Frau_Antenne

Frau_Antennes Bibliothek

48 Bücher, 8 Rezensionen

Zu Frau_Antennes Profil
Filtern nach
48 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

fantasy, steinzeit, geheimnis, wanife, seelengeist

Die Wanifen: Geisterfeuer

René Anour
E-Buch Text: 388 Seiten
Erschienen bei tredition, 07.10.2015
ISBN 9783732332892
Genre: Fantasy

Rezension:

„Was, wenn  ich falsch lag? Was, wenn diese Idee, die ich in einem Anflug von Verzweiflung geboren hatte, alles nur noch schlimmer machen würde? Nein, es war das Beste, was ich geben konnte, das einzige von Wert, der Grund, warum ich noch lebte.“

Nach den Vorkommnissen der letzten Zeit hat sich Ainwa Ataheim abgewendet und lebt seitdem beim Volk der Mondleute als deren Heilerin. Aus Angst dass sie die Macht ihres Seelengeistes nicht kontrollieren kann, nimmt sie so wenig wie möglich Kontakt zu ihm auf. Ihre einzige Verbindung zu ihrer Vergangenheit ist Rainelf, doch auch er nagt noch immer an der Vergangenheit. Als auf einmal viele fremde Wanifen gesichtet werden, die zu einen Ort zu pilgern scheinen, werden Ainwa und Rainelf aufmerksam. Wohin gehen sie? Was passiert dort? Und plötzlich sind sie mitten in einem neuen bedrohlichen Abenteuer.

René Anour schafft es wieder einmal mit seinem Schreibstil den Leser von der ersten Seite zu fangen und ihn bis zur letzten Seite nicht mehr loszulassen. Sowohl die Charaktere (auch diese, die man noch nicht aus „Seegeist“ kennt) als auch der gesamte Plot sind in sich stimmig und so liebevoll ausgedacht, dass es dem Leser gar nicht anders gehen kann als vollkommen in die Geschichte einzutauchen. Die Sprache und der Schreibstil sind so wunderbar, bunt und detailgetreu gewählt, dass man das Gras unter den Füßen spüren, den Rauch des Feuers sehen kann und der Moschusgeruch des Perchts einem jedes Mal, wenn er auftaucht  in die Nase steigt; dem sind Kopfkino keine Grenzen gesetzt.

Zu keinem Zeitpunkt ist die Geschichte vorhersehbar, ab und an mutmaßt man und verwirft den Verdacht wieder, der Ausgang ist bis zum Ende ungewiss. Genau so, wie man es sich von einem guten Buch (egal welches Genre) erwartet!

Am Cover ist (dieses Mal) auch nichts auszusetzen! Es zeigt genug, um Aufmerksamkeit zu erregen, wenig genug um nichts zu verraten. Ich würds mir in der Buchhandlung greifen (und dann kaufen J )

Dieses Buch kann ich jedem Fantasy-Fan (und jene, die es werden wollen) uneingeschränkt und wärmstens empfehlen! Selbst wenn man das erste Buch nicht gelesen hat (welches ich auf jeden Fall auch wärmstens empfehle!) kommt man sehr schnell in die Geschichte rein, wird von ihr gefangen und erst nach der letzten Seite wieder freigelassen, und selbst da noch nicht! Denn das Buch endet so, dass man durchaus auf eine Fortsetzung und mehr von Ainwa und Rainelf hoffen kann!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(226)

441 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 101 Rezensionen

thriller, marc raabe, psychothriller, berlin, schock

Der Schock

Marc Raabe
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.06.2013
ISBN 9783548285245
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Froggy war nicht mehr, ausradiert, ein für alle Mal fort. Und mit ihm alle Verbote und Schranken. Er konnte tun und lassen, was er wollte. Keine Grenzen, keine Regeln, kein  >nein<.“

 

20 Jahre lang hat Jan Laura jetzt schon nicht mehr gesehen, und plötzlich befindet er sich mit ihr, seiner Schwester und ihrem Bekannten an der Côte d´Azur im Urlaub. Gerade, als sie sich wieder etwas näher zu kommen scheinen, verschwindet Laura, und alles, was Jan von ihr findet, ist ihr Smartphone- mit einem verstörenden Film im Speicher.

Getrieben durch seine neu entfachten Gefühle zu Laura, sucht Jan nach ihr und gräbt dabei so tief in einer Vergangenheit voll von Hass, Wahnsinn und Boshaftigkeit.

 

Dieses Buch hält definitiv, was das Cover auf der Rückseite verspricht: Garantiert schlaflose Nächte! Zum einen, weil es so packend und spannend geschrieben ist, dass man es kaum wagt aus der Hand zu legen, aus Angst den Faden zu verlieren oder was Wichtiges zu verpassen und man unbedingt wissen will, wie es weiter geht. Zum anderen, weil man teilweise so aufgewühlt und zutiefst schockiert ist, dass an Schlaf nicht mehr zu denken ist!

Die Geschichte fesselt den Leser vom ersten bis zum letzten Wort an das Buch. Der Autor bedient sich Rückblenden, Ortswechseln und schreibt aus verschiedenen Perspektiven. So bekommt der Leser alles irgendwie mit, die Rätsel der Geschichte und wie die einzelnen Charaktere miteinander zusammenhängen, werden Stück für Stück gelüftet. Genau das macht das Buch so schnell und rasant, dass einem als Leser des Öfteren kurz die Luft weg bleibt!

Im Laufe des Buches lernt man nicht nur guten Charaktere der Geschichte kennen, man kommt auch dem Psychopathen und dessen Vergangenheit näher. Denn wie jeder „normale“ Psychopath wurde er auf einem langen Leidensweg, beginnend in der Kindheit geformt und geschaffen und er ist nicht einfach ohne jemandes zu tun geworden wie er jetzt ist. Und genau diesen Leidensweg finde ich sehr gut überlegt und geschildert, realistisch und sehr traurig.

 

Fazit: Ich bin geschockt (und genau so soll es ja auch sein)!

Ein unglaublich guter Psychothriller, der von mir mit 5 Sternen auf jeden Fall uneingeschränkt zu empfehlen ist.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

51 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

fantasy, alpen, wanifen, abenteuer, geister

Die Wanifen

René Anour
Buch: 444 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 20.05.2013
ISBN B00CXVUGB2
Genre: Fantasy

Rezension:

„Es ist an der Zeit, zu mir zu kommen, meine Ainwa. Was ich geworden bin, bin ich für dich geworden. Unsere Schicksale sind auf ewig verknüpft. Alles in mir verzehrt sich nach dir.“

 

Als Ainwa am Tag des Blutmondes erfährt, dass sie eine Wanife ist, gerät ihre Welt ins Wanken. Denn mit dem Erwachen ihrer Fähigkeiten erwacht auch der Kelpi, der nur einem Gedanken folgt: sie zu töten!

Mit ihrem Stiefbruder Gorman versucht sie zu fliehen, doch es gibt kein Entkommen. Als Gorman dem Kelpi zum Opfer fällt gibt es für Ainwa nur noch eine Möglichkeit: Sie muss das Volk der geheimnisvollen Urukus finden, die geschworen haben, die Wanifen der Atas zu beschützen. Nur so kann sie den Kelpi besiegen und alle zufünftigen Wanifen retten.

Auf ihrer gefährlichen Reise ist Ainwa jedoch nicht allein, denn aus dem Nichts tritt plötzlich Rainelf, ein mysteriöser Wanife auf, der ihr das Leben rettet. Doch ist Rainelf vertrauenswürdig?

 

Dieses Buch eins der spannendsten, schönsten Fantasygeschichten, die ich bisher gelesen habe! Debütautor René Anour hat einen unglaublich guten Schreibstil, der den Leser von der ersten bis zur letzten Seite an dieses Buch fesselt. Sowohl die Charaktere als auch die Orte, an denen die Geschichte stattfindet sind mit einer Liebe zum Detail beschrieben und so fein ausgearbeitet, dass man als Leser manchmal glaubt, das Rauschen des Flusses, das Summen der Bienen oder den sanften Duft der Wiese vernehmen zu können. Die Idee der Geschichte war für mich auch was Neues, was das Buch noch spannender macht, als es sowieso schon ist!

Das einzige Manko an dem Buch ist für mich das Cover. Es verspricht viel weniger als das Buch an Story zu bieten hat und ich muss leider sagen, dass ich das Buch, wenn ich es im Laden gesehen hätte, nicht gekauft hätte.

Ich vergebe trotzdem ohne Zögern 5 Sterne, eine uneingeschränkte Leseempfehlung für alle Fantasy-Liebhaber oder welche die es werden wollen und hoffe auf eine Fortsetzung der Geschichte der Wanife Ainwa.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

72 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 52 Rezensionen

münchen, wurst, metzger, köln, bayern

Sülze hilft gegen alles außer Heimweh

Moritz Baumstieger ,
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 02.07.2012
ISBN 9783499629556
Genre: Romane

Rezension:

„Schon Konfuzius sagte: Die Seele aller Dinge liegt in der Wurst.“

Inhalt:
Aus Liebe zu Julia, die er am Kölner Karneval kennengelernt hat, zieht Protagonist Moritz nach München. Doch ohne Plan und ohne Job hält auch die Liebe nicht sehr lange und Julia setzt ihn prompt vor die Tür.
Doch bevor Moritz vollends in Selbstmitleid versinkt, wird er von Karl, dem schrulligen Metzgermeister mit Einsteinfrisur von der Straße aufgelesen. Auf die Frage, wie es denn nun weitergehen soll, weiss er Rat. Und so beginnt Moritz sich mit diversen Jobs durchzuschlagen, sei es auf der Wies´n, am Viktualienmarkt, hinter der Metzgerstheke, als Rikscha-Fahrer oder als Türsteher vorm P1, natürlich immer begleitet von den Weisheiten und den wachenden Augen des Metzgermeisters.

Meinung:
Dieses Buch ist eine Ode an die Heimat, die Freundschaft, die Liebe und an die Wurst (und die Liebe zur Wurst)!
Anders lässt sich dieser Roman nicht beschreiben. Ein wunderbares Buch, und das nicht zuletzt wegen den beiden Hauptcharakteren. Moritz, den man trotz seiner schrägen und manchmal verkorksten Art einfach sympathisch finden muss, aber noch viel mehr Metzger Karl, den man mit seiner Wurstphilosophie, seinen wunderbar skurrilen Ideen und seinem Herz am rechten Fleck nicht anders als herzig finden kann!
Durch den leichten, flüssigen Schreibstil und den kurzen Kapiteln lässt sich das Buch wunderbar einem Tag oder Wochenende problemlos durchlesen und die Welt um einen herum für kurze Zeit vergessen.

Fazit:
Alles in Allem beende ich dieses Buch mit einem Lächeln auf den Lippen und einer intelligenten Wurstweisheit mehr im Kopf. Ein verrücktes, witziges, wurstreiches und hochphilosophisches Buch das sich seine 4 Sterne wirklich verdient hat!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(312)

503 Bibliotheken, 3 Leser, 8 Gruppen, 134 Rezensionen

köln, thriller, serienmörder, metzger, fallanalytiker

Blutsommer

Rainer Löffler , ,
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.06.2012
ISBN 9783499257278
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Stille. Der Herr der Puppen liebte dieses Wort wie kein anderes. In einer lauten Welt ohne Liebe für Details suchte er geradezu diese Momente, in denen außer seinem Herzschlag und dem des Auserwählten nichts zu hören war.“

Inhalt:
Ein Mörder, der passenderweise von der Presse als „der Metzger“ betitelt wird, treibt sein Unwesen in Köln, während das Kölner BKA im Dunkeln tappt. Aus diesem Grund wird Martin Abel, seines Zeichens bester Fallanalytiker des Stuttgarter LKA, wenn nicht sogar ganz Deutschland, und seine beste Schülerin Hannah Christ zu Rate gezogen.
Gemeinsam tritt das ungleiche Paar mit mehr oder weniger unkonventionellen Methoden die Suche nach dem Metzger an, ohne zu wissen, dass er ihnen näher ist als sie glauben und geraten schon bald selbst in Lebensgefahr…

Meinung:
Als Thriller ein echter Pageturner. Hat man einmal angefangen zu lesen, wird man von einer Spannung gepackt, die einen auch nicht so schnell wieder loslässt… Es wird zu keiner Zeit langweilig, die Geschehnisse fesselnd bis zur letzten Seite!
Der Schreibstil des Autors trägt ein wesentlichen Teil zu dieser Spannung bei. Sehr detailliert beschreibt er Vorgänge und Handlungen. Manchmal vielleicht etwas zu detailliert und blutreich…
Sehr gelungen fand ich die Sprünge zwischen den verschiedenen Handlungssträngen. Man erfährt nicht nur von den Ermittlungsarbeiten der Polizei und speziell Abel und Christ, sondern auch die Handlungen des Täters werden beschrieben. Zusätzliche Sprünge in die Vergangenheit des Mörders lassen den Leser besser verstehen, woher dessen Handlungsbereitschaft kommt.

Fazit:
Ein unglaublich gutes Buch, das man nur schwer aus der Hand legen kann. Allerdings weniger geeignet für Leser mit weniger guten Nerven und einen entsprechend wenig belastbaren Magen, aber für einen Thriller durchaus im grünen Bereich, was den Ekel anbelangt =) Ich hoffe schon bald Neues von Abel und Christ zu hören/lesen.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

krimi, wien, thriller, e.t.a. hoffmann, serienmörder

Die Muse des Mörders

Nadine d'Arachart und Sarah Wedler ,
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei LABOR edition a, 01.02.2012
ISBN 9783902800039
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Nimm es dir doch, was sollen die Toten denn damit“

Obwohl Chefinspektor Dominik Greve endlich den an seinen Nerven und Kräften zehrenden Giftmischerfall gelöst hat, kommt er dennoch nicht zu seiner wohlverdienten Verschnaufpause. Denn ein Serienkiller, der Dolchstoßmörder genannt wird, treibt in Wien sein Unwesen und Greves ganzes Können ist wieder einmal gefragt.
Der Täter tötet scheinbar wahllos seine Opfer mit nur einem Stoß ins Herz. Einzige Verbindung zwischen allen Getöteten ist der Schmuck eines Nobeljuweliers, den alle bei sich getragen haben.
Durch einen missverstandenen Ausspruch der Autorin Madeleine Scuderi fühlt sich der Mörder in seinem Tun bestätigt und hält sie seitdem für seine Muse.

Den beiden Debütautorinnen Nadine d´Arachart und Sarah Wedler gelingt hier ein spannendes und ergreifendes Remake des Krimis „Das Fräulein von Scuderi“ von E.T.A. Hoffmann.
Einziger Kritikpunkt von meiner Seite ist, dass der Anfang leicht verwirrend ist, da viele verschiedene Personen und Handlungsstränge auf einmal eingeführt werden.
Da ist zum Einen der Chefinspektor, der noch bis zur Hüfte in seinen vorherigen Fall steckt, Marie, die Tochter des Nobeljuweliers und ihr Freund Oliver, dann die Autorin Frau Scuderi, die mit ihrem traurigen Schicksal zu kämpfen hat und nicht zuletzt der Dolchstoßmörder selbst.
Aber durch den leicht eingängigen Schreibstil und die recht kurzen Kapitel kommt es rasch zur Aufklärung und die Handlungsstränge führen schnell zueinander.

Ich persönlich kannte das Original nicht, was die Spannung bei mir sicher noch gesteigert hat. Mit Vorkenntnissen macht das Buch aber allein durch die moderne Geschichte, den packenden Schreibstil und die interessanten Charaktere mindestens genau soviel Spaß.

Kleine Bemerkung noch am Rande:
Wer einen Wiener Krimi mit Kaffeehäusern, Wiener Schmäh und „grüß Gott“ sucht, ist hier falsch. Der Krimi spielt zwar in Wien, die typischen Floskeln und Klischees fehlen allerdings. Was der Geschichte aber keinen Abbruch tut.

Ein absolut gelungenes Remake der beiden Debütautorinnen, das perfekt in unsere Zeit übertragen wurde mit einer teilweise atemberaubender Spannung von der ersten bis zur letzten Seite!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

mord, deutschland, psychiatrie, rache, thriller

Rachesommer

Andreas Gruber
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei RM Buch und Medien Vertrieb, 01.01.2010
ISBN B003WVT7GW
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Bisher war es stets ein Gefühl des Triumphs und der Erleichterung gewesen, den Männern beim Sterben zuzusehen, ihre letzten Atemzügen zu spüren, ihre brechenden Pupillen zu betrachten und das Erstarren des Brustkorbs, der sich niemals wieder heben oder senken würde.Doch diesmal war es anders.“

Auf mysteriöse Weise geschehen in Österreich Unfälle, in denen wohlhabende Männer ums Leben kommen. Zufälle? Nicht für die Wiener Anwältin Evelyn Meyers.
Zeitgleich arbeitet Kommissar Walter Pulsaki an einer Reihe von Selbstmorden, die in verschiedenen Jugendpsychiatrien verübt worden sein sollen. Er stößt jedoch auf einige Ungereimtheiten und kommt schnell zu dem Schluss, dass es sich um Mord handeln muss.
Zwei verschiedene Fälle, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben... oder etwa doch?

Ich persönlich finde bei einem Buch das Ende eigentlich wichtiger als den Anfang. Glücklicherweise wurde ich weder von einem noch von dem anderen enttäuscht. Andreas Gruber schreibt in einem Stil, der einem das Weglegen des Buches fast unmöglich macht. Kurze Kapitel und der Wechsel zwischen drei verschiedenen Handlungssträngen bringen eine atemberaubende Schnelligkeit. Man ist von der ersten bis zur letzten Zeile komplett gefesselt und in das geschehen verwickelt.
Sehr angetan haben es mir die beiden Hauptcharaktere Evelyn und Pulaski. Beide haben ihre Vergangenheit, über die man zwischendurch immer wieder etwas erfährt. Beide haben damit zu kämpfen haben, was sie einerseits verwundbar, andererseits aber auch sehr sympathisch macht.

Absolutes Gänsehaut-Feeling. Ein Buch, dass ich jedem Thrillerfan uneingeschränkt weiterempfehlen kann.
Vielen Dank, dass ich dieses Buch mitlesen durfte, es wird sicher nicht das letzte aus Herrn Grubers Feder gewesen sein! Ohne Bedenken gibt’s von mir 5 Sterne!

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(207)

341 Bibliotheken, 6 Leser, 6 Gruppen, 36 Rezensionen

fantasy, thursday next, literatur, england, humor

Der Fall Jane Eyre

Jasper Fforde , Lorenz Stern
Flexibler Einband: 375 Seiten
Erschienen bei dtv, 01.01.2004
ISBN 9783423210140
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(140)

286 Bibliotheken, 5 Leser, 6 Gruppen, 29 Rezensionen

farben, dystopie, liebe, jasper fforde, eddie russett

Grau

Jasper Fforde , Thomas Stegers
Fester Einband: 490 Seiten
Erschienen bei Eichborn, 30.08.2011
ISBN 9783821861401
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

68 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 28 Rezensionen

krimi, frankfurt, mord, katharina klein, laura

WestEnd Blues

Helmut Barz
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Sutton, 09.07.2013
ISBN 9783866804845
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

70 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 27 Rezensionen

krimi, mafia island, katharina klein, afrika, mord

African Boogie

Helmut Barz
Flexibler Einband: 382 Seiten
Erschienen bei Sutton, 09.07.2013
ISBN 9783866807495
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Kriminaldirektorin Katharina Klein muss untertauchen, denn ein Profi-Killer wurde auf sie angesetzt. Einfach nur weit weg und unauffällig bleiben, bis die Sache geklärt ist lautet der Auftrag.
Aus diesem Grund setzt sie sich in dem 5-Sterne-Resort „Golden Rock“ in Tansania ab. Doch von Ruhe keine Spur, denn nach nur einem Tag ist die kleine Insel voller Hessen und die erste Leiche lässt nicht lange auf sich warten...
Als dann auch noch die Brücke, die einzige Verbindung zum Festland, gesprengt wird, überschlagen sich die Ereignisse und auch die Leichen fangen an sich im Kühlhaus zu stapeln.

Von Anfang an wird man von diesem Krimi gefangen genommen. Und auch wenn man den ersten Katharina-Klein-Krimi (noch) nicht gelesen hat, liest man sich sehr schnell ein und bekommt ein Gefühl für die Hauptcharaktere und ihre Vergangenheit. Und wen das trotzdem noch verwirrt, denn immerhin kommen ja doch noch einige andere Personen in diesem Buch vor, bekommt auf der ersten Seite ein kleines Personenverzeichnis mit kleinem Charaktereigenschaften geboten.
Man fiebert bis zur letzten Seite mit, fragt sich, wen es als nächsten treffen könnte, geht mit Katharina und Andreas auf Verbrechersuche, und hofft letzenendens, dass der Mörder dingfest gemacht wird. Und wenn man denkt, dass alles vorbei ist, setzt Helmut Barz noch einen Hammer obendrauf.

Ein wunderbar flüssiger, lockerer Schreibstil, eine kleine Brise Humor (ich musste trotz der Morde des Öfteren laut auflachen) und eine Spannung, die bis zur letzen Seite anhält ist einfach eine Kombination, die das Verschlingen des Buches garaniert! Ein sehr gutes Buch, das mir sehr viel Freude beim Lesen bereitet hat und das ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann.
Von mir bekommt das Buch 5 von 5 Sterne!

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(221)

448 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 25 Rezensionen

zamonien, fantasy, märchen, humor, buntbären

Ensel und Krete

Walter Moers
Fester Einband: 254 Seiten
Erschienen bei Eichborn, 01.06.2000
ISBN 9783821829494
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(133)

220 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

dämonen, fantasy, hüter, monster, jugendbuch

Dämliche Dämonen

Royce Buckingham
Fester Einband: 221 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 27.08.2008
ISBN 9783764530068
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(797)

1.576 Bibliotheken, 30 Leser, 11 Gruppen, 58 Rezensionen

thriller, freimaurer, dan brown, robert langdon, washington

Das verlorene Symbol

Dan Brown
Flexibler Einband: 750 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 17.03.2011
ISBN 9783404160006
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

168 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 11 Rezensionen

italien, indien, liebe, selbstfindung, bali

Eat, Pray, Love: Filmausgabe

Elizabeth Gilbert
E-Buch Text
Erschienen bei Berlin Verlag, 21.08.2010
ISBN B0042ET484
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

77 Bibliotheken, 0 Leser, 7 Gruppen, 32 Rezensionen

kochen, liebe, köln, kontaktanzeige, freundschaft

Birne sucht Helene

Carsten S Henn
Flexibler Einband: 290 Seiten
Erschienen bei List, Paul, 12.08.2010
ISBN 9783471350362
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

115 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 24 Rezensionen

namibia, afrika, humor, urlaub, lustig

Hummeldumm

Tommy Jaud , Tommy Jaud
Audio CD
Erschienen bei Argon, 19.02.2010
ISBN 9783839810026
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

90 Bibliotheken, 3 Leser, 4 Gruppen, 27 Rezensionen

papst, rom, vatikan, krimi, italien

Halleluja!

Johanna Alba , Jan Chorin , ,
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.07.2010
ISBN 9783499253829
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

oma wetterwachs, greebo, fantasy, hexerei, scheibenwelt

Total verhext

Terry Pratchett
Flexibler Einband: 312 Seiten
Erschienen bei cbt, 06.11.2006
ISBN 9783570303566
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

scheibenwelt, fantasy, terry pratchett, freude, gaudium

Pyramiden

Terry Pratchett
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Heyne
ISBN 9783453170612
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

54 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 1 Rezension

fantasy, zeitreise, terry pratchett, humor, johnny

Nur Du hast den Schlüssel

Terry Pratchett
Flexibler Einband
Erschienen bei Goldmann
ISBN 9783442438174
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

81 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 5 Rezensionen

kochbuch, scheibenwelt, rezepte, fantasy, terry pratchett

Nanny Oggs Kochbuch

Terry Pratchett , Stephen Briggs , Tina Hannan , Paul Kidby
Flexibler Einband: 174 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 12.12.2005
ISBN 9783442460816
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

126 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 2 Rezensionen

scheibenwelt, fantasy, hexen, humor, elfen

Lords und Ladies

Terry Pratchett , Andreas Brandhorst
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 01.10.1995
ISBN 9783442425808
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

212 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 2 Rezensionen

fantasy, scheibenwelt, vampire, humor, hexen

Ruhig Blut!

Terry Pratchett , Andreas Brandhorst
Flexibler Einband: 379 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 01.01.2005
ISBN 9783442442331
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(144)

319 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

scheibenwelt, fantasy, humor, krieg, ankh-morpork

Fliegende Fetzen

Terry Pratchett , Andreas Brandhorst
Flexibler Einband: 443 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 01.03.2004
ISBN 9783442456390
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 
48 Ergebnisse