Heldentenors Bibliothek

47 Bücher, 24 Rezensionen

Zu Heldentenors Profil
Filtern nach
47 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Georgisches Album

Andrej Bitow , Rosemarie Tietze
Fester Einband: 279 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 06.03.2017
ISBN 9783518224984
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

37 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

ehe, familie, islam, israel, jewish, jews, jonathan safran foer, juden, judentu, judentum, jüdische kultur, krieg, kultur, religion, usa

Here I Am

Jonathan Safran Foer
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Hamish Hamilton, 06.09.2016
ISBN 9780241146187
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

august van zorn, außenseiter, ehe, eheprobleme, fluchten, herbstlektüre, kein happy end, kurzgeschichten, michael chabon, prekariat, scheitern, westküste, wonder boys

Werewolves in Their Youth

Michael Chabon
Flexibler Einband: 212 Seiten
Erschienen bei Fourth Estate
ISBN 9781857029840
Genre: Sonstiges

Rezension:

Chabon ist ein in Deutschland wahrscheinlich eher unbekannter Romanschriftsteller. Ich halte ihn aktuell für einen der besten Geschichtenerzähler. Sehr gern auch mit Anklängen ins Fantastische.

In diesem Buch nun ein paar Kurzgeschichten von ihm. Sehr verschiedene Konstellationen. Zwei Schüler, Außenseiter, die sich vor den Problemen ihrer Erziehungsberechtigten in eine Fantasiewelt flüchten. Ein Ehepaar, das die gescheiterte Ehe mit der Suche nach einer Immobilie überdeckt und auf einen Makler trifft, der eine eigene Beziehung zu dem besichtigten Haus hat. Eine Frau, die nach Jahren des vergeblichen Kinderwunsches von einem Vergewaltiger schwanger wird. Ein Footballer vor dem Ende seiner Karriere Usw. Die meisten Protagonisten sind psychisch angeschlagen, hadern mit ihrem Leben und sehen sich in einer Sackgasse.

Das erscheint alles bedrückend und ist manchmal nicht einfach zu lesen. Der Autor steuert mit einem Quentchen Hoffnung gegen. Mit ein wenig Zuneigung gegenüber den Protagonisten. In den Geschichten zeigt sich Chabon als genauer, nicht verurteilender Beobachter. Geistreich und mitfühlend. Eine ernsthafte Lektüre mit ein paar durchaus humorvollen Szenen. Eine Empfehlung wert.. 

Nur die letzte Geschichte fällt völlig aus dem Rahmen. Chabon schlüpft in die Rolle des August van Zorn, eine Figur aus seinem tragikomischen Roman Die Wonder Boys. Van Zorn schreibt Groschenromane, Gruselgeschichten. Für Leser, die den Roman kennen, amüsant. Für die anderen etwas merkwürdig. 

  (10)
Tags: august van zorn, außenseiter, ehe, eheprobleme, fluchten, herbstlektüre, kein happy end, kurzgeschichten, michael chabon, prekariat, scheitern, westküste, wonder boys   (13)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(375)

698 Bibliotheken, 36 Leser, 3 Gruppen, 138 Rezensionen

"neapel":w=38,"freundschaft":w=34,"italien":w=25,"armut":w=9,"bildung":w=9,"freundinnen":w=8,"liebe":w=7,"roman":w=6,"kindheit":w=6,"familie":w=4,"frauen":w=4,"gewalt":w=4,"jugend":w=4,"1950er jahre":w=4,"elena ferrante":w=4

Meine geniale Freundin

Elena Ferrante , Karin Krieger
Fester Einband: 422 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 29.08.2016
ISBN 9783518425534
Genre: Romane

Rezension:

Was hat man in der letzten Zeit nicht alles über dieses Buch und seine bis vor kurzem verborgen gebliebene Autorin gelesen. Ein großer Roman, eine vorher nie so erzählte Sicht auf die Freundschaft zweier Frauen und Einblicke in das wahre Leben Neapels in den 1950er Jahren.

Es wird die Freundschaft zweier Mädchen erzählt, ihr Heranwachsen bis ins Teenager-Alter. Beide leben in einem ärmlichen Viertel Neapels und müssen ihren Weg finden. Entscheidungen, die sie schon als Kinder treffen, werden ihr Leben bestimmen und sie in völlig unterschiedliche Richtungen treiben. 

Das ist gut geschrieben und flüssig erzählt. Mir fehlt aber etwas. Mich beschlich das Gefühl, dass viele Figuren nur um des gewünschten Effektes Willen angelegt werden. Ich hätte gern mehr über die Beweggründe und Gedankengänge der einzelnen Personen erfahren. Doch dafür sind es wohl zu viele und für den Einzelnen bleibt zu wenig Raum.

Neapel bleibt für mich blass, wird im Buch nicht beschrieben, sondern wird nur in Straßennamen aufgezählt. Italien und die großen Konflikte der Zeit kommen nur am Rande vor. Eine Vorstellung vom Neapel der 1950er Jahre kann ich mir nach dem Buch leider nicht machen. 

Und schließlich das Ende ein Cliffhanger. Damit alle den zweiten Teil lesen. Es wäre schön gewesen, hätte die Autorin darauf verzichtet und auf ihre Figuren und die Neugier der Leser vertraut. 

  (11)
Tags: armut, cliffhanger, coming of age, coming-of-age, frauen, freundschaft, generationenkonflikt, italien, mafia, neapel   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

assimilation, generationenkonflikt, großer amerikanischer roman, introspektion, judentum, klassentreffen, newark, rassenunruhen, scheidung, terrorismus, the great american novel, verfilmung vorhanden, vergebene chancen, vietnamkrieg

American Pastoral.

Philip Roth
Flexibler Einband
Erschienen bei Import
ISBN 9780099275350
Genre: Sonstiges

Rezension:

Roth' literarisches Alter Ego Nathan Zuckerman trifft nach Jahren auf den großen Star seiner Highschool-Jahre: Seymour "The Swede" Levov. Blond, ehrlich, zurückhaltend und ein unbezwingbarer Sportler. Von allen Mädchen angehimmelt, von den Jungen verehrt und Eltern und Lehrern gleichermaßen respektiert. 

Bei dem vom Schweden erbeten Treffen hat Zuckerman jedoch das Gefühl, dass er etwas, während er von seinen Kindern und seiner zweiten Ehe erzählt, verschweigt. Ihm gelingt es nicht, den Schweden zum Reden zu bringen und erfährt auf einem Klassentreffen, dass er verstorben ist. 

Hieran entspinnt sich nun die Erzählung des unglücklichen Ende des ersten Lebens des Schweden. Der hat alles richtig gemacht und doch verübt seine 16-jährige Tochter einen Bombenanschlag auf einen kleinen Tante-Emma-Laden. Ein Mensch stirbt. 

Und das Buch begibt sich auf die Suche, ob hierfür im Leben und Handeln des Schweden eine Ursache zu finden ist. Sein Leben wird vor der Folie der Veränderungen seiner (und Philip Roth') Heimatstadt, des jüdischen Lebens an der Ostküste der USA und der gesamten gesellschaftlichen Umbrüche der 1960er Jahre verhandelt. Rassenunruhen, Vietnamkrieg, die Flucht in die Vororte, Beginn der Globalisierung, jüdische Assimilation usw.

Die Klasse von Roth als Autor zeigt sich daran, wie mühelos es ihm gelingt, aufzuzeigen, wie große Veränderungen das Leben der Protagonisten im Kleinen beeinflussen und bestimmen. Seine Figuren leben und sind nicht nur Komparsen um Themen zu erörtern. Flüssig und anschaulich geschrieben und - untypisch für Roth - kaum Sex. Ein großartiger Roman, und Themen, die angesichts der jüngsten politischen Entwicklungen unverändert relevant sind. 

Und am Ende fragt man sich wie der zitierte letzte Satz des Romans: Hat der Schwede das verdient?

  (12)
Tags: assimilation, generationenkonflikt, großer amerikanischer roman, introspektion, judentum, klassentreffen, newark, rassenunruhen, scheidung, terrorismus, the great american novel, verfilmung vorhanden, vergebene chancen, vietnamkrieg   (14)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

26 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

brudermord, elefantenführer, elif shafak, erinnerungen, eunuchen, freundschaft, grabstätten, harem, hofarchitekt, hürem, istanbul, jahan, krieg, leidenschaft, osmanisches reich

Der Architekt des Sultans

Elif Shafak , Michaela Grabinger
Flexibler Einband: 656 Seiten
Erschienen bei Kein & Aber, 20.04.2018
ISBN 9783036959467
Genre: Romane

Rezension:


Das Buch erzählt die Geschichte eines Jungen, den es mit seinem weißen Elefanten in den Palast Süleyman des Prächtigen verschlägt. Schließlich wird er von dem berühmtesten Architekten des osmanischen Reiches - Sinan - als Helfer engagiert und zum Architekten ausgebildet. In dieser Arbeit findet er seine Bestimmung, verliebt sich unerfüllt, gewinnt Freunde, macht sich unerbittliche Feinde und bleibt im Herzen immer ein wenig der kleine Junge.


Die Handlung spielt in der Blütezeit des osmanischen Reiches, in der Zeit, in der die größten und bekanntesten Moscheen errichtet wurden. Der Autorin schafft es, wohlwollend auf die Zeit zurückzublicken ohne sie zu verherrlichen. Und dann natürlich Istanbul, immer wieder Istanbul, die Vielfalt, die Schönheit, die Besonderheit dieser einzigartigen Stadt.

Das Erzähltempo ist angenehm geruhsam ohne überflüssige Cliffhanger. Der Duktus ist leicht kindlich-märchenhaft. Das passt gut zu der Geschichte, ist aber durchaus Geschmackssache. Und gerade dieser Tonfall macht das Buch für mich zu einem der besseren historischen Romane.


Mich fasziniert die türkische Sicht auf die eigene, osmanische Geschichte. Besonders amüsant sind die Stellen, an denen die ungewaschenen, kulturlosen Franken auftauchen.

Ein kleines Manko ist für mich das Ende, das, ohne etwas verraten zu wollen, etwas zu dick aufgetragen erscheint. Für alle, die Istanbul mögen, dennoch eine uneingeschränkte Empfehlung. 

  (4)
Tags: freundschaft, istanbul, liebe, osmanisches reich, süleyman   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

133 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

"drogen":w=6,"udo lindenberg":w=6,"musik":w=5,"popkultur":w=3,"entzug":w=3,"hamburg":w=2,"los angeles":w=2,"bulemie":w=2,"benjamin von stuckrad-barre":w=2,"chateau marmont":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"berlin":w=1,"biografie":w=1,"alkohol":w=1

Panikherz

Benjamin von Stuckrad-Barre
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 10.03.2016
ISBN 9783462048858
Genre: Biografien

Rezension:

Der Inhalt dürfte bekannt sein: Stuckrad-Barre schreibt über sein Leben und seine Drogensucht.

Ich hatte mich nie groß mit Stuckrad-Barre befasst. Er galt ja immer als Popliterat, Stimme seiner Generation und so weiter. Fand ich alles wenig oder gar nicht interessant. Nur Oberfläche. Und eigentlich will ich nie viel über den Schriftsteller an sich lesen und wissen.

Sei es wie es sei, da ich viel Positives über das Buch gelesen hatte und es mir persönlich empfohlen wurde, entschloss ich mich, es doch zu lesen.

Und es hat mich sehr positiv überrascht. Klar ist er ein kleiner Aufschneider und Schnellschreiber. Aber durchaus nicht unsympathisch beschreibt er seinen Abstieg in die Sucht schonungslos sich selbst gegenüber und ohne nach Mitleid zu heischen. Es gibt keine Suche nach irgendwelchen Ursachen, keine Schuldzuweisungen. Alles beruhte auf eigenen Entscheidungen und hat das alte Sprichwort des Drugs and Sex and Rock’n’Roll voll ausgekostet.

Spannend sind die Ausflüge in die Popkultur, seine Sicht auf Ereignisse, die man selbst nur als Zuschauer miterlebt hat. Seine Sicht auf Bands, die man selbst geliebt oder nur gehört hat. All die Großen der 1990er kommen ja vor. Oasis, Rammstein, Stereo MC’s, Lexa & K-Paul etc. Und am Ende ist es auch ein Buch über die Freundschaft und die Familie. Über Menschen, die einfach da sind, helfen und am Ende auffangen. Aus einer solchen Episode stammt auch die Überschrift: Echt jetzt? fragt sein älterer Bruder, nachdem Stuckrad-Barre, kurz nachdem er vom Bruder aus seinem Drogenloch geholt wurde, von den 50-Euro-Taschengeld zwei Bücher und eine Schachtel Kippen gekauft hat. Als Büchernarr für mich eine tolle Szene.


Durch das ganze Buch zieht sich seine spezielle Beziehung zu Udo Lindenberg. Kann man, muss man aber auch nicht nachvollziehen. Für mich macht es das Ganze aber zutiefst menschlich und an dieser Stelle wird er vom Klischee zum Mensch. 

Fazit: Lesenswert. Auch wenn es im dritten Viertel ein paar Längen hat. 

  (4)
Tags: drogen, familie, freundschaft, popkultur, udo lindenberg   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

18 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

achilles, englischsprachige literatur, griechische mythologie, homosexualität, lieblingsbücher, madeline miller, mythologie, the song of achilles, trojanischer krieg

The Song of Achilles

Madeline Miller
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Harpercollins, 15.03.2012
ISBN 9780062126122
Genre: Romane

Rezension:

Es ist eigentlich nur eine Nacherzählung und teils Neuinterpretation einer der größten und bekanntesten griechischen Mythen, des trojanischen Krieges. Hier erzählt  aus der Perspektive Patroklos', des Geliebten Achilles'. 


Der Autorin gelingt es mit ihrer melodiösen Sprache, den Mythos lebendig zu machen. Unglaublich spannend und herzergreifend und doch nicht kitschig. Nach dem Lesen kann man nachvollziehen, warum diese Geschichte unvergessen ist. 

  (2)
Tags: achilles, griechische mythologie, homosexualität, trojanischer krieg   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

andrey platonov, dystopie, klassiker des 20. jahrhunderts, kollektivierung, kommunismus, moderne, russische literatur, sowjetunion, the foundation pit

The Foundation Pit

Andrej Platonow , Robert Chandler , Elizabeth Chandler , Olga Meerson
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Random House Inc, 15.10.2009
ISBN 1590173058
Genre: Historische Romane

Rezension:

Die Zeit der Kollektivierung in der Sowjetunion. Wenig positives scheint den Handelnden geblieben. Sie hungern und heben die namensgebende gewaltige Grube aus. Dort soll ein Gebäude entstehen, in dem sich die Hoffnungen auf eine lichte Zukunft verwirklichen. Einstweilen sind sie aber doch nur phrasendreschende Marionetten. 

Eine bedrückende, oft anstrengende Lektüre ohne wirkliche Helden. Empfehlenswert ist die Ausgabe bei VINTAGE FUTURE wegen des umfassenden Anmerkungsapparats.

  (1)
Tags: dystopie, kollektivierung, sowjetunion   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

deutsch-französische geschichte, schwulenszene

Die Werke der Barmherzigkeit

Mathieu Riboulet , Paul Sourzac
Fester Einband: 152 Seiten
Erschienen bei Secession Verlag für Literatur, 20.06.2016
ISBN 9783905951851
Genre: Romane

Rezension:

Ein Mann nähert sich der deutsch-französischen Geschichte anhand der Männer, die er trifft, mit denen er Beziehungen eingeht oder einfach nur Sex hat. Darüber sinniert/ meditiert er über Kunst, Religion, Sexualität, Religion und immer wieder Caravaggio. Am Ende eine alptraumhafte Szene von Tod und Gewalt.


Ein durchaus vielschichtiges Buch, kein eigentlicher Roman, eher ein Essay und daher sehr artifiziell. 

  (1)
Tags: deutsch-französische geschichte, schwulenszene   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

amerika, auswanderung, diaspora, dichter, exil, familiengeschichte, integration, neuanfang, odessa, russland, ukraine, verlust

Der Sommer mit Pasha

Yelena Akhtiorskaya , ,
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Berlin, 22.01.2016
ISBN 9783871348198
Genre: Romane

Rezension:

Zerrissen zwischen der verlorenen alten Heimat und dem noch nicht ganz gefundenen Platz in der neuen Heimat lebt man seine Illusionen, Verrücktheiten und Seltsamkeiten aus. Ganz unterhaltsam, aber für mich springt der Funke nicht wirklich über. Man denkt am Ende nur: Gut, dann ist es halt so.

  (1)
Tags: diaspora, exil, verlust   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

canada, dystopie, female oppression, klassengesellschaft, klassiker, religiöser fanatismus, science-fiction, usa, utopian, zukunft

The Handmaid's Tale

Margaret Atwood
Fester Einband
Erschienen bei MCCLELLAND & STEWART LTD CANAD
ISBN 978B000PWW4N2
Genre: Sonstiges

Rezension:


Es ist immer wieder schön, wenn alle Empfehlungen, die man für ein Buch bekommen und gelesen hat, auch eintreten. So hier.
Das Buch gehört ohne Zweifel zu den großen dystopischen Klassikern. Erzählt wird die Geschichte einer jungen Frau, deren einziger Zweck darin besteht, ein Kind zu empfangen und auszutragen. Die Handlung spielt in der nahen Zukunft, in den ehemaligen USA, die nunmehr von einer fanatischen, christlichen Sekte regiert werden. 

Diese hat die Macht durch Terroranschläge und die nachfolgende Aushebelung von Grundrechten an sich gerissen. Angesichts der heutige politischen erscheint diese angsteinflößende Entwicklung durchaus möglich. 

  (1)
Tags: dystopie, religiöser fanatismus, usa   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

30 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

alkoholismus, babylonien, deutschland, dorf, elektra, gesellschaftskritik, jugend, nis-momme stockmann, norddeutschland, psychiatrie, science fiction, sturmflut, vielseitig, weltuntergang

Der Fuchs

Nis-Momme Stockmann , Anzinger und Rasp, München
Fester Einband: 720 Seiten
Erschienen bei Rowohlt , 16.02.2016
ISBN 9783498061531
Genre: Romane

Rezension:

Kurz und unzureichend gesagt, wird über eine Jugend in der norddeutschen Provinz erzählt. Die in einer Akopalypse endet. Hervorgerufen von babylonischen Göttern. Und am Ende bleibt nur der Fuchs. 

Erschütternd sind Klarheit und Präzision der Sprache und Empfindungen des Haupterzählers - eines Außenseiters - im Gegensatz zur rohen Gewalt, dem Alkoholismus und dem Verfall der dörflichen Umgebung. Sämtliche Protagonisten, egal auf welcher Erzählebene, sind eigentlich Versehrte. "Du bist auf dich selbst angewiesen, um da rauszukommen, auf dich selbst, also auf den Menschen, dem du am wenigstens zutraust. Den man, wäre jemand anders, niemals um Hilfe bitten würde." 

Der Roman spielt auf verschiedenen Ebenen und man weiß eigentlich nie, ob die ganze Handlung nur in einem wirren Kopf stattfindet. Und am Ende sind viele Fragen offen, wunderbar.

Die besondere Schönheit des Buches sind indes der extreme Anspielungsreichtum und die Assoziationen und Erinnerungen, die es bei mir weckte: genannt seien nur Oskar Matzerat, der Thule-Mythos, Hoffmannsthals Elektra ... 

  (3)
Tags: alkoholismus, babylonien, elektra, jugend, norddeutschland, psychiatrie, science fiction   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.050)

1.158 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

bastian sick, deutsch, deutsche sprache, einzahl, genitiv, geschichten, grammatik, humor, humorvoll, kolumne, kolumnen, rechtschreibung, sachbuch, sprache, zwiebelfisch

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod

Bastian Sick
Fester Einband: 233 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 28.09.2006
ISBN 9783462037265
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.631)

3.313 Bibliotheken, 32 Leser, 4 Gruppen, 46 Rezensionen

"thriller":w=17,"meer":w=9,"frank schätzing":w=9,"wissenschaft":w=8,"umwelt":w=8,"spannung":w=7,"biologie":w=6,"science fiction":w=5,"natur":w=5,"katastrophe":w=5,"schwarm":w=5,"der schwarm":w=4,"ozean":w=3,"intelligenz":w=3,"wale":w=3

Der Schwarm

Frank Schätzing
Flexibler Einband: 992 Seiten
Erschienen bei Fischer Taschenbuch, 02.09.2009
ISBN 9783596510856
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.639)

3.565 Bibliotheken, 46 Leser, 9 Gruppen, 79 Rezensionen

"dystopie":w=61,"klassiker":w=49,"überwachung":w=39,"big brother":w=38,"utopie":w=32,"überwachungsstaat":w=30,"science fiction":w=22,"zukunft":w=21,"krieg":w=17,"roman":w=16,"1984":w=15,"kontrolle":w=14,"liebe":w=13,"angst":w=12,"gesellschaft":w=11

1984

George Orwell , Michael Walter
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 01.06.1994
ISBN 9783548234106
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.582)

5.083 Bibliotheken, 21 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

"klassiker":w=35,"freundschaft":w=17,"märchen":w=15,"philosophie":w=14,"kinderbuch":w=13,"der kleine prinz":w=12,"prinz":w=11,"liebe":w=7,"antoine de saint-exupéry":w=7,"kinder":w=6,"leben":w=5,"fuchs":w=5,"lebensweisheiten":w=5,"reise":w=4,"wüste":w=4

Der Kleine Prinz

Antoine de Saint-Exupéry , Grete und Josef Leitgeb
Buch: 96 Seiten
Erschienen bei Karl Rauch Verlag GmbH & Co. KG, 01.01.2016
ISBN 9783792000496
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.637)

2.022 Bibliotheken, 18 Leser, 2 Gruppen, 30 Rezensionen

"science fiction":w=16,"humor":w=15,"science-fiction":w=7,"per anhalter durch die galaxis":w=6,"universum":w=5,"abenteuer":w=4,"lustig":w=4,"weltall":w=4,"galaxis":w=4,"douglas adams":w=4,"fantasy":w=3,"satire":w=3,"skurril":w=3,"handtuch":w=3,"reihe":w=2

Per Anhalter durch die Galaxis

Douglas Adams
Flexibler Einband: 206 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 12.10.2009
ISBN 9783453407848
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.512)

6.530 Bibliotheken, 30 Leser, 10 Gruppen, 86 Rezensionen

"mord":w=47,"klassiker":w=44,"parfum":w=40,"frankreich":w=35,"paris":w=27,"duft":w=23,"geruch":w=20,"mörder":w=18,"krimi":w=14,"historischer roman":w=13,"thriller":w=12,"patrick süskind":w=12,"liebe":w=11,"düfte":w=11,"das parfum":w=11

Das Parfum

Patrick Süskind
Flexibler Einband: 319 Seiten
Erschienen bei Diogenes Verlag AG, 01.01.2006
ISBN 9783257016789
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.659)

5.132 Bibliotheken, 159 Leser, 19 Gruppen, 174 Rezensionen

"fantasy":w=89,"game of thrones":w=37,"winterfell":w=34,"das lied von eis und feuer":w=32,"intrigen":w=30,"westeros":w=27,"könig":w=24,"krieg":w=23,"george r. r. martin":w=22,"die herren von winterfell":w=22,"drachen":w=21,"mittelalter":w=18,"stark":w=18,"verrat":w=17,"familie":w=16

Die Herren von Winterfell

George R. R. Martin , Jörn Ingwersen , Sigrun Zühlke
Flexibler Einband: 571 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 14.12.2010
ISBN 9783442267743
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.512)

1.623 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 2 Rezensionen

drama, faust, goethe, gretchen, klassi, klassike, klassiker, liebe, list, magie, mephistopheles, pakt, religion, teufel, tragödie

Faust. Eine Tragödie. Erster Teil - Frühere Fassung ("Urfaust") - Paralipomena

Johann Wolfgang von Goethe , Ulrich Gaier
Flexibler Einband: 882 Seiten
Erschienen bei Reclam, Philipp, 15.11.2011
ISBN 9783150189009
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.815)

2.263 Bibliotheken, 19 Leser, 6 Gruppen, 54 Rezensionen

"humboldt":w=37:wq=32,"gauß":w=37:wq=7,"mathematik":w=33:wq=503,"wissenschaft":w=28:wq=1735,"deutschland":w=20:wq=8814,"südamerika":w=18:wq=714,"alexander von humboldt":w=17:wq=24,"roman":w=13:wq=18822,"vermessung":w=12:wq=12,"reise":w=11:wq=4328,"abenteuer":w=10:wq=9233,"19. jahrhundert":w=10:wq=2243,"forschung":w=10:wq=784,"carl friedrich gauß":w=10:wq=3,"landvermessung":w=9:wq=2

Die Vermessung der Welt

Daniel Kehlmann , any.way , Cathrin Günther , Walter Hellmann
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 29.02.2008
ISBN 9783499241000
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12.031)

16.172 Bibliotheken, 60 Leser, 28 Gruppen, 332 Rezensionen

"fantasy":w=325,"harry potter":w=309,"magie":w=215,"hogwarts":w=211,"zauberei":w=208,"zauberer":w=162,"freundschaft":w=128,"jugendbuch":w=94,"ron":w=92,"hermine":w=89,"stein der weisen":w=88,"voldemort":w=81,"harry":w=69,"hexen":w=65,"schule":w=60

Harry Potter und der Stein der Weisen

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.07.1998
ISBN 9783551551672
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

54 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

"georgien":w=10,"usa":w=5,"roman":w=3,"korruption":w=3,"amerika":w=2,"hillary clinton":w=2,"liebe":w=1,"leben":w=1,"reise":w=1,"träume":w=1,"briefe":w=1,"humorvoll":w=1,"heimat":w=1,"entwicklung":w=1,"tradition":w=1

Im Himmel gibt es Coca-Cola

Christina Nichol , Rainer Schmidt
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei mareverlag, 09.02.2016
ISBN 9783866482340
Genre: Romane

Rezension:

Eine amerikanische Literaturwissenschaftlerin versetzt sich in einen jungen georgischen Mann. Viel mehr ist leider nicht zu sagen.

Es hätte ein unterhaltsamer Schelmenroman, eine Eulenspiegelei gar werden können. Aber der Funke springt nicht über. Der Protagonist ist einen Hauch zu willenlos und die Scherze bleiben fade.

Dabei spielt die Handlung an einem der  Wendepunkte der neueren georgischen Geschichte, kurz vor der Rosenrevolution. Viele Andeutungen und Bezüge zur politischen Situation zu Beginn der 2000er Jahre erschließen sich dem Leser ohne eigene Kenntnis von der Geschichte Georgiens leider nicht oder er muss extra nachlesen. Im Buch bleibt Georgien einfach ein östliches Land unter vielen. Die Eigentümlichkeiten spielen kaum eine Rolle oder bleiben blaß. Dabei bietet das Land viel mehr.

  (3)
Tags: georgien, kaukasusregion   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

mongolei, polen, vergessen

Der Osten

Andrzej Stasiuk , Renate Schmidgall
Fester Einband: 297 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 08.02.2016
ISBN 9783518425350
Genre: Romane

Rezension:

Ein Buch, das vom Reisen handelt, aber kein klassischer Reisebericht ist. Auf seinen Reisen spürt der Autor dem Verlorengegangenen und dem Verschwundenen nach. Und spannt den Bogen von seiner Jugend in einem polnischen Dorf bis hin zu Begegnungen mit mongolischen Nomaden. Aufgewachsen ist er in einem Dorf im Osten Polen, dessen frühere Bewohner nach 1945 in die Sowjetunion umgesiedelt wurden. Vielleicht deshalb verspürt er schon als Kind, den Drang nach Osten zu gehen. Dorthin, wo die früheren Bewohner gingen, wo Armeen verschwanden. Endpunkt ist die Mongolei und überall, wo er sich aufhält, findet er Spuren, die kurz vor dem Verlöschen stehen. und am Ende vergeht auch die Erinnerung.

Eine zutiefst sentimentale und melancholische Lektüre. Aus einer ungewöhnlichen Perspektive und erhellend. 
 

  (2)
Tags: mongolei, polen, vergessen   (3)
 
47 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.