HaneUchiwa

HaneUchiwas Bibliothek

129 Bücher, 9 Rezensionen

Zu HaneUchiwas Profil
Filtern nach
129 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(499)

977 Bibliotheken, 73 Leser, 1 Gruppe, 118 Rezensionen

harry potter, fantasy, hogwarts, zauberei, theaterstück

Harry Potter und das verwunschene Kind

Joanne K. Rowling , John Tiffany , Jack Thorne
Fester Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.09.2016
ISBN 9783551559159
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

170 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 71 Rezensionen

dystopie, zwillinge, francesca haig, rebellion, heyne

Das Feuerzeichen - Rebellion

Francesca Haig , Viola Siegemund
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.05.2016
ISBN 9783453270411
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(383)

832 Bibliotheken, 29 Leser, 1 Gruppe, 175 Rezensionen

liebe, raumschiff, these broken stars, amie kaufman, jugendbuch

These Broken Stars - Lilac und Tarver

Amie Kaufman , Meagan Spooner , Stefanie Frida Lemke
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 27.05.2016
ISBN 9783551583574
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

41 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

familie, zeitreisen, kind der zeit, erkenntnis, auftrag

Lichterregen - Im Rausch der Zeit

Cristina Haslinger
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 28.09.2016
ISBN 9783837078381
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Lichterregen - Im Rausch der Zeit


In diesem Buch, geht es um die 22-jährige Emily, die ein ganz normales Leben zu haben scheint. Mit allen Höhen und Tiefen, die ein solches mit sich bringt. Aber ihr Leben wird durch ein bestimmtes Ereignis durcheinander gebracht.

Sie scheint sich in der Zeit bewegen zu können. Als sie dann auf den jungen Daniel trifft, der genau das bestätigt, beginnt ihre Welt komplett aus den Fugen zu geraten.

Sie versucht hinter das Geheimnis ihrer neuen Fähigkeiten zu kommen und merkt, dass nicht nur sie beide in diese Geschichte verstrickt sind. Die Zeitreisen sind mit Aufgaben verbunden, die die Zeitreisenden erfüllen müssen. Was genau hinter der ganzen Sache steck, will Emily herausfinden und dazu muss sie in die Verangenheit reisen, denn nur dort verbergen sich die Antworten die sie sucht.


Kommen wir erstmal zum Cover des Buches. Es mag von Außen her sehr schlicht wirken, aber es passt perfekt zur Geschichte.

Auch der Titel ist sehr ungewöhnlich: Da Lichter Regen normalerweise auseinander geschrieben wird, wird es hier zusammengeschrieben. Das hat laut der Autorin einen ästhetischen Grund aber für mich macht es Sinn, wenn man sich mit der Geschichte auseinander gesetzt hat.


Der Anfang der Geschichte war etwas langsam, aber gut durchdacht. Wie es nun mal üblich ist werden auf den ersten paar Seiten die Charaktere vorgestellt: In diesem Fall Emily. Sie schien mir ein nicht allzu gutes Verhältnis zu ihrer Familie zu haben, aber ein perfektes wäre auch langweilig gewesen.

Auch finde ich schön dass die Liebesgeschichte, die in diesem Buch auch eine Rolle spielt, nicht zu dominant wird. Es gibt viele Geschichten in denen eine Beziehung die eigentliche Handlung zu einer Nebensache werden lassen.

Nach einer Weile konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Zeitreisegeschichten faszinieren mich schon seit dem ich Rubinrot gelesen habe. Und auch bei diesem Buch trat der Fall ein, dass ich Nachts den berühmten Satz sprach/dachte: “Nur noch ein Kapitel, dann muss ich aber schlafen!”

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und klar. Man kommt super mit und wird in eine Welt entführt die unsere Vorstellungen übersteigt aber auch gleichzeitig so banal und einfach ist, dass man meinen könnte, man hat sein eigenes vor Augen.


Das Ende lässt einen mit einem miesen Cliffhanger und vielen Vermutungen zurück. Anders, als in Geschichten, in denen sich meine Theorien bestätigten, passieren in “Lichterregen” so viele unvorhersehbare Sachen, dass ich aus dem Staunen nicht mehr heraus kam.


An manchen Passagen musste ich laut lachen, was mir im Bus doch den ein oder anderen bösen Blick einbrachte.  


Alles in einem, war das eines meiner Jahreshighlights 2016 und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

118 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

fantasy, steampunk, windjäger, blanvalet, jim butcher

Windjäger

Jim Butcher , Andreas Helweg
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 14.03.2016
ISBN 9783734160004
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(179)

369 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 131 Rezensionen

dystopie, zwillinge, francesca haig, das feuerzeichen, omega

Das Feuerzeichen

Francesca Haig ,
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, 26.10.2015
ISBN 9783453270138
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

180 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

dystopie, trilogie, usa, psi-kräfte, übersinnliche fähigkeiten

Die Überlebenden - Blut und Feuer

Alexandra Bracken ,
Flexibler Einband: 605 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 15.02.2016
ISBN 9783442479108
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 26 Rezensionen

dystopie, schweden, zukunft, jugendbuch, familie

Sturmland - Die Kämpferin

Mats Wahl , Gesa Kunter
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 01.02.2016
ISBN 9783446250918
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Geschichte der jungen Schwedin Elin geht weiter. Die Geschichte spielt ein Jahr nach den Geschehnissen aus dem ersten Band und Elin hat ihre Tochter Halgerd, die Gerda genannt wird geboren.
Natürlich ist die Regierung noch immer an der Macht, aber die Rebellen werden sich wehren und es kommt unausweigerlich zum Krieg.
Nachdem Elins Tante und Anführerin der Rebellen „Nils Dacke“ , bei Elin und ihrer Familie auftaucht, kommt die Geschichte ins Rollen, denn damit hat sie alle in Gefahr gebracht.
Soldaten kommen und nehmen Elin und ihre Tochter zum Verhör mit in die sogenannte „Festung“. Dort wird sie unter Drogen gesetzt und verhört.
Doch sie kann zusammen mit ihrer Tochter fliehen und macht sich ganz allein mit ihr auf den langen Weg nach Hause.
Ob sie Hilfe findet und ob sie es schafft im Kriegszustand nach Hause zu finden erfahrt ihr in „Sturmland – Die Kämpferin“ von Mats Wahl

Meine Meinung zum Buch:

Ich habe mich tatsächlich mit dem Schreibstil des Autoren anfreunden können.
Die Geschichte nimmt nach kurzer Zeit Fahrt auf und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Meiner Meinung nach ist das zweite Buch sogar besser als das erste, was vermutlich nur dazu diente, Elin und ihre Welt erst einmal vorzustellen.
In diesem Buch bekommt man sehr schnell einen Einblick in die Regierung und ihre Methoden alles zu bekommen was sie wollen, seien es Informationen oder andere Sachen.
Auch ist mir immer wieder aufgefallen, dass man als Leser nie richtig zwischen Gut und Böse unterscheiden konnte, was auch sehr wahrscheinlich die Absicht des Autors war und wie ich finde unglaublich gut rübergebracht wurde.
Man weiß bekanntlich, dass es nicht nur schwarz und weiß in dieser Welt gibt und das vermittelt diese Geschichte herausragend gut.
Auch gefällt mir, dass man hier kein „Wischi Waschi“ an Story serviert bekommt. Mats Wahl hat sich bei vielen Dingen sehr viele Gedanken gemacht und es ist erschreckend, wie nahe es unserer Realität einfach ist.
Auch finde ich es widerholt erfrischend, dass diese Dystopie mal nicht im Amerikanischem Raum spielt und man auch, wenn auch minimal, etwas zur Situation der anderen Länder zu lesen bekommt.
Die Protagonistin Elin ist auch kein großer Teil dessen, was dazu beiträgt die Regierung zu stürzen. Zumindest noch nicht in diesem Teil.
Was man allerdings, im Vergleich mit anderen Protagonistinnen aus Dystopien nicht behaupten kann.
Ich bin schon sehr gespannt, wie diese Geschichte sich im Laufe der nächsten Bände weiter entwickelt.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

70 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 30 Rezensionen

dystopie, schweden, zukunft, jugendbuch, familie

Sturmland - Die Reiter

Mats Wahl , Gesa Kunter
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 01.02.2016
ISBN 9783446249363
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Rezension von Sturmland 1 – Die Reiter

Worum geht es in diesem Buch?
Die Geschichte spielt in einem Schweden der Zukunft, in der verheerende Stürme an der Tagesordnung stehen. Es gibt eine alles überwachende Regierung, zensierte Medien und man kann scheinbar niemanden trauen.
In dieser Zeit lebt die sechzehnjährige Elin mit ihrer Familie auf einem einsamen Hof. Ihre nächstgelegensten Nachbarn, wohnen zwei Stunden zu Pferd von ihnen entfernt.
Sie haben sich dagegen entschieden in die Stadt zu ziehen und leben vom Nötigsten.

Die Angst vor der Regierung und ihren ständigen Kontrollen und vor Überfällen sind sehr groß, deshalb haben sogar die Kinder, den Umgang mit den meist sehr primitiven Waffen, wie Ambrust oder Axt, gelernt.
Als Elin und ihr Bruder Vagn auf dem Nachhauseweg von wütenden Nachbarn überfallen werden, passiert es. Im allgemeinen Durcheinander, kann nur Elin ins schützende Heim fliehen und ihr Bruder wird gefangen genommen. Da setzt Elin alles daran, Vagn zu finden und ihn zu befreien.

Wie finde ich dieses Buch?

Ich musste mich erst einmal mit dem doch sehr eigenen Schreibstil von Mats Wahl zurechtfinden. Die Dialoge sind meist sehr einsilbig und Sätze wie „Die Frau, die Anna hieß…“ irritierten mich am Anfang sehr. Allerdings, dauerte es nicht sehr lange, dann hatte ich mich daran gewöhnt und die Geschichte konnte mich packen.
Was mir gefehlt hat, war ein wenig mehr Tiefe, bei Textstellen in denen es um Gefühle ging. Gerade bei Elin. Wenn das Thema Gewalt eine Rolle spielt, war sie meist sehr sachlich. Ich könnte mir jedoch sehr gut vorstellen, dass in dieser dystopisch angesiedelten Geschichte, das Empfinden über Gewalt und „Richtig und falsch“ , anders ist, als in unserer Zeit.
Auch sind mir die Parallelen zu unserem Leben in der „Gegenwart“ aufgefallen. In dem Buch wurde es so realitätsnah wie möglich geschrieben, wie sich die Regierung verhält. Gerade die Medien waren mir sehr wichtig, auch wenn sie hier recht wenig zur Sprache kamen.
Ich hoffe, dass ich dazu mehr im zweiten Band lesen kann.
Mir ist ebenfalls aufgefallen, dass die Protagonisten sehr ehrlich sind. Sie lügen kaum bzw. lenken eher vom Thema ab, als zur Lüge zu greifen.
Das macht, wahrscheinlich ihr Verhältnis zum Staat, die sehr genaue Lügendetektoren haben, die alles ans Licht bringen können. Wieso also Lügen? Es hat eh keinen Sinn und das überträgt sich auch auf ihr Sozialverhalten.
Das Buch ist mal was anderes, im Bereich Dystopie. Auch, dass es mal nicht im Amerikanischen Raum spielt, spielt für mich eine große Rolle.
Indirekt konfrontiert es den Leser mit Problemen, die in unserer Gegenwart auch zu finden sind und bindet es in eine sehr herzzerreißende Geschichte.
Mir hat dieses Buch wunderbare Lesestunden beschert und ich bin schon ganz gespannt auf den zweiten Band.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(472)

774 Bibliotheken, 12 Leser, 7 Gruppen, 49 Rezensionen

labyrinth, dystopie, james dashner, die auserwählten, jugendbuch

Die Auserwählten - Im Labyrinth

James Dashner , Anke Caroline Burger
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.04.2013
ISBN 9783551312310
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(387)

661 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 57 Rezensionen

jennifer estep, fantasy, götter, loki, liebe

Mythos Academy - Frostherz

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Piper, 14.09.2015
ISBN 9783492280334
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

27 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

The Siren

Kiera Cass
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei HarperTeen, 26.01.2016
ISBN 9780062391995
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(816)

1.599 Bibliotheken, 22 Leser, 4 Gruppen, 198 Rezensionen

märchen, cyborg, cinderella, cinder, dystopie

Die Luna-Chroniken - Wie Monde so silbern

Marissa Meyer , Astrid Becker
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 20.12.2013
ISBN 9783551582867
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(264)

794 Bibliotheken, 20 Leser, 3 Gruppen, 108 Rezensionen

dystopie, alexandra bracken, die überlebenden, flucht, liebe

Die Überlebenden

Alexandra Bracken , Marie-Luise Bezzenberger
Flexibler Einband: 550 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.08.2014
ISBN 9783442479085
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Ruby ist 16 Jahre alt und lebt seit ihrem zehnten Lebensjahr in einem Arbeitslager.
Sie hat ein tödliches Virus überlebt, was die Kinder in Amerika befallen und die meisten von ihnen getötet hat. Diejenigen die übrig blieben, entwickelten besondere Fähigkeiten.
So auch Ruby. Sie kann Gedanken manipulieren. So landen alle Kinder in diesen Lagern und werden ihren Gaben entsprechend durch Farben gekennzeichnet.
Durch einen glücklichen Zufall, kann Ruby fliehen und trifft auf ihrem Weg den Jungen Liam und seine Freunde, die das sagenumwobene East River suchen, in dem Kinder frei leben können. Sie schließt sich ihnen an und es beginnt eine Reise voller Gefahren, Freundschaft, Liebe und Zusammenhalt.

Zum Cover:

Man sieht ein Mädchen, am Ende eines Tunnels stehen, was von Licht umgeben ist.
Das Cover ist schlicht, aber toll gestaltet. Die Prägung verleiht einem das Gefühl wirklich auf Stein zu fassen.

Gleich zu Anfang muss ich sagen, dass dieses Buch einer meiner Highlights diesen Jahres ist. Mein Tipp vorweg: kauft euch gleich Band 1 und 2, denn "Die Überlebenden" schließt wir in der Klappbroschur sehr gut beschrieben mit einem "Cliffhanger, der einem das Herz bricht".

Ich habe während dem Lesen gelacht, geweint und mitgefühlt. Jeder der Charaktere war sehr gut beschrieben und zeugte von enormer Tiefe.
Die Handlung waren meiner Meinung nach sehr nachvollziehbar. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und die Geschichte zieht einem von der ersten Seite an in seinen Bann.
Es gab natürlich auch den ein oder anderen Logikfehler. Zum Beispiel, wird relativ am Anfang des Buches von Ruby selbst erwähnt, dass sie die Bildung einer Viertklässlerin hätte. Jedoch verstand sie politische Inhalte, wie auch komplizierte Worte. Darüber konnte ich jedoch hinweg sehen. Alle Fragen, die während des Lesens aufkommen, werden auch beantwortet. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen und habe mir sofort, als ich es durch hatte den zweiten Band "Furchtlose Liebe" bestellt.
Alles in einem ist "Die Überlebenden" ein sehr gelungener Auftakt dieser Trilogie, macht hungrig auf mehr und etwas einzigartiges, was ich so in einer Form noch nicht gelesen habe.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(100)

230 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 57 Rezensionen

dystopie, magie, fantasy, jugendbuch, lark

Skylark - Der eiserne Wald

Meagan Spooner , Kirsten Borchardt
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 23.06.2014
ISBN 9783453268227
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Rezension Skylark - Der eiserne Wald

Daten:

Titel: Skylark - Der eiserne Wald ( Original: Skylark )
Autor/in: Megan Spooner
Verlag: Heyne fliegt
Art: Broschur
Kosten: 13,99€
Seitenzahl: 446 Seiten

Lark lebt in einer Stadt, die mir durch eine Art Mauer von der gefährlichen Außenwelt geschützt ist. In dieser Stadt gibt es Magie, die aber als Ressource betitelt wird. Jedes Kind in diesem Ort, hat Magie innewohnen und wird in einem bestimmten Alter "geerntet". Auch Lark freut sich auf diesen Tag, obwohl sie mit ihren 15 Jahren schon wesentlich älter ist, als so manch andere Kinder, die vor ihr geerntet wurden. Doch dann erfährt Lark, was wirklich hinter dieser Ernte steckt und flieht aus ihrem Zuhause um zum eisernen Wald zu gelangen.

Das Cover ist ein Traum. Zu sehen ist ein Mädchen, was in einem Wald steht und in den Himmel blickt. Ihre Haare sehen aus wie Rauchschwaden und die Bäume scheinen zum Titel passend aus Eisen zu bestehen. Auch der Titel schimmert silbern.

Die Charaktere sind alle sehr gut durchdacht, die Handlungen sind nachvollziehbar und jeder hat seine Ecken und Kanten. Die meiste Zeit der Geschichte ist man mit der Protagonistin alleine und bekommt Tiefe Eindrücke in ihre Psyche. Sie sieht Dinge, die sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat und reagiert auch sehr authentisch darauf. Sie ist alles andere als eine typische Heldin, die viele Schwächen hat und mit der Geschichte zwar aus sich heraus kommt, aber nicht urplötzlich zum "Superhelden" wird. Am Anfang der Geschichte kam ich nicht so gut hinein, da viele Begriffe vorkommen, die man so in dieser Form nicht kennt, aber man lernt schnell und schon bald ist man komplett in die Geschichte eingetaucht. Sie baut schnell Spannung auf und nach dem ersten Viertel, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es ist keiner dieser Geschichten, die leicht zu durchschauen und berechnend ist. Jedes Mal, wenn man denkt man habe nun verstanden, was "Sache" ist, kommt eine neue Wendung und man möchte unbedingt wissen, wie es weiter geht.

Was mir jedoch aufgefallen ist, ist dass der Klappentext eine Unstimmigkeit beinhaltet. Es wird so dargestellt, dass die Kinder mit ihrem 16. Lebensjahr geerntet werden und dass Lark ihrem Geburtstag entgegenfiebert, jedoch wird einem nach ein paar Seiten Lesen klar, das dem nicht so ist.

Alles in einem ist Skylark ein spannender Auftakt einer Trilogie, ein sehr gut durchdachtes Buch und macht mit seinem Ende unheimlich Lust auf mehr! Ich bin schon sehr auf den zweiten Band, im englischen "Shadowlark", gespannt.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(268)

774 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 101 Rezensionen

alice im wunderland, dark wonderland, wunderland, fantasy, liebe

Dark Wonderland - Herzkönigin

A. G. Howard , Michaela Link
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei cbt, 24.11.2014
ISBN 9783570163191
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(216)

457 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 119 Rezensionen

changers, identität, drew, jugendbuch, liebe

Changers - Drew

T Cooper und Allison Glock-Cooper , Allison Glock ,
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Kosmos, 05.02.2015
ISBN 9783440143629
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Rezension zu Changers - Drew Ethan ist ein ganz normaler Junge. Glaubt er zumindest, denn an seinem ersten Schultag an einer neuen Highschool wacht er plötzlich als hübsches blondes Mädchen auf. Total geschockt wird ihm oder bzw jetzt ihr erklärt, dass sie einer der Changer ist, einer der Menschen, die sich vier Mal in ihrem Leben, jeweils zum ersten Highschooltag in einen anderen verwandeln, um sich nach dieser Phase für eine der Identitäten zu entscheiden. Man darf sich jedoch nicht für seine Form vor dem ersten Change entscheiden. Nun muss Ethan, der nun Drew ist, nicht nur mit einem völlig neuen Körper und dem mit ihm verbundenen Problemen herumschlagen, nein, sie stellt auch nach und nach das System der Changers in Frage.

Zuerst mal zum Cover: Ich finde es ist toll gestaltet. Die einfache Farbgebung und das erahnen weiter Identitäten in Form von Schatten, verleihen dem Cover etwas mystisches.

Die Charaktere: Sie sind wunderbar und mit vielen Ecken und Kanten versehen, was das Lesen sehr unterhaltsam macht. Wenn man es wie ich als Mädchen liest, kann man einiges was Drew durchmacht sehr gut nachvollziehen. Aber auch als Junge kann man Ethans Standpunkt sehr gut verstehen.

Die Story: Der Schreibstil ist einfach klasse. Es liest sich sehr flüssig und schnell. Ich habe viel lachen müssen und man versteht gleich auf Anhieb was gemeint ist. Es ist auch nicht immer voraussehbar, was als nächstes passiert. Das Ende des ersten Bandes ist sehr schlüssig und macht Lust auf mehr.

Mein Fazit: Ein sehr unterhaltsames Buch, mit dystopischem Touch, viel Charisma und läd zu gemütlichen Lesestunden ein. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Harry Potter and the Philosopher's Stone

Joanne K. Rowling
Flexibler Einband
Erschienen bei Bloomsbury Publishing PLC, 03.01.0100
ISBN B00E322SW4
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(121)

182 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

harry potter, jugendbuch, english books, fantasy, englisch

Harry Potter and the Chamber of Secrets


Flexibler Einband
Erschienen bei Bloomsbury, 01.01.2000
ISBN B004PLI5SE
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(347)

649 Bibliotheken, 12 Leser, 5 Gruppen, 159 Rezensionen

atlantia, dystopie, sirenen, ally condie, fantasy

Atlantia

Ally Condie , Stefanie Schäfer
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 11.02.2015
ISBN 9783841421692
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Rezension zu Atlantia

In einer Welt in der Wasser- und Landbevölkerung aufgeteilt sind, leben die Zwillinge Rio und Bay in der Unterwasserstadt Atlantia. Einmal im Jahr, wenn die Kinder in einem bestimmten Alter sind, dürfen sie sich entscheiden, ob sie im Oben oder Unten Leben möchten. Ein Kind der Erblinie MUSS aber in diesem Fall in Atlantia bleiben. Als Rios Zwillingsschwester Bay sich wider ihren eigentlichen Überzeugungen für das Leben an Land entscheidet, bricht für Rio eine Welt zusammen. Bay geht ohne eine Nachricht zu hinterlassen. Ein Plan keimt in Rio auf! Die muss aus Atlantia fliehen und ihre Schwester nach dem Warum fragen. Doch den Bewohnern Atlantias ist es strickt verboten die Stadt zu verlassen. Um Rio rankt sich ein Geheimnis. Die Schwester von Rios verstorbener Mutter mischt sich ein, die Rio do sehr hasst und der Junge True bringt ihre Welt ins Wanken.

Eine essenzielle Frage zu Anfang: "Hätte ich mir das Buch auch gekauft, hätte ich es nicht als Leseexemplar bei der Lovelybooks Jahreschallenge 2015 im Februar bekommen?" Natürlich! Ich hatte dieses Buch schon oft in der Buchhandlung in der Hand, da mich der Klappentext sehr ansprach.

Zum Cover:
Die Covergestaltung ist schlicht, dennoch sagt es viel über den Inhalt aus. Die Blautöne sind wunderschön und die bronzene Schrift ist ein toller Gegenpart dazu und könnte die Erde, die Rio so sehr liebt verkörpern. Auf dem Bild sieht man ein Mädchen, vermutlich Rio, die sich unter Wasser der Oberfläche entgegen streckt und vermittelt mir, dir Dringlichkeit der Flucht von Rio. Da ich die Farbe Blau und das Meer über alles liebe, ist es für mich ein sehr schönes, nicht überladenes Cover.

Die Charaktere:
Ich konnte mich unheimlich gut in die Protagonistin hineinversetzen. Ich verstand ihre Handlungen und spürte den Druck, der auf ihr lastete. Dennoch handelt sie öfter zu egoistisch. Da sie eine besondere Gabe hat muss sie einiges von ihrem wahren Wesen unterdrücken und ich spürte, fühlte mit ihr, wie schwer es ihr in manchen Situationen gefallen sein muss. Der Charakter von Maire war mir ein einfaches Rätsel. Ich wusste bis zum Schluss nicht, ob ich sie hassen oder mögen soll. Sie ist sehr geheimnisvoll und gibt nur häppchenweise Dinge von sich preis. True ist einer meiner liebsten Charaktere des Buches. Er ist Rios Ruhepol und strahlt für mich eine tiefe Gelassenheit aus. Er ist nicht perfekt und ich denke, das macht einen guten Charakter aus.

Die Story:
Die Geschichte wird im Präsens aus der Sicht der Protagonistin geschrieben. Ich finde dies hat die Autorin sehr gut umgesetzt und liest sich schnell und flüssig, hat man sich erst an den ungewöhnlichen Schreibstil gewöhnt. Leider geht die Handlung etwas schleppend voran. Die Spannungskurve ist dementsprechend erst im zweiten Drittel des Buches auf ihrem Höhepunkt. Trotz alle dem, entstehen wunderbare unvorhersehbare Handlungen, die das Buch sehr lesenswert machen.

Mein Fazit:
Ich war sehr zufrieden mit diesem Buch. Das Ende ist schön, lässt kaum Fragen offen und rundet die Geschichte sehr schön ab. Es hat so ziemlich alles, was ein guter Einzelband haben muss. Die Charaktere sind schön designed, die Stadt wird wunderbar umschrieben, es ist nicht immer zu ersehen, was als nächstes passier indes ist mal was komplett anderes als diese mainstream Dystopien und fantasy Bücher.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

34 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

fantasy, liebe, schlacht, fantasyroman, wesen

Die Prophezeiung der Volturne

Susanne O'Connell
E-Buch Text: 334 Seiten
Erschienen bei O'Connell Press, 11.09.2014
ISBN 9783945227077
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Volturne sind ein vollkommen neues Volk aus der Feder der Autorin Susanne O'Connell. Sie sind äußerlich Wasserwesen und haben sogar Kiemen, können jedoch nicht schwimmen.

Seit jeher, gibt es eine Prophezeiung: Eines Tages wird ein Erlöser kommen und wird das Volk unter dem Leitsatz „Werde zum Wasser“ wieder in ihre ursprüngliche Form zurück führen.


Der Auserwählte muss die drei Prüfungen im Alter von 16 bestehen, bevor dies geschehen kann.

Auch der junge Volturn Vagóor will sich diesen Prüfungen stellen, jedoch glaubt er nicht an die Prophezeiung und wird sogar von seiner Familie verstoßen.

Die Volturnin Mirihanna glaubt ganz fest an diese und stellt sich auch den Prüfungen, als erste weibliche Erlöserin.

Vagóor liebt Mirihanna und ist hin und hergerissen in seinem Glauben und in seiner Liebe zu dieser jungen Frau.

Gemeinsam machen sie sich auf in ein High Fantasy Abenteuer der besonderen Art.


Die Autorin Susanne O'Connell hat eine völlig neue Welt erschaffen in der die einzigen Bekannten Völker die Menschen und Drachen sind.

Man kann sich unheimlich gut in die Charaktere hinein versetzen und Handlungsstränge sehr gut nachvollziehen. Es kommen keine Widersprüche auf und das findet man heutzutage eher selten.


An manchen Stellen im Buch, ging es ganz schön zur Sache und manche Szenen, werden wirklich sehr detailliert beschrieben und ist demnach nicht für schwache Mägen.

Dennoch passt es sehr gut, denn man kann sich wie gesagt sehr gut mit den Charakteren identifizieren.


Auch sind die beiden Protagonisten Vagóor und Mirihanna, mir ihren vollkommen unterschiedlichen Ansichten wie Yin und Yang und gleichen sich wunderbar aus.


Meine Kritikpunkte sind allerdings, die vielen Namen, die ich mir zu Anfang nicht merken konnte und immer wieder durcheinander kam, allerdings gewöhnt man sich später daran.

Ein weiterer ist, dass es mir gegen Ende hin so vorkam, als müsse alles sehr schnell zuende gehen, was jedoch auch zwei Sichtweisen gesehen werden kann. Entweder wollte die Autorin es schnell zuende bringen oder dem Leser das Gefühl vermitteln, dass es  Vagóor einfach zu schnell ging. Sehr gehetzt und so weiter.

Zum Abschluss kann ich nur sagen: Es ist ein wunderbares Buch, dass es sich auf jedenfall zu Lesen lohnt. Es ist trotz Fantasyelemente sehr realitätsnah, gerade was Handlungen und Gefühle angeht und es liest sich erstaunlich schnell.


Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sternen und wird bestimmt noch öfter von mir gelesen werden. Vielen Dank Susanne O'Connell für dieses Leseerlebnis.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

180 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

dämonen, engel, höllenflüstern, jana, hölle

Die Dämonenfängerin - Höllenflüstern

Jana Oliver , Maria Poets
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.10.2014
ISBN 9783596188611
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(600)

1.033 Bibliotheken, 7 Leser, 4 Gruppen, 107 Rezensionen

fantasy, götter, liebe, jugendbuch, mythologie

Mythos Academy - Frostfluch

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 20.08.2012
ISBN 9783492702485
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.171)

1.885 Bibliotheken, 19 Leser, 3 Gruppen, 54 Rezensionen

liebe, götter, griechische mythologie, unterwelt, fantasy

Göttlich verloren

Josephine Angelini , Hanna Hörl , Simone Wiemken
Buch: 512 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2014
ISBN 9783841501387
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(381)

797 Bibliotheken, 7 Leser, 21 Gruppen, 137 Rezensionen

tod, fenestra, fantasy, liebe, meridian

Meridian - Dunkle Umarmung

Amber Kizer , Karin Dufner
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei PAN, 05.10.2009
ISBN 9783426283011
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
129 Ergebnisse