Humpi

Humpis Bibliothek

251 Bücher, 35 Rezensionen

Zu Humpis Profil
Filtern nach
251 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(222)

417 Bibliotheken, 30 Leser, 0 Gruppen, 134 Rezensionen

thriller, cody mcfadyen, smoky barrett, die stille vor dem tod, mord

Die Stille vor dem Tod

Cody McFadyen , Axel Merz
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.09.2016
ISBN 9783785725665
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wenn man bei „Die Stille vor dem Tod“ eine typische McFadyen-Fortsetzung der Smoky-Reihe erwartet, liegt man definitiv falsch! Klappentext und Cover lassen zunächst darauf schließen, doch durch ein Interview mit dem Autor, welches von Bastei Lübbe veröffentlicht wurde (Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=JpAkB__YoGg), war mir bereits klar, dass die Handlung diesmal anders sein muss. Denn McFadyen schildert darin, dass etwas passieren musste, dass die Protagonistin Smoky Barrett zerbrechen lässt, weil es unrealistisch ist, dass sie nach all den erlebten Schicksalsschlägen einfach immer so weitermacht. In dieser Bemerkung stimme ich dem Autor definitiv zu. Aber dennoch hätte ich mir einen anderen Handlungsverlauf gewünscht.
Der Start des Buches ist zunächst sehr spannend und fulminant! Es gibt viele Tote à la Cody McFadyen und man kann die Geschehnisse nicht so ganz einsortieren. Ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen, weil ich so gespannt auf den eigentlichen Start der Ermittlungen war! Leider wurde dieser dann jedoch sehr stark verzögert, da erst einmal Smokys Psyche an oberster Stelle stand. Die Geschehnisse haben unsere Ermittlerin stark mitgenommen und man erkennt sie in einigen Sequenzen kaum wieder – diese Entwicklung empfinde ich als realistisch, da kein Mensch mit so viel Leid, wie sie es erleben musste, problemlos klarkommen kann! Dennoch stört dieser „Psycho-Einschub“ den Lesefluss meiner Meinung nach enorm und lässt einen für zu lange Zeit vergeblich auf die typischen Ermittlungs- und Verhörszenen warten.
McFadyen erläutert im oben genannten Interview, dass es für ihn schwierig gewesen sei, das Buch zu schreiben. Leider merkt man dies auch insbesondere an dieser Stelle des Buches. Unschön fand ich beispielsweise die Traumsequenzen, die aus Smokys Sicht geschildert werden. Diese waren für mich sehr wirr und an vielen Stellen auch einfach unverständlich. Auch das Gespräch zwischen Smoky und ihrem Psychiater Childs hat die Handlung stark ausgebremst, da der Dialog einfach zu langatmig konzipiert war.
Besonders gut hat mir hingegen das Verhör von Rebecca im Gefängnis gefallen – hier hat man gemerkt, dass McFadyen am Werke war und ein Meister des Spannungsaufbaus in Verhörszenen ist! Auch die Momente, in denen Smoky Zeit mit ihrer Familie und insbesondere ihrem neugeborenen Sohn Christopher verbringt, fand ich sehr schön und liebevoll beschrieben. Von solchen tollen Szenen hätte es einfach viel mehr geben müssen! Nach dem Spannungsaufbau zu Beginn flachte die Spannung in der Mitte des Buches einfach zu sehr ab und hatte Schwierigkeiten, wieder in Fahrt zu kommen. 

Insbesondere das Ende ließ den Leser dann recht verwirrt zurück, da nur äußerst wenige Fragen geklärt wurden und der Großteil des Falles ungelöst blieb. Dies bietet zwar Stoff für einen nächsten Band, ein weniger großer Cliffhänger hätte mir aber definitiv besser gefallen! Bei McFadyens Werken ist man ein solch offenes Ende auch einfach nicht gewohnt…

Fazit:
Insgesamt eine durchwachsene Fortsetzung der sonst so starken Smoky-Reihe! Nach einem spannenden und ereignisreichen Beginn folgten leider zu viele „Durststrecken“ und auch das Ende konnte mich leider aufgrund zu vieler offen gebliebener Fragen nicht begeistern! Wer McFadyens Thriller-Reihe liebt, sollte das Buch aber trotzdem lesen, um für den folgenden Band im Bilde zu sein – ansonsten wird man diesen nämlich meiner Meinung nach nur schwer verstehen können. Hoffentlich findet McFadyen dann auch wieder zu seiner alten Form zurück!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

246 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

cassandra clare, magisterium, magie, fantasy, chaos

Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze

Cassandra Clare , , Holly Black , Anne Brauner
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.10.2016
ISBN 9783846600283
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zum Inhalt: 

Auch im dritten Band der Magisterium-Reihe werden die drei Freunde Call, Aaron und Tamara wieder vor einige magische Probleme gestellt. Nach dem positiven Ende von Band 2 sieht zunächst alles rosig aus und es scheint ein entspanntes drittes Lehrjahr für die drei jungen Magier zu werden. Doch bereits bei der Ehrenfeier im Präsidium geschieht Unvorhersehbares: ein grausamer Mord. Ab diesem Tag sind Call, Aaron und Tamara nirgendwo sicher und müssen sich bei jeder Person in ihrem Umfeld fragen: Könnte es sich hierbei um den Mörder und Spion handeln? Ein turbulentes magisches Schuljahr beginnt…

Meine Meinung:


Wie bereits bei den Vorgänger-Bänden hat mich auch das Cover von Band 3 total begeistert. Das diesmal in grüner Schrift bedruckte, dunkel gehaltene Cover zieht mit seinen weißen Verschnörkelungen definitiv die Blicke eines jeden Buchliebhabers auf sich!
Auch sprachlich konnten mich Holly Black und Cassandra Clare abermals überzeugen. Mit ihren frischen, unkomplizierten und nicht selten humorvollen Textpassagen lassen sie die gesamte Reihe definitiv zu einem sprachlichen Lesegenuss werden! Als „erwachsene Leserin“ stolperte ich beim Lesen an einigen Stellen über die jugendlich angehauchte Sprache, aber das ist ja für ein Jugendbuch genau richtig so!
Inhaltlich hat mich das Buch vor allem aufgrund der direkt zu Beginn aufgebauten Spannung überzeugt! Diese Spannung bleibt nahezu über die gesamte Handlung hinweg bestehen, sodass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Permanent rätselt man als Leser/-in mit, wer wohl der Spion sein könnte und verdächtigt so auch in den vorherigen Bänden liebgewonnene Charaktere. Auch der Humor kommt in „Der Schlüssel aus Bronze“ jedoch nicht zu kurz. Zahlreiche Witze und ironische Textpassagen sorgen immer wieder für Auflockerung.
Wie auch in den Bänden 1 & 2 hat mir der Handlungsort der Reihe sehr gut gefallen: das unterirdische Magisterium mit seinen verzwickten sowie geheimnisvollen Gängen und Höhlen. Auch in Band 3 lernt der Leser neue Bereiche dieses Komplexes kennen wie beispielsweise die Höhle, in welcher die gefährlichen Elementarier gefangen sind – diesen Abschnitt fand ich deshalb auch besonders spannend!
Inhaltlich sind mir beim Lesen jedoch leichte Schwächen aufgefallen, aufgrund derer ich das Buch mit 4 anstatt mit 5 Sternen bewerte. Zum einen war die magische Prüfung für meinen Geschmack deutlich zu knapp dargestellt. Ich hatte sehr gespannt auf diese hingefiebert und auf einige spannende Szenen im Feuerlabyrinth gehofft, doch leider war die Prüfung dann auch viel zu schnell wieder vorbei. Außerdem fand ich einige Aspekte im letzten Abschnitt des Buches zu durchschaubar und Aaron und Callum erschienen mir hier doch sehr naiv! Als Leser hätte man am liebsten eingegriffen und sie vor ihren nächsten Schritten gewarnt.
Letztendlich hat mich das „Finale“ aber dennoch sehr überrascht, weil es für mich in dieser Ausgestaltung unvorhersehbar war. Das hat mir gut gefallen, da ich ein Fan von interessanten, unberechenbaren Wendungen bin!

Fazit:


Insgesamt ein toller dritter Band, der sowohl sprachlich als auch inhaltlich nahtlos an seine beiden Vorgänger anknüpft. Aufgrund der zu Anfang des Buches eingestreuten Rückblenden lässt sich das Buch auch lesen, ohne Band 1 & 2 zu kennen, ich würde dies aber dennoch empfehlen. Ich gebe hiermit eine klare Leseempfehlung ab, vor allem an diejenigen, die in die jugendliche Zielgruppe passen bzw. an alle, die einfach gerne Jugendbücher lesen. Ich bin schon sehr gespannt, was in den beiden letzten Bänden noch alles auf die Magierlehrlinge zukommen wird!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(157)

293 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 54 Rezensionen

meer, jugendbuch, aquamarin, zukunft, wasser

Aquamarin

Andreas Eschbach
Fester Einband: 408 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.06.2015
ISBN 9783401600222
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Da mich Andreas Eschbach bereits mit „Das Jesus-Video“ überzeugen konnte, war ich sehr gespannt auf dieses neue Jugendbuch des Autors! Am Ende von "Aquamarin" angekommen kann ich nun Folgendes sagen: Ein wirklich tolles, packendes Buch, das nur an einigen Stellen etwas zu vorhersehbar ist! 

Insgesamt konnte mich das Buch wirklich überzeugen, da ich den Schreibstil sehr angenehm fand, der Spannungsbogen perfekt war und mich auch die grundsätzliche Idee der Handlung von A bis Z in ihren Bann gezogen hat! Ich fand es besonders positiv, dass Herr Eschbach durch die entworfene dystopische oder auch utopische Welt in "Aquamarin" Kritik an einigen technischen Entwicklungen, vor allem Genmanipulationen, übt! Die existierende Welt und auch die „Gesellschaftsordnung“, die im Buch beschrieben werden, fand ich besonders spannend! Außerdem wurde das Thema Mobbing unter Jugendlichen immer wieder angesprochen, da die Protagonistin selbst davon betroffen ist! Insgesamt ist die gesamte Handlung rund um Saha sehr schön durchdacht, thematisch kann dieses Buch also definitiv überzeugen! :) 

Lediglich an einigen Stellen ist der Fortgang der Geschichte etwas zu offensichtlich! Vor allem im letzten Teil des Buches kommen jedoch einige Wendungen vor, die ich nie erahnt hätte, sodass es bis zum Ende wirklich spannend blieb! :)

Das Ende ist sehr abrupt und mir sind noch viele Fragen offen geblieben! Ich würde mir definitiv eine Fortsetzung wünschen, die beispielsweise mehr über den Alltag eines Lebens unter der Meeresoberfläche berichtet!

Neben dem tollen Inhalt von „Aquamarin“ kann definitiv auch das Cover überzeugen – dieses ist wirklich sehr schön und passend zur Handlung gestaltet!

Insgesamt also eine absolute Kaufempfehlung von mir! Ich habe das Buch im Urlaub am Meer gelesen, was definitiv super passte! Doch auch ohne das Meer hätte ich mich beim Lesen dieses Buches an die Küste versetzt gefühlt!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.647)

2.889 Bibliotheken, 43 Leser, 14 Gruppen, 239 Rezensionen

dystopie, liebe, flucht, ky, cassia

Die Flucht

Ally Condie , Stefanie Schäfer
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 20.01.2012
ISBN 9783841421449
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

artefakte, geheimes hochsicherheitsgefängnis, frieden oder chaos, gefängnis, archäologie

Der Dieb der Finsternis

Richard Doetsch
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 21.09.2012
ISBN 9783404166824
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.873)

7.526 Bibliotheken, 64 Leser, 34 Gruppen, 471 Rezensionen

liebe, zeitreise, zeitreisen, london, fantasy

Saphirblau

Kerstin Gier
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2010
ISBN 9783401063478
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der Hagestolz

Adalbert Stifter null
Flexibler Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Hofenberg, 05.12.2014
ISBN 9783843070843
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

232 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

thriller, zeitreise, jesus, israel, science fiction

Das Jesus-Video

Andreas Eschbach
Flexibler Einband: 704 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 08.10.2014
ISBN 9783404170357
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(344)

732 Bibliotheken, 11 Leser, 5 Gruppen, 185 Rezensionen

magersucht, schwestern, briefe, familie, lilly lindner

Was fehlt, wenn ich verschwunden bin

Lilly Lindner
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 19.02.2015
ISBN 9783733500931
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(755)

1.403 Bibliotheken, 72 Leser, 12 Gruppen, 102 Rezensionen

fantasy, winterfell, krieg, das lied von eis und feuer, game of thrones

Die Herren von Winterfell

George R. R. Martin
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 01.10.1997
ISBN 9783442247295
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

54 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

spionage, möhnetalsperre, london, nachtauge, zwangsarbeiter

Nachtauge

Titus Müller
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.07.2014
ISBN 9783453437760
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(402)

676 Bibliotheken, 14 Leser, 3 Gruppen, 46 Rezensionen

crossfire, liebe, erotik, sylvia day, hingabe

Crossfire - Hingabe

Sylvia Day , ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.12.2014
ISBN 9783453545786
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt:

Gideon und Eva haben ihrer "explosive Beziehung" heimlich durch den Bund der Ehe die Krone aufgesetzt. Doch niemand weiß davon und deshalb wird nun eine zweite, "offizielle" Hochzeit geplant! Bis es dazu kommt haben Eva und Gideon jedoch noch einige andere Probleme zu lösen. Zum einen belasten Gideons traumatische Erlebnisse aus der Vergangenheit das junge Glück, doch auch Evas Vergangenheit - vor allem in Bezug auf ihren Exfreund - ist nicht einfach für die Beziehung! Werden die beiden Liebenden alle Probleme aus dem Weg räumen können und gemeinsam glücklich werden?

Lesbar ohne vorherige Bände zu kennen?

Da ich die vorhergehenden Bände der "Crossfire"-Reihe noch nicht gelesen habe, kann ich diesen vierten Band nur einzeln und nicht im Vergleich zu den anderen Bänden bewerten. Auf jeden Fall ist es grundsätzlich kein Problem, diesen Band ohne das Vorwissen aus den anderen drei Vorgängern zu verstehen. Dennoch fragt man sich dann an einigen Stellen, vor allem wenn es um die Vergangenheit der beiden Protagonisten geht, was man so Interessantes verpasst hat. Gerade Namen von Personen, die in ihrem Leben früher eine Rolle gespielt haben, nun aber nicht mehr, haben mich da teilweise irritiert. Alles in allem aber ein Buch, dass man gut ohne die Vorbände gelesen zu haben, verstehen kann! 

Persönliche Meinung:

Crossfire-Band Nr. 4, "Hingabe", hat mir insgesamt recht gut gefallen. Die Beziehung zwischen Eva und Gideon ist wirklich explosiv und selten ohne Komplikationen! Besonders gut fand ich, dass die Kapitel abwechselnd aus der Sicht Evas und Gideons geschrieben sind, da man so Einblicke in beide Gefühls- und Gedankenwelten erhält und die Handlung so abwechslungsreicher ist. Die Beziehung der beiden hat mich auf irgendeine Weise fasziniert! Die Art, wie die erotischen Szenen geschrieben waren, fand ich ebenfalls angenehm - gut geschrieben, aber auch nicht zu derb! Generell ist die Sprache dieses Buches jedoch kein Highlight, aber man erwartet ja auch angenehme Unterhaltung und nicht einen zweiten Goethe!

Inhaltlich muss ich dem Buch jedoch Abzüge geben, da man stellenweise das Gefühl hat, dass man auf der Stelle tritt und irgendwie nichts Weltbewegendes passiert! Man wartet schon seit Anfang des Buches auf die geplante Traumhochzeit, doch diese scheint erst im nächsten Band stattzufinden... Außerdem bleiben einige Fragen, die teilweise auch schon in den vorangegangenen Bänden aufgeworfen wurden - z.B. Nathans Tod - ungeklärt, für den Leser doch recht unbefriedigend! 

Da es sich dennoch um angenehme Unterhaltung handelt, gebe ich vier Sterne! :) Wer die anderen Bände gelesen hat, möchte sicher wissen, wie es mit Gideon und Eva weitergeht, sollte auch diesen Band lesen! Dennoch sollte man sich bewusst sein, dass auch hier nicht alle offenen Fragen beantwortet werden, da noch weitere Bände zu folgen scheinen! 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

182 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 71 Rezensionen

internat, mobbing, rügen, mord, thriller

Krähenmann

Corina Bomann
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 01.08.2014
ISBN 9783649616764
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(222)

569 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 106 Rezensionen

new york, 20er jahre, the diviners, jugendbuch, magie

The Diviners - Aller Anfang ist böse

Libba Bray , Barbara Lehnerer
Fester Einband: 704 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.10.2014
ISBN 9783423760966
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(165)

291 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 29 Rezensionen

einsamkeit, roman, überleben, tiere, wand

Die Wand

Marlen Haushofer
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 05.10.2012
ISBN 9783548610665
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(588)

1.118 Bibliotheken, 19 Leser, 2 Gruppen, 178 Rezensionen

magie, magisterium, fantasy, cassandra clare, holly black

Magisterium - Der Weg ins Labyrinth

Cassandra Clare , Holly Black , Anne Brauner
Fester Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.11.2014
ISBN 9783846600047
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

drama, klassiker, ein puppenheim, skandinavien, symbolik

Nora (Ein Puppenheim): Reclams Universal-Bibliothek

Henrik Ibsen
E-Buch Text: 96 Seiten
Erschienen bei Reclam Verlag, 14.03.2013
ISBN 9783159602905
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(220)

414 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 31 Rezensionen

schweden, hypnose, joona linna, krimi, hypnotiseur

Der Hypnotiseur

Lars Kepler , Paul Berf
Flexibler Einband: 604 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 17.08.2012
ISBN 9783404163434
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

pferde, blitz, kinderbuch, jugendbuch, serie

Blitz schickt seinen Sohn

Walter Farley , Steven Farley , Marga Ruperti
Fester Einband: 216 Seiten
Erschienen bei Egmont Franz Schneider Verlag, 01.01.1992
ISBN 9783505046940
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

pferde, blitz, kinderbuch, jugendbuch, serie

Blitz und Vulkan

Walter Farley , Steven Farley , Marga Ruperti
Fester Einband: 184 Seiten
Erschienen bei Egmont Franz Schneider Verlag, 01.01.1992
ISBN 9783505046957
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

pferde, blitz, kinderbuch, jugendbuch, serie

Blitz bricht aus

Walter Farley , Steven Farley , Marga Ruperti
Fester Einband: 214 Seiten
Erschienen bei Egmont Franz Schneider Verlag, 01.01.1993
ISBN 9783505048524
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

pferde, blitz, kinderbuch, jugendbuch, serie

Blitz kehrt heim

Walter Farley , Steven Farley , Marga Ruperti
Fester Einband: 217 Seiten
Erschienen bei Egmont Franz Schneider Verlag, 01.01.1992
ISBN 9783505046643
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

59 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

kinderbuch, kinderroman, pferde, blitz, pferd

Blitz der schwarze Hengst

Walter Farley , Steven Farley , Ursula von Wiese
Fester Einband: 217 Seiten
Erschienen bei Egmont Franz Schneider Verlag, 01.01.1992
ISBN 9783505046636
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(212)

482 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 88 Rezensionen

antonia michaelis, suche, jugendbuch, eltern, november

Niemand liebt November

Antonia Michaelis , Kathrin Schüler
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 20.08.2014
ISBN 9783789142956
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(241)

597 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 110 Rezensionen

atlantis, lauren kate, teardrop, eureka, tränen

Teardrop

Lauren Kate , Michaela Link
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei cbt, 25.08.2014
ISBN 9783570162774
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
251 Ergebnisse