Leserpreis 2018

Fortis Bibliothek

1.410 Bücher, 154 Rezensionen

Zu Fortis Profil
Filtern nach
1410 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"roman":w=1,"dtv":w=1,"die sehnsucht des vorlesers":w=1,"jean-paul didierlaurent":w=1

Die Sehnsucht des Vorlesers

Jean-Paul Didierlaurent , Sonja Finck
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 09.02.2018
ISBN 9783423253932
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"freundschaft":w=3,"roman":w=2,"türkei":w=2,"unterhaltung":w=1,"gegenwart":w=1,"deutsch":w=1,"geschichten":w=1,"deutsche literatur":w=1,"lebensgeschichte":w=1,"generationen":w=1,"brd":w=1,"reden":w=1,"rede":w=1,"türke":w=1,"gastarbeiter":w=1

Selim oder Die Gabe der Rede

Sten Nadolny
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.02.1992
ISBN 9783492207300
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Awful End: Special Edition

Philip Ardagh
Flexibler Einband: 136 Seiten
Erschienen bei Faber & Faber, 04.09.2003
ISBN 9780571222759
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(443)

733 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

"1. weltkrieg":w=18,"krieg":w=13,"erster weltkrieg":w=10,"tod":w=9,"klassiker":w=9,"front":w=8,"geschichte":w=5,"kameradschaft":w=5,"deutschland":w=4,"soldaten":w=4,"soldat":w=4,"roman":w=3,"freundschaft":w=3,"jugend":w=3,"weltliteratur":w=3

Im Westen nichts Neues

Erich Maria Remarque
Fester Einband: 263 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 01.01.1993
ISBN 9783462022858
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

45 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"ghana":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1,"afrika":w=1,"missbrauch":w=1,"familiengeheimnis":w=1,"famili":w=1,"boston":w=1,"pädophilie":w=1,"nigeria":w=1

Diese Dinge geschehen nicht einfach so

Taiye Selasi , Adelheid Zöfel
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 26.06.2014
ISBN 9783596193332
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

137 Bibliotheken, 2 Leser, 5 Gruppen, 18 Rezensionen

abschied, alice, berlin, deutsche literatur, erzählungen, gardasee, kurzgeschichten, liebe, männer, onkel, sterben, tod, trauer, verlust, zweibrücken

Alice

Judith Hermann
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei S. FISCHER, 04.05.2009
ISBN 9783100331823
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"freundschaft":w=1,"jugendbuch":w=1,"biografie":w=1,"jerusalem":w=1,"palästinenser":w=1

Wir wollen beide hier leben

Amal Rifa'i , Odelia Ainbinder , Sylke Tempel
Flexibler Einband: 174 Seiten
Erschienen bei Rowohlt TB.
ISBN 9783499619571
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"reise":w=2,"freundschaft":w=1,"tod":w=1,"abenteuer":w=1,"england":w=1,"schule":w=1,"gesellschaft":w=1,"geheimnisse":w=1,"meer":w=1,"erinnerungen":w=1,"hund":w=1,"schiff":w=1,"jungs":w=1,"schifffahrt":w=1,"fremd":w=1

Katzentisch

Michael Ondaatje , Melanie Walz
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.01.2014
ISBN 9783423142861
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

butler, geschichte, japan, liebe, stolz

Was vom Tage übrigblieb

Kazuo Ishiguro
Flexibler Einband
Erschienen bei Rowohlt TB.
ISBN 9783499131509
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(950)

1.788 Bibliotheken, 39 Leser, 10 Gruppen, 148 Rezensionen

"new york":w=60,"liebe":w=45,"amerika":w=29,"radio":w=26,"gewalt":w=22,"prostitution":w=22,"träume":w=17,"gangster":w=17,"italien":w=16,"vergewaltigung":w=15,"gangs":w=14,"armut":w=13,"roman":w=12,"christmas":w=12,"freundschaft":w=10

