Leserpreis 2018

HEIDIZs Bibliothek

548 Bücher, 549 Rezensionen

Zu HEIDIZs Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
548 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"kinderbuch":w=2,"philosophie":w=1,"zeit":w=1,"kleine hummel bommel":w=1,"humme bommel":w=1

Die kleine Hummel Bommel und die Zeit

Britta Sabbag , Maite Kelly , Joëlle Tourlonias
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei arsEdition, 12.09.2018
ISBN 9783845825359
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Die kleine Hummel Bommel ist einfach allerliebst und begleitet innerhalb verschiedener Bücher mit unterschiedlichen Themen Kinder, die diese Bücher mögen. Das Buch ist wundervoll illustriert, die Illustrationen untermalen die knackigen Texte, die spannend geschrieben sind und gleichzeitig lehrreich.

Die Illustratorin ist keine Geringere als Joëlle Tourlonias - man kann dies, wenn man ihren Stil kennt, schon erkennen, ohne es zu wissen. Die Illustrationen sind sehr detailliert, man kann in der Mimik erkennen, was die Charaktere bewegt. Farblich sehr vielfältig und warm.
Die kleine Hummel Bommel bekommt Besuch von Oma Hummel. Ein neues Abenteuer wartet. Bommel und ihre Eltern erwarten Oma Hummel am Bahnhof. Es dauert so lange, das Warten, warum nur vergeht Zeit manchmal schnell und manchmal langsam fragt sie sich. Die Texte sind mit jeder Menge wörtlicher Rede versehen. Kinder können sich durchweg auf die Geschichte einlassen, mit fühlen und Interesse an der Thematik wird außerdem geweckt.
Je nach Alter erleben Kinder - so habe ich die Erfahrung gemacht - wieder ganz anders, einfach als spannende allerliebste Geschichte oder älter dann inhaltlich nachdenklich machend.

Dieses Bilderbuch trägt eine hintergründige Botschaft in sich: Zeit ist jetzt !
Mit einem passenden Lied, gesungen von Maite Kelly. Ein wahrer Ohrwurm !!! Anzuhören unter www.hummelbommel.de

Gern mehr von diesem genialen Trio !!!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Vögel ganz nah

Asa Ottosson , Mats Ottosson , Claudia Huber , Roine Magnusson
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Sieveking Verlag, 01.09.2018
ISBN 9783944874852
Genre: Sachbücher

Rezension:

Vögel sind süß, klein und niedlich - OK - nicht immer ganz klein, aber vielfach. In diesem Buch sind jede Menge Vögel ganz unterschiedlicher Art thematisiert - von der Dohle über die Pfuhlschnepfe und die Schellente bis hin zum Kleiber, Buchfink, Zaunkönig und der Wacholderdrossel.

Die übergroßen Abbildungen der einzelnen Vögel lassen jede Kleinigkeit, jedes Detail genau erkennen, sie machen Freude anzuschauen und geben viele Informationen bildhaft preis. Die Qualität der Abbildungen der Vögel ist sehr hochwertig. Und überhaupt ist die Qualität des gesamten Buches in seiner Ausführung und Bindung extrem wertig. Zu den Vögeln gibt es nützliche und informative Textbeiträge, die sich mit den wichtigen Besonderheiten befassen.

Textprobe:
========
Die Vögel, die den Winter überlebt haben, teilen sich im Frühjahr paarweise auf. Die Schwanzmeisenpaare verteidigen Brutreviere innerhalb des größeren Wintergebiets. Einsame Jungfern begeben sich meist zu anderen Großfamilien, um nicht verwandte Männchen zu finden, während Junggesellen zu Hause bleiben und die Ankunft neuer Weibchen von außerhalb erwarten. ...

Das Buch lässt sich sehr gut blättern, da die vordere Umschlagklappe nicht am Buchrücken fest ist, sondern komplett umgeklappt werden kann, dennoch ist Stabiliät vorhanden, hatte ich so noch nicht gesehen, aber gute Idee für eine solche Art Buch.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Johnny Cash

Robert Hilburn , Henning Dedekind , Werner Roller
Flexibler Einband: 848 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2018
ISBN 9783492311977
Genre: Biografien

Rezension:

Dieser Biografiewälzer hat es echt in sich.
Ich bin begeistert und habe das Buch - das gleich vorab - mit großem Interesse, Spannung und kurzweiliger Unterhaltung gelesen. Das Buch ist flüssig informativ geschrieben und in fünf Teile plus Epilog gegliedert

Das Buch ist neben den informativ spannend in Biografieform geschriebenen Texten mit zahlreichen Fotografien in schwarz/weiß versehen. Anschließend ist eine Diskografie und Auflistung der DVDs zu lesen sowie das Quellen- und Literaturverzeichnis, der Nachweis der Songzitate und das Register.

Leseprobe:
==========

Der lukrative neue Plattenvertrag gab Cash zwar das Selbstverrauen, noch kompromissloser seinen Instinkten zu folgen, doch erinnerte er ihn auch daran, dass er Platten verkaufen musste.
Sobald sich herausstelle, dass "Ring of Fire" sein bislang größter Verkaufserfolg würde, ging er wieder ins Columbia-Tonstudio in Nashville und versuchte schamlos, den Erfolg der Single zu wieder - bis hin zum Mariachi-Bläsertrio. ...

Es wird sowohl auf den beruflichen als auch auf den privaten Werdegang mit allen HÖhen und Tiefen eingegangen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Bayern erlesen!

Bernhard Hampp
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 04.10.2018
ISBN 9783839222898
Genre: Sachbücher

Rezension:

Insgesamt sind es 55 Literarische Orte, die im Buch thematisiert werden.

gegliedert in:

München und der Süden
Augsburg und der Westen
Regensburg und der Osten
Nürnberg und der Norden

Die Texte zu den literarischen Orten sind sehr flüssig zu lesen geschrieben, sehr informativ und werden durch umfangreiches Bildmaterial untermalt. Thematisiert wird z. B. der Gröbenzeller Bücherflohmarkt, das Albrecht Dürer Haus in Nürnberg oder das Literaturkaffe im Röcklturm in Landshut u.v.a.m.

Leseprobe:
=========

Unten leibliche, oen geistige Nahrung. Der barocke Bibliothekssaal im ehemaligen Benediktinerkloster Sankt Mang in Füssen liegt eine Etage über dem einstigen Refektorium - dem Speisesaal der Mönche. Beide sind oval angelegt. ...

Es werden zu den einzelnen Stationen jeweils historische Betrachtungen gegeben und aktuelles erklärt. Es sind einige bekannte Sehenswürdigkeiten in Bezug auf Literatur benannt, aber viele auch, von denen ich erst durch dieses Buch erfahren habe. Wirklich sehr aufschlussreich, informativ und interessant vielfältig sowie wundervoll bebildert, mit ganzseitigen Aufnahmen, die die Stationen sehr gut darstellen und zur Geltung bringen. Informativ beschrieben, was es jeweils zu entdecken gibt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

"science fiction":w=2,"china":w=1,"kurzgeschichte":w=1,"aliens":w=1,"zerstören":w=1,"gravitaion":w=1

Weltenzerstörer

Cixin Liu , Marc Hermann
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.08.2018
ISBN 9783453319257
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Die Geschichte um die Themen Umwelt, Klimakatastrophe und Globalisierung enthält außerdem Essays zur Chinesischen Science-Fiction und eine Leseprobe zu "Jenseits der Zeit".

Sehr knackig und von Beginn bis Ende fesselnd geschrieben zeigt dieses Büchlein, was Cixin Liu ausmacht, er schreibt nämlich sehr spannend und lebendig und füllt das Genre Science Fiction perfekt aus.

Inhaltlich geht es darum, dass auf der Erde ein seltsames Kristall erscheint. Es stammt aus den Tiefen des Weltalls. Seine Botschaft lautet „Alarm! Alarm! Der Weltenzerstörer kommt!“ Weltweit rätselt man noch über deren Sinn als sich plötzlich ein riesiges Raumschiff wie ein Ring um den gesamten Planeten legt, um die Ressourcen der Erde in kürzester Zeit aufzusaugen. Wie kann sich die Menschheit gegen dieses wahnsinnige kosmisches Ereignis wehren. Es scheint, als würde der komplette Planete aif ewig vernichtet werden ...

Top gemacht, leider etwas kurz, aber dennoch sehr gut !!! Oder vielleicht gerade deshalb sehr gut !!!!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Quercher und der Blutfall

Martin Calsow
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei GRAFIT, 16.10.2017
ISBN 9783894254933
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Fall fünf ist es mittlerweile, den Quercher zu lösen hat. Wir befinden uns am Tegernsee, es ist Sommer - es regnet. Ist es eine biologische Reaktion, die die Rotfärbung des Mangfalls hervorruft? Max Quercher, der Expolizist vom LKA ist in Geldnöten. Der Privatauftrag scheint wieder Geld in seinen leeren Geldstrumpf zu schaffen. Die Angehörigen eines RAF-Opfers möchten, dass Quercher ermittelt. Sie haben Hinweise auf einen möglichen Täter aufgetan. Die Vergangenheit wird lebendig. Auch Freunde scheinen in den einstigen Fall beim LKA verstrickt gewesen zu sein. Alte Rechnungen werden schließlich neu geschrieben ...

Echt gut konstruiert, spannend von Anfang bis Ende - man kann das Buch nicht zur Seite legen.

Leseprobe:
=========

Im Gegensatz zu Quercher war Pollinger ein geselliger Mensch. Er tauchte seitdem wieder verstärkt bei diversen Vereinen im Tal auf, wurde Gebirgsschütze, besuchte Trommelkurse in der Volkshochschule und reiste mit dem örtlichen Rotary Club nach Italien. ...

Die Schreibweise passt zu einem Tegernseekrimi, die Figuren werden detailliert und glaubwürdig beschrieben und die Szenen bildhaft und lebendig dargestellt. Man nimmt dem Autor seine Geschichte zu 100 Prozent ab. Er schreibt so, dass man während des Lesens meint, man sei dabei und genau so wäre es auch wirklich passiert, Spannung baut er zu Beginn auf und hält sie bis zum Ende, baut sie immer weiter aus. Man erfährt wieder mehr über den Ermittler - sein Charakter wird weiter aufgefächert und auch die Charaktere, die in diesem Fall zutage treten sind mit Leben erfüllt.

Prima, gern mehr davon !!! 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 2 Gruppen, 1 Rezension

Der Gauguin Atlas

Nienke Denekamp , Marlene Müller-Haas , Ira Wilhelm
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Sieveking Verlag, 01.10.2018
ISBN 9783944874869
Genre: Sonstiges

Rezension:


Ich mag Gauguins Südseegemälde sehr gern. Mit dem mir vorliegenden Atlas kann man durch Gauguins Kunst und Leben reisen. Er hatte ein bewegtes Leben und machte an vielen Stationen halt, so in Frankreich, Peru, Dänemark, Panama, Martinique und schließlich Tahiti, wo er für sich sein Paradies zu finden gedachte. Innere Harmonie und Ruhe wollte er hier finden. Mit dem Van Gogh Atlas startete diese Reihe und geht jetzt in die zweite Runde. Ich bin begeistert, wie der Sieveking Verlag die Idee mit historischen Fotos, Briefen, Landkarten, Bildern und Gemälden umsetzte und mit dem Buch eine kleine Kulturgeschichte zusammengetragen hat.

Inhaltlich hochwertig und auch von der Ausstattung hervorragend. Bilder und Texte ergänzen sich perfekt und lassen das Buch zu einem reichen Werk werden, welches das Leben Gauguins in seinen Stationen darstellt.

Auch äußerlich ist das Buch sehr ansprechend und hochwertig gestaltet mit einem blauen Leinenbuchrücken versehen. Die Texte sind sehr verständlich und informativ geschrieben. und passen sich an das Fotomaterial an, welches die Texte nochmals bildhaft untermalt, sodass eine rundherum anregende Publikation entstanden ist. Ich bin schon gespannt, welchem Künstler sich Band drei widmen wird.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Wenn ich groß bin

Richard Scarry , Jenny Merling
Fester Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 29.08.2018
ISBN 9783257012378
Genre: Kinderbuch

Rezension:

DER Klassiker von Richard Scarry ...
Was passiert in einer großen Stadt, wo die Menschen beschäftigt sind mit verschiedenen Tätigkeiten ???
Mit Häuserbauen, Straßen ausbessern, Verkehrregeln oder Versorgen von Kranken ...
Die ganz unterschiedlichen Berufe werden verständlich erklärt und auch bildhaft dargestellt, dass es Kinder im angegebenen Alter super verstehen und nachvollziehen können. Zum gemeinsamen Betrachten und darüber Erzählen perfekt geeignet.

Das Buch ist sehr hochwertig gestaltet mit einem Buchrücken aus blauem Leinen und in einer Größe, die für Kinder zum Betrachten angenehm ist. Texte und Illustrationen ergänzen sich perfekt. Es sind Tiere, die den kleinen Leser die Berufe nahebringen. Sie sind allerliebst gezeichnet , oft wird die wörtliche Rede verwendet und einzelne Ausrufe usw. werden größer gedruckt dargestellt (z. B. Zu Hilfe, es brennt!) Innerhalb der Illlustrationen gibt es noch Erklärungen, was zu sehen ist, z. B. bei den Flugzeugen das "Rollfeld" oder im Krankenhaus der "Operationssaal".  Ich finde das Buch kurzweilig und vielseitig zu betrachten und gleichzeitig extrem informativ und verständlich. Super Sache !!!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"kinderbuch":w=3,"einsamkeit":w=1,"deutsch":w=1,"bilder":w=1,"herz":w=1,"schwede":w=1,"einfach schön":w=1,"aufeinander zugehen":w=1,"erwärmend":w=1

Als Larson das Glück wiederfand

Martin Widmark , Ole Könnecke , Emilia Dziubak
Fester Einband: 40 Seiten
Erschienen bei arsEdition, 16.08.2018
ISBN 9783845825991
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Die Illustrationen wirken auf mich wie Fotos so genau und klar und deutlich und überhaupt - ich bin absolut begeistert. Detailgetreu geben sie das wider, was in den kompakten Texten zu den Bilder erzählt wird. Die Geschichte ist extrem spannend. Sie erzählt vom alten Larson, der einsem in einem großen Haus lebt. Seine Frau ist verstorben. Eines Abends klopft es an seiner Tür, der Nachbarsjunge steht davor. Er will in die Ferien und fragt Larson, ob dieser sich während dessen Wegsein um den Blumentopf mit den Samen kümmern kann. Eigentlich möchte er das nicht, das ist ihm alles zu viel, aber plötzlich ...

Diese Geschichte ist rührend und lehrreich, spannend und traurig und fröhlich zugleich und nachdenklich machend und fesselnd. Sehr schön zum gemeinsamen Lesen mit Kindern und zum Betrachten der Illustrationen und Nachdenken über den Inhalt des Textes z. B. bezogen auf das eigene Leben ...

Rundherum wundervoll ....

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

"mikroplastik":w=2,"liebe":w=1,"spannung":w=1,"geschwister":w=1,"erwachsenwerden":w=1,"forschung":w=1,"rebellion":w=1,"umwelt":w=1,"umweltschutz":w=1,"kriminalgeschichte":w=1,"dt autor":w=1,"umweltzerstörung":w=1,"rebellin":w=1,"meeresbiologie":w=1

Unter Wasser kann man nicht weinen

Hanni Münzer
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2018
ISBN 9783492307406
Genre: Liebesromane

Rezension:

Da ist was dran, dass man unter Wasser nicht weinen kann. Das Buch, welches ich neulich zu Ende gelesen habe, trägt diesen Titel und erzählt die Geschichte Jasons, den man schon aus "Solange es Schmetterlinge gibt" kennt.

Jason ist Jahr für Jahr in Amerika - Los Angeles - bei seinem Freund Stephen, dessen kleiner Schwester Emily und der Familie. In diesem Jahr auch wieder ...
Als Jason allerdings am Flughafen ankommt sollte ihn eigentlich Stephen dort abholen, aber er erscheint nicht, die Dinge entwickeln sich schnell zu einer spannend mysteriösen Geschichte, die mit Emily und der Arbeit Stephens zusammenhängt. Stephen ist Meeresbiologe und plötzlich verschwunden und Emily ist eine Rebellin und scheint in die Geschichte verwickelt. Ist Emily "nur" Jasons Freundin aus Kindertagen ???
Mehr möchte ich nicht verraten - genial konstruiert finde ich die Tatsache, dass die Charaktere dieser Geschichte mit der der anderen Romane der Autorin in Zusammenhang stehen, irgendwie spielt jedes Buch in das andere hinein, das fand ich einfach nur genial.

Geschrieben ist die Geschichte von Anfang bis Ende total spannend und fesselnd, lebendig und authentisch, ich mag den Stil Hanni Münzers extrem gern und so hat mich auch dieser Roman, diese Geschichte wieder zu 100 Prozent mitgenommen, gefangen genommen und fasziniert. Der tiefe hintergründige Inhalt ist einer, der in die heutige Zeit passt, der brisant ist und auch neben der ganzen fiktiven Geschichte wahre und nachdenklich machende Elemente beinhaltet.

Toll gemacht, gern mehr von Hanni Münzer.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Steine von Venedig

John Ruskin , Catharina (Nachwort) Berents , Wolfgang (Nachwort) Kemp
Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei Corso ein Imprint von Verlagshaus Römerweg, 07.09.2018
ISBN 9783737407472
Genre: Romane

Rezension:

Ich war vor vielen Jahren einmal in Venedig, die Stadt hat mich verzaubert, sie hat einen ganz eigenen Charme, auch wenn sie so überlaufen ist, aber warum ist sie das, weil sie halt so besonders ist, jeder möchte sie mal gesehen haben. Neulich wurde ich auf ein Buch aufmerksam, von welchem ich bisher noch nichts wußte. Es ist die neu komponierte Ausgabe von Catharina Berents und Wolfgang Kemp. Das Originalbuch stammt von John Ruskin, der sich um die Zukunft dieser Stadt Gedanken machte.

Wird Venedig ewig bestehen, das kann man sich schon fragen. Rushkin fertigte Hunderte Zeichnungen und Skizzen an und porträtierte Fassadendetails, hielt ganze Häusern in seinen Zeichnungen fest und ebenso Kirchen und Basiliken. So schaffte er es, die Stadt ganz unnachahmlich festzuhalten für die Ewigkeit. Mit diesem Buch schaffte es John Ruskin Architekturtheorie anschaulich werden zu lassen. Gothik wird dargestellt und in den Bezug zu dieser Stadt gestellt. Die gezeigten Darstellungen und Beschreibungen der in Venedig ansässigen Architektur und Malerei verschiedener Meister, so auch Tintorettos, sind sehr wichtig. Die mir vorliegende Ausgabe thematisiert aktuell und erstmalig die Daguerreotypien, die 2006 entdeckt und restauriert wurden, sie waren vorher nicht bekannt.

Das Buch ist inhaltlich sehr hochwertig und informativ sowohl in Wort als auch in Bild, man kann es immer wieder zur Hand nehmen und darin blättern, es wird nie langweilig und es gibt so viele Informationen preis, ich finde, für Kenner der Stadt und Liebhaber, aber auch für solche, die sich womöglich beruflich mit Architektur auskennen und sich dafür interessieren.

Rundherum gelungenes Projekt diese Neukomposition dieses Buches von John Ruskin, welches mich sehr beeindruckt hat.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Kreuz und quer durch Karlsruhe

Sibylle Peine
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Silberburg, 10.10.2018
ISBN 9783842521094
Genre: Sonstiges

Rezension:

Dieser Stadtführer ist kompakt und hilfreich in Vorbereitung eines Aufenthalts und auch während eines Stadttripps in Karlsruhe, er bietet alle nötigen Infos, die man sich als interessierte Tourist wünscht. Vorn aufklappbar ist der Plan der Stadt mit den einzeln aufgezeigten 10 Touren zu sehen. Das Buch bietet ausführliche Infos zur Geschichte der Stadt und zu den Sehenswürdigkeiten und bietet außerdem alle nötigen Infos von A bis Z von Auskunft über die Stadt und Führungen über Museen Galerien, Theater, Cafés, Restaurants, Wochenmärkte, Messen, Feste, Pensionen bis zu den Verkehrsmitteln. Die Gliederung ist sehr übersichtlich und nachvollziehbar und die textlichen Beiträge passen perfekt zum umfangreichen Bildmaterial und alles passt einfach perfekt zusammen. Im Buch sind noch Detailpläne zu bestimmen Bereichen innerhalb der Stadt - auch sehr hilfreich - zu finden und weiterführende Infos sind farblich hinterlegt.

Jede thematisierte Tour ist mit Tourbeginn, Tourende, Haltestellen des öffentlichen Verkehrs, Tourenlänge in km, Höhenunterschieden und Einkehrmöglichkeiten einführend beschrieben. Die Texte lesen sich gut und informativ, auf den Punkt und geben die wichtigen Tipps und Hinweise.
Die Routen sind kompetent beschrieben, man spürt, dass die Autorin weiß, wovon sie schreibt, man spürt auch die Liebe zu dieser Stadt und so ist dieser Stadtführer nicht nur fundiert, sondern auch wirklich angenehm zu lesen mit seinen ausführlichen Informationen und Angaben zu allen Themenbereichen, die eine Stadt zu bieten hat.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"trauer":w=1,"krebs":w=1,"schicksalsschlag":w=1,"jason":w=1,"schmetterlinge":w=1,"penelope":w=1,"trudi":w=1,"grundschullehrerin":w=1,"hanni münzer":w=1

Solange es Schmetterlinge gibt

Hanni Münzer
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Eisele Verlag, 14.07.2017
ISBN 9783961610037
Genre: Romane

Rezension:

Hanni Münzers Romane gehören irgendwie alle zusammen, können aber, innerhalb der Reihen separat gelesen werden, besser gesagt, jede Reihe sollte man von 1 bis lesen, aber sie sind separat von den Reihen egal in welcher Reihenfolge zu lesen, wobei Solange es Schmetterlinge gibt - auch die Fortsetzung von Honigtod und Marlene ist. Alles gehört zusammen, authentisch und klug konstruiert.

 

Z. b. ist Rabea Rosenthal in der Seelenfischer-Reihe involviert, aber auch in "Solange es Schmetterlinge gibt. Dieses Buch wiederum ist der Vorgänger von "Unter Wasser kann man nicht weinen", in dem Jason auch wieder eine Rolle spielt.

 

Jetzt möchte ich euch gern "Solange es Schmetterlinge gibt" vorstellen. Penelope ist unsere Hauptcharakterin, sie lebt zurückgezogen, ist Lehrerin und in ihrer eigenen Welt gefangen. Schottet sich ab von allem - auch von ihrer Mutter - lernt aber dann Trudi kennen und Jason - und alles ändert sich ...

 

Extrem lebendig und durchweg spannend geschrieben hat mich auch dieses Buch komplett überzeugt. Die Autorin hat es echt drauf, ihre Leser/Innen zu fesseln, glaubwürdig sowohl Charaktere als auch Handlung ansich darzustellen und alles miteinander zu verzwicken. Zum Schluss kommt dann immer alles ganz anders, als man es erwartet hat, doch genau so, wie es hätte auch wirklich sein können.

 

Herzlich schreibt Hanni Münzer, spannend und lebendig, genau, wie es mir für diese Art von Roman wünsche. Man kann sich von der ersten bis zur letzten Seite in die Handlung eindenken und darin eintauchen. Hanni Münzer hat auch in diesem Buch ihre Idee wieder einmal perfekt umgesetzt, gibt absolut nichts zu meckern.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

96 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

"berlin":w=4,"christian berkel":w=3,"deutschland":w=2,"frankreich":w=2,"flucht":w=2,"zweiter weltkrieg":w=2,"familiengeschichte":w=2,"nationalsozialismus":w=2,"argentinien":w=2,"leipzig":w=2,"madrid":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"krieg":w=1,"biographie":w=1

Der Apfelbaum

Christian Berkel
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 12.10.2018
ISBN 9783550081965
Genre: Romane

Rezension:

Der Apfelbaum ist kein Buch über einen Baum - aber doch auch irgendwie ...

Der Schauspieler Christian Berkel - u. a. bekannt als "Der Kriminalist" - hat die Geschichte seiner Familie recherchiert, zusammengefasst und in Romanform niedergeschrieben. Eine sehr fesselnd spannende Geschichte, die zurück geht in das Berlin der 30er Jahre. 1932 sind Otto und Sala siebzehn bzw. dreizehn Jahre. Die Eltern Christian Berkels, ihr Weg war steinig - lange haben sie sich nicht gesehen - der Krieg hat sie getrennt. Sie, die Jüdin aus einer intellektuellen Familie, und er der Junge aus der Arbeiterklasse. Ihre Flucht nach Paris, dann weiter der Fluchtversuch und die Internierung in einem Lager in den Pyrenäen, Untertauchen in Leipzig, Davonkommen ... Überleben ...

Otto, Sanitätsarzt bei der Wehrmacht, russische Gefangenschaft, Rückkehr nach Berlin 1950.

Sie haben sich nie vergessen ...

Mehr möchte ich nicht verraten, lest selbst, Berkel schreibt spannend und fesselnd, man kann das Buch nicht aus der Hand legen, die Familiengeschichte ist lebendig geschildert, man meint, man wäre dabei, man lebt und leidet und liebt mit den Charakteren, die einem ans Herz wachsen. Sehr gut recherchiert und die Familiengeschichte vor dem historischen Hintergrund literarisch wundervoll dargeboten. Was soll ich sagen: Ich bin begeistert.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

72 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 51 Rezensionen

"gehen":w=7,"wandern":w=4,"erling kagge":w=4,"philosophie":w=2,"norwegen":w=2,"bewegung":w=2,"kagge":w=2,"sachbuch":w=1,"abenteuer":w=1,"natur":w=1,"wald":w=1,"selbstfindung":w=1,"gesundheit":w=1,"gedanken":w=1,"erfahrung":w=1

Gehen. Weiter gehen

Erling Kagge , Ulrich Sonnenberg
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 21.10.2018
ISBN 9783458177685
Genre: Sachbücher

Rezension:

Erling Kagge - ich habe diesen tollen Menschen zur Buchmesser in Frankfurt treffen dürfen. Sein neustes Buch kam kurz nach der Messe raus - ich habe es gelesen und bin begeistert.

 

"Gehen - weitergehen" ist eine Anleitung, wie der Untertitel schon sagt. Indem man einen Fuß vor den anderen setzt kommt man voran, aber nicht nur auf einem geschotterten, geteerten, Feld- oder Waldweg oder wie auch immer, sondern auch im Leben, man kann auf diese Art des Vorankommens Grenzen austesten, erforschen und überschreiten. Jeder ist irgendwie ein Entdecker, in den meisten schlummert die Abenteuerlust, wird aber nie heraus gekitzelt.

 

Erling Kagge ist ein Abenteurer, wie er im Buche steht, wer kann besser eine Anleitung zum Thema schreiben und zusammenfassen, was wichtig ist, um meditativ auf eine Reise zu gehen, er nimmt den Leser sozusagen dazu mit, indem er ihn sein Buch lesen lässt. Authentisch geschrieben, eingängig und glaubwürdig nachvollziehbar, kann man mit diesem Buch gemeinsam mit dem Autor und seinen Weggefährten diesen Weg gehen.

 

Leseprobe:
========

 

Eines Tages konnte meine Großmutter nicht mehr gehen. An diesem Tag starb sie. Physisch lebte sie noch eine Weile, doch die neuen Knie, die man ihr anstelle der alten eingesetzt hatte, waren abgenutzt und konnten ihren Körper nicht mehr tragen ....

 

So steigt Kagge in seine Betrachtungen ein. Er unterlegt sein Geschriebenes mit Abbildungen verschiedenster Art.

 

Wundervoll erhellend und zum Nachdenken anregend zu lesen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Reiseführer Grünes Band

Anne Haertel
Buch: 280 Seiten
Erschienen bei TRESCHER, 28.06.2018
ISBN 9783897944169
Genre: Sonstiges

Rezension:

Dieser Reise- und Wanderführer zum Grünen Band , dem Fernwanderweg entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze bietet ausführliche Infos zu Wanderungen, ausfühliches Fotomaterial und klar strukturierte Gliederung. Wir steigen ein mit dem Kapitel "Von Land und Leuten", es weiter mit Informationen zum Wandern, den Wandertouren und dem Anhang mit Verordnungen zum Grenzausbau, Literaturhinweisen, links und Infos zu Abkürzungen sowie Angaben zur Autorin Anne Haertel.


Das kompakte Buch enthält 37 Tagesetappen, die verständlich, nachvollziehbar und hilfreich thematisiert werden. Beschreibungen zu den Touren und zu den Sehenswürdigkeiten am Wegesrand sind auf den Punkt nachvollziehbar geschrieben, Es gibt zahlreiche Tipps und Hinweise zum Einkehren, Übernachten und zur Anreise sowie historische Geschichten und Anekdeoten. Soweit wir dies auf einigen Wandertouren getestet haben, sind die Infos aktuell und mit der Realität stimmig. Hinten im Buch aufklappbar sind zu den Routen die Km- und Std.-angaben sowie der Schwierigkeitsgard von leicht, bis mittel und schwer aufgeführt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Der kleine Prinz erinnert sich

Jean-Pierre Guéno
Buch: 200 Seiten
Erschienen bei Karl Rauch Verlag GmbH & Co. KG, 01.08.2013
ISBN 9783792001486
Genre: Biografien

Rezension:

Dieses Lesebuch zu Saint Exupéry ist sozusagen ein Tagebuch seines Lebens - ein illustriertes, spannend informatives - zusammengetragen und geschrieben von JEan-Pierre Guéno. Ausschnitte aus Briefen, Zeichnungen, Lebensgeschichte .... all das kann man im Buch lesen und entdecken.

Gliederung:
=========

1. Kapitel: Die ewige Kindheit
2. Kapitel: Der Albatros
3. Kapitel: Der Preis des Exils
4. Kapitel: Mit dem Körper schreiben
5. Kapitel: Reise in sich selbst
6. Kapitel: Im Namen der Rose
7. Kapitel: Zum Einsatz bereit!
8. Kapitel: Vom Himmel gefallen
9. Kapitel: Der Sternenlernker

Geh, lebe und werde

Klar wird, dass der "Kleine Prinz" das Spiegelbild seines Autors Saint Exupéry ist.

Diese illustrierte Biografie Exupérys ist eine ganz besondere, weil nämlich der kleine Prinz die Geschichte, seine Geschichte erzählt. Das macht es noch lebendiger, das Leben Exupérys zu verfolgen. Von der Kindheit bebinnend erlebt man die Entstehung seiner bekanntesten Werke, kann Auszüge aus ihnen lesen, kann am Briefverkehr teilhaben und Schriftstücke, Andenken und Fotos von Exupéry anschauen. Ebenso werden die Hintergründe des kleinen Prinzen gelüftet. Exupéry war ein moderner Humanist - und so ist es auch der kleine Prinz.

Herausragende Bild-Biografie zu einem ganz besonderen Menschen !!!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Bernadette

Bernadette , Eric Carle , Bernadette Watts , Bernadette
Fester Einband: 300 Seiten
Erschienen bei NordSüd Verlag, 19.09.2014
ISBN 9783314102554
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Mehrere Seiten großformatiger Illustrationen führen in dieses wundervolle Märchenbuch ein. Kein Geringerer als Eric Carle hat das Vorwort geschrieben. Er ist ein Bewunderer von Bernadette Watts, die in diesem Sammelband bekannte und weniger bekannte Märchen verschiedentlich illustriert hat - in ihrer ganz eigenen Kunst. Von Rotkäppchen über Aschenputtel und Frau Holle über Das tapfere Schneiderlein, Schneewittchen, Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzchen bis hin zum kleinen Gärtner, Hans Müllermann, Varenka, Schuster Martin und Der Weihnachtswvogel oder Ein Esel geht nach Bethlehem bietet dieses Buch Märchen und Geschichten für das ganze Jahre - wundervoll zum Vorlesen, Selberlesen und einfach Betrachten der Illustrationen.

Dieser Sammelband zeigt die Entwicklung der Künstlerin Bernadette ganz deutlich und legt dar, wie sie die Märchen neu schreibt und interpretiert. Ausdrucksstark sind ihre Illustrationen, aber auch die Märchen und Geschichten, die sie schreibt. Bild und Text passen sich perfekt einander an und bilden eine Einheit. Dieses Buch ist einfach wundervoll. Es ist mit einem edlen Lesebändchen versehen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Das Mädchen, das die Bücher retten wollte

Klaus Hagerup , Daniela Syczek , Lisa Aisato
Fester Einband: 64 Seiten
Erschienen bei Woow Books, 31.08.2018
ISBN 9783961770229
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Gebundene Ausgabe: 64 Seiten

Verlag: Woow Books (31. August 2018)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3961770220

ISBN-13: 978-3961770229

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 7 - 9 Jahre

Größe und/oder Gewicht: 22 x 1,2 x 26,6 cm

PREIS: 14,00 Euro

 

Dieses Buch ist wundervoll von Lisa Aisato illustriert und der dazu gehörige Text ergänzt die Illustrationen perfekt, er ist von Klaus Hagerup. Ob nun der Text die Illustrationen ergänzt oder anders herum kann man garnicht sagen, beides ergibt eine untrennbare Einheit.

 

Die Illustrationen sind großformatig über die kompletten Seiten gestaltet und einfach allerliebst gezeichnet. Man kann so viel in ihnen entdecken, die Charaktere sind lebendig abgebildet in ihrer Mimik und Gestik und sie passen super zu den beschriebenen Szenen.

 

Die Geschichte ist fantasievoll und magisch kann man sagen. Man lebt mit ihr, wenn man sie liest oder vorliest. Da ist unser Hauptcharakter Anna, das Mädchen liebt Bücher - jeden Tag besucht sie die Bibliothek. Sie liest und taucht in die literarischen Welt ab und lernt die Charaktere kennen. Sie macht sich Gedanken, was mit den Büchern ist, die niemand mehr ausleiht. Sie nimmt sich vor, die vergessenen Bücher zu retten ...

Mehr möchte ich garnicht verraten, lest selbst, extrem spannend und das Buch ist außerdem vom äußeren Erscheinungsbild auch sehr hochwertig mit einem roten Leinenrücken versehen.

 

Ein fesselnd spannendes Buch für Kinder im Grundschulalter.

Hervorragend !!!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Verlassene Orte in Sachsen-Anhalt

Markus Schmidt
Fester Einband: 168 Seiten
Erschienen bei Sutton, 21.03.2018
ISBN 9783954009183
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich liebe Lost Places - herumzustöbern, Fotomotive zu entdecken, ich liebe es aber auch, die Fotografien anderer Fotografen zu betrachten, in ihnen die Objekte noch einmal neu zu erleben, und auch zu erleben, wie andere diese Orte sehen, was sie für wichtig und interessant erachten.

Markus Schmidt hat die verlassenen Orte im Bundesland Sachsen-Anhalt sehr gut eingefangen finde ich, ich hätte ähnliche bis gleiche Objekte vor die Linse genommen. Man kann wundervoll erleben, was den Charme und Reiz ausmacht. Sehr klar und fotografisch hochwertig stellt der Fotograf die 17 thematisierten Objekte dar und gibt auch die wichtigsten Infos dazu zum Besten. Die textlichen Beiträge erzählen einführend von der Geschichte des Objekts und fotografisch hält der Autor Details fest, besonders herausragende Szenen und das in Farbe oder auch schwarz/weiß, was oftmals noch mystischer wirkt.

Super gemacht, ich werde nach weiteren Büchern dieser Art Ausschau halten zu weiteren Bundesländern.
Das Buch gibt auch Anregungen, welche Orte man mal besuchen könnte - ich habe schon die ein oder andere Idee ...

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"österreich":w=1,"nationalsozialismus":w=1,"wien":w=1,"juden":w=1,"gegen das vergessen":w=1,"gerechter unter den völkern":w=1,"yad vashem":w=1

Am Seil

Erich Hackl
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 25.07.2018
ISBN 9783257070323
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch ist mit einem Schutzumschlag im bekannten Diogenes-Design versehen, ansich ist es rot in Leinen gebunden sehr edel. Die 117 Seiten lesen sich extrem spannend und informativ.

Zum Inhalt und zur Entstehung des herausragenden Werkes gibt es folgendes zu sagen:

Einst hat Lucia Heilman sich ein Versprechen gegeben. Sie wollte den passionierten Bergsteiger Reinhold Duschka würdigen, der sie und ihre Mutter vor der Deportation gerettet hat. Erich Hackl hat sich an das Schreiben gemacht, gestützt auf die Erinnerungen Lucia Heilmans. Der Spannungsbogen reicht von der Zeit vor dem Versteck, während des Versteckens und danach bis fast in unsere Gegenwart. Dieses Buch ist ein Zurückgehen, ein Zurückblicken, aber auch ein Nachvornschauen würde ich sagen, es macht Nachdenklich, gibt Informationen auf spannende Art wider und lässt den Leser teilhaben am Schicksal der beiden Heilman-Frauen und dem des Reinhold Duschka. Wunderbar geschrieben, fesselnd und spannend zum Zerreissen, ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, habe es gestern an einem Abend geselen und bin noch im Bann des Gelesenen, das mich mitgerissen hat. Erstklassig den Stoff verarbeitet - gibt nichts zu meckern, ganz im Gegenteil !!!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(138)

283 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 105 Rezensionen

"berlin":w=7,"charite":w=7,"medizin":w=6,"liebe":w=4,"historischer roman":w=3,"historisch":w=3,"cholera":w=3,"krankenhaus":w=2,"historie":w=2,"ulrike schweikert":w=2,"1831":w=2,"totenhaus":w=2,"professor dieffenbach":w=2,"pflegerin elisabeth":w=2,"hebamme martha":w=2

Die Charité

Ulrike Schweikert
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.06.2018
ISBN 9783499274510
Genre: Historische Romane

Rezension:


Wir befinden uns anfangs im Berlin des Jahres 1831. Schon länger geht die Angst um, die Cholera könne auch Deutschland erreichen. Wir steigen in die Handlung ein, als Schiffer unter grauenvollen Schmerzen stirbt. In der Charité versuchen Professor Dieffenbach und seine Kollegen herauszufinden, wer die Überträger sein könnten und wie man der Krankheit den Garaus machen könnte. Die Zeit allerdings spielt gegen sie. Dann sind da drei Frauenpersönlichkeiten, die in die Handlung eingewoben sind und durch sie hindurch immer wieder auftauchen: Gräfin Ludovica, verheiratet mit einem, der ständig meint, krank zu sein. Sie ist mit dem Arzt Dieffenbach befreundet. Außerdem die Hebamme Martha und ihr Sohn, die im Totenhaus der Charité tätig ist. Die junge Pflegerin Elisabeth ist eine weitere wichtige Figur innerhalb dieser Geschichte, sie liebt die Medizin und einen jungen Arzt, was nicht erlaubt ist.
Das berühmte Krankenhaus, um welches sich so viele Geschichte ranken, wird lebendig innerhalb dieser fiktiven Geschichte, in die viele wahre Elemente verwoben sind.

Man kann innerhalb der lebendig konstruierten Handlung sehr gut die Szenen und Beweggründe der Charaktere nachvollziehen. Beides ist durchdacht dargestellt und glaubwürdig ausschweifend beschrieben. Ausschweifend an Stellen, wo ich es mir auf Grund des Verständnisses wünschte und auf den Punkt, wenn Ausschweifen nicht nötig war.

Insgesamt liest sich der Roman extrem spannend, flüssig und kurzweilig. Hat mir rundherum gefallen, ergibt ein ansprechendes Ganzes und positives Bild, Art und Weise des Schreibens passte zur Zeit und zum Thema, es waren medizinische Szenen zu lesen, die aber so beschrieben waren, dass sie verständlich zu lesen sind.

Absolut lesenswert - bin schon extrem gespannt auf die Fortsetzung !!!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Sturmzeit - Die Stunde der Erben

Charlotte Link
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.09.2018
ISBN 9783734106064
Genre: Romane

Rezension:

Band drei - die Fortsetzung und gleichzeitig der Abschluss der Trilogie von "Sturmzeit" möchte ich euch heute vorstellen. Ich habe das letzte der drei Bücher am Wochenende gelesen und bin noch im Banne des literarisch Erlebten.

Dieser Abschluss ist ein würdiger finde ich. Wir befinden uns im Jahr 1977 in Deutschland - die Nachfahren von Felicia und auch sie selbst spielen eine Rolle. Alexandra soll Felicias Erbe antreten, sie macht das auch erst ganz gut, dann aber passiert ... Nein, das verrate ich nicht - schafft sie es, das Unternehmen zu retten? Auch die Geschichte der anderen Charaktere wird weiter gesponnen, glaubwürdig und nachvollziehbar - lebendig und authentisch. Man nimmt der Autorin ihre Geschichte genauso ab, wie sie diese konstruiert hat.

So viel wird aufgegriffen, was in den beiden Vorgängerbänden schon angeklungen ist, soviel wird schließlich "aufgelöst" und zu ende erzählt. Der Schluss ist ein gelungenes Ende, so, wie ich es mir vorgestellt habe. Es hat sich schlussendlich, wenn ich an alle drei Bände noch einmal zurückdenke, zu 100 Prozent gelohnt, die Bücher gelesen zu haben.

Die Charaktere sind in ihren Handlungen und ihren Gefühlen glaubwürdig lebendig dargestellt und genauso auch die Szenen, die man vor dem geistigen Auge vorbeiziehen sieht. Die Historie ist sehr gut in die fiktive Handlung eingebunden, beides ergänzt sich perfekt.

100 Prozent Leseempfehlung !!!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

52 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 37 Rezensionen

"thriller":w=2,"krimi":w=1,"spannung":w=1,"schweden":w=1,"serienmord":w=1,"fantasy buch":w=1,"schwedenkrimi":w=1,"online texte":w=1,"brutal emordet":w=1,"herzschlagfinale":w=1,"spree killer":w=1

Hasenjagd

Lars Kepler , Thorsten Alms
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.10.2018
ISBN 9783404177790
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Joona Linna - befindlich im Hochsicherheitstrakt der JVA Kumia - wird zu einem Treffen mit dem schwedischen Premierminister geholt. Seine Hilfe wird benötigt. Ein Mann wurde ermordet, und das in einem Reichenviertel Stockholms. Es könnte sich um einen terroristischen Anschlag handeln. Erst einmal hält man die Tat geheim, dann geschieht ein weiterer Mord, ähnlich dem ersten. Beide Toten mussten einen quälenden Tod erdulden, währenddessen ihnen ein Kinderlied vorgespielt wurde ...

 

Genial konstruiert ermittelt Joona Linna gemeinsam mit Saga Bauer unter völliger Geheimhaltung. Extrem spannend geht es schon los, man steigt sofort in die Handlung ein und der Spannungsbogen wird gehalten, ja ständig weiter ausgebaut, man kann das Buch nicht aus der Hand legen. Authentisch und lebendig - man fühlt sich involviert, erlebt man die Ermittlungen, die immer wieder auf eine falsche Fährte führen, ich wusste bis zum Schluss nicht, wie alles genau zusammenhängt.

 

Leseprobe:
========

 

Der kräftige Mann kommt auf die Beine und bleibt zwischen den Resten des Hamburgers, Salatfetzen, Pommes und Ketchupverpackungen stehen, während seine Auto geradewegs den steilen Grashang zur Straße hinauffährt.

Joona überquert den Fußweg, fährt über den Grünstreifen ....

 

Oft verwendet der Autor die wörtliche Rede, die der gesamten Handlung noch mehr Realität verleiht. Ich konnte mich von Beginn an in die Szenen hineinversetzen und wurde davon getragen von den realen Beschreibungen und den detailliert beschriebenen Charakteren.

 

Bestens konstruiert, genauso hätte es passiert sein können ....

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Sturmzeit - Wilde Lupinen

Charlotte Link
Flexibler Einband: 704 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.07.2018
ISBN 9783734106019
Genre: Romane

Rezension:

Wir befinden uns im Jahr 1938 - die Zeiten werden immer unruhiger und schwieriger. Felicia und Tochter Belle Lombard sind wieder mit von der Partie, aber nicht nur sie, die gesamte Familie wird weiter beleuchtet. Belle heiratet und möchte an ihrer Karriere als Schauspielerin feilen. Belle ist wie Felicia - beide Frauen wolle  unabhängig sein und gehen ihren Weg zielstrebig und rücksichtslos. Felicia als Unternehmerin lernt man in diesem zweiten Band immer weiter kennen. Es wird aber bald für beide nicht einfacher, der Zweite Weltkrieg bricht aus und sie haben viel zu erdulden.

 

Klug konstruiert nimmt man der Autorin die Geschichte genau so ab, wie sie diese fiktiv erfunden hat. Die Charaktere werden extrem deutlich dargestellt in ihren Gefühlen, Beweggründen und Handlungen. Auch sind die Szenen bildhaft und detailliert geschrieben, was die Mitglieder der Familie, des Clans erleben und erdulden müssen und doch immer wieder aufstehen, egal, wie schwer sie das Schicksal beutelt.

 

Vor den etwa 700 Seiten muss man wahrlich keine Angst haben, sie lesen sich flüssig und extrem spannend, man meint, es läuft ein Film vor dem geistigen Auge ab, während man die Geschichte liest. Schön fand ich während des Lesens, dass der historische Hintergrund sehr gut in die fiktive Geschichte integriert ist oder umgekehrt.

 

Leseprobe:
========

 

"Du musst es ja auch nicht."

"Wie unbeteiligt du über all das reden kannst, Anne! Abgesehen von allem anderen, finde ich diesen Andreas Rathenberg auch noch besonders unsympathisch. Ein eiskalter Geschäftsmann ...

 

Es handelt sich beim Buch um eine überarbeitete Neuauflage, ich habe die ursprüngliche Auflage nicht gelesen, kann daher keine Vergleiche ziehen.

 

Eines steht fest, diese drei Bücher beinhalten eine der wohl besten Familiensagas, die ich bisher gelesen habe.

  (0)
Tags:  
 
548 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.