Gulan

Gulans Bibliothek

546 Bücher, 257 Rezensionen

Zu Gulans Profil
Filtern nach
546 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Suff und Sühne

Gary Victor , Peter Trier
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei litradukt Literatureditionen, 01.03.2017
ISBN 9783940435200
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Zeit der Finsternis

Malla Nunn , Laudan & Szelinski
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Argument Verlag mit Ariadne, 19.09.2016
ISBN 9783867542173
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Treibjagd

Antonin Varenne , Susanne Röckel
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Penguin, 13.06.2017
ISBN 9783328101567
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

roman

Fay

Larry Brown , Thomas Gunkel
Fester Einband: 656 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.05.2017
ISBN 9783453270961
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

92 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

china, aliens, scifi, physik, astrophysik

Die drei Sonnen

Cixin Liu , Martina Hasse
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.12.2016
ISBN 9783453317161
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

naturkatastrophe

Sturmflut

Margriet de Moor , Helga van Beuningen
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.12.2011
ISBN 9783423086363
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

kalifornien, krimi, jazz

Solo Hand

Bill Moody , Anke Caroline Burger
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Unionsverlag, 01.04.2008
ISBN 9783293204164
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Tal des Schweigens

Malla Nunn , Laudan & Szelinski
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Argument Verlag mit Ariadne, 08.02.2016
ISBN 9783867542074
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Rotzig & Rotzig: Kriminalroman

Jörg Juretzka
E-Buch Text: 256 Seiten
Erschienen bei Rotbuch Verlag, 29.01.2013
ISBN 9783867895545
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

pseudonym, belletristik, paris, 20. jahrhundert, afghanistan

Die Frau, die es zweimal gab

Pierre Boileau , Thomas Narcejac , Ingeborg Wiechmann
Geheftet: 124 Seiten
Erschienen bei Rowohlt, 01.01.1965
ISBN B0000BGP3Y
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Alles so hell da vorn

Monika Geier
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Argument Verlag mit Ariadne, 08.05.2017
ISBN 9783867542234
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

47 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

schottland, krimi, mord, band 1, atmosphäre

Tödliches Treibgut

Denzil Meyrick , Peter Friedrich
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 08.05.2017
ISBN 9783959671040
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 5 Gruppen, 2 Rezensionen

krimi, stockholm, schweden, skandinavien, 1960er jahre

Der Mann, der sich in Luft auflöste

Maj Sjöwall , Per Wahlöö , Hedwig M. Binder ,
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.10.2008
ISBN 9783499244421
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Montana

Smith Henderson , Walter Ahlers , Sabine Roth
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Luchterhand, 25.04.2016
ISBN 9783630874401
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

54 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

mord, texas, krimi, skunk, große depression

Dunkle Gewässer

Joe R. Lansdale , Hannes Riffel
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Tropen, 29.04.2013
ISBN 9783608501315
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 8 Rezensionen

western, rache, amerika, ranger, oklahoma

True Grit

Charles Portis , Richard K. Flesch
Flexibler Einband: 218 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 24.01.2011
ISBN 9783499256622
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

90 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

erzählungen, erzählunge, kurzgeschichten, tricksen, heitere melancholie

Fallensteller

Sasa Stanisic
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Luchterhand, 09.05.2016
ISBN 9783630874715
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

hanna krahl, wirtschaft, krimi, schwarzer schwan, dominik roth

Schwarzer Schwan

Horst Eckert
Flexibler Einband: 383 Seiten
Erschienen bei GRAFIT, 07.02.2013
ISBN 9783894254131
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

122 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 64 Rezensionen

glasgow, krimi, mord, streifenpolizist, schottland

Die Mädchen von Strathclyde

Denzil Meyrick
E-Buch Text: 80 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.04.2017
ISBN 9783959676656
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

41 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

boxen, usa, 50er jahre, gegenwartsliteratur, kalifornien

Fat City

Leonard Gardner , Gregor Hens
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Blumenbar, 11.04.2017
ISBN 9783351050399
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

191 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 73 Rezensionen

glühbirne, erfinder, edison, stromkrieg, westinghouse

Die letzten Tage der Nacht

Graham Moore , Kirsten Riesselmann
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.02.2017
ISBN 9783847906247
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

la gomera, aufarbeitung einer kommunenvergangenheit, 80er des 20. jhts., deutschland, krimi/thriller

Der Auserwählte

Frank Göhre
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Pendragon, 13.07.2010
ISBN 9783865322029
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Suburra

Giancarlo De Cataldo , Carlo Bonini , Karin Fleischanderl
Fester Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Folio, 25.02.2015
ISBN 9783852566603
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

ohio, erzählung, nord amerika, sehnsucht, aufbegehren

Knockemstiff

Donald Ray Pollock , Peter Torberg
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.02.2015
ISBN 9783453676787
Genre: Romane

Rezension:

Ich zog mir die dünne Decke über den Kopf und steckte mir die Finger in den Mund. Eine süßer, salziger Geschmack biss mir in die aufgeplatzte Lippe und zog über meine Zunge. Es war das Blut des Jungen, das noch an meinen Händen klebte.

Während das Bett meiner Eltern im Nebenzimmer laut gegen die Dielen stampfte, leckte ich mir das Blut von den Knöcheln. Die geronnenen Stückchen lösten sich im Mund auf und verwandelten meine Spucke in Sirup. Nachdem ich alles Blut heruntergeschluckt hatte, leckte ich weiter an meinen Händen. Ich riss mit den Zähnen an der Haut. Ich wollte mehr. Ich wollte immer mehr. (S.26-27)

Eine ländliche Gegend im südlichen Ohio. Dünnbesiedelt, wenig Arbeitsplätze. Hier leben die Abgehängten, die Außenseiter. Lebenswege, die nicht von Hoffnung und Zuversicht geprägt werden, sondern von Resignation, Ausweglosigkeit, Verwahrlosung und Gewalt. 18 Kurzgeschichten werden in „Knockemstiff“ zu einem Erzählband zusammengefasst, der von einem Ort der Düsternis und Depression berichtet.

Die Ortschaft Knockemstiff ist kein fiktiver Ort, sondern liegt im Süden Ohios Heute ist es mehr oder weniger eine Geisterstadt, doch Autor Donald Ray Pollock ist in Knockemstiff geboren und aufgewachsen. Ausgangspunkt für „Knockemstiff“ war übrigens die Kurzgeschichte „Bactine“, die Pollock bei der Literaturzeitschrift der Ohio State University einreichte. Dort war man von der Geschichte so begeistert, dass man Pollock überredete, sich für einen Creative-Writing-Kurs an der Uni einzuschreiben. Schließlich veröffentlichte er im Alter von 54 Jahren im Jahr 2008 „Knockemstiff“ als sein Debüt. Mit dieser Anthologie war Pollock direkt erfolgreich, er wurde mit Autoren wie Cormac McCarthy, Flannery O'Connor oder Sherwood Anderson verglichen. Zuletzt erschien im letzten Jahr sein Roman „Die himmlische Tafel“.

"Ich kann nicht behaupten, dass die Provinz Monster gebiert oder dass sogenannte Hinterwäldler gewalttätiger oder bösartiger als Leute wären, die in der Stadt wohnen. Es ist nur so, dass Menschen, die nicht besonders gut ausgebildet sind und in der ländlichen Abgeschiedenheit leben, ein gewisses Gefühl der Ausweglosigkeit verspüren, das sie möglicherweise unkontrolliert aggressiver werden lässt. Das Internet und das Fernsehen haben die Sache heute vielleicht etwas weniger dramatisch gemacht, aber meine zwei Bücher spielen ja auch in der Zeit, als ich ein junger Mann war, in den 1960er- und 1970er-Jahren." So wird Pollock in einem Beitrag des österreichischen Standard zitiert und beschreibt damit selbst ziemlich präzise, worum es in „Knockemstiff“ geht. Auch der Name der Ortschaft, der soviel wie „Schlag ihn tot“ bedeutet, gibt die Richtung vor. Es ist eine deprimierende Erzählung der Trostlosigkeit, des Abgleitens in den Wahnsinn.

Pollock lässt in den 18 Kurzgeschichten verschiedene Personen berichten, mal in Form eines Ich-Erzählers, mal durch einen auktorialen Erzähler. Mehrere Personen tauchen auch an mehreren Stellen auf, aber die Geschichten bauen nicht aufeinander auf. Allerdings fungieren die erste und letzte Geschichte als eine Art Klammer. Es geht um Gewalt in vielen Ausprägungen, zerbrochene Familienstrukturen, Armut, Verwahrlosung, Alkoholsucht, Medikamentenmissbrauch. Der Autor erzählt dies alles in einer lakonischen, fast beiläufigen Art, die aber viel deprimierender wirkt als so manche Sozialprosa. Hier gibt es weit und breit keinen Lichtstreif am Horizont.

„Wie du meinst. Und warum bist du nach Florida gefahren?“

„Ach, keine Ahnung“, antwortete Del. „Ich hatte da dieses Buch gelesen. Wir haben wohl nach einem besseren Leben gesucht, könnte man sagen.“

„Und, habt ihr es gefunden?“

„Nein, war ja nur ein bescheuertes Buch. Hab seitdem keins mehr gelesen.“ (S.137)

Dieses Buch ist garantiert nichts für Schwermütige, denn die Kurzgeschichten bilden so etwas wie die Essenz der Ausweglosigkeit. „Knockemstiff“ ist stellenweise schwer verdaulich, eine Zumutung, aber oft auch ziemlich brillant. Donald Ray Pollock zeichnet trotz mancher Überspitzung ein realistisch wirkendes Bild des White Trash.

Kummer, Spott und Nachtschichten hatten sie in einen Kaffee verschüttenden Zombie verwandelt. Man hätte ihr ein Kreuz an die Stirn nageln können, ohne dass die Frau auch nur mit der Wimper gezuckt hätte. Ohne auf eine Antwort zu warten, machte sie kehrt und schlurfte zu der glänzenden Theke zurück. Ihre weiße Kellnerinnenhose hing am Hintern durch und war voller Kaffeeflecken und Doughnutfett. Wäre ich ein Mann, der sich um ein öffentliches Amt bemüht, ich würde auf Personen wie sie setzen. (S.147)

  (52)
Tags: armut, ausweglosigkeit, country noir, gewalt, noir, ohio, verwahrlosung   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

74 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 54 Rezensionen

schottland, 1869, 19. jahrhundert, thriller, historischer krimi

Sein blutiges Projekt

Graeme Macrae Burnet , Claudia Feldmann
Fester Einband: 344 Seiten
Erschienen bei Europa Verlag , 08.02.2017
ISBN 9783958900554
Genre: Historische Romane

Rezension:

Wenn es das Schicksal wollte, dass Lachlan Broad durch meine Hand starb, dann würde es so geschehen. Erfolg und Ausgang meines Unternehmens lagen außerhalb meiner Kontrolle. So kam ich zu dem Schluss, wenn ich Lachlan Broad töten wollte, müsste ich zunächst einmal zu seinem Haus gehen. Außerdem brauchte ich eine Waffe, mit ich die Tat vollbringen konnte. Und was wäre dazu besser geeignet als die Feldhacke, die die Vorsehung mir in die Hand gegeben hatte? Als ich am oberen Teil des Feldes ankam, sah ich einen Spitzspaten, der an der Hauswand lehnte, und den nahm ich noch dazu. Dann machte ich mich auf den Weg zum anderen Ende des Dorfes. Ich redete mir ein, dass ich nicht vorhatte, Lachlan Broad zu ermorden, sondern lediglich herausfinden wollte, was passieren würde, wenn ich seinem Haus derart bewaffnet einen Besuch abstattete. (S. 184-185)

Ein kleines, küstennahes schottisches Bauerndorf wird im August des Jahres 1869 Schauplatz eines dreifachen Mordes. Der Dorfvorsteher Lachlan Mackenzie, seine 15jährige Tochter und sein dreijähriger Sohn werden in ihrem Haus brutal ermordet. Der Täter stellt sich selbst unmittelbar nach der Tat. Es ist der 17jährige Nachbarssohn Roderick Macrae. Er wird inhaftiert und angeklagt. Doch sein Anwalt verfolgt eine Strategie: Er will Rodericks Unzurechnungsfähigkeit beweisen, um ihn vor dem Galgen zu bewahren.

Wenn man das Buch unvoreingenommen beginnt, wird man vom Autor direkt mal ganz schön hinters Licht geführt. In einem Vorwort behauptet Graeme Macrae Burnet nämlich, dass diese Geschichte auf wahren Ereignissen und echten Dokumenten beruht, herausgefunden im Rahmen von Familienrecherchen. Das zieht er dann auch konsequent durch. Er löst es eigentlich (etwas halbherzig) erst in der Danksagung auf, als er erwähnt, dass es lediglich zwei Figuren gibt, die realen Personen nachempfunden sind. Die Konsequenz aus der True-Crime-Behauptung ist der sehr ungewöhnliche Aufbau des Buches. Nach dem Vorwort folgen zunächst Aussagen der Einwohner von Culduie zur Tat und zu Roderick Macrae. Danach kommen die Aufzeichnungen des Angeklagten, in der Haft verfasst, in denen er seine Sicht der Ereignisse schildert. Dies nimmt ungefähr die Hälfte des Buches ein. Es folgen die medizinische Gutachten und eine Schilderung des Psychologen Thomson. Abschließend kommt dann die Darstellung des Prozesses. Dieser sachbuchartige Aufbau bietet aber erheblichen Reiz. Dies sahen wohl auch die Juroren des Man Booker Prize, die diesen ungewöhnlichen Roman 2016 auf die Shortlist setzten. Für einen Kriminalroman immer noch eine außergewöhnliche Auszeichnung.

Die Aufzeichnungen des Roderick Macrae geben einen Einblick in das harte Leben zur damaligen Zeit im Nordwesten Schottlands. Die Familie bewirtschaftet ein karges Stück Land in Culduie. Roderick hat eine jüngere Schwester, der Vater ist ein gefühlskalter Stoiker, die Mutter lebensfroh und das Herz der Familie. Allerdings stirbt sie zwei Jahre vor den Ereignissen bei der Geburt von Zwillingen. Danach geht es nur noch bergab mit der Familie. Begünstigt wird dies dadurch, dass Lachlan Mackenzie, genannt Lachlan Broad, neuer Constable, so etwas wie ein Dorfvorsteher und Handlanger des Gutsverwalters, wird. Er hat die Familie und besonders Roderick auf dem Kieker, schikaniert und benachteiligt sie. Dies wird auch als primäres Motiv präsentiert, auch von Roderick selbst. Der Anwalt von Roderick sieht jedoch eine Chance für den Jungen, dem Todesurteil zu entkommen. Die Tat ist ungeheuer brutal, völlig untypisch für den ansonsten harmlosen Jungen. War er womöglich gar nicht Herr seiner Sinne, obwohl er die Tat bewusst erlebt hat und sie auch nicht leugnet? Das Trauma des Todes der geliebten Mutter, die zunehmende Verwahrlosung der Familie – sind dies Zeichen für eine psychologische Störung? Fast ist man als Leser geneigt, dieser Linie zu folgen. Doch dann holt der Autor ziemlich zum Schluss ein ganz anderes mögliches Motiv hervor und das ist schon ein Paukenschlag. Allerdings wird einem hinterher bewusst, dass zwischendurch immer wieder Hinweise gelegt wurden. Raffiniert.

„Sein blutiges Projekt“ bietet einigen Stoff für Liebhaber ganz verschiedener Gattungen der Kriminalliteratur: Historisches mit der Darstellung der sozialen Verhältnisse im ländlichen Schottland des 19.Jahrhunderts, Psychologisches mit den Beziehungen der Figuren und der entscheidenden Frage nach dem Motiv und auch ein spannendes Justizdrama. All das hervorragend komponiert in einem Fake-True-Crime-Gewand. Ein wirklich hervorragender Roman, von mir gibt es eine klare Empfehlung.

  (52)
Tags: 19. jahrhundert, armut, historischer krimi, justizdrama, mord, motiv, schottland   (7)
 
546 Ergebnisse