Der Junge, der Träume schenkte

Luca Di Fulvio , Petra Knoch
Flexibler Einband: 784 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 22.07.2011
ISBN 9783404160617
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"pinguin":w=6,"biographie":w=2,"südamerika":w=2,"argentinien":w=2,"tom michell":w=2,"magellan-pinguin":w=2,"freundschaft":w=1,"lebensgeschichte":w=1,"lehrer":w=1,"autobiographie":w=1,"internat":w=1,"tier":w=1,"1970er jahre":w=1,"biografischer roman":w=1,"wohlfühlbuch":w=1

Der Pinguin meines Lebens

Tom Michell , Lisa Kögeböhn
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.06.2016
ISBN 9783596036028
Genre: Biografien

Rezension:

"Der Pinguin meines Lebens" macht auf den (meinen) ersten Blick nicht viel her: das Coverbild wirft immer mehr Fragen auf, je länger man es betrachtet (Photoshop fail), und auch der Titel klingt seicht und einfallslos. Immerhin der Klappentext verspricht eine interessante Geschichte, verschweigt aber, dass es im Buch auch zu einem guten Teil um die Erlebnisse eines jungen englischen Lehrers im Argentinien der 1970er Jahre geht, was ich fast genauso spannend finde wie die Geschichte des liebenswerten Magellanpinguins Juan Salvado. Das Buch liest sich gut und flüssig.
Insgesamt eine schöne, interessante, andere Geschichte - Lesempfehlung!

  (0)
Tags: 1970er jahre, argentinien, autobiographie, internat, lehrer, magellan-pinguin, mensch-tier beziehung, pinguin   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"frank klubescheidt":w=1,"the bates":w=1,"musik":w=1,"autobiographie":w=1,"band":w=1,"punk":w=1

Klube & THE BATES

Christof Dörr , Frank „Klube“ Klubescheidt
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Schwarzkopf & Schwarzkopf, 01.12.2018
ISBN 9783862657452
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags: autobiographie, band, frank klubescheidt, musik, punk, the bates   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

49 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 39 Rezensionen

"kochbuch":w=4,"israel":w=3,"palästina":w=3,"vegetarisch":w=2,"vegetarisches essen":w=2,"ofir raul graizer":w=2,"familie":w=1,"kochen":w=1,"rezepte":w=1,"orient":w=1,"lecker":w=1,"arabien":w=1,"zutaten":w=1,"knoblauch":w=1,"filmemacher":w=1

Ofirs Küche

Ofir Raul Graizer , Manuel Krug
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 12.11.2018
ISBN 9783458177661
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: israel, kochbuch, ofir raul graizer, palästina, vegetarisch   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

96 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 55 Rezensionen

"berlin":w=4,"christian berkel":w=3,"deutschland":w=2,"frankreich":w=2,"flucht":w=2,"zweiter weltkrieg":w=2,"familiengeschichte":w=2,"nationalsozialismus":w=2,"argentinien":w=2,"leipzig":w=2,"madrid":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"krieg":w=1,"biographie":w=1

Der Apfelbaum

Christian Berkel
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 12.10.2018
ISBN 9783550081965
Genre: Romane

Rezension:

Der Schauspieler Christian Berkel legt mit "Der Apfelbaum" sein Debüt-Buch vor – ein biografischer Roman. Im Mittelpunkt der Familiengeschichte steht Berkels mittlerweile verstorbene Mutter Sala. Der Autor maßt sich nicht an, die Geschichte seiner Eltern bis ins Detail wahrheitsgemäß wieder zu geben, sondern wählt für seine persönliche Familiengeschichte den Roman als literarische Form, womit er sich die Möglichkeit gibt, eine runde Geschichte zu erzählen und unbekannte Details frei zu ergänzen. Die Geschichte seiner Eltern Sala und Otto, insbesondere die seiner Mutter ist eine besondere – mit Charakteren, die durchweg außergewöhnliche Lebensläufe und Eigenschaften haben. Die unbewusste 'halbjüdische Abstammung' der Mutter und die Konsequenzen, die sich dadurch in der Zeit des Nationalsozialismus ergeben, tragen zu einer Geschichte bei, die ich so noch nie gehört hatte. Zu viel möchte ich hier über die Handlung aber nicht verraten. Am Anfang des Romans springt der Roman zwischen den Figuren, Zeiten, Liebespaaren, sodass es mir hier schwer fiel, den Überblick zu behalten. Das wurde aber besser, als sich die Handlung auf Sala und Otto konzentrierte und somit nur eine Generation an Protagonisten im Mittelpunkt stand.

