Helli

Hellis Bibliothek

313 Bücher, 238 Rezensionen

Zu Hellis Profil
Filtern nach
313 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

madeira, natur, blindheit, levin, augenkrankheit

Das Lied der Sturmvögel

Anna Levin
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 20.04.2015
ISBN 9783442380978
Genre: Romane

Rezension:

Das Lied der Sturmvögel von Anna Levin

Buch:

 

  Man sieht nur mit dem Herzen gut ... Die Journalistin Lisa Freiberg führt in Berlin ein aufregendes Leben. Doch als ihre beste Freundin stirbt, fällt ihre Welt in sich zusammen. Völlig verzweifelt flieht sie in die Ferne. In der farbenprächtigen Natur Madeiras hofft sie, ihren Frieden wiederzufinden. Eines Tages begegnet sie auf einer ihrer Wanderungen einem alten Mann, der einsam am Fuße der Berge lebt und malt. Hermingo ist blind, doch dank seines fotografischen Gedächtnisses kann er seine Erinnerungen wieder zum Leben erwecken. Mit ihm taucht Lisa in seine tragische Vergangenheit ein und findet dabei den ihr vorbestimmten Weg - und die Liebe.

 

Autor:

 

  Anna Levin schreibt Geschichten, seit sie denken kann. Bevor sie ihre Leidenschaft zum Beruf machte, war sie im medizinischen Bereich tätig. Seit vielen Jahren treiben sie ihre Neugier und Sehnsucht immer wieder in ferne Länder, wo sie sich besonders für andere Kulturen und deren prähistorische Vergangenheit interessiert. Außerdem schreibt sie unter einem anderen Pseudonym erfolgreich historische Romane. Sie lebt mit ihrer Familie im Norden Deutschlands.

Quelle: https://www.randomhouse.de/Autor/Anna-Levin/p517613.rhd

 

Meinung:

 

  Nach „Im Schatten des Flammenbaums“ musste ich unbedingt ein weiteres Buch aus der Feder von Anna Levin lesen. Und auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht. Anna Levin hat eine Gabe, sie projiziert Bilder im Kopf, was dem bezaubernden Schreibstil zu verdanken ist.

Dieses Mal entführt sie uns nach Madeira, der portugiesischen Blumeninsel des Atlantiks.

Lisa die ihre innere Ruhe wieder finden möchte nach einem Schicksalsschlag und gekündigtem Job, reist nach Madeira. Dort findet sie sie langsam aber auch einen besonderen Menschen, Hermingo, den blinden Maler und Korbflechter. Doch er verbirgt ein Geheimnis. Aber Lisa wäre nicht Lisa, wenn sie nicht dahinter kommen möchte…

Der Autorin ist eine wunderbare Geschichte eingefallen, die nicht nur eine einfache Geschichte ist, sondern sie zeigt auch dem Leser wie besonders die Insel ist und welche Natur eingezogen ist und damit Probleme eingehergehen, wie die der Sturmvögel, aber auch wie die Ranger um diese wunderbaren Vögel kämpfen. Wie die Natur durch Brände bedroht wird und was man dagegen unternimmt.

Durch die projiziert Bilder im Kopf konnte ich mir ein genaues Bild von der Insel und deren Bewohner mache, was dazu führt, dass ich unbedingt diese Insel mal besuchen möchte.

 

Fazit:

 

  Wer die Blumeninsel  besuchen möchte, ist bei dieser Lektüre genau richtig. Ein Abenteuer der besonderen Art, gespickt mit Geheimnissen, Humor, Streit und Liebe. 

 

Meine Bewertung:

  Ich vergebe           ★★★★★

©Helli's Bücher-Land

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Gekittete Herzen (Boston Berserks 7)

Aurelia Velten
E-Buch Text: 352 Seiten
Erschienen bei Hippomonte Publishing e.K., 31.03.2017
ISBN B06XS1M64G
Genre: Sonstiges

Rezension:

Gekittete Herzen von Aurelia Velten

Buch:

 

  Vor fünf Monaten floh Ella Rossi aus Boston – mit gebrochenem Herzen und allerhand Selbstzweifeln im Gepäck. Zu Hause warten nur ein Medienskandal und Freunde, die sie plötzlich verachten. Das hat man wohl davon, wenn man mit einem Profisportler wie Marc Dean zusammen ist. Obwohl er Mist gebaut hat, liegt die Schuld in den Augen aller bei Ella. Um ihr geliebtes Café weiterzuführen, kehrt sie schließlich zurück und muss schnell feststellen, dass sich ihr Leben komplett gewandelt hat. Manche Dinge ändern sich jedoch nie: Marc hat es sich in den Kopf gesetzt, alles wiedergutzumachen. Als seine Freunde Wind davon bekommen, was vor fünf Monaten wirklich passiert ist, stehen sie hinter Ella und machen Marc das Leben schwer. Einst hätte Ella das sicher nicht so sehr genossen, aber genau das ist es gerade – sowohl sie als auch Marc sind nicht mehr dieselben wie früher …

 

Autor:

 

  Aurelia Velten wurde 1993 in Süddeutschland geboren und wuchs zweisprachig auf. Ihr multikultureller Hintergrund findet sich auch in ihren Büchern wieder. Schon sehr früh entwickelte sie ihre Leidenschaft für das Geschichtenerzählen.
Neben ihrem Psychologiestudium versucht sie, so viel wie möglich zu schreiben, was oft in Chaos endet ... Zum Glück gibt es zum Stressabbau Schokolade!

Quelle: https://www.lovelybooks.de/autor/Aurelia-Velten/

 

Meinung:

 

  Die Autorin, Aurelia Velten, verzaubert ihre Leser mit Gekittete Herzen aus der Boston Berserks-Reihe. Dies ist der siebte Teil, den man unabhängig von den Anderen lesen kann.

Sie entführt den Leser nach Boston zu den berühmten Basketballspielern, aber viel mehr nur zu einem, zu Marc, der Mist gebaut hat und alles seiner Exfreundin in die Schuhe schiebt. Doch Ella, nachdem sie wieder in Boston ist, macht ihm nicht so leicht, obwohl er nichts unversucht lässt um sie wieder für sich zu gewinnen. Ob ihre Liebe noch eine Chance hat?

Ich muss gestehen, ich habe bis Dato nichts von der Autorin gelesen, umso mehr hat mich dieses Buch überrascht. Von der ersten Seite an ist Aurelia gelungen, mich mitzunehmen und zu fesseln, was dem zauberhaften und bildhaften Schreibstil zu verdanken ist. Ich habe mit Ella und Marc geweint, gefiebert und gezittert, aber auch gestritten.

 

Fazit:

 

  Emotionsgeladenes Abenteuer mit den Bostons Berserks, gespickt mit Humor, Streit und Liebe. 

 

Meine Bewertung:

  Ich vergebe           ★★★★★

©Helli's Bücher-Land

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

fantasy

Eine magische Weltgeschichte: Die acht Zepter

Marco Wagner
E-Buch Text: 303 Seiten
Erschienen bei AAVAA Verlag, 01.06.2016
ISBN 9783845919386
Genre: Sonstiges

Rezension:

Eine magische Weltgeschichte: Die acht Zepter von Marco Wagner


Buch:

 

  Ohne jede Erinnerung erwacht ein junger Mann auf Ethon, dessen fantastische Welt durch den ›Rat der Propheten‹ mit Hilfe von sieben magischen Zeptern gelenkt wird. Über die Zeitalter hinweg kam es immer wieder zu Machtmissbrauch und Katastrophen, was zum fortschreitenden Verfall des Lebensraumes geführt hat. Hineingeworfen in diese fremde Welt gerät der junge Mann in die Suche nach dem legendenumwobenen ›Eisernen Zepter‹, in das die einheimischen Bewohner von Ethon auf unterschiedliche, rätselhafte Weise ihre Hoffnung setzen.

http://www.aavaa.de/index.php?route=product/search&keyword=eine%20magische%20weltgeschichte&category_id=0

 

Autor:

 

  Marco Wagner wurde 1976 in Kirchheim unter Teck geboren. Bis heute wandert er gerne durch diese einzigartige Landschaft und hat sich nach vielen Reisen und Umzügen mit seiner Frau in dem idyllisch am Neckar gelegenen Nürtingen niedergelassen. Eine einzige Eigenschaft der Schwaben hat er jedenfalls: Er ›schafft‹ lieber als zu ›arbeiten‹ - das Erschaffen von Welten und Figuren beim Schreiben von Fantasy-Romanen macht ihm wahrscheinlich auch deshalb besonders viel Spaß. Und: Ohne Fantasie wäre die Welt doch nur eine Wüste.

Quelle: http://www.aavaa.de/

 

Meinung:

 

  Das Cover hat es mir angetan, doch ich dachte, das Buch ist so schmal, da kann nichts „großes“ drin stecken. Ich wurde vom Gegenteil überzeugt.

Schon zu Anfang geht es rasant zu. Ein junger Mann, der im Nirgendwo aufwacht, ohne Erinnerungen, muss sich neu Orientieren und trifft auf Aura, ein Mischwesen. Sie ist mir sofort ans Herz gewachsen, so liebenswert und humorvoll, aber auch mystisch.

Ich bin durch das Buch regelrecht geflogen, was dem bildhaften Schreibstil des Autors zu verdanken ist. Von der ersten Seite an ist Marco Wagner gelungen, mich mitzunehmen und zu fesseln. Ich habe mit dem Schriftträger“ und Aura gefiebert und gezittert.

 

Im Ganzen hat mir Ethon und seine Bewohner gut gefallen, nur das Ende fand ich ein wenig zu rasant, zu viel in kurzer Zeit passiert, das hätte ruhig mehr Seiten bedurft.

Hoffentlich gibt es eine Fortsetzung, denn ich möchte erfahren, wie es weiter geht.  

 

Fazit:

 

  Fantastisches Abenteuer durch Ethon, mit wundervollen mystischen, magischen und geheimnisvollen Elementen.

 

Meine Bewertung:

  Ich vergebe           ★★★★★

©Helli's Bücher-Land

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

madagaskar, tiere, 2017, levin, mord

Im Schatten des Flammenbaums

Anna Levin
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 20.02.2017
ISBN 9783734102615
Genre: Romane

Rezension:

Im Schatten des Flammenbaums von Anna Levin

Buch:

 

  Paris 1926. Louise Bernard ist Mechanikerin in einer Autowerkstatt. Trotz der Anfeindungen ihrer männlichen Kollegen gibt Louise nicht auf, denn sie hat einen Traum. Sie will nicht nur beweisen, dass sie mehr als »nur« eine Frau ist, sondern auch ihren Zwillingsbruder in seiner Tierauffangstation auf Madagaskar besuchen. Als der Autobauer ein Fahrzeug für die dort ansässige Mission spendet und sie bittet, den Transport zu beaufsichtigen, ist sie am Ziel ihrer Sehnsüchte: Endlich wird sie einen der letzten Urwälder sehen, mit seinen fremdartigen Tieren und betörenden Blumen. Louise ist überwältigt, doch bald wird die freiheitsliebende junge Frau nicht nur mit der Liebe konfrontiert, sondern auch mit dem Tod und einem dunklen Geheimnis …

 

Autor:

 

  Anna Levin schreibt Geschichten, seit sie denken kann. Bevor sie ihre Leidenschaft zum Beruf machte, war sie im medizinischen Bereich tätig. Seit vielen Jahren treiben sie ihre Neugier und Sehnsucht immer wieder in ferne Länder, wo sie sich besonders für andere Kulturen und deren prähistorische Vergangenheit interessiert. Außerdem schreibt sie unter einem anderen Pseudonym erfolgreich historische Romane. Sie lebt mit ihrer Familie im Norden Deutschlands.

Quelle: https://www.randomhouse.de/Autor/Anna-Levin/p517613.rhd

 

Meinung:

 

  Die Autorin, Anna Levin, präsentiert uns einen zauberhaften Roman, Im Schatten des Flammenbaums. Sie entführt den Leser auf eine Reise, nach Madagaskar, welche man sich vor dem inneren Auge gut vorstellen kann, was dem zauberhaften und bildhaften Schreibstil zu verdanken ist.

Die Reise beginnt in Paris (1926), wo eine taffe junge Frau in einem Männerberuf arbeitet und den Männern ihr Können unter Beweis stellt – was leider nicht jedem schmeckt. Nichts desto trotz ist sie auch mutig genug die Reise nach Madagaskar anzutreten, nicht nur um ihren Zwillingsbruder zu besuchen, der dort sesshaft wurde, sondern auch um ein Fahrzeug der dortigen Mission zu übergeben. Zunähst verlief alles gut, auch ihre Schwägerin empfing sie liebevoll, aber was hat ihr Bruder mit dem zwielichtigen Mann zutun, der auf einmal in der Tierauffangstation aufgetaucht ist?

 

Ich muss gestehen, ich habe bis Dato nichts von der Autorin gelesen, umso mehr hat mich dieses Buch überrascht. Von der ersten Seite an ist Anna gelungen, mich mitzunehmen und zu fesseln. Ich konnte gar nicht aufhören zu lesen, so spannend ist die Geschichte geschrieben und ich wollte unbedingt wissen, wie es weiter geht.

 

Lieder waren die fast 400 Seiten viel zu schnell ausgelesen.

 

Fazit:

 

  Zauberhaftes Abenteuer, gespickt mit Humor, Geheimnissen, Mord und Liebe. 

 

Meine Bewertung:

  Ich vergebe           ★★★★★

©Helli's Bücher-Land

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

septimus heap, fantasy, magie, hörbuch, erpressung

TodHunter Moon. FährtenFinder

Angie Sage , Katja Danowski
Audio CD
Erschienen bei Jumbo, 10.03.2017
ISBN 9783833736797
Genre: Fantasy

Rezension:

TodHunter Moon. FährtenFinder von Angie Sage

Buch:

 

  Alice TodHunter Moon - kurz Todi - wird mit 12 Jahren endlich in die ­Geheimnisse der FährtenFinder eingeweiht. Kurz darauf verschwinden ihr Vater und ihre beste Freundin Ferdie spurlos. Zusammen mit Ferdies Bruder Oskar begibt sich Todi auf die Suche. Dabei lernt sie, auf den Alten Wegen ihrer Ahnen zu wandeln. Zur Seite steht ihr dabei ein ganz Außergewöhnlicher Zauberer - kein geringerer als Septimus Heap. Und der hat es gerade mit einem mächtigen Feind zu tun: Ein Schwarzkünstler hat den Palast der Schneeprinzessin in seine Gewalt gebracht. Zusammen stürzen sich Todi und Septimus in den Kampf gegen das Böse.

Das gleichnamige Buch, aus dem Englischen von Reiner Pfleiderer, ist im Carl Hanser Verlag erschienen.

Quelle: http://www.jumboverlag.de/Verlag/0/Todhunter-Moon.-Faehrtenfinder/a_2639.html

 

Autor:

 

  Angie Sage wurde 1952 in London geboren und wuchs in Thames Valley, London und Kent auf. Ab 1974 studierte Angie Sage Grafik und Design an der Polytechnic Art School in Leicester. Nach Abschluss ihres Studiums arbeitete sie als Illustratorin und freie Autorin. Ihr erstes Buch "Monkeys in the Jungle" erschien 1989, seitdem hat sie über 20 Bilderbücher und Kurzgeschichten veröffentlicht. Angie Sage lebt mit ihren zwei Töchtern an der Westküste Cornwalls.

Quelle: http://www.jumboverlag.de/Angie-Sage/p_621.html

 

Sprecher:

 

 Katja Danowski, geboren 1974, studierte Schauspiel an der Berliner Hochschule für Künste. Sie war am Berliner Ensemble, am Staatstheater Stuttgart und am Deutschen Schauspielhaus Hamburg engagiert. Für das Kino stand sie unter anderem in der Romanverfilmung "Herr Lehmann" vor der Kamera. Im Fernsehen ist Katja Danowski in Reihen wie "Tatort", "Finn Zehender" und "Die Rentnercops" zu sehen.

Quelle: http://www.jumboverlag.de/Katja-Danowski/p_1138.html

 

Meinung:

 

  Die Vorgeschichte zu Septimus Heap ist mir unbekannt, nichts desto trotz kam ich gut rein in die Geschichte. Von Anfang an geht es sehr schnell zur Sache. Die Autorin hält sich nicht mit viel Vorgeplänkel auf und der Spannungsbogen wird nicht nur gehalten, sondern steigert sich noch, wodurch der Hörer gezwungen wird sich zu konzentrieren um ja nichts zu verpassen.

 

Die Story steckt voller Überraschungen, Geheimnissen, Fantasy und Magie aber auch Aktion, die spannende Hörstunden beschert. Wodurch ich mich gezwungen sah weiter zu hören, bis dann überraschenderweise das Ende kam.

Im Großen und Ganzen eine wunderbare Geschichte für junge Zuhörer ab 10 Jahren aber auch für Ältere, die gerne sich verzaubern lassen mit Fantasie und Magie, tollen Überraschungen und Wendungen, aber auch mit bösartigen Charakteren, die den letzten Schliff der Geschichte verpassen.

 

Dieses Hörbuch wird von Katja Danowski gesprochen, dabei muss man gut zuhören können, denn in manchen Passagen passiert so viel, dass man dem Hörbuch nicht mehr folgen kann. Die Sprecherin verwendet auch eine Sprechtechnik, die man auch Wispern und Nuscheln nennen könnte, wodurch einige Stellen ein wenig sich komisch anhören und meiner Meinung nicht sein müsste. Aber jeder Empfindet es anders.

 

Fazit:

 

 Die Story steckt voller Überraschungen, Geheimnissen, Fantasy und Magie aber auch Aktion, die spannende Hörstunden dem Hörer beschert.

 

 

Meine Bewertung:

  Ich vergebe           ★★★★

©Helli's Bücher-Land

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

136 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 64 Rezensionen

science fiction, bluescreen, dan wells, jugendbuch, zukunft

Bluescreen

Dan Wells , Jürgen Langowski
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.10.2016
ISBN 9783492280211
Genre: Fantasy

Rezension:

Bluescreen von Dan Wells

Buch:

 

  Los Angeles im Jahr 2050 ist eine Stadt, in der du tun und lassen kannst, was du willst – solange du vernetzt bist. Durch das Djinni, ein Implantat direkt in deinem Kopf, bist du 24 Stunden am Tag online. Für die Menschen ist das wie Sauerstoff zum Leben – auch für die junge Marisa. Sie wohnt im Stadtteil Mirador, doch ihre wirkliche Welt ist das Netz. Und sie findet heraus, dass darin ein dunkler Feind lauert. Als sie an die virtuelle Droge Bluescreen gerät, die Jugendlichen einen sicheren Rausch verspricht, stößt Marisa auf eine Verschwörung, die größer ist, als sie je ahnen könnte ...

 

Autor:

 

  Dan Wells studierte Englisch an der Brigham Young University in Provo, Utah, und war Redakteur beim Science-Fiction-Magazin »The Leading Edge«. Mit »Ich bin kein Serienkiller« erschuf er das kontroverseste und ungewöhnlichste Thrillerdebüt der letzten Jahre. Nach seinen futuristischen Thrillern um die »Partials« war »Du bist noch nicht tot« der lang erwartete neue John-Cleaver-Roman. Mit der »Mirador«-Saga führt Dan Wells in eine neue Welt.

Quelle: https://www.piper.de/autoren/dan-wells-2599

 

Meinung:

 

  Der Autor, Dan Wells, gibt dem Leser sein neues Buch, Bluescreen, in die Hand.

Zu Anfang des Buches musste ich mich erst einfinden, die ganzen neuen Begriffe haben mir Schwierigkeiten bereitet. Nach paar Kapiteln legte es sich und ich habe die Geschichte genossen. Der Schreibstil ist leicht und flüssig, sodass ich nur so durch die Kapiteln “geflogen“ bin. Eine Stelle ist etwas Langatmig, aber ansonsten sehr spannend und man mag das Buch nicht aus der Hand legen. Die Story wird in der dritten Person erzählt, was ich sehr angenehm fand.

Ich habe sehr gerne Marisa und ihre Freunde begleitet. Sie lebt in etwas ärmlichem Stadtteil von LA, ist sehr intelligent und rennt nicht blauäugig durch die Gegend, so auch begegnet sie der Droge, die über einen USB mit ihrem Djinni verbunden wird, sehr skeptisch, was auch gut so war, außerdem ist sie begnadete Hackerin und das schon mit ihren 17 Jahren. Marisa hab ich von Anfang an gemocht, sie hat ihr Herz auf dem richtigen Fleck und versucht immer für ihre Freunde da zu sein. Dan hat mit ihr einen tollen Charakter geschaffen.

 

Fazit:

 

  Jugendbuch, der sich sehenlässt und ein wunderbarer Auftakt zu einer Reihe, die spannende Lesestunden verspricht.   

 

Meine Bewertung:

  Ich vergebe           ★★★★

©Helli's Bücher-Land

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

22 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

koma, liebe, dreiecksbeziehung, genesung, familie

Vergiss die Liebe nicht

Marie Force
E-Buch Text
Erschienen bei HTJB, Inc., 10.01.2017
ISBN 9780991418299
Genre: Liebesromane

Rezension:

Vergiss die Liebe nicht von Marie Force


Buch:

 

  Ein Jahr nach dem schweren Autounfall seiner Frau, muss Jack Harrington sich der nur schwer zu ertragenden Realität stellen: Clare wird nicht wieder aus dem Koma aufwachen. Also tastet er sich ‒ hauptsächlich seiner drei Töchter wegen ‒ ins Leben zurück. Die erste neue Aufgabe des erfolgreichen Architekten ist die Planung eines Hotels in seiner Heimatstadt Newport, Rhode Island. Doch nichts hat ihn auf das vorbereitet, was er empfindet, als er zum ersten Mal Andi Walsh, der Chefdesignerin des neuen Projekts, begegnet. Auch Andi fühlt sich sofort zu Jack hingezogen, aber nach einer katastrophalen Ehe ist das Letzte, was die alleinerziehende Mutter eines hörgeschädigten Sohnes braucht, eine komplizierte Beziehung mit einem verheirateten Mann. Dennoch wagen die beiden den Schritt in eine gemeinsame Zukunft. Doch gerade als sich willkommene Normalität im Leben der neuen Patchwork-Familie einstellt, geschieht ein Wunder und Jacks Ehefrau wacht auf …

 

Autor:

 

  Geboren und aufgewachsen auf Rhode Island, machte Marie Force 1984 an der Middletown High School ihren Abschluss und ging anschließend auf die University of Rhode Island. Dort studierte sie bis 1988 Journalismus und Political Science. Bis sie mit 26 Jahren ihren zukünftigen Ehemann traf, arbeitete sie für eine Lokalzeitung, danach zog sie nach Rota in Spanien, da er dort von der Navy stationiert wurde. Nachdem der Kulturschock verarbeitet war, erlangte sie dort den Master in Public Administration, bekam ihre Tochter Emily und adoptierten zwei Hunde, Consuela und Roscoe. Nach einigen Zwischenstops in den USA zog sich ihr Mann Dan aus der Navy zurück und sie entschlossen sich, zurück nach Rhode Island nach Portsmouth zu ziehen. Die Idee zu ihren Büchern kam ihr schon 2002, doch brauchte sie einige Zeit, um zu reifen. In den USA ist sie bereits eine langjährige Bestsellerautorin und nun kommt ihre "Green Mountain"-Reihe auch nach Deutschland!

Quelle: https://www.lovelybooks.de/autor/Marie-Force/

 

Meinung:

 

  Die Autorin, Marie Force, beschert dem Leser mit ihrem Buch, Vergiss die Liebe nicht, romantische und berührende Lesestunden. Hierbei handelt es sich um den ersten Band der Neuengland-Reihe. Sie hat eine wunderbare Art zu schreiben, welche den Leser fesselt, sodass man das Buch nicht zur Seite legen mag. Jeder der Protagonisten ist eine Persönlichkeit für sich, die sehr bildhaft und authentisch beschrieben sind.

 

Marie hat mich sehr gut mit ihrem Roman unterhalten, ich konnte mich in die Protagonisten hineinversetzen, mit ihnen mitfiebern und weinen, denn die Story hat es in sich. Sie berührt nicht nur einen, sondern führt vor Augen, dass jedem von uns sowas passieren kann.

 

Clare’s Unfall verändert alles und jeden, auch Jack und seine Kinder, die ohne die Ehefrau und Mutter auskommen müssen, obwohl sie im Nebenraum in ihrem Bett friedlich liegt, doch sie ist nie für sie da. Jacks Umstellung und Umdenken hat mich beindruckt, wie er versucht in das normale Leben zurückzukehren, wie er für seine Kinder da sein will und feststellt, dass es nicht so einfach ist, aber auch die Szenen mit Andi, wie er mit sich hadert und nicht weißt was er machen soll.

 

Ich muss gestehen, ich habe bis Dato nichts von der Autorin gelesen, umso mehr hat mich dieses Buch überrascht. Lieder waren die 400 Seiten viel zu schnell ausgelesen. Nun fiebere ich dem Folgeband entgegen.

 

Fazit:

 

  Tolle Geschichte um eine Tragödie und neue Liebe, die Folgen hat....  

 

Meine Bewertung:

  Ich vergebe           ★★★★★

©Helli's Bücher-Land

  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Die Perlenfrauen

Katie Agnew , Jens Plassmann , Sascha Rotermund , Angelika Thomas
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Random House Audio, 13.02.2017
ISBN 9783837137408
Genre: Romane

Rezension:

Die Perlenfrauen von Katie Agnew


Autor: Katie Agnew

ISBN: 978-3-8371-3739-2

 Einband: Hörbuch (6 CDs, Laufzeit: 7h 37)

14,99 €

Verlag: Random House Audio

 

 

Buch:

 

  Manchmal muss man alten Wunden öffnen, um sein Glück zu finden

 

 Zu ihrem 18. Geburtstag bekam die Schauspielerin Tilly Beaumont 1947 eine atemberaubend schöne Halskette geschenkt. Das Schmuckstück begleitete sie durch ihre ruhmreiche Karriere hindurch und zierte ihren Hals auf den glamourösesten Partys – bis sie auf einmal spurlos verschwand. Jahre später bittet Tilly ihr Enkelin Sophia, die Kette zu finden. Sophia hat gerade schmerzlich erfahren, dass man mit gutem Aussehen und dolce vita allein keine Rechnungen bezahlen kann. Die wertvolle Perlenkette könnte nun einige ihrer Probleme lösen. Aber was sind die eigentlichen Gründe für Tillys Auftrag? Und wie soll Sophia ein Erbstück finden, das sie noch nie gesehen hat?

Einfühlsam gelesen von Angelika Thomas und Sascha Rotermund

 

Autor:

 

  Katie Agnew wurde in Edinburgh geboren. Sie arbeitete lange Zeit als Journalistin für Marie Claire, Cosmopolitan, Red und die Daily Mail, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Romanen widmete. Katie lebt mit ihrer Familie in Bath.

Quelle: https://www.randomhouse.de/Autor/Katie-Agnew/p599699.rhd

 

Sprecher:

 

  Der Schauspieler Sascha Rotermund ist ein gefragter Hörbuchinterpret und u. a. die deutsche Stimme von Joaquin Phoenix, Christian Bale und Jon Hamm.

Angelika Thomas spielte in zahlreichen TV-Produktionen, darunter Die Manns und Verfilmungen von Dora Heldts Romanen. Eine großartige Hörbuchsprecherin ist sie außerdem.

 

Meinung:

 

  Hier stelle ich euch ein tolles Hörbuch vor, Die Perlenfrauen, welches von der Feder von Katie Agnew stammt. Gesprochen wird das Hörbuch von Sascha Rotermund und Angelika Thomas, die dem Buch noch das gewisse Etwas einhauchen.

Die Geschichte spielt in verschiedenen Zeiten aber auch an verschiedenen  Orten. Zum einen im Jahr 2012, wo Sophias Geschichte erzählt wird, aber auch in der Vergangenheit, Tillys Kindheit und Jugendzeit. Dabei darf man die anderen Protagonisten nicht vergessen, die sich zwar noch nicht kennen, dennoch miteinander zu tun haben.

Der Autorin ist gelungen die verschiedenen Stränge zu einem Ganzen zu verweben.

Mich hat die Story sehr berührt und mitgenommen auf die Reise mit Tilly und Shopia, die die Geheimnisse der Familie enthüllt hat, aber auch ihre Entwicklung, von einem Partygirl  zu einer erwachsenen Frau. Mehr möchte ich euch an dieser Stelle nicht verraten, hört selbst rein .. ;)

 

Fazit:

 

  Wer geheimnisvolle Familiengeschichten liebt, wird auch diese Story lieben! 

 

Meine Bewertung:

  Ich vergebe           ★★★★★

©Helli's Bücher-Land

  (33)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Liebe auf den ersten Blick: Leo und Lana

Nova Cassini
E-Buch Text: 172 Seiten
Erschienen bei BookRix, 03.03.2017
ISBN 9783739699660
Genre: Sonstiges

Rezension:

Liebe auf den ersten Blick von Nova Cassini


Buch:

  Leo und Lana begegnen sich jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit in der U-Bahn. Nachdem sie sich eine Zeit lang aus der Ferne angeschmachtet haben, verabreden sie sich endlich. Eine neue Liebe findet ihren Anfang, doch schon bald ziehen Wolken auf. Susanna, Leos Exfreundin will zurück in sein Leben. Sie war ihm nie treu, realisiert aber nach einiger Zeit, dass kein Mann je so gut zu ihr war wie Leo. Nun versucht sie ihn mit allen Mitteln wieder an sich zu binden.

Autor:

  Nova Cassini lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in Deutschland. Das Schreiben und das Malen sind ihre Hobbys und ihre größte Leidenschaft. Sie lebt ihre Kreativität gern in viele Richtungen aus. Ihre Liebe zum Happy End hat sie bewogen erotische Liebesromane zu schreiben. Quelle: http://www.bookrix.de/-og5a82492f97955/

Meinung:

  Die  Autorin, Nova Cassini, präsentiert dem Leser ihren Debüt und Auftakt, Leo und Lana,  zu der Auf den ersten Blick-Reihe.  Die Protagonisten sind liebevoll und so vorteilhaft beschrieben, dass man sich mit ihnen gut identifizieren kann. Der Schreibstil ist leicht und man kommt gut in die Geschichte rein. Die Story hat wunderbare humorvolle Stellen, die ein Schmunzeln ins Gesicht zaubert, was auch sehr spritzige Stellen beinhaltet, wodurch keine Langweile aufkommt, ganz im Gegenteil. Ich muss gestehen, ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen, so fesselt das Buch einen. Nova Cassini ist eine junge Autorin, aber das Buch der Autorin erschient so reif und ausdrucksstark, dass man meinen könnte, das sie schon Jahrelang Bücher schreiben würde.
Lana, die auf ihrem Weg zur Arbeit die U-Bahn nimmt, begegnet einem tollen Mann, der sie schon länger beobachtet, aber nicht traut sie anzusprechen. Eines Tages steckt Lana ihm einen Zettel zu und so nimmt die Geschichte ihren Lauf.

Fazit:

  Wer Liebesromane  liebt, die mit viel Erotik gespickt sind, muss unbedingt dieses lesen!  

Meine Bewertung:

  Ich vergebe           ★★★★★

©Helli's Bücher-Land

  (37)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(498)

933 Bibliotheken, 27 Leser, 1 Gruppe, 272 Rezensionen

erin watt, paper princess, liebe, new adult, erotik

Paper Princess

Erin Watt , Lene Kubis
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2017
ISBN 9783492060714
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Paper Princess von Erin Watt

Buch:

 

  Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …

 

Autor:

 

  Erin Watt ist das Pseudonym zweier amerikanischer Bestsellerautorinnen, die ihre Begeisterung für großartige Bücher und ihre Schreibsucht verbindet. Beide sind sehr erfolgreiche Autorinnen in den Bereichen Young und New Adult. Die »Paper«-Serie ist ihr erstes gemeinsames Projekt, mit dem ersten Band »Paper Princess« eroberten sie die US-Bestsellerlisten im Sturm.

Quelle: https://www.piper.de/autoren/erin-watt-4946

 

Meinung:

 

  Die Autorinnen, Erin Watt, zaubern einen prickelnden Roman, Paper Princess, aus dem Hut, der Auftakt einer Trilogie mit Suchtfaktor. Erin Watt beweist ihr Geschick den Leser zu verzaubern und zu fesseln, was dem sagenhaften Schreibstil zu verdanken ist. Die bildhaften Beschreibungen, ob der Ortschaften als auch der Protagonisten, verschaffen dem Leser eine gewisse Verbundenheit zu der Geschichte. Den Spanungsbogen schaffen die Autorinnen mit Leichtigkeit zu halten.

Ich muss gestehen, ich habe bis Dato nichts von Erin gelesen, umso mehr hat mich dieses Buch überrascht.

Ich habe mit Ella geweint, gefiebert und gezittert, aber auch gestritten, schlichtweg hab ich sie in mein Herz geschlossen.

Ella wird aus der Ich-Perspektive geschildert, so habe ich sie noch besser kennen gelernt aber auch sehr gut verstanden. Nach dem Tod ihrer Mutter muss sie sich über Wasser halten, möchte ihre Schule zu Ende machen, so nimmt sie auch 3 Jobs an, die nicht das Gelbe vom Ei sind, bis sie Callum trifft, der sie kurzerhand entführt und in sein Haus bringt zu seinen 5 Söhnen, die ihr das Lesen schwer machen, und so nimmt die Geschichte ihren Lauf….

Manches Mal sagte ich: >>nun mach schon und steh nicht einfach so rum<<, aber leider …

Lieder waren die fast 400 Seiten viel zu schnell ausgelesen, und das Ende ist einfach eine Qual für den Leser ;), aber wie ich gesehen habe, wird Band 2 schon in April veröffentlicht :)  

 

Fazit:

 

  Royal‘s – Reichtum macht nicht immer Glücklich, gespickt mit Geheimnissen, Intrigen, verwöhnten Gören, Streit und Liebe. Vorsicht: Suchtgefahr!

 

Meine Bewertung:

  Ich vergebe           ★★★★★

©Helli's Bücher-Land

  (34)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Tausend kleine Lügen

Liane Moriarty , Sylvia Strasser
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.08.2017
ISBN 9783404175437
Genre: Romane

Rezension:

Tausend kleine Lügen von Liane Moriarty

Autor: Liane Moriarty

  ISBN: 978-3-7857-5367-5

 Einband: Hörbuch, 13 Std. 23 Min.

10,00 €

Verlag: Lübbe Audio

 

Buch:

 

  Jane flieht vor ihrer Vergangenheit. Seit der Geburt ihres Sohnes vor fünf Jahren hat sie es nirgendwo länger ausgehalten. Nun ist sie im idyllischen australischen Küstenstädtchen Pirriwee gestrandet und scheint endlich angekommen zu sein. Schnell schließt sie Freundschaft mit der lebhaften Madeline und der schönen Celeste. Doch plötzlich geraten die drei Frauen in den Strudel von dunklen Geheimnissen, Lügen und Intrigen. Als bei einem Elternschulfest ein Mann tödlich verunglückt, bezweifeln einige, dass es ein Unfall war ...

 

Autor:

 

  Liane Moriarty ist freischaffende Werbetexterin, die für ihre Kampagnen mehrfach ausgezeichnet wurde. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrem kleinen Sohn in Sydney. Für ihren Debütroman "Drei Wünsche frei" erhielt sie den Fred Rush Convocation Prize. Der Roman platzierte sich auf Anhieb in den Top Ten der australischen Bestsellerliste und ist inzwischen in mehreren anderen Ländern erschienen. Auch ihr zweiter Roman "Ein Geschenk des Himmels" wurde ein Bestseller.

Quelle: https://www.luebbe.de/luebbe-audio/autoren/liane-moriarty/id_2675763

 

Sprecher:

  Luise Helm machte schon im Alter von fünf Jahren erste Erfahrungen mit der Synchronarbeit, und seit ihrem zehnten Lebensjahr steht sie auch vor der Kamera. Sie ist die deutsche Stimme von Scarlett Johansson und Megan Fox und ist eine sehr begehrte Hörbuchsprecherin. Luise Helm las Bestseller von Jojo Moyes und Cecelia Ahern ein.

Quelle: https://www.luebbe.de/luebbe-audio/sprecher/luise-helm/id_2767446

 

Meinung:

 

  Das Hörbuch wird von Luise Helm gesprochen, was dem Ganzen noch einen gewissen Kick gibt, alleine durch ihre Stimme.  Es handelt sich hier um die ungekürzte Ausgabe des Buches, Tausend kleine Lügen, von Liane Moriarty.

 

Ich muss gestehen, ich habe bis Dato nichts von der Autorin gelesen, umso mehr hat mich dieses Buch überrascht.

 

Die Story ist sowohl Humorvoll als auch enthält sie brisante Themen aus dem Alltag, wie auch Janes Geschichte und ihres Sohnes, die vor ihrer Vergangenheit fliehen. Sie lernt zwei Mütter, die ihr zur Seite stehen, sie werden Freundinnen, die durch dick und dünn gehen.

 

Ich habe die Geschichte und ihre Entwicklung spannend verfolgt.

Der Autorin ist es gelungen mich zu fesseln, was dem leichten und humorvollen Schreibstil zu verdanken ist. Normalerweise mag ich schwere Themen nicht unbedingt, aber in diesem Buch sind sie toll verpackt und ich wollte nur noch wissen ob es doch Mord oder eher ein Unfall war, und wie das so ist, gibt die Autorin erst am Ende des Buches das bekannt, was die Spannung nur noch steigerte.

 

Fazit:

 

  Tolle Story um drei Freundinnen und ihre Geschichten, gespickt mit Humor, Streit, Intrigen, Lügen und Liebe. 

 

Meine Bewertung:

  Ich vergebe           ★★★★★

©Helli's Bücher-Land

  (30)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

122 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

driven, rockstar, k. bromberg, hawkin play, bittersüßerschmerz

Driven - Bittersüßer Schmerz

K. Bromberg , Anu Katariina Lindemann
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.02.2017
ISBN 9783453420274
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Driven - Bittersüßer Schmerz von K. Bromberg

Buch:

 

  Rockstar Hawkin hilft seinem Zwillingsbruder Hunter immer wieder aus der Patsche – und landet dafür vor Gericht. Um einer Haftstrafe zu entgehen, muss er als Gastdozent am College unterrichten – und trifft dort auf die attraktive Assistentin Quinlan Westin. Sie zu verführen ist ein leichtes Spiel, denkt er ...

 

Autor:

 

  K. Bromberg lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im südlichen Teil Kaliforniens. Wenn sie mal eine Auszeit von ihrem chaotischen Alltag braucht, ist sie auf dem Laufband anzutreffen oder verschlingt gerade ein kluges, freches Buch auf ihrem eReader.
Quelle:  https://www.randomhouse.de/Autor/K.-Bromberg/p555566.rhd

 

Meinung:

 

  In diesem 6’ten Teil der Driven-Reihe, Bittersüsser Schmerz, dreht sich alles um Coltons Schwester, Quinlan Westin. Bis ich begriff um wen es hier geht, vergingen paar Seiten eines Blindfluges. Aber ab dann fügte sich das Puzzle Stück für Stück.

 

Auch hier zaubert die Autorin tolle Protagonisten, die wir gründlich kennen lernen dürfen, so auch die Bandmitglieder, u.a. Hawkin Play, dem die Mädchen und Frauen zu Füssen liegen. Doch bei Quin beißt er auf Granit, denn durch ihre berühmte Familie ist sie an Presse und Promidasein gewöhnt. Vor allem ist sie nicht auf den Mund gefallen und so bietet sie ihm Kontra, was Hawkin nur noch anspornt und gefällt, so wettet er mit seinem Freund und Bandmitglied, bis Ende der College-Professor-Zeit sie zu „besitzen“, anderenfalls würde er sich ein Tattoo stechen. Und es kommt wie es kommen muss, auch Quin lässt er nicht kalt, aber sie hat genug von Männern, die ihr nur wehtun ….

Doch auch Hawkin hat sein Päckchen zu tragen. Kann Quin ihn von seinem Versprechen erlösen, welches er eins seinem Vater gab?

 

Ich bin ein wenig von diesem Band enttäuscht, denn sowohl sprachlich hat sich hier einiges getan, aber nicht zum positiven hin – leider wurde hier plumpe Sprache zu oft verwendet, wie das Wort „notgeil“, was ich irgendwann mal nicht mehr lesen konnte – aber auch langatmige Passagen – an einigen Stellen sieht es so aus als wenn die Autorin unbedingt mehr Seiten schreiben musste und somit den Text in die Länge ziehen musste – manchmal ist Weniger mehr!

Besonders haben mir die humorvollen Stellen gefallen, die das Ganze aufgelockert haben, wie die Wortgefechte zwischen Quin und Hawkin, die der Story das gewisse Etwas verleibten.  

 

Fazit:

 

  Wortgefechte der extra Klasse, gespickt mit Humor, Drama, Streit, Liebe und Leidenschaft. 

 

Meine Bewertung:

  Ich vergebe           ★★★★

©Helli's Bücher-Land

  (42)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

emily thomsen, reihenauftakt, medusa, liebe, götter

Medusas Fluch

Emily Thomsen
Flexibler Einband: 216 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 12.01.2017
ISBN 9781542515917
Genre: Sonstiges

Rezension:

Medusas Fluch von Emily Thomsen

Buch:

 

  Medusa wird von ihrer Mutter Gaia verflucht: Jeder Mann, den sie liebt, erstarrt zu Stein. Sie muss mit ansehen, wie ihre große Liebe stirbt, und zerbricht beinahe daran. Das will die junge Gorgone nie wieder ertragen müssen. Sie entscheidet sich für ein abgeschiedenes Leben in der Menschenwelt. Nach Jahrhunderten der Einsamkeit begegnet ihr der geheimnisvolle Jendrik, dem sie sich nicht entziehen kann und Medusas Fluch erwacht von Neuem.

Der Auftakt zur neuen Fantasyreihe von Emily Thomsen!

 

Autor:

 

  Geboren wurde Emily Thomsen in Calw im schönen Schwarzwald, wo sie bis heute mit ihrem Mann, ihren drei Kindern und einem Zoo an Haustieren wohnt. Schon in der Grundschule hat sie gern Kurzgeschichten und Märchen auf einer alten Remington Schreibmaschine geschrieben. Bis die Autorin als Teenager ihr Interesse für das Universum entdeckt hat und seitdem mit ihrer Leidenschaft zum Geschichten schreiben verbindet. Inzwischen schreibt sie Science Fiction und Fantasygeschichten, in denen die Liebe nie zu kurz kommen darf.

Quelle: https://www.amazon.de/Emily-Thomsen/e/B012FAAIUY/ref=ntt_dp_epwbk_0

 

Meinung:

 

  Die Autorin, Emily Thomsen, präsentiert dem Leser ihr neues Buch, Medusas Fluch, den Auftakt zur ihrer neuen Fantasy-Reihe.

Emily ist gelungen den Leser zu packen und mit sich fortzuführen in die Welt der Story. Sie hat eine wunderbare Art zu schreiben, welche den Leser fesselt, sodass man das Buch nicht zur Seite legen mag. Bei dieser Geschichte ist man mittendrin und nicht nur nebenbei dabei. Die Protagonisten sind sehr bildhaft und authentisch beschrieben.

 

Die Geschichte ist in zwei Stränge aufgeteilt, was die Spannung noch steigert, Vergangenheit – wie Medusa verflucht wurde und flüchtet, Gegenwart – wie sie auf der Erde lebt und den geheimnisvollen Jendrik auf einer Kreuzfahrt, zu der sie von Tessa überredet wird, begegnet. Und so nimmt die Geschichte ihren Lauf ….

Aber wer ist Jendrik? Wird dieser Fluch wieder zuschlagen? Diese und andere Fragen werden im Laufe der Story beantwortet ;)

 

Lieder waren die 212 Seiten viel zu schnell ausgelesen, dabei wollte ich noch weiter lesen und erfahren wie es weiter geht…

 

Fazit:

 

  Göttlicher Fluch, gespickt mit viel Gefühl, Humor, Drama, Streit und Liebe. 

 

Meine Bewertung:

  Ich vergebe           ★★★★★

©Helli's Bücher-Land



  (43)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

90 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

assistentinnen, new york, spesenabrechnung, assistentin, frauen

Die Assistentinnen

Camille Perri , Stefanie Zeller
Flexibler Einband
Erschienen bei INK ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 11.11.2016
ISBN 9783863960957
Genre: Romane

Rezension:

Die Assistentinnen von Camille Perri

Buch:

 

  Weiter nach den Regeln spielen oder endlich auch ein Stück vom Kuchen abbekommen? Vor dieser Entscheidung steht Tina Fontana, die als Assistentin für Robert Barlow, den übermächtigen CEO eines internationalen Medienkonglomerats, arbeitet. Ihr Gehalt reicht kaum für ein Leben in New York, geschweige denn dafür, ihren Studienkredit abzubezahlen. Nach sechs Jahren, in denen die 30-Jährige ihrem Boss Tische in Restaurants reserviert hat, die sie sich nicht leisten kann, und ihm Drinks aus Flaschen ausgeschenkt hat, die mehr als ihre Miete kosten, steckt ihre Karriere in einer Sackgasse. Ein Fehler bei der Spesenabrechnung eröffnet Tina die Chance, ihre Schulden auf einen Schlag zu tilgen. Eine Summe, die für sie die Welt bedeutet, für ihren Chef aber nur Taschengeld ist. Ihre Entscheidung setzt eine Kette von Ereignissen in Gang, die das Leben der vielen überqualifizierten und unterbezahlten jungen Frauen der Stadt verändern wird ...

 

Autor:

 

  Camille Perri war lange Redaktionsassistentin bei Esquire, bevor sie als Redakteurin für die Cosmopolitan begann. Sie schrieb eine Reihe von Büchern für Alloy Entertainment, bevor sie mit Die Assistentinnen ihren ersten eigenen Roman verkaufte, der im Mai 2016 in den USA erscheinen wird.

Quelle: https://www.luebbe.de/lyx/autoren/camille-perri/id_6120359

 

Meinung:

 

  Wie beschreibt man ein Buch, der einen so toll amüsiert und unterhalten hat? Wo man nicht mehr aufhören konnte zu Lachen, selbst dann nicht, als alle Lachmuskeln weh taten? Ich versuche es einfach..

Die Autorin, Camille Perri, zaubert einen prickelnden Roman, Die Assistentinnen, aus dem Hut. Sie entführt den Leser in eine Büro-Welt, nach New York, welche man sich vor dem inneren Auge gut vorstellen kann, was dem zauberhaften und bildhaften Schreibstil zu verdanken ist.

Ich muss gestehen, ich habe bis Dato nichts von der Autorin gelesen, umso mehr hat mich dieses Buch überrascht. Von der ersten Seite an ist der Autorin gelungen, mich mitzunehmen und zu fesseln.

Ich habe mit Tina geschimpft wegen der Spesenabrechnung, aber im weiteren Verlauf sie angespornt, ich konnte sie eh nicht stoppen *g* Der Fehler hat nicht nur Tinas Welt auf dem Kopf gestellt, nein, er hat sich verselbständigt – aber mehr mag ich nicht vorwegnehmen…

 

Fazit:

 

  Prickelndes Abenteuer einer Assistentin, gespickt mit Humor, Drama, Streit und Liebe. Aber Vorsicht: Lachflashs vorprogrammiert!  

 

Meine Bewertung:

  Ich vergebe           ★★★★★

©Helli's Bücher-Land

  (32)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

braunschweig, mittelalter, beginen, heilerin, brandstiftung

Die Heilerin und der Feuertod

Christiane Lind
Flexibler Einband: 424 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 12.09.2014
ISBN 9783746630786
Genre: Historische Romane

Rezension:

Die Heilerin und der Feuertod von Christiane Lind

Buch:

 

  Denn Mut ist in dunklen Zeiten deine einzige Rettung

 

Braunschweig 1374. Seit jeher leidet die junge Aleke darunter, dass ihr Vater sie nie als Tochter anerkannte. Umso überraschter ist sie, als er sie eines Tages um Hilfe bittet: Sein Sohn sitzt im Kerker und kann sich an nichts erinnern. Alekes heilkundliche Kenntnisse sind die einzige Chance, ihm zu helfen. Zögernd willigt sie ein. Doch dann wird ihr Vater eines ungeheuren Verbrechens bezichtigt - und zwar ausgerechnet von dem Mann, den sie liebt. Und Aleke muss sich entscheiden.

 

Die fesselnde Geschichte einer starken jungen Frau, die ihr Schicksal selbst in die Hand nimmt.

 

Autor:

 

  Christiane Lind, geboren 1964, ist Sozialwissenschaftlerin und wuchs in Niedersachsen auf. Nach Zwischenstationen in Gelsenkirchen und Bremen lebt sie heute mit ihrem Ehemann und fünf Katern in Kassel. Bei atb ist ihr Roman „Die Heilerin und der Feuertod“ lieferbar; 2015 erschien „Die Medica und das Teufelsmoor“.

Quelle: http://www.aufbau-verlag.de/index.php/autoren/christiane-lind-a01

 

Meinung:

 

 Christiane Lind, hat in ihrem Roman, Die Heilerin und der Feuertod, das tragische Schicksal einer jungen Frau geschildert. Das Buch weist mehrere „Bilder“ auf, die sich selbständig in den Köpfen der Leser projizieren, verursacht durch den flüssigen und leichten Schreibstil, und da nicht mehr rausgehen mögen.  Der bildhafte Erzählstil katapultiert den Leser mitten ins Geschehen.

Ich muss gestehen, ich habe bis Dato nichts von der Autorin gelesen, umso mehr hat mich dieses Buch überrascht. Von der ersten Seite an ist Christiane gelungen, mich mitzunehmen und zu fesseln. Die Schauplätze sind wunderbar geschildert, sodass ich sie mir sehr gut vorstellen konnte.

Auch die Protagonisten sind perfekt dargestellt, vor allem Aleke, die sich in mein Herz geschlichen hat, hab ich gerne begleitet. Lucke fand ich süß, und habe gehofft, sie möge ihre Stimme wieder finden, ihr Schicksal hat mich sehr berührt.

Aber ich möchte euch nicht noch mehr verraten, selbst Lesen macht mehr Spaß ;)

 

Fazit:

 

  Historischer Roman, gespickt mit Familientragödie, Liebe, Intrigen und Geheimnissen.

 

Meine Bewertung:

  Ich vergebe           ★★★★★

©Helli's Bücher-Land

 

  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

entführung, neue ermittlerin, ulm, geheimnisse, lösegeldübergabe

Lauernde Schatten

Katrin Rodeit
E-Buch Text: 220 Seiten
Erschienen bei null, 07.09.2016
ISBN B01LW3VN4K
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Lauernde Schatten von Katrin Rodeit

Buch:

 

  Als die Tochter des Fleischfabrikanten Falkenberg entführt wird, setzt Kriminalhauptkommissarin Jessica Wolf alles daran, das Leben des Mädchens zu retten. Nach einer geplatzten Lösegeldübergabe scheint das Todesurteil für Hannah besiegelt zu sein, denn von ihr fehlt weiterhin jede Spur. Überraschend geht eine neue Lösegeldforderung ein und ein mörderischer Wettlauf mit der Zeit beginnt …

 

Autor:

 

  Katrin Rodeit wurde 1977 am Rande der Schwäbischen Alb in Ulm geboren und ist dort aufgewachsen. Nach dem Abitur mit Schwerpunkt BWL hat sie eine Ausbildung zur Diplombetriebswirtin Fachrichtung Bank (BA) absolviert. Bis 2008 hat sie als Kundenberaterin bei Leasinggesellschaften gearbeitet.
Mittlerweile lebt sie mit ihrer Familie in der Nähe von Ulm und arbeitet seit 2015 ausschließlich als freie Autorin.

Quelle: https://www.amazon.de/Katrin-Rodeit/e/B00CP8V8LA/ref=ntt_dp_epwbk_0

 

Meinung:

 

  Wie beschreibt man einen Thriller, der so viele Emotionen hervorruft und dazu noch nicht so ausgeht, wie man selbst im Laufe des Buches „ermittelt“ hat? Ich sage euch, nicht so einfach, zudem die Story lange noch nachhallt…

Katrin Rodeit ist ein toller Thriller, Lauernde Schatten, gelungen, in dem sie eine taffe Ermittlerin kreiert hat, Jessica – junge Witwe mit einem pubertierenden Sohn, der auf die schiefe Bahn gerät, dazu eine Entführung, die ihre ganze Aufmerksamkeit benötigt. Schafft Jessica alles unter einen  Hut zu bringen?

Aber auch die anderen Protagonisten sind der Autorin gut gelungen, sie sind plastisch beschrieben, wodurch man sie sich sehr gut vorstellen kann.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig, wodurch ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte.

Dies ist das erste Buch aus Katrins Feder, das ich gelesen habe, und mit Sicherheit nicht das letzte, sie hat mich von ihrem Können überzeugt!

 

Fazit:

 

  Thriller, der  viele Emotionen hervorruft, wer dafür bereit ist, sollte das Buch unbedingt lesen. 

 

Meine Bewertung:

  Ich vergebe           ★★★★★

©Helli's Bücher-Land

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Küss den Champion: Summer Love Band 1

Anni Ninn
E-Buch Text: 201 Seiten
Erschienen bei null, 15.08.2016
ISBN B01KIF19ZG
Genre: Sonstiges

Rezension:

Küss den Champion: Summer Love Band 1 von Anni Ninn

Buch:

 

  Hals über Kopf flieht Vic von New York in die Hamptons. Dort will das Model nach einem desaströsen Auftrag untertauchen und Ruhe finden. Doch genau das ist nicht der Fall. Erst wird sie irrtümlich für ein aufdringliches Groupie eines Filmstars gehalten, dann muss sie sich auch noch mit Surfchampion Chris auseinandersetzen, der von Groupies wenig hält und das Vic auch spüren lässt. Aber die Hamptons sind zu klein, um sich aus dem Weg zu gehen, und mit jeder neuen Begegnung spüren Vic und Chris mehr, dass da etwas zwischen ihnen ist, das sich nicht ignorieren lässt. Doch die Geheimnisse der Vergangenheit drohen, die beiden auseinanderzureißen, und was als Sommerliebe beginnt, entwickelt sich zu einem Sturm der Gefühle ...

 

Autor:

 

  Anni Ninn ist eine deutsche Autorin von romantischen Komödien.

Ihre Hauptfiguren sind junge Frauen, die mit Herz, Witz und Köpfchen auf der Suche nach dem großen (Liebes-) Glück sind

Anni:   Bücher sind meine Welt. Und waren es schon immer. Kein Wunder, denn ich bin in einem leseverrückten Haushalt aufgewachsen, in dem das Buch auf dem Nachttisch fast so wichtig war, wie ein Gute-Nacht-Kuss. Oft habe ich, wenn ein tolles Buch mal wieder viel zu schnell ausgelesen war, die Geschichten in meiner Phantasie weitergesponnen ... und irgendwann begann ich, sie aufzuschreiben. Lange habe ich nur für mich geschrieben und hätte nicht im Traum daran gedacht, meine Bücher zu veröffentlichen…….

Quelle: https://www.lovelybooks.de/autor/Anni-Ninn/

 

Meinung:

 

 Wie soll ich ein Buch, was so wundervoll ist, rezensieren? 

 

 In diesem Buch geht es um Vic, die nach Hamptons flüchtet um dort Ruhe zu finden aber auch nach einem geplatzten Auftrag entspannen und nachdenken zu können.

Ich möchte gar nicht so sehr ins Detail gehen, worum es hierbei genau geht, weil ich dann praktisch die Auflösung vorweg nehme, ich möchte eher auf den Rahmen der Geschichte eingehen.

 

Der Schreibstil ist unglaublich schön aber auch vorsichtig, sanft und sowohl leicht, als auch drückend von den ganzen Ereignissen. Die Story konnte mich zum Lachen bringen, gleichzeitig aber auch unermessliche Trauer fühlen lassen und auch zum Nachdenken anregen. Das schafft nicht jedes Buch.  Die Figuren sind wunderbar, denn sie sind wirklich einzigartig. Sie sind gut beschrieben und  sehr realistisch dargestellt.  

Die Liebesgeschichte kam auch nicht zu kurz, sie ist  bezaubernd ausgearbeitet und man kann sich in Vic und Chris hinein versetzen.  

 

Fazit:

 

  Ein wunderbares Buch, das viele Emotionen hervorruft. 

 

Meine Bewertung:

  Ich vergebe           ★★★★★

©Helli's Bücher-Land

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

61 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

fantasy, ivo pala, dark fantasy, reihe, buchreihe

Schwarzer Horizont

Ivo Pala
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 04.10.2016
ISBN 9783426519158
Genre: Fantasy

Rezension:

Schwarzer Horizont von Ivo Pala

Buch:

 

  Seit dem Weltendonner herrscht überall ewige Nacht. Asche verdunkelt den Himmel, die Welt wird zunehmend eisiger. Äcker und Felder sind tot; nichts wächst mehr. Menschen verhungern auf den Straßen. Andere verschwinden spurlos auf mysteriöse Weise. Zwei Hochkulturen, Twyddyn und Milara, bekämpfen einander zu Land und See um die letzten Ressourcen und die Macht auf dem neu entdeckten, geheimnisvollen Kontinent Kutera. In einem Sturm aus Schlachten und Intrigen trotzen der Krieger Raymo, die Sklavin Lizia und der Mönch Ash ebenso der feindseligen Natur wie ihrem unbarmherzigen Schicksal.

Der Auftakt zur 'Dark World Saga': Ein düsterer, actiongeladener Fantasy-Roman mit hohem Blutzoll

 

Autor:

 

  Ivo Pala wurde 1966 im Rheingau geboren. Mit dem Schreiben begann er bereits in früher Jugend. Gleich nach dem Abitur hat er sich die Ausbildung in der Hotellerie und das Studium der Volkswirtschaftslehre an der Johannes-Gutenberg- Universität in Mainz mit dem Schreiben von Kurzgeschichten und Artikeln für diverse Zeitschriften finanziert. Im späteren Verlauf seiner beruflichen Karriere als Vertriebs- und Marketingleiter in der Telekommunikationsbranche kam er in Berlin mit Film- und Fernsehproduzenten in Kontakt, und seine alte Leidenschaft fürs Schreiben wurde wieder geweckt. Er wurde Drehbuchautor, entwickelte und schrieb für Produktionsfirmen wie Ufa, Rialto, Action Concept, Odeon Film, Hofmann & Voges und Teamworx, Filme und TV-Serien für die Sender RTL, ZDF, Pro7 und Sat.1 – darunter „Alarm für Cobra 11“, „Der Clown“ und „Der Staatsanwalt“. Mit dem Science-Fantasy- Thriller „Die Lazarus-Formel“ veröffentlichte er 2011 bei Blanvalet seinen ersten Roman in Deutschland. Es folgten beim selben Verlag die Krimi-Thriller „Ihr unschuldiges Herz“ und „Bluthatz“ (beide unter dem Pseudonym Richard Hagen) und die beiden Umwelt-Katastrophen- Thriller „H2O – Das Sterben beginnt“ und „GIFT – Der Tod kommt lautlos“. n„Ihr unschuldiges Herz“ ist inzwischen unter dem Titel „T4 – Die verlorenen Kinder“ unter seinem echten Namen Ivo Pala neu aufgelegt. Parallel dazu schrieb er die AllAge-Fantasy- Trilogie „Elbenthal-Saga“, die im Hardcover bei den S. Fischer Verlagen und als Taschenbücher bei dtv Hanser erscheint. Bei Fischer Sauerländer hat er außerdem das Kinderbuch „Der Drache hinter dem Spiegel“ veröffentlicht. Die gerade gestartete „Shared World“-Reihe „Elbenthal-Chroniken“, die er zusammen mit anderen AutorInnen verfasst, läuft im Programm des Dresdner Buchverlags. Heute lebt und arbeitet der Autor an der Ostsee. Sein neuestes Projekt ist eine Dark-Fantasy- Reihe für Erwachsene, mit dem Titel „Dark World Saga“. Der erste Band „Schwarzer Horizont“ erscheint im Oktober 2016 bei Droemer Knaur, der zweite Band „Schwarzer Sturm“ folgt schon im nächstenProgramm März/April 2017.

Quelle: https://www.lovelybooks.de/autor/Ivo-Pala/

 

Meinung:

 

Der Autor, Ivo Pala, präsentiert dem Leser sein neues Werk, Schwarzer Horizont, der Auftakt zu Dark World Saga.

Düstere Geschichten sagen mir weniger zu, doch hat mich Ivo angenehm überrascht. Eigentlich mag ich es lieber, wenn die Figuren plastisch beschrieben werden, hier jedoch, gerade für meinen Geschmack, ausreichend beschrieben wurden. Aber dies ist kein Kritikpunkt, sondern eher Geschmacksache…

Wie schon gesagt, wurde ich angenehm überrascht, zum Einen durch den tollen Schreibstil des Autors, zum Anderen weil mich das Buch in seinen Bann gezogen hat und regelrecht fesseln konnte.

Für mich war das besondere Highlight an der Story die Liebesgeschichte, die aber für meinen Geschmack viel zu kurz war, da hätte ich gerne mehr von gelesen.

 

Fazit:

 

  Toller Auftakt zu einer Dark-Fantasy-Reihe, gepaart mit Liebe, Düsterheit und Brutalität. 

 

Meine Bewertung:

  Ich vergebe           ★★★★★

©Helli's Bücher-Land

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 31 Rezensionen

hannibal, karthago, römer, historischer roman, zwillinge

Die Überlebenden von Sagunt

Jonathan Lerros
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Amazon Publishing, 09.08.2016
ISBN 9781503939929
Genre: Historische Romane

Rezension:

Die Überlebenden von Sagunt von Jonathan Lerros

Buch:

 

  Die vierzehnjährigen Zwillingsgeschwister Eirene und Kimon haben Glück im Unglück: Ihre Heimatstadt Sagunt wird von kathargischen Truppen komplett zerstört, die Bewohner werden getötet oder versklavt. Doch Synbalos, der oberste Feldarzt der karthagischen Armee, ist den beiden wohlgesonnen und nimmt sie unter seine Fittiche. Kimon ist Feuer und Flamme für den Beruf des Wundarztes, Eirene wird die persönliche Leibdienerin der geheimnisumwitterten Dido, Besitzerin des vornehmsten Bordells der Stadt. Die Geschwister haben gerade erst damit begonnen, sich in ihrem neuen Leben einzurichten, als sie unwissentlich in ein von den Römern inszeniertes Mordkomplott gegen den Heerführer Hannibal hineingezogen werden.

 

Autor:

 

  Jonathan Lerros ist das Pseudonym eines Autors, der bereits mehr als zwanzig vorwiegend mittelalterliche Historienromane veröffentlicht hat. Mit „Die Überlebenden von Sagunt“, Auftakt einer Reihe um das epische Ringen des Karthagers Hannibal gegen Rom, betritt er nun die Schlachtfelder der Antike.
Lerros lebt mit seiner Frau in der Nähe von Köln.

Quelle: https://www.amazon.de/Jonathan-Lerros/e/B01GCTRZXM/ref=ntt_dp_epwbk_0

 

Meinung:

 

  Der Autor, Jonathan Lerros, entführt den Leser in die Zeit 218 v.Chr. mit seinem Roman, Die Überlebend von Sagunt.

Es gibt viele Bücher, die Hannibal gewidmet sind, aber dieses zeichnet sich ab, da es indirekt um ihn geht, sondern eher den Überlebenden hervorhebt.

Die Protagonisten sind wunderbar ausgearbeitet, wodurch man sich in die Geschwister hinein versetzen kann. Ich konnte mich beim Lesen fallen lassen und in die Geschichte eintauchen, was dem bildhaften und flüssigen Schreibstil des Autors zu verdanken ist.

Neben Fiktion zeichnet sich dieser Roman durch gut regergierte Geschichte aus, die dem Leser nahe bringt, wie es in damaliger Welt zuging. Nicht immer ging es rosig zu, ganz im Gegenteil, es herrschte ganz viel Böses, was dem Autor gelungen ist darzustellen, ohne dabei es zu „überladen“.

Auch die jenigen Leser, die die Hannibals Geschichte nicht kennen, werden hier gut unterhalten und ihr Wissen erweitern können.

Das einzige was mir nicht gefallen hat, ist das Ende, denn es bleiben viel zu viele offene Fragen, aber sie müssen wohl  sein, damit die Vorfreude auf Band zwei erhalten bleibt …

 

Fazit:

 

  Für Historie-Fans ein Muss! Klare Leseempfehlung 

 

Meine Bewertung:

  Ich vergebe           ★★★★

©Helli's Bücher-Land

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

143 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 30 Rezensionen

driven, driven - tiefe leidenschaft, k. bromberg, erotik, badboy

Driven - Tiefe Leidenschaft

K. Bromberg , Kerstin Winter
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.12.2016
ISBN 9783453420267
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Driven - Tiefe Leidenschaft von K. Bromberg

Buch:

 

  Nach dem Tod ihrer Schwester will Haddie Montgomery nichts mehr von Beziehungen wissen. In den Armen von Beckett Daniels sucht sie eigentlich nur ein wenig Ablenkung von ihrer Trauer. Doch so sehr sie es auch versucht: Haddie kommt nicht von ihm los. Ist die Aussicht auf wahre Liebe das Risiko der Enttäuschung wert?

 

Autor:

 

K. Bromberg lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im südlichen Teil Kaliforniens. Wenn sie mal eine Auszeit von ihrem chaotischen Alltag braucht, ist sie auf dem Laufband anzutreffen oder verschlingt gerade ein kluges, freches Buch auf ihrem eReader.

Quelle: https://www.randomhouse.de/Autor/K.-Bromberg/p555566.rhd

 

Meinung:

 

 In diesem Band der Driven-Reihe, Driven – Tiefe Leidenschaft, widmet sich K. Bromberg anderen Charakteren zu, die genauso spannend und erwähnenswert sind. Dies spiegelt sich auch in dem Cover.

Auch wenn die Thematik dieses Bandes ernster Natur ist, schafft die Autorin mit Leichtigkeit es zu verpacken und zu einer spannenden und leidenschaftlichen Story umzuwandeln, was dem wunderbarem Schreibstil zu verdanken ist.

Haddie und Becks, ein Traumpaar, das Höhen und Tiefen erleben durfte,  aber auch Leidenschaft und Liebe, nachdem sie ihre kleinen Diskrepanzen beseitigt haben. Ich war sehr gespannt auf die Beiden, und wurde nicht enttäuscht, denn ihre Entwicklung zu beobachten, war spannend und fesselnd.

Lieder waren die Seiten des Bandes viel zu schnell ausgelesen. Ich wollte unbedingt weiter lesen und erfahren wie es den Beiden so ergeht.

 

Fazit:

 

  Achterbahn der Gefühle, gespickt mit Liebe, Leidenschaft, Hoffnung und Ablenkung. 

 

Meine Bewertung:

  Ich vergebe           ★★★★★

©Helli's Bücher-Land

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

171 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 29 Rezensionen

driven, heyne, colton donovan, rylee&colton, 4 sterne

Driven - Verbunden

K. Bromberg , Anu Katariina Lindemann
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.10.2016
ISBN 9783453420250
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Driven - Verbunden von K. Bromberg

Buch:

 

  Rylee und Colton sind verheiratet und bedeuten sich alles. Für ihr gemeinsames Baby wollen sie es schaffen, eine richtige Familie zu werden. Colton treibt noch immer um, wie alles begann und wer er einmal sein wird – und Rylee fragt sich, ob sie ihr anscheinend perfektes Leben festhalten kann. Doch sie sind nicht darauf vorbereitet, dass ihre Beziehung noch einmal auf die Probe gestellt wird.

 

Autor:

 

  K. Bromberg lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im südlichen Teil Kaliforniens. Wenn sie mal eine Auszeit von ihrem chaotischen Alltag braucht, ist sie auf dem Laufband anzutreffen oder verschlingt gerade ein kluges, freches Buch auf ihrem eReader.

Quelle: https://www.randomhouse.de/Autor/K.-Bromberg/p555566.rhd

 

Meinung:

 

 K. Bromberg präsentiert mit ihrem Buch, Driven-Verbunden,  den vierten Band der Driven-Reihe. Es sollte nur eine Trilogie werden, doch die Autorin hat sich für eine Reihe entschieden, worüber ich sehr froh bin.

Der Schreibstil der Autorin ist nach wie vor so leicht und bildhaft, dass man sich in die Geschichte schnell einfinden kann. In Verbunden schneidet Blomberg ein besonderes Thema an, die Verbundenheit zwischen einem Ehepaar, die Umsetzung gelingt ihr sehr gut. Und wie schon zuvor in Geliebt, habe ich mit Ry und Colton mitgelacht, mitgefiebert aber auch mitgeweint.

Wir erleben wie  jemand aus der Vergangenheit den beiden Übles will, wie sie versuchen damit umzugehen und wie sie mit ihren Gefühlen umgehen, aber auch wie sie um ihre Liebe kämpfen.

Colton ist in mancher Situation einfach nur der Hammer, denn welcher Mann würde seiner Frau die Fußnägel lackieren, wenn sie es selbst nicht mehr bewerkstelligen kann? Ich kenne keinen ;)

 

Fazit:

 

  Drama, Liebe, Hingabe, Verbundenheit und Leidenschaft, dies alles verkörpert Driven-Verbunden. 

 

Meine Bewertung:

  Ich vergebe           ★★★★★

©Helli's Bücher-Land

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(285)

1.045 Bibliotheken, 25 Leser, 1 Gruppe, 136 Rezensionen

mondprinzessin, mond, ava reed, liebe, prinzessin

Mondprinzessin

Ava Reed
Flexibler Einband: 252 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 01.10.2016
ISBN 9783959913164
Genre: Fantasy

Rezension:

Mondprinzessin von Ava Reed

Buch:

 

  Lynn bemerkt an ihrem Geburtstag, wie sich auf der Haut ihres Unterarms ein Sternenbild abzeichnet. Die einzelnen Punkte leuchten und Lynn versucht verzweifelt, sie zu verstecken. Als nicht nur die Sterne auf ihrem Arm, sondern auch sie selbst zu leuchten beginnt, ist nichts mehr, wie es war. Dunkle Schatten jagen sie – die Wächter des Mondes. Und sie begegnet Juri, der ihr erzählt, sie sei eine Prinzessin – kein Waisenkind. Trotz Lynns Unglauben folgt sie dem Mondkrieger und stellt sich ihren Verfolgern. Juri verliebt sich in Lynn, doch sie ist einem Prinzen bestimmt und nicht ihm…

 

Autor:

 

  Ava Reed lebt gemeinsam mit ihrem Freund im schönen Frankfurt am Main, wo sie gerade ihr Lehramtsexamen bestanden hat. Zur Entspannung liest sie ein gutes Buch oder geht mit ihrer Kamera durch die Stadt. Das Schreiben hat sie schon früh für sich entdeckt und während des Studiums endlich ihrer Fantasie freien Lauf gelassen. Mit »Spiegelsplitter« verfasste sie ihren ersten eigenen Roman. Mittlerweile arbeitet sie an zahlreichen romantisch-fantastischen Geschichten und liebt es in ihre eigenen Welten abtauchen zu können.

Quelle: https://www.drachenmond.de/people/reed-ava/

 

Meinung:

 

  Wo soll ich anfangen?

Ah ja, Ava’s Buch hat mich verzaubert, was dazu führte, ich habe nicht nur reingelesen, sondern die Nacht zum Tage gemacht und es ganz ausgelesen, so fesselte mich die Story.

Das Buch ist in mehreren Strängen geschrieben, in der Ich-Perspektive, so konnte ich die Protagonisten, die wunderbar bildlich beschrieben sind, besser kennen lernen.

Ganz besonders hat mir Tia gefallen, so frech, mit vielen Fehlern, aber dennoch liebevoll, man kann ihr nie lange böse sein.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig, was dazu führt, dass man die Seiten nur so „überfliegt“.

Die Story spielt sowohl auf der Erde, wo Lynn als Waisenkind aufwächst, als auch auf dem Mond in einem Palast, der sich als ihr Zuhause entpuppt.

 

Das einzige Manko ist das Ende, denn es bleiben viel zu viele Fragen offen, als wenn in dem Buch was fehlen würde, fand ich ein wenig schlecht umgesetzt, oder sollte das als Cliffanger dienen und Band 2 folgt?

 

Fazit:

 

 Tia und Lynn, das besondere Gespann, welches viele Abenteuer auf Erde und Mond mit Bravour meistert.   

 

Meine Bewertung:

  Ich vergebe           ★★★★★

©Helli's Bücher-Land

 

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

krimi, wahnsinn, paris, frankreich, herz

Die Herzen des Monsieur Lefort

Mara Ferr
Flexibler Einband: 308 Seiten
Erschienen bei tredition, 07.09.2016
ISBN 9783734549588
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Herzen des Monsieur Lefort von Mara Ferr

Buch:

 

  Elaine Sabatier, Serveuse im Straßencafé am Montmartre.

Jerome Lefort, Commandant im Ruhestand, ihr Stammgast.

Josephine, seine Frau.

Mathis, Inspecteur, Freund und Liebhaber.

 

Vier Menschen verbunden durch eine Obsession, die sie in den Wahnsinn treibt.

Nur einer von ihnen ist der Gute.

 

Autor:

 

  Mara Ferr wurde 1965 im grünen Herzen Österreichs, der Steiermark, geboren. Sie studierte in Graz Psychologie und absolvierte anschließend eine Ausbildung zur Pädagogin. Die Lust am Schreiben entdeckte sie bereits in jungen Jahren, während sie mit Schülern an der Herstellung eines Kinderlesebuches arbeitete. Später betätigte sie sich als freie Lektorin und beschäftigte sich mit journalistischer Pressearbeit. Initialzündung für ihr Vorhaben, ein Buch zu schreiben, waren persönliche Beobachtungen in den Szenerien der Pariser Straßencafés. Auf ihren häufigen Reisen in die »Stadt der Liebe« entdeckt sie abseits des Glamours der Flaniermeilen immer wieder neue Romanideen.
Mara Ferr lebt heute in der Hochsteiermark und nutzt ihre Freizeit leidenschaftlich dazu, sich auf Reisen zu begeben.

Quelle: https://tredition.de/autoren/mara-ferr-4810/

 

Meinung:

 

  Die Autorin, Mara Ferr, zaubert einen prickelnden Krimi, Die Herzen des Monsieur Lefort, aus der Box. Sie entführt den Leser in eine Stadt, die Stadt der Liebe, Paris. Die Geschichte wird in zwei Strängen erzählt, was die Story noch spannender macht. Die Protagonisten wachsen von Seite zu Seite einem ans Herz, was dem bezaubernden Schreibstil der Autorin zu verdanken ist. Mara schafft, dass der Leser sich mitten in Paris befindet und das französische Flair genießen kann.

Am Anfang dachte ich noch hm ok, aber je weiter ich gelesen habe, desto mehr zog mich das Buch in seinen Bann. Gespickt ist die Story mit einer Wendung, die man nicht voraussieht.

 

Fazit:

 

  Prickelnder Franzose, gespickt mit schwarzem Humor.  Für Krimileser ein Muss!

 

Meine Bewertung:

  Ich vergebe           ★★★★★

©Helli's Bücher-Land

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(128)

204 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 86 Rezensionen

phoenix, hamburg, fantasy, dystopie, hexen

Phoenix - Tochter der Asche

Ann-Kathrin Karschnick
Buch: 400 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 02.10.2013
ISBN 9783944544052
Genre: Fantasy

Rezension:

Phoenix - Tochter der Asche von Ann-Kathrin Karschnick

Buch:

 

  Europa liegt nach einem fehlgeschlagenen Experiment im Jahr 1913 und diversen Kriegen mit Amerika in Trümmern. Mithilfe des damals führenden Wissenschaftlers Nicola Tesla bauten die Saiwalo, eine überirdische Macht, Europa langsam wieder auf. 120 Jahre später erschüttert eine Mordserie Hamburg, die sich niemand erklären kann. Leon, ein Anhänger der Saiwalo und Mitglied der Kontinentalarmee, wird auf die Fälle angesetzt und trifft bei seinen Ermittlungen auf die rätselhafte Tavi. Wer ist sie und wieso ist sie so fest von der Schuld der Saiwalo an den Morden überzeugt?

 

Autor:

 

  Ann-Kathrin Karschnick lebt im schönen Herzogtum Lauenburg in Schleswig-Holstein. Nach einer Ausbildung zur Bankkauffrau, ging sie in die Schifffahrtsbranche und leitet dort seit einigen Jahren die Internationale Heuerabrechnung einer Hamburger Reederei.

Quelle: http://www.papierverzierer.de/ann-kathrin-karschnick.html

 

Meinung:

 

  Die Autorin, Ann-Kathrin Karschnick, präsentiert dem Leser ihren Reihen-Auftakt, Phoenix – Tochter der Asche.

Ohne viel Vorgeplänkel wird der Leser in die Geschichte geschmissen, was auch dazu führt,  dass man mitten im Geschehen sich befindet. Dies hat dazu geführt, dass ich anfänglich einen Blindflug absolviert habe, der sich nach paar Kapiteln gelegt hat.

Der Schreibstil ist locker und bildhaft.

Die Autorin entführte mich in eine neue Welt, die düster und verkorkst ist, aber auch Menschenfeindlich. Beeindruckt hat mich die Beschreibung von Tavi, sie hat sich in mein Herz reingeschlichen. Bezaubernde „junge“ Frau, die Jahrhunderte sich in dieser Welt zu Recht gefunden hat, die aber auch viele aus einem Feuer gerettet hat, doch dann fingen die Morde an ihnen an….Was hat Tavi damit zu tun und wird  Leon ihr helfen?

 

Lieder waren die fast 400 Seiten viel zu schnell ausgelesen. Jetzt bin ich gespannt, wie es weiter geht.  

 

Fazit:

 

  Düstere Welt voller Hexen, Dämonen und Phönixe, die es in sich hat. Klare Leseempfehlung für Fantasy-Fans, die was Neues erleben möchten. 

 

Meine Bewertung:

  Ich vergebe           ★★★★★

©Helli's Bücher-Land

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

229 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

märchen, aschenkindel, aschenputtel, prinz, liebe

Aschenkindel - Das wahre Märchen

Halo Summer
Flexibler Einband: 276 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 05.12.2016
ISBN 9783959671248
Genre: Fantasy

Rezension:

Aschenkindel - Das wahre Märchen von Halo Summer

Buch:

 

  Jedes Mädchen wäre dankbar, auf den Ball des Kronprinzen gehen zu dürfen. Schließlich will er sich dort eine Braut aussuchen. Doch Claerie Farnflee ist nicht wie andere Mädchen. Lieber bewohnt sie ein muffiges Turmzimmer, schuftet wie eine Dienstmagd und erträgt die Launen ihrer Stiefmutter, als sich an einen dahergelaufenen Prinzen zu ketten. So denkt sie – bis zu dem Tag, an dem sie im Verbotenen Wald einen Fremden trifft, der ihre Vorsätze ins Wanken bringt …

Eine Geschichte, die verzaubert: Der Gewinner des Kindle Storyteller-Awards 2016

 

Autor:

 

  Halo Summer lebt und arbeitet am Rand einer großen Stadt, in einem Haus am Wald. Hier betreut sie Kinder- und Jugendmagazine, übersetzt Comics und schreibt Bücher. Ihr Mann, ihre Hunde und der Mond unterstützen sie dabei. Mit ihrem Roman "Aschenkindel - Das wahre Märchen" wurde sie mit dem KindleStoryteller-Award 2016 ausgezeichnet.

Quelle: https://www.harpercollins.de/autoren/summer-halo

 

Meinung:

 

  Die Autorin, Halo Summer, zaubert eine Märchenadaption, Aschenkindel : Das wahre Märchen, aus der Halo-Box. Sie entführt den Leser in eine Märchen-Welt, die es in sich hat, welche man sich vor dem inneren Auge gut vorstellen kann, was dem zauberhaften und bildhaften Schreibstil zu verdanken ist.

 

Ich muss gestehen, ich habe bis Dato nichts von der Autorin gelesen, umso mehr hat mich dieses Buch überrascht. Dieses Buch steckt voller Magie und Geheimnissen, die wohldosiert sich über die ganze Story verteilen. Von der ersten Seite an ist Halo gelungen, mich mitzunehmen und zu fesseln. Das Märchen an sich ist jedem wohl sehr gut bekannt, auch hier gibt es die wohl bekannten Protagonisten, wie die gute Fee, den Prinzen, die böse Stiefmutter und deren Kinder, aber auch das Aschenkindel, dennoch ist alles anders. Da ist der hilfsbereite Prinz in dem dunklen Wald, der sich als was anderes ausgibt. Die Vampire, die den Menschen nicht zu nahe kommen uvm.

 

Das Ende hat mich ein wenig nachdenklich gelassen, da habe ich mir mehr erhofft, mehr Handlung nach der Hochzeit, ich wollte unbedingt erfahren wie es Aschenkindel weiter geht, was sie noch alles erlebt, wie ihr Schwiegervater nun zu ihr steht….umso mehr hoffe ich, dass es eine Fortsetzung gibt.

 

Fazit:

 

  Cinderella mal anders gefällig? Dann seid ihr genau richtig bei diesem zauberhaften Märchen.

 

Meine Bewertung:

  Ich vergebe           ★★★★★

©Helli's Bücher-Land

  (14)
Tags:  
 
313 Ergebnisse