Hannasbuecherwelts Bibliothek

131 Bücher, 80 Rezensionen

Zu Hannasbuecherwelts Profil
Filtern nach
132 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

167 Bibliotheken, 18 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

mythos academy, jennifer estep, bitterfrost, liebe, greife

Bitterfrost

Jennifer Estep , Michaela Link
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2017
ISBN 9783492703833
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

147 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

fantasy, penhaligon, kendare blake, magie, intrigen

Der Schwarze Thron - Die Königin

Kendare Blake , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 25.09.2017
ISBN 9783764531478
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

194 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

liebe, gabe, dalbreck, chronik der verbliebenen, vertrauensfrage

Die Chroniken der Verbliebenen - Die Gabe der Auserwählten

Mary E. Pearson , Barbara Imgrund
Fester Einband: 350 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 26.10.2017
ISBN 9783846600528
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

113 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 57 Rezensionen

dschinn, nalia, nalia tochter der elemente, salomons siegelring, zauberei

Nalia, Tochter der Elemente - Der Jadedolch

Heather Demetrios , Gabriele Burkhardt
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 13.10.2017
ISBN 9783423717472
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dieser orientalisch angehauchte Fantasyroman konnte mich durch den Klappentext und das wirklich neugierig machende Cover in seinen Bann ziehen.


Der Einstieg ins Buch gelang mir gut. Nalia ist ein sehr spannender und tiefgründiger Charakter, dessen Geschichte und Beweggründe man aber erst im Laufe des Buches erfährt. Deshalb waren für mich viele ihrer Handlungen im ersten Teil des Buches nicht ganz nachvollziehbar und so habe ich sie erst im zweiten Teil lieb gewonnen. Trotzdem ist sie eine sympathische Protagonistin, die durch ihre magischen Fähigkeiten wirklich interessant ist.


Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und es ist auch zumeist recht spannend.


Die Autorin hat es geschafft eine richtig tolle und vielschichtige Welt zu erschaffen, die ich mir wunderbar vorstellen konnte.


Trotz all dieser tollen Dinge konnte mich das Buch einfach nicht fesseln. Es zog sich im Mittelteil wie Kaugummi und ich für meinen Teil schiebe die Leseunlust auf das Dschinn-Thema. Ich denke mal, dass ich einfach keine Orientbücher mag und dies wohl der Hauptgrund war, warum mir das Lesen so unheimlich schwer viel.


Außerdem ging mir die Dreiecksbeziehung zwischen Malek, Raif und Nalia ziemlich auf die Nerven. Obwohl Malek Nalia sehr oft gequält hat, hat sie stellenweise doch das Gefühl, dass sie ihm unrecht tut und ihn doch gerne hat. Sorry, aber das konnte ich echt nicht nachvollziehen.


Auch die Beziehung zwischen Raif und Nalia hat mich einfach überrumpelt. Ich hatte nicht mal das Gefühl, dass sie einander gern hatten, da wurden schon die ersten "Ich liebe dich"-Sätze raus gehauen. Das zwischen den beiden ging mir einfach viel zu schnell.


Fazit

Tolles Setting in Verbindung mit einem tollen Schreibstil und einer sympathischen Protagonistin. Trotzdem hat es mir nicht gefallen, weil es mich einfach überhaupt nicht fesseln konnte und die Liebesbeziehung mich gestört hat.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

110 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

fantasy, magie, jugendbuch, die magie der lüge, nicole gozdek

Die Magie der Lüge

Nicole Gozdek
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.09.2017
ISBN 9783492704380
Genre: Fantasy

Rezension:





Der Einstieg ins Buch gelang mir sehr leicht. Man lernt direkt zu Anfang Anderta und ihren Lebensgefährten vor der Veränderung der Wirklichkeit kennen. 


Ich mochte die Protagonistin Anderta leider nicht so gerne wie zum Beispiel Tirasan. Ich empfand sie als eine recht nervige und teilweise auch dämliche Protagonistin. Ihre Handlungen waren für mich leider kaum nachvollziehbar und ich war um ehrlich zu sein die meiste Zeit am Kopf schütteln. Selten war mir eine Protagonistin so unsympathisch.


Der Schreibstil konnte mich dieses Mal leider nicht so ganz überzeugen. Die bunte, magische Welt aus dem ersten Band wurde immer nur ganz kurz erwähnt, viele Orte quasi nicht beschrieben und so blieb die magische Welt dieses Mal leider sehr blass und nicht sehr lebendig.


Leider fand ich auch, dass ganz viele Situationen nur angerissen wurden. Zum Beispiel wurde jemand  (zum x-Mal) entführt und das haben dann alle Charaktere einfach so hingenommen und es wurde gefühlsmäßig kaum auf die Situation eingegangen. Da hätten ein paar Seiten mehr dem Buch auf jeden Fall gut getan.


Fazit

Die Idee und das Setting ist schon wie im ersten Buch unheimlich toll gewesen. Die Handlung allerdings konnte mich an vielen Stellen nicht überzeugen und die absolut nervige Protagonistin Anderta hat mir leider auch ein wenig den Spaß am Lesen genommen.

Wem allerdings der erste Band gut gefallen hat, sollte Vollständigkeit halber auch den zweiten Band lesen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(159)

451 Bibliotheken, 18 Leser, 1 Gruppe, 137 Rezensionen

zukunft, geheimnisse, liebe, lügen, freundschaft

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Katharine McGee , Franziska Jaekel
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 23.08.2017
ISBN 9783473401536
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der Schreibstil war angenehm und das Buch ließ sich sehr gut lesen. Allerdings gab es für mich bei den knapp 500 Seiten ab und an auch einige Längen, die mich ein wenig im Lesefluss bremsten.


Man lernt nach und nach die vielen Charaktere kennen. Dadurch, dass die Geschichte aus ihren Perspektiven erzählt wird, bekommt man Einblicke über ihre Gedanken, Gefühle, aber auch ihre Geheimnisse. Tatsächlich hat jeder der Charaktere die ein oder andere Leiche im Keller und jeder der Protagonisten hat irgendwo eine Verbindung zueinander.


Grade die Intrigen und Geheimnisse machten das Buch lesbar, aber auch durch aktuelle Themen wie Drogen, Social Media und Homosexualität war das Buch einfach mal was anderes. Zudem hatte ich um ehrlich zu sein auch etwas ganz anders erwartet. Somit hat mich "Beautiful Liars" an vielen Stellen positiv überrascht.


Das Ende hat mir dafür leider überhaupt nicht gefallen. Der Spannungsbogen war grade am Ende unheimlich stark und ich wollte natürlich wissen, wer denn nun vom Dach des Towers fallen würde, aber das Ergebnis hat mir leider überhaupt nicht gefallen. Ich kann es einfach nicht leiden, wenn mein Lieblingscharakter im Buch stirbt ;) Trotzdem fand ich es richtig gut, dass man quasi erst mit den letzten Seiten erfährt, wen es trifft, denn so rätselte ich knapp 500 Seiten rum und so ging die Spannung nicht verloren.


Zum Schluss muss ich sagen, dass mich das Buch wirklich positiv überrascht hat, da ich echt davon ausgegangen bin, dass es mich nicht lange würde fesseln können. Hierbei wurde ich vom Gegenteil überzeugt. Trotzdem empfand ich es an einigen Stellen ein wenig langatmig, wodurch das Buch ab und an ein wenig zäh war.


Fazit

Wer auf Glamour, Geheimnisse und Sci-Fi steht, sollte sich "Beautiful Liars" nicht entgehen lassen. Das Jugendbuch überzeugt mit aktuellen Themen im futuristischen Kleid ;)

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

59 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

pastor, meredith winter, ladythriller, blutpsalm, liebe

Blutpsalm

Meredith Winter
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Sommerburg Verlag, 01.09.2017
ISBN 9783981872217
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich lese zwar meist Fantasy, aber ab und an kann ich es einfach nicht lassen und lese auch gerne mal einen Krimi. "Blutpsalm" hat da einfach perfekt gepasst, es ist sowohl ein Krimi, als auch ein Liebesroman.


Tatsächlich ist beides gleich stark im Buch vertreten und ich könnte jetzt nicht sagen, was überwiegt. Das tolle daran ist, dass beides gut zusammen harmoniert.


Der Protagonist Jonathan, der als jungfräulicher Pfarrer eine unheimlich spannende Rolle spielt, hat mir wirklich gut gefallen. Ich fand ihn sehr authentisch und konnte alle seine Handlungen gut nachvollziehen. 

Die Protagonistin Marlene mochte ich auch ganz gerne. An manchen Stellen konnte ich ihre Handlungen nicht immer nachvollziehen, trotzdem fand ich die Liebesgeschichte zwischen den beiden sehr angenehm. 


Der Schreibstil hat mir gut gefallen, auch wenn ich sonst den Schreibstil in der 3. Person nicht so mag. Das Setting mochte ich ganz gerne. Grade bei Krimis, die in kleinen Dörfern spielt, habe ich immer das Gefühl, dass es jeden treffen kann und das mag ich total. Auch die Spannung kommt nicht zu kurz. In wirklich kurzer Zeit spannte die Autorin einen Spannungsbogen, der erst mit den letzten Seiten nachließ, auch wenn schon viel früher klar war, wer der Mörder ist.


Das einzige was ich schade fand, war die Seitenanzahl. Mit 208 Seiten ist der Liebeskrimi doch recht kurz geraten. Ich hätte mir hier ein paar Seiten mehr gewünscht.  


Fazit

Wer auf der Suche nach Spannung und Erotik ist, sollte sich "Blutspalm" nicht entgehen lassen. An der ein oder anderen Stelle ist das Buch ein bisschen blutig und deshalb nichts für jüngerer Leser. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(204)

425 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 157 Rezensionen

gift, liebe, fantasy, melinda salisbury, jugendbuch

Goddess of Poison - Tödliche Berührung

Melinda Salisbury , A. M. Grünewald
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 19.09.2016
ISBN 9783845815138
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Dieses Buch lag schon ewig auf meinen Sub. Jetzt im Nachhinein bin ich froh, dass ich es endlich von meinem Sub befreien konnte.



Das Setting und die Idee fand ich einfach genial. Ich fand es unheimlich spannend in Twyllas Welt abzutauchen und ihre Geschichte zu verfolgen. Die magisch angehauchte Welt übte auf mich ihren ganz besonderen Zauber aus und ich konnte das Buch zeitweise kaum aus der Hand legen.



Die Protagonistin Twylla dagegen konnte mich nicht ganz so überzeugen wie die Idee der Geschichte. Sie gehört einfach zu der Sorte Protagonistin "naives, unselbständiges Prinzesschen". Da das leider nicht so meinen Geschmack trifft, konnte sie mich nicht in ihren Bann ziehen. Die Beziehung zwischen ihr und Lief mochte ich allerdings sehr, da Lief ein authentischen Charakter ist, der mit seiner eigenen Geschichte wirklich ein Sympathieträger ist.



Der Schreibstil hat mir ganz gut gefallen. Ich fand, dass "Goddess of Poison" sich sehr angenehm liest und auch die Spannung war die meiste Zeit vorhanden. Ab und an gab es leider Durststrecken, bei denen die Handlung der Geschichte nicht wirklich vorwärts ging. Trotzdem las sich das Buch gut.


Fazit

Die tolle Idee der Geschichte und das Setting haben mich wirklich überzeugt. Das Buch ist die meiste Zeit spannend und es gibt auch überraschende Wendungen, die den gesamten Lauf der Geschichte ändern, sodass das Buch nicht vorhersehbar ist, was ich wirklich gut fand. Mit der Protagonistin Twylla wurde ich leider nicht warm, da ich ihre Beweggründe oft nicht nachvollziehen konnte.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(142)

234 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 133 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, aditi khorana, märchen, amrita am ende beginnt der anfang

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Aditi Khorana , Peter Klöss
Fester Einband
Erschienen bei Dressler, 21.08.2017
ISBN 9783791500560
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Was das Cover und der Klappentext schon andeuten: Es wird orientalisch.


Gleich zu Anfang lernen wir Amrita, die Prinzessin von Shalingar kennen. Sie ist eine unheimlich tolle Protagonistin, die durch ihre liebevollen Charaktereigenschaften sich direkt in mein Herz geschlichen hat. Daher kann ich auch die ein oder andere naive Handlung von ihr verkraften. 


Das Setting ist toll. Aditi Khorana hat mit diesem Buch eine tolle und wirklich phantastische Welt erschaffen, die durch ihre Vielschichtigkeit mich direkt in ihren Bann gezogen hat. 


Der Schreibstil ist angenehm und recht einfach gehalten und durch kurze Kapitel, konnte ich das Buch fast in einem Rutsch durchlesen. Ich muss sagen, dass mich das Buch ab der ersten Seite in sein Bann gezogen hat und auch bis zum Schluss war es durchweg spannend.


"Amrita" würde ich nicht zu den typischen Jugend-Fantasybüchern zählen, da es an vielen Stellen sehr tiefgründig und mich oft zum Nachdenken gebracht hat. Ich muss sagen, dass ich mir unter dem Klappentext was anderes vorgestellt habe, aber trotzdem wurde ich nicht enttäuscht.


Das Ende konnte mich leider nicht ganz überzeugen. Ich fand es einfach nicht passend und ich muss sagen, dass ich es sehr schade finde, dass hier nicht lieber noch ein zweiter Band geschrieben wurde, denn ich als Leser hab am Ende einfach nicht verstanden was sich die Autorin dabei gedacht hat.


Fazit

"Amrita" hat mich zu Anfang und am Ende sehr stark überrascht. Ich habe mir unter dem Buch ein wenig was anderes vorgestellt, doch es konnte mich trotzdem überzeugen. Durch die tolle phantastische Welt und den magischen Wesen, die an der ein oder anderen Stelle auftauchen, hebt sich das Buch ganz klar von anderen Büchern in diesem Genre ab.



  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(226)

480 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 184 Rezensionen

fantasy, cora carmack, stormheart, sturm, liebe

Stormheart - Die Rebellin

Cora Carmack , Birgit Salzmann , Alexandra Rak , Carolin Liepins
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 22.05.2017
ISBN 9783789104053
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der Einstieg ins Buch gelang mir gut. Man lernt gleich zu Beginn Rora kennen und ich merkte sehr schnell, dass sie nicht ganz mein Fall ist. Mit der Protagonistin Rora wurde ich leider nicht ganz warm. Sie wirkte auf mich nicht wirklich authentisch, wogegen Lock, der Sturmjäger mir unheimlich gut gefallen hat. Trotzdem freue ich mich sehr darauf zu wissen, wie es mit den beiden im nächsten Band weiter geht.


Der leichte und angenehm zu lesende Schreibstil machten "Stormheart" zu einem kurzweiligen Lesevergnügen.  Ich war wirklich innerhalb eines Tages mit dem Buch fertig :)


Das Buch lässt mit vielen Geheimnissen und Intrigen viel Spielraum für Spekulationen und Theorien, was ich echt toll finde. Manche Geheimnisse waren zwar doch sehr offensichtlich, trotzdem fand ich das sehr unterhaltsam und grade das hat das Buch so spannend gemacht.


Die Fähigkeit Stürme zu kontrollieren, war für mich etwas ganz neues. Ich finde es immer toll, wenn Bücher auch mal erfrischend anders sind als der durchschnittliche Jugend- Fantasy-Roman, deswegen fand ich das Buch so faszinierend und spannend. Die Idee fand ich wirklich gut und auch die Umsetzung hat mir gut gefallen.


Fazit

Die Idee und die Umsetzung des Buches haben mir unheimlich gut gefallen. Die Protagonistin konnte mich leider nicht ganz überzeugen. Deshalb gibt es für dieses wirklich gute Buch mit tollen Fantasyelementen leider einen Stern Abzug.



  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(152)

379 Bibliotheken, 22 Leser, 0 Gruppen, 106 Rezensionen

zeitreise, eva völler, liebe, auf ewig dein, jugendbuch

Auf ewig dein

Eva Völler
Fester Einband
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 21.07.2017
ISBN 9783846600481
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Vorweg muss ich sagen, dass ich die Zeitenzauber-Reihe nicht gelesen habe. Man kann "Auf ewig dein" aber auch unabhängig von der Trilogie lesen, da so vieles im Buch wiederholt und erklärt wird, so dass ich mich unheimlich gut in der Geschichte zurecht gefunden habe.

Der Schreibstil ist toll. Ich mag diesen witzigen Schreibstil von ihr total gerne. Das Buch liest sich durchweg angenehm und zumeist ist es auch spannend.

Die Protagonisten Ole, Fatima und Walter mochte ich total gerne. Jeder von ihnen hatte unterschiedliche Charakterzüge und Eigenarten, die liebevoll in die Geschichte geschrieben wurden. Ich fand alle drei sehr authentisch und sie sorgten dafür, dass das Buch an vielen Stellen sehr lustig war. Mit der Protagonistin Anna dagegen konnte ich mich leider nicht ganz so gut identifizieren. Sie wirkt an vielen Stellen naiv und unselbstständig. Ich persönlich stehe nun mal auf starke Protagonisten, deshalb fand ich Sebastiano um einiges sympathischer als Anna. Die Liebesgeschichte der beiden fand ich, obwohl Anna in dem Buch nicht mein Lieblingscharakter war, unheimlich harmonisch und ziemlich gut.

Ich liebe Zeitreisegeschichten und fand das Setting insgesamt richtig gut. Was ich ein wenig schade fand ist, dass viele spannende Szenen oft durch alltägliche Szenen abgelöst wurden, was ehrlich gesagt meinen Lesefluss ein wenig gestört hat. Deshalb konnte ich das Buch auch nicht wirklich am Stück lesen, weil oft spannende Szenen quasi kaputt gemacht wurden und so wirkte das Buch stellenweise leider langatmig.

Interessant finde ich, dass es am Ende kein Cliffhanger gibt, obwohl es auf jeden Fall einen zweiten Teil geben wird. Egal, ich bin auf jeden Fall gespannt, was die Autorin noch so in petto hat.

Fazit

Das Buch hat mir gut gefallen. Es überzeugt mit Action, Zeitreisen und einer süßen Liebesgeschichte. Wer die Edelsteintrilogie mag, sollte sich "Auf ewig dein" auf jeden Fall mal näher anschauen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

98 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

liebe, david levithan, andrea cremer, was andere menschen liebe nennen, fantasyroma

Was andere Menschen Liebe nennen

David Levithan , Andrea Cremer , Bernadette Ott
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei cbt, 26.06.2017
ISBN 9783570163559
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der Klappentext hat mich zu Beginn extrem neugierig auf das Buch gemacht. Besonders gut gefiel mir, dass es scheinbar eine Liebesgeschichte mit leichten Fantasy-Zügen sein sollte.


