Heleflo

Heleflos Bibliothek

1.277 Bücher, 32 Rezensionen

Zu Heleflos Profil
Filtern nach
1277 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.

  • Bibliothek (1277) Bibliothek (1.277)
  • Bücherregal (0) Bücherregal (0)
  • Ebooks aus der ... (23) Ebooks aus der Onleihe (23)
    Hier findet ihr meine geliehenen Ebooks
  • Ebooks in meine... (1019) Ebooks in meinem Besitz (1.019)
    Hier kommen die Ebooks rein, die ich mir gekauft habe.
  • Hörbücher (24) Hörbücher (24)
    Hörbücher leihe ich grundsätzlich bei der Bücherei oder Onleihe aus. Daher befindet sich keines in meinem Besitz.
  • Meine eigenen B... (78) Meine eigenen Bücher (78)
    Diese Bücher gehören mir, und bleiben vorerst auch.
  • Meine geliehene... (127) Meine geliehenen Bücher (127)
    Hier kommen die "echten" Bücher rein, die ich mir von meiner Familie oder Freunden oder der Bücherei geliehen habe.
  • Zu Verkaufen od... (0) Zu Verkaufen oder Tauschen (0)
    Hier stelle ich die Bücher rein, die ich hergebe. Das werden mit der Zeit bestimmt noch mehr werden ;-)


LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

61 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 32 Rezensionen

samoa, alexandra fischer, erster weltkrieg, liebe, südsee

Der Traum vom Horizont

Alexandra Fischer
E-Buch Text: 492 Seiten
Erschienen bei null, 15.01.2016
ISBN B01781PZQC
Genre: Historische Romane

Rezension:

Inhalt:
Apia, 1902: Die adelige Familie von Bahlow kommt aus Potsdam in die Kolonie Deutsch-Samoa, um dort einen Neuanfang zu wagen. Während der ehrgeizige Karl von Bahlow davon besessen ist, sich als Pflanzer einen Namen in der Kolonie zu machen, erleben seine Frau Rosa und die drei Töchter Grethe, Helene und Martha den Umzug in die neue Heimat auf ihre ganz eigene Weise. Die fremdartige Kultur der Südsee verändert jede der vier Frauen, beschwört schicksalhafte Begegnungen herauf und zeigt ihnen den Zauber der Liebe. Besonders ein geheimnisvoller Weltenbummler beeinflusst das Schicksal der Familie nachhaltig, während sich die Ereignisse schließlich überstürzen und im Ausbruch des ersten Weltkrieges gipfeln, der alles auseinanderzureißen droht. (Quelle: Amazon)

Meinung:
Vor der exotischen Kulisse Samoas lässt die Autorin ein Gesellschaftsbild des angehenden 20. Jahrhunderts vor unserem inneren Auge erstehen. Karl von Bahlow will mit einer florierenden Pflanzung auf Samoa seiner Familie in Deutschland beweisen, daß auch er zu etwas taugt. Doch das will ihm nicht so recht gelingen. Seine Frau und die 3 Töchter leiden stark unter dem tyrannischen und gewalttätigen Familienoberhaupt. Seine Frau flüchtet sich in eine unstandesgemäße Freundschaft mit dem eingeborenen Kindermädchen Aveolela, Gretha will unbedingt vor den Augen des Vaters bestehen und führt den Haushalt der Familie, Helene flüchtet sich in Tagträume und Tagebuchaufzeichnungen und Martha freundet sich mit Aveolelas Sohn Tanielu an. Als der Deutsche Robert Rönsch auf der Bildfläche erscheint, glauben die Frauen, daß sich nun alles zum Besseren wenden wird. Doch nur Martha und Helene werden lebend nach Deutschland zurückkehren……

Fazit:
Nach dem Epilog dachte ich, das Alexandra Fischer der Geschichte zuviel vorweg genommen hat. Aber das war ein Irrtum. Es war spannend mitzuerleben, was den von Bahlows auf Samoa alles widerfährt. Auch die geschichtlichen Hintergründe der Kolonialzeit auf Deutsch-Samoa und in Deutsch-Ostafrika waren sehr interessant und gut recherchiert. Die Protagonisten machen alle eine Wandlung durch, die durchaus glaubwürdig ist.

Bewertung:
4 Sterne

  (10)
Tags: samoa, vorablesen   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

buddha, mieses karma

Mieses Karma (MP3-Ausgabe) von Safier. David (2013) Audio CD


Audio CD
Erschienen bei null
ISBN B00FNB3XNC
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhaltsangabe:
Nichts hat sich Moderatorin Kim Lange mehr gewünscht als den deutschen Fernsehpreis. Nun hält sie ihn triumphierend in den Händen. Schade eigentlich, dass sie noch am selben Abend von den Trümmern einer russischen Raumstation erschlagen wird. Im Jenseits erfährt Kim, dass sie in ihrem Leben sehr viel mieses Karma gesammelt hat. Die Rechnung folgt prompt. Kim findet sich in einem Erdloch wieder, mit sechs Beinen, Fühlern und einem wirklich dicken Po: Sie ist eine Ameise! Aber Kim hat wenig Lust, fortan Kuchenkrümel durch die Gegend zu schleppen. Außerdem kann sie nicht zulassen, dass ihr Mann sich mit einer Neuen tröstet. Was tun? Es gibt nur einen Ausweg: Gutes Karma muss her, damit es auf der Reinkarnationsleiter wieder aufwärts geht!

Meinung:
Mit der Inhaltsbeschreibung ist eigentlich schon alles erzählt. Die Idee fand ich echt total witzig, aber das (Hör)Buch hat mich dann nur noch gelangweilt. Das lag nicht an der Sprecherin Nina Petri. Die hat wirklich alles gegeben beim Vorlesen. Aber sie konnte halt eine schwache Story nicht besser machen.
Kim Lange war mir von Anfang bis Ende einfach nur unsympathisch. Und so böse es vielleicht klingt, ich dachte mir die ganze Zeit, daß ihre Familie ohne sie besser dran ist. Als sie dann von der Ameise über Eichhörnchen und Hund wieder zum Menschen wurde, indem sie als jeweiliges Tier gutes Karma sammelte, reihten sich Eintönigkeit an Eintönigkeit. Wo die tollen Einfälle blieben, von denen andere Rezensenten schrieben, konnte ich nicht nachvollziehen.
Das Ende fand ich dann nur noch platt und irgendwie auch doof, Entschuldigung.

Fazit:
Seicht, simpel, ohne Anspruch; für mich eine totale Pleite.

Bewertung:
1,5 Sterne

  (12)
Tags: buddha, mieses karma   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

93 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

bodensee, meersburg, jahrhundertwind, petra durst-benning, berlin

Bella Clara

Petra Durst-Benning
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 06.03.2015
ISBN 9783471350591
Genre: Historische Romane

Rezension:

Inhalt:
Clara Gropius kann die Herrschsucht ihres Mannes nicht mehr ertragen und lässt sich scheiden. Sie verliert alles, vor allem das Sorgerecht für ihre Kinder. Mittellos versucht sie, an ihre Ausbildung in der Apotheke ihrer Eltern anzuknüpfen. Doch als geschiedene Frau ist sie ein Skandal. Niemand will sie einstellen, sie wird wie eine Ausgestoßene behandelt. Nur ihre Freundinnen Josephine und Isabelle stehen ihr bei. Und tapfer hält Clara an ihren Träumen fest, sie zieht an den Bodensee und baut sich dort ein neues Leben auf. Mit einer selbstgemachten Creme beginnt es, ihre Schönheitsrezepte finden großen Anklang, schließlich revolutioniert Claras Naturkosmetik die Gewohnheiten ihrer Kundinnen. Aber zu keinem Zeitpunkt trösten Erfolg, Ruhm und die Aufmerksamkeit der Männer sie über den großen Verlust in ihrem Leben hinweg: Clara sehnt sich nach ihren Kindern. (Quelle: Amazon)

Meinung:
Die war das letzte und schwächste Buch der Jahrhundertwind-Trilogie. Wenn dies das erste Buch gewesen wäre, hätte ich die beiden anderen wohl nicht gelesen. So begeistert wie mich diese haben, so enttäuscht bin ich hiervon.
Das Buch ist flach, vorhersehbar und nimmt anfangs von der Handlung zuviel voraus. Und wenn eine Frau unter schwierigsten und kompromittierenden Umständen einer Horrorehe entkommen kann wird sie sich wohl kaum kurze Zeit später wieder in eine flüchten. Allein das ist schon total unglaubwürdig. Die Personen machen hier keinerlei Entwicklung durch und die Handlung ist oberflächlich. Alles läuft für Clara zu glatt und daß sie die Freundschaft zu ihrer Mitmieterin, der Friseurin, aufrecht erhält, obwohl diese eher geschäftsschädigend ist, finde ich auch sehr zweifelhaft. Wie also solch eine zögerliche, naive Frau solch ein Imperium auf die Füße stellen soll finde ich schon sehr an den Haaren herbeigezogen. Tut mir leid, denn bisher war ich ein echter Fan von Frau Durst-Benning, aber die neueren Bücher (siehe auch Rezension zu „Kräuter der Provinz) sind gar nicht mehr von diesem Niveau wie man es von ihr gewohnt ist. Somit werde ich wohl keine neuen Bücher mehr von ihr lesen, sondern nur noch die früheren Werke, die ich noch nicht kenne.

Fazit:
Flach, oberflächlich, naiv ist alles was ich dazu sagen kann. Sehr schade, denn die Trilogie hat sehr gut begonnen und wird mir „dank“ diesem letzten Teil wohl eher negativ in Erinnerung bleiben.

Bewertung: 2,5 Sterne

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

myrna, schacht

Die silberne Nadel

Andrea Schacht
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.10.2015
ISBN 9783734101984
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

49 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

köln, geheimnisse, köl, schacht, andrea schacht

Die Fährmannstochter

Andrea Schacht
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.02.2015
ISBN 9783442382552
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

himmels, schacht, es, andrea, triumph

Triumph des Himmels

Andrea Schacht
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 20.07.2015
ISBN 9783734101137
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

44 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

sizilien, valentina, koma, 2016, halbschwester

Oleanderregen

Stefanie Gerstenberger
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Diana, 12.08.2013
ISBN 9783453357266
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

137 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

norwegen, spitzbergen, expedition, liebe, abenteuer

Insel der blauen Gletscher

Christine Kabus
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 15.01.2015
ISBN 9783404171545
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Astronomin: Roman

Eva Maaser
E-Buch Text: 443 Seiten
Erschienen bei dotbooks Verlag, 02.09.2014
ISBN 9783955207434
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

200 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 35 Rezensionen

tee, macao, macarons, backen, freundschaft

Der Duft von Tee

Hannah Tunnicliffe , Hanne Hammer
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Diana, 10.05.2013
ISBN 9783453357372
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

181 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 73 Rezensionen

allgäu, maierhofen, landleben, dorfleben, kräuter

Kräuter der Provinz

Petra Durst-Benning
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 14.09.2015
ISBN 9783734100116
Genre: Romane

Rezension:

Inhaltsangabe:
Eine Prise Glück, ein Löffel Freude und jede Menge Liebe – so schmeckt das echte Leben.

Bürgermeisterin Therese liebt ihre schwäbische Heimat – Wiesen mit sattgelbem Löwenzahn, ein paar sanft geschwungene Hügel und mittendrin Maierhofen. Doch die jungen Leute ziehen weg, und der Dorfplatz wird immer leerer. Als Therese krank wird und das Dorf kurz vor dem Aus steht, raufen sich alle Bewohner zusammen – seien es die drei Greisen, die immer auf der Bank sitzen, der linkische Metzgermeister Edi oder die schüchterne Christine. Und sie haben nur noch ein Ziel: ihre schöne kleine Stadt zu retten und das erste Genießerdorf entstehen zu lassen – einen Ort, an dem der echte Geschmack King ist! (Quelle: Amazon)

Meinung:
Schuster bleib bei deinen Leisten- dieser Spruch ging mir beim Lesen dauernd durch den Kopf. So schön, spannend und interessant wie Frau Durst-Bennings historische Frauenromane sind, so langweilig und öde war dieser Gegenwartsroman.
Der Grundgedanke, sich mehr um regionale Produkte zu bemühen und die Gemeinschaft zu pflegen und auch mal einen gewagten Traum wagen ist nicht schlecht. Aber der Plot ist so fad geschrieben, in Maierhofen ist alles heile Welt und jeder versteht sich mit jedem, die Personen sind farblos und einfach beschrieben, so daß ich mich regelrecht durch das Buch quälen musste.
Daß sich dann zum Schluß für fast alle ein Happy End ergibt, steht schon nach den ersten 20 Seiten fest. Auch die ewigen Wiederholungen wie „ich bin so dankbar dass ich noch lebe“ u. ä. so wie „Vincent denkt immer das gleiche wie ich“ u.ä. nervt irgendwann nur noch.

Fazit:
Wer einen schmalzigen Strandschmöker ohne große Handlung, Spannung und Tiefgang möchte, ist mit diesem Buch bestens beraten. Wer aber mehr von der Handlung erwartet und ansonsten gerne Petra Durst-Bennings Bücher liest sollte hier tunlichst die Finger von lassen.

Bewertung:
2,5 Sterne

  (9)
Tags: allgäu, gegenwartsliteratur, leichte lektüre   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

neuseeland, industrialisierung, historischer roman, vulkanausbruc, theater

Die Legende des Feuerberges

Sarah Lark
Fester Einband: 912 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 13.08.2015
ISBN 9783785725368
Genre: Historische Romane

Rezension:

Inhaltsangabe:
Opotiki, Nordinsel, 1880: Aroha wächst in dem von ihrer Mutter Linda geführten Waisenhaus glücklich auf. Ein Tag im September verändert jedoch ihr Leben, als sie in Neuseelands großes Zugunglück gerät und Schreckliches erleben muss. Auf der Schaffarm ihrer Tante, Rata Station, soll sie genesen und wieder Hoffnung finden. Mit Hilfe des träumerischen Robin und ihrer temperamentvollen Cousine March wagt sie schließlich einen großen Schritt, und es kommt zu einer Begegung, die ihrem Leben eine ungeahnte Wendung gibt ... In sich abgeschlossener, dritter Teil der Spiegel-Bestseller-Trilogie (Quelle: Amazon)

Meinung:
Im dritten und letzten Teil der Neuseeland-Saga stehen Aroha, die Tochter von Linda, und ihr junger Onkel Robin im Mittelpunkt des Geschehens.
Während Aroha nach ihren Sprachstudien im Norden der Nordinsel als Fremdenführerin arbeitet, will Robin unbedingt Schauspieler bei einer Shakespeare-Kompagnie werden. Seine Eltern, allen vorran Chris haben dafür wenig Verständnis, daher läuft der Junge weg um sich in Wellington einem Ensemble anzuschließen. Dieses ist aber wenig ehrbar und wird von Vera Carrigan geleitet. Als er mit seiner Theatergruppe in den Norden kommt und dort seine Nichte Aroha trifft, die so einige Schicksalsschläge hinter sich hat, scheint sich alles zum Guten für ihn zu wenden. Als er dann auch noch unerwartet eine große Erbschaft in Dunedin macht, meint man, er wäre am Ende seiner Träume angekommen. Doch angesichts der Armut der Arbeiter während der Industrialisierung haben Gewerkschaftsführer gute Chancen, die Fabrikbetreibe zu diskreditieren. Genau das passiert mit Robin. Der empfindsame junge Mann wünscht sich nur eines: ein eigenes Theater. Wer die früheren Bücher von Sarah Lark kennt, wird sich noch an Reverend Burton und seine Frau Kathleen erinnern. Auch an Kathleens Geschäft „Ladies Goldmine“. Die kommen hier auch vor, wenn man aber die anderen Bücher nicht kennt, macht das gar nichts, das ist für diese Handlung nicht wichtig. Auf jeden Fall ist Reverend Burton dafür verantwortlich, daß Robin sich seinen Traum erfüllen kann. Doch fast geht etwas schief, denn Arohas verschollener Vater will sich für etwas rächen, das doch nur ein Unfall war.

Fazit:
Vor dem historischen Hintergrund des bis dahin größten Zugunglückes von Neuseeland, dem Ausbruch des Vulkans Taranaki, und der Industrialisierung erzählt Sarah Lark nun die Geschichte der 3. Generation von Rata Station. Auch dieser Roman ist in sich abgeschlossen, macht aber mehr Spaß, wenn man die beiden anderen Teile auch kennt. Ein wunderschöner Abschluss dieser Trilogie!

Bewertung:
5 Sterne

  (18)
Tags: industrialisierung, neuseeland, vulkanausbruc   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

italien, hörbuch, gastarbeiter, familiengeheimnisse, schwere kindheit

Der Apfelsammler

Anja Jonuleit , Marion Martienzen , Maja Schöne
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 01.07.2014
ISBN 9783862313839
Genre: Romane

Rezension:

Inhaltsangabe:
Nach dem Ende einer langen Beziehung reist Hannah nach Umbrien, um das Erbe ihrer geliebten Tante Eli anzutreten: ein verwunschenes Häuschen voller Geheimnisse. Die Apfelbäume stehen in voller Blüte und Hannah fühlt sich auf Anhieb wohl, auch wenn ihr einige der Dorfbewohner zunächst mit Misstrauen begegnen. Beim Aufräumen des Hauses fallen ihr Briefe in die Hand, die von Elis Jugend erzählen, und bald beginnt Hannah zu ahnen, dass ihre Familiengeschichte eng mit dem Dorf verbunden ist – und mit Matteo, dem geheimnisvollen Apfelsammler, dessen Leidenschaft das Züchten alter Apfelsorten ist. Und so sucht sie fortan seine Nähe…(Quelle: Amazon)

Meinung:
Ein wunderschönes Hörbuch mit 2 fantastischen Sprecherinnen (Maja Schöne und Marion Martienzen) und einer Geschichte über Familiengeheimnisse, die erst nach dem Tod einer Beteiligten gelüftet werden. Das Cover finde ich sehr gut gelungen, es wunderbar stimmig mit dem Titel und auch dem Inhalt der Geschichte.
Nachdem Hannah vom Tod ihrer Tante erfährt, reist sie sofort nach Umbrien, wo Eli zuletzt gelebt hat. Dort gibt es schrullige und scheinbar verrückte Dorfbewohner, die zum einen nichts mit Hannah zu tun haben wollen, oder ihr merkwürdige Geschichten erzählen, aus denen sie nicht schlau wird. So nach und nach freundet sie sich mit Matteo di Lauro an, dem verschlossenen Züchter alter Apfelsorten. Je näher sie ihm kommt umso mehr Fragen stellen sich für Hannah nach dessen Vergangenheit, seiner verschwundenen Frau und wie das alles mit Eli zusammenhängt.
Erst als sie Briefe mit Elis Handschrift findet, löst sich das Rätsel. Nur was soll Hannah nun mit diesem Wissen anfangen?

Fazit:
Ein toller Roman um Familiengeheimnisse ,eine schwere Kindheit, italienische Gastarbeiter und längst vergangene Fehler, die erst allmählich zu Tage treten und deren Tragweite alles verändert. Wer so etwas gerne liest oder hört ist hier genau richtig. Zwischendrin gab es aber einige Wiederholungen, die es meiner Meinung nach nicht gebraucht hätte, daher gibt es 4 Sterne von mir.

  (11)
Tags: familiengeheimnisse, gastarbeiter, hörbuch, italien, schwere kindheit   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

61 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

historischer roman, limes, römer, germanen, barbaren

Die steinerne Schlange

Iny Lorentz
Fester Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Knaur, 01.10.2015
ISBN 9783426653517
Genre: Historische Romane

Rezension:

Inhaltsbeschreibung
Germanien im Jahre 213 nach Chr. Die junge Gerhild, Tochter eines Stammesfürsten, ist eine mutige und standesbewusste Frau. Als der römische Statthalter Quintus ihren Stamm aufsucht und sie zur Geliebten fordert, sind ihre beiden Brüder zu ihrem Entsetzen damit einverstanden. Sie will sich jedoch nicht in ein Schicksal fügen, das gleichbedeutend mit Sklaverei ist, und verlangt, dass der Römer um sie kämpfen soll. Da sie ahnt, dass ihre Brüder den Römer gewinnen lassen wollen, tritt sie selbst gegen ihn an. Was niemand für möglich gehalten hätte, geschieht: Die junge Frau siegt und blamiert Quintus damit vor ihrem Stamm und seinen eigenen Leuten. Der Römer will seine Niederlage nicht hinnehmen und sinnt auf Rache. Für Gerhild beginnt damit ein verzweifelter Kampf ums Überleben … (Quelle: Amazon)

Meinung:
Sueben, Chatten, Langobarden und wie sie alle heißen sind miteinander verfeindet und Rom will das nützen um das römische Einflussgebiet noch zu erweitern.
Doch Gerhild, die Fürstentochter, verraten von ihren Brüdern und gejagt von Quintus will diese Stämme davon überzeugen, dass es besser ist gemeinsam zu kämpfen, denn nur gemeinsam ist man Rom gewachsen. Außerdem überfällt ein verfeindeter Fürst die Stammesdörfer. Dabei kann Gerhild ein mächtiges Schwert erobern. Doch dadurch macht sie sich auch diesen Fürsten mit Namen Baldarich zum Feind. Dieser kollaboriert mit den Römern und somit scheint ein Sieg gegen diese Übermacht fast unmöglich. Hilfe bekommt sie von unerwarteter Seite, anfänglich traut sie dem Mann auch nicht, der sich plötzlich auf ihre Seite stellt. Doch durch taten gewinnt sie allmählich Vertrauen und so können sie eine vereinte Armee gegen Rom bilden. Doch ob Gerhild es wirklich schafft, das Imperium zu besiegen?
Iny Lorentz ist hier wieder ein toller Roman gelungen, der einen sofort in den Bann zieht. Zum einen finde ich die Zeit interessant, in welcher die Geschichte spielt. Die Römer in Deutschland, die germanischen Stämme sind doch leider sehr selten Mittelpunkt von Romanen. Zum anderen ist Gerhild wieder eine sehr sympathische, starke Frauenfigur. Man leidet und hofft mit ihr und kann die Ungerechtigkeiten kaum ertragen.

Fazit:
Wer die Romane von Iny Lorentz mag, wird auch hier wieder begeistert sein. Wer noch nie ein Buch von dem bekannten Münchner Autorenpaar gelesen hat, wird mit „Die Steinerne Schlange“ bestimmt nicht das letzte von Iny Lorentz gelesen haben. 

  (12)
Tags: germanen, limes, römer   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

intrige, mord, gold, überfallen, 18. jahrhundert

Die Wanderapothekerin

Iny Lorentz , Anne Moll , Michael Marianetti
Audio CD
Erschienen bei Bastei Lübbe, 18.12.2014
ISBN 9783785749883
Genre: Romane

Rezension:

Inhaltsangabe:
Ein mutiges Mädchen, eine abenteuerliche Reise, ein mörderischer Feind!
Thüringen, 18. Jahrhundert: Die beiden Brüder Martin und Alois ziehen als Wanderapotheker durch die Lande und haben vor vielen Jahren einen Goldschatz gefunden. Während Martin seinen Anteil versteckt und nicht angerührt hat, ist Alois nichts geblieben. Verzweifelt versucht er, seinen Bruder zur Herausgabe seines Teils zu bewegen. Als dieser sich weigert, kommt es zu einem tödlichen Streit. Alois glaubt sich am Ziel seiner Wünsche, doch er hat nicht mit dem erbitterten Widerstand und dem Mut seiner Nichte Klara gerechnet –(Quelle: Amazon)

Meinung:
Wie gewohnt bei Iny Lorentz, gibt es auch in dieser Geschichte wieder eine starke Frauenfigur. Klara Schneidt zieht schnell alle Sympathien des Lesers auf sich, als sie beherzt versucht ihre Familie vor dem Ruin zu bewahren. Denn genau das würde es bedeuten, wenn sie nicht mehr das Recht hätten, als Wanderapotheker durchs Land zu ziehen und dem Onkel das Gold geben würden.
Doch als Klara durch beherztes Eingreifen ein Mädchen rettet gewährt ihr ihr Landesherr die Gunst anstelle ihres getöteten Vaters und des verschwundenen Bruders Gerold die Wanderschaft aufzunehmen.
Der Sohn des Laboranten Just wird mit ihr auf den Weg geschickt, im Glauben, daß Klara das Wandern mit den schweren Arzneien bald zu mühselig wird. Doch sie belehrt alle eines Besseren und macht auch noch bessere Geschäfte als ihr Onkel. Dieser versucht nun seinerseits auch Klara zu beseitigen um endgültig an das Gold heranzukommen. Doch er hat die Rechnung nicht mit Klara, Martha und Tobias Just gemacht…..
Nun zur Leserin: Anne Moll liest sehr engagiert und hat für jede Person eine passende Stimme, bzw. den passenden Dialekt parat. Das macht das ganze Abwechslungsreich und „übersichtlich“ beim Zuhören.

Fazit:
Ein spannender Historienkrimi in bester Iny-Lorentz-Manier. 4 Sterne gibt es dafür von mir.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

liebe, kerstin gier, hörbuch, lustig, 2011

Die Patin


herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Lübbe Audio, 04.09.2009
ISBN B002OTTJH0
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: frauen, kerstin gier, leichte lektüre, roman   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

58 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

pflege, jojo moyes, sterbehilfe, liebe, ein ganzes halbes jahr

Ein ganzes halbes Jahr

Jojo Moyes , Karolina Fell , Luise Helm , Ulrike Hübschmann
Audio CD
Erschienen bei Argon, 23.10.2013
ISBN 9783839813119
Genre: Romane

Rezension:

Inhaltsangabe:
Lou & Will.

Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.

Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will. Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird.

Eine Frau und ein Mann.

Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen. Die Liebesgeschichte von Lou und Will. (Quelle: Amazon)

Meinung:
Ich war diesem Buch gegenüber immer skeptisch. Zum einen thematisch, das ist eigentlich so gar nicht mein Geschmack und dann auch der Hype, der um diese Geschichte entstand.
Nun hab ich mir das als Hörbuch angehört, bei dem ich das erste Viertel immer kurz davor stand, abzubrechen. Mir waren zuerst die Protagonisten unsympathisch und auch in die Story kam ich nicht rein. Das lag nicht an den Vorlesern, die haben hier wirklich hervorragende Arbeit geleistet.
Nach diesem Viertel war ich dann aber doch neugierig, wie es weitergeht und ich bin froh, daß meine Neugier gesiegt hat. Denn dieses Buch war so charmant, witzig und traurig, wie ich bisher noch keines gelesen habe.
Man ahnt zwar schon sehr bald, wie das ganze ausgeht, will es aber einfach nicht wahrhaben. Und man hofft und hofft und hofft…..
Und wird so ganz in diese Geschichte reingezogen. Mal ist man zu Tränen gerührt, dann muss man wieder laut lachen und man kann sich den Personen nicht mehr entziehen.

Fazit:
Dieses Buch ist wirklich eine außergewöhnliche Liebesgeschichte. Man wird auch sehr zum Nachdenken angeregt, wie man reagieren würde, falls man sich in Wills Situation befinden würde. Und das ist nicht einfach zu beantworten. Ein Buch zum nachdenken, das man so schnell nicht vergisst. 4,5 Sterne von mir.

  (9)
Tags: hörbuch, roman   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

106 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 8 Rezensionen

neuseeland, auswanderer, historischer roman, familiensaga, sarah lark

Die Zeit der Feuerblüten

Sarah Lark
Flexibler Einband: 892 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 12.02.2015
ISBN 9783404170883
Genre: Historische Romane

Rezension:

Inhaltsangabe:
Mecklenburg, 1837: Der Traum von einem besseren Leben lässt Idas Familie die Auswanderung nach Neuseeland wagen. Auch Karl, der seit Langem für Ida schwärmt, will sein Glück dort machen. Doch als das Schiff Sankt Pauli endlich die Südinsel erreicht, erwartet die Siedler eine böse Überraschung. Das zugesagte Land steht nicht zur Verfügung ... Idas Schicksal nimmt einen Lauf, den sie nicht erwartet hat, und ihre heimliche Liebe Karl wird für sie unerreichbar. Einzig bei der exotischen Außenseiterin Cat, die bei den Maori aufwuchs, findet sie Freundschaft und Unterstützung - bis die Nacht der großen Flut kommt ... (Quelle: Amazon)

Meinung:
Diesmal wählte Sarah Lark für ihren Auftaktroman der neuen Neuseeland-Trilogie eine wahre Begebenheit aus. Die frömmlerischen Mecklenburger Altlutheraner, die sich auf ins Ungewisse machen, gab es wirklich. Auch Mister Beit, der Anwerber, und der „Tumult am Wairau“ sind historisch belegt. Darum herum hat Frau Lark wieder einen wunderbaren Roman geschaffen. Die Geschichte von Ida, Cat, Chris, Karl und Ottfried lässt einen eintauchen in das noch ziemlich unbekannte Neuseeland Anfang bis Mitte des 19. Jahrhunderts. Die Versprechungen von eigenem Land werden nur sehr ungenügend eingehalten auch die Maori finden die Europäer eher beängstigend und wollen den „Wilden“ keinerlei Rechte zuerkennen. Doch diese finden beim Gouverneur gehör, und so kann ein Massaker wie es bei den Indianern in Amerika stattgefunden hat, verhindert werden.
Und so erzählt der Roman von den ersten „Schafbaronen“ auf der Südinsel, von den Bräuchen der Maori, dem Gebaren der „Weißen“ und wie all das doch noch zusammenkommt. Denn aus den Geschichtsbüchern wissen wir ja, dass es auf Neuseeland ganz gut mit der Völkerzusammenführung geklappt hat.

Fazit:
Wieder ein typischer Sarah-Lark-Roman, an dem man sich nicht satt lesen kann und man schon auf die nächsten Teile gespannt ist um zu erfahren, welches Schicksal die Protagonisten noch ereilt.

  (7)
Tags: 19. jahrhunder, auswanderer, neuseeland   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

neuseeland, lark, abenteuer, band , maori

Der Klang des Muschelhorns

Sarah Lark
Flexibler Einband: 928 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 12.02.2016
ISBN 9783404173037
Genre: Romane

Rezension:

Inhaltsangabe:
Neuseeland, Canterbury Plains, 1853. Auf Rata Station ist die nächste Generation herangewachsen: Cat und Ida sind stolz auf ihre wunderbaren Töchter Carol und Linda. Von den Nachbarn jedoch wird die Familie mit ihrer erfolgreichen Farm mit Unmut und Neid betrachtet. Als ein schrecklicher Schicksalsschlag die Familie in tiefe Verzweiflung stürzt, ist Rata Station plötzlich in Gefahr ... Werden Carol und Linda ihre gesicherte Zukunft und ihr Zuhause verlieren?

Mitreißende Saga vor der herrlichen Kulisse Neuseelands und vor einem dramatischen Kapitel der Geschichte der Maori. (Quelle: Amazon)

Meinung:
15 Jahre sind vergangen seit dem ersten Teil und Ida, Karl, Cat und Chris sind heimisch geworden auf Rata Station. Mit ihren „Zwillingen“ Carol und Linda und auch der Tochter von Ida mit Karl, Mara, leben sie glücklich auf der Farm. Allerdings zieht es Ida seit jeher in wärmere Gefilde. Daher verkaufen sie ihre Farmanteile an Chris und ziehen auf die Nordinsel nach Russell.
Nach einem schweren Unglück werden Chris und Cat vermisst und schließlich für Tod erklärt. Da zieht Jane Fenroy, Chris Exfrau alle Register und eignet sich die Farm für ihren Sohn, den Halbmaori Eru an. Was sollen Linda, Carol und Mara jetzt nur tun?
Linda heiratet und zieht mit ihrem Mann von einem Abenteuer ins nächste, während Carol und Mara zu Ida auf die Nordinsel wollen. Doch dort geraten sie in die Fronten des HauHau-Aufstandes gegen die Pakeha.
Auch Linda verschlägt es bald dorthin und muss feststellen, daß ihre Ehe doch nicht so glücklich ist, wie sie einst dachte.
Dieser 2. Teil ist geprägt von diesem Aufstand, der damals vielen Maoris das Leben und ihr angestammtes Land gekostet hat. Teilweise ist es schwierig die einzelnen Stämme auseinander zu halten. Aber Sarah Lark versteht es wie keine zweite, solch politische Ränkespiele geschickt in ihre Handlung einzubauen ohne dass es konstruiert wirkt. Auch die anderen Begebenheiten in dem Roman beruhen großteils auf wirklichen Geschehnissen und machen daher die Story sehr glaubwürdig.
Auch von Idas Familie, den Altlutheranern, die es nach Australien verschlug, erfährt man in diesem Buch wieder Neues.

Fazit:
Auch dieser 2. Teil der Saga ist wieder sehr gut gelungen und trotz der politischen Ereignisse flüssig und spannend geschrieben.
Bewertung: 4,5 Sterne

  (13)
Tags: abenteuer, hauhau-bewegung, maori, neuseeland   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

hörbuch, leichte lektüre, roman

Kapitel 02


herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Lübbe Audio, 04.09.2009
ISBN B00UP99912
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: hörbuch, leichte lektüre, roman   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

hörbuch, historie, biografie

Ich, Maximilian, Kaiser der Welt

Peter Prange , Wolfgang Condrus
Audio CD
Erschienen bei Argon, 07.10.2014
ISBN 9783839813508
Genre: Historische Romane

Rezension:

Inhaltsangabe:

Im MITTELALTER verwurzelt, stößt er das Tor zur RENAISSANCE auf: MAXIMILIAN I. VON HABSBURG - letzter Ritter des Abendlands, erster Kaiser der Neuzeit. Mitreißend schildert Bestseller-Autor Peter Prange den Mann, dessen Ideen und Taten Europa bis heute prägen und der doch ein Zerrissener ist - in der Liebe zu zwei ganz unterschiedlichen Frauen und im Zwiespalt zwischen Macht und Leidenschaft.

Er wird einmal über halb Europa herrschen – doch als er seiner Lebensliebe Rosina von Krain begegnet, ist er noch ein „Bettelprinz“, der sich am verarmten Wiener Kaiserhof nach Ruhm und Ehre sehnt. Angetrieben von seiner Idee, das alte römisch-deutsche Kaiserreich wiederaufzurichten, wirbt er um Maria, die Erbin von Burgund. Fortan wird er ein Zerrissener sein in der Liebe zu zwei ganz unterschiedlichen Frauen und im Zwiespalt zwischen Kalkül und Gefühl. Als Herrscher stößt er in seinem Reich das Tor zur Neuzeit auf – aber um welchen Preis? Die dramatische Lebensgeschichte des Tat- und Prachtmenschen, des Liebhabers und Kunstfreundes Maximilian erzählt Erfolgsautor Peter Prange ebenso sachkundig wie mitreißend.(Quelle: Amazon)


Peter Prange erzählt in diesem Buch die Geschichte des Maximilian von Habsburg, vom Bettelprinzen zum Kaiser des römisch-katholischen Reichs. Zwei Frauen liebte Maximilian: Rosina, die Frau die er seit frühester Jugend leidenschaftlich liebt aber nicht heiraten durfte; und Marie von Burgund, die er zuerst aus politischen Gründen heiratet und die dann wohl die wichtigste Beraterin auf seinem Weg zum Kaiser wurde. Intrigen, Kriege, Ränkespiele, Staatsgeschäfte-darum geht es hauptsächlich in diesem Buch. Aber wenn es ein Autor versteht, trockene historische Fakten in einen gut lesbaren Roman zu verwandeln, dann ist es Peter Prange.

Da ich hier ja das Hörbuch bewerte, muss ich auch noch den Leser Wolfgang Condrus meine volle Bewunderung aussprechen. Er hat das Buch dermaßen angenehm, spannend und mit passenden Stimmen untermalt, vorgetragen, daß es eine wahre Freude war zuzuhören.

Fazit:
Es gibt für mich wenig historische Romane die einen derart faszinieren und informieren wie „Ich, Maximilian, Kaiser der Welt“. Peter Prange ist es gelungen einen prallen, farbenprächtigen Roman aus der Zeit des Spätmittelalters zu schreiben.
5 Sterne und eine Leseempfehlung für alle Historienfans.

  (22)
Tags: biografie, historie, hörbuch   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

83 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

liebe, turney, geheimnisse, flüsterhaus, verrat

Das Flüsterhaus

Lesley Turney , Monika Köpfer
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Piper, 13.10.2014
ISBN 9783492303583
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: krimi, thriller   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

geschenk, schwiegereltern, ehemann, frech, lustig

Chili und Schokolade

Lilli Beck , , ,
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.10.2009
ISBN 9783499252082
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: roma   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

127 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

new york, restaurant, judentum, familie, polen

Chuzpe

Lily Brett , Melanie Walz
Flexibler Einband: 334 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 26.11.2007
ISBN 9783518459225
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: roman   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

111 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

surinam, liebe, sklaven, historischer roman, zuckerrohrplantage

Im Land der Orangenblüten

Linda Belago
Flexibler Einband: 717 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 18.05.2012
ISBN 9783404166619
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags: historisch, roman   (2)
 
1277 Ergebnisse