Gwynnys Bibliothek

675 Bücher, 216 Rezensionen

Zu Gwynnys Profil
Filtern nach
204 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.

  • Bibliothek (675) Bibliothek (675)
  • 2017 - Kinderbü... (7) 2017 - Kinderbücher ♥ (7)
    Hier kommen ab Oktober die Bücher rein, die ich für meinen Junior kaufe. Zum Vorlesen für jetzt und später einmal :)
  • 2017 - Print-Ne... (56) 2017 - Print-Neuzugänge (56)
    Hier findet Ihr alle neuen Druck-Bücher, die im Jahr 2017 ihr zu Hause bei mir finden :o)
  • 2018 - Kinderbü... (16) 2018 - Kinderbücher ♥ (16)
    Hier kommen die Bücher rein, die ich für meinen Junior kaufe. Zum Vorlesen für jetzt und später einmal :)
  • 2018 - Print-Ne... (72) 2018 - Print-Neuzugänge (72)
    Hier findet Ihr alle neuen Druck-Bücher, die im Jahr 2018 ihr zu Hause bei mir finden :o)
  • 2019 - Kinderbü... (9) 2019 - Kinderbücher ♥ (9)
    Hier kommen die Bücher rein, die für meinen Junior bestimmt sind. Zum Vorlesen für jetzt und später einmal :)
  • 2019 - Print-Ne... (7) 2019 - Print-Neuzugänge (7)
    Hier findet Ihr alle neuen Druck-Bücher, die im Jahr 2019 ihr zu Hause bei mir finden :o)
  • Bücherregal (596) Bücherregal (596)
  • Comics - Neuzug... (3) Comics - Neuzugänge 2019 (3)
    Hier findet Ihr die Comics, die neu bei mir einziehen ;)
  • Möchte ich sign... (21) Möchte ich signiert bestellen (21)
    Es gibt einfach Bücher, die möchte ich direkt vom jeweiligen Autoren haben! Einfach weil ich ihn/ sie vielleicht schon kenne. Oder weil ich das Buch schon kenne und liebe!
  • Rezensionen abg... (204) Rezensionen abgeschlossen (204)
    Hier findet Ihr die Bücher, zu denen es bereits eine Rezension von mir gibt. Ihr findet die Rezis auch unter gwynnys-lesezauber.blogspot.de
  • Rezensionsexemp... (1) Rezensionsexemplare (1)
    Hier findet Ihr alle Bücher, die ich noch rezensieren muss. Die Rezis findet Ihr dann hier und auf meinem Blog: www.gwynnys-lesezauber.blogspot.de
  • SuB - Stapel un... (279) SuB - Stapel ungelesener Bücher (279)
    Hmmm, Stapel trifft es eher nicht mehr. Es ist schon ein ganzes Regal. Jedenfalls findet Ihr hier die Schätze, die ich schon zu Hause, aber noch nicht gelesen habe :o)
  • Wurde mir empfo... (8) Wurde mir empfohlen - Wunschzettel (8)
    Diese Bücher wurden mir ans Herz gelegt. Ich lasse mich überraschen :)
  • Zur Rezi bei mi... (1) Zur Rezi bei mir angefragt (1)
    Hier findet Ihr die Bücher, für die ich von Autoren und Verlagen angefragt worden bin. Da ich derzeit keine neuen Rezensionsexemplare annehme, landen alle Bücher die mich interessieren, erst mal auf dieser Wunschliste. Zu gegebener Zeit kann ich sie dann entweder selbst kaufen, oder einfach anfragen :)
  • eBook Wunschzet... (32) eBook Wunschzettel (32)
    Diese eBooks möchte ich unbedingt mal lesen! :o)
  • Bücher ohne Reg... (13) Bücher ohne Regal (13)


LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

"dschinn":w=3,"freundschaft":w=2,"magie":w=2,"böser dschinn":w=1,"fantasy":w=1,"abenteuer":w=1,"kinderbuch":w=1,"kinder":w=1,"fluch":w=1,"wüste":w=1,"zaubern":w=1,"steinzeit":w=1,"skorpion":w=1,"zauberkugel":w=1,"stefan gemmel":w=1

Im Zeichen der Zauberkugel 2: Der Fluch des Skorpions

Stefan Gemmel , Katharina Drees
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.09.2016
ISBN 9783551651143
Genre: Kinderbuch

Rezension:

KIDS-REZENSION - Eltern und Kinder lesen gemeinsam


»Hier hat etwas gelegen.
Etwas, das aussieht wie …«
»… ein Tier? «
»Ja. Ein Tier mit mehreren Beinen,
das kann man deutlich erkennen.
Eine Spinne vielleicht oder ein Käfer?«
»Vielleicht ein Skorpion?«
»Aber wieso hat Argus Sand darübergestreut?
Weißen Sand?«

Aus "Im Zeichen der Zauberkugel 2: Der Fluch des Skorpions" von Stefan Gemmel


ÜBER DAS BUCH
„Im Zeichen der Zauberkugel, Band 2: Der Fluch des Skorpions“ von Stefan Gemmel ist erstmals im September 2016 bei Carlsen erschienen. Das Buch ist der erste Band einer mehrteiligen Reihe. Band 1 bis 4 sind bereits da, Band 5 erscheint im Mai 2019. Die Bücher gibt es als eBook, Hardcover, Hörbuch und als Taschenbuch. Genauere Informationen für die Eltern folgen, wie immer, am Schluss. 😊

MEINE MEINUNG KURZ ZUSAMMENGEFASST
Das Abenteuer geht absolut spannend weiter – vom Dachboden in einstürzende Höhlen und geheime Verstecke. Der böse Dschinn und gefährliche Flüche fordern die Freunde!

DARUM GEHT ES IN DIESEM BUCH (Klappentext)
Die Ferien sind bald vorbei und Alex, Liv und Sally brauchen dringend einen Plan: Wie versteckt man einen Dschinn und eine magische Katze vor seinen Eltern? Doch sie haben keine Zeit für langes Grübeln. Der böse Argus ist ihnen auf den Fersen! Mit einem Fluch aus der Steinzeit will er die vier Freunde für immer besiegen. Können Sahli, Alex und die Mädchen dem Skorpion-Fluch aus der Steinzeit entkommen und den Großvater befreien? Das Abenteuer geht weiter ...

SO HAT UNS DAS BUCH GEFALLEN
Mein Sohn (6 Jahre alt) ist absolut und wirklich schwer begeistert. Auch Band zwei konnte ihn jeden Abend mit seiner Spannung fesseln. Und ich wollte ja auch wissen, wie es nun mit den Freunden im Kampf gegen den gemeinen Dschinn weitergeht.

Es wird noch ein wenig gefährlicher und spanender als in Band 1. Es ist aber nicht mehr oder weniger unheimlich. Jedenfalls hat es mich ebenso dazu gebracht, dass ich viele Seiten mehr vorgelesen habe, als für den Abend geplant 😉 Mein Sohn konnte nicht genug davon bekommen! In weiser Voraussicht habe ich schon mal Band 3 bestellt, das werden wir ab morgen brauchen. Denn er will gerade nichts anderes hören ^^
Wir finden toll, dass es neben gefährlichen Abenteuern und Magie auch um Freundschaft geht. Und um Zusammenhalt – unter Freunden, aber auch unter Geschwistern. Wenn man gegen einen bösen Gegner antreten muss, sollte man jeden Streit vergessen und das zusammen angehen. Das tun die Freunde hier – klasse! 😊
Nachdem sie jetzt alle (mit Sahli versteckt) wieder zu Hause sind, ist die Gefahr allerdings noch nicht überwunden, die von dem bösen Dschinn Argus ausgeht. Er hat sich etwas besonders Gemeines ausgedacht, um sich an Sahli und Alex zu rächen. Haben die Freunde eine Chance, gegen ihn anzukommen? Es wird aufregend, glaubt uns! 😉
Bei Band 1 wollten wir Euch berichten, ob die Geschichte so cool bleibt. Was sollen wir sagen? Ja! Sie bleibt so cool und wird noch ein klein wenig besser!

SO VIELE ZAHNRÄDCHEN BEKOMMT DAS BUCH
Wir geben ihm die beste Bewertung, die wir haben:
5 von 5 Goldenen Zahnrädchen!
©Teja Ciolczyk, 04.05.2019

______________________________________________________________





FÜR DIE ELTERN
Liebe Eltern,
wir haben hier eine wirklich spannende und aufregende Geschichte, tatsächlich gibt es eine minimale Steigerung gegenüber dem ersten Band. Aber es bleibt richtige Fantasy für die Kinder. Das von Carlsen angegebene Alter liegt auch hier bei 8 Jahren. Vermutlich, weil sie es da zum einen besser selbst lesen können, zum anderen, weil es wirklich aufregend geschrieben ist. Es gibt auch noch immer einen echten Widersacher mit bösen Plänen. Das alles ist jetzt nicht unheimlicher als im Vorband. Doch um es in etwa abmessen zu können, empfiehlt sich unter anderem die Serie Lego Ninjago – schauen sie die, sind sie in jedem Fall bereit für dieses Abenteuer 😉
Die Kapitel sind mitunter ein wenig zu lang, um sie an einem Abend vorzulesen, wobei mir das nicht erspart geblieben ist^^ Mein Sohn (6 Jahre alt) ist so begeistert und findet die Geschichte dermaßen spannend, dass ich am besten nicht aufgehört hätte, bis wir die ganze Reihe durchgelesen haben 😊
Die Sprache ist kindgerecht und ebenso für jüngere Kinder bis hin zu Jugendlichen sehr gut geeignet. Es war auch sehr angenehm vorzulesen.

Über den Autor:
Stefan Gemmel, geb. 1970 in Morbach, schreibt erfolgreiche Kinder- und Jugendbücher (übersetzt in 21 Sprachen), und leitet auch Literaturprojekte und Schreibwerkstätten für Kinder. Für seine ungewöhnlichen Lesungen, Lesenächte und Workshops, die er in Schulen und Büchereien durchführt, erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, darunter „Lesekünstler des Jahres 2011“. Mit dem ersten Band der "Zauberkugel"-Reihe erzielte er wieder einen offiziellen Weltrekord mit über 80 Lesungen in 13 Tagen.

  (20)
Tags: böser dschinn, dschinn, fluch, freundschaft, magie, skorpion, wüste, zauberkugel   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 2 Rezensionen

"freundschaft":w=1,"magie":w=1,"kinder":w=1,"entführung":w=1,"mut":w=1,"drachen":w=1,"elfen":w=1,"feen":w=1,"expedition":w=1,"prüfung":w=1,"anderwelt":w=1,"das kleine volk":w=1,"broceliande":w=1,"giester":w=1,"der wald des kleinen volkes":w=1

Broceliande – Der Wald des kleinen Volkes. Band 3

Nicolas Jarry , Djief
Fester Einband: 56 Seiten
Erschienen bei Splitter-Verlag, 19.03.2019
ISBN 9783962191597
Genre: Comics

Rezension:

Der Wald des Kleinen Volkes – tief, düster und verwunschen.
Doch was ist wahr, was Traum …

FAKTEN
„Broceliande – Der Wald des Kleinen Volkes: Der Garten der Mönche“ ist der dritte Band der Comicserie. Insgesamt sind derzeit 7 Bände geplant. Das Szenario hat sich Nicolas Jarry erdacht, die Zeichnungen stammen von Djief und die Farbgebung hat Elodie Jacqumoire übernommen. Dieser Band ist erstmals im April 2019 im Splitter Verlag erschienen. Die Bände können unabhängig voneinander gelesen werden.

KURZMEINUNG
Die Magie verwunschener Wälder und Mythen hat mich in ihren Bann gezogen! Gepaart mit lustigen Wortwechseln, lauernden Gefahren und einer Expedition, die so ganz anders endet …

STORY
Die Idee einer Expedition verläuft nicht so, wie die Kinder es geplant haben. Statt neuer Entdeckungen erwartet der Wald sie mit Nebel, Gefahren und Widrigkeiten, bei denen sie wohl daheim geblieben wären, hätten sie früher davon gewusst. Was als lustiges Abenteuer mit frechen Wortgefechten unter Freunden startet, soll ihrer aller Leben verändern. Doch was ist in Broceliande wirklich geschehen? Von Erzählungen gelockt, begeben sich die Kinder zu einem Ziel, das Erfahrungen birgt, die ihr Leben verändern sollen …

Diese Story hat mich fertiggemacht. Ich hatte ab einem bestimmten Zeitpunkt so eine Ahnung, was geschehen könnte – und lag fast richtig. Mein armes Herz, das kann ich sagen. So habe ich oft herzlich gelacht, weil hier wirklich mit gutem Humor gearbeitet wurde. Allerdings gab es auch Schrecksekunden und Erkenntnisse, die mich schlucken ließen.
Jedes der Kinder hat schon vorab sein Päckchen zu tragen, was sie alle zu verbinden scheint. Dabei könnten sie unterschiedlicher nicht sein. Das belebt die Story und zog mich quasi durch die Seiten.
Besonders möchte ich hervorheben, dass der … ich nenne ihn mal Erzähler … so gekonnt eingeflochten wurde. Oft hat es mich bei anderen Comics gestört, wenn ich seine Texte mitlesen musste. Doch hier integriert sich das und komplettiert die Geschichte. Man bekommt ein Gefühl, die Charaktere und die Handlung werden lebendig.

AUFMACHUNG
Geflügelte Wesen, ein verwunschen wirkender Wald und leicht rebellisch dreinschauende Kinder – japp, da hat man mich gleich! Das satte Grün, die angedeuteten Feen, das alles lockt mit seinem Zauber und versprüht schon einen Teil der innewohnenden Atmosphäre, die mich beim Lesen so herrlich eingefangen hat. Innerhalb ist die Anordnung der Bilder klar strukturiert und erzählt in Harmonie mit den Texten eine tolle Geschichte.

STIL
Gekonnt sind hier vor allem die Mimiken. Man sieht sofort, welche Stimmung hier verdeutlicht werden sollte – ganz ohne den Text zu lesen. Für einzelne Situationen wurde mit vorherrschenden Farben gearbeitet, das schien hier ein beliebtes Mittel zu sein und wurde passend eingesetzt.
Mir gefallen die vielen Details – man kann ewig auf die Zeichnungen schauen und entdeckt immer wieder etwas Neues. Gleichzeitig gibt es innerhalb der Zeichnungen einen Fokus, der den Blick zielgerichtet auf das lenkt.
Für mich wurden die kindliche Naivität, die Abenteuerlust, aber auch die ernüchternde Erkenntnis, Angst und lauernde Gefahr eingefangen. Sicher, das können viele Künstler, aber hier hat das alles eine eigene Magie, die mich mit Bildern mitten in die Broceliande geführt hat Die Atmosphäre der Zeichnungen, das Farbspiel – das hat mich entführt und an der Story teilhaben lassen.

FAZIT
Dieser Comic lebt von seiner zauberhaften Atmosphäre und hat mich mitten in seine Geschichte gezogen. Ich habe gelacht, einen großen Kloß hinuntergeschluckt und mich von der Story einfangen lassen können. Das Zusammenspiel von Szenario, Zeichnungen und Farben war hier einfach gekonnt und stimmig. Ich möchte gern auch die anderen Bände dieser Reihe lesen!

BEWERTUNG
5 von 5 Zahnrädchen.
©Teja Ciolczyk, 02.05.2019

  (20)
Tags: anderwelt, broceliande, das kleine volk, der wald des kleinen volkes, drachen, elfen, entführung, expedition, feen, freundschaft, giester, kinder, magie, mut, prüfung   (15)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"comic":w=2,"tesla":w=2,"steampunk":w=1,"sience fiction":w=1,"erfinder":w=1,"strom":w=1,"splitter-verlag":w=1,"thomas edison":w=1

Die drei Geister von Tesla. Band 1

Richard Marazano , Guilhem
Fester Einband: 48 Seiten
Erschienen bei Splitter-Verlag, 01.10.2017
ISBN 9783958395619
Genre: Comics

Rezension:

Wer ist der wirkliche Feind?
Derjenige, der die Waffen nutzt,
oder derjenige, der sie erfunden hat …

FAKTEN
„Das štokavische Geheimnis“ ist der erste von bisher 3 geplanten Bänden. Während Marazano für Szenario und Farbe gewirkt hat, wurden die Zeichnungen von Guilhem angefertigt. Erstmals ist dieser Comic im Oktober 2017 im Splitter Verlag erschienen.

KURZMEINUNG
Science-Fiction und Steampunk von ihrer düsteren Seite. Vor der Kulisse des II. Weltkrieges toben Geheimnisse, Verschwörungen und Gefahr im Kampf um die Macht.

STORY
In der Zeit des Zweiten Weltkrieges wird ein Junge mitten in New York in Verstrickungen und Machenschaften hineingezogen, die weit über seinen Horizont gehen. Was hat es mit dem chiffrierten Text auf sich, wer ist dieser komische Nachbar? Bereits kurz, nachdem er hierhergezogen ist, eröffnet sich ihm eine andere Seite der Stadt. Doch was geht hier wirklich vor, was hat das alles mit dem berühmten Erfinder Tesla zu tun?

Insgesamt ist dieser erste Band wirklich fesselnd. Ich habe von Beginn an gefühlt, dass irgendwas im Busch ist und dachte beim Lesen mit, sodass mir kein Detail entging. Zuweilen fand ich den Text ein wenig zu sprunghaft, die Übergänge waren teilweise zu hart. Ich kam zwar durchweg mit, aber es brachte mich doch ab und an aus der Stimmung raus, das fand ich schade. Insgesamt kann die Story aber was. Düster, geheimnisvoll und spannend. Kein Wunder also, dass dieser Comic bei mir nur 20 Minuten gehalten hat. Ich habe ihn dann noch ein zweites Mal zur Hand genommen, um die Kunst hinter der Geschichte auch richtig würdigen zu können – denn des hat sie verdient!

AUFMACHUNG
Ich liebe das Farbspiel von dunklen Tönen mit den goldenen Glanzelementen. Allerdings musste ich auf den ersten Eindruck hin an eine Invasion durch Außerirdische denken. Ich glaubte auch erst, es ginge hier um ein Werk, das nur aus dem Science-Fiction Bereich kommt. Doch da lag ich ein wenig daneben. ^^ Vielmehr haben wir hier einen gekonnten Mix, der Science-Fiction und Steampunk spannend vereint. Das Cover schildert eindrucksvoll die über allem schwebende Gefahr, die man auch während des Lesens wahrnimmt. Ein gelungener Blickfang, der mich gleich neugierig gestimmt hat! Schon wenn man den Buchdeckel anhebt, bekommt man das Flair aus 1942 mit Wucht durch eine Doppelseite des „The Daily Worker“, einer Zeitung, zu spüren. Das versetzt so gekonnt in die richtige Stimmung, dass man gleich voll durchstarten kann 😉

STIL
Hier muss ich ehrlich sein, ich kann Euch keine genauen Zeichentechniken nennen. Doch kann ich Euch sagen, wie ich Farbgebung, Situationswiedergabe und Atmosphäre finde – das ist doch schon mal was, oder? Darum geht es nämlich für mich: Mag ich den Stil der/ des Künstlers, passen die Bilder zur Story, ist die Stimmung für mich eingefangen? Na, dann mal los …
Das ganze Bild zeichnet sich hier eher düster. Es herrscht Krieg, die Menschen haben es nicht einfach. Das wird natürlich noch durch das Geheime, das Ungewisse und dunkle Machenschaften verstärkt. Die Atmosphäre ist geladen und birgt eine Spannung, die man schon sehr früh greifen kann. Es wird viel mit Schatten gearbeitet, die richtigen Dinge bleiben im Dunkeln. Das, die Auswahl der Zeichnungen und die Farbgebung unterstreichen die Stimmung wunderbar und dienen dazu, diesen Comic zu einem richtigen Pageturner zu machen.

FAZIT
Ich fand es echt bescheiden, dass ich nicht gleich den Folgeband zur Hand nehmen konnte. Gerade ist man dabei einige Dinge zu erahnen, da ist es leider schon zu Ende. Mein erster Comic nach bestimmt 20 Jahren und es hat mich gleich wieder gepackt! Ich hoffe sehr bald die Fortsetzung lesen zu können!

BEWERTUNG
4 von 5 Zahnrädchen.
©Teja Ciolczyk, 02.05.2019

  (2)
Tags: comic, erfinder, sience fiction, splitter-verlag, steampunk, strom, tesla, thomas edison   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"io spielt heute nicht":w=1,"cybrtechnik":w=1,"dystopie":w=1,"cyberpunk":w=1,"cyberspace":w=1,"cyber":w=1,"sience fitction":w=1,"io":w=1,"arunya verlag":w=1,"scy-fi":w=1,"veronika carver":w=1

Io spielt heute nicht

Veronika Carver
Flexibler Einband: 210 Seiten
Erschienen bei Arunya-Verlag, 29.03.2019
ISBN 9783958100275
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Ihr Rivale stellte sich als eindeutig weibliches Exemplar der Rasse Saudoof heraus. Mit trotz weitem Tarnanzug beeindruckend wabbelnden Riesenbrüsten sprintete Madame im besten Sichtfeld der Waldschneise den moosbewachsenen Hang hinauf. Dabei schlug sie seltsam anmutende Haken, die an ein behindertes Einhorn erinnerten.
Aus »Io spielt heute nicht« von Veronika Carver

FAKTEN
Das Buch „Io spielt heute nicht“ von Veronika Carver gehört zu den Dystonia Geschichten aus dem Arunya Verlag. Erschienen ist es im März 2019. Bisher ist es ein sich abgeschlossener Einzelband. Es ist als Taschenbuch und eBook erhältlich.

KURZMEINUNG
Geniale Mischung aus Cyberpunk und Dystopie. Dreckiger Humor, seltsame Bündnisse und unverblümte Tatsachen – meisterhaft!

KLAPPENTEXT
Io kann nichts dafür. Sie ist nicht nur hochbegabt, sondern sieht auch noch wie Barbies niedlichere Schwester aus. Kein Wunder, dass jeder mit ihr spielen möchte. Die Spiele korrupter Megakonzerne haben jedoch mehr mit Geld und harten Bandagen als mit Spaß und Phantasie zu tun. Als sich die zierliche Blondine querstellt, erhöht der Konzern den Einsatz.
Io wird ein Spiel aus Gewalt, Sex und Perversion aufgezwungen. Umgeben von Söldnern, Auftragsmördern, Psychopathen und Schwerverbrechern soll sie lernen, was es heißt, sich dem Willen der Bonzen zu widersetzen.
Aber Io – Io spielt heute nicht.

SCHREIBSTIL & CHARAKTERE
Spätestens nach „Geliebter Gevatter Tod“ war mir klar, dass die Autorin ein sehr großes Repertoire an Szenarien in ihrem Kopf hat, die sie alle gekonnt aufs Papier bringen kann. Aber das hier ist noch einmal eine neue Dimension für mich.
Schon auf der zweiten Seite bin ich vor Lachen fast aus dem Bett gefallen. Jedoch nicht durch reinen und unschuldigen Humor, nee. Der ist verdorben, unverblümt und absolut zynisch. Ich liebe das!
Das ganze Buch ist so offen, unverfälscht – es wird geflucht, es wird brutal, es gibt erotische Szenen und eine Menge Spannung. Durch diese ganz eigene und genial erfrischende Dynamik macht das Buch einfach nur Fun. Allerdings schimmert hinter der Fassade auch der Ernst hindurch. Wir haben hier eine Szenerie, wie sie tatsächlich stattfinden könnte ...
Trissa ist mein Liebling. Die Frau ist mal einfach knallhart, nimmt sich, was sie will und ist dabei unumgänglich sympathisch. Sicher würde sie mir tierisch auf die Nerven gehen – aber sie ist ein absoluter Träger der Story.
Authentisch finde ich, dass Io, die Protagonistin, nicht innerhalb der Kürze zum absoluten Vamp wird. Auch zum Ende hin ist sie immer noch die Cyber-Wissenschaftlerin, die leider ungewollt tief in den ganzen Dreck geraten ist.

MEIN FAZIT
Derb, offen und absolut gekonnt arbeitet die Autorin mit einer Mischung aus Cyberpunk und Dystopie. Neben vielen Lachern erwartet den Leser hier ein actionreiches Setting mit einer Story, die auch nachdenklich stimmt. Ich will mehr davon!

MEINE BEWERTUNG
Höchstwertung! Hier gibt es 5 von 5 goldenen Zahnrädchen.
©Teja Ciolczyk, 10.05.2019

  (2)
Tags: arunya verlag, cyber, cyberpunk, cyberspace, cybrtechnik, dystopie, io, io spielt heute nicht, scy-fi, sience fitction, veronika carver   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"märchen":w=4,"comic":w=3,"schneewittchen":w=3,"märchenadaption":w=2,"die 7 zwerge":w=1,"prinzessin":w=1,"schönheit":w=1,"spiegel":w=1,"adaption":w=1,"grimms märchen":w=1,"zauberspiegel":w=1,"böse stiefmutter":w=1,"splitter-verlag":w=1,"comic-adaption":w=1,"sieben zwerge":w=1

Schneewittchen

Lylian , Nathalie Vessillier
Fester Einband: 80 Seiten
Erschienen bei Splitter-Verlag, 23.07.2018
ISBN 9783962191429
Genre: Comics

Rezension:

Die Königin begriff nun, dass von all ihren begangenen Schandtaten
und all den Opfern, die sie um ihres inneren Friedens willen
bereitwillig gegeben hatte, nichts so teuer war wie …
… der Preis des Blutes.

Aus Schneewittchen von Lylian, Vessilier und Grosjean

FAKTEN
„Schneewittchen“ ist ein in sich geschlossener Einzelband. Die Adaption des Märchenklassikers der Gebrüder Grimm entstammt der Feder von Lylian, die Zeichnungen von Nathalie Vessilier und die Farben von Rozenn Grosjean. Erstmals erschienen ist er im August 2018 im Splitter Verlag.

KURZMEINUNG
Diese Adaption ist wunderschön und behält die Magie eines Märchens, lässt es in anderem Licht erscheinen und verzaubert mich ebenso wie damals in meiner Kindheit.

STORY
Der Wunsch nach einem Kind: Lippen so rot wie Blut, Haut so weiß wie Schnee und die Haare so schwarz wie Ebenholz. So liegen bei der Geburt Kummer und Freude eng aneinander geschmiegt beieinander. Die Königin stirbt, eine neue Frau nimmt ihren Platz ein – doch sie ist so eitel und verdorben – sie kann die Schönheit Schneewittchens nicht ertragen und versucht immerfort, sie ihres Lebens zu berauben. So landet das Mädchen auf der Flucht bei den 7 Zwergen. Doch ist sie dort sicher vor der bösen Stiefmutter?

Diese Adaption hat mich inhaltlich wirklich überrascht. Ich hatte mit einem spaßigen Remake des Märchens gerechnet. Das Werk an sich erst mal nicht so ernst genommen – ich mag ja schließlich auch Parodien. Doch hier hat mich etwas gänzlich anderes erwartet!
Eine Interpretation von Schneewittchen, die sich stark am Original orientiert, dann aber wieder ganz eigen ist. So wurde Schneewittchen für mich zu einer neuen Person. Mit ihren Charaktereigenschaften hat sie das ganze Märchen ein wenig aufgemischt, frischen Wind hineingebracht.
Gefreut habe ich mich über den O-Ton eines Märchens. Es ist sogar zum Vorlesen geeignet – was ja bei einem Comic eher selten der Fall ist. Mit ein paar wenigen Dialogen aufgepeppt, liest es sich wunderbar. Man kann es als Erwachsener lesen, weil man die Geschichte anders wahrnimmt, gleichermaßen kann man es auch einem Kind vorlesen.

AUFMACHUNG
Das Cover, ich LIEBE das Cover! Das dunkle Farbenspiel mit den leuchtenden Farbelementen dazwischen. Ich bekam auch einen ersten Eindruck von den Zeichnungen, die mich im Inneren erwartet haben.

STIL
Die Zeichnungen sind so weich, ein wenig surreal. Der Stil transportiert herrlich das Märchenhafte, spielt mit den Farben, ihrer Helligkeit und fängt so gekonnt die verschiedenen Situationen ein.
Besonders gefallen mir Umsetzung und Interpretation der Zwerge. Sie haben ihre Eigenschaften quasi direkt ins Gesicht gezeichnet bekommen^^
Irgendwie sind mir hier die Augen sehr aufgefallen. Sie sind die hervorstechendsten Merkmale für mich. Sie sind nicht etwas unpassend, aber sie haben so einen Glanz und machen einen großen Teil der Mimik aus. Das ist ja nicht bei allen Künstlern so. Manche arbeiten mehr mit dem Mund, andere mit Augenbrauen.

Eine wunderschöne Märchenadaption in Comic-Form. Sie hat einen solchen Charme für mich, dass ich gerne weitere Märchen auf diese Art umgesetzt lesen würde. Gerne von diesen drei Künstlern, denn sie haben zusammen einfach ein sehr harmonisches Gesamtpaket abgeliefert.

BEWERTUNG
5 von 5 Zahnrädchen.
©Teja Ciolczyk, 09.05.2019

  (2)
Tags: adaption, comic, die 7 zwerge, märchen, märchenadaption, schneewittchen, schönheit, spiegel, splitter-verlag, zauberspiegel   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"kinderbuch":w=1,"umwelt":w=1,"basteln":w=1,"naturschutz":w=1,"bienen":w=1,"bastelbuch":w=1,"artenschutz":w=1,"lernbuch":w=1,"aktiv":w=1,"artenvielfalt":w=1,"pflanzenschutz":w=1,"aktivbuch":w=1,"bienenschutz":w=1,"bienenhaus":w=1,"bestäuber":w=1

Mach dieses Buch zum Bienenhaus

Lynn Bruelle , Anna-Maria Jung
Buch: 192 Seiten
Erschienen bei Ullmann Medien, 01.02.2019
ISBN 9783741523632
Genre: Kinderbuch

Rezension:

KIDS-REZENSION: Zum Lesen für Kinder und Eltern!

Hier findet Ihr tolle Experimente und Aktivitäten, um die erstaunliche Welt der Bienen zu erforschen!


ÜBER DAS BUCH
Das Aktiv-Buch „Mach dieses Buch zum Bienenhaus“ von Lynn Brunelle und Anna-Maria Jung ist im Februar 2019 als Softcover bei Ullmann Medien erschienen. Es umfasst 192 Seiten. Genauere Informationen für die Eltern folgen, wie immer, am Schluss. 😊

MEINE MEINUNG KURZ ZUSAMMENGEFASST
Mit diesem Buch lernt man nicht nur viel über die Bienen, man kann ihnen auch mit ein wenig Fleiß und Geduld ein tolles, neues zu Hause basteln!

DARUM GEHT ES IN DIESEM BUCH (Klappentext)
Bienen sind erstaunliche Tiere. Sie waren schon auf der Erde, als es noch Dinosaurier gab. Sie leben in großen Staaten, bestäuben die Pflanzen und liefern uns Honig. Wie viele Bienenarten gibt es, wie riechen und sehen Bienen oder wie arbeitet ein Bienenvolk und warum sind die Bienen bedroht? Dieses Buch gibt Antworten auf diese und viele weitere Fragen.
Im anschließenden Quiz- und Rätselteil können die jungen Leser ihre Kenntnisse testen und zeigen, ob sie schon Experten sind.

SO HAT UNS DAS BUCH GEFALLEN
Wir setzen uns für die Natur ein, helfen im Frühjahr kleinen Hummeln und Bienen mit Zuckerwasser, damit sie wieder auf die Beine kommen. Mein Sohn (6 Jahre alt) ist ein Verfechter von Naturschutz und Umweltfürsorge. Er liebt einfach Bienen. Da haben wir uns über dieses Buch ganz besonders gefreut.
Hier kann man nicht nur sehr viel lernen (auch ich als Mama habe da viel neues Wissen mit rausgenommen), sondern man kann auch etwas ganz Tolles mit diesem Buch anstellen! Der Umschlag lässt sich, zusammen mit vielen schönen und bunten Seiten aus dem Buchinneren, zu einem echten Bienenhaus umbasteln. Natürlich braucht man dafür nur die Seiten, auf denen keine Informationen stehen 😉 Wir sind noch nicht ganz fertig, aber das wird noch! Schaut mal diese Bilder an, ist das nicht toll?


Ihr müsst nur dran bleiben und ein viel Fleiß mitbringen – so wie die lieben Bienen jeden Tag – dann habt ihr das ganz bald fertig. Vielleicht helfen Eure Eltern ja dabei, dann geht es noch ein wenig schneller 😊
Wir haben jedenfalls eine Menge Freude daran, beim Basteln lese ich ihm immer wieder einen Abschnitt aus dem Buch vor, so wird es nicht langweilig und er kann nebenher noch viel lernen. Es ist auch so geschrieben, dass man es leicht verstehen kann. Nicht zu kompliziert und mit tollen Bildern, die noch besser zeigen, was gemeint ist.
Wir sind der Meinung, solche Bücher sollte es viel häufiger geben!

SO VIELE ZAHNRÄDCHEN BEKOMMT DAS BUCH
Wir geben ihm die beste Bewertung, die wir haben:
5 von 5 Goldenen Zahnrädchen!
©Teja Ciolczyk, 15.04.2019

__________________________________________




FÜR DIE ELTERN
Liebe Eltern,
wir haben hier ein ganz wertvolles Buch, um den Kindern wichtiges Wissen für die Zukunft mit auf den Weg zu geben. Bienen sind lebenswichtig! Hier lernt Euer Kind unheimlich viel und kann dabei sogar selbst mithelfen, den fleißigen Summsemännern ein Heim zu bieten, wenn sie sich mal verkriechen müssen.

Wichtig ist in jedem Fall, dass ein Kind im Alter meines Sohnes (6 Jahre) das nicht alleine kann. Weder das Basteln, noch das Lesen. Beides sollte mit elterlicher Liebe, Anweisung und Führung geschehen. So kann man manche Dinge noch mal genauer erklären, wenn das Kind Fragen hat. Oder bei den doch nicht ganz so einfach herzustellenden Röllchen helfen, die für das Haus gerollt werden müssen.

Es ist eine verständliche Anleitung für das Haus enthalten, die aber nicht so einfach umzusetzen ist. Der Umschlag ist ein bisschen kniffelig – also eher der Part für die Eltern 😉 Leider kommt mit der Kniffeligkeit und den vielen Röllchen irgendwann der Unmut. Das ist in keinem Fall ein Tagesprojekt. Legt es auf mehrere Wochenenden, lasst Euch Zeit und behaltet den Spaß. Wenn es für dieses Jahr nicht mehr fertig wird, freuen sich die Bienen im kommenden genauso darüber! 😊

Die Experimente und das Wissen sind absolut kindgerecht aufgearbeitet und vermitteln mit schönen Illustrationen locker und leicht Wissen.

Über die Autorinnen:
Die profilierte Sachbuchautorin Lynn Brunelle hat als Drehbuchautorin für Bill Nye the Science Guy viermal den Emmy Award gewonnen. Außerdem ist die Autorin der Bestseller Pop Bottle, Mamas Trickkiste und Yoga für Hühner.

Anna-Maria Jung ist Illustratorin und Autorin. Sie hat mit Die Pfeffer-Chroniken und Xoth eigenständige Graphic Novels veröffentlicht und gestaltet Kinderbücher, Comics und Mode.

  (3)
Tags: aktiv, aktivbuch, artenschutz, artenvielfalt, bastelbuch, basteln, bestäuber, bienen, bienenhaus, bienenschutz, kinderbuch, lernbuch, naturschutz, pflanzenschutz, umwelt   (15)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"black panther":w=1,"adad":w=1,"der wille adads":w=1,"vampire":w=1,"zweiter weltkrieg":w=1,"hitler":w=1,"showdown":w=1,"zeitgenossen":w=1,"das dritte reich":w=1,"hope cavendish":w=1

Zeitgenossen - Der Wille Adads (Bd. 5)

Hope Cavendish
E-Buch Text: 217 Seiten
Erschienen bei null, 18.11.2018
ISBN B07KPGC5C1
Genre: Fantasy

Rezension:

»Wir haben ein Recht auf ein freies und selbstbestimmtes Leben.
Auf angemessene Jobs, menschenwürdige Wohnungen,
die gleiche Schulbildung wie Weiße
und faire Gerichtsverhandlungen.
Wenn der Staat uns etwas mit Gewalt verwehrt,
dann müssen wir es uns mit Gewalt nehmen!
Wir sind die Panther! Die Black Panther!«

Aus „Zeitgenossen V: Der Wille Adads“ von Hope Cavendish

FAKTEN
Das Buch „Zeitgenossen V: Der Wille Adads“ von Hope Cavendish ist erstmals im November 2018 erschienen. Die Autorin hat diesen Band sowie den Rest der Reihe, als Self Publisherin auf den Markt gebracht. Bei diesem fünften Band handelt es sich um den Abschluss der mehrteiligen Reihe um die Zeitgenossen. Das Buch ist als eBook und Print erhältlich.

KURZMEINUNG
Gelungener Abschluss, der gut versteckt historisches Wissen vermittelt - mit genialem Showdown und der geliebten Tiefe der Zeitgenossen!

KLAPPENTEXT
Begegnung mit Hollywoodstars
Ausgrabung eines alten Geheimnisses
Undercover im Dritten Reich
Zusammentreffen mit alten Feinden
Der finale Kampf
Im 20. Jahrhundert durchleben Gemma und ihre Freunde viele Veränderungen. Erneut sehen sie sich mit einem großen Krieg und zudem einer grausamen Diktatur konfrontiert, die sie vor ihre bisher schwerste Prüfung stellt. Der machthungrige Ur-Vampir Nergal verfolgt unterdessen weiterhin seinen Plan, die Menschen zu unterjochen. Um sich ihm und seinen Verbündeten entgegenzustellen, müssen die Freunde alle ihre Kräfte bündeln und auf die Unterstützung alter Feinde hoffen. Wird es ihnen gelingen, das Gleichgewicht zwischen Menschen und Vampiren zu erhalten und den Willen des babylonischen Gottes Adad zu erfüllen?

SCHREIBSTIL & CHARAKTERE
Ich liebe die Art, wie Hope Cavendish mir gekonnt versteckt und in einer fiktiven Handlung echtes Wissen vermittelt. „Undercover im Dritten Reich“ ist hier Programm und Lehrstunde in einem. Wer nun denkt >O mein Gott – wie langweilig.<, den muss ich hier eines Besseren belehren. Es geht hoch her. Emotional wie geschichtlich. Selten erlebt man ein so fulminantes Lesevergnügen und darf dabei ganz zufällig Wissen mitnehmen.
Die Autorin greift hier wirklich Eckpfeiler der Geschichte auf und nutzt sie für ihr Setting. Die Charaktere werden so vor einer weitestgehend realen Kulisse in die Welt der Vampire gesetzt. Man wird dadurch während der gesamten Reihe mitten in das Geschehen gezogen.
Ich liebe auch das emotionale Spiel zwischen den Protagonisten. Sie sind weder immer einer Meinung, noch verstehen sie sich immer blendend. Sie müssen sich anpassen, ändern und über ihre Grenzen hinausgehen.
Zwischendurch verpasst die Autorin einen großen Schrecken, so viel kann ich Euch verraten. Erholt habe ich mich davon bis heute nicht. Und dann diese eine Wendung, da musste ich mal tief durchschnaufen – aber ich darf ja nichts verraten – will ja nicht spoilern 😉

MEIN FAZIT
Dieser letzte Band muss sich nicht verstecken. Der Showdown hält Schrecksekunden bereit, entlockt Tränen und verleiht in gewohnt dezenter Manier echtes historisches Wissen! Ich bin wirklich traurig, dass es hier endet. Aber diese Geschichte ist einfach erzählt, sie endet genau zum richtigen Zeitpunkt, auf die richtige Weise.

MEINE BEWERTUNG
Für dieses Buch:
5 von 5 Zahnrädchen
©Teja Ciolczyk, 10.04.2019

Für die Reihe als Ganzes:
5 von 5 Zahnrädchen
©Teja Ciolczyk, 10.04.2019

  (3)
Tags: adad, black panther, das dritte reich, der wille adads, hitler, hope cavendish, showdown, vampire, zeitgenossen, zweiter weltkrieg   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"tiere":w=1,"bilderbuch":w=1,"natur":w=1,"wald":w=1,"fuchs":w=1,"coppenrath":w=1,"füchse":w=1,"waldtiere":w=1,"wissen für kinder":w=1,"naturbilder":w=1,"bilderreise":w=1,"nature zoom":w=1

So lebt der Fuchs

Sandra Noa
Flexibler Einband: 48 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 06.02.2019
ISBN 9783649630661
Genre: Kinderbuch

Rezension:

KIDS-REZENSION

ÜBER DAS BUCH
Das Buch von Sandra Noa „So lebt der Fuchs: Eine Bilderreise durch den Wald“ gehört zu „Nature Zoom“, einer Spate aus dem Coppenrath Verlag naturbegeisterte Kids. Es ist im Februar 2019 erschienen und Teil einer Reihe, die mehrere Wald- und Wiesenbewohner behandelt. Das Lesealter ist von 5 bis 7 Jahren angesetzt. Genauere Informationen für die Eltern folgen, wie immer, am Schluss. 😊


MEINE MEINUNG KURZ FÜR EUCH ZUSAMMENGEFASST
Ein wundervoller Bildband, der Kindern mit Bildern und kleinen Texten eindrucksvoll das erste Jahr eines Fuchses vermittelt.

DARUM GEHT ES IN DIESEM BUCH (Klappentext)
Entdecke das geheimnisvolle Leben der Füchse! In diesem Buch begleitet der kleine Leser den Fuchs durch das erste Lebensjahr. Welche Abenteuer erwarten den kleinen Waldbewohner? Faszinierende Fotos und ein behutsamer Text erzählen vom Leben im Wald und vermitteln dabei erstes Sachwissen.

SO HAT UNS DAS BUCH GEFALLEN
Mein Sohn (6 Jahre alt) liebt Füchse. Diese Tiere faszinieren ihn und so war das Buch natürlich sehr interessant für ihn. Obwohl er schon Naturfilme über Füchse gesehen hat, fand er die Bilder und die kleinen Texte super. Die erzählt der Fuchs nämlich selbst 😊 Wir haben es innerhalb einer halben Stunde komplett durchgelesen, die Bilder haben wir uns allerdings drei oder sogar vier Mal angesehen 😉
Er fand es schön, wie das Buch den Fuchs von Baby an für 1 Jahr begleitet. Die Fotos sind absolut gelungen ausgesucht und vermitteln gezielt die Umgebung für das Wissen, welches man hier bekommt. Wir nehmen es immer Mal wieder zur Hand und ich lese es ihm wieder vor, während er die Bilder bestaunt.

SO VIELE ZAHNRÄDCHEN BEKOMMT DAS BUCH
Es bekommt von uns 5 von 5 Zahnrädchen.
©Teja Ciolczyk, 07.04.2019
____________________________________________________





FÜR DIE ELTERN
Liebe Eltern,
wir haben hier einen wirklich schönen Bildband über Füchse. Gepaart mit kurz gehaltenen Informationstexten aus der Sicht des Fuches, hat man ein kindgerechtes und unterhaltsames Lernbuch mit echten Aufnahmen der Tiere, die so der Natur gerecht werden. Mein Sohn ist 6, also genau im Zielbereich. Er hätte das aber sicher auch mit 4 schon lesen wollen. Ebenso kann es für ein naturbegeistertes Kind auch noch mit 8 interessant sein, sofern es sich nicht sowieso schon mit Füchsen auskennt.
Über die Autorin:
Sandra Noa studierte Publizistik, Kommunikationswissenschaft und Medienpädagogik. Seit 2005 schreibt sie als freie Autorin Artikel, Bücher und Spielkonzepte, die Kindern Wissen auf unterhaltsame Weise vermitteln. In ihrer Freizeit kocht die gebürtige Berlinerin gerne, spielt mit ihren beiden Söhnen oder radelt durch das grüne Ruhrgebiet.

  (3)
Tags: bilderbuch, bilderreise, coppenrath, fuchs, füchse, natur, naturbilder, nature zoom, tiere, wald, waldtiere, wissen für kinder   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

"magie":w=5,"dschinn":w=5,"abenteuer":w=4,"freundschaft":w=3,"kinderbuch":w=3,"kinder":w=2,"zauber":w=2,"orient":w=2,"1001 nacht":w=2,"zauberkugel":w=2,"stefan gemmel":w=2,"familie":w=1,"geheimnis":w=1,"tiere":w=1,"geschwister":w=1

Im Zeichen der Zauberkugel - Das Abenteuer beginnt

Stefan Gemmel ,
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.08.2015
ISBN 9783551651136
Genre: Kinderbuch

Rezension:

KIDS-REZENSION - für Kinder und Eltern geschrieben:

„In mir erwacht meine magische Macht,
durch dich, den Besitzer der Kugel, entfacht.
Ich lasse geschehen, was als Wunsch ich vernahm,
ich, Sahlarami Ben Ibdul Haram-Cham-Cham.“

Aus „Im Zeichen der Zauberkugel, Band 1: Das Abenteuer beginnt“ von Stefan Gemmel

ÜBER DAS BUCH
Aus „Im Zeichen der Zauberkugel, Band 1: Das Abenteuer beginnt“ von Stefan Gemmel ist erstmals im August 2015 erschienen. Der Carlsen Verlag hat es herausgebracht. Das Buch ist der erste Band einer mehrteiligen Reihe. Band 1 bis 4 sind bereits da, Band 5 erscheint voraussichtlich im Mai 2019. Die Bücher gibt es als eBook, Hardcover, Hörbuch und als Taschenbuch. Genauere Informationen für die Eltern folgen, wie immer, am Schluss. 😊

MEINE MEINUNG KURZ ZUSAMMENGEFASST
Ein spannendes Abenteuer über böse Dschinn, geheime Zauber und Freundschaft – und das alles beginnt auf einem Dachboden! 😉

DARUM GEHT ES IN DIESEM BUCH (Klappentext)
Ein neues Leseabenteuer von Stefan Gemmel, in dem sich alles um die Macht einer Zauberkugel dreht. Beim Stöbern auf dem Dachboden seiner Großeltern entdeckt Alex eine verborgene Tür. Nachdem er sie öffnet, ist nichts mehr wie zuvor. Er findet eine Zauberkugel mit einem Kugelgeist darin und der kennt auch noch Alex’ verschollenen Großvater! Alex kann sein Glück kaum fassen. Doch das ändert sich schnell, denn mit der Befreiung des Kugelgeists Sahli hat er nicht nur drei Wünsche frei, sondern auch dessen mächtigen Schöpfer Argus gegen sich aufgebracht – den stärksten Dschinn aller Zeiten.

SO HAT UNS DAS BUCH GEFALLEN
Puh, ich glaube, meine Stimme ist weg! Warum? Ganz einfach: Mein Sohn (6 Jahre alt) fand das Buch so spannend, dass ich fast nicht aufhören durfte ihm vorzulesen – darum bin ich jetzt ganz heiser! Nein, keine Angst, die Stimme ist noch da, und unsere Freude an der absolut abenteuerlichen Geschichte ist auch geblieben.
Ich schreibe für Euch die Rezension zu Band 1 und wir haben Band 2 gleich anfangen müssen – zum Glück haben wir den schon zu Hause ^^
Besonders gut haben uns die lustigen Stellen gefallen, von denen gibt es in diesem Buch nämlich viele! Aber auch für ein winzig kleines Bisschen Grusel, sehr viel Spannung und Aufregung ist hier gesorgt. Es geht heiß her, seit Alex auf den Dachboden geklettert ist, das können wir Euch sagen. Mächtige Zauber, böse Dschinn, Zeitreisen und noch so viel mehr wartet hier auf Euch.
Ob die beiden Freunde da wohl heil rauskommen? Das verraten wir natürlich nicht, da müsstet Ihr das Buch schon selbst lesen. Aber macht Euch auf ein turbulentes Lesevergnügen gefasst. Und stellt Euren Eltern am besten eine Tasse Tee mit ganz viel Honig hin, damit die Stimme beim Vorlesen länger hält 😉
Wir lesen jetzt mit Feuereifer Band 2 weiter und werden Euch danach natürlich berichten, ob die Geschichte so cool und aufregend bleibt.

SO VIELE ZAHNRÄDCHEN BEKOMMT DAS BUCH
Wir geben ihm die beste Bewertung, die wir haben:
5 von 5 Goldenen Zahnrädchen!
©Teja Ciolczyk, 18.04.2019
__________________________________________________




FÜR DIE ELTERN
Liebe Eltern,
wir haben hier eine wirklich spannende und aufregende Geschichte. Richtige Fantasy für die Kinder. Das von Carlsen angegebene Alter liegt bei 8 Jahren. Vermutlich, weil sie es da zum einen besser selbst lesen können, zum anderen, weil es wirklich aufregend geschrieben ist. Es gibt auch einen echten Widersacher mit bösen Plänen. Das alles ist jetzt nicht furchtbar unheimlich. Doch um es in etwa abmessen zu können, empfiehlt sich unter anderem die Serie Lego Ninjago – schauen sie die, sind sie in jedem Fall bereit für dieses Abenteuer 😉
Die Kapitel sind mitunter ein wenig zu lang, um sie an einem Abend vorzulesen, wobei mir das nicht erspart geblieben ist^^ Mein Sohn (6 Jahre alt) ist so begeistert und findet die Geschichte dermaßen spannend, dass ich am besten nicht aufgehört hätte, bis wir die ganze Reihe durchgelesen haben 😊
Die Sprache ist kindgerecht und ebenso für jüngere Kinder bis hin zu Jugendlichen sehr gut geeignet. Es war auch sehr angenehm vorzulesen.

Über den Autor:
Stefan Gemmel, geb. 1970 in Morbach, schreibt erfolgreiche Kinder- und Jugendbücher (übersetzt in 21 Sprachen), und leitet auch Literaturprojekte und Schreibwerkstätten für Kinder. Für seine ungewöhnlichen Lesungen, Lesenächte und Workshops, die er in Schulen und Büchereien durchführt, erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, darunter „Lesekünstler des Jahres 2011“. Mit dem ersten Band der "Zauberkugel"-Reihe erzielte er wieder einen offiziellen Weltrekord mit über 80 Lesungen in 13 Tagen.

  (3)
Tags: dschinn, fluch, freundschaft, kamele, kinderbuch, magie, wüste, zauber, zauberkugel   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"magus":w=2,"fantasy":w=1,"magie":w=1,"intrigen":w=1,"rom":w=1,"antike":w=1,"monster":w=1,"rebellen":w=1,"arena":w=1,"bestien":w=1,"gladiatoren":w=1,"senat":w=1,"deus ex machina":w=1,"magica":w=1,"machina":w=1

Magus

Greg Walters
Flexibler Einband: 404 Seiten
Erschienen bei bene Bücher, 14.03.2019
ISBN 9783947515516
Genre: Fantasy

Rezension:

»Du weißt es genauso gut wie ich, Tarl.
L-l-luca will mich tot sehen.
Decimus hasst Magnus und mich gleichermaßen
und die bist einfach eine zu große A-a-attraktion,
als dass der Senator dich vor seiner Wahl
nicht dem P-p-publikum präsentieren würde.
Morgen stehen wir auf dem Sand der Arena.
Das Einzige, was wir heute nicht wissen, ist,
o-o-ob wir sie auch lebend wieder verlassen.«

Aus „Die Bestien Chroniken II: Magus“ von Greg Walters


FAKTEN
Das Buch „Die Bestien Chroniken II: Magus“ von Greg Walters ist der zweite Band der geplanten Trilogie. Es ist im März 2019erstmals erschienen. Der Abschlussband soll im August 2019 erscheinen. Die Bücher sind als Taschenbücher, Hardcover, eBooks und Hörbücher erhältlich.

KURZMEINUNG
Eine Fortsetzung, die absolut begeistert! Fesselnd steigert sie sich deutlich: Mehr Spannung, mehr Tiefe und neue Geheimnisse!

REZENSION VORBAND
Die Bestien Chroniken I: Bestias *klick*

KLAPPENTEXT
Die Rückkehr nach Kol war ein großer Fehler: Tarl, Ceres und Magnus wurden verraten. Als Gefangene müssen sie erneut in der Arena antreten. Und diesmal kann es nur einen Sieger geben: Die Bestien. Dazu tobt in der Stadt ein mörderischer Krieg zwischen den Einwohnern, und niemand weiß, warum. Die letzten Tage der Menschheit scheinen endgültig angebrochen, doch dann findet Balger im weitläufigen Land einen geheimnisvollen Plan, der alles verändern könnte. Wird er damit nach Kol zurückkehren und seine Freunde retten, oder entscheidet er sich für die Freiheit?

SCHREIBSTIL & CHARAKTERE
Fans von Greg Walters werden hier überrascht wie begeistert sein. Denn er wartet mit dem zweiten Teil seiner Bestien Chroniken mit einer wirklichen Steigerung seines Könnens auf!
Die Atmosphäre ist vor der Kulisse der Antike einnehmend, man schmeckt beinahe den Arena-Staub auf der Zunge, riecht die Ausdünstungen, die ein gewisses Acidum so liebt 😉
Doch nicht nur in der Umgebung hat der Autor an der Tiefe gearbeitet. Auch seine Charaktere werden hier noch einmal lebendiger. Man beginnt Tarls Fähigkeit besser zu verstehen, bekommt eine Ahnung von Ceres und ihrer Magie, wird sich des Ausmaßes der Vergangenheit unseres Magnus’ bewusst. Auch Balger muss sich bewähren und erlebt die furchtbare Stärke der Bestias auf einer neuen Ebene.
Neben echten Schreckmomenten und einer Spannung, die mir die Nerven flattern ließ, habe ich hier auch mal ein paar Tränchen vergossen. Emotional reißt dieses Buch ganz schön mit!
Und das Ende, nun ja … das hat es wirklich in sich! Mein erster Gedanke nach dem letzten Satz war schlicht und einfach: Krass!

MEIN FAZIT
Meinte ich schon nach Band 1, dass sich Greg Walters gegenüber seiner Farbseher-Saga steigern konnte, so legt er hier noch einmal eine Schüppe drauf. Diese gelungene Mischung aus dem Flair der Antike, den fantastischen Aspekten und einer Story mit Tiefe sorgte dafür, dass ich am liebsten gleich weitergelesen hätte. Ich freue mich auf den Abschluss dieser bisher genialen Trilogie!

MEINE BEWERTUNG
Hier gibt es 5 von 5 Zahnrädchen.
©Teja Ciolczyk, 05.05.2019

  (3)
Tags: antike, arena, bestias, bestien, deus ex machina, fantasy, gladiatoren, intrigen, machina, magica, magie, magus, monster, rebellen, rebelles, rom, senat, septem   (18)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"japanische monsterfilme":w=1,"german kaiju":w=1,"markus heitkamp":w=1,"monsterfilme":w=1,"kurzgeschichten":w=1,"anthologie":w=1,"monster":w=1,"zerstörung":w=1,"untergang":w=1,"eroberung":w=1,"trash":w=1,"leseratten verlag":w=1,"kaiju":w=1

German Kaiju

Tom Daut , Thomas Heidemann , Hanna Nolden , Markus Heitkamp
Flexibler Einband: 378 Seiten
Erschienen bei Leseratten Verlag, 18.03.2019
ISBN 9783945230381
Genre: Sonstiges

Rezension:

Krasse und vielfältige Monster, allumfassende und totale Vernichtung, kreischende und um ihr Leben rennende Menschen – und das alles in good old Germany!

FAKTEN
Die Anthologie „German Kaiju“ wurde von Markus Heitkamp herausgegeben und beim Leseratten Verlag im März 2019 veröffentlicht. Es ist als eBook und Print erhältlich. Welche Autoren an dieser Anthologie mitgewirkt haben, erfahrt Ihr weiter unten, wenn ich zu jeder Kurzgeschichte etwas schreibe 😉

KURZMEINUNG
Trashig geniale Stories, die mit erstaunlicher Tiefe aufwarten können!

KLAPPENTEXT
Zerstören – Fressen – Erobern
Elf Autoren entführen Sie in die Welt der Riesenmonster, wo sich verrückte Wissenschaftler abnormer Monstrositäten bedienen, außerirdische Aggressoren mit Hilfe von Giganten nach der Herrschaft streben und sich Mutter Erde mit brachialer Gewalt gegen die Ausbeutung durch den Menschen zur Wehr setzt. Seien Sie dabei, wenn Deutschland in Schutt und Asche gelegt wird und nichts und niemand den Aufmarsch der German Kaiju aufhalten kann.
Eine Hommage an den klassischen japanischen Monsterfilm.


SCHREIBSTILE
Obwohl für jede Story die gleiche Grundthematik vorliegt – nämlich schreckliche Monster, die töten, erobern oder sich rächen wollen … oder alles zusammen – könnten die Geschichten nicht verschiedener sein.
Wir haben hier ein gekonntes Sammelsurium von Geschichten, die in ihrer Fülle weder nerven noch langweilen. Sie haben mehr als gut unterhalten können. Ich habe so oft schallend gelacht, war sicher nicht immer angebracht, aber ich habe auch bei Titanic gelacht und laut durch den Saal gebrüllt, dass die Tür locker für zwei Personen gereicht hätte ^^ Hier wurde also ein Teil meines Humors sehr schön bedient.
Was mich jedoch am Ende wirklich begeistern konnte, war, dass die Geschichten alle einen Hintergrund haben. Sie haben eine Message, teilen viel zwischen den Zeilen mit. Und so kann man, wenn man gewillt ist, ins Grübeln kommen. Ein Geniestreich. Denn man kann sich auch herrlich einfach von der Umsetzung begeistern lassen. Monster Trash? Sicher. Lesenswert? Auf jeden Fall! Genial? Aber hallo!
Nach den ersten der Geschichten hatte ich Sorge, ob mich das Büchlein auf diesem echt hohen Niveau halten kann. Mir wurde schon versichert, dass dem so wäre. Und was soll ich sagen – ich wurde nicht enttäuscht. Jedes einzelne Werk war gekonnt in Szene gesetzt. Ich mochte jedes auf seine Art und Weise. Und ich finde es bei Anthologien sehr erfrischend, dass die Stile so unterschiedlich sind. Davon lebt eine solche Sammlung, wenn Ihr mich fragt.
Die Einleitung und Erklärungen, das Vorwort des Herausgebers – das alles konnte punkten. Man wird nicht einfach in die Thematik geschmissen – Im Gegenteil, man wird eigentlich deutlich gewarnt. ^^ Ich habe es natürlich trotzdem, oder erst recht, nicht sein lassen können. Ich bin schwer begeistert!

ÜBERSICHT DER EINZELNEN GESCHICHTEN MIT ZITATEN UND KURZEN GEDANKEN
Hier gibt es kleine Zitate aus jeder Geschichte, die ich selbst aus den einzelnen Texten ausgewählt habe.
Und einen Gedanken, der mir am Ende der jeweiligen Story durch den Kopf ging.


Nakama, der Schrecken vom Mond - Von Thomas Heidemann
Zitat
In dieser Situation tat Tobias das, was jeder Mann mit gesundem Menschenverstand tun würde: Er zückte sein Handy, startete eine Videoaufnahme und marschierte auf die Feuer zu.
Mein Gedanke/ Eindruck
Nationalsozialismus ist eine niemals aussterbende Seuche – doch wie weit geht ihr Wahn?


Chaodoru: Das Grauen aus der Tiefe – Von Wolfgang Schroeder
Zitat
Monster, dachte sie instinktiv, als die Kreatur in ihrer ganzen grotesken Hässlichkeit in die Höhe schoss.
Mein Gedanke/ Eindruck
Der BER – verschieben wir die Eröffnung auf … nie!?


Der Keim – Von Tom Daut
Wann lohnte es sich wohl, es auszuschalten? Vielleicht zu den Nachrichten am Mittag? Über seine Grübeleien, wann und wie […] sein Ziel in Duisburg erreichen würde, und ob er vielleicht seinen Bruder warnen sollte, nickte Markward ein.
Mein Gedanke/ Eindruck
Wehe uns, sollte die Natur wirklich mal auf Abwehr gehen …


Symbiogenese – Von Thorsten Scheib
Zählt man Eins und Eins zusammen, ergibt das … HEILIGE SCH***!
Mein Gedanke/ Eindruck
Weniger Monster, als eine mögliche Alternative der Natur.


Frankensteins Raketenmonster im Blutrausch - Von Thomas Williams
Zitat
»Ich habe schon immer gewusst, dass mit der Stadt was nicht stimmt.«
Mein Gedanke/ Eindruck
Mit einer genialen Portion Humor mitten ins Monstergetümmel!


Hansebiker gegen Mutant X – Von Hanna Nolden & Markus Heitkamp
Zitat
Wahrscheinlich musste einfach einer aufs Klo und als er so aus dem Fenster seines Raumschiffs schaute, sah er die blaue Kugel und entschied, dass es ein guter Ort zum Schei***en wäre.
Mein Gedanke/ Eindruck
Wehe, wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe …


Flammen über Karlsruhe – Von Simona Turini
Zitat
Jetzt rannten alle. Das sollte ich wohl besser auch endlich tun, mich in Sicherheit bringen vor dem gigantischen Wesen, das gerade vollkommen unvermittelt die Pflasterung des Marktplatzes durchbrochen hatte.
Mein Gedanke/ Eindruck
So viel zu der Legende um ein gewisses heiliges Relikt – Schreibt die Geschichtsbücher um xD


Saibotoru greift an – Von Finley »Gun« McKinley
Zitat
»Die Konstanzer können froh sein, dass ihre Besucher von nun an nicht mehr von einer Nut*** begrüßt werden«, sagte er schließlich. »Aber ich fürchte, das sehen nicht alle so.«
Mein Gedanke/ Eindruck
Wehe den Wehen der Forschung …


Die Großen Alten – Von Markus Kastenholz
Zitat
Der letzte übrig gebliebene dunkle Gott war … NEIN! Schade, aber sein Name ist mit den uns bekannten Schriftzeichen nicht auszudrücken. Selbst Lautschrift würde hier kläglich versagen. Sein Name klingt wie das Platzen einer italienischen Tomate, die man aus exakt 8,7654321 Metern Höhe auf eine Waschbetonplatte fallen lässt. Nennen wir unseren dunklen Gott deshalb einfach Plitsch-Platsch.
Mein Gedanke/ Eindruck
Absolut megagenialer Humor, ich bin aus dem Lachen kaum noch herausgekommen ^^


MEIN FAZIT
Intelligenter Monster-Trash, der am laufenden Band Filme in meinem Kopf abspielen lässt. Pure Vernichtung, Vendetta, Zerstörung und Chaos – das alles mitten in Deutschland- zum Teil sogar in heimatlichen Gefilden, nahe Duisburg und Umgebung^^. Neben geistreichen Ideen, genialem Humor und den verschiedensten Monstrositäten können diese Geschichten aber noch viel mehr. Für den, der zwischen den Zeilen lesen mag, warten sie mit Stoff zum Nachdenken auf. Diese Anthologie hat mir echt Spaß gemacht und mich sehr gut unterhalten!

MEINE BEWERTUNG
Höchstwertung!
Hier gibt es 5 von 5 goldenen Zahnrädchen.
©Teja Ciolczyk, 26.05.2019 

  (20)
Tags: anthologie, eroberung, german kaiju, japanische monsterfilme, kaiju, kurzgeschichten, leseratten verlag, markus heitkamp, monster, monsterfilme, trash, untergang, zerstörung   (13)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(129)

161 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 113 Rezensionen

"schottland":w=18,"highlands":w=9,"historischer roman":w=5,"geheimnisse":w=5,"liebe":w=4,"herrenhaus":w=4,"geheimnis":w=3,"spuk":w=3,"fallsucht":w=3,"geschichte":w=2,"historisch":w=2,"19. jahrhundert":w=2,"düster":w=2,"grusel":w=2,"australien":w=2

Die Melodie der Schatten

Maria W. Peter
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.10.2018
ISBN 9783404177745
Genre: Historische Romane

Rezension:

Alles unter der Sonne hat seine Zeit …
Aus „Die Melodie der Schatten“ von Maria W. Peter

FAKTEN
Der historische Schottland-Roman „Die Melodie der Schatten“ von Maria W. Peter ist erstmals im Oktober 2018 unter dem Banner von Bastei Lübbe erschienen. Es ist als Taschenbuch und eBook erhältlich. Es handelt sich um einen in sich abgeschlossenen Einzelband.

KURZMEINUNG
Düster, schaurig, wild und rau. Ein historischer Roman vor der unglaublich schönen Kulisse der Highlands des frühen 19. Jahrhunderts wartet mit Charaktertiefe und fesselnder Spannung auf!

KLAPPENTEXT
"Ein verfluchter Flecken Erde, diese Highlands. Ein Land, das von Tränen und Blut getränkt ist."

Schottland, 1837: Die junge Fiona Hemington ist auf dem Weg zu ihrer Tante in den Highlands, als ihre Kutsche in einen Hinterhalt gerät. Halbtot vor Angst und Erschöpfung schlägt sie sich bis zu einem abgelegenen Herrenhaus durch. Doch der Besitzer ist Fiona ebenso unheimlich wie das alte Gemäuer. Nachts quälen sie dunkle Traumbilder und seltsame Geräusche: Schritte, Stimmen, eine wiederkehrende Melodie. Liegt tatsächlich ein Fluch auf dem Haus, seit die gälischen Pächter gewaltsam vertrieben wurden? Oder ist Fiona dabei, den Verstand zu verlieren?

Eine junge Frau auf der Flucht, ein Landstrich voller Mythen und Legenden und ein geheimnisumwobenes Herrenhaus. Ein historischer Roman in der Tradition der Schauerliteratur – unheimlich packend und atmosphärisch.

SCHREIBSTIL & CHARAKTERE
Das hier ist mein erstes Buch von Maria W. Peter. Klappentext und Titel hatten mich gleich angesprochen. Doch bei historischen Romanen ist es immer ein wenig gefährlich für mich. Oft ergehen sie sich in Kitsch oder der bloßen Fehde zweier Kontrahenten. Sicher gibt es auch viele Gute, doch ich habe da schon öfter kein gutes Händchen bewiesen ^^
„Die Melodie der Schatten“ hat sich jedoch als echtes Schmuckstück herausgestellt. Von den ersten Seiten an hat mich diese Geschichte gefesselt. Ich liebe die Highlands, ihre wilde Art und die Sagen aus diesem Teil der Erde. Und all das hat die Autorin hergenommen und mit tiefen Charakteren und einer unglaublichen Atmosphäre ausgestattet. Es ist unheimlich, düster, gespickt von wilden Spekulationen, Befürchtungen und grausamen Wahrheiten.
Liest man ein wenig zwischen den Zeilen, so bekommt man viel von der Geschichte der Highlands mit auf den Weg. Wie viel Schrecken und Leid der vermeintliche Fortschritt für die dort lebenden Menschen brachte. Die Geschichte erzählt von zwei leidenden Seelen und deckt dabei so viele weitere auf, dass ich zum Teil wirklich schlucken musste.
Mit Ayden und Fiona hat Maria W. Peter zwei Protagonisten geschaffen, die in ihrer Lebendigkeit dafür gesorgt haben, dass ich mitten im Geschehen befunden habe. Sie konnten mich trotz der grausamen Realität in den Bann ihrer Geschichte ziehen und dort festhalten. Die Art der Autorin erlaubte es mir mich gleichermaßen in ihrer Story zu verlieren, wie mir Gedanken über die wahren Aspekte zu machen. Ein echter Spagat, der nur wenigen gelingt.

MEIN FAZIT
Eine wundervolle Story, die in ihrer düsteren, unheimlichen und rauen Atmosphäre auch mit Sanftheit, Wahrheit und Sensibilität aufwarten kann. Das alles vor der Kulisse der Highlands aus dem frühen 19. Jahrhundert – ein außerordentliches Lesevergnügen!

MEINE BEWERTUNG
Hier gibt es 5 von 5 Zahnrädchen.
©Teja Ciolczyk, 13.04.2019

  (5)
Tags: aboration, australien, bastei lübbe, die melodie der schatten, gothic novel, grusel, highlands, historischer roman, history, lowlands, maria w. peter, mord, schauer, schottland, sträfling, vertreibung   (16)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"mobbing":w=2,"kindergarten":w=2,"gemeine kinder":w=1,"als mama nur noch traurig war":w=1,"du gehörst nicht dazu":w=1,"freundschaft":w=1,"kinderbuch":w=1,"bilderbuch":w=1,"hilfe":w=1,"gefühl":w=1,"depressionen":w=1,"ausgrenzung":w=1,"miteinander":w=1,"erklärungen":w=1,"coppenrath-verlag":w=1

Du gehörst nicht dazu!

Antje Szillat , Marion Goedelt
Fester Einband: 34 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 14.01.2019
ISBN 9783649628491
Genre: Kinderbuch

Rezension:

REZENSION ZU ZWEI BÜCHERN:
>> Als Mama nur noch traurig war<< von Anja Möbest

>>Du gehörst NICHT dazu<< von Antje Szillat


Heute gibt es die Rezensionen zu zwei für mich besonderen und wertvollen Büchern aus dem Programm des Coppenrath Verlages. Sie liegen mir wirklich am Herzen und ich finde, jedes Kind sollte sie mit seinen Eltern lesen – ob betroffen oder nicht. So können wir unsere Kinder für die Zukunft ihren Mitmenschen gegenüber ein wenig sensibilisieren.

Obwohl die Bücher für Kinder geschrieben sind, möchte ich meine Eindrücke lieber Euch Erwachsenen schildern – Euch Eltern, Geschwistern, Opa, Oma … Denn Ihr seid diejenigen, welche die Kinder an die Hand nehmen sollten, wenn es um solch wichtige Angelegenheiten geht. 
Es handelt sich um absolut sensibel zu behandelnde Themen. Für Kinder verständlich gemacht, aufbereitet und aufgewertet. Bitte versteht die Bücher nicht als Lösung, lasst die Kinder sie nicht allein lesen. Sondern seht sie als kleine Hilfestellungen, Wege für Lösungsansätze. 

Beginnen möchte ich mit einem Thema, das mich selbst betroffen hat. Nicht als Patientin, aber als Kind ... 

ALS MAMA NUR NOCH TRAURIG WAR
Wenn ein Elternteil an Depressionen erkrankt 

Ich habe noch immer einen Kloß im Hals, muss schlucken und habe immer wieder Bilder aus Kindheit und Jugend vor Augen. Wie gern hätte ich ein solches Buch gehabt, jemanden, der es mit mir liest und mir das Verhalten meiner Mutter erklären kann. 
Doch fangen wir von vorne an: 
Hier wird der schleichende Weg von einer gesunden und glücklichen Mutter, bis hin zu einer Person, die sich selbst und die Welt um sich herum nur noch in Grautönen wahrnimmt, beschrieben. Schleichend im Alltag, schleichend im Herzen und oft zu spät bemerkt oder falsch wahrgenommen von der Familie. 
Dabei steht das Kind im Fokus, als leidtragendes Wesen, mit seinen Ängsten und Gedanken. Dem Kind gehen nach einer Zeit schreckliche Gedanken durch den Kopf wie „Ist Mama wegen mir so? Hat sie mich denn gar nicht mehr lieb?“ 
Das geht schließlich so weit, dass es skaliert und sich auch erst dann etwas ändert: Die Mutter besucht den Psychotherapeuten, das Kind darf irgendwann mit und bekommt erklärt, was mit seiner Mutter los ist. Vor allem aber auch, wie es ihr helfen kann, wieder gesund zu werden. 
Depressionen sind eine Krankheit, das wird hier betont. Ich finde das gut und wichtig! Denn die Betroffenen stellen sich nicht an, suchen keine Ausreden. Sie leiden unter diesem Krankheitsbild und brauchen Hilfe. 
Ich finde dieses kleine Büchlein unglaublich wertvoll – auch wenn es selten so glimpflich und scheinbar einfach verläuft, wie hier. Da die Betroffenen nicht nur Hilfe brauchen, sie müssen sie auch annehmen wollen, die Partner und Familien müssen sie so unterstützen, wie es ihnen am besten hilft. Es gibt unglaublich viele Faktoren. Und es gibt Rückschläge, Einbrüche und sehr schlechte Tage. Das alles wird hier nicht erwähnt, aber das würde dem Kind in diesem Moment auch nicht wirklich helfen. Ich sehe das nicht als Kritikpunkt, wollte es lediglich anmerken. 
Mein Fazit ist jedoch, dass dieses kleine Werk unheimlich viel für eine kleine Kinderseele tun kann. Doch bitte nicht das Kind alleine lesen lassen. Nehmt sie an der Hand, nehmt Euch die Zeit und erklärt auch selbst, anhand der eigenen Situation. Es ist so wichtig die Kinder in solchen Situationen nicht blind alleingelassen zu werden. Das Buch wird die Krankheit nicht wie von Zauberhand auflösen, aber dem Kind erklären, helfen und es ein wenig leiten. 
Auch, wenn das Thema nicht in der eigenen Umgebung aktuell ist, sollte man dieses Buch mit seinem Kind lesen. Es macht aufmerksam, dient dazu, dass später vielleicht jemandem geholfen werden kann, ehe es wirklich schlimm wird.

Ich gebe hier 5 von 5 Goldenen Zahnrädchen! 
©Teja Ciolczyk, 07.04.2019 



DU GEHÖRST NICHT DAZU
Ein Bilderbuch über Mobbing im Kindergarten 

Leider handelt es sich auch hierbei um ein Thema, dass ich am eigenen Leib erfahren musste: Mobbing. In meiner Schulzeit hätte ich gern ein paar Tipps dazu gehabt, wie ich mir Hilfe holen kann … 
Aber auch heute ist es präsent. Wie oft kam mein Sohn schon nach Hause, erzählte mir, dass ihn der olle – nennen wir ihn Hansel – geärgert hat. Oft hat er viele blaue Flecken. 
Natürlich habe ich mich beim Kindergartenpersonal schlau gemacht, die sind da bei uns sehr gewissenhaft, kennen ihre Kinder. Doch es gab keinen Grund zur Beunruhigung. Auch ging/ geht mein Sohn weiterhin sehr gerne zum Kindergarten. 
Doch aus meiner eigenen Vergangenheit heraus kamen dann doch immer weiter Sorgen auf. Bestimmt auch Sorgen, die jede Mutter hat. 
Da habe ich beim Coppenrath Verlag dieses Buch entdeckt, durfte es rezensieren. Und wie soll ich sagen? Es hat mir sehr geholfen. Natürlich habe ich es mit meinem Kind zusammengelesen, wollte sehen, wie er auf das Thema reagiert, wie er selbst damit umgeht. 
Was ich feststellen konnte, ist, dass er nicht gemobbt wird. Ich weiß jetzt aber, dass er für andere Kinder einsteht, die sich in ähnlichen Situationen befinden. 
So hat mir dieses Buch auf einem Weg geholfen und Erkenntnisse gebracht, die so vielleicht gar nicht angedacht waren. 
Das Thema wird in diesem Buch kindgerecht veranschaulicht und vermittelt nicht nur wie man sich Hilfe holen kann. Es sensibilisiert das Kind auch für dieses Thema. Es hilft, dass es später vielleicht nicht einfach die Augen verschließt, sondern Hilfe anbietet. Es zeigt Möglichkeiten auf, wenn man selbst so behandelt wird. 
Auch hier ist es selten so einfach wie in diesem Buch. Doch darf man das nicht 1:1 auf den Alltag umlegen. Es bietet lediglich Ansätze und Hilfestellungen. 
Lest das Buch auch dann mit Euren Kindern, wenn alles in Ordnung ist. Vielleicht kann später jemand davon profitieren, der gemobbt wird. Vielleicht sehen Eure Kinder dann genau hin und verhindern Schlimmeres.

Ich gebe 5 von 5 Goldenen Zahnrädchen 
©Teja Ciolczyk, 07.04.2019 

  (2)
Tags: als mama nur noch traurig war, coppenrath-verlag, depressionen, du gehörst nicht dazu, erklärungen, gemeine kinder, hilfe, kindergarten, mobbing, unfair   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"als mama nur noch traurig war":w=1,"hilfe für kinder":w=1,"du gehörst nicht dazu":w=1,"mutter":w=1,"bilderbuch":w=1,"kind":w=1,"mobbing":w=1,"depression":w=1,"depressionen":w=1,"kindergarten":w=1,"erklärungen":w=1,"gemein":w=1,"coppenrath-verlag":w=1,"unfair":w=1,"psychoterapeut":w=1

Als Mama nur noch traurig war

Anja Möbest , Barbara Korthues
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 21.04.2017
ISBN 9783649620211
Genre: Kinderbuch

Rezension:

REZENSION ZU ZWEI BÜCHERN:
>> Als Mama nur noch traurig war<< von Anja Möbest

>>Du gehörst NICHT dazu<< von Antje Szillat


Heute gibt es die Rezensionen zu zwei für mich besonderen und wertvollen Büchern aus dem Programm des Coppenrath Verlages. Sie liegen mir wirklich am Herzen und ich finde, jedes Kind sollte sie mit seinen Eltern lesen – ob betroffen oder nicht. So können wir unsere Kinder für die Zukunft ihren Mitmenschen gegenüber ein wenig sensibilisieren.

Obwohl die Bücher für Kinder geschrieben sind, möchte ich meine Eindrücke lieber Euch Erwachsenen schildern – Euch Eltern, Geschwistern, Opa, Oma … Denn Ihr seid diejenigen, welche die Kinder an die Hand nehmen sollten, wenn es um solch wichtige Angelegenheiten geht.
Es handelt sich um absolut sensibel zu behandelnde Themen. Für Kinder verständlich gemacht, aufbereitet und aufgewertet. Bitte versteht die Bücher nicht als Lösung, lasst die Kinder sie nicht allein lesen. Sondern seht sie als kleine Hilfestellungen, Wege für Lösungsansätze.

Beginnen möchte ich mit einem Thema, das mich selbst betroffen hat. Nicht als Patientin, aber als Kind ...

ALS MAMA NUR NOCH TRAURIG WAR
Wenn ein Elternteil an Depressionen erkrankt

Ich habe noch immer einen Kloß im Hals, muss schlucken und habe immer wieder Bilder aus Kindheit und Jugend vor Augen. Wie gern hätte ich ein solches Buch gehabt, jemanden, der es mit mir liest und mir das Verhalten meiner Mutter erklären kann.
Doch fangen wir von vorne an:
Hier wird der schleichende Weg von einer gesunden und glücklichen Mutter, bis hin zu einer Person, die sich selbst und die Welt um sich herum nur noch in Grautönen wahrnimmt, beschrieben. Schleichend im Alltag, schleichend im Herzen und oft zu spät bemerkt oder falsch wahrgenommen von der Familie.
Dabei steht das Kind im Fokus, als leidtragendes Wesen, mit seinen Ängsten und Gedanken. Dem Kind gehen nach einer Zeit schreckliche Gedanken durch den Kopf wie „Ist Mama wegen mir so? Hat sie mich denn gar nicht mehr lieb?“
Das geht schließlich so weit, dass es skaliert und sich auch erst dann etwas ändert: Die Mutter besucht den Psychotherapeuten, das Kind darf irgendwann mit und bekommt erklärt, was mit seiner Mutter los ist. Vor allem aber auch, wie es ihr helfen kann, wieder gesund zu werden.
Depressionen sind eine Krankheit, das wird hier betont. Ich finde das gut und wichtig! Denn die Betroffenen stellen sich nicht an, suchen keine Ausreden. Sie leiden unter diesem Krankheitsbild und brauchen Hilfe.
Ich finde dieses kleine Büchlein unglaublich wertvoll – auch wenn es selten so glimpflich und scheinbar einfach verläuft, wie hier. Da die Betroffenen nicht nur Hilfe brauchen, sie müssen sie auch annehmen wollen, die Partner und Familien müssen sie so unterstützen, wie es ihnen am besten hilft. Es gibt unglaublich viele Faktoren. Und es gibt Rückschläge, Einbrüche und sehr schlechte Tage. Das alles wird hier nicht erwähnt, aber das würde dem Kind in diesem Moment auch nicht wirklich helfen. Ich sehe das nicht als Kritikpunkt, wollte es lediglich anmerken.
Mein Fazit ist jedoch, dass dieses kleine Werk unheimlich viel für eine kleine Kinderseele tun kann. Doch bitte nicht das Kind alleine lesen lassen. Nehmt sie an der Hand, nehmt Euch die Zeit und erklärt auch selbst, anhand der eigenen Situation. Es ist so wichtig die Kinder in solchen Situationen nicht blind alleingelassen zu werden. Das Buch wird die Krankheit nicht wie von Zauberhand auflösen, aber dem Kind erklären, helfen und es ein wenig leiten.
Auch, wenn das Thema nicht in der eigenen Umgebung aktuell ist, sollte man dieses Buch mit seinem Kind lesen. Es macht aufmerksam, dient dazu, dass später vielleicht jemandem geholfen werden kann, ehe es wirklich schlimm wird.

Ich gebe hier 5 von 5 Goldenen Zahnrädchen!
©Teja Ciolczyk, 07.04.2019



DU GEHÖRST NICHT DAZU
Ein Bilderbuch über Mobbing im Kindergarten

Leider handelt es sich auch hierbei um ein Thema, dass ich am eigenen Leib erfahren musste: Mobbing. In meiner Schulzeit hätte ich gern ein paar Tipps dazu gehabt, wie ich mir Hilfe holen kann …
Aber auch heute ist es präsent. Wie oft kam mein Sohn schon nach Hause, erzählte mir, dass ihn der olle – nennen wir ihn Hansel – geärgert hat. Oft hat er viele blaue Flecken.
Natürlich habe ich mich beim Kindergartenpersonal schlau gemacht, die sind da bei uns sehr gewissenhaft, kennen ihre Kinder. Doch es gab keinen Grund zur Beunruhigung. Auch ging/ geht mein Sohn weiterhin sehr gerne zum Kindergarten.
Doch aus meiner eigenen Vergangenheit heraus kamen dann doch immer weiter Sorgen auf. Bestimmt auch Sorgen, die jede Mutter hat.
Da habe ich beim Coppenrath Verlag dieses Buch entdeckt, durfte es rezensieren. Und wie soll ich sagen? Es hat mir sehr geholfen. Natürlich habe ich es mit meinem Kind zusammengelesen, wollte sehen, wie er auf das Thema reagiert, wie er selbst damit umgeht.
Was ich feststellen konnte, ist, dass er nicht gemobbt wird. Ich weiß jetzt aber, dass er für andere Kinder einsteht, die sich in ähnlichen Situationen befinden.
So hat mir dieses Buch auf einem Weg geholfen und Erkenntnisse gebracht, die so vielleicht gar nicht angedacht waren.
Das Thema wird in diesem Buch kindgerecht veranschaulicht und vermittelt nicht nur wie man sich Hilfe holen kann. Es sensibilisiert das Kind auch für dieses Thema. Es hilft, dass es später vielleicht nicht einfach die Augen verschließt, sondern Hilfe anbietet. Es zeigt Möglichkeiten auf, wenn man selbst so behandelt wird.
Auch hier ist es selten so einfach wie in diesem Buch. Doch darf man das nicht 1:1 auf den Alltag umlegen. Es bietet lediglich Ansätze und Hilfestellungen.
Lest das Buch auch dann mit Euren Kindern, wenn alles in Ordnung ist. Vielleicht kann später jemand davon profitieren, der gemobbt wird. Vielleicht sehen Eure Kinder dann genau hin und verhindern Schlimmeres.

Ich gebe 5 von 5 Goldenen Zahnrädchen
©Teja Ciolczyk, 07.04.2019


  (2)
Tags: als mama nur noch traurig war, coppenrath-verlag, depressionen, du gehörst nicht dazu, erklärungen, gemein, hilfe für kinder, kindergarten, mobbing, unfair   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"mord":w=1,"magie":w=1,"mittelalter":w=1,"mut":w=1,"verschwörung":w=1,"band 2":w=1,"ritter":w=1,"hof":w=1,"löwen":w=1,"huhn":w=1,"adlige":w=1,"minnesang":w=1,"spielmann":w=1

Der Sternenritter

Susanne Pavlovic
Fester Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 29.09.2015
ISBN 9783734777882
Genre: Fantasy

Rezension:

»Ich dachte, du glaubst nicht an die Götter?«
»Nur weil ich nicht an sie glaube,
muss ich es mir noch lange nicht mit ihnen verderben!«
Aus „Der Sternenritter“ von Susanne Pavlovic

FAKTEN
Das Buch „Der Sternenritter“ von Susanne Pavlovic ist der zweite Abrantes Roman und die Fortsetzung von „Das Spielmannslied“. Es ist als eBook und Hardcover erhältlich.

KURZMEINUNG
Eine Fortsetzung, die des Minnesangs würdig ist. Humorvolle Fantasy, die vor historischer Kulisse mit erstaunlichem Tiefgang aufwartet.

KLAPPENTEXT
Wolfram der Spielmann ist kein Freund von Chaos, aber Chaos ist ein Freund von Wolfram dem Spielmann. Kaum hat Wolfram den geheimnisvollen Turm betreten, trachtet man ihm auch schon nach dem Leben. Inmitten einer prachtvollen höfischen Hochzeit ist es schwer, den Überblick zu behalten, und als dann auch noch ein toter Ritter quicklebendig durch die Gegend spaziert, geraten die Dinge völlig außer Kontrolle. In weiteren Rollen: Sindri und seine Sippe, eine geheimnisvolle Hofdame, ein streitwütiges Pferd, ein Kürenberger Vorfahr und ein Huhn, das über sich hinauswächst.

SCHREIBSTIL & CHARAKTERE
Auch in diesem zweiten Band bin ich verliebt. Hoffnungslos verliebt zum einen in den wohl wundervollsten Spielmann, von dem ich je lesen durfte, und zum anderen in eine Geschichte, die sich mit ihrem Wohlklang, dem komplizierten Verlauf einer innigen Freundschaft und einem mutigen Huhn direkt in mein Herz gegraben hat. Dort nistet sie, vermutlich gemeinsam mit Praxedis 😉
Susanne Pavlovic hat die herrliche Kulisse von Festspielen bei Hofe hergenommen und in einen Wunderwald für ihre Geschichte verwandelt. Dort finden sich so viele verschiedene Schauplätze, die dem Verlauf zu einem abwechslungsreichen Hintergrund verhelfen.
Doch neben schönen und detailreichen Beschreibungen lebt die Geschichte um den Sternenritter vor allem von der Zwischenmenschlichkeit, den Wendungen des Lebens, verschwiegenen Geheimnissen und nie offenbarten Gefühlen.
Ich finde es traurig, den gemeinsamen Weg mit Wolfram von Kürenberg an dieser Stelle beenden zu müssen. Es war ein großartiges Lesevergnügen, das sich angefühlt hat, als wäre ich an seiner Seite gewesen. Da ist Fremdschämen, Kopfschütteln, Verzweifeln und lautstarkes Lachen an der Tagesordnung 😉

MEIN FAZIT
Eine fulminante Fortsetzung, die sich nicht verstecken muss. Die Geschichte kann nahtlos an den ersten Band anknüpfen. Mit Humor, Tiefgang und den so lebendigen Charakteren hat sich auch „Der Sternenritter“ direkt in mein Herz geschlichen – vielmehr hat er mein Herz im Sturm erobert 😉

MEINE BEWERTUNG
Höchstwertung!
Hier gibt es 5 von 5 goldenen Zahnrädchen
©Teja Ciolczyk, 13.03.2019

  (3)
Tags: abrantes, abrantes roman, adlige, band 2, der sternenritter, festspiele, freundschaft, hof, huhn, liebe, löwen, magie, minnesang, mittelalter, mord, mut, ritter, spielmann, susanne pavlovic, verschwörung, wolfram von kürenberger   (21)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"kinder fantasy":w=1,"fantasy":w=1,"kinderbuch":w=1,"magie":w=1,"kinder":w=1,"mut":w=1,"drachen":w=1,"könig":w=1,"zauber":w=1,"ritter":w=1,"vorlesen":w=1,"erstleser":w=1,"verbindung":w=1,"feuerdrache":w=1,"drachenmeister":w=1

Drachenmeister Band 1 - Kinderbücher ab 6-8 Jahre (Erstleser Mädchen Jungen)

Tracey West , Graham Howells
Fester Einband: 96 Seiten
Erschienen bei adrian Verlag, 01.05.2018
ISBN 9783947188345
Genre: Kinderbuch

Rezension:

KIDS-REZENSION

Rauch erfüllte die Luft. Wurm stieß einen Schrei aus. Die Drachen glitten hastig über den Höhlenboden und suchten nach einem Ausweg.
Schweißnass wachte Drake in seinem Bett auf. Das war ein Albtraum, dachte er. Aber es fühlte sich so echt an …

Aus „Drachenmeister: Der Aufstieg des Erddrachen“ von Tracey West

ÜBER DAS BUCH
„Drachenmeister: Der Aufstieg des Erddrachen“ ist der erste Band einer illustrierten Fantasy-Reihe für junge Buchbegeisterte. Geschrieben wurde er von der Autorin Tracey West und der Adrian Verlag hat das Buch herausgebracht. Im Mai 2018 kam Band 1 heraus und bis einschließlich Band 4 ist die Reihe bereits erschienen. Wobei auch Band 5 bereits diesen Monat rauskommen soll. Bisher sind die Bücher nur als Hardcover erhältlich. Genauere Informationen für die Eltern folgen, wie immer, am Schluss. 😊


MEINE MEINUNG KURZ FÜR EUCH ZUSAMMENGEFASST
Ein spannendes Abenteuer in der Welt der Magie, Drachen und Ritter. Vor allem, wenn Ihr gern selbst lesen wollt!

DARUM GEHT ES IN DIESEM BUCH (Klappentext)
Drake hätte niemals gedacht, dass es Drachen gibt. Aber bald erfährt er, dass sie wirklich existieren - und dass er ein Drachenmeister ist! Der magische Drachenstein hat Drake und drei andere Kinder - Ana, Rori und Bo - ausgewählt, um Drachen zu trainieren. Wird es Drake gelingen, dass er und sein Drache ein Team werden? Kann er wirklich ein wahrer Drachenmeister sein?

SO HAT UNS DAS BUCH GEFALLEN
Mein Sohn konnte gar nicht genug von dieser Geschichte bekommen. Habe ich nicht mindestens drei der kurzen Kapitel vorgelesen, hat er sich ordentlich beschwert 😉 Ihr seht also, auch wenn ihr gern selbst lesen wollt, die Kapitel sind gar nicht zu lang. Sie lesen sich schnell und haben ordentlich Spannung, Abenteuer, Magie und Drachen für Euch zwischen ihren Seiten!
Drake wird als Zwiebelbauern zum König gerufen und soll Drachenmeister werden – na, wenn das nicht aufregend ist. Dabei hat er allerdings mit ein paar Schwierigkeiten zu kämpfen. Doch wer ein Team mit seinem Drachen bilden will, der muss sich schon ordentlich anstrengen!
Meinem Sohn hat das Buch in jedem Fall ausgesprochen gut gefallen und wir werden uns auch die Folgebände nach Hause holen. Schließlich wollen wir ja wissen, wie es mit Drake und seinem Drachen weiter gehen wird 😉

SO VIELE ZAHNRÄDCHEN BEKOMMT DAS BUCH
Es bekommt von uns 4 von 5 Zahnrädchen!
©Teja Ciolczyk, 21.01.2019



__________________________________________________________________


FÜR DIE ELTERN
Liebe Eltern,
es handelt sich hier um einen schönen Einstieg in die fantastische Welt. Gerade für Erstleser aufgrund der kurzen Sätze, der großen Schrift und der einfachen Ausdrucksweise hervorragend geeignet. Für die ist es in seiner Schreibweise auch in der Hauptsache ausgelegt. Durch seine Thematik und den raschen Lesefortschritt kann man es gut zur Übung benutzen.
Zum Vorlesen eignet es sich eher weniger. Die sehr kurzen Sätze und Namenswiederholungen haben mich währenddessen gezwungen, die Sätze schon während des Lesens umzuformulieren und die Namen oft einfach wegzulassen. Zu Beginn habe ich es gelesen, wie es dastand, da hat sich sogar mein 5 Jahre alter Sohn über die Wiederholungen beschwert. Man sollte den Kleinen doch etwas mehr zutrauen – sie hören gut zu 😉

  (4)
Tags: drachen, drachenmeister, erddrache, erstleser, fantasy, feuerdrache, kinder, kinderbuch, kinder fantasy, könig, magie, mut, ritter, verbindung, vorlesen, zauber   (16)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"fantasy":w=3,"skar":w=2,"liebe":w=1,"jugendbuch":w=1,"dystopie":w=1,"meer":w=1,"ebook":w=1,"erbe":w=1,"wasser":w=1,"wüste":w=1,"berge":w=1,"elemente":w=1,"wind":w=1,"arena verlag":w=1,"nomaden":w=1

Windborn. Erbin von Asche und Sturm

Jennifer Alice Jager
E-Buch Text: 376 Seiten
Erschienen bei Arena Verlag, 04.03.2019
ISBN 9783401808239
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Diese Hoffnung war der eine Funke,
den man sich bewahren musste,
um dem Leben einen Sinn zu geben.
Der Glaube daran, dass nicht alles verloren ist
und nicht jede Geschichte mit Tod und Trauer endet.

Aus „Windborn: Erbin von Asche und Sturm“ von Jennifer Alice Jager

FAKTEN
Das Buch „Windborn: Erbin von Asche und Sturm“ von Jennifer Alice Jager erscheint im März 2019 im Arena Verlag. Derzeit handelt es sich um einen abgeschlossenen Einzelband. Es wird als eBook und Hardcover erhältlich sein.

KURZMEINUNG
Absolut fesselnd zeigt diese Geschichte, wie groß das Talent der Autorin ist. Definitiv ist „Windborn“ eines ihrer besten Bücher! Emotional, düster und wortgewandt – eine dystopisch angehauchte Fantasy mit Seele.

KLAPPENTEXT
Als die Skar kamen, nahmen sie den Menschen alles. Seither ist die Erde von Sand bedeckt und Wasser schwer zu finden. Ashara, Wolkenstürmerin und somit Gebieterin über den Wind, kämpft jeden Tag ums Überleben. Auf der Flucht vor den Skar, die es auf Elementwandler wie sie abgesehen haben, läuft Ashara dem unnahbaren Kiyan in die Arme. Trotz anfänglichen Misstrauens kommen sich die beiden näher und Ashara erkennt, dass Kiyan der Retter der Menschheit sein könnte. Denn die Tyrannen haben einen Fehler begangen. Einen Fehler, durch den sie sich ihren größten Feind selbst schufen. Als Kiyan in die Fänge der Skar gerät, muss Ashara handeln. Ist sie bereit, die zerstörerische Kraft des Sturms in sich zu entfesseln, um Kiyan zu befreien und die Skar zu besiegen?

SCHREIBSTIL & CHARAKTERE
Für mich hat die Autorin mit diesem Buch wieder zu sich und ihrem wirklichen Talent gefunden. Vielleicht kennt Ihr ja die Etherna-Saga aus der Feder von Jennifer Alice Jager? „Windborn“ ist nicht ganz so düster, schwer und tragend, doch es hat wieder dieses Gewisse Etwas, das ich an der Schreibkunst der Autorin so liebe. Ihr Stil ist geschwungen, klingend und tiefgehend. Hier zeigt sich das besonders. Es hat mir Spaß gemacht und beim Lesen ein Lächeln auf die Lippen gezaubert, dass sie wieder mehr zu sich gefunden hat. Die Seiten sind dahingeflogen, so sehr hat mich die Geschichte um Ashara mitgerissen.
Das Setting ist atemberaubend. Obwohl ich Hitze und Sommer nicht so wirklich viel abgewinnen kann, hat mich Jennifer A. Jager mit ihren detailreichen Beschreibungen dazu gebracht mir zu wünschen, dass ich auch einmal mit dem Wind auf den Sanddünen umherziehen könnte. Ich habe die Macht der Elemente greifen können, wie viel von Ihnen bis in die kleinsten Teile reicht.
Mit Ashara hat sie eine starke und dennoch verletzliche Protagonistin zum Leben erweckt. Belastet mit einer schweren Bürde, kämpft sich diese junge Frau durchs Leben, macht Fehler und muss sich diese bitter eingestehen, die Konsequenzen tragen.
Allgemein durfte ich die Charaktere hier sehr gut kennenlernen, ich fühlte mich beim Lesen, als stünde ich an ihrer Seite. Auch das zeichnet ihren Stil aus, man wird direkt hineinkatapultiert, mitten ins Geschehen. Ich habe Asharas Kampf erlebt – nicht einfach gelesen. Die Spannung hat mich gefesselt, mir zwischendurch den Atem genommen, mich zu Tode erschreckt und mir sogar feuchte Augen beschert. Ich möchte von der Autorin gern noch so viel mehr lesen, das wirklich aus ihrem Herzen zu kommen scheint – es war absolut genial, das wieder spüren zu dürfen.

MEIN FAZIT
Mit Abstand eines der besten Bücher aus der Feder von Jennifer A. Jager. Dystopisch angehauchte, emotionale, klingende und fesselnde Fantasy mit Seele und Tiefgang. Bitte mehr davon! 😊

MEINE BEWERTUNG
Höchstwertung!
Hier gibt es 5 von goldenen Zahnrädchen!
©Teja Ciolczyk, 25.02.2019

  (6)
Tags: arena verlag, berge, dystopie, elemente, erbe, fantasy, jennifer alice jager, liebe, macht der elemente, meer, nomaden, regenbringer, skar, wasser, wind, windborn, windborn: erbin von asche und sturm, wüste, wüstenteiler   (19)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

"rätsel":w=2,"gruselig":w=2,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"magie":w=1,"spannend":w=1,"lustig":w=1,"buch":w=1,"band 1":w=1,"geschichten":w=1,"geister":w=1,"bücher":w=1,"böse":w=1,"magier":w=1,"aufmerksamkeit":w=1

Das kleine Böse Buch

Magnus Myst , Thomas Hussung
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter Verlag, 18.08.2017
ISBN 9783764151249
Genre: Kinderbuch

Rezension:

KIDS-REZENSION


Das ist einer meiner Kerker. Davon habe ich eine Menge.
Ganz schön dunkel, was?
Ich glaube, hier gibt’s sogar Spinnen.
Und natürlich GEISTER.
Hast Du Angst vor Geistern?
Glaubst Du überhaupt an die?

Aus »Das kleine Böse Buch« von Magnus Myst


ÜBER DAS BUCH
Dieses kleine Böse Buch ist das erste von vielen. Von diesem hier gibt es sogar einen zweiten Teil. Danach gibt es natürlich auch ältere Böse Bücher – für die älteren Kinder 😉.
„Das kleine Böse Buch, Teil 1“ von Magnus Myst ist beim Ueberreuter Verlag erschienen, im August 2017 zum ersten Mal. Genauere Informationen für die Eltern folgen, wie immer, am Schluss. 😊

MEINE MEINUNG KURZ FÜR EUCH ZUSAMMENGEFASST
Ein wirklich gruseliges und lustiges Buch für mutige Kinder, die Spaß daran haben, kniffelige Rätsel zu lösen.

DARUM GEHT ES IN DIESEM BUCH (Klappentext)
Böse sein für Anfänger
Das kleine Böse Buch hat einen großen Traum: es will ein richtiges Böses Buch werden, ganz wie die Großen. Nur braucht es dafür die Hilfe des Lesers – als Versuchskaninchen -, um damit auf den richtigen … äh bösen Weg zu kommen! Und dann ist da auch noch Finster, der das Geheimnis der Bösartigkeit aufdecken und stehlen will.
Mit kniffligen Rätseln und schaurig-lustigen Geschichten, die das kleine Böse Buch für den Leser parat hat, bleibt selbst der größte Lesemuffel am Ball. Nur mit seiner Hilfe können die durcheinandergeratenen Seiten des kleinen Bösen Buches wieder in die richtige Reihenfolge gebracht und das Geheimnis der Bösartigkeit gelüftet werden …

SO HAT UNS DAS BUCH GEFALLEN
Vorweg, mein Sohn ist erst 6 Jahre alt – er liebt aber alles, was gruselig und geheimnisvoll ist. Darum haben wir dieses Buch auch schon zusammen gelesen, obwohl es ja eigentlich erst für Kinder ab 8 Jahren ist. Also für die mit viel Mut und einem cleveren Köpfchen!
Oh ja, ihr braucht einen klaren Verstand, um Euch in diesem Buch zurechtzufinden. Ihr müsst Geheimnisse aufdecken, Schauermärchen lesen, das wirklich Böse in diesem Buch erkennen und das alles so, dass Ihr immer die richtige Seite findet – ohne dir richtige Seite, wisst Ihr nämlich nicht, wo es lang geht!
Ihr seid also mittendrin und müsst richtig mitmachen – sonst steckt ihr nachher noch fest, so wie dieser komische Kerl – Finster …
Und dabei müsst ihr dem kleinen Buch helfen, endlich richtig böse zu werden. Aber ob Ihr das auch wirklich wollt? Lasst Euch überraschen.
Meinem Sohn hat besten gefallen, dass er dem Buch so richtig helfen durfte. Na ja, es war nicht immer nett – schließlich will es ja böse werden. Aber das Buch macht auf jeden Fall Spaß. Wir haben viel gelacht und ein wenig schlotternde Knie hatten wir auch 😉

SO VIELE ZAHNRÄDCHEN BEKOMMT DAS BUCH
Hier geben wir die allerbeste Bewertung!
5 von 5 goldenen Zahnrädchen!
©Teja Ciolczyk, 23.02.2019


_________________________________________________________

FÜR DIE ELTERN
Liebe Eltern,
bitte lest das Buch vorab selbst und erst mal ohne das Kind. Mein Kleiner (6 Jahre alt) ist da ja schwer begeistert, er liebt Hui Buh und mag das Gruselige. Und ich weiß, dass er das nicht nur verpacken kann, er liebt es sogar. Gern wollte er das Buch direkt noch einmal mit mir erleben.
Doch das Buch ist nicht umsonst eigentlich ab 8 Jahren: Die Gruselgeschichten sind für Kinder in der Tat schaurig und wenn das Kind empfänglich ist für schlechte Träume oder sehr sensibel mit Schreckgeschichten, dann wartet lieber noch etwas. Denn nicht nur die drei integrierten Geschichten sind spooky – auch der Geselle Finster, der mit in dem Buch rum spukt. Die Illustrationen von Thomas Hussung sind wirklich gelungen, aber auch sie sind bisweilen sehr schaurig.
Doch unser Fazit sagt: Sucht Ihr für Euer Kind ein Buch, das Spaß macht, es zum Mitdenken anregt und wirklich interaktiv mitmachen lässt? Dann seid Ihr mit diesem Buch genau an der richtigen Adresse. Humor, Grusel und ein gar nicht so wirklich böses kleines Buch 😉
Über den Autor:
Magnus Myst leitet neben seiner Arbeit als Magier die Agentur für Zeitreisen, Quantenmagie und Abenteuer. Ab und zu ist er auch das Krümelmonster. Davon abgesehen ist er ein ganz normaler Mensch, der dummerweise nicht aufhören kann, sich für die Wunder des Universums zu begeistern.

  (4)
Tags: band 1, böse, buch, bücher, geister, gruselig, interaktiv, magie, magier, magnus myst, rätsel, schauermärchen, schaurig, ueberreuter verlag, zum mitmachen   (15)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"kinderbuch":w=2,"bilderbuch":w=2,"räuber":w=2,"kinder":w=1,"bilder":w=1,"schatz":w=1,"band 4":w=1,"schwimmbad":w=1,"räuberbande":w=1,"coppenrath-verlag":w=1,"freibad":w=1,"windmühle":w=1,"räubergeschichte":w=1,"walko":w=1,"vermächnis":w=1

Der wilde Räuber Donnerpups (Bd. 4)

Walko , Walko
Fester Einband: 36 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 08.01.2019
ISBN 9783649629955
Genre: Kinderbuch

Rezension:

KIDS-REZENSION

An einem heißen Sommertag saßen die Räuber gemütlich beisammen und spielten Räuber-Rommé, als Moni Zitroni sagte: »Letzte Nacht habe ich geträumt, wir hätten eine gute Tat begangen!«
»Räuber begehen keine guten Taten!«, schnauzte Hauptmann Donnerpups, der ein wenig abseits saß und Radio hörte.
»Das wäre ja zum Totlachen«, brummte Tscharli Bumm.
»Stimmt«, sagte Moni Zitroni, »aber es war ein schönes Gefühl!«

Aus „Der wilde Räuber Donnerpups, Band 4: Der Räuberschatz“ von WALKO

ÜBER DAS BUCH
Dieses Buch mit dem Titel „Der Räuberschatz“ ist bereits der vierte Band der Reihe „Der wilde Räuber Donnerpups“ aus dem Coppenrath Verlag. Geschrieben hat ihn der Autor namens WALKO. Er hat sogar die Bilder zu seinen Büchern selbst gemalt. Dieser vierte Band hier ist übrigens noch ganz neu und eben erst erschienen. Das Buch ist als Hardcover erhältlich und man kann es lesen, ohne die anderen drei Bücher zu kennen. Genauere Informationen für die Eltern folgen, wie immer, am Schluss. 😊

MEINE MEINUNG KURZ FÜR EUCH ZUSAMMENGEFASST
Ein lustiges und vergnügliches Leseabenteuer, das kleinen wie größeren Kindern viel Spaß bringt! Zusammen mit tollen Bildern ein schönes Buch zum abendlichen Vorlesen.

DARUM GEHT ES IN DIESEM BUCH (Klappentext)
Himmel, Arm und Zwirn! Hauptmann Donnerpups ist völlig aus dem Häuschen, als er im Radio hört, dass die Donnershausener Windmühle abgerissen werden soll. Denn irgendwo dort hat sein Großonkel Rabatzki einst seine hart erarbeitete Beute vergraben. Gold macht glücklich, findet der wilde Räuber, keine Frage also, dass er den Schatz bergen muss, bevor die Bauarbeiten beginnen. An der Mühle wartet allerdings schon Willi Grumaldo mit seinen Brüdern Winni und Wolfi, um ihm das Gold abzuluchsen. Doch so leicht gibt sich ein waschechter Räuberhauptmann natürlich nicht geschlagen ...

SO HAT UNS DAS BUCH GEFALLEN
Es hat uns mal wieder ordentlich zum Lachen gebracht. Schon bei dem Titel musste mein Sohn (6 Jahre alt) kichern. Er hat mich sogar noch mal gefragt, ob der Räuber wirklich Donnerpups heißt – dann ging das Gekicher von vorne los! 😊
Der Autor hat für dieses Buch nicht nur ganz tolle Bilder gemalt, sondern auch eine wirklich lustige und spannende Geschichte erzählt. Es geht immerhin um einen geheimen Schatz, einen Kampf und um wichtige Beute! Zudem hat der Räuber Donnerpups da einen sehr lustigen Haufen um sich geschart. Ich meine, wer kann schon behaupten einen Waschbären und einen Esel in seiner Truppe zu haben?
Wir werden auch die anderen drei Bände noch lesen, der vierte hat uns sehr gut gefallen. 😉

SO VIELE ZAHNRÄDCHEN BEKOMMT DAS BUCH
Hier gibt es 5 von 5 Zahnrädchen
©Teja Ciolczyk, 18.02.2019




FÜR DIE ELTERN
Liebe Eltern,
bei diesem Buch handelt es sich bereits um den vierten Band der Reihe um Hauptmann Donnerpups. Auf meine Nachfrage hin schrieb mir der Verlag, dass man alle Bände einzeln und für sich lesen kann, ohne die Vorbände kennen zu müssen. Wenn Euch und Euren Kleinen also einer der anderen Titel mehr zusagt, könnt Ihr gerne mit jedem aus der Reihe starten.
Mein Sohn war sehr davon angetan, Mädchen werden sicher ebenso ihren Spaß daran haben. Doch mit steigendem Alter wird der Hauptmann wahrscheinlich eher Jungs begeistern können. So ist zumindest mein Eindruck der Geschichte.
Die Altersempfehlung vom Verlag beginnt mit drei Jahren und ich denke, dass sie bis ca. sieben Jahren gut ankommen können. Zuerst beim Vorlesen, vielleicht später als Erstleser-Lektüre. Für den nötigen Spaß beim Lesen ist in jedem Fall gesorgt.
Aufgeteilt hat das Buch uns an drei Abenden begleitet. Man kann es aber sicher auch an einem durchlesen.


Über den Autor:
Walko absolvierte eine Lehre zum Druckformenhersteller, arbeitete dann aber als Grafiker und Illustrator in Zeichentrickstudios von München, Berlin, Hamburg, Kopenhagen bis London. Für seinen kleinen Sohn erfand er später »Hase und Holunderbär« und ist mit dieser Erfolgsserie im Kinderbuch angekommen – da, wo er immer schon hinwollte.

  (4)
Tags: band 4, bilder, bilderbuch, coppenrath-verlag, der räuberschatz, der wilde räuber donnerpups, donnerpups, kinder, kinderbuch, räuber, räuberbande, schatz, schwimmbad, walko, windmühle   (15)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"dark fantasy":w=2,"söldner":w=2,"magie":w=1,"prophet":w=1,"ninragon":w=1,"seelenstein":w=1,"bevor die welt sich wendet":w=1,"horus w odenthal":w=1

Bevor die Welt sich wendet

Horus W. Odenthal
E-Buch Text: 188 Seiten
Erschienen bei null, 10.12.2017
ISBN B07868SHNT
Genre: Fantasy

Rezension:

Ein Job sollte sauber und ohne emotionalen Ballast sein.
Das waren Skiars Worte. Alles eine ganz klare Sache.
Von einem Auftrag zum anderen.
Von einem Tag zum nächsten.

Aus „NINRAGON 27: Bevor die Welt sich wendet“ von Horus W. Odenthal


FAKTEN
Das Buch ist ein Kurzroman aus dem NINRAGON-Universum von Horus W. Odenthal. Es handelt sich um die 27. Erzählung und ist einzeln lesbar und in sich abgeschlossen. Insgesamt umfasst die Welt von NINRAGON derzeit 30 Erzählungen. Wer genau wissen möchte, mit welcher Geschichte man am besten einsteigt und wie der Umfang der Welt bisher aussieht, der findet tolle Empfehlungen und Zusammenfassungen auf der Webseite zu der Reihe*klick*.

KURZMEINUNG
Gehobene Dark Fantasy mit Tiefgang und Anspruch an den Leser, die mich nach Anfänglichen Schwierigkeiten wirklich überzeugen konnte.

KLAPPENTEXT
Ein abgeschlossener Roman. Ein neues Portal in den Kosmos von NINRAGON.
Das perfekte Buch für Neueinsteiger.
Skiar Schattenmond und Nuava sitzen mit ihrer Söldnertruppe auf Isfayr fest, einer der Letzten Inseln bevor die Welt sich wendet, weit weg von den Zentren ihrer Zivilisation. Um von dort wieder fortzukommen, müssen sie einen Auftrag ausführen, der sie mit einem schrecklichen Geheimnis konfrontiert und auf einen dunklen Pfad führt. Ein geheimnisvoller Einsiedler in seiner Zitadelle auf einer Insel hoch im Norden, ein Prophet, der Ungeheuerliches und Unglaubliches verkündet, ein Elfenfürst, der ehrgeizige und skrupellose Pläne hat, ein Magier, der sich nicht scheut, an die heiligsten Kräfte der Welt zu rühren.
Zu dieser brisanten Mischung gebe man eine berüchtigte Söldnertruppe unter Führung von Skiar Schattenmond und Nuava. Es beginnt in der „Galgeneiche“ – es endet im Feuer. In einer Welt, in der der Tod nicht für alle endgültig ist, spüren Skiar und Nuava einen eiskalten Hauch, der schrecklicher ist als der Abgrund des Todes selbst.
Meet the buddha, kill the buddha.

Anders als bei den meisten Serien gibt es bei NINRAGON immer wieder Einstiegspunkte. Dies sind Bände die ein Leser, der vorher nie etwas von NINRAGON gelesen hat, aufgreifen kann. Hier beginnt eine neue Geschichte, die einen Anfang und ein Ende hat. Es ist kein Vorwissen erforderlich, und man muss danach nicht weiterlesen, um eine abgeschlossene Geschichte genießen zu können. Sollten Begriffe auftauchen, die für den Einsteiger neu und ungewohnt erscheinen, so werden sie besonders erklärt. Dies ist ein solcher Band. Er bietet einen kompletten Roman, eine in sich geschlossene Geschichte.

SCHREIBSTIL & CHARAKTERE
Dieses Buch hat mich herausgefordert, das kann ich Euch sagen. Wollte mich anfänglich auf den ersten Seiten mit seiner Andersartigkeit abschrecken, hat bis zu der 30 %-Marke hartnäckig versucht mich davon zu überzeugen, dass ich in den Schreibstil nicht reinkommen werde.


Doch manche Geschichten brauchen ihre Zeit und ich bin eine Kämpfernatur, habe gewonnen – nämlich eine Dark Fantasy Geschichte, die mich gefesselt hat. Die in ihrer Erzählweise sehr anspruchsvoll ist und nicht mit einfachsten Gedankengängen, schlichten Dialogen und müden Handlungen lockt. Hier darf und muss man seinen Kopf beim Lesen benutzen, sollte aufmerksam lesen und sich Details nicht entgehen lassen.

Für die einfache abendliche Unterhaltung ist das Buch sicher nicht geeignet. War ich zu müde, musste ich es bei Seite legen. Doch zur wachen Stunde war es ein neuartiges Lesevergnügen. 

Die Wendungen sind nicht immer vorhersehbar, die Handlung ist zum Teil brutal. Die Charaktere warten mit einer Tiefe und Individualität auf, die sie für mich greifbar machen konnten. Die Sprache und die Dialoge überraschen mit einem Stil, der es mir zu Beginn schwer gemacht hat, mich jedoch zunehmend mehr und mehr packte. Hinter all dem steht ein fühlbar großes Universum, dass sich in diesem Kurzroman allerdings wunderbar anwenden ließ. Das vermittelte Wissen reichte vollkommen aus, um die Zusammenhänge verstehen zu können.

Auch wenn dieser Kurzroman schon die 27. Erzählung aus dem Universum ist, bot er mir einen gelungenen Einstieg. Die Handlung, das Setting – das alles konnte mich in seiner Gänze am Ende überzeugen.

MEIN FAZIT
Nach einem holprigen Einstieg hat mich der Kurzroman dennoch überzeugen können. Mit Tiefgang, Anspruch und einer erfrischenden Andersartigkeit wurde hier ein Teil des großen NINRAGON-Universums für mich greifbar. Sicher wird es nicht das letzte Abenteuer gewesen sein, dass ich aus dieser Welt lesen werde.

MEINE BEWERTUNG
Hier gibt es 5 von 5 Zahnrädchen
©Teja Ciolczyk, 11.02.2019

  (4)
Tags: bevor die welt sich wendet, dark fantasy, horus w odenthal, magie, ninragon, prophet, seelenstein, söldner   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

25 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"fantasy":w=3,"mittelalter":w=2,"feuerjäger":w=2,"abenteuer":w=1,"magie":w=1,"reihe":w=1,"hexe":w=1,"drachen":w=1,"ritter":w=1,"sagen":w=1,"prinz":w=1,"burg":w=1,"könige":w=1,"kriegerin":w=1,"barde":w=1

Das Spielmannslied

Susanne Pavlovic , Susanne Pavlovic
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 24.04.2015
ISBN 9783734785962
Genre: Fantasy

Rezension:

Viele stellen sich das Leben eines fahrenden Sängers glorreicher vor. Ich auch; da war ich aber noch sehr jung.
Aus „Das Spielmannslied“ von Susanne Pavlovic

FAKTEN
Das Buch „Das Spielmannslied“ von Susanne Pavlovic ist der erste Abrantes-Roman. Es ist im März 2016 unter dem Banner des Amrûn Verlages erschienen. Es ist als Hardcover, Taschenbuch und eBook erhältlich.

KURZMEINUNG
Wortschöne Fantasy mit einem charmanten Protagonisten, der mein Herz mit den ersten Zeilen erobert hat. Magie, Drachen, Abenteuer, Tragödien und Erzählungen vor mittelalterlicher Kulisse.

KLAPPENTEXT
Der junge Spielmann Wolfram von Kürenberg hat ein Problem: Er leidet unter chronischem Lampenfieber und vermasselt jeden Auftritt. Von seinem Lehrmeister entlassen, findet er sich im Fahrwasser der ehemaligen Küchenmagd Krona, die den Kochlöffel gegen das Schwert getauscht hat und von großen Taten träumt. Als schließlich noch der junge Adelige Sindri aus einem Sauerkrautfass steigt, ist Wolfram schnell klar: Er ist der einzige bei dieser Truppe, der Verstand hat – und Lampenfieber ist sein geringstes Problem.
Die Vorgeschichte zum großen Fantasy-¬Epos „Feuerjäger“ – denn auch große Helden fangen mal klein an.

SCHREIBSTIL & CHARAKTERE
Es war wie ein Heimkommen, anders kann ich es nicht beschreiben. Schon mit den ersten Zeilen wusste ich, dass ich mich in dieser Geschichte wohlfühlen würde. Und nun, nachdem ich das Buch beendet habe, kann ich auch mit aus dem Herzen kommender Gewissheit sagen: Ja, ich habe mich wohlgefühlt, verliebt und möchte am liebsten gleich dorthin zurückkehren!
Warum? Nun, Susanne Pavlovic hat hier nicht irgendeinen Spielmann aufs Feld der Geschichte gerufen, vielmehr hat sie mir als Leserin einen Weggefährten beschert – einen überaus unterhaltsamen dazu. Mit dem Voranschreiten der Geschichte, um ihn und seine Abenteuer mit kriegerischer und verzauberter Begleitung, hat er mehr und mehr auch mein Innerstes angesprochen.
In vielen Dingen habe ich mich sogar ein wenig selbst erkannt. Auch mir gebietet man des Öfteren eher zu schweigen, denn mein Wissen zu jeder Gelegenheit unaufgefordert an den Mann/ die Frau zu bringen 😉
Mich hat das wundervolle Setting einer fremden Welt mit ihrer sagenhaften Atmosphäre gefallen, die Charaktere haben mit ihrer für sich gestalteten Individualität als Freunde meinen Weg durch die Szenerie geteilt. Man darf als Leser nicht nur zuhören oder zusehen – man darf ganz für sich darin eintauchen und hautnah miterleben. Das gilt für Adrenalin steigernde Gefahren ebenso, wie für traurig stimmende Emotionsausbrüche.
Susanne Pavlovic bedient sich dabei einer formschönen Sprache, melodisch, eingängig und ebenso fesselnd wie fordernd. Der würzige Humor, der hier dem Ganzen noch einen unverkennbaren Glanz gibt, hat mich überaus häufig zu spontanen Lachern, kindischen Kichereien und derben Grunzlauten getrieben – wohlgemerkt unter fremden Leuten ^^

MEIN FAZIT
Eine wundervolle Geschichte, die in diesem ersten Band ihren Anfang genommen hat. Ich hoffe und wünsche mir für die Folgebände – die ich mir definitiv holen werde – ein weiterhin so fulminantes Lesevergnügen.

MEINE BEWERTUNG
Höchstwertung!
5 von 5 goldenen Zahnrädchen
©Teja Ciolczyk, 27.01.2019

  (4)
Tags: amrun verlag, barde, burg, drachen, fahrender sänger, feuerjäger, hexe, kleiner wolf, könige, kriegerin, magie, minnesänger, mittelalter, prinz, queste, ritter, sagen, spielmann, susanne pavlovic   (19)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

24 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"fantasy":w=1,"magie":w=1,"kampf":w=1,"mittelalter":w=1,"dämonen":w=1,"könig":w=1,"zauber":w=1,"ritter":w=1,"band 4":w=1,"burg":w=1,"besessen":w=1,"magik":w=1,"sam feuerbach":w=1,"der totengräbersohn":w=1,"magiker":w=1

Der Totengräbersohn: Buch 4

Sam Feuerbach
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei bene Bücher, 01.11.2018
ISBN 9783947515035
Genre: Fantasy

Rezension:

»Wollen wir nicht klopfen?«, fragte Aross.
»Genau, nicht klopfen.«
»Wollen wir nicht rufen?«
»Genau, nicht rufen«, sagte der kleine Mann.
»Das ist ein Witz von großer Kleinheit, Ki. Wenn wir nicht auf uns aufmerksam machen, wie kommen wir dann hinein?«
»Durch warten.«

Aus „Der Totengräbersohn, Band 4“ von Sam Feuerbach

FAKTEN
Das Buch „Der Totengräbersohn, Band 4“ von Sam Feuerbach ist erstmals im Oktober 2018 erschienen. Es handelt sich um den letzten Band der Reihe. Das Buch ist als eBook, Hörbuch und Print erhältlich.

KURZMEINUNG
Humor, Schreckensmomente, Herzstillstand - genial! Fantasy meets Mittelalter in einer einzigartigen Atmosphäre voller Zynismus, Sarkasmus und unzähligen Lach- und Schmunzelmomenten. Ein würdiger Abschluss!

KLAPPENTEXT
Der Abschluss der Mittelalter-Saga
Der Kampf gegen die Nekorer führt Farin und Ritter Emicho in die Hauptstadt Nabenstein. Dank Ekels dämonischer Zutaten steigt der Totengräbersohn zur Attraktion am königlichen Hof auf. Allzu schnell muss er sich zwischen Machenschaften und Intrigen beweisen.
Der andere Kontinent verlangt Aross mehr ab, als sie zu geben bereit ist. Ihr Weg führt sie zu einer geheimnisvollen Gilde in einem alten Kloster. Je mehr sie über ihre Magie lernt, desto weniger möchte sie darüber wissen.

SCHREIBSTIL & CHARAKTERE
Ein fulminantes Lese-Erlebnis. Ich habe mich mehrfach fast aus dem Bett gelacht, mein Herz wäre mir ein paar Mal beinahe entweder stehen geblieben, oder aber aus der Brust gehüpft. Sogar ein Tränchen hat sich aus meinem Augenwinkel gestohlen. Dieser letzte Band war ein Strudel der Emotionen – nur eben auf diese spezielle und unnachahmliche Art von Sam Feuerbach.
Die Art des trockenen Humors habe ich noch nirgendwo anders gefunden. Genialer Witz, der sich aus dem Zwischenspiel der Charaktere ergibt. Seit ich diese Reihe kenne, kommt mir des Öfteren ein trockenes ›Ach so‹ über die Lippen. Insider der Reihe wissen ganz genau, woher ich das habe ^^
Es gibt zwei Haupthandlungsstränge, die auch zusammenhängen. Einmal haben wir Farin mit seinem Dämon Ekel und dann noch Aross mit Ki. Beide Teams bieten eine unheimliche Fülle. Von düsterer Zerstörung, über charmanten Witz bis hin zu Verbindungen, wie sie eigenartiger und fester nicht sein könnten.
Die Atmosphäre dieser Reihe ist von Band 1 an fesselnd – aber schwer in Worte zu fassen. Jeder weitere Band war wie ein Heimkehren, dennoch hat mich Sam Feuerbach mehrfach überrascht.
Ich erlebe höfische Intrigen, taktische Entscheidungen, Leid, Trauer und den unheimlich starken Willen zweier junger Menschen. Das alles treibt der Autor hier gekonnt auf die Spitze, reizt die Spannung aus, tötet mich als Leserin beinahe mit seinen gemeinen Wendungen und lässt mich vollkommen glücklich mit dem Ende seiner 4-teiligen Geschichte zurück.

MEIN FAZIT
Ich bin wirklich traurig, dass diese geniale Reihe nun seinen Abschluss gefunden hat. Dennoch bin ich glücklich über das würdige Ende für eine meiner liebsten Buch-Reihen! Sam Feuerbach hat mich auch mit seinem letzten Band vollkommen überzeugt – mehr noch: Er hat mich mehrfach überrascht und damit auch ein wenig gequält. Mein armes Leserherz^^ Geniales Mittelalter-Setting trifft auf noch genialere Fantasy-Geschichte mit einer ordentlichen Portion Herzinfarktrisiko, ungemein viel Witz und einer einzigartigen Atmosphäre. Ich wünschte, es gäbe mehr davon!

MEINE BEWERTUNG
Höchstwertung!
Hier gibt es 5 von 5 goldenen Zahnrädchen
©Teja Ciolczyk, 10.01.2019

  (3)
Tags: band 4, bene bücher, besessen, burg, dämonen, der totengräbersohn, fantasy, kampf, könig, magie, magik, magiker, mittelalter, nekorer, ritter, sam feuerbach, zauber   (17)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"steampunk":w=2,"terretories":w=1,"magie":w=1,"krieg":w=1,"meer":w=1,"schiff":w=1,"technik":w=1,"nordische götter":w=1,"clangeister":w=1

The Empires of Stones - Das Lied von Anevay & Robert

Erik Kellen
Flexibler Einband: 308 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 10.08.2013
ISBN 9781492129967
Genre: Fantasy

Rezension:

Für heute waren sie fertig, senkten die Degen. Unentschieden. Dabei hatten sie nicht einmal die Klingen gekreuzt, sie hatten einander nur gezeigt, dass sie beide bewaffnet waren.

Manche Dinge mussten einem ganz allein gehören, es sind die dunklen Verstecke, Wegmarkierungen, kleine Wälder, um Luft zu holen. Niemand sollte einem das wegnehmen.

Niemand wollte einen Krieg des Glaubens, das war ungefähr so schlau, wie die Hand in einen Dachsbau zu stecken.

Zitate aus „The Empire of Stones (TEOS) I: Das Lied von Anevay & Robert“ von Erik Kellen


FAKTEN
Das Buch „TEOS I: Das Lied von Anevay & Robert“ von Erik Kellen ist erstmals im August 2013 erschienen. Es ist als Print und eBook erhältlich. Es handelt sich um den ersten von bisher drei geplanten Bänden. Band 2 ist bereits erschienen, Band 3 angekündigt.

KURZMEINUNG
Ein Strudel aus Dunkelheit, Kampfgeist, Magie und Emotionen packt zu und lässt bis zur letzten Seite nicht mehr los.

KLAPPENTEXT
Man sagt, es gibt Seelen, die eine Geschichte miteinander teilen.
Verbunden auf ewig, durch den Klang der Zeit.
Sie sind die Zeilen eines Liedes, dessen Name Schicksal ist.

New York:
In einer regnerischen Nacht wird die sechzehnjährige Anevay von den gefürchteten Schwarzhüten aufgegriffen und ins Gefängnis Fallen Angels gebracht. Weil sie Indianerin ist, glaubt man, sie könne eine Wild One sein - eine angehende Zauberin der verhassten Stämme. Es beginnt eine Zeit des Martyriums für das Mädchen. Doch Anevay ist zäh und kennt nur ein Ziel: Flucht.

London:
Der junge Lord Humberstone reist im Auftrag seiner Königin und des Nordischen Feuerbundes nach Hammaburg. Dort soll er für den Kronprinzen eine neue Kriegsmaschine bauen. Doch immer häufiger fragt sich Robert, ob er seine Begabung für derlei blutiges Handwerk hergeben soll. Denn der Lord hütet gefährliche Geheimnisse. Eines Tages rettet er ein Leben und wird dadurch zum Helden der Stadt, aber auch zum Feind der Mächtigen.

SCHREIBSTIL & CHARAKTERE
Wortreiche Stille – so möchte ich gern den Moment beschreiben, in dem ich diesen Abschnitt meiner Rezension beginnen wollte. Das Buch hat so viel ausgelöst, verursacht jedoch in erster Linie eine Herzklangstille. Nun frage ich mich, was habe ich erwartet? Ein für mich neues Werk von Erik Kellen – es musste doch so kommen.
Ja, ich hatte es erwartet – und doch gefürchtet, enttäuscht zu werden. Ihr kennt das vielleicht auch? Ich habe einen Autor des Herzens, jemanden, der mich mit jeder Silbe seiner Worte zu treffen vermag, gefangen nimmt in einen Strudel der wilden Emotionen, ungesagten Zwischenzeiler und Hämmer der zutreffenden Tatsachen.
Und dann tut er es wieder, einfach so. Lässt mich die erste Zeile wissen und verschafft mir in genau diesem Augenblick die Gewissheit darüber, wie es für mich als Leserin enden wird: heftig.
Erik Kellen hat die Melodie der Worte erkannt, ihnen einen Sinn verliehen und mir damit den Herzschlag seiner Geschichte einverleibt. Diese Tiefe in meist so kurzen und prägnanten Sätzen.
Zwei Charaktere begleite ich hier, tauche in ihre Geschichten ein und erfahre doch immer nur so viel, wie es gerade braucht. Dennoch haben ihre Wege eine Wortgewalt, die mitreißt. Und erst beim Schreiben dieser Rezension hier merke ich wirklich, wie sehr mich das Buch tatsächlich beeindruckt hat.
Recht düster ist auch dieses Werk hier, vermittelt jedoch ein Leuchtfeuer in den Handlungen der zwei Protagonisten. Es handelt unter anderem von Stärke, Faszination, Selbstaufgabe und dem bitteren Kampf gegen das Ende des eigenen Daseins. Das alles vor der Steampunk angehauchten Kulisse von London, New York und dem hier genannten Hammaburg (alter Name für Hamburg). Es gibt Magie, höfische Intrigen, Technik, Druiden und Wissenschaft – alles eine geniale Kombination für den passenden Hintergrund der Geschichte. Ich liebe diese Atmosphäre, den spürbaren Nebel der Gassen und die bildgebenden Beschreibungen seiner Szenerie.
Es ist schwer in Worte zu fassen, was für einen Schreibstil Erik Kellen hat, findet er doch für jede Geschichte die eigenen Worte. So kann man seine Bücher schwerlich miteinander vergleichen – nur eines haben sie alle gemein: Sie sind für mich episch in ihrem Ausmaß, tief in ihrer Botschaft und emotionale Wirbelwinde!

MEIN FAZIT
Ein Werk, das den Titel „Ein echter Erik Kellen“ wahrlich verdient. So taufe ich seine Werke für mich. Dieses Buch hat mich wieder beeindruckt, gefesselt und in seiner Einzigartigkeit emotional überrollt! Erik Kellen, mein Meister der wortreichen Herzklangstille.

MEINE BEWERTUNG
Höchstwertung!
5 von 5 goldenen Zahnrädchen
©Teja Ciolczyk, 01.01.2019

  (3)
Tags: clangeister, krieg, magie, meer, nordische götter, schiff, steampunk, technik, terretories   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(264)

559 Bibliotheken, 19 Leser, 1 Gruppe, 58 Rezensionen

"magie":w=9,"hogwarts":w=8,"freundschaft":w=7,"harry potter":w=7,"fantasy":w=6,"schule":w=6,"zauberer":w=5,"hexen":w=4,"joanne k. rowling":w=4,"jugendbuch":w=3,"england":w=3,"zauber":w=3,"zauberei":w=3,"harry potter und der stein der weisen":w=3,"liebe":w=2

Harry Potter und der Stein der Weisen

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.08.2018
ISBN 9783551557414
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Von diesem Augenblick an war Hermine Granger ihre Freundin. Es gibt Dinge, die man nicht gemeinsam erleben kann, ohne dass man Freundschaft schließt, und einen fast vier Meter großen Bergtroll zu erlegen gehört gewiss dazu.
Aus „Harry Potter und der Stein der Weisen“ von J. K. Rowling

FAKTEN
Das Buch „Harry Potter und der Stein der Weisen“ ist in der Jubiläumsausgabe zu #20yearsofmagic erstmals im August 2018 unter dem Banner des Carlsen Verlages erschienen. Ursprünglich erschien das Buch bereits im Juli 1998, ebenfalls bei Carlsen. Es handelt sich hier um den ersten von insgesamt 7 Bänden. Die Reihe ist abgeschlossen. Alle Bände sind als Hardcover, Taschenbuch, Hörspiel und Film erhältlich.

KURZMEINUNG
Auch nach 20 Jahren hat mich dieses Buch in seinen Bann gezogen und es war ein Heimkommen inmitten der fantastischsten Ereignisse!

KLAPPENTEXT
Bis zu seinem elften Geburtstag glaubt Harry, er sei ein ganz normaler Junge. Doch dann erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll – denn er ist ein Zauberer! In Hogwarts stürzt Harry von einem Abenteuer ins nächste und muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.
ERGÄNZUNG MEINERSEITS:
Hier geht es vor allem auch um Mut, tiefe Freundschaft und das starke Band der Liebe. Es geht darum sich seinen Ängsten zu stellen, das eigene Potential zu erfahren und Widrigkeiten zu trotzen. Vor allem aber geht es darum, sein Herz für neue und fantastische Dinge zu öffnen!


SCHREIBSTIL & CHARAKTERE
Ehrlich gesagt muss ich Euch gestehen, dass ich ein wenig Angst davor hatte, das Buch nach 20 Jahren noch einmal zur Hand zu nehmen. Und ja, ich weiß – es gibt Menschen, die Lesen das jedes Jahr mindestens einmal. Allerdings lese ich ungern Bücher ein zweites Mal. Nachdem das Buch jedoch im neuen Gewand bei mir eingetroffen war, hat es mich fast zwischen die Seiten gezogen.
Ich kann also mitteilen: Meine Angst war unbegründet. Weder bin ich der Geschichte entwachsen noch konnte sie meinen Ansprüchen nicht mehr genügen. All diese Zweifel hat Harry einfach mal gleich auf den ersten Seiten weggefegt – im wahrsten Sinne des Wortes 😉
Natürlich konnte sich nicht ganz die absolute Hochspannung einstellen, die ich beim allerersten Lesen verspürt habe, dafür konnten mich die Atmosphäre und das Gefühl des Heimkommens ganz und gar fesseln. Auch wenn ich schon wusste, wo die Geschichte am Ende hinführt, war ich doch begierig darauf, alles noch mal aufzusaugen. Die Spannung kam auch wieder auf und ich musste, ganz wie beim ersten Mal, am Ende ein paar Tränchen verdrücken, als Gryffindor – nun ja, ich will nicht spoilern 😉
Was mir erst diesmal richtig aufgefallen ist, war der Zusammenhalt. Nicht nur unter Hermine, Ron und Harry – nein, auch Neville gehört dazu. Und es war ein Gefühl der Hochstimmung, als ich das Buch beendet hatte. Es war einfach wundervoll, aufregend und doch so ganz anders als damals.
Die einzelnen Charaktere sind auch ein wenig tiefer, als ich sie in Erinnerung hatte. Damals ist für mich nicht so in den Vordergrund getreten, wie schwer es jeder für sich eigentlich hat. Wie toll sie damit umgehen und wie sehr sie sich gegenseitig stärken.
Und es steht damals wie heute fest: Harry Potter ist ein Muss – Harry Potter ist ein Lebensgefühl.
Mein Herz schlägt einfach für diese Welt und es wird wohl immer so bleiben.

MEIN FAZIT
Ich bin einfach froh, dass ich das 20-jährige Jubiläum wahrgenommen und das Buch noch einmal gelesen habe. Einmal Harry Potter Fan – immer Fan! Es war wundervoll erneut nach Hogwarts zu reisen und die Freunde auf ihrem Abenteuer zu begleiten. Und ganz nebenbei finde ich, dass die neuen Cover einfach wahnsinnig schön und passend sind. Ich freue mich sehr, dass ich das Buch im neuen Kleid in meinem Regal begrüßen darf – die anderen werden sicher folgen und auch noch ein zweites Mal gelesen werden 😉

MEINE BEWERTUNG
Höchstwertung!
5 von 5 goldenen Zahnrädchen
©Teja Ciolczyk, 28.12.2018

  (2)
Tags: 20 years of magic, band 1, carlsen, dumbledore, england, freundschaft, gleis 9 3/4, hagrid, harry, harry potter, harry potter und der stein der weisen, hexen, hogwarts, j. k. rowling, jubiläum, liebe, magie, magier, potter, quidditchtraining, stein der weisen, zauber, zauberer, zusammenhalt   (24)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

56 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"fantasy":w=3,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"krieg":w=1,"verrat":w=1,"musik":w=1,"leidenschaft":w=1,"hass":w=1,"fantasie":w=1,"königin":w=1,"drachenmond verlag":w=1,"phönix":w=1,"jahreshighlight":w=1,"zwietracht":w=1,"regina":w=1

Rubinsplitter

Julia Dessalles , Julia Dessalles
Flexibler Einband: 530 Seiten
Erschienen bei Drachenmond Verlag GmbH , 25.03.2017
ISBN 9783959910477
Genre: Fantasy

Rezension:

ACHTUNG! Diese Rezension ist für Band 1 – 3 der Rubinsplitter Reihe!

Schmerz, Angst, Verzweiflung, Liebe, Verlangen, Sehnsucht. All diese Emotionen strömten mit ihren Tränen und leisen Schluchzern, die ihre zusammengepressten Lippen verließen, aus ihr heraus …


Thunder on the horizon;
Lightning strikes us,
We’re on fire,
Let’s burn the world to ashes;
From which we will rise with glorious anger …

Selbst ohne eine vollständige Erinnerung an ihn würde sie alles – auch das Falsche – tun, um zu ihm zurückzukehren …

Aus der Rubinsplitter-Reihe von Julia Dessalles

FAKTEN
Die Rubinsplitter-Reihe der Autorin Julia Dessalles beinhaltet bisher drei Bände. Band 1 und 2 sind im Sammelband erschienen. Der finale Band ist für das Frühjahr 2019 geplant.

Sammelband (Teil und 2): Funkenschlag/ Tränenspur ist im März 2017 erschienen.
Band 3: Schaumkrone ist März 2018 erschienen. Alle Bände wurden oder werden im Drachenmond Verlag veröffentlicht.

KURZMEINUNG
Tief, leidenschaftlich, zerstörerisch: Herzklangworte. Eine Geschichte, die mich berührt und nicht mehr loslässt. Fantasy in Einklang mit echten Gefühlen.

KLAPPENTEXTE
FUNKENSCHLAG, Band 1:
Ausgerechnet die unscheinbare Ruby soll die phantastische Welt von Salvya vor dem Untergang bewahren? Wäre da nicht Rockstar Kai mit seinen verdammten Kusslippen, würde die angebliche Prinzessin sich niemals mit der finsteren Herrscherin Thyra anlegen. Doch dann zündet Kai den Funken in Ruby, der Salvyas Schicksal besiegelt.

TRÄNENSPUR, Band 2:
Nachdem Thyra besiegt scheint, kämpft Ruby mit ihren alten Selbstzweifeln und Albträumen, die am Tage grausame Realität werden. Als durch Rubys Schuld ihre Eltern von Thyras Schattengarde entführt werden, taucht plötzlich Kai auf. Doch das Wiedersehen ist nicht so rosarot, wie Ruby es sich erträumt hat – denn Kai umgibt ein finsteres Geheimnis.
SCHAUMKRONE, Band 3:
Nicht die Einsamkeit tötet uns – sondern das Vergessenwerden.

Gestrandet und alleingelassen in der Unterwasser-Welt Océanya, entgleitet Ruby jede Erinnerung an ihr früheres Leben. Warum verursacht ihr die Freundlichkeit des océanyschen Königs Gänsehaut? Und wer ist eigentlich der Junge mit den grünen Augen, der sie in ihren Albträumen heimsucht? Der Junge, mit dem sie nur eine Gemeinsamkeit verbindet: Er stirbt – genau wie Ruby.

SCHREIBSTIL & CHARAKTERE
Ich bin zerstört, emotional praktisch ausgeweidet, zertrampelt und liegengelassen. Dennoch bin ich absolut im Reinen mit dem Verlauf dieser emotionsgeladenen Geschichte während der bisherigen drei Bände. Mit dem Ende des dritten Bandes. Es musste einfach so sein, es fühlte sich beim Lesen richtig an.
Julia Dessalles singt mit ihren Worten direkt in mein Herz. Ich habe dafür den Begriff Herzklangworte. Sie bringen eine Saite in mir zum Schwingen, berühren mein Herz und meine Seele. Dabei offenbart die Autorin ein großes Stück ihres eigenen Seelenlebens. Niemand kann so tief und wunderschön schreiben, ohne einen Teil seiner selbst in die Zeilen zu betten.
Die Geschichte wird getragen von der Ungerechtigkeit des Lebens, nicht selbst getroffenen Entscheidungen und Schicksalen. Sie lebt von der Zwischenmenschlichkeit, der Verzweiflung einer Liebe, die hart auf die Probe gestellt wird. Doch vor allem lebt sie von den Charakteren, die in ihrer Wahrhaftigkeit, ihrer Vielschichtigkeit das echte Leben vor eine fiktive Kulisse transportieren und sie so zum Leben erwecken. Sie sind es, die mich in diese Welt entführen, vor der ich mein Herz nicht verschließen kann, die mir unter die Haut geht.
Wie Ihr merkt, bin ich noch vollkommen im Zauber des Rubinsplitters gefangen.
Julia Dessalles hat mich nicht nur abgeholt, wie man so schön sagt. Sie hat mich eingeladen, mich zu einem Teil ihrer Geschichte werden lassen und mir damit ein großes Geschenk gemacht. Ich liebe die Wahl ihrer Worte, die Unverblümtheit ihrer Charaktere, ihre Ehrlichkeit zwischen den Zeilen.

Mit dieser Geschichte geht es mir, wie mit wenigen bisher. Alle Bände haben ihr eigenes Lied. Und irgendwie verknüpfe ich die Rubinplitter-Reihe wohl mit Coldplay – der Band meines Herzens. Ob das Zufall ist? Hier die Lieder, die ich beim Lesen stets im Kopf hatte:
Band 1: Head full of dreams – Coldplay
Band 2: The Scientist – Coldplay
Band 3: Fix you – Coldplay

MEIN FAZIT
Ich erwarte sehnsüchtig Band 4, denn ich muss wissen, wie es endet. Und ich freue mich so darauf, wieder in diese wundervoll schillernde Welt eintauchen zu dürfen. Herzklangworte eben …

MEINE BEWERTUNG
Für die Bände 1 – 3 der Rubinsplitter-Reihe
Höchstwertung!
5 von 5 goldene Zahnrädchen

  (3)
Tags: drachenmond verlag, fantasie, fantasy, freundschaft, funkenschlag, hass, julia dessalles, königin, krieg, leidenschaft, liebe, phönix, regina, rubinplitter, schaumkrone, tränenspur, verrat, zwietracht   (18)
 
204 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.