Hans-Peter

Hans-Peters Bibliothek

22 Bücher, 17 Rezensionen

Zu Hans-Peters Profil
Filtern nach
22 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

reiseführer, berlin, geschichte, humor, hauptstadt

Gebrauchsanweisung für Berlin

Jakob Hein
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.04.2009
ISBN 9783492275767
Genre: Sachbücher

Rezension:

Eine Gebrauchsanweisung, wie ich sie mir für viele Dinge wünschen würde: clever und mit einem netten Augenzwinkern geschrieben, dabei einfallsreich, vielseitig und treffend. Es ist zwar schon eine ganze Weile her, dass ich in Berlin war, aber es wird nicht mehr allzu lange dauern, bis ich wieder hinfahre. Dieses Buch macht eindeutig Lust darauf, Berlin und seine leicht verrückten Einwohner näher kennen zu lernen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

sehr witzig, fand ich super, zum lachen, viel wortwitz, unterhaltungsliteratur

Temporausch - Laufen zwischen Rhein und Uhr

Knut Knieping
Flexibler Einband: 152 Seiten
Erschienen bei Sportwelt Verlag, 11.03.2014
ISBN 9783941297302
Genre: Comics

Rezension:

Das Buch habe ich geschenkt bekommen, weil ich gern laufe. Von dem Autor hatte ich vorher noch nichts gehört - wobei "Knut Knieping" auch nicht der echte Name ist, sondern ein Pseudonym. Das aber schon einen Vorgeschmack gibt auf die sprachlichen Eigenarten des Buches, denn "Knieping" ist, wie der Leser freundlicherweise gleich aufgeklärt wird, das rheinländische Wort für Knieschmerzen. Und so viel, wie Knieping durch die Gegend rennt, wundert es mich nicht, dass bisweilen seine Patellasehne zickt. ;-)
Die insgesamt elf Kapitel beginnen chronologisch mit dem höchst unfreiwilligen Start des 8-jährigen Knut in die Läuferkarriere: weil Vati ihn mit gefährlich spitzen Sicherheitsnadeln dazu anspornt. Nein, ich glaube, das "weil" habe ich jetzt erfunden. Was daran liegen mag, dass wirklich alles mit viel Humor geschrieben ist, so dass man schließlich selbst davon angesteckt wird.
Der Untertitel "Laufen zwischen Rhein und Uhr" deutet übrigens auch an, wo und wie gelaufen wird: in und um Düsseldorf und zwar schnell. Möglichst auch schneller als beim letzten Mal und schneller als die anderen. Welch irr-witzigen Begegnungen dabei den Weg säumen, verrate ich hier lieber nicht! Klasse!
Als Läufer fühlt man sich mehrfach ertappt, muss schmunzeln, wie herrlich verrückt auch andere Läufer sein können. Wobei der Reiz der Anekdoten vor allem auch von ihrer sprachlichen Finesse ausgeht! Einige Wörter hat der Autor eigens für dieses Buch "geschöpft". ;-)
Ich habe jedenfalls viel gelacht, mich gut unterhalten und denke, dass auch Nicht-Läufer die Wortspiele in vollen Zügen genießen können... und sollten!

  (1)
Tags: fand ich super, geniale sprachqualität, humor, irrwitzige missgeschicke, sehr witzig, sprachwitz, unterhaltungsliteratur, viel wortwitz, zum lachen   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

sport, laufen

Lust am Laufen

Rainer Ningel , Dieter Baumann
Flexibler Einband: 210 Seiten
Erschienen bei Sportwelt Verlag, 11.03.2013
ISBN 9783941297258
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: laufen, sport   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

laufen, geschichten

Laufen

Bernd Heinrich
Flexibler Einband: 349 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.05.2005
ISBN 9783548605647
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(137)

241 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

hiddensee, journalistin, mord, kambodscha, vergangenheit

Das Nebelhaus

Eric Berg
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Limes Verlag, 04.03.2013
ISBN 9783809026150
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

thriller, marathon, new york, spannung, action

New York Run

Frank Lauenroth
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Sportwelt Verlag, 01.10.2012
ISBN 9783941297197
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Marathonlauf ist ja nun nicht gerade der typische Rahmen für einen Thriller. Dass Frank Lauenroth es gleich zweimal schafft, einen wirklich spannenden Marathon-Thriller zu schreiben, ist erstaunlich. In "New York Run" geht es von Anfang an richtig zur Sache, und der Leser fällt etwas unvermittelt ins Geschehen: Ein fieser Russe will sich an den beiden Freunden Chris und Brian rächen und zeigt ihnen auf die harte Tour, was ihnen bevorsteht. Und das wäre: Ein Start beim New York Marathon mit der Vorgabe, ihn zu gewinnen. Damit sie dazu auch tatsächlich eine Chance haben, bekommen sie ein tolles Dopingmittel verabreicht (das der Leser schon aus "Boston Run" kennt) und eine Zusatzmotivation, nämlich Sprengstoff in die Schuhe gepackt.
Ohne viel Zeit zum Luftholen für den Leser und die unfreiwilligen Läufer geht's dann auch schon los, und da diese "Nobodys" zwangsläufig an der Spitze des Feldes rennen müssen, die ständig im Fokus der Kameras ist, ziehen sie bald die Aufmerksamkeit auf sich. Ob das nur schlecht ist oder auch Vorteile haben kann? Sie müssen sich schließlich beeilen, wenn sie ihr Leben retten wollen! Denn bald ahnen Chris und Brian, dass der Russe ihren Lauf nur als "Nebenkriegsschauplatz" einer noch viel größeren Sache geplant hat.

Fazit: Spannung von der ersten bis zur letzten Seite, mit vielen äußerst überraschenden und cleveren Wendungen und einem Ende, das geradezu nach einem dritten Marathon-Thriller verlangt.

  (3)
Tags: action, marathon, new york, spannung, thriller   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(677)

1.256 Bibliotheken, 8 Leser, 3 Gruppen, 44 Rezensionen

thriller, nsa, dan brown, computer, code

Diabolus

Dan Brown
Flexibler Einband: 524 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 07.09.2007
ISBN 9783404157624
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Geschichte ist recht komplex und inhaltlich logisch aufgebaut, sprich, es gibt für alles eine Erklärung. Die ist aber oft arg unglaubwürdig oder an den Haaren herbeigezogen. Klar, es mag einen Professor geben, der neben seiner Muttersprache Englisch auch noch drei europäische und sechs asiatische Sprachen spricht - aber muss es gleich so übertrieben perfekt sein, dass er sogar einen Spanier mit einem nordspanischen Dialekt täuscht? Und muss er zu allem Überfluss noch gut aussehen, sympathisch sein und sich wie ein Superagent für "die gute Sache" einsetzen, von der er noch nicht mal weiß, was sie eigentlich ist?
Fazit: Flott geschrieben, clever konstruiert, leider mit oft recht überzogenen Erklärungen für die Wundertaten der Protagonisten. Und auf den letzten Seiten war die Lösung etwas zu absehbar.

  (3)
Tags: diabolus   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

71 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

thriller, templer

Scriptum

Raymond Khoury , Susanne Goga-Klinkenberg , Anja Schünemann , Ulrike Thiesmeyer
Flexibler Einband: 575 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 02.05.2011
ISBN 9783499256417
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Scriptum" kombiniert die Historie der Templer und deren Mysterium zu einer clever recherchierten Verschwörungstherorie. Das Ganze ist spannend geschrieben, actionreich und mit vielen unerwarteten Wendungen. Die Lektüre ist kurzweilig und liest sich trotz der Dicke des Buches sehr flüssig und schnell. Top Unterhaltung!

  (1)
Tags: templer   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(780)

1.117 Bibliotheken, 14 Leser, 12 Gruppen, 164 Rezensionen

wiedergeburt, karma, humor, ameise, liebe

Mieses Karma

David Safier
Fester Einband: 282 Seiten
Erschienen bei Kindler, 16.03.2007
ISBN 9783463405087
Genre: Humor

Rezension:

Zwar musste ich nicht durchgehend lachen (wäre mir auf Dauer auch zu anstrengend gewesen) ;-)  aber diese völlig bizarre Geschichte ist rundum empfehlenswert!
Dabei gibt es einem schon zu denken, wie man selbst manche Situationen im Leben bewertet, dass man sich zu oft auf unwesentliches fixiert, darüber vergisst, mit anderen Freude zu haben und zu teilen...
Wie David Safier ein derart massentaugliches Unterhaltungsbuch rund um den Gedanken der Reinkarnation geschaffen hat, ist schon bemerkenswert. Allerdings werden sich wohl nicht allzu viele tiefer mit dem Aspekt beschäftigen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(452)

748 Bibliotheken, 5 Leser, 5 Gruppen, 95 Rezensionen

jesus, liebe, humor, gott, jüngstes gericht

Jesus liebt mich

David Safier , , ,
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Kindler, 01.11.2008
ISBN 9783463405520
Genre: Romane

Rezension:

"Jesus liebt mich" ist vielleicht nicht ganz so witzig wie "Mieses Karma", aber trotzdem absolut lesenswert. David Safiers abstruse Geschichtenkonstruktionen haben immer wieder einen ernsten Hintergrund, und so sollte man sich meiner Meinung nach durchaus mal Gedanken über die Aussagen dieses Jesus machen, über die Unsinnigkeit der "Apokalypse" etc.
Vielleicht ist es ja dieses zum-Nachdenken-Angeregt werden, was einigen Lesern nicht gefällt? Mir hat allerdings der gezeichnete (orange) Einband der ersten Buchausgabe besser gefallen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

korruption, politik, wirtschaft, selbstjustiz, liebe

Tödliche Gerechtigkeit

Thomas U. Tajsich
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Sportwelt Verlag, 01.05.2012
ISBN 9783941297159
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Spannung garantiert!

Ich bin auf dieses Buch gestoßen, weil ich die Frau des Autors flüchtig kenne und neugierig war, was so ein "Erstlingsroman" wohl zu bieten hat. Und siehe da - es hätte auch das zehnte Werk eines routinierten Krimi- bzw. Thrillerautors sein können! Der Aufbau der Geschichte ist schon mal total gelungen: Man ist gleich mitten drin im Geschehen, als der Vizepräsident der USA bei einer Rede zusammenbricht ... und zwar nach sehr prekären Worten! Dann entwickeln sich zwei bzw. drei separate Handlungsstränge, von denen einer in Regensburg (!) spielt, ein anderer in Washington. Und die werden echt clever miteinander verbunden.
Die relativ kurzen Kapitel - die immer im spannendsten Moment enden - verleiten einen dazu, das Buch nicht mehr aus der Hand zu legen, so atemlos geht es voran. Die kritischen Seitenhiebe auf Politik und Bestechlichkeit von hochrangigen Managern sind brandaktuell. Dass ein Killer diesen Machenschaften auf eigene Faust ein Ende bereiten will, liefert den genau richtigen Rahmen für dieses Buch, und zum Schluss war ich zwar mit der Lösung des Falls rundum zufrieden, aber auch etwas enttäuscht, dass die Geschichte schon zu Ende war.

Fazit: Diese spannende Verbrecherjagd ist sowohl etwas für klassische Thrillerfans als auch für gesellschaftskritische Leser. Phantasievoll, trotzdem erschreckend realitätsnah und auf jeden Fall sehr unterhaltsam!

  (7)
Tags: action, korruption, politthriller, spannung, thriller, verbrecherjagd   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

schweinehund, sport, mehrkampf, jogging, hobby

SPORT: Sei kein Frosch, Schweinehund!

Marvin Running
Flexibler Einband: 220 Seiten
Erschienen bei Sportwelt Verlag, 20.06.2011
ISBN 9783941297081
Genre: Comics

Rezension:

Die Aufmachung finde ich schon mal sehr gelungen: Das knallrote SPORT-(STOP-)Schild glänzt sehr interessant und passt hervorragend zum Inhalt - denn wenn's nach dem Schweinehund ginge, würde Sport vermutlich glatt abgeschafft. Dieses bekanntermaßen faule Viech hält rein gar nichts von Sport, und versucht in witzigen Diskussionen sein Herrchen vom Unsinn seiner sportlichen Ambitionen zu überzeugen.
Elf komische bis bizarre Geschichten handeln von grundsätzlich sportlichen Experimenten, die jedoch nur den Rahmen bilden für allerlei neckische Seitenhiebe (v.a. "Zehnkampf" und "Alpe d'Harbourg" - Christian ist echt der Hit!). Die Vielseitigkeit und Kreativität des Schweinehundes hat mir gut gefallen, und ich musste oft schallend lachen.
Fazit: Für Sportmuffel und Sportfreunde gleichermaßen hochgradig empfehlenswert. Kurzweilig, verrückt und irr-witzig - und trotzdem mit einem wahren Kern. Klasse!

  (3)
Tags: humor, schweinehund, sport, sportmuffel   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

börsenunternehmen, ölpreise, immobilienkrise, krise, mr. dax

Crashkurs

Dirk Müller
Fester Einband: 255 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 09.01.2009
ISBN 9783426275061
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

56 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

leben, sachbuch, liebe, rené egli, nachdenklich

Das LOLA-Prinzip

René Egli
Fester Einband: 221 Seiten
Erschienen bei Editions d'Olt, 01.01.2014
ISBN 9783952060605
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

deutschland, fahrradtour, fahrrad, susanne storck, heiter

ABGEFAHREN - Auf dem Rad durch Deutschland

Susanne Storck
Flexibler Einband: 130 Seiten
Erschienen bei Sportwelt Verlag, 29.08.2011
ISBN 9783941297029
Genre: Sonstiges

Rezension:

Der Aufbruch einer eher unsportlichen Frau Mitte vierzig hat mir sehr gefallen: Ohne allzu detaillierte Planung nutzt sie eine mehrwöchige berufliche Auszeit, um sich mit nur 400 Euro in der Tasche und ohne Kreditkarte aufs Fahrrad zu schwingen und den südlichen Teil Deutschlands kennenzulernen.
Im Vordergrund stehen für sie die Begegnungen mit anderen Menschen - zu denen sich die Autorin geradezu "zwingt", weil sie auf Tagelöhnerjobs angewiesen ist, um die klamme Reisekasse aufzubessern, weil sie gelegentlich um etwas zu essen bettelt und auch sonst sehr offen auf ihre Mitmenschen zugeht. Dies wird auf dem Klappentext so angekündigt, und nichts mehr und nichts weniger hält auch der Inhalt. Die Journalistin gibt keine große Landschaftsbeschreibung ab, man erhält auch nicht unbedingt Tipps für eine eigene konkrete Radtour, sondern bekommt mit eher persönlichen Geschichten ein Gefühl für Storcks Reise ... und dafür, was man selbst bei einer ähnlihcen Tour erleben könnte. Mich hat die Gastfreundschaft überrascht, mit der die Autorin vielerorts empfangen wurde, ihre unbekümmerte Herangehensweise hat mir imponiert und ihr Durchhaltevermögen inspiriert. Die schönen Farbbilder geben einen hübschen Einblick in die Erlebnisse, und trotz des eher geringen Buchumfangs ist das Buch für mich eine "runde Sache".

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

triathlon, sport, humor, schwimmen, fahrrad

Barfuß auf dem Dixi-Klo. Triathlongeschichten vom Kaiserswerther Kenianer.

Lars Terörde
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Covadonga , 01.08.2010
ISBN 9783936973563
Genre: Sachbücher

Rezension:

Gelungene Unterhaltung!
Ein ambitionierter, aber nur mäßig begabter und bestenfalls durchschnittlich erfolgreicher Hobbytriathlet hat - endlich! - auf seiner Hausrunde den Wettlauf gegen seine Stoppuhr gewonnen, der er en Spitznamen "Haile" (Gebrselassie) verpasst hat. Ab sofort übernimmt er den Ehrentitel "Kenianer".
In zahlreichen netten Episoden wird er nun mit ebenso grenzenlosem Selbstzweifel und ehrgeiz wie den Grenzen seiner Leistungsfähigkeit konfrontiert. Wie ein roter Faden zieht die Konkurrenz-Feindschaft mit dem Schwager (der trotz minimalem Trainingsaufwand dem Kenianer gefährlich dicht auf den stolzen Fersen ist) durch das sehr amüsante Buch. Sowohl die Geschichte als auch die Sprache sind überzeugend, nicht nur für Triathleten.

Fazit: Sehr unterhaltsam und mit 12,90 EUR im grünen Preis-Leistungs-Bereich.

  (7)
Tags: humor, sport, triathlon   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

jakobsweg, santiago de compostela, pilgerweg, camino, pilgern

So weit mein Herz mich trägt

Grit Ott
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei pro literatur Verlag, 30.10.2009
ISBN 9783866114432
Genre: Biografien

Rezension:

Interessante Geschichte mit sprachlichen Mängeln
Grit Ott geht im alter von 52 Jahren den Jakobsweg. Das klingt nicht weiter bemerkenswert, aber die Krankheitsvorgeschichte der Autorin (Diabetes, Krebstumor, Bypässe und einiges mehr) ist fast so lang wie der Pilgerweg. Entsprechend hoch ist ihre Mut- und Energieleistung anzusehen, als Frau allein die Reise zu wagen.
Über die Erlebnisse entlang des Weges und in den Herbergen berichtet sie lebendig und abwechslungsreich. Die Erzählung macht Lust, die Orte und Menshcen selbst kennenzulernen.
Allerdings wurde das Buch nicht oder nicht professionell lektoriert: Die Zeiten der Vergangenheit (Perfekt, Imperfekt und Plusquamperfekt) werden oft bunt durcheinandergeworfen. Auch sonst sollte man über die ein oder andere sprachliche Schwäche hinwegsehen können! Schade, der Inhalt hätte eine bessere Aufbereitung verdient.
Einige der Begegnungen sind sehr emotional und menschlich-intensiv, aber auch die eher sachlichen Abschnitte zu Landschaft, Unterkunftsuche, Alltag und Verpflegung auf dem "Camino" und Umgang mit Floh- und Wanzenbissen bieten potenziellen Jakobspilgern nützliche Infos.
Fazit: Wer über die zahlreichen sprachlichen Schwächen hinwegsehen kann, findet hier durchaus lesens- und wissenswertes über den Jakobsweg - und die Geschichte einer mutigen Frau. Mit 14,90 EUR nicht ganz billig, aber ok.

  (6)
Tags: camino, jakobsweg, pilgern, pilgerweg, santiago de compostela   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

laufen, schweinehund, sport, geschichten, läufer

ES läuft

Marvin Running
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Sportwelt Verlag, 01.11.2010
ISBN 9783941297067
Genre: Comics

Rezension:

Tolle Lektüre für Landschafts-, Trail- und Genussläufer
Marvin ist der innere Schweinehund eines Läufers, der allerlei verrückt-spannende Trailläufe und Experimente vor der eigenen Haustür durchführt. Dementsprechend ist der "Autor" nicht gerade ein glücklicher Zeitgenosse, versucht aber, sein Herrchen mit Bitteln und Betteln zur Vernunft und von seinen Läufen abzubringen. Erfolglos. Also bleibt ihm nichts anderes übrig, als die Landschaftsläufe durch den Grand Canyon, durch dänische Gewitterlandschaft, auf den Tafelberg bei Kapstadt, durch amerikanischen Dschungel und den schwedischen Netionalpark Glaskogen zu beschreiben. Das tut er sehr detailliert und lebendig, dazwischen sind immer wieder Dialoge mit seinem Herrchen eingestreut. In jedem der zehn Kapitel steht ein anderes "sprachliches Neben-Motto" im Vordergrund, aber dazu möchte ich nichts verraten.
Auch das dritte Kapitel "Du fürchtest, was Du isst" hat mir gut gefallen und dürfte nicht nur Läufer ansprechen, denn es geht allgemein um die zuckersüßen Vorlieben aller inneren Schweinehunde, die jeden halbwegs gesundheitsbewussten Menschen am liebsten in die Wade beißen würden. Und einen wie Marvins Herrchen erst recht.
Ungewöhnlich ist der teils meditative Lauf durch die Vororte Hamburgs zum Arbeitsplatz - bei dem der Vorsatz, "freundliche Aufmerksamkeit" zu wahren, sehr vielfältig auf die probe gestellt wird.
Es ist ein Läuferbuch mal aus der anderen Perspektive, und es geht dabei keineswegs um "höher, schneller, weiter", sondern um "befriedigender und glücklicher". Auch wenn Marvin diese Form des Läuferglücks nicht teilt.
Das Taschenbuch ist mit 320 Seiten sehr dick und hat auf dem Umschlag glänzende Fußstapfen, die wohl das "immer weiter laufen" symbolisieren, auch wenn der Läufer schon platt am Boden liegt. Mit 9,95 EUR viel Lesestoff für wenig Geld!

  (7)
Tags: laufen, läufer, motivation, schweinehund, sport, training   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

ausdauersport, paleo diet, paleo prinzip, steinzeiternährung, abnehmen ohne diät

Das Paläo-Prinzip der gesunden Ernährung im Ausdauersport

Loren Cordain , Joe Friel
Fester Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Sportwelt Verlag, 28.09.2009
ISBN 9783941297005
Genre: Sachbücher

Rezension:

Dieses Ernährungsprinzip ist einfach super! Und weil ich die Vorschläge zur Ernährungsumstellung auch testen wollte, bevor ich eine Rezension schreibe, hat es diesmal seeehr lange gedauert. Jedenfalls kann ich sagen: Es lohnt sich! Aber der Reihe nach.

"Das Paläo-Prinzip der gesunden Ernährung" richtet sich in erster Linie an Ausdauersportler (auch an solche, die "nur" eine Stunde laufen oder Rad fahren), wobei das Ernährungsprinzip natürlich für alle Menschen gleichermaßen sinnvoll ist. Es orientiert sich nämlich an der genetischen Veranlagung des Menschen, die er im Laufe seiner jahrmillionen langen Evolution erworben hat und nicht an den modernen Errungenschaften wie Fast-Food und Vitaminpillen. Die Autoren legen zunächst eine sehr solide wissenschaftlich fundierte Grundlage, für die man sich (je nach Vorkenntnissen) etwas Zeit nehmen sollte. Doch ist die Sprache sehr angenehm, so dass auch komplexe Sachverhalte gut verständlich werden. Manchmal lohnt es sich ohnehin, bestimmte Abschnitte zweimal zu lesen.
Für Sportler besonders interessant ist die Unterteilung in 5 Regenerationsphasen, während derer es ganz und gar nicht egal ist, ob man einen Teller Pasta vor oder nach dem Sport isst! Denn in den unterschiedlichen Phasen reagiert der Körper jeweils anders auf das Nährstoffangebot und kann diese entweder verwerten oder nicht - oder in hübschen ringförmigen Depots im Hüftbereich lagern... ;-)

Zum Schluss gibt es eine große Auswahl an Rezepten zum Nachkochen, die sehr vielseitig sind und für jeden etwas bieten, auch wenn wir manche Lebensmittel heutzutage nicht mehr gewohnt sind. Es geht übrigens NICHT um eine Diät! Das Steinzeitprinzip verfolgt vielmehr den Ansatz, sich so zu ernähren wie unsere Vorfahren, die natürlich ncoh keine industriell verarbeiteten Lebensmittel zur Verfügung hatten. Eigentlich ganz einfach. Und schön: Man nimmt nebenbei auch ein paar Pfund ab!

Fazit: Sehr lohnend, gut geschrieben, verständlich und fundiert - und bei mir auch bewährt.

  (4)
Tags: abnehmen ohne diät, ausdauersport, ernährung, gesundheit, loren cordain joe friel, paleo diet, paleo prinzip, sport, steinzeiternährung, steinzeitprinzip   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

laufschuh, jogge, laufen

Born to Run

Christopher McDougall , Werner Roller
Fester Einband: 399 Seiten
Erschienen bei Blessing, 22.03.2010
ISBN 9783896673664
Genre: Sachbücher

Rezension:

Spannend wie ein Krimi
Der Autor geht der Frage nach, warum ihm sein Fuß weh tut und er somit beim Lauftraining immer Schmerzen hat. Alle Ärzte verweisen auf sein hohes Körpergewicht, seine Gelenke etc. ... und raten ihm vom Laufen eher ab. Doch der Autor gibt sich damit nicht zufrieden und folgt Ultra- und Langstreckenläufern, um letztlich auch für sich eine Möglichkeit zu finden, entgegen alller Unkenrufe doch wieder zu laufen. Und so nimmt er schließlich sogar selbst an einem Ultralauf teil.
Die Geschichte ist wissenschaftlich fundiert, liest sich sehr spannend und ist nicht nur für Läufer eine Reise in die Evolutionsgeschichte des Menschen! Zwar hat die deutsche Übersetzung gegenüber dem englischen Original etwas gelitten, ist aber dennoch klar lesenswert!

  (6)
Tags: laufen   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

duathlon, zielstrebigkeit, sport, triathlon

Das Ziel vor Augen

Claudius Pyrlik
Flexibler Einband
Erschienen bei CP Verlag, 08.11.2010
ISBN 9783000326820
Genre: Biografien

Rezension:

Kann man lesen, muss man aber nicht
Der Autor beschreibt in diesem Buch seinen Weg vom Domsingknabe (sic!) zum Weltmeister - und hat dabei gleich im Titel einen Dreckfuhler eingebaut. Nun ja, es ist sein erstes Buch, und er hat es auch selbst verlegt, so gesehen ist es nicht weiter verwunderlich, dass sich seine Professionalität vom Sport nicht gleich aufs Büchermachen übertragen hat. Aber der Reihe nach:
Die Geschichte beginnt mit der Entwicklung vom braven Sohn zum sportlich ambitionierten Jugendlichen. Dabei wird schnell deutlich, dass die sportlichen Erfolge des Herrn Pyrlik ein Opfer fordern: und zwar soziales Verhalten. Seine Freundinnen werden fallengelassen, sobald sie nicht mehr in den Trainingsplan pasen, was zwar im Leistungssport durchaus vorkommen mag, aber nicht gerade sympathisch wirkt. Ich kenne nämlich auch andere Beispiele. Gut, diese Leichtfertigkeit ändert sich zumindest in späteren Jahren, als Pyrlik die Frau kennenlernte, die er - nach einigem Hin und Her - auch heiratete. Dabei fand ich seine Einstellung, alle Probleme mit sich selbst auszutragen und andere Menschen nie mal in die Überlegungen einzubeziehen, ziemlich naiv. Und sie hat mich auf Dauer etwas genervt, wie auch das egoistisch wirkende Verhalten im Alltag. Die ausschließliche fokussierung auf den Sport klingt nicht nachahmenswert.
Interessant ist die Schilderung insofern, als die Verbissenheit ihm zwar Siege bringt (die oft mit allen Einzelzeiten belegt werden, was mir wie Eigenlob vorkam), aber nur ein bedingt glückliches Privatleben. Vor allem für Menschen, die ähnlich in ihren Anbitionen gefangen sind, sollte dies lesenswert sein. Denn zu guter Letzt wird über den Beruf (selbstständig im Sportmarketing) doch das Verantwortungsgefühl den Mitarbeitern und seiner Lebensgefährtin gegenüber reifer, und die WM soll der letzte Wettkampf sein.

Zur Aufmachung: Offenbar hat der Autor das Wort "Silbentrennung" noch nicht gelernt, denn im gesamten Buch gibt es keinen einzigen Trennstrich! Dadurch ist der Satz teils recht unschön. Außerdem gibt es zahllose Kommafehler und den schon erwähnten Fehler im Titel, wo es natürlich "vom Domsingknaben" heißen müsste. Der Text ist insgesamt gut und flüssig zu lesen und wird durch eingestreute Bilder aufgelockert.

Fazit: Seine emotionalen Problemchen waren für mich der interessanteste Aspekt der Lektüre. Allerdings mit 16,90 EUR recht teuer.

  (5)
Tags: duathlon, sport, triathlon, zielstrebigkeit   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

sport, laufen, humor, marathon, joggen

Mission Marathon

Lothar Koopmann ,
Flexibler Einband: 252 Seiten
Erschienen bei Sportwelt Verlag, 01.03.2012
ISBN 9783941297043
Genre: Humor

Rezension:

Einfach witzig und lesenswert!
Lothar Koopmann beschreibt in seinem ersten Buch, wie er dank der Initiative seiner Frau zum Sport gekommen ist: zum Mit-Laufen. Allmählich entwickelt der Mit-Läufer jedoch eigene Ambitionen und verkündet der erstaunten Familie schließlich, er werde das Rauchen gegen Lauftraining eintauschen und sich sogar auf einen Marathon vorbereiten. Was er dann auch macht: mit Höhen und Tiefen, aber letztlich doch mit Erfolg.

Dieses Buch ist von einem Hobbyläufer für Hobbyläufer geschrieben - oder auch für ambitionierte Sportler, die trotz ihres sportlichen Ehrgeizes noch über sich und Ihresgleichen lachen können. Denn die schrägen und doch allzumenschlichen Begebenheiten (wie das Kennenlernen der Lauftreffmitglieder, der Kauf neuer Laufschuhe, Experimenten mit Max Puls und Nahrungsergänzungsmitteln sowie Begegnungen mit Vierbeinern und ihren ähnlich bissigen Herrchen) hat jeder Läufer selbst schon so erlebt.Die Gedanken zu Walkern und ihrer bevorzugten Fortbewegungsform (der "Phalanx") erinnern etwas an Achim Achilles - aber das ist ja beileibe kein Nachteil!
Obwohl es in dem Buch vordergründig klar ums Laufen geht, verpackt der Autor doch auch einige Lebensweisheiten und philosophische Tipps und seitenhiebe in den Kapiteln.
Der Stil ist reich an Neben- und Schachtelsätzeln, die einen Teil des Witzes ausmachen. Insgesamt liest sich "Mission Marathon" gut und flüssig, und die Fußnoten zweier angeblicher Verlagsmitarbeiter fand ich auch sehr gelungen.
Besonders nett sind die vielen Karikaturen, die hervorragend zu den Texten passen.
Und obwohl es "nur" ein Taschenbuch ist, wirkl das Cover mit einer Glanzschicht (Lack?) besonders edel.

Fazit: Witziger Text, gute Umsetzung, prima Preis-Leistungsverhältnis.

  (6)
Tags: humor, laufen, läufer, sport   (4)
 
22 Ergebnisse