Christian Berkel schreibt meist flüssig – es finden sich aber kleine Stellen, die sprachlich nicht ganz gelungen sind, Sätze die nicht ganz eingänglich waren oder klischeehaft klingen.

Die Vorschuss-Lorbeeren, die das Buch des berühmten Schauspielers erhielt, kann ich als Leserin deshalb nur in Teilen nachvollziehen. Es ist ein gutes Buch mit interessanten Charakteren und Themen, aber eine literarische Sensation ist es nun auch nicht. Gerade im Detail wäre hier sprachlich und inhaltlich Kleinigkeiten verbesserbar.

Durchaus lesenswert, aber bitte nicht zu viel erwarten.

  (2)
Tags: berlin, biografie, christian berkel, familiengeschichte, flucht, holocaust, nationalsozialismus   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

72 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 51 Rezensionen

"gehen":w=7,"wandern":w=4,"erling kagge":w=4,"philosophie":w=2,"norwegen":w=2,"bewegung":w=2,"kagge":w=2,"sachbuch":w=1,"abenteuer":w=1,"natur":w=1,"wald":w=1,"selbstfindung":w=1,"gesundheit":w=1,"gedanken":w=1,"erfahrung":w=1

Gehen. Weiter gehen

Erling Kagge , Ulrich Sonnenberg
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 21.10.2018
ISBN 9783458177685
Genre: Sachbücher

Rezension:

Der norwegische Verleger, Abenteurer und Autor Erling Kagge hat ein schmales Buch über das Gehen geschrieben, in dem er seinen grundsätzlich eher philosophischen Ansatz durchaus auch mit Fakten unterlegt. So ergibt sich ein anspruchsvolles und lesenswertes Buch, das weder zu trocken noch zu philosophisch-meditativ ist. "Gehen. Weiter gehen" ist eher ein Essay als ein Buch mit klassischem Aufbau in Kapitel, so mag manchem Leser vielleicht ein roter Faden bzw. einer klarer Aufbau mit Inhaltsverzeichnis fehlen. Der Rundumschlag aus historischen und wissenschaftlichen Fakten, eigenen Erlebnissen und Denkanregungen ist in meinen Augen aber dennoch gelungen. Wie schon beim Vorgänger "Stille" sehe ich bei Erling Kagge auch eine Nähe zur Achtsamkeitsbewegung. In seinem neuen Buch sieht er das Gehen z.B. als langsamere Fortbewegung, bei der man dadurch Gelegenheit hat, mehr auf seine Umgebung zu achten, sie zu beobachten.
Ein Buch, das bei den weit verbreiteten Schrittzähler-Apps auf Handys schon irgendwie einen Zeitgeist trifft, aber den Schwerpunkt fernab von Tageszielen und der Reduzierung auf eine körperliche Betätigung hat und somit dem ein oder anderen einen neuen Blick aufs Gehen gibt – Entschleunigung und Achtsamkeit statt Challenges und Hektik. 

  (0)
Tags: achtsamkeit, erling kagge, gehen, philosophie, sach- und fachbuch, wandern   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

87 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 27 Rezensionen

"missbrauch":w=3,"kalifornien":w=3,"usa":w=2,"gewalt":w=2,"natur":w=2,"gabriel tallent":w=2,"roman":w=1,"vater":w=1,"tochter":w=1,"teenager":w=1,"gesellschaftskritik":w=1,"emanzipation":w=1,"waffen":w=1,"2018":w=1,"misshandlung":w=1

Mein Ein und Alles

Gabriel Tallent , Stephan Kleiner
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Penguin, 24.09.2018
ISBN 9783328600282
Genre: Romane

Rezension:

Puh, weder das harmlose Cover noch der etwas explizitere Klappentext lassen vermuten, was für eine heftige Geschichte "Mein Ein und Alles" ist. Die intensive, kranke Beziehung zwischen Turtle und ihrem Vater wird zwar beschrieben ohne dass das ganze jemals an der Grenze zum voyeuristischen kratzt, wie es Thriller (das hier ist kein Thriller) manchmal tun, trotzdem geht die Geschichte wirklich unter die Haut – wohl auch weil dem Leser Turtle unweigerlich schnell ans Herz wächst und man ihr so sehr den Ausweg aus dieser Beziehung wünscht.

Turtle ist eine außergewöhnliche 14-jährige – in fast jeder Hinsicht: ein Überlebenswunder, abgebrüht (mit weichem Kern), eine harte Kritikerin ihrer selbst und – obwohl sie in der Schule eher schlecht ist – auf ihre Art ein kluger Kopf. Überhaupt benehmen sich die Kinder und Jugendlichen alle ungewöhnlich, meist ihrem Alter voraus.

Ungewöhnlich einen Roman für Erwachsene mit einer so jungen Hauptdarstellerin zu lesen, aber ich fand es sehr gelungen und eindringlich.

Für mich in den Top 3 der Neuerscheinungen 2018! Eine intensive, lohnenswerte Lektüre.

***

Achtung: Als Geschenk finde ich das Buch eher ungeeignet. Falls dieses Buch aber doch ein Geschenk sein soll, sollte man sich als Schenker 100% sicher sein, dass der Beschenkte eine solch intensive, teils bedrückende Geschichte wirklich lesen möchte.

  (3)
Tags: gabriel tallent, kalifornien, missbrauch, teenager, usa   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"florian böhm":w=1,"sandra wohlfahrt":w=1,"reiseführer":w=1,"düsseldorf":w=1
Rezension:

Untertitel und Klappentext versprachen mir Geheimtipps für Ausflüge innerhalb von Düsseldorf. Leider enthält das Buch unverhältnismäßig viele Geschäfte, Restaurants und Kneipen und eher weniger unbekannte Sehenswürdigkeiten. Viele der genannten Punkte sollten allgemein bekannt sein, wie z.B. das Uerige. Vielleicht passt diese kommerzielle Ausrichtung ja auch zum kommerziellen Düsseldorf, aber der Klappentext verspricht etwas anderes. Ich hatte mehr Unkommerzielles erwartet: Natur, versteckte Hinterhöfe, Details an Häusern etc. Das findet sich hier auch, ist aber eher die Ausnahme.
Leider nicht das optimale Buch für eingesessene Düsseldorfer, die die Stadt (unkommerziell) neu entdecken möchten.

  (1)
Tags: düsseldorf, florian böhm, reiseführer, sandra wohlfahrt   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

93 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

"krankheit":w=4,"freundschaft":w=3,"roman":w=2,"tod":w=2,"schweiz":w=2,"angelika waldis":w=2,"leben":w=1,"freunde":w=1,"flucht":w=1,"beziehung":w=1,"deutsch":w=1,"reisen":w=1,"sterben":w=1,"krebs":w=1,"alter":w=1

Ich komme mit

Angelika Waldis
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Wunderraum, 27.08.2018
ISBN 9783336547975
Genre: Romane

Rezension:

Die Geschichte von Vita und Lazy ist einerseits eine ungewöhnliche Freundschaft – andererseits gab es das doch schon oft in Literatur und Film: ältere, einsame Frau trifft jungen, kranken Mann. Mit großen Überraschungen wartet "Ich komme mit" dann auch nicht auf. Vita und Lazy nähren sich an, machen gemeinsam mehr oder weniger verrückte Unternehmungen und befassen sich unweigerlich mit dem Tod, dem sich beide nahe sehen.
Obwohl in der langsam erzählten Geschichte wenig handfestes und überraschendes passiert, hat mir das Buch von Angelika Waldis gut gefallen. Ich finde die Geschichte realistisch erzählt – so ist es eine langsame Annäherung zwischen den beiden, die auch Distanzen und Differenzen beinhaltet. Zwischendurch klingt auch immer wieder Witz an und die Geschichte wird nie schwermütig. So  beschäftigen sich Lazy und Vita natürlich mit dem anstehenden Tod, aber mindestens genauso mit dem Leben. Es finden sich nachdenkliche Stellen, Gespräche, Gedanken – oft pointiert,  ohne dass das Überhand nimmt.

Die Geschichte wird im Wechsel aus der Perspektive der beiden Protagonisten erzählt. Vita und Lazy haben dabei jeweils ihre eigene Erzählweise und Sprache, was ich ebenfalls sehr gelungen finde. 

(Auch) aufgrund des Anhangs kam das Ende für mich etwas abrupt.

  (4)
Tags: angelika waldis, fuchs, göbekli tepe, schweiz, tod   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"japan":w=1,"dystopie":w=1,"fukushima":w=1,"manichi yoshimura":w=1

Kein schönerer Ort

Manichi Yoshimura , Jürgen Stalph
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Cass, 13.08.2018
ISBN 9783944751191
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: dystopie, fukushima, japan, manichi yoshimura   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

88 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

"satire":w=8,"flüchtlinge":w=4,"afrika":w=3,"timur vermes":w=3,"roman":w=2,"deutschland":w=2,"politik":w=2,"dystopie":w=2,"migration":w=2,"flüchtlingslager":w=2,"gesellschaftskritik":w=1,"2018":w=1,"journalistin":w=1,"tv":w=1,"deutscher autor":w=1

Die Hungrigen und die Satten

Timur Vermes
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Eichborn, 27.08.2018
ISBN 9783847906605
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: afrika, dystopie, timur vermes   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

37 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"fantasy":w=4,"night vale":w=3,"gott":w=2,"skurril":w=2,"roman":w=1,"humor":w=1,"religion":w=1,"lustig":w=1,"glaube":w=1,"wissenschaft":w=1,"kirche":w=1,"kleinstadt":w=1,"sekte":w=1,"2. band":w=1,"amerikanischer autor":w=1

Der lächelnde Gott

Joseph Fink , Jeffrey Cranor , Birgit Herden
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 30.08.2018
ISBN 9783608962635
Genre: Fantasy

Rezension:

Auch wer den "Welcome to Night Vale"-Podcast und das erste Buch von Joseph Fink und Jeffrey Cranor ("Willkommen in Night Vale", im gleichen Verlag erschienen) noch nicht kennt, wird der Handlung von "Der lächelnde Gott" problemlos folgen können – vorausgesetzt man lässt sich auf die herrlich abgefahrene und absurde Geschichte ein. Night Vale ist eine Stadt irgendwo in einer US-amerikanischen Wüste, in der die Realität ganz anders aussieht als bei uns. Es ist gefährlich, übersinnlich, unvorhersehbar – es gibt nicht existierende Häuser, Formwandler, Menschen die nicht an Berge glauben, Überwachung durch die Regierung und einiges mehr. In Zeiten von Fake News und Verschwörungstheorien kann man dieses Buch auch ganz wunderbar als Satire lesen.
Die Absurditäten in Night Vale werden gleichzeitig fantasievoll, witzig und nebenbei erzählt – das finde ich insgesamt einfach großartig. Für mich sind diese Erzählweise und die eigentlich nebensächlichen Details die Stärke sowohl dieses Buches als auch der gesamten Night Vale-Welt.
Leider kann die eigentliche Geschichte rund um den lächelnden Gott und die Wissenschaftlerin Nilanjana hier nicht mithalten. Die Geschichte verspricht Spannung, kann diese aber nur in wenigen Szenen bieten. Ich fand die Story leider schwach und sie hatte zudem für mich Längen.
Night Vale-Fans kann ich das Buch dennoch empfehlen – Night Vale-Neulingen würde ich eher zum ersten Buch "Willkommen in Night Vale" raten.

  (3)
Tags: fantasy, jeffrey cranor, joseph fink, night vale, religion, tausendfüßler   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

93 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 44 Rezensionen

"flucht":w=12,"afrika":w=6,"roman":w=5,"berlin":w=5,"familie":w=3,"politik":w=3,"christian torkler":w=3,"deutschland":w=2,"hoffnung":w=2,"europa":w=2,"hoffnung auf ein besseres leben":w=2,"tod":w=1,"geschichte":w=1,"belletristik":w=1,"krieg":w=1

Der Platz an der Sonne

Christian Torkler
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 02.09.2018
ISBN 9783608962901
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: afrika, alternativgeschichte, christian torkler   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"dystopie":w=4,"zukunft":w=2,"philosophie":w=1,"düster":w=1,"utopie":w=1,"novelle":w=1,"sinn des lebens":w=1,"philosophisch":w=1,"lebenssinn":w=1,"existentialismus":w=1,"sisyphos":w=1,"2137":w=1,"leveret pale":w=1,"nikodem skrobisz":w=1

Das Erwachen des letzten Menschen

Leveret Pale , Nikodem Skrobisz
Flexibler Einband: 56 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 31.07.2018
ISBN 9783741298455
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Vom Seitenumfang her ist diese Novelle ja durchaus überschaubar, aber sprachlich und inhaltlich hat sie es in sich und deshalb habe ich mehr Zeit für die Lektüre gebraucht, als ich zunächst bei den 46 Textseiten von "Das Erwachen des letzten Menschen" gedacht hätte.
Edgars Geschichte wird als Entwicklung über 10 Tage von ihm selbst in Tagebuchform erzählt - hier finde ich die ambitionierte Sprache nicht immer ganz passend bzw glaubwürdig. Allerdings führt Edgar auch nicht ein ganz so abgestumpftes Leben, wie man vielleicht denken könnte. Die utopisch-dystopische Welt im Jahr 2137, in der er lebt, wird in einem guten Maß beschrieben, das wesentliche Merkmale nennt, sich aber nicht in Details oder Wiederholungen verliert.
Die Wendungen am Ende fand ich überraschend.
Eine kurze, gehaltvolle Geschichte, die zum Nachdenken angeregt.

  (3)
Tags: 2137, dystopie, leveret pale, nikodem skrobisz, utopie   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

39 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 1 Rezension

"usa":w=2,"new york":w=1,"zukunft":w=1,"dystopie":w=1,"satire":w=1,"china":w=1,"smartphone":w=1,"gary shteyngart":w=1

Super Sad True Love Story

Gary Shteyngart , Ingo Herzke , ,
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.02.2013
ISBN 9783499255007
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags: dystopie, gary shteyngart, usa   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(154)

273 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 114 Rezensionen

"bücher":w=8,"roman":w=6,"frankreich":w=4,"buch":w=3,"lesen":w=3,"metro":w=3,"christine féret-fleury":w=3,"paris":w=2,"literatur":w=2,"bookcrossing":w=2,"bibliophilie":w=2,"dumont":w=2,"das mädchen, das in der metro las":w=2,"liebe":w=1,"leben":w=1

Das Mädchen, das in der Metro las

Christine Féret-Fleury , Sylvia Spatz
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag, 30.08.2018
ISBN 9783832198862
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: bibliophilie, bookcrossing, christine féret-fleury, frankreich   (4)
 
1410 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.