FrauSchafski

FrauSchafskis Bibliothek

147 Bücher, 36 Rezensionen

Zu FrauSchafskis Profil
Filtern nach
155 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(175)

376 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 60 Rezensionen

thriller, mord, gefängnis, liebe, unschuldig verurteilt

That Night - Schuldig für immer

Chevy Stevens , Maria Poets
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 25.06.2015
ISBN 9783596030330
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

93 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

mord, thriller, jilliane hoffman, krimi, 08/2016

Samariter

Jilliane Hoffman , Sophie Zeitz , Hafen Werbeagentur
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 22.07.2016
ISBN 9783499253997
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

41 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

stockholm, schweden, missbrauch, sofie sarenbrant, skandinavien

Der Mörder und das Mädchen

Sofie Sarenbrant , Hanna Granz
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Rütten & Loening Berlin, 17.02.2017
ISBN 9783352008931
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(141)

390 Bibliotheken, 18 Leser, 2 Gruppen, 66 Rezensionen

paris, runa, vera buck, historischer roman, hysterie

Runa

Vera Buck
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Limes, 24.08.2015
ISBN 9783809026525
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

mutter-kind-beziehung, roman, naturkatastrophe

Vom Ende an

Megan Hunter , Karen Nölle
Fester Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Beck, C H, 18.05.2017
ISBN 9783406705076
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Sweetbitter

Stephanie Danler , Sabine Kray
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Aufbau Verlag, 11.04.2017
ISBN 9783351036720
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Das Licht und die Geräusche

Jan Schomburg
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.03.2017
ISBN 9783423281089
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

debüt, kindheit, aufwachsen

Ein fauler Gott

Stephan Lohse
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 06.03.2017
ISBN 9783518425879
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

37 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

edison, glühbirne, tesl, patentrecht, elektrischer stuhl

Die letzten Tage der Nacht

Graham Moore , Kirsten Riesselmann
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.02.2017
ISBN 9783847906247
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(425)

872 Bibliotheken, 39 Leser, 1 Gruppe, 82 Rezensionen

stromausfall, thriller, europa, katastrophe, blackout

BLACKOUT - Morgen ist es zu spät

Marc Elsberg
Flexibler Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.06.2013
ISBN 9783442380299
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

235 Bibliotheken, 57 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

experiment, überwachung, die terranauten, roman, t. c. boyle

Die Terranauten

T. C. Boyle , Dirk van Gunsteren
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 09.01.2017
ISBN 9783446253865
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(144)

314 Bibliotheken, 26 Leser, 2 Gruppen, 131 Rezensionen

weltraum, kai meyer, hexen, science fiction, raumschiff

Die Krone der Sterne

Kai Meyer , Jens Maria Weber
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 26.01.2017
ISBN 9783596035854
Genre: Fantasy

Rezension:

Mein erstes Buch von Kai Meyer und zugleich mein erster Sci-Fi-Roman. Warum nicht, dachte ich mir, da ich das Genre in seiner filmischen Umsetzung doch sehr schätze. Und so hielt ich direkt am Erscheinungstag dieses zugegebenermaßen wunderschön gestaltete Buch in den Händen. Allein das Cover in changierenden Blautönen mit goldenen und blau-silber gehaltenen Grafiken und Illustrationen macht schon so Einiges her. Den nächsten Wow-Effekt erlebte ich dann beim Aufschlagen der ersten Seiten: Dort findet man beeindruckende Bleistiftillustrationen, die sofort die Neugier auf die dahinter stehende Geschichte wecken.

Die Welt, die Autor Kai Meyer in seinem Roman erschafft, ist nichts anderes als absolut beeindruckend, ideenreich und phantasievoll. Auch versteht er es ganz wunderbar, die passenden Bilder in den Köpfen seiner Leser entstehen zu lassen. Für diese Gabe hat er meinen größten Respekt. Wie so oft, kommt an dieser Stelle mein großes Aber. Insgesamt gesehen ist das Buch für mich eine kleine Mogelpackung. Über hunderte Seiten entwickelt sich die Handlung furchtbar müßig. Die Hauptfigur Iniza und ihre Mitstreiter geraten von einer schier ausweglosen Situation in die nächste. Es wird gekämpft, geflohen, die Lasersalven fliegen uns nur so um die Ohren. Das sind Hollywood-Effekte par excellence. Häufig gelingt es ihnen mit mehr Glück als Verstand zu entkommen, nur um hinter der nächsten Ecke in die nächste Sackgasse nur dieses Mal mit anderen Gegner zu geraten. Ab der Mitte des Buches wird es dann endlich besser, weil der Autor sich auf das konzentriert, was ihm eigentlich liegt: Komplexe Welten zu erdenken, in denen geheimnisvolle Wesen in den unendlichen Weiten des Alls warten und jahrhundertealte Rätsel gelöst werden wollen. Leider ist das Buch genau dann zuende, wenn es endlich interessant wird und nachdem zu Beginn nicht genug gekämpft werden konnte, ist der „Endkampf“ vergleichsweise unspektakulär und schnell beendet.

Fazit: Für mich zieht sich die Effekthascherei vom Cover über die Illustrationen durch die gesamte Handlung und verdeckt nach außen damit einen schwachen oberflächlichen Aufbau, der an den Stellen, wo es wirklich interessant wird, den Leser einfach leer ausgehen lässt. Ich bin mir sicher, dass viele Leser großen Spaß mit diesem Buch haben werden, bei mir bleibt leider der Eindruck der oben erwähnten Mogelpackung übrig. Für die beeindruckende Phantasiewelt bekommt der Roman von mir dennoch, wenn auch schwache, drei Sterne.

  (43)
Tags: effekthascherei, fluch, mogelpackung, phantasievoll, raumschiff, sci-fi   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Mansfield Park

Jane Austen
E-Buch Text: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER E-Books, 22.06.2017
ISBN 9783104034294
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(302)

588 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 30 Rezensionen

mittelalter, thriller, fluch, ursula poznanski, saeculum

Saeculum

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Loewe, 17.06.2013
ISBN 9783785577837
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ganz ehrlich, das Beste an diesem Buch ist das Cover, das auch der Hauptgrund war, warum ich es unbedingt lesen wollte. Okay, so richtig habe ich es nicht bereut, aber - das gleich vorneweg - etwas Besonderes ist es nicht. 

Die Grundidee fand ich jedoch ganz interessant: „Saeculum“, eine mittelalterliche Rollenspielgruppe, begibt sich einmal im Jahr an einen völlig abgeschiedenen Ort, um dort wie im 14. Jahrhundert zu leben. Und so macht sich die Gruppe junger Erwachsener auf in ein bayerisches Waldstück, auf dem ein Fluch liegen soll. Nach diesen fünft Tagen werden sich die Mitglieder allerdings wünschen, sie wären zu Hause geblieben. 

Ja, richtig gelesen. Die Handlung lässt definitiv an Blair Witch Projekt denken und das ist per se erst einmal ja nicht schlecht. Denn wer hat sich bei diesem Film nicht ordentlich gegruselt. Und auch in diesem Buch versucht die Autorin, ihren Leser das Fürchten zu lehren. So richtig mag es ihr leider nicht gelingen. Als aufgeklärter Mensch vermutet man hinter all den merkwürdigen Ereignissen schnell ein handfesteres Motiv. Die Charaktere sind in ziemlich stereotype Rollen gepresst, „der Schönling“, „die Abergläubige“, „die Außenseiterin“, „der Dicke“, um nur ein paar von ihnen zu nennen. Also verhalten sie sich auch ganz nach ihren Rollenbildern. Das macht es für den Leser leider zwischenzeitlich ziemlich ermüdend und anstrengend, denn große Charakterentwicklungen sind hier nicht zu erwarten. Auch leiden die Dialoge unter diesen Rollenprinzipien ebenso wie unter dem Umstand, dass gefühlt ewig um den ein oder anderen Umstand herumdiskutiert wird, bevor es endlich mit der Handlung weiter geht. Das Ende ist wenig überraschend, ziemlich überzogen und konstruiert. Der Leser kann es zwar nicht sicher voraussagen, aber er wird relativ früh die richtige Ahnung haben.

Fazit: Unterhaltsam sind die Bücher von Ursula Poznanski eigentlich immer, was vor allem ihrem Schreibstil zu verdanken ist. Allerdings hätten 100 Seiten weniger der Handlung gut getan. So gibt es von mir gerade noch so knappe drei Sterne.

  (46)
Tags: blair witch projekt, fluch, intrige, junge erwachsen, mittelalter, rollenspiel   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

157 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 15 Rezensionen

thriller, schweden, schulklasse, serie, unscheinbar

Und morgen du

Stefan Ahnhem ,
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 26.06.2015
ISBN 9783548612904
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(815)

1.305 Bibliotheken, 31 Leser, 1 Gruppe, 115 Rezensionen

kreuzfahrt, thriller, sebastian fitzek, selbstmord, schiff

Passagier 23

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 29.10.2015
ISBN 9783426510179
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

131 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 85 Rezensionen

drogen, baby, schnee, winter, flucht

Sweetgirl

Travis Mulhauser , Sophie Zeitz-Ventura
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 13.01.2017
ISBN 9783423261265
Genre: Romane

Rezension:

Es kommt nicht oft vor, dass es ein Autor mit einer so schlichten Erzählweise schafft, den Leser ganz in den Bann der Geschichte zu ziehen. Diese Buch ist ein solcher Glücksgriff.

Die Rahmenhandlung ist schnell erzählt. Auf der Suche nach ihrer dorgensüchtigen Mutter, rettet die 16-jährige Percy ein vernachlässigtes Baby aus dem Haus eines Drogendealers. Zusammen mit ihrem väterlichen Freund Portis macht sie sich im dicksten Schneegestöber auf, um die kleine Jenna in das rettende Krankenhaus zu bringen.

So simpel die Rahmenhandlung ist, so tiefgründig ist sie in ihrer Umsetzung. Der Autor fordert seinem Leser dabei starke Neven ab. Denn man ist zu jeder Zeit emotional völlig involviert, zittert, bangt und leidet mit. Die Darstellung der Ereignisse ist zweitweise sogar so drastisch, dass man sich fast zwingen muss weiterzulesen, so groß sind Wut und Bestürzung. All das geschieht ohne tiefgründige Dialoge, ausschweifende Charakterdarstellungen, verschnörkelte Beschreibungen. Die Einfachheit ist die eigentliche Stärke des ganzen Romans. Und so trifft der Leser mit Percy und Portis auf zwei absolut liebenswürdige Charaktere, die ihr Herz am richtigen Fleck haben und noch lange in Erinnerung bleiben werden. Gemeinsam mit der 16-jährigen Percy wird er erwachsen werden, sein eigenes Schicksal in die Hand nehmen, über sich hinaus wachsen. Hier gibt es kein Schwarz oder Weiß, Gut oder Böse, hier zeigt sich das Leben in all seinen schönen und auch schrecklichen Facetten. Und wer will, kann zwischen den Zeilen auch noch ganz viel Gesellschaftskritik herauslesen.

Meine einzige Kritik gilt dem Klappentext, insbesondere im inneren Einband. Nicht nur, dass hier meiner Meinung nach zu viel von der Story verraten wird, wie der Roman dort verkauft wird, vermittelt ein völlig anderes Bild und wird der eigentlichen Qualität nicht gerecht.

Fazit: Dieser herzerwärmende und gelichzeitig auch herzzereißende Roman ist ein kleines Juwel unter den vielen Debütromanen, die jährlich erscheinen. Lernt Percy und Portis kennen, durchlauft mit ihnen diese emotionale Achterbahn, es lohnt sich sehr. Chappeau für dieses gelungene Debüt!

  (24)
Tags: drogenmissbrauch, herz aus gold, liebenswerte charaktere, minnesota, mitreißend, schicksalhaft, schnee, sturm   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Ready Player One

Ernest Cline , Sara Riffel , Hannes Riffel
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 27.04.2017
ISBN 9783596296590
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Das Haus in Cold Hill

Peter James , Christine Blum
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 27.04.2017
ISBN 9783596297740
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Siebentürmeviertel

Feridun Zaimoglu
Flexibler Einband: 800 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.03.2017
ISBN 9783596036264
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(163)

313 Bibliotheken, 10 Leser, 3 Gruppen, 36 Rezensionen

psychiatrie, thriller, mord, salzburg, psychatrie

Stimmen

Ursula Poznanski ,
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.02.2016
ISBN 9783499267437
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Im dritten Fall des Ermittlerduos Bea Kaspary und Florin Wenninger werden die beiden zu einem Todesfall in einer psychiatrischen Klinik gerufen. Ein Arzt wurde tot in einem Behandlungszimmer aufgefunden - vermutlich ermordet. Nun beginnt die Suche nach dem Täter, die vor dem Hintergund der geistig verstörten Patienten die Ermittler vor eine echte Herausforderung stellt.

Mordfälle, die in Psychiatrien spielen, haben eine ganz eigene, irgendwie weltentrückte Faszination. Denn diese merkwürdigen Orte scheinen fast jenseits der Realität zu exestieren, weil die Bewohner ganz anders „ticken“ und irgendwie in ihrer eigenen Welt leben. Und so verleiht das Setting auch diesem Thriller eine ganz besondere Atmosphäre. Die Aussagen der Patienten sind kryptisch und werfen weit mehr Fragen auf, als sie beantworten. Darüber hinaus erscheint das Klinikpersonal auch irgendwie verdächtig. Da ist es spannend zu beobachten, auf welche Weise sich Bea und Florin der Lösung des Falls anzunähern versuchen. Vor diesem Hintergrund ist es auch für den Leser absolut unmöglich, irgendwelche sinnvollen Vermutungen auf Motiv und Täter hin zu unternehmen. So wird er bis zur Auflösung selbst in völligem Dunklen tappen und eine - wie erhofft - überraschende Wendung erleben.

Fazit: Poznanskis Schreibstil ist bestens geeignet für klassische Pageturner. Die Seiten fliegen nur so dahin und man könnte das Buch ohne Probleme im einem Rutsch auslesen. Kurzweilige Unterhaltung par excellence. Allein Beas Privatleben steht für meinen Geschack zu sehr im Mittelpunkt und ihr Verhalten macht es mir weiterhin sehr schwer, echte Empathie für sie zu entwickeln. Dieser Umstand mindert das Lesevergüngen doch etwas, sodass es von mir letztlich nur zu 3,5 Sternen reicht.

  (40)
Tags: missbrauch, mord, psychiatrie, schicksale   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

179 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 96 Rezensionen

thriller, entführung, psychothriller, trauma, helen callaghan

Dear Amy - Er wird mich töten, wenn Du mich nicht findest

Helen Callaghan , Heike Reissig
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur, 10.01.2017
ISBN 9783426654200
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

26 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

drogenhandel, mafia, korruption, bundeskriminalamt, politthriller

Operation Rubikon

Andreas Pflüger , Jürgen Haase
Flexibler Einband: 798 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 12.12.2016
ISBN 9783518467404
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Handlung dieses Thrillers zu umreißen, ist nahezu unmöglich. Seite für Seite bauen sich die komplexen Handlungsstränge auf, berühren sich, gehen wieder auseinander, brechen ab, um zum Ende schließlich zusammenzulaufen. Den Überblick zu behalten, ist eine Herausforderung, aber eine, die sich absolut lohnt. Denn was der Autor hier an überzeugend recherchierten Fakten bietet, lässt uns ganz tief eintauchen in das Milieu der Geheimdienste, Drogenmafia und Führungspolitik. Korruption, Vetternwirtschaft, Intriegen malen ein erschreckendes Bild der Bundesrepublik Deutschland und diverser anderer Staaten. Was die Handlung so erschreckend macht, ist der Umstand, dass sie so authentisch und faktenreich geschildert ist, dass der Leser gar nicht ander kann, als zu glauben, dass solch eine Geschichte jederzeit geschehen kann oder vielleicht bereits geschehen ist. Wer „House of Cards“ zu schätzen weiß, für den ist dieser Thriller ein Muss. Die vielen Charaktere sind absolut authentisch, menschlich, nachvollziehbar gezeichnet, in beruflichem wie privatem Umfeld. Die Dialoge schonungslos und teilweise mit bissigem Humor ausgestattet. In rasanten Wechseln spielt die Handlung mal in Deutschland, Russland, den USA oder einem anderen Land.

Dieses Buch gehört jedoch nicht zur leichten Lektüre, es mal eben nebenbei zu lesen, funktioniert nicht. Und gerade der Umstand, dass ich mich durchbeißen musste und jederzeit konzentriert gelesen habe, macht für mich den großen Reiz aus. Knapp 800 Seiten habe ich gekämpft, um den Überblick über die vielen Personen und Handlungsstränge zu behalten, ganz zu schweigen von den vielen, vielen Informationen. Aber am Ende bleibt mir nun eine große Portion mehr Wissen über die Funktionsweise der Mafia, der Geheimdienste und nicht zuletzt über politische Vorgänge. Diese Thematik muss man mögen, darauf muss man sich einlassen wollen. Aber es lohnt sich!

Fazit: Ich habe jede einzelne Seite dieses Buches genossen. Eben weil ich mich durchbeißen musste und all die vielen Informationen meine volle Aufmerksamkeit beansprucht haben. Genau das macht diesen tiefgründigen Thriller zu etwas Besonderem, dass er nicht dem leichten Lesevergnügen dient und sich dadurch nachhaltig einprägt. Andreas Pfüger ist definitiv ein Autor, dem mehr Aufmerksamkeit gebührt.

  (23)
Tags: authentisch, drogen, hochspannend, intelligen, korruption, mafia, tiefgründig, vetternwirtschaft   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

krimi, die dritte stimme, tom stilto, cilla & rolf börjlind, roman

Die dritte Stimme

Cilla Börjlind , Rolf Börjlind , Christel Hildebrandt
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei btb, 12.09.2016
ISBN 9783442714094
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

115 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

überwachung, thriller, internet, manipulation, datenschutz

ZERO - Sie wissen, was du tust

Marc Elsberg
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.10.2016
ISBN 9783734100932
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
155 Ergebnisse