nie ob es nur Andeutungen sind oder es sich wirklich in diese Richtung weiterentwickeln wird, ich war gespannt was sich daraus ergibt und fühlte mit ihnen mit, denn Gefühle zwischen Rupert und Miles spielen in diesem Roman eine große Rolle. Es wird immer nur angehaucht, nie offenbart und es wirkte nie zu viel sondern immer natürlich und rutschte nie in eine abgedroschene Schiene.
Zum Ende offenbart Miles dann Rupert doch, welches Geheimnis ihn bedrückt, auch wenn es ein anderes Geheimnis ist als ich vorweg dachte ,macht mich dieser Cliffhanger nun neugierig auf einen 2. Teil, und ich hoffe, dass sich die Autorin irgendwann dazu entschließt diese wunderbare Geschichte zwischen den beiden Männern weiterzuerzählen.
Auf ihrer Hompage und ihrem Blog findet man zu allen Büchern Leseproben.
www christinewirth.blogspot de
www christine2006 com

  (1)
Tags: männer, paris, roman   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

181 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

mord, tübingen, nashville, thriller, liebe

Nashville oder Das Wolfsspiel

Antonia Michaelis , Kathrin Schüler
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 01.01.2013
ISBN 9783789142758
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(177)

451 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 52 Rezensionen

wald, jäger, mord, liebe, antonia michaelis

Solange die Nachtigall singt

Antonia Michaelis , Kathrin Schüler
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 01.09.2013
ISBN 9783789142932
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dieses Buch braucht Zeit und zündet nur ,wenn der Leser sich darauf einlässt.

Eine Tiefe mit gewaltiger Kraft von Worten und Sätzen zieht den Leser mit in die Geschichte . Märchen,Fantasy oder Realität? Der Leser wird immer wieder in den Irrglauben getrieben und wenn er einen Verdacht hegt, wird dieser sofort wieder entkräftet.
Antonia Michaelis zeigt auch mit „Solange die Nachtigall singt“ wieder ihr Können, was sie schon mit „Der Märchenerzähler bewiesen hat. Ihre Art ,ihre Worte zu wählen, das Ganze so zu verpacken, dass man sich wie in einem Märchen fühlt, ist einfach überwältigend.
Poesie pur, denn mit ihrer bildgewaltigen Sprache fühlt man mit und verliert sich in den Sätzen und Beschreibungen, man vergisst alles um sich herum und taucht in die Charaktere ein, denn sie sind so facettenhaft, real geschrieben, ihre Geschichte ist so dicht gewebt, dass man gar nicht mehr auftauchen möchte.

Die Kapitalüberschriften, z.B. Fuchspelz, Herbstbronze,Nebelmilch oder Flammseide spiegeln so wunderbar die Farben des Waldes wieder. Die Autorin schafft es ,den Wald, das Setting in solch wunderbare Farben zu tauchen, dass dem Leser nichts anderes übrig bleibt als vor Phantasie zu sprühen. Es entstehen wunderbare Gemälde im Kopf des Lesers, und dazu muss man nicht einmal phantasiebegabt sein, es passiert einfach so, durch die Sprache von Antonia Michaelis.
Da dieses Buch so viel Tiefe besitzt, langsam und genau gelesen werden muss ,denn jedes Wort, jeder einzelne Satz hat eine Bedeutung und verbirgt Hinweise, sehe ich es nicht als Jugendbuch, sondern als Buch für junge Erwachsene, denn hier muss man wirklich intensiv lesen und gelesenes verknüpfen um nicht völlig den Faden der Realität zu verlieren und die Worte zwischen den Zeilen zu verstehen.
Wichtig ist, zu wissen, dass das Buch nicht von Spannung lebt, es lebt von einzigartigen Beschreibungen, Verknüpfungen der Phantasien des Lesers. Es ist ein ruhiges Buch mit einer intensiven Geschichte, die sich erst am Ende zusammenfügt. Man muss geduldig sein, sich auf alles einlassen und sich führen lassen, dann erfährt man die Realität in Gewändern von Märchen und Fantasie gehüllt.
Das Cover ist einfach phantastisch, nach dem Lesen des Buches findet man es einfach nur passend und wunderschön gestaltet. Man beachte den Unterschied zwischen Schutzumschlag und Buchcover.

„Solange die Nachtigall singt“ ist keine leichte Kost, dafür aber eine wunderbar märchenhaft verpackte Geschichte von Liebe, Krankheit und Tragödien in der Schönheit des winterlichen Naturschauspiels.

Sterne


Wieder einmal begeistert von ihrem Stil, werde ich mir bald mit „Die Worte der weißen Königin“ meine Lesezeit versüßen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(537)

1.097 Bibliotheken, 13 Leser, 12 Gruppen, 183 Rezensionen

märchen, liebe, mord, drogen, anna

Der Märchenerzähler

Antonia Michaelis , Kathrin Schüler
Fester Einband: 446 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 01.01.2011
ISBN 9783789142895
Genre: Jugendbuch

Rezension:

„Der Märchenerzähler“ ist für mich kein Thriller wie man ihn von bekannten Thrillerautoren gewohnt ist, es ist eher ein Jugendthriller mit poetischem, märchenhaften, erstem Inhalt, somit tat ich mich etwas schwer es in eine eindeutige Kategorie zu legen. Es ist ein Roman und Drama, ein Jugendbuch und Thriller . Ich entschied mich für die Kategorie Jugendbuch.
Dieses Buch wird ab 14 Jahren empfohlen, doch ich denke eher ,dass 16 ein besseres Alter wäre , damit man die ernsten und emotionalen Themen in diesem Buch verstehen und deuten kann.

Das Cover ist ein wahrer Hingucker und wenn man es ablegt , erwartet einen kein langweiliges unifarbenes Buch sondern fast die gleiche schöne Covergestaltung.
Der Trailer zum Buch war so mysteriös und undurchsichtig, dass es mich sehr neugierig auf dieses Buch machte.
Nach dem Lesen wirkt und erlebt man den Trailer ganz anders , die Musik wirkt dann sehr passend, die Bilder erkennt man,denn man hat sie sich beim lesen schon im Kopf gebildet und es ergibt nun alles einen Sinn und berührt einen dann noch stärker.

Der Prolog, sehr eindrucksvoll geschrieben, lässt einen bis zum Ende grübeln wer die Person darin ist, doch am Ende , als es sich aufklärt und man den Prolog noch einmal liest ,wird alles deutlich und auch die Sätze gewinnen an noch mehr Kraft und Eindringlichkeit.
Man fühlt mit, man verliert sich in diesem Buch, so das man, wenn man es liest alles um sich herum vergisst. Man taucht ein , denn die Charaktere sind so echt und authentisch , so dicht gewebt, dass man gar nicht mehr auftauchen möchte.
Dieses Buch muss man langsam lesen, denn jedes Wort, jeder einzelne Satz hat eine Bedeutung und verbirgt Hinweise. Es lässt einen nachdenken und setzt sich am Ende in den Gedanken des Lesers hartnäckig fest. Man grübelt, überlegt, lässt die Geschichte noch einmal Revue passieren ob es wirklich so kommen musste, ob es nie einen anderen Weg gab .
Mich hat dieses Buch sehr berührt, was bisher nur wenigen Büchern gelang.
Antonia Michaelis schafft es den Leser in in eine Welt des Märchenerzählers zu ziehen und nicht mehr los zu lassen.
Mich erinnerte die bildliche Sprache der Autorin ein wenig an „Die Bücherdiebin“ ,denn das Buch war auch so außergewöhnlich. Ja ich nenne „ Der Märchenerzähler“ außergewöhnlich. Ein Buch das unter die Haut geht.
Eine wunderbare Sprache vereint in einem Jugendbuch mit ersten realen Inhalt.
Zitate zeugen von der besonderen Schreibweise, dem zauberhaften Stil Dinge zu beschreiben, so dass man es nur Poesie nennen kann.

Ich liebe die Art der Autorin Dinge so zu beschreiben und damit ihre Wichtigkeit und Deutlichkeit hervorzuheben .
Die gewählten Songtexte/ Lieder von Leonard Cohen, die die Autorin immer wieder in die Geschichte einwebt, passen zu der Gedankenwelt der Protagonisten und es lohnt sich diese Musik anzuhören.

Sisters of Mercy

Suzanne

Einige Szenen waren meiner Meinung nach vielleicht überflüssig oder passten nicht noch wie ich es mir wünschte und ich war nicht so ganz glücklich wie eine der Hauptpersonen darauf reagierte, denn es war schwer für mich das nachvollziehen. Da wollte ich schon einen halben Stern abziehen, doch dann war ich schon wieder so gebannt von den Geschehnissen, dass dieses Manko vergessen war.
Und nach diesem aufwühlenden, bewegenden Ende waren für mich 5 Sterne klar.

„Der Märchenerzähler“ hinterlässt einen Abdruck im Herzen, der sich nicht so schnell wieder füllen wird. Oft werde ich an Abel, Anna und Micha, an ihr Märchen zurückdenken und es , was ich sonst nie mache, ein zweites Mal lesen.
Ein Buch-Highlight für mich, das so schnell nicht getoppt werden kann.

+

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

79 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

antonia michaelis, familie, koma, unfall, philosophie

Paradies für alle

Antonia Michaelis
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Knaur, 01.03.2013
ISBN 9783426213674
Genre: Romane

Rezension:

Eine Rezension zu diesem Buch zu schreiben fällt mir etwas schwerer, denn es ist ein besonderes und anspruchsvolles Buch.
Antonia Michelis beweist mit diesem Erwachsenenroman wieder ihr Können und begibt sich in eine leicht philosophische Richtung, ganz anders als beim „Märchenerzähler“ oder bei „Solange die Nachtigall singt“.

Das Cover sticht schon mit seiner Eigenwilligkeit heraus und passt dennoch im Nachhinein zur Geschichte, die den Leser fordert und , wie schon in ihren anderen Büchern, erst einmal nur Fragen aufwirft und keine Antworten bietet. Der Klappentext lockt den Leser mit einer vermeintlich lockeren, lustigen Geschichte, aber weit gefehlt. Ich wusste , dass das täuscht und trotzdem war ich beeindruckt, welch Tiefe und Intensität sie wieder einmal geschaffen hat. Schon die ersten 20 Seiten zeigen, was auf den Leser zukommt. Man fühlt mit und wird von den Figuren vereinnahmt. Die Sätze sind gehaltvoll , voller Emotionen und Bedeutungen , mit denen die Autorin es auch in kurzen , knappen Sätzen schafft, beim Leser viel auszulösen. Dicht gewebte Tiefe reist den Leser mit ins Geschehen und wird nicht losgelassen, denn der Kopf wird gefordert. In anderen Büchern stehen nur Sätze hintereinander gereiht , die zwar eine Geschichte ergeben, aber den Leser außen vor lassen und nicht tief ins Hirn und Herz eindringen. Ich vergleiche es mit Musik. Es gibt Musik, die verursacht Gänsehaut und geht durch und durch, erzeugt Emotionen und Gedanken und andere Musik, sie muss nicht schlecht sein, verursacht nichts ,sondern hört sich nur gut an. So ist es zum Bsp. mit „Cassia & Ky -- Die Auswahl„ , nett aber mehr auch nicht.
Antonia Michaelis erzeugt beim Lesen so viele Gefühle zwischen den Zeilen, legt Gefühle in einzelne Worte, die den Leser beflügeln. Sie verzaubert ihre Buchstaben, so denke ich manchmal, denn ich weiß nicht wie sie es schafft mich so zu beeindrucken, bisher konnte das noch kein Autor so wie sie. Sie vermag es mit so vielen Beschreibungen, die aber auch kurz und knapp sind, unnütz wirken und doch so vielsagend sind, den Leser in die Geschichte hinein zu ziehen ,ohne dass der Leser sich beim Zuhören langweilt , ja zuhören, denn wenn ich ihre Bücher lese ist es wie ein Film in meinem Kopf , der sich abspielt und ich ihm gebannt folge.
Sehr beeindruckend ist die Hauptperson David, ein 9 jähriger Junge , durch den wir der Philosophie näher kommen und gebannt staunen dürfen, was in einem Kinderkopf so für Gedanken schweben. Er ist ein außergewöhnlicher Junge, der anders ist als andere gleichaltrige und der dem Leser gleich ans Herz wächst.
Ich frage mich, wie man als Autor auf eine solche Story kommt. Die "normalen" Bücher mit ihren Zukunfts- oder Krimigeschichten finde ich dagegen langweilig. Ich bin der Meinung, dass Frau Michaelis ziemlich viel auf dem Kerbholz hat, dass sie sehr begabt ist, denn so tiefe, bedeutungsschwere Geschichten kann sich nicht jeder ausdenken.
Ich mag diese ganzen undurchsichtigen Dinge, die einen mit einem Fragezeichen über den Kopf dastehen lassen, denn man weiß, am Ende hat alles einen Sinn und seine Richtigkeit. Zum Glück stört es mich nicht, dass man während der Geschichte keine Antworten bekommt, ich find es eher spannend, man kann sich selber Gedanken machen, obwohl ich es nicht so richtig tue. Ich lasse mich treiben, nehme die Fragen auf und weiß, dass am Ende alle Antworten kommen die ich brauche.
Für dieses Buch finde ich es wichtig, dass man sich Zeit nimmt, es in Ruhe aber in einem Rutsch ohne große Unterbrechungen liest, denn Davids philosophische Gedanken können einen doch ziemlich beschäftigen und wenn man mitphilosophieren und richtig eintauchen möchte, kann man das nicht in der sBahn oder kurz vor dem Schlafen gehen.
Jeder Satz ist pure Poesie für mich.
Das Ende ist so herzbewegend, so traurig und doch wunderschön geschrieben. Es ist glaubhaft ,aufklärend und alles andere wäre nicht passend gewesen.
Frau Michaelis beweist immer wieder, dass sie keine normalen Geschichten schreibt, sondern immer etwas besonderes, das im Herzen und im Kopf bleibt und ich werde alles von ihr verschlingen was ich zwischen die Finger bekomme. Man muss sich auf ihre Geschichten einlassen, eintauchen und abwarten, am Ende wird man belohnt und es werden alle Fragen geklärt.


Ein Muss für Fans von Antonia Michaelis, die der leichten Philosophie nicht abgeneigt sind , in Verbindung mit viel Ruhe und Zeit zum lesen und nur für Leser geeignet ,die nicht immer gleich Antworten haben wollen, sondern sich bis zum Ende gedulden können.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

94 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

liebe, vampire, vampir, freundschaft, lia

Schneerose

Maya Shepherd
E-Buch Text: 351 Seiten
Erschienen bei Maya Shepherd, 18.08.2012
ISBN B008ZO8J3I
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

207 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 34 Rezensionen

liebe, fluch, fantasy, drachen, jerusha

Nachtlilien

Siri Lindberg
Fester Einband: 591 Seiten
Erschienen bei Piper, 09.09.2010
ISBN 9783492702157
Genre: Fantasy

Rezension:

Was für ein Buch !



Einfach eine wunderbar erzählte Geschichte.
Die ersten 40 Seiten musste ich mich noch eingewöhnen aber dann durfte ich in eine Fantasywelt eintauchen ,die mich nicht mehr los lies.
Eine Saga mit Charakteren , die so viel Tiefe bieten, dass die Geschichte wie echt erscheint, wie eine lebendige Welt.
Es passt fast alles, von Anfang bis Ende... eine fast perfekt abgerundete Geschichte, nur das Ende, die letzten 30 Seiten war mir etwas zu schnell abgehandelt und dass sie das Amulett so leicht bekam fand ich etwas zu unglaubwürdig. Ich hätte mir das Wiedersehen der Liebenden etwas ausführlicher gewünscht. Wo sind die gewohnten ,ausführlichen, Seitenfüllenden Beschreibungen am Ende geblieben? Ich hätte mir noch 200 Seiten mehr gewünscht, so sehr war ich in die Welt von Jerusha und Kiéran eingesunken.
Auf ihrer Homepage schreibt sie dazu :

Zitat

Der Schluss des Romans war ursprünglich länger, ich hatte noch beschrieben, wie Jerusha Kiéran ihrer Familie vorstellt. Im endgültigen Buch habe ich mich für einen knapperen Schluss entschieden. Aber hier auf der Homepage könnt ihr die Szene, die rausgefallen ist, nachlesen! [url]www.siri-lindberg.de/allgemein/zusatzliche-szene-kieran-in-loreshom[/url]

Schade, dass sie sich für den knapperen Schluss entschieden hat.
Aber das ändert nichts daran ,dass sie mit Nachtlilien ein wunderbares Buch hervorgebracht hat .
Meine Gedanken verweilen wohl noch länger bei Jerusha und Kiéran und ich vergebe Sternchen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Adams Väter

Daniel Kohlhaas , Hans Lebek
Flexibler Einband: 260 Seiten
Erschienen bei AAVAA Verlag, 19.01.2010
ISBN 9783941839366
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein überzeugendes Debüt

Amazon:
Kurzbeschreibung

Auf dem Beifahrersitz eines verunglückten Sportwagens befindet sich
eine kopflose Leiche. Vom Fahrer fehlt jede Spur. Phil Payne und Zack
Vebreska ermitteln, ohne zu wissen, dass ihre Spur zu Damian Andrews
führt. Der entführte Wissenschaftler erwacht neben einer ebenfalls
kopflosen Leiche und wird vor eine Wahl gestellt, die alles gefährdet,
für das er sein Leben lang geforscht hat.

Über den Autor

Der Autor Daniel Kohlhaas wurde am 15. September 1979 in Hachenburg
(Westerwald) geboren und lebt bis mit seiner Familie in
Nümbrecht-Benroth im Oberbergischen Kreis. Nach Abitur und Ausbildung
zum Industriekaufmann entschied er sich im Jahre 2004, in einem zweiten
Ausbildungsweg zum Gymnasiallehrer für Deutsch und Sozialwissenschaften,
ein Studium an der Allgemeinen Hochschule in Siegen anzufangen, welches
er 2009 abschloss. Seit September 2009 arbeitet er als Referendar an
einem Gymnasium. Veröffentlicht wurden bisher Kurzgeschichten und
Gedichte in Anthologien und Literaturzeitschriften. 2009 wurde die
Kurzgeschichte „Wormser Gift“ im Rahmen des „Killerclubs“ des Droemer
Knaur Verlags vertont und als Podcast im Internet zum Download
bereitgestellt. Weitere Romane sind in Arbeit.

Meine Meinung

Nachdem mir die Leseprobe sehr zusagte bestellte ich diesen Debütthriller und wurde nicht enttäuscht.
Daniel Kohlhaas Schreibstil ließt sich sehr gut und er weiß mit Spannung und Tiefe der Charaktere zu überzeugen.
Am Anfang wird aus vielen Perspektiven erzählt, so dass man langsam alle Charaktere kennenlernt. Das bringt einen mit den vielen Namen etwas durcheinander was sich aber nach und nach gibt.
Hier ist es am besten nicht immer nur 20 Seiten zu lesen sondern man sollte schon in die Geschichte eintauchen und sich Zeit nehmen um sie wirken zu lassen.
Die Charaktere haben mich vollends überzeugt. Der Autor gibt ihnen Tiefe und somit wirken sie sehr authentisch .
Nach der Hälfte des Buches fügen sich die verschiedenen Perspektiven zu einem Ganzen zusammen und es ergibt sich eine geschlossene Geschichte.
Bei manchen Szenen wünschte ich mir etwas mehr Erklärung und Aufklärung die die Geschichte etwas mehr abgerundet hätten.
Der Schluss ist sehr rasant und spannend geschrieben und ich konnte mir die Szenen sehr gut bildlich im Kopfkino vorstellen.
Es war ein Vergnügen dieses Debüt zu lesen und ich bin auf weitere Bücher von D.Kohlhaas, dem man eindeutig das Schreibtalent zusagen kann, gespannt.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

165 Bibliotheken, 3 Leser, 7 Gruppen, 67 Rezensionen

mauren, christen, granada, historischer roman, andalusien

Die Maurin

Lea Korte
Flexibler Einband: 663 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.02.2010
ISBN 9783426502303
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 
14 Ergebnisse