Der Einstieg ins Buch gelang mir sehr gut. Man ist direkt im Geschehen und lernt gleich zu Anfang wie Stephen als unsichtbarer Jugendlicher in einer Großstadt wie New York lebt. Das Setting hat mir gut gefallen und der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen. Es gibt keine ultra langen Sätze und viel wörtliche Rede.


Was mir direkt aufgefallen ist, dass ich unheimlich mit Stephen und Elizabeth mit gelitten habe. Selten konnte ich mich so mit den Charakteren identifizieren wie in diesem Buch. Ich fand beide Protagonisten und im übrigen auch alle anderen Charaktere unheimlich sympatisch und auf mich wirkten sie sehr authentisch. An der ein oder anderen Stelle hätte ich mir ein bisschen weniger Naivität von den Protagonisten gewünscht, da dies aber ein Jugendroman ist, ist das durchaus in Ordnung.


In diesem Buch geht es teils um die erste große Liebe, homosexuelle Liebe wird auch positiv erwähnt und insgesamt ist das Buch meiner Meinung nach eher für ein jüngeres Publikum geschrieben worden. An manchen Stellen fand ich persönlich die Liebesgeschichte zu flach, das kann aber auch einfach Geschmackssache sein.


Wer hier eine romantische Liebesgeschichte erwartet und generell nichts mit Fantasy am Hut hat, sollte nicht zu diesem Buch greifen. Besonders am Ende tritt nämlich die Liebesgeschichte in den Hintergrund und es dreht sich quasi hauptsächlich um die fantastische Geschichte.


Fazit

Mir hat "Was andere Menschen Liebe nennen" richtig gut gefallen. Nach meinem Geschmack bietet das Buch die perfekte Mischung aus Fantasy und Liebesgeschichte. Die Protagonisten wirkten sehr lebendig und das Setting war auch überzeugend. Meiner Meinung nach ist die Liebesgeschichte ein wenig flach und ich hätte mir ein wenig mehr Tiefgang gewünscht. Das Buch ist außerdem eher für ein jüngeres Publikum gedacht.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(237)

520 Bibliotheken, 12 Leser, 2 Gruppen, 112 Rezensionen

stefanie hasse, fantasy, bücher, book elements, bookelements

BookElements - Die Magie zwischen den Zeilen

Stefanie Hasse
Flexibler Einband: 232 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.09.2015
ISBN 9783551300423
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(114)

380 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

schattendiebin, fantasy, hexen, catherine egan, jugendbuch

Schattendiebin – Die verborgene Gabe

Catherine Egan , Katharina Diestelmeier
Fester Einband: 414 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 24.01.2017
ISBN 9783473401475
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der Klappentext von "Die Schattendiebin" hatte es mir direkt angetan. Es klingt einfach mal nach einer wirklich neuen und interessanten Idee.

Der Schreibstil gefiel mir ziemlich gut. Das Buch war angenehm zu lesen und es war durchweg spannend. 


Die Protagonistin Julia mochte ich persönlich überhaupt nicht. Ich konnte zu keiner Zeit nachvollziehen warum sie bestimmte Sachen gemacht hat. Ich fand sie leider überhaupt nicht authentisch. Auch alle anderen Charaktere wirkten für mich leider nicht sehr lebendig und deshalb konnte ich mich kaum mit ihnen identifizieren. 


Dank des Klappentextes kommt auch überhaupt nicht raus, um was es im Buch eigentlich gehen soll. Deshalb hat es doch recht lange gedauert bis ich wusste wie sich die Geschichte entwickeln könnte. Mir hat das leider nicht so gut gefallen, da ich einfach mit etwas ganz anderem gerechnet hatte. Trotzdem fand ich die Grundidee nicht schlecht, nur leider wurde sie meiner Meinung nach nicht so toll umgesetzt. 


Fazit

Leider konnte mich das Buch nicht umhauen. Das Cover ist mega, aber das Buch an sich war leider nur ganz okay. So ziemlich alle Charaktere fand ich ziemlich leblos und vor allem Julia, die Protagonistin mochte ich nicht wirklich. Der Schreibstil war ganz gut, trotzdem kam ich nicht wirklich in die Geschichte rein.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

69 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

dämonen, elfen, freundschaft, zwerge, intrigen

Die Dämonenakademie - Die Inquisition

Taran Matharu , Michael Pfingstl
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 22.05.2017
ISBN 9783453269934
Genre: Fantasy

Rezension:

Nach dem wirklich gelungene ersten Teil der Reihe musste ich einfach auch den nächsten Teil lesen und ich kann euch sagen, dass ich auch den zweiten Teil sehr gelungen finde.


Der Einstieg ins Buch gelang mir unheimlich gut. Der letzte Teil endete mit einem fiesen Cliffhanger. Auch wenn der zweite Band mit einem Zeitsprung von einem Jahr an den ersten Teil anknüpft, ist man direkt wieder mitten im Geschehen. Der Band "Die Inquisition" heißt nicht umsonst so, denn Fletcher wurde des Hochverrats angeklagt und stellt sich zu Beginn des Buches der Anklage. Dies war ein wirklich spannender Einstieg ins Buch, denn mit dem Ausgang des Prozesses hat glaube ich kein Leser gerechnet, aber lasst euch überraschen ;)


Der Schreibstil ist genau wie schon beim ersten Mal sehr flüssig und leicht zu lesen und dieses mal hatte ich auch keine Schwierigkeiten in die Geschichte rein zu kommen. Ich fand die Geschichte durchweg spannend, denn es wurden nach und nach so einige Geheimnisse gelüftet und man erfährt mit der Zeit ziemlich viel über Fletchers Herkunft, was ich richtig gut finde. 


Was ich wirklich toll an der Reihe finde ist, dass sie voll ist von vielen verschiedenen Wesen wie Dämonen, Orks, Zwergen, Elfen, aber auch Menschen. Diese Verschiedenheit bringt natürlich auch Missgunst und Rassismus hervor und Taran Matharu versteckt hier ganz unauffällig die Botschaft, dass alle Wesen toll sind und keiner auf Grund seiner Art/Rasse ausgeschlossen sein sollte. Trotzdem finde ich die Altersangabe von 12 Jahren tatsächlich ein wenig zu niedrig, da in diesem Buch durchaus Köpfe und andere Gliedmaßen rollen ;)


Fazit

"Die Inquisition" ist ein toller Jugend-Fantasy-Roman, der  unheimlich tolle Wendungen und Überraschungen in petto hat. Wer auf Magie, Orks und Zwerge steht, sollte sich die "Die Dämonenakademie"-Reihe auf gar keinen Fall entgehen lassen! 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

multimedial, andere welte, geschichte, augmented reality, ich-erzählerin

Sumerland 1

Johannes Ulbricht
Flexibler Einband
Erschienen bei Panini, 22.08.2016
ISBN 9783833233555
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(160)

412 Bibliotheken, 16 Leser, 1 Gruppe, 100 Rezensionen

fantasy, kendare blake, penhaligon, magie, königin

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Kendare Blake , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 09.05.2017
ISBN 9783764531447
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(234)

551 Bibliotheken, 16 Leser, 1 Gruppe, 108 Rezensionen

fantasy, liebe, attentäter, verrat, das herz des verräters

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Mary E. Pearson
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 26.05.2017
ISBN 9783846600429
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Kuss der Lüge" war bisher mein absolutes Jahreshighlight. Deshalb hab ich mich unheimlich gefreut als ich die Fortsetzung "Das Herz des Verräters" vorab lesen durfte.


Das Cover ist genauso genial wie schon sein Vorgänger. Dieses Mal sieht es zwar ganz anders aus, trotzdem gefällt mir der Stil unheimlich gut.


Der Schreibstil ist wie gewohnt super zu lesen und riss mich auch die meiste Zeit mit und so hab ich das Buch innerhalb kürzester Zeit gelesen.


Die Geschichte beginnt genauso spannend wie der erste Band geendet hat. Man ist direkt mitten im Geschehen und man lernt sofort eine komplett neue Welt kennen.


Lia ist mal wieder eine unheimlich tolle Protagonistin. Sie ist clever, selbstbewusst und selbstbestimmt. Diese drei Eigenschaften machen sie zu einer meiner Lieblingsprotagonisten, denn sie lässt sich von niemand in die Schranken weisen, egal wie verzwickt die Lage auch sein mag.


Neben den alten Charakteren aus Band eins stoßen auch einige neue und wirklich interessante Charaktere dazu z.B. der Komizar. Er ist so wunderbar böse und es bereitete mir viel Spaß  seine guten wie auch schlechten Seiten und vor allem seine Vergangenheit kennen zu lernen. Hieran sieht man sehr deutlich, dass die Autorin jeden Charakter unheimlich authentisch wirken lassen konnte, denn ich konnte genauso mit dem Komizar leiden, wie ich ihn auch in anderen Momenten abgrundtief hassen konnte. Außerdem erfährt man endlich auch ziemlich viel aus Kadens früherem Leben, was für sehr viele überraschende Momente sorgt und ich bin immer noch unheimlich neugierig, welche Rolle seine Herkunft spielen wird.


Das einzige was mir an diesem Buch nicht gefallen hat, ist, dass einfach zu wenig passiert. Es werden viele Geheimnisse gelüftet und man erfährt vieles über Venda, doch trotzdem war mir das Buch ein wenig zu ereignislos. Ich hätte mir mehr Action und mehr Spannung gewünscht, die leider erst im letzten Drittel aufkommen.


Fazit

Der zweite Band von "Die Chroniken der Verbliebenen" konnte mich nicht ganz so mitreißen wie der erste Band. Er ist um einiges ruhiger, allerdings erfährt man hier aber so viel mehr über Lias, Rafes und Kadens Welt. Es hat mir unheimlich viel Spaß bereitet Band zwei zu lesen und freue mich natürlich schon auf den dritten Band. Ich hoffe nur, dass hier wieder mehr Action stattfindet ;)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(357)

965 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 70 Rezensionen

fantasy, winter, sommer, liebe, wettermagie

Der Winter erwacht

C.L. Wilson , Anita Nirschl
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.07.2015
ISBN 9783404208005
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(251)

562 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

fantasy, liebe, magie, winter, sommer

Wenn der Sommer stirbt

C.L. Wilson , Anita Nirschl
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.07.2015
ISBN 9783404208012
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(116)

261 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 70 Rezensionen

superhelden, jennifer estep, karma girl, piper verlag, bigtime

Karma Girl

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2017
ISBN 9783492280372
Genre: Fantasy

Rezension:

Da ich ein riesen Jennifer Estep Fan bin, musste ich natürlich "Karma Girl" lesen. Der Klappentext verspricht ein lustiges und heldenhaftes Buch.


Der Einstieg gelang mir zwar ganz gut, doch ich fand, dass die Handlung danach ziemlich schnell flacher wurde. Erst als Carmen dann Bekanntschaft mit Striker machte, kam wieder mehr Bewegung in die Story.


Der Schreibstil gefiel mir wie immer gut. An manchen Stellen war die folgende Handlung doch sehr vorhersehbar, was leider ein wenig die Spannung weggenommen hat.


Das Setting hat mir ziemlich gut gefallen, denn ich muss schon zugeben, dass ich ein heimlicher Fan von Superhelden bin. Auch die Charaktere Carmen und Striker haben mir unheimlich gut gefallen. Ich fand, dass beide einfach unheimlich gut harmoniert haben und fand auch die erotischen Szenen eigentlich ziemlich gut.


Wer kein Fan von Superhelden und Schurken ist, sollte meiner Meinung nach nicht zu diesem Buch greifen. Es ist voll von Superheldenklischees, die auf Dauer doch ein wenig nerven könnten.


Das Ende hat mir übrigens unheimlich gut gefallen und hat richtig Lust auf den zweiten Band der Reihe gemacht.



Fazit

Für mich war "Karma Girl" leichte und lustige Kost, die mich aber nicht die ganze Zeit unterhalten konnte. Es gab ab und an doch einige Stellen, die sich ein wenig gezogen haben. Auch fand ich das Buch an vielen Stellen sehr vorhersehbar, was auch einen Teil der Spannung wegnahm. Trotzdem punktete das Buch durch viele lustige Stellen, aber auch besonders durch authentische, wenn auch naive und leicht verrückt wirkende Charaktere.



  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(124)

276 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 66 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, liebe, fluch, alchemie

Secret Fire - Die Entfesselten

C.J. Daugherty , Carina Rozenfeld , Peter Klöss
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 20.02.2017
ISBN 9783789133404
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Secret Fire- Die Entflammten" fand ich einfach nur großartig. Deshalb stand für mich fest, dass ich auch den zweiten Band unbedingt lesen muss. 


Der Einstieg ins Buch gelang mir ganz gut. Klar, einen Moment hat es schon gedauert bis ich mich wieder an sämtliche Charaktere und Handlungen erinnern konnte, aber trotzdem kam ich sehr leicht wieder in die Geschichte rein. Auch die Spannung war gleich wieder da, denn die Handlung schließt komplett wieder an die vorherige Geschichte an und es geht direkt mit Action weiter. 


Auch die Charaktere fand ich wieder genauso toll wie bei Band eins. Ich mochte aber diesmal neben den Protagonisten Louisa sehr gerne, weil sie dieses Mal sehr viele Gefühle und Verständnis gezeigt hat. Auch gab es einige tolle romantische Szenen, die mir wirklich gut gefallen haben. 


Zum Schreibstil kann ich auch nicht mehr sagen als beim letzten Mal. Ich fand ihn einfach super zu lesen und es hat auch dieses Mal wirklich Spaß gemacht Sacha und Taylor bei ihrem Abenteuer zu begleiten. Ich fand es zwar doch sehr vorhersehbar, dass die beiden Sacha natürlich retten konnten, aber das liegt vermutlich daran, dass "Secret Fire" einfach auch ein Buch für Jugendliche ist.


Fazit

Insgesamt hat mir auch Band zwei gut gefallen. Ich fand die Handlung zwar ein wenig vorhersehbar und eher einfach gehalten, aber das Buch hat mir trotzdem sehr gut gefallen. Wer den ersten Band so gut fand wie ich, sollte auch Band zwei auf jeden Fall lesen!



  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

witz und weisheiten des tyrion lennister, tyrion lannister, zitate, dasliedvoneisundfeuer, illustrationen

Witz und Weisheiten des Tyrion Lennister

George R.R. Martin , Andreas Helweg , Jörn Ingwersen
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 27.03.2017
ISBN 9783764531577
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ich als großer Game of Thrones Fan wollte natürlich unbedingt dieses Buch lesen. Es ist ein eher schmales, kleines Büchlein, aber es ist voll von vielen tollen Zitaten.


Die verschiedenen Zitate sind in 14 unterschiedlichen Kategorien eingeteilt, sodass man das passende Zitat für den richtigen Anlass sehr schnell finden kann. Das Buch ist liebevoll gestaltet und macht optisch schon etwas her.


Dadurch, dass das Buch mit 160 Seiten ziemlich kurz ist, war ich bereits nach kürzester Zeit leider schon durch. Trotzdem haben mich viele Zitate schmunzeln lassen, da ich mich teilweise wieder an die Szenen in der Serie erinnern konnte. Es hat einfach Spaß gemacht Tyrions "Weisheiten" zu lesen.


Hier mal eine kleine Auswahl meiner Favoriten:


"Schlafen ist gut, und Bücher sind noch besser"



"Ein Lennister begleicht stets seine Schulden" 



"In diesem Herbst fallen die Könige wie die Blätter" 


Ich persönlich glaube, dass sich dieses Buch besonders als Geschenk für echte Game of Thrones Fans anbietet. Alle anderen könnten mit den Zitaten wahrscheinlich nicht viel anfangen.


Fazit 

"Witz und Weisheiten des Tyrion Lennister" ist eine tolle Sammlung seiner besten Sprüche. Dieses Buch bietet sich besonders als Geschenk für echte Fans an und bringt tolle Erinnerungen wieder hervor. Trotzdem ist es leider ziemlich kurz, aber ein Muss für echte Fans der Bücher und der Serie. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(151)

329 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 104 Rezensionen

elfen, holly black, fantasy, der prinz der elfen, prinz

Der Prinz der Elfen

Holly Black , Anne Brauner
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbt, 03.04.2017
ISBN 9783570164099
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich habe von Holly Black schon das ein oder andere Buch gelesen und fand nicht nur ihren Schreibstil sehr angenehm, sondern auch ihre Geschichten toll. Deshalb wollte ich dieses Buch unbedingt lesen.

Ich bin am Anfang in die Geschichte mehr oder weniger "gestolpert", da mir nicht nur der Schreibstil es schwer gemacht haben, sondern auch das ganze Setting.

Die Geschichte wird aus der Sicht eines Erzählers erzählt und ich wusste an vielen Stellen überhaupt gar nicht von wem nun die Rede ist. Das war oft verwirrend und störte meinen Lesefluss.

Obwohl Holly Black Fairfold wirklich schön beschrieben hat, fühlte ich mich in diesem Setting einfach nicht wohl. Ich kann es nicht genauer erklären, aber mir persönlich hat das Setting leider nicht so gut gefallen.

Die beiden Geschwister Hazel und Ben, die neben dem Prinzen die Protagonisten im Buch sind, fand ich beide ziemlich gut. Sie ist die Stürmische und Mutige, Ben dagegen ist ein eher ruhiger und einfühlsamer Charakter. Beide ergänzen sich super und haben ziemlich gut zusammen harmoniert.

Für mich baute sich schnell ein Spannungsbogen auf, der aber nach den erste 150 Seiten leider wieder abbaute. Besonders im Mittelteil ist meiner Meinung nach nicht viel passiert, was mir auch den Lesespaß ein wenig genommen hat.

Dass "Der Prinz der Elfen" frei ist von Klischees und sonst so typischen Rollenbildern, fand ich wirklich toll. Ich mag es einfach, wenn man nicht von Anfang an schon vorher weiß in welche Richtung sich ein Buch entwickeln wird.

Das Buch ist zwar an vielen Stellen doch auch grausam (wie Elfen ja manchmal sein können), aber trotzdem hatte ich das Gefühl, dass das Buch eher für jüngere Leser gedacht ist. Immer zu geht es ums Knutschen und das hat mich grade am Ende doch etwas genervt zurück gelassen.

Fazit

"Der Prinz der Elfen" konnte mich leider nicht ganz überzeugen. Ich fand den Schreibstil verwirrend und das Setting hat mir leider nicht so zugesagt. Die Charaktere fand ich toll, denn die haben wirklich authentisch gewirkt. Insgesamt würde ich aber sagen, dass das Buch eher für jüngere Leser gedacht ist.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(112)

248 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 71 Rezensionen

dystopie, mord, kerry drewery, jugendbuch, manipulation

Marthas Widerstand

Kerry Drewery , Sabine Bhose
Fester Einband: 426 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 16.03.2017
ISBN 9783846600436
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
132 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks