HeleneEliss Bibliothek

16 Bücher, 2 Rezensionen

Zu HeleneEliss Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
16 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Geweiht diese Nacht: Eine Erzählung vom Sterben und Leben

Helene Elis
E-Buch Text: 53 Seiten
Erschienen bei BookRix, 08.09.2014
ISBN 9783736836952
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

46 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

scheibenwelt, fantasy, goblins, verbrechen, urlaub

Steife Prise

Terry Pratchett , Gerald Jung
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.05.2014
ISBN 9783442480876
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Sehr geehrte Frau Merkel!: Briefe einer Bürgerin

Helene Elis
Flexibler Einband: 178 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 18.12.2016
ISBN 9781541036499
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

hartz 4, helene elis, kanzlerin, behörde, behördenmühle

Sehr geehrte Frau Merkel!: Briefe einer Bürgerin

Helene Elis
E-Buch Text: 91 Seiten
Erschienen bei BookRix, 09.12.2016
ISBN 9783739687650
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Denn Sie sollten unbedingt wissen, was Sie tun: Ratgeber für alle, die mit Traumatisierten leben und umgehen

Helene Elis , Anna Tee
E-Buch Text: 100 Seiten
Erschienen bei BookRix, 06.01.2016
ISBN 9783739630953
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Denn Sie sollten unbedingt wissen, was Sie tun!: Ein Ratgeber fuer alle, die mit Traumatisierten leben und umgehen

Helene Elis
Flexibler Einband: 198 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 12.01.2016
ISBN 9781523334278
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Man muss nicht immer alles wissen!: Alltagsgedichte

Helene Elis
E-Buch Text: 39 Seiten
Erschienen bei BookRix, 26.10.2015
ISBN 9783739619873
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Kleine Tränen: Sammlung von Gedichten für Kinder und Jugendliche mit Sorgen

Helene Elis
E-Buch Text: 58 Seiten
Erschienen bei BookRix, 27.10.2015
ISBN 9783739619491
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Miras Welt: Engelshauch und Kaffeeduft

Marlies Lüer
Flexibler Einband: 348 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 17.04.2015
ISBN 9781511549769
Genre: Romane

Rezension:

„Miras Welt“ ist ein Buch mit vier Erzähl- oder Deutungs-Ebenen, schlicht gehalten im dennoch ausdrucksreichen Sprachstil, voll von Zauberhaftem wie auch Alltäglichem. Es eint daher diese Gegensätze auf unkonventionelle Weise. Nicht immer bekommt der Leser/ die Leserin, was er/ sie sich wünscht! Doch einfach zu gefallen, scheint nicht die Intention der Autorin.


Inhaltlich hat man es in der Hauptsache mit zwei Frauen zu tun: Mira, eine ältere Dame mit aufwühlender Vergangenheit, und Melissa, einer jungen Reporterin mit ungewisser Zukunft. Gleich zu Beginn beschließt das Schicksal, Melissas Welt auf den Kopf zu stellen und gründlich umzukrempeln: Ihr Freund setzt sie förmlich vor die Tür, ihr Verlag macht in absehbarer Zeit die Schotten dicht, und ihre Mutter scheint ihren Kummer in Alkohol zu ertränken: Die Heldin ist also in großen Schwierigkeiten.

Mira hat bereits Frieden mit ihrem Leben geschlossen: Sie bewirtschaftet ein Haus mit Garten, ist berühmt im Dorf für ihre kulinarischen Köstlichkeiten und auch für eine Gabe, die ihr gleich zu Beginn den Besuch von Melissa ankündigt: Diese will eine Reportage über Frauen mit bestimmten Fähigkeiten machen. Es kommt zu einem Unfall, der Melissa für wenige Tage an das geheimnisvolle Haus bindet. Sie findet ein Büchlein, liest es – und tritt damit unwiederbringlich ein in Miras Welt, die sie nicht mehr loslassen wird.


Um die Welten der beiden Frauen von einander abzugrenzen, wählt Marlies Lüer hier zwei verschiedene Erzählweisen: Zum einen erzählt Melissa, was ihr widerfährt, in der Ich-Perspektive, zum anderen werden alle Gegebenheiten, die Miras Alltag beschreiben, in der 3. Person geschildert. Das mag manchmal verwirren, jedoch kennzeichnet es die Verschiedenheit der Welten, und je länger man liest, desto mehr nimmt man dies einfach hin.

Die nächste Ebene neben diesen augenscheinlichen Ereignissen in diesem Buch ist das seelische Erleben der Protagonisten. Tief blickt man in das Seelenleben einer Frau, die sich im hektischen Alltag verstrickt hat, die keine Zeit mehr für sich selbst findet und daher auch im eigenen Urteilsvermögen sich oft selbst einschränkt. Dagegen steht eine schrullige alte Dame, die mit einem Steindrachen in ihrem Garten Gespräche führt und behauptet, mit Elfen reden zu können. Merkwürdig erscheinen beide Frauen, jede auf ihre Weise.


Je länger man liest, desto tiefer gerät man in weitere Ebenen des Buches. So schildert ein Buch, das Mira wiederum geschrieben hat und das Melissa findet, die Geschichte der jungen Mira, die zwei Söhne hat. Die körperliche und geistige Behinderung des jüngsten Kindes wird dabei nicht nur anschaulich, sondern echt und in aller Härte geschildert. Manchmal sind Lese-Pausen angesagt, denn hier geht es ums Eingemachte! Man halte sich auch beim Lesen eventuell Taschentücher in der Nähe!


Melissa wird hiervon ebenso angefasst wie der Leser. Sie beginnt, die Welt mit Miras Augen zu sehen. Was auch bedeutet, seinen Geist zu erweitern für Engel und andere Geistwesen aus der Esoterik. Diese Ebene führt den Leser zur Versöhnung mit der Unbill des Lebens. Und das heißt schon etwas!


Allein die vielen Rezepte stören für meinen Geschmack manchmal den Lesefluss. Für Liebhaber guter Küche aber ist dies vielleicht nützlich.


Ich vergebe daher vier Sterne:

für die schlicht-schöne Sprache, angenehm zu lesen und mit erholsam guter Grammatik(!),

für die packende Schilderung von Leben und Tod des Martin – wie gesagt, Taschentuch-Alarm,

für Marlies Lüers liebevolle Erweckung der Figur der Mira, die ich gern in weiteren Büchern gelesen hätte und die sehr ans Herz wächst, weil sie so herzlich und selbstbestimmt ihren Weg geht – und schließlich

für den Versuch, diese Vielschichtigkeit in einer stimmigen Geschichte zu einen.


Es hätte noch einen 5. Stern geben können – allein die Rezepte waren mir zu viel.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

hahn, melissa, welt

Melissas Welt

Marlies Lüer
Buch: 209 Seiten
Erschienen bei Traumstunden, 01.05.2014
ISBN 9783944896502
Genre: Sonstiges

Rezension:


Melissa hat also das Lindenhaus "geerbt" und dort mit ihrer Familie ein Heim gefunden. Doch dunkle Zeiten ziehen auf: In einer alten Prophezeiung von Mira findet Melissa Hinweise auf einen Schwarzen Hahn, auf Unglück, das über die Familie herein brechen wird ... Und richtig., es kommt dicke: Finanzielle Sorgen des Ehemannes, die älteste Tochter verlässt das Haus, die eigene Mutter wird senil, und auch noch das Nesthäkchen bekommt Schwierigkeiten in der Schule, wie auch im Freundeskreis. Oft am Rande der Verzweiflung, nimmt Melissa jedoch den Kampf auf. Eine Familie, die zu zerreißen droht, findet sich in dunkelster Stunde wieder, und gemeinsam stemmt man sich in der "Rush-Hour des Lebens" gegen gemeine Lehrer, kriminelle Jugendliche, Geldnöte und Einsamkeit ...

Dieses Buch fasst jeden an. Es ist dem Leben abgeschrieben, jedoch vertieft und mit Sorgfalt angerichtet wie ein guter Plumpudding: Man weint mit Melissa, wenn sie bemerkt, wie sie ihre Mutter verliert, man lacht mit Melissa, wenn sie sich einen Schluck Rum beim Kochen gönnt und Verwirrung stiftet, man sitzt mit ihr unter der Linde, um immer wieder Luft zu holen nach einem weiteren Schicksalsschlag. Die dichte Stimmung des Romans lässt den Leser leiden und lieben. Der versöhnende Abschluss dagegen gibt Hoffnung und Wärme mit in den eigenen Alltag.

Ein Buch, das ich von Herzen empfehlen kann, denn es räumt auf mit dem Mythos von "Friede, Freude, Eierkuchen" in einem normalen Leben. Normales Leben stellt jeden vor Probleme. Mit Melissa begreift man diese als Aufgaben, die zu lösen manchmal unmöglich und meist nicht leicht sind. Doch die Liebe in der Familie, spürbar, wenn Melissa einen Sinnspruch an die Wand malt oder wenn sie für die Familie kocht oder aufräumt, sorgt für den Schulterschluss, der eben den Unterschied ausmacht.

Danke für dieses Buch, Frau Lüer!

  (2)
Tags: hahn, melissa, welt   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Mein inneres Chaoten-Team: Die Alte

Helene Elis
E-Buch Text: 311 Seiten
Erschienen bei BookRix, 18.12.2014
ISBN 9783736865297
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Herzlichst, Helene

Helene Elis
Flexibler Einband: 50 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 28.03.2014
ISBN 9781500915391
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Herzlichst, Helene: Gedichte

Helene Elis
E-Buch Text: 43 Seiten
Erschienen bei BookRix, 11.11.2014
ISBN 9783730995853
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Geweiht diese Nacht: Eine Erzählung vom Sterben und Leben

Helene Elis
Flexibler Einband: 86 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 14.09.2014
ISBN 9781502367068
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Miras Welt

Marlies Lüer
Buch: 372 Seiten
Erschienen bei Traumstunden Verlag Essen, 22.11.2013
ISBN 9783942514958
Genre: Romane

Rezension:

„Miras Welt“ ist ein Buch mit vier Erzähl- oder Deutungs-Ebenen, schlicht gehalten im dennoch ausdrucksreichen Sprachstil, voll von Zauberhaftem wie auch Alltäglichem. Es eint daher diese Gegensätze auf unkonventionelle Weise. Nicht immer bekommt der Leser/ die Leserin, was er/ sie sich wünscht! Doch einfach zu gefallen, scheint nicht die Intention der Autorin.


Inhaltlich hat man es in der Hauptsache mit zwei Frauen zu tun: Mira, eine ältere Dame mit aufwühlender Vergangenheit, und Melissa, einer jungen Reporterin mit ungewisser Zukunft. Gleich zu Beginn beschließt das Schicksal, Melissas Welt auf den Kopf zu stellen und gründlich umzukrempeln: Ihr Freund setzt sie förmlich vor die Tür, ihr Verlag macht in absehbarer Zeit die Schotten dicht, und ihre Mutter scheint ihren Kummer in Alkohol zu ertränken: Die Heldin ist also in großen Schwierigkeiten.

Mira hat bereits Frieden mit ihrem Leben geschlossen: Sie bewirtschaftet ein Haus mit Garten, ist berühmt im Dorf für ihre kulinarischen Köstlichkeiten und auch für eine Gabe, die ihr gleich zu Beginn den Besuch von Melissa ankündigt: Diese will eine Reportage über Frauen mit bestimmten Fähigkeiten machen. Es kommt zu einem Unfall, der Melissa für wenige Tage an das geheimnisvolle Haus bindet. Sie findet ein Büchlein, liest es – und tritt damit unwiederbringlich ein in Miras Welt, die sie nicht mehr loslassen wird.


Um die Welten der beiden Frauen von einander abzugrenzen, wählt Marlies Lüer hier zwei verschiedene Erzählweisen: Zum einen erzählt Melissa, was ihr widerfährt, in der Ich-Perspektive, zum anderen werden alle Gegebenheiten, die Miras Alltag beschreiben, in der 3. Person geschildert. Das mag manchmal verwirren, jedoch kennzeichnet es die Verschiedenheit der Welten, und je länger man liest, desto mehr nimmt man dies einfach hin.

Die nächste Ebene neben diesen augenscheinlichen Ereignissen in diesem Buch ist das seelische Erleben der Protagonisten. Tief blickt man in das Seelenleben einer Frau, die sich im hektischen Alltag verstrickt hat, die keine Zeit mehr für sich selbst findet und daher auch im eigenen Urteilsvermögen sich oft selbst einschränkt. Dagegen steht eine schrullige alte Dame, die mit einem Steindrachen in ihrem Garten Gespräche führt und behauptet, mit Elfen reden zu können. Merkwürdig erscheinen beide Frauen, jede auf ihre Weise.


Je länger man liest, desto tiefer gerät man in weitere Ebenen des Buches. So schildert ein Buch, das Mira wiederum geschrieben hat und das Melissa findet, die Geschichte der jungen Mira, die zwei Söhne hat. Die körperliche und geistige Behinderung des jüngsten Kindes wird dabei nicht nur anschaulich, sondern echt und in aller Härte geschildert. Manchmal sind Lese-Pausen angesagt, denn hier geht es ums Eingemachte! Man halte sich auch beim Lesen eventuell Taschentücher in der Nähe!


Melissa wird hiervon ebenso angefasst wie der Leser. Sie beginnt, die Welt mit Miras Augen zu sehen. Was auch bedeutet, seinen Geist zu erweitern für Engel und andere Geistwesen aus der Esoterik. Diese Ebene führt den Leser zur Versöhnung mit der Unbill des Lebens. Und das heißt schon etwas!


Allein die vielen Rezepte stören für meinen Geschmack manchmal den Lesefluss. Für Liebhaber guter Küche aber ist dies vielleicht nützlich.


Ich vergebe daher vier Sterne:

für die schlicht-schöne Sprache, angenehm zu lesen und mit erholsam guter Grammatik(!),

für die packende Schilderung von Leben und Tod des Martin – wie gesagt, Taschentuch-Alarm,

für Marlies Lüers liebevolle Erweckung der Figur der Mira, die ich gern in weiteren Büchern gelesen hätte und die sehr ans Herz wächst, weil sie so herzlich und selbstbestimmt ihren Weg geht – und schließlich

für den Versuch, diese Vielschichtigkeit in einer stimmigen Geschichte zu einen.


Es hätte noch einen 5. Stern geben können – allein die Rezepte waren mir zu viel.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Drachentau: Roman

Paula Roose
E-Buch Text: 247 Seiten
Erschienen bei BookRix GmbH & Co. KG, 23.01.2014
ISBN 9783730974858
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 
16 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks