Frau_Erdnussbutters Bibliothek

58 Bücher, 57 Rezensionen

Zu Frau_Erdnussbutters Profil
Filtern nach
58 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Das hündische Herz

Michail Bulgakow , Alexander Nitzberg
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.12.2014
ISBN 9783423143714
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

graphic novels, neil gaimen, graphic nove

The Sandman -Preludes & Nocturnes

Sam Kieth , Mike Dringenberg , Malcolm Jones , Neil Gaiman
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Dc Comics, 30.08.2011
ISBN 9781401225759
Genre: Comics

Rezension:

Der Sandmann ist eine gequälte, tragische Figur, die es durchaus mit den großen Leidenden der Weltliteratur aufnehmen kann. Er ist der Herrscher der Träume, der guten und schlechten, kurz „Dream“. Einem Shakespeare-Helden gleich plagt er sich nach Jahrzehnten in nicht gerechtfertigter Gefangenschaft durch Menschen, all seiner Kräfte und seines Reiches beraubt, den Sinn seines „Lebens“ wiederzufinden. Der Sandmann sollte eigentlich ein Superheld aus der DC Welt sein, doch er weigert sich dagegen und Gaiman entwickelte ihn konsequent und trotzig in eine andere Richtung. Schon von der ersten Seite an sträubt er sich in ein heroisches Raster zu rutschen. Er ist melancholisch, depressiv, menschlich und unmenschlich zugleich. Und er wird umringt von anderen, sehr zugänglichen und alles andere als glatten Charakteren, mit denen man sehr schnell zu sympathisieren beginnt. Im ersten Band begleiten wir die sympathische, schwarze Seele dabei, ihre alte Macht wieder zusammen zu klauben und lernen sein nahezu untergegangenes Reich kennen. Ganz unbemerkt wächst uns der große Stille dabei ans Herz.

Ein Kennzeichen Gaimans ist, dass er Mythologie und Alltag, Vergangenheit und Gegenwart, Literatur und Historie fließend ineinander webt. Man trifft auf mythologische und biblische Figuren und auf Charaktere, die man so auch bei der morgendlichen U-Bahn-Fahrt erlebt. Im ersten Sammelband „Preludes & Nocturnes“ finden sich noch einige Inkonsistenzen im Vergleich zum Rest der Reihe, gerade in der Visualisierung. Trotzdem ist das Werk durchzogen von besonderen Schmuckstücken, die den ersten Sandman besonders machen. In späteren Bänden werden Stolpersteine nacheinander ausgemerzt, Gaiman findet zu seinem Stil. Die generelle Vielfalt und Veränderung der Reihe liegt natürlich aber auch daran, dass er mit unterschiedlichen Zeichnern zusammenarbeitete. Und mit dem Zeichner Sam Keith ist ihm ein guter Auftakt gelungen, den man sich nicht entgehen lassen sollte. Letztendlich verschmelzen fantastische Welten mit der unseren äußerst kunstvoll zu einem Gesamtwerk, mit, man kann es wirklich sagen, philosophischer Tiefe.

Mehr auf: http://www.1jahr52buecher.de

  (0)
Tags: graphic novels, neil gaimen   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(153)

311 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 31 Rezensionen

endzeit, dystopie, apokalypse, cormac mccarthy, überleben

Die Straße

Cormac McCarthy , Nikolaus Stingl , ,
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 02.04.2013
ISBN 9783499255526
Genre: Romane

Rezension:

Ein Vater und sein Sohn ziehen durch einen scheinbar ewigen Winter gen Süden, in der unbestätigten Hoffnung, eine sichere Zuflucht zu finden. Durch eine Welt, die bevölkert ist von unmenschlich gewordenen Bewohnern, die auch vor Kannibalismus nicht zurückschrecken. Die Erde ist so, wie sie schon einmal war, ganz am Anfang ihrer Geschichte, finster, wüst und leer.  Und die Menschen sind nur mehr Störfaktoren, die dafür kämpfen sich gegenseitig den letzten Rest zu geben. Tiere sind eine entfernte, fantastische Erinnerung. Es geht nur noch um das nackte Überleben.

Und doch dreht sich diese Geschichte um etwas völlig anderes. Die Beziehung zwischen Vater und Sohn. Ein Vater, der wie alle Väter nur das Beste für sein Kind möchte und dafür durch die Hölle geht. Der Junge scheint als Konterpart für die letzte verbleibende Menschlichkeit auf der ganzen Welt zu stehen. Egal, ob Mainstream oder nicht. Das ist ganz große Literatur.
Weiterlesen: http://www.1jahr52buecher.de/?p=2567 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

117 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 11 Rezensionen

thriller, familie, recht, starke frauen, gefängnis

Bad Monkeys

Matt Ruff , Ditte Bandini , Giovanni Bandini
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.11.2009
ISBN 9783423211796
Genre: Fantasy

Rezension:

Jane Charlotte ist eine mehrfache Mörderin. Zumindest ist sie selbst fest davon überzeugt und erzählt genauso auch ihrem Therapeuten die Chronik ihrer Vergehen. Es wird mit der Zeit klar, dass sie sich zwischen Wahrheit und Lüge verstrickt hat. Der Roman baut sich in ihren eigenen Erzählungen und einem immer wieder auftauchenden Kontrollkapitel mit Dr. Vale auf, der ihre Aussagen verifiziert, beziehungsweise ihr diese eulenspiegelgleich in aller Lügenpracht vorhält. Eines scheint jedoch zu stimmen: Ihr Bruder starb in jungen Jahren und irgendwie fühlt sie sich mitschuldig daran.

Matt Ruff macht es einem durchaus nicht leicht, der Handlung zu folgen. Wechselnde Erzählperspektiven, zeitliche Sprünge und Realitäten, die verschleiern, was tatsächlich passiert. Hier wird einmal nicht von außen betrachtet, sondern tief in die Wahrnehmung der Protagonistin eingetaucht. Das führt dazu, dass man selbst nur wie durch einen Schleier erahnen kann, was in unserer realen Welt vor sich geht. Man hat den Eindruck, dass Ruff einen gezielt mit dieser Verwirrung und seitenweise immer größer werdenden Überforderung den Handlungssträngen zu folgen, leben lässt. Um hautnah zu vermitteln, was im Geist der Kranken Wahrheit ist.

Weiterlesen: http://www.1jahr52buecher.de/?p=2550

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

mutterliebe, roman aus dem alten rußland

Die Mutter. Meisterwerke der Weltliteratur.

Maxim Gorki
Fester Einband
Erschienen bei Weltbild, 01.01.2005
ISBN B0045XUMK6
Genre: Sonstiges

Rezension:

Gorki beschreibt an einer simpel aufgebauten Geschichte den proletarischen Kampf in Russland. Protagonistin ist die Arbeitermutter Pelageja Wlassowa, deren Sohn schrittweise zum Revolutionär wird. 
Doch viel weniger geht es um ihn und seine agitatorischen Freunde, als vielmehr um sie, die nach dem plötzlichen Tod ihres brutalen Mannes aus jahrzehntelanger Schockstarre erwacht. Jetzt knappe 40 Jahre alt, keimt in ihr bald wieder die zarte Intellektualität und Wissbegierde ihrer frühen Zwanziger auf. Ihr Sohn trägt einen nicht unwesentlichen Part dazu bei, dass ihr eingefrorener, verbitterter, trauriger und geschlagener Geist sich langsam wieder bewegt und noch weit darüber hinauswächst.

So kommt sie wie in Platons Höhlengleichnis aus der hintersten, finsteren Ecke hervorgekrochen um irgendwann in das Licht der Reflektion und des wachen Geistes zu treten. Nicht nur ihr Sohn ist es, der sie heraustreibt, sondern auch die Literatur und das Lesen, das sie jetzt erst mühsam erlernt. Aus der einfachen Dulderin wird über Seiten hinweg eine geschätzte, antreibende Matriarchin.


Weiterlesen: http://www.1jahr52buecher.de/?p=2535

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

krieg, frieden, albert einstein, einstein, briefe

Warum Krieg?

Albert Einstein , Sigmund Freud , Isaac Asimov
Flexibler Einband
Erschienen bei Diogenes, 22.03.2005
ISBN 9783257200287
Genre: Biografien

Rezension:

Einstein schreibt Freud, dieser antwortet und erhält nochmal eine Erwiderung von Einstein. Im Abschluss folgt noch ein Essay von Isaac Asimov, das, ehrlich gesagt, ein bisschen egal ist. All in all, ein quick read.



Was auf den wenigen Seiten steht, ist inspirierend. Passend zu jedem der beiden Denker, aus relativ theoretischer, beziehungsweise aus der Perspektive der Psychologie. Beide machen zwischendurch die Feststellung, dass die Theorie ganz einfach ist, aber die Umsetzung an einer Tatsache scheitert: Wir sind Menschen. Und Menschen sind komplex, vor allem, wenn sie aufeinander treffen. Beginnend damit, dass Einstein einen Grundhass im Menschen konstatiert, der sich leicht in Abnormität steigern kann. Mal dahingestellt, ob man mit diesem Gedanken übereinstimmt, er ist einer von vielen interessanten Gedankengängen auf diesen Seiten. Freud stimmt mit ein, indem er auf den Konfliktherd des Zusammenlebens geht. Schon immer habe es Probleme zwischen Gemeinschaften aller Art gegeben. Und natürlich findet er, sonst wäre es nicht Freud, auch wieder einen Schwenk in Triebe und Sexualität.



Weiterlesen: http://www.1jahr52buecher.de/?p=2519 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

briefwechsel, randomhouse audi, brief, more letters of note

More Letters of Note

Shaun Usher
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Heyne, 17.10.2016
ISBN 9783453270022
Genre: Biografien

Rezension:

Shaun hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Tiefen unserer Welt und Gesellschaft zu erforschen und die unglaublichsten Konversationen auf geduldiges Papier zu bannen. Und hat dafür Briefe aus allen möglichen Zeiträumen, zwischen den unterschiedlichsten Persönlichkeiten und zu den ungewöhnlichsten Anlässen zusammen zu tragen.


Entstanden ist ein Sammelsurium, das erst einmal nicht mehr miteinander gemein hat als die Briefform. Ansonsten handelt es sich um völlig verschiedene Fragmente aus den verschiedenen Epochen unserer Zeiten. Von Liebesbriefen, über Konversationen mit virtuellen Figuren bis hin zu historischen Momenten. Ob Abraham Lincoln, Sylvia Plath, Aldous Huxley, der in guter, alter Dystopie-Manier an George Orwell schreibt, Marge Simpson, die sich mit Barbara Bush austauscht oder schließlich eine Korrespondenz zwischen dem ewigen Liebespaar Richard Burton und Liz Taylor - es ist ein stets Vergnügen.


Weiterlesen: http://www.1jahr52buecher.de/?p=2505 


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Räusper

Max Goldt
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.03.2017
ISBN 9783499271731
Genre: Romane

Rezension:

In wenigen Sätzen verwandelt Max Goldt lineare Comic-Strips in komplexe kleine Dramen mit ironischem Tiefgang. Das macht er sprachlich so gekonnt, dass man nach jeder Seite den imaginären Hut ziehen möchte. Andere Autoren haben Gedichte, er hat Dramoletten, die auf ein paar Seiten ihr geballtes Dramenpotenzial entfalten. Was bedeutet dieses Frikadellenwort denn eigentlich? Bilder darf man auf jeden Fall nicht erwarten. Dafür aber eine Beschreibung, die jegliche Visualität obsolet macht. Dafür hat er sich seine eigenen Comic-Strips vorgeknöpft, die unter anderem für das Satire-Magazin Titanic entstanden sind.

Überhaupt betreibt er eine sehr bildhafte, nichtsdestotrotz hocheloquente Sprachakrobatik. Neidlos gesteht man ihm einen sehr eigenen, ungelesenen Schreibstil zu. In "Räusper" vereinen sich 30 sehr kurze Geschichte zwischen zwei knallorangenen Buchdeckeln zu einem Spontanangriff auf den eigenen vertrockneten Humor. Hipster, die zwangsrasiert werden, Dialog zwischen Kakteen und unerbittlicher Sonne oder eine überraschend inspirierende Alte. Was als nächstes durch die Goldt-Mangel gezogen wird, hat man garantiert nicht erwartet. Dabei sind es eigentlich nur überspitzte Alltagsbeobachtungen, die man so schon irgendwie mal selbst gemacht hat.
Mehr: http://www.1jahr52buecher.de/?p=2574

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

zukunft, unsterblichkeit, science fiction, kampfmaschinen, ki

Chronik eines Grenzgängers: Lucys Verwandlung

Darius Buechili
Buch: 704 Seiten
Erschienen bei Artegenium, 28.04.2014
ISBN 9783902987013
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Buechili beginnt mit seinem Werk, wie es scheint, eine weitere Dystopie, doch bei näherer Betrachtung ist es aus meiner Sicht vielmehr ein Aufwerfen der Menschheitsfragen. So erinnert mich das Werk tatsächlich ein wenig an Sophies Welt, aber auch an Metro 2033 und The Cell.

Die Bühne: eine Welt weit in der Zukunft, die sich nach einem globalen Kollaps wie der Phönix aus der Asche unserer Zivilisation erhoben hat. Das Thema: die Menschheit möchte sich über ihre eigene biologische Sterblichkeit erheben, indem sie den menschlichen Körper in einen synthetischen zu verwandeln versucht. Ob das Experiment letztendlich gelingt, verrate ich an dieser Stelle natürlich nicht, nur, dass es spannend wird.

Die Verwandlung selbst ist symbolträchtig aufgeladen. Adler, Spinnen, kreuzungsähnliche Situationen begleiten die Metamorphose zur synthetischen Hülle, die das ewige Leben verheißt. Bildhaft und mit interessanten Stilmitteln gespickt, ist dieser Teil des Buches aus meiner Sicht der beste Part.

Doch ein kurzer Schwenk zurück: Annexea ist ein Verbund hochzivilisierter Städte mit einem elitären Zentrum – Anthropia. Dort ist der Hochmut, wie man sich denken kann, an der Tagesordnung, denn die Anthrotopier fühlen sich – und sind es physisch auch – dem Rest der Welt überlegen. Der alte Wunsch nach ewigem Leben ist so auch das Motiv vieler anthrotopischer Handlungen.

Natürlich wird auch die Gottesfrage aufgeworfen. LODZOEB, die sogenannte Logik der zweiten Ordnungsebene, ist eine Evolution des menschlichen Geistes, die von diesem nicht mehr erfasst werden kann. Nichtsdestotrotz kommuniziert sie mit einer elitären Auswahl der Menschen, die Deutung der Antworten ist jedoch Interpretationssache. Das kommt uns nicht von ungefähr bekannt vor…

Bald drängt der Gedanke an unsere denkende Oberfläche, dass sich hier nichts Gutes anbahnt, kennen wir doch die wiederkehrende Geschichte von Mensch und Maschine zur Genüge. Die Erzählung von raschem Aufschwung und schnellem Fall. Anfänglich Gutes, später die Apokalypse, wenn sich die Schöpfung über den Schöpfer erhebt.

Darius Buechili mag Worte. Er baut Wortgebilde, konstruiert filigrane Kapitel, die trotzdem wuchtig in ihrer Aussage wirken und nicht so schnell zu verdauen sind. Ein langer Anlauf bringt der Leseversuch mit sich, der sich über sicher 150 Seiten erstreckt – wird aber belohnt. Mit Spannung, aber auch mit Denkanstössen und einem Buch, das doch mehr in sich trägt als man erwartet hat.

Der Wunsch nach Authentizität macht diesen Anfang etwas schwer, wenn alles, aber auch wirklich alles, erklärt wird. Mich, als schnellen und bei spannenden Themen sehr wissensdurstigen Leser, hat das allerdings wenig gestört. Eines ist klar: Seichte Urlaubslektüre ist das nicht. Wenn man sich erst einmal an die Dichte der Sprache gewöhnt hat und langsam ein geistiges Bild von Anthrotopia und Annexea entwickelt, wendet man sich wieder mehr der Geschichte zu.

In einem angehängten, ausführlichen Glossar finden sich viele Erklärungen – die auch dringend notwendig sind.

So taucht die Geschichte ab in die Tiefen des menschlichen Geistes, aber rührt bei den tatsächlichen Charakteren nur an der Oberfläche, was ich etwas schade finde.

Oft ist es so, dass in diesem Genre die Tiefsinnigkeit zugunsten einer spannungsgeladenen Geschichte verloren geht. Diesen Balanceakt hat Buechili mit Bravour gemeistert, lässt Spreu Spreu sein und gesellt sich zum Weizen. Darüber hinaus gibt es meiner Meinung nach noch eine weitere Herausforderung:

Den Protagonisten eine tatsächliche Form, Ecken, Kanten und verborgene Facetten zu geben, ist aus meiner Sicht nur wenigen gelungen. Auch bei Buechili ist das nicht der Fall – wobei ich die Prognose wage, dass das nach einem solchen Debüt kein Ding der Unmöglichkeit ist.

Insgesamt ein wirklich herausragendes Buch.


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

roman, rausch, filmriss, leben

Film Riss

Kolja Alexander Bonke
Flexibler Einband: 172 Seiten
Erschienen bei CreateSpace, 17.06.2012
ISBN 9781477672761
Genre: Sonstiges

Rezension:

Film Riss nimmt kein Blatt vor den Mund – und das hat es auch nicht nötig. Obwohl stellenweise ein lapidarer Witz den nächsten jagt, fügt es sich nur zu gut in das Gesamtbild des vom Leben ernüchterten Protagonisten ein. Ein ernüchternder, selbstironischer Trip zwischen Drogen und Selbsterkenntnis, auf der allgegenwärtigen Suche nach dem eigentlichen Sinn. Unangenehm tiefe Einblicke treffen dabei auf gnadenlos ehrliche Sätze.

In dreizehn, teils bittersüßen, teils bösen und immer absolut ehrlichen Kapiteln erzählt er von der absoluten Verbitterung bis hin zu einem einzigen Aufbäumen gegen die Belanglosigkeit des Lebens. Die Parallelen zu Fight Club, Crank und 39,90 sind für mich ziemlich offensichtlich.

Weiter lesen: http://www.1jahr52buecher.de/?p=1165

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(486)

1.163 Bibliotheken, 22 Leser, 8 Gruppen, 30 Rezensionen

fantasy, das lied von eis und feuer, westeros, game of thrones, george r. r. martin

Ein Tanz mit Drachen

George R. R. Martin , Andreas Helweg
Flexibler Einband: 798 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 23.07.2012
ISBN 9783764531027
Genre: Fantasy

Rezension:

Martin hält es in seiner altbewährten Manier: Charaktere gehen und kommen plötzlich, sie verblassen auf einmal zu absoluter Unwichtigkeit oder gehen überraschende Läuterungen durch. Seine Sprache ist wieder bildhaft und schön und einmal mehr frage ich mich, warum Fantasy-Fans freiwillig so viel anderen Wortmüll lesen.

Weiter lesen: http://www.1jahr52buecher.de/?p=1035

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(529)

1.241 Bibliotheken, 32 Leser, 10 Gruppen, 42 Rezensionen

fantasy, westeros, das lied von eis und feuer, drachen, krieg

Der Sohn des Greifen

George R. R. Martin , Andreas Helweg
Flexibler Einband: 832 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 21.05.2012
ISBN 9783764531041
Genre: Fantasy

Rezension:

Erzählstränge werden begonnen und Charaktere vermisst. Unentbehrlich, um weiter zu lesen, aber ansonsten eher mittelmäßig (auf der Martin-Skala). Rechtschreib- und Stilfragen lasse ich bei dieser Rezension allerdings außen vor - das wurde schon zur Genüge besprochen. Besonders empfindliche Leser warten also besser eine neuere Auflage mit hoffentlich ordentlichem Lektorat ab.

Weiter lesen: http://www.1jahr52buecher.de/?p=892

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

suddeutsche, hacke, kolumne, verhörer

Der weiße Neger Wumbaba I - III

Axel Hacke , Michael Sowa
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Piper, 06.10.2011
ISBN 9783492274012
Genre: Sonstiges

Rezension:

Alle Kolumnen von Axel Hacke zu den vielen Arten des Verhörens und Versprechens und noch ein paar mehr, gesammelt in einem Band.

Den weißen Neger Wumbaba werden einige von uns bereits kennen, andere schütteln vermutlich verständnislos den Kopf - doch seine Herkunft ist definitiv jedem bekannt. Die letzten Zeilen von "Der Mond ist aufgegangen" beherbergen nicht nur weißen Nebel, sondern für manche Hörer auch den wundersamen weißen Neger Wumbaba.

So setzt es sich in einem fort, aus einer Kolumne wurden mehrere und noch viel mehr als die Leser begannen, ihre eigenen Verhörer einzuschicken. Das dreibändige Sammelsurium aller möglichen Hörkuriositäten gibt es auch ganz handlich-praktisch in einem Band.

Weiter lesen: http://www.1jahr52buecher.de/?p=1139

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

36 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

irland, humor, schriftsteller, lustig, whiskey

Auf Schwimmen-zwei-Vögel

Flann O'Brien , Harry Rowohlt
Flexibler Einband: 334 Seiten
Erschienen bei Heyne, 01.05.2005
ISBN 9783453401440
Genre: Romane

Rezension:

Das ganze Buch strotzt nur so von der irischen Sichtweise des Lebens - zumindest so wie man sich diese als Außenstehender eben vorstellt - so auch der Umschlag. Der ist natürlich grün, "denn alle anderen Farben sind des Teufels".

Ein befremdlicher Anfang breitete sich vor mich aus und ich verbrachte so einige Seiten damit, meinen Kopf auf diese für mich ganz neue Erzählart einzustellen. Plötzlich war da ein "Klick" und ich war mitten drin auf Schwimmen-zwei-Vögel.

O'Briens Alter Ego erliegt der Überlegung, dass ein Anfang und ein Ende pro Buch entschieden zu wenig sei und entwirft kurzerhand ein Textkonstrukt, in dem gleich mehrere Romane ihren Platz finden. So erzählt er die Geschichte eines Autors, der wiederum eine Geschichte erzählt. Zu seinem Unglück sind die Protagonisten mit deren Fortgang alles andere als einverstanden und kehren den Spieß um.

Weiter lesen: http://www.1jahr52buecher.de/?p=1167

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.132)

6.636 Bibliotheken, 121 Leser, 14 Gruppen, 367 Rezensionen

schweden, humor, freundschaft, lebensgeschichte, elefant

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Jonas Jonasson , Wibke Kuhn
Fester Einband: 412 Seiten
Erschienen bei carl's books, 29.08.2011
ISBN 9783570585016
Genre: Romane

Rezension:

Schon vom ersten Satz an war ich verliebt. Verliebt in diesen charmanten und vor Leben sprühenden Hundertjährigen, verfallen der einfach-zauberhaften Sprache mit der Jonas Jonasson einen sofort einfängt. Viele besondere Sätze, viele Lachtränen, viele unvergessliche Lesemomente. Endlich ein Schwede, der sein Buch zwar auch mit Toten spickt, aber dabei auch witzig bleibt.

Allan Karlsson steigt eines Tages in die Blumenrabatte und verschwindet, denn jetzt hat er wirklich genug. Da ist Schwester Alice, die mit harter Hand das Altenheim regiert und ihm wie allen Menschen, die einem guten Schnaps abgeneigt sind, nicht so recht geheuer ist. Außerdem will es mit dem Sterben auch nicht so recht klappen und schließlich war sein Leben so spannend, dass das gemächliche Verrotten an einem solchen Ort gar nicht erst in Frage kommt.

Weiter lesen: http://www.1jahr52buecher.de/?p=1026

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

125 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 9 Rezensionen

fantasy, thursday next, literatur, bücher, buchwelt

Thursday Next: Im Brunnen der Manuskripte

Jasper Fforde , Joachim Stern
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.07.2011
ISBN 9783423212953
Genre: Fantasy

Rezension:

Auch wenn ich immer ungewöhnlich lange dafür brauche, mich in ein Thursday-Next-Buch hineinzulesen, ist eins doch sicher: Am Ende hat es sich immer gelohnt (das ist wohl auch der Grund, warum ich es einfach nicht lassen kann).

Was ich an Thursday Next besonders liebe, ist die absolute Vormachtstellung als belesener Leser. Wer weiß, wo der Hammer in der Welt der Literatur hängt, bekommt viel mehr mit bei den subtilen Wortspielen und zahlreichen Andeutungen.

Weiter lesen: http://www.1jahr52buecher.de/?p=1032

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(295)

568 Bibliotheken, 13 Leser, 3 Gruppen, 20 Rezensionen

japan, haruki murakami, kafka, liebe, katzen

Kafka am Strand

Haruki Murakami , Ursula Gräfe
Flexibler Einband: 891 Seiten
Erschienen bei btb, 21.09.2009
ISBN 9783442740437
Genre: Fantasy

Rezension:

Er schreibt recht nüchtern, in schlichten Sätzen, und erst nach einiger Zeit geht einem auf, dass Haruki so die richtige Balance zwischen sphärischer Poesie und packender Erzählung findet. So schafft er es auch, dass ich zum ersten Mal nicht genervt bin von Beschreibungen der Essensaufnahme und -besorgung, nein, sie vielmehr als wichtigen Part der Erzählung betrachte. Mit solchen kleinen Kunstgriffen lässt Murakami die Geschichte zwischen den dichten Spannungsbögen immer wieder aufatmen.

Ein modernes Märchen ist es, was uns dieser japanische Philosoph zwischen zwei Buchdeckeln liefert, eine wunderschöne Geschichte von einem, der werden will und noch nicht weiß, wie. Doch eines weiß der fünfzehnjährige Kafka auf jeden Fall: Er muss weg. Weg von seinem Zuhause, seinem ihn einengenden Vater, weg von seinem Spießernamen. Seit Jahren feilt er an Kraftgeräten an seiner Physis, mit kompromisslosen Reglementierungen an seinem Geist. Stets begleitet von dem Gedanken,

"...einen irreparablen Schaden zu erleiden, wenn er bliebe."

und verfolgt von einem fiktiven Fluch, der ihm allerhand unangenehmen Dinge für die Zukunft verspricht.

Weiter lesen: http://www.1jahr52buecher.de/?p=1029

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

humor, berlin, kurzgeschichten, lustig, wedding

Hauptsache nichts mit Menschen

Paul Bokowski
Buch: 160 Seiten
Erschienen bei SATYR Verlag, 01.03.2012
ISBN 9783981489118
Genre: Humor

Rezension:

Die ganz gewöhnliche Berliner Woche eines polnischen Auswandererzöglings - portioniert in handlichen Glossen.

Paul Bokowski, der seinem früheren Ich niemals seinen Beruf erklären könnte (Lesebühnenautor und Vorleser), beglückt jetzt auch Selbstleser mit Geschichten aus seinem furiosen Alltag in der Hipsterhauptstadt.

Manche Witzelei ist aufgrund der Lokalität vielleicht nur Berlinern geläufig, trotzdem hat mich der gute Mann öfter zum Schmunzeln und ein paar Mal sogar zu herzhaftem Lachen gebracht.

Weiter lesen: http://www.1jahr52buecher.de/?p=1015

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.339)

1.966 Bibliotheken, 31 Leser, 7 Gruppen, 135 Rezensionen

freundschaft, roadtrip, abenteuer, tschick, jugend

Tschick

Wolfgang Herrndorf , , ,
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.03.2012
ISBN 9783499256356
Genre: Romane

Rezension:

Ein universelles Buch, in das man hineintaucht und nie wieder von der Außenwelt gestört werden möchte. Treffend und genau inspiziert Herrndorf die dem Menschen eigene Komik und macht Lust auf noch mehr Tschick.

Witzig und charmant erzählt Herrndorf die Geschichte vom ungelenk-coolen Tschick und Maik, der nicht weiß wie er aus seiner eigenen Langweiligkeit ausbrechen soll. Mit Tschick hat er einen Charakter zum Leben erweckt, der noch viele Lesegenerationen nach uns seine Lebendigkeit verloren haben wird. Ein Poet im Russenkostüm und jüdischer Zigeuner zugleich, mit einer lässigen Galanz, die jeden Hipster in den Schatten stellt.

Weiter lesen: http://www.1jahr52buecher.de/?p=1000

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

179 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 15 Rezensionen

schatten, schauerroman, liebe, carlos ruiz zafón, frankreich

Der dunkle Wächter

Carlos Ruiz Zafón , Lisa Grüneisen , Carlos Ruiz Zafón
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 07.11.2011
ISBN 9783596193028
Genre: Fantasy

Rezension:

Zafón gibt immer eine gute Empfehlung ab, seine Werke sind spannend und doch...einen Haken finde ich bei ihm immer. Seine in zauberhafte Schwülstigkeit abdriftende Sprache, die mystischen Verworrenheiten, die jedoch weit entfernt von einem gekonnten Bulgakov sind, die Spannungshöhen, die sich ins Unmögliche auftürmen, machen letztendlich nicht ganz zufrieden.

Weiter lesen: http://www.1jahr52buecher.de/?p=898

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

40 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

erzählungen, kurzgeschichten, geschichten, usa, kalifornier / amerikaner

Schluß mit cool

T. C. Boyle ,
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.01.2004
ISBN 9783423131582
Genre: Romane

Rezension:

In "Schluss mit cool" reihen sich Kurzgeschichten auf, die mal bürgerliche Schicksale, mal düstere Zukunftsvisionen heraufbeschwören. Wie das bei solchen Sammlungen ist, gibt es auch hier Lieblinge und Pflichtlektüre.

Weiter lesen: http://www.1jahr52buecher.de/?p=894

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

36 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

kurzgeschichten, twitter, tiny tales, short-stories

Auf die Länge kommt es an

Florian Meimberg
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 07.10.2011
ISBN 9783596192373
Genre: Sachbücher

Rezension:

Tiny Tales sind besonders kurze Geschichten, die sich ihrem Medium anpassen - Twitter. Deshalb: eine Rezension in 140 Zeichen.

"Kurz gefasste, apokalyptische Ausmaße, ein teuflisch-böser Blick durchs Schlüsselloch. Schnell gelesen, laut gelacht. Fortsetzung erwünscht."

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

64 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

raf, vergangenheit, schuld, freunde, terrorist

Das Wochenende

Bernhard Schlink
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 26.01.2010
ISBN 9783257239652
Genre: Romane

Rezension:

Was, wenn du ins Leben zurückehrst und noch vor dir hast, was für deine Freunde bereits in ferner Vergangenheit liegt? Jörg kehrt nach 20 Jahren Haft plötzlich in das normale Leben zurück, ganz so als sei nichts gewesen. Dabei ist doch so viel passiert, er hat Menschenleben auf dem Gewissen, alles im Namen eines höheren, hehren Ziels.

Mehr lesen: http://www.1jahr52buecher.de/?p=880

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

207 Bibliotheken, 10 Leser, 2 Gruppen, 19 Rezensionen

indien, slum, gefängnis, mafia, drogen

Shantaram

Gregory David Roberts , Sibylle Schmidt , Sibylle Schmidt
Flexibler Einband: 1.088 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 12.04.2010
ISBN 9783442473083
Genre: Romane

Rezension:

Bollywood in Schriftform: Eine Ode an Indien, das Leben und echte Freundschaften. Die erste Euphoriewelle, in der ich das Buch schon unzählige Male weiterempfohlen habe, lässt leider nach einigen Kapiteln nach und man sehnt schon fast das Ende herbei. Das ist dann, verglichen mit dem Rest des Buches, recht glanzlos.

Doch es bleibt auch die Erinnerung an die erste Hälfte, die wirklich großartig ist, dichtgepackt mit einem bildhaften, sehr bunten Indien – allein deswegen lohnt es sich, in Shantaram hineinzutauchen.

Weiter lesen: http://www.1jahr52buecher.de/?p=773

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(169)

362 Bibliotheken, 3 Leser, 6 Gruppen, 23 Rezensionen

zamonien, fantasy, rumo, wolpertinger, moers

Rumo & Die Wunder im Dunkeln

Walter Moers
Fester Einband: 693 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.09.2003
ISBN 9783492045650
Genre: Fantasy

Rezension:

Der Shakespeare des Fantasy, Walter Moers, bringt alles was dazugehört in seinen Zwei-Welten-Epos ein: Gnadenlose Brutalität, loyale Freunde und leichtsinnige Heldentaten. Natürlich alles im Zeichen der Liebe. Wer Den Blaubär gelesen hat, kennt ihn schon, Rumo, den schweigsamen und gefährlichen Wolpertinger. Jetzt erzählt Moers seine fabelhafte Geschichte.

weiter lesen: http://www.1jahr52buecher.de/?p=831

  (5)
Tags:  
 
58 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks