HanniinnaHs Bibliothek

292 Bücher, 167 Rezensionen

Zu HanniinnaHs Profil
Filtern nach
293 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

mitbewohner, liebe, urlaubsflirt, bruder, affäre

Bis auf weiteres für immer

Sabine Rädisch
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Forever , 12.01.2018
ISBN 9783958189454
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:

Johanna kann gut mit Holz umgehen, aber nicht mit Männern: Nach einer missglückten Affäre mit einem Kollegen hat sie ihren Job als Tischlerin verloren. Da kommt die Einladung ihres verschlossenen Mitbewohners Malte zu einem Urlaub auf dessen Heimatinsel Föhr wie gerufen. Und noch während sich die burschikose Bayerin von der Fährüberfahrt erholt, steht plötzlich Kai vor ihr: Maltes Bruder, der so viel unkomplizierter ist als der Rest der Familie und außerdem sehr attraktiv. Schnell kommen sich die beiden näher und verbringen wunderbare Sommertage an der Nordsee. An die große Liebe denkt dabei keiner von beiden. Doch Kai merkt bald, dass er Johanna nicht so einfach gehen lassen will.


Meine Meinung:

Eine süße Geschichte. Der Schreibstil war ganz nett. Die Geschichte hat sich recht leicht und locker lesen lassen.
Johanna war eine sehr sympathische Protagonisten, die mir echt gut gefallen hat. Die Protagonisten hätten nicht unterschiedlicher sein können was die Geschichte sogar insgesamt noch spannender gemacht hat. In der Geschichte geht es um Freundschaft und Liebe, was ich echt süß fand.

Das Cover ist super süß gemacht und gefällt mir richtig gut.


Fazit:

Eine echt tolle Geschichte, die man perfekt zwischendurch lesen kann.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

liebe, amber, musik, menschenmassen, show

Famous in L.A.: Liebe mit Hindernissen

M. W. Fischer
E-Buch Text
Erschienen bei Forever, 04.12.2017
ISBN 9783958182370
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:

Eigentlich hat sich Amber geschworen, nie wieder auf einer Bühne zu stehen. Doch nachdem ihre Freundin sie heimlich bei der Castingshow „Famous in L.A.“ angemeldet hat, bleibt der 26-jährigen Sängerin aus South Carolina keine Wahl. Der Konkurrenzkampf ist hart, aber dank ihres Talents sticht Amber aus der Masse der Bewerber hervor. Gleichzeitig entdeckt sie ihre Gefühle für ihren Arbeitskollegen, den Programmierer Chris. Zu spät bemerkt Amber, dass sich ihr neues Leben so gar nicht mit dieser Liebe vereinbaren lässt.


Meine Meinung:

Das Cover finde ich richtig schön gemacht. Es passt richtig gut zur Geschichte. Amber lässt sich zu einem Gesangsauftritt zu überreden. Gegen ihre Hoffnung wird sie zum Star des Monats und ihr Leben ändert sich um 360 Grad. Der Schreibstil hat mir gut gefallen, da sich die Geschichte sehr locker und leicht hat lesen hat lassen. Die Autorin zeigt die Seiten des Showbuisness was ich toll finde.
Amber ist eine schüchterne, junge Frau, die von Ängsten und Sorgen geplagt wird. Die ganze Welt ist ihr völlig fremd. Christopher ermutigt sie, was ihn mir sympathisch gemacht hat.

Die Handlungen sind sehr spannend. Jedoch waren die Protagonisten an manchen Stellen etwas oberflächlich.


Fazit:

Es ist eine tolle Geschichte. Jedoch konnte sie mich nicht komplett in den Bann ziehen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

Champagner für die Braut

Nicole S. Valentin
E-Buch Text: 217 Seiten
Erschienen bei Forever, 13.01.2017
ISBN 9783958181175
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:

Nach dem Tod ihrer Schwester lässt Franziska ihr eigenes Leben hinter sich, um sich um deren Brautmodengeschäft und ihre siebzehnjährige Tochter Marie zu kümmern. Mit den widerspenstigen Bräuten und dem dickköpfigen Teenager hat sie alle Hände voll zu tun. Und dann wird Marie auch noch von einem Auto angefahren. Obwohl ihr nichts passiert ist, taucht der Schuldige, Max von Rothenburg, immer wieder in Franziskas Laden auf. Schließlich bezahlt er als Entschädigung für den Unfall heimlich Maries Tanzausbildung. Doch Franziska traut dem attraktiven Fremden nicht. Was will er von ihr? Als sie ein Telefonat zwischen ihm und seinem kranken Vater belauscht, kommt sie unvermittelt Max‘ Geheimnis auf die Spur …


Meine Meinung:

Insgesamt muss ich sagen hat mir das Buch sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist angenehm und lässt sich sehr gut lesen, weshalb ich gut voran gekommen bin. Es ist einfach eine dieser Liebesgeschichten, die luftig sind, weshalb man sie gut zwischendurch lesen kann.

Das Buch ist aus zwei Perspektiven geschrieben. Einmal aus die von Franziska und Max. Es macht die Geschichte gleich viel interessanter, da man so die Sicht der beiden erfährt. Franziska hat es nicht leicht. Erst stirbt ihre Schwestern, sie muss ihre Karriere aufgeben, sie kümmert sich um ihre so liebevoll um die Tochter ihre Schwester und übernimmt den Laden. Das ganze hat sie mir noch gleich viel viel sympathischer gemacht. Sie hat so eine tolle Art. Das Buch ist sehr mitreisend und emotional.
Jedoch hat mich das Ende gestört, was mir etwas zu kurz war gestört. Es wäre schön gewesen wenn es vielleicht einen Epilog gegeben hätte.

Das Cover finde ich richtig süß. Es passt auf jeden Fall sehr gut zur Geschichte.


Fazit:

Eine richtig süße Geschichte, die man gut zwischendurch lesen kann. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

28 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

musik, liebe, band, klassik, vergangenheit

Solo: Tunes of Passion

Jules Saint-Cruz
Flexibler Einband: 250 Seiten
Erschienen bei Feelings , 01.12.2017
ISBN 9783426216392
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:

Judith Armstrong lebt für das Cello-Spiel. Als Tochter berühmter Philharmoniker ist sie mit klassischer Musik aufgewachsen und soll zur ersten Cellistin des San Francisco Orchestras avancieren. Doch es kommt anders: Hals über Kopf verlässt sie die Stadt und wagt einen Neuanfang in Seattle als Cellolehrerin. Fasziniert von der Entdeckung anderer Musikgenres, wird Sie auf die Rockband SOLO aufmerksam. Die Jungs um Leadsänger Lee B. Driver suchen einen Cellisten – ausdrücklich einen Mann. Also bewirbt sie sich als Mann. Die Täuschung gelingt. Judith alias Jude wird Cellist von SOLO und geht mit der Band auf Tour durch den Westen der USA. Es soll der Auftakt zur aufregendsten Zeit ihres Lebens werden, denn Jude könnte SOLO mit ihrem Talent am Cello zum Durchbruch verhelfen – wäre da nicht ihre Maskerade, die sie lähmt und immer schwieriger aufrecht zu halten ist. Vor allem, weil der charismatische Lee ihre Gefühlswelt total durcheinanderbringt.


Meine Meinung:

Mir hat das Buch echt gut gefallen. Die Geschichte ließ sich sehr leicht und auch locker lesen, da die Autorin einen sehr angenehmen Schreibstil hat.
In der Geschichte geht es um Judith, die sich als Mann (Jude) verkleidet um zu zeigen was freuen können. Dieses Thema fand ich echt toll dargestellt. Ihr Umgang mit Musik und den Menschen ist echt toll.
Lee ist ein sehr starker Charakter. Er hat eine sehr interessante Vergangenheit hinter sich. Es ist zwar nachvollziehbar, dass sein Geheimnis sofort preisgegeben wird. Doch auch mich hat es sehr künstlich gewirkt, dass es so unglaublich in die Länge gezogen wurde. Insgesamt ging mir seine Wandlung einfach zu schnell, so dass er auf mich nicht mehr so authentisch gewirkt hat.
Die anderen Solo Mitglieder fand ich toll. Sie zeigen, dass man zusammen halten sollte.


Fazit:

Ansonten war es eine schöne Geschichte, die wie gesagt an manchen Stellen unnötig in die Länge gezogen wurde, was ich etwas schade fand, da die Geschichte echt Potential hat.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

tod, liebe, mariella heyd, schicksal, hoffnung

Als der Tod die Liebe fand

Mariella Heyd
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei epubli, 03.02.2017
ISBN 9783742700988
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:

Die 18jährige Mila genießt das Leben in vollen Zügen. Sie freut sich aufs Studium, auf den Auszug von zu Hause, auf ein selbständiges Leben - bis sie von ihrer Krebsdiagnose überrumpelt wird. Innerhalb weniger Sekunden steht alles auf dem Kopf. Mila merkt schnell: Der Krebs ist ein riesiger Egoist, der alles an sich reißt. Doch im Krankenhaus trifft sie auf den mysteriösen aber gut aussehenden Mikael, der ihr über die Widrigkeiten der Chemotherapie und die Eintönigkeit des Krankenhausaufenthaltes hinweghilft. Allerdings steckt in Mikael mehr, als Mila ahnt. Er ist gekommen, um Mila mit sich zu nehmen. Doch mit der Lebenslust und Liebe Milas hat er nicht gerechnet.


Meine Meinung:

Wow die Geschichte hat mir super gefallen. Ich finde die Thematik super und wie die Autorin darüber spricht. Man kann sich vor allem damit indentifizieren wenn man Menschen kennt, die das durchmachen mussten. Besonders schön und zugleich berührend finde ich, dass Mia nicht aufgibt und immer noch die Hoffnung hat.
Die Geschichte fast die ganze Zeit aus der Sicht von Mia erzählt. Zum Ende hin gibt es dann auch kleine Sichten von Mikael. Mia war mir sofort sympathisch. Sie ist so eine tolle und unglaublich starke Person, die nicht will, das die Krankheit ihr Leben und ihre Familie einnimmt. Auch Mikael hat mir gut gefallen.


Fazit:

Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen. Besonders toll fand ich, dass die Autorin so eine ernste Thematik mit in ihr Buch eingebunden hat.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Alpha 100

Minny Baker
Flexibler Einband: 656 Seiten
Erschienen bei epubli, 14.11.2017
ISBN 9783745046779
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:

Beth und Henry sind endlich zusammen. Deshalb dachte ich, dass jetzt im dritten Teil doch nicht mehr viel passieren kann oder? 
Doch da habe ich wohl falsch gedacht, denn es geht weiter. Beth und Henry sind immer noch in der Hauptrolle. Beide stehen jetzt vor einer großen Herausforderung, denn das Jubiläum steht an und sie müssen sich auf die Vorbereitungen konzentrieren. Dazu kommt noch, dass die das Vertrauen ihres Teams zurückgewinnen müssen und ihrer noch frischen Beziehung wird auf eine harte Probe gestellt.


Meine Meinung:

Dies ist jetzt schon das dritte Buch was ich von Minny Baker gelesen habe. Mir hat das Buch wieder richtig gut gefallen. Minny hat so einen schönen und lockeren Schreibstil, weshalb das Buch in einem nu gelesen habe. Ich finde es immer so toll woher sie die Ideen zu ihren Büchern nimmt. Ebenso finde ich werden ihre Bücher immer besser und besser;)

Es geht wieder um Beth und Henry, die man beziehungsweise ich schon aus den ersten beiden Teile kenne. Beth fand ich im ersten Teil etwas nervig, was ich in diesem Teil gar nicht mehr fand. 
Beth und Henry sind so ein süßes Paar. Ich fand es so süß wie sich Henry um Beth gesorgt hat und dies mit viel Aufmerksamkeit und tollen Aktionen unterstrichen hat. 
Beide wirken auf mich viel reifer und älter. Als Leser erfährt man jetzt auch viel mehr persönliches über beide. Die Beziehung steht zwar im Vordergrund doch das Performen, der Leistungsdruck und auch der Rest der Alphas kommen nicht zu kurz. Vor allem aber hat es mir auch gut gefallen, dass man mehr über die anderen Alphas erfahren hat. 

Das Cover darf natürlich auch nicht unerwähnt bleiben. Mir gefällt es wieder richtig gut. Es passt einfach super zur Geschichte. 
Doch ehrlicherweise muss ich sagen, dass das von Alpha Two bis jetzt mein Favorit ist. Ich bin schon sehr gespannt wie die der nächsten Teile aussehen werden;)


Fazit: 

Alpha 100 ist eine sehr gelungener Teil. Die Geschichte ist so voller Herz, Humor und Wärme, dass man nur so dahin schmelzen kann. Ich bin schon so gespannt auf die drei, die noch folgen werden. 

Deshalb noch mal einen ganz herzlichen Dank an die liebe Minny Baker, dass ich an der Leserunde auf Loveleybooks teilnehmen durfte. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

126 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

paris, catherine rider, kiss me in paris, winter, reise

Kiss me in Paris

Catherine Rider , Franka Reinhart
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei cbt, 02.10.2017
ISBN 9783570164785
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

New Yorkerin Serena hatte es sich alles so schön vorgestellt: Paris, die Stadt der Liebe, 21. Dezember auf den Spuren der Hochzeitsreise ihrer Eltern gemeinsam mit ihrer Schwester. Doch ihre Schwester versetzt sie einfach und düst mit ihrer neuen Flamme nach Madrid ab, während Serena bei einem komplett Fremden unterkommen muss. Jean-Luc ist nur mäßig begeistert von der Aussicht, einen amerikanische Touristin babysitten zu müssen. Umso überraschter ist er, als Serena ihn auf eine von ihr durchgeplante Tour durch die Stadt mitzerrt. Jean-Luc improvisiert lieber, am liebsten mit seiner Kamera. Doch irgendwann nach einem Spaziergang durch Paris merken beide, dass Gegensätze sich anziehen.


Meine Meinung:

Puh was soll ich sagen. Ich bin nicht allzu begeistert von dem Buch, da ich mehr erwartet hätte. Ich habe eine schöne winterliche und vielleicht auch emotionale Geschichte erwartet. Jedoch wurde einem das winterliche und Pariser Flair gar nicht rüber gebracht, was ich zumindest erwartet hätte. Die Stadt wird kaum beschrieben und wenn nur ganz kurz und grau, so dass keine Lust aufkommt Paris einmal zu besuchen.
Dazu kam noch, dass ich einfach gar nicht in die Geschichte hinein gefunden habe, weshalb es für mich etwas schwer war zu lesen.

Der Schreibstil war okay und die Geschichte konnte mich aber nicht mit sich in den Bann ziehen. Es ist eine süße Story ja aber aus meiner Sicht sehr oberflächlich. Es wird abwechselnd aus der Sicht von Serena und Jean-Luc erzählt. Bei beiden Charakter hat es an Tiefe gefehlt. Serena ist nur darauf fixiert ihre Liste so schnell wie möglich abzuarbeiten und wirkt daher auf mich sehr nervig und naiv. Genauso Jean-Luc der eigentlich nur auf seine Kamera fokussiert ist. Ich konnte mich mit den beiden einfach nicht identifizieren oder mich in sie hineinversetzen.

Das einzige Schöne ist wohl das Cover. Durch das hat man eigentlich richtig Lust das Buch zu lesen. Für mich steht jetzt schon fest, dass ich "Kiss me in New York" wahrscheinlich nicht lesen werde, da am Ende von "Kiss me in Paris" auf den ersten Teil gespoilert wurde.


Fazit:

Ich bin von dem Buch echt unglaublich enttäuscht worden. Vor allem waren eigentlich die Charakter und die unschöne Beschreibung der Stadt das Problem für mich. Statt einer winterlichen Geschichte wie eigentlich erwartet bekommt man eine ohne Tiefe und mit unnötigen Längen.


Deshalb gebe ich dem Buch:
★★

Nochmals vielen Dank an den cbt Verlag und an das Bloggerportal von Randomhous, dass ich dieses Buch lesen und rezensieren durfte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

sarah saxx, verbotene, greenwaterhill, dozentin, lovestory

Love him: Verbotene Liebe

Sarah Saxx
E-Buch Text: 182 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 31.12.2017
ISBN B078RCD8LT
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(128)

336 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 57 Rezensionen

liebe, ps: ich mag dich, kasie west, brieffreunde, freundschaft

PS: Ich mag dich

Kasie West , Ann Lecker
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.07.2017
ISBN 9783551583666
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Barfuß im Schnee (-Regen)

Hannah Siebern
E-Buch Text: 115 Seiten
Erschienen bei null, 25.12.2017
ISBN B078MTL6M7
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

freundschaft, vergangenheit, liebe, skiausflug

Barfuß auf Federn

Hannah Siebern
E-Buch Text: 409 Seiten
Erschienen bei null, 01.02.2018
ISBN B078MTD6DQ
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

182 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 99 Rezensionen

erotik, jodi ellen malpas, liebe, bodyguard, mit allem, was ich habe

Mit allem, was ich habe

Jodi Ellen Malpas , Christian Trautmann
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch ein Imprint von HarperCollins Germany GmbH, 13.11.2017
ISBN 9783956497049
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt:

Roter Teppich, Champagner und wilde Partys! Jeder hält Camille Logan für ein verwöhntes It-Girl, das von Daddys Vermögen lebt. Dabei wünscht sich Camille nichts mehr, als aus dem goldenen Käfig auszubrechen. Umso entsetzter ist sie, dass ihr Vater einen Bodyguard für sie engagiert hat, der Tag und Nacht nicht von ihrer Seite weicht. Beim ersten Blick in die dunklen Augen ihres neuen Beschützers Jake Sharp ist ihr klar: Eigentlich braucht sie Schutz vor ihrer Begierde nach diesem Mann.


Meine Meinung:

Mir hat der Schreibstil von Jodi Ellen Malpas recht gut gefallen.Sie konnte mich gut in die Geschichte hineinversetzen aber leider nicht fesseln und in den Bann ziehen, was ich etwas schade fand. Das ganz hat aus meiner Sicht der Geschichte auch etwas an potential genommen.

Die Geschichte ist aus der Sicht der beiden Protagonisten Camille und Jake geschrieben. Camille hat anfangs auf mich sehr naiv und zickig gewirkt, was zum Glück nach und nach weniger geworden ist. Jake dagegen war recht nett. Das Cover ist okay entspricht aber jetzt nicht so unbedingt meinen Geschmack.
Beide haben anfangs Vorurteile jeweils gegenüber den anderen. Doch nach dem sie sich langsam besser kennenlernen kommen sie sich nach und nach näher. 

Fazit:

Eine nette Geschichte, die sich sehr leicht und locker lesen hat lassen. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

57 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

freunde, wg, mitbewohner, freundschaft, liebe; jugendbuch

Stronger: Mia & Josh

Ina Taus
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Forever , 09.02.2018
ISBN 9783958189485
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:

Als ihr Freund völlig unerwartet mir ihr Schluss macht, ist Mia am Boden zerstört. Deshalb flieht sie komplett verheult zu ihrem Bruder und fällt kurz darauf seinem Mitbewohner in die Arme. Josh, der irgendwie aussieht wie Harry Styles und sie mit Eiscreme tröstet. Josh, der bald ihr bester Freund wird und den sie sich nicht mehr aus ihrem Leben wegdenken kann. Er schafft es mit seiner lustigen Art und seiner Aufmerksamkeit, ihr Herz nach und nach wieder zum Schlagen zu bringen. Doch das Problem ist, dass Josh leider und anscheinend schwul ist.


Meine Meinung:

Ich habe mich so gefreut als ich erfahren habe, dass es einen zweiten Teil der Naples Pier Reihe gibt. Mir hat Closer schon so gut gefallen, weshalb dieser Teil nur noch besser werden konnte.
Inas Schreibstil ist so wunderschön und eigentlich so wie immer nur mit jedem Buch besser und besser. Sie schreibt so fesselnd und authentisch ab dem ersten Wort. Deshalb beeindruckt sie mich mit jedem Buch jedes mal mehr von ihrem Können. Ebenso gefällt mir ihre humorvoll Art, die die Geschichte so lebendig macht und mich ständig zum Lachen bringt.

Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Mia und Josh geschrieben. Beide waren mir ab der ersten Sekunde durch ihre Schlagfertige und humorvolle Art sehr sympathisch. Aus diesem Grund habe ich sie nach schon so kurzer Zeit in mein Herz geschlossen. Mia hat eine schlagfertige und selbstbewusste Art, aber auch eine verletzliche Seite. Josh ist einfach toll so hilfsbereit, nett und kümmert sich so liebevoll um Mia. Auch die Nebencharaktere haben mir wieder gut gefallen, da alle so realistisch auf mich gewirkt haben.

"Warum stehe ich nochmal auf Mia? Ach ja, weil sie das unglaublichste Mädchen ist, das ich jemals getroffen habe".

"Ethan ist meiner Meinung nach einfach nur ein Arsch. Man betrügt sein Mädchen nicht. Schon gar nicht, wenn sie so toll ist wie Mia".


Das Cover ist wieder unglaublich schön. Zum einen passt es mega gut zu Mia und Josh und zur Naples-Pier Reihe.


Fazit:

Ich glaube ihr hat es schon gemerkt wie begeistert ich von dieser Geschichte war. Ihr müsst sie unbedingt lesen! Die Geschichte ist so wunderschön ist, so dass man sie sofort ins Herz schließt. Einfach nur toll❤


Deshalb gebe ich dem Buch:
★★★★★

Nochmal vielen Dank an den Forever Verlag und an Vorablesen, dass ich das Buch vor dem Erscheindatum lesen durfte.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

16 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

Und aus der Mitte entspringst DU

Eleonora Park
E-Buch Text: 214 Seiten
Erschienen bei null, 20.10.2017
ISBN B076N5MMXJ
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

bastei lübbe, als dein blick mich traf, nicole jacquelyn, liebesroman, buch

Als dein Blick mich traf

Nicole Jacquelyn , André Taggeselle
Flexibler Einband: 369 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 24.11.2017
ISBN 9783404176519
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt:

Anita wollte schon immer eine eigene Familie haben. Doch mit dreißig ist ihr noch immer nicht der richtige Mann über den Weg gelaufen. Und nun muss sie sich wegen einer Krankheit einer schweren Operation unterziehen, die ihren Wunsch eigene Kinder bekommen unmöglich macht. Doch eines Abends küsst sie ihren Adoptivbruder, den sie nicht küssen sollt. Doch sie kann nur noch an ihn denken und ihm geht es genauso.


Meine Meinung:

Mir hat das Buch ganz gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin lies sich weitgehend locker lesen. Mit den vielen Personen bin ich anfangs sehr durcheinander gekommen zum Glück gab es einen Stammbaum am Anfang des Buches, der mir sehr geholfen hat.

Das Buch ist aus der Sicht von Anita und Bram geschrieben. Anita war mir irgendwie auf Anhieb sympathisch. Sie ist eine sympathische, selbständige, schlagfertige und sarkastische Frau. Bram hingegen mochte ich nicht ganz so gern. Er ist ein sehr mürrischer Typ, der andauert das Arschloch raus hängen lässt. Am liebsten hätte ich ihn geschüttelt.

Es gab einige Stellen, die mich emotional sehr berührt haben, was das genau war müsst ihr selber lesen das kann ich euch jetzt nicht verraten. In diesem Buch hat mir gut gefallen, dass die Autorin ernste Themen wie Krankheit, Kinderlosigkeit und Adoption mit eingebunden hat, was mir aber an manchen Stellen aber zu kurz angedeutet wurde.
Ebenso hat mich das dauernde hin und her beziehungsweise die Streitereien zwischen den beiden genervt. Aber wie heißt es so schön "Was sich neckt, das liebt sich" was hier in diesem Falle sehr gut zu diesem Buch passt.


Fazit: 

Die Geschichte ist nett. Jedoch konnte mich die Geschichte nicht komplett mitreisen und von sich überzeugen. Es wäre so viel mehr in diesem Buch gesteckt.


Deshalb gebe ich dem Buch:
★★★★

Vielen Dank an die liebe Lesejury, bei der ich an der Leserunde zu diesem Buch teilnehmen durfte.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

21 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

Die Wahrheit zwischen Jetzt und Hier

Cara Mattea
E-Buch Text: 312 Seiten
Erschienen bei books2read, 15.11.2017
ISBN 9783733785994
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

166 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 73 Rezensionen

weihnachten, liebe, waisenkind, familie, angelika schwarzhuber

Der Weihnachtswald

Angelika Schwarzhuber
Flexibler Einband
Erschienen bei Blanvalet, 18.09.2017
ISBN 9783734101366
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:

Wie jedes Jahr an Weihnachten macht sich die alleinstehende Anwältin Eva auf den Weg zu ihrer Großmutter Anna. Das stattliche Anwesen der Familie, umringt von einem Garten mit einem Wald aus Tannenbäumen, ruft viele Erinnerungen hervor. Hier wuchs Eva auf, nachdem ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben gekommen waren. Im Haus trifft sie nicht nur auf ihren Jugendfreund Philipp, sondern auch auf das Waisenkind Antonie. Während draußen ein Schneesturm tobt, verschwindet das Kind plötzlich spurlos. Auf der gefährlichen Suche nach Antonie landen Eva und Philipp unversehens in der Vergangenheit ...


Meine Meinung:

Das Buch hat mir wirklich sehr sehr gut gefallen. Mir ist das Buch vor allem durch dieses wunderschöne Cover ins Auge gestochen. Der Schreibstil von Angelika Schwarzenhuber hat mir recht gut gefallen, da die Autorin einen schönen und angenehmen Stil besitzt. Die Seiten sind nur so davon geflogen, da die Geschichte richtig spannend und auch rätselhaft war.
Die meiste Zeit spielt es in der Vergangenheit und ist aus verschiedenen Sichten geschrieben, was ich klasse gemacht fand. So konnte man sich in jeden hineinversetzen. Normalerweise bin ich nicht so der Fan von mehreren Sichten doch hier fand ich es sehr gelungen. So hat das Buch aus meiner Sicht mehr an Authentizität bekommen.

Im Vordergrund stehen Eva und Philipp. Eva ist ein typischer Workalcoholic und wirkt zu Beginn auf mich sehr frostig, doch nach und nach taut auch sie mehr und mehr auf. Philipp finde ich ist ein toller Typ, der sein Herz am rechten Fleck hat und sich aufopferungsvoll um die kleine Antoine kümmert, die traumatisiert ist.


Fazit:

Ich kann das Buch jedem wärmstens empfehlen. Es ist eine tolle Geschichte für den Winter so voller Gefühle und auch Geheimnisse.


Deshalb gebe ich dem Buch:
★★★★★

Vielen Dank noch mal an das Blogger Portal von Random House, das mir freundlicherweise das Buch zum lesen sowie rezensieren zu Verfügung gestellt hat.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

74 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

küsse unter dem mistelzweig, liebe, mila summers, mila summer, neuanfang

Küsse unter dem Mistelzweig: Liebesroman

Mila Summers
Flexibler Einband: 222 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 07.10.2017
ISBN 9781977835338
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:

Als Emily nach fünf Jahren Beziehung von ihrem Freund gegen ein brasilianisches Unterwäschemodel eingetauscht wird, flüchtet sie kurzerhand in die Einsamkeit der schottischen Highlands. Dort zieht sie sich in einem Cottage zurück und findet sogar ein geheimnisvolles Tagebuch. Dann lernt sie auch noch den gutaussehenden und kalten Vermieter Ben kennen, dessen Anziehungskraft ihr Herz höher schlägen lässt. Doch welche Verbindung besteht zwischen ihm und dem Tagebuch? Sie wollte doch einfach nur zu Ruhe kommen und dann steht auch noch eines Tages ihr Ex Tom bei ihr vor der Tür, was das Chaos erst recht perfekt macht.


Meine Meinung:

Dies war mein erstes Buch von der lieben Mila Summers. Vielen Dank lieben, dass ich es lesen durfte. Mir hat die Geschichte einfach mega gut gefallen. Ihr Schreibstil ist einfach so schön. Die Geschichte hat sich so leicht lesen lassen, weshalb ich das Buch auch in einem nu verschlungen habe. Vor allem hat mir aber das Flair der Highlands und die tolle Atmosphäre dort gefallen.

Die Gesichte ist komplett aus der Sicht von Emily erzählt. Sie war mir von Anfang an unglaublich sympathisch und hat mir durch ihre Art gut gefallen. Sie ist eine junge Frau, die sich nichts gefallen lässt. Als ihr Freund sie mit einem brasilianischen Unterwäschemodel betrügt handelt sie aus meiner Sicht sehr nachvollziehbar.
Ben der Vermieter des Cottage ich anfangs verwirrend, kalt und unzugänglich. Doch nach und nach ist er immer weiter aufgetaut, so dass man hinter seine Fassade blicken konnte. Ganz besonders ist mir aber Charlotte durch ihre herzliche und mütterliche Art ans Herz gewachsen. Sie ist einfach eine tolle Person, die die ganze Geschichte zu etwas besondern gemacht hat.

Das Cover gefällt mir durch die winterliche Aufmachung sehr gut. Es passt auf jeden Fall perfekt zum Buch.


Fazit:

Mila Summers hat hier eine wunderschöne, emotionale und winterliche Geschichte erschaffen. Die Charaktere waren so unglaublich authentisch, weshalb mir die Geschichte richtig tolle Stunden bereitet hat. Ich kann es euch nur empfehlen.


Deshalb gebe ich dem Buch:
★★★★★

Vielen Dank liebe Mila, dass ich dein wunderschönes Buch lesen und hier auch rezensieren durfte.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

130 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

liebe, schneemann, winter, schnee, märchen

Schneezauber: Küss den Schneemann

Hannah Siebern
Flexibler Einband: 202 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 07.10.2017
ISBN 9781976373565
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:

Katies Chef Leonard Frost macht seinem Namen alle Ehre. Er verhält sich sich so kalt wie Eis und lässt jede Fröhlichkeit um sich herum erstarren. Da Katie als seine persönliche Assistentin sehr eingespannt ist hat sie kaum Zeit für eine kleine Tochter. Nach einer Auseinandersetzung mit ihrem Chef muss sie um ihren Job bangen. Doch kurz darauf taucht ein Mann in ihrem Garten auf, der Ähnlichkeiten mit ihrem Boss hat aber aus Schnee ist. Er wurde verwandelt, weil in seinem Herzen keine Wäre ist und Katie soll ihm helfen dies zu ändern.



Meine Meinung:

Da ich schon ein paar andere Bücher von Hannah Siebern gelesen habe, die mir sehr gut gefallen haben ich mich sehr gefreut als ich ihr neues Buch schon vorab lesen durfte. Ihr humorvoller und emotionaler Schreibstil hat mir richtig gut gefallen. Die Geschichte war so fesselnd, weshalb ich das Buch einfach verschlungen habe.

Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von Katie und Leonard Frost geschrieben, was mir sehr gut gefallen hat. Denn so konnte man sich toll in beide hineinversetzen. Katie hat mir von Beginn an super gut gefallen. Sie ist eine sehr starke, mutige, loyale, junge allein erziehende Mutter. Man muss auch wirklich sagen, dass der Name Herr Frost richtig gut zu ihm passt. Er verhält sich anfangs richtig, egoistisch, frostig und gegenüber anderen sehr Leuten unfreundlich. Aber das lag auch an seiner Vergangenheit in der nicht so tolle Dinge geschehen sind. Ich fand es sehr schön mitzuerleben wir Mister Frost so langsam nach und nach aufgetaut ist.

Das Cover gefällt mir richtig gut, da es einfach wundervoll zur Geschichte passt.


Fazit:

Ein wunderschönes und winterliches Buch. Die Geschichte hat mir super gefallen, da sie sehr authentisch geschrieben ist. Ich die Mischung aus Realität und Magie einfach klasse, was das Buch zu einer wunderschönen winterlichen Geschichte gemacht hat.


Deshalb gebe ich dem Buch:
★★★★★

Ganz lieben Dank geht an die liebe Hannah Siebern, dass ich ihr Buch lesen und hier auf meinem Blog rezensieren durfte.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

bookshouse, rezensionsexempla, abenteuer, 5 sterne, romantas

Sion - Finde die Wahrheit

Julia Lindenmair
Flexibler Einband
Erschienen bei bookshouse, 22.08.2017
ISBN 9789963537907
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:

Anne lebt gemeinsam mit ihrer Großmutter abgeschieden in einem Dorf im Rotgebirge. Dort bekommt sie nichts von den Auswirkungen des Kriegs mit. Bis plötzlich die Gesetzlosen ihr Dorf komplett plündern und fast alle töten. Annes Großmutter kommt auch dabei um bringt nur noch heraus, dass Sion sie retten kann. Sie soll mit weiteren Frauen auf dem Markt verkauft werden, doch kurz davor flieht sie und bekommt Hilfe von Lyca einen Gesetzlosen. Gemeinsam mit ihm macht sie sich auf die Suche nach Sion. Doch kann sie ihm Vertrauen?


Meine Meinung:

Ich war von der aller ersten Seite sofort in dem Buch gefangen. Julias Schreibstil ist so unglaublich fesselnd, weshalb mich die Geschichte sofort in den Bann ziehen konnte. Alles war so bildlich und unglaublich authentisch dargestellt. Irgendwie hat mich das ganze mit seinem Flair etwas an das Mittelalter erinnert, da die Geschichte etwas magisches an sich hatte. Die Autorin hat es geschafft aktuelle Themen wie Gewalt, Krieg, Armut und Sklavenhandel auf einen tolle und sehr spannende Art mit in die Geschichte einzubinden.

Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von Anne und Lyca geschrieben, was ich mega schön fand. So konnte ich mich super in beide hineinversetzen. Anne ist in dem kleinen Dorf aufgewachsen. Ihr hat es nie an etwas gefehlt und doch hat sie sich immer irgendwie gefangen gefühlt. Doch als sie die Auswirkungen des Krieges sieht, ist sie richtig schockiert. Dies konnte ich auch nachvollziehen. Sie ist sehr einfühlsam, selbstbewusst und neugierig. Auch Lyca hat mir sehr gut gefallen. Er ist sehr stark, doch innerlich wegen seiner Vergangenheit zerrissen und einsam. Beide habe ich sofort in mein Herz geschlossen, da sie so unglaublich stark waren.

Das Cover gefällt mir auch echt super. Vor allem gefällt mir das Gegensätzliche. Anfangs dachte ich mir wieso dieser Titel, aber ich muss sagen er passt einfach perfekt zur Geschichte


Fazit:

Sion - Finde die Wahrheit ist ein wunderschönes und spannendes Buch. Mir hat die Geschichte so unglaublich gut gefallen, da alles so realistisch dargestellt war.


Deshalb gebe ich dem Buch:
★★★★★

Noch mal einen ganz lieben Dank an die liebe Julia, dass ich ihr Buch lesen und rezensieren durfte.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(161)

401 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 119 Rezensionen

liebe, der goldene hof, richelle mead, adel, jugendbuch

The Promise - Der goldene Hof

Richelle Mead , Susann Friedrich
Fester Einband
Erschienen bei ONE, 29.09.2017
ISBN 9783846600504
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Elizabeth steht nach dem Tod ihrer adligen Eltern vor dem finanziellen Ruin. Entsprechend sind die Anwärter, die bereit sind, sie zu heiraten, entweder uninteressant, unattraktiv oder beides. Doch als eine der Bediensteten Besuch von dem jungen und gut aussehenden Cedric bekommt, der sie für den "Goldenen Hof" anwerben will, wittert sie ihre Chance. Dort werden nämlich hübsche, aber gewöhnliche Mädchen zu echten Damen ausgebildet, die im aufstrebenden Nachbarland Adoria an den Mann gebracht werden. Kurzerhand nimmt Elizabeth den Platz der Bediensteten ein und gelangt so in die Ausbildung am Goldenen Hof. Doch schnell wird klar, dass sie nicht erst nach Adoria reisen muss, um ihren Traummann zu finden. Denn zwischen ihr und Cedric knistert es gewaltig.


Meine Meinung:

Insgesamt hat mir das Buch ganz gut gefallen. Der Schreibstil von der Autoren Richelle Mead hat mir soweit ganz gut gefallen, da es sich angenehm lesen ließ.

Das Buch ist aus der Sicht von der jungen Elisabeth erzählt. Sie gehört zu einem armen Adelsgeschlecht und ihr ist nichts mehr als ihre Großmutter geblieben, weshalb sie mir echt leid tat. Aber sie blieb stark. Leider konnte sie mich ihr im gesamten Buch nicht so warm werden konnte, da sie auch teils Entscheidungen getroffen hat, die ich nicht nachvollziehen konnte. Die anderen Charaktere waren okay, konnten mich leider auch nicht so unbedingt vom Hocker hauen. Zudem war es meist langweilig und die Spannung hat mir auch gefehlt.

Ansonsten gefällt mir das Cover unglaublich gut.


Fazit:

Diese Geschichte konnte mich leider nicht überzeugen und ist aus meiner Sicht auch schlecht umgesetzt worden.  

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

liebe, london, mina mart, young adult, romance

On Stage in London (Backstage 2)

Mina Mart
E-Buch Text: 599 Seiten
Erschienen bei books2read, 15.09.2017
ISBN 9783733785956
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:

Nach dem Elizas "Beziehung" mit Finn zu Ende ist. Dreht sie Seattle den Rücken um ihr Studium in London fortzusetzen. Doch zum Glück ist auch Ally mit von der Partie. In der Studentenwohnung in der sie untergebracht sind lernt Eliza unterdessen Diego kennen, der ihr ein wirklich guter Freund ist. Währenddessen versucht Finn sie zu vergessen und geht auf Tour. Doch als sie sich in London wieder treffen droht die Fassade der beiden einzustürzen.


Meine Meinung:

Mir hat das Buch von der lieben Mina Mart so unglaublich gut gefallen. Sie hat so einen wunderschönen und fesselnden Stil, weshalb ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte und es mich auch etwas um den Schlaf gebracht hat. Ich fand es toll, dass das Buch in London gespielt hat, da ich da selber dort vor ein paar Monaten auf Abschlussfahrt war. Deshalb hat mir auch die Beschreibung im Buch sehr gut gefallen. Anfangs war es für mich etwas schwer wieder in die Geschichte hineinzufinden, da ich den ersten Teil schon vor Ewigkeiten gelesen habe. Doch dies war jetzt kein großes Problem. Die Autorin behandelt hier auch sehr ernste Themen wie Missbrauch und Sudiz was ich sehr gelungen finde und auch zum Nachdenken anregt.

Die Geschichte ist aus der Sicht von Eliza und Finn geschrieben. Beide haben mir wieder sehr gut gefallen, obwohl ich sie manchmal am liebsten geschüttelt hätte. Ich fand es so schön wie sich beide bis hier her entwickelt haben. Eliza studiert Psychologie was richtig schön mit in die Geschichte eingebunden wird. Man hat jetzt auch mehr über Finns traurige sowie erschreckende Vergangenheit erfahren. Er tat mir echt so unglaublich leid. Beide haben auf mich deswegen auch so authentisch und realistisch gewirkt. Ich konnte ihr Handeln meist gut nachvollziehen. Auch Ally, Tom, Diego, Jenny und die anderen haben diese Geschichte einfach rundherum perfekt gemacht.

Es war eines dieser wunderschönen Bücher die man unbedingt lesen möchte, es aber doch nicht möchte, da man sich dann am Ende ärgert, dass man es so schnell gelesen hat. Dieses Buch war so wunderschön, emotional und berührend geschrieben. Das Cover finde ich ist auch wieder wunderschön gemacht. Es passt einfach super zur Geschichte.


Fazit:

Ich finde es so schade, dass die Reihe schon zu Ende ist. Ich habe mit Finn und Eliza bis zur letzen Sekunde mitgefiebert. Mina hat es einfach geschafft ein so emotionale Geschichte zu schreiben. Ich kann sie jedem nur empfehlen, da sie wunderschön ist.


Deshalb gebe ich dem Buch:
★★★★★

Vielen Dank liebe Mina, dass ich dein Buch lesen durfte. Und sorry nochmal, dass ich etwas länger dafür gebraucht habe. Es so wunderschön und ich freue mich schon darauf mehr von dir und deinen Büchern zu hören.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

freundschaft, familie, pferde, mädchen, islandpferde

Friends & Horses - Pferdemädchen küssen besser

Chantal Schreiber , Mireta von Rantzau
Flexibler Einband
Erschienen bei Egmont Schneiderbuch, 03.08.2017
ISBN 9783505140129
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Hallo meine Lieben, heute möchte ich euch ein ganz besonderes und wunderschönes Buch vorstellen. Ich durfte schon den ersten, zweiten und jetzt den dritten Teil lesen. Und finde es echt klasse, dass ich dabei sein durfte. Dieses Buch ist ein Jugendbuch von einer echt klasse Autorin, die auch noch so unglaublich sympathisch ist.

Inhalt:
Rosa weiß nun endlich wer ihr Vater ist bzw. war und lernt nun den Rest der Familie kennen. Besonders mit ihrer Cousine Gritti versteht sie sich besonders gut. Die beiden Mädchen verbindet die Leidenschaft und die Liebe zu den Pferden. Als Gritti sich dann bei einem Ausritt verletzt, springt Rosa fürs Turnier ein. Alles könnte gut sein, doch Finn spukt ihr immer noch im Kopf herum und dann gibt es noch ihren besten Freund Daniel, der jetzt mit Ollie zusammen ist.


Meine Meinung:
Da mir die ersten beiden Bände schon so gut gefallen haben, war ich schon so gespannt auf diesen dritten Teil. Und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Mir hat das Buch von der lieben Chantal wieder unglaublich gut gefallen. Der Schreibstil von Chantal ist einfach so wunderschön und bildhaft, weshalb alles so realistisch dargestellt war.

Ich war sofort wieder in der Geschichte gefangen. Das Buch ist aus der Sicht von Rosa geschrieben. Ich fand es sehr schön zu erleben, wie sie sich vom ersten zu diesem Band entwickelt hat. Rosa weiß nun endlich wer ihr Vater ist und lernt ihre Cousine Gritti kennen, mit der sie sich super versteht. Mir ist Rosas Familie väterlicherseits sehr ans Herz gewachsen, besonders hat mit ihre Großmutter Ulrike durch ihre herzliche Art gefallen. Auch Rosas Freundinnen waren wieder mit von der Partie. Bei Ollie und Daniel bahnt sich eine Krise an. Iris bekommt nicht die gewünschte Hauptrolle und bei Daisy ist alles wieder beim alten. Sie muss wieder einmal die "Ersatzmutter" für ihre beiden Geschwister spielen. Die Personen sind alle so verschieden und einfach nur toll, da sie so unglaublich authentisch dargestellt worden sind, so als würde man sie alle schon länger kennen.

Auch das Cover ist einfach so wunderschön geworden. Es passt einfach super zum Buch.


Fazit:
Deshalb ist dieser Friends & Horses Teil ein sehr gelungenes, wunderschönes und unterhaltsames
Buch über Freundschaft und Zusammenhalt. Das nicht nur für Pferdefans! Deswegen kann ich euch dieses Buch nur wärmstens empfehlen.


Deshalb gebe ich dem Buch:
★★★★★

Liebe Chantal, wenn du das hier lesen solltes. Dein Buch war wieder so wunderschön und authentisch. Deshalb hoffe ich bald auf mehr Teile von F&H, da ich unbedingt wissen möchte wie es mit Rosa und den Mädels weitergeht.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

96 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

familiengeschichte, zwillinge, tragödie, eclair, familie

Die Liebe, die uns bleibt

Jenny Eclair
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.08.2017
ISBN 9783404175321
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:

Als Edwina beschließt, das Haus zu verkaufen, in dem sie mehr als fünfzig Jahre gelebt hat, werden Erinnerungen wach: an jene glücklichen Tage ihrer ersten großen Liebe und ihre Zeit als junge Mutter. Wehmütig erinnert sie sich auch an ihren Stiefsohn, dessen Namen sie noch immer nicht auszusprechen wagt. Zu schmerzlich sind die Erinnerungen an jene Nacht, die das Schicksal ihrer Familie bis heute überschattet. Doch Edwina kennt nicht die ganze Wahrheit - und die wird sie nur erfahren, wenn sie bereit ist, dem Menschen gegenüberzutreten, den sie niemals wiedersehen wollte.


Meine Meinung:

Mir hat das Buch Grundsätzlich ganz gut gefallen, ich habe mir nur etwas anderes erwartet. Der Schreibstil von Jenny Eclair war okay, ich fand ihn jedoch etwas gewöhnungsbedürftig. Besonders hat mir aber die bildhafte Beschreibung der Räume am Anfang gefallen.

Die Geschichte ist aus mehreren Perspektiven geschrieben, was ich toll fand, da man sich so in die Personen besser hineinversetzen konnte. Die Hauptprotagonistin ist Edwina. Sie ist eine alte Frau, die in ihre Vergangenheit so einiges durchmachen musst und mir sehr sympathisch war, obwohl ich mich nicht ganz so gut in sie hineinversetzen konnte. Der Rest ist war okay, aber besonders Lucas war mir durch seine Art so was von unsympathisch.
Ich finde die Geschichte insgesamt ganz nett gemacht. Sie ist realistisch erzählt und man konnte sich gut hineinversetzen. Jedoch sind manche Kapitel nur so dahin geplätschert. Zudem hat es ihnen meist an Spannung gefehlt. Die Autorin hat ein Buch geschrieben, was aus meiner Sicht leider zu viele Schwächen hat. Von manchen Sachen beinhaltet es zu viel und von anderen wieder etwas zu wenig.

Das Cover ist wunderschön gemacht und gefällt mir mit der pinken Farbe und den goldenen Sprengeln sehr gut.


Fazit:

Eine tolle Idee, leider hat es mir hier in diesem Buch an Spannung gefehlt. Ansonsten war es eine schöne und gefühlvolle Geschichte, die mir ein paar schöne Lesestunden bereitet hat. Ich würde sagen sowas muss man mögen dann wäre es sicherlich perfekt.


Vielen Dank an die liebe Lesejury, dass ich an der Leserunde zu diesem Buch mitmachen durfte. 

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

SternSplitter: Das Volk der Bo’othi

Mona Silver
E-Buch Text: 137 Seiten
Erschienen bei www.monasilverautor.com, 02.09.2017
ISBN B0756Z9R7H
Genre: Sonstiges

Rezension:

Achtung man sollte zuvor SternRegen gelesen haben!!!

Inhalt:

Antonia und Darius sind seit über einem Jahr ein glückliches Paar. Die Bo`othi haben sie in ihrer Mitte aufgenommen und behandeln sie als eine der ihren. Doch Toni möchte von Darius nicht dauernd voller Sorge und wie eine schwache Frau behandelt werden. Deshalb wagt sie es in einem unbedachten Moment ihn aus der Reserve zu locken.


Meine Meinung:

Erst einmal vielen lieben Dank an die liebe Mona Silver, dass ich dein Buch vorablesen durft. Zu dem Inhalt möchte ich jetzt nicht mehr sagen, da ich dann sonst zu viel verrate.

Als ich das Buch bekommen habe wollte ich eigentlich nur kurz reinlesen, wollte dann aber unbedingt wissen wie es mit den beiden weitergeht und konnte nicht mehr aufhörten. Der Schreibstil von Mona hat mir wieder so gut gefallen. Die Geschichte ist so schön, locker und spannend geschrieben, so dass die Seiten nur so davon geflogen sind. Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Toni und Darius geschrieben. Beide waren mir wieder unglaublich sympathisch.


Fazit:

Das Buch ist so schön. Ihr müsste es unbedingt lesen und dass sage ich nicht weil ich in ihrem Bloggerteam bin und sie sozusagen kenne sondern weil es wirklich so ist.


Deshalb gebe ich dem Buch:
★★★★★

  (11)
Tags:  
 
293 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks