FranziDieBuechertantes Bibliothek

29 Bücher, 24 Rezensionen

Zu FranziDieBuechertantes Profil
Filtern nach
31 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

202 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

klassiker, südstaaten, harper lee, rassendiskriminierung, usa

Wer die Nachtigall stört ...

Harper Lee , Claire Malignon , Felicitas von Lovenberg , Nikolaus Stingl
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 22.07.2016
ISBN 9783499271571
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Babyville

Jane Green , Sabine Lohmann
Flexibler Einband: 383 Seiten
Erschienen bei Pavillon, 17.03.2008
ISBN 9783453772250
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(233)

345 Bibliotheken, 6 Leser, 3 Gruppen, 14 Rezensionen

italien, humor, familie, deutschland, gastarbeiter

Maria, ihm schmeckt's nicht!

Jan Weiler
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.08.2011
ISBN 9783548283388
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(242)

584 Bibliotheken, 10 Leser, 10 Gruppen, 39 Rezensionen

zeitreise, london, zeitreisen, jack the ripper, zukunft

Die Landkarte der Zeit

Félix J. Palma , Willi Zurbrüggen , ,
Flexibler Einband: 768 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.12.2011
ISBN 9783499253195
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

54 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

goldfisch, hochhaus, roman, bradley somer, einsamkeit

Der Tag, an dem der Goldfisch aus dem 27. Stock fiel

Bradley Somer , Annette Hahn
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 15.08.2016
ISBN 9783832163600
Genre: Romane

Rezension:

Ian fällt aus dem 27. Stock. Wir begleichten ihn dabei und bekommen so Einblick in viele Leben, manche streifen wir nur kurz, die Meisten verflechten sich zu einer Geschichte. 


Es ist sehr schwer, etwas über das Buch zu sagen, ohne zu sehr zu spoilern. Ich fand es anfangs etwas schwierig, so vielen Parallelgeschichten zu folgen und auch zeitweise langatmig. Aber es lohnt sich sehr durchzuhalten, denn es ist einfach ein schönes Buch mit vielen Überraschungen. 

  (0)
Tags: bradley somer, der tag, an dem der goldfisch aus dem 27. stock fiel, goldfisch fällt, goldfisch fällt von hoch oben   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

barbara delinsky, drei wünsche hast du frei

Drei Wünsche hast du frei

Barbara Delinsky
Geheftet
Erschienen bei [Rheda-Wiedenbrück ; Gütersloh] : RM-Buch-und-Medien-Vertrieb [u.a.], 01.01.2004
ISBN B003OZ833E
Genre: Romane

Rezension:

Bree arbeitet in einem Diner. Dort arbeitet sie schon immer bzw. bevor sie ihren Vater pflegte. Ihre Mutter kennt sie nicht. Schon im Diner fällt ihr Tom Gates auf, der sehr zurückhaltend und schüchtern wirkt. Sie versucht mit ihm ins Gespräch zu kommen, er währt allerdings ab. 

Als sich ihr Unfall ereignet, ist er mit darin involviert. und weicht nicht mehr ihrer Seite, sodass sie sich in einander verlieben. 


Ich fands am Anfang eine süße Liebesgeschichte, die dann ab der Hälfte immer skuriler wurde und auch so endete. Sehr schade. 


  (0)
Tags: barbara delinsky, drei wünsche hast du frei   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(194)

294 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 159 Rezensionen

thriller, megan miranda, tick tack, lügen, ticktack

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Megan Miranda , Elvira Willems , Cathrin Claußen
Flexibler Einband: 430 Seiten
Erschienen bei Penguin, 13.11.2017
ISBN 9783328101628
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nicolette, genannt Nic, hat vor zehn Jahren ihre Heimatstadt hinter sich gelassen, nach dem ihre beste Freundin Corinne verschwunden war. Als ihr Bruder sie jetzt anrief, der ihr altes Elternhaus verkaufen möchte, ist sie erst nicht davon angetan, zurück zur ihrer Heimatstadt zu fahren. 

Doch dann schreibt ihr Vater, der mit Demenz seit einem Jahr in einem Pflegeheim lebt, ihr eine Brief: "Ich muss mit dir reden. Dieses Mädchen. Ich habe es gesehen". Darauf hin beschließt sie, unter dem Vorwand, ihrem Bruder beim Hausverkauf helfen zu wollen, nach Hause zurück zu kehren, damit sie mit ihren Vater über seine Botschaft reden kann. Doch am ersten Abend ihrer Rückkehr verschwindet ein zweites Mädchen. Das Mädchen, dass ihr und ihren Freunden vor zehn Jahren ein Alibi gegeben hatte. 
Ich bin sehr hin und her gerissen. Erst mal wird rückwärts erzählt, was einerseits anstrengend ist (Dinge, die für den Leser die Figuren schon wissen, wissen die Figuren zeitlich gesehen noch nicht), aber andererseits auch neugierig macht (Was ist in den Tagen davor passiert?)
Allerdings war ich dann mit der Auflösung wenig zufrieden, ich hätte mehr erwartet- Es gab auch fesselnde Momente, in denen ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte.

  (1)
Tags: megan miranda, tick tack, wie lange kannst du lügen?   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

barbara wood, herzflimmern

Herzflimmern

Barbara Wood
E-Buch Text: 364 Seiten
Erschienen bei Fischer E-Books, 21.12.2009
ISBN 9783104002378
Genre: Romane

Rezension:

Sandra, Mickey und Ruth lernen sich bei ihrem Einzug ins Studentenwohnheim auf dem Flur kennen. Sie haben sich gesucht und gefunden. Sie ergenzen sich perfekt und entscheiden sich so zusammen eine Wohnung zu nehmen außerhalb des Campus, um mehr Ruhe zu haben. 
Jede hat ihr persönliches Ziel als Ärztin und so begleiten wir die Drei durch ihren Werdegang als Ärztin zu ihrem persönlichem Ziel, von 1968-1986, währenddessen sich ihre Wege trennen und wieder zusammenführen. 


Sehr spannend mitzuerleben, wie es 1968 war, wenn Frauen Medizin studierten, sehr spannend, eine gewisse medizinische Entwicklung mitzubekommen von Dingen, die für mich als Krankenschwester heutzutage selbstverständlich sind. Auch wenn ich nicht Medizin studiert habe, erkenn ich mich in vielen Dingen, die das Arbeiten in der Medizin mit sich bringt, wieder. 

  (1)
Tags: barbara wood, herzflimmern   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(272)

542 Bibliotheken, 5 Leser, 6 Gruppen, 23 Rezensionen

krimi, thriller, charlotte link, trennung, liebe

Der Verehrer

Charlotte Link
Flexibler Einband: 510 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.09.2011
ISBN 9783442377473
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

familie, schwestern, achtsamkeit, eifersucht, testament

Die Blumenschwestern

Cathy Hopkins , Gabriele Weber-Jaric
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 15.01.2018
ISBN 9783442486779
Genre: Romane

Rezension:

Dee, Fleur und Rose haben grade ihre Mutter verloren. Dee ist die Mittlere und verträumt, naiv und kreativ. Fleur ist die Kleinste und schnell eingeschnappt, Rose ist die älteste, hat gern alles in der Hand und ist gern förmlich. Kontakt hatten sie seit 3 Jahren nicht mehr. 


Obwohl dies ihrer Mutter gegenüber nie ausgesprochen wurde, war sich ihre Mutter dessen bewusst. So hinterließ sie ihren Töchter eine Aufgabe, deren Erfüllung die Bedingung für das Erbe ist: Sie müssen ein Jahr lang alle 2 Monate ein Wochenende miteinander verbringen und alle Aufgaben, die ihnen aufgelegt werden, durchführen. 


Ich habe nicht geahnt, was alles in diesem Buch steckt. Es geht ums glücklich sein, viele weise Sprüche, Meditation, Achtsamkeit im Leben. Ich war davon total geflasht. 


Die Entwicklung der Schwestern ist sehr schön und natürlich gibt es auch ein paar Ereignisse, die nicht vorhersehbar waren. Ein durch und durch gelungenes Buch, welches mich sogar zum weinen brachte. 

  (1)
Tags: achtsamkeit, cathy hopkins, die blumenschwestern, glücklich sein, meditation   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

92 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

liebe, paris, das haus ohne männer, karine lambert, frankreich

Das Haus ohne Männer

Karine Lambert , Pauline Kurbasik
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Diana, 09.10.2017
ISBN 9783453359628
Genre: Romane

Rezension:

Juliette zieht in die Wohnung von Carla vorübergehend ein, die für ein paar Monate nach Indien reist. Carla und Juilette kennen sich mehr oder weniger flüchtig und treffen sich zur richtigen Zeit am richtigen Ort wieder. Juliette wusste, dass die Bewohnerinnen im Haus den Männern abgedankt haben, aber das völliges Männerverbot im Haus herrscht, wusste sie nicht. Sie ist nämlich grade mehr auf der Suche nach dem Mann fürs Leben. 
Erzählt wird aus der allwissenden Perspektive. Nach und nach werden alle Charaktere vorgestellt und erklärt, wieso sie den Männern abgedankt haben. Stella ist die sogenannte Köngin. Ihr gehört das Haus und sie hat angefangen gezielt nach Frauen zu suchen, die den Männern abgedankt haben. 
Das Buch ist sehr inspirierend und tiefgründig. vor allem durch die einzelnen Geschichten der Frauen. Alle Frauen sind älter, Juliette ist jung und kann mit der Zeit viel von Ihnen lernen. Aber auch die anderen können viel von ihr lernen. Auch wenn Juilette zu Beginn alles eher skeptisch betrachtet, fühlt sie sich dort schnell wohl und ist in der Gemeinschaft integriert. 

  (1)
Tags: das haus ohne männer, karine lambert   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(118)

280 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

lori nelson spielman, vergebung, verzeihen, liebe, berührend

Fischer Taschenbibliothek / Nur einen Horizont entfernt

Lori Nelson Spielman , Andrea Fischer
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 27.04.2017
ISBN 9783596521401
Genre: Romane

Rezension:

Hannah ist erfolgreiche TV-Moderatorin. Als sie das Angebot bekommt, für einen anderen, größeren Sender ein Exposè für eine Sendung einsenden zu können, kommt sie auf eine Idee.
Vor zwei Jahren hat ihr eine alte Schulfreundin einen Brief geschickt, in dem sie sich für die Henseleien in der Schule entschuldigt. Dazu hat sie zwei Kieselsteine geschickt. Einen soll Hannah ihr als Zeichen ihrer Vergebung zurückschicken, den zweiten soll sie jemanden schicken, dem sie um Verzeihung bittet. Diese Schulfreundin ist Fiona Knowles. Sie ist mit dieser Methode berühmt geworden und hat darüber ein Buch geschrieben. Als Hannah das Exposè erstellen soll, kommt ihr die Idee: Sie ladet Fiona Knowles und den Menschen, den sie um Verzeihung bitten will ins Studio ein und spricht mit ihnen über ihre Geschichten. Sie denkt, es ist nur eine Bewerbung und die Sendung wird eh nicht gedreht. Da da hat sie sich getäuscht ...
Ich habe zu dem Buch sehr gemischte Gefühle. Manche Passage fand ich sehr gut, teilweise auch sehr tiefgründig, manches fand ich oberflächlich und zu kurz angebunden. Ich mag den Grundgedanken der Geschichte, bin ihr aber nicht richtig warm geworden. 

  (0)
Tags: lori nelson spielman, nur ein horizont entfernt   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(863)

1.616 Bibliotheken, 40 Leser, 0 Gruppen, 126 Rezensionen

liebe, jojo moyes, ein ganzes halbes jahr, behinderung, roman

Ein ganzes halbes Jahr

Jojo Moyes , Karolina Fell , any.way , Barbara Hanke
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.09.2015
ISBN 9783499266720
Genre: Romane

Rezension:

Lou ist die Hauptverdienerin ihrer Familie. Sie lebt zusammen mit ihren Eltern, ihrem Großvater und ihrer Schwester, die einen fünf Jahre alten Sohn hat. Da das Cafe, in dem sie arbeitet, schließt sucht sie neue Arbeit. Sie probiert viele Job aus, wird aber mit keinen Job so richtig warm.
Dann wird ihr vom Jobcenter vorgeschlagen bei einem Mann, der im Rollstuhl sitzt, als Begleiterin für den Alltag zu arbeiten. Zudem wird dieser Job auch noch gut bezahlt. So landet sie bei Will. 
Will stand mit beiden Beinen im Leben, genoss das Leben und gönnte sich viel. Bis ein Motorradfahrer ihn übersah und anfuhr. 
Anfangs kommen die beiden nicht so gut miteinander aus. Mit der Zeit arrangieren sie sich miteinander. Lou findet zudem heraus, dass ihre Einstellung nicht ganz ohne Hintergedanken war. 
Das Buch hat sehr witzige Stellen. Lou und Will haben einen tollen Humor. Allerdings war es mir zeitweise sehr langatmig, so dass ich sogar überlegte es abzubrechen. Es wird ja von vielen Seiten so hoch gelobt. Vielleicht habe ich da auch zu viel erwartet. 
Das Thema, welches angesprochen wird, find ich wichtig und ich finde auch gut, wie dieses in diesem Buch verpackt wurde. 

  (1)
Tags: ein ganzes halbes jahr, jojo moyes, lou, lou und will, will   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

164 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

gefängnis, bernhard schlink, analphabetismus, altersunterschied, kz

Der Vorleser

Bernhard Schlink
Fester Einband
Erschienen bei Diogenes, 28.06.2017
ISBN 9783257261349
Genre: Romane

Rezension:

Michael ist 15. Als er in den Anfängen der Gelbsucht steckt und sich auf der Straße übergeben muss, kommt ihm Hannah, 37, zur Hilfe. 
Nachdem er seine Gelbsucht überstanden hat, sucht er Hannah wieder auf. um sich bei ihr zu bedanken. Schließlich verführt sie ihn und die beiden führen eine sexuelle Beziehung. Wichtiger Bestandteil ist das Waschen, das Vorlesen (Michael), der Sex und das Kuscheln. Sie machen es nicht offizielle, aber halten es auch nicht auf biegen und brechen geheim. 
Dann verschwindet Hannah. Jahre später, als Michael mit 25 im Jurastudium eine Verhandlung verfolgt, treffen sie wieder aufeinander. 
Das Buch ist in 3 Teilen geteilt. Der mittlere Teil über die Verhandlung ist etwas langatmig, wenn auch spannend. Die Sätze fand ich teilweise sehr verschachtelt geschrieben und schwer zu folgen. Aber die Liebesgeschichte um Michael und Hannah macht es wieder wett. 
Das Buch lag 10 Jahre auf meinem Sub. Zugegeben, ich dachte, es wäre eine reine Liebesgeschichte. Insgesamt hat es mir gut gefallen. Ich mag es sehr.

  (3)
Tags: bernhard schlink, der vorleser   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(558)

1.036 Bibliotheken, 14 Leser, 2 Gruppen, 128 Rezensionen

liebe, lori nelson spielman, träume, tod, lebensziele

Fischer Taschenbibliothek / Morgen kommt ein neuer Himmel

Lori Nelson Spielman , Andrea Fischer
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.03.2016
ISBN 9783596521128
Genre: Romane

Rezension:

Brett ist die jüngste von drei Geschwistern, sie hat zwei Brüder und musste grade ihr Mutter beerdigen. Ihre Mutter hatte Krebs und Brett hat sie auf ihren letzten Weg begleitet. Alle gehen davon aus, dass Brett die Hauptanteile der Kosmetikfirma ihrer Mutter bekommen wird. Auch wenn sie nur im Marketing tätig war und ihre Schwägerin Catherine die rechte Hand ihrer Mutter war.
Aber dann beim Notar der Schock: Die Hauptanteile bekommt ihre Schwägerin Catherine. Der Notar bittet Brett um ein 4-Augen.Gespräch und erklärt ihr dann die Bedingungen ihrer Mutter für ihren Erbanteil. 
Mit 15 hatte Brett eine Liste mit Lebenszielen verfasst. Eines Tages schmieß Brett die Liste in den Müll, aber ihre Mutter fischte sie damals wieder heraus und hab sie auf. Wenn Brett Ziele von der Liste erreicht hatte, hakte ihre Mutter diese ab und schrieb zum Teil Bemerkungen dazu. 
Die Bedingung der Mutter lautet: Brett soll daran erarbeiten, dass sie die fehlenden Ziele erreicht und das innerhalb eines Jahres. Erst dann bekommt sie ihre Erbe, Bei jeden erreichten Ziel bekommt sie einen weiteren Brief, bis sie am Ende den finalen Brief bekommt, in dem drin steht, was jetzt genau mit Bretts Erbe ist. 
Brett ist zunächst wenig begeistert. Aber sie lässt sich darauf ein und entdeckt ihr Leben neu. Ihr wird klar, dass sie manche Wünsche nur verdrängt hat, sich verbogen hat, sie hinterfragt ihre Beziehung, sie findet neues an sich heraus (oder ist nur altes, was verschwunden war, weil sie sich verbogen hat?). Manche Punkte hasst sie zu tiefst, aber sie entfachen bei der Umsetzung neue Leidenschaft in ihr. Ja, sie hasst auch oft ihre Mutter dafür, dass sie darauf besteht dieses Liste abzuarbeiten. Aber alles bringt ihr am Ende eine Erkenntnis und wirkt sich so positiv auf ihr Leben aus. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht. 
Das Buch lies sich superflüssig lesen. Ich wollte es meistens gar nicht aus der Hand legen. Es passiert sehr viel, was aber anhand der vielen Punkte und der kürze der Zeit verständlich ist. Ich musste schon auf den ersten Seiten schlurzen und hatte Tränen in den Augen (wenn auch danach nicht nochmal). Da hatte mich das Buch schon. 
Allerdings wird es zwischendurch an manchen Stellen etwas langatmig. Bei dem erlangen mancher Ziele gibt es viel hin und her. Zum Schluss war ich dann enttäuscht, dass manches so ausgedehnt wurde und anderes in meinem Augen zu wenig Beachtung geschenkt wurde bzw. nicht richtig aufgelöst wurde. 

  (2)
Tags: lori nelson spielman, morgen kommt ein neuer himmel   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(250)

455 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 27 Rezensionen

shoppen, frauen, liebe, shopping, london

Die Schnäppchenjägerin

Sophie Kinsella
Flexibler Einband: 409 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 09.02.2009
ISBN 9783442470433
Genre: Liebesromane

Rezension:

Rebecca Bloomwood liebt shoppen. Sie findet immer einen Grund, warum sie genau das eine Teil jetzt kaufen muss. Ihre Finanzen hat sie dabei nicht im Blick. Und so verschuldet sie sich immer mehr. 
Beruflich ist sie Journalistin und schreibt Kolumnen darüber, wie man Geld sparen kann. Ihr Schuldenberg wird so hoch, dass sie etliche Mahnung von der Bank bekommt, aber all die Briefe nicht öffnet. Sie muss dringend an mehr Geld kommen. Ihr Dad hat zwei Weisheiten: O.S. (ordenltich Sparan) oder M.G.V. (Mehr Geld verdienen). Sie entscheidet sich zunächst für O.S. und scheitert kläglich. Also versucht sie es mit M.G.V., was auch nicht richtig funktionieren will. Zudem erstellt sie sich ein immer größeres Lügengerüst, was mit der Zeit immer schwerer wird aufrecht zu erhalten. 
Am Anfang war ich mit dem Buch leicht überfordert. "So naiv kann man doch nicht sein", dachte ich. Dieses Teil ist lebenswichtig, dieses Teil braucht sie unbedingt. Und von einer "Schnäppchenjagd" kann auch nicht die Rede sein, da sich das bei ihr darauf bezieht, dass ein Teil, was vorher 300 Pfund gekostet hat, reduziert nur noch 150 Pfund kostet. Das allein die 150 Pfund immer noch zu viel für sie sind, sieht sie nicht. Ganz am Anfang war ich mir nicht sicher, wie lange ich das aushalten kann. 
Allerdings kommt alles mit der Zeit in eine Balance, man wird neugierig, wies weiter geht und kann das Buch kaum aus der Hand legen. Es lässt sich gut lesen und reißt einen mit. Jedoch finde ich, dass der deutsche Titel völlig daneben gegriffen ist. Er müsste eigentlich lauten: "Die Kaufsüchtige" :) 
Ich freu mich auf den nächsten Band.

  (2)
Tags: die schnäppchenjägerin, rebecca bloomwood, shoppaholic, sophie kinsella   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.350)

2.333 Bibliotheken, 71 Leser, 7 Gruppen, 207 Rezensionen

london, magie, fantasy, krimi, geister

Die Flüsse von London

Ben Aaronovitch , Karlheinz Dürr
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.01.2012
ISBN 9783423213417
Genre: Fantasy

Rezension:

Peter Grant hat seine Zeit als Hilfspolizist überstanden und wird einer Abteilung zugeteilt. Zunächst soll er in die CPU (Care Progression Unit), die Bürokram beinhaltet ud eher für diejenigen ist, die nicht richtig geeignet sind Verbrecher zu jagen. 
Kurz davor findet ein grausamer und mysteriöser Mord statt. Der ist schwer zu identifizieren, da er anscheinend sein Gesicht wechselt. Danach muss Peter zusammen mit seiner Kollegin Lesley am Tatort Wache stehen, damit nichts für die Spurensicherung verunreinigt wird. Dabei trifft er auf den Geist von Nicholas Wallpenny, der ihm haargenau den Tathergang erzählen kann und behauptet, der Täter hätte wirklich sein Gesicht gewechselt. Aber wie soll ein Geist als Zeuge aufgenommen werden?
Ein paar Tage später sucht er den Geier wieder auf und trifft dabei auf Inspector Naightangale, der wenig überrascht wirkt, als Peter ihm erklärt, dass er auf Geisterjagd ist. 
Als Peter zu seinem ersten Arbeitstag in der neuen Abteilung erscheint, wird er zu seiner Überraschung statt zur CPU eben diesem Inspector zugeteilt. Dieser ist der letzte Zauberer und beschließt Peter als Zauberlehrling unter seine Fittiche zu nehmen. 
Dieses Buch war für mich sehr durchwachsen wenn ich ehrlich sein soll. Ich habe mich sehr schwer getan mit einer "anderen" Zaubererwelt. Ich habe Harry Potter nicht nur gelesen, sondern höre es jeden Abend zum einschlafen. Ab der zweiten Hälfte des Buches rückt die Zaubererausbildung von Peter etwas in den Hintergrund und da wurde ich auch etwas wärmer mit dem Buch. Für mich war einiges verwirrend, ich konnte mancher Entwicklung nicht richtig folgen und habe auch nicht richtig verstanden, warum manche Sachen erwähnt wurden. 
Es ist ja eine Reihe. Zu Beginn hatte ich wirklich keinen Drang die Reihe weiter zu lesen. Jetzt könnte ich mir vorstellen, irgendwann mal auf den nächsten Teil zu lesen, aber es steht auf jeden Fall nicht ganz oben auf meiner Liste. 

  (1)
Tags: ben aaronovitch, die flüsse von london, flüsse von london, peter grant   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

weihnachtsbuch, weihnachtsroman, winterread, winterbuch, winterroman

Solange du Wunder schenkst

Sheila Roberts , Ulrike Moreno
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 09.09.2016
ISBN 9783404174287
Genre: Romane

Rezension:

Jamie hat die "Chocolate Bar" und stellt Pralinen etc. her. Ihr Laden läuft sehr gut.
Emma hat einen Quiltshop, der leider eher mäßig läuft.
Sarah hat eine Bäckerei und ist Jamies Tante. 
Jamie lebt eigentlich in L.A.., wurde dort aber von ihrem Mann misshandelt und ist dann vor einem Jahr nach Heart Lake gezogen. 
Sarah wohnt mit ihrem Mann Sam zusammen und wurde grade von ihrer Tochter samt ihrer Enkelkinder "verlassen", worunter sie sehr leidet.
Seit Jamie in Heart Lake wohnt, trifft sie sich jeden Mittwoch mit Sarah zum quatschen. Eines Tages stößt Emma dazu und plötzlich wird es eine inoffizielle Tradition, dass sich alle drei immer mittwochs treffen. 
Jamie merkt an einer Kreuzung, dass kein Autofahrer Rücksicht auf die anderen Verkehrsteilnehmer nimmt und das sich auch allgemein keiner mehr um die Anderen kümmert. Bei einem Treffen besprechen die drei Frauen dieses Thema und beschließen eine Kampagne ins Leben zu rufen, die ihrem kleinen Ort mehr Herz geben soll, in dem jeder versucht, jeden Tag eine gute Tat zu verbringen. 
Das Ganze hat erst mal wenig Andrang und es ist schwer, die Kampagne unter die Leute zu bringen, aber es finden sich immer mehr Anhänger. 


Jamie wird als die hübsche und durchtrainierte dargestellt, Emma fühlt sich sehr in ihrem Schatten stehend, weil sie etwas kurviger ist. Außerdem hat sie sehr wenig Selbstvertrauen. Ich finde sowas immer schade und möchte den Protagonisten am liebsten mal kurz in den Arm nehmen und sagen, dass er gut ist, wie er ist. Auch in ihrem Shop erweicht sie schnell und lässt Kunde ohne Bezahlung gehen. Hier war definitiv noch Luft nach oben und sie hätte noch etwas mehr ausgebaut werden können. 
Jamies Vergangenheit wird sehr ungewöhnlich eingeblendet. Es passt in dem Moment gar nicht und es entsteht ein richtiger Bruch in der Geschichte. Hier bleiben viele Hintergrundfragen offen. 
Sarah leidet anfangs am meisten darunter, dass ihre Tochter und ihre Enkelinnen weggezogen sind, aber auch das miese Sexleben zwischen ihr und Sam wird beleuchtet. 


Auf den ersten Seiten wird schon sehr sorgfältig das Sortiment in der "Chocolate Bar" beschrieben, sodass ich sofort Hunger auf Süßkram bekommen habe :) Es passt sehr gut, dass Sarah und Jamie im Anhang ihre Lieblingsrezepte mit uns Lesern teilen. 
Es lässt sich sehr gut lesen, es ist nur komisch, dass erst mind. nach der Hälfte des Buches eine neue Erzählperspektive eingeführt wird. 
Wenn ihr einen Buchclub habt, kann ich das Buch zum diskutieren nur empfehlen, da es wirklich sehr viel Spielraum für Diskussionen lässt. Für ein Weihnachtsbuch war mir allerdings Weihnachten selbst zu wenig Thema.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(197)

341 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

cornwall, liebe, bäckerei, neuanfang, backen

Die kleine Bäckerei am Strandweg

Jenny Colgan , Sonja Hagemann
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Berlin Verlag Taschenbuch, 01.06.2016
ISBN 9783833310539
Genre: Liebesromane

Rezension:

Polly und ihr Freund Chirs haben eine Grafiker Firma zusammen aufgebaut, die auch erst mal so gut lief, dass sie sich ein luxuriöses Leben aufbauen konnten. Dann wurde die Auftragslage immer weniger, was Chris aber vor Polly verheimlichte und Polly es erst raus fand, als es schon zu spät war. So musste sie Insolvenz anmelden und ihre Beziehung litt sehr darunter. Sie beschlossenen. sich erst Mal zu trennen, so zog Chris wieder zu seiner Mutter und Polly suchte nach einer neuen Bleibe. 
Da die Bank nur ein bestimmtes, eher geringes, Budget zuließ, fand sie die einzige bezahlbare Wohnung auf der Insel Mount Polbearne. Die Wohnung war eine ziemliche Bruchbude, hatte im Erdgeschoss eine kleine, heruntergekommene Bäckerei, und die Insel war durch die Gezeiten immer wieder für längere Zeit vom Festland abgeschnitten. Alles also eher nicht so positiv, aber Polly entschloss sich, diese Wohnung zu mieten. 
Bei ihrem Einzug lernte sie die Fischer kennen, die ihr halfen, und sie lernte auch die ansässige Bäckerin kennen, die eher nicht so erfreut über neu Zugezogene war. Besonders gut lernt sie den Fischer Tarnie kennen. Aber das wird nicht der einzige Mann sein, den sie besonders gut kennen lernt. 
In ihrer ersten Nacht verirrt sich in die Bäckerei ein verletzter Papageientaucher, den sie gesund pflegt und obwohl sie eine gewisse Beziehung zueinander aufbauen setzt sie ihn auch wieder aus. 
Ihr großes Hobby war immer schon das Backen. So ist es für sie auch eine Art Ventil. Deswegen backt sie sehr viel, um die Insolvenz und die gescheiterte Beziehung zu verarbeiten. Sie fängt an, ihre Backwaren mit den Fischern zu teilen, und so bekommen ihre Waren immer mehr Beliebtheit, da die Ortseigene Bäckerei nicht so gut ist. Allerdings ist die Ortseigene Bäckerin auch ihre Vermieterin und völlig gegen frischen Wind im Dorf. Polly baut sich eine geheime Base auf und man könnte fast sagen, dass sie mit ihrem Backwaren dealt, aber ehe sie sich versieht, muss und kann sie ganz offiziell ihre Waren anbieten. 
Ich muss zugeben, als ich die ersten Kapitel gelesen hatte, dachte ich: "hoffentlich wird das Buch irgendwann etwas freundlicher". Es wird zu erst die Lage der Grafiker Firma beleuchtet und dies ist erst mal sehr düster und schwer, was sich dann aber wieder legt. 
Sehr komisch ist, das oft die Perspektive gewechselt wird, egal ob der Person eine große Relevanz zugeschrieben wird oder nicht. 
Manche Verläufe finde ich sehr wellenartig und dadurch anstregend. 
Auch hier finden sich am Ende wieder tolle Rezepte zu nachbacken. 
Das Buch hat mir insgesamt gut gefallen. Im Sommer werde ich den zweiten Teil lesen und zu Weihnachten nächstes Jahr den dritten Teil. 

  (1)
Tags: bäckerei, jenny colgan, kleine bäckerei, kleine bäckerei am strandweg   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.395)

2.073 Bibliotheken, 32 Leser, 7 Gruppen, 140 Rezensionen

freundschaft, roadtrip, abenteuer, tschick, jugend

Tschick

Wolfgang Herrndorf , , ,
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.03.2012
ISBN 9783499256356
Genre: Romane

Rezension:

Maik ist ein typischer Außenseiter. Freunde hat er nicht wirklich, möchte aber gerne dazu gehören. Vor allem von Tatjana sucht er die Aufmerksamkeit. Aber diese scheint ihn nicht zu sehen. 
Nur mehr ein Außenseiter als er ist Tschick. Tschick kommt eines Tages in die Klasse, ist ständig stinkbesoffen, aber er hat es vom Förderschüler aufs Gymnasium geschafft. 
Dann sind endlich Sommerferien. Maik ist alleine in der elterlichen Villa, da die Mutter mal wieder in einer Entzugsklinik, oder wie sie es nennen "Beautyfarm", ist, und der Vater nutzt die Gunst der Stunde und fährt zwei Wochen mit seiner Assistentin Mona auf "Geschäftsreise". Seine Ferien fangen allerdings nicht so gut an. Zum einem ist ihm bewusst, dass die Ehe zwischen seinen Eltern nicht mehr die beste ist, jedoch zieht es ihm den Boden unter den Füßen weg, als Mona zuhause auftaucht und sein Vater mi ihr zusammen abzieht. Zum anderen feiert Tatjana ihren Geburtstag mit einer riesengroßen Party, die Wochen lang Thema ist, und wird nicht eingeladen. Beides belastet ihn sehr.
Plötzlich taucht Tschick bei ihm auf. Am Anfang ist Maik davon nicht sehr angetan. Aber mit der Zeit scheinen die beiden sich zu verstehen und verbringen Zeit zusammen. Irgendwann erzählt Tschick von seinen verwandten aus der Walachei. Maik glaubt, dass Tschick ihn veräppeln will, weil er denkt, Walachei wäre ein erfundener Ort. Als Maik bewusst wird, dass es die Walachei wirklich gibt, schmieden die beiden den Plan genau dort hin zu fahren. Und wie der Zufall es will, hat Tschick einen geklauten Lada zur Hand, eine Rostlaube, mit der sie ihre Tour starten. 
Bis es im Buch wirklich zu Geschehen, nämlich dem Roadtrip, kommt, vergehen einige Kapitel mit der Vorgeschichte bzw. mit dem, was nach dem Roadtrip passiert. Maik erzählt viel von sich und wie Tschick in die Schule kam. Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig. Es ist so geschrieben, als würde ein 14 jähriger dir unter 4 Augen das Ganze erzählen. Es passt zum Buch, aber man braucht ein wenig um rein zu kommen. Dennoch beschreibt Maik manche Sachen sehr nüchtern und Erwachsen. 
Es werden sehr viele Dinge angesprochen, die die Welt beschäftigen. Zum Beispiel haben Maiks Eltern ausländische Angestellte und Maik erklärt, wie unangenehm ihm das ist, weil es ein Klischee ist. Es wird auch über "echten" Glauben philosophiert. Aber auch zwischen den Zeilen kommt vieles durch. Zum Beispiel die familiären Verhältnisse der beiden Jungs. 
Mir schoss die ganze Zeit durch den Kopf, ob das wirklich möglich wäre, dass zwei minderjährige Jungs mit einer geklauten Rostlaube so einfach Tage lange durch die Gegend fahren können, ohne das sie jemand vermisst oder sie irgendwie auffallen.
Ich finde es ein sehr tiefsinniges Buch, wenn es auch zwischendurch etwas langatmig war. 

  (1)
Tags: tschick, wolfgang herrndorf   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

137 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

freundschaft, liebe, jeans, jeans auf reisen, ann brashares

Eine für vier - Für immer und ewig

Ann Brashares , Edith Beleites
Fester Einband: 443 Seiten
Erschienen bei cbj, 26.03.2012
ISBN 9783570154540
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dies ist der 5. Teil der "September-Girls"-Reihe, oder auch "The Sisterhood of the traveling-Pants"-Reihe. Die Bände drehen sich um 4 Freundinnen, Carmen, Lena, Bridget "Bee" und Tibby. Sie kennen sich, da ihre Mütter zusammen bei der Schwangerschaftsgymnastik waren., weswegen sie somit alle im September Geburtstag haben. 
Im ersten Band finden sie eine Jeans, die allen vieren passt, obwohl sie alle 4 völlig unterschiedlich gebaut sind, und entscheiden sich, diese Jeans zwischen ihnen hin und her reisen zu lassen, da sie diese als magisch und als einen Glücksbringer betrachten. 
In diesem Teil begleichen wir sie beim Erwachsen sein. 


Carmen ist eine berühmte Schauspielerin und verlobt. 
Lena lebt in einer sehr kleinen Wohnung, ist sehr zurückgezogen und widmen ihrem Leben der Kunst. 
Bridget lebt in den Tag hinein, hat keinen richtigen Job und ist ein Freigeist, auch wenn sie in einer langjährigen Beziehung steckt. 
Tibby lebt in Australien. Damit hat sie sich sehr von allen abgekapselt. Denn keiner weiß von ihrem Geheimnis. 
Die 4 Freundinnen haben sich auseinander gelebt, leben auf der ganzen Welt zerstreut und haben kaum Kontakt. Tibby möchte sich auf "ihrer" Insel in Griechenland mit allen treffen. Jedoch ist genau sie nicht da. Die Anderen wollen wissen, was passiert ist. So reist Bee nach Australien und findet ihr Geheimnis heraus. 


Ich bin im Zusammenhang mit der Reihe von diesem Teil sehr enttäuscht. Dieser Teil ist deutlich schwächer als die Anderen. 
Der Grund für Tibbys nicht erscheinen ist in meinen Augen völlig absurd und passt überhaupt nicht in die Reihe oder zu Tibby. Ich kann ja leider nicht weiter ausholen, weil ich ja nicht spoilern will. aber auch die Auswirkung auf die anderen 3 Freundinnen durch Tibbys Geheimnis macht den ganzen Roman sehr schwer und voller Trauigkeit. Mir hat schon der 4. Teil weniger gut gefallen als die ersten 3 Teile, aber dieser passt überhaupt nicht ins Bild in meinen Augen. 


Einzig das Ende gefällt mir sehr gut, da es wieder den Grundgedanken, den Zusammenhalt der Freundinnen, wiederspiegelt. 

  (0)
Tags: ann brashares, eine für vier, september-girls, the sisterhood of the raveling pants   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

238 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

tagebuch, liebe, cecelia ahern, familie, ich schreib dir morgen wieder

Ich schreib dir morgen wieder

Cecelia Ahern
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 29.09.2016
ISBN 9783596297207
Genre: Liebesromane

Rezension:

Nachdem Tamaras Vater verstorben ist, zieht sie mit ihrer Mutter aufs Land zu ihrer Tante und ihren Onkel. Sie ist ein glamouröses Leben gewöhnt und muss ihre Erwartungen und Anforderungen nun sehr zurückschrauben. 
Ihre Tante macht ihr dies nicht leicht, denn diese hat einen Kontrollzwang, betüttelt sie von vorne bis hinten und gibt ihr das Gefühl kaum Privatsphäre zu haben. 
Ihre Mutter versinkt in ihrer Trauer über den Tod ihres Mannes. Sie vegetiert vor sich hin, ist kaum noch ansprechbar oder zu irgendwas in der Lage. Tamara versucht ihr zu helfen, aber außer ihr scheint niemand zu sehen, wie schlecht es ihrer Mutter geht. Fernab ihrer Freunde und ohne ihre Eltern fühlt sie sich völlig alleine gelassen. 
Der einzige spannende Ort scheint die ausgebrannte Ruine des alten Kilsaney-Schlosses zu sein. Dort findet sie ein altes Buch. Ein scheinbar leeres Tagebuch. Jedoch bemerkt sie, dass plötzlich die Zukunft für den nächsten Tag in diesem Buch steht. 
So begibt sich auf eine Reise zu den verborgenen Geheimnissen ihrer Familie und findet den Weg zu sich selbst. 


Ich liebe dieses Buch. Zugegeben; Zu Beginn dache ich: "Oje, eine verwöhnte, freche Göre", aber es ist schön, ihr beim Erwachsenen werden,, und bei der Wandlung ihrer selbst, zu zu schauen. Das Mysteriöse Tagebuch gibt der Geschichte den Charakter eines Märchens und verzaubert. Zum Schluss bekommt das Buch den Charakter eines Krimis. Der Plot hat mich tierisch überrascht und mir super gut gefallen. Dieser Roman hat mich völlig gefesselt. 

  (0)
Tags: cecilia ahern, ich schreib dir morgen wieder   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(392)

641 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 72 Rezensionen

liebe, hochzeit, handy, sms, ring

Kein Kuss unter dieser Nummer

Sophie Kinsella , Jörn Ingwersen
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 12.11.2012
ISBN 9783442467716
Genre: Liebesromane

Rezension:

Poppy hat auf ihrem Junggesellinnenabschied ihrem Verlobungsring, ein Familienerbstück, verloren. Ihre Freundinnen wollten ihn mal anprobieren, als es einen Feueralarm gab, und niemand mehr wusste, wo der Ring geblieben ist. Sie sucht nach der Feier den ganzen Saal ab, gibt jedem ihre Nummer, aber keiner findet ihn. 
Als sie draußen vorm Hotel nach Handyempfang sucht, klaut ihr beim vorbeifahren ein Fahrradfahrer das Handy aus der Hand. In der Lobby des Hotels überlegt sie, wies weiter gehen soll, und findet in einem Mülleimer ein weggeworfenes Handy. Obwohl es ersichtlich ist, dass es zu einem Mitarbeiter von der White Global Consulting Group gehört, nimmt sie es an sich und organisiert darüber die Suchaktion ihres Verlobungsrings. Ihr Plan war die eingehenden Nachrichten und Telefonate zu ignorieren, allerdings nimmt sie dann aus Versehen doch ein Anruf an und erfährt, dass das Handy eigentlich der Assistentin von Sam Roxton gehört. Diese hat kurzer Hand ihren Job geschmissen und damit das Handy weggeworfen. So wird Poppy kurzer Hand selbst zur Assistentin von Sam. Mehr oder weniger. Sie muss ihm zumindest alles weiterleiten und bekommt so aus seinem Leben sehr viel mit. 
Dass sie den Ring verloren hat, möchte sie vor ihrem Verlobten und dessen Familie verheimlichen, wobei sie Sam unterstützt. Poppy kommt am Anfang gut damit klar einfach nur alles weiterzuleiten, doch schließlich liest sie immer mehr vom Inhalt und möchte Sam dann doch helfen. Aber wie sich jeder denken kann, bringt das sehr viel Chaos in Sams Leben. 
Die Fußnoten sind echt ein cooles Tool und stören überhaupt nicht.
Ich musste etwas schmunzeln, als sie das Handy als lebenswichtig betitelte und erklärte, wie hilflos sie sich ohne dies fühle. 
Ich möchte ja nicht spoilern, aber im letzten Drittel passiert sehr viel, was man nicht erwartet hat. Ich habe da ein Wechselbad der Gefühle durch gemacht im positiven Sinne. Ich war gerührt und den Tränen nah, und ich musste lachen, oder hatte einfach ein gutes Gefühl angesichts der Harmonie. 
Ein richtig schönes Buch. Poppy ist mir sehr ans Herz gewachsen. 

  (0)
Tags: kein kuss unter dieser nummer   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

216 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

liebe, liebesroman, cecelia ahern, blut, unfall

Ich hab dich im Gefühl

Cecelia Ahern
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 29.09.2016
ISBN 9783596297191
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(390)

698 Bibliotheken, 10 Leser, 9 Gruppen, 48 Rezensionen

erbe, trauer, familie, liebe, witwe

In Wahrheit wird viel mehr gelogen

Kerstin Gier
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 17.03.2011
ISBN 9783404165520
Genre: Liebesromane

Rezension:

Carolin ist 26 und grade Witwe geworden. Ihr Mann Karl verstarb an einem Herzinfarkt. Er war die Liebe ihres Lebens, wenn er auch der Vater ihres Ex-Freundes Leo war. Wobei sie sich, streng genommen, erst annäherten, als Leo und sie eine Auszeit eingeläutet hatten. 
Seit dem sind Karl und sie durch die Welt gereist, waren wohnhaft in Zürich und Madrid und zuletzt in London. Ihre Familie holte sie nach dem Tod von Karl nach Köln. so lebte sie erst mal bei ihre Schwester. 
Dort gab sie sich ihrer Trauer hin, betrank sich das erste Mal, stürzte und wurde von einem netten Mann gefunden, aufgesammelt und nach Hause gebracht. Nur, dass dieser Mann dachte, sie sei erst 17. 
Sie ging auch auf drängen ihrer Schwester zu einer Therapeutin, die aber irgendwie mehr sich selbst therapierte als Carolin. 
Und dann noch das Erbe. Zum Glück übernahm ihre Familie in den ersten Wochen alles wichtige, in denen sie sich nicht dazu in der Lage fühlte. 
Den Klappentext finde ich sehr verwirrend. Ich habe mich gefragt, was der Ex-Freund denn mit dem Erbe von ihrem Mann zu tun haben könnte, wäre aber nie auf die Idee gekommen, dass ihr Ex-Freund der Sohn ihres verstorbenen Mannes war. Außerdem finde ich, schlägt sie sich gar nicht so extrem mit ihrem Ex-Freund um das Erbe herum, sondern eher mit dem Bruder ihres verstorbenen Mannes. Auch der besagte Foxterrier spielt gar nicht so eine große Rolle, wie es der Klappentext vermuten lässt. 
Hach ja. Ein schönes, locker, leichtes Buch. Was irgendwie widersprüchlich ist, da es ja um den Tod eines Menschen geht. 
Das Buch ist eine Hintergrundgeschichte zur der Mütter-Mafia-Reihe. Die Schwester von Carolin ist Mimi aus der Mütter-Mafia-Reihe und es spielt nach der ganzen Mütter-Mafia-Reihe. Es ist schön, ein kleines Wiedersehen mit allen Charakteren zu haben, wenn auch nur Mimi wirklich viel vorkommt. Alle anderen sind Nebenrollen. Und man erfährt auch ein bisschen, was aus den Charakteren geworden ist. Man muss allerdings nicht zwingend die Mütter-Mafia vorher gelesen haben. 
Ich habe die Mütter-Mafia geliebt und habe mich sehr gefreut, wieder in diese Welt eintauchen zu können. 
Das Buch was schnell und flüssig zu lesen und hat einfach nur Spaß gemacht. 
Das einzige Manko: Etwas länger hätte es sein können :)

  (1)
Tags: die patin, gegensätze ziehen sich au, in wahrheit wird viel mehr gelogen, kerstin gier, mütter mafia   (5)
 
31 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks