Gina1627s Bibliothek

370 Bücher, 184 Rezensionen

Zu Gina1627s Profil
Filtern nach
370 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

137 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 78 Rezensionen

"thriller":w=4,"krimi":w=3,"lügen":w=3,"psychothriller":w=3,"liebe":w=2,"mord":w=2,"spannung":w=2,"angst":w=2,"geheimnis":w=2,"verrat":w=2,"ehe":w=2,"trauma":w=2,"journalistin":w=2,"doppelleben":w=2,"panikattacken":w=2

Der Abgrund in dir

Dennis Lehane , Steffen Jacobs , Peter Torberg
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 29.08.2018
ISBN 9783257070392
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

24 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"cantor":w=1

Das Mädchen mit dem Edelweiß

Jillian Cantor , Stefanie Fahrner
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.09.2018
ISBN 9783453422384
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

20 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"affäre":w=3,"mord":w=2,"thriller":w=2,"stalker":w=2,"spannung":w=1,"ehebruch":w=1,"affaire":w=1

Die schuldige Frau

Elle Croft
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 03.09.2018
ISBN 9783959672047
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

77 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

Das Glück an meinen Fingerspitzen

Julie Leuze
Fester Einband
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 21.08.2018
ISBN 9783473401666
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

34 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"difulvio":w=1

Als das Leben unsere Träume fand

Luca Di Fulvio , Barbara Neeb , Katharina Schmidt
Flexibler Einband
Erschienen bei Bastei Lübbe, 01.10.2018
ISBN 9783404176007
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"thriller":w=4,"entführung":w=4,"london":w=3,"profiler":w=3,"spannend":w=2,"gewalt":w=2,"fbi":w=2,"menschenhändler":w=2,"dania dicken":w=2,"england":w=1,"psychothriller":w=1,"fesselnd":w=1,"entführt":w=1,"menschenhandel":w=1,"konferenz":w=1

Die Seele des Bösen - Vermisst (Sadie Scott 14)

Dania Dicken
E-Buch Text
Erschienen bei null, 31.05.2018
ISBN B07B6436X5
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

60 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"roman":w=1,"tod":w=1,"trauer":w=1,"trauerbewältigung":w=1,"nicolas barreau":w=1,"barreau":w=1,"die liebesbriefe von montmartre":w=1

Die Liebesbriefe von Montmartre

Nicolas Barreau , Sophie Scherrer
Fester Einband
Erschienen bei Thiele & Brandstätter Verlag , 04.09.2018
ISBN 9783851794106
Genre: Romane

Rezension:

Das Leben und die Liebe ist ein kostbares Geschenk!

Tiefe Trauer und Einsamkeit erfasst den Schriftsteller  Julien Azouly als er sich von seiner geliebten Ehefrau Hélène nach ihrem tragischen Tod alleingelassen fühlt. Niemand kann ihn trösten und er vergisst alles um sich herum. Erst das Erscheinen seines besorgten und hartnäckigen Verlegers rüttelt ihn langsam wach und er erinnert sich schuldbewusst an seine Verantwortung für seinen kleinen Sohn Arthur und ein Versprechen, dass er seiner großen Liebe gegeben hat.  33 Briefe hat sie sich von ihm gewünscht und er beginnt mit dem Mut eines Verzweifelten den Ersten zu verfassen. All  seinen Schmerz und sein Leid bringt er dabei zum Ausdruck und er findet für sie einen Platz an einem sehr besonderen Ort, einem geheimen Fach in der Engelsstatue, die auf dem  Grab von Hélène steht. Doch eines Tages entdeckt er anstatt seiner Briefe  liebevolle Gaben in dem Kästchen. Julien versucht dem Rätsel auf die Spur zu kommen und erlebt dabei, dass sich sein Leben langsam  zu verändern beginnt.  

„Die Liebesbriefe von Montmartre“ war für mich das erste Buch von Nicolas Barreau und ich war sofort verzaubert von seiner berührenden, sensiblen und unvergleichlich  schönen Erzählweise. Mit ganz viel Feingefühl  und Wärme hat er das Thema Trauer, die langsame Verarbeitung und das sich wieder Öffnen in eine wunderschöne Geschichte gepackt.  Juliens Leben, das seiner Familie und von seinen Freunden fängt einen sofort ein und man möchte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Hier werden so viele Emotionen erzeugt. Ich war ständig ergriffen  von Juliens Gedanken und zu Tränen gerührt von seinen verfassten Briefen, die ihm Trost spendeten. Besonders schön empfand ich die Szenen mit ihm und seinem Sohn Arthur, die einen sehr bewegen  und im nächsten Moment auch wieder zum Schmunzeln bringen.  Dieser kleine Vierjährige hat sich klammheimlich in mein Herz geschlichen. Seine Neugierde, Spontanität und Lebensfreude steckt einen an.

Mit ganz viel Liebe wurden hier tolle Charaktere erschaffen, die sehr lebendig und wie aus dem Leben gegriffen rüberkommen und einen sofort von sich einnehmen. Ob es Alexandre, Juliens treuer Jugendfreund ist, der einem unglaublich sympathisch, direkt und ehrlich erscheint und ihm zwischendurch immer mal wieder den Kopf zu recht rücken muss, oder aber sein kauziger und fürsorglicher Verleger Monsieur Favres. Doch auch zwei sehr sympathische Frauen suchen immer wieder die Aufmerksamkeit von Julien. Cathérine, seine Nachbarin und beste Freundin seiner früheren Ehefrau und  Sophie, der kleine Kobold vom Friedhof von Montmartre, die ihm als Steinbildhauerin ständig über den Weg läuft, wenn er das Grab von Hélène besucht. Sophie schafft es mit ihrer positiven Ausstrahlung, ihre Lebendigkeit und ihren Ratschlägen  ihn an diesem stillen Ort zum Nachdenken zu bewegen und sich dem Leben wieder zu öffnen. Die ganze Zeit fragt man sich, ob einer von ihnen für das Verschwinden der Briefe und den geschenkten kleinen Aufmerksamkeiten und das was sie bewirken, verantwortlich ist. Der Autor hat hierzu einen wunderschönen, herzerwärmenden  und romantischen Abschluss für sein Buch gefunden.

Mein Fazit:

Nicolas Barreau hat mich mit „Die Liebesbriefe von Montmartre“ verzaubert und außerordentlich begeistert. Eine bewegende und herzerwärmende Geschichte wurde wunderschön erzählt und mit Lebensweisheiten mit großer Aussagekraft, Gedichten, viel Liebe und dem Flair und Lebensgefühl von Paris versetzt.

Sehr gerne vergebe ich für diesen kleinen Buchschatz eine unbedingte Leseempfehlung und verdiente 5 Sterne.

 

  (172)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(164)

267 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 115 Rezensionen

"thriller":w=11,"mord":w=6,"fbi":w=5,"lapd":w=5,"chris carter":w=5,"carter":w=4,"robert hunter":w=4,"serienmörder":w=3,"ermittlung":w=3,"serienkiller":w=3,"hunter":w=3,"krimi":w=2,"spannung":w=2,"usa":w=2,"reihe":w=2

Blutrausch - Er muss töten

Chris Carter , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 24.08.2018
ISBN 9783548289533
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

90 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

"fantasie":w=1,"akram el-bahay":w=1

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherkönig

Akram El-Bahay
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 31.08.2018
ISBN 9783404209095
Genre: Fantasy

Rezension:

Ruhe ist ein Fremdwort für den ehemaligen Meisterdieb Sam, seit er in der sagenumwobenen Bücherstadt von Mythia die Arbeit als Wächter angenommen hat. Seine Aufgabe ist es das Tor zum Herzen von Paramythia abzusichern und nur der Beraterin des Königs Einlass zu gewähren. Doch geheimnisvolle und mysteriöse Vorkommnisse entfachen in Sam das Misstrauen ihr gegenüber. Flüsternde Schatten haben  ihm bei seinen verbotenen Besuchen hinter den Toren offenbart, dass sie eine Intrige gegen ihren Herrscher plant. Mit dem Mut eines Helden versucht er ihrem Vorhaben auf die Spur zu kommen, um seinem König den nötigen Schutz zu bieten.  Ob es ihm gelingen wird? 

 Fast ein Jahr ist vergangen, dass ich den ersten unglaublich fesselnden Teil der Trilogie von „Die Bibliothek der flüsternden Schatten-Bücherstadt“ gelesen und voller Erwartungsfreude auf die Fortsetzung hin gefiebert habe. Endlich geht es weiter! Akram El-Bahay hat mich sofort wieder mit seiner einzigartigen Erzählweise, bei der man sich wirklich wie ein „gebannter“ Zuhörer unter vielen an einem verwunschenen Platz fühlt, überaus begeistert. Sehr atmosphärisch, geheimnisvoll, magisch, unendlich fantasievoll und einfach nur genial ist dieser zweite Teil, mit dem er seine vorherige Geschichte noch getoppt hat. In der mystischen Welt von Paramythia, mit all ihren Fabelwesen und Bösewichten, geht es noch bildgewaltiger, dramatischer und mit vielen überraschenden Wendungen  weiter. Perfekt eingebaut sind die fast nicht zu merkenden kleinen Rückblicke, die dem Leser das erste Buch wieder in Erinnerung bringen oder  dem Erstleser den Start einfach machen.

Neue liebevoll erschaffene Personen und Fabelwesen werden von dem Autor in die Geschichte mit eingebaut und Altbekannte  bekommen noch mehr Profil und Ausdrucksstärke. Faszinierend ist der Tintenjäger, der neun Leben hat und wandlungsfähig seinen Gegnern das Leben schwer macht , Thalia, die hinter dem Tor zum Himmel lebt und ein uraltes Wesen ist und  Umm, eine weise Frau , die die geheime Gelehrte ist, mit der Kanis Vater sein Gedankengut ausgetauscht hat. Sie werden zu helfenden oder störenden Charakteren, die Sam und Kani bei der Suche  nach dem Geheimnis der flüsternden Schatten  und der Aufdeckung der Intrige von Layl begleiten. In zwei unglaublich fesselnden und  spannenden Erzählsträngen schickt Akram El-Bahay sie auf den Weg.

Sam, die Asfurin Kelaino und Umm steigen in die mystische Welt von Paramythia hinab und erleben unglaublich aufregende Abenteuer, bei denen sie die Welt und das Herz der Bücherstadt auf den Kopf stellen. Aus dem früheren Einzelgänger Sam wird ein Teamplayer und geschätzter Freund.

Kani, der Pferdemensch Shagyra und der düstere Asfur Nusar zieht es durch die Wüste zum Tor des Himmels, um sich bei Thalia Rat und Hilfe zu holen. Auch sie begeben sich in überaus gefahrvolle Situationen, die sie fast das Leben kosten und werden mit ihrer Vergangenheit konfrontiert.

 Was schließlich dann passiert, als alle vereint wieder gegen die bösen Mächte kämpfen, lässt einen nur noch vor Staunen den  Mund offen stehen und bei den vielen Cliffhangern am Ende der Geschichte wünscht man sich, dass die Zeit bis zum Erscheinen des dritten Teils ganz schnell vergeht!

Mein Fazit:

„Die Bibliothek der flüsternden Schatten-Bücherkönig“ war mein  Fantasyhighlight dieses Jahr! Wow, was für eine sagenhafte Geschichte! Meine Begeisterung kennt keine Grenzen! Ich liebe diese unvergleichlich schöne Erzählweise und den Sprachgebrauch des Autors. Für dieses außergewöhnlich fesselnde Buch kann ich nur eine unbedingte Leseempfehlung aussprechen und 5 Sterne+ vergeben!

  (138)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"krimi":w=1,"reihe":w=1,"serie":w=1,"entführung":w=1,"ostsee":w=1,"band 5":w=1,"familienbande":w=1,"fortstzung":w=1,"fischland":w=1,"corinna kastner":w=1

Fischland-Angst

Corinna Kastner
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 26.07.2018
ISBN 9783740803926
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In Wustrow steht die Premierenlesung von Greta Röwers Biografie über Carl Röwer, einem bekannten und ehemals im Ort ansässigen Künstler an. Doch alle wundern sich, dass die Hauptperson bei dem Ereignis fehlt. Matthias, ihr Ehemann macht einen unruhigen und gehetzten Eindruck und Kassandra Voß und Paul Freese beschleicht ein ungutes Gefühl. Als sie zusammen mit Heinz Jung erfahren, dass Greta entführt wurde und Matthias bereits ein erhebliches Lösegeld gezahlt hat, machen sie sich sofort auf die Suche nach ihr und dem Täter. Warum  gibt der Entführer Greta nicht frei? Ist hier vielleicht mehr im Spiel als nur eine Geldforderung? Erste Spuren tauchen auf und sie kontaktieren den Polizisten Kay Dietrich. Er und sein kleines Team haben sie schon in anderen Fällen unter dem Mantel der Verschwiegenheit unterstützt. Eile ist geboten, denn die Zeit läuft ihnen davon.

Fischland-Angst ist der fünfte Teil der Reihe um das private Ermittlerteam Kassandra Voß, Paul Freese  und Heinz Jung. Für mich war es die erste Begegnung mit ihnen und mir ist der Start ins Buch als Quereinsteiger sehr leicht gefallen. Corinna Kastner hat es sofort geschafft mich mit ihrem unheimlich warmherzigen, sehr bildlichen und spannenden Schreibstil zu begeistern. Ihre detailreichen Schilderungen der Landschaft rund um den Bodden bei Wustrow hat man sofort vor Augen und ihre mit viel Liebe erschaffenen Charaktere erzeugen direkt ein Gefühl von Vertrautheit. Wie im richtigen Leben werden hier Menschen mit all ihren Ecken, Kanten und ihrer herzlichen, freundlichen aber auch schon mal ruppigen Art dargestellt. Ich hatte wirklich das Gefühl, dass ich beim Lesen mit in ihre Gemeinschaft aufgenommen wurde  und  zusammen mit Kassandra, Paul und Heinz ermitteln durfte. Schön hierbei ist, dass man auch am Privatleben der Charaktere teilnehmen kann. Die Liebe zwischen Kassandra und Paul wärmt einem das Herz und mit Matthias zittert man um das Leben von seiner geliebten  Greta.

 Für ein privates Ermittlerteam kommen die drei Wustrower  sehr professionell  rüber und  ihre heimliche Zusammenarbeit mit dem Polizeiteam um Kay Dietrich macht einen besonderen Reiz in der Geschichte aus. Corinna Kastner  führt einen spannungsvoll auf verschiedene Spuren, nimmt einen auf atemberaubende Verfolgungsjagden mit und bringt mit dem geheimnisvollen und sehr sympathischen Schweden Arvid Lundberg und dessen Sohn Erik zwei weitere Verdächtige mit ins Spiel. Bis zum Schluss rätselt man darüber, wer Greta entführt hat, welches Motiv dahintersteckt und wo sie überhaupt festgehalten wird. Corinna Kastner weiß einen zu überraschen und findet einen sehr herzerwärmenden Abschluss für ihr Buch.

Mein Fazit:

Fischland-Angst hat mir unheimlich gut gefallen und meinen Wunsch untermauert, die vorherigen Bände der Reihe unbedingt lesen zu wollen. Die Autorin hat mir mit ihren faszinierenden Charakteren  und einem spannenden Fall ein besonderes  Leseerlebnis bereitet und mich in einen wunderbaren Wohlfühlmodus hinein versetzt. Ihre Liebe zum Fischland  ist voll spürbar und sehr ansteckend!

 i

  (167)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(166)

303 Bibliotheken, 30 Leser, 0 Gruppen, 133 Rezensionen

"redwood love":w=7,"kelly moran":w=5,"redwood":w=5,"liebe":w=4,"redwoodlove":w=4,"#kellymoran":w=3,"es beginnt mit einem blick":w=3,"autismus":w=2,"tierarzt":w=2,"rowohlt":w=2,"oregon":w=2,"kyss":w=2,"roman":w=1,"reihe":w=1,"liebesroman":w=1

Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

Kelly Moran , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 19.09.2018
ISBN 9783499275388
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"serienmörder":w=4,"entführung":w=3,"serienkiller":w=3,"nachahmungstäter":w=3,"mord":w=2,"usa":w=2,"spannend":w=2,"profiling":w=2,"profilerin":w=2,"sadie scott":w=2,"thriller":w=1,"reihe":w=1,"schwangerschaft":w=1,"fbi":w=1,"fesselnd":w=1

Die Seele des Bösen - Nachts kommt der Tod (Sadie Scott 13)

Dania Dicken
E-Buch Text
Erschienen bei Independently Published, 02.03.2018
ISBN B077WKZ3V7
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Für Sadie, Matt und Libby läuft es gerade ziemlich gut. Erwartungsvoll blicken sie der Vergrößerung ihrer Familie entgegen und genießen die spannungsvolle Zeit vor der Geburt. Matt würde sie am liebsten in Watte packen, doch Sadie möchte ihren Job als  Profilerin beim FBI  nicht aufgeben und willigt sofort ein, als Nathan Morris vom LAPD sie um ihre Hilfe in einem ganz sensiblen Fall bittet. Ein kleiner Junge musste miterleben, wie seine Mutter ermordet wurde und befindet sich gerade traumatisiert im Polizeirevier. Sadie versucht ganz feinfühlig ihn aus seinem Schneckenhaus heraus zu holen und ihm wichtige Informationen zu entlocken.  Martins  beklemmende Angaben lassen sie auf die Spur eines Mörders stoßen, der auf grausame Weise die Tat des früheren BTK-Killers imitiert hat. Sein Bedürfnis nach medialer Aufmerksamkeit und seine Androhung  und Umsetzung von weiteren Verbrechen erfordert ein schnelles Handeln und wird zum Wettlauf mit der Zeit, als er mit ihnen ein Spiel zu spielen beginnt.

 „Die Seele des Bösen – Nachts kommt der Tod“ ist der mittlerweile 13. Teil der Reihe um die FBI- Profilerin Sadie Whitman und wieder unglaublich spannend und für Fans mit einem wunderschönen Erlebnis verbunden. Ich fühle mich wie ein Serienjunkie, der nicht genug von dieser fantastischen Buchreihe bekommen kann. Dania Dickens geniale und fesselnde Erzählweise ist schuld daran! Erneut wurde ich wieder in atemlose Spannung versetzt und war sprachlos und geschockt über die Vorgehensweise dieses Serienkillers, der mit einer unglaublichen Recherchearbeit weitere Taten plant und die Machenschaften seiner Vorbilder gefühlt wie nach  Regieanweisung kopiert. Eine besonders beklemmende Stimmung wurde zusätzlich noch durch kurze Auszüge von Liedtexten bekannter Bands  erzeugt, die die Düsternis von Gewaltverbrechern  darstellen. Die ganze Zeit ist man ahnungslos am Rätseln, was für ein kranker Mensch wohl  dahinter stecken könnte und war umso entsetzter, als es sich zum Ende hin herauskristallisierte. Ich hatte dermaßen Herzklopfen und Kopfkino!  

Ein erzählerisches Highlight in diesem Buch war das Verhör des kleinen Martins, bei dem Sadie so ausdrucksstark und feinfühlig ihr bewegendes und bedrückendes Verhör vorgenommen hat.  Hier wurde so eine intime Atmosphäre geschaffen, bei der ich die ganze Zeit einen Kloß im Hals hatte.

 Doch ein weiteres Ereignis hat mich ebenso sehr bewegt. Unheimlich realitätsnah, ergreifend und wunderschön erzählt, durfte man zusammen mit Sadie und Matt bewegende Momente miterleben, als ihr kleines Wunder das Licht der Welt erblickte. Das eigene Herz  öffnet sich dabei  ganz weit und man spürt die unglaubliche Liebe, die hier in der Luft liegt. Was hat Libby doch für ein Glück, dass sie von so einer tollen Familie aufgenommen wurde, die hinter ihr steht und sich voll für sie einsetzt.

 Mein Fazit:

 Dania Dicken hat mir erneut wieder eine  außerordentlich spannende Thrillerunterhaltung geboten, die zusätzlich noch mit einem sehr besonderen familiären Erlebnis für die Fans der Reihe gekrönt wurde. Meine Begeisterung kann ich nur mit der Vergabe von 5 Sternen und einer unbedingten Leseempfehlung ausdrücken!

  (128)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"harlan coben":w=1,"myron bolitar":w=1

Der Preis der Lüge

Harlan Coben , Gunnar Kwisinski
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.08.2018
ISBN 9783442487349
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

102 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 65 Rezensionen

"paris":w=7,"liebe":w=4,"zweiter weltkrieg":w=4,"juden":w=4,"krieg":w=3,"judenverfolgung":w=3,"frankreich":w=2,"suche":w=2,"holocaust":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"tod":w=1,"usa":w=1,"geschichte":w=1,"vergangenheit":w=1

Zwischen uns ein ganzes Leben

Melanie Levensohn
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.08.2018
ISBN 9783596702718
Genre: Romane

Rezension:

Montreal 1982

Für Jacobina ist es mehr ein  Pflichtgefühl als ein Bedürfnis ihren alten Vater im Krankenhaus zu besuchen. Doch der Anblick eines Bildes, das den Eifelturm in Paris zeigt führt dazu, dass Lica ihr im Angesicht des Todes ein lang gehütetes Geheimnis offenbart. Eine verlorengegangene Vertrautheit kommt wieder zwischen ihnen auf, als er sie wegen seiner begangenen Fehler um Verzeihung bittet und ihr ein Versprechen abnimmt. Jacobina soll sich auf die Suche nach ihrer Halbschwester Judith machen, die er als junges jüdisches Mädchen alleine in Paris zurückgelassen hat.

 

Durch eine schicksalhafte Fügung begegnen sich Jacobina und Beatrice Jahre später in Washington. Die junge erfolgreiche Französin unterstützt die hilfsbedürftige alte Frau und es entwickelt sich eine Freundschaft zwischen den beiden. Als Jacobina erkrankt, erinnert sie sich an ihr fast vergessenes Versprechen und beide machen sich auf die Suche nach Judith. Kein einfaches Unterfangen, da ihnen nur ein verzweifelter Brief von Christian an seine Judith zur Verfügung  steht und sie sich mit dem Holocaust konfrontiert sehen.

 

„Zwischen uns ein ganzes Leben“ ist ein bewegender und fesselnder Roman auf zwei verschiedenen Zeitebenen, der einen durch die sehr feinfühlige und authentische Erzählweise der Autorin gefangen nimmt. Sehr bedrückend und atmosphärisch kommt die Lebensgeschichte von Judith rüber, die in der Ich-Form erzählt wird und wahre Begebenheiten enthält. Im Jahr 1940 erlebt sie in Paris als Literaturstudentin die ersten Auswirkungen des herannahenden Krieges, der nationalistischen Bewegungen und  die furchtbaren Repressalien gegen die jüdische Bevölkerung. Ihr einziger Lichtblick ist ihre große Liebe zu Christian, einem Sohn aus gutem Hause, der sie vor der sich zuspitzenden Situation schützen will und dafür eine gemeinsame Flucht plant. Doch an besagtem Tag ist Judith auf einmal spurlos verschwunden und ahnungsvoll  denkt er nur an das Schlimmste. Für mich ist ihre Geschichte der stärkste und beeindruckenste Erzählpart im Buch, bei dem ich mit ihr gelitten, gefühlt und ein bisschen Hoffnung gehabt habe.

 

Ihre Spuren versuchen Jacobina und Beatrice gemeinsam  2006 im Erzählpart in der Gegenwart zu finden. Für beide ist es in ihrer derzeitigen Lage eine glückliche Fügung, dass sie sich kennengelernt haben und eine Freundschaft zwischen ihnen entsteht, da ihre Lebenssituationen nicht gerade rosig aussehen. Hier hat die Autorin zwei interessante Charaktere erschaffen, die erst eine freudlose und bedrückende Ausstrahlung haben, sich aber im Laufe der Geschichte in ihrem Wesen ändern. Trotzdem blieb eine gewisse emotionale Distanz beim Lesen zwischen ihnen und mir. Bei ihrer Suche nach Judith  lernt Beatrice Gregoire in der Bibliothek des Holocaust Museums kennen und sofort springt der Funke bei ihnen rüber. Doch keiner kann ahnen, dass auch bei dieser Begegnung das Schicksal seltsame Wege geht.

 

Wunderschön hat Melanie Levensohn den Abschluss ihres Buches gestaltet. Beim Vorlesen von Judiths ersten Einträgen aus ihrem Tagebuch kommt alles Gelesene wieder hoch und unterstreicht ihre bewegende Geschichte.

 

Mein Fazit:

 

Mit „Zwischen  uns ein ganzes Leben“ hat mir Melanie Levensohn viele schöne und bewegende   Lesestunden geschenkt. Judiths Schicksal hat einem noch einmal vor Augen geführt, wie grausam die damalige Zeit war und wie wichtig es ist, dass solche Lebensgeschichten zum Andenken an die Opfer und Hinterbliebenen erzählt werden.   

  (161)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Watson Legende

Kai Bliesener
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei SWB Media Publishing, 05.07.2018
ISBN 9783964380012
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

97 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

"fantasy":w=2,"jugendbuch":w=2,"janet clark":w=2,"deathline":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"verrat":w=1,"gefühle":w=1,"rezension":w=1,"buchreihe":w=1,"indianer":w=1,"cbj":w=1,"blogger":w=1,"ray":w=1

Deathline - Ewig wir

Janet Clark
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbj, 10.04.2018
ISBN 9783570165140
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

48 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

"thriller":w=6,"action":w=6,"rache":w=4,"evan smoak":w=3,"geheimprojekt":w=2,"orphan x":w=2,"spannung":w=1,"usa":w=1,"spannend":w=1,"reihe":w=1,"jagd":w=1,"buchreihe":w=1,"killer":w=1,"band 3":w=1,"agenten":w=1

Rache der Orphans

Gregg Hurwitz , Mirga Nekvedavicius
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 01.08.2018
ISBN 9783959672153
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

53 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"fantasy":w=1,"magie":w=1,"indianer":w=1,"magier":w=1,"unsterbliche":w=1,"leonardo da vinci":w=1,"spin-off":w=1,"marco polo":w=1,"archiv":w=1,"das erbe der macht":w=1,"johanna von orléans":w=1,"sonderband":w=1,"blutstein":w=1,"spinoff":w=1,"magischer orden":w=1

Das Erbe der Macht - Die Chronik der Archivarin: Der verschollene Mentiglobus

Andreas Suchanek
Fester Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 16.07.2018
ISBN 9783958342927
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(158)

254 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 132 Rezensionen

"wien":w=13,"thriller":w=9,"journalistin":w=5,"manipulation":w=3,"prater":w=3,"spannung":w=2,"vergangenheit":w=2,"berlin":w=2,"österreich":w=2,"der schatten":w=2,"norah":w=2,"melanie raabe":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"mord":w=1

Der Schatten

Melanie Raabe
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei btb, 23.07.2018
ISBN 9783442757527
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

253 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 90 Rezensionen

"rose snow":w=7,"fantasy":w=6,"cornwall":w=6,"magie":w=5,"gabe":w=5,"wahrheit":w=4,"lügenwahrheit":w=4,"liebe":w=3,"ravensburger":w=3,"das erste buch der lügenwahrheit":w=3,"jugendbuch":w=2,"england":w=2,"lügen":w=2,"zwillinge":w=2,"lüge":w=2

Ein Augenblick für immer - Das erste Buch der Lügenwahrheit

Rose Snow
Fester Einband
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 21.08.2018
ISBN 9783473401697
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Für June beginnt ein neuer Lebensabschnitt, als sie zu ihrem Onkel Edgar Beaufort nach Cornwall reist. Dort will sie sich während ihres Abschlussjahres auf der King’s School  für die Aufnahmeprüfung und ein späteres Studium in Oxford vorbereiten. Bei ihrer Ankunft ist sie hingerissen von dem alten imposanten Herrenhaus an der Steilküste und noch mehr von ihren beiden Cousins Blake und Preston. Traumtypen mit einer  magischen  Ausstrahlung ziehen  June in ihren Bann und es fällt ihr unheimlich schwer ihnen zu widerstehen.  Doch irgendetwas Mysteriöses und Geheimnisvolles umgibt die beiden Zwillinge und unerklärliche Geschehnisse machen June nachdenklich. Bis zu dem Zeitpunkt, als sie selber nach einem Besuch im Steinkreis von Bodmin Moor, eine unerklärliche Gabe bei sich  entdeckt.

 „Ein Augenblick für immer – Das erste Buch der Lügenwahrheit“ ist das gelungene Auftaktbuch einer dreiteiligen Romantasy- Reihe. Ein fesselnder, sehr bildlicher und leicht zu lesender  Schreibstil zieht einen sofort in die mystische Geschichte hinein. Sehr detailreich wird die traumhafte Kulisse von Cornwall  geschildert und durch  Junes Erzählung in der Ich-Form erlebt man ihre Gedanken, ihr Handeln  und ihre sehnsuchtsvollen Gefühle hautnah mit.  Überaus reizvoll sind ihre Dialoge mit Blake und Preston, die sie zu impulsiven Äußerungen hinreißen lassen, in gefahrvolle Situationen bringen, aber auch Herzklopfen und Schmetterlinge im Bauch erzeugen. Sehr neugierig macht einen die Gabe der drei Charaktere und man möchte unbedingt wissen, wie und wofür sie diese einsetzten werden.

 Mit June, Blake und Preston wurden drei tolle Persönlichkeiten erschaffen und mit sehr interessanten Nebencharakteren umgeben. Junes Onkel Edgar, der ihr alle Wünsche von den Lippen abliest und ihr ein nicht erwartetes luxuriöses Leben ermöglicht oder auch Lilly und Grayson, zwei Schulkameraden, die das Herz auf dem richtigen Fleck aber sehr spezielle Macken haben. Die wunderschöne  grünäugige June kommt sehr direkt, spontan, ehrgeizig und wahrheitsliebend rüber und setzt unbewusst ihre Reize gegenüber ihren Cousins ein, denen sie damit den Kopf verdreht. Gebannt wartet man darauf, was geschieht. Blake erscheint einem wie ein überaus attraktiver Badboy , dem keiner widerstehen kann. Andauernd muss er June retten und bringt sie durch seine körperliche Nähe in arge Bedrängnis. Preston ist der geborene Verführer, dem die Frauenherzen zu Füßen liegen und es den Anschein hat, als wenn er es mit June ernst meinen würde. Doch dann erfahren die drei durch einen  besonderen Besucher von einer uralten Legende. Diese besagt, dass es Unglück bringt, wenn sie sich zu nahe kommen.  Was steckt für ein Geheimnis dahinter?

Mein Fazit:

 Das Auftaktbuch der Trilogie von Rose Snow  hat mir durch den sehr schönen Mix  aus Romantik und Mystik gut gefallen. Ausdrucksstark  wurden die magische Anziehungskraft und die starken Gefühle dargestellt, jedoch  war für mich die Herausstellung der Gaben von den drei Charakteren noch zu spannungslos. Hier hätte es gerne etwas magischer und aufregender  sein dürfen. Nichtsdestotrotz bin ich sehr gespannt darauf, wie sich die Geschichte in der Fortsetzung weiterentwickelt!

Ich vergebe daher 3,5 Sterne.

 

 

  (122)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

66 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 33 Rezensionen

"liebe":w=5,"england":w=4,"hotel":w=4,"cotswolds":w=3,"familie":w=2,"vergangenheit":w=2,"berlin":w=2,"wohlfühlbuch":w=2,"ein englischer sommer":w=2,"belletristik":w=1,"krieg":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1,"frauenroman":w=1,"familiengeschichte":w=1

Ein englischer Sommer

Gabriele Diechler
Flexibler Einband: 362 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 09.05.2015
ISBN 9783458360773
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"matt whitman":w=2,"sadie whitman":w=2,"flucht":w=1,"freiheit":w=1,"missbrauch":w=1,"fbi":w=1,"manipulation":w=1,"sekte":w=1,"ängste":w=1,"sicherheit":w=1,"sorgen":w=1,"profilerin":w=1,"freiheitsberaubung":w=1,"band 12":w=1,"libby":w=1

Die Seele des Bösen - Flucht in die Freiheit

Dania Dicken
Flexibler Einband: 330 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 11.09.2017
ISBN 9781543130829
Genre: Sonstiges

Rezension:

Sadie und Matt stecken immer noch in einer emotionalen Krise durch seine traumatische Entführung und das Weihnachtsfest mit der Familie ist mehr eine Belastung als ein Vergnügen. Daher kommt es Sadie nach ihrer Rückkehr aus Waterford gerade recht, dass ein Hilfegesuch vom FBI an sie gestellt wird. Der 14-Jährigen Liberty ist mit Hilfe ihrer Mutter die Flucht aus einer Mormonensekte  gelungen und Sadie soll  nach ihrem Aufgreifen versuchen, ihr wichtige Informationen über diese fragwürdige Vereinigung zu entlocken. Schon lange ist dem FBI diese fundamentalistische Sekte mit ihrer polygamen Lebensweise und dem Missbrauch von Minderjährigen ein Dorn im Auge.  Mit viel Einfühlungsvermögen gewinnt Sadie ihr Vertrauen und erfährt von den unglaublichen Zuständen dort. Ein Eingreifen könnte mit ihrer Hilfe gelingen um endlich diesen Machenschaften ein Ende zu setzen und Libertys Mutter aus der Gefahrenzone herauszuholen. Doch dann entwickelt sich das Ganze plötzlich zu einem Fiasko. Bei all dem Stress übersieht Sadie, dass eine weitere Gefahr aus einer ganz anderen Ecke kommt. Matt scheint seine seelischen Probleme nicht mehr alleine in den Griff zu bekommen und  befindet sich in allerhöchster Not.

Die Seele des Bösen – Flucht in die Freiheit ist der 12. überaus spannende und bisher  emotionalste Teil der  Reihe um die Profilerin Sadie Whitmann. Ich weiß gar nicht von welcher Handlung ich mehr eingefangen, schockiert und gefesselt war. Dem dramatischen Geschehen um Matt und den neuen Ereignissen in der Familie oder dem explosiven und abschreckenden Thema rund um die Mormonensekte? Dania Dicken ist hier wieder ein ganz toller Mix gelungen, dem man sich nicht entziehen kann. Ich habe mich wie in einem Kinofilm gefühlt und alles bildlich und gefühlmäßig erlebt. Als Fan dieser Reihe und lesende Freundin  von Sadie und Matt hat es mir fast das Herz gebrochen, wie Matts seelischer Zustand war und  welche  Auswirkungen es auf die Partnerschaft der beiden hat. Seine Verzweiflung, Schuldgefühle und  Ausweglosigkeit wurden hier sehr gekonnt dargestellt.

Überaus interessant fand ich das Thema Sekte als Aufhänger für den Thrillerteil im Buch zu nehmen. Man spürt hier richtig die akribische Recherchearbeit der Autorin. Sehr authentisch, bedrückend und unfassbar realitätsnah kommen hier Ansichten und  Lebensweisen der Menschen rüber, die sich unter Zwang  oder auch aus Überzeugung zu dieser Gemeinschaft bekennen. Mit  Liberty hat Dania Dicken einen neuen, sehr interessanten Charakter ins Geschehen mit eingebaut. Sie ist selbstbewusst, dankbar und unheimlich sympathisch. Ein Mensch, den man direkt in sein Herz schließt. Liberty nimmt einen wichtigen Teil bei der Aktion gegen das Vorgehen gegen die fanatische Sekte ein und man wird dabei  wirklich in eine atemlose Höchstspannung versetzt, weil alles außer Kontrolle zu geraten scheint. Die Autorin hat dieses  dramatische  Geschehen brillant dargestellt.

Mein Fazit:

Dania Dicken ist mit diesem Buch wieder ein Thriller der Spitzenklasse gelungen. So viele Emotionen und ihre gekonnt aufgebaute atemlose Spannung haben mich vollkommen eingefangen.  Ein Top-Leseerlebnis! Jeder Thrillerfan sollte sich diese Profilereihe nicht entgehen lassen! Verdient vergebe ich hierfür 5 Sterne.

  (178)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

89 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

"spinnen":w=8,"thriller":w=7,"julia corbin":w=4,"kolumbien":w=3,"mannheim":w=3,"mord":w=2,"gänsehaut":w=2,"alexis hall":w=2,"das gift der wahrheit":w=2,"krimi":w=1,"spannung":w=1,"vergangenheit":w=1,"angst":w=1,"geheimnis":w=1,"rezension":w=1

Das Gift der Wahrheit

Julia Corbin
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Diana, 09.07.2018
ISBN 9783453359772
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Hauptkommissarin Alexis Hall und  die Kriminalbiologin Karen Hellstern werden zu einem mysteriösen Leichenfund ins Klärwerk nach Mannheim gerufen. Hochwasser muss die Überreste hier vor einigen Jahren angeschwemmt haben und der Zustand macht eine  Identifizierung zu einem schwierigen Puzzlefall. Ein erster Lichtblick könnte eine goldene Kette mit einer in Harz eingefassten Kreuzspinne sein, die das Opfer bei sich trug. Doch eine Befragung ihrer damaligen Lebenspartnerin Gabriele Thalberg  bringt sie erst einmal nicht weiter. Deren Ex-Ehemann löst jedoch ein ungutes Gefühl bei ihnen aus. Als kurze Zeit später ein weiteres Opfer mit einer fast identischen Kette aufgefunden wird, lässt bei ihnen die Vermutung hochkommen, dass sie es hier mit einem gefährlichen Serienmörder zu tun haben. Durch sein Markenzeichen stoßen sie bei ihrer Ermittlungsarbeit auf ähnliche, zurückliegende Fälle in Kolumbien. Dort wurden ebenfalls reihenweise Menschen mit Hilfe von giftigen Spinnen ermordet. Könnte sich ihr Täter hier  Anregungen geholt haben? Alexis und Karen wird die Zeit knapp, denn eine weitere Person wird als vermisst gemeldet.

„Das Gift der Wahrheit“ ist der zweite Fall des faszinierenden Ermittlerduos Hall und Hellstern. Julia Corbin ist  hier eine grandiose Fortsetzung von „Die Bestimmung des Bösen“  gelungen! Unübertrefflich versteht sie es einen durch ihre unglaublich fesselnde, bildliche und schockierende Erzählweise, die andauernd das eigene Kopfkino auslöst, einzufangen. Der raffinierte Aufbau der Geschichte in drei zeitlich unterschiedlichen Erzählsträngen,  ist außerordentlich spannend und entfacht eine Lesesucht, die es einem unmöglich macht, dass Buch aus der Hand zu legen. Der Wechsel erfolgt selbstverständlich immer in den ungeeignetsten Momenten für den Leser.  

 Schon alleine der Start in die Geschichte  entsetzt einen durch eine gewalttätige Szene in Kolumbien, die aus Sicht eines Jungen erzählt wird. Hier spürt man so viel Machtlosigkeit, Druck und Hass und man fragt sich die ganze Zeit, was sich daraus später mal entwickeln wird. Immer wieder flicht Julia Corbin kleine Sequenzen aus der Vergangenheit von ihm zwischen die spannende und aufregende Ermittlungsarbeit von Alexis und Karen und den kurzen und entsetzlich grausamen Szenen des Mörders in der Gegenwart. Seine Vorgehensweise gegenüber seinen Opfern macht einen sprachlos, löst Entsetzen, Gänsehaut und den Wunsch aus, dass ihm ganz schnell das Handwerk gelegt wird. Warum führt einen seine Spur immer wieder zu Gabriele Thalberg und ihrer Tochter Merle? Unglaublich spannende Szenen spielen sich bei ihnen ab und Julia Corbin führt einen hier ein um das andere Mal in die Irre, wenn man sich schon sicher war, wer der psychopathische Mörder ist.

 Alexis und Karens Nerven sind zum Zerreißen  angespannt und ihre akribische Vorgehensweise bringt sie fast an den Rand der Belastbarkeit. Sehr reizvoll hat Julia Corbin hier wieder Karens kriminalbiologische Ermittlungsarbeit dargestellt, die so manches ekelerregende aber auch faszinierende Bild bei einem erzeugt. Beide Charaktere werden immer interessanter, da die Autorin den Leser mehr an ihrem Privatleben teilnehmen lässt. Alexis leidet immer noch unter ihrer entsetzlichen Vergangenheit und öffnet zur Freude von Stephan  Landeaux langsam ihr Herz und Karen gewinnt hier meine  Hochachtung, da sie sich zu einer mitfühlenden und  verantwortungsvollen Frau entwickelt, die einem Menschen in höchster Not beisteht. Ich bin riesig gespannt darauf, wie ihr weiteres Leben noch aussehen wird.

 Mein Fazit:

 Julia Corbin hat mich mit „Das Gift der Wahrheit“ vollkommen abgeholt. Was für ein unglaublich spannendes Leseerlebnis hat sie mir da geschenkt! Ich war außerordentlich begeistert von ihrem Thriller und kann nur eine unbedingte Leseempfehlung  aussprechen und 5 hochverdiente Sterne vergeben!  Teil 3 wird ein Lesemuss!

  (190)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"italien":w=3,"roman":w=2,"familie":w=2,"belletristik":w=2,"migration":w=2,"gastarbeiter":w=2,"liebe":w=1,"deutschland":w=1,"schicksal":w=1,"drama":w=1,"familiengeschichte":w=1,"auswandern":w=1,"familienroman":w=1,"auswanderer":w=1,"autos":w=1

Bella Germania

Daniel Speck
Fester Einband: 2 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 26.09.2019
ISBN 9783596521807
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(162)

263 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 129 Rezensionen

"thriller":w=11,"hamburg":w=8,"spannung":w=6,"mord":w=4,"tod":w=2,"spannend":w=2,"mädchen":w=2,"andreas winkelmann":w=2,"deutschland":w=1,"drama":w=1,"horror":w=1,"suche":w=1,"hass":w=1,"eifersucht":w=1,"serienmörder":w=1

Das Haus der Mädchen

Andreas Winkelmann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.06.2018
ISBN 9783499275166
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Hamburg soll für jeden eine Reise wert sein, doch für die scheue und in sich gekehrte Leni wird sie zum Albtraum ihres Lebens.

Für einen Praktikumsplatz bei einem Verlag reist sie in die pulsierende Hansestadt und kann sich glücklich schätzen, dass sie dort ein schönes  Zimmer in einer BedtoBed Wohnung gefunden hat. Unversehens wird sie von ihrer lebenslustigen und temperamentvollen Mitbewohnerin Vivien in Beschlag genommen und sie erklärt Leni zu ihrer Freundin. Doch aus unerklärlichen Gründen verschwindet  Vivien plötzlich spurlos und hinterlässt ihr eine mysteriöse Nachricht. Mutig versucht Leni ihr auf die Spur zu kommen und macht dabei eine entsetzliche und unvorstellbar grausige Entdeckung.  

Wie kommt es nur, dass ich bisher noch kein Buch von Andreas Winkelmann gelesen habe?  Ich habe definitiv etwas verpasst! Sein Schreibstil ist temporeich und atemberaubend spannend! Der schnelle Wechsel  der Kapitel, Schauplätze und Personen  reißt einen förmlich mit in das Geschehen und löst dabei eine unglaubliche Lesesucht aus. Perfekt versteht er es, durch den raffinierten Aufbau der Geschichte, dass eigenen Gedankenkarussell auszulösen und man hat von Anfang an viele Fragen im Kopf und ist ständig am Rätseln,  wenn Unvorhersehbares  passiert. Wie bei einem Schachspiel überraschen einen seine Winkelzüge und man ist fasziniert davon, wie er seine raffiniert ausgesuchten Charaktere einsetzt, opfert oder im letzten Moment rettet. Geschockt war ich von der Skrupellosigkeit und der grauenvollen Handlungsweise des Mörders. Er nimmt seinen Opfern ihre Identität, indem er ihre Namen zu Nummern macht, fordert unter Zwang ihre Unterwerfung, demütigt und beseitigt sie auf perfide Weise.

Nur dank der guten Beobachtungsgabe von dem Obdachlosen Freddy, der über sich hinaus wachsenden  Leni und dem Kriminalbeamten Jens Kerner wird das Netz um den Psychopathen immer enger gezogen. Ihnen wird bei der Suche viel abverlangt und man fiebert, leidet und empfindet mit ihnen mit. Zwischen Leni und Freddy entwickelt sich ein vertrauensvolles Verhältnis und sie unterstützen, bestärken und opfern sich auf. Sehr reizvoll ist auch die Zusammenarbeit von Jens  und seiner Kollegin Rebecca, deren Dialoge voller Ironie, Wortwitz und Galgenhumor stecken. Ihr Instinkt und das schnelle Erfassen von Zusammenhängen lassen einen die ganze Zeit auf ein gutes Ende der Geschichte hoffen.

Mein Fazit:

Mit „Das Haus der Mädchen“ hat Andreas Winkelmann mich vollkommen überzeugen können und mit mir einen neuen Fan seiner Bücher gewonnen. Für diese atemberaubende Spannung , genial aufgebaute Geschichte und fesselnde Erzählweise kann ich nur eine unbedingte Leseempfehlung aussprechen und verdiente 5 Sterne vergeben!

  (158)
Tags:  
 
370 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.