Fuexchens Bibliothek

153 Bücher, 141 Rezensionen

Zu Fuexchens Profil
Filtern nach
154 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Invisible

Ursula Poznanski , Arno Strobel
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.03.2019
ISBN 9783499291579
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

31 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"münchen":w=7,"krimi":w=6,"ludwig thoma":w=5,"mord":w=4,"tom perlinger":w=4,"band 2":w=3,"mafia":w=3,"manuskript":w=3,"cold case":w=3,"freundschaft":w=2,"politik":w=2,"mordserie":w=2,"komplott":w=2,"prostituiertenmorde":w=2,"verlag gmeiner":w=2

Das Ludwig Thoma Komplott

Sabine Vöhringer
Flexibler Einband: 342 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 05.09.2018
ISBN 9783839222942
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"thriller":w=1

Hunter

Felix A. Münter
Flexibler Einband: 156 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 14.06.2018
ISBN 9783959626064
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Carter ist käuflich. Leeland als Freund zu bezeichnen, wäre zu viel verlangt. Allerdings kennen sie sich schon eine ganze Weile. Als sie sich im Supermarkt begegnen, bekommt Carter einen unschlagbaren Preis genannt, weshalb er den dazugehörigen Auftrag eigentlich nur annehmen kann. Er soll Informationen beschaffen, die Einfluss auf das gesamte Weltgeschehen haben könnten. Wenn es Drecksarbeit zu erledigen gibt, sucht man sich nun mal qualifiziertes Personal … jemanden wie Carter.

Mich konnte der Autor Felix A. Münter mit diesem Buch leider nicht überzeugen.

An sich ist die Geschichte gut und spannend, aber mir ist das Tempo einfach zu hoch. Man sagt ja, in der Kürze liegt die Würze, aber mir gefällt dieser Stil nicht. Ich möchte mehr Ausführungen, mehr über die Charaktere erfahren und gerne auch Informationen erhalten, die nicht zum Hauptgeschehen gehören.

Am Schreibstil lag es auch nicht, der ist gut und flüssig zu lesen.

Ich bin mir sicher, dass die Carten-Akten viele Fans erreichen werden, die über meine Beurteilung nur den Kopf schütteln werden. Sicherlich haben sie recht, aber meinen Geschmack trifft dieses Buch trotzdem nicht, auch wenn es spannend geschrieben ist und sich durch die geringe Seitenzahl schnell lesen lässt. Von mir gibt es zwei Punkte.

  (0)
Tags: thriller   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"urban fantasy":w=2,"reihe":w=1,"irland":w=1

Im Zeichen des Lotus: 19 - Abschied nehmen

Valerie Loe
E-Buch Text: 91 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 18.07.2018
ISBN 9783752841183
Genre: Sonstiges

Rezension:

Jede Nacht, ungesehen, unbemerkt von den Menschen, wird ein Krieg gefochten. Seit mehr als tausend Jahren treffen sich in den Schatten zwei Mächte, Chaos und Ruhe, Feuer und Eis, die ihre Schlachten schlagen bis zum Ende aller Zeiten.
Penelope erwacht ohne Erinnerungen. Alles, was sie will, ist ihr Leben zurückzubekommen, doch bevor sie zur Ruhe kommen kann, trifft sie eine unüberlegte Entscheidung und damit nimmt alles seinen unweigerlichen Lauf. Die Mächte in den Schatten sind auf sie aufmerksam geworden. Damit beginnt die Jagd.

Dies ist der bereits 19. Band und erneut ist es der Autorin Valerie Loe gelungen, ein spannendes Buch zu schreiben, das mir gut gefallen hat.
Es ist auf jeden Fall ratsam, bei Band 1 „Erwachen“ anzufangen, weil es sich um eine Serie handelt und die Handlung daher fortlaufend ist.

Ich mag die Charaktere und freue mich immer wieder, wenn ich einen neuen Teil lesen kann.  Auch wenn die Handlung in diesem Teil nicht ganz so actionreich ist, wie es z.B. sein Vorgänger war, hatte ich dennoch an keiner Stelle das Gefühl, dass die Spannung nachlässt.

Das Cover der neuen Staffel zeigt Alessa. Daher bin ich besonders gespannt, wie es bei ihr weitergeht.

Insgesamt ein gutes Buch, das von mir vier Sterne bekommt.

  (16)
Tags: urban fantasy   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

25 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"krimi":w=2,"erpressung":w=2,"vergebung":w=2,"mord":w=1,"geheimnis":w=1,"rache":w=1,"unfall":w=1,"selbstmord":w=1,"regionalkrimi":w=1,"pfarrer":w=1,"vergeltung":w=1,"reue":w=1,"würzburg":w=1,"alex s. judge":w=1,"peter pfeiffer":w=1

Tödliche Vergebung: 2.Fall des erfolgreichen Ermittler-Duos Pfeiffer & Schätzlein

Alex S. Judge
E-Buch Text: 301 Seiten
Erschienen bei Selfpublisher, 08.08.2018
ISBN B07GBH5CW4
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Achtunddreißig Grad im Mai. Würzburg ächzt unter der Hitze. Kurz hintereinander erhängen sich zwei Männer.
Die junge Kommissarin Nina Schätzlein glaubt nicht an einen Zufall. Und warum verschweigt Pfarrer Sebastian Heller, dass er die Toten kannte?
Der zweite Fall des Ermittlerteams Peter Pfeiffer und Nina Schätzlein entwickelt sich zu einem sehr persönlichen Katz-und-Maus-Spiel. Denn ehe sich Nina versieht, muss sie gegen ihren „Lieblingspfarrer“ ermitteln und deckt dabei nicht nur sein Geheimnis auf.

Da ich auch den ersten Fall kenne, habe ich mich sehr auf diesen gefreut. Ich bin gut in die Geschichte hineingekommen und war von Anfang an gefesselt.

Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen und so ist es nicht verwunderlich, dass das Lesen Spaß macht.

Allerdings muss ich sagen, dass mit fortschreitender Handlung, ich die Gedankengänge der Charaktere als zu undurchsichtig und teilweise nicht nachvollziehbar fand, und ich die Handlung daher als zu schnell abgewickelt empfunden habe. Es blieben viele Fragen offen, so dass ich hoffe, dass es eine Fortsetzung geben wird, die ich dann natürlich auch lesen werde.

Das Cover gefällt mir gut und passt zur Geschichte.

Der Autorin Alex S. Judge ist insgesamt gesehen ein spannendes Buch gelungen, das von mir vier Sterne bekommt.

  (17)
Tags: krimi   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

67 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

"cyberworld":w=9,"freundschaft":w=8,"liebe":w=5,"rache":w=4,"cyberworld 4.0":w=4,"jamie":w=3,"cyberwelt":w=3,"jemma":w=3,"nadine erdmann":w=3,"the secrets of yonderwood":w=3,"abenteuer":w=2,"verrat":w=2,"zukunft":w=2,"gefahr":w=2,"zusammenhalt":w=2

CyberWorld 4.0 - The Secrets Of Yonderwood

Nadine Erdmann
E-Buch Text: 369 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 20.04.2017
ISBN 9783958342583
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Yonderwood – der erste Erlebnispark, der ein LiveAction-Rollenspiel mit Cyberabenteuern verbindet. Klar, dass Jemma, Charlie und die Jungs sich diesen Spaß nicht entgehen lassen, als Will und Ned die Einladung bekommen, gemeinsam mit anderen Spielern die Geheimnisse von Yonderwood zu ergründen. Was ist in dem einsamen Dorf geschehen, dass immer mehr Dorfbewohner die Flucht ergreifen?  Warum herrscht über die Vergangenheit eisiges Schweigen? Und was geht in den finsteren Wäldern rund um das Dorf um und verbreitet Angst und Schrecken?
Während die sechs auf Spurensuche gehen und versuchen, den verbliebenden Dorfbewohnern zu helfen, verschwimmen die Grenzen zwischen Realität und Cyberwelt. Doch der Spielspaß wendet sich jäh, als plötzlich ein alter Bekannter mit neuen Freunden auftaucht – und sie alle haben noch eine Rechnung mit den sechs offen.

Dies ist der bereits vierte Band um die Zwillinge Jemma und Jamie. Es ist zwar nicht zwingend notwendig die drei Vorgänger gelesen zu haben, um diese Geschichte zu verstehen, um die Entwicklung von den beiden zu erleben, ist es dennoch schöner, beim ersten Teil „Mind Ripper“ zu beginnen.

Der Schreibstil ist jugendlich und flüssig zu lesen, so dass ich auch dieses Mal keine Probleme hatte, in die Geschichte hineinzufinden. Diese empfand ich an manchen Stellen jedoch als etwas langatmig. Gerade die Spielewelt, die zwar gut beschrieben wurde, hatte dann doch nichts wirklich Neues zu bieten, da immer ein Gegner – wie immer der auch aussehen mag - bezwungen werden muss.

Die Charaktere sind sympathisch, mir jedoch etwas zu harmonisch. Meine Mutter wäre bestimmt froh gewesen, wenn ihre Kinder auch immer so verständnisvoll gewesen wären und nicht wegen jedem Bisschen, einen Streit angefangen hätten. Hinzu kommt, dass sie sich für meinen Geschmack zu oft in die Seite geknufft haben. Das darf man natürlich mal machen, aber mir wurde das einfach zu oft wiederholt.

Das Cover finde ich toll und sehr passend zur Geschichte.

Ein insgesamt gutes Buch, das mich jedoch nicht hundertprozentig in seinen Bann ziehen konnte. Von mir gibt es drei Sterne.

  (32)
Tags: cyberworld, jugendbuch   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Die Letzten - Zerfall

Oliver Pätzold
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 09.05.2016
ISBN 9781530898985
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(104)

311 Bibliotheken, 27 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

"thriller":w=5,"thalamus":w=5,"ursula poznanski":w=4,"spannung":w=3,"jugendthriller":w=3,"poznanski":w=3,"jugendbuch":w=2,"unfall":w=2,"gehirn":w=2,"rehaklinik":w=2,"schädelhirntrauma":w=2,"science fiction":w=1,"mystery":w=1,"jugendroman":w=1,"wissenschaft":w=1

Thalamus

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Loewe, 13.08.2018
ISBN 9783785586143
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ein schwerer Motorradunfall katapultiert den siebzehnjährigen Timo aus seinem normalen Leben und fesselt ihn für Monate ans Krankenbett. Auf dem Marktwaldhof, einem Rehabilitationszentrum, soll er sich von seinen Knochenbrüchen und dem Schädelhirntrauma erholen. Aber schnell stellt Timo fest, dass sich merkwürdige Dinge im Haus abspielen: Der Junge, mit dem er sich das Zimmer teilt, gilt als Wachkomapatient und hoffnungsloser Fall, doch nachts läuft er herum, spricht – und droht Timo damit, ihn zu töten, falls er anderen davon erzählt.
Eine Sorge, die unbegründet ist, denn Timos Sprachzentrum ist schwer beeinträchtigt, sind Feinmotorik erlaubt ihm noch nicht niederzuschreiben, was er erlebt. Und allmählich entdeckt er an sich selbst Fähigkeiten, die neu sind. Er kann Dinge, die er nicht können dürfte. Weiß Sachen, die er nicht wissen sollte…

Vorab muss ich sagen, dass ich bisher alle Bücher der Autorin Ursula Poznanski gelesen und gemocht habe, so dass ich mich sehr auf dieses gefreut habe.

Der Schreibstil ist gewohnt gut und flüssig zu lesen. Da es ein Jugendbuch ist, gibt es auch keine allzu langen verschachtelten Sätze. Ich konnte mich jedenfalls ohne Probleme in die Geschichte hineinfinden.
Diese wird aus der Perspektive von Timo erzählt und lässt uns daher an seinen Gefühlen und Gedanken teilhaben. Allerdings konnte mich die Handlung nicht zu hundert Prozent überzeugen und besonders am Anfang wurden die Gegebenheiten für meinen Geschmack zu oft wiederholt.
Dennoch war ich gefesselt und freue mich schon jetzt auf mehr von ihr.

Das Cover gefällt mir sehr gut und ich empfinde es als richtigen Hingucker.

Der Autorin ist ein spannendes Buch gelungen, das mir wirklich gut gefallen hat. Daher vergebe ich vier Sterne.

  (24)
Tags: jugendbuch, thriller   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"rom":w=1,"band 2":w=1,"fortstzung":w=1

Römische Verwicklungen

Bianca Palma
E-Buch Text: 203 Seiten
Erschienen bei Bastei Entertainment, 07.06.2016
ISBN 9783732526239
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Commissario Caselli steht vor einem Rätsel: Im Palazzo Spada wird die Leiche des berühmten Schauspielers Terracini aufgefunden. Der Tote lehnt an einer Wand. Über ihm hängt das prächtige Ölgemälde „Didos Tod“. Der Tatort selbst ist wie ein Bühnenbild arrangiert. Und nicht nur das: Im stets verschlossenen Garten des Palazzo werden ein Vogelkäfig, ein Picknickkorb und ein Buch mit englischen Gedichten sichergestellt. Was hat das alles zu bedeuten?
Seine Ermittlungen führen Caselli in die Welt der wohlhabenden Patrizierfamilien, hinter deren glänzender Fassade Hass, Habgier und ungezügelte Leidenschaften lauern.

Auch wenn dies der zweite Fall des Commissarios Caselli ist, ist es das erste Buch, das ich von der Autorin Bianca Palma gelesen habe. Ich habe keine Ahnung, ob es daran lag, dass ich Teil 1 nicht kenne, jedenfalls hatte ich nur schwer in die Geschichte hineingefunden. Zugegeben, den roten Faden zu finden wurde mir erschwert von zu viel Wissen, das mir übermittelt wurde. Sei es im Bereich der Musik, der Kunst, der Architektur oder der Geschichte, es gab zu viele Informationen und Fachbegriffe, als dass ich mich in die Geschichte hätte fallen lassen können. Auch die Anzahl der vielen Charaktere hat es mir nicht einfach gemacht, mich auf die Hauptstory zu konzentrieren.
Dabei ist der Schreibstil gut und flüssig zu lesen, so dass ich nicht behaupten kann, dass mich ein holbriger Stil immer wieder zum Innehalten gebracht hat.

Da die Handlung in Rom spielt, wurde ich neugierig auf die Stadt gemacht, so dass ich auf jeden Fall mal dort hin möchte.

Kurz gesagt: Mich konnte dieser Krimi nicht überzeugen, bin mir aber sicher, dass er genügend Fans findet, die sich von dem ganzen Wissen nicht erschlagen werden fühlen. Ich vergebe zwei Sterne.

  (52)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

183 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

"magie":w=10,"fantasy":w=7,"wölfe":w=7,"farina de waard":w=5,"sina":w=4,"zähmung":w=4,"ratken":w=4,"magier":w=3,"zayda":w=3,"zenay":w=3,"miakoda":w=3,"liebe":w=2,"fantas":w=2,"parallelwelt":w=2,"tarek":w=2

Das Vermächtnis der Wölfe - Zähmung

Farina de Waard
Flexibler Einband: 792 Seiten
Erschienen bei Fanowa Verlag, 18.03.2014
ISBN 9783945073001
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

20 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"rom":w=3,"liebe":w=2,"krimi":w=2,"mord":w=2,"mafia":w=2,"freundschaft":w=1,"spannung":w=1,"reihe":w=1,"serie":w=1,"rache":w=1,"hoffnung":w=1,"sehnsucht":w=1,"killer":w=1,"reichtum":w=1,"gier":w=1

Römische Vergeltung: Ein Fall für Commissario Caselli (Rom Krimi 5)

Bianca Palma
E-Buch Text: 195 Seiten
Erschienen bei beTHRILLED by Bastei Entertainment, 03.07.2018
ISBN 9783732557752
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Es ist Frühsommer in Rom, die Nächte sind lau und sternenklar, die römische Gesellschaft feiert auf den Dachterrassen der Palazzi. Und Commissario Caselli fühlt sich wie ein neuer Mensch. Denn er ist verliebt. Die hinreißende Französin Chantal hat ihm ordentlich den Kopf verdreht. Sie eröffnet Caselli die Welt der Reichen und Schönen, nimmt ihn mit zu den Soireen des Saudischen Prinzen Kabir im luxuriösen Hotel de Russie und bringt ihn mit den femminielli in Kontakt. Doch schon bald ziehen dunkle Wolken auf. Sergente Scurzi muss den Mord an einer Prostituierten aufklären, und Caselli erhält bedrohliche Botschaften von einem Feind, dem vorzeitig aus der Haft entlassenen Mafiakiller Enzo Calduzzo. (Auszug aus dem Klappentext)

Dies ist der fünfte Fall für Commissario Caselli, aber erst das zweite Buch, das ich von der Autorin Bianca Palma gelesen habe. Das Buch hat mir gut gefallen, aber hundertprozentig überzeugen konnte es mich leider nicht.
Die Hauptgeschichte an sich hätte mich bestimmt mehr gefesselt, wenn es nicht so viele Ablenkungen gegeben hätte. Es gibt zahlreiche nebensächliche Informationen und fundiertes Wissen, das einem vermittelt wird, dass ich mich davon erschlagen fühlte. Ich wurde jedenfalls nie so von der Geschichte gefesselt, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte.

Der Schreibstil an sich ist gut und flüssig zu lesen, so dass ich gut vorankam.

Die Charaktere sind sympathisch und gut ausgearbeitet.

Insgesamt ein spannendes Buch, das von mir drei Sterne bekommt.

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"krimi":w=1,"lieblingsreihe":w=1,"rheinhessenkrimi":w=1

Schandfieber

Helge Weichmann
Flexibler Einband
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 08.08.2018
ISBN 9783839223338
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Historikerin Tinne gehört einem Forschungsprojekt an, das mittelalterliche Heilrezepte auf ihre heutige Wirksamkeit prüft. Bald schon laufen die Dinge aus dem Ruder: Eine Explosion verwüstet das Labor, einer der Forscher stirbt an Tollwut, Hunde und Katzen verschwinden von den Mainzer Straßen. Als schließlich eine Reliquie der Heiligen Hildegard von Bingen gestohlen wird, stoßen Tinne und der Lokalreporter Elvis auf ein gut gehütetes Geheimnis aus der Zeit der mystischen Ordensfrau. Doch damit werden sie von Jägern zu Gejagten…

Dies ist der bereits fünfte Band rund um Tinne und Elvis. Auch dieses Mal ist es meiner Meinung nach dem Autor Helge Weichmach gelungen, ein spannendes Buch zu schreiben, das ich gar nicht mehr aus der Hand legen wollte.

Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen, auch der Humor kommt nicht zu kurz.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, wenn vielleicht auch etwas überspitzt dargestellt, aber nicht übertrieben, so dass sie dennoch authentisch und sympathisch rüberkommen.

Die Handlung spielt in Mainz und Umgebung, und so wie die Handlungsorte beschrieben sind, konnte man sich die örtlichen Gegebenheiten gut vorstellen.

Das Cover zeigt den Mäuseturm in Bingen und besticht durch seine Einfachheit.
Die Kurzbeschreibung hat mich zwar neugierig gemacht, aber da ich auch die anderen Teile gelesen habe, war es für mich von Anfang klar, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss.

Insgesamt ein spannendes Buch, das mich überzeugen konnte. Daher vergebe ich für dieses fünfte Abenteuer fünf Sterne.

  (61)
Tags: krimi, lieblingsreihe, rheinhessenkrimi   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

211 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

"thriller":w=4,"nasa":w=4,"meteorit":w=4,"wissenschaft":w=3,"arktis":w=3,"spannung":w=2,"usa":w=2,"geheimnis":w=2,"verschwörung":w=2,"außerirdische":w=2,"wahlkampf":w=2,"dan brown":w=2,"meteor":w=2,"rachel sexton":w=2,"mord":w=1

Meteor

Dan Brown , Peter A. Schmidt
Flexibler Einband: 624 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 09.09.2016
ISBN 9783404175048
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Als die NASA mithilfe modernster Satelliten-Technologie in der Arktis eine sensationelle Entdeckung macht, wittert die angeschlagene Raumfahrtbehörde Morgenluft. Tief im Eis verborgen liegt ein Meteorit von ungewöhnlicher Größe, der zudem eine außerirdische Lebensform zu bergen scheint. Rachel Sexton, Mitarbeiterin des Geheimdienstes, reist im Auftrag des Präsidenten zum Fundort des Meteoriten. Doch es gibt eine Macht im Hintergrund, die den spektakulären Fund für ihre eigenen Zwecke nutzen will – und die bereit ist, dafür zu töten… (Beschreibung übernommen)

Bisher kannte ich von dem Autor Dan Brown nur seine Bücher um Robert Langdon, die zu meinen Lieblingsreihen gehört. Daher war ich sehr gespannt, wie mir diese Geschichte gefallen wird. Ich muss sagen, er hat ein spannendes Buch geschrieben, das zwar sehr wissenschaftlich angehaucht ist, aber mich dennoch von Anfang an in seinen Bann ziehen konnte.

Der Schreibstil ist gewohnt gut und flüssig zu lesen.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, so dass es mir nicht schwer fiel, mitzufiebern.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass dieser Thriller mich mit seiner komplexen Story überzeugen konnte. Ich vergebe fünf Sterne.

  (62)
Tags: thriller   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(272)

561 Bibliotheken, 9 Leser, 7 Gruppen, 17 Rezensionen

"thriller":w=13,"drogen":w=9,"mord":w=6,"sara linton":w=5,"jeffrey tolliver":w=5,"lena":w=3,"karin slaughter":w=3,"meth":w=3,"lena adams":w=3,"grant county":w=3,"spannung":w=2,"tod":w=2,"vergangenheit":w=2,"amerika":w=2,"gewalt":w=2

Zerstört

Karin Slaughter , Klaus Berr
Flexibler Einband: 510 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 09.11.2010
ISBN 9783442372201
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Eine Leiche in einem ausgebrannten Auto. Unter Mordverdacht: Lena Adams. Dann eine zweite Leiche. Mit Lenas Messer im Rücken. Chief Jeffrey Tolliver lässt alles stehen und liegen, um seiner besten, aber gefährlich labilen Mitarbeiterin zu Hilfe zu eilen. Dabei macht seine Frau Sara Linton gerade selbst die Hölle durch: Sie soll Schuld tragen am Tod eines Patienten. Sara und Jeffrey fahren in Lenas Heimatstadt Reese, wo Gewalt, Drogen und Lügen regieren. Und wo jeder, der sich einmischt, sein Leben riskiert…

Dies ist der sechste und letzte Teil der Grant County Reihe, und dieses Mal ist es der Autorin Karin Slaughter nicht hundertprozentig gelungen, mich zu überzeugen. Jedenfalls konnte mich die Handlung nicht so mitreißen, wie ich das von der Reihe bis hierhin erlebt hatte. Spannend ist die Story, keine Frage, aber auch die Entwicklung der Charaktere und deren Gedanken, Handlungen und Entscheidungen haben es mir schwer gemacht, da ich diese teilweise überhaupt nicht nachvollziehen konnte.

Der Schreibstil ist gewohnt gut und flüssig, so dass dieses Buch bestimmt nicht das letzte bleiben wird, das ich von ihr gelesen habe.

Insgesamt ein gutes Buch, das mir eine schöne Lesezeit bereitet hat. Von mir gibt es für diesen Thriller drei Sterne.

  (66)
Tags: thriller   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

265 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

"thriller":w=5,"karin slaughter":w=4,"mord":w=3,"sekte":w=3,"sara linton":w=3,"gottlos":w=3,"usa":w=2,"religion":w=2,"strafe":w=2,"lebendig begraben":w=2,"grant county":w=2,"jeffrey tolliver":w=2,"krimi":w=1,"reihe":w=1,"rache":w=1

Gottlos

Karin Slaughter ,
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.12.2015
ISBN 9783734102110
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Als die Gerichtsmedizinerin Sara Linton und Chief Jeffrey Tolliver die Leiche eines jungen Mädchens im Wald finden, sind sie entsetzt: Sie wurde lebendig begraben! Doch die Ermittlungen gehen nur schleppend voran. Abigails Familie gehört einer überaus fromm lebenden Sekte an, die nur wenig Kontakt zur Außenwelt hat. Da entdeckt die Polizei einen zweiten Sarg, der bereits vermodert ist. An der Innenseite finden sich Kratzspuren. Jeffrey ahnt, dass Abigail nicht das erste Opfer des Killers war…

Dies ist der fünfte Teil der Grant County Reihe und auch dieses Mal hat es die Autorin Karin Slaughter geschafft, mir eine tolle Lesezeit zu bereiten.

Ihr Schreibstil ist gewohnt gut und flüssig zu lesen.

Bereits beim vierten Teil konnte mich die Entwicklung von Lena Adams nicht überzeugen, so auch dieses Mal, und dabei meine ich nicht ihre privaten Probleme, aber die bisher immer toughe Polizistin, ist mir zu launisch und sprunghaft, nicht nur in ihrem Handeln, auch in ihren Gedanken. Ansonsten empfinde ich die restlichen Protagonisten als authentisch ausgearbeitet.

Das Cover gefällt mir gut, jedoch fehlt mir etwas der Bezug zum Inhalt oder er hat sich mir nicht erschlossen, gut möglich.
Da ich die vorherigen Teile mochte, hatte ich mich erst gar nicht mit der Kurzbeschreibung befasst, empfinde sie aber als gut.

Ein insgesamt spannender Thriller, der mich in seinen Bann ziehen konnte. Von mir gibt es vier Sterne.

  (52)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

226 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 7 Rezensionen

"mord":w=2,"liebe":w=1,"thriller":w=1,"usa":w=1,"vergangenheit":w=1,"reihe":w=1,"serie":w=1,"psychothriller":w=1,"fortsetzung":w=1,"polizist":w=1,"band 4":w=1,"geiselnahme":w=1,"sara":w=1,"cops":w=1,"jeffrey":w=1

Schattenblume

Karin Slaughter , Sophie Zeitz-Ventura
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.08.2015
ISBN 9783734101687
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Da es sich hier um den vierten Teil der Grand County-Reihe handelt, ist es von Vorteil, auch die vorherigen Teile zu lesen, da das Privatleben der Protagonisten fortlaufend erzählt wird.

Ein Geiseldrama hält ganz Heartsdale in Atem. Bei dem Überfall auf die Polizeistation wurde ein Polizist erschossen und Chief Jeffrey Tolliver schwer verwundet. Zudem befindet sich eine Schulklasse im Gebäude. Kinderärztin und Rechtsmedizinerin Sara Linton setzt alles daran, die Kinder zu beruhigen und ihrem geliebten Jeffrey das Leben zu retten. Zeitgleich versuchen Detective Lena Adams und der alte Cop Frank die Identität und die Motive der Täter herauszufinden. Doch zur Überraschung aller werden keine Forderungen gestellt. Was haben die Geiselnehmer vor? Ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit beginnt…

Ich empfinde diesen Teil als bisher stärksten. Die Autorin Karin Slaughter hat es geschafft mich von Anfang an, an diese Geschichte zu fesseln, so dass ich das Buch schnell durch hatte.

Der Schreibstil ist gewohnt gut und flüssig zu lesen.

Die Charaktere sind mir mittlerweile recht vertraut, auch wenn ich die Entwicklung von Lena Adams mit Sorge betrachte. Ansonsten sind die Protagonisten gut ausgearbeitet und sympathisch.

Das Cover gefällt mir gut, auch wenn ich noch nicht verstanden habe, was der Titel mit dem Inhalt zu tun hat. Da macht der Originaltitel um einiges mehr Sinn.

Die Kurzbeschreibung hat zwar meine Neugierde geweckt, aber da ich die ersten drei Bände mochte, war es für gar keine Frage, ich musste weiterlesen. So freue ich mich schon jetzt auf die verbleibenden zwei Teile, die ich noch lesen kann.

Insgesamt ein spannendes Buch, das mich in seinen Bann ziehen konnte. Von mir gibt es für diesen tollen Thriller fünf Sterne.

  (51)
Tags: thriller   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

112 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

"fantasy":w=3,"elfen":w=3,"liebe":w=2,"legenden":w=2,"seefahrt":w=2,"c.m. spoerri":w=2,"altra":w=2,"karinth":w=2,"magie":w=1,"verlust":w=1,"rezension":w=1,"meer":w=1,"menschen":w=1,"wasser":w=1,"prinzessin":w=1

Die Legenden von Karinth (Band 1)

C.M. Spoerri
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 25.09.2016
ISBN 9783906829203
Genre: Fantasy

Rezension:

„Bringt die Prinzessin zurück!“ So lautet der Befehl der Elfenkönigin, nachdem ihre Tochter aus der Elfenstadt geflohen ist. Für Leibwächter Maryo Vadorís eine auf den ersten Blick nicht unlösbare Aufgabe. Allerdings soll er den frischgebackenen Gemahl der Prinzessin mitnehmen, den er zutiefst verachtet. Als sein Weg auch noch den der Magierin Edana kreuzt, stellt der Elf fest, dass die Suche nach seiner Prinzessin doch nicht so einfach wird wie anfangs vermutet. In Edana steckt mehr, als sie ihm zunächst weismachen will, und womöglich könnte ihr Geheimnis Maryo sogar helfen, denn seine Reise verschlägt in auf einen unbekannten Kontinent: Karinth.

Meiner Meinung nach ist es der Autorin C.M. Spoerri gelungen, eine schöne Geschichte zu schreiben, in die ich gut hineingefunden habe und die mir eine schöne Lesezeit bereitet hat.
Dies ist das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe und ich empfinde ihren Schreibstil als gut und flüssig zu lesen. Hinzu kommen nicht zu lange Kapitel und daher ist es nicht verwunderlich, dass ich nur so durch das Buch geflogen bin.
Die Darstellung ist sehr bildhaft, so dass man sich die Fantasiewelt gut vorstellen kann. Allerdings war mir die x-fache Wiederholung von Maryos Aussehen irgendwann doch etwas zu viel.

Ansonsten sind die Charaktere sympathisch, hätten aber gerne etwas mehr Tiefe besitzen können. Für meinen Geschmack wurde einfach zu sehr auf das Aussehen eingegangen.

Das Cover gefällt mir sehr gut und passt zur Geschichte. Für mich ist es ein richtiger Hingucker. Die Kurzbeschreibung hat mich neugierig gemacht und da mir die Geschichte gut gefallen hat, werde ich auf jeden Fall weiterlesen.

Insgesamt ein schöner Fantasy-Roman, der Lust auf mehr macht. Ich vergebe vier Sterne.

  (32)
Tags: fantasy   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

77 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

"dystopie":w=5,"noah":w=3,"liebe":w=2,"sternensand verlag":w=2,"tod":w=1,"jugendbuch":w=1,"leben":w=1,"angst":w=1,"flucht":w=1,"horror":w=1,"hass":w=1,"blut":w=1,"band 2":w=1,"überleben":w=1,"virus":w=1

Countdown to Noah - Unter Bestien

Fanny Bechert
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 03.11.2017
ISBN 9783906829531
Genre: Fantasy

Rezension:

Bitte nur weiterlesen, wer Band 1 kennt, sonst werdet ihr vom Klappentext gespoilert.

Teile keinen Proviant. Vermeide jede Berührung. Und das Wichtigste: Schließ sie nicht in dein Herz.
Nach den Geschehnissen in NNY scheint es schwerer denn je, sich an diese drei Regeln zu halten. Angeschlagen und verletzt treten Cassidy und ihre Freunde den Rückweg an jederzeit bereit, sich gegen die Noahs zu verteidigen, die ihnen auf den Fersen sind. Doch der Feind wandelt längst unter ihnen. Denn mit jedem Tag, der vergeht, wird die Noah in Cassidy stärker und sie spürt, wie sie langsam, aber stetig selbst zur Bestie wird. Sie weiß: Wenn sie diesen Kampf verliert, wäre es nicht nur das Ende ihres eigenen Lebens, sondern auch das ihrer Freunde.

Da „Unter Bestien“ an Band 1 anknüpft, war es für mich klar, dass ich gleich weiterlesen muss. Daher war es nicht weiter verwunderlich, dass ich gleich in die Geschichte hineinfinden konnte.
Auch dieses Mal ist es der Autorin Fanny Bechert gelungen, ein tolles Buch zu schreiben. Es ist spannend und bis zum Schluss habe ich mitgefiebert. Mehr verrate ich nicht, lest es selbst.

Der Schreibstil ist weiterhin jugendlich und flüssig zu lesen und macht einfach Spaß.

Das Cover gefällt mir sehr gut, fast noch besser als vom Vorgänger.
Ich gestehe, die Kurzbeschreibung habe ich mir erst im Nachhinein durchgelesen. Ich war so geflashed vom ersten Teil, dass ich einfach weiterlesen musste und gar nicht auf die Idee kam, danach zu sehen.

Eine insgesamt tolle Jugend-Dystopie, die mich überzeugt hat. Von mir gibt es wieder volle fünf Sterne.

  (42)
Tags: dystopie, jugendbuch   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

142 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

"dystopie":w=5,"countdown to noah":w=3,"dilogie":w=2,"fanny bechert":w=2,"freundschaft":w=1,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"flucht":w=1,"new york":w=1,"zukunft":w=1,"krankheit":w=1,"geschwister":w=1,"band 1":w=1,"überleben":w=1,"endzeit":w=1

Countdown to Noah - Gegen Bestien

Fanny Bechert
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 17.09.2017
ISBN 9783906829517
Genre: Fantasy

Rezension:

In einer Welt, in der Menschen zu wilden Bestien – sogenannten Noahs – mutieren, zählt für die siebzehnjährige Cassidy nur, ihre kranke Schwester zu beschützen. Als sie dabei von einem Noah gebissen wird, bleiben ihr noch genau dreißig Tage, eh sie selbst zu einem Monster wird. Nur mit der Hilfe des Rebellen Daniel hat sie eine Chance, rechtzeitig Medizin zu beschaffen. Aber wer hilft schon einer tickenden Zeitbombe, deren kleinste Berührung zur eigenen Ansteckung führen kann?

Ich finde, der Autorin Fanny Bechert ist es gelungen, ein tolles Buch zu schreiben, das mich in seinen Bann ziehen und überzeugen konnte.

Der Schreibstil ist jugendlich und flüssig zu lesen. Besonders erfrischend finde ich, dass zwischendrin auch mal geflucht wird. Das macht das Ganze authentischer, denn die Geschichte wird aus Cassidys Perspektive in der Ich-Form erzählt und wer flucht mal nicht, wenn etwas nicht so läuft, wie man sich das vorstellt?!

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und besonders die Hauptcharakterin kommt sympathisch rüber. Daher fällt es nicht weiter schwer, sich in sie hinein zu versetzen und sie zu mögen.

Das Cover gefällt mir sehr gut und passt prima zur Geschichte. Die Kurzbeschreibung klingt gut und hat mich neugierig gemacht.

Eines muss ich aber noch sagen. Auch wenn ich das Buch schon gekannt habe, musste ich mir trotzdem das Hörbuch anhören. Die Autorin liest selbst vor und sie macht das so klasse, dass selbst ich als Nicht-Hörbuch-Fan total fasziniert davon bin.

Insgesamt ein spannendes Buch, das mir eine prima Lesezeit bereitet hat. Ich vergebe für diese Jugend-Dystopie fünf Sterne.

  (32)
Tags: dystopie, jugendbuch   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.411)

2.577 Bibliotheken, 32 Leser, 5 Gruppen, 66 Rezensionen

"schattenjäger":w=29,"fantasy":w=23,"liebe":w=19,"dämonen":w=19,"vampire":w=15,"cassandra clare":w=13,"clary":w=13,"jace":w=12,"engel":w=9,"werwölfe":w=9,"urban fantasy":w=8,"city of fallen angels":w=7,"nephilim":w=6,"jugendbuch":w=5,"hexenmeister":w=5

City of Fallen Angels

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 567 Seiten
Erschienen bei Arena, 25.09.2013
ISBN 9783401506708
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dies ist der vierte Teil der Chroniken der Unterwelt, daher bitte nur weiterlesen, wer die Vorgänger kennt, sonst wird gespoilert!

Simon Lewis muss sich noch daran gewöhnen, ein Vampir zu sein. Besonders seit seine beste Freundin Clary kaum noch Zeit für ihn hat. Sie ist zu beschäftigt mit ihrer Ausbildung zur Schattenjägerin und ihrer großen Liebe Jace. Doch finstere Dinge geschehen. Ist der Krieg, den Simon gewonnen glaube, noch nicht vorbei?

Auch der vierte Band hat mir gut gefallen und ich finde, der Autorin Cassandra Clare ist es erneut gelungen, ein Buch zu schreiben, das mich gut unterhalten hat.
Wie schon erwartet, ist der Schreibstil jugendlich und flüssig zu lesen.

Dieses Mal steht eher Simon im Vordergrund. Ich mag ihn ja und da stört es mich gar nicht, dass Clary und Jace etwas in den Hintergrund gerückt sind.

Auch dieses Cover gefällt mir gut und passt zur Geschichte. Wie schon beim Vorgänger habe ich mir die Kurzbeschreibung nicht durchgelesen, da ich so schon neugierig darauf war, wie die Geschichte weitergeht.

Insgesamt ein spannendes Buch, das mich allerdings mit seiner Handlung nicht hundertprozentig überzeugen konnte. Daher vergebe ich für dieses Jugendbuch vier Sterne.

  (31)
Tags: jugendbuch, urban fantasy   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"historisch":w=1,"stadt der tausend könige":w=1

Stadt der tausend Könige

Andreas Otter
Flexibler Einband: 652 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 23.04.2015
ISBN 9781511862967
Genre: Historische Romane

Rezension:

Schwaben, Ende des 11. Jahrhunderts: Die junge Githeld verliert früh ihre Eltern, muss sich daher durchs Leben kämpfen und sich um ihre Geschwister kümmern. Unterschlupf findet sie bei ihrem Onkel, der allerdings mehr auf Arbeitskräfte aus ist, als dass er Nächstenliebe zeigt. Dann kommt es zu einem Ereignis, das ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt und ihren Bruder Richard auf eine lange, abenteuerliche Reise schickt.

Dies ist der bereits zweite historische Roman, den ich von Andreas Otter gelesen habe und erneut, ist es ihm gelungen, ein spannendes Buch zu schreiben, das mich gut unterhalten hat.

Der Schreibstil ist gut und größtenteils flüssig zu lesen, an manchen Stellen kam er mir jedoch etwas holprig vor, was aber nicht weiter störte. Die Darstellung ist recht bildhaft, so dass ich keine Probleme hatte, in die Geschichte abzutauchen.
Den Anfang jedoch empfand ich als etwas langatmig, wenn auch nicht langweilig, so dass ich es etwas länger gebraucht habe, um gefesselt zu sein.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und es sind auch keinesfalls zu viele, als dass man irgendwann das Gefühl hätte, man verliere die Übersicht.

Das Cover gefällt mir gut. Die Kurzbeschreibung verrät für meinen Geschmack leider zu viel. Daher habe ich sie oben nicht übernommen, sondern selbst kurz die Handlung nur angeschnitten.

Insgesamt ein schönes Buch, das mich mit einer komplexen Story überzeugen konnte. Ich vergebe für diesen historischen Roman vier Sterne.

  (29)
Tags: historisch   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(102)

238 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 20 Rezensionen

"entführung":w=11,"baby":w=8,"thriller":w=6,"angst":w=6,"tod":w=4,"stephen king":w=4,"kinderheim":w=4,"flucht":w=3,"horror":w=3,"qual":w=3,"kindesmisshandlung":w=3,"blaze":w=3,"usa":w=2,"gewalt":w=2,"behinderung":w=2

Qual

Stephen King , Richard Bachman , Jürgen Bürger
Flexibler Einband: 382 Seiten
Erschienen bei Heyne, 03.02.2009
ISBN 9783453406124
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein großer Coup soll den geistig zurückgebliebenen Blaze aller Sorgen entledigen. Er entführt das Baby einer reichen Familie. Was wird er der Kleinen antun? Während alle Welt ihn jagt um den Horror zu beenden, geht in Blaze eine Verwandlung vor. Das Lösegeld interessiert ihn längst nicht mehr.

Ich finde, dem Autorin Richard Bachman, auch bekannt als Stephen King, ist es mal wieder gelungen, ein spannendes Buch zu schreiben, das mich in seinen Bann ziehen konnte. Es ist etwas anders, als seine gewohnten, horrormäßigen Geschichten, aber nicht weniger schlecht. Nur fand ich die Handlung an manchen Stellen etwas zu abgedreht und vorhersehbar, aber das ist sicherlich Geschmacksache.

Ich mag seinen Schreibstil. Dieser Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen und wie immer sehr direkt.
Die Geschichte wird aus der Perspektive des Hauptprotagonisten Blaze erzählt und lässt uns insbesondere an seinen Gedanken teilhaben.

Das Cover gefällt mir. Die Kurzbeschreibung hat mich neugierig gemacht, aber da Stephen King zu meinen Lieblingsautoren gehört, habe ich gar nicht lange überlegen müssen, ob ich das Buch lesen möchte.

Insgesamt ein spannendes Buch, das mir eine tolle Lesezeit bereitet hat. Von mir gibt es vier Sterne.

  (26)
Tags: thriller   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.850)

4.795 Bibliotheken, 78 Leser, 14 Gruppen, 152 Rezensionen

"schattenjäger":w=60,"fantasy":w=59,"liebe":w=58,"dämonen":w=47,"cassandra clare":w=35,"vampire":w=32,"clary":w=29,"jace":w=28,"engel":w=27,"chroniken der unterwelt":w=26,"werwölfe":w=25,"city of glass":w=21,"idris":w=17,"jugendbuch":w=16,"freundschaft":w=14

City of Glass

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 728 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2012
ISBN 9783401502625
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Bitte nur weiterlesen, wer die ersten beiden Bänden kennt, es besteht sonst Spoilergefahr.

In Idris sind düstere Zeiten angebrochen. Als Valentin sein tödliches Dämonenheer zusammenruft, gibt es nur eine Chance, um zu überleben: Die Schattenjäger müssen ihren alten Hass überwinden und Seite an Seite mit den Schattenwesen in diesen Kampf ziehen. Um Clary vor der drohenden Gefahr zu schützen, würde Jace alles tun – doch dafür muss er sie erst einmal verraten…

So macht lesen Spaß! Ich finde, mit diesem dritten Band der Chroniken der Unterwelt ist der Autorin Cassandra Clare der bisher beste Teil gelungen. Das Buch ist spannend und hat mich so in seinen Bann gezogen, dass ich gar nicht aufhören konnte zu lesen.

Der Schreibstil ist gewohnt gut und flüssig zu lesen, und ich kam gut in die Geschichte rein.

Was die Charaktere angeht, muss ich sagen, dass sie mir mittlerweile sehr vertraut sind und ich mich daher auf die Geschichte gefreut habe.
Das Cover gefällt mir sehr gut, zumal blau zu meinen Lieblingsfarben gehört. Ich muss zugeben, dass die Kurzbeschreibung mich gar nicht interessiert hat. Da ich die ersten beiden Teile mochte, war mir klar, dass ich weiterlesen würde, egal was der Klappentext hergibt.

Ich mache es kurz: ein tolles Buch, das fünf Sterne verdient.

  (17)
Tags: jugendbuch, urban fantasy   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"urban fantasy":w=2,"reihe":w=1

Im Zeichen des Lotus: 18 - Ein Leben für ein Leben

Valerie Loe
E-Buch Text
Erschienen bei Books on Demand, 18.05.2018
ISBN 9783752860375
Genre: Fantasy

Rezension:

„Im Zeichen des Lotus“ ist eine Urban-Fantasy-Serie und dies der bereits 18. Band ist. Da ich nicht spoilern möchte, sondern eine Leseempfehlung für diese Reihe ausspreche, gibt es nur eine generelle Beschreibung:

Jede Nacht, ungesehen, unbemerkt von den Menschen, wird ein Krieg gefochten. Seit mehr als tausend Jahren treffen sich in den Schatten zwei Mächte, Chaos und Ruhe, Feuer und Eis, die ihre Schlachten schlagen bis zum Ende aller Zeiten.
Penelope erwacht ohne Erinnerungen. Alles, was sie will, ist ihr Leben zurückzubekommen, doch bevor sie zur Ruhe kommen kann, trifft sie eine unüberlegte Entscheidung und damit nimmt alles seinen unweigerlichen Lauf. Die Mächte in den Schatten sind auf sie aufmerksam geworden. Damit beginnt die Jagd.

Auch dieses Mal ist es der Autorin Valerie Loe gelungen, ein Buch zu schreiben, das mich gefesselt hat. Der letzte Band konnte mich nicht ganz so mitreißen wie dieser hier, dafür war ich jetzt wieder richtig drin.

Da mir die Charaktere schon so vertraut sind, freue ich mich immer, wenn ich einen weiteren Teil lesen kann. Und da es dieses Mal wieder mit einem ganz gemeinen Cliffhanger endet, warte ich schon jetzt gespannt auf die Fortsetzung.

Wie schon erwähnt, gibt es eine Leseempfehlung von mir und da ich diesen Teil genossen habe, vergebe ich vier Sterne.

  (37)
Tags: urban fantasy   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

49 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"das erbe der macht":w=7,"fantasy":w=5,"magie":w=4,"andreas suchanek":w=4,"vergangenheit":w=3,"urban fantasy":w=3,"leonardo da vinci":w=3,"johanna von orléans":w=3,"liebe":w=2,"spannung":w=2,"humor":w=2,"buchreihe":w=2,"spin-off":w=2,"mentiglobus":w=2,"geschichte":w=1

Das Erbe der Macht - Die Chronik der Archivarin: Der verschollene Mentiglobus

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 350 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 13.06.2018
ISBN 9783958343023
Genre: Fantasy

Rezension:

In den Ruinen von Iria Kron wird ein Mentiglobus entdeckt. Er wurde von Johanna und Leonardo befüllt, doch die beiden haben ihn nie zuvor gesehen. Beide begeben sich auf die Reise in ihre eigene Geschichte, um die Wahrheit zu ergründen. Doch was sie erwartet, treibt sie bis an ihre Grenzen … und darüber hinaus.

Dies ist der erste Spin Off zur Urban-Fantasy Serie Das Erbe der Macht und sollte nach Band 12 gelesen werden.
Wieder einmal hat es der Autor Andreas Suchanek geschafft, ein spannendes Buch zu schreiben, das mich in seinen Bann ziehen. Allerdings vermisse ich an manchen Stellen etwas mehr Ausführlichkeit bzw. mehr Erklärungen, so dass insgesamt gesehen, mir persönlich das Tempo zu hoch ist.

Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen, so dass es Spaß macht, dieses Buch zu lesen.
Da es eine Serie ist, empfehle ich aber jedem, der jetzt neugierig geworden ist und das Erbe der Macht noch nicht kennt, bei Band 1 „Aurafeuer“ zu beginnen.

Die Charaktere sind mir schon so vertraut, dass ich keine Probleme hatte, in die Geschichte zu finden.
Das Cover gefällt mir wie immer sehr gut

Ein spannendes Buch, das mir eine tolle Lesezeit bereitet hat. Daher vergebe ich für diesen Spin-Off vier Sterne.

  (36)
Tags: urban fantasy   (1)
 
154 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.