Gospelsinger

Gospelsingers Bibliothek

1.701 Bücher, 1.224 Rezensionen

Zu Gospelsingers Profil
Filtern nach
1701 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

pauline keller, selbstliebe, selbstwahrnehmung, roman, erwachsen werden

Die Luft da oben

Pauline Keller
Flexibler Einband: 244 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 22.04.2015
ISBN 9783735780621
Genre: Romane

Rezension:

Eigentlich könnte Lena zufrieden sein. Sie hat gerade die letzten Prüfungen ihres Studiums erfolgreich hinter sich gebracht. Grund genug, mit der Familie im „Napoli“ den Erfolg zu feiern.
Die Eltern allerdings sind enttäuscht. Ihre Tochter hat seit geschlagenen zwei Stunden ihren Abschluss und noch keine Arbeitsstelle vorzuweisen! Grund genug, sie in Grund und Boden zu kritisieren. Was dem widerlichen Schwager Manfred Auftrieb gibt. Und dann bekommt Lena auch noch detaillierte Anweisungen, wo sie sich gefälligst zu bewerben hat.

Grund genug, sich bei der besten Freundin auszuheulen. Die allerdings eingeschnappt ist und Lena unterstellt, sich wegen ihres abgeschlossenen Studiums als etwas Besseres zu sehen.
Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, warnt der Arzt, Lena solle Kinder gebären, bevor sie 30 wird, um Brustkrebs zu verhindern.

Lediglich ihr Freund Christian ist eine Stütze für Lena, so wie es früher ihr Opa war.
Schließlich bekommt Lena auch noch eine Einladung zum Klassentreffen. Sehr verlockend ist die Aussicht, diejenigen wiederzutreffen, die sie damals wegen ihrer Größe (1,82m) ausgegrenzt haben, nicht. Aber Lena nimmt ihren Mut zusammen und geht hin. Zum Glück, denn auf dem Treffen erfährt sie etwas, was ihr Leben verändert.

Lena hätte ich zwischendurch gern ein wenig durchgeschüttelt, damit sie sich nicht so viel gefallen lässt. Aber wenn man in dieser Situation steckt, die ich aus eigener Erfahrung auch kenne, ist Widerstand nicht so einfach. Der geballten Familienkraft entkommt man nicht so leicht.
Starke Persönlichkeiten schaffen es irgendwann, und so ist die Geschichte von Lena die Geschichte einer starken Frau, die ihren Weg gegen alle Widerstände findet. Die es lernt, auch einmal Nein zu sagen. Die ihren Träumen folgt.

Der Roman ist witzig und locker geschrieben und liest sich gut weg, trotz des ernsten Themas. Mangelndes Selbstbewusstsein, Druck von der Familie, falsche Freunde und Probleme mit den gängigen Schönheitsidealen sind allgegenwärtig, vor Jahrzehnten ebenso wie heute. Und nach wie vor braucht es Kraft, sie zu überwinden.

Dieses Buch ist eine richtig schöne Mutmach-Geschichte.

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

graphic novel, detektive, die drei fragezeichen, hörspiel, ???

Die drei ??? und der dreiäugige Totenkopf

John Beckmann , Ivar Leon Menger ,
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Kosmos, 08.09.2015
ISBN 9783440141236
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews, die Drei ??? aus dem kalifornischen Rocky Beach, haben einen neuen Fall. Und der ist wirklich etwas besonderes, denn statt die drei Detektive wie gewohnt zu hören, bekommen wir sie diesmal zu Gesicht. Der Fall spielt in Hollywood, es geht um einen Film. Da passt es natürlich ganz hervorragend zur Geschichte, sie auch bildlich umzusetzen, in eine Graphic Novel.
Ein Regisseur, dem über Nacht eine Tätowierung verpasst wurde, ein dreiäugiger Totenkopf, ein unvollendeter Film, ein verschwundener Smaragd – die Drei ??? haben es nicht leicht mit ihren Ermittlungen in Hollywood, wo nichts so ist, wie es auf den ersten Blick erscheint.
Man könnte sich darüber wundern, dass aus der Geschichte kein bunter Comic geworden ist, sondern eine dreifarbige Graphic Novel, wenn man nicht wüsste, dass die Drei ??? auch (weit) jenseits der empfohlenen Altersgruppe von 10-12 geliebt werden. 

  (27)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

mittagstisch, krimi, mittagsgäste, kinder, unkonventionell

Der Mittagstisch

Ingrid Noll
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 26.08.2015
ISBN 9783257069549
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(149)

270 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 43 Rezensionen

stephen king, mercedes, thriller, horror, anschlag

Mr. Mercedes

Stephen King , Bernhard Kleinschmidt
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.09.2014
ISBN 9783453269415
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(148)

267 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 60 Rezensionen

stephen king, krimi, thriller, finderlohn, mord

Finderlohn

Stephen King ,
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.09.2015
ISBN 9783453270091
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Von Stephen Kings letztem Roman, „Revival“, war ich enttäuscht. Ich hatte schon die Befürchtung, dass es langsam mit der Schaffenskraft dieses Autors bergab geht, was nach dem Pensum, das er bisher abgeliefert hat, nicht ungewöhnlich gewesen wäre.
Mit „Finderlohn“ hat Stephen King meine Besorgnis ausgeräumt. Dieser zweite Teil einer Trilogie, die mit „Mr. Mercedes“ begann, ist rundum gelungen. King kann eben nicht nur Horror, sondern auch Thriller schreiben.

Einmal mehr zeigt sich die Stärke Kings, das Leben in einer amerikanischen Kleinstadt so gut einzufangen, dass man den Eindruck bekommt, in dieser fiktiven Stadt zu leben, obwohl man von einem anderen Kontinent stammt. Wie immer sind die Charaktere plastisch und lebendig, sowohl die ganz „normalen“ Kleinstadtbewohner als auch die etwas – nun, weniger normalen Mitmenschen (von denen ich Holly am interessantesten fand.)

Die Hauptfigur des ersten Bandes, der Detective im Ruhestand Bill Hodges, taucht in diesem Band erst sehr spät auf, aber das macht überhaupt nichts, ganz im Gegenteil. King nutzt den Raum, um den Jungen Peter Saunders in den Vordergrund zu stellen, der Gutes tun will, dabei jedoch weniger guten Menschen gehörig in die Quere kommt.
Pete findet, was Morris Bellamy, ein psychopathischer Fan des Schriftstellers John Rothstein versteckt hat: Geld und vor allem Notizbücher mit unveröffentlichtem Material des Autors, den Morris ermordet und ausgeraubt hat. Von dem Geld ernährt Pete seine in Not geratene Familie, aber irgendwann geht das Geld zur Neige und Pete versucht, die Notizbücher zu verkaufen. Damit beginnen seine Probleme und eine rasante Jagd auf ihn.
Zum Glück bekommt Pete Schützenhilfe von Bill Hodges. Schließlich bildenHodges, sein Schützling Jerome, Pete und Holly ein Team, dass gerade durch die ausgeprägten Eigenheiten seiner Mitglieder zu Höchstform auflaufen kann.

Dies ist wieder ein Buch von Stephen King, das man nicht aus der Hand legen kann. Zumal am Ende doch wieder ein wenig Horror eingestreut wird.
King ist wieder in Hochform, ich bin beruhigt – und freue mich auf den Abschluss der Trilogie.

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

storytelling, pr, erfolgssucht, green marketing, zynismus

Greenwash, Inc.

Karl Wolfgang Flender
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 18.09.2015
ISBN 9783832197643
Genre: Romane

Rezension:

Die Konsumenten sind kritischer geworden, sie achten darauf, wo und unter welchen Umständen ein Produkt hergestellt wird. Das ist ein Problem für  Unternehmen, die möglichst viel Profit machen wollen und deshalb Genmais verwenden oder in Sweatshops produzieren lassen. Wie kann man sich  trotzdem einen ökologischen Anstrich geben, um die Verbraucher nicht zu vergraulen?

 

Das ist kein überhaupt kein Problem, wenn man seine PR der skrupellosen Agentur Mars und Jung anvertraut,  die gut zahlenden Unternehmen zu einem guten Ansehen verhilft, um das Gewissen der Gutmenschen zu beruhigen, die gern ethisch korrekt einkaufen wollen.

Um in dieser Agentur erfolgreich arbeiten zu können, muss man absolut gewissenlos sein, eine Eigenschaft, über die der Protagonist Thomas Hessel in besonderem Maße verfügt.

 

Er hält sich für den Größten, verachtet Arme und Kranke, richtet sein gesamtes Denken auf Statussymbole und geht buchstäblich über Leichen. Ein sehr unangenehmer Mensch also, der am Ende – zur Genugtuung des Lesers – selbst zum Opfer wird.

 

Dabei läuft es erst einmal gut für ihn. Er entwickelt ein neues PR-Konzept. Statt hübscher Werbefilmchen produziert er mit dem Smartphone verwackelte Bilder vermeintlich authentischer, in Wirklichkeit jedoch knallhart inszenierter, Situationen. Die Videos werden bei YouTube hochgeladen und verbreiten sich schneller, als jede andere Form der PR.

 

Hessel ist ehrgeizig und tut alles, um seine Kollegen – und im Sport auch seinen Chef – zu überflügeln. Dass bei seinen Inszenierungen reale Menschen verletzt werden, kümmert ihn nicht. Weit wichtiger sind ihm seine Fitness-Apps. Aber irgendwann überspannt er den Bogen.

 

 

Normalerweise kann man sich mit dem Protagonisten eines Romans mehr oder weniger gut identifizieren. In diesem Buch nicht. Im realen Leben würde man, je nach Temperament, dem Typen seine Meinung an den Kopf schmeißen oder sich einfach nur von ihm fernhalten. Außer natürlich, wenn man selbst zur Riege der skrupellosen Zyniker gehört.

 

Hessel ist ein so mieses Subjekt, dass sogar bei sehr empathischen Lesern kein Mitgefühl aufkommt, wenn es ihm schlecht ergeht. Er hat es einfach verdient.

Schade, dass es in der Realität nicht ebenso gerecht zugeht.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(121)

214 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 78 Rezensionen

kinderheim, entführung, mord, spannung, thriller

Heimweh

Marc Raabe
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 08.06.2015
ISBN 9783548286907
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

italien, psychologische problem, identitätswechsel, luciano pavarotti, krim

Commissario Pavarotti küsst im Schlaf

Elisabeth Florin
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 07.10.2014
ISBN 9783954514397
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In Meran ist es heiß. Aber es hilft ja alles nichts, Commissario Luciano Pavarotti (nicht mit dem Tenor verwandt, aber ebenso beleibt) muss sich auf den Weg in eine Privatklinik für psychisch Kranke machen, wo eine Leiche gefunden wurde. Der Tote sitzt im Rollstuhl und wurde erstochen.

Bei dem Ermordeten handelt es sich um Michael Cabruni, einem ehemaligen Schiffsingenieur auf einem Kreuzfahrtschiff. Zumindest sieht es zunächst so aus. Aber dann kommt heraus, dass Cabruni gar nicht der wahre Name des Toten war. Und auch in der Klinik scheint nicht alles mit rechten Dingen zuzugehen.

Ein komplizierter Fall also, und damit ein wunderbarer Vorwand für Pavarotti, Lissie von Spiegel um Hilfe zu bitten – und wiederzusehen. Die lässt auch prompt in Frankfurt alles stehen und liegen, schnappt sich ihren Hund Spock und fährt nach Meran. Die Beziehung zwischen ihr und Pavarotti ist jedoch nach wie vor ebenso kompliziert wie der Fall, den sie gemeinsam lösen.


Mir hatte schon der erste Band, „Commissario Pavarotti trifft keinen Ton“, sehr gut gefallen, aber dieses Buch ist noch besser.

Pavarotti ist ein sperriger Charakter, der sich nicht immer freundlich benimmt. Besonders beziehungsfähig ist er auch nicht, deshalb tritt er bei Lissie auch von einem Fettnäpfchen ins nächste.
Lissie dagegen ist unkompliziert und kontaktfreudig. Man traut ihr zu, es irgendwann zu schaffen, dass die beiden richtig zusammenkommen. (Und wer in dieser Beziehung die Hosen anhaben würde, ist klar.)

Wie schon im ersten Band geht es auch hier wieder um die – schwierige – gemeinsame Geschichte von Deutschland und Italien. Und das Meraner Lokalkolorit kommt auch nicht zu kurz. (Das klingt alles so verlockend, dass ich im Sommer auf dem Weg zum Gardasee dort Halt machen werde.)
Außerdem erfährt man Wissenwertes über psychiatrische Kliniken und die Eigenheiten der italienischen Psychiatrie, die davon abgegangen ist, die Kranken gegen ihren Willen in Kliniken fest zu halten.

Mich hat begeistert, wie viele überraschende Wendungen und falsche Spuren diese Geschichte hat, die mich mehr und mehr gefesselt hat. Die Auflösung des Falls war für mich völlig überraschend, das passiert mir selten.
Das Buch hat noch ein zweites Ende, ein verstörendes, das die Wartezeit zum nächsten Band furchtbar lang werden lässt. 

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

dünenkiller, sven koch, svenkoch, ostfriesland, organisierte kriminlität

Dünenkiller

Sven Koch
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 04.05.2015
ISBN 9783426516331
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

ostfriesland, heuler, seehund, mord, krimi

Der letzte Heuler

Cornelia Kuhnert , Christiane Franke , ,
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.04.2015
ISBN 9783499269943
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

51 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

nordsee, sommer, christiane neudecker, sommernovelle, 1989

Sommernovelle

Christiane Neudecker
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Luchterhand, 25.05.2015
ISBN 9783630874593
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

53 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

venedig, krimi, hehlerei, erpressung, diebstahl

Tod zwischen den Zeilen

Donna Leon ,
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 20.05.2015
ISBN 9783257069297
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

161 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 58 Rezensionen

münchen, mord, krimi, kommissar dühnfort, konstantin dühnfort

Nun ruhet sanft

Inge Löhnig
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 08.05.2015
ISBN 9783548612270
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Ocean King - Was einer unter Deck erleben kann

Slimane Kader , Stephanie Singh
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Droemer Taschenbuch, 01.06.2015
ISBN 9783426300732
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

110 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

finstermoos, janet clark, gletscher, höhlenmalerei, hund

Finstermoos - Im Angesicht der Toten

Janet Clark
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Loewe, 22.06.2015
ISBN 9783785577509
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

serienkrimi, regionalkrimi, dortmund

Grappa und die stille Glut

Gabriella Wollenhaupt
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei GRAFIT, 11.05.2015
ISBN 9783894254551
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

vietnam

Der letzte Tiger

Nora Luttmer
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 09.12.2013
ISBN 9783746629612
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

krimi, vietnam, hanoi

Schwarze Schiffe

Nora Luttmer
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 21.01.2013
ISBN 9783746629070
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

106 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

sachbuch, physik, humor, naturwissenschaften, populärwissenschaft

What if? Was wäre wenn?

Randall Munroe , Ralf Pannowitsch
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Knaus, 08.09.2014
ISBN 9783813506525
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

Kindheit in Trümmern

Barbara Warning
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 07.04.2015
ISBN 9783473553754
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

kriegsende, schwarzebriefe, briefträger, krieg, postbote

Der einhändige Briefträger

Gudrun Pausewang
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 07.04.2015
ISBN 9783473401215
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

70 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

serienmörder, berlin, nationalsozialismus, frauen, nsdap

Germania

Harald Gilbers
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.11.2013
ISBN 9783426513705
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

thriller, terror, skandal, berlin, schläfer

Gift - Der Tod kommt lautlos

Ivo Pala
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 20.04.2015
ISBN 9783734101465
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Deutschland kommt nicht zur Ruhe. Erst im vergangenen Jahr hatte es Terroranschläge auf das Trinkwasser gegeben, nun folgt schon die nächste tödliche Bedrohung. Ein NATO-Stützpunkt an der polnischen Grenze wird Ziel eines Anschlags mit einem außergewöhnlich schnell wirkenden Gift.
Patrizia Hardt und Gernot Töw von der nationalen Terrorabwehr machen während ihrer Ermittlungen eine furchtbare Entdeckung. Auf dem Gebiet der ehemaligen DDR existieren geheime Depots mit biologischen Waffen und Kampfgiften. Steckt also die russische Regierung hinter dem Anschlag? Schließlich erwacht der Ost-West-Konflikt gerade wieder zum Leben. Der russische Präsident dementiert jedoch.
Und dann bricht in Leipzig die Pest aus…

Wie schon sein Vorgänger „H2O“ ist auch dieser Thriller wieder sauspannend. In einem enormen Tempo jagt die Handlung voran, und es ist unmöglich, das Buch aus der Hand zu legen.

Die Vorstellung, dass Terroristen einen Virus freisetzen, ist erschreckend, dabei aber leider erschreckend realistisch. Genau so etwas könnte passieren – und die Behörden sind denkbar schlecht darauf vorbereitet.

Ivo Pala lenkt den Blick weniger auf die Reaktion der Bevölkerung, sondern vor allem auf die Vorgänge im Inneren der Macht, darauf, wie die Handlungsspielräume der Politik durch die innen- und außenpolitischen Verflechtungen und Verpflichtungen eingeschränkt sind. Das gegenseitige Misstrauen, die konsequente Verfolgung eigener Interessen auf Kosten Anderer, der neu erwachende Kalte Krieg, all dies ist so lebendig geschildert, dass man sich fragt, ob der Autor sich in diverse Datenbanken der Regierungsbehörden gehackt hat.

Ich empfehle, dieses Buch nur anzufangen, wenn man genügend Zeit hat, es in einem Rutsch zu lesen – zum Beispiel an den Pfingstfeiertagen.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

berlin, mord, krimi, lobbyismus, bestechung

Frettchenland

Rainer Wittkamp
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei GRAFIT, 11.05.2015
ISBN 9783894254575
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Auch einen Profi kann es erwischen. Personenschützerin Lotte Weiland liegt tot in einer Toilette des Paul-Löbe-Hauses. Das Wagnis, sensible Daten eines Bundestagsabgeordneten auf einen USB-Stick zu ziehen, hat sie nicht überlebt.
Der Tod der Personenschützerin ruft im Regierungsviertel nicht viel Mitgefühl hervor. Man ist zu sehr mit seinen eigenen Problemen beschäftigt. Wie zum Beispiel der parlamentarische Staatssekretär Norbert Füting, der seiner Praktikantin Nacktselfies gesendet hat. Eine Steilvorlage für die hochbegabte junge Frau, die zu unangenehmen Konsequenzen führt.
Zu seinem Erstaunen erhält Martin Nettelbeck, der ja nicht gerade für sein diplomatisches Geschick bekannt ist, den heiklen Mordfall – seine Vorgesetzte, Kriminalrätin Jutta Koschke, ist durch erschütternde Informationen über ihren Ehemann abgelenkt.
Zusammen mit Wilbert Täubner vom LKA macht Nettelbeck die Erfahrung, dass Bundestagsabgeordnete und ihre Mitarbeiter es gar nicht gern sehen, wenn man ihnen auf den Zahn fühlt. Und dass ganz andere Leute die Politik bestimmen, als diejenigen, die man gewählt hat.
Probleme bereitet Nettelbeck auch Lotte Weilands zwar schon recht betagte, aber immer noch sehr tatkräftige Großmutter, die früher Sportschützin war. Sie greift zum Gewehr und versucht sich in Selbstjustiz, unterstützt von ihrem Gärtner und Mädchen für Alles, dem Syrer Yasser Al-Shaker.
Ganz nebenbei muss Nettelbeck sich auch noch daran gewöhnen, dass er nicht mehr allein wohnt und zwei Kinder seine Wohnung unsicher machen, vor denen er seine geliebte Plattensammlung nicht schützen kann.

Wie schon die Vorgängerbände „Schneckenkönig“ und „Kalter Hund“ habe ich auch diesen Krimi in einem Rutsch verschlungen. Das liegt nicht nur an dem flüssigen Schreibstil und der spannenden Geschichte, die rasant erzählt wird.
Ein netter Zusatznutzen dieser Krimireihe sind für mich Nettelbecks Musikpräferenzen, die meinen musikalischen Horizont erweitern. Nach Lektüre dieses Bandes ist „Defunkt“ auf meiner Titelliste gelandet.
Vor allem aber gefallen mir die Charaktere, die sich weiterentwickeln und dabei immer vielschichtiger werden, und der realistische und gut recherchierte Hintergrund der Geschichte. Das Thema Lobbyismus wird hierzulande viel zu wenig beachtet, obwohl immer wieder ans Licht der Öffentlichkeit gerät, wie sehr Lobbyisten die Politik unseres Landes bestimmen. Ohne demokratische Legitimation und ohne Kontrolle. (Man erinnere sich beispielsweise an die Lobby der Tabakindustrie, die einen ihnen genehmen Gesetzesentwurf zum Nichtraucherschutz formuliert hatten, der von der Politik wörtlich übernommen wurde.) Das sensible Thema wird vom Autor geschickt und kompetent in die Handlung eingebaut.

Nachdem „Kalter Hund“ gerade den Krimi-Blitz erhalten hat, bin ich gespannt, welchen Preis dieser Krimi dem Autor einbringt. Preiswürdig ist er jedenfalls.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

79 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 43 Rezensionen

krimi, insel, mord, nordsee, nordhörn

Nordhörn

Jürgen Rath
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Sutton, 27.04.2012
ISBN 9783866809642
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
1701 Ergebnisse