Franco1809s Bibliothek

9 Bücher, 9 Rezensionen

Zu Franco1809s Profil
Filtern nach
9 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(146)

240 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 117 Rezensionen

"wasser":w=14,"norwegen":w=9,"roman":w=6,"frankreich":w=6,"umwelt":w=5,"klimawandel":w=4,"naturkatastrophe":w=3,"wasserknappheit":w=3,"wassermangel":w=3,"maja lunde":w=3,"london":w=2,"zukunft":w=2,"umweltschutz":w=2,"klima":w=2,"dürre":w=2

Die Geschichte des Wassers

Maja Lunde , Ursel Allenstein
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei btb, 19.03.2018
ISBN 9783442757749
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt: Norwegen, 2017. Die fast 70-jährige Umweltaktivistin Signe begibt sich auf eine riskante Reise: Mit einem Segelboot versucht sie die französische Küste zu erreichen. An Bord eine Fracht, die das Schicksal des blauen Planeten verändern kann.

Frankreich, 2041. Eine große Dürre zwingt die Menschen Südeuropas zur Flucht in den Norden, es ist längst nicht genug Trinkwasser für alle da. Doch bei dem jungen Vater David und seiner Tochter Lou keimt Hoffnung auf, als sie in einem vertrockneten Garten ein uraltes Segelboot entdecken. Signes Segelboot.

Virtuos verknüpft Maja Lunde das Leben und Lieben der Menschen mit dem, woraus alles Leben gemacht ist: dem Wasser. Ihr neuer Roman ist eine Feier des Wassers in seiner elementaren Kraft und ergreifende Warnung vor seiner Endlichkeit.

Meine Meinung: Die Geschichte der Bienen stand lange auf den bestsellerlisten und auch ich fand das Buch originell und interessant. Der zweite Roman für Erwachsene von Maja Lunde nutzt dasselbe Konzept mit einem anderen Kernelement. es kommt das Gefühl von "Originalität von der Stange" auf. Was sich einmal gut verkauft hat, wird leicht abgeändert erneut rausgebracht. Klar, die Geschichte ist eine andere und solide geschrieben. Aber originell ist das nicht mehr und die o.g. Masche auf dem Buchmarkt nervt mich schon lange. Verlage, traut euch doch mal was! (Dasselbe gilt für die Autoren)
Davon abgesehen, hätte man das Thema besser ausgestalten können, mehr zum Grund der Dürre 2041 sagen können usw usf. Die Handlung ist solide und einigermaßen interessant, aber bleibt oberflächlich und - wenn man die Geschichte der Bienen gelesen hat - wenig überraschend. Mittelmaß wegen verschenkten Potenzials...

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

104 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"kurzgeschichten":w=5,"strafe":w=3,"schuld":w=2,"moral":w=2,"gericht":w=2,"ferdinand von schirach":w=2,"mord":w=1,"sachbuch":w=1,"rache":w=1,"drogen":w=1,"buch":w=1,"einsamkeit":w=1,"verbrechen":w=1,"menschen":w=1,"baby":w=1

Strafe

Ferdinand von Schirach
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Luchterhand, 05.03.2018
ISBN 9783630875385
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:
Was ist Wahrheit? Was ist Wirklichkeit? Wie wurden wir, wer wir sind?

Ferdinand von Schirach beschreibt in seinem neuen Buch "Strafe" zwölf Schicksale. Wie schon in den beiden Bänden "Verbrechen" und "Schuld" zeigt er, wie schwer es ist, einem Menschen gerecht zu werden und wie voreilig unsere Begriffe von "gut" und "böse" oft sind.

Ferdinand von Schirach verurteilt nie. In ruhiger, distanzierter Gelassenheit und zugleich voller Empathie erzählt er von Einsamkeit und Fremdheit, von dem Streben nach Glück und dem Scheitern. Seine Geschichten sind Erzählungen über uns selbst.

Meine Meinung:
12 Kurzgeschichte im Typen Schirarch-Stil. Ich als Fan war hellauf begeistert, aber auch ohne die Fan-Brille stellt Strafe eine sinnvolle Weiterentwicklung dar. ja, der Stil ist noch schlcihter geworden, passt aber gut. Es ist nicht mein Lieblings-Schirarch, aber ein guter Band. Was nicht so gut ist, ist der Preis. Das Buch hat knapp unter zeihundert Seiten, hierfür wurde aber schon gestreckt bis zum geht nicht mehr... Lieber auf das Taschenbuch warten!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(131)

189 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 89 Rezensionen

"liebe":w=6,"deutschland":w=6,"arktis":w=5,"roman":w=3,"sehnsucht":w=3,"briefe":w=3,"lebensgeschichte":w=3,"diogenes verlag":w=3,"bernhard schlink":w=3,"leben":w=2,"20. jahrhundert":w=2,"drama":w=2,"zweiter weltkrieg":w=2,"emanzipation":w=2,"deutsche geschichte":w=2

Olga

Bernhard Schlink
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 12.01.2018
ISBN 9783257070156
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt: Die Geschichte der Liebe zwischen einer Frau, die gegen die Vorurteile ihrer Zeit kämpft, und einem Mann, der sich mit afrikanischen und arktischen Eskapaden an die Träume seiner Zeit von Größe und Macht verliert. Erst im Scheitern wird er mit der Realität konfrontiert - wie viele seines Volks und seiner Zeit. Die Frau bleibt ihm ihr Leben lang verbunden, in Gedanken, Briefen und einem großen Aufbegehren.

Meine Meinung: Eine sehr umfangreiche Geschichte, die mich überrascht hat. In der Schulzeit musste ich der Vorleser lesen, bin mit dem Buch aus verschiedenen Gründen aber nie warm geworden. Olga ist mit geschenkt worden, sonst hätte ich es mir sehr sicher nicht gekauft. Ich fand viele Gedanken gut, die Charaktere und die Aussage sehr gut, konnte der Handlung aber wenig Spannung ab gewinnen. Einige Stellen habe ich nur quergelesen. Dieses Buch intensiv zu lesen grenzt an Arbeit. Die lohnt sich zwar in gewisser weise auch, aber trotzdem kann ich das Buch nicht uneingeschränkt weiterempfehlen, da ich von einer Lektüre unterhalten werden möchte... Eine schlechte Bewertung wäre allerdings wegen der Liebe im Detail und den guten Figuren unfair gewesen, desalb solide drei Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

116 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

charlotte linck, charlotte link, die entscheidung, drama, entscheidung, klasischer kriminalroman, krimi, miissbuch, miissbuchblog, nathalie, online, prostituierte, rezension, selina, südfrankreich

Die Entscheidung

Charlotte Link
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.10.2017
ISBN 9783734105227
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt: Eigentlich will Simon mit seinen beiden Kindern in Südfrankreich ein ruhiges Weihnachtsfest feiern. Doch dann kommt alles ganz anders. Die Kinder sagen ihm kurzfristig ab, seine Freundin gibt ihm den Laufpass, und auf einem Strandspaziergang begegnet er einer verwahrlosten, verzweifelten Frau: Nathalie, eine junge Französin, die völlig verängstigt ist und sich von brutalen Verfolgern gejagt glaubt, tut ihm leid, und er bietet ihr seine Hilfe an. Nicht ahnend, dass er durch diese Entscheidung in eine mörderische Geschichte hineingezogen wird, deren Verwicklungen bis nach Bulgarien reichen. Zu Selina, einem jungen Mädchen, das ein besseres Leben suchte und in die Hände skrupelloser Verbrecher geriet ...

Meine Meinung: Ein absoluter Pageturner, habe das Buch innerhalb weniger Tage gelesen. Perfekt für den Urlaub!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(424)

791 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 132 Rezensionen

"liebe":w=28,"einsamkeit":w=25,"verlust":w=21,"familie":w=18,"tod":w=14,"geschwister":w=14,"benedict wells":w=14,"roman":w=12,"freundschaft":w=8,"schicksal":w=8,"trauer":w=7,"internat":w=7,"vom ende der einsamkeit":w=5,"leben":w=4,"krankheit":w=4

Vom Ende der Einsamkeit

Benedict Wells
Fester Einband: 355 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 24.02.2016
ISBN 9783257069587
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt: 'Eine schwierige Kindheit ist wie ein unsichtbarer Feind: Man weiß nie, wann er zuschlagen wird.'
Jules und seine beiden Geschwister wachsen behütet auf, bis ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben kommen. Als Erwachsene glauben sie, diesen Schicksalsschlag überwunden zu haben. Doch dann holt sie die Vergangenheit wieder ein.
Ein berührender Roman über das Überwinden von Verlust und Einsamkeit und über die Frage, was in einem Menschen unveränderlich ist. Und vor allem: eine große Liebesgeschichte.

Meine Meinung: Teils etwas schmalzig, aber die Geschichte gefiel mir sehr gut. Die Charactere sind etwas stereotyp, finde ich, und Fast genial und Spinner waren näher am Leben. Aber ich verstehe warum es sein "großes Buch" ist, da es so allumafassend ist.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

193 Bibliotheken, 14 Leser, 7 Gruppen, 15 Rezensionen

"horror":w=5:wq=3517,"roman":w=4:wq=18823,"haus":w=4:wq=1000,"usa":w=3:wq=11484,"labyrinth":w=3:wq=209,"familie":w=2:wq=16496,"spannung":w=2:wq=12125,"tod":w=2:wq=11662,"thriller":w=2:wq=11459,"angst":w=2:wq=5483,"gestaltung":w=2:wq=84,"liebe":w=1:wq=37967,"gewalt":w=1:wq=4244,"mystery":w=1:wq=2732,"literatur":w=1:wq=2092

Das Haus

Mark Z. Danielewski , Christa Schuenke , Olaf Schenk
Flexibler Einband: 797 Seiten
Erschienen bei btb, 19.10.2009
ISBN 9783442739707
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt: Als der Erfolgsschriftsteller Will Navidson mit seiner Frau und den beiden Kindern in das neue Haus zieht, ahnt er nicht, was für ein Alptraum ihm bevorsteht. Er bemerkt eines Tages, dass dieses Haus über Räume verfügt, die kein Grundriss verzeichnet. Bei einer ersten Erkundung dieser Räume kommt er mit dem Schrecken davon und findet gerade noch den Rückweg. Doch das Haus beginnt ein immer monströser werdendes Eigenleben zu führen. Und immer mehr der herbeigerufenen Spezialisten und Helfer fallen den unheimlichen Räumen zum Opfer …

Meine Meinung: In diesem Buch stecken unfassbar viele gute Ideen, leider ging dadurch der rote faden abhanden. Die Ideen mit der Formatierung waren ebenfalls interssant aber nichts für mich. Ich musste mich leider sehr durchquälen bis zum Ende. Würde trotzdem wiedeer ein Buch des Autors lesen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

49 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

currentlyreading, englisch, flur 00,01, horror, king

The Shining

Stephen King
Flexibler Einband
Erschienen bei Random House Inc, 26.06.2012
ISBN B00AA2K0K8
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Ein Hotel in den Bergen von Colorado. Jack Torrance, ein verkrachter Intellektueller mit Psycho-Problemen, bekommt den Job als Hausmeister, um den er sich beworben hat. Zusammen mit seiner Frau Wendy und seinem Sohn Danny reist er in den letzten Tagen des Herbstes an. Das Hotel "Overlook" ist ein verrufener Ort. Wer sich ihm ausliefert, verfällt ihm, wird zum ausführenden Organ aller bösen Träume und Wünsche, die sich in ihm manifestieren.

Meine Meinung: EIn Klassiker der Horrorliteratur und eines meiner absoluten Lieblingsbücher. Sehr außergewöhnlicher Stil, spannend geschriben. Must-read!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(186)

319 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

"kurzgeschichten":w=6,"ruhm":w=6,"daniel kehlmann":w=6,"schriftsteller":w=4,"identität":w=4,"tod":w=2,"kurzgeschichte":w=2,"gegenwartsliteratur":w=2,"medien":w=2,"literaturverfilmung":w=2,"realität":w=2,"schullektüre":w=2,"episoden":w=2,"deutschland":w=1,"leben":w=1

Ruhm

Daniel Kehlmann , any.way , Walter Hellmann
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.11.2010
ISBN 9783499249266
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt: Ein Schriftsteller mit der unheilvollen Neigung, Menschen, die ihm nahestehen, zu Literatur zu machen, ein verwirrter Internetblogger, ein Abteilungsleiter mit Doppelleben, ein berühmter Schauspieler, der lieber unbekannt wäre, eine alte Dame auf der Reise in den Tod: Ihre Wege kreuzen sich in einem Geflecht von Episoden zwischen Wirklichkeit und Schein. Ein Spiegelkabinett voll unvorhersehbarer Wendungen– komisch, tiefgründig und elegant erzählt vom Autor der «Vermessung der Welt».

Meine Meinung: Das Konzept mit den verwobenen Geschichten ist interessant, leider handelt es sich faktisch aber eher um eine Kurzgeschichtensammlung mit immer wieder auftauchenden Symbolen und leichten Überlappungen. Das Buch ist recht kurz, der Schreibstil gefiel mir aber sehr gut.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

alster, dirigent, geheimnis, hamburg, hamburg krimi, henri pose, jugendamtbetreuer, krimi, krimi-reihe, mädchen, maskenball, massaker, misshandlung, mord, privatdetektiv

Mord an der Alster

Henri Pose
E-Buch Text: 263 Seiten
Erschienen bei Midnight, 17.02.2017
ISBN 9783958191082
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Privatdetektiv David Brügge wurde von seiner Freundin verlassen und auch beruflich sieht es nicht sehr rosig aus. Dann wird bei einem Abendessen sein bester Freund und Dirigent des Hamburger Orchesters ermordet. David beginnt zu ermitteln. Dabei trifft er immer wieder auf die Reporterin Maria, die mehr zu wissen scheint, als sie zunächst zugibt. Zwischen den beiden funkt es und sie beschließen eine Zusammenarbeit. Als sie sich jedoch auf den Maskenball einer verdächtigen Unternehmergruppe einschleichen, werden sie Zeugen eines Angriffs und geraten schließlich selbst ins Visier ...

Meine Meinung: Das Buch liest sich schnell und flüssig, der Stil ist schnörkellos und gefiel mir sehr gut. Die Charaktere haben mir mit ihren Hintergrundgeschichten zum großteil sehr gut gefallen. Es war eine schnelle, spannende Lektüre mit einem ziemlich schockierenden Ende. Ich freue mich auf weitere Bücher des Autors!

  (1)
Tags:  
 
9 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.