GrueneRonja

GrueneRonjas Bibliothek

294 Bücher, 207 Rezensionen

Zu GrueneRonjas Profil
Filtern nach
294 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

322 Bibliotheken, 46 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

das reich der sieben höfe, feyre, fae, fantasy, dtv

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 720 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 04.08.2017
ISBN 9783423761826
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

mitunter witzige dialoge, liebe, nackenbeißer

Ein unmöglicher Gentleman

Stephanie Laurens , Gisela Grätz
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 08.05.2017
ISBN 9783956496745
Genre: Historische Romane

Rezension:

Mary Cynster hat sich für diese Ballsaison vorgenommen einen Ehemann zu finden. Und ihr Anhänger und ihre Mitgift werden ihr helfen, den perfekten zu finden. Sie hat auch schon einen im Blick, Randolph Cavanaugh. Doch dieser ziert sich etwas. Und sein älterer Halbbruder Ryder weicht ihr nicht von der Seite. Doch er ist ganz und gar nicht ihr Traummann, schon gar nicht mit seinem Ruf als Verführer. Doch das Schicksal hat etwas anderes im Sinn.


Ein Liebesroman, der es in sich hat. Ich mag die Londoner Gesellschaft des 19. Jahrhunderts sehr. Und dieser Roman ist da keine Ausnahme. Mary ist die jüngste aus einem guten Hause, während Ryder einen gewissen Ruf hat. Dass sie jemals zusammen finden sollten, scheint unmöglich. Und doch schafft die Autorin die Verbindung reifen zu lassen. Aber natürlich geht es nicht nur darum, denn auch Intrigen, Mord und Totschlag gehören in diese Zeit. Vor allem die Intrigen ziehen einen in den Bann.

Der Schreibstil ist sehr flüssig. Die Autorin schafft es durch Worte die Bilder perfekt in den Kopf zu projizieren. Dieses Buch ist der Beweis, dass man keine obszönen Worte braucht um erotische Szenen bildhaft darzustellen. Es ist ein wundervolles Herzensbuch, ich kann es jedem, auch mit Liebeskummer, empfehlen. Ryder zieht alle in seinen Bann.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

fantasy, koffer, rom, einhorn, steampunk

Fantasy-Lesebuch 1

Fabian Dombrowski , Laura Dümpelfeld , An Brenach , Mia Faber
Buch: 94 Seiten
Erschienen bei OHNEOHREN , 06.10.2014
ISBN 9783903006133
Genre: Sonstiges

Rezension:

Vier Autoren, vier Kurzgeschichten, vier unterschiedliche Abenteuer.


Klappentext:

Was passiert, wenn historische Begebenheiten mit einem Hauch Fantasy gewürzt werden?

Wie friedlich sind Einhörner wirklich?

Was mag geschehen, wenn zwei Djinns über die Weltausstellung von 1851 flanieren?

Wie nutzt man einen Reisekoffer als Fortbewegungsmittel während einer Verfolgungsjagd?


Das alles findet der Leser in diesem Buch heraus. Der Schreibstil aller vier Geschichten ist fantastisch. Man ist sofort in der Geschichte drin, und leider auch ganz schnell wieder draußen. So sind Anthologien. Zu kurz.

Besonders gefallen hat mir Kaffeehaus. Monokel. Apfelstrudel. von Mia Faber. Eine rasante Fahrt auf einem Koffer durch die Stadt, mit ganz viel Dampf. Ich liebe solche Geschichten. Deswegen kann ich jedem diese kleine Anthologie sehr ans Herz legen.

  (1)
Tags: anthologi, apfelstrudel, caesar, canossa, einhorn, k, kaffeehau, koffer, monokel, rom, wolf   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

13 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Unruh

Mia Faber
Buch: 600 Seiten
Erschienen bei Art Skript Phantastik, 05.07.2016
ISBN 9783945045053
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

111 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 61 Rezensionen

liebe, fighting to be free, kirsty moseley, gefängnis, autodiebstahl

Fighting to Be Free - Nie so geliebt

Kirsty Moseley , Christiane Meyer
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 12.06.2017
ISBN 9783956496806
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Als Jamie aus dem Jugendgefägnis entlassen wird, will er sich endlich ein neues Leben aufbauen. Doch sein alter Chef, die Gesellschaft und seine Mutter machen ihm das nicht leicht. Als er eines Abends Ellie kennen lernt, schöpft er Hoffnung auf ein schöneres Leben. Denn endlich hat er einen Grund, seine Vergangenheit hinter sich zu lassen. Doch die holt ihn schneller ein, als ihm lieb ist.


Ich kann nicht in Worte fassen, was ich von diesem Buch halte. Es ist toll, keine Frage! Jamie ist ein fantastischer Charakter. Wo man den berühmten Bad Boy erwartet, trifft man auf einen liebevollen, sanftmütigen Jungen, der einfach nur in Ruhe gelassen werden will. Er will seine kriminelle Vergangenheit hinter sich lassen, und sich ein ehrliches Leben aufbauen. Obwohl ihm so einige Steine in den Weg gelegt werden, gibt er nicht auf.

Als er dann eines Abends Ellie kennen lernt, scheint alles gut zu laufen. Doch dann führt eins zum anderen, und Jamie findet sich genau dort wieder, wo er nicht sein wollte. Doch er gibt nicht auf, und kämpft weiterhin dafür, aus diesem Milieu heraus zu kommen. Ellie hilft ihm dabei.

Was soll ich sagen? Ich liebe dieses Buch. Ich habe jede Seite verschlungen, und hatte doch Angst, dass es endet. Umso mehr freue ich mich, dass es noch weiter gehen soll. Denn ehrlich gesagt, der Epilog war ja doch etwas enttäuschend. ;)

  (2)
Tags: autodiebstal, cheerleader, gan, jugendgefägnis, kriminell, liebe, mord, schwester   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

613 Bibliotheken, 31 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

fantasy, goldener käfig, die farben des blutes, victoria aveyard, jugendbuch

Goldener Käfig

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 30.06.2017
ISBN 9783551583284
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Normalerweise würde ich nicht unbedingt jedes Buch einer Reihe rezensieren. Schon gar nicht, wenn der erste Teil so grandios war, wie Die rote Königin. Doch viele waren vom zweiten Teil Gläsernes Schwert enttäuscht. Habe ich diese Enttäuschung geteilt? Überhaupt nicht! Im Gegenteil, ich fand den zweiten Teil ebenso fesselnd, wie den ersten. Und auch den dritten.

Klar, es passiert nicht so viel, wie man vielleicht erwarten würde. Und trotzdem wird es nicht langweilig. Die Spannung baut sich weiter auf, wird durch kleine Scharmützel weiter gesteigert, bis sie sich in einem riesigen Endkampf entlädt. Doch damit ist es nicht vorbei. Und das macht die ganze Geschichte um Mare, Maven und Cal so unendlich spannend.

Ich möchte eigentlich nicht viel zum Inhalt des Buches sagen, denn ganz ohne Spoiler geht das nicht. Was ich an diesem Buch besonders gut finde, sind die verschiedenen Perspektiven. Es erzählt als nicht nur Mare, wie es ihr als Gefangene geht, sondern auch andere Charaktere kommen zu Wort. Und bei einigen überrascht es vielleicht sogar.

Mir bleibt nur eins zu sagen: Wer die Rote Königin ins Herz geschlossen hat, so wie ich, und trotz all der Kritiken zum zweiten Teil wissen möchte, wie es weiter geht, der wird definitiv belohnt werden. Mare ist weiterhin ein beeindruckender Charakter, nicht steif, sondern sich ständig wandelnd. Wie ihr Blitz.

  (4)
Tags: blitzwerferin, blut, farben des blutes, feuer, flamme, nort, ro, rote königin, silber, tiberia   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.612)

1.925 Bibliotheken, 16 Leser, 2 Gruppen, 26 Rezensionen

humor, science fiction, science-fiction, universum, per anhalter durch die galaxis

Per Anhalter durch die Galaxis

Douglas Adams ,
Flexibler Einband: 206 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 12.10.2009
ISBN 9783453407848
Genre: Science-Fiction

Rezension:

„Du hast ab jetzt nix anderes zu tun als das alles zu lesen!“, waren die Worte eines Fans von Per Anhalter durch die Galaxis. Und wenn jemand keine Bücher liest, aber diese 5 Bände besitzt, macht mich das neugierig.

>>„Was? Bist du verrückt?“
„Das ist eine Möglichkeit, die ich noch nicht ganz ausgeschlossen habe“, sagte Zaphod ruhig.<<
(S.143)

Das beschreibt das Buch eigentlich am besten. Oder auch „Was habe ich da gerade gelesen?“ Per Anhalter durch die Galaxis ist eigentlich ein Reiseführer. Und der Titel dieses grandiosen Buches. Ein Buch im Buch. So etwas liebe ich ja besonders.
Es beginnt ganz harmlos mit Arthur, der im Matsch liegt, um zu verhindern, dass sein Haus wegen einer Umgehungsstraße abgerissen wird. Doch dann kommt Ford und nötigt ihn dazu in einer Bar drei Bier zu trinken. Und dann wird die Erde abgerissen, für eine Umgehungsstraße in der Galaxis, und für Arthur beginnt ein Abenteuer der ganz besonderen Art.
Ihr seid verwirrt? Ich auch. Die beste Voraussetzung für dieses Buch. Ehrlich! Der Schreibstil ist sehr flüssig, die Geschichte kurbelt die Fantasie an und schießt sie an ihre Grenzen. Mit dem Unwahrscheinlichkeitsdrive. Nebenbei erfahren wir mehr über den Reiseführer, die Antwort auf alle Fragen, und wer das Universum eigentlich wirklich regiert. Kurz und bündig: Lesen!

  (2)
Tags: england, erde, erdling, galaxis, london, mäuse, planet, raumschiff, reiseführe, roboter, zerstörung   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(122)

236 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

götter, percy jackson, griechische mythologie, mythologie, zeus

Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen

Rick Riordan , Gabriele Haefs
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 12.01.2016
ISBN 9783551556615
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wer die Percy Jackson Reihe gelesen hat, und vielleicht auch noch die Helden des Olymp, der muss schon ein wirklich großer Fan von Percy sein. Ich mag den kleinen Chaot jedenfalls total. Und wenn er Göttersagen erzählt, kann das ja nur sehr unterhaltsam sein. Und was soll ich sagen? Es ist genau so, wie ich es mir vorgestellt habe.

Percy ist einfach ein sehr witziger Erzähler, der die griechischen Göttersagen nicht nur leicht verständlich erzählt, sondern auch mit so viel Witz, dass man die Absurdität einiger Geschichten nicht übersehen kann. Auch seine Kommentare sind einfach zum Brüllen komisch. Ehrlich, ich kann mich nicht erinnern, wann ich bei diesem Thema jemals so gelacht habe. Ich kenne die Göttersagen eher aus dem Lateinunterricht, aber die von Percy hätten mir vermutlich auch auf Latein gefallen.

Zuerst erzählt Percy, woher die Götter eigentlich kommen. Also die Weltgeschichte aus Sicht der Griechen. Und dann erzählt er so grob die wichtigsten Errungenschaften, Eigenschaften und Geschichten der 12 Götter. Dabei spart er nicht an schmutzigen Details. Eben sehr unterhaltsam. Und ein wenig bezieht er sich auch, aber nur in Nebensätzen, auf seine eigenen Abenteuer. Aber spoilerfrei, und eigentlich nur zu verstehen, wenn man die Reihe gelesen hat.

Also alles in allem kann ich dieses Buch nur empfehlen, wenn man sich für Göttersagen interessiert. Es gibt auch noch Percy Jackson erzählt griechische Heldensagen. Aber das Buch habe ich leider noch nicht.

  (1)
Tags: apollo, artemis, gaia, göttersagen, hades, hepahistos, hera, krono, percy jackso, poseidon, pöym, rhea, uranos, zeus   (14)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

54 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

liebe, das glück und wir dazwischen, taylor jenkins reid, paralleluniversum, schicksal

Das Glück und wir dazwischen

Taylor Jenkins Reid , Babette Schröder
Flexibler Einband
Erschienen bei Diana, 26.06.2017
ISBN 9783453291775
Genre: Liebesromane

Rezension:

„In seiner Nähe fühle ich mich wie ich. Und in seiner Nähe mag ich mein Ich. Es gefällt mir, wie ich mich bislang in dieser Stadt fühle. Ich komme mir vor wie eine lang vergessene Version meiner selbst, ein Version, mit der ich mich viel wohler fühle […].“ (S.139)


Hannah ist ein Hurricane. Wo sie ist, herrscht Chaos. Und deswegen zieht sie wieder zu ihrer besten Freundin Gabby nach L.A., denn in New York ist sie fertig. Mit der Stadt, und ihrem Freund Michael. Er ist nämlich verheiratet und hat Kinder, und Hannah nichts davon gesagt.

In L.A. ist nicht nur ihre beste Freundin, sondern auch ihre erste große Liebe Ethan. An ihrem ersten Abend steht sie vor der Entscheidung, ob sie nach Hause fährt oder den Abend mit ihm verbringt.


Dieses Buch ist mehr als überraschend. Ich wusste nicht, was mich erwartet, bin aber positiv überrascht. Das Buch erzählt abwechselnd, wie sich Hannahs Leben entwickelt, wenn sie nach Hause fährt, oder wenn sie den Abend mit Ethan verbringt. Es gibt unterschiedliche Tragödien, unterschiedliche schöne Momente, und doch ist vieles gleich. Es ist schön zu erleben, wie Hannah an ihrem Schicksal wächst, wie die Menschen um sie herum mit ihr wachsen, und wie alles irgendwie zu einem Happy End wird.

Der Schreibstil ist sehr flüssig. Und Anfangs vielleicht etwas verwirrend, weil es keine Kapitelüberschriften gibt. Doch sobald man sich darauf einlässt, ist es ganz leicht. Man springt zwischen den beiden Universen hin und her, ohne durcheinander zu kommen. Es erinnert ein wenig an Ein Tag, zwei Leben. Nur eben doch ganz anders. Alles in allem hat mir das Buch sehr gefallen, ich habe es quasi weg geatmet, und bin ein wenig traurig, dass es nun vorbei ist.



  (0)
Tags: paralleluniversum, zwei lebe   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

anschlag von rechts, flüchtlinge, rechtsextremismus, reiner engelmann, wahre begebenheit

Anschlag von rechts

Reiner Engelmann
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei cbj, 22.05.2017
ISBN 9783570174371
Genre: Kinderbuch

Rezension:

„Doch so, wie die Grenzbeamten sie ansahen, wussten alle sofort, hier waren sie nicht willkommen.“ (S.31)


Wenn Menschen ihre Heimat verlassen müssen, hat das meistens wirklich schlimme Gründe. Niemand verkauft freiwillig sein Hab und Gut, um in einem fremden Land bei Null anzufangen, ohne dass man die Sprache kennt. Niemand begibt sich in Gefahr, wenn es nicht sein muss. Alle Flüchtlinge, die ihr Land verlassen, um bei uns Asyl zu finden, haben nichts außer dem, was sie am Leib tragen. Sie fliehen vor Terror, Krieg, Gewalt, Hass, Mord und Totschlag, Armut, Krankheiten, Elend und Leid.

Und doch gibt es Menschen hier, die sie nicht willkommen heißen. Die ihnen genau das entgegen bringen, wovor sie geflüchtet sind. Abneigung, Hass, Gewalt. Doch warum tun sie das? Sind die Politiker mit ihren Hassreden Schuld? Die fehlende Bildung in einigen Gebieten? Wodurch sind diese Menschen so voller Hass? Von wem wurden sie so beeinflusst?

Matze, Robert und Beate sind solche Menschen, die genug von diesen Flüchtlingsschwemmen haben. Und sie beschließen, mehr oder weniger, etwas dagegen zu tun. Sie werfen einen Molotowcocktail in ein Asylantenheim. Und dieses Buch durchleuchtet die Tat von allen Seiten.


Dieses Buch bietet einen Rundumblick. Es beschreibt die Umstände der Flüchtlinge. Warum sie geflohen sind, woher sie kamen und wie sie nach P. gekommen sind. Und am wichtigsten, was sie zu der Flucht aus ihrer Heimat bewogen hat. Ich denke das ist ganz wichtig.

Es beschreibt aber auch, warum Robert, Matze und Beate diese Tat begangen haben. Wer sie beeinflusst hat, was sie dazu bewogen hat, und wie sie sie verübt haben.

Ist dieses Buch eine Wertung? Nein. Ist es neutral geschrieben? Ich denke schon. Es ist eben ein Rundumblick. Da muss jeder selbst entscheiden, was er daraus nimmt. Ich kann nur hoffen, dass dieses Buch einigen Menschen die Augen öffnet. Dass es einen Aha-Effekt gibt und mehr nachgedacht wird. Und dass nicht mehr weggesehen wird bei rechten Anschlägen. Denn sie sind real, präsent, und wahr. Kein Mythos, der von den Flüchtlingen in die Welt gesetzt wird, damit „wir Deutschen“ uns schuldig führen. Genauso wenig, wie sie uns die Arbeitsplätze wegnehmen, alles „in den Arsch geschoben kriegen“, unseren „Sozialstaat ausnutzen wollen“ und dabei nur in Markenklamotten und mit Smartphone rumlaufen. (Tut mir leid, das ist etwas eskaliert.)

Ich hoffe, dieses Buch lässt Menschen nachdenken, bevor sie reden. Aber ich befürchte auch, dass die Menschen, die dieses Buch lesen werden, das sowieso schon tun.

Ich kann es trotzdem nur jedem ans Herz legen. Gerade in Zeiten von G20, den bösen Linksradikalen, den bösen Flüchtlingen, den bösen Menschen.

  (0)
Tags: anschlag, asy, asylbewerberhei, feue, flüchtlinge, gewalt, krieg, molotowcocktai, polizei, rechts, terrorismus   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

drei planeten, gabe, inkognito, magie, königin

Die Gaben der Quelle

Cea Oskolm
Flexibler Einband: 404 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 03.07.2017
ISBN 9783744855242
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Als Salis mit Kanzler Rudgam die lange Treppe zum Hochschloss, und zur Königin, auf sich nimmt, ahnt er noch nicht, dass das sein ganzes Leben verändern wird. Er soll nicht nur eine Inkognitoreise für die Königin organisieren, sondern auch mitreisen. Diese Reise wird nicht nur sein ganzes Leben auf den Kopf stellen, sondern auch seine Ansichten. Und die Begleiter werden ganz schnell zu Freunden, und die Gefahr um die Quelle bittere Realität.


Wie beschreibt man ein Buch, das jeder lesen sollte, ohne unverschämt zu klingen? Die Idee um die Drei Planeten, die Quelle, die Gaben, die Turmwächter, die strengen Protokolle der Monarchie, … ist atemberaubend. Man taucht ein in eine unbekannte Welt und möchte gar nicht mehr zurück in die Realität. So vielschichtig dieses Buch ist, so spannend ist es auch. Die Autorin schafft nicht nur eine neue Welt, sondern auch Mythen und Geschichte, Spannung und Nervenkitzel. Also alles, was ein gutes Buch braucht.

Die Reisegruppe der Königin sind so unterschiedlich, wie es Menschen gibt. Und dementsprechend sind auch die Probleme, die auftauchen. Sei es die Königin, die fernab im Hochschloss aufwächst, keine Nähe zum Volk hat, und veralteten Verhaltensregeln folgt. Oder Salis, der Ratsadjutant, der sich für schlechter als die anderen aufgrund seiner Abstammung hält, oder die Dienerin, die unbedingt heiraten möchte. Oder das Mysterium der Turmwächter. Die haben es mir ja angetan, und nicht nur weil einer davon so ein Bad Boy ist ;)


Auf jeden Fall ist dieses Buch mehr als lesenswert, und ich bin schon echt gespannt, wie es damit weitergehen wird. Eine kleine Perle, bei der es sich lohnt die Augen offen zu halten.

  (1)
Tags: drei planeten, gabe, inkognito, königin, magie, palast, quelle   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(491)

1.095 Bibliotheken, 43 Leser, 2 Gruppen, 258 Rezensionen

prinz, fantasy, prinzessin, der kuss der lüge, attentäter

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Mary E. Pearson
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.02.2017
ISBN 9783846600368
Genre: Fantasy

Rezension:

„Es war nicht gut, über das Vielleicht nachzudenken. Das Vielleicht konnte schnell zu etwas werden, das nie richtig existiert hatte.“ (S.433)


Lia mag es nicht, wenn man ihr vorschreibt, wie sie ihr Leben leben soll. Vor allem nicht, wen sie lieben soll. Deswegen flieht sie mit ihrer Freundin Pauline am Tag ihrer Hochzeit. Aus Prinzessin Arabella wird die Schankmagd Lia. Doch Ihre Pflichten holen sie ein, und sie muss eine Entscheidung treffen, die nicht nur ihr Leben beeinflussen wird.


Dieses Buch ist bezaubernd. Fesselnd. Mehr als spannend. Lia ist eine Starke Protagonistin, die manchmal sehr eigenwillig ist. Trotzdem versuch sie immer das richtige zu machen. Als Kaden und Rafe in Terravin auftauchen, wird ihr neues Leben auf den Kopf gestellt. Sie findet beide anziehend, und beide haben ein düsteres Geheimnis. Was sie nicht weiß: Einer ist der Prinz, den sie heiraten sollte, der andere ein Attentäter, der sie töten soll. Doch wer ist wer? Selbst der Leser bleibt im Dunkeln, denn die entscheidenden Details werden geheim gehalten. Und genau das macht die Spannung des Buches aus. Man vermutet bei allem, was passiert, wer wer ist, und wird am Ende vielleicht doch überrascht.


Ich bin sehr gespannt, wie es mit den Königreichen, Lia, dem Prinzen und dem Attentäter weiter geht. Und verdammt, dieser Cliffhanger ist echt gemein. ;)

  (1)
Tags: arrangierte ehe, attentäter, gabe, liebe, morrighan, prinz, prophezeiung, schicksal, terravin, venda   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

72 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

liebe, kristina moninger, rom, wenn gestern unser morgen wäre, familie

Wenn gestern unser morgen wäre

Kristina Moninger
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei FeuerWerke Verlag, 28.06.2017
ISBN 9783945362297
Genre: Liebesromane

Rezension:

„An jedem einzelnen Tag in unserem Leben geht es um Entscheidungen. Immer um Entscheidungen. Um kleine, um große, um dringende, um aufgeschobene … um Entscheidungen, die klein erscheinen und unser ganzes Leben auf den Kopf stellen.“ (S.141)


Wer jetzt denkt, boah, Liebesschnulze, der hat vielleicht gar nicht so Unrecht. Es ist aber auch eine Geschichte über eine zweite Chance, über das Leben selbst, und wie man diese Chance nutzen könnte.

Und ja, es ist natürlich auch eine Liebesschnulze. Mit so viel Charme, mit so viel Leben, ich bin absolut begeistert. Sara ist ein absolut realistischer Charakter, mit ganz vielen Fehlern, aber auch mit ganz vielen Stärken, Mut und Liebenswürdigkeit. So viel Lebensmut, den sie super überschminkt, ist beeindruckend. Dieses Buch ist also was fürs Herz, durch und durch, und jedem zu empfehlen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

gno, wandler, elfen, mordgeister, elbe

Die Shannara-Chroniken 3 - Das Lied der Elfen

Terry Brooks , Sylvia Brecht
Flexibler Einband
Erschienen bei Blanvalet, 19.06.2017
ISBN 9783734161278
Genre: Fantasy

Rezension:

Wenn Allanon auftaucht, heißt das nie was gutes. Er ist der letzte Druide, und taucht nur in den Vier Landen auf, wenn sie in Gefahr sind. 20 Jahre sind seit dem Abenteuer von Wil Ohmsford vergangen. In dieser Zeit hat er die Macht der Elfensteine fürchten gelernt, und hat auch seinen beiden Kindern Brin und Jair versucht zu erklären, was Magie bewirken kann. Denn dass beide magisch sind, ist kein Geheimnis.

Doch Allanon braucht genau diese Magie. Die Magie des Wünscheliedes, und ein herausragendes, aber auch gefährliches, Abenteuer beginnt.


Muss man dieses Buch in der Reihe lesen? Nein. Man versteht auch alles, ohne die Geschichte von Wil oder von Shea und Flick zu kennen. Schön ist es trotzdem alte Bekannte zu treffen. Und manchmal auch weniger schön.

Brin ist ein spannender Charakter. In aller ihrer Stärke, hat sie doch auch Schwächen. Aber sie versucht sie nicht zu überspielen, stellt sich ihnen sogar, und das macht sie nur noch stärker.

Ihr Bruder Jair ist eigentlich ein ganz niedlicher, und doch steckt mehr dahinter, als man anfangs vermutet. Wirkt er doch eher wie der jüngere, nichtsnutzige Bruder, wird schnell klar, dass er das gar nicht ist.

Aber auch die Gefährten der Geschwister sind so abwechslungsreich und aufregend, wie die Vier Lande selbst. Wer die ersten beiden Bände kennt, weiß was ich meine.

Alles in allem eine mehr als aufregendes Abenteuer! Ich kann es nur jedem empfehlen, der die Reihe angefangen hat. Und jeder, der die Reihe anfangen will, empfehle ich trotzdem Band 1.

  (0)
Tags: allanon, druide, dunkle magie, elbe, elfen, elfling, gno, mordgeister, untergang, wandler, zeitalter, zwerge   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Shannara-Chroniken 3 - Das Lied der Elfen

Terry Brooks , Sylvia Brecht , Richard Barenberg
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Random House Audio, 19.06.2017
ISBN 9783837137439
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(321)

698 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 182 Rezensionen

nina mackay, plötzlich banshee, banshee, fantasy, feen

Plötzlich Banshee

Nina MacKay
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.09.2016
ISBN 9783492703932
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

64 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

liebe, anna fischer, baseballstar, promis, journalismus

Herz in Reparatur

Anna Fischer
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Independently published, 19.05.2017
ISBN 9781521316078
Genre: Liebesromane

Rezension:

„Es war erstaunlich, wozu mich dieser Kerl brachte, und als ich alle Scheu fallen ließ, spürte ich mich, wie lange nicht.“ (S.100)


Emma Baumgartner sitzt fest. Carl, die Liebe ihres Lebens, hat sie für eine jüngere vor die Tür gesetzt, und in ihrem Job kommt sie auch nicht weiter. Im Gegenteil, ihr Chef will, dass sie sich um den Baseballstar Matt MacKenzie kümmert, und ihn reif für seine eigene Show macht. Doch manchmal braucht es einen Machoarsch, der einem die Augen öffnet.


Ich kann mich so sehr mit Emma identifizieren, dass ich manchmal befürchte eine Kamera zu finden. Zwar habe ich weder einen Carl, noch einen heißen Matt, aber ich kann diese Lust auf Veränderung und den ganzen Prozess, den Emma durchläuft, sehr gut nachvollziehen. Vielleicht gefällt mir gerade deswegen das Buch so gut.

Oder es ist einfach Matt, ein kleiner Hottie, wie er im Buche steht. Aber er überrascht auch, mehr als einmal.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig, locker und leicht. Das Buch liest sich weg wie nichts.

  (1)
Tags: basebal, fernsehen, hollywood, liebe, liebeskummer, neuanfang, reparatur   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(215)

369 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 102 Rezensionen

liebe, anne freytag, jugendbuch, homosexualität, den mund voll ungesagter dinge

Den Mund voll ungesagter Dinge

Anne Freytag
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 06.03.2017
ISBN 9783453271036
Genre: Jugendbuch

Rezension:

„Und weil sie keine Angst davor hat, sie selbst zu sein – etwas, wovor ich mich seit jeher zu Tode fürchte. Bei Alex sieht es so einfach aus. So, als wäre ihre Haut das einzige Zuhause, das sie braucht.“ (S.160)


Sophie wird aus ihrem Leben in Hamburg gerissen, und muss in München ein neues finden. Mit ihrem Papa streitet sie nur noch, und seine Freundin macht das alles nicht besser. Doch dann lernt sie Alex von neben an kennen, und hat das Gefühl, endlich mit jemanden reden zu können.


Dieses Buch ist der Wahnsinn. So viel Gefühl, Zweifel, Traurigkeit, Mut, Sonne, Liebe, Wasser, Echtheit und Falschheit. Es ist schwer in Worte zu fassen, was dieses Buch so besonders macht. Der Schreibstil ist sehr flüssig, eine Liebeserklärung an die Musik. Und die Gedanken. An ungesagte Dinge.

Es ist aber auch ein Buch über Selbstfindung. Über Liebe, Freundschaft und das wahre Leben. Es berührt einen, und widert einen manchmal auch an. Es geht um falsche Freunde, und die Familie. Um wahre Liebe, und was richtig scheint und ist. Ich sage ja, schwer zu beschreiben.

Ich verstehe den Hype um dieses Buch. Und muss an „The Bloom of Summertime“ denken.

  (1)
Tags: beste freunde, hamburg, homosexualität, lesben, lesbisch, liebe, mädchenliebe, münche, sex   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(643)

1.337 Bibliotheken, 25 Leser, 1 Gruppe, 193 Rezensionen

aliens, dystopie, außerirdische, rick yancey, jugendbuch

Die fünfte Welle

Rick Yancey , Thomas Bauer
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 14.04.2014
ISBN 9783442313341
Genre: Science-Fiction

Rezension:

„Ich kann ihm nicht vertrauen. Ich muss ihm vertrauen. Ich kann ihm nicht glauben. Ich muss ihm glauben. Ist das das letztendliche Ziele der Anderen, die Welle, die alle Wellen beendet: uns unsere Menschlichkeit bist auf die blanken, animalischen Knochen auszuziehen, bis wir nur noch seelenlose Raubtiere sind, die die Drecksarbeit erledigen, so einsam wie Haie mit genauso wenig Mitgefühl?“ (S.378)


Cassie, von Cassiopeia, ist für ihre 16 Jahre beeindruckend stark. Obwohl sie so zielich jeden, der ihr wichtig war, verloren hat, gibt sie nicht auf. Sie hat ihrem Bruder Sammy versprochen, dass sie ihn holen kommt. Und sie ist fest entschlossen, dieses Versprechen zu halten. Auch ein Schuss in ihr Bein und der verfolgende Silencer wird sie nicht aufhalten können. Oder doch?

Wie würde wohl ein Angriff von Außerirdischen aussehen? Cassie zieht viele Vergleiche mit bekannten Filmen und Büchern und stellt dabei fest, dass nicht so läuft wie in diesen. Die Angriffswellen werden durch Cassies Erinnerungen erklärt und beschrieben, was das Ganze noch furchtbarer wirken lässt. Die Vorstellung einer schleichenden Invasion ist so viel schlimmer, wenn man das Ausmaß erst so richtig begreift.

Der Autor führt uns in eine Welt, wie sie schlimmer kaum enden kann. Dieses Buch regt zum Nachdenken an. Aber sehr wahrscheinlich ändert das ja doch nichts. Die Menschheit sucht im All nach intelligentem Leben, weil es auf der Erde keines gibt.

  (0)
Tags: alien, die anderen, emp, invasion, mutterschiff, seuche, soldaten, well   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(584)

1.317 Bibliotheken, 19 Leser, 3 Gruppen, 264 Rezensionen

fantasy, magie, witch hunter, hexen, hexenjäger

Witch Hunter

Virginia Boecker , Alexandra Ernst
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 18.03.2016
ISBN 9783423761352
Genre: Jugendbuch

Rezension:

„Hätte ich bloß dieses Ale nicht getrunken. Oder so viel davon, dass ich jetzt irgendwo bewusstlos in einer Ecke liegen würde statt mich hier vor einem Narren zum Narren zu machen.“ (S.45)


Elisabeth ist Hexenjägerin durch und durch. Doch seit neuestem macht sie Fehler bei der Jagd. Ihr bester Freund Caleb versucht sie zu decken, doch als sie einen Zauberer tötet, gerät alles aus den Fugen, und sie wird selbst als Hexe in den Kerker geworfen. Ausgerechnet der berüchtigtste Reformist und Zauberer befreit sie. Er ahnt nicht, wer sie wirklich ist.


Dieses Buch ist spannend, denn Elisabeth ist eine Hexenjägerin unter Hexen. Doch wie so oft gibt es immer zwei Seiten einer Medaille, das muss auch Elisabeth erkennen. Und auch wenn sie keine wirklich gute Hexenjägerin ist, ist sie sehr stark und intelligent. Und nicht so verbohrt, wie sie anfangs scheint.

Es ist auch ein Buch über Ängste, und dass sie manchmal auch recht unbegründet sind.


Der Schreibstil ist sehr flüssig, man kommt schnell rein und fühlt sich direkt mit Elisabeth wohl. Die Rückblicke auf ihr bisheriges Leben runden das Bild von ihr sehr gut ab.

Und trotzdem hat es mich nicht so umgehauen, dass ich den zweiten Teil auch lesen möchte. Es hat mich einfach nicht so gefesselt, dass ich sie weiterhin begleiten möchte. Also obwohl mir das Buch gut gefallen hat, belasse ich es dabei.

  (2)
Tags: anglia, hexe, hexenjagd, hexenjäger, hexenmeiste, magie, maskenbal, scheiterhaufe, zauberer   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

haitianer, totenkult, puerto ricanisc, heidnische religionen, urbane magie

Stadt der tanzenden Schatten

Daniel José Older , Sophie Zeitz
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.05.2017
ISBN 9783551583604
Genre: Jugendbuch

Rezension:

„Papa Acevedo hat immer gesagt, die Menschen sehen nur das, was sie erwarten. So ist es.“ (S.70)


Dieses Buch ist der Straßenkunst gewidmet, und den Geschichten der Ahnen. Die Verbindung von beidem bringt die Schattenbildner hervor. Und Sierra ist mitten unter ihnen, zunächst ahnungslos, lässt sie jedoch nicht locker. In Robbie trifft sie jemanden, der ihr einige Fragen beantwortet, die die Erwachsenen ignorieren.

Sierra ist ein sehr beeindruckender Charakter. Wirkt sie anfangs etwas unsicher mit ihrer puerto-ricanischen Herkunft, festigt sie sich im Laufe der Geschichte. Sie liest sogar ihrer Mutter und ihrer Tante die Leviten.

Aber auch Robbie, wirkt er doch eher unscheinbar, entpuppt sich als wahrer Held.


Die Graffiti und Schatten ergeben eine faszinierende und überaus spannende Geschichte. Der Schreibstil ist sehr flüssig, die Charaktere sehr bildlich dargestellt. Ein kleiner Kulturschock, auf eine gute Art. Ich kann das Buch nur empfehlen.

  (2)
Tags: bilder, graffit, haitianer, puerto ricanisc, schatten   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

archibald leac, sarah goldberg, abenteuer, tierwesen, steampun

Archibald Leach und die Monstrositäten des Marquis de Mortemarte

Markus Cremer , Martin Schlierkamp , Katharina Fiona Bode
Flexibler Einband: 600 Seiten
Erschienen bei Art Skript Phantastik, 31.05.2017
ISBN 9783945045091
Genre: Fantasy

Rezension:

„Um mein Ziel zu erreichten bin ich unglücklicherweise gezwungen, einige wenige Tiere dem Wohl von Millionen zu opfern. Eine leichte Wahl. Die Waage wird sich am Ende zu meinen Gunsten neigen.“ (S.528)


Ich habe Archibald Leach und Sarah Goldberg in der Anthologie Steampunk1851 kennen gelernt und freue mich daher sehr über dieses Buch. Und auch, dass mein Held Erasmus Emmerich, wenigstens namentlich auftaucht, lässt mein Herz höher schlagen. Da eine Rezension nicht einfach nur aus einem Wort bestehen sollte, und ein Befehlston vielleicht missverstanden wird, versuche ich meine Begeisterung in mehr als ein Wort zu fassen. Aber jetzt mal ehrlich, jeder der Steampunk mag, oder exzentrische Charaktere, oder starke Frauen, Voodoo oder Weltreisen, sollte dieses Buch lesen. SOFORT!


Archibald Leach ist ein sehr exzentrischer Charakter, der nicht nur seine Geheimnisse hat, sondern auch sehr liebenswürdig sein kann. Auf seine ganz eigene Art. Er ist besessen von seinem Unschärfekompass des relativen Bösen, und der Ätherkraft. Dies bringt seine Partnerin Sarah Goldberg ziemlich auf die Palme. Für sie ist das meschugge, sie ist da sehr abgeklärt. Während Archibald Leach ohne großes Zutun jeder Maschine den Tod bringen kann, ist Sarah mechanisch begabt, und tüftelt gerne in ihrer Werkstatt an so einigen Dingen, die das Leben erleichtern.

Die beiden ergänzen sich also perfekt. Und auf der Reise durch die Welt, dem Marquis de Mortemarte auf der Spur, lernen sie sich nicht nur besser kennen, sondern auch mehr zu schätzen. Während Sarah zugeben muss, dass es mehr in der Welt gibt als Maschinen und Menschen, wird Archibald irgendwie umgänglicher. Oder sie versteht ihn einfach nur besser.


Die Kapitel sind mit Vorworten von Sarah Goldberg versehen, die der ganzen Geschichte ihren Charme gibt. Sie bilden auch die Übergänge zwischen den Kapiteln, und man lernt die beiden Protagonisten sehr gut kennen.

Neben diesen beiden gibt es natürlich noch so manche Parteien, die in dem Spiel ebenfalls mitmischen. Während der Marquis an einen meschuggen Bösewicht erinnert, sind die Frauen alle auf ihre ganz eigen Art stark. Ich möchte da nicht vorgreifen, aber so manche hat es mir angetan ;)


Das Setting ist perfekt. Die Reise mit Zeppelinen, die Waffen, alles mit Dampf betrieben, das lässt ein Steampunk-Herz höher schlagen. Aber auch die Magie, Voodoo und der Äther bringen die gewisse Abwechslung, denn eine Welt besteht nicht immer nur aus dem, was man sieht.

Ich habe diesem Buch lange entgegengefiebert und bin absolut begeistert, falls das noch nicht klar war. Und das Ende ist so herrlich! Ich hab so gelacht, ich wurde in der Bahn komisch angeschaut! An einem so heißen Tag, zwischen schwitzenden Menschen gibt es nichts zu lachen! Hier also eine ganz klare Leseempfehlung! ;)

  (1)
Tags: archibald leac, londo, ratte, sarah goldberg, steampun, tierwesen, voodoo, zeppelin   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

55 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

liebe, bücher, liebesroman, anniedarling, buchhandlung

Der kleine Laden der einsamen Herzen

Annie Darling
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei Penguin Verlag, 09.05.2017
ISBN 9783641205836
Genre: Liebesromane

Rezension:

„Ansonsten waren ihre Empfindungen für Sebastian nicht einmal ansatzweise die, die man für einen Bruder hatte. Kein Mensch schrieb Schmonzetten über einen Mann, der gewissermaßen wie ein Bruder für einen war.“ (S.338)


Als Posy den Londoner Buchladen Bookends mit der Aufgabe übernimmt, ihn wieder zum Laufen zu bringen, überkommt sie Panik. Nackte Panik. So viel Verantwortung, nicht nur für sich selbst und ihren jüngeren Bruder Sam, sondern auch für den Laden und die Belegschaft. Und dann taucht auch noch Sebastian auf, der Enkel der verstorbenen Vorbesitzerin, und der unverschämteste Mann ganz Londons. Und er hält sie auf Trab. Doch trotz der Streitereien mit ihm, schreibt sie ihren Frust in einen Liebesroman nieder. Und irgendwie hilft ihr Sebastian ja auch…


Dieses Buch lässt Buchliebhaber vor Verzückung seufzen, Liebesromanleser vor Glück beben, und Buchhändler bei dem Chaos die Hände über den Kopf zusammenschlagen. Es ist ein Buch voller Liebe, vor allem zu Büchern, mit viel Witz und einem ganz charmanten Wüstling, der nicht nur Posys Herz stiehlt.

Der Schreibstil ist sehr flüssig, man lernt Posy sofort lieben, und Sebastian ein wenig zu schätzen. Es gibt Höhen und Tiefen, und ein wirklich witziges Happy End(s). Hier also eine ganz klare Leseempfehlung für alle, die ein wenig auf Liebesromanklischees stehen, auf Happy End, charmante Wüstlinge, und einer tollpatschigen, aber liebenswürdigen Heldin.

  (0)
Tags: bookends, buch, bücher, buchladen, happy ends, liebe, liebesroman, londo, schmonzette, wüstling   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

borderline, bipolar, störung, selbstverletzung, schmerz

Diverse Töne Rot;

Sanny Regen
Flexibler Einband: 168 Seiten
Erschienen bei Starks-Sture, Anna, 15.03.2017
ISBN 9783939586258
Genre: Biografien

Rezension:

„Dass viele (nicht alle) Borderliner sich verletzen, ist das erste, was Nicht-Borderliner erfahren. Danach möchten die wenigsten Weiteres über diese Krankheit wissen. Dass es in erster Linie eine Emotionsregulationsstörung ist, die es mir oftmals unmöglich macht, angemessen zu reagieren oder meine Gefühle zu erkennen und entsprechend zu handeln, kann man schon als Fachwissen bezeichnen.“ (S.43)


Dieses Buch ist sehr verwirrend. Ich denke aber, dass das mit Absicht ist. Sanny Regen erzählt ihre Geschichte auf zwei Arten. Einmal ihr aktuelles Leben, mit ihrem Verlobten Stefano und ihren drei Hunden, und den Alltagsproblemen und ihre Gefühlen, und wie sie das alles bewältigt. Gleichzeitig erzählt sie aber auch, kursiv gedruckt, aus ihrer Vergangenheit, und wie sie zu dem Mensch geworden ist, der sie heute ist.

Was daran so verwirrend ist? Die ganze Person Sanny. Es ist kein Buch voller Gejammer wie böse alle Menschen sind, oder wie schlecht sie sich fühlt. Es ist die Erzählung ihres Lebens, mit allen Facetten. Und das macht es so besonders, denn die Facetten sind nicht schön. Aber auch nicht immer schlimm. Und ich habe sehr viel Respekt, nicht nur vor dem Mut der Frau alles zu erzählen, sondern auch vor ihrer Geschichte.

Sanny Regen öffnet die Augen der Menschen, die Borderline als „Macke“ ansehen, oder nicht als „richtige Krankheit“. Sie öffnet aber auch allen unwissenden den Geist für mehr Verständnis.

Sanny Geschichte ist aber auch für sie selbst wichtig, denn diesem Buch vertraut sie Geschichten an, die nicht mal ihre Therapeuten kennen. So hat sie die Möglichkeit diese zu verarbeiten, ohne sich dafür rechtfertigen zu müssen, oder bewertet, oder sogar abgewertet zu werden. Wird es am Ende gut? Das weiß ich nicht. Ist ein Leben jemals wirklich nur gut? Die Autorin zeigt auf jeden Fall, dass ein Leben nicht nur schwarz und weiß, oder Graustufen hat, sondern eben auch Diverse Töne Rot;

  (0)
Tags: bipolar, borderline, bulimie, bulimik, cutting, leiden, schmerz, selbstverletzung, störung   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

zena, prophezeiun, bilu, tyarul, ratke

Zähmung - Das Vermächtnis der Wölfe

Farina de Waard
E-Buch Text: 788 Seiten
Erschienen bei Fanowa Verlag, 10.07.2015
ISBN 9783738012811
Genre: Sonstiges

Rezension:

Sina weiß gar nicht, wie ihr geschieht. Erst wird sie entführt, dann gerettet, um dann ohne Erinnerungen bei Tarek und seinem Großvater Shetan aufzuwachen. Doch obwohl sie sich sehr verloren fühlt, findet sie bei den beiden schnell ein neues Zuhause.

Sina ist ein wirklich sympathischer Charakter. Gerade bei weiblichen Helden denke ich mir oft, wie krass sie eigentlich drauf sind. Auf Anhieb stark, ihre Aufgabe annehmend, bloß keine Schwäche zeigen. Da ist mir Sina gleich menschlicher vorgekommen, denn als sie von ihrem vermeintlichen Schicksal erfährt, gerät sie in Panik. Genau so würde ich vermutlich auch reagieren. Außerdem plagen sie Selbstzweifel, wie jeden „normalen“ Menschen auch. Trotzdem stellt sie sich allen Aufgaben, arbeitet an sich und ihrer Kraft, in jeder Hinsicht, und gibt nicht auf. Das ist fast schon verbissen.

Tarek ist dagegen ihr Gegenpol, oder auch ihr größer Fan. Er lehrt sie nicht nur in Schwertkampf und Bogenschießen, sondern baut sie auch auf, wo er nur kann. Klar gibt es auch kleine Reibereien, aber im Großen und Ganzen ist er für sie da.

Trotz allem lauert die Tyrannin Zayda über ihrem Leben, denn sie trachtet Sina nach eben diesem, und jagt sie durch ganz Tyarul.

Alles in allem ist das Buch zwar ein ganz schöner Wälzer, aber die Welt Tyarul lohnt einfach dort länger zu verweilen. Und Sina, Tarek und deren Freunde werden auch ganz schnell zu den eigenen Freunden. Hier also eine klare Leseempfehlung!



  (2)
Tags: auserwählte, bilu, gie, prophezeiun, ratke, tyarul, wölfe, zena   (8)
 
294 Ergebnisse