Galladans Bibliothek

298 Bücher, 265 Rezensionen

Zu Galladans Profil
Filtern nach
300 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

142 Bibliotheken, 24 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"frauen":w=5,"dystopie":w=4,"sprache":w=3,"100 wörter":w=2,"roman":w=2,"unterdrückung":w=2,"schweigen":w=2,"vox":w=2,"christina dalcher":w=2,"100 words":w=1,"amerika":w=1,"zukunft":w=1,"debüt":w=1,"feminismus":w=1,"diktatur":w=1

Vox

Christina Dalcher , Marion Balkenhol , Susanne Aeckerle
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei S. FISCHER, 15.08.2018
ISBN 9783103974072
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

165 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 86 Rezensionen

"wien":w=10,"thriller":w=8,"journalistin":w=4,"manipulation":w=3,"spannung":w=2,"vergangenheit":w=2,"österreich":w=2,"der schatten":w=2,"norah":w=2,"melanie raabe":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"mord":w=1,"berlin":w=1,"psychothriller":w=1

Der Schatten

Melanie Raabe
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei btb, 23.07.2018
ISBN 9783442757527
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Schatten von Melanie Raabe, erschienen im btb Verlag am 23. Juli 2018. Norah Richter will neu durchstarten. Nachdem sie sich von ihrem langjährigen Freund getrennt hat, einen neuen Job braucht und eigentlich Abstand zu allem sucht zieht sie von Berlin nach Wien. Sie streift durch das winterliche Wien und wird von einer Bettlerin angesprochen. „Du bringst den Tod“. Gefolgt wird dieser Satz von einer Prophezeiung die den Namen, das Datum und den Ort nennt wo Norah einen ihr bis dahin unbekannten Mann aus gutem Grund töten wird. Innerhalb von Tagen gerät Norahs bisheriges Leben völlig aus der Spur als ihre Vergangenheit sich plötzlich in ihre Zukunft einmischt. Ich hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut. Ich habe nicht mal den Klappentext gelesen, sondern mich sofort ins Vergnügen gestürzt endlich wieder einen Melanie Raabe Thriller lesen zu können. Leider kann dieses Buch nicht an die Spannung und Qualität der ersten beiden Bücher heranreichen. Die Geschichte ist undurchsichtig, die Protagonistin eine Frau mit Ecken und Kanten die früher Drogen genommen hat und die eigentlich ein Alkoholproblem hat, welches aber im Buch nicht thematisiert wird. Vermutlich soll damit verschleiert werden wie vorhersagbar der ganze Plot ist. Einzig ein kleiner Twist am Ende des Endes konnte mich überraschen. Die durchweg düstere Stimmung des Buches verbunden mit dem flüssigen Schreibstil der Autorin trugen mich durch das Buch. Leider bleiben die meisten Personen in dieser Geschichte einfach unbeseelt und oberflächlich. So als würden sie auf einem Regal sitzen und immer wieder einfach für eine Szene ins Spiel gebracht. Die Idee ist gut, leider ist viel zu offensichtlich was sich abspielt und so plätschert die Geschichte vor sich hin und so reißt das Ende dann die Geschichte nicht mehr wirklich raus.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"alkohol":w=4,"krimi":w=3,"booksnack":w=3,"havelchaussee":w=3,"rache":w=2,"hund":w=2,"kurzgeschichte":w=2,"vermisst":w=2,"frau mit pudel":w=1,"wildschwieine":w=1,"gassirunde":w=1,"tod":w=1,"berlin":w=1,"polizei":w=1,"suche":w=1

Schweinerei an der Havelchaussee (Kurzgeschichte, Krimi) (booksnacks.de Kurzgeschichten)

Maryanne Becker
E-Buch Text: 23 Seiten
Erschienen bei booksnacks.de, 13.12.2016
ISBN 9783960871156
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"humor":w=2,"gott":w=2,"satire":w=2,"schwarzer humor":w=2,"himmel":w=2,".teufel":w=2,"gesellschaftskritik":w=1,"mobbing":w=1,"börse":w=1,"manager":w=1,"burnout":w=1,"aktien":w=1,"himmel und hölle":w=1,"manni":w=1,"witzig und leicht zu lesen":w=1

Himmel, Herrgott, Arsch und Aktien

Leonhard Loewe
E-Buch Text: 287 Seiten
Erschienen bei Selfpublisher, 25.06.2018
ISBN B07F1ZYDJB
Genre: Humor

Rezension:

Himmel, Herrgott, Arsch und Aktien von Leonhard Loewe

Manni erwacht nach einem offensichtlichen Herzinfarkt und fühlt sich wie neu geboren. Nichts tut weh. Dies liegt aber nicht an einem Drogencocktail, sondern daran, dass Manni frisch gestorben ist. Nun muss er sich der Bürokratie im Himmel unterordnen. Irgendwie erscheint der Himmel mehr als ein börsennotiertes Unternehmen und als Manni merkt, dass da nicht wirklich nach Gut und Böse getrennt wird, stellt er schnell fest, dass „Entertain me“ im Himmel groß geschrieben wird, aber die amtlichen Beschwerdestellen schlecht zugänglich sind. Manni beginnt den Himmel auf zu mischen.

Dieses Buch ist witzig, gesellschaftskritisch und ganz sicher nicht katholisch. Es gibt nur einen Himmel für alle und auch nur einen Gott, dabei bekommen die verschiedenen Religionen jeder sein Stück vom Himmel. Dieses Buch ist sicher sehr politisch und völlig außerhalb der politischen Korrektheit des Bundestages, aber das ist einer der Aspekte, der dieses Buch so erfrischend anders macht. Flüssig geschrieben wendet sich dieses Buch eher an die unter uns, die nicht dem Glanz des Geldes verfallen sind und eher leben und leben lassen als Einstellung haben. AfD und FDP Wähler dürften von Teufelszeug sprechen und bei der CSU würde vermutlich eine Teufelsaustreibung für den Autor bestellt. Für den Rest von uns sind vergnügliche Stunden mit Manni und seinen himmlischen Freunden angesagt. Das Buch besser nicht in der Öffentlichkeit lesen, wenn sie zu Heiterkeitsausbrüchen neigen. 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

69 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

"harlan coben":w=4,"mord":w=3,"thriller":w=3,"in deinem namen":w=3,"usa":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"vergangenheit":w=1,"freunde":w=1,"rache":w=1,"geheimnisse":w=1,"drogen":w=1,"rezension":w=1,"selbstmord":w=1,"lügen":w=1

In deinem Namen

Harlan Coben , Gunnar Kwisinski
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.06.2018
ISBN 9783442205448
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In deinem Namen von Harlan Coben, erschienen im Goldmann Verlag am 18.06.2018

Nap Dumas trauert auch 15 Jahre nach dem Tod seines Bruders um ihn. Leo und dessen Freundin Diana sind voll mit Alkohol und Drogen von einem Zug erfasst worden. Zum gleichen Zeitpunkt ist auch Maura, die Freundin von Nap verschwunden. Er hat die letzten 15 Jahre damit verbracht darauf zu hoffen, dass Maura wiederauftaucht. Als dann eines Tages ein paar Cops aus Pennsylvania an seiner Tür klingeln, weil Mauras Fingerabdrücke bei einem Polizistenmord gefunden wurden. Einem Polizisten der mit Nap, Maura und Leo zur Schule gegangen ist. Es ist das ersehnte Zeichen, dass Maura noch lebt, oder bis dahin gelebt hat. Hat das alles etwas mit dem Tod von Leo zu tun?

Dieser Thriller ist zwar über weite Strecken nicht wirklich spannend, aber die Geschichte ist so interessant, dass man immer weiterlesen möchte. Nap erzählt seinem toten Zwillingsbruder seine Gedanken und so reisen wir sozusagen als blinde Passagiere in seinem Kopf und erfahren, was er erfährt und denkt. Ist es wirklich wünschenswert den Tod seines Bruders zu untersuchen und kann man eine Beziehung, die abrupt abgebrochen wurde einfach nach 15 Jahren wieder aufnehmen, ohne dass es sich seltsam anfühlt? Mit hohem Tempo entwickelt sich die Geschichte und man rätselt mit, taucht ein in die Personen über die man im laufe des Buches viel erfährt. Es gibt zwar Tote, aber dieser Thriller verzichtet auf blutige Szenarien. Klare Kaufempfehlung.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"bonn":w=1,"willy brandt":w=1

Raumpatrouille

Matthias Brandt , Matthias Brandt
Audio CD
Erschienen bei tacheles!, 21.09.2017
ISBN 9783864844621
Genre: Romane

Rezension:

Raumpatrouille von Matthias Brandt, erschienen als ungekürzte Lesung im tacheles!/ROOF Music Verlag am 21. September 2017.

Matthias Brandt nimmt uns mit in seine Kindheit. Eine Kindheit der 70er Jahre die außergewöhnlich ist, weil sein Vater Willy Brandt ist und zu der Zeit Bundeskanzler ist. Dabei ist Matthias so normal wie man nur sein kann. Der Autor erzählt uns einige Anekdoten die er mit seinem Vater und anderen Politikern erlebt hat, erzählt von seinen frühen Berufswünschen. Wäre da nicht das große Haus in Bonn, und wäre da nicht die Tatsache, dass der kleine Matthias bewacht werden muss, es wäre eine Kindheit gewesen wie wir sie damals alle so hatten. Schön ist, dass er kein Porträt seines Vaters erstellt hat, sondern die Eindrücke seiner Kindheit niedergeschrieben hat. Die Personen in diesem Buch wirken sympathisch und echt. Wer in dieser Zeit selbst Kind gewesen ist wird oft nicken, wer Eltern dieser Generation hat wird sich in deren Kindheit wiederfinden.

Hier ist es gut, dass der Autor die Geschichten auch selbst vorliest. Sein Vortrag ist warm und angenehm.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"krimi":w=2,"hörbuch":w=1,"dänemark":w=1,"2018":w=1,"inger g. madsen":w=1,"verlag: steinbach sprechende bücher":w=1,"der reiniger":w=1

Der Reiniger

Inger G. Madsen , Ulrike Folkerts
Audio CD
Erschienen bei steinbach sprechende bücher, 05.07.2018
ISBN 9783869743394
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Gute Idee, bei der Umsetzung hapert es etwas

Der Reiniger von Inger G. Madsen, gelesen von Ulrike Folkerts, erschienen als ungekürzte Lesung im Steinbach sprechende Bücher Verlag am 1. Juli 2018.

Ein Gefängniswärter nimmt sich das Leben und da Polizei vor Ort ist wird Roland Benito hinzugezogen. Er soll klären ob die Polizei das Leben des Mannes hätte retten können. Bertram, ein Junge der sich mit einer Gruppe Gleichgesinnter zusammengetan hat und Auftragseinbrüche begeht klaut in der Gaststätte wo seine Mutter als Kellnerin arbeitet eine kostbare Jacke. Darin befindet sich ein USB Stick der dank Hilfe eines Kumpels auf eine versteckte und passwortgeschützte Seite führt. Zuerst stehen dort drei Namen. Am nächsten Morgen ist ein Video hinzugekommen. Es zeigt den Sprung des Gefängniswärters. 

Der Autorin ist eine durchaus spannende Geschichte mit interessanten Charakteren gelungen. Der Erzählstil ist flüssig und leicht verständlich, einige Wendungen sind überraschend, am Ende bleiben mir aber zu viele Fragen unbeantwortet. Da es mein erstes Buch der Autorin gewesen ist, kann ich sagen, dass man in die Geschichte gut reinkommt ohne die Vorgänger gelesen haben zu müssen. 

Am Anfang wird man mit sehr vielen Namen bombardiert, ich fühlte mich sogar genötigt einen Teil der Geschichte nochmals zu hören und habe alle diese Namen aufgeschrieben. Der Personenkreis der dann aber für die Geschichte wesentlich gewesen ist, hat sich auf wenige Personen beschränkt. Da hätte man vielen Leuten einfach keinen Namen geben müssen.

Zu Beginn gefiel mir der Vortrag von Ulrike Folkerts noch nicht so gut, aber im laufe des Buchs hat sie sich eingelesen und ich würde jederzeit wieder ein Hörbuch mit ihr als Sprecherin kaufen.
Insgesamt eine gute Idee die man besser hätte umsetzen können da zu viele Fragen offenbleiben.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

50 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"schweden":w=3,"afghanistan":w=3,"kabul":w=3,"sex":w=2,"debüt":w=2,"stockholm":w=2,"botschafter":w=2,"unterhändler":w=2,"amanda lund":w=2,"krimi":w=1,"mord":w=1,"spannung":w=1,"thriller":w=1,"entführung":w=1,"beziehung":w=1

Vier Tage in Kabul

Anna Tell , Ulla Ackermann
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 21.08.2018
ISBN 9783499273841
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

55 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

"bücher":w=4,"historie":w=2,"papst":w=2,"spannung":w=1,"abenteuer":w=1,"geheimnis":w=1,"historischer roman":w=1,"mittelalter":w=1,"glaube":w=1,"buch":w=1,"jagd":w=1,"jäger":w=1,"mönch":w=1,"bastei lübbe":w=1,"geheim":w=1

Die Bücherjäger

Dirk Husemann
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 29.06.2018
ISBN 9783404176939
Genre: Historische Romane

Rezension:

Die Bücherjäger: Historischer Roman von Dirk Husemann, erschienen im Bastei Entertainment Verlag am 29. Juni 2018.
Der Schreiber Poggio Bracciolini macht sich mit dem Minnesänger Oswald von Wolkenstein auf den Weg um in einem versteckt liegenden Kloster auf die Jagd nach seltenen Büchern zu gehen. Derweilen rennt der Mann den er eigentlich begleitet hat um sein Leben. Papst Johannes XXIII ist einer von drei Päpsten die um Anerkennung buhlen. Sigismund von Luxemburg, der König von Deutschland hat ihn gerade abgesetzt und so sucht er sein Heil in der Flucht.


Derweilen findet Poggio mit Hilfe von Anges, einer Frau die in dem Männerkloster eine seltsame Rolle spielt, ein Buch das in dem Kloster versteckt wurde. Dieses Buch birgt eine Geschichte, die die Geschichtsschreibung ins wanken geraten lassen wird. Oswald stiehlt das Buch und Poggio und Agnes machen sich auf den Weg um das Buch in die Hände zu bekommen. Jeder hat aber grundsätzlich verschiedene Auffassungen was mit dem Buch und seinem Inhalt zu geschehen hat.

Es ist nicht das erste Buch was Dirk Husemann schreibt, aber das Erste welches ich von ihm gelesen habe. Wir erfahren in Rückblenden wie Poggio zum Schreiber des Papstes wurde und wie aus Baldassare Cossa, einem Piraten, der Papst Johannes XXIII wurde. Am Ende des Buches gibt es eine Auflistung der wichtigsten Personen und ein Glossar welches einem die Orte der Handlung und einige Begriffe sehr gut erklären. Auch ohne diese Hilfsmittel zu benützen kommt der Leser aber sehr gut mit der Geschichte zurecht. 

Es ist durchgängig spannend und sehr flüssig geschrieben. Die Protagonisten sind schön beschrieben und wirken authentisch. Das Leben im 15. Jahrhundert wirkt lebendig und nachvollziehbar erzählt. Die Geschichte ist nicht nur unglaublich spannend geschrieben, sie enthält auch wunderbare Beschreibungen und hat auch einen gewissen Witz der die Geschichte leicht lesbar macht. Geschichte wird mit diesem Buch sehr interessant und lebendig. Der Autor erklärt am Ende auch welche Teile geschichtlich verbürgt sind, was erfunden und was geändert wurde. Eine wunderbare Reise in die Vergangenheit und eine spannende Jagd nach Büchern. Alles was ein Bücherfreund gerne lesen mag. Klare Leseempfehlung.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"pest":w=3,"england":w=2,"historischer roman":w=2,"mord":w=1,"kampf":w=1,"hörbuch":w=1,"mittelalter":w=1,"epidemie":w=1,"schwarzer tod":w=1,"plünderer":w=1,"leibeigenschaft":w=1,"kriminalhandlung":w=1,"historienschmöker":w=1

Die letzte Stunde

Minette Walters , Sabine Lohmann , Peter Pfaffinger , Gabriele Blum
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Random House Audio, 12.03.2018
ISBN 9783837141382
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"oxen":w=2:wq=4,"mord":w=1:wq=14853,"politik":w=1:wq=4231,"ermittlungen":w=1:wq=2369,"trilogie":w=1:wq=2088,"hilfe":w=1:wq=1875,"wald":w=1:wq=1610,"affäre":w=1:wq=1443,"hunde":w=1:wq=1144,"medien":w=1:wq=650,"dänemark":w=1:wq=583,"helfen":w=1:wq=358,"orden":w=1:wq=313,"verhaftung":w=1:wq=268,"polize":w=1:wq=104

Oxen – Das erste Opfer

Jens Henrik Jensen , Friederike Buchinger , Dietmar Wunder
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 08.09.2017
ISBN 9783742402042
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Oxen – Das erste Opfer von Jens Henrik Jensen, gelesen von Dietmar Wunder. Erschienen als : Ungekürzte Lesung im Der Audio Verlag erschienen am 8. September 2017.

Oxen ist ein ehemaliger Soldat der bei verschiedenen Einsätzen traumatisiert wurde. Er hatte eine Ausbildung zum Polizisten angefangen, diese jedoch wieder abgebrochen und ist zu einer Eliteeinheit der Dänischen Armee gegangen. Er ist der an höchsten dekorierte Soldat in ganz Dänemark, er hat sogar einen Orden, den außer ihm keiner hat. Nach dem Ende seiner Dienstzeit versucht er sich dem Staat zu entziehen und lebt mit seinem Hund im Wald. Als ein Mord begangen wird gerät er schnell in Verdacht, da er das Opfer kannte. Man versucht ihn aber gleichzeitig auch dafür zu gewinnen für die Polizei zu arbeiten, da er Dinge tun kann, die einem normalen Polizisten verwehrt werden.
Im Laufe der Geschichte lernen wir Oxen mehr und mehr verstehen und lernen warum er ist wie er ist. Der Autor erzählt spannend und das bis über den ersten Band hinaus. Ich bin froh, dass ich auch den nächsten Band schon hier liegen habe, da ich unbedingt weiter hören möchte.
Dietmar Wunder liest eigentlich toll wie immer. Gefallen hat mir der Vortrag streckenweise trotzdem nicht. Ich vermute, dass der Schnitt damit was zu tun hat. Es fühlte sich manchmal einfach nicht so an, als hätte Dietmar Wunder das in einem Stück gelesen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Förster, mein Förster

Frank Goosen , Frank Goosen
Audio CD
Erschienen bei tacheles!, 23.05.2018
ISBN 9783864844904
Genre: Romane

Rezension:

Förster, mein Förster von und mit Frank Goosen. Erschienen im tacheles!/ROOF Music Verlag am 23. Mai 2018 als ungekürzte Ausgabe. Förster steht kurz vor seinem fünfzigsten. Seine Freundin ist auf den Äußeren Hebriden um Fotos zu machen. Zeit um sich Gedanken über das Leben und den ganzen Rest zu machen. Dabei helfen ihm seine Freunde Kneipenbesitzer Fränge und Lehrer Brocki, und der ehemalige Polizist der mit ihm im gleichen Haus wohnt. Außerdem wohnt da auch noch die alte Frau Strobel, die in der Nacht immer Saxophon spielt. Förster kümmert sich etwas um die an Demenz erkrankte Frau und so beschließt er, dass Frau Strobel unbedingt an einem Auftritt ihrer alten Tanzkappelle an der Ostsee teilnehmen muss. Da wird nun ein Roadtrip, natürlich stilecht im Bulli und mit manchem kleinen Umweg auf dem Weg, für ihn, seine Freunde, Frau Strobel und einen wohlstandsverwahrloster Jugendlichen. Goosen beherrscht es, das Zwischenmenschliche. Seine Protagonisten sind zwar im besten Mannesalter, aber hoffnungslos altmodisch und kein bisschen spektakulär. Irgendwie hat auch jeder eine Macke im Laufe der Zeit bekommen. Fränge und Brocki streiten schon die letzten 40 Jahre und unter all dem Mist den diese Leute von sich geben muss man schon Perlentaucher sein um alle Geistesblitze die da unter einer Schicht von Kneipendummschwätzerei verborgen liegen auch heben zu können. Goosen liest das Buch auch vor, was auf der einen Seite gut ist, auf der Anderen ging er mir teilweise schon ziemlich auf den Zeiger. Viel zu eindringlich sind ganze Passagen. Ich hatte das Gefühl mit dem Autor auf einer Bühne zu stehen und er versucht verzweifelt mir seinen Standpunkt der Dinge nahe zu bringen. Das wiederum finde ich an diesem Hörbuch so außergewöhnlich gut. Das Buch hätte ich nach kurzer Zeit weggelegt, aber wie er liest hat mich dazu gebracht immer weiter zu zu hören, auch bei den banalen Dingen des Lebens. Warum ich dieses Hörbuch hören wollte? Weil Förster seinen gefundenen Hamster Edward Cullen genannt hat. Ich musste wissen wie es dazu kommen konnte.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"computer":w=1,"hitler":w=1,"raumschiff":w=1,"experiment":w=1,"weltall":w=1,"bar":w=1,"mission":w=1,"explosion":w=1,"weltreise":w=1,"wettkampf":w=1,"sabotage":w=1,"motel":w=1,"penner":w=1,"datenbank":w=1,"commander":w=1

Die letzte Fahrt der Enora Time

Andreas Gruber
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Luzifer-Verlag, 15.06.2018
ISBN 9783958353435
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Die letzte Fahrt der Enora Time von Andreas Gruber, erschienen im Luzifer Verlag am 15.06.2018
Es handelt sich um elf utopische Geschichten von gruselig, über Dystopie, Space Opera bis hin zum klassischen Science Fiction. Es ist der 6. Erzählband des Autors.

In mehreren knackig kurzen Geschichten erleben wir die Protagonisten wo die die Zukünftigen Problemzonen der heutigen Entwicklung in Gentechnik, Computertechnologie und Künstlicher Intelligenz weitergesponnen werden. Eine Lösung will uns der Autor nicht dazu geben, aber einen Anstoß zum Nachdenken. Es wäre kein echter Gruber Band, wenn nicht sich nicht etwas Wiener Schmäh durch die Geschichten hindurchziehen würde. In launigen Vorworten erzählt uns der Autor etwas über die Geschichten, über sich und über ganz viel Musik. Seinen Musikgeschmack teile ich nicht, aber seine Kurzgeschichten unterhalten mich immer wieder gut. Einigen Geschichten merkt man an, dass sie schon vor längerer Zeit geschrieben wurden, was aber nichts an der Aktualität der Geschichten ändert.

Andere Geschichten wirken zeitlos und ich bin ganz überrascht gewesen, wie gut sich eine Liebesgeschichte in diesen bunten Strauß der Kurzgeschichten einfügt. Die Titelgeschichte, die dann auch etwas länger ist, ist für jeden SF Fan etwas besonders Feines. Ich hoffe, dass der Autor mal ein ganzes Buch mit so einer Geschichte füllen wird. Klare Leseempfehlung für Leute mit Kurzgeschichtenerfahrung. 

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

60 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

"fantasy":w=4,"abenteuer":w=2,"high fantasy":w=2,"zwerge":w=2,"elben":w=2,"jugendbuch":w=1,"reisen":w=1,"hexe":w=1,"elfen":w=1,"zauberer":w=1,"fluch":w=1,"ritter":w=1,"trolle":w=1,"farben":w=1,"lieder":w=1

Die Prophezeiung des magischen Steins

Stephan M. Rother , Maximilian Meinzold
Flexibler Einband
Erschienen bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.07.2018
ISBN 9783522202442
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Prophezeiung des magischen Steins von Stephan M. Rother, erschienen im Thienemann Verlag am 17. Juli 2018


Dafydd, ein Waisenjunge von Dienern am Hofe wächst mit der Kronprinzessin Livia auf. Leider ist es bis dahin üblich den Thron in der männlichen Linie weiter zu geben. So plant Livias Vater sie mit einem Cousin zu verheiraten um zu verhindern, dass es um die Thronfolge gekämpft wird. So schickt er Dafydd mit seinem Lehrmeister dem Barden Palatin los um Gerüchten von Unruhen nach zu gehen. Das Dafydd dann auf dieser Reise von der Magie des singenden Steins erreicht wird und Träger dieses Meisterwerks wird lässt ihn doch noch hoffen in der Gunst um Prinzessin Livia zu steigen. Der Stein wurde über Jahrhunderte von der ziemlich durchgeknallten Zauberin Morgat bewacht und die klebt sich nun auch noch an die Reisetruppe um Dafydd zu helfen sich mit dem Stein zu verbinden. Um dann richtig Schwung in den Laden zu bringen wird die Anstandsdame von Livia entführt da jemand sie für die Prinzessin hält. Eine gefährliche Reise beginnt die Dafydd und seine Gefährten unglaubliche Geschichten und große Gefahren durchleben lässt. 

Diesmal ist es High Fantasy was uns Autor Stephan M. Rother schenkt. Seine Geschichte um die Prinzessin und ihren Spielgefährten, um mächtige Trolle, tote Elben und vergessene Versprechen ist für alle die im Herzen jung geblieben sind und gerne auch bei High Fantasy lachen. Mit der ganz bestimmt nicht langweiligen Morgat, und einem verfressenem Gnom geht immer was ab. Flüssig geschrieben mit einem durchdachten Plot zieht uns die Geschichte in eine fremde, magische Welt voller sympathischer Kämpfer und fiesen Bösewichten. Ein guter Einstieg auch für Leute, die bisher vor fremden Welten, die mit hässlichen Monstern und schönen Prinzessinnen gefüllt sind zurückgeschreckt sind. Klare Lesempfehlung.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

firma, garten, gekürzte fassung, hilf, hörbuch, internet, intriegen, karriere, kollegen, kreativität, leben, lieb, liebe, natur, schrebergarten

Mach mir den Garten, Liebling!

Ellen Berg , Tessa Mittelstaedt
Audio CD
Erschienen bei Aufbau audio, 16.11.2015
ISBN 9783945733073
Genre: Romane

Rezension:

Mach mir den Garten, Liebling! von Ellen Berg, gelesen von Tessa Mittelstaedt. Erschienen als gekürzte Hörbuchfassung im Aufbau Audio Verlag am 16. November 2015.

Luisa ist grade finanziell nicht auf Rosen gebettet und hofft darauf, dass sie am nächsten Tag zur Geschäftsleiterin erhoben wird als ein Schreiben ihrer Tante Ruth sie erreicht. Tante Ruth die sie aufgezogen hat, will aus dem fernen Italien zu Besuch kommen um noch einmal durch ihren Schrebergarten den Luisa pflegen sollte zu lustwandeln. Luisa, ein Workaholic, hatte den Garten durch die billigste Grabpflegefirma in Schuss halten lassen, die sie bekommen konnte. Nun sieht sie mal nach dem Rechten und stellt fest, dass Tante Ruths wunderbarer Garten ein Buchsbaumfriedhof geworden ist. Gleichzeitig bekommt sie auf der Arbeit statt eine Karriereaufschwungs einen Schnösel vor die Nase gesetzt, der die recht abgehalfterte Firma mit fragwürdigen Geschäftsgebaren eher in den Sand setzt statt sie zu retten. Luisa versucht nun Karriere und Garten geleichzeitig zu retten. Als dann auch noch der feurige Schrebergartennachbar auf Luisa einen sehr tiefen Eindruck hinterlässt wird ihr Leben sehr kompliziert.

Ich habe schon einige Romane der Autorin gehört, halte diesen aber für einen der Schwächeren, dafür ist er hervorragend gelesen und geträllert. Tessa Mittelstaedt hat da echt alles gegeben.

Man geht an einen Ellen Berg Roman mit einer gewissen Erwartungshaltung ran, aber dieses Buch ist dann doch etwas zu vorhersagbar und die miesen Charaktere etwas zu offensichtlich gewesen. Auch wenn ich mir das Ende des Buchs nach 5 Hörminuten denken kann, ich möchte dazwischen dann doch noch etwas überrascht werden. Gute Unterhaltung bekommt man bei diesem flüssig geschriebenen Buch auf jeden Fall geliefert und die Charaktere sind auch wieder alle herrlich überspitzt gezeichnet. Jeder kennt sie, die spießigen Nachbarn die alles besser wissen, auf jedes Gesetz pochen und einsam und alleine scheinbar 24/7 hinter der Gartentür lauern um einen bei der geringsten Verfehlung mit jeder erdenklichen Strafe zu bedrohen, genau wie die Kollegen, die mehr damit beschäftigt sind den Tag rum zu bekommen, statt mal anständig mit zu arbeiten und dann auch noch über alles und jeden ablästern. So ist das Buch ein heiterer Zeitvertreib bei dem man sogar noch etwas über Gartenarbeit lernen kann. 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

54 Bibliotheken, 2 Leser, 4 Gruppen, 8 Rezensionen

"roman":w=1

Das Feld

Robert Seethaler
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Hanser Berlin, 04.06.2018
ISBN 9783446260382
Genre: Romane

Rezension:

Das Feld von Robert Seethaler, erschienen im Hanser Berlin Verlag am 4. Juni 2018.

Das Feld ist ein Gräberfeld in einem erfundenen Ort und wir erfahren von den Toten aus ihrem Leben, manchmal auch wie sie gestorben sind. Es sind miteinander verwobene Geschichten da die Toten sich im Leben zum Teil gekannt haben da sie in einer Kleinstadt gelebt haben. Es entsteht sozusagen ein Portrait der Stadt wie die einzelnen Personen sie erlebt haben.

Der Autor schickt uns in vielen kurzen Kapiteln auf die Suche danach was das Leben ist, was es ausmacht und was für Ereignisse wichtig sein können. Wie schon in „ein ganzes Leben“ ist es die Ruhe und die Gelassenheit, die dieses Buch ausmachen und auszeichnen. Die Geschichte entblättert sich langsam und Leben entsteht durch die Schnittpunkte, die die Stimmen miteinander haben. So erfahren wir manche Geschichte erst wirklich in der Summe der einzelnen Gedanken. Seethaler wertet nicht. Fast alle scheinen aus dem Grab zufrieden mit dem gewesen zu sein was sie gelebt haben, wenn nicht wird es einfach in der Erinnerung aufgehübscht. Viele der Personen wirken in den Gedanken über ihr gelebtes Leben weiser als sie zu Lebzeiten gewesen sind.

Es ist ein ruhiges Buch, ohne erkennbaren Höhepunkt in sanften Worten, manchmal schon poetisch erzählt. Klare Leseempfehlung. 

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

die kleine bäckerei am strandweg, jenny golgan

Die kleine Bäckerei am Strandweg

Jenny Colgan , Sonja Hagemann , Vanida Karun
Audio CD
Erschienen bei OSTERWOLDaudio, 01.03.2017
ISBN 9783869523552
Genre: Romane

Rezension:

Die kleine Bäckerei am Strandweg von Jenny Colgan, gelesen von Vanida Karun. Erschienen im OSTERWOLDaudio Verlag am 1. März 2017.

Polly und Chris sind pleite und mit der Liebe steht es auch seit einiger Zeit nicht zum Besten. Wirklich trennen wollen sie sich erst mal nur physisch. Chris zieht zu seiner Mutter, Polly auf eine kleine Insel in Cornwall wo sie eine runtergekommene Wohnung oberhalb einer geschlossenen Bäckerei anmietet. Polly weiß nicht so recht was sie mit ihrer freien Zeit anfangen soll und beginnt Brot zu backen und an die männlichen Inselbewohner zu verteilen. Das ruft nach kurzer Zeit die örtliche Bäckerin auf den Plan, die ihren Lebensunterhalt gefährdet sieht.
Jenny Colgan hat es geschafft so ziemlich jedes Klischee zu bedienen was man haben kann über Frauenbücher, Inselbewohner, Testosteronmänner und quietschende junge Frauen deren Gedankenwelt 24/7 um Männer kreisen. Die letzte Stunde des Hörbuchs ist dann noch so vorhersagbar, naiv und schlecht recherchiert gewesen, dass ich den Plan dem Buch 2 Sterne zu geben doch noch über Bord geworfen habe. Dabei wollte ich ein seichtes Büchlein welches man mal eben so beim Unkraut zupfen und Gartenparty vorbereiten hören konnte. Der Klappentext versprach auch genau das. Rausgekommen ist ein Buch, welches für weltfremde einsame Herzen geschrieben ist und ein Frauenbild verkörpert, indem Frauen sich eigentlich nur über Männer definieren. 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

19. jahrhundert, 2018, detektiv, england, krimi, london, mord, viktorianischer krimi

Die Gentlemen vom Sebastian Club

Sophie Oliver
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Dryas Verlag, 06.03.2018
ISBN 9783940855756
Genre: Historische Romane

Rezension:

Die Gentlemen vom Sebastian Club: Ein viktorianischer Krimi von Sophie Oliver, erschienen im Dryas Verlag am 5. März 2018

Der Sebastian Club, ein exklusiver Londoner Herrenclub, ermittelt in einer Mordserie bei der Scotland Yard auf dem Holzweg ist. Drei Männer aus völlig unterschiedlichen Gesellschaftsschichten sind ermordet worden und so ist es kein Wunder, dass Scotland Yard keinen Zusammenhang sieht und die Fälle einzeln bearbeitet, jedoch wurden alle drei Mordopfer auf die gleiche Art gefoltert. Bei den Ermittlungen ist auch die junge Miss Westbrook, verkleidet als junger Freddie Westbrook dabei und bringt ihre ganz eigenen Überlegungen in den Fall ein.

Dies ist der erste Krimi aus der Baker-Street-Bibliothek des Dryas-Verlages, den ich gelesen haben. Sophie Oliver schreibt unterhaltsam und flüssig, die Story kommt dann aber ein wenig fragwürdig daher. Eine junge Frau der viktorianischen Gesellschaft wird von ihrem Onkel statt der Londoner Gesellschaft einem geheimniskrämerischen Bund von Freizeitdetektiven in einem Herrenclub vorgestellt und die Männer erkennen den Wolf, äh die Frau im Herrendress nicht.

Sophie Oliver lässt schön die viktorianische Zeit mit ihren Gesellschaftlichen Zwängen und Dünkeln auferstehen, lässt die Herrenrunde aber viel zu lange an dem Fall rumkaspern. Die Figuren sind noch recht oberflächlich, da es sich aber um einen Mehrteiler handelt werden die Figuren hoffentlich in der Fortsetzung mehr Charakter und Tiefe bekommen. Insgesamt nett geschrieben, aber zu wenig Krimi und nicht genug Historie. Mal was zum abschalten zwischendurch.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(169)

202 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 124 Rezensionen

"thriller":w=14,"irland":w=12,"krimi":w=7,"dublin":w=5,"olivia kiernan":w=5,"mord":w=3,"vergangenheit":w=2,"mörder":w=2,"suizid":w=2,"debüt":w=2,"preußischblau":w=2,"spannung":w=1,"spannend":w=1,"kriminalroman":w=1,"selbstmord":w=1

Zu nah

Olivia Kiernan , Klaus Timmermann , Ulrike Wasel , Carla Felgentreff
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 03.04.2018
ISBN 9783959671835
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zu nah: Thriller von Olivia Kiernan, erschienen im HarperCollins Verlag am 3. April 2018.

Frankie Sheehan wird zu einem Selbstmord gerufen. Eleanor Costello hängt tot in ihrem Schlafzimmer. Kein Abschiedsbrief. Frankie, gerade zurück von längerer Abwesenheit durch eine Verletzung die sie sich bei ihrem letzten Fall zugezogen hat, findet schnell raus, dass der Fall ein Upgrade braucht. Von Selbstmord zu Mord.

Olivia Kiernan hat einen Thriller geschrieben, der kein lockerer Spaziergang ist. Klar, die Einzelheiten wie beschädigte Ermittlerin, Zeitdruck, verschwundener Ehemann des Mordopfers klingen etwas banal und oft gehört. Sexspielchen und Dark Net sind zurzeit auch gerne bemühte. Trotzdem hat mich dieser flüssig geschriebene Thriller nach Anfangsschwierigkeiten ganz und gar gepackt. Die Protagonistin Frankie bekommt erst nach vielen Seiten einen Namen und nach und nach auch eine Geschichte und wird einem sympathisch ohne sich auf zu drängen oder Mitleid ein zu fordern was bei vielen „beschädigten“ Ermittlern ja der Fall ist.

Der Leser ist mit der Ermittlung auf Augenhöhe. Wenn man genau hinsieht ist man als Leser sogar einen Schritt im Voraus, aber dafür lesen wir ja doch alle zu flüchtig. Es gibt auf jeden Fall viele neue Wendungen und das Beiwerk gibt der Ermittlerin das notwendige Fleisch am Charakter um mehr von ihr lesen zu wollen. Klare Kaufempfehlung.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

48 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

"das erbe der macht":w=7,"fantasy":w=5,"andreas suchanek":w=4,"magie":w=3,"urban fantasy":w=3,"leonardo da vinci":w=3,"johanna von orléans":w=3,"liebe":w=2,"humor":w=2,"vergangenheit":w=2,"buchreihe":w=2,"spin-off":w=2,"mentiglobus":w=2,"spannung":w=1,"spannend":w=1

Das Erbe der Macht - Die Chronik der Archivarin: Der verschollene Mentiglobus

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 350 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 13.06.2018
ISBN 9783958343023
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Erbe der Macht - Die Chronik der Archivarin: Der verschollene Mentiglobus von Andreas Suchanek, erschienen im Greenlight Press Verlag am 13. Juni 2018.

Beim Aufräumen wird in Iria Kon ein Mentiglobus mit Erinnerungen von Johanna und Leonardo gefunden. Schnell steht fest, dass es Erinnerungen sind, die von den Beiden sind, die sie aber selbst nicht mehr haben. Ein Abenteuer in einer früheren Zeit beginnt und wir dürfen dabei sein.

Das erste Spin-Off zur Serie als Verbindungsglied zwischen der ersten und zweiten Staffel ist sehr gut gelungen. Im Laufe des Buchs tauchen wir ein in fremde aber auch bekannte Schauplätze und erleben private Momente zwischen Leonardo und Johanna und die Geburtsstunde ihrer Unsterblichkeit.

Man sollte diesen Band wirklich erst dann lesen, wenn man die erste Staffel gelesen hat. Vorher fehlt einem teilweise der Hintergrund und außerdem würde man fürchterlich gespoilert was die erste Staffel betrifft.

Dem Autor ist wieder ein unglaublich spannendes Buch gelungen, und natürlich der dazu gehörende Cliffhanger, obwohl wir ja wissen, dass die Hauptprotagonisten überlebt haben müssen. Aber wir lernen so viel über die Zeit vor dem Wall, dass ich jetzt ganz zerrissen bin, ob ich lieber sofort mit einer zweiten Staffel, oder doch lieber mit einem weiteren Werk aus der Feder der Archivarin weiterlesen würde. Jammern auf ganz hohem Niveau. Klare Kaufempfehlung.


  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(140)

266 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 83 Rezensionen

"thriller":w=9,"familiendrama":w=6,"amoklauf":w=5,"usa":w=4,"trauma":w=4,"karin slaughter":w=4,"mord":w=3,"drama":w=3,"schwestern":w=3,"familientragödie":w=3,"familie":w=2,"spannung":w=2,"vergewaltigung":w=2,"psychothriller":w=2,"anwalt":w=2

Die gute Tochter

Karin Slaughter , Fred Kinzel , Silvia Kuttny-Walser
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 03.08.2017
ISBN 9783959671101
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die gute Tochter: Psychothriller von Karin Slaughter, erschienen im HarperCollins Verlag am 03.08.2017

Samantha und Charlott sind die Töchter eines Anwalts, der die aussichtslosen Fälle übernimmt, jedem eine zweite Chance gibt. Nicht jeder hat sie wirklich verdient. So überfallen eines Abends 2 Männer in Rubys Abwesenheit seine Familie. Die Folgen daraus tragen die Überlebenden ein Leben lang mit sich rum. Da geschieht ein Massaker an der örtlichen Mittelschule mit „nur“ zwei Todesopfern. Selbstverständlich übernimmt Ruby die Verteidigung der Täterin.

Das Buch wechselt in der Handlung zwischen Vergangenheit und Zukunft. Dabei ist die Vergangenheit bis über die Hälfte des Buches interessanter und spannender als die Gegenwart. Karin Slaughter hat wieder sehr starke weibliche Protagonistinnen mit Ecken und Kanten die einen zum Nachdenken zwingen, die ihr Leben versuchen zu Leben trotz dem was in der Vergangenheit geschehen ist.

Mit Karin Slaughter hat HarperCollins sicher ein sehr gutes Zugpferd im Stall. Sie liefert Spannung, interessante Charaktere und irgendwie wahrhaftige Personen und Orte. Klare Leseempfehlung.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"zukunft":w=2,"sci-fi":w=2,"forschung":w=2,"science fiction":w=1,"action":w=1,"wissenschaft":w=1,"scifi":w=1,"weltraum":w=1,"thrille":w=1,"all":w=1,"planeten":w=1,"sonnensystem":w=1,"wettrüsten":w=1,"ganymed":w=1,"neubesiedlung":w=1

Ganymed erwacht

Joshua Tree
E-Buch Text: 308 Seiten
Erschienen bei null, 10.05.2018
ISBN B07CL9BLWM
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Ganymed erwacht von Joshua Tree

Rachel ist Wissenschaftlerin die eine Expedition auf Ganymed leitet. Als eine Auftankaktion ihrer Firma schief geht, verlässt Rachel Ganymed mit einer strahlenden Fracht und kehrt mit ihr zur Erde zurück.


Theodore ist ein Söldner der eigentlich jeden noch so fragwürdigen Auftrag annimmt. Er lebt auf einer zum Teil zerstörten Erde auf der millionenschwere Konzerne das Sagen haben und viele Menschen in einem rechtsfreien Raum leben der an Kriegsgebiete erinnert.

Joshua Tree erzählt seine Geschichte in zwei Erzählsträngen. Dieser erste Band wirkt auf mich eher wie eine Dystopie mit SF. Ich gehe davon aus, dass sich der nächste Band der Reihe, ich weiß nicht um wie viele Bücher es sich handeln wird, mehr zum SF werden.

Der Autor weißt am Anfang auf seine Zeitlinie am Ende des Buches hin. Es ist wirklich hilfreich dies erst zu lesen. Die Geschichte kommt schnell daher mit vielen Einzelheiten und man sollte wirklich aufmerksam lesen, da sich auf jeder Seite dieses Buches wirklich was tut. Dabei kommt die Charakterbildung aber nicht so weit wie ich mir das gewünscht hätte. Die einzelnen Charaktere bleiben außerhalb ihrer körperlichen Eigenschaften noch etwas blass.

Das Glossar am Ende des Buches hatte bei allem Lücken was ich nachgeschlagen habe, ich vermute, dass der Autor da Aufklärung im Verlauf der Geschichte geplant hat und uns Leser nicht spoilern will.
Insgesamt eine solide Geschichte mit interessanten Charakteren und mal nicht der 08/15 Besatzung eines Raumschiffs und einer Geschichte die erst noch erzählt werden wird, dafür ist die Action Abteilung eindeutig sehr gut bedient. Kaufempfehlung für Leute die gerne mal mehr Krachbum und technisches Gerede lesen. 

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(138)

204 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 125 Rezensionen

"astronaut":w=9,"demenz":w=8,"freundschaft":w=7,"weltall":w=6,"familie":w=5,"roman":w=4,"hoffnung":w=4,"mars":w=4,"major tom":w=4,"england":w=3,"weltraum":w=3,"marsmission":w=3,"humor":w=2,"zusammenhalt":w=2,"telefon":w=2

Miss Gladys und ihr Astronaut

David M. Barnett , Wibke Kuhn
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 28.05.2018
ISBN 9783548289540
Genre: Romane

Rezension:

Miss Gladys und ihr Astronaut von David M. Barnett, erschienen im Ullstein Verlag am 28. Mai 2018.


Thomas Major will eigentlich nur weg von den Menschen und endlich seine Ruhe haben. Muss er sich dafür aber gleich zum Mars schießen lassen? Ja, muss er. Er hält es mit den Menschen nicht mehr aus. Als die Kommunikation mit der Erdbasis unterbrochen wird und er nur noch auf ein Telefon angewiesen ist, möchte er es nutzen gerade mal nicht rund um die Uhr überwacht werden zu können und ruft die Nummer seiner Exfrau an, erreicht aber nur Gladys Ormerod, eine 70 jährige Frau, die langsam in der Demenz verschwindet und die gerade ganz furchtbare Probleme hat. Erst bockt Major Tom wie ihn natürlich alle nennen, den Kontakt zu der alten Dame, aber schon bald kümmert er sich unter Fluchen um ihre Familie.

Ich habe gekichert, gelacht, Ohrwürmer spuken in meinem Kopf rum und ich habe mit Sicherheit eine Version zu viel von Space Oddity auf YouTube angesehen, aber ich wurde wunderbar unterhalten und küre dieses Buch schon mal zum bisherigen Highlight meines Lesejahres 2018. Warum der deutsche Titel aus der gestandenen Großmutter ein Fräulein macht, ich weiß es nicht, der Schuldige sollte sich aber vor Gladys und ihrem Nudelholz in Acht nehmen.
Dieses lebensbejahende Buch, in dem es um Freundschaft und Verzeihung geht hat alles was ein Buch braucht um ins Herz geschlossen zu werden und lange im Kopf nach zu hallen. Klare Kaufempfehlung.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"liebe":w=2,"zweiter weltkrieg":w=2,"freundschaft":w=1,"spannung":w=1,"krieg":w=1,"reihe":w=1,"flucht":w=1,"sehnsucht":w=1,"hist. roman":w=1

Himmelsstern: Der Weg zurück

Jamie Craft
E-Buch Text
Erschienen bei null, 14.05.2018
ISBN B07D3FBJZ1
Genre: Historische Romane

Rezension:

Himmelsstern: Der Weg zurück (Buch 2 von 3) von Jamie Craft.

Wir erfahren wie Günther den Krieg erlebt hat, wie es ihm ergangen ist und wie es zu der Begegnung mit Anna gekommen ist. Günther ist ein junger Mann, der nach dem Abi nur schnell Soldat werden will, der überzeugt ist vom Krieg. Wir treffen ihn als er gerade Urlaub vom Soldat sein macht und in seine Heimat fährt und da seinem Backfischschwarm über den Weg läuft.

Jamie Craft hat wieder ein Buch geschrieben voller zarter Liebe, voller nicht kitschiger Gefühle und voller Leben. Hervorragend ist es ihr gelungen ein Werk zu erschaffen, dass man ohne den ersten Teil gelesen zu haben verstehen kann, der aber Lust darauf macht die ganze Geschichte zu erfahren. Der Autorin gelingt es sehr gut uns vom Krieg und was die Menschen gedacht haben zu erzählen ohne den Zeigefinger zu erheben. Es ist eine kleine Kriegsgeschichte die einen aber irgendwie Hoffnung auf das Gute im Menschen macht. Für mich ist es eine Geschichte die mir einen wunderbaren Tag gebracht hat und ich warte schon ungeduldig darauf eine weiter Geschichte aus der Feder der Autorin zu lesen. Klare Kaufempfehlung.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

bayern, folter, henker, hexenprozesse, schongau, teufel

Die Henkerstochter

Oliver Pötzsch , Michael Fitz
Audio CD
Erschienen bei Audio Media Verlag, 01.04.2010
ISBN 9783868045604
Genre: Historische Romane

Rezension:

Die Henkerstochter von Oliver Pötzsch, gelesen von Michael Fitz, erschienen im audio media verlag GmbH am 01.08.14

Der Dreißigjährigen Krieg ist noch nicht lange vorbei, als in Schongau ein Junge aus dem Fluss geborgen wird, der ein Mahl hat, dass auf Hexerei deutet. Schnell wird eine Schuldige gefunden. Die Hebamme die sich um Waisenkinder wie den toten Jungen gekümmert hat soll nun vom Henker Jakob Kuisl der Peinliche Befragung unterzogen werden. Kuisl ist sich sicher, dass die alte Frau nichts mit dem Tod des Kindes zu tun hat. Als dann weitere Waisen sterben sucht er mit dem jungen Stadtmedicus und seiner Tochter Magdalena nach dem wirklichen Übeltäter. 

Oliver Pötzsch entstammt tatsächlich einer Henkersdynastie mit Namen Kuisl aus dem Schongau und hat einige verbriefte Tatsachen und Personen zu einer interessanten Geschichte verwoben. Ich weiß nur nicht, warum die Henkerstochter als Titelfigur erscheint, da eigentlich der Henker Jakob Kuisl die tragende Persönlichkeit des Romans ist.

Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und konnte nebenbei auch noch einiges über den Beruf des Henkers erlernen, Michael Fitz liest die Geschichte sehr angenehm vor und man kann richtig schön darin eintauchen.

  (8)
Tags:  
 
300 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.