Hunnybunny

Hunnybunnys Bibliothek

8 Bücher, 6 Rezensionen

Zu Hunnybunnys Profil
Filtern nach
8 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Howls Moving Castle

Hayao Miyazaki , Naoko Amemiya
Fester Einband: 181 Seiten
Erschienen bei Viz, 30.10.2005
ISBN 1421500906
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

asylum, hospital, christopher payne

ASYLUM: INSIDE THE CLOSED WORLD OF STATE MENTAL HOSPITALSBYPayne, Christopher[Hardcover] on Sep-2009

Christopher Payne
Sonstige Formate
Erschienen bei MIT Press (MA), 01.09.2009
ISBN B005KG5WK2
Genre: Sonstiges

Rezension:

Herrlicher Bildband mit beeindruckender Fotografie!

Die Einleitung des Buches ist sehr informativ und auch nötig, um die folgenden Fotografien aus einer anderen, älteren, Perspektive sehen zu können.

Die Schönheit des Verfallenen, Vergangenen wurde genau getroffen. Die Locations, berühmte, verlassene psychiatrische Anstalten in den USA, lassen einem schon einen leichten Schauer über den Rücken laufen, wenn man ihre Geschichten und Bilder sieht/kennt.

Nun, um das Buch nicht nur als "einen Bildband, halt" zu sehen, ist es wichtig, sich für das ganze schon auch zu interessieren und sogar von Vorteil, wenn man selbst schon über die im Buch gezeigten Kliniken recherchiert hat - macht das ganze tausendmal besser - ich schwör.

Nehmt euch Zeit, lest das Vorwort, und seht euch die Bilder ganz genau an, dann ist das Buch ein Erlebnis der besonderen Art.

Mich persönlich hat der Satz, der am Schluss des Buches steht, sehr nachdenklich gemacht. Was auch gut so ist, denn das Vergangene wird viel zu gern vergessen.

  (1)
Tags: asylum, christopher payne, hospital   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

london, shoppaholic reihe, chick-lit, kinsella, englisch

Mini Shopaholic

Sophie Kinsella
E-Buch Text: 448 Seiten
Erschienen bei The Dial Press, 15.09.2010
ISBN B003EY7IUY
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

16 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

vince neil, 80er, nikki sixx, glamrock, mötley crüe

Motley Crue

Motley Crue , , ,
Flexibler Einband: 431 Seiten
Erschienen bei Harpercollins Publishers Inc, 01.07.2002
ISBN 0060989157
Genre: Sachbücher

Rezension:

Auch hier habe ich die englische Version gelesen, ich möchte gar nicht wissen, was die Herren Übersetzer hier wieder alles vermurkst haben.

Herrliches Buch über die Geschichte der (meiner Meinung nach) besten Glamrock Band der Welt *-*

Es ist schon cool, wie alle 4 Bandmitglieder unabhängig voneinander ihre Version der Entstehung von Mötley Crüe zum Besten geben. Auch, dass man so viele Einblicke in die Kindheit der Band bekommt, hat mir sehr gefallen. Es wird offen über alles gesprochen, Tommys Ehe mit Pamela, Nikkis Drogensucht, der Tod von Vince's Tochter Skylar und Mick Mars' furchtbare Krankheit und vieles vieles mehr.

Interessant zu lesen ist auch, wie sich die Männer selbst warhnehmen und wie die anderen das letztendlich gesehen haben.

Natürlich fehlt dem ganzen nichts von dem typischen rock'n roll flair und dem einzigartigen Stil der Gruppe.

Ein MUSS für alle Fans, eine interessante Reise in den Fußstapfen von vier Rock'n Roll Stars für alle anderen :)

  (4)
Tags: 80er, glamrock, mick mars, mötley crüe, nikki sixx, pamela anderson, rock'n roll, the dirt, tommy lee, vince neil   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

nikki sixx, tagebuch, the heroin diaries, mötley crüe, drogen

Heroin Diaries, The

Nikki Sixx
E-Buch Text: 432 Seiten
Erschienen bei MTV, 18.09.2007
ISBN B000UZPIAW
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich habe die englische Version des Buches (was auch anderes, beim übersetzen geht doch die Hälfte eh flöten, pfff).

Hammer Buch!

Der gute Nikki schreibt ohne Skrupel wie sein Leben im Jahr 1986/87 ausgehsehen hat...und Alter, hat das krass ausgesehen! Ich würde mal sagen Sex, Drugs & Rock'n Roll trifft hier mehr als zu. Dass einer der begabtesten Menschen der Welt, heute noch lebt, grenzt an ein Wunder finde ich, wenn man bedenkt, dass es sich im Buch ja "nur" um ein Jahr seines Rockstar Lebens handelt.

Man bekommt einen tiefen Einblick, in Nikki's Seele und fühlt regelrecht mit, wenn er von Nächten erzählt, von denen er das meiste nicht mehr weiss, oder wissen will, und von Nächten in denen ihn die drogenbedingten Paranoias fast durchdrehen lassen. Auch Freunde und Bekannte erhalten eine Chance sich zu dem "Nikki von damals" zu äußern - und wurden aufgefordert die traurige Wahrheit zu beschreiben.

An sich ein schauriges Buch, das die schlechten Seiten des Showbizz und einer fragilen Seele deutlich aufzeigt, musste ich doch stellenweise grinsen. Etwa wie Nikki im Drogenrausch während eines Telefonats fest davon überzeugt war, illegale mexikanische Einwanderer stürmen seinen Garten und das Telefonat daraufhin beenden musste - Klassiker :D

Trauriger wird es da, wenn man mitbekommt, wie er sich mit Knarre in seinen WANDSCHRANK einsperrt, weil er fest davon überzeugt ist, die Polizei hat seine Villa umstellt und kauert da nächtelang drin...in seinem WANDSCHRANK. Kranke Scheisse, wenn ihr mich fragt.

Fazit:

Eine Lehre für alle, die jemals mit dem Gedanken gespielt haben, Drogen anzufassen, denn danach, ist einem die Lust daran ganz einfach vergangen. Tausendmal besseres Material zur Abschreckung für jugendliche als dieses dämliche Kinder-vom-Bahnhof-Zoo-Buch!

  (4)
Tags: drogen, nikki sixx, tagebuch, the heroin diaries   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

erfinder, socken, professor, die sockensuchmaschine

Die Sockensuchmaschine

Knister
Audio-Kassette
Erschienen bei Audiolino, 01.03.2006
ISBN 9783938482353
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Ich habe dieses Buch in der vierten Klasse mal lesen müssen, so von der Schule aus eben und ich muss sagen, ich denk da heute noch dran :D Der alte Turbozahn und seine Erfindungen schwelg Meine Kinder dürfen's auch mal lesen, wenn's soweit ist :)

  (5)
Tags: die sockensuchmaschine   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

66 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 3 Rezensionen

usa, catcher in the rye, klassiker, 100bücher, depression

The Catcher in the Rye

J. D. Salinger
Fester Einband
Erschienen bei Little Brown & Co, 16.07.1951
ISBN 0316769533
Genre: Romane

Rezension:

Ein wirklich aussergwöhnliches Buch denn - obwohl wirklich fast nichts passiert - ich konnte nicht aufhören es zu lesen.

Das Buch handelt von dem 17 jährigen Holden Caulfield der uns von seiner 3-tägigen Odysee, die mit seinem Rausschmiss aus der renomierten Schule Pencey Prep beginnt, erzählt.

Von da an liesst sich das Buch sehr flüssig, immer wieder mit Absprüngen in die Vergangenheit und aber auch mit Holden's Wunschvorstellungen.

Holden an sich ist ein bemitleidenswerter Junge, der im Leben nicht so richtig weiss, was er damit eigentlich anfangen soll. Er macht sich nicht viel aus den Dingen, die passieren, ist aber ein bodenständiger und sehr friedensbezogener Junge. Seine emotionalität ist beeindruckend, für einen Jungen seines Alters und lässt den Leser stellenweise richtig mitfühlen. Gerade seine Beziehung zu seiner Schwester und wie er über sie erzählt ist schon herzerweichend, wenn ich das mal so sagen darf.

Ich dachte am Anfang der Typ begeht selbstmord, hundert pro. Er hat wirklich wenig schöne Dinge erlebt, der Holden. Und im Grunde hat er mit allem was er sagt recht. Die Welt ist ein grausamer Ort, voll mit falschen Menschen und es ist schwer sich mit den eigenen Prinzipien und Vorstellungen zurecht zu finden. Aber so bemitleidenswert er auch ist, er kämpft im Endeffekt immer weiter und nimmt dabei auch noch ein großes Maß an Rücksicht für seine Mitmenschen. Ich habe ihn jedenfalls in meine "anti-hero-hall-of-fame" mit aufgenommen.

Ich empfehle das Buch wärmstes für jeden, der auch ohne Action auskommt, sich Gedanken über die Welt in der wir leben machen möchte und Oberflächlichkeit verabscheut.

  (5)
Tags: aussenseiter, catcher in the rye, fänger im roggen, psychatrische anstalt   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

lieblingsbücher, jenseits, alte bücher, john galsworthy

Jenseits

John Galsworthy
Fester Einband: 366 Seiten
Erschienen bei Droemer, 01.01.1951
ISBN B0000BIC6W
Genre: Sonstiges

Rezension:

Seit langem mal wieder ein Buch, das ich zu meinen Lieblingsbüchern zähle.

Gyp, Tochter des angesehenen Major Winton verliebt sich in einen Geigenspieler während die beiden auf Kur sind. Schnell wird geheiratet und ein Kind ist auch unterwegs. Fiorsen (der Geigenspieler) stellt sich aber als totaler Vollidiot heraus und betrügt Gyp mit einer jungen Tänzerin, die er ebenfalls schwängert. Als sich dann noch Fiorsens Kumpel an Gyp heranmacht, ist das Chaos perfekt. Gyp zieht sich von der Liebe zurück, bis sie ihre große Liebe kennenlernt...

Hört sich schnulzig an, ist es tatsächlich aber nur stellenweise (Bin nicht so der schnulzige Typ). Neben der Story an sich, hat mich auch die aussergewöhnlich schöne Wortwahl des Autors an dieses Buch gefesselt. Passagen wie:

"Es war die Abendstunde, da die Stadt sich in tiefes Blau zu hüllen beginnt, die Stunde, da die festen und starren Formen des Tages verschwimmen und sich auflösen, um uns herum alles dunkel und geheimnisvoll anmutet und doch alles was der Mensch, die Bäume, die Häuser an Rätseln bergen, sich dem sinnenden Verstand zu offenbaren scheint."

haben mich einfach umgehauen.

Auch die Vater-Tochter Beziehung zwischen Gyp und ihrem Väterchen, die während des Buches so viel durchmachen muss, finde ich einfach klasse rübergebracht. Leicht verwirrend (aber für das viktorianische Zeitalter wohl angemessen) fand ich die Beziehung zwischen Gyp und ihrer Tochter, der kleinen Gyp. Sicher kein Hauptcharakter in der Geschichte, wird das Kind im Endeffekt von ihrer Nanny großgezogen und hat wohl ausser ihrer Entführung im Buch nicht viel zu suchen. Komisch, aber war wohl damals einfach so.

Das Ende des Buches hat mir ein Tränchen ins linke Auge getrieben, das muss ich ehrlich zugeben. Obwohl im Nachhinein logisch (hier kommt die Schnulzen-Natur raus) hat es mich doch überraschend getroffen.

Dieses Buch werde ich niemals hergeben, nur vererben, denn es ist einfach so wunderschön zu lesen und hat die perfekte Balance aus Romantik, Ernsthaftigkeit, Witz, Charme und Tragik.

  (7)
Tags: alte bücher, jenseits, john galsworthy, lieblingsbücher   (4)
 
8 Ergebnisse