Haevinesss Bibliothek

325 Bücher, 34 Rezensionen

Zu Haevinesss Profil
Filtern nach
325 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

29 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

drachen, drachenmagie, fantasy, krieg, magie, magier, rache, rianka, rupes

Der fünfte Magier: Schneeweiß

Christine Weber
E-Buch Text: 303 Seiten
Erschienen bei Selfpublisher, 18.05.2018
ISBN B079W9N9QB
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich durfte "Der fünfte Magier" im Rahmen einer Leserunde kennenlernen.

Christine Weber beweist mit ihrem Debut-Werk, dass sie Talent hat. Besser als im Vorwort kann man diese magische Geschichte nicht zusammenfassen:

"Eine Geschichte über Mut und Angst, Vertrauen und Verrat, Hoffnung und Verzweiflung und die Fähigkeit, die Dunkelheit im Licht zu sehen."


Sorak will eigentlich nur sein friedliches Leben genießen, denn er hat in der Vergangenheit schon genug Schlimmes durchlebt. Da jedoch niemand eine Geschichte über ein gewöhnliches Leben lesen würde, muss Sorak allerhand Abenteuer durchstehen und diese stellen seine Welt ordentlich auf den Kopf.

Die Geschichte beginnt mitten im Geschehen, ohne langes Gerede sind wir Teil von Soraks wichtigstem Tag in seinem Leben. Während der ersten Kapitel erhalten wir einen guten Einblick in das friedliche Leben der Dorfbewohner einer kleinen abgelegenen Siedlung. Doch der Frieden wehrt nicht lange.

Schnell ist der sture, eigenwillige Sorak auf einer Reise, die er sich in seinen kühnsten (schlimmsten) Träumen nicht vorgestellt hätte. Seine persönliche Entwicklung dabei ist enorm.

Jeder einzelne Charakter, sei es Mensch, Drache oder mystisches Wesen, ist mit solch einer Liebe gestaltet, die ich kaum in einem anderen Buch gefunden habe. Selbst die kleinsten Figuren bekommen eine großartige Persönlichkeit verpasst, allen voran die kleine Mina oder Gerah, die Dorfälteste. Selbst unsympathische Personen werden so eindrucksvoll beschrieben, dass man sie am Ende einfach nur hassen kann (darf). 

Nicht nur Menschen, sondern auch Drachen spielen in der Handlung eine große Rolle. Die Idee, diese nach Edelsteinen zu benennen, ist bei mir super angekommen. Zumal die Namen der meisten Menschen nicht so eingängig sind wie Smaragd, Onyx oder Diamant. Aber nach einer Weile gewöhnt man sich auch an Namen wie Rianka, Sermon oder Athyra.

Der  Haupthandlungsstrang dreht sich um Sorak und Smaragd, einem Legendären Drachen. Warum die Beziehung der beiden so besonders ist, solltet Ihr am besten selbst herausfinden. Neben der Hauptstory gibt es noch kleine Nebengeschichten, beispielsweise, die des Wirtes Sermon und seinen Kindern.

Mir wurden viele überraschende Wendungen versprochen und ich kann mich nicht beschweren. Viele Sachen habe ich nicht kommen sehen, einige haben sich angebahnt und manche Ereignisse konnten einfach nicht anders kommen. Zu jeder Person hatte ich die wildesten Theorien, gerade das macht bei mir das Lesen aus. Einfach mal komplett abschalten und sich die "Probleme" anderer ansehen. 

Einen Stern Abzug gibt es unter anderem dafür, da sich mir nicht erschließt, warum das Buch " Der FÜNFTE Magier" heißt. Manche Ereignisse wurden kurz erwähnt und dann solange nicht behandelt, dass ich sieschon wieder vergessen hatte, Stichwort Feyli oder Rubin. 

Da es einen zweiten Teil gibt, sind natürlich noch einige Fragen offen.

Ein großes Lob auch an Rechtschreibung und Grammatik. Mir ist während des Lesens nur ein einziger Fehler aufgefallen.

Erwähnen möchte ich unbedingt noch die Widmung, welche mich sehr berührt hat.

Fazit: Dieses Buch hat mein Herz für Drachengeschichten geöffnet.

Ich empfehle dieses Buch jedem, der Lust auf eine zauberhaft beschriebene Geschichte hat, in der die magischen Aspekte nicht zu kurz kommen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

150 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 61 Rezensionen

chevy stevens, flucht, geheimnisse, gewalt, gewalttätig, häusliche gewalt, ich beobachte dich, kanada, kanada, spannend, roman, buecherseele79, stalking, mord, angst, wahnsinn, gewalt in der eh, kontrolle, misshandlung, rache, spannung, stalking, thriller

Ich beobachte dich

Chevy Stevens , Maria Poets
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER Scherz, 25.04.2018
ISBN 9783651025523
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(321)

702 Bibliotheken, 5 Leser, 3 Gruppen, 69 Rezensionen

caragh o'brien, dystopie, enklave, gaia, hebamme, jugendbuch, kinder, leon, liebe, maya, rebellion, reihe, rückkehr, trilogie, zukunft

Der Weg der gefallenen Sterne

Caragh O'Brien , Oliver Plaschka
Fester Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Heyne, 01.04.2013
ISBN 9783453267435
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

49 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

das leben nach dem tod

Perfect Memories

Holly Cave , Stefanie Ochel
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Arctis Verlag, 09.03.2018
ISBN 9783038800101
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Im Rahmen einer Leserunde habe ich dieses Buch vom Arctis Verlag bekommen. Vielen Dank dafür.

Ich hatte mich riesig auf die Himmelsarchitektin Isobel gefreut. Die Ernüchterung kam jedoch schneller als gedacht. Deswegen kann ich leider nur zwei Sterne geben: einen für das schöne Cover und einen für die interessante Idee, die leider schlecht umgesetzt wurde. Im Einzelnen:

1. Kurzbeschreibung.

Sie hat mich eine komplett andere Vorstellung gegeben und spoilert noch dazu massiv.

2. Unsympathische Charaktere.

Zu Isobel hab ich bis zum Schluss keinen Draht aufbauen können. Ihre ethischen und moralischen Vorstellungen widersprechen sich. Auch bleibt sie denen nicht treu. Zum Ende hin konnte ich ihre Handlungen überhaupt nicht mehr nachvollziehen.

Jarek als todkranker Patient konnte bei mir leider auch nicht punkten. Seine Handlungen kamen mir alle gestellt vor. Von der Liebe zwischen den beiden ganz zu schweigen.

Die Liebesgeschichte umfasst die Hälfte des Buches. Da ich aber darauf aus war, dass die Himmelsarchitektur im Mittelpunkt steht, konnte ich mich für diese kein Stück erwärmen.

3. Keine Erklärungen.

Die Geschichte spielt in der Zukunft. Wann genau? Keine Ahnung. Es gibt implantierte Chips und Kontaktlinsen, die die Smartphones ersetzt haben. Taxis mit Autopiloten. Einige Krankheiten wie Malaria wurden vollständig bekämpft. Das versteh ich ohne großartige Beschreibungen. Aber Kalter Krieg zwischen England und China? Ständige Angst vor Drohnenangriffen? Da hätte ich schon gern mehr Infos zu gehabt.

4. Keine Spannung, keine überraschenden Wendungen.

Ich glaube, die Aurotin hatte keinen roten Faden bzw. diesen irgendwann verloren. Zuerst tragische Liebesgeschichte. Dann nur noch technisch-wissenschaftlicher Kram, den ich nicht verstanden habe. Plötzlich Ermittlungen und eine Flucht. Dass Isobel eine entscheidende Wendung nicht kommen sah, hat mich richtig wütend gemacht.


Hätte es keine Leserunde gegeben, hätte ich schon nach spätestens 100 Seiten aufgehört. Meine Mitleserinnen waren auch nicht sehr begeistert. Ich hoffe, es finden sich noch einige, die der Geschichte etwas abgewinnen können. Mir ist das leider nicht gelungen.


  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

209 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 69 Rezensionen

chosen, erinnerung, falken, fantasie, fantasy, fionfarran, gaben, jugendbuch, jugendroma, jugendroman, liebe, magie, rena fischer, spannung, verrat

Chosen - Das Erwachen

Rena Fischer
Fester Einband
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 20.06.2017
ISBN 9783522505567
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(210)

500 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 107 Rezensionen

bestimmte, chosen, die bestimmte, emma, emotione, empathin, fantasy, freundschaft, gabe, gaben, internat, jugendbuch, liebe, rena fischer, vertrauen

Chosen - Die Bestimmte

Rena Fischer
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.01.2017
ISBN 9783522505109
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

148 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 30 Rezensionen

1980er jahre, computerspiele, ernest cline, gaming, geek, große leseempfehlung, popkultur, rätsel, ready player one, schatzsuche, science fiction, scifi, virtuelle realität, vr, zukunft

Ready Player One

Ernest Cline , Hannes Riffel , Sara Riffel
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 22.02.2018
ISBN 9783596702428
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(939)

1.846 Bibliotheken, 47 Leser, 5 Gruppen, 270 Rezensionen

abschied, anna mcpartlin, brustkrebs, die letzten tage von rabbit hayes, familie, hospiz, krankheit, krebs, leben, liebe, roman, sterben, tod, trauer, zusammenhalt

Die letzten Tage von Rabbit Hayes

Anna McPartlin , Sabine Längsfeld ,
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 20.03.2015
ISBN 9783499269226
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

130 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 24 Rezensionen

dystopie, endzeit, fortsetzung, freunde, gefangene, geld, heilmittel, immun, jugendbuch, regen, reihe, seuche, storm, thriller, virginia bergin

Rain / Storm – Die Auserwählte

Virginia Bergin , Sabine Reinhardus
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 22.03.2016
ISBN 9783737351560
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

55 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 26 Rezensionen

dystopie

Last Haven – Tödliche Geheimnisse

Lisbeth Jarosch
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Piper, 12.01.2018
ISBN 9783492500098
Genre: Science-Fiction

Rezension:

"... weil sie es so gewohnt sind, allein mit ihrem Kopf zu arbeiten, dass sie rasch vergessen, dass es Dinge gibt, über die man mit dem Herzen entscheiden sollte."

Wenn man mit der Protagonistin nicht warm wird, hat die Geschichte keine Chance. Sollte man meinen. Bis zum Schluss war mir Aida unsympathisch und dass trotz ihrer enormen Entwicklung... Aber von vorn:

Wir sind von Anfang an mitten im Geschehen. Der Aufbau von und das Leben in Last Haven wird sehr schön und nachvollziehbar beschrieben. Schon hier erkennen wir, warum Lisbeth Jarosch die Fans von Die Tribute von Panem und Die Bestimmung anspricht. Einiges ist gleich und doch so viel verschieden. Leben möchte man allerdings in keiner der Welt.

Wenn Menschen wie Maschinen behandelt werden, wundert es niemanden, dass die Menschlichkeit abhanden kommt. Protagonistin Aida erfährt das am eigenen Leib. Durch ein Unglück wird ihr gewohntes Leben auf den Kopf und Aida vor eine schier unlösbare Aufgabe gestellt.

Der erste Teil des Buches kam mir stellenweise sehr realitätsnah und daher gesellschaftskritisch (was berechtigt ist) vor. Dadurch haben mir die dystopischen Elemente gefehlt.

Ab der Hälfte der Geschichte hat mich das Buch nicht mehr losgelassen. Ich wollte wissen, ob dieses herzlose System so fortbesteht oder die Menschlichkeit doch noch zurückkehrt.

Jeder Charakter war detailliert beschrieben. Manchmal musste ich kurz überlegen um einige auseinander zu halten - Jenkins und Livingston zum Beispiel. Wie schon gesagt, macht Aida die größte Entwicklung durch. In Anbetracht ihrer Erlebnisse ist das auch kein Wunder. Warum ich trotzdem nicht mit ihr warm geworden bin, liegt in erster Linie an ihrer Art mit Situationen umzugehen. Ihre schier grenzenlose Naivität, die Bockigkeit eines Kleinkindes, wie leicht ihr das lügen in gewissen Situationen fällt. Manchmal hat mich ihre Art an Katniss Everdeen erinnert, dieses allgemeine Querstellen in unagenehmen Situationen.


Nebencharaktere wie Ivy, Henderson und Jenkins wurde ebenso gut beschrieben, dass man von jedem ein klares Bild hatte.

Während des Verlaufs habe ich unzählige Vermutungen angestellt, manche haben sich bewahrheitet, andere waren völlig aus der Luft gegriffen. Sehr oft haben mich Wendungen komplett überrascht.

Ebenso das Ende. Hier merkt man, dass die ganze Geschichte von vorn bis hinten durchdacht ist. Die größten Fragen, vor allem das Schicksal jedes einzelnen Haupt- und Nebencharakters, sind beantwortet. Da es keinen Epilog gibt, ist allerdings nicht klar, was die Geschichte um Aida auf lange Sicht für Last Haven bedeutet.

Lisbeth Jarosch hat dazu erklärt, dass für sie ein 2. Teil in Betracht kommt und sogar schon in der Mache ist. Hoffen wir, dass der Piper Verlag uns da nicht hängen lässt. Es wäre schade um das Potential.

Ich empfehle diesen dystopischen Roman jedem, der es auch gern mal gesellschaftskritisch mag und sich von einer "schwierigen" Protagonistin nicht abschrecken lässt.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(186)

682 Bibliotheken, 32 Leser, 0 Gruppen, 60 Rezensionen

bibliothek, bücher, buchliebe, drachenmond, drachenmondverlag, drachenmond verlag, ein buch zum darin versinken, eine liebesgeschichte, empfehlenswert, england, england 19. jh, grandios, herzbuch, liebe, lin rina

Animant Crumbs Staubchronik

Lin Rina
Flexibler Einband: 550 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 20.11.2017
ISBN 9783959913911
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

84 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

bittersweet, bücher, familie, fantasy, jugendroman, liebe, magie, reihe, schicksal, verlag carlsen

Ein Meer aus Tinte und Gold

Traci Chee , Sylke Hachmeister
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 30.04.2018
ISBN 9783551317285
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

119 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

emma heatherington, glück, leben, liebe, lieben, mich aber ein wenig verwirrt haben. - siehe auch meine rezension zum schweigen, nachdenkbuch, organspende, reise, spenderherz, tod, träume, wünsche, wunschliste, zehn wünsche bis zum horizont

Zehn Wünsche bis zum Horizont

Emma Heatherington , Claudia Geng
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 13.11.2017
ISBN 9783959671514
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(373)

814 Bibliotheken, 16 Leser, 4 Gruppen, 57 Rezensionen

doppelgänger, everflame, everflame - feuerprobe, fantasy, feuer, hexe, hexen, josephine angelini, jugendbuch, liebe, magie, parallelwelt, rowan, salem, welten

Everflame - Feuerprobe

Josephine Angelini , Simone Wiemken , Zero Werbeagentur
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 24.06.2016
ISBN 9783841504203
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

bedrohung, blutsauger, clankrieg, gesamtausgabe, vampir

Codex Sanguis - Gesamtausgabe Staffel 1: Septemberblut

Rebekka Pax
E-Buch Text: 421 Seiten
Erschienen bei Edel Elements, 05.10.2017
ISBN 9783962150396
Genre: Fantasy

Rezension:

Nachdem ich jahrelang Vampirgeschichten gemieden habe, hat mich die Seelen der Nacht Trilogie von Deborah Harkness doch so sehr begeistert, um mein Herz den Blutsaugern zu öffnen. So ist für mich, abgesehen von der eigentlichen Geschichte, immer interessant, was für Eigenschaften die Vampire besitzen. Vertragen sie Tageslicht? Sind sie nur nachts aktiv? Was bringt sie um, was können sie ab? Septemberblut hat besondere Vampire.

Der Codex Sanguis - Staffel 1 besteht insgesamt aus fünf Büchern. Pro Buch schätze ich die Seitenzahl auf 200 (1,5 Stunden Lesezeit), das kann ich beim e-book schlecht schätzen. 

Die Kurzbeschreibung finde ich leider nicht sehr passend zur eigentlichen Geschichte. Da Julius zu einem der beiden Unsterblichen-Clans gehört, steht er nicht wirklich dazwischen. Der Krieg, indem ich Ambers Rolle nicht für sehr wichtig erachte, lässt auch recht lange auf sich warten. Aber von vorn:

Die Geschichte hat mich nach den ersten Seiten schon neugierig gemacht. Ich war sofort drin im Geschehen. Das Buch erzählt abwechselnd aus der Sicht von Julius und Amber, wobei Julius Kapitel überwiegen und länger sind. Somit dreht sich die Geschichte hauptsächlich um ihn und weniger um Amber. Das wiederum heißt, dass es fast immer Nacht ist und selten Tag. Vereinzelt werden kurze Kapitel aus der dritten Sicht von Daniel Gordon erzählt, so dass man einen Blick auf die "böse Seite" erhält.

Im Vordergrund steht das Messer, welches die entscheidende Rolle im Krieg der Clans spielt. Damit einhergehend wird die Beziehung zwischen Julius und Amber erzählt. Amber ist sich unsicher, was ihre Gefühle zu Julius angeht. Da ihr Bruder erst kürzlich  gestorben ist, sollte sie eigentlich trauern, aber alles kommt anders. Vor allem als sie das wahre Ich von Julius kennenlernt.

"Die Nacht beherrscht unser Dasein, das Silber unsere Kraft."

Amber war mir von Anfang an sympathisch, ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Zu Julius blieb ich anfangs distanziert. Mit der Zeit mochte ich ihn immer mehr, vor allem im Zusammenhang mit Amber. Leider konnte sich die Sympathie nicht bis zum Ende der Geschichte halten.

Nebencharaktere wie Curtis, Brandon und Christina waren gut beschrieben. Durch die detaillierte Beschreibung der einzelnen Personen hatte ich von allen ein klares Bild. 

Einige Ereignisse kamen für mich sehr überraschend (Frederiks Rolle, Ambers Kampfgeist, Brandons Haltung gegenüber Julius und Amber), andere wiederum waren vorhersehbar. Der angekündigte Krieg zwischen den Clans spielt erst sehr spät eine Rolle, oft stand die (Liebes)Geschichte von Amber und Julius im Vordergrund. Diese wurde aber sehr schön erzählt.

Zum Ende hin hat mich die ständige Unterwerfung dem Vampirmeister gegenüber etwas genervt. Es wurde ziemlich oft deutlich gemacht, dass die Vampire ihrem Meister zu gehorchen haben und das ganze auf die Knie fallen und betteln wurde etwas viel.

Was ich in diesem Buch über Vampire gelernt habe:

- tagsüber schlafen sie in Särgen, Sonnenlicht, Feuer und Pflöcke durchs Herz töten sie
- essen und trinken vertragen sie nicht, sie ernähren sich ausschließlich von frischem Blut
- sie können das Gedächtnis der Menschen beeinflussen (Erinnerungen löschen)
- Vampire, die im Leben gläubig waren, erleiden Schaden durch Weihwasser und religiöse Zeichen
- sie halten sich menschliche Diener, um am Tage geschützt zu sein
- die Diener können mit maximal fünf Siegeln gebunden werden, was die Verbindung zwischen ihnen stärkt
- sie können per Gedankenübertragung kommunizieren

"Für die Welt sind wir gestorben, deshalb die Särge. Vampire leben von geborgter Zeit und fremdem Leben. Wir sind tot und sind es doch nicht."

Mir hat die ganze Geschichte gut gefallen. Der Schreibstil ermöglicht ein schnelles Vorankommen. Ab Buch 3 schleichen sich ein paar Flüchtigkeitsfehler ein.

Drei der Bücher haben gemeine Cliffhanger als Ende. Ich war froh, direkt weiterlesen zu können. 

Das Ende von Staffel 1 hat mich ein bisschen ratlos zurückgelassen. Es kam sehr plötzlich und ich habe viele offene Fragen, die größte davon: Wenn es Staffel 1 gibt, kommt dann auch eine zweite Staffel?

Ich empfehle das Buch jedem, der Lust auf ein bisschen Liebe, Blut und Vampirclans hat.

  (7)
Tags: bedrohung, blutsauger, clankrieg, gesamtausgabe, vampir   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

184 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

amok, amoklauf, beltz verlag, gerechtigkeit, haare abgeschnitten, hand ins feuer legen, hinter der fassade, jugendbuch, lea-lina oppermann, rache, roman, schockierend, schule, spannung, was wir dachten was wir taten

Was wir dachten, was wir taten

Lea-Lina Oppermann
Flexibler Einband
Erschienen bei Julius Beltz GmbH & Co. KG, 17.04.2018
ISBN 9783407822987
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

außergewöhnlich, fortsetzung, freundschaft, gabe, liebe, teil

Bleib mir treu

Kasie West , Anne Markus
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Arena, 04.01.2016
ISBN 9783401508528
Genre: Jugendbuch

Rezension:

In "Vergiss mein nicht" haben wir viel mit Addie durchgemacht, nur war das noch längst nicht alles.
Obwohl ich Band 1 bereits vor einiger Zeit gelesen habe, habe ich mich sofort wieder in die Story reingefunden.
Wir erleben zwei Geschichten parallel und abwechselnd erzählt:

Die von Addie, welche ihren Vater in der Normalwelt besucht und immer öfter feststellt, dass ihre Gabe sich verändert und
die Geschichte von Laila, die im Sektor bleibt und alles daran setzt, ihre Freundschaft zu Addie zu retten und ihr mit der Verarbeitung des Geschehenen und vor allem des nicht Geschehenen zu helfen.

Die Kapitel von Laila haben mir besser gefallen, vor allem das Zusammenspiel mit Connor. Ich konnte hier alle Situationen nachempfinden und musste bei vielen Dialogen der beiden sehr grinsen.
Addie und Trevor konnte ich nicht so viel abgewinnen. Besonders Addies Art und ihr Verhalten fand ich stellenweise eigenartig, beispielsweise Stephanie gegenüber.
Der angenehme und flüssige Schreibstil hat mich die Geschichte in zwei Tagen durchlesen lassen. Die Kapitel haben genau die richtige länge. Ich kam mit dem Wechsel der Sichten sehr gut zurecht.
Zum Ende hin habe ich einige Aktionen nicht durchschaut. Allen voran die Situation kurz vor Schluss, als die vielen Charaktere einen großen Plan schmieden. Dennoch hatte alles Hand und Fuß. Es bleiben keine Fragen offen.
Mit dem finalen Ende bin ich sehr zufrieden. Über einen Epilog hätte ich mich dennoch gefreut.
Ich empfehle dieses Buch jedem, der von Teil 1 genauso begeistert war wie ich und sich ein Wiedersehen mit Addie und ihrer seltenen Gabe wünscht.
Unterhaltsam ist ebenfalls der Beginn der Danksagung, welche ich sonst selten lese.

  (0)
Tags: außergewöhnlich, fortsetzung, freundschaft, gabe, liebe, teil   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

fanstasy, fantasy, fantasyabenteuer, fee, feenreich, freundschaft, gefährliche reise, gelesen, geschöpfe, heilkundiger, magie, magie. magier, marlene von hagen, oger, weltenwirbel

Die Weltenwirbel

Marlene von Hagen
Flexibler Einband: 422 Seiten
Erschienen bei Independently published, 21.06.2017
ISBN 9781521549360
Genre: Fantasy

Rezension:

... kommt diese fantastische Geschichte dabei raus!
Marlene von Hagen nimmt uns in Die Weltenwirbel - Ewige Jugend mit auf die Reise in eine fantasievolle Welt. 
Die Geschichte hat mich nach den ersten Kapiteln schon sehr neugierig gemacht. 
Insgesamt gibt es drei Handlungsstränge, die letztendlich einfach zusammenlaufen müssen.

Zum Einen gibt es den Hauptprotagonisten Yllren. Der junge Magier begibt sich auf die Suche nach seinem Lehrmeister Zulanda, von dem er sich Antworten auf schreckliche Ereignisse erhofft. Dabei hilft im der Wegefinder Waldo, ein Oger, den man einfach lieben muss.
Zum Anderen erzählt die Geschichte von der geheimnisvollen Ireya, von der man bis zum Schluss nur vermuten kann, wer sie eigentlich ist.
Der dritte Strang spielt in der Vergangenheit und beschreibt die Geschichte von Mirmac, den Yllren nur allzu gut kennt.

Diese Stränge haben meine Vermutungen über mögliche Zusammenhänge sehr stark angeregt. Immer wieder habe ich mich gefragt, was das Eine wohl mit dem Anderen zu tun hat. Am Ende lag ich mit vielen meiner Vermutungen daneben. Dadurch war die Story auch nicht zu vorhersehbar und fesselnd.
Die Charaktere sind liebevoll und detailiert gestaltet. Yllren ging mir an manchen Stellen mit seiner Naivität zwar etwas auf die Nerven, aber so ist er nunmal. Bei Waldo und seiner Ogersprache war ich anfangs skeptisch, ob diese nicht irgendwann störend beim Lesen ist. Zum Glück war dem nicht so, im Gegenteil, sie hat Waldo das gewisse Etwas verliehen. Zulanda, Mirmac und Siranda waren bis zuletzt nur schwierig einzuschätzen, von allem habe ich das Schlimmste erwartet. Spätestens im großen Finale hat jeder sein wahres Gesicht gezeigt. Das hat mir sehr gefallen.
Alle Handlungen waren durchdacht und machten Sinn. Wir haben viele furchteinflössende Orte und Fabelwesen kennengelernt, viele davon kannte ich bisher nicht. Es war erfrischend, mal neue Fabelwesen wie die Schlangenfrau kennen zulernen.
Der gelungene Schreibstil, unvorhersehbare Hindernisse auf der Reise durch die Welt und das Zusammenspiel der unterschiedlichen Wesen hat mich schnell vorankommen lassen. 
Am Ende waren viele meiner Fragen beantwortet. Jedoch fand ich, die ewige Jugend hatte nicht so einen großen Stellenwert in dem Buch, wie der Titel vermuten lässt.
Das Ende lässt Spielraum für einen zweiten Teil. An sich ist die Reise aber abgeschlossen.
Ich empfehle dieses Buch jedem, der Lust auf eine tolle Geschichte mit magischen Wesen hat, bei der die Freundschaft nicht zu kurz kommt. Auch für alle, die High-Fantasie sonst eher nicht mögen, ist dies eine lesenswerte Geschichte.

  (2)
Tags: abenteuer, einzelband, fee, magie. magier, oger, suche   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(638)

1.541 Bibliotheken, 16 Leser, 15 Gruppen, 205 Rezensionen

alex, ashes, dystopie, ellie, emp, endzeit, horror, hunde, ilsa j. bick, jugendbuch, liebe, tod, tom, überleben, zombies

Ashes - Brennendes Herz

Ilsa J. Bick , Gerlinde Schermer-Rauwolf , Sonja Schuhmacher , Robert A. Weiß
Fester Einband: 502 Seiten
Erschienen bei INK, 04.08.2011
ISBN 9783863960056
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

crawford, fortsetzung, harbinger, odyssey, teil 2

War Chant II: Eroberer

Nika S. Daveron
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Amrun Verlag, 15.05.2017
ISBN 9783958695610
Genre: Science-Fiction

Rezension:

War Chant - Sieger hat mich so begeistert, dass ich mir eifrig die Fortsetzung gekauft habe, nur um dann festzustellen, dass an den riesigen Cliffhanger nicht angeschlossen wird, sondern inzwischen Monate vergangen sind.


Wo sind Harbinger und Crawford hin? Was hat es mit dieser Turmalina auf sich?Und was ist bitteschön auf Odyssey passiert?

Diese und viele weitere Fragen haben sich zum Glück schnell von selbst beantwortet. Als sich meine schlimmen Befürchtungen nicht bestätigt haben, konnte ich in Ruhe weiterlesen.

Ruhe herrscht auf Odyssey jedoch noch lange nicht. Alles ist viel schlimmer geworden und wieder liegt es an der dummen "Nicht-mehr-Gladiatorin" und dem ehemaligen Sieger, alles wieder ins Lot zu bringen - dieses Mal heißt es: überleben um jeden Preis.


""Es gibt keine Welt, in der man einfach das tun kann, was man möchte," murmelte er. "Es gibt nur andere Welten mit anderen Regeln.""


Wir treffen auf alte Bekannte - wie Rubicon und Loire - sowie auf neue mehr oder weniger vertrauensvolle Gestalten wie Romanow oder Samaria.

Die Story steht der von Teil 1 in nichts nach. Auch hier gab es wieder plötzliche Wendungen und Ereignisse, deren Tragweite bis auf die letzte Seite des Buches reichen.

" Die Kinder des Lichts" haben sich tief in mein Gedächtnis geprägt und ich kann bis heute nicht fassen, was dahinter steckt.

Nach dem letzten Satz saß ich mit offenem Mund da. Was ist denn das für ein Schluss?! Drei Tage habe ich gebraucht, um diesen zu verarbeiten. Ich war zeitweise richtig sauer, so ein Ende vorgesetzt zu bekommen. Glücklicherweise habe ich mittlerweile erfahren, dass ein dritter (finaler?) Teil geplant ist. 

Nun heißt es warten, bis dieser veröffentlicht wird...

Ich empfehle dieses Buch allen, die vom 1. Teil begeistert waren und wissen möchten, was auf Harbinger, Crawford und Odyssey zukommt.

Fall ihr kein Fan von Cliffhangern seid (so wie ich), wartet am besten, bis alle Teile erschienen sind.

  (6)
Tags: crawford, fortsetzung, harbinger, odyssey, teil 2   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

dystopie, fantasy, gladiatorin, kämpfe, krieg, liebe, meer, müll, nika s. daveron, rebellen, science fiction, sci-fi, siege, sieger, war chant

War Chant I: Sieger

Nika S. Daveron
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Amrun Verlag, 30.09.2015
ISBN 9783958692398
Genre: Science-Fiction

Rezension:

In War Chant Sieger nimmt uns Nika S. Daveron mit auf Odyssey, eine riesige Müllinsel, auf welcher der Rest der Menschheit im Jahr 2196 nun lebt.
Wir erleben die Geschichte aus Sicht von Harbinger, zu Beginn des Buches gerade einmal sechs Jahre alt. Das fand ich vorerst befremdlich, da "meine" Protagonistinnen meist 16 Jahre und älter sind. Und doch war ich sofort begeistert von der Story, die vor mir lag. 
Die zukünftige Welt und vor allem die Regeln sind sehr befremdlich, so ist es zum Beispiels schon fast illegal, wenn man lesen kann. Alles wird von den sogenannten Siegern bestimmt, selbst der Name und der Beruf.
So wachsen wir in der 1. Hälfte des Buches mit Harbinger auf. Auserkoren Gladiatorin zu werden, hat sie kein leichtes Leben. Wir lernen ihre Familie und ebenso ihren größten Feind - Crawford - kennen. Diesem hat sie viele einschneidende Erlebnisse zu verdanken, die mich allesamt erschüttert haben.
Nach einigen Zeitsprüngen sind wir im Jahr 2212 angekommen, Harbinger ist mittlerweile 22 Jahre alt und passt somit perfekt in mein übliches Altersschema. Ansonsten hat sich nicht viel verändert. 

Jetzt kommt die Story erst richtig in Fahrt.


Die Welt, die Charaktere - einfach alles - ist so liebevoll gestaltet, dass ich gar nicht anders konnte, als dieses Buch zu lieben.Alle Handlungen und Geschehnisse sind bis ins kleinste Detail durchdacht und das ganze Ausmaß ist erst später zu erkennen.
Harbinger mach eine unglaubliche Entwicklung durch. Je älter sie wird, umso leichter sind ihre Beweggründe und Gedanken nachzuvollziehen.
Der Antagonist Crawford kreuzt immer wieder ihren Weg und entwickelt sich zu ihrem größten Feind. Obwohl er der Böse ist, konnte ich ihn dennoch nicht hassen. Seine Bösheit war so berechnend, dass er mir fast schon sympathisch war (klingt komisch, ist aber so).


"Wenn man geliebt wird, liebt man immer ein wenig zurück."


Zwei Dinge störten mich dennoch ein wenig:  Harbingers ständigen Erinnerungen daran, dass sie nur eine dumme Gladiatorin sei und nicht lesen könne.
Die beiden Hauptcharaktere tragen zwar einige (ziemlich heftige) Verletzungen davon, werden von diesen aber nahezu nie behindert. Das wäre natürlich schlecht für den Fluss der Geschichte. Aber mir scheint es, als ob die Wunden auf der nächsten Seite schon wieder verheilt und vergessen waren.

Nebencharaktere wie Savage (Harbingers kleiner Bruder), die Trainerin Falconetta und Saratoga (Harbingers Freundin) waren jeder für sich einzigartig und haben viel zum Lauf der Handlung beigetragen.
Es passieren so viele unvorhersehbare Wendungen, dass ich meist nur schockiert und mit offenem Mund zurückblieb. Gerade zum Ende hin, als die Lage sich zuspitzt, konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen.
Apropos Ende. War Chant endet sozusagen mitten im Geschehen - ein riesen Cliffhanger. Zum Glück konnte ich gleich zur Fortsetzung greifen, dennoch war ich verwundert.
Der Schreibstil garantiert ein schnelles Vorankommen. Auf 290 Seiten bin ich über drei kleine Grammatikfehler gestoßen, aber sowas kommt vor.
Nachdem ich bereits vom "Gaming-Roman" FineLine der Autorin so begeistert war, habe ich mich nun vollends in sie und ihre Geschichten verliebt.
Ich empfehle dieses Buch jedem, der Lust auf  eine außergewöhnliche Geschichte hat, die in einer wenig verlockenden Zukunft spielt, aber dafür eine umso fantastischere Protagonistin hat.

  (2)
Tags: dystopie, fantasy, gladiatorin, rebellen, teil 1   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

78 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

abenteuer, einzelband, erotik, fantasy, liebe, love story, meer, pirat, piraten, romantasy, schiffe, seefahrt, verrat, zeitreise, zeitreise roman

Das wilde Herz des Meeres

Elena Morgan
Buch: 350 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 14.07.2017
ISBN 9783931989927
Genre: Fantasy

Rezension:


Britta Strauß schreibt als Elena Morgan.


Das Wilde Herz des Meeres ist kein typischer Piratenroman, vielmehr geht es um einen verfluchten Piraten, den nur die wahre Liebe retten kann. Doch wird er diese finden?


Den Einstieg ins Abenteuer macht ein Rückblick. Der Moment, indem die Hexe Marifa den Piratenkapitän William Hunter verflucht und für endlose Zeit auf den Meeresgrund befördert, wird ausführlich beschrieben. Die Beweggründe dafür, erfahren wir erst im Laufe der Geschichte. Durch Marifas seltsame Art ist mir der Einstieg etwas schwer gefallen.


Dies war jedoch vergessen, als Hannah auf den Plan trat. Sie war mir sofort sympathisch und ich freute mich, sie auf ihrem Abenteuer begleiten zu dürfen.


Das Buch erzählt abwechselnd aus der Sicht von Hannah, die nach ihrer missglückten Beziehung Zuflucht bei ihrer Schwester Maria auf Fuerteventura sucht, und aus Sicht von William, besagter verfluchter Pirat. Die Kennenlernphase zwischen den beiden hat mich oft zum lachen gebracht.


Da lange Zeit alles glatt läuft, befürchtete ich eine heftige Wendung. Dise kam dann auch, allerdings nicht, wie ich erwartet hatte. Nun nimmt das Abenteuer erst richtig Fahrt auf.


Die Geschichte ist liebevoll und schlüssig erzählt, manche Dinge - beispielsweise das Piratenschiff und dessen Einzelteile - waren mir zu detailliert beschrieben.


Der Schreibstil ist flüssig, so dass ich beim Lesen schnell vorankam. Besonders die erotischen Szenen hatten es in sich, wurden aber stets romantisch und stilvoll gehalten.


Die beiden Hauptprotagonisten entwickeln sich immer weiter. Auch die Nebencharaktere wie Marie, Ruben und die ganze Crew sind liebevoll ausgestaltet.


Der Epilog rundet die ganze Sache ab und hat mich zufrieden und ohne Fragen zurückgelassen.


Vordergründig hatte ich einen Piratenroman vor mir, dennoch war ich immer wieder erstaunt, wie sehr das Beschriebene ins echte Leben passt. Wer wurde nicht schon einmal verlassen bzw. hatte Angst, die Liebe zu jemandem zuzulassen?


Ich empfehle dieses Abenteuer jedem, der Lust auf eine außergewöhnliche Liebesgeschichte mit ein wenig verrückten und rüpelhaften Charakteren hat.

  (1)
Tags: abenteuer, einzelband, fluch, liebe, pirat   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

110 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

briefe, drama, eben nach dem tod, emotional, empfehlung, engel, gedächtnis, geschenk, großartig, jugendbuch, leben, ney sceatcher, rezension, to, tod

Als das Leben mich aufgab

Ney Sceatcher
Flexibler Einband: 220 Seiten
Erschienen bei Zeilengold Verlag, 14.06.2017
ISBN 9783946955023
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(375)

819 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 131 Rezensionen

befreiung, elias, elias & laia, elias und laia, fantasy, flucht, gefängnis, imperium, jugendbuch, laia, liebe, sabaa tahir, schwarzkliff, spannung, tod

Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

Sabaa Tahir , Barbara Imgrund
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei ONE, 11.11.2016
ISBN 9783846600382
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(280)

680 Bibliotheken, 20 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

bastei lübbe, die herrschaft der masken, dystopie, elias, elias & laia, elias und laia, fantasy, freundschaft, jugendbuch, laia, liebe, masken, sabaa tahir, sklavin, widerstand

Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken

Sabaa Tahir , Barbara Imgrund
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei ONE, 16.02.2017
ISBN 9783846600351
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
325 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.