HibiscusFlowers Bibliothek

628 Bücher, 369 Rezensionen

Zu HibiscusFlowers Profil
Filtern nach
631 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(140)

218 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 98 Rezensionen

thriller, blind, blindheit, berlin, spannung

Endgültig

Andreas Pflüger
Fester Einband: 459 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 07.03.2016
ISBN 9783518425213
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

37 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

feuer, magische kräfte, abstammung, suche, kinderbuch

FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

Nina Blazon , Gerda Raidt
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei cbt, 09.10.2017
ISBN 9783570164938
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

62 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

mariegraßhoff, drachenmond verlag

Die Schöpfer der Wolken

Marie Graßhoff
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 12.10.2017
ISBN 9783959910989
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

sozialarbeit, kinder, pflegefamilien, missbrauch, familien

Das Mädchen, das keiner wollte

Diane Chamberlain , Sabine Längsfeld , ,
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 02.05.2014
ISBN 9783499232541
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Ich liebe das Leben viel zu sehr

Mathias Malzieu , Sonja Finck
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei carl's books, 09.10.2017
ISBN 9783570585696
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

41 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

endzeit, freundschaft, überleben, dystopie, bestien

Countdown to Noah (Band 1): Gegen Bestien

Fanny Bechert
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 17.09.2017
ISBN 9783906829517
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

49 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

rassismus, vorurteile

Kleine große Schritte

Jodi Picoult , Elfriede Peschel
Fester Einband
Erschienen bei C. Bertelsmann, 02.10.2017
ISBN 9783570102374
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(218)

438 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

brasilien, adoption, liebe, vergangenheit, schwestern

Die sieben Schwestern

Lucinda Riley , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 550 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.09.2016
ISBN 9783442479719
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Winterzauber in Paris

Mandy Baggot , Jule Schulte
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 16.10.2017
ISBN 9783442487066
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Dash & Lily

Rachel Cohn , David Levithan , Bernadette Ott
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei cbt, 09.10.2017
ISBN 9783570311585
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

goldmann challenge, rocky mountains, katastrophe, freundschaft, snowboard

Sternenwinternacht

Karen Swan , Gertrud Wittich
Flexibler Einband: 600 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 16.10.2017
ISBN 9783442486700
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

21 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

freundschaft, liebe, weihnachten, comfort food cafe

Weihnachten mit dir

Debbie Johnson , Irene Eisenhut
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.10.2017
ISBN 9783453580602
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

45 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

lichterzauber in manhatta, liebesroman, weihnachten, mtb, sarah morgan

Lichterzauber in Manhattan

Sarah Morgan
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 09.10.2017
ISBN 9783956496714
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Abschied in Prag

Alyson Richman , Norbert Möllemann , Charlotte Breuer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Diana, 11.12.2017
ISBN 9783453359598
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

russland, drei töchter, judith pella, historischer roman, glaube

Geschrieben im Wind

Judith Pella , Silvia Lutz
Flexibler Einband
Erschienen bei Francke-Buchhandlung, 01.05.2017
ISBN 9783868276695
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

täuschung, kaugummi, schüler, leherin, verwandlung

Der Zauberkaugummi

Kristina Dunker , Pascal Nöldner
Fester Einband
Erschienen bei Coppenrath, 04.07.2017
ISBN 9783649669968
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

55 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

roman, leben, poesie, bücherliebe, liebe

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Stephanie Butland , Maria Hochsieder-Belschner
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.10.2017
ISBN 9783426520758
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext des Verlages:
Mit Piercings und tiefschwarz gefärbten Haaren versucht Loveday, die Welt von sich fern zu halten. Sie ist ein wahrer Büchernarr, umgibt sich lieber mit Literatur als mit Menschen und trägt die Anfangssätze ihrer Lieblingsromane als Tattoos auf dem Körper. Wirklich wohl fühlt sie sich nur in Archies Antiquariat. Der alte Mann hat ihr nicht nur einen Job gegeben, er akzeptiert sie vor allem, ohne Fragen zu stellen. Als Loveday Nathan kennenlernt, scheint ihre Welt heller zu werden: Er nimmt sie mit zu einem Poetry-Slam, und die Gedichte öffnen beiden einen Weg, sich die Dinge mitzuteilen, für die ihnen sonst die Worte fehlen. Zwischen den beiden entwickelt sich eine zarte Liebe. Doch dann werden im Antiquariat Bücher für Loveday abgegeben, die sie zurück in ihre Kindheit führen und schmerzhafte Erinnerungen an eine Familientragödie wecken, die sie nur zu gerne weiter verdrängt hätte. Kann sie mit Archies und Nathans Hilfe endlich mit der Vergangenheit Frieden schließen und über die Ereignisse hinwegkommen, die ihr Leben so sehr erschüttert haben?

Die fünfundzwanzigjährige Loveday Cardew zieht die Gesellschaft von Bücher der von Menschen vor. Zitate ihrer Lieblingsbücher trägt sie auf ihrer Haut. Doch dies ist schon das Einzige, was sie anderen von sich preisgibt,
selbst denen gegenüber, die sich um sie bemühen.

Beginnend in der Gegenwart begleiten die LeserInnen die Protagonistin durch das verschlossene Jetzt, um dann im Wechsel in ihre Vergangenheit vorzudringen, die erkennen lässt, warum man Loveday zunächst - und über einen langen Zeitraum - als verschreckte, abgekapselte, manches Mal wunderliche Figur wahrnimmt.
Sie hat gelernt, für sich zu überleben.
Sie findet einzig zwischen den Büchern Geborgenheit.
Sie muss erst/endlich lernen, zu vertrauen. Anderen, aber auch auf sich selbst.
Sie trägt eine versteckte Hoffnung in sich, auch wenn sie dies nie zugeben würde.

Doch der Weg dahin ist beschwerlich. Zu fest ist sie davon überzeugt, auf sich selbst gestellt zu sein.
Zu groß ist ihre Angst vor Veränderungen, wo doch ihre Geschichte festgeschrieben zu sein scheint.
Wer wäre sie, wenn sie alles überdenken und ihre selbstgesteckten Grenzen überschreiten würde ?

Stephanie Butland bietet ihren LeserInnen eine Palette an Emotionen, die bewegen, erschrecken und traurig stimmen. Gute Erinnerungen und schlechte Erinnerungen tauchen zwischen den Versuchen, einfach nur unauffällig durch das Leben zu kommen, auf . Die wenigen Figuren erscheinen sorgfältig ausgewählt, sodass man sie entweder einfach nur mögen kann oder es mit dem Verlauf lernt oder es gar unmöglich ist.

Lost for Words - sprachlos - in Schweigen über ihre Vergangenheit verharrend.
Den Originaltitel empfinde ich als geschickt gewählt, da die Gedichte, Poetry-Slams und das Treffen zwischen den Zeilen - die ohne Frage ein Teil der Geschichte sind - nicht zu sehr in den Vordergrund rücken.
Loveday selbst hat es mir nicht immer leicht gemacht, sie vorbehaltlos zu begleiten. Zu sehr war sie in ihrem geschaffenen Selbstbild gefangen, sodass ich mich - wie die anderen Figuren, die ihre offen gegenübergetreten sind - zurückgewiesen gefühlt habe. Erst als sie damit begonnen hat, diese eingefahrene Struktur, die ihr Sicherheit geboten hat, zu durchbrechen und sich ihren Ängsten zu stellen, brachte sie nicht nur mich dazu, stolz auf sie zu sein.
Eine Geschichte, die leise Töne anschlägt; die von Schmerz, vom Loslassen und von Mut erzählt.

  (28)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

asthma, kindheit, großväter, hinter den felder, trauer

Hinter den Feldern

Manuel Deinert
Flexibler Einband: 180 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 11.09.2017
ISBN 9783744820776
Genre: Kinderbuch

Rezension:

„Wir können uns leider nicht aussuchen, was für Gaben oder Gebrechen wir haben.“ (S. 14)

Die Worte seines Großvaters versteht Leon durchaus und dennoch wünscht er sich, dass sein Asthma einfach verschwinden würde. All die tollen, aufregenden Sachen die die anderen Kinder so machen, passen einfach nicht mit seinem Asthma zusammen. Dazu kommen so manche Hänseleien, die das Ganze noch beschwerlicher erscheinen lassen.
Aber Leons Großvater hat noch andere Geschichten zu erzählen, die der Zehnjährige mit Spannung verfolgt. Und als dieser ihm von einer Blume und ihren heilenden Kräften berichtet, macht sich Leon heimlich auf den Weg und erlebt endlich sein eigenes Jack-London-ähnliches Abenteuer.

Warmherzig und mit viel Liebe zum Detail erzählt der Autor von einem Jungen, der viele Asthmaanfälle und wenig Freunde hat; der sich fragt, was einmal aus ihm werden soll, wenn er doch so vieles nicht darf und der all die Verbote und Einschränkungen, die ihn stetig ausgrenzen, einfach nur doof findet.
Die Zeit mit seinem Großvater genießt er hingegen sehr. Er sagt nicht so oft `nein´wie seine Mutter oder muss ständig arbeiten wie sein Vater. Er gibt sein Wissen an Leon weiter, hat stets eine Weisheit oder ein Rätsel für ihn parat und vermag ihm gern ein Lachen zu entlocken.
Diese tiefe Bindung zu verfolgen und wie es die Geschichte mit leisen Tönen schafft, eigene Erinnerungen an die Sommer in der Kindheit zu wecken, hat mir ebenso gefallen wie der poetische Schreibstil.

Eine Geschichte vom Entdecken und Herausfinden, Loslassen und Verändern, die liebevoll erzählt, mit authentischen Figuren versehen und in ein bezauberndes Cover eingehüllt wurde.

  (139)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

suche, verhaftung, polen, juden, chicago

Karolinas Töchter

Ronald H. Balson , Max Stadler
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 18.08.2017
ISBN 9783746632971
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

92 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

schicksal, liebe, krankheit, musik, autorin

Der Herzschlag deiner Worte

Susanna Ernst
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.09.2017
ISBN 9783426521236
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext des Verlages:
Als der junge Musiker Alex vom plötzlichen Tod seines Vaters erfährt, wirft ihn das aus der Bahn. Auf der Beerdigung begegnet er seiner Patentante Jane zum ersten Mal und ist tief beeindruckt von der scheinbar unbekümmerten Lebensfreude der schwer erkrankten und an den Rollstuhl gefesselten Frau. Jane ist es, die Alex plötzlich neue Wege eröffnet. So führt sie ihn geradewegs in die Arme der temperamentvollen Jung-Autorin Maila, in die sich Alex Hals über Kopf verliebt.
Doch warum lässt Maila weder in ihren Geschichten noch im eigenen Leben ein Happy End zu? Und wieso wird Alex das Gefühl nicht los, dass Jane etwas verheimlicht? Und was hat all das mit seinem verstorbenen Vater zu tun? Erst als sich Alex auf die Spuren alles Unausgesprochenen begibt, gelingt es ihm, zu erkennen, wie die unterschiedlichen Geheimnisse derer, die er liebt, miteinander verwoben sind. Kann er Maila mit diesem Hintergrundwissen davon überzeugen, dass doch noch alles gut wird?


"Wie kann sich ein Herz innerhalb einer einzigen Nacht so extrem weiten, dass ein neuer Mensch problemlos darin Platz findet?"
(Alex - S. 183)

Dabei wird es Alex zu Beginn der Geschichte noch recht schwer um´s Herz, als sein geliebter Vater unerwartet verstirbt. Mit seinem Schmerz ist er nicht allein, denn Vincent Blake war ein guter Mann, den so einige Menschen auf seinem letzten Weg begleiten. Überraschend ist dabei die Anwesenheit von Jane Maddox. Sie ist nicht nur eine alte Freundin von Alex´ Eltern, sondern auch seine Patentante, zu dieser seit Jahren kein Kontakt mehr besteht.
Nach der Beerdigung kommt es zu einer Annäherung, die sowohl Alex wie auch Jane viel bedeutet und dennoch von einem Geheimnis geprägt ist. Dass es da etwas gibt, dass ihm seine Patentante verschweigt, dessen ist sich Alex bewusst. Doch wie dies mit seinem Leben verbunden ist und was das für seine überraschend intensiven Gefühle bedeutet, die nach nur wenigen Stunden mit Maila in ihm toben, muss er noch nach einer aufwühlenden Zeit herausfinden.

Intensiv und aufwühlend sind schon gefallen. Bewegend, emotional und wundervoll mag ich gern hinzufügen, wenn es darum geht, das neue Buch von Susanna Ernst kurz und knapp zusammenzufassen. Ein gewohnt angenehmer Schreibstil und die dazu liebevoll ausgearbeiteten Charaktere verleiten dazu, nach jedem gelesenen Kapitel noch ein weiteres dranzuhängen, um aus den Erinnerungen der Vergangenheit und dem Geschehen in der Gegenwart ein berührendes Gesamtbild entstehen zu lassen, bei dem man letztendlich feststellt, dass sich die Geschichte heimlich in das Leserherz geschlichen hat und nach dem Auslesen noch ein wenig da verweilt.

  (124)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

afrika, geheimnisse, 1930er, mennen, 30er jahre

Ellas Geheimnis

Patricia Mennen
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.07.2017
ISBN 9783734100185
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

Lockwood & Co. - Das Grauenvolle Grab

Jonathan Stroud , Katharina Orgaß , Gerald Jung
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei cbj, 27.11.2017
ISBN 9783570174623
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

horror, schnee, christopher golden, winter, cross cult

Snowblind

Christopher Golden
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 04.09.2017
ISBN 9783959811941
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

85 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

liebe, kinder, familie, jamie, seri

Beautiful Funeral

Jamie McGuire , Henriette Zeltner
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.08.2017
ISBN 9783492310673
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

94 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 57 Rezensionen

england, zweiter weltkrieg, singen, musik, frauenchor

Der Frauenchor von Chilbury

Jennifer Ryan , Andrea O´Brien
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 07.09.2017
ISBN 9783462048841
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext des Verlages:
1940: Als immer mehr Männer nach London gehen oder eingezogen werden, beschließt der Pfarrer von Chilbury in der Grafschaft Kent, den Chor der Gemeinde aufzulösen. Die Frauen sind zutiefst enttäuscht. Was bleibt ihnen im schwierigen Kriegsalltag noch? Doch dann kommt die Musikprofessorin Primrose Trent aus London im Ort unter. Sie ist der Überzeugung, dass Musik gerade in schwierigen Zeiten wichtig ist und schlägt die Gründung eines reinen Frauenchors vor. Die Idee stößt auf Skepsis. Ein Chor ganz ohne Bässe und Tenöre? Aber Primrose gibt nicht auf: Mit Energie und Leidenschaft treibt sie ihr Projekt voran – ihr Enthusiasmus und die wundervolle Musik, die entsteht und die sie sich selbst nie zugetraut hätten, überzeugen die Frauen und richten sie auf. Der Chor hilft ihnen, ihre eigene Stimme zu finden. Fünf grundverschiedene Frauen und Mädchen berichten in ihren Briefen und Tagebucheinträgen von ihrem Leben im Dorf und davon, wie der Krieg ihr Leben verändert – wie er Verlust, Trauer und Angst erzeugt, aber doch nicht verhindern kann, dass auch Freundschaft und Liebe entstehen.

"Musik lässt uns über uns hinauswachsen, hilft uns über Sorgen und Leid hinweg, und gibt den Blick frei auf eine andere Welt, auf das Große und Ganze." (Primrose - S. 145)

Doch gerade anfänglich schaut es nicht danach aus, dass dies den Frauen von Chilbury gelingen kann.
`Welch zänkischer Haufen´ war mein erster Gedanke, der durch die Missgunst untereinander und dem Verfolgen eigener Vorhaben unterstrichen wurde. Jede von ihnen hat ihre eigenen Probleme und Ängste, die zunächst nicht daran glauben lassen, dass daraus eine Gemeinschaft entstehen kann, die zusammenhält oder gar etwas bewegt. Aber dann rückt der Krieg näher an Chilbury heran, fordert Opfer, hinterlässt Zerstörung.

Wie das Leben und der Krieg in dem beschaulichen Ort aus unterschiedlichen Perspektiven wahrgenommen werden, wird den LeserInnen durch Briefe und Tagebucheinträge nähergebracht. Diese gewählte Form verleiht einen tieferen Einblick in die Gedanken und Gefühle der Figuren, wühlt auf, lässt zurückschrecken und natürlich die Entwicklung dieser Erkennen. Ein wichtiger Punkt in dieser Geschichte ist die Emanzipation der Frauen und der Mut, der mit dieser einhergeht. Dabei geht es nicht allein um das Auftreten als reiner Frauenchor, sondern auch denen gegenüber, die der Meinung sind, dass Frauen nichts zu sagen haben.

Die Geschichte zeigt zwar nur einen kleinen Ausschnitt von dem Geschehen des Zweiten Weltkrieges, aber das hat mich persönlich gar nicht weiter gestört, wo doch der Frauenchor von Chilbury deren Aufhänger sein soll. Doch was besagter in einer Zeit von Bombenangriffen und Zerstörung bewirken kann, wurde für mich fast schon etwas spät in die Handlung eingefügt und wirkte nach der vorangegangenen Darstellung der Figuren etwas blass.

"Wir - die Frauen des Dorfes - räumen jeden Tag die Trümmer weg und tragen den windschiefen Haufen aus Steinen und Schutt ab, doch der Anblick der Zerstörung bringt uns regelmäßig aus der Fassung..." (S. 300)

Jennifer Ryan beschreibt in ihrem Roman die Sorgen und Ängste von Mädchen und Frauen, die durch den Krieg zu einer Stärke finden, deren sie sich vorher selbst nicht bewusst waren und die sie in einer Zeit der Zerstörung zu nutzen lernen.

  (144)
Tags:  
 
631